Jetzt f***** wir das System! Die letzten Tage vor dem Bürgerkrieg?! (Teil 2)

72

Wolfgang Eggert analysiert die Lage der Nation…

Den ersten Teil dieser Reihe finden Sie hier.

Die Systemmedien schwenken

„Migrationsprobleme“ sind ein Thema, das seit jeher von allerhöchster Stelle aus als schützenswert behandelt wird. Politiker, Polizei, Medien, der gesamte „Apparat“ hielt sich bis dato an die Vorgabe. „Nicht darüber reden, nicht darüber streiten, nicht darüber schreiben, wenn ein Vorfall ein schlechtes Licht auf das europäische Integrationsprojekt werfen könnte“. So lautete das Motto. In der Folge wurde vertuscht, was das Zeug hält.

Den Medien obliegt hierbei die ausschlaggebende Macht. Sie können Mißstände verdunkeln oder beleuchten. Sie können Stimmungen unterdrücken oder fördern. Sie können Aufbegehren in Schach halten oder freizusetzen. Bisher haben sie stets ersteres getan.

Diese stringente Linie hat Risse bekommen, deutliche Risse. Seit einigen Wochen beginnt sich die Nachrichtenlage zu ändern. Das Flaggschiff der Berliner Obrigkeit, die Tagesschau, hat sich in einem Akt vermeintlicher Selbstkritik entschieden die einzige systemkritische politische Kraft, die AfD, nicht mehr als „rechtspopulistisch“ zu brandmarken. Das ist kein isolierter Akt. Parallel zu diesem verwunderlichen Entschluss wird nun Jahrzehntelang unter der Decke Gehaltenes, Aufgestautes von Zeitungen und selbst Fernsehkanälen vermehrt nach außen gegeben.

Es sind gerade die transatlantischen Medien, die sich an Tabuthemen heranmachen: Mafiöse Clans, islamistische Bedrohung, Scharia, Burka – all das, was vordem als unantastbar galt, ist es nicht mehr. Was die Presse als „vierte“, vorgeblich kritisierende „Macht“ im Staat schon längst in Dosen hätte verabreichen können, kommt jetzt teilweise schockartig. Berichte, welche die Migration und vor allem den Islam zumindest halbwegs kritisch beleuchten, erscheinen in immer kürzeren Abständen. Es gibt Mainstreammedien, die auf ihren Online-Titelseiten jeden Tag einen neues Negativ-Happening aus diesem Milieu anbieten.

Darunter z.T. Fälle, die nach vorsätzlichen Stimmungsanheizungen aussehen, wie stilsicher mit dem Schwert des Islam vollzogene Machetenangriffe oder angeblich gescheiterte Bombenanschläge. Auch zeitliche Maßschneidung gibt es, so die jüngste Massenenthauptung christlicher Statuen in katholischen Regionen des Rheinlands (http://www.informationliberation.com/?id=55971, in NRW, dort, wo die nächsten deutschen Landtagswahlen stattfinden werden).

Obwohl in sich ganz sicher keine von außen bezahlte Politaction-Tat, fällt auch der U-Bahn-Tritt von Neukölln in die Kategorie „verdächtig“ – und zwar aufklärungsseitig. Dass alles, was dort geschah und im Nachhinein „schief lief“ auch bekannt (gemacht) wurde, verdutzt einigermaßen. Der verstörende Filmmitschnitt, seine versuchte Vertuschung, die Enthaftung eines Gangmitglieds unter geradezu aufreizender Begründung („keine juristische Grundlage“), das Weitergeben des ebenso provokativen Ausspruchs, dass der Versuch des Haupttäters habhaft zu werden noch „geprüft“ werde, während sofort eine Anzeige gegen den Ü-Cam-Whistleblower erlassen wurde – das ganze „Strippen“ von Ausländerkriminalität nebst staatlichem Vollversagen, alles in einem Fall, quer durch die Medien – kann keinem Zufall geschuldet sein.

Neukölln steht indes nicht für sich allein. Personifizierte Schicksale von Gemordeten oder Vergewaltigten gibt es zuhauf, es gab sie immer, als Nummern in Polizeiakten versteckt und daher ungesehen. Jetzt werden die ersten offen gezeigt, mit Namen: Schicksale bekommen ein Gesicht. Im Ergebnis kommt die – verständliche – Wut langsam aber gewiss auch bei der schweigenden Mehrheit an, wo sie täglich durch nachfolgende Gewalttaten, Polizeiversagen und milde Richter immer weiter hochgetrieben wird.

Die Selbstermächtigung des verachteten Bürgers

Wer sich über die daraus entstehenden Folgen unterrichten will, braucht nur die Kommentare unter einschlägigen Artikeln lesen. Der Ruf nach Bürgerwehren und Selbstjustiz ist hier nicht mehr außergewöhnlich. Im Fall des U-Bahn-Treters, ist man bereits über das bloße Vordenken hinausgekommen. Mehrere Seiten haben beachtliche Kopfgelder auf die Ergreifung des Täters ausgesetzt. Deutschlands unterbezahlter Arbeiterbarde Gunther Gabriel („Hey Boss, ich brauch mehr Geld“) geht mit satten 5.000,- Euro an den Start. Ein Personenschützer bietet 2.000,-. Etliche andere legen Summen in gleicher Höhe auf den Pott. Die privat ausgesetzten Prämien erhöhen sich ständig.

Der „hilfspolizeiliche“ Vollzug von Gerechtigkeit beginnt lukrativ zu werden. Wobei das Wort hilfspolizeilich angesichts des an § 258a StGB (Strafvereitelung im Amt ) erinnernde Behördenversagens in zahllosen Kommentaren schon gar nicht mehr Verwendung findet. „Sachdienstliche Hinweise auf den Täter bitte an“… „mich“/“uns“/“die Organisation XY“/“die Zeitung sowieso“ liest man anstelle dessen immer wieder. Erste „Suchtrupps“ haben sich formiert; über das, was man anstellen wird, wenn der Treter gefunden ist, gibt es verschiedene Sichtweisen. Sie reichen von „Polizei anrufen“ bis hin zu „An den Füßen aufhängen und abwarten“. Plakate mit der Aufschrift „Dead or Alive“ wurden bisher nicht gesehen. Noch nicht.

Nachsatz: Der Berliner Treppen-Treter wurde Pressemitteilungen zufolge, am Samstagabend gefasst, anscheinend nach einem Tipp aus der Bevölkerung. Der Hinweisgeber hätte Anspruch auf eine Gesamt-Kopfprämie von über 20.000,- Euro die von besorgten Bürgern gesammelt bzw. aus privater Tasche ausgelobt wurde. Staatliche Behörden hatten ihrerseits keine Belohnung zur Ergreifung des Straftäters in Aussicht gestellt.

Die Medien berichten, kritisch zwar, aber was bleibt ist bei vielen, sehr vielen, das Gefühl: ENDLICH tut sich was! Nur durch uns und mich allein. Gefühlte Jahrzehnte der korrupten Schlappschwänzigkeit, von anderen verschuldet, fallen von den eigenen Schultern, so als habe man selbst an ihr Mitschuld getragen. Vorbei damit. Jetzt wird aufgeräumt!

Dieses grundpositv erlebte, selbstermächtigende Gefühl ist die Stimmung jeder Vorrevolution. Wer das für übertrieben hält, möge in die Geschichte zurückschauen, um deutliche Parallelen zu finden.

Die Grundlage jeder Erhebung ist stets eine klare Interessenstrennung zwischen Regierung und Volk, in einem „unten“ als wesentlich und belästigend empfundenen Punkt. Heute wird die Aufgabe des gemeinsamen Hauses Deutschland zugunsten einer aus Brüssel fernverwalteten und aus aller Welt gefluteten Trabantenstadt als genau das empfunden. Wiederholten Umfragen zufolge, lehnt über die Hälfte der Bevölkerung dieses ideologisch-verstiegene Globalisierungsprojekt ab.

Nun sehen wir uns die Ereignislinie an, die jedem „Aufstand“ historisch zu eigen ist:

  1. Die Herrschenden ignorieren (a) diesen Widerwillen im Volk und reklamieren (b) ihre Politik als „alternativlos“. Sie verschließen sich (c) in einen Elfenbeinturm und regieren von dort (d) weiter an großen Teilen des Volkes vorbei oder direkt gegen diese.
  2. Viele Bürger fühlen die von oben herab vollzogene Abwendung, die früher oder später als echte Trennung erlebt wird. In der Folge wenden sie sich schließlich selbst ab. Erst von den prominentesten Systemvertretern, dann auch von Parteien und schließlich vom System als solchen.
  3. Das Bestehen einer als wirklichkeitsfremd und gegen das Volk wahrgenommenen Politik ist, verbunden mit der fehlenden Bereitschaft, die Betroffenen einzubinden ein wichtiger Punkt („Die hören uns nicht“). Die Unfähigkeit oder gar der Unwille der Regierung, die Kollateralschäden ihrer selbstangerichteten Politik zu benennen oder zu bereinigen („Die tun ja eh nichts“) ist ein anderer. Gegen ersteres kann die entschlossenste Vertreterschaft der zur Seite geschobenen Bevölkerung (die Avantgarde des Umbruchs) nichts ausrichten. Gegen letzteres schon.
  4. Einige Bürger erkennen in einem Einzelfall den Freiraum, selbst praktisch gegen Mißstände zu handeln. Sie steigen ein, um ihn zu nutzen. Sie handeln dabei noch nicht GEGEN die Regierung, sondern agieren NEBEN ihr. Die Aktivisten operieren dabei nicht GEGEN das Gesetz, im Gegenteil, sie HELFEN diesem zu seiner Durchsetzung, auf einem rechtlich erlaubten Spielfeld.
  5. Selbst „entschiedene“ Bürger beschreiten dieses Feld nur, wenn der Staat auf diesem wiederholte Mißerfolge eingefahren hat, oder wenn schlimmerenfalls gar der Verdacht besteht, dass die Regierung dort – z.B. aus politischen Gründen- gar nicht handeln will. Haben diese Wenigen, und hier reichen bereits ein paar Dutzend, nun als Hilfspolizisten Erfolg, dann kommt „unten“ automatisch die für jedes Regime totengräberische Erkenntnis „dass es auch bzw. scheinbar nur so geht“ auf.

So und nicht anders „beginnt es“. So beginnt eine Revolution. Die Kette fallender Dominosteine ist bereits bis zu diesem Punkt durchschritten, weshalb der Fachmann für Neuere Geschichte und Militärstrategie Prof. Michael Wolffsohn heute mit vollem Recht von „bürgerkriegsreifen oder sich am Rande des Bürgerkriegs entwickelte Situationen“ spricht (Jüdische Rundschau, 13.12.2016). Wolffsohn unterrichtete 30 Jahre an der Universität der Bundeswehr München und wurde vor wenigen Monaten zum „Hochschullehrer des Jahres 2016“ gekürt.

Das ist der Punkt an dem wir stehen. Was überrascht ist nun die vermeintliche Zwangsläufigkeit, in der wir dorthin gekommen sind. Es gibt genügend Regierungsautoritäten, die diesen Prozess hätten aufhalten können. Sie haben das nicht getan. Im Gegenteil scheint sich das System laufend selbst zu sabotieren. Von außen und von innen. Warum? Warum passiert das? Gibt es Profiteure für die sich laufend weiter erhitzende Situation? Und wenn ja: Wer kann das sein?

Wird fortgesetzt…

Teil 3: Die letzten Tage vor dem Bürgerkrieg?!

Wer profitiert von einem Flächenbrand in Deutschland? * Wie wird es „losgehen“? * Wo liegen die Gefahren? * Wie kann das Volk die kommende Schlacht gewinnen?

Schenken Sie Ihren Liebsten geballtes COMPACT-Wissen zum Weihnachtsfest. Zum Geschenk-Abo erhalten Sie eine Präsentkarte für Ihre persönliche Widmung an den neuen Abonnenten. Hier geht’s zum Geschenk-Abo. Abonnenten erhalten das Heft vor allen anderen, sparen Geld und genießen viele weitere exklusive Vorteile. Und wer jetzt COMPACT abonniert, erhält neben einer attraktiven Prämie automatisch das Bekenner-T-Shirt „Freiheit für Deutschland“.


Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

Über den Autor

72 Kommentare

  1. Harald Kaufmann am

    Noch vor wenigen Jahren hätte ich nie, auch nur im Traum daran gedacht, das in Deutschland überhaupt einmal über Bürgerkrieg gesprochen oder darüber nachgedacht werden könnte.

  2. State of Emergency:
    Bitte informieren Sie sich über das Thema "GeoEngineering". Wenn diese verdeckten RegierungsProgramme weiterlaufen, werden wir sehr, sehr bald keine Zukunft mehr haben.
    Umfassende verifizierbare Informationen finden Sie bspw. bei GeoEngineeringWatch, Clifford Carnicom Institute, Legal Alliance to Stop Geoengineering. Jeder wird bei diesem Thema gebraucht.
    Vielen Dank!

  3. Bürgerkrieg? Womit denn? Und wer gegen wen? Der legale Waffenbesitzer ist in der Regel überdurchschnittlich gesetzestreu aber Migrationskritisch. Der Gutmensch als Xenophiler ist in der Regel auch nicht gerade Gewaltbereit. Ausnahme ist hier der schwarze Block/Antifa. Also für einen richtigen Bürgerkrieg sehe ich da einfach keine richtigen Fronten und schon gar keine bewaffneten. Zum Glück. Meistens ist es eher so, das die einen sehen den Wunsch als Vater des Gedanken haben.
    Vereinzelte Unruhe und Chaos ist schon drin aber da kann man bei weitem nicht von einem Bürgerkrieg sprechen.

    • Richard Löwenherz am

      In ersterem Punkt gebe ich Ihnen recht: Der abwehrbereite deutsche Bürger hat leider keinen Waffenschein und damit keine legalen Waffen. Die Frontgegner sind schon klar ausmachbar! Nämlich die Koalition aus Antifa=schwarzer Block und Islamisten. Leider ist der Großteil der Deutschen ( und damit meine ich die germanischen Deutschen und nicht die bloßen Passinhaber)
      sich der geplanten Machtübernahme durch den Islam nicht bewußt!
      Die meisten Muslime sagen einem ja ganz offen ins Gesicht, dass die Machtübernahmne auf rein biologischer Basis (höhere Vermehrungsrate) bis 2030 vollzogen werden kann ohne Abgabe eines Schusses !!!!

  4. Karl Blomquist am

    Ob es jetzt tatsächlich losgeht?

    Die letzten Tage vor dem Bürgerkrieg? Es ist gerade 4 Tage her, seit Wolfgang Eggert diese Frage stellte (auf Teil 3 sind wir schon gespannt – aktualisiert?).
    Und nun eröffnet die radikale NWO-Betonfraktion um Obama Clinton Merkel Soros CIA Fed & Co. (ein Co. ist die Türkei) das Feuer, in Berlin und in Ankara.
    Ob es jetzt tatsächlich losgeht?
    Wenn wir Merkel weiter auf den Leim gehen, dann geht es irgendwann los, soviel ist mal sicher.

  5. Dieser Artikel weist viele interessante Aspekte auf, vielen Dank hierfür.

    Auf die Schnelle nur noch folgender Kommentar von mir: einflussreiche Kräfte haben mE ein Interesse daran, die Sache in Deutschland und anderswo hochkochen/eskalieren zu lassen. Prof. Michael Wolffsohn ist eine Figur dieser Kräfte.

  6. Volker Spielmann am

    Es muß schlimm um die Parteiengecken stehen, wenn sie die Griechen beschuldigen

    Daß die hiesigen Parteiengecken zu Freiburg eine ähnlich vernichtende Informationsniederlage wie zu Köln erlitten haben könnten, wurde ja bereits gesagt. Dies wird nun dadurch nicht wenig erhärtet, daß sich die besagten Parteiengecken dazu gezwungen sehen, die Griechen zu beschuldigen. Gewöhnlich sind nämlich wir Deutschen bei den Parteiengecken an allem Möglichen – einschließlich Krieg, Armut und Umweltzerstörung – auf Erden schuld und Ausländern die Schuld an irgendetwas zu geben, gilt ihnen als das allerschlimmste Sakrileg. Helfen wird dies den Parteiengecken aber nichts, denn die Puffmutter Ferkel und nicht Griechenland hat die Grenzen unseres Landes für fremdländischen Eindringlinge geöffnet und diese gänzlich unbekannt herein gelassen und auch keinerlei Maßnahmen zum Schutz unserer deutschen Urbevölkerung ergriffen. Wenn also jemand an der Schändung und Ermordung der Maria L. mitschuldig ist, so ist dies die Puffmutter Ferkel und ihre Lakaien und nicht Griechenland.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  7. Unsere Regierung, die etablierten Parteien und ebensolche Medien kleben an der USA-Treue und erwarten ihre Befehle von dort. Der kommende Machtwechsel hat die Herrschaften alle höchst verunsichert, wie bereits angedeutet, haben da viele Leute auch Angst um ihre überbezahlten Jobs und Versorgungsansprüche. Wer unter 70 und mit Internet tut sich noch die Tagesschau oder Heute an???
    Die wissen alle nicht, wie sie Trump zu nehmen haben, und was aus der Befehlszentrale aus den USA demnächst kommt. Befehlsgeber Soros läßt gegen Trump demonstrieren, weil er befürchtet, daß er und seinesgleichen von ihm entmachtet werden, z.B. am Ende zur Zahlung ehrlicher Steuern vergattert! (AlCapone hatte man seinerzeit auch – nur! – wegen Steuerhinterziehung hinter Gitter bekommen.)
    Also sitzt man hier zwischen den Stühlen: Trump oder Soros? Das war ein bischen Reaktion auf Trumps Wahlsieg, ein Anpassungsvorfühler! Kann ja sein, daß die Haushaltsabgabe doch noch eines Tages scheitert ….
    Eine Revolution machen nur JUNGE Menschen, keine Alten – und daran wird eine Revolution in Deutschland scheitern! Das hat auch nichts mit Bewaffnung zu tun; denn die Zivilokkupanten beweisen ja ständig, daß ihnen als Bewaffnung ihre Hände und Füße reichen! Die jungen Deutschen können sich aber mehrheitlich mit ihrem Körper nicht wehren – zum einen, weil man das nicht tut, zum anderen, weil man dann auch darin nicht trainiert ist. Körperliche Selbstverteidigung lernen ist eher etwas für Frauen!
    Auch werden nicht alle an einem Strang ziehen! Viele Menschen finden inzwischen Lohn und Brot in der Asylindustrie – oft welche, die woanders durch die Auslagerung der Produktion sonst keine Chanche mehr haben und hatten. Das sind auch noch – wegen unserer verfehlten Bildungspolitik – vor allem die Jungen. Die werden einen Teufel tun und Grüne und Co. ankreuzen, die ihnen ihre Arbeit garantieren!

    Durch vorhergehende Familienförderungsprogramme hatte die DDR Ende der 80er Jahre viel junge Menschen, die eben bereit waren, etwas zu ändern, als sich durch den Machtwechsel in der SU die Chanche bot. Die sind inzwischen aber auch 30 Jahre älter – und die Bevölkerung nur NRWs mehr als alle in den neuen Bundesländern zusammen. Und in NRW ist – in den Großstädten – die Bevölkerung entweder migrationshintergründig oder überaltert. Die werden – wenn sie denn zur Wahl gehen – diejenigen wählen, die ihnen das meiste Geld versprechen.

    • Ich habe Migrationshintergrund. Ich werde keine Partei wählen, die mir Geld verspricht. Da ich in Bayern wohne, müßte ich wegen dem Betreuungsgeld CSU wählen. Das werde ich aber nicht tun. Ich habe diese Partei nie gewählt und werde sie auch nicht wählen. CSU hätte eine Chance ohne CDU.
      Leider sehe ich auch keine Alternative. Die AfD erscheint mir noch zu suspekt. Ich weiß noch nicht, wer dahinter steckt……
      Aber es könnte sein, dass Merkel vielleicht schon vor den Wahlen abgesetzt wird oder dass Deutschland nach der BTW 2017 unregierbar sein wird…..
      Mit Ihrem Satz "Eine Revolution machen nur JUNGE Menschen, keine Alten" haben Sie recht.
      Lassen wir uns von 2017 überraschen, aber nicht überrumpeln !

    • Zu viele Worte, zu wenig Taten am

      Sie sehen die Situation sehr realistisch. Was mir dabei noch fehlt ist der Widerspruch daraus.
      Denn der sich immer deutlicher abzeichnende Verlust an persönlicher Sicherheit ist genau die Kraft, die sie aus der Wohlfühlzone sprengt. Leider mit unansehbaren Folgen.

    • Manfred aus München am

      [Eine Revolution machen nur JUNGE Menschen, keine Alten]
      … damit liegen Sie völlig falsch. Ich bin über 50 und habe die letzten 10 Jahre mein Leben auf den Kopf gestellt; auf ein völlig anderes Fundament gebracht. Revolution beginnt im Kopf, nicht auf der Straße. Revolution bedeutet , eine andere Haltung einzunehmen, und diese zu leben. Unsere stärkste Waffe ist "Nichtkooperation", das wusste schon Gandhi … stellen Sie sich ein Volk vor, das geschlossen keinen Finger mehr für dieses verlauste System krumm macht … keinen Konsum, keine Exekutive, welcher Art auch immer, keinerlei Unterstützung für diese Politik. Keine 8 Wochen würde ich diesem Laden mehr geben. Aber wir machen mit, und halten es damit am Leben. Ich, für meinen Teil, boykottiere dieses Dreckssystem wo ich nur kann … und würde das jeder hier so handhaben, wäre es längst am Ende.

      • Harald Kaufmann am

        @Manfred aus München,

        Sie haben recht, genau das praktiziere ich auch. Willkommen im Club. Übrigens ich bin 67 und Rentner.

  8. Zumal das alles vorhersehbar war, war es auch so geplant.
    Ich habe schon vor Monaten gepostet, dass die Medien bald den Ton ändern werden und ihre Hetze von den Immigrations-Kritikern auf die Immigranten umlegen werden. Erst beschwichtigte man so lange wie möglich, um Zeit dafür zu gewinnen, die Zahl Merkels Soldaten weitestmöglich zu erhöhen, um später damit zu beginnen, Hass zu schüren.
    Warum tut man das: der Bürgerkrieg ist gewollt. Erstens hat man so einen Grund, die Bürgerrechte ganz abzuschaffen ("man sieht ja, wohin freies Bürgertum führt", wird man uns dann sagen), den Polizeistaat auszurufen. Und zweitens werden wir, vom Bürgerkrieg ausgezehrt und hungrig nach Frieden, dann willig die "Retter" willkommen heissen, die mit Geschenken kommen (wie z.B. freie Energie) um uns zu zeigen, dass sie es nur gut mit uns meinen. So soll die Neue Weltordnung etabliert werden.
    Henry Kissinger: "Alles, was wir brauchen, ist die eine, grosse Krise, und die Menschen werden die neue Weltordnung akzeptieren."
    Wir sind Zeitzeugen dieser Vorgänge.
    Der Bürgerkrieg wird nicht zu verhindern sein. Entscheidend wird aber sein, dass wir den Krieg danach weiterführen, wenn die "Retter" in Erscheinung treten. Erst wenn diese besiegt und für immer beseitigt sind, kann die Welt in den Status eines friedlichen und gerechten Zeitalters eintreten.

  9. Deutschrumäne am

    Ob das passieren wird: ein Bürgerkrieg in Deutschland ? das wäre kaum zu glauben. Wie auch immer, es wäre wieder eine Manipulation des Volkes in diese Richtung…. genau wie alle Befreiungsrevolutionen in Osteuropa oder der arabische Frühling und und und ……
    ich finde auch, den Deutschen und nicht nur denen, geht es noch zu gut in Deutschland.
    Am Freitag (16. Dez.) war ich auf einem Musical (Schulveranstaltung) organisiert von der Grundschule, wo meine Tochter die 1-te Klasse besucht. Es fand in einer evangelischen Kirche statt. Mitten im Musical hörte ich ein Lied, vorgesungen von den Grundschülern: "Trump-Hotel", "Trump", "Wir sind cool, wir sind Obama….." ich dachte zuerst, ich höre schlecht. Nein. aber es wurde mir schlecht. Leider habe ich kein Smartphone, sonst hätte ich das aufgenommen. Andere Eltern haben das aufgenommen. Und am Ende klatschten einige Eltern. Ich bin nach einiger Zeit wutentbrannt nachHause gegangen. Ich habe jetzt einen Brief an das zuständige Schulamt und an die Schule geschrieben und sie zur Stellungnahme aufgefordert. Schauen wir mal, was die mir antworten werde (bestimmt im Januar 2017) ! Aber ich muß mich wohl auf Schikanen befaßt machen. Wir leben in einer Kleinstadt, die komischerweise die Regierung von Mittelfranken in Bayern beherbergt.
    Ich kann nur den Kopf schütteln……ich habe selbst 14 Jahre die Ceausescu-Diktatur erlebt und die sogenannte "Revolution" in 1989, die viele meist junge Leben vorderte. Mein Vater wurde in seinem Leben vom rumänischen Sicherheitsdienst verfolgt und schikaniert. Dieser Verfolgung verdanke ich sogar den Tod meiner Mutter. Meine Mutter wurde wegen einer Krankheit in einem Krankenhaus "überbestrahlt", um meinen Vater zu bestrafen. Aufgrund der Überbestrahlung entwickelte sie Knochenkrebs und verstarb. Infolge dieser Ereignisse entwickelte ich eine Abneigung gegen eine Politik, die verfolgt, unterdrückt, die andersdenkenden Menschen lächerlich und mundtot macht.
    Vielleicht erlebe ich noch solche Zustände auch in Deutschland. Dabei möchte ich eigentlich nur ein ruhiges Leben führen, friedlich mit meiner Familie.
    Das Leben ist schwer genug, aber mache Menschen (oder Wesen) meinen, man müßte sich auch noch gegenseitig das Leben schwer machen.
    Ich merke hier in dieser deutschen Kleinstadt noch keine Regung gegen solche Zustände. Nein, es wird weiter geklatscht oder geschwiegen.
    Ja, die Politisierung hat jetzt den Eingang in den deutschen Grundschulen gefunden. Das Wesen der Grundschule wird vergessen. Die Kinder werden dazu benutzt, musikalische Ambitionen und die politische Meinung eines Grundschul-Lehreres (der auch stellvertretender Direktor ist) zu befriedigen und kundzutun. Welcher Deutscher würde sich darüber ärgern und einen Brief an das Schulamt schreiben, wissend, dass sein Kind dann schikaniert wird ? Welcher Deutscher würde sein Mund aufmachen ? ich habe keinen gesehen oder gehört. Die meisten denken, ah, das ist nicht so schlimm. Oder ich schicke eben mein Kind auf eine Privatschule………ich habe aber kein Geld dafür. Ich will für die Grundsätze einer Schule hier kämpfen, obwohl das nicht mein Heimatland ist. ich will für mein Kind kämpfen, dass es nicht indoktriniert wird. Und dabei ist mir egal von welcher politischen Seite. Mein Kind soll lernen, dass es sich lohnt für etwas kämpfen, den Mund aufzumachen, nicht vor anderen zu kuschen. Erwachsene sollen ihre politischen Meinung anderswo austragen, nicht in einer Grundschule, nicht auf einer Schulveranstaltung.
    Wer kann mir hier mit Rat helfen ? ich nehme gerne Ratschläge entgegen.

    Ob ein Bürgerkrieg eine gute Lösung für Deutschland wäre ? sicherlich sehen manche darin die Chance der Bereinigung. Denkt aber nach: die Elite wäre schon längst in Sicherheit und andere, neue, unbekannte Vertreter der Elite würden die Macht ergreifen. So passierte in Rumänien nach der Fake-Revolution in 1989. Die Bürger hätten wieder für einige Zeit das Gefühl von Sicherheit, dass sie selbstständig sind, dass sie eine freie, volksnahe Regierung haben. Welch eine Illusion ! So ein schönes Gefühl, wenn man wie betrunken von der Freiheit ist.
    Deswegen glaube ich nicht mehr an solche Bürgerkriege, Revolutionen und solche Bewegungen. Das Einzige was Menschen kapieren sollen: für ihr Glück sind sie selber verantwortlich. Also im Kleinen die Macht ergreifen. Egal welche Schikanen auf sie zukommen. Erst dann würde eine Veränderung der politischen Lage stattfinden. Wenn jeder (die Meisten) sich rühren würde und auf seine Rechte pochen würde, dann würde sich politisch was rühren. Solange nicht eine Mehrheit besteht, werden solche politischen Zustände hier in Deutschland herrschen.
    Dass die Eliten Pläne für die Bevölkerungen haben, stimmt. Aber meistens ziehen sie subtile Lösungen vor, um die dummen Bürger in die nächste Sklaverei an der Nase zu führen.
    Warum würde ein Bürgerkrieg eher in einer Großstadt stattfinden? Weil es dort keine Bauer und Kühe gibt, keine lebensnotwendige Landwirtschaft. Weil es dort auch viele Menschen gibt, die zu Entbehren sind. Die wichtigsten Leute werden sovieso fühzeitig gewarnt. Manche Gewerbegebiete würden eventuell verschont bleiben, da die Elite sowas noch benötigt.

    Man redet in der esoterische Szene über die kosmischen Energien aus dem Futongürtel, die uns zum Guten beeinflussen und dass die Prophezeihungen sich geändert haben…….sind die alten Prophezeiungen überhaupt Prophezeihungen oder nur aufgeschriebene Pläne für die Menschheit ?
    Ich kann nur fühlen, dass in Deutschland ziemlich Dunkelheit in der geistig spirituellen Welt herrscht. Und ich spüre, dass Merkel (auch wenn sie die BTW 2017 gewinnen würde) nicht mehr lange an der Macht sein wird. Es wurde so entschieden. Die Anzeichen sind schon da.
    Es könnte sein, dass nach der BTW 2017 ausgerufen wird: Deutschland ist unregierbar (aufgrund keiner gewinnende Mehrheit, die 2/3). Und dann sitzen wir in der Scheiße. "Säe Chaos und herrsche!"

    Heute fragte ich mich, ob die Eliten mitgerechnet haben, dass die ganzen "Flüchtlinge" vielleicht trotz ihrer niedrigen IQ aber aufgrund ihrer Erfahrungen in ihren von den vielen von der Elite inszenierten Kriegen in gebeutelten Heimatländer ein Gefühl und einen Sinn für die Manipulation besitzen könnten ? Denn wenn die Flüchtlinge sowas besitzen würden, wäre auf langer Sicht nach den geplanten Bürgerkriegen in Europa auch aus für die Eliten. Das Gespür für die Manipulation und das Temperament solcher arabischen Bürger würde sich gewaltig entladen. Stellen Sie sich vor: eine Mehrheit von Moslems beherrschen Europa nach den Bürgerkriegen. Ist da noch Platz für die "Elite" ? Nein. Also wo ist das wahre Szenario für Europa ?

    • Karl Blomquist am

      @Deutschrumäne
      "Ich spüre, dass Merkel (auch wenn sie die BTW 2017 gewinnen würde) nicht mehr lange an der Macht sein wird."

      Das ist doch schon mal sehr ermutigend. Ohne die Zertrümmerraute sind die Blockparteien nur noch ein chaotischer Hühnerhaufen und können ihre Invasionsagenda nicht mehr durchsetzen.

    • @ Deutschrumäne
      "Mein Kind soll lernen, dass es sich lohnt für etwas kämpfen, … Wer kann mir hier mit Rat helfen?"

      Im Grunde haben Sie sich die Antwort schon selbst gegeben. Erklären Sie Ihrem Kind den Unterschied zwischen "für etwas" und "gegen jemand" kämpfen. Wer für eine Sache kämpft, hat zumindest seine Zielstrebigkeit zum Freund. Gegen Personen hat man immer sein Mitgefühl zum Feind. Die Erfolgsaussichten sind also deutlich besser, wenn man "für etwas" kämpft, und eine Sache ist auch das Einzige, um das es sich zu kämpfen lohnt.

      Trump ist nur das Feindbild, dass man eben heute den Kindern vermittelt. Morgen ist es schon ein anderer, Hauptsache die Kinder haben von klein auf Feindbilder. So werden sie geschwächt, sind leichter steuerbar und kommen nicht in die Gelegenheit, sich nach eigenem Willen zu richten, moderne Sklaverei eben.

      • Deutschrumäne am

        @merxdunix
        Lieben Dank für Ihre Antwort ! Sie haben es so schön und klar in Worte gefasst. Das kann ich öfter nicht.
        Vielen Dank ! und schöne ruhige Feiertage !

    • Ich habe nach der Wende einige Jahre in Rumänien gelebt und die Korruption und Willkür der Postkommunisten als schlimme Nachwehen erlebt. Auch in der DDR war Meinungsfreiheit staatsfeindlich und das Regime hat seine Starrköpfigkeit bis zuletzt nicht überwinden können.
      Als Bürger der BRD konnte ich seit 1990 erleben, wie man Sozialstaatlichkeit und Meinungsfreiheit
      abgebaut hat. Presse, Rundfunk und Fernsehen ist heute völlig staatskonform. Wer nicht mitmacht fliegt und wird noch mit der Nazikeule grün und blau geprügelt, als Tätervolk beschimpft oder Pack. Das gilt für den Lehrer ebenso wie für den Journalisten.
      Mit dem Begriff "Elite" würde ich sehr vorsichtig umgehen. Welche Qualifikation haben denn unsere sog. Eliten ? Ob ein Herr Schulz, Frau Roth oder wie sie alle heißen. Was haben sie denn in ihrem Arbeitsleben geleistet für die Gesellschaft? Hatten sie überhaupt ein Arbeitsleben oder haben sie es sich nur in Parteiämtern auf Kosten der Steuerzahler gut gehen lassen?
      All diese Menschen werden um ihre Posten mit allen Mitteln stoisch kämpfen. Einschließlich Frau Merkel können die nichts anderes. Das Wiederholt sich in der Geschichte immer wieder bis zum Zusammenbruch des Systems. Trump ist natürlich für solche Typen ein Bedrohungszenario. Da spuckt man Gift und Galle. Die Flüchtlinge sind in diesen Prozess einkalkuliert. Man wird versuchen sie zur Kriminalisierung der kommenden Auseinandersetzungen zu benutzen. Ihnen und Ihrer Tochter wünsche ich alles Gute und verlieren sie nicht den Mut.
      KD

  10. In der DDR hatten wir in Marxismus Leninismus gelernt (ML), welche Funktion der Migrant in Kapitalismus ausübt. Der dankbare und loyale Migrant bildet eine der wichtigsten Stützen des Kapitals, er dient als Waffe gegen die einheimische Bevölkerung. Das ist seine Funktion und nichts anderes.
    Und das seit hunderten von Jahren im Kapitalismus.
    Und die heutige Linke steht dabei an vorderster Front, den Kapitalismus mit Migranten-Strömen zu stützen.
    Es wäre schön, wenn das Compact-Magazin diesen Lehrstoff aus der DDR einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich macht.

    • Karl Blomquist am

      @Torsten
      Sehr interessant, darüber sollte tatsächlich ausführlich informiert werden.

      Es stimmt, die Linke Invasionspartei (Invasion und guter Lohn verträgt sich nicht) ist nur eine neben anderen Blockparteien:
      die Duracell-Klatschhäschenpartei CDU,
      die neoliberale Chlorhühnchenpartei SPD,
      die weiß-blaue Bettvorlegerpartei CSU und
      die grüne Umerziehungs-Aufseherpartei.
      Allesamt "Pro Merkel", allesamt "Pro Invasion“.

  11. Wieviele Vorrevolutionen führen denn zu einer Revolution?
    Wieviel Prozent davon sind erfolgreich?
    Und was wenn der Bulgare dachte, die Frau unter der Kapuze sei salafistisch?
    Klingt der Name Svetoslav Stoikov nicht irgendwie christlich-orthodox?
    Vielleicht war er Pegida- oder Putin-Fan, wie so viele Bulgaren?
    Sind 7000 Euro nicht ziemlich wenig, bei all den Millionären in diesem Land?
    Aber wo hat Gunter Gabriel plötzlich so viel Kohle her?
    Fragen!

    Medien stehen auf solche Verwicklungen:
    http://www.ksta.de/politik/electoral-college-die-letzte-hoffnung–donald-trump-noch-zu-stoppen-25319192

  12. Bürgerkrieg, so ein Unsinn. Mit welchen Bürgern sollte ich denn welche Bürger bekriegen? Nichts läge mir ferner.
    Ein Bürgerkrieg wird meist von außen oder vielleicht von oben bewusst initiiert. Zum Glück sind die meisten Deutschen nicht erpischt auf Kriege, weder nach außen noch im Inneren und das ist gut so.

  13. Klar, hinter dem gewandelten Stil in großen Tageszeitungen oder
    behördliche Bekanntmachungen kann eine Strategie stecken.
    Dabei kann es sich aber bestenfalls um miteinander konkurrierende
    Strategien handeln.

    Alle Gruppierungen der sogenannten NWO haben jedoch ein gemeinsames
    Ziel: die totale Versklavung der Menschheit.
    G. Orewell und Aldous Huxley haben die Methoden dazu beschrieben.

    Für uns spielen die Motive der Chef-Redakteure oder Politiker eine
    untergeordnete Rolle. Wir müssen sie schnellstens los werden.
    Es hat mit diesen Typen keinen Sinn und sie werden bald zwischen
    den Fronten zermalmt.

  14. DeutschKroate am

    Hier in Duisburg ist schon die erste "leerstehende" Kirche abgefackelt worden.
    Aber ist ja nur ein Einzelfall.
    Gott sei Dank.

    Genau so wie die ulkigen "überlauten Böller", die hier in den Osmanenzonen schon über Monate mitten in der Nacht hochgehen.
    Natziee soit qui mal y pense..

  15. Thomas die Misere am

    Super Artikel, vielen Dank dafür!
    Auf die Frage:"Gibt es Profiteure für die sich laufend weiter erhitzende Situation? Und wenn ja: Wer kann das sein?"

    Leute wie Rockefeller führen immer wieder an, man bräuchte nur eine richtig große Krise, und die Leute würden die neue Weltordnung akzeptieren, die sie für uns geplant haben. Eine Eine-Welt-Regierung, die von "ehrenwerten Eliten des Bankgewerbes" geleitet wird.

    Die richtig große Krise bekommt man natürlich am besten hin, indem man alle Fundamente der Gesellschaft versucht zu sprengen. Ich denke, daß sich unsere Rautenkanzlerin ihren Verpflichtungen voll und ganz hingibt, womit natürlich nicht die Verpflichtungen gegenüber ihrem Volk gemeint sind, sondern gegenüber der "alternativlosen" Macht der Großfinanz.
    Mit Freuden schmiedet man Allianzen mit grün-pädophilen Genderisten, die sich um die Zerstörung von Familie und Bildung kümmern, der maaslose Heiko kümmert sich um die selektive Rechtsauslegung und die massive Einführung von Zensur, und Mutti höchstselbst lässt massenweise Illegale ins Land, die die Sozialsysteme zerstören können und die Kriminalität in diesem Land in eine neue Dimension heben. Und der Thomas fordert wie üblich härtere Sicherheitsgesetze gegen den Bürger. Daß allerdings schon eine konsequente Anwendung bestehender Gesetze die Sicherheitslage wieder ins Lot bringen würde, wird natürlich nur wieder der "Pack"-Bürger anbringen, der für komplexe Sachverhalte selbstverständlich zu dumm ist.

    Sämtliche nationalen, kulturellen, religiösen und familiären Wurzeln sollen gekappt werden.
    Auch ein Baum, dem man alle Wurzeln gewaltsam entfernt, ist zum Sterben verurteilt, aber so ist es wohl auch gewollt.
    Wer es nicht wahrhaben will, daß von unserer sogenannten Elite hier alles auf den Kopf gestellt wird, der glaubt sicherlich auch, daß man den entwurzelten Baum dann mit der Krone nach unten woanders wieder einpflanzen kann, und alles wird besser sein als vorher.

    Insofern läuft für deren Agenda alles wunderbar, die große Krise wird gerade mit aller Gewalt produziert. Eine große Finanzkrise kann von den Zentralbanken jederzeit künstlich herbeigeführt werden, das Schuldgeldsystem gibt ihnen die Macht dazu.
    Ich frage mich nur, warum soll ein vernünftig denkender Mensch nach einem künstlich herbeigeführten Crash nach zentralistischen Lösungen oder nach Globalisten rufen? Nur weil diese als Brandstifter den genauen Ort der Brandherde kennen?
    Eigentlich ist es doch sehr offensichtlich, daß höhere Machtkonzentration und Zentralisierung immer weiter entmenschlicht.

    Ich persönlich befürworte ein Europa der Vaterländer, wo ich als Deutscher Gast in Frankreich oder in Finnland bin, mich darüber freue, vor Ort die dortige Kultur und deren Menschen kennenzulernen und denen, die dort aufgewachsen sind, mit dem Respekt des Gastes gegenüberzutreten. Genauso freue ich mich über Gäste aus anderen Ländern in Deutschland, die mir den gleichen Respekt entgegenbringen. Ich brauche keine Gleichmacherei, jeder soll seinen eigenen Charakter behalten und den anderen ebenfalls respektieren. Ich bin auch froh über regionale Unterschiede innerhalb eines Landes und auch darüber, daß auch jedes Dorf einen anderen Charakter und Zusammenhalt aufweist.

    Vermutlich werde ich nun deswegen von unseren "Eliten" in der Reihenfolge als "Nazi", "Regionalnazi" oder "Dorfnazi" beschimpft, aber sei es darum, je mehr dieser Begriff inflationär von diesen Leuten gebraucht wird, die auch in jeder beliebigen Zahl irgendwo eine "88" sehen und damit auf Hexenjagd gehen, umso besser.

    • Vielen Dank für diese umfassende Zusammenfassung der aktuellen Situation! Sie sprechen mir und wohl auch tausenden Gleichgesinnten aus tiefster Seele.

    • @ Thomas die Misere
      Das Problem ist, wenn alle so denken wie Sie, dann bedarf es keiner Politiker. Feindseligkeit ist doch genau genommen die Existenzgrundlage der Politik, Friedfertigkeit ihr Untergang. Die Heimat der Politiker ist also nicht der Frieden, sondern der Waffenstillstand.

  16. Die Globalistenfraktion der westlichen Welt steht enorm unter Zeitdruck: gelingt die NWO-Errichtung nicht VOR dem Zerfall des seit der Finanzkrise 2008 arg angeschlagenen USD-basierten Schuldgeldsystems, so erodiert deren Machtbasis und die in Russland, Iran oder China derzeit noch intakten nationalstaatlichen Strukturen werden das Vakuum füllen und die Macht im globalen Maßstab übernehmen.

    Insofern bleibt keine Wahl; man spielt "All inn" und gibt enorm "Gas" auf mehreren Ebenen: kulturmarxistische Zersetzung der westlichen Nationen a la "Frankfurter Schule" mittels Massenmigration, Multikulti, Gender usw.; Zentralisierung mittels EU, TTIP, CETA; Kriegstreiberei gegen die verbliebenen souveränen Mächte Russland, China und Iran.

    Den hinter diesen Entwicklungen stehenden globalistischen Kräften ist die gezielte Destabilisierung Mitteleuropas zwecks Herbeiführung bürgerkriegsähnlicher Zustände insofern durchaus zuzutrauen.

    • Karl Blomquist am

      @The PetSchmi
      "NWO-Errichtung" heißt nichts anderes als großer Krieg

      Denn bei einem Weiter-So à la Obama Clinton Merkel Soros CIA Fed & Co. wird man, sofern es nicht zum großen Krieg kommt, unvermeidlich dem Hauptkonkurrenten China unterliegen.

      Donald Trump dagegen will die materiellen Voraussetzungen wiederherstellen,damit die USA überhaupt Weltmacht bleiben KÖNNEN. Und zu diesem Zweck müssen sie die bisherigen NWO-Instrumente wie Freihandel, Neoliberalismus, Niedriglohn, Bevölkerungsaustausch zwecks Teile und Herrsche (in Europa die mohammedanische Masseninvasion) und den kulturmarxistischen Ideologie-Kleister der Frankfurter Schule, über Bord werfen. Ebenso die Besitzkonzentration bei der Finanzoligarchie.

      Was wiederum die NWO-Betonfraktion um Obama Clinton Merkel Soros CIA Fed & Co. auf keinen Fall will, wie die Betonkommunisten der Sowjetunion von 1991 lehnt sie offenbar jegliche Änderungen ab, und will offenbar gegen Trump putschen.

      • Verstehen mich nicht falsch: es gibt schon ein Gott. Das "weiß" ich. und eigentlich weißt das jeder Mensch. man muß nur tief in sich selber graben. Gott/die Urquelle/ die All-Liebe/die universelle Kraft – das sind verschiedene Begriffe für das Eine. Und dieser Gott hat auch Gesetze. Und dieser Gott kann auch Gerechtigkeit walten lassen. Dafür müssen wir allerdings auch was tun.

  17. Tja, wem nützt es? Welche Bürger sind denn überhaupt wehrfähig genug, um einen Bürgerkrieg zu führen? Sind Tumulte gieriger Männer, die noch nicht so lange hier leben, ein Bürgerkrieg? Und der aufgerüstete Staat reagiert mit Notstand und enthebt sich vollends einer ehemals demokratischen Grundordnung? Ich warte gespannt auf den nächsten Teil!

    • Harald Kaufmann am

      Um einen Bürgerkrieg zu führen benötigt man Waffen.

      Die Deutschen werden mit Knüppel und Mistgabeln gegen ihre Unterdrücker vorgehen und mit Steine werfen.

      Ich erinnere mal an den 17. Juni 1953.

      Der Unterdrücker wird mit aller Staatsmacht gegen die Steinewerfer vorgehen, notfalls auch mit Panzer.

      Das gilt auch für die BRD unter dem Merkel-Regime.

      Wählt dieses Regime einfach ab, vielleicht kommen die Unterdrückten sogar noch mit einem blauen Auge davon, sofern man im Herbst dieses Jahres überhaupt noch wählen kann oder darf.

  18. Es könnte eines tages eine Klagewelle aller Beschädigten durch die Machenschaften der Regierung auf eben diese Regierung zukommen. Wieviele Frauen könnten durch Vergewaltigung möglicherweise an aids erkranken von Leuten die überhaupt nicht Medizinisch untersucht wurden. Diese Regierung verursacht mutwillig Barbarei und Zerfall. Unglaublich ^^

    Schwedische Frauen wagen sich nicht mehr aus dem Haus. Die Stabilität eines ganzen Kontinentes, sogar der ganzen Welt steht auf dem Spiel. Jeden Tag werden ca. 20 tausend Afrikaner mit Fährschiffen nach Italien gefahren. Das ergibt im nächsten Jahr um diese Zeit ca. SIEBEN Millionen Invasoren !

    Waffengeschäfte oder Juwelengeschäfte sollten nur noch nach Anmeldung den Kunden hereinlassen.
    Unglaublich was man für schräge Gedanken entwickeln muss.

    Früher haben sich Leute wie Merkel, Kahane, Maas und wer sonst noch alles, anständigerweise die Kugel gegeben…

  19. Sehr geehrte LeserInnen,

    die Schlacht,wenn sie denn ausbrechen würde, würde das Deutsche Volk auf jeden Fall gewinnen !!

    Aber, es gäbe einen Haufen Tote : Vermutlich 3 000 000 Deutsche und 7 000 000 Ausländer würden
    bei so einem Bürgerkrieg sterben ( man kann sich ja dann ausrechnen,wieviel Verletzte es gäbe ).

    Der Bürgerkrieg aber würde erst dann kommen,wenn die Bundesregierung versagt und zulässt,
    dass viele Waffencontainer überall verteilt werden, die die radikalislamische Community für sich
    beansprucht ! Diese Vorgänge würden sich vor allem in den Städten abspielen (daher meine hohe
    Opferschätzung).

    Man muss tatsächlich davon ausgehen,dass der Islamische Staat eine Rolle dabei spielt,während eine
    angebliche Trennung zwischen Salafisten und IS in Wahrheit garnicht existiert.
    Da wir 12 000 000 Moslems in Deutschland haben müssen wir bei einer angenommenen Radikalität
    von anfangs 33 % dann, wenn sich die ersten "Siege" gegen Bundeswehr,Polizei usw. herausstellen
    würden, diese "Radikalisierung der Moslems" auf 50 % steigen. d.h. wenn man vermutet,dass eine
    Bewaffnung durch "Container" stattfände, würden die radikalen Moslems ein bis zwei Millionen
    bewaffnete Kämpfer aufstellen und einsetzen können !!
    Und das wäre eine äußerst gefährliche Bedrohungslage, denn wir können insgesamt anfangs nur
    1 300 000 Schützenmitglieder, 300 000 Polizisten, 65 000 Mann Bundeswehr und ein paar Wachdienstler
    dagegensetzen ! d.h. wir müssen anfangs mit verlorenen Kämpfen rechnen, aber in dem Moment,
    wo das Deutsche Volk mobil macht, und angenommen,der "Nachschub an Waffen und Munition"
    funktioniert (!!), dann wird sich trotz verlustreicher Kämpfe alsbald eine zunehmend negative
    Gesamtlage für die radikalen Moslems ereignen !
    Deswegen vermute ich,dass die Radikalen Moslems eine Strategie einsetzen werden,in der sie ihre
    Gefangenen töten werden,und durch "rigorose und rücksichtslose Maßnahmen" (Massenvergewaltigungen
    und Arbeitslagerversklavungen und eine eigene Mobilmachung ) ….
    so,wird die Gesamtlage für das Deutsche Volk in dem Moment brenzlich, wenn a) keine Waffen,keine
    Munition da sind; und b) wenn die radikalen Moslems große Wohngebiete erobern und hieraus genügend
    deklassierte Deutsche Leute in den Militärdienst zwingen können, die der IS dann gegen die Deutschen
    Streitkräfte einsetzen wird !

    Der Grund dafür,warum ein radikaler Moslem denken könnte, ein Bürgerkrieg wäre "machbar" kann ich
    in den einen oder anderen ausländischen Chauvinismus mir durchaus denken, aber
    am Ende wird das Deutsche Volk ein solches Szenario gewinnen, denn die Volksvereinigung würde sich
    rasch bemerkbar machen, trotz vieler Opfer würde zwar anfangs der Bio-Deutsche Flüchtlingsstrom
    Richtung Land…eskalieren, aber zugleich in eine apokalyptische typisch Deutsche Wut überwechseln
    und sich fatal gegen alle Ausländer "entladen" !!
    Es würde auf jeden Fall in eine blutige Katastrophe enden,aber die übriggebliebenen Deutschen würden
    danach dann viel entschlossener,viel mächtiger,viel geschlossener und tatsächlich einen geschlossenen
    Nationalstolz entwickeln,der beispiellos wäre. ( Etwas Ähnliches besitzen die Russen und Syrer derzeit).
    Aber,eigentlich hat jedes Volk solche typischen eigenen Kräfte der "Liebe zum eigenen Heimatvolk",
    auch dann noch,wenn Kirche und Freimaurer versuchen,alles zu kosmopolitisieren bzw. zu internationali-
    sieren !
    Gruß Vafti

    • Neil Armstrong am

      "Es würde auf jeden Fall in eine blutige Katastrophe enden, aber die übriggebliebenen Deutschen würden
      danach dann viel entschlossener, viel mächtiger, viel geschlossener und tatsächlich einen geschlossenen
      Nationalstolz entwickeln, der beispiellos wäre."

      Wäre es nicht viel wahrscheinlicher, dass die übriggebliebenen Deutschen dann des Völkermordes bezichtigt und bis, sagen wir mal 2199, zur Knechtschaft verurteilt würden? Was schon zweimal funktioniert hat, funktioniert auch ein drittes Mal. Uns bleibt nicht mehr viel Zeit zum Lernen.

      • Die Deutschen sind eine alternde Gesellschaft, schon jetzt sind mehr junge muslimische Männer, durch die Merkel-Immigration (!) nach Deutschland gekommen, als es bei der Wiedervereinigung Deutschlands an jungen Männer im Osten und Westen zusammen gab … (so ungefähr, habe ich mal gelesen)

        Wir hätten kaum eine Chance und Millitärexperten wissen das.

        Warum hat Merkel das getan?

  20. DerSchnitter_Maxx am

    Zitat:"Warum passiert das? Gibt es Profiteure für die sich laufend weiter erhitzende Situation? Und wenn ja: Wer kann das sein?"

    Die üblichen Verdächtigen sind schnell ausgemacht und müssten, eigentlich, "jedem" … hinlänglich bekannt sein – und die wahre, treibende, Kraft dahinter … sollte man dabei (erst recht) nicht außer Acht lassen !

    Die US-Marionettenspieler (ThinkTanks – NGO’s etc. p.p.) … spielen (immer) alle gegeneinander aus – damals wie heute … dass ist nämlich deren Spezialität und Steckenpferd, denn ihr Leitspruch lautet: "second to none"

    Es sind immer (noch) die gleichen Profiteure … damals wie heute !

    (Doku) – Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft [Zbigniew Brzezinski] – https://www.youtube.com/watch?v=W9rr1S5RDpo

    Die neue Weltordnung lockt die Patrioten in eine Falle – https://www.youtube.com/watch?v=y7IzADHClLM&feature=youtu.be

    • Naja, da würde ich draus schlußfolgern (aus dem Video für Analphabethen), das wir politische Ämter anstreben müssen, um die Waffengesetze zu ändern und die Selbstversorgung zu fördern. Familienpolitik statt Einwanderungstoleranz. Wehrhafte Sippe statt Bevölkerung. Allerdings ist da höchste Eisenbahn für die Machtübernahme. Weitere Alternativen?

  21. Damit ist wohl 2017 zu rechnen, daß die Hosenanzug-Rauter noch vor der Kanzler-Wahl mit Schimpf und
    Schande aus dem Amt gejagt wird …..

    • Ich schätze mal,das der Trump der Merkel und ihrem Wahnsinn die richtige Therapie verpasst.
      Das der die mag,glaube ich nicht.
      Hat Frau Dr. Austeja Emilija Dominykas etwa recht ?
      Ist der BER ein heimlicher Unterbringungsort für 10000e von Extrem-Moslems,die uns in Kürze
      dezimieren sollen ?

      • Ja, etwas sagt mir dass diese Dr. Austeja Emilija Dominykas recht hat. Lesen Sie bitte meinen oberen Kommentar für @Karl Blomquist. Dieser Brief dieser Frau oder auch nicht Frau hat mir gehofen alles zu addieren und zusammen zu bringen: Flüchtlingskrise + Polsprung + Prophezeiungen (= Pläne für die Rasse Mensch).
        Diese Bunker gibt es laut ihrem Brief nicht nur in BER, sondern auch in anderen deutschen Städte: München, Stuttgart, Fürth…..in ihrem Brief finden Sie die ganze Liste dieser Städte. Und wie die Elite schon das Genexperiment auch versteckt weitertreibt: Frauen über Jobcenter als Prostituirte für diese moslemischen Kämpfer rekrutiert, die moslemischen Kämpfer unbedingt auf Fruchtbarkeit überprüft !!!!, die entstandenen Kinder wurden den Frauen weggenommen, die Frauen wurden wegen Verführung Minderjährigen angezeigt (dass sie den Mund halten).
        Dezimiert werden, sollen insbesondere die Schwachen sein: die Hartz 4-Empfänger und Rentner. Also genau die Menschen, die dem Staat Kosten verursachen und nichts bringen.
        Es passt so schön alles zusammen.
        Weiter schön Augen offen halten und die Angst besiegen! Lernen Sie zu kämpfen, egal auf welche Art: körperlich oder psychisch.
        Besiegen Sie erstmal Ihre Angst !

    • @ OTTJEN ALDAG
      Da wird niemand aus dem Amt gejagt, da wird der Notstand ausgerufen und Wahlen finden nicht mehr statt.
      So einfach ist das und wenn alles vorbei ist, präsentieren sich unsere Politkasper als Superhelden die uns wieder einmal vor schlimmeren bewahrt haben und werden natürlich wiedergewählt…..

  22. Sehr geehrter herr eggert eins bleiben Sie uns schuldig. Zwischen wem wird denn der Bürgerkrieg ausgefochten? Für so etwas benötigt es bekanntlich zwei ebenbürtigen Gruppen. So etwas sehe ich aber nicht. Pegida macht mit ihren 3000 mann nicht mal ein halbes Prozent der Bevölkerung aus….das reicht sicherlich nicht für einen Aufstand

    Der Großteil der deutschen mag unzufrieden sein mit der ein oder anderen Sache aber sicherlich nicht so verzweifelt zu den Waffen zu greifen…es gibt keine Hungersnöte, keine Massenverfolgungen…

    Also wer werden in dem von Ihnen herauf beschworenen Krieg die KonfliktPartien sein….oder sind das alles nur reine Gedankenspiele…Bitte klären Sie uns auf

  23. DerSchnitter_Maxx am

    "Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt."(Niccolò Machiavelli)

  24. Hinter der Gardine? am

    Alles hat seine Zeit (und bei den Deutschen dauert es länger): Es wird wohl erst im Herbst stürmen. Nun gut, auch bis dahin sind es nur Tage. Mildes Herbstlicht wäre mir lieber.

  25. Bitte behaltet die Ruhe. Auch wenn wir alle zusammen alle möglichen kriminalistischen Taten momentan in häufigeren Form vor Ort haben.
    Jeder Einzelne ist sehr sehr aufmerksam, im alltäglichen Leben, begleiten von Kindern, und zu schützen der Menschen die einen umgeben.
    Ein Bürgerkrieg darf niemals kommen!
    Andere profitieren davon.
    Das werde ich den "Anderen" niemals auf dem Tablett servieren!!
    Mit "Anderen" meinte ich , gehören nicht zu unserer politisch und wirtschaftlichen Denkweise, denn Europa ist sehr stark !!
    Kann nur sagen, die Behörde muss sich gerade extrem anstrengen, um extrem traurige Taten, wie Sie in letzter Zeit gehäuft vorkamen, zu verhindern.
    Ein Bürgerkrieg wäre von "Anderen" vielleicht gewollt.
    ICH mach denen aber nicht den gefallen!
    Denn wir sind stark und haben uns mit harter Arbeit ein gutes System aufgebaut.
    Das gebe ich nicht her.

  26. Florian Geyer am

    Die AfD ist nicht systemkritisch!
    Die AfD versucht ein irreparables system zu sanieren.

    Von diesen Gruppen kann man halten was man will, aber sie stellen die systemfrage, die AfD sucht ihren Platz IM system.
    Und sie wird deshalb scheitern.
    Wenn sie das tut und andere den Protest kanalisieren, dann Gnade Gott weniger uns aber Merkel und Co samt ihren Importen aus den letzten 50 Jahren!

    • Da kann ich nur zustimmen. Leider fällt es anscheinend keinem auf.
      Die AfD hat nie die für Deutschland wichtigen entscheidenden Fragen gestellt. Diese Partei ist wohl nur ein Ablenkungsmanöver, um die Menschen mit falschen Hoffnungen zu ködern und in die verkehrte Richtung zu steuern.

      • Da haben Sie Recht. Die Frage, die uns allen bleibt: wen können wir in Herbst 2017 wählen ? ich sehe nur eine Wüste……die Partei der unseren kleinen Leute fehlt. Wer traut sich schon eine gründen ?! es kostet soviel Geld und Zeitaufwand und Nerven……wer kann das schaffen ?

    • Ich sehe das genauso wie Sie.

      Es setzt allerdings voraus, daß erst mal unsere Souveränität wieder hergestellt wird, um das bestehende System zu kippen.

      Also bleibt nur zu hoffen, daß Mr. Trump demnächst seine Militärstützpunkte aus unserem Land entfernen läßt. Solange da nichts passiert, werden wir auch deren Vasallen in unseren Führungsetagen nicht los.

      • Mr. Trump wird das nicht machen. Hoffen Sie nicht mehr, dass er unsere Arbeit erledigen wird. Er wird einen Keil zwischen Russland und China treiben, so dass es zwischen denen zum Krieg kommt und dann ein Weltkrieg wird……er hat schon damit angefangen. Er macht es raffinierter als Clinton. Lesen Sie mal meine oberen Beiträge, soweit sie freigegeben wurden.

  27. Bildungsbürgerin am

    Könnte dies eine Antwort auf die am Ende des Beitrags gestellten Fragen sein?
    https://www.youtube.com/watch?v=y7IzADHClLM

    "Die Neue Weltordnung lockt die Patrioten in eine Falle"

  28. Naiv zu glauben da tut sich was. Die Medien machen das doch nicht von sich aus. Da wird vom Kapital und den Hampel,-frauen, männern der Politik ein bestimmte Absicht verfolgt. Zu einem die der wir nehmen eure Sorgen ernst und tun nichts. Zum andern lässt man geprüfte Berichte zu, um das Volk an Ausländerkriminalität zu gewöhnen. Und um Druck aus dem Kessel zu nehmen. Wieviele Delikte mit Migrationshintergrund waren es 2015? Habe ich nicht falsch gelesen laut BKA – 750.000. Irgendwann wird man sich daran gewöhnen und sagen "Naja, und. Ist halt so"! Ziel ist es doch nach wie vor, den deutschen Michel Dumm und Unmündig zu halten. Ausserdem hat der Deutsche noch eine Eigenschaft, die die Migranten nicht haben. Nämlich Scham! Den Rest erledigt Maas indem er Kommentatoren die sich in all der unglaublichen Ungerechtigkeit mal Luft verschaffen, kriminalisiert und verhaften lässt. Was sollen da bloß die Nachbarn denken. Diese momentane Umschwenkung ist nur ein Trick dem Volk zu suggerieren: "Schaut her Mutti schaut jetzt genauer hin, und hat alles unter Kontrolle". Fallt nicht drauf rein!!!

  29. Karl Blomquist am

    Bürgerkrieg in Deutschland?
    Die Kräfteverhältnisse

    1. Die indigenen Deutschen, die Eingeborenen von Trizonesien und Mitteldeutschland also, stellen immer noch drei Viertel der Bevölkerung im deutschen Rumpfstaat, und auch das eine Viertel Ausländer besteht nicht nur aus Mohammedanern. Die Nicht-Mohammedaner schlagen sich im Zweifelsfall auf die Seite der Ureinwohner.

    2. Die Deutschen arbeiten immer noch hart, und nach 11 Jahren Merkelregime mit Kürzungen und Verschlechterungen auf jedem Gebiet auch noch für wenig Geld, stehen an letzter Stelle in der EU, was Wohneigentum betrifft.
    Das ist Überlebenskampf. Von Dekadenz keine Spur.

    3. Die von den Lizenzmedien in Trizonesien in Jahrzehnte langer Propaganda fabrizierten Illusionen können sich angesichts der mohammedanischen Masseninvasion auch ganz schnell in nichts auflösen.

    Bleibt eigentlich nur übrig, dass die Deutschen, im Gegensatz zu den Invasoren, nicht bewaffnet sind. Ohne Zweifel ein harter und sehr nachteiliger Fakt.
    Aber auch der kann relativ leicht behoben werden, wenn innerhalb des Sicherheitsapparats sich die Erkenntnis durchsetzt, dass mit dem vom Merkelregime auf Weisung aus Obama-Amerika betriebenen Untergang des Staats auch ebendiese Beamten und ihre Familien davon betroffen sein werden, und ein Mohammedanistan auf deutschem Boden kein Vergnügen ist.

  30. LiberteToujours am

    Das Aufwachen der Bevoelkerung in Deutschland und das Entstehen einer vor-revolutionaeren Stimmungslage auf deutscher Seite sehe ich nicht, aus mehreren Gruenden:
    – Revolutionen werden von jungen Leuten transportiert und Deutschland’s Westen (z.B. Ruhrgebiet) ist zersplittert in ethnische Gruppen, mit einem beinahe dominierendem Anteil an Jungvolk aus eben diesen ethnischen Gruppen, ohne kulturelle Bindung an Deutschland, eher mit einer kulturellen Aversion gegen Deutschland.
    – Die Gruppe der system-kritischen Deutschen besteht aus der Gruppe der 45+ jaehrigen. Die jungen Deutschen sind zu gehirngewaschen, durch Medien, Schule und Uni politisch-korrekt gleichgeschaltet, und zu unerfahren um sich eine eigene Meinung zu bilden. Beim Brexit bespielsweise hatte sich gezeigt das die Grupper der lebenserfahrenen aelteren Briten den Ausschlag gab, diese hatten der Medienpropaganda um den Brexit herum widerstanden. Allerdings, aeltere Buerger gehen ungern auf die Strasse um unter Einsatz ihrer koerperlichen Unversehrtheit fuer ihre Ansichten zu demonstrieren.
    – Die deutsche Bevoelkerung insgesamt ist noch zu satt. Solange wie es Wohnung, Essen und Fersehen gibt, wird kaum jemand an Revolution in Deutschland denken.
    – Die deutsche Bevoelkerung ist degeneriert, wie von anderen Kommentatoren bereits festgestellt. Degenerierte klammern sich an jede Hoffnung, und meiden das Risiko.
    – Das System aus den Spitzen der Politik und Bureokratie ist uebermaechtig, wenn auch nervoes. Dieses System wird jedes Mittel einsetzen um Unruhen auf deutscher Seite niederzuschlagen. Political Correctness und Fake News Gesetze dueften erst der Anfang der Repression sein.
    – Aus den Tiefen der Gesellschaft wird die Macht der Strasse nicht verkoerpert duch die degenerierten und verweichlichten Deutschen, sondern durch die eingewanderten Ethnien und ihre kriminellen Mafia und Clan Strukturen. Dies wird noch zusaetzlich angereichert durch den Willen zur Macht, als Sendungsbewusstsein und Auftrag im Islam verkankert, und der unerschuetterlichen Gewissheit in die eigene ethnische und zivilsatorische Ueberlegenheit. Ueberlegenheit kann eben auch bedeuten das eine Gruppe bereit ist einen Einzelnen anzugreifen und totzutreten, ohne Gewissensbisse zu bekommen. Die Psyche dieser Klientel wird zur Genuege mit ensprechenden Meldungen unter Beweis gestellt (vgl. U-Bahn Treter)
    – Die Justiz und Polizei hat versagt und wird weiter versagen wenn es darum geht die deutsche Ur-Bevoelkerung vor Raub, Erpressung, Gewalt zu schuetzen. Herr Eggert beschreibt dies in seinem Artikel. Feigheit vor und Kooperation mit den ethnischen Mafia Clans scheint mittlerweile bei den Spitzen der Justiz, und Polizei Usus zu sein.

  31. Putinversteher am

    Auch im Deutschlandradio gab es heute ein Gespräch mit Michael Lüders über die wahren Drahtzieher im Syrien-Krieg, der Ross und Reiter benannte und glasklar die westlichen Regierungen und ihre Freunde von der Kopfabschneider- und Terroristenfraktion als mitverantwortlich bezeichnete.
    Aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und man sollte abwarten, ob die Kriecherpresse bzw. Lügenmedien wirklich wieder dauerhaft objektive Berichterstattung leisten werden. Weiterhin steht wie angedeutet die Frage im Raum, ob das jetzt von oben herab geplant ist, weil die Dämme langsam aber sicher auf breiter Front brechen und man die verschiedenen Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufhetzen will, um vom eigenen (gewollten) Totalversagen abzulenken.
    Sicher, ein Bürgerkrieg käme für das Merkel-Regime zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht zu früh, aber möglicherweise sieht es bei denen schon jetzt viel düsterer aus als manch einer denkt und in diesem Fall wäre die Vorwärtsverteidigung in Form des Ausnahmezustands wohl die letzte Alternative.
    Seid also wachsam!

  32. Guten Tag Herr Eggert,

    es gibt einen viel einfacheren Grund warum das Staatsfernsehen und die regierungstreuen Druckmedien die Seiten wechseln: Selbsterhaltung!

    Staatsfernsehen:

    Jedes Redaktionsmitglied im Staatsfernsehen weiß, dass die Posten streng nach Parteien-Proporz vergeben werden. Dass die AfD in allen künftigen Landtagen und auch im nächsten Bundestag vertreten sein wird, gilt als nahezu sicher. Somit beginnt in den Redaktionsstuben des Staatsfernsehens nun die Angst vor dem Jobverlust. Die größten Hetzer bei ARD und ZDF wissen darum und es beginnen die Absetzbewegungen hin zur neuen politischen Kraft AfD. Nur so ist der Neusprechwechsel von "rechtspopulistischer AfD" zur "AfD" im Staatssender ARD zu verstehen. Des Weiteren versucht man mittlerweile die AfD durch politische Vereinnahmung zu bekämpfen, um die dramatischen Stimmverluste und Abwanderung der Parteimitglieder bei den Altparteien zu stoppen.

    Druckmedien (Tageszeitungen und Wochenmagazine):
    Die dramatisch sinkenden Auflagen und Abonnementszahlen bei Spiegel, FAZ, NZZ, SZ, Die Zeit, Welt, BILD und HB sind substanziell und gefährden zusehends die Existenz dieser regierungstreuen Propagandablätter. Im Gegenzug erschliessen Wochenzeitungen wie die Junge Freiheit und auch das COMPACT Magazin zunehmend einflussreiche und aufgeklärte Leserschichten. Der kommerzielle Erfolg der alternativen Medien, wobei die beiden letztgenannten nur zwei prominente Aushängeschilder sind, wurde nun als existenzielle Bedrohung der Lügenpresse erkannt. Die Fahnenflucht beim rechtswidrigen Merkel-Regime vollzieht sich auf allen Ebenen: Bei den Zuschauerzahlen, bei den Lesern und Redakteuren, bei den Wählern und Delegierten, Mandatsträgern und Parteimitgliedern der Altparteien.

    Viele Grüsse,

    HvH

    • heidi heidegger am

      parteien-proporz? ja auch. aber auch weiber-proporz. ich sag nur 10.stock/hochhaus/ZDF. da werden die mainzelmannderl zwischen die werbeblöcke geschaltet. am ende des ganges hockt der einzig-männl. abteilungsleiter. das ist bissi wie in HUDSUCKER gemischt mit BARTON FINK oder so. die tussis sind alle doof bis unpolitisch und die älteren-altgedienteren tragen breitling-angeberarmbanduhren. ihhh! ehklichehklich

  33. Ich glaube nicht daran, dass die Bevölkerung aufwacht. Wir gehen strikt auf eine Diktatur zu. Die Spitze in Politik und Justiz arbeitet geflissentlich darauf zu. Ein paar aufgewachte Bürger, die sich informieren und das politische Geschehen kritisch hinterfragen machen das Kraut nicht fett. Glaubt denn jemand es würde jemand der Ottonormalbürger auf die Straße gehen? Es fehlt denen doch nichts und solange die ihr gewohntes Leben haben und ihre eigenen vier Wände in welchen sie ihre Normalität simulieren können blenden sie verwundert aus was gerade im Lande abläuft.
    Nein, die einzige Möglichkeit die ich sehe ist rechtzeitig sein Haus zu verkaufen und auszuwandern. Am Besten weit weg von Europa. Dieser Kontinent wurde von der EU zerstört und ich prognostiziere für Deutschland ganz üble, kommunistische Zustände. Wer etwas hat dem wird es abgenommen um das Volk möglichst ruhig zu halten – bis zum Schluss.

    • wohin möchten Sie auswandern ? welches Kontinent ist noch vor diesen Eliten sicher ? Mich würde das auch interessieren, da ich 2 Kinder (1einhalb und 6 Jahre) habe. Und auf dem Schulmusical jetzt in Dezember wurde ein Lied von den älteren Grundschüler vorgesungen (in einer Kirche): "Trump, Trump-Hotel. Wir sind cool, wir sind Obama….." Ich war total entsetzt. irgendwann bin ich wutentbrannt nach Hause gegangen und habe in der Nacht einen Brief für die Schule und das Schulamt verfasst, gestern noch mit Einschreiben National abgeschickt. Das ganze wurde noch von dem stellvertretenden Direktor (ein Grundschullehrer mit musikalischen Ambitionen) organisiert. Der Gipfel: ein Paar Eltern klatschten noch am Ende dieses Liedes. Manche Eltern haben das ganze Musical (Esel M. auf dem Weg zur Krippe) auf ihren Smartphones festgehalten. Ich besitze kein Smartphone.
      Ich nehme an, ich bin die einzige Person, die Anzeige beim Schulamt erstattet hat.

  34. Politiker, Leit-Journalisten, Staats-Juristen, Kultur-Abschaffende –
    sie alle sind Psychopathen.

    Die Bevölkerung wird ausgequetscht wie eine Zitrone und
    erhält als Gegenleistung pure Verachtung.

    Das ist ein alter Trick, mit dem man jahrhunderte lang
    die Untertanen emotional schachmatt setzte.

    Diese Zeiten sind jetzt vorbei.

    Wir können heute ganz offen darüber sprechen.
    Denn für diese selbst-ernannte Elite sind
    alle Wege für eine Umkehr verbaut.

    Sie haben ihren Teil beigetragen, uns aufzuwecken.
    Jetzt werden sie nicht mehr gebraucht und dürfen abtreten.

    Und denke immer daran, wer der wahre Feind ist.

  35. Mich wundert, dass man sich wundert. Wenn jemand angegriffen wird, wird er sich wehren. so lange in "rechtlich, legalen" Rahmen, wie es funktioniert. Wenn es an die eigene Haut geht, interessiert den Normale der "rechtlich, legale" Rahmen nicht.
    Die Natur verlangt die Arterhaltung und die sie wird sich durchsetzen Ideologien entstehen in behütetem Umfeld und sind völlig lebens- und reailtätsfremd.
    Mir gefällt das nicht, aber es wird so kommen.
    Wer ist vorbereitet?

  36. Graf von Stauffenberg am

    Ja, es tut sich was. Heute las ich zum ersten mal einen kritischen Bericht im sonst so braven T-online. Focus-online ist schon lange Vorreiter unter den etablierten Medien in Bezug auf sachliche Berichterstattung. Auch in den CDU-Basis entsteht Aufbruchstimmung. Das macht Hoffnung. Meine Prognose: Noch in diesem Jahr wird die Raute ihren "Amtssitz" vom Bundeskanzleramt nach Moabit verlegen.

      • Merkel in Moabit wäre schön. Das würde auch den Tourismus in der Pleite-Stadt Berlin ankurbeln. Voraussetzung ist allerdings – AFD 25 %, dann Untersuchungs-
        ausschuß im Bundestag .
        Wenn man die derzeitige Lage intensiv beobachtet , dann ist davon auszugehen,
        daß die CDU ihre Gallionsfigur wohl noch vor den Wahlen aus dem Rennen nimmt.
        Aber auch ihr Nachfolger wird den Imageschaden der Klatschhäschenpartei nicht
        mehr retten können.
        Spätestens nach der BTW wird es in Deutschland ernsthaft knallen. Terror,
        Migrantenaufstände in Folge von Massenabschiebungen werden die Großstädte
        erreichen. Auch die Mobilmachung nationalistischer Türken hier in Deutschland
        durch Erdogan sollte man nicht unterschätzen.
        Die Krise an den Finanzmärkten ist längst überfällig. Auch das Zerbersten der
        Eurozone mit den entspr. Folgen ist schon zu erkennen. (zu viele Pleitestaaten)
        Merkel und Vasallen werden dann nichts mehr managen.

    • Bei aller Liebe, aber dieses Jahr wird das nichts mehr. Die CDU ist total verblendet. Bis zur Landtagswahl in NRW im Mai 2017 wird die CDU medial die Lüge von der gestoppten Einwanderung inklusive forcierter Abschiebung fahren. Gleichzeitig holt man weiterhin hunderttausende heimlich per Flugzeug jenseits jeder Asylstatistik über den Familiennachzug ins Land. Danach beginnt der Bundeswahlkampf 2017 und man kann nicht mehr ohne immense finanzielle Verluste die Wahlkampfstrategie wechseln. Es stehen dann nur noch Juni, Juli, August und Anfang September für den Bundeswahlkampf zur Verfügung. Der Wechsel des Spitzenkandidaten wird sich keiner in der CDU/CSU trauen. Nach den desaströsen Wahlergebnissen in NRW und im Bund wird Merkel noch eine 3-Parteien Koalition basteln dürfen. Irgendwann 2018 folgt dann ihr Sturz – vielleicht sogar noch später. Zurück bleibt ein politischer Trümmerhaufen und ein verarmtes Deutschland. Merkel wird wohl nur indirekt über ihre illegale Masseneinwanderung fallen – viel wahrscheinlicher ist die Neuordnung des EURO-Währungsraumes als Folge der vollkommen irrwitzigen EURO-Rettung. Die Deutschen verlieren 3-stellige Milliardenbeträge, vielleicht sogar Billionen durch Bürgschaften des ESM, Verluste bei den TARGET2 Salden und den Einsatz von Spar- und Bankguthaben zur Bankenrettung. Die Verluste durch Inflation, permanente Finanzierung von illegaler Masseneinwanderung, reduzierte Zahlungsversprechungen aus Sozialkassen, wankende Lebensversicherungen und Immobilien- bzw. Börsencrash sind da noch gar nicht drin.

      Gruss,

      HvH

      Gruss,

      HvH

    • Ihr Wort in Gottes Gehörgang! Allerdings glaube ich nicht an diese Gerechtigkeit. Und weiter. Es dürfte nur ein Anfangsein, viele (alle) müssten folgen!

    • Na das wäre je wirklich ein Lichtblick. Hoffentlich behalten Sie recht. Allerdings sollte sie dann nicht alleine sein. Es gibt jede Menge in der ausführenden Ebene, die ebenfalls reif sind.

  37. Karl Blomquist am

    Für die NWO-Betonfration von Merkel & Co käme ein Bürgerkrieg jetzt zu früh

    Nach nochmals vier Jahren Zertrümmerrautenregime mit mohammedanischer Millionen-Masseninvasion in jedem Jahr sähe das schon anders aus.

    Merkel muss weg.
    Lieber gestern als heute.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel