Macron will Merkel als EU-Kommissionspräsidentin

25

EU-Söldner-Armee, EU-Finanz-/Wirtschaftsminister, EU-Transfer- und Schuldenunion, EU-Einlagensicherung, EU-Arbeitslosenversicherung, EU-Staatsanwaltschaft, EU-Massenmigration: Großmannssuchtprojekte der EUkraten. Zahlen wird diese vorrangig der (noch) finanzstarke Deutsche. Geht´s nach dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron, soll ihm seine Lieblingsmarionette Angela Merkel bei der Erfüllung dieser Träume helfen: als EU-Kommissionspräsidentin.

Napoleon IV. steht zwar auf alte Frauen, zuletzt war jedoch die Friede-Freude-Eierkuchen-Liaison zwischen ihm und ihrer Majestät Angela I. ziemlich abgekühlt. Das Verhältnis wärmt er nun auf, ist die Deutschland-Vernichterin (64) doch seine wichtigste Gespielin auf dem europäischen Schachbrett, auf dem der verhinderte König und seine behinderte Dame die Länder des Kontinents als Bauern aufstellen wollen. Diese respektive deren Souveränität sollen der Zentralisierung Europas geopfert werden. Macrons Traum, die Vereinigten Staaten von Europa zu installieren, dient Merkel nur zu gern. Das Protegieren der Deutschen ist des Franzosen Anliegen, weiß er in diesem miesen Spiel Honeckers Rache doch an seiner Seite und er ganz genau, dass ihr die Unterwerfung Deutschlands unter die Oberhoheit der EUkraten ebenso am Herzen liegt wie ihm. Wenn die Rautenfrau für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin kandidieren würde, so der Kapitalistenmann gegenüber dem Schweizer Sender RTS, würde er sie unterstützen.

„Europa braucht Gesichter, starke Persönlichkeiten, es braucht Leute, die eine persönliche Glaubwürdigkeit haben und die Kompetenzen, um die Posten auszufüllen“, begründete Frankreichs Staatschef seinen Vorschlag. Eine phlegmatische Abtaucherin wie Frau Merkel, ohne relevante fachliche Kenntnisse, (fremd)sprachlich unterbelichtet und rhetorisch inkontinent, diente Macrons Interessen auf grandiose Weise: Deutschland, als größtes Mitglied des Euro-Clubs, müsste knapp 30 Prozent in die von ihm angestrebte Tranferunion einbringen, in der Geld von den starken in die schwächeren Länder umgeleitet wird. Macrons maroder Haushalt wäre bald saniert…

Verfolgten die beiden ihr Spiel konsequent weiter, läutete dies das Ende der Nationalstaaten ein. Deren Belange würden noch mehr als ohnehin ausschließlich aus Brüssel von einer feudalen Oberschicht vorgeschrieben, die sich schamlos an den Trögen von Willkür und Macht inklusive Pensionsberechtigung bedient. Die Souveränität der Völker unterliegt dann vollständig deren Diktat. Die bestimmt, was wir zu tun und was wir zu lassen haben.

Mit Merkel als EU-Kommissionspräsidentin käme Deutschland vom Regen in die Traufe. Der Ökoterror der Grünen macht Deutschland ohnehin den Garaus. Wie weit er bereits gediehen ist, haben wir in COMPACT-SPEZIAL 22  „ÖKO-DIKTATUR. DIE HEIMLICHE AGENDA DER GRÜNEN“, das Ende Juni am Kiosk erscheint,  für Sie recherchiert. Der von der Merkel-Regierung für das Jahr 2050 beschlossene Totalausstieg aus allen fossilen Energieträgern ist noch lange hin, mag man sich trösten. Bis dahin kann man noch Auto fahren, in den Urlaub fliegen, Schnitzel essen, mit Öl und Kohle heizen, seinen Arbeitsplatz in den angeblich schmutzigen Branchen behalten. Doch die Klimahysteriker machen Druck, die Verbote vorzuziehen. Das Jahr 2011 hat gezeigt, wie ein einziges Ereignis am anderen Ende der Welt genutzt werden kann, um von einem Tag auf den anderen aus einer bis dahin per Gesetz garantierten Energieform, der Atomkraft, auszusteigen. Was wird wohl passieren, wenn Robert Habeck Kanzler ist? Hier zu bestellen. 

Die Vorboten eines finsteren Zeitalters dank der EU sind unheilvoll evident: Bankenkrise, Finanzkrise, Energiekrise, Beschäftigungskrise, Rettung von Pleitestaaten, endlose Vorschriften aus Brüssel, die Politik der EZB sowie die desaströse Migrationspolitik, die Deutschland in schlimmste Verwerfungen gestürzt hat. Mit Merkel in der EU-Kommission käme Deutschland vom Regen in die Traufe. Sie hat sich zwar weitgehend aus der tagesaktuellen Politik zurückgezogen – ein raffinierter Schachzug, sich aus der Schusslinie zu nehmen. Sie hat zwar mehrfach erklärt, nach dem Ende ihrer Amtszeit aus der Politik auszusteigen. Doch was interessiert eine machtgierige Person wie sie ihr Geschwätz von gestern; schließlich hat sie ja auch geschworen, dem deutschen Volk zu dienen, Schaden von ihm abzuwenden…

Über den Autor

Iris N. Masson

25 Kommentare

  1. Avatar
    Schulze Schulze am

    "Macron will Merkel als EU-Kommissionspräsidentin" Ich denke das dies in den Gönnerkreisen schon beschlossene Sache ist! Eine bessere Marionette wird es lange Zeit nicht mehr geben!

  2. Avatar

    Da muß man schon tiefer in die Geschichte schauen! Frankreich war das ganze Mittelalter hindurch eher unbedeutend, stand öfters in der Gefahr, ganz zu verschwinden!
    Es war Kardinal Richeleu, der als erster Herrscher der Franzosen (für den minderjährigen König) den Ehrgeiz hatte, Frankreich in eine Weltmacht zu verwandeln und in den 30 jhrg. Krieg eingriff, half das Heilige Römische Reich der Deutschen faktisch zu beenden. Geschafft hat das aber erst Napoleon und das auch nur für kurze Zeit, da er sich mit den Russen angelegt hat.
    Der Vertrag von Versailles wurde maßgeblich von den Franzosen bestimmt und auch nach 1945 fühlten die sich als Sieger. (Beide Male von Gnaden der USA!) Jetzt endlich, mit Hilfe der Gründung der EU sehen sie sich ihrem alten Dauerziel näher. Und Marcon sieht in der Kinderlosen Frau Merkel seinen idealen Partner, denn kinderlosen alten Damen liegt jegliches Dominanzverhalten fern.

  3. Avatar

    Nach ihrem Abgang eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung im Zusammenspiel mit IM-Erika in Brüssel, das wäre geradezu die Idealvorstellung eines französischen Präsidenten und unser Schicksal wäre entgültig besiegelt und unumkehrbar unter der Oberhoheit der EU in gemeinschaftlicher Entscheidung, wenn es um unser Land geht.

  4. Avatar

    „Europa braucht Gesichter, starke Persönlichkeiten, es braucht Leute, die eine persönliche Glaubwürdigkeit haben und die Kompetenzen, um die Posten auszufüllen“
    Richtig.
    Deshalb würde ich sie nicht wolle.
    Dort nicht und auch sonst nirgends.

    Und Macron- würde sich besser machen als hübsches Mädchen.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Soll sie ruhig Kommissionspräsidentin werden sie würde als Nachfolgerin eines Alkoholikers die EU dorthin führen wo sie Deutschland hingeführt hat,in den Abgrund

  6. Avatar

    Sucht mal auf YT diesen Titel
    EU Referendum : The Plan to DESTROY the UK … & every other EU Nation State!

  7. Avatar

    Lügen über Lügen von Erika,Verrat am deutschen Volk,und mehrfach Bruch des Amtseides.
    Reicht der Schaden,den sie von Deutschland aus schon angerichtet hat,nicht schon aus ?
    Unvorhersehbar ,welche kruden Ideen,und welche Schäden dann aus Brüssel kommen!
    Man sieht wiedermal,was passiert,wenn Opportunismus gegenüber Intelligenz siegt.

    • Avatar
      Nachdenker am

      PINOCCHIO
      Informieren Sie sich, der Bruch des Eides ist nicht strafbar. Die haben gut vorgesorgt.

  8. Avatar

    Dieser Westentaschen-Napoleon für ganz Arme sollte sich verdammt vorsehen, daß er nicht von seinen Gelbwesten gegrillt wird, zumal er seibe Schergen auf das Volk schießen läßt, dürfte diese Soros-Marionette auch vor dem Galgen oder der französischen Lösung – dem Fallbeil – nicht sicher sein.
    Er sollte im eigenen Interesse alles tun, einen neuen 4.7.1789 zu verhindern, denn sein erbärmliches, von Perversionen aufrechterhaltenes Leben dürfte dann keinen Pfifferling mehr wert sein.
    Sie alle wähnen sich unverwundbar wegen der Fehlentscheidung, die Todesstrafe sei abgeschafft. Auf daß sie sich nicht irren und die Fehlentscheidung korrigiert wird, dann sehen sie alle sehr alt aus.

  9. Avatar
    Gernulf Schalow am

    Der Justizminister kann ohne Ankündigung und Öffentlichkeit zur Generalstaatsanwaltschaft durchgreifen. Ein dem Volk auf Stimmlisten diktierter Parteigenosse kann also jederzeit den Rechtsweg nach Interessen der Partei oder seinen eigenen beseitigen.
    Der deutsche Fachverstand und die deutsche Wissenschaft haben vergeblich versucht, auf dem Rechtsweg die gegenwärtigen Probleme rechtzeitig zu verhindern. Da sind die berühmten Namen des Architekten Scharoun, des Nobelpreisträgers Heisenberg und die Lehrer der jetzt ihre Arbeit beendenden Architekten und Physiker in der wissenschaftlichen Literatur nachlesbar.
    Jene beiden Parteileiter werden diese Misere jetzt deutlicher machen für die Völker.
    Mal sehen, wie gravierend es wird !

  10. Avatar
    Jürg Rückert am

    Das Wichtigste für Macron ist die Verhinderung von J. Weidmann als Nachfolger Draghis. Er zieht die Lusche und verhindert damit das Ass.

  11. Avatar

    Merkel hatte doch gesagt, sie wolle keinerlei Amt mehr annehmen, wenn sie ihr Amt als Kanzlerin nicht mehr inne hat. Hat sie das nur gesagt, weil man ihr auch kein Amt angeboten hatte? Hat sie Macron gebeten, ihr doch dieses Amt als EU-Kommissionspräsidentin zukommen zu lassen? Dann wird sie später dieses Amt annehmen und sagen: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Das Amt nehme ich an und habe dadurch, ganz praktisch, weiterhin Immunität."

    Wir werden später noch sehen, wie es kommt.

  12. Avatar
    DerGallier am

    Sollte es soweit kommen, dann bleibt es nicht beim Brexit allein.

    Dann scheiden noch andere Mitgliedstaaten aus, denn nicht alle lassen sich so auf der Nase herumtanzen wie der Michel.

  13. Avatar
    hanswernerklausen am

    Merkel als Präsidentin der EU-Kommission wird ein Traum bleiben, so lange die jetzigen Regierungen in Polen, Ungarn und Italien im Amt sind

    • Avatar

      @ HANSWERNERKLAUSEN

      Könnte stimmen, aber ein Macron wird doch noch
      träumen dürfen.
      Er hat ja sonst keine Freu(n)de mehr an/in seinem Leben.

      Nichts ist unmöglich, wenn die wirklich Mächtigen
      es wollen.
      Eine bessere Marionette könnten die gar nicht finden.

      Auch wenn sie erklärt hat, kein politisches Amt mehr
      anstreben zu wollen, so heißt das noch lange nicht,
      dass sie keines annehmen wird.
      Ungarn und Italien könnten sogar zustimmen, weil
      sie der Chamäleon-Dame zutrauen dieses schröckliche
      Konstrukt EU zu zerstören.
      Und die Polen streben ohnehin den Suizid an, indem sie
      amerikanisches Militär ins Land holen, das mühelos von
      russischen Kurzstreckenraketen eliminiert werden könnte,
      wenn die nur wollten.
      Dann ist sowieso Schluss mit Lustig, aber in der gesamten,
      illustren Westlichen Wertegemeinschaft.

  14. Avatar
    Irgendwehr am

    Gut, mit Aussagen aus dieser Ecke, man habe nicht vor eine Mauer zu bauen, sollte man vorsichtig umgehen. Daher erinnere ich nur am Rande an Merkels Aussage von 10 Tage vor der Europawahl: " ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Spekulationen entgegengetreten, sie strebe ein EU-Spitzenamt an. Sie stehe nach ihrem Abschied aus dem Kanzleramt „für kein weiteres politisches Amt“ zur Verfügung – „auch nicht in Europa“," aber hat Makrönchen ihr ja gaaanz tief in ihr Ohr geflüstert. Jetzt, wo Angela wieder Single sein soll…

    • Avatar

      @ IRGENDWEHR

      Stimmt es wirklich, dass Angela alias Erika wieder Singel*inn ist?

      Dann wäre sie ja quasi eine gute Partie, aber nicht für Unsereins.
      Aber der Macron könnte sich heimlich eine alte Zweitfrau nehmen,
      für den Fall dass die erste das Zeitliche segnet.
      Wenn Erika dann Burka trüge, würden es gar niemand merke(l)ln.

      • Avatar

        P.S. Wahrscheinlich kommt dann
        die Burkapflicht für alle alten Weiber.
        Herrliche Zeiten werden das.

  15. Avatar

    Am 27. September wird die Groko terminiert und Angela Merkel geht nach Brüssel, wo sie mehr Gestaltungsmöglichkeiten hat. Auf BRD-Ebene verwalten dann Grüne (40%) und CDU (20%), denn AKK kann Angie nicht ersetzen. Oder Kevin Kühnert radikalisiert sich und macht auf DEXIT. Dann wird Kevin Kanzler, was vor 11 Jahren schon prophezeit wurde:
    [ Kevins (Das Video) 2008 ]

    Es wäre aber aber nicht so persuasiv, wie das mit Lisa in Amerika, weil Guido ja nie Realität wurde. Man sollte 4:36 auf der Tonspur einfach löschen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      aukidauki: Im Laufe der Jahre wurde die heidi heidigga Show im Forum zunehmend vulgärer. Die Foristen kritisierten in den 2019er Jahren heidis „Trinkerwitze, Mädchenwitze und Zweideutigkeiten“ vielfach als unzeitgemäß, sexistisch und erniedrigend und gaben hh den Titel „King Leer“ (etwa: König der Zote). Christliche Presseorgane rieten zuletzt davon ab, heidi-Kommentare zu verfolgen. *kicher*

      • Avatar
        Archangela Gabriele am

        Speziell für Heidi hier auf YT:
        "Heidegger – Pigor & Eichhorn" suchen.

        Sehr schön, live, auf 3Sat. Mit Text, auf Vol 7.

        Danke Gabi für den Link, der mich darauf
        geführt hat. 🙂

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Du wirst verfolgt von Frau Kahane die wird versuchen dich zu küssen,aufpassen immer Flocky in der nähe behalten und ihn zu Not auf die alte Schabracke loslassen. kicher

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Diesem Kevin würde es dann so gehen wie im Film"Kevin allein zu Haus"

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel