Ein Glückwunsch an den neuen und alten russischen Präsidenten- Geschüttelt und nicht gerührt.

    Sein Name ist Putin, Wladimir Putin. Er lebt nur drei Mal: Zuerst als Präsident, dann als Premier, künftig wieder als Präsident. Er hat die Lizenz zum Töten. Er jagt Dr. No über den Atlantik. Er hat Goldfinger in Sibirien eingesperrt. Wenn er auf einen Ganoven trifft, wird der geschüttelt, nicht gerührt.

    Alles übertrieben? Die Optik stimmt in jedem Fall: Putin sieht aus wie ein eineiiger Zwillingsbruder von Daniel Craig, dem aktuellen James Bond. Beide haben die eisigen Augen eines sibirischen Schlittenhundes. Wenn sie oben ohne posieren, würde sogar eine orthodoxe Nonne das Klosterfenster eintreten. Agent 007 mit Magnum, Genosse 001 mit Kalschnikow – wer soll das unterscheiden? Der eine ist vom MI6 und schlürft Wodka-Martini , der andere vom KGB und verzichtet auf das Suffix – das ist nicht dasselbe, aber ähnlich hochprozentig.

    Der Petersburger soll seine ganz eigene Rolle bei der Wiedervereinigung gespielt haben. Als KGB-Resident in Dresden ab 1985 muss er Kenntnis gehabt haben über die Operation Lutsch, mit der die Sowjets Erich Honecker beseitigen und durch eine Art ostdeutschen Michail Gorbatschow ersetzen wollten. Das Ganze ist freilich außer Kontrolle geraten, statt DDR-Perestroika kam die Wiedervereinigung heraus, und Russland verlor nicht nur die DDR, sondern auch die UdSSR.

    Bis heute wird gerätselt, ob dieses Tabula Rasa nicht im Sinne zumindest einiger KPdSU- und KGB-Kader gewesen sein könnte, die den unnützen Ballast loswerden wollten. Das mag am ehesten auf Gorbi selbst zutreffen. Daran schließt sich die Preisfrage an: Stand Putin damals auf dessen Seite und war einer der Geburtshelfer der deutschen Einheit?


    Patriot Putin COMPACT-Magazin 03/2018 Patrion Putin – Partner für EuropaDas Thema finden Sie
    im COMPACT-Magazin 03/2018

    Patriot Putin – Partner für Europa >

    Sie wollen mehr Hintergrundwissen als der
    Mainstream? COMPACT liefert Antworten!

    jetzt bestellen | zum Abo

     


    Unabhängig davon zeigt das Beispiel Lutsch, was auch in den Bond-Filmen immer wieder in Szene gesetzt wurde: Die Fronten des Kalten Krieges verliefen nicht immer entlang der Linie NATO gegen Warschauer Pakt. Auf beiden Seiten gab es einerseits Verbrecher und andererseits Leute, mit denen man auskommen konnte. General Anatol Gogol war als KGB-Chef eigentlich Bonds Gegenspieler, aber beide begegneten sich mit Hochachtung und blieben immer fair.

    Bisweilen kam es sogar zu einer direkten Zusammenarbeit. Wenn der Weltfrieden gegen Mega-Schurken verteidigt werden musste, die jenseits der Blöcke und Ideologien standen, bekam Bond postwendend Liebesgrüße aus Moskau. Der Spion, der aus der Kälte kam und dem Briten trotzdem das Bettchen wärmte, war in der Regel eine Spionin im Auftrag des Zentralkomitees.

    (…)

    Am Ende ist gut möglich, dass ein anderer Bond Putin die Schau stiehlt: Der echte nämlich, der erste, Sean Connery. Die sinnlose Brutalität, die Hollywood den neuen Folgen mit Daniel Craig beigefügt hat, hatte der Schotte nie nötig. Bei ihm spritzte nicht das Blut, sondern der Champagner. Seine Männlichkeit war nicht aus Stahl und Kokain, sondern aus Muskeln und Scotch.

    Seine Gegner besiegte er mit einem Lächeln, die Frauen verfielen seinen Grübchen. Wenn Schottland 2017 seine Unabhängigkeit proklamiert und damit nach 400 Jahren das englische Joch abschüttelt, könnte der Mann mit dem beeindruckenden Brusthaar in der ersten Reihe stehen. Seit langem kämpft er für die Selbstbestimmung seiner Heimat.

    Man stelle sich Connery als Botschafter Edinburghs beim Antrittsbesuch im Kreml vor. Die Queen würde in den Teppich beißen. Die BP-Gangster könnten einpacken – das Nordseeöl gehört nämlich zumeist den Schotten. Und was würde Moneypenny dazu sagen?

    Das war ein Auszug aus Jürgen Elsässers Editorial für COMPACT-Magazin 3/2012. Wie Sie sehen: Nach sechs Jahren immer noch brandaktuell.

    Ehrliche Informationen über Russland und Putin statt Propaganda der Lügenpresse – Jetzt erhältlich im Dreier-Paket: Putin, Russland und die NATO – zwei bezahlen, drei erhalten. Im COMPACT-Shop.

    Kommentare sind deaktiviert.