Merkel versprach Italien Schuldenhilfe, wenn Salvini stürzt

30

Bislang galt die Einmischung des EU-Haushaltskommissars Günther Oettinger in Italiens Innenpolitik bereits als maximale Dreistigkeit: Die Entzweiung zwischen der Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung bezeichnete er im SWR-Tagesgespräch als „gute Entwicklung“, wenn dadurch „eine proeuropäische Regierung“ zum Zuge komme, die „einem Populisten, der in Badehose Politik macht, eine Grenze aufgezeigt“.

Und damit die Sozialdemokraten (PD) und Fünf-Sterne, deren Zielsetzung miteinander kaum vereinbar sind, dennoch brav miteinander ins Bett gehen, versprach Oettinger fetten Lohn: Man werde bestimmt bereit sein, „alles zu tun, um der neuen italienischen Regierung die Arbeit zu erleichtern und damit auch zu belohnen.“ (COMPACT-Online berichtete)

Screenshot

Aber selbst diese Dreistigkeit wurde laut einem Bericht von Italiens Il Giornale nochmal überboten. Und zwar durch einen Anruf Angela Merkels (CDU) bei der PD! Am Telefon soll die Kanzlerin dann auch gesagt haben, welche Belohnung Oettinger da angedeutet habe. Salvini müsse „um jeden Preis gestoppt werden.“ Im Gegenzug habe sie den Sozialdemokraten beispielsweise Erleichterung bei den Staatsschulden zugestanden, was dem Land bislang in Brüssel verwehrt wurde.

Damit hat Merkel wieder einmal zu erkennen gegeben, dass ihr der Wille der Wähler völlig egal ist. Denn Salvini ist laut Umfrage Italiens populärster Politiker, während die Sozialdemokraten zuletzt eindeutig abgewählt wurden.

Anzeige

COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Zehn Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit zehn unserer geilsten Titelbilder – Merkel mit Kopftuch, mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen über 600 Seiten, für unschlagbare 9.95 Euro (statt 44,55 Euro). Unsere Merkel-Chronik liefert die Beweise: Diese Kanzlerin muss vor Gericht. Sichern Sie sich jetzt unser Merkel-Paket – eine einzige Anklageschrift. Hier bestellen – nur solange der Vorrat reicht!

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar
    Jürg Rückert am

    "Überfall auf Italien!", so sehen es viele Italiener. Die Gurkentruppe von Berlin vergiftete durch ihr plumpes Vorgehen das Verhältnis zu Griechenland, versuchte bereits über die EU die Polen und Ungarn zu schikanieren, wird demnächst auch eine Forderung nach Reparationszahlungen aus Italien bekommen – und am Ende bezahlen! Sie machen kaputt was man kaputt machen kann, am meisten unser Volk.

  2. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Merkel ist, wie viele ihre Art ferngelenkt und besessen. Deshalb auch das Zittern. Früher hätte man zu ihr einen Exorzisten geschickt.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Fragt sich bloss wie lange die Italiener sich es gefallen lassen von Berlin regiert zu werden.

  4. Avatar

    Mit dieser Meldung dürfte die Sozenpartei PD und auch die 5-Zwerge-Partei in Italien vernichtet sein und Salvini wird 20% dazugewinnen!
    Der deutsche Steigbügelhalter Merkels und Maas‘ in Rom (Botschafter) dürfte der meistgehaßteste Mann neben dem bolschweistischen Argentinierjesuiten Bergoglio sein. Ohne Personenschutz kann der sich einbuddeln!

  5. Avatar

    scholz du kasper,

    do guck na:

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan strebt danach, sein Land atomar zu bewaffnen. Das berichtet die österreichische Zeitung „Der Standard“ am Donnerstag.

    Die Absicht soll der 65 Jahre alte Vorsitzende AKP-Vorsitzende bereits

    vergangenen Mittwoch bei einem Wirtschaftsgipfel im zentralanatolischen

    Sivas geäußert haben. Es sei „inakzeptabel“ zitiert „Der Standard“

    Erdoğan, „dass manche Länder über Atomraketen verfügen und die Türkei

    nicht.“

  6. Avatar

    wir gehen unter, rette sich er kann.
    deutschland verkauft und verraten…wer wählt solche politverbercher …. ich nicht..

    was werden eure enkel sagen, bestimmt so ähnlich wie bei hitller.
    opa warum hast du nichts dagegen getan…

    opa: weil ich ein depp war und bin.

  7. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Nun stehen zwei Fragen im Raum:
    1. Seit wann ist es bei Merkel Sitte, den Wählerwillen zu respektieren?
    2. Werden die anderen EU-Mitglieder die geplante Kehrtwende mittragen?

    Zu 1. Klare Antwort: Im Leben nicht!
    Zu 2. Die meisten werden sich ducken. Aber einige Staaten werden schreien: Ich auch… ich auch…

    Es gibt ja viele Mitgliedsstaaten, die an Italiens Wirtschaftskraft nicht heranreichen.
    Und Geschenke um den Preis eines wohlwollenden Kopfnickens sind immer willkommen.

    Und hier ist Merkel in ihrem Element:
    Grüppchen um sich versammeln wegen der Organisation von Mehrheiten, wissen, wer ein wenig Dreck am Stecken hat, Schwächen und Stärken gegeneinander ausspielen… den Einen hätscheln, dem Anderen drohen, ihn zu verpfeifen und, und,…
    Das hat in der CDU, in der BRD-Regierung und nätürlich in der EU immer bestens funktioniert.
    Warum sollte es diesmal nicht klappen? Sie weiß doch, dass sie von lauter Blindnieten umgeben ist.
    Es wird klappen! Zu unserer Aller Nachteil.

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Merkel und die EU Gauner haben sich in Italien eine Regierung gekauft um Salvini zu stürzen.

  9. Avatar

    Wer auch immer den Begriff "die Raute des Grauens" geprägt hat, er hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Ihr Verhalten zeigt auch, daß es ihr bei der Einwanderung gar nicht um Asyl geht. Das Asylrecht mißbraucht sie nur als Ausrede für Zuwanderung ohne Obergrenze. Es geht ihr einzig darum, den Zustrom am Laufen zu halten und, bevor sie ihren längst fälligen Abgang macht, den Schaden für das Land möglichst zu maximieren.

    • Avatar

      Genau das habe ich auch gedacht. Die Wahrheit hat verloren, die Lüge gewonnen.
      Was nur kann man dagegen tun?

  10. Avatar

    Umso mehr gilt das Fazit: "Es war ein großer taktischer Fehler von Salvini, die vorherige Koalition platzen zu lassen. Ob er strategisch noch mal zum Zuge kommt, wird die Geschichte zeigen."

    Man ruft nicht nach Neuwahlen, einzig weil die Umfragen gerade so gut stehen. Das tut man als Demokrat einfach nicht, sondern man die verfassungsmäßige Legislatur ab.

    Umgekehrt möchten wir ja auch nicht, das z.B. das Brexit-Referendum in Frage gestellt wird nur weil gerade irgendeine Umfrage eine andere Mehrheit indiziert.

    Salvini hat als Innenminister großartiges geleistet, aber Hochmut kommt vor dem Fall.

    • Avatar

      Dann hätten die 5 Zwerge die Regierung gesprengt.

      Daher der einzig mögliche und taktisch kluge Schachzug Salvinis. Selber kündigen ist immer besser als entlassen werden! Siehe Österreich.

      Mit Hochmut hat nur Ihre "Deutsches Wesen"-Einschätzung zu tun und mit "Keine Anhnung".

  11. Avatar
    Frank Diederichs am

    Merkwürdig nach Oettingers Aussagen landen wieder mehr Kulturbereicherer an Italiens Küste. Dazu öffnet Erdogan die Toren zu Europa. In Griechenland kommen auch immer mehr an. In der Bundespressekonferenz wurde schon mal angedeutet das Deutschland die gestrandeten aus Griechenland und Italien aufnehmen werden. Der EU Migration Plan läuft weiter auf Hochtouren aber nur für Deutschland.

  12. Avatar

    die politiker sind die schwere tot-sünde.

    afd und du bist ok. das begreift seit kurzem der dümmste hier im lande.

    • Avatar

      Genau. Demokratie ist nämlich die Diktatur der Dummen.
      Ausgerechnet jene POlitische Institutionen FREIWILLIG durch Wahlkreuz legitimieren, die uns Millionen gutausgebildete Messerschwingher beschert haben. In Deutschland 76% Wahlbeteiligung, in Dummenreich 80% !!

  13. Avatar

    die Asylkrise kommt zurück , heftiger denn je.
    Merkel und die CDU/SPD und die anderen Blockflöten richten erst Deutschland zu Grunde und dann ganz Europa.
    Dann können Wir auf den Tag der Befreiung durch Russland hoffen (leider auch ein Übel).
    Denn Merkel ist eine Islamistin .

    I Intolerante
    S Salafisten
    L Lassen
    A Andersdenkende
    M Morden

  14. Avatar

    Sie kann es immer noch.
    Ganz vergessen, dass es auch hier im Inland einige Herrschaften gibt, die galant ausgebootet wurden.

    Man denke nur an Merz und Co.

    • Avatar

      Solange sie sich dann aber immer noch zur Verfügung stellen wenn es um Posten geht, dann sind sie nicht zu bemitleiden. Und der Herr Merz war ja nun nicht unbekannt bei der Atlantikbrücke.
      Solange keiner Aufsteht, egal was passiert, wird sich nichts verändern. Die Wahlergebnisse der Afd scheinen auch nicht richtig zu sein. Und Herr Gauland, ist nicht gerade jemand dem man zutraut, die Karre aus dem Dreck zu ziehen. Und eine Lesbe, von Goldman-Sachs kann ich auch nicht ernst nehmen. Dagegen werden Leuten wie Höcke oder Frau von Sayn-Wittgensteinsehr viele Steine in den Weg gelegt.

  15. Avatar

    Mit gleichem O-Ton wird sie dem kurzen Sorosjüngling in Österreich auch geflüstert haben, daß Strache und Kickl weg müssen. Denn jetzt, wo Salvini,Strache und Kickl kalt gestellt sind, rumort es plötzlich auf Lesbos und der Balkanroute. Wer hier noch an Zufälle glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Um die Umvolkung Europas um jeden Preis durchzuziehen, werden gewählte Regierungen hinterrücks gestürzt und weggeputscht. Das alles wird böse für die Europäer enden.

    • Avatar

      Das kommt darauf an für welche Europäer es böse enden wird, ob für die Führung oder für die Bürger, das wird sich noch erweisen und man muß nur warten können, die Messe ist noch nicht zu Ende gelesen und eine Krise, ob wirtschaftlicher Natur oder erneute Massenfluchten können die Situation schlagartig verändern, denn die Menschen können oftmals sehr geduldig sein, wenn es aber an`s Eingemachte für sie selbst geht, dann sieht die Welt bereits anders aus und wenn man das Aufkommen der Rechten betrachtet, dann haben sie noch nicht gewonnen, auch wenn es Rückschläge gibt mag zwar die Schlacht verloren sein, nicht aber der Krieg und das ist das entscheidende.

    • Avatar
      Helmut Heinz Nater am

      Genau so ist es und nun ist noch Boris Johnson kaltgestellt worden und von Orban habe ich auch schon lange nichts mehr gehört !

      • Avatar
        Helmut Heinz Nater am

        Die Antwort galt gerade dem Kommentar von Martin.Es fehlt sonst der Zusammenhang.

      • Avatar

        Johnson ist nicht kalt gestellt. Warten Sie nur ab bis ans Licht kommt, wie der alte Fux alle ausgetrixt hat.

        Nicht immer dem Mainstrem glauben 😉

  16. Avatar

    Merkel, Merkel und immer wieder Merkel. Diese unverschämte Person ist zum Fluch ganz Europas geworden und hat den Ruf unseres Landes mit Füssen getreten. Mittlerweile hält man uns im Ausland für komplett verrückt. Aber abwarten, die nächste Wahl in Italien kommt bestimmt und dann wird es für die Globalisten und ihre Aushängeschilder wie Merkel und Macron kein Entrinnen mehr geben. Entweder sie gehen krachend unter und landen vor Gericht oder aber sie werfen quasi im Todeskampf ihre letzte Granate: die Abschaffung aller Wahlen. Spätestens dann brennt die Hütte…

  17. Avatar

    Man muss respektieren, dass sich die Italiener vorerst für eine deutsche Regierung entschieden haben. Sie können es gelegentlich auch wieder ändern.

    • Avatar

      Die Italiener haben sich für gar-nichts entschieden. Wir kriegen keine Fakten geliefert wie die das Ganze sehen.
      Auch viele Wähler hier hatten die Groko abewählt, und was hatten wir dann?
      Noch einmal, wenn Wahlen etwas bewirken würden , wären sie verboten. Ganz einfach, soll nur das Gefühl vermitteln, etwas beeinflußen zu können. Das können wir aber nicht.

      • Avatar

        Ganz ohne Wählerstimmen klappt es weder in Italien noch sonst wo. Auch die GroKo wurde nicht abgewählt, wie man unschwer erkennen kann.

        Ob und wie massiv der Wahlbetrug ist bleibt Spekulation. Große Unruhe auf den Strassen kann ich jedenfalls nicht erkennen, so schlimm kann es dann auch nicht sein.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel