Migranten-Posse: Ägypten schiebt IS-Terroristen nach Deutschland ab

26

Die Migrantenposse von brandgefährlichen terrorverdächtigen und Messerfetischisten nimmt kein Ende. Die Krönung pervertierter Flüchtlingspolitik findet gerade heute wieder ihren neuen Höhepunkt: Ägypten schiebt Terrorverdächtigen nach Deutschland ab, wie die ägyptische Zeitung Al-Ahram gerade meldet.

Der Mann mit ägyptischer und deutscher Staatsbürgerschaft soll versucht haben, sich der Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) auf der Sinai-Halbinsel anzuschließen. Die Nachrichtenseite veröffentlichte am Freitagmorgen Fotos des 23-Jährigen bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen Kairo sowie ein Foto des Flugtickets von Kairo nach Frankfurt. Demnach ist der „Göttinger“ um 2:14 Uhr zurück nach Deutschland geflogen worden. Das Auswärtige Amt in Berlin konnte die Abschiebung zunächst nicht bestätigen.

Wie schon mehrfach geschehen, beispielsweise bei dem Leibwächter von Osama Bin Laden, beweist Frau Merkel der Welt immer wieder, welch großes Herz sie für mörderische Islamisten hat, die bereit sind, auf Weihnachtsmärkten oder Fußgängerzonen für eine höhere Sterblichkeitsrate unter der deutschen Bevölkerung zu sorgen.

Unterdessen meldet das Auswärtige Amt in einem zweiten Fall, dass sich ein 18-jähriger Deutscher aus Gießen, wie man betont, allerdings mit ägyptischen Wurzeln, im Gewahrsam der ägyptischen Staatssicherheit befindet. Die dortigen Sicherheitsbehörden sollen nach dem Bericht der Zeitung Al-Ahram Landkarten und Standorte von IS-Kämpfern auf der Sinai-Halbinsel bei ihm gefunden haben. Der Beschuldigte hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.

Die Propaganda-Medien haben sich auf die Seite der selbsternannten „Eliten“ gestellt. COMPACT hingegen vertritt den Widerstand:

COMPACT 1 / 2019: Revolution in Europa: Paris brennt, Berlin pennt

2019 – Chance oder Chaos? Während in Frankreich die Bürger auf die Barrikaden gehen, bleibt es in Deutschland ruhig. Doch die Wut der Citoyen zeugt von einer tektonischen Verschiebung an der Basis der westlichen Gesellschaften, die dem System tatsächlich gefährlich werden kann. COMPACT 1 / 2019 jetzt bestellen.

Jetzt werden diese beiden hochgradigen Gefährder zurück nach Deutschland gebracht. Es ist zu vermuten, Ägypten, möchte die eigenen Gefahren minimieren und hat Deutschland gebeten, noch ein paar ihrer Terroristen aufzunehmen. Frau Merkel und vor allem unsere Grünen stehen ja bei muslimischen Regierungen wegen ihrer Willkommenskultur in einem besonders positiven Ruf.

Über den Autor

Claudio Michele Mancini

26 Kommentare

  1. Al-Ahram (dt. "Die Pyramiden") ist die Hauspostille der ägyptischen Staatssicherheit. Wären die beiden Zurückgeschickten wirklich IS-Mitglieder, hätten sie Ägypten niemals lebend wieder verlassen. Das war mit Echnaton und Nofretete genauso. Kaum hatten sie Kraft ihrer pharaonischen Allmacht ATON als einzigen Gott (لا إله إلا آتون ، وأخناتون هو نبيه) an die Spitze des Reiches gestellt (das damals noch bis Nordsyrien reichte) und Amun, Mut, Osiris & Co. kurzfristig auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen, wurden sie vor 3.357 Jahren auch schon vom tiefen Staat gekillt (und das mit 23, wenn ich die Hieroglyphen richtig verstehe!). Hätten die Assyrer damals nicht Echnatons diplomatische Tontafeln aufbewahrt, wäre er endgültig der damnatio memoriae zum Opfer gefallen. Das waren raue Sitten im Orien. Also nicht alles glauben, was in der Lügenpresse steht!

  2. HERBERT WEISS am

    Das ist doch der Brüller des gerade erst begonnenen Jahres! Nun schicken Ägypten und Afghanistan wieder ihre abgeschobenen Problemfälle zurück! "Schwarzer Peter" auf internationaler Ebene. Früher verfrachteten die Briten ihre schweren Jungs nach Down Under …

    "Wo geht’s denn hier nach Deutschland?" – "Da, ganz hinten; immer den Bach runter!"

  3. DerSchnitter_Maxx am

    +++ Messerticker +++ Bad Ķreuznach: Asylbewerber sticht mehrfach auf Schwangere ein – Ungeborenes wird getötet ! +++

  4. Wie langweilig.Da immer die gleichen,falschen Behauptungen aufgestellt werden,muß Ich sie leider immer wieder korrigieren. Gefährlich sind nicht die,welche das System selbst Gefährder nennt, sondern die "gut integrierten" die brav arbeiten und studieren und dann hier Richter ,Anwälte,Lehrer , Polizisten usw. werden. Wir sind hier in Deutschland noch immer relativ gut dran (kaum zu glauben) Man sehe sich TV-Bilder aus England ,France,Schweden u.ä. an,man sieht als Polizisten alles Mögliche bis hin zum Neger mit Rasta-Locken,aber kaum noch einen Weißen. Oder die Bilder vom neugewählten US-Kongress: Der reinste Affenzirkus. Nein,wir sind in Deutschland noch nicht auf dem Gipfel der Leiden.

  5. Jeder hasst die Antifa am

    Na klar dieser Beutedeutsche und Doppelpässler weiß genau hier passiert ihn nichts und er bekommt noch Haftentschädigung und seine Messergarnitur wir ihm zurückgegeben in Merkels Idiotenstaat.

  6. Auch die Knäste und Irrenhäuser wurden in einigen Ländern aufgeschlossen und der Inhalt in Deutschland abgeladen.

    Müllhalde Deutschland!

    Danke Frau Dr. Merkel!

  7. Es wird immer besser !! Deutschland (BRD) 2019.
    —- nach der oben nicht begrenzten Richter- (Merkel) skala.
    Na ja — es kann bestimmt nicht mehr lange dauern.

  8. Florian Hohenwarter am

    In den ÖR-Radios wurde auch darüber berichtet. Allerdings wurde der IS-Hintergrund wieder VERSCHWIEGEN! Man lies den Vater des Verdächtigen zu Wort kommen. Dieser behauptete natürlich, er wäre total unpolitisch und man hätte ihn womöglich wegen seines Bartes falsch verdächtigt! Außerdem studiere er Islamwissenschaften. Diesen GEZ-Lügnern ist nicht zu trauen. Verdrehen die Realität um 180 Grad!

  9. Selbstverständlich ist dieser Ägypter kein Deutscher,
    sondern höchstens noch ein BunTesrepublikaner.
    Bei seiner Rückker bekommt er vielleicht noch einen Teddybär.

    • Lila Luxemburg am

      "Bei seiner Rückker bekommt er vielleicht noch einen Teddybär."

      Aber einen ‚aus Solingen‘! Der gute Gastgeber liest seinen Gästen deren Wünsche natürlich von den Augen ab, bevor diese sie überhaupt denken können…

  10. Diese Woche wurde ein weiterer Afghane an Deutschland zurück gegeben. Ich glaube unsere Auswärtiges Amt gibt den Ländern ein Umtauschrecht auf ihre zurückgeführten Landsleute, ähnlich dem online Handel. Alles eine Frage der Interpretation geltenden Rechts. OK, nicht wirklich CO Neutral diese Herumfliegerei, aber für uns eine gute Gelegenheit der Welt zu beweisen, was wir für Idioten sind. Merkel lässt das Land zu einer Matrix verkommen.

  11. Es wird hier die Sprachregelung des Systems angewandt. Ägypter sind Ägypter,keine Deutschen,auch wenn sie einen deutschen Pass haben. Gilt übrigens auch für Italiener.

  12. Daß inzwischen Beiträge unabhängig von ihrem Inhalt gelöscht werde,einfach weil die in ihnen ausgesprochenen Wahrheiten nicht passen,ist eine neue Qualität bei Compact-online. Der Hinweis zum Masson-Artikel vom 11.Jan ,daß schließlich alle HAMAS- Kämpfer ebenfalls Semiten sind,war wohl zuviel. In wessen Hand ist "Compact" inzwischen geraten?

    COMPACT: Ihren Kritiklosigkeit gegenüber eigenen Kommentaren ist schon beachtlich. Aber ihre Suche nach Begründungen für Löschungen hat die Schallmauer schreiender Komik längst durchbrochen. Zumal IHR KOMMENTAR NÄMLICH FREIGESCHALTET WORDEN IST!!!! Wieder zu viel Hundefutter gemampft??? Außderdem: diese Frage, in „wessen Hände COMPACT inzwischen geraten“ sei, wiederholen Sie sinngemäß regelmäßig. D,h, wir müssten also schon länger drin sein. Bitte mal was neues ausknobeln. Danke!

    • heidi heidegger am

      gleich mal gegurgelt "hamas söldner" und das ergebnis war gar nicht soo hasenrein äh rasserein, mein lieber @Soki..tsstss..

      • heidi heidegger am

        OT: ja-weil der PAPSTfaden zu hat unn dat..manche unserer Lieblinge (HaraldSchmidt oder so) mögen den Papst. und ACDC (sind die äh Anglikaner? egal..) mögen ihn auch irgendwie, hihi:

        [ AC/DC – Let There Be Rock (Official Video) ]

      • Jeder hasst die Antifa am

        Wie viele Hasen sollen den rein du züchtest jetzt wohl Rassereine Hasen.

      • heidi heidegger am

        ja-mann! vielleicht. also ich kenne einen wie mich 1961 eingeborenen -hihi- westberliner, der im schrebergarten "schlüpfte" dereinst mit hasenzucht (zum mampfen!) und aussenklo und Dt.Post/Telefon-lehre dann usw. usw.

      • @HeiHei: um rasserein ging es ja nicht. Und fett wird man vom Hamas-Sold jedenfalls nicht(Aus dem Söldner-Alter bin Ich leider auch raus.)

    • Michael Theren am

      Compact ist ja kein ÖRR, man kann auch abschalten und muß dann nicht mehr bezahlen….
      Und einfach ´mal nachdenken, die Compact Redaktion hat Mitarbeiter zu versorgen, die ihre Familien zu versorgen haben und will außerdem weiter für Deutschland arbeiten, was in der BRD nur bedingt und vorsichtig möglich ist.

      Auch ich habe mich schon des öfteren geärgert, wenn etwas von mir gelöscht wurde, aber es ist nun einmal die Compact Seite und nicht die Michael Theren Seite…

      Wegen schlechten Geschmacks wird hier aber wohl nichts gelöscht, bei dem, was man manchmal lesen muß, wg. unserer immerwährenden Freunde in einem nahöstlichen Zwergstaat, kann es aber schnell passieren, was aber auch in Ordnung ist, denn schlußendlich, was soll man dazu schon sagen, was nicht eh alle wissen?

  13. Die Nahöstlichen Länder haben gut 20 Jahre lang ihre Subproletarier nach Europa abgeschoben. Nun meinen sie es auch hochoffiziell tun zu können!
    Kein Land hat solche Leute gerne, aber jedes hat sie einmal. Helfen würde wahrscheinlich am ehesten die Leute wegzusperren und ihren Nachwuchs in staatliche Obhut und Erziehung zu nehmen. Alte Kulturen haben solche dann in besondere Truppenteile gegeben und sie so isoliert, daß sie ihre Anlagen möglichst nicht weitergeben konnten. Aber das ist heute ja nicht meht politisch korrekt …

  14. Als nächstes dann die Kopfabschneider aus Marokko, weil deren Haftbedingungen so schlecht sind und der Papst ihnen vergeben hat, nachdem Herr Salvini exkommuniziert wurde.
    Aber wichtig ist dem Staatsfunk in erster Linie, dass es wieder stärker schneien wird. Was eindeutig mit dem Klimawandel zu tun hat, da wir uns im Winter befinden. Außerdem ist das Skifahren in einigen Regionen stark eingeschränkt und die Zahlen der Übernachtungen könnte zurück gehen. Was kümmert uns da ein 23 jähriger Moslem, der nach Deutschland abgeschoben wird. Es ist wahrscheinlich so, dass der Gute eine Fachkraft ist und in wenigen Tagen als Skilehrer in Bayern arbeiten wird und die Rente der rechten alten weißen Männer zahlt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel