Matteo Salvini: „Packt Eure Koffer!“ – In Bella Italia weht jetzt ein anderer Wind | Der rechte Rollback nach Jahrzehnten der Linksverschiebung

33

Es ist eine Botschaft, die an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt: Auf einer Parteiveranstaltung seiner Lega richtete sich der neue italienische Innenminister Matteo Salvini jüngst an illegale Einwanderer: „Eure gute Zeit ist vorbei. Fangt schon mal an, Eure Koffer zu packen!“ Damit verlieh er seinem Versprechen Nachdruck, bis zu 500.000 Migranten, die sich unrechtmäßig in Italien aufhalten, außer Landes zu schaffen.

Sowas hört man in den etablierten Polit-Etagen und Redaktionsstuben nicht gern. Die Mainstream-Presse überschlägt sich momentan denn auch in Alarmismus und Dämonisierung. Für den Berliner Tagesspiegel ist Salvini „der neue harte Hund in Rom“; das Blatt zitiert den Schriftsteller Roberto Saviano, der herumquengelt, dass der Lega-Chef die vermeintlich humanitären NGOs im Mittelmeer als „Vize-Schlepper“ bezeichnet habe. Saviano, der mehrere Romane über die Mafia veröffentlicht hat, zeigt nun selbst, dass er mit dem Rechtsstaat wohl Probleme hat, indem er die Beamten des Innenministeriums zu Ungehorsam aufrief, falls ihr Chef rigoros gegen das Vize-Schlepperunwesen vor den Küsten Italiens vorgehen werde.

Für die traditionelle Familie

„Gegen Migranten und Homosexuelle“ schlagzeilt indes Zeit Online über Salvinis Lega und schreibt:

Für Aufsehen sorgte auch Salvinis Kollege, der konservative Familienminister Lorenzo Fontana. Er stellte in einem Interview infrage, dass es Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern gibt. Auf die Frage, was er für diese Familien tun wolle, sagte er: „Existieren Regenbogenfamilien?“ Auf den Einwurf des Journalisten, dass es sehr viele in Italien gebe, sagte Fontana: „Gesetzlich existieren sie derzeit nicht.“ Fontana, der früher im Europaparlament saß, sieht die traditionelle Familie in Gefahr und ist Abtreibungsgegner. „Ich bin katholisch, das verberge ich nicht“, sagte er. Ein Kind solle eine Mutter und einen Vater haben. Um die niedrige Geburtenquote in Italien wieder anzuheben, wolle er die Zahl der Abtreibungen senken.

Salvini und seine zumeist als rechtspopulistisch etikettierte Lega machen sich in der Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung nun daran, das umzusetzen, was sie vor der Wahl versprochen haben – und wofür sie auch Stimmen bekommen haben. Die Wähler haben die Partei bei der letzten Parlamentswahl zur führenden Kraft der Mitte-Rechts-Koalition gekürt. Ihr Ergebnisanteil vervierfachte sich glatt, von ungefähr vier auf über 18 Prozent im Vergleich zum letzten Urnengang 2015 – ein historisch einmaliger Sprung nach vorne.

*** Ein ausführliches Salvini-Porträt lesen Sie in COMPACT 4/2018! ***

Salvini, der „politische Wirbelwind“, wie ihn die Frankfurter Allgemeine Zeitung, hat hart dafür gearbeitet, politisches Terrain zu gewinnen und nun zum Innenminister aufzusteigen. Der 45-jährige Ex-Journalist aus Mailand, der sein Studium der Geschichte abbrach, um sich voll und ganz der Politik zu widmen, führt die Lega, die damals noch Lega Nord hieß, seit 2013 an. Dem britischen Spectator sagte Salvini: „Ich heiße alle Frauen und Kinder, die den Bomben in Syrien entkommen sind, als Schwestern und Brüder willkommen, aber wir können nicht alle Zukurzgekommenen der Welt aufnehmen.“

Harte Linie in Asyl-Fragen

Klare Vorstellungen hat der neue italienische Innenminister von einer Neuordnung der Asyl- und Zuwanderungspolitik. Gegenüber der Welt erklärte der Lega-Chef: „In Italien haben wir 95 Prozent Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika. Wir könnten das Geld, das wir hier aus dem Fenster werfen, um auch in diesem Jahr 170.000 von ihnen in Hotels unterzubringen, besser ausgeben: Abkommen schließen mit den Regierungen von Mali, Nigeria, Gambia oder dem Senegal, um dort in die Infrastruktur zu investieren.“ Von Merkels Flüchtlingsabkommen mit der Türkei hält er indes gar nichts; „Wie kann man einem wie Erdogan über den Weg trauen! Aber Länder wie Tunesien, Ägypten, Marokko sind zuverlässig. Man könnte die europäische Grenze auf ihre Seite des Mittelmeers verlegen, die Flüchtlinge dort lassen, natürlich kontrollieren, dass die Menschenrechte eingehalten werden. Und wenn man die ersten drei Flüchtlingsboote zurückschickt, geben die Schleuser auf, weil sie ihr Geschäft verlieren.“

Starten Sie Ihr Abo gleich mit der aktuellen COMPACT 6/2018. Einfach auf das Bild unten klicken:

Unser Land, unsere Kultur, unsere Zukunft

Seit 2004 ist Salvini Abgeordneter des Europaparlaments und hat die Lega 2015 in eine gemeinsame Fraktion mit FPÖ, Front National, der Wilders-Partei PVV und anderen Rechten geführt. Marine Le Pen hält er für „eine wirklich toughe Frau“ – und der Respekt beruht auf Gegenseitigkeit. Nach der letzten Parlamentswahl sandte die Französin ihm „herzliche Glückwünsche“ und sprach von einem „spektakulären“ Erfolg auf dem Weg zum „Erwachen der Völker“.

Das Pendel schlägt zurück

Beobachter gehen davon aus, dass die Lega nicht nur innenpolitisch, sondern auch außenpolitisch neue Akzente setzen wird. Die sogenannten Rechtspopulisten sind Gegner der westlichen Anti-Moskau-Politik. Über Russlands Präsidenten sagte Salvini: „Putin ist für mich Hoffnungsträger und Bezugspunkt.“ Die Sanktionen seien „unter diplomatischen und geopolitischen Gesichtspunkten“, aber auch für die italienische Wirtschaft, „die schädlichsten Maßnahmen, die in den vergangenen Jahren beschlossen wurden“. Zur Krim-Frage sagt er: „Man kann über die Methoden streiten, aber sie gehört historisch einfach zu Russland.“

Konsequent gegen illegale Einwanderung, für die traditionelle Familie, gegen Gender-Experimente, für eine Politik der nationalen Präferenz – diese Linie, die von Salvini und der Lega vertreten wird, schmeckt den Linksgestrickten in Italien und Deutschland natürlich überhaupt nicht. Doch in Italien passiert nur das, was zuvor auch in Österreich und einigen mittel- und osteuropäischen Staaten passiert ist – und was sich inzwischen auch in manch anderen Ländern Westeuropas ankündigt: das Pendel schlägt zurück! Nach Jahrzehnten der Linksverschiebung des politischen Koordinatensystems kommt nun ein rechter Rollback. Und das gerade noch rechtzeitig!

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit einigen Jahren lebt er als Unternehmer und freier Publizist in Dresden. Seit Juni 2017 arbeitet er für COMPACT.

33 Kommentare

  1. Avatar
    Aristoteles am

    Das linksgrüne Prosecco-Establishment müsste sich eigentlich wundern
    über so viele Naazis, von denen es umgeben wird:
    Italien, Österreich, Dänemark, Polen, Tschechien, Ungarn …

    Man weiß allerdings Brüssel-Babylon im Rücken
    und die Kulturmarxisten von der New York Times –
    das macht sie selbstsicher.
    Und natürlich die Berufsklatscher in den Klatischklatschi-Shows
    Anne Will, Maybritt Illner, Sandra Maischberger.
    Wenn Göring-Eckhard für jeden Schrott, den sie absondert,
    tosenden Applaus von den BRD-Claqueuren bekommt –
    ganz klar, dass ihr das zu Kopf steigt.

  2. Avatar
    HERBERT WEISS am

    In früheren Zeiten waren die Rechten die Bewahrer und die Linken die Veränderer. Ganz so einfach ist es heute nicht mehr. Dazu das Politische Feuilleton von gestern zum Nachhören und -lesen:
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/zwei-begriffe-mit-unklarem-inhalt-linke-politik-rechte.1005.de.html?dram:article_id=419463

    "95 Prozent Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika" – Diesen Eindruck hatte ich schon vor 25 Jahren bei meiner Tätigkeit im örtlichen Asylantenheim. Wenn man diesen Menschen tatsächlich helfen will, führt kein Weg daran vorbei, ihnen in ihren Heimatländern so etwas ähnliches wie eine Perspektive zu schaffen. Ganz meine Meinung, Herr Salvini!

  3. Avatar

    "Packen Sie Ihre Koffer und fahren Sie heim nach Israel, Frau Kahane!" Dieser Ruf könnte vergeblich sein, denn der Staat Israel pflegt ein vorbildliches völkisches Gemeinschaftswirken, um seine genetische und kulturelle Identität zu bewahren und um die natürliche Stammessolidarität zu fördern. Kahane wird wohl nicht an der Überprüfung ihrer Stammeszugehörigkeit scheitern, für welche der "Times of Israel" zufolge in Zweifelsfällen Gen-Tests verlangt werden. Eine Multikultifanatikern einwandern zu lassen könnte jedoch schon bald empfindliche Störungen der inneren Sicherheit und des Landfriedens nach sich ziehen und langfristig den bekanntlich sehr hochwertigen Volksgenpool verwässern, was die Erteilung einer Einwanderungserlaubnis in solch einem Extremfall verständlicherweise eher unwahrscheinlich macht.

  4. Avatar
    Dicke Bertha am

    Bitte die Droge wechseln

    "Nach Jahrzehnten der Linksverschiebung…kommt nun ein rechter Rollback."

    Seid Mitte der siebziger Jahre haben wir eine schleichende Rechtsverschiebung, die mit einer Pervertierung der Sozialdemokratie samt ihrer Ableger ihren Höhepunkt erreichte. Peu à peu gab es immer mehr Umverteilung nach Oben. Bis Schröder/Fischer den staatlich gesetzten ökonomischen Sachzwängen zulasten des unteren Drittels eine Totalität verpassten, den sie nur mit Hilfe des massiven Rechtsrutschs der Medien durchziehen konnten. Nach gefühlten 1000 Jahren Kohl`schen Vogelschisses gab es nun die totale Schnorrerparty für die Reichen plus Verhöhnung und Ausbeutung der verschärft Deklassierten, denen man bis heute freundlich ins Gesicht spukt.

    Der mal berechtigte Regenbogen-Multikulti-Lobbyismus in seiner zunehmenden Verdummung und instrumentalisierten Verrohung ist längst das Gegenteil von links.

    SPD/Grüne: Bieten Gender plus asozialen Kahlschlag!
    Wählerin: Auh ja, ich bin Feministin und gehöre zur Mittelschicht. Verlierer sind selbst schuld.

    Der Fliegenschiss, der als Kulturkampf ausgetragen wird, ist fast schon apolitisch. Wie bekifft ist man denn?

    Gerade die heutzutage so gebeutelten Proleten sollten vorrangig nach ihrem Interesse fragen.

    Wo ist sie denn, die rechte Politik für Proleten?

    Außer Schimpfe auf Migranten…

    • Avatar
      Freundin der Natur am

      Ich sehe die politische Entwicklung anders als Sie, liebe Bertha.

      Gestolpert bin ich aber über das "Seid".
      Wenn Sie, verehrte Bertha, die Präposition "seit" meinten, mit der man angeben kann, ab wann eine Entwicklung erfolgte, dann hätten Sie "Seit …" schreiben müssen.
      "seid" ist eine Verbform. Der Infinitiv "sein" wird im Präsens folgendermaßen konjugiert:
      ich bin
      du bist
      er/sie/es ist
      wir sind
      ihr seid
      sie sind

      Ich finde es lobenswert, dass Sie sich für die Interessen der Proleten einsetzen. Vielleicht denken Sie dabei auch einmal über die Frage nach, ob ein Sozialstaat eine unbegrenzte Einwanderung vertragen kann, insbesondere in Zeiten von Krisen. Sie haben ja richtig erkannt, dass die Armut trotz stetigem Wirtschaftswachstum einfach nicht weichen will und sogar zunimmt. Noch kann der Sozialstaat durch die hohen Steuereinnahmen finanziert werden. Was aber wird geschehen, wenn es nicht mehr so rund läuft? Könnte es Einschnitte geben wie z.B. während der Weltwirtschaftskrise anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts? Was hätte das für Folgen?

      Freundliche Grüße

      • Avatar
        Dicke Bertha am

        Abgestumpft

        Sorry, ich leide unter solchen Fehlern. Na ja, immer weniger, man stumpft ab, mit Blick auf die Welt. Manchmal fehlt die Zeit zum Schreiben. Beim Kopieren geht auch schon mal was schief. Sind dann noch Sätze aus Platzgründen umzustellen… Manch Compact-Text war zwar nicht nur inhaltlich, sondern auch grammatikalisch fürchterlicher. Aber man sollte sich nicht mit dem Versagen anderer entschuldigen. Es ist ja noch ein dicker Fehler im Text.

        Das Versprechen, den jetzigen Level nur bezahlbar zu halten, indem Migration begrenzt wird, bedeutet Kontinuität der Ausbeutung der Unterschicht. Da werden die Reichen reicher und die Armen endgültig abgehängt. Die Mittelschicht billigt dies in ihrem verwöhnt abgestumpften Zustand.

        Die neue Rechte erscheint denn auch als eine organisierte Bewegung des in Zeiten der Krise verzweifelten Kleinbürgertums, die sich in Worten gegen die Eliten und das internationale Finanzkapital, in Taten aber gegen die bereits sozialdemokratisch in Ohnmacht organisierte, abgestumpfte Arbeiterklasse richtet.

        Sich in der Zwickmühle befindliche Arbeitnehmer, die eine neoliberale Kraft stützen wollen, weil sie von einer durchgeknallten faschistoiden Querfront eine Massenmigration aufgezwungen bekommen, müssen in arg abgestumpften Zeiten leben. Sie sollten dringend einen anderen Weg finden.

  5. Avatar
    Lügen haben kurze Beine am

    Schön, wie er sich über die syrischen Brüder und Schwestern ausgedrückt hat, dass ist eine sehr ausdrucksstarke Liebeserklärung auch an Russland. Das nenne ich eine russlandfreundliche Politik und nicht so wie die AfD, da stelle ich nichts fest, obwohl die in Syrien waren und mal in Russland.
    Ich möchte auch so eine freundliche Politik, nette und ermutigende Worte an Russland und eine harte, unerbittliche verbale Kante, um für Russland einzustehen und die Briten mit ihren Lügen abzustrafen und die USA sowieso. Eine Anerkennung im Bundestag, was Russland für eine Friedensarbeit geleistet hat und das trotz 4 Jahre Sanktionen, die nicht gerecht und ehrlich sind. Außerdem hätte dieser neue Natostützpunkt in Deutschland beschimpft werden müssen, da schweigt die AfD, statt jedes Mal Flüchtlinge und Islam. Die USA ist das Problem. Herr Putin ist verdienter Friedensnobelpreisträger 2018. Er hat Frau Dr. Merkel Blumen überreicht und erst danach Frankreich. Erst Deutschland und dann die anderen Länder. Kein europäisches Land sollte sich anmassen sich zwischen mein Land und Russland zu zwängen. Diese Lücke ist für Deutschland und nur für Deutschland bestimmt. Wir brauchen eine durchsetzungswllige Bundesregierung. Der Teil der Ukraine, die von dem Schokokapitalisten besetzt ist, gehört wiedervereinigt. Die USA hat dort ein zweites Palästina errichtet. Für ein freies Deutschland und eine freie Ukraine.

  6. Avatar

    Herzlichen Glückwunsch an die Italiener – Bella Italia – ihr Glücklichen.

  7. Avatar

    Natürlich schlägt das Pendel langsam zurück.
    Es wird den Leuten klarer, daß die "Sozialen" ihre Macht vor allem dazu nutzten, ihr eigenes Parteivermögen in die Höhe zu treiben. Bei der SPD inzwischen über 200 mio Euro wie man liest.
    Diese Pründe wird der Hochverrats-Adel nicht kampflos aufgeben. Das "Demogeld" (Trolle wie "Braunerbär" wird´s freuen) dürfte künftig um einiges steigen und die Anwälte der Asylindustrie dürften Zulauf durch manch bedrohte "G20"-Terroriste finden.
    Dieses Pendel wird vor allem eines fordern:
    Die Zurückgewinnung der STRAßE ! Und das wird ekelig. Schaut man sich an, wie skrupellos mörderisch die extreme Linke schon jetzt (straffrei) agieren kann.

  8. Avatar
    BraunerBär am

    Bei Gaulands Fliegenschiss Artikel kann man nicht mehr kommentieren. Deshalb hier das Update von heute Abendd dazu : "AfD entschuldigt sich öffentlich für die Aussage Gaulands zum "Fliegenschiss in der Geschichte".

    Sollte Compact einen Artikel wert sein.

  9. Avatar
    Friedrich von Steubendorf am

    Das Pendel schlägt auch in Deutschland in nicht mehr all zu ferner Zukunft zurück – und dieses Pendel wird alle illegalen Merkel-Muslime, ca. 2.000.000 von ihnen ließ Irren-Merkel allein in 2015 gegen die Verfassung und das geltende einfache Recht einfluten, aus unserem Deutschland hinauskatapultieren.

    • Avatar

      Wir haben keine Verfassung —— Hausordnung vom Pfoertner Rudi ist keine Verfassung !
      Haben Sie schon mal gehoert ,dass eine Mieterversammlung einberufen wurde,wo jeder bestimmen kann,wann sein Hund bellt ???
      Das einfache Recht gibt es ja, aber wenn die Fuehrerin bestimmt, wir buergern ein statt Asylrecht anzuwenden…. ja,da liest Pfoertner Rudi seine Hausordnung auch so…..
      In einer Verfassung haetten Sie lieber VON ….. auch die Chance gehabt mit mehreren gleichen Waehlern das zu verhindern,was die Fuehrerin zwischen Fruehstueck und Joghurt Pudding fuer sich beschloss.
      Nun weiss aber keiner mehr , wer eigentlich der Schuldige ist …….. ,und Pfoertner Rudi bangt um seinen Job…..

  10. Avatar
    Querdenker der echte am

    Es ist schon drollig! nach dem 1.WK wurde Deutschland vom Franzmann und anderen der Schandvertrag von Versailes aufgezwungen. Und heute, 98 Jahre später, was macht das "ES"? Sie will weiter die von Hitler beendeten Reparationsleistungen an Macrons Frankreich zahlen. Was für ein Irrsinn!

    • Avatar

      Die steht auf Macrone …… kriecht ihm ja fast auf den Ponny…. Der scheint mit seiner Hypnose Merkel schon Chipnotisiert zu haben ….Die Besuchsabstaende werden immer kuerzer fuer den Macronen EU Input ……

  11. Avatar
    Karl Blomquist am

    Lega-Chef Salvini ist also Putin-Fan
    Genau darum gehts doch bei den gesteuerten Migrationsbewegungen:
    Destabilisieren, um zu verhindern, dass das als Schlachtfeld im US-Krieg gegen eben diesen Putin und sein Russland vorgesehene Europa die Seiten wechseln kann. Das US-Imperium wird nun versuchen, den Italienern "den Arm umzudrehen", wie Obamas Vize Biden sich ausdrückte. Ein beliebtes Mittel ist es auch, dazu BRD-Transatlantiker vorzuschicken.

  12. Avatar
    BraunerBär am

    Die politische Halbwertzeit eines italienischen Politikers entspricht ungefähr der Haltbarkeit eines Schimmelkäses.
    Ebenso z.T. seine Aussagen (siehe oben)

    Einfache abwarten….mit Sicherheit haben sie nächste Woche wieder andere… ggf. dann sogar halbwegs Intelligente und Gebildete und keine Studienabbrecher.

    • Avatar

      Ja in Italien wird jede Woche Flaschendrehen veranstaltet , wer sich entbloeden muss….

    • Avatar

      Lustiger kleiner linker Forentroll. Meinst, Claudia Roth wird die künftige Italienische Innenministerin ?
      Entspricht SIE Deiner Vorstellung von Intelligenz am weitestgehsendsten ?
      (Wenn man sich Deine Kommentare auf so manch anderen Seiten so durchliest, scheint das ja wohl der Fall zu sein).
      Kleiner Tip:
      Googel mal den Begriff "Rockermatratze" 😉

    • Avatar

      Politiker und halbwegs intelligent oder sogar gebildet ???

      in welchem Land find ich die ?

      und ja, in Italien kann es jede wochen ´ne neue Regierung geben, auch diese jetzt wird nicht lange halten, die eurokraten werden ihnen schon das Kreuz brechen

      • Avatar
        BraunerBär am

        @Hans

        Das Kreuz brechen die sich schon ganz alleine : siehe ihre ersten Vorschläge zur Haushaltspolitik. Die sind schon tot bevor sie anfangen.

  13. Avatar
    Deutschland-verteidigen am

    Und dann sollten die Deutschen wieder die Meinungshoheit in ihrem Land zurückgewinnen und das Gesindel von Links aus den Medienstuben vertreiben und aus der Politik jagen. Damit wieder eine Politik gemacht wird, die dem Hausherrn dient, so wie es auf dem Parlamentsportal steht: "dem Deutschen Volke"!

    • Avatar

      Meinen Sie ,wenn die Linken aus den Labberbuden vertrieben sind gibt der ARD seinen Merkelreichsrundfunk auf ??? Wissen Sie nicht dass der ARD Eigentuemer der meisten Propagandakuechen ist ?

  14. Avatar
    brokendriver am

    Die Deutschland-Diktatur und die verheerenden geld- und finanzpolitischen Schweinereien der
    Euro-Zwangspolitik (Stichwort: Null-Zins-Politik für den kleinen Sparer)

    ist in Italien mit der jetzigen 66. Regierung nach Ende des Zweiten Weltkrieges zu Ende.

    Merkels Euro-Diktatur und ihrer kriminelle sowie selbstherrliche Flüchtilanten-Politik hat das

    italienische Volk mit diesen beiden Parteien endgültig den Kampf angesagt….

    Bella Italia !!

  15. Avatar
    Heiko Stadler aus Bayern am

    Italien hat sich von der Herrschaft des Unrechts befreit und ist in der Normalität angekommen. Andere Staaten werden folgen. Keine Diktatur hält ewig.

  16. Avatar

    Nun mal ohne Quatsch …… mal tief nachgedacht ……, wohin sollen die 500000 nun verbracht werden , nach Melmak ??? , zu den Pinguinen ??? , oder gar – ja genau nach Bayern in die neuen Ankerzentren . Immer noch besser ,als wenn die ins Meer zurueck hopsen muessen ….. ist gefaehrlicher geworden dort mit den vielen Flugzeugtraegern von Trumpelonien…. Die Bayern brauchen ohnehin dringend ein bisschen Blutvermischung , kann doch nicht so weiter gehen mit dem Soederkoenig ohne Volksnachfahren.
    Eigentlich ein wichtiges Vorhaben fuer die Freunde aus Spagettiland…. ,aber wie ….
    Ich denke ,das beruhigt sich wieder,denn viele Italiener halten sich Sklaven fuer Haushalt und Arbeit – wollen die jetzt alle selbst arbeiten ???
    Da steht man morgens auf,kurzzeitig befreit von Merkel ,Groko und dem restlichem Komoedienstadl ,und dann, eine Meldung jagt die andere ,sodass der Morgenkaffee den Schrittmacher sofort aufpowert. Merkel soll vor den Untersuchungsausschuss und so .Die Gute wird uns noch verlassen , und all ihre Schaetze uns da lassen ohne eine Traene im Knopfloch fuer das Parteiabzeichen. Ich schlage vor in Sachen Italien ,einige Frontberichterstatter in Itakien zu stationieren,um den Sturm der Republikfluechtigen aus Italien abwehren zu koennen,bevor der uns ueberrollt.

    • Avatar
      Karl Blomquist am

      @+60 OSSI
      So einfach ist es ja nun auch nicht
      Vielleicht würde die Stiefmutter der Nation inzwischen gerne abhauen. Aber Aussteigen ist nicht, so sind die Regeln: im Drogenhandel, bei der Mafia und den Transatlantikern. Da könnte ja jeder kommen, der keine Lust mehr hat, nur weil er ein bisschen gestresst ist von dem Volk, dessen Land er fluten und als Schlachtfeld für den US-Krieg bereitstellen soll. Ich tippe auf bis Spätsommer/Herbst 2019. Oder was meinen Sie, wann schlagen die USA los?

      • Avatar

        Mal abwarten was Elvis mit Kim Zunge beschliesst…..

        Vielleicht geht Trumpel dann in ein Kloster , oder ,die werden sich beide einig und werden eine Weltpolizei……. Trumpel ware froh,so ein Volk sein Partner nennen zu koennen statt die verlodderten Haschisch Konsumenten…. und schwarzen Baracken.
        Was im Moment vielleicht einen grossen Stress bringen kann in Donalds Hinterhirn ….. Melanie ist weg , keiner weiss ,wo First Lady mit den High Heels durch die Gegend trumpt…. Ehestress kann einen Weltkrieg ausloesen ,wenn er aus Versehen vor Wut auf den roten Koefferchen Knopf drueckt….

  17. Avatar
    Karl Blomquist am

    Das wird ein Kampf gegen die Hegemonialmacht

    Vor 2 Wochen schrieb ich an dieser Stelle:
    „Wie werden die USA reagieren?
    Wenn sie ihre Migrationsströme nicht mehr nach und über Italien lenken können.
    1. Zunächst einmal werden sie versuchen, Italiens 5-Sterne-Küchenchef Luigi umzudrehen, vermutlich haben sie ihn schon im Sack. Falls das nichts nützt, werden sie Italien nach allen Regeln ihrer Kunst destabilisieren, bis dort alles drunter und drüber geht.
    2. werden die USA den EZB-Draghi und die Stiefmutter der BRD anweisen, dem verschuldeten Italien die Daumenschrauben anzulegen. Italien hat von denen keine Hilfe mehr zu erwarten.“

    • Avatar

      Ach was ….., unsere Koeniginnenmutter hat ein grosses Herz , die wird schon einen Weg finden soviel Fachkraefte, gutes Generbgut in den heimatlichen Zirkus zu holen …..

      Die tun jetzt zwar alle in Deutschland so,dass der Bamf Skandal,Merkels Hauptschuld aufgeklaert werden soll ,aber stecken doch unter einer Decke…. Ein Blinder kann doch einem anderen Blinden nicht auf die Ruebe klopfen …Oder ???

      Die jetzige schwarze Null hat einen vergoldeten Taschenrechner,persoenliches Geschenk von Helmut Kettenraucher …., der rechnete schon um, wieviel mehr schwarze Null + schwarze Null Kasse einbringt ,wenn die Facharbeiter sich eingelebt haben…. Also immer optimistisch sein , Mecklenburg ist noch verloren wegen Geburtenschwund. Wartet es ab,wenn die Wanderarbeiter ersteinmal dort angekommen sind und die feschen Baeuerinnen ,und Fischerinnen umgelegt haben auf der Wiese. Da bleiben neben den Sozialkosten auch noch etliche Alimente ,die ueber die Banken hin und her laufen….

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @+60 OSSI
        Keine Frage. Obwohl Merkel zwar Deutschland destabilisieren, aber Italien nicht stabilisieren will.
        Wie gesagt, 3 Möglichkeiten:
        1. Geordneter Rückzug jetzt
        2. Flucht in kürze
        3. Home-Defense

        Die Frage ist doch nur noch: WANN?
        Dazu sollten Compact und das Forum mal ein Brainstorming machen. Die Antwort ist entscheidend dafür, wie lange (1) noch möglich ist. Das anschlieβende Zeitfenster für (2) ist sehr kurz. Und selbst für (3) sollte man jetzt schon Vorkehrungen treffen.

  18. Avatar

    Der Ruf nach Mutter Angela vom heiligen Clan der evangelischen FDJ Schwestern wird laut …. und lauter …..
    Angie rette uns ….,rette uns …… Wir sind alle Facharbeiter ……

    Und sie hoert die Stimme des Nachtens vom Tarnkappen Sepp, der Herr aus den Wolken spricht zu ihr …… Angela rette Deine Brueder und Schwestern ,ich gebe Dir ein Brot fuer alle…… Laufe schnell ….

    Und Mutter Angela von der Spree wird nicht zoegern an allen Rechtlichkeiten dieser Welt vorbei ihre heilige Aufgabe zu vollziehen ….
    (Scheiss Untersuchungssausschuss – was interessiert uns Gottgesandte dieser Debattierclub ….. )

    • Avatar
      Heiko Stadler aus Bayern am

      "Mutter Angela" sieht sich vermutlich als Nachfolgerin Jesu kurz vor der Kreuzigung. Die hat noch nie irgendwas kapiert und wird auch nie was kapieren.

  19. Avatar

    Das klingt doch wunderbar!!! Möge es gelingen und die europäischen "Neubürger" keine Aufnahme in Deutschland finden. Sicherlich werden einige Gutmeinende dafür kreischen, dass die Menschen unmöglich in Ihre Heimat gebracht werden könnten. Und D. bietet sich ja an für die nächsten Millionen. Wer will keine Menschen geschenkt? Spannende Zeiten…..

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel