Kandel: Bürger erstattet Anzeige wegen Mordes gegen Abdul D.

67

Der Scheinflüchtling aus Afghanistan erstach vor einer Woche seine Ex-Freundin Mia (†15), die sich zuvor von ihm getrennt hatte. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl wegen Totschlags. Diesen Fehler berichtigt nun ein Privatmensch, der Anzeige wegen (Ehren)mordes erstattet.

20 Zentimeter lang war das Messer, mit dem der angeblich erst 15-jährige Abdul Mobin D. das Mädchen Mia am 27. Dezember in einem dm-Markt abgeschlachtet hat. Während Medien und Polizei die Tat schnell als „Beziehungstat“ einstuften (hat nix mit nix zu tun; kann Dir mit Max Mustermann auch passieren…), ermittelt die Staatsanwaltschaft Landau inzwischen wegen Totschlags.

Technisch gesehen schließt das zwar nicht aus, dass eine Verurteilung wegen Mordes erfolgen könnte, in unserem Linksstaat scheint dies jedoch schon ob der geschilderten Besänftigungsstrategie so gut wie ausgeschlossen. Ein mutiger Bürger sieht sich das nicht tatenlos an und erstattet Strafanzeige gegen den Afghanen.

„ich zeige hiermit Herrn Abdul Mobin D., gegen den laut Pressekonferenz vom 28.12.2017 bereits
auf Totschlags im genannten Fall ermittelt wird, wegen Mordes an Mia V. an“, heißt es in der Anzeige, die COMPACT vorliegt. Und weiter:

Er hat sich im Sinne der folgenden Gesetze des StGB strafbar gemacht hat:

§ 211 Mord
(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
(2) Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst
aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln
oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet

(Hervorhebung durch COMPACT)

Der Staatsanwaltschaft Landau sei es „offenbar in der ersten unübersichtlichen Phase dieses
Falles entgangen, dass das Verbrechen klare Züge eines sogenannten Ehrenmords trägt“, schreibt der Anzeigensteller, „und die Charakterisierung ‚Beziehungstat‘ und Ermittlungen wegen Totschlags damit fehlgeleitet sind“.

Zwar sei es tatsächlich schwierig zwischen einer klassischen Beziehungstat und einem Ehrenmord zu unterscheiden. Jedoch lägen genug Anhaltspunkte für letzteres Motiv vor:

  • eine „emotionale Unreife des Täters, die eine Affekthandlung plausibel macht“, könne man aufgrund des veröffentlichten Bildmaterials des Täters, den der Anzeigensteller auf 20 Jahre schätzt, ausschließen.
  • die Eltern der Ermordeten hatten bereits eine Anzeigen gegen den Ex-Freund erstattet. Dieser müsse sich also über sein Fehlverhalten und Konsequenzen weiterer Handlungen bewusst gewesen sein. Für niedere Beweggründe spräche, dass der Ex-Freund laut Polizeivizepräsident Eberhard Weber gegenüber dem Opfer die Absicht geäußert hätte, es „abpassen“ zu wollen.
  • das Eifersuchtsmotiv würde dadurch widerlegt, dass der Mörder nur Mia, nicht aber ihren ebenfalls anwesenden neuen Freund angegriffen habe.
  • Abdul Mobin D. habe nach dem mutmaßlichen Ehrenmord keinen Widerstand geleistet: „Er war ruhig und hat gegrinst, denn sein gesetztes Ziel hat er erreicht.“

Nach unseren Informationen ging die Strafanzeige am Donnerstag bei der Staatsanwaltschaft ein. COMPACT bleibt am Ball.

Das COMPACT-Abo

Jetzt bestellen und das Magazin für Souveränität monatlich bequem nach Hause geliefert bekommen. 12 Monatsausgaben, dazu eine Prämie Ihrer Wahl und exklusive Vorteile.

Mehr Infos

Über den Autor

Avatar

Tino Perlick, Jahrgang 1982, studierte Kulturwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Polen und den USA. Einem zweijährigen Intermezzo in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre folgte 2016 die Anstellung als Redakteur bei COMPACT.

67 Kommentare

  1. Avatar

    Schrittweise Vernichtung der Deutschen wie im dritten Reich. Nur lässt das MERKEL die Drecksarbeit von Asylanten und Illegalen umsetzen! Die weiße Rose ans Rever

  2. Avatar
    brokendriver am

    Kann es sein, daß Muslime laut den vormittelalterlichen Buchstaben des Korans

    eine Frau wie einen Besitz behandeln so als würden sie einen gebrauchten

    Volkswagen mit Dieselmotor besitzen ???

    …und muslimische Ehrenmorde nichts weiter sind als ein Verkehrsdelikt,

    wie etwa das Überfahren einer roten Ampel in Deutschland ??

    Ich frage mal Heiko Maas (SPD)..wie er die Sache sieht….

    Bin ein wenig verunsichert…Heiko hilft mir bestimmt…

  3. Avatar
    brokendriver am

    Angela Merkel (CDU)…

    ….wenn man diesen Namen schreibt, ist das schon VolksVerletzung nach § 130 StGB ???

    Darf ich die deutsche "Sozialdemokratie" im Internet jetzt nach über 150 Jahren komplett löschen ?

    Es muß ein schönes Gefühl sein, jeden Kommentar von Martin Schulz (SPD)

    löschen zu dürfen….

    Das gönne ich mir mal…oder interessieren noch jemanden Martin-Schulz-SPD-Kommentare zur Lage des endgültigen SPD-Untergangs ???

  4. Avatar

    Abdul lebt übrigens wie ein König.

    "Die Rheinland-Pfalz":
    Die Wohnung, in der offenbar bis Mittwoch der Tatverdächtige lebte, wird als 190 Quadratmeter großes „schönes Einfamilienhaus mit vier eingerichteten Einzelzimmern mit Garten, Gartenhaus und Garage“ beschrieben.

    Laut Kreisverwaltung wurde die Wohngruppe, in der der Afghane untergebracht war, von drei „Bezugserziehern“ des freien Trägers „MIO“ mit mindestens zehn Stunden pro Woche betreut.

    _________________________________________________________________________________________________________

    ICH PLATZE VOR WUT!!!

    4 "jungendliche" Flüchtlinge: 1 Haus mit Garten, Gartenhaus, Garage!
    1 deutsches Kind: 9 qm Kinderzimmer mit 2 Geschwistern!

    Ich glaube echt, es hackt!!!

    Dazu kommt, dass diese Typen die meiste Zeit alleine dort residiert haben. 10 Stunden Betreuung in der Woche von 3 Betreuern! Ansonsten war dort Party, nehme ich mal an. Im-Bett-liegen-mit-Mia! Und als Mia keinen Bock mehr hatte auf Abdul in seinem schönen Einfamilienhaus, ist er ganz "unbetreut" mit seinem Küchenmesser nach Kandeln gefahren und hat ihr dort das Gesicht bis zur Entstellung zerschnitten! Abgesehen von dem finalen Herzstich, der ihr das Leben genommen hat.

  5. Avatar
    Beobachterin (aka Beobachter) am

    16-Jähriger Afghane sticht Ex-Freundin nieder! – Darmstadt (Bild berichtet)
    (2 Tage vor Heiligabend)

    • Avatar

      10 Stiche in den Oberkörper.

      Findet kaum Widerhall in den Medien.
      Ist anscheinend wieder "Beziehungstat".

    • Avatar
      brokendriver am

      Das ist VolksVerletzung…Bleibt die straffrei ? …wird die gelöscht ??

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Komme nicht umhin zu schreiben: Deutsche-land über alles und nicht unter alles und jedem !

  7. Avatar
    Aristoteles am

    Wo bleibt der Aufschrei: ‚Sexismus‘?
    Oder habe ich diesmal was bei den Mediennutten verschlafen?

  8. Avatar
    Rumpelstielz am

    Wir nehmen mal an der kommt ungeschoren davon – wieder ein Baustein für den normalen Dummichel zu begreifen, was Ihm blüht wenn es so weiter geht.
    1) Maul halten a la Heiko
    2) Die andere Backe hinhalten
    3) die Umvolkung akzeptieren – zu den 2Mio Migranten kommen jetzt noch 2 Mio Frauen für diese ——– !

    Da Flüchtlinge in Deutschland häufig in Männergruppen leben – ohne Partnerin, Mutter, Schwester oder andere weibliche Bezugspersonen, wirkt sich das negativ aus – der Mangel an verfügbaren Frauen / verfügbaren Sex,haben Kriminologen längst festgestellt. Dieser Mangel verursacht, dass sich junge Migranten «an gewaltlegitimierenden Männlichkeitsnormen, orientieren, wie in Ihren Herkunftsländern üblich» Sollten solche Leute dann wieder verlieren was sie erreicht hatten, kommt die aus Ihrer Sicht erlaubte Gewalt.
    Da gibt es nur eine Prävention "lass Dich nicht mit solchen Leuten ein"!
    UND meide die die dies gutheißen – z.B. den Heiko von da hinten.

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      Btw: der ist über 30 Jahre – Falten um die Nase und Stirnfalten – man muss kein Genie sein um dies festzustellen. Und der Vater der hinnimmt das der mit der Tochter rummacht – Kopfschüttel.

  9. Avatar

    Leider findet sich der "Vorsatz" im § 211 nicht mehr; denn das Mitführen einer Stichwaffe, was abhängig von der Waffe bereits strafbar sein kann, könnte bereits als Vorsatz, das heißt eine im Vorhinein gefasste Tötungsabsicht, ausgelegt werden. Hoffen wir, dass klein Heiko nicht doch noch seine Absicht umsetzten kann, den Mordparagraphen, der ja aus der bösen Nazizeit stammt, was auch nicht ganz richtig ist, weiter zu verwässern. Ich würde ihm zutrauen, dass er einen Absatz einfügen könnte: "Mörder kann nicht sein, wer kein Deutscher ist. Diese Regelung entfällt, wenn der Deutsche einenen Migrationshintergrund hat. Dies gilt selbstverständlich nicht für Spätaussiedler o.Ä."

    • Avatar
      brokendriver am

      Messerstechereien – die neue politische Kultur zur Konfliktregelung im CDU-SPD-Staat ??

      Was sagt Heiko Maas (SPD) dazu ?

      Die Messer einfach im Internet löschen…

  10. Avatar
    André Dresden am

    Labert alle weiter. Ich bewerbe mich heute in der Schweiz. Dieses Land hat fertig und ich fange bei solchen Meldungen zunehmend an zu weinen. Ich lasse mein Leben und meine Freiheit nicht nehmen. Gäbe es genug die kämpfen, würde ich mich anschließen. Aber es ist zu spät und die Deutschen zu doof, faul und naiv.

  11. Avatar
    brokendriver am

    stimmt…..der CDU-ARD-ZDF-SPD-Staat macht`s möglich….

    Demnach leben wir in einer Zwei-Parteien-Diktatur???

    CDU und SPD bestimmen per Gesetz, was gesagt werden darf und was nicht….

    Das kann nicht gut gehen,….

  12. Avatar
    Volker Spielmann am

    Den Laufpaß darf die lebende Gummipuppe einem Kunden der Puffmutter Ferkel durchaus nicht geben

    Etwas was unseren deutschen Frauen und Mädchen bei der propagandistischen Dauerberieslung, doch Unzucht mit den fremdländischen Eindringlingen zu treiben, nicht gesagt wird, ist der sehr wichtige Umstand, daß sie nicht gefahrlos einem Kunden der Puffmutter Ferkel den Laufpaß geben können. Wohl mögen diese nach Lust und Laune die einheimischen Frauen verstoßen können, wenn sie ihrer überdrüssig sind. Aber wehe der einheimischen Frau, die sich dieses Recht herausnimmt. Eine solche Handlung wird als schwere Kränkung der Männlichkeit betrachtet und beschwört vielfach Todesgefahr für die betroffene Frau herauf. Und sofern deren Freunde und Verwandte sie dann nicht schützen, kann sich die betroffene Frau eigentlich gleich zu den japanischen Kamikazefliegern melden. Den Werkschutz des Saftladens BRD GmbH & Co. KG kann man zwar um Hilfe gegen die Nachstellungen eines gekränkten Fremdlings bitten, aber wenn man es nicht tut, dann ist es genau so. Zur Schildmaid zu werden hilft da allein…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Es ist schon erstaunlich wie schnell die Kinder in Afganisthan heranwachsen. Der mutmaßliche Täter sieht aus wie 35, soll aber erst 15 sein! Interessant wird es wie er aussieht, wenn er wirklich 35 ist. Wahrscheinlich (mit langem Bart) wie 95. Leider wird er von der migrantenfreundlichen Kuscheljustiz zu 4 Wochen auf Bewährung verurteilt (weil er ja so traumatisiert ist).

  14. Avatar

    Deutschland ist das Land der Täterjustiz. Auch in diesem Fall werden die sog. Richter die Gesetze so auslegen, damit ein möglichst mildes Urteil herauskommt.
    Hauptschuldige sind für mich die Eltern und deren persönliches Umfeld. Wenn meine Tochter mit so einem Typen zu mir nach Hause kommen würde, dann würde ich den Typen sofort rauswerfen und Prügel androhen, wenn er nicht die Finger von meiner Tochter ließe. Jeder Depp erkennt doch sofort, dass der Typ ein Lügner ist, der ist mit Sicherheit alter als 15 Jahre.
    Eigentlich müsste man die Eltern ebenfalls bestrafen und das Kindergeld zurückzahlen lassen.

    ich vermute mal, dass die Eltern entweder aus dem links- oder ökofaschistischen Umfeld kommen.

    • Avatar

      Der Täter ist mit Sicherheit gut über 20 Jahre alt! Die Eltern müssen echt naiv gewesen sein – das sieht man ja sofort, dass bei diesem Afghanen keine jugendlichen Züge mehr vorhanden sind. Wer da immer noch nichts daraus gelernt hat – immer noch seine Töchter zum Sprache lernen in die Asylantenheime lässt, oder gar mit so einem Eroberer was anfangen – dem ist einfach nicht mehr zu helfen…

    • Avatar
      brokendriver am

      Wer sich gern in Gefahr begibt, kommt darin um…

      …war immer schon so und wird auch so bleiben….

      • Avatar

        Das traurige ist, dass die Eltern vermutlich wieder SPD, Linke oder Grüne wählen werden.

        Sogar ich kann, nur mit Hilfe des Fotos einwandfrei erkennen, dass der Typ nie und nimmer 15 Jahre alt ist. Wie verantwortungslos müssen diese Eltern wohl gewesen sein, als sie ihr Kind nicht gewarnt haben.

        Das sieht man mal was linke Ideologie im Hirn anrichten kann.

  15. Avatar

    Ich halte alle "Experten" und "Gutachter" in diesem und anderen Faellen fuer blutige Laien bezueglich Alterseinschaetzung. Von Stubenhockern ist aber nichts anderes zu erwarten. Asiaten haben keinen "Blick" fuer Europaeer und Europaeer haben keinen "Blick" fuer Asiaten, sofern sie nicht lange Zeit in einem der Laender gelebt haben. Ich selbst schaetzte 25jaehrige Chinesen und Chinesinnen auf max. 16 Jahre. Mich schaetzte man mit 40 auf max. 28. Es fehlte einfach die Erfahrung. Der abgebildete Mann-ob mit oder ohne Balken- ist mindestensd 30 Jahre alt. Somit als Erwachsener zu behandeln und des Mordes anzuklagen.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Manschuli, ich denke, gute 25 könnten es tatsächlich sein. Aber es hat doch nichts mit der Arbeit zu tun, dass man gegenüber Neubürgern zu leichtgläubig ist. Es ist einfach die Einstellung, die so viele Ansässige zu willigen Helfern der neuen Eroberer werden lässt. Ich sehe auch Unterschiede zwischen den Altbundesländlern und Ex-Ossis. Letztere, also wir Älteren darunter, sind mit Lügengeschichten groß geworden und haben gelernt, Informationen zu filtern nach dem tatsächlichen Wahrheitsgehalt. Während der Wessi sich kaum um Politik kümmern musste, von den übereifrigen Achtundsechzigern mal abgesehen. Und so hat der Wessi noch zu viel Vertrauen in die Medien und, leider, auch in die politische Führung. Viele haben den Linksruck der SPD und CDU in den letzten Jahren gar nicht wahr genommen. Die sitzen wie die Lemminge vor den Fernsehern und glauben jeden Quas, der da abgeht. Ach, noch ein Faktor ist vorhanden: Den Menschen in den Altbundesländern geht es gut, die sitzen, wie sie es gewohnt sind, in ihrer Wohlstandsblase lieber alle Befürchtungen aus.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      (m)Eine Idee: eine Gesichts-Alters-Erkennungs-App (wäre sicherlich machbar – Tantiemen bitte an mich) … soweit sind wir schon, dass man das gebrauchen muss, weil hier nur Lügner, Asyl-Betrüger, Totschläger, Mörder, Vergewaltiger … etc. u.s.w u.s.f. hereingelassen wurden/werden und herumlaufen dürfen, Dank der politisch-geistesgestörten Volksverräter … nichts weiter als, dreckige, armselige, erbärmliche, elendige, antideutsche, Jammerlappen vor dem Herrn … gleich dem xxx, den sie hier hereinliessen und lassen !!!

  16. Avatar
    Werner Wolff am

    Ein Wort zum Messerangreifer und dem deutschen Freund der getöteten Mia.

    Es wird kritisiert, dass der deutsche Freund der von dem Afghanen getöteten Mia nicht eingegriffen hat.

    Dazu ist kurz Folgendes zu sagen: Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein schnetzelndes Messer eines Irren oder ein Bajonettangriff im Nahkampf abgewehrt wird. Das hat etwas mit der Kalkulierbarkeit von Stoßrichtungen zu tun. Selbst ein Messerangriff eines Fallschirmjägers ist berechenbar und abwehrbar, wenn man dagegen gut ausgebildet ist, andernfalls hat man nicht einmal näherungsweise die Spur einer Überlebenschance.

    Hinzu kommt die Schockstarre, wenn man nicht gegen einen Messerangriff ausgebildet ist. Der Kundige weiß, dass die erste Sekunde über Sein oder Nichtmehrsein definitiv entscheidet. Wird die verpasst und bei dem Gegner der „Lichtschalter“ nicht entschlossen betätigt, hat man selbst als Kundiger hervorragende Aussichten auf ein Begräbnis.

    Dem deutschen Freund der Mia Feigheit zu unterstellen, verbietet sich angesichts der offenkundigen Mordlust des Merkel-Importes aus Afghanistan, denn Menschenleben zählen bei denen nicht viel, noch weniger, wenn es sich um eine Frau handelt. So ist deren Mentalität. Was genau sollte nun dem deutschen Jungen angesichts der geschilderten Situation vorgeworfen werden? Wer überzeugt ist, Mia anstelle ihres Freundes hätte retten zu können, der werfe den ersten Stein.

    • Avatar

      Sehe ich auch so Werner.
      Die einzigsten die Mia vor der mörderischen Terrorfachkraft hätte retten können waren die Eltern, indem sie erkennen haben müssen das er mit seiner Altersangabe gelogen hat.
      Denn man kann doch nicht so BLIND sein um zusehen daß der Mörder wesentlich älter als 15 ist !

      Und wenn ich die durchgeknallten Linken so höre dann bekomme ich das große Reihern !
      Die sprechen sich gegen eine Altersüberprüfung aus, weil das gegen die körperliche Unversehrtheit ist !!!
      Ach nee, und Mord hat wohl nichts mit körperliche Unversehrtheit zutun oder was ?

  17. Avatar

    Einen Haftbefehl erläßt der Haftrichter,nicht ein Staatsanwalt. Grundsätzlich immer sollten sich juristische Laien (und dazu zählen mit Sicherheit Mr.Perlick und der Anzeigeverfasser) gegenüber Juristen darauf beschränken,TATSACHEN zu schildern und die juristische BEWERTUNG dieser Tatsachen den Juristen überlassen.Die können das, die Laien aber regelmäßig nicht,wie auf allen anderen Gebieten ja auch.
    Der Unterschied zwischen "Totschlag" und "Mord" ist annähernd null,besonders hier,wo der Bengel wahrscheinlich nach Jugendstrafrecht verurteilt wird.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        @COMPACT,

        Dumm ist nur, mit 18 Lenzen ist man Volljährig und Erwachsen. Dann sollte nicht mehr nach Jugendstrafrecht geurteilt werden. Mord ist immer noch Mord, auch wenn ein 20jähriger dieses tut. Und Lebenslänglich heisst für mich, der kommt für den Rest seines Lebens nur noch in einer 5eckigen Holzkiste aus dem Knast und nicht wo möglich schon nach 15 Jahren. Ehrenmorde sind grundsätzlich für jeden Menschen in Deutschland verboten. Es sollte bei den so genannten Migranten, die sich auf Flucht berufen, genauestens überprüft werden, wie alt er tatsächlich ist. Als 68jähriger kann ich mich ja auch nicht als 20jähriger ausweisen. Wo leben wir eigentlich?

    • Avatar
      Friedrich von Steubendorf am

      Der Unterschied zwischen Mord und Totschlag besteht schon einmal darin, dass Mord nicht verjährt! Außerdem macht die Differenzierung einen bedeutenden Unterschied für die Bemessung der zeitigen Strafe und die Anordnung von Sicherungsverwahrung.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      papperlapapp: in meiner deSade-welt und in meiner *willensbekundungs*-MHKieselwelt gibt’s gar kein‘ haftrichter nicht, ätsch. -> Lettres de cachet sind in der Geschichte Frankreichs vom französischen König unterzeichnete versiegelte Schreiben. Dieser Brief war die schriftliche Niederlegung eines royalen Auftrags und Willensbekundung; diese führte dann in der Folge oft zu einer Inhaftierung ohne Gerichtsverfahren, einer Exilierung oder …

      • Avatar
        heidi heidegger am

        wenig weisst du, @HK [5. Januar 2018 03:58], über 22jährige, die vom richterli zurückgestuft werden beim spruch, als sittlichmoralischpersönlichkeitstechnisch-unreif und dann eben doch unters jugenddings fallen, ätsch. er lese bis morgen den (barbara) ²schön(e)berger durch, statt auf der armen heidi rumzukloppen. *gacker*

        ² ..oder jedes Jahr nen neuen Schönfelder (35-40 Euro)..Strafgesetzbuch (StGB) idF der Bek. vom 13. November 1998. 85a. Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch (EGStGB) vom 2. März. 1974 (Auszug)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        sorry: @HK ist ja einer unserer "luvs"/lieblingspokemons, quasi. voll mit @Fritzle und paar anderen "katzen-pokis" vawechselt. nochmals sorry. tsstss..

    • Avatar

      @ PROSEMIT

      Könnte es nicht sein, dass die juristische Bewertungen von Tatsachen
      durch Juristen (heutzutage und auch schon früher) mitunter sehr
      problematisch sind und waren, weil staats- und parteipolitisch verbrämt?
      In jedem Falle sind die Bewertungen aber politisch korrekt. Oder?

      Raten Sie einmal warum der Staatsanwalt sich Staatsanwalt nennt.
      Und jetzt überlegen Sie bitte, welche Marionette diesen Staat führt.
      Wenn Sie das geschafft haben, wissen Sie auch, wie die juristische
      Bewertung von Tatsachen durch Juristen mitunter zu bewerten ist,
      wenn Sie mir schon nicht glauben wollen.

    • Avatar
      armin_ulrich am

      "Der Unterschied zwischen "Totschlag" und "Mord" ist annähernd null"
      ist er nicht, siehe Gesetze:
      § 212
      Totschlag

      (1) Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird als Totschläger mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

      § 211
      Mord
      (2) Mörder ist, wer

      aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,

      heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder

      um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,

      einen Menschen tötet.
      D.h. es kommen hier:
      – niedrigen Beweggründe (Ehrenmord)
      -Heimtücke („abpassen“)
      – grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln (Messer mit langer Klinge)

      "Die [Juristen] können das, die Laien aber regelmäßig nicht,wie auf allen anderen Gebieten ja auch."
      Wir leben aber in Zeiten, in denen sich die Frage stellt, ob die das auch wollen ….

  18. Avatar
    Friedrich von Steubendorf am

    Ich würde dieses schwarzhaarige Muslim-xxx am liebsten eigenhändig kringeln!
    Es ist schon bemerkenswert, wie sich der Hass – und ich spreche vom blanken Hass – auf diese schwarzhaarigen xxx Muslimmänner immer mehr verstärkt. Es braucht nicht mehr viel und Merkel, die übelste Hochverräterin aller Zeiten, hat auch nicht mehr die deutschen Männer unter Kontrolle.

    Merkel muss weg – jetzt und xxx!

    • Avatar
      Florian Geyer am

      ach was, die dt. Männchen haben den Kühlschrank voll Bier, die Playstation und sind gegendert bis zur Verschwuppung.
      Kein Wunder nach 50 Jahren Emanzenterror. Da macht keiner mehr für die "emanzipierten, starken und anabhängigen Frauen" den Finger krumm.

    • Avatar

      Wenn nur endlich viele Deutsche Männer einmal zeigen würden das sie noch richtige E… in der Hose haben dann wäre Merkel mit ihren afrikanischen Freunden schon ausgewandert.

      • Avatar
        Friedrich von Steubendorf am

        Wenn sich die Politik in diesem Land nicht um 180 Grand wandelt und insbesondere diese 2.000.000. schwarzhaarigen Muslim-Orientalen unverzüglich und restlos aus unserem Land wieder entfernt werden und damit der Rechtsstaat wenigstens in diesem Punkt wiederhergestellt wird, dann werden wir alle dieses schon sehr bald erleben. Es braucht nur noch ein klitzeklein wenig mehr Druck im Kessel…

        Wenn’s denn rumst, dann werden die Altparteien mit ihren unerträglichen Volksverrätern und allen ihre Hilfsschergen (ARD/ZDF, Medien, Spitzen von Polizei, Militär, Justiz…) xxx. Und dreimal dürfen sie raten, was dann mit den xxx?!

      • Avatar
        Friedrich von Steubendorf am

        Noch im Nachgang: Das Problem ist, dass dieser Irren-Hippie-Staat gegen die deutschen Männer (z.B. "Hogesa") mit allen Tricks und vor allem repressiv und knallhart vorgeht, während er die Schwarzhaar-Orientalen und kriminellen Neger noch ermuntert, statt sie zu bekämpfen.

        Es gibt Städte in Deutschland, auf deren Weihnachtsmärkten deutsche Frauen in Deutschland (!) auf deutschen Weihnachtsmärkten (!) nur deshalb nicht "getaharushed" (sexuell genötigt, geschlagen, vergewaltigt, getötet) worden sind, weil eine größere Gruppe deutscher Männer immerzu präsent war und, da in Zivil, für die Schwarzhaar-Orientalen nicht erkennbar, sofort eingriffen und den Schwarzhaarigen die Fresse polierten, wenn sie eine deutsche Frau belästigten. Die Polizei dieses kastrierten Irren-Staats vermochte es nicht, Hogesa aber wohl. Wie uns PI-NEWS berichtete sollen die Schwarzhaar-Orientalen vor den deutschen Männern auch schnell Reißaus genommen haben…

  19. Avatar

    Ach, Mias Neuer hat daneben gestanden und nichts gegen ihren brotmesserschwingenden Ex unternommen? Das wird ja immer wilder.

    Ganz klares Doppelbeziehungstatopfer. Wer wissen will, wie Mord geht, hier bitte:
    [TUNDRATABLOIDS.com: "Finland: Muslim Afghan refugee who raped/burned alive his former Finnish girlfriend not allowed to appeal"]

    Unglaublich, mit was für dilletantischen Anträgen unsere Rechtswissenschaftler tagein tagaus belästigt werden!

    • Avatar

      Hat er nicht, die Laus? Kein Wunder,daß die "Goldstücke" uns verachten. Das Ergebnis von dreigenerationenlanger Erziehung zu Feigheit und Genderei.

      • Avatar

        PROSEMIT
        Es geht auch anders.
        Hier am See saßen drei dieser Kotzbrocken und meinten, sie könnten mich beeindrucken.
        Als sie das Gefühl bekamen, das ihre Eier in Gefahr sind, sahen sie weg.
        Am anderen Tag war ich wieder dort und habe gewartet. Keiner kam.
        Das gleiche vor einem Roßmann Laden, als ich auf meine Frau wartete.
        Einer dieser Kerle kam und musterte mich.
        Die ausgebeulten Taschen sagten ihm das gleiche wie den anderen dreien auch.
        Ich habe dem Land der Stadt und den Guten vor Ort mitgeteilt, dass ich sie für alles was meiner Familie geschieht verantwortlich mache.
        Wehrt euch wenigstens in dieser Form.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      weil se von handelsrecht gar nie nicht nix wissen tun. (d)er hier, mein Majo, aber volle kanne. ich liebe die passage in/ab 05:40 ..es geht um seine *schinehsinn* eigentl. mongolische ex-frau und um alice weidel im weiteren (un)sinne (lol, big time!):

      [ All ihr PERSONEN, bewundert diesen Menschen, man kann es erlernen ! ]

      • Avatar
        heidi heidegger am

        shoot!, sorry, wollte euch nicht druffschicken: ditt Majo-video findet ihr (im google nicht-einfach so..), aber sehr wohl, wanns ihr in youtube nach *SA*dingens sucht:

        Siegfried Alberecht

    • Avatar

      @ GABY

      Könnte es sein, dass dem jungen Mann bewusst war, dass er sein
      Pfefferspray nur gegen angreifende Tiere verwenden darf?
      Gute Deutsche verhalten sich eben gesetzeskonform.

  20. Avatar

    Wenn Freislers Nachfahren nun so energisch verurteilen und bestrafen, gilt man dann als politisch Verfolgter eines Unrechtsregime? Im Falle einer Gefangennahme und Inhaftierung sollte man wenigstens den Status "Politischer Häftling" tragen.

    • Avatar
      Florian Geyer am

      Und es vor jeder Unterschrift auf das Dokument setzen. Für die spätere Beweisführung in Nürnberg und wegen dem Schadenersatz.

  21. Avatar

    Bei N24 faselte man gestern tatsächlich über den "mutmaßlichen" Täter. Recht ist ein schmutziges Geschäft. Der Typ hat dem Mädchen nachgestellt mit dem Vorsatz es zu töten. Das ist Mord. Macht verletzte Eitelkeit da am Ende Totschlag draus? Oder, weil es in seinem Lande üblich ist, die Frau im gleichen Zusammenhang zu töten? Ich plädiere auf mildernde Umstände. Die Fachkraft hat nach dem Völkergewohnheitsrecht gehandelt! Genau nach dem Muster dürfen die nämlich auch Beschneiden, Tieren die Kehle durchschneiden, und so viele Ehefrauen halten, wie sie sich leisten können.
    Wenn der Vater hingegen den Burschen im Gerichtssaal aus Rache um die Ecke brächte, gehe ich jede Wette ein, dass er des Mordes für niedere Beweggründe angeklagt würde.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…..und so viele Ehefrauen halten, wie sie sich leisten können….."
      ???- In der muslimischen Welt ist das so. ABER in Deutschland der Links-Grünen Gender Regenbogenwelt ist das so:
      "…und so viele Ehefrauen halten, wie es im Topf des Sozial(?)Staates noch Euronen gibt!!!!!.

  22. Avatar
    Karl Blomquist am

    „Die Welt wartet nicht auf uns“
    Womit will uns die Propaganda-Sekretärin hier eigentlich drohen?

    Dieser Politbürosprech hat es in sich, wir sollten da genauer hinsehen.
    Was bedeutet für die FDJ-Agitprop-Sekretärin (Stasi-Spitzel) „die Welt“ oder „Weltgemeinschaft“?
    Das sind die USA bzw. die US-Hochfinanz. Deren Neue Weltordnung. Das weltweite Freimaurer-Netzwerk, der Arm der NWO. Die US-Filiale EU.

    Was ist deren Agenda bzgl. Deutschland?
    Das Land 1. auszupressen: durch Euro, ESM, und 2. zu destabilisieren: durch den Großen Austausch der Bevölkerung, gesteuerte Migrationsbewegungen, d.h. mohamm. Masseninvasion

    Und die NWO-Welt „wartet nicht“ worauf?
    Macron und die US-Hochfinanz schreien nach deutschem Geld. Und sie wollen, dass das Regime der Agitprop-Sekretärin den nächsten Invasions-Tsunami in die BRD hineinschleust. Sie wollen Deutschland destabilisieren. Und sie stehen unter Zeitdruck, Wegen der US-Kriegspläne gegen China. Deswegen lassen sie ihre Handpuppen verkünden, dass die BRD „zügig“ ein „stabiles“ Regime brauche.
    Die NWO-Welt wartet also: Darauf, dass die Agitprop-Sekretärin „zügig“ ein „stabiles“ Regime bilden kann, damit sie der US-Hochfinanz „zügig“ die Ersparnisse der Bürger rüberschiebt, und Deutschland „zügig“ mit der nächsten Invasionswelle destabilisiert.

    • Avatar
      Karl Blomquist am

      Warum sagt die Agitprop-Sekretärin dann, „die Welt“ wartet NICHT?

      Es gibt nicht genügend Blockparteien-Politiker – im Grunde niemanden, der noch bei Trost ist – die mit der geschäftsführenden Agitprop-Sekretärin ein „stabiles“ Regime bilden, und zusammen mit ihr Deutschland in den Abgrund führen wollen.
      Die NWO/US-Hochfinanz hat es durch ihre Handpuppen ankündigen lassen:
      die Notstands-Diktatur nach Art. 81 GG.
      Durch Ulrich Battis ("gehört zur Soros-Lobby“, National Journal) bei Marionetta Slomka, etwas verklausulierter durch den nichtgewählten Bundespräsidenten – er wünschte auch frohe Weihnachten.
      Die Hochfinanz sagt m.a.W.:
      Entweder im „Guten“, mit demokratischer Fassade –
      oder eben im Bösen – in Form einer NWO-Diktatur.

      Mit ihrem Politbürosprech „Die Welt wartet nicht auf uns“ will die Agitprop-Sekretärin uns also sagen:
      „Wählt mich gefälligst zügig zur Kanzlerin – oder meine transatlantischen Strippenzieher geben mir diktatorische Vollmachten: über euch.“

      • Avatar
        Silke Maurer am

        Ich schalte nur noch den öffentl.-rechtl. Rundfunk ein um zu hören, daß Merkel abdankt. Von den USA kommt nicht mehr viel Unterstützung. Trump hat den Ausnahmezustand erklärt und das Militär und die Geheimdienste hinter ihm räumen auf bei den alten Eliten. Guantanamo wird angeblich gefüllt mit denen. Hillary hat seit über 2 Monaten ’ne elektron. Fußfessel und Soroz wurde seit 5 Wochen nicht mehr gesehen. Konten wurden eingefroren und Vermögenswerte beschlagnahmt. Da geht richtig was ab, das ist eine Revolution! Über 10.000 Anklagen liegen vor. Und Trump will weltweit aufräumen.

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Silke Maurer
        Wäre Trump echt, wäre die FDJ-Agitprop-Sekretärin längst weg.
        Und sie wäre auch keine Gefahr. Die wurde schließlich von den USA eingesetzt, was man die BRD-Farbenrevolution von 2005 nennen könnte. Trump ist zwar gegenüber der Hexe Hillary das kleinere Übel, aber eben auch eine Zentralbankhandpuppe. Scheinopposition an der Regierung, so ähnlich wie einst die CSU-Bettvorleger in Bayern, jetzt nimmt es denen keiner mehr ab. Den Krieg, den Trump führen soll, ist der gegen den Hauptkonkurrenten China, den die USA gewaltsam aus dem Weg räumen wollen.

  23. Avatar
    Ketzerlehrling am

    Respekt, dass es noch mutige und aufrechte Menschen in diesem Land gibt. Er wird ein Spießrutenlaufen absolvieren müssen, wenn der Name bekannt wird.

  24. Avatar
    Karl Blomquist am

    Die Agitprop-Sekretärin denkt die Dinge bekanntlich vom Ende her

    Diese ganze Entwicklung wird von der FDJ-Agitrop-Sekretärin (Stasi-Spitzel, Spiegel 40/2005) gezielt und plan- und auftragsgemäß herbeigeführt. Dass die Zustände in der BRD nicht bereits jetzt schon noch viel schlimmer sind, haben wir nur ihrer Unfähigkeit zu verdanken, „zügig“ ein „stabiles“ Regime zu bilden. Und dass Christian Lindner ihr die Brocken vor die Füße geschmissen hat. Und dass kein Politiker, der noch bei Trost ist, mit ihr Deutschland in den Abgrund führen will. Sie denkt die Dinge vom Ende her. Aber damit hat sie nicht gerechnet, und auch nicht ihre transatlantischen Strippenzieher, die dadurch nun in Verzug kommen mit ihrer Destabilisierungs-Agenda.

  25. Avatar
    EX-SPD Mitglied am

    Es sind angeblich sehr viel Anzeigen gegen das Stasi Ferkel Erika erstatt worden.

    Darüber berichten die NATO-Medien nicht.

    Wenn Frau von Storch etwas schreibt schreiben die Medien von hunderten von Anzeigen und die Polizei spricht von 99 Anzeigen.

    Da wir in Deutschland noch NIE eine unabhängige Justiz hatten und auch nicht haben werden, wird eine Anzeige wegen (Ehren)mordes doch nur einen lauten Lacher auslösen bei den Weisungsgebundenen "Juristen" der Firma Freisler-Benajmin.

    Der Staat hat aufgehört zu existieren.

    Die letzte geschäftsführende Regierung war die von Carl Dönitz, der dann verhaftet wurde.

    Wann wird das Ferkel verhaftet? Nie! Weil der Beamtenappart in seiner kollektiver Verantwortungslosigkeit TOTAL VERSAGT!

  26. Avatar

    Wollte unser genialer, allseits hochgeschätzter Bundesjustizminister nicht den Mordparagrafen abschaffen? In seiner allumfassenden Weisheit hat er solche Fälle wie den von Mia wohl vorausgesehen! Die armen, ehrverletzten Täter müßten sich dann nicht mehr mit solch unangemessenen Vorwürfen herumschlagen.
    Wie sagte schon seine Chefin, eine gewisse Angela M.: ‚Man muß die Dinge vom Ende her betrachten‘.

    • Avatar
      brokendriver am

      Angela Merkel (CDU) ist das Ende von Deutschland…..danach kann nichts mehr kommen….

      • Avatar
        Florian Geyer am

        auch 1648 ging es weiter, mit 50% Bevölkerung nur noch, aber weiter.
        Und das Gute daran ist, daß den nächsten Bruderkrieg weder die Ferkel noch die Maasmännchen überleben werden. Die sind in jedem Fall dran, selbst dann, wenn die Musel gewinnen sollten.

  27. Avatar
    brokendriver am

    Ich kommentiere diesen informativen Beitrag nicht.

    Denn Heiko Maas (SPD) als neuer "Propaganda-Minister" verbietet
    die freie Meinungsäußerung im Internet ab Januar 2018.

    Jeder Kommentar kann von CDU und SPD jederzeit gelöscht werden…

    Die Gefahr ins Gefängnis zu kommen in Deutschland ist jetzt gleich hoch

    wie in der Türkei, China und Nordkorea, vermute ich mal….

    Ohne meinen Anwalt gehe ich nicht mal mehr auf`s Klo….

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die Warschenlichkeit heute in Maas Knast zu kommen, wegen politischer Äußerungen, ist genau so hoch wie in Honeckers Diktatur

      • Avatar
        Florian Geyer am

        Höher.
        Die BRDDR hat schon mehr politische Verfahren als die DDR durchgezogen.

  28. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Man sollte -womöglich- auch … Merkel, Maas und Konsorten, wegen Beihilfe zum Mord oder wenigstens für die Begünstigung und Förderung eines Kapitalverbrechens oder einer Straftat mit-anzeigen. Jedenfalls sind "Menschen", welche dafür mitverantwortlich sind … abgrundtief zu verachten, ohne wenn und aber, ausnahmslos bis ins letzte Glied !

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Übrigens: Alle religiösen Morgenländler etc. … sind natürlich generell -immer- nur eiskalte Totschläger, aber -seltsamerweise- niemals eiskalte Mörder … sind eben liebe -eiskalte- Totschläger, dass ist halt … halb so schlimm und nicht der Rede wert – nich wahr ?

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Natürlich, einen schwarzen Balken … zum Schutz für einen "guten und lieben" -messermetzelnden- "Menschen"-mörder – ähm … lieben, -messermetzelnden- Totschläger". Ein Schlag ins Gesicht, für jeden anständigen Menschen … man sollte sehen und erkennen, mit was für einen lieben Totschläger man es zu tun hat, denn dieser… hat jedes Recht auf Persönlichkeits-Schutz verwirkt !

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel