Neue Volkskränkung: Bundesamt nennt Deutsche jetzt „Beheimatete“

45

Laut Angela Merkel sind wir ja schon seit einiger Zeit nur noch „die, die schon länger hier leben“. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat nun umformuliert.

Schlimm genug, dass der deutsche Steuerzahler so einen Mist finanzieren muss: Eine durchs Land ziehende Multi-Kulti-Begegnungsküche beschreibt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auch noch als ein Projekt, „das Geflüchtete und Beheimatete da zusammenzubringen will [sic], wo es am gemütlichsten ist: am Küchentisch“.

Jupp. Deutsche, oder wie Merkel es im Januar ausdrückte, „die, die schon länger hier leben“ sind jetzt „Beheimatete“. Die Formulierung, „Gekocht werden Rezepte, die sowohl Geflüchtete als auch Deutsche mitbringen“, kommt den Staats-Integratoren anscheinend irgendwie zu rassistisch rüber.

Streng genommen liegt aber selbst in der Formulierung „Beheimatete“ noch jede Menge Sprengsatz: „Heimat ist ein ausgrenzender Begriff“, schrieb die Grüne Jugend kürzlich. Und Frank-Walter Steinmeier warnte am Tag der Deutschen Einheit, die „Sehnsucht nach Heimat“ dürfe nicht jenen überlassen werden, „die eine heile deutsche Vergangenheit beschwören“. Die habe es nämlich so nie gegeben.

Screenshot Twitter @BAMF_Dialog

Beheimatet sein, ja bitte. Aber nicht im gestern oder heute! Heimat sei ein Ort der Zukunft und nicht der Vergangenheit, so Steinmeier. Dann wird’s rund: Die Zukunft gehört bekanntlich den Goldstücken. Schon Morgen können die „Geflüchteten“ von heute wie wir ebenfalls „Beheimatete“ sein!

Damit können auch Antideutsche leben: „Das grüne Heimatverständnis steht eben gerade nicht für Abschottung“, so die Fraktionschefin der Ökofaschisten, Katrin Göring-Eckhardt, am Mittwoch in der taz

Ludwig Wittgenstein wusste: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

Umgemünzt auf die heutige Situation heißt das in etwa: Wo Deutsche verbal in „Beheimatete“ umgemünzt werden, da spielen sie schon bald auch real keine Rolle mehr…

Der Globalismus marschiert. COMPACT hält dagegen! Unterstützen können Sie uns hier.

Spott und Wut auf Twitter über den Sprachcode des BAMF


Über den Autor

Tino Perlick, Jahrgang 1982, studierte Kulturwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Polen und den USA. Einem zweijährigen Intermezzo in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre folgte 2016 die Anstellung als Korrespondent bei COMPACT.

45 Kommentare

  1. Hermann Neumann am

    Mist! Hatte gehofft der Meteorit schlägt in den Reichstag ein. Leider wieder um 44 000 km vorbei geflogen. Jeden Abend stehe ich auf dem Balkon und hoffe das mein Wunsch einmal in Erfüllung geht und der Herr mich erhört.

  2. Volker Spielmann am

    Die Verdrängung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • @ VOLKER SPIELMANN

      Sie haben (un)vollkommen recht. Es ist schon ungeheuerlich,
      was die hiesigen (hier beheimateten) Parteigecken so ausbrüten.

      Sicherlich stammen wir nicht von Unmenschen und
      Menschenfressern ab, aber auch nicht von Panzerhelden,
      denn diese wurden, bevor sie ihre Gene weitergeben konnten,
      vom Möchtegern-Feldherren Adolf und seinen
      getreuen Generälen auf dem Schlachtfeld völlig sinnlos verheizt.

      Im Übrigen bin ich dafür, dass Ursache und Wirkung
      nicht verwechselt werden.

  3. "Deutsch" ist ein Volkstum! Und wer dieses Volkstum in Frage stellt, ist ein Verbrecher und Völkermörder! Die sämtlichen kruden Theorien, Parolen und Begriffe dienen als geistige Vorbereitung des dann materiell-physischen Vernichtungsprozesses. Die Tatsache der grundsätzlichen Nichtanwendung des §130 zum Schutze des Deutschtums ist u.a. ein Indikator für die Verhältnisse in diesem BRD-Krematorium. Immerhin: Durch derartige Phänomene kann niemand behaupten, er wisse nicht, von welcher Vasallen-, Despoten-, Ausbeuter- und Mörderbande er beherrscht wird. Ob die regimesozialisierten Abnormitäten das Sichtbare reflektieren und verarbeiten mit Erkenntnis ist eine andere Frage.

    • Die BRD muß sterben, damit die Deutschen leben! Die EU muß sterben, damit die Europäer leben! Die UN müssen sterben, damit die Völker der Erde leben; damit die Gattung Mensch lebt.

      Alle Gebilde sind ein Verstoß gegen das Leben selbst!

  4. Herr Perlick,
    warum so dünnhäutig? In Deutschland beiheimatet zu sein, ist doch an sich eine schöne Sache und wohl im Interesse Ihrer Leser. Es bringt die regionale und kulturelle Verbundenheit zum Ausdruck, macht Gewohnheitsrechte deutlich und unterscheidet die Sesshaften von ihren Gästen, was wiederum darüber bestimmt, wer bleibt und wer geht, wenn der Besuch zu stinken anfängt.
    Man sollte sich nicht daran stoßen, sondern darauf berufen, gerade weil unsere Beamten nun offensichtlich anfangen, es zu begreifen.

  5. Für Merkel und Konsorten gibt es nur eines: Deutsche und Noch-Nicht-Deutsche. Ehe für Alle, Kinder für Alle, aus Ali wird Alfred. Alles rein in das Deutschland für Alle, kräftig umgerührt, oder besser verquirlt, bis man nicht mehr weiss, was drin war. Oben drauf noch ein Zweiglein grüne Petersilie (oder "Bitir"silie, um es politisch korrekt auszudrücken).

  6. Heimweh ist schlimmer als Durst. Wer aus seiner geliebten Heimat weg muß, dem wird die Heimatferne schmerzlich sein. Das dürften viele Flüchtlinge hier erleben. Integration von Flüchtlingen in Deutschland ist deshalb auch ein Verbrechen gegen die Flüchtlinge selbst, denn die wollen meistens in ihre Heimat zurück. Man sollte daher versuchen, sie so schnell wie möglich wieder zurück in ihre Heimat kehren zu lassen (und sie dabei intensiv unterstützen), anstatt sie mit Integrationsprogrammen (sowie Hartz4) zu überreden (und zu zwingen), in Deutschland zu bleiben und sie hier fest zu halten. Integration ist daher die falsche Wahl. Vorübergehender Aufenthalt dürfte daher nur erlaubt sein.

    • Lieber Pedro- Integration von Flüchtlingen ist per se schon gegen geltendes Recht. Die brauchen sich nicht gross zu integrieren, weil sie nur vorübergehend hier sind, oder besser, sein sollten. Da das auch unsere Volksvertreter wissen, wurde die Gesetzgebung dahingehend geändert, dass hier geborenen Flüchtlingskindern die deutsche Staatsbürgerschaft zusteht. Und da man Eltern nicht von Flüchtlingen trennen darf….so schliesst sich der Kreis.

  7. Andreas Walter am

    Hab‘ heute Abend mich mal mit den Vorfällen in Namibia von vor über 100 Jahren beschäftigt. Das diese vom kaiserlichen Militär begangenen Untaten von den Feinden Deutschlands und Antideutschen natürlich so breit wie nur möglich getreten werden versteht sich von selbst.

    Eines verstehe ich jedoch nicht. Warum soll das deutsche Volk von heute 30 Milliarden Euro ihres Geldes, nämlich Steuergelder hergeben für Verbrechen, die ein brutales Arschloch beim Militär tausende Kilometer fern der Heimat an Afrikanern vor über 100 Jahren verübt hat? Selbst wenn das sogar anfangs vom Kaiser bewilligt oder zumindest zugelassen wurde? Was ich allerdings noch gar nicht genauer untersucht habe.

    Woher hätte das nämlich a) die deutsche Bevölkerung rechtzeitig und glaubwürdig genug erfahren sollen, b) was hätte sie selbst dann dagegen tun können (Monarchie) und c), was haben wir heute damit zu tun?

    Gilt jetzt neuerdings also wieder das Sippenrecht?

    Warum lasst ihr das alles mit euch machen? Warum wählen immer noch 85% der Deutschen Parteien, die so einen Schwachsinn mitmachen? Wenn gleichzeitig jetzt Afrikaner einfach euer Land überrennen, denen ihre Verbrechen an Deutschen scheissegal sind, selbst vor Gericht. Haben die Deutschen überhaupt noch irgendeinen Funken Selbstachtung im Leib?

  8. Das antideutsche Wording hat begonnen. Alle sind nur noch beheimatet. Hier wird bewusst gezündelt.

  9. Herbert Weiss am

    Etwas sonderbare Wortschöpfungen gab es schon in der DDR. Man denke nur an die "Jahresendfigur mit Flügeln". Aber so wie es hier läuft, wird der Weihnachtsengel – und wer weiß was alles sonst noch – bald der politischen Korrektheit geopfert. Und auch auf dem Jahresendmarkt wird dann nur noch alkoholfreier Kinderpunsch ausgeschenkt.

    Leute, kooft euch Kämme, `s komm`lausije Zeiten!

  10. Die meisten Deutschen fühlen sich in diesem Land schon lange nicht mehr "beheimatet". Wer kann wandert aus und sucht sich woanders eine neue Heimat.

    Während die Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Welt in die Sozialsysteme einwandern, wamderm die qualifizierten deutschen Leistungsträger wandern aus.

    Denn die meisten Deutschen fühlen sich hier nicht mehr beheimatet.

  11. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die hier schon etwas länger leben sind die dummen Steuerzahler, die neu dazu kommen und noch nicht so lange hier hausen die neue Bevölkerung.
    Das System funktioniert normalerweise recht gut bzw. so lange wie der dumme Steuerzahler nicht in der Minderheit ist.
    Ist das Gleichgewicht erstmal so dolle verutscht kann sich der Sozialstaat nicht lange mehr halten. Die Kohlen müssen irgendwo herkommen und die kommen nicht von den Neubürgern !
    27 Jahre nach der Zusammenschreibung beider Kolonien bin ich der Meinung auf der richtigen Seite der ehemaligen Grenze zu leben.
    40 Jahre Umerziehung in der DDR haben scheinbar nicht den Erfolg gehabt wie 40 Jahre Umerziehung BRD. Wenn ich mir das Wahlergebnis ansehe bestätigt mir diese These zu 100%.
    Ich bin gespannt wie Robin Hood sein Flitzebogen was Jameika für den Steuerzahler alles noch bereit hält um den Asylwahnsinn weiter zu bedienen ?!
    Da werden Welten, Formeln, Gebräuche und Ausdrücke auf uns prallen wie Mars auf Jupiter….

    Mit besten Grüssen

  12. Sehr wichtige Meldung. Wie wär`s statt dessen mal mit einem fundierten Bericht über Venezuela? Das gerade auf der Kippe steht,die eine Hälfte der Bevölkerung möchte möglichst schnell Satellit der USA werden,die andere kämpft darum in einem "bolivarischen,christlichen Sozialismus" (Rede Nicolas Maduros auf der Bestattungsfeier Fidel Castros, wobei "bolivarisch" in Südamerika etwa mit "national" gleichzusetzen ist) leben zu können. Immerhin könnte ein zwar leicht gammeliges,aber doch Spanisch-Europäisch dominiertes Südamerika ein Auswanderungsziel sein,wenn in 20-40 Jahren Deutschland endgültig zur Levante geworden ist.

    • Der Krieg ist planetar! Die Schlachtfelder sind multidimensional. Verbündete wie Feinde stehen auf allen Kontinenten. Es ist die größte Auseinandersetzung aller Zeiten. Organische Lebensformen gegen die abnormen materialistischen Globalvampire, die Evolution, Natur, Kultur und Geschichte angreifen und den Planeten kahlfressen, verwüsten und vereinheitlichen.

  13. Marco Mehlenberg am

    Da wundern die Politiker sich noch, dass immer mehr Deutsche auch ohne Sonne braun werden?

    • Wenn die Umvolkung in der rasanten Weise weitergeht, werden die Deutschen eher außen als im Geiste braun werden…

  14. Beobachterin (aka Beobachter) am

    Na dann, mit gutem Beispiel voran Frau Merkel!

    Richten Sie in ihrer Wohnzimmer meinetwegen eine Kartoffelsuppenküche ein. – Wie wäre es außerdem damit: Grünkohl mit Mettenden, Birnen-Bohnen und Speck oder leckere Schweinshaxen vom Grill …

    …. nur BITTE, basteln Sie bitte (!) keine roten Paprika-Schiffchen mehr, das wäre mir doch zu viel Symbolpolitik.

  15. Sonnenfahrer Mike am 12. Oktober 2017 16:51

    Ein Pinguin bleibt ein Pinguin, auch wenn er, warum auch immer, z.B. im
    Elefantengehege ausgebrütet und/oder aufgezogen wurde. Und ein Schwein
    wird auch nicht zum Pferd, wenn man es z.B. für drei Wochen im Pferdestall …

    Einspruch …fuer die Gruenen sind AfD Leute alles rechte Schweine ….
    Also wird die Lehre der Vierbeiner wohl erweitert werden muessen.

    • Wir wissen das. Doch wissen die grün-linken Sozialromantiker das auch? Würde mich nicht wundern, wenn die ein Kalb, was gesucht und dann im Pferdestall gefunden wird, als Fohlen bezeichnen und darauf bestehen, dass wir das akzeptieren…

  16. WILLKOMMENSAMT fuer Beheimatung
    -DIE GRUENEN-

    Heimatslandsmannschaft Syrien
    Heimatslandsmannschaft Afghanistan

    ……… und so weiter ………………………..

  17. »Neue Volkskränkung: Bundesamt nennt Deutsche jetzt „Beheimatete“«

    Frage: Dürfte man den »Verzapfer« dieser »genialen« Wortschöpfung eigentlich als »geschichtlich-kulturellen Vollidioten« bezeichnen?

    Anscheinend hören dessen Rechenkünste bei der Zahl 12 auf; denn nur so kann ich mir erklären, daß die 2000-jährige germanisch/deutsche Geschichte ignoriert und nur die dunklen Jahre von 1933 bis 1945 des »Tätervolkes« »verinnerlicht« werden. An diesen Jahren und ihren Folgen waren aber westliche »Finanzgrößen«, die hoh(l)e Politik und die »Erzeuger« des »Versailler Vertrages« nicht ganz unschuldig.

    Aber nach offiziellem Gebrabbel können ja auch nur die Deutschen an der Durchfallepidemie des Jahres 2034 im witzblatthausener Urwald schuld sein und deshalb zu »Wiedergutmachung« verdonnert werden.

    Es gibt halt bei uns nur noch Geistesgrößen, vor denen selbst Beethoven, Einstein, Goethe und Kant vor Neid erblassen würden.

    • Interessanter Ansatz. Vielleicht sollte man die Zeitrechnung gleich mit umstellen. Also sind wir in Zwölf nach Dorothea. 12 nD.

  18. Cornelius Lorenzen am

    Die frühere FDJ-Sekretärin Angela Merkel verfolgte von Anfang ihrer Regierungszeit an eine eigene Agenda: Systemwechsel! Dieser konnte jetzt von Amts wegen beschleunigt und als von Gott gegeben deklariert werden. Als deutsche Kanzlerin isolierte sie nun selbstsicherer denn je ihre Kritiker, deren Zahl ständig wuchs. Deutschland schickte dann nach Strebermanier seine
    „Schmuddelkinder“ (Pegida und AfD) in Isolationshaft und sie wurden weder als Diskussions- noch Spielkameraden zugelassen. Die „von der Fahne“ Gegangenen wurden tabuisiert!
    Aber von welcher Fahne sind die Zwischenrufer gegangen? Die schwarz-rot-goldene Fahne darf doch schon seit 2013 nicht mehr gezeigt werden: im Wahljubel der CDU schwenkte der heutige Gesundheitsminister Hermann Gröhe eine kleine schwarz-rot-goldene Papierfahne, vorn in der Führungsriege stehend. Mit scharfem Griff entriss die Chefin Merkel ihm die Fahne und warf sie in den Müll. Keiner von den „unabhängigen Medien“ fragte je nach.

     https://www.youtube.com/watch?v=QaxO9k_Qd84

    Zu beobachten ist im Rückblick:
    1. Immer häufiger setzt sich die Merkel-Regierung über geltendes Recht hinweg um eines „höheren Zieles“ (???) willen.
    2. Die zunehmende Reaktion Europäischer Staaten: Rückzug. Wer will sich bevormunden lassen?!
    3. Der nun machtlose Souverän, das Volk, wehrt sich in wachsendem Maß, denn der Staat gehört den Bürgern!

    • Cornelius Lorenzen am

      Sorry, bitte zwei von diesen Kommentaren löschen. Hatte einmal geklickt, aber es wurde mehrfach veröffentlicht. Sollte nicht sein. Sorry!

  19. Cornelius Lorenzen am

    Der Deutsche Staat gehört dem Souverän, dem DEUTSCHEN Volk, nicht einer Horde machtbesessener Möchtegern-Politiker und Deutschenhasser.
    Die DEUTSCHE BEVÖLKERUNG benötigt kein „Betreutes Denken“!
    Tatsache ist: Das Land rückt mit der AfD nicht nach rechts, sondern wieder zur Mitte.
    „Wir schaffen das!“ und die selbsternannte Moral-Elite hat es geschafft: den geräuschlosen Politikwechsel …. Kaum einer hat´s gemerkelt.
    Von der aktuell linkslastigen Mitte aus gesehen beginnt jetzt „rechts“ schon dort, wo vor wenigen Jahren noch die bürgerliche Mitte war.
    Während jetzt die „Elite“ linkspopulistisch regiert, warnt sie vor „Rechtspopulisten“ und lässt sie diffamieren und verfolgen! Die Elite-Staatsführung polt die Führungsaufgaben so um, dass nicht die Stärken der Menschen, sondern ihre Schwächen „belohnt“ werden.
    Das muss jetzt wieder ins Lot (zur Mitte zurück) gebracht werden. DAS ist die Wahrheit!
    Die schleichende Kommunistifizierung durch die FDJ-Sekretärin Merkel wird sein baldiges Ende finden!

  20. Andreas Walter am

    Viele Optionen hat man uns ja noch nie gelassen.

    Kämpfen, Krieg, oder Unterwerfung, Frondienst ("Reparationsdienst").

    Vernichtung, Auslöschung war zwar schon mal im Gespräch, wurde aber bis vor kurzem noch nicht angestrebt.

    Napoleon, 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, und eben jetzt.

    Sie lieben euch jedoch als Sklaven, wenn ihr fleissig und brav seid, und möglichst viel von eurem Geld abgebt.

    Die Deutschen gehören mit zu den besten Sklaven (Slaven?), die man haben kann.

    Hihihihihi, weil sie aber so gut sind bilden sie sich manchmal ein, sie könnten auch Herren sein.

    Ja, alles hat eben seinen Preis, Vor- und Nachteile.

    Zum Glück aber sind sie sehr anständig (Rasen, Revolution) und überaus gut- und leichtgläubig (Napoleon).

    • Andreas Walter am

      Die Staatsschulden der VSA mit mittlerweile 20 Billionen Dollar könnten aber auch wir alleine nicht fronen.

      Unser GDP beträgt gerade mal 3,5 Billionen, und selbst "unser" Vermögen, das der Wohlhabenden beträgt nur 6,5 Billionen. Unser Land besitzt zudem auch kaum nennenswerte Rohstoffe und war darum auch als Militärstützpunkt nur interessant, als vor unserer Haustür noch die Grenze verlief.

      An Deutschlands Stelle würde ich darum jetzt so viel wie möglich von Deutschland an die Russen und Chinesen verkaufen. Am besten ganz Deutschland den Russen und/oder Chinesen als Kolonie anbieten. Als Militärstützpunkt mit den besten Sklaven der Welt mitten im Herz von Europa.

      Dann ist auch hier das Problem mit allen unseren Feinden innerhalb von nur wenigen Tagen gelöst. Der Machtzuwachs für China und Russland wäre dadurch enorm, die VSA fast isoliert.

      Das nennt man eine Rochade und das Ende des VS-Imperiums.

      Denn Sklaven werden wir so oder so sein.

  21. Sonnenfahrer Mike am

    Die bewußten und beleidigenden, völlig in die Irre führenden Begriffs- und
    Tatsachenverdrehungen der etablierten, anti-deutschen, anti-europäischen
    Multi-Kulti-Gender-Altparteien-Politiker, insbesondere ihrer Meanstream
    -Medien-Vertreter und "Experten" gehen mir schon sehr, sehr lang
    gehörig gegen den Strich.

    Ein Pinguin bleibt ein Pinguin, auch wenn er, warum auch immer, z.B. im
    Elefantengehege ausgebrütet und/oder aufgezogen wurde. Und ein Schwein
    wird auch nicht zum Pferd, wenn man es z.B. für drei Wochen im Pferdestall
    unterbringt. Und daran ändern auch keine zu Unrecht ausgestellten und
    weiß ich wie oft abgestempelten Dokumente etwas.

    • DEUTSCH ist auch keine Staatsangehörigkeit, sondern eine Sprache! am

      Siehe auch Paragraph 5 des aktuellen Personal-Ausweisgesetzes!!! D sollte im Perso für deutsche Staatsangehörigkeit stehen, aber Vorsicht: Die deutsche Staatsangehörigkeit = Reichsangehörigkeit VERORDNETE unser Adi aus politischen Gründen. Somit ist diese ungültig und Deutsche haben immer noch ihre Reichs- und Staatsangehörigkeit von 1913 (jeder ist ein Souverän!) –
      und weil eine BRD Finanzagentur GmbH oder eine Nichtregierungsorganisation BUND keine Staatsangehörigkeit ausstellen kann, haut diese einfach mal die Sprache in Großbuchstaben in den Ausweis ihres Personals. Arglistige Täuschung, Willkür, Drohung, Freiheitsraub (Firma JUSTIZ), Wegelagerei (Firma POLIZEI und "Ordnungswidrigkeiten"), Diebstahl (alle deren Firmen), Völkermord und Staatsstreich (Völkeraustausch) von oben, VOLKSVERRAT ohne Konsequenzen ??????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      • Dann werden Sie doch Bayer, Preuße, Friese oder sonst etwas! Es wäre doch sehr zu wünschen, wenn die ewigen Spalter, die meinen, man müsse wieder zu Landsmannschaften zurückgehen, endlich begreifen, daß es genau der Wille unserer Gegner ist, Deutschland zu zerstückeln wie nach dem Westfälischen Frieden. Sie – und ich weiß, daß es noch einige von Ihnen gibt – haben offensichtlich den BRD-Antifaschismus derart gefressen, daß Sie selbst Ihr eigenes Deutschtum ablehnen.

        Auch ihre übrigen Thesen von der Finanzagentur und so weiter sind ein typisches Produkt davon galoppierenden juristischen Laientums. Es ist ja richtig, daß es sich bei der Bundesrepublik um ein Besatzungs-Institut handelt. Aber die GmbH, von der sie immer reden, wird von der BRD gehalten, nicht umgekehrt.

        Nun werfen Sie einmal diesen Unsinn beiseite und kämpfen Sie für Deutschland und nicht für was weiß ich für eine Provinz!

        Bitte entschuldigen Sie meine deutlichen Worte, aber ich verstehe einfach nicht, wie man in der Zeit höchster Not auch noch anfäng, selber die deutsche Staatsbürgerschaft kaputt zu reden!

  22. Nichts bleibt dem Zufall überlassen ! Meines Erachtens ist die Merkel ganz bewußt ausgewählt und aufgebaut worden.
    Zu ihren Charaktereigenschaften, so sehe ich es jedenfalls, gehören absolute Hörigkeit vom Befehlsempfänger und damit Zuverlässigkeit, Eiseskälte Anderen gegenüber, knallharten Durchsetzungswillen, keinerlei menschliche Züge ! Das hatte sie wohl schon bei der Bespitzelung eines Robert Havemann unter Beweis stellen können !
    Sie hat keine Kinder, denn jede Frau mit Kindern, ich denke, da kommen irgendwann doch noch Muttergefühle auf um entsprechend zu handeln. Das braucht dieser Mensch nicht, kann sagen, nach mir die Sintflut !
    Ich denke auch, daß eine ganze Menge von Politikern, allen voran KGE von den Grünen, bewußt provozieren um auszuloten, wie weit man noch gehen kann.
    Mal sehen, was man sich neben den neuerlichen Schwachsinn noch alles so einfallen läßt !

    • Mutti Merkel ,die Kampfreserve der betreuten CDU… zaeh wie Mielkes Koppelleder, hart wie Honeckers Exportstahl,schlank wie ein Windhund im Hosenanzug ,falsch wie der Fuchs im Gaensestall,hoerig wie Obamas Lassy , und alternativ ueberfluessig.

      Die Bedeutung der Flagge …. In einer schwarzen Stunde ,wechselte die Rote Angela die Seite um auch dem Rest Deutschlands die goldenen Zeiten zu versauen.

      • Harald Kaufmann am

        Lieber +60 OSSI,

        Merkel war nie Mutti, sie ist keine Mutti und wird auch niemals eine Muttisein. So lange wie in dieser Form Personenkult vom deutschen Bürger betrieben wird, kann ich das Wahlverhalten, vieler dummen Wähler im Lande nicht nachvollziehen. Diese 31% Stimmen bei der letzten Wahl, sind meiner Ansicht nach noch 31% zuviel gewesen. Diese zweifelhafte "Ehre" die man dieser Frau mit der unsinnigen Floskel "Mutti" entgegen bringt, bringt mich zur Weißglut. Für wirklich anständige und liebende Mutti’s ihrer Kinder muss es Hohn und eine Ohrfeige sein. Aber so sind die Deutschen, Schumi, Kaiser, Boris Bum bum bum und Tenniskönigin- oder Prinzessin, sagen aus dieser Dummheit solcher Floskeln die nach Verniedlichungen stinken, sehr viel aus.

    • @ THÜRINGER

      Ja, in der Politik geschieht nichts zufällig. Natürlich ist diese,
      im märkischen Land beheimatete, Chamäleon-Dame mit
      polnischen Wurzel als evangelische Pfarrerstochter und spätere
      Thälmannpionierin, Russisch-Olympiade-Teilnehmerin,
      Physik-Studentin und FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda
      systematisch aufgebaut worden.

      Die Frage ist nur, wer ihre sogenannte Doktorarbeit schrieb
      und welcher Geheimdienst dahinter steht.
      War es die Stasi, der KGB, der Mossad, die CIA oder gar
      der polnische Geheimdienst?
      Wir werden es nie erfahren, unsre Nachfahren vielleicht
      in hundert Jahren. Es bleibt also viel Zeit für Spekulationen.

      Aber der Herrgott hat sie jetzt schon mit Kinderlosigkeit
      bestraft und das ist gut so.
      Leider ist das nur ein schwacher Trost, denn sie wird,
      gemeinsam mit den Grünen und im Sinne der Linken,
      noch viel Unheil anrichten.

      • Andor du hast es genau auf den Punkt gebracht. Wenn man sich diese Frechheit überlegt …nein man kann da nicht überlegen und einem die Spucke weg bleibt.
        Wir bezahlen diese Leute da oben mit unseren Steuergeldern und diese Neuankömmlinge und müssen uns sowas bieten lassen. Mich würde mal interessieren wenn kein Deutscher mehr arbeiten geht, keine Steuern mehr reinkommen von was diese Leute dann leben. Sicherlich nicht von dem Geld was die Neuankömmlinge nicht erwirtschaften

      • ANDOR
        In Hundet Jahren.
        In dreißig Jahren haben wir 10 Milliarden Menschen. Heute 7,4
        Und jetzt rechnen Sie mal.
        Dazu kommt die Klimaveränderung.

      • Harald Kaufmann am

        Bei so viel Dummheit auf einmal dieser Frau, habe ich heftige Zweifel ob die Monarchin aus Uckermarck überhaupt zum Doktor und Wissenschaftlerin promoviert hatte. In der DDR konnte man fast alles werden, wenn man als 150%tiger auf Linie der SED gewesen ist. Und weil Merkel eine hohe Funktionärin der FDJ gewesen ist, trägt diese Frau Mitverantwortung an den SED-Opfern, Stasi, Mauerbau, Schießbefehl und Mauertoten. Das dann die deutschen Staats- und Bundesbürger, diese Frau auch noch "Mutti" nennen, ist beschämenswert. Von Anfang an, war mir klar, diese Frau lügt uns Bürgerm das Blaue vom Himmel herunter. Und genaus so viel Dummheit, weise ich dem deutschen Bürger zu, der diese Frau, immer noch wählt. Ist meine Meinung, niemand muss sie mit mir teilen.

  23. Karl Blomquist am

    Zerstörung des Nationalstaates: Die Überschrift heißt Destabilisierung

    Destabilisierung wozu? Das Motiv
    Worum geht es derzeit in Europa? Zum einen um den großen Austausch der Bevölkerung, über die dann nach dem Coudenhove-Kalergi-Plan eine bestimmte "Adels"-Rasse herrschen soll, wie Wolfgang Eggert es hier neulich ausführlich geschildert hat. Der Nationalstaat soll zerstört werden.
    Aktuell geht es den USA außerdem um gesteuerte Migrationsbewegungen im Vorfeld eines geplanten großen Krieges (Willy Wimmer), zur Vernichtung des Haupthandelskonkurrenten, diesmal China. Die wiederum führt man durch, um den Gegner schon vor Beginn des eigentlichen Krieges außer Gefecht zu setzen. Um zu verhindern, dass Deutschland/Europa, welches als Schlachtfeld vorgesehen ist, die Seite wechseln könnte.

  24. DerSchnitter_Maxx am

    Tja, sowas kommt halt eben nur von … zu gutbezahlten, umerzogenen und angepassten, antideutschen, Gehirnprothesen tragenden, nichtdenkenden, des Selbstdenkens entwöhnten, untertänigsten, Staats-Behämmerten-Angestellten ! Armselige Armleuchter … ein anderes Wort müsste sonst (von denen) … dafür noch erfunden werden – Bin Deutscher und bleibe Deutscher … komme was da wolle !!!

  25. Laut Wiktionary ist das Verb "Beheimatete" eine flektierte Form von beheimaten. Bedeutungen: jemandem oder etwas eine Heimat bieten. Sinnverwandte Wörter: beherbergen. Beispiele:[1] Die verwahrloste Wohnung beheimatete allerlei Ungeziefer, wie Kakerlaken, Mäuse und Ratten.
    Na, dann viel Glück bei der Beheimatung !

    • Beheimatung = Bedeutung :

      Oder ein Symbol unserer wachsenden Gesellschaft nachdem all die dreckigen Kohlekraftwerke endlich von der Bildfläche verschwanden =

      [1] Die ehemalige Industrieanlage wird in Zukunft Künstler und junge Unternehmer beheimaten.

      Wohl nix für Ossis aber vielleicht für deutsche Menschen aller coluer, beheimatet in unserer Heimat…

      • @Potemkin, sind Sie noch ganz beheimatet?

        "Beschränkt ist derjenige, der anderen vorwirft, beschränkt zu sein."

        Ob dies hier wohl zutrifft?

        mit kolleg. Grüßen

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel