Italienische Forscher bestätigen „biologisches Aussterben“ der Europäer – „Austausch der Nationen“ ist in vollem Gange

82

Einwanderungs- und Geburtenzahlen lassen nur einen Rückschluss zu: Migranten “ersetzen” die sterbenden einheimischen Völker Westeuropas. Der Kontinent wird zum Groß-Ghetto.

Deutschland, Italien, Frankreich und das Vereinigte Königreich blicken einem „Austausch der Nationen“ ins Auge. Die nationale ethnische Mehrheit verschwinde physisch und biologisch und werde mit Migranten ersetzt. Das schlussfolgert ein Bericht des italienischen Machiavelli-Zentrums für Politische und Strategische Studien.

„Wir sind Zeugen dessen, was ich einen ‚Austausch der Nationen‘ nennen würde“, sagt der Studienleiter Daniele Scalea zu Sputnik Italien. „Ethnische Mehrheiten werden in ihren eigenen Ländern zu Minderheiten, die physisch verschwinden.“ Scalea erläutert: „Europäer haben nicht viele Kinder, und daher gibt es immer mehr Menschen anderer Nationalitäten in Europa.“

Der am 18. Juli veröffentlichte Bericht namens Wie Migration Italiens Demografien herausfordert geht davon aus, dass circa bis zum Jahr 2065 annähernd so viele Ausländer in den genannten Staaten Europas leben werden, wie Einheimische. Grund sei die Verbindung zwischen dem europäischen Bevölkerungsrückgang (von 22 Prozent der Weltbevölkerung im Jahr 1950 auf 7 Prozent im Jahr 2050) und der Bevölkerungsexplosion in Afrika. In den vergangenen 100 Jahren stieg die Zahl der Afrikaner von 9 auf 25 Prozent an. Bis 2050 würden 40 Prozent der Weltbevölkerung in Afrika leben.

In Italien kämen heute weniger als halb so viele Kinder auf die Welt wie in 1964. Die Geburtenziffer stürzte von 2,7 Kinder pro Frau auf derzeit 1,5 Kinder ab. Um den Bevölkerungshaushalt konstant zu halten seien ungefähr 2,1 Kinder pro Frau nötig.

Zur Misere hinzu kommt, dass die in Italien geborenen Kinder in überdurchschnittlicher Menge von Migranten stammen. Ein Phänomen, das wir auch in Deutschland beobachten. 

„Circa 2065 sollten ethnische Briten die absolute Mehrheit in ihrem Land verlieren“, heißt es in der Studie. Und: „In Deutschland stammen heute 36 Prozent der Kinder unter fünf Jahren von Einwanderern ab, was zu einer großen Veränderung in der ethnischen Zusammensetzung der nächsten Generation führen wird.“

Die Gemengelage kommt nicht überraschend. Die UNO-Abteilung für Bevölkerungsfragen wies vor 17 Jahren auf schwindende Geburtenraten in Westeuropa hin. Interessanterweise schilderte sie damals das Szenario, den Rückgang durch „jeglichen vernünftigen Erwartungen widersprechende Einwanderungszahlen“ dämpfen zu können. Der Titel des Berichts, Replacement Migration, entspricht exakt dem Urteil der italienischen Wissenschaftler, wir erlebten eine „Austauschmigration“.

Der einfachste Weg stets über alle wichtigen Hintergründe informiert zu sein…

Links-Grünen Multi-Kulti-Wunschträumen erklären die Forscher dennoch eine deutliche Absage. Die Migranten kämen schließlich verstärkt aus immer weniger Ländern. In den 1970er Jahren hätten Menschen aus den zehn stärksten Exilländern nur 13 Prozent der gesamten Einwandererschaft in Italien ausgemacht. Heute kämen satte 64 Prozent aller Migranten aus den gleichen zehn Nationen. In den anderen Ländern Westeuropas sei es nicht anders. Dies führe zu „geschlossenen, homogenen Gemeinschaften, die daran scheitern, sich in die Gastgesellschaft zu integrieren“. Multikulturalismus „vereinfacht diesen Prozess teilweise“, sagt Scalea.

Der Kontinent habe nun zwei Möglichkeiten fortzuschreiten. „Wenn wir mit der Politik der Linken fortfahren und die Idee des Multikulturalismus und die Erosion nationaler einheimischer Ethnien als etwas Positives betrachten, dann wird die europäische Zivilisation aufhören zu existieren. Europa wird dann zu einem Territorium, das von verschiedenen Ethnien besetzt wird, die verschiedenen Zivilisationen angehören.“ Um diesem endgültigen Schicksal zuvorzukommen, müsse die Einwanderungspolitik radikal überdacht werden. Die Einreise von immer mehr Migranten müsse verboten und die Assimilation bereits hier lebender Einwanderer streng durchgesetzt werden.

Entscheidende Machthaber haben bekanntlich andere Pläne, siehe hier und hier. Deren ungestörte Umsetzung zu gewährleisten obliegt den gewissenlosen Versagern im Bundestag. Wo werden sie sich verstecken, wenn Europas Kulturen zum Afro- und Islam-Ghetto verkümmert sein werden?

Vielleicht regt sich doch noch Widerstand? „Die Völker Europas werden bald verängstigt sein“, glaubt Scalea. „Wir sind Zeugen ihres physischen und biologischen Aussterbens.“

COMPACT ist mehr als eine Zeitschrift. Wir sind das publizistische Bollwerk gegen die Vernichtung unserer Gesellschaft und der Zukunft unserer Kinder. Dabei bleiben wir garantiert frei und unabhängig. COMPACT kämpft für Sie. Unterstützen Sie COMPACT: am besten mit einem Abonnement. 

Anzeige

Über den Autor

Tino Perlick, Jahrgang 1982, studierte Kulturwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Polen und den USA. Einem zweijährigen Intermezzo in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre folgte 2016 die Anstellung als Korrespondent bei COMPACT.

82 Kommentare

  1. Wer nicht möchte, dass die eigenen Erbanlagen aussterben, sollte sich schleunigst mit Partnern aus anderen Erdteilen paaren, anstatt weiterhin auf die genetische Sackgasse "Inzucht" zu setzen.

    • Gregor Kowalski am

      Nun frage ich wenn die Deutschen aussterben und durch Afrikaner in Deutschland ersetzt werden, wer hält dann die Afrikaner hier am Leben, weil diese es ja nicht mal gewohnt sind 8 Std. am Stück zu arbeiten. Deutschland wird dann genau so ein Armenhaus wie Afrika und dann gehen sie wieder nach nach Hause. Seit die klassische Familie in Deutschland abgeschafft wurde.
      Vater geht zur Arbeit und kann mit seinem Lohn eine Familie mit 4 Kindern ernähren, gehen die Geburten zurück, weil beide Elternteile arbeiten müssen. Das nächste ist, man hat Frauen für dumm erklärt die Mutter sind. Wer heute mehr als 3 Kinder bei uns hat, der fällt ja schon bald unter assozial. So kann kein Staat aufrecht erhalten werden, dies ist die Schuld der Politik seit 30 Jahren

      • Starkenburgbernhard am

        Warum müssen " wir" eigentlich 80 Millionen sein???? Geht doch auch mit weniger.
        Dänemark, Norwegen, Island (insbesondere) und Schweden haben Jahrhunderte mit sehr geringer Bevölkerung gelebt. Und jetzt geht das plötzlich nicht mehr?
        Da ist doch was faul im Staate Dänemark.??

  2. brokendriver am

    Ein „biologisches Aussterben“ der Europäer kann es gar nicht mehr geben.

    Europa wird Afrika 2.0….

    Bald sind afrikanische Staaten und ihre Bevölkerung komplett ( sic ) in

    Deutschland oder anderswo angekommen….

    Diese Reisenden hält niemand mehr auf….

    • Schlimm finde ich nur, wie die staatlichen Indoktrinationsanstalten (Schulen,Kitas) ganze Arbeit geleistet haben…

      Alle stöhnen über Pisa, das Handwerk erkennt, dass deutsche Schüler zu doof sind und ich habe mich immer gewundert, dass keiner -bis auf wenige Ausnahmen – die Initiative ergreift und das Maul aufmacht, sich verbündet und gegen die Regierung angeht…. das bleibt aber Wunschdenken…

      denn nach vielen Jahren der staatlichen Umerziehung haben viele das DENKEN verlernt, einfach mal hinterfragen, wem nutzt es?, wozu dient es, was könnte daraus werden?

      Es reicht Mathe aus Klasse 5! Wenn ich nur 10 Brote habe, dann reicht es eben nicht für 1000 Leute. Wer erwirtschaftet denn in Dland noch etwas und hält den karren am laufen?

      80 Mill Einwohner / knapp 40 Mill Rentner / 20 Mill Kinder und Jugend, es bleiben nach Abzug von Lohnsklaven und Hartz4ern etwa 18 Mill die Steuern zahlen und den Dreck finanzieren…

      Aber es reicht nicht, wenn ich jährlich Millionen Raffkes dazu buche, die nie in soziale Kassen eingezahlt haben und bis an den Rest ihres Lebens aus diesem Topf alimentiert werden… dann bricht das System zusammen – zwangsläufig!

  3. Die Ausrottung des Deutschen Volkes war doch schon das Ziel der allierten Bombenangriffe auf die Städte und Siedlungen der deutschen Zivilbevölkerung und des anschließenden Morgenthau-Plans. Dann kam der Kalte Krieg und man brauchte die Deutschen als Frontstaat gegen das kommunistische Imperium. Nun ist der Kalte Krieg zu ende und die im Zweiten Weltkrieg durch die Allierten begonnenen Ausrottung der Deutschen kann fortgesetzt werden, diesmal mit dem biologischen Mittel der Einwanderung und des Bevölkrungsaustausches.
    Die Deutschen ohne Heimat werden in alle Welt versprengt, der Rest wird von anderen Nationen absorbiert.

    • Die ganze Angelegenheit wurde von einflußreichen Vordenkern vor etlichen Jahrzehnten langfristig geplant und kraft u.a. ihrer Politik- und Medienhoheit im sog. Westen ausgeführt. Die von Morgenthau, Kaufmann, Hooton … propagierten rabiaten Methoden z.B. der medizinischen Sterilisierung wurde aufgegeben zu Gunsten mittelfristig wirkender sanfterer Methoden wie Diskreditierung der Familie als der verantwortungsvollen Partnerschaft zwischen Mann und Frau zum Zwecke der Geburt, der "Aufzucht" und Bildung einer tragfähigen Nachkommenschaft durch einen kulturell und wirtschaftlich geprägten Wandel der deutschen und europäischen Lebensweise. Homo-"ehe", Single-Gesellschaften, finanzielle Ausblutung der Familien mit Kindern zu Gunsten der Kinderlosen, Spaßgesellschaft …
      Einer der intelligentesten und gefährlichsten politischen Figuren der letzten 70 Jahre soll geäußert haben, wobei ich einschränken muß, daß ich das nur im Internet gelesen habe und es demzufolge nicht nachprüfen konnte: "Wir beseitigen die weiße Rasse mitsamt ihrer zu hohen und damit für uns gefährlichen Intelligenz durch multikulturelle Gesellschaften!"
      Noch Fragen? An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

  4. Die Umvolkung läuft….ab März 2018 dürfen dann noch viele Familiennachzügler , also Eltern, Ommas Onkels, Zweit, dritt oder viert-Frauen nachziehen – Man schätzt 500 000 , es werden wohl wesentlich mehr werden, aber , wie gesagt, erst nacht den Wahlen ! Die Nachziehenden werden übrigens irgendwie gar nicht als Flüchtlinge gezählt – vielleicht bekommen die bei der Einreise schon deutsche Papiere….
    Wenn man noch die Millionen aus Afrika kommend, dazurechnet, wird das Kindergeld unserer gebärfreudigen Neuankömmlinge (Afrikanische Frau 7,2 Kinderi m Schnitt,Deutsche 1,4 lach) dawird wahrscheinlich der Etat für Kindergeld alleine den der restlichen Sozialausgaben überholen….sind diese Kinder einmal im arbeitsfähigen Alter, sind wir Volksdeutschen in der Minderheit – ok, die Renten sind sicher, obwohl da Blüm schon von oben gegossen wird….sie sind sowas von sicher, nur die Höhe…sorry, ich muss jetzt raus zum Kotzen….

  5. Florian Geyer am

    Nach 1945 hat man das Völkermord genannt und die Verantwortlichen in Nürnberg aufgehängt.

  6. die schon immer hier sind am

    Und Frau Merkel sorgt dafür das das noch etwas Schneller geht in dem sie viele Chirurgen aus Nahost reinholt die operativ etwas nachhelfen,damit das biologische Aussterben nicht zu lange dauert,

  7. Jetzt nach zwei Jahren frage ich:
    Worte können Waffen sein, aber was ist, wenn alles gesagt ist.

  8. Jetzt nach mehr als zwei Jahren, frage ich:
    Worte können Waffen sein, aber was ist, wenn alles gesagt ist.

  9. Am 29.06.2015, noch vor der großen Zuwanderungswelle schrieb
    meier256:
    NEBEN DER UMWELT SIND DIE KINDER DIE BASIS DES LEBENS.
    DIE FAKTEN:
    – GEBURTENRATE der EINHEIMISCHEN (ohne Migranten) zwischen 1,0 und 1,2 KINDER PRO FRAU
    – Notwendig für den SELBSTERHALT sind 2,1 KINDER PRO FRAU
    – GEBURTENRATE DER MIGRANTEN zwischen 1,9 und 3,0
    – Der leichte Bevölkerungszuwachs kommt in erster Linie durch ZUWANDERUNG
    – Es kommt seit ca. 50 JAHREN zu einem permanenten BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH
    – Ergebnis dieses BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCHS
    für WIEN:
    Migrantenanteil von 65 Prozent (2014, 59,9 Prozent 2013, Quelle: Wien in Zahlen)
    WIR SIND BEREITS IN DER MINDERHEIT.
    Ohne eine GEBURTENRATE von 2,1 können wir uns nicht selbsterhalten.
    Wir müssen also ALLE MÖGLICHEN RAHMENBEDINGUNGEN für Familien bzw. Frauen schaffen, die in finanzieller (Geld, Pension, usw.) Hinsicht, aber vor allem auch bezüglich Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Kinderbetreuung, Anerkennung der Familie bzw. Frau und Kinder durch die Gesellschaft notwendig sind, um ÜBERLEBEN zu können.

    • @ meier
      Sie könnten sich auch mit einer Geburtenrate über 10 nicht selbst erhalten. Irgendwann stehen Sie Ihrem eigenen Nachwuchs im Weg und müssen weg. Auch eine Geburtenrate nahe Null, bedeutet nicht, dass Ihre Anwesenheit gefragt ist. Ihre Fähigkeiten entscheiden darüber, ob Sie überhaupt gebraucht werden.
      Mit viel Nachwuchs können Sie vielleicht das Überleben Ihrer Nation sichern, aber was haben Sie davon, wenn Sie sich dabei die Radieschen längst von untern ansehen. Sie haben nichts erreicht, wenn Sie nicht dabei sind.

      • Es gibt ja keine Antwort, die es nicht gibt.
        Sie wollen damit sagen, dass es sinnlos ist, Nachwuchs zu haben, weil man ja sowieso selber vergeht und dann nichts davon hat.
        Ich glaube, so eine Aussage braucht man einfach nicht kommentieren.

      • @ meier
        Der Nachwuchs mag schon seinen Sinn haben, aber eben nicht Ihren. Was Sie vom Leben erwarten, sollten Sie schon selbst realisieren, anstatt dabei auf den Nachwuchs zu hoffen. Der hat für sein Leben verständlicherweise andere Ziele und ist Ihnen ebenso wenig verpflichtet, wie Sie Ihren Eltern. Warum soll die Jugend das Versagen der Alten ausbügeln? Sie darf sich durchaus mit der Moderne arrangieren oder gibt es Ihrer Meinung nach doch so etwas wie Erbschuld?

    • es sollte klar sein das wir eine Geburtenrate von 3 Kindern in deutschen Familien bräuchten um den Bevölkerungsschwund zu kompensieren. Allerdings kann das nur mit massiven staatlichen Hilfen funktionieren. Auch sollte man das Kindergeld für nichtdeutsche Einwanderer abschaffen, man muß eine konsequente 1 Kind Familie propagieren, sonst drohen Strafzahlungen. Wenn diese Leute viel Nachwuchs für den Dschihad schaffen wollen sollen sie das auch selbst bezahlen. Wird das nicht umgesetzt wird Europa in 30 Jahren ein muslimischer Kontinent sein mit all seinen Rückständigkeiten und niedrigeren Durchschnitts IQ der Bevölkerung.

  10. Rumpelstielz am

    Kein Problem, denn diese bringen Ihre mangelhaften Fähigkeiten – ihre hemmenden dämonischen Religionen und ihre Faulheit mit. Das funktioniert nur solange Schlafschafe Leistungen erbringen – und dann kommt die Abbruchkante.
    Den Zusammenbruch erleben die letzten Schlafschafe zuerst und die Verursacher haben die Verhältnisse die sie ursprünglich in Ihren Herkunftsländern auch hatten.

  11. Gott sei Dank….meine Lebenszeit ist nur noch kurz . Kann mir gar nicht vorstellen ,wie es sein wird , wenn man durch Deutschland wandert in 100 Jahren,alle 50 Kilometer eine Rotte Afrikaner,Tuerken,und Araber trifft ,die sich gegenseitig ausrotten mit Keule und Speer…..
    und die letzten Ureinwohner Deutschlands schleppen denen das Essen vor die Hoehle …..

    Das wird dann als Gutmenschenepoche eingehen in die Geschichte des Planeten , unter der konkreten Bezeichnung des Jahres …… im Jahre 103 nach Angela .

    Aber Spass beiseite ,wir koennen das noch aendern fuer unsere Enkel und Enkelkinder ….

    Ich bin kein Nazi ,diese Ideologie ist mir zu gefaehrlich ,weil auch dort nur die Diktatur dominiert.

    Aber manchmal stelle ich mir die Frage , wie konnte Hitler sein Programm Anti MultiKulti ,damals gegenueber dem Volk so vertreten ? Ahnte er ,was ueber Deutschland kommt ?

  12. brokendriver am

    Europa sollte von Afrika annektiert werden. Dann gibt es auch keine Afro-
    Invasion mehr in diesem absterbenden Staatengebilde namens Europäische
    Union….

    • @Brokendriver
      Wozu Annektion. In wenigen Jahren werden die Verhältnisse in Deutschland und Europa so sein, dass sich eine Flucht aus Afrika nicht mehr lohnt.

  13. Fritz Vogtländer am

    Diese rassenfremde Invasion nach Europa erfüllt in der Tat zu 100% die Kriterien des Völkermordes. Dieser Völkermord ist schon lange geplant und richtet sich gegen die weiße Rasse. Die Re_Gier_ungen Europas treiben im Verbund mit der EU dieses abscheuliche Verbrechen voran. Die UN schweigt zu diesem größten Verbrechen in der Menschheitsgeschichte beharrlich. Was den Schluß zuläßt, die da oben sind alles der selbe Dreck aus der selben Ecke. Von da ist kein Einschreiten dagegen zu befürchten, nur die weitere Förderung der Invasion und damit des Völkermordes. Diesen Völkermord bezahlt der Einheimische auch noch selbst mit dem ihm abgepreßten Steuergeld und macht sich so mitschuldig. Muckt ein Weißer dagegen auf, drohen härteste Sanktionen/Strafen. Die Invasoren dagegen erfahren selbst bei Mord, Vergewaltigung usw. eine Milde der Bestrafung, so daß diese meist in Freiheit bleiben. So überhaupt ein Verfahren eingeleitet/eröffnet wird.
    Ergo: Weißer Mann und Frau, ohne eigenes Handeln gegen diese Verbrechen besiegelst Du die eigene Vernichtung. Du meinst, im September wendet sich mit der Wahl das Blatt? Träum weiter – der Sieger steht schon fest! Damit ebenso der weitere Re_Gier_ungskurs. Was tun? Eine einfache und wirksame Methode ist, dem System sein Lebenselexier zu entziehen. Das Geld! Jeder T€uro, den die da oben an Steuergeld nicht bekommen, bringt das System etwas mehr in Schieflage. Der Möglichkeiten gibt es mehrere. Nur getan werden muß es, sonst ist das Ende besiegelt und die letzten Weißen werden wie heute die Affen im Zoo ausgestellt.

    • Grüß Gott,
      ja laut UN Konvention ist es Völkermord!
      https://www.voelkermordkonvention.de/strafbare-begehungsformen-des-voelkermords-9311/
      Strafbare Begehungsformen des Völkermords
      Die UN-Völkermordkonvention fordert, nicht nur die Handlung des Völkermordes an sich, sondern auch weitere Handlungen zur Vorbereitung und im Umfeld eines Völkermordes unter Strafe zu stellen. Zu diesem Zweck zählt Artikel III der Völkermordkonvention bestimmte Handlungen auf, deren Strafbarkeit die Konventionsstaaten sicherzustellen haben.

      Völkermord in Ruanda
      Völkermord in Ruanda
      Hierzu zählen ausser dem Völk­er­mord auch

      die Ver­schwörung zur Bege­hung von Völkermord,
      die unmit­tel­bare und öffentliche Anstiftung zur Bege­hung von Völkermord,
      der Ver­such, Völk­er­mord zu begehen, und
      die Teil­nahme am Völkermord.
      Unter den dort auf gezähltenverschiedenen Begehungsformen des Delikts ist der aus dem anglo-amerikanischen Rechtskreis stammende Begriff der Verschwörung („conspiracy“) bis dato nicht nur der deutschen, sondern auch zahlreichen anderen innerstaatlichen Rechtsordnungen unbekannt. Seine wesentliche Bedeutung liegt darin, dass jedem Verschwörer die Handlungen seiner Mitverschworenen zugerechnet werden kann, auch wenn er sie weder vorausgesehen noch gewollt hat.

      Es bleibt aber nach Inhalt und Zweck der Genozid-Konvention dem einzelnen Staat überlassen, ob er die entsprechenden Formen seines Rechtssystems als ausreichend erachtet oder ob er die Verschwörung als selbständigen Typ einer Vorbereitungshandlung oder durch eine entsprechende Änderung des bisherigen Teilnahmebegrifis für strafbar erklären will.

    • @,Fritz
      Ohne Ihnen widersprechen zu wollen, was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie Bilder oder Modelle von Neandertalern sehen? Es wird im Eigeninteresse gern ignoriert, das der in Europa lebende Homo sapiens selbst ein aus Afrika stammender und ehemals farbiger Einwanderer ist, der die Einheimischen verdrängte. Nun ist er der moderne Neandertaler und harrt seiner Ausrottung.
      Wenn Afrika die Wiege der Menschheit ist, gibt es logischerweise auch eine Bahre und warum sollte diese nicht Europa sein? Es gibt daher zwischen Afrikanern und Europäern womöglich gar keinen Rassenunterschied, nur einen Altersunterschied.

  14. Volker Spielmann am

    Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Um es mal zu internationalisieren
      Um diese wilden Horden abzuwehren und vernichtend zu schlagen hätte vor vielen Jahre allein die 28. SS-Division Wallonien völlig gereicht.

      • Volker Spielmann am

        @Paul

        Möglich, aber die VS-Amerikaner neigen dazu ihr Kanonenfutter auch zu bewaffnen… https://www.youtube.com/watch?v=p6zOcaKKxA8

      • EinSteuerzahler am

        Da gebe ich Dir recht. Mit der Wiking und der Tk wäre der Krieg in den Afrikanischen Ländern schnell beendet. Langsam reicht es, was uns diese Bande in Berlin beschert. Militärputsch? Mit Raketenursels Teddy – Soldaten?

      • Unternehmen Walküre am

        Wenn es so weitergeht, kommt der Putsch und zwar so sicher, wie das Amen des Pastors in der Kirche!

        Ich stehe bereit!

  15. Was uns in Europa geboten wird spottet jeder Beschreibung.
    In Afrika leben 1,1 Milliarden Menschen. Wohlgemerkt,-in ganz Afrika auf einer Flaeche von 30,2 Millionen qkm. In China leben 1,4 Milliarden Menschen auf 9,5 Millionen qkm also etwa einem Drittel der Landflaeche und in Indien leben ebenfalls 1,4 Milliarden Menschen auf 3,3 Millionen qkm also rund einem Zehntel. Alle, sowohl Afrika, China und Indien haben etwa die gleiche Flaeche die nicht zum Lebensmittelanbau geeignet ist. Nach dem reinen Zahlenwerk gehen alle Einwohner Afrikas auf die Flaeche von Oesterreich, wobei jeder 70 qm Platz haette. Bei Siedlungsbau in die Hoehe wuerden alle in Hochhaeusern wohnen koennen und jeder haette eine Flaeche von 500 qm zum Anbau und Gewerbe. Davon leben in China mehr als die Haelfte der Bevoelkerung wo jedem Menschen eine Anbauflaeche von 1 MU=666 qm zur Verfuegung gestellt wird. Und da werden wir in Europa vollgelabert, dass Afrika sich nicht selbst ernaehren kann und die Voelkervermischung unausweichlich ist. Es gehoert mit harter Hand durchgegriffen und sonst gar nichts. Warum darf jemand der in Israel wohnen will ausschliesslich Jude sein und sich nicht mit einem Menschen “fremder Rasse” vermischen?? Afrika hat in Libyen Wasser ohne Ende. Ein Grund warum Gadaffi getoetet wurde ist der Wasserreichtum den er im Programm “One man river” nutzte. Wenn er weiter am Leben geblieben waere, dann waere heute Afrika auf dem besten Wege eine ganzheitliche Industrie-und Agrarnation zu werden. Die Konzerne, die Waffenlobby und die Oel,-Gas,-und Landraeuber haben dies verhindert und so soll es weitergehen. Die Voelkervermischung ist von den USRAEL angeordnet und die Marionetten in Europa tanzen nach deren Pfeife. Es gilt diesen Bestrebungen eine klare Absage zu erteilen. Wo steht geschrieben, dass wir die 1,1 Millionemn Afrikaner aufnehmen und versorgen muessen. Schickt sie nach Hause. Sie sollen arbeiten wie wir arbeiten und ihren Kontinent saeubern, damit sie sich selbst ernaehren koennen, denn dass ist keine Utopie. Ganz Europa ist der Spielball von 2 Nationen die nichts anderes im Sinn haben als sich auf den Thron zu setzen und den Rest der vermischten Menschheit zu versklaven. Nehmt das endlich ernst! Alle Menschen wurden schon deportiert. Russen, Deutsche, Juden, Slowaken, Polen usw. Kann mir mal einer erklaeren warum das fuer Afrikaner nicht gelten soll?? Raus mit ihnen. Meinentwegen mit taetiger Unterstuetzung weil sie nicht lesen und schreiben koennen aber sie koennen eine Kuh melken und Salat pflanzen. Und wenn sie das mal eine zeitlang gemacht haben dann kann sich auch jeder ein Fahrrad bis hin zum Auto leisten. In Europa gehoert die fruehere Familienpolitik wieder reanimiert in der es lediglich einer Person bedurfte um eine Familie zu ernaehren. Dann kommen auch Kinder. Auch das wurde verhindert und die dummen Michelburger machen jeden Mist mit, ohne jegliches nachdenken. Meine Grosseltern haben zwei Totalvernichtungen mitgemacht und heute wird jeder Tinnef aus Amerika aufgesogen wie ein Schwamm, obwohl es den eigenen Untergang bedeutet. Widerlich!

    • Super Kommentar! ich kriege immer sooooooo einen Hals, wenn sich Neunmalkluge im Fernsehen ereifern, dass wir Sachsen ja kaum Migranten hätten. Heute kam mein Nachbar zurück von einem Arztbesuch und erzählte, dass er eine arabische Familie getroffen hatte. Der Mann vorneweg, die sehr schwangere verhüllte Frau mit Kinderwagen, an dem sich zwei Kinder fest klammerten, ein Stück hinterher. Und dabei wurde sich lautstark unterhalten, dass ja auch jeder Passant hinsehen musste. Tja, selbst in Deutschlands tiefsten Provinzen sind sie angekommen, die Neusiedler. Kein Gebiet bleibt verschont. Trotzdem kann ich nicht verstehen, wieso unbedingt die europäischen Regierungen den Bevölkerungsanteil auf dem gleichen Level halten wollen. Es ist doch gut, wenn weniger Menschen in den Ländern leben, weil die Erde sowieso überfüllt ist und es noch schlimmer werden wird damit. Technischer Fortschritt bedingt weniger Arbeitsplätze, da sind doch zukünftige geburtenstarke Jahrgänge direkte Vorreiter von extremer Arbeitslosigkeit, oder? Angeblich liegt in Spanien die Jugendarbeitslosigkeit über 30 Prozent. Was wollen die dort mit kindereichen Familien? Ähnlich soll es ja auch in Italien sein. Schreckliche Aussichten für solche Länder, wenn die Kinderzahl 6 und mehr sein wird. Auch Frankreich dürfte sich mit den vielen Migranten keinen Gefallen getan haben, oder England. Wir sind übrigens die nächsten, die diesen Merkelschen Zuzug bald bereuen werden. Unsere Kinder etwas, aber die Enkel bitterlich!

    • @ Manschuli
      Wer sagt denn, dass ganz Afrika nach Europa unterwegs ist? Es kommen doch nur solche, die man nicht mal dort gebrauchen kann, die anderen auf der Tasche liegen, anstatt selbst etwas zu erarbeiten, denen man es zu allererst schön gemütlich machen müsste, damit sie keinen Schaden mehr anrichten.

  16. thepunisher am

    Das einzige was bei euch gerade abstirbt ist euer Hirn ! Migration gibt es schon seit es Neanderthaler auf diesem Planeten gab,das ist weder etwas Neues ,noch etwas schlechtes.Und Patriotismus und Grenzen gibt es erst seit dem 18. Jahrhundert. Wie man sieht habt ihr weder von Geschichte eine Ahnung,noch von Völkerwanderung ! Übrigens,"homo sapien" steht für was genau noch mal ? Genau: Mensch.Und Mensch heißt nicht "Deutscher" sondern Mensch,egal woher er oder sie stammt.

    • @THEPUNISHER
      Verraten Sie Superhirn mir bitte mal, warum Sie so strotzend dämlich sind. Ich sag’s auch nicht weiter, versprochen.

    • Mein Vorschlag …wenn Sie kreditwuerdig sind gehen sie zu Ihrer Bank und kaufen eine Insel….,dort koennen Sie alle Neuneanderthaler aufnehmen…. Schade um das Schuhzeug ,wenn die so lange wandern muessen und der Verlust der Energie fuer koerperliche Arbeiten….

      Ich denke bei Ihrer Geschichtsbetrachtung fehlt der Zusatz , nur Frau Merkel haette das aendern koennen. Das mit den Grenzen stimmt nicht ganz ,auch bei den Jaegern und Sammlern gab es Grenzen um die Hoehle….,wer die ueberschritt wurde nicht mit Welcome to Germany empfangen,sondern bekam die Keule aufs Haupthirn.

    • Stimmt,diesen rassistischen Indianern,San,Aboriginis haben wir schliesslich auch beigebracht das Einwanderung eine Bereicherung ist.Die die nicht kapieren wollten haben erfahren was GUT ist!

    • Ich amuesiere mich immer ueber die Leute die anderen Leuten geistige Minderbemitteltheit unterstellen. Was seit 2015 stattfindet ist eine Invasion und hat absolut nichts mit “Menschlichkeit” und Migration zu tun. Sie koennen aber gerne Ihren Platz in Deutschland frei machen, nach Afrika ziehen und Ihre Menschlichkeit zum Fenster raus haengen, indem Sie das dortige Sozialamt aufsuchen um versorgt zu sein, ein paar Frauen messern oder vergewaltigen und sich auf ein Hausdach stellen um das Wort Gottes zu verkuenden. Viel Spass. Kleiner Tipp: Bretter findet man nicht nur im Saegewerk.

    • oh man dieses Gutmenschen Gelaber ist ja grausig . Mensch ist Mensch klar.
      Den Afrikanern Afrika den deutschen Deutschland.
      Sie können gerne alle aufnehmen, bei mir nicht.
      Dieses Multikulti Gesülze nervt total .

  17. Es sind immer wieder Ethnien und Völker, ja wenn man die Neanderthaler einbezieht, ganze Arten vrschwunden. Sei es durch Verdrängung, Wegnahme des Lebensraumes oder eben auch durch Überalterung, keine Lust mehr, Dekadenz …
    Die heutige Zeit läßt sich am ehesten mit der Epoche des Frühmittelalters und des Spätaltertums, die wir einst im Schulunterricht als Völkerwanderungszeit bezeichnen durften, vergleichen.
    Damals hatten auch die Zivilisationen und Religionen der Kulturtragenden Staaten, vorneweg das römische Reich, mehr oder weniger keine Lust mehr, historisch ausgedient. Die "Neuen" Kulturen standen bereits auf der Matte: Barbaren, Germanen und Kelten aller Art, sie sollten die sich am Horizont abzeichnende Epoche des Mittelalters gestalten. Im Osten kamen die Perser auf, die endgültigen Neuerer, die Araber sollten noch auf sich warten lassen, ebenso die Osmanen, deren endgültiger Sieg nach 1453 über Konstantinopel sollte das Ende des Mittelalters bedeuten.
    Wenn nun ausgerechnet die Italiener, als späte Nachfolger der Römer feststellen, daß die Zeit ein erneutes Mal so ist und daß die Völker, die nach 500 den Siegeszug über Rom antraten nun in der Phase sind aus der Geschichte zu weichen, ist das schon interessant!
    Wir Europäer sind eben ein aussterbendes Volk, wie einst die Römer – und deren Aussterben vollzog sich auch in Etappen – oder besser Gesellschaftsschichten. Da kann man sich auf den Kopf stellen und in der Politik nach noch so vielen Anreizen suchen; wenn erst einmal die Dominanz, der Wille, das eigene Genom durchzusetzen und vor allem Anderen zu verteidigen, verloren gegangen ist, sind sämtliche Aktionen zu spät, dann läßt sich der Wille zum eigenen Kind nicht mehr auf 2,1 pro Frau oder gar mehr wecken.
    Schließlich fehlte dem Neandertaler seinerzeit angeblich nur eine um 3%!!! höhere Geburtenrate.

    • @ LIVIA

      Könnte es nicht sein, dass die Neandertaler nur deshalb
      ausgestorben sind, weil sie Fleischfresser waren und an
      ihren eigenen Abgasen erstickt sind.

      Geschichte wiederholt sich.

      • Das ist absoluter Unsinn! Schon von daher, daß damals die Besiedlungsdichte von HomoSapeiens UND Neanderthalern derart gering war …
        Forscher gehen davon aus, daß Neanderthaler ihren Nachwuchs, wurde er im Herbst oder Winter geboren, wegen des erhöhten Sterberisikos für Mutter und Kind in der unwirtlichen Jahreszeit, nicht aufzogen.
        Wenn Ihre krude Theorie auch nur ansatzweise stimmen würde, hätten sich fleischfresende Lebewesen nicht auch nur ansatzweise entwickeln können! T-Rex und Vecelioraptor sind auch nicht an ihrer Kost ausgestorben, sondern ZUSAMMEN mit allen großen Vegetariern an den Folgen des Meteoriteneinschlages.
        Übrigends würden Ihre Vorstellungen wegen der einseitigen Überweidung der Flora zum Absterben drselben führen …
        Pflanzen sind eben auch Lebewesen, viele Vegetarier und Veganer vergessen dies gerne!
        Natur lebt von natürlichen Ausgleich und der ist IMMER gestört, wenn sich 1 Art unverhältnismäßig vermehrt! Das ist bei der Gattung Mensch schon dadurch gegeben, daß sie Medizin entwickelt hat, die letztlich dazu führt, daß auch kranke und gebrechliche Individuen am Leben erhalten werden, ebenso im Grunde nicht (über-) lebensfähiger Nachwuchs.

      • @ LIVA

        Werte Livia, Sie haben ja völlig recht.

        Auch unter den Sauriern gab es Veganer und Vegetarier,
        allerdings keine Arier.
        Aber auch Vegetarier erzeugen umweltschädliche Abgase,
        sodass sie gemeinsam mit der Fleischfressern ausgestorben
        sein müssen.
        An Ihre Meteoritentheorie kann ich allerdings nicht glauben,
        wohl aber an einen Blitzschlag, der, wie später (1908) in Tunguska,
        das hoch explosive (Ab) Gasgemisch entzündete.
        Freilich haben die Neanterthaler damit nichts tun, aber es könnte
        doch sein, dass sie damals schon die demokratischen Wahlen
        erfunden haben, aber an der 5 % Klausel gescheitert sind und
        folglich von der Weltbühne verschwinden mussten.
        Will sagen: 3 % waren eindeutig zu wenig.

        Wir wollen aber gemeinsam hoffen, dass es diesmal die
        genderwahnsinnigen Grünen erwischt.

    • Siegfried Hermann am

      Sorry,

      das ist doch blanker, bunter NWO-Blödsinn und fanatische mültkülti-Gläubigkeit!!!

      Hier stirbt NIEMAND aus. Ganz im Gegenteil!

      Wenn die NWO-Ideologie sich schon auf die Römer bezieht, Germanien wurde von UNS auch mit nur 10 Millionen Germanen bevölkert. Und gabs DESWEGEN Probleme??? NEE!!!

      Der europäische Bevölkerungsrückgang
      ist ein ganz NATÜRLICHER biologischer Akt, das Land soweit VORAN zu bringen, dass es die HEIMISCHEN Völker Europas nachhaltig, ökologisch und gesund ernähren kann!!!

      Mit einer unkontrollierten MASSEN-Flutung von qualifikationslosen ANALPHABETEN ist West-Europa dem Untergang geweiht. Siehe Somalia, Libyen. Sudan, Irak, Affghanistan, Sahel.
      Die kriegen dort, trotz BILLIONEN Entwicklungshilfe in den letzten 50 !!! Jahren NICHTS, aber auch GAR NICHTS auf die Reihe.
      Und plötzlich soll alles anders werden, wenn die mit BILLIONEN Euros der europäischen Steuerzahler gemästet und alles in den Axx geblasen bekommen!!!???

      Wie bescheuert und realitätsfern ist das denn???

      Die gnadenlose Massen-Flutung (UNO_PLan von 200!!! 400 MIO!!!!! bis 2025) ist eher die feindliche Erstürmung des Honig-U-Milch-Landes.
      Nur mit dem Unterschied, dass WIR EU_BÜRGER diesen Reichtum knallhart erwirtschaften, wozu diese bunten ungebetenen Gäste ABSOLUT NICHT in der Lage sind.
      Im Orient war es ja IMMER en vogue die Nachbardörfer zu überfallen, als harter Arbeit nach zugehen und so seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

      Das alles hat also komplett mit u.a. Hooton, Kalgeri, G. Friedman, Soros, Juncker, Schäubl und übelsten Figuren im Hintergrund wie die Rockefellers, Rothschilds und Blanckfeins zu tun: PROFIT FIRST! SKLAVEN soweit das Auge reicht! Koste es was es wolle, egal wie viel unschuldiges Blut fließen muss, als mit dem angeblichen Aussterben Europas.

      Wenn in 2050 30 Millionen Deutsche Deutschland bis zur Oder/Neiße bevölkern ist das gut so.

      Das die heutigen Eliten ihr zusammengerafftes Plündergut, was sie dem Deutschen Volk geraubt haben dabei wieder abgeben müssen und jeden Arbeiter und Angestellten fair bezahlen müssen, ist das natürlich nicht in deren Sinne. Deshalb diese extrem bekloppte Medienkampagne und Flutung von Arbeitssklaven.

      • Finde diese wissenschaftlichen Themen sehr unterhaltsam …… seht ihr, die Merkel Gutmenschen Partei hat Recht….. ,das Thema Fluechtlinge bringt uns wertvolle Kulturergaenzung …… Auffrischung der Schulgrundlagen ….Neanderthaler …Voelkerwanderung. Wir Ossis waren das letzte Volk was von Ost nach West gewandert ist ,und trafen dort wahrlich viele Neanderthaler…. bei den Gruenen gibt es noch ein langhaariges Exemplar … hat sich zu einer bayrischen Art Neanderthaler entwickelt. Nunja,demnaechst wird es auch schwarze Schlitzaugen geben , die Natur wird es nicht verhindern……

      • 1648, nach Ende des 30jhrg. Krieges hatte Deutschland 26Mio Einwohner. Für die Natur und auch das eigene Forankommen war diese Bevölkerungszahl geradezu ideal. Um Bevölkerungsteile zu finden, die man ausbeuten konnte, jedoch nicht …
        Eine ähnliche Situation gab es bereits im Hochmittelalter, nach den Pest-Epidemieen im 14.Jh.. Damals waren die Adligen mangels Personal gezwungen, ihre Äcker selber zu pflügen, etc. …
        Das führte zu strengen Bestrafungen bei allen Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle. Da dies den monotheistischen Buchreligionen, die auf Bevölkerungszuwachs abzielten, zwecks Gewinnung von Gottesklriegern, zupaß kam, ist die Post-Pest-Bevölkerungskontrollverhinderungsdevise weltweite Praxis geworden. Und da gerade in den Ländern, die heute wegen der Bevölkerungsexplosion 1. selber nicht aus dem Quark kommen und 2. die weltweiten Probleme bereiten, nicht die Einsicht gewonnen werden kann, deswegen auf Sex zu verzichten …
        Aussterbende Völker waren nicht nur die Römer, die beriets alles erreicht hatten … sondern auch die ameriden, die für sich und ihre Kultur nach der Erstürmung ihres Landes durch die Europäer keine Zukunft mehr sahen …
        Im Fall des Problems Dominanz gibt der Klügere nach – und stirbt aus! Langfristig durchgesetzt haben sich stets nur die rücksichtsloseren und brutalen.

    • Wir können jetzt herumtheoretisieren und uns aufgeben……..
      oder wir können uns wehren und die Verbrecher stoppen und zur Verantwortung ziehen.
      Wählt die DEUTSCHE MITTE

    • @LIVIA, diese Völkerwanderung mittlerweile epischen Ausmaßes ist ja nun wohl keine Naturkatastrophe, die uns hier unabwendbar ereilen muss, sondern eine gewollte Inszenierung. Die Parallelen zum Untergang des Römischen Reiches sind wenn schon, dann wohl eher in der unkontrollierten Zuwanderung, allerdings ebenfalls in der Dekadenz und Wohlstandsverwahrlosung des einstmals römischen sowie heutigen europäischen Volkes zu sehen.

      Dennoch kann dies ja nun nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Völker Europas jetzt unbedingt alle restlos aussterben müssen, sondern eher, dass diese sich im positiven Sinn weiterentwickeln und wieder ein positives Lebensgefühl inklusive einer Daseinsberechtigung nebst Willen zur Verteidigung des eigenen Lebens und ihrer gewachsenen Kultur, Traditionen und Werte erlangen sollten, um zukünftig bestehen zu können.

      Einen Bevölkerungsrückgang halte ich ebenso wie SIEGFRIED HERMANN für völlig normal und den Gegebenheiten der Natur entsprechend auch für durchaus positiv und sinnvoll. Nur weil die Neandertaler ausgestorben und das Römische Reich untergegangen ist, müssen wir das jetzt nicht gleichfalls tun.

      Mal ganz abgesehen davon, dass ich doch sehr bezweifle, dass die "Neuen" hier gerade auf der Matte stehenden Afrikaner hierzulande ein neues aufstrebendes Mittelalter gestalten werden, wenn man sich deren diesbezügliche kulturelle Errungenschaften auf ihrem heimatlichen Kontinent über die Jahrtausende nur mal ansieht.

      • Ganz richtig sind die Paralellen in der Dekadenz und Wohlstandsverwahrlosung der Europäer zu sehen …
        Wenn nämlich die Dominanz der eigenen Art durch Humanitätsduselei auf der Strecke bleibt, ist alles zu spät.
        Unsere Vorfahren – noch im 19.Jh.! hätten es angesichts einer vergleichbaren Situation als völlig normal angesehen, an den Grenzen des europäischen Kontinents Bewaffnete aufzustellen, die jeden Flüchtling, respektive Zivilokkupanten, der versucht, europäisches Land zu betreten, in die ewigen Jagdgründe schickt. Mit einer solchen Einstellung der Bevölkerung wären sämtliche NGOs und anderen Verschwörer nicht weit gekommen! Auch wären sich die Europäer – bei allen damaligen internen Streitigkeiten – in dem Punkt einig gewesen, ein Überrennen des Kontinents durch fremde Völkerschaaren zu verhindern.
        Durch die inzwischen völlig fehlende Dominanz der Europäer, sprich der Weißen, ist das heute undenkbar und die betreffenden Machthaber wissen das! Nur deshalb können sie diese Karte ausspielen; weil sie sich darauf verlassen können, daß Europa seinen Lebensraum eben NICHT dominant verteidigt!
        Im Übrigen kann man sich darauf verlassen, wie es beim Untergang der Römer und ähnlichen, wahrscheinlich viel älteren Vorkommnissen schon gelaufen ist: Die menschliche Zivilisation hat jedesmal nach dem Untergang einer Hochkultur einen Rückschritt von mehreren Jahrhunderten durchlebt, bezüglich der Islamisierung zeichnet sich das doch gerade deutlich ab! … Und den geheimen Machthabern kommt das – wie damals der sich in der Entstehung befindlichen Kirche – durchaus zupaß.

  18. Karl Blomquist am

    Die bankrotten USA, die Fanatiker des Weltstaats

    bzw. der "One World", das heißt des auf die ganze Welt ausgedehnten US-Imperiums, seit Roosevelt, haben allerdings nicht mehr endlos, um nicht zu sagen keine Zeit mehr.
    Ab November werden die USA daher die Destabilisierung Deutschlands/Mitteleuropas per Masseninvasion auf Tsunami-Niveau steigern. Denn diese brauchen sie im Vorfeld ihres geplanten großen Krieges, gegen den Haupthandelskonkurrenten China und damit auch gegen Russland. Um zu verhindern, dass Deutschland, dessen Territorium als ein Hauptschlachtfeld vorgesehen ist, das also vernichtet werden soll, sich um der Vernichtung zu entgehen auf die Seite Chinas und Russlands schlägt.

    Es ist höchste Zeit sich darauf vorzubereiten. Das Merkelregime tut das vermutlich auch – heimlich, für sich selbst, aber gewiss nicht für uns, denn FÜR uns arbeitet es bekanntermaßen nicht. Das müssen wir selbst auf die Reihe bekommen.

  19. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht ! Die UN hat doch in einem Strategieparier schon vor knapp 20 Jahren niedergeschrieben, dass Europa aufgrund der sinkenden Bevölkerungszahl mit Migranten aus Afrika und Asien aufgefüllt werden soll…in zigMillionenhöhe….Toll, wer da unsere Zukunft bestimmt ! Die Europäer sind so blind und glauben an eine selbst verschuldete Katastrophe – welche dümmliche Naivität liegt da zugrunde ?
    Warum wird über diese Tatsachen (die Pläne wurden öffentlich propagiert) niemals berichtet ????????
    Desweiteren wurde in einer sogenannten "Islamkonferenz" Ende der 90er Jahre "beschlossen", Europa zu islamisieren ! Dies ist geschehen, wir erfahren aber von unseren eifrigen Leitmedienärschen keinen Ton davon !!!
    Gut, man ist es mittlerweile gewohnt, niemals die Wahrheiten zu erfahren, die Licht in manche Entwicklung bringt ….Erst dann versteht auch jeder Depp wohin die Reise geht ! Nur, in den Medien gibt es überwiegend Brot und Spiele…zuhauf !
    Das fatale an Scheisse ist, dass sie sich viel zu schnell an einen gewöhnt…..
    Die Drecksäcke der UN haben die ganzen Flüchtlingsversorgung für Aufnahmeländer finanziell halbiert und somit die extremen Flüchtlingsströme dadurch ausgelöst…..Tante hat mit vollen Staatskassen gewedelt….
    Danke, Tante – diese Milliarden sind futsch, es waren unsere, und es werden noch viel mehr werden ,,,,,,

  20. Incamas SRL- Asuncion / Paraguay am

    Paraguay was Sie (nicht) in Fachlektüren nachlesen können

    Nicht nur die beeindruckende, immergrüne Natur und die wenigen schlichten Kriterien, die Einwanderer zu erfüllen haben, reizen Menschen dazu, Paraguay in die engere Wahl zu ziehen. Auch die steuerlichen und wirtschaftlichen Aspekte verheißen beinahe paradiesische Zustände. So sind beispielsweise Auslandseinkünfte steuerfrei, egal ob Erträge aus Zinseinkünften oder Auslandseinkünfte einer Firma. Was je nach Sinn und Zweck eines Wohnsitzes in Paraguay, zu einem goldenen Ruhekissen werden kann.

    Oder weiterhin die Islamisierung bezahlen ???

    • Bernd Nowack am

      Paraguay ist das Land der Zukunft, das ist unstrittig! Durch den Chaco-Krieg 1932-1935 war Paraguay fast völlig entvölkert (nur noch 100.000 männliche Einwohner). Deshalb setzte man auf Einwanderung, besonders von Deutschen. Der langjährige Präsident Stroessner war bekanntlich deutschstämmig und schon jetzt siedeln dort jede Menge von Deutschen.

      Das Leben in einer der deutschen Kolonien mit den ungewöhnlichen Namen "Nueva Germania" oder "Independencia" oder "Hohenau", ist ländlich-provinziell. Es wird großer Wert auf ein Leben in der Natur gelegt, das gemeinsame Leben unter Freunden ist wichtiger als die kulturellen Angebote und Freizeitmöglichkeiten der Großstadt. Dennoch müssen die Einwohner der deutschen Kolonien auf so gut wie nichts verzichten. Die meisten Siedlungsgebiete der Deutschstämmigen verfügen über eine umfassende Infrastruktur einschließlich Tankstellen, Supermärkten, Restaurants, Hotels, Schulen, Krankenhäuser und vieles mehr. Wenn die Bewohner unter sich sind, sprechen sie in der Regel Deutsch, das gleiche gilt auch für offizielle Anlässe. Auch die Straßenschilder und Unterrichtsstunden in der Schule sind in deutscher Sprache verfaßt.

      Ein Bekannter von mir, ist im Rentenalter nach Paraguay umgesiedelt. Es gefällt ihm ausnehmend gut. Paraguay ist anderthalb mal so groß wie Deutschland bei nur 6 Millionen Einwohnern (Deutschland 84 Millionen). Mein Bekannter sagt immer, daß Deutschland total überbevölkert ist und bei einer Weltwirtschaftskrise die vielen Menschen nie ernähren könnten, wenn einmal der Export wegfällt. Das Chaos würde ausbrechen! Auch wenn nur ein einziges Atomkraftwerk in Deutschland hochgehen würde und die Hälfte der Deutschen in die restliche Hälfte evakuiert werden müßten, dann ginge das nicht.

      Paraguay hätte diese Probleme nicht, da es autark ist, es kann sich selber ernähren, eben eine gesunde Menschenanzahl. Auch die Natur hat genügend Platz, im Gegensatz zu Deutschland, wo alles bebaut und versiegelt ist und es Urwälder schon lange nicht mehr gibt.

      Dann gefällt meinem Bekannten an Paraguay auch, daß es dort kaum die vielen Vorschriften gibt wie in Deutschland. Ein Haus bauen? Kein Problem! Bauen und fertig! Und der 12jährige Enkel, wenn der zu Besuch aus Deutschland ist, kann auch ab und zu mal ans Steuer vom Jeep und dort fahren (nur auf dem Land!). Das wäre in Deutschland unmöglich! Eben ein freies Land, im Gegensatz zu Deutschland!

    • Marlene Ott am

      incamas glauben sie ersthaft, dass die nwo paraguay verschonen wird, in brasilien und venezuela geht es doch schon los, außerdem werden sich echte oder getarnte muslims dieses angebot doch nicht entgehenlassen

      nein wir müssen unsere länder jetzt verteidigen

  21. GWtr.Salot Sar am

    Es fehlt wie immer der Hinweis in wessen Interesse die Sache veranstaltet wird.Das Kapital will Bevölkerungswachstum damit der Nachschub an Lohnsklaven und Konsumenten nicht stockt.

    • Der tiefere Sinn ist wohl,die Machthabenden wollen die Intelligenz zu Aufstaenden,Unrúhen durch die Voelkermischung reduzieren.Einem Zugewanderten ist es scheissegal wer da am Ruder ist,wenn er nicht arbeiten muss und dafuer noch Kohle bekommt….

  22. Sonnenfahrer Mike am

    Was wir für unsere Kinder und Familien tun könnten und sollten ist neben
    der Sicherung unser Grenzen vor illegalen Einwandern, der Streichung aller
    Hilfs- und Sozialleistungen für Nichteuropäer in ganz Europa sowie der
    Rückführung aller Nichteuropäer in ihre jeweilige Heimatregion folgendes:

    1. Ersetzung des kinderunabhängigen Ehegattensplittings durch westlich höhere
    Kinderfreibeträge und ein deutlich höheres Kindergeld für deutsche und europäische
    Kinder (Das Ehegattensplitting sollte auch für Nichteuropäer abgeschafft werden,
    aber Nichteuropäer sollten im Gegensatz zu Deutschen und Europäern, hier in
    Deutschland weder einen Kinderfreibetrag bei der Steuer, noch Kindergeld
    von Staat erhalten).

    2. Einführung eines Baby-Willkommensdarlehns für Familien, so wie es Steffen
    Königer von der AfD Brandenburg gefordert hat. Das Baby-Willkommensdarlehn
    sollte aber nur dann gewährt werden, wenn beide Eltern Europäer sind und
    mindestens ein Elternteil davon deutsch ist.

    3. Zahlung eines Betreuungsgeldes für Mütter, welche bis zum vollendeten
    ersten Lebensjahr ihres Kindes zu Hause bleiben in Höhe von 1.200 Euro pro
    Monat und in Höhe von 600 Euro pro Monat für Mütter, die nur halbtags
    arbeiten oder studieren gehen bis ihr jüngstes Kind 10 Jahre alt ist. Dies sollte
    aber nur dann gewährt werden, wenn beide Eltern Europäer sind und
    mindestens ein Elternteil davon deutsch ist.

    4. Bereitstellung von beitrags- und kostenfreien Kitas und Schulen mit einer
    kostenfreien, qualitativ hochwertigen Essensversorgung für deutsche und
    europäische Kinder (Mütter die ihre Kinder nicht in die Kita geben möchten
    und stattdessen lieber ganztags zu Hause bei den Kindern bleiben und diese
    selbst beaufsichtigen möchten, sollten statt eines kostenfreien Kitaplatzes
    und 600 Euro pro Monat 800 Euro pro Monat erhalten).

    5. Übernahme der Klassenfahrtenkosten durch den Staat für
    alle deutschen und europäischen Kinder.

    6. Einrichtung von Ferienlagern für deutsche und europäische Kinder mit
    dem Ziel, daß jedes deutsche und europäische Kind zwischen dem
    vollendeten 7. und 16. Lebensjahr für:
    – mindestens zwei Wochen in den Sommerferien und
    – mindestens eine Woche in den Winterferien
    kostenfrei in ein Ferienlager fahren kann.

    7. Kostenfreie Mitnahme von deutschen und europäischen Kindern und
    Jugendlichen bis zum vollendeten 21. Lebensjahr in allen öffentlichen
    Verkehrsmitteln. Zusätzlich sollte es für deutsche und europäische Mütter
    und Väter eine Ermäßigung in Höhe von 10 % pro Kind auf die eigene
    Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel geben und für deutsche
    und europäische Mütter und Väter, die außerhalb von Ballungszentren
    auf dem Land leben, eine entsprechende Hilfe bei den Spritkosten
    und der KfZ-Steuer geben.

    8. Berücksichtigung von Kindern bei der Rentenberechnung, d.h. deutsche
    und europäische Frauen:
    – die 0 gesunde Kinder geboren haben sollten nur 80 %,
    – die 1 gesundes Kind geboren haben 90 %,
    – die 2 gesunde Kinder geboren haben 100 %,
    – die 3 gesunde Kinder geboren haben 110 %,
    – die 4 gesunde Kinder geboren haben 120 %
    – die 5 gesunde Kinder und mehr geboren haben 130 %
    ihrer nach Beiträgen berechneten Rente erhalten, sofern der leibliche
    Kindesvater Deutscher war bzw. ist und im Falle von deutschen Frauen
    auch dann, sofern der leibliche Kindesvater zwar kein Deutsch, aber
    dafür zumindest Europäer war bzw. ist. Zusätzlich soll jede deutsche
    und europäische Frau einen Rentenzuschlag in Höhe von 75,- Euro
    pro erbgesunden Kind und Rentenmonat erhalten, sofern der Vater
    Deutscher war bzw. ist und im Falle deutscher Frauen auch dann,
    wenn der Vater Europäer war bzw. ist. Einen weiteren Rentenzuschlag
    in Höhe von 25,-Euro pro erbgesunden Kind sollte sie erhalten, wenn
    alle ihre Kinder von demselben Mann stammen und sie mit diesem mit
    dem Mann bis zum vollendeten 21. Lebensjahr ihres jüngsten Kindes
    zusammengelebt hat und damit ihren Kindern ein Aufwachsen in einer
    gesunden und stabilen Familie ermöglicht hat. Die Förderung sollte
    allerdings maximal bis zu 5 Kinder gewährt werden.
    Deutsche Frauen, die selbst keine Kinder bekommen können aber
    die deutsche oder europäische Kinder zusammen mit ihrem Ehemann
    adoptieren und großziehen, sollten pro adoptierten Kind 5 % ihrer
    nach Beiträgen berechneten Rente zusätzlich erhalten und einen
    Rentenzuschlag in Höhe von 50,-Euro pro adoptierten Kind und
    Rentenmonat. Deutsche Frauen, die weder selbst Kinder bekommen,
    noch selbst adoptieren können sollten 100 %, statt nur 95 % ihrer
    nach Beiträgen berechneten Rente plus einen Rentenzuschlag in
    Höhe von 50,-Euro pro Rentenmonat erhalten, wenn sie in einer Kita,
    einer Grundschule oder in der Altenpflege arbeiten bzw. gearbeitet
    und somit zur Erhaltung und Pflege des deutschen Volkes
    beigetragen haben.

    9. usw.

    • Marlene Ott am

      zahlen von besseren löhnen und senkung von abgaben , damit die frauen sich auf der einen seite der erziehung der kinder auf der anderen seite dem anbau von gesundem gemüse und obst widmen können

    • @ Sonnenfahrer Mike
      Na Sie haben’s ja eilig mit dem Kinderkriegen. Brauchen Sie jemanden, der für Sie arbeitet, ist Ihnen langweilig oder worin besteht Ihr dringender Bedarf an Nachwuchs? Wie wollen Sie eigentlich mit den Frauen verfahren, die kranke Kinder gebären? Und woher soll eigentlich das Geld kommen, wenn alle mit Zeugung und Aufzucht beschäftigt sind? Welche Anreize wollen Sie schaffen, damit entsprechend der Geburtenzahlen auch genügend Alte rechtzeitig abtreten, um einer Überbevölkerung vorzubeugen?
      Seit Ewigkeiten suchen vor allem Schmarotzer und Müßiggänger ihr Heil im Kinderreichtum. Mit Kindern ist man ja um so vieles schutzbedürftiger und versorgungsberechtigter als ohne und so dienen Kinder in erster Linie als menschliche Schutzschilde vor der Eigenverantwortung, legitimiert erst der Nachwuchs das eigene Dasein, wenn man sich selbst nicht genügt.

    • Siegfried Hermann am

      9.

      Was heute in unserer mültikülti-hyper-korräktheit fehlt.

      ADOLF hat jeder DEUTSCHEN Familie
      für Baudarlehen für jedes DEUTSCHE geborene Kind 25% der Darlehensschuld erlassen. Heißt nach 4 Kindern hat die DEUTSCHE Familie Grund und Boden und ein EIGENheim.

      Selbst der Erzklassenfeind und bettelarme DDR, die sonst jede "Nazi-Sache" verteufelte hat diese Förderung DEUTSCHER Familien fortgeführt!

      Und WAS haben unsere echauffierenden bunten West- "Glücksheilbringer, Begrüßungsklatscher und Menschenfreunde" uns gegeben??? Zugereiste kulturverbessernde bunte Vergewaltigter, Schwerstkriminelle, Sozialbetrüger, Terroristen, Hassprediger, Drogendealer und Luden und anderes deutschophobes Gesocks.

    • So koennte man sich ein soziales Leben vorstellen ,ansatzweise gab es zu DDR Zeiten vieles ,was Sie aufgelistet haben. Nur westdeutsche Politiker,Medien, haben zum Beispiel aus Ferienlager Idelogisieranstalten ,aus Kindergaerten Konzentrationslager und anderes gemacht.
      Ungestraft verbreiten sie diese Luegen noch immer,obwohl die Generation noch lebt.
      Pausenversorgung gab es tatsaechlich in Form von kostenlosen Milchgetraenken und Obst. Kostenlose Schulspeisung fuer kinderreiche Familien, kostenlose Befoerderung der Kinder…. aber,wer mehr wissen moechte,kann sich kundig machen, noch leben Menschen aus dieser Zeit und die Geschichtsverfaelschung kann noch nicht zu 100 Prozent durchgezogen werden…. Nun sind andere Zeiten angesagt ,da geht es nicht mehr um den Deutschen Menschen ….schon gar nicht um Aufmuepfige. Ginge es nach einigen Politikern,waeren viele Deutsche schon wieder in Schutzhaft . Ja leider muss man das so sagen. Die DDR war auch an einen Punkt angekommen ,wo der Ausweg nur noch Knueppel aus dem Sack war und Polizeigewalt.

      Auch die BRD wird ueber lang ,oder,kurz an seinen Fehlern stolpern. Einem alten Menschen kann man einbleuen die Wand ist weiss,obwohl sie schwarz ist,dieser wird denken seine Augen haben nachgelassen,aber die Jungen sind in der Lage gut zu sehen was schwarz und weiss ist,und denen gehoert die Zukunft – nicht den Brunnenvergiftern der Welt und der Demokratie.

      • Bernd Nowack am

        " Nur westdeutsche Politiker,Medien, haben zum Beispiel aus Ferienlager Idelogisieranstalten ,aus Kindergaerten Konzentrationslager und anderes gemacht.
        Ungestraft verbreiten sie diese Luegen noch immer, obwohl die Generation noch lebt.
        Pausenversorgung gab es tatsaechlich in Form von kostenlosen Milchgetraenken und Obst. Kostenlose Schulspeisung fuer kinderreiche Familien, kostenlose Befoerderung der Kinder…. aber, wer mehr wissen moechte, kann sich kundig machen, noch leben Menschen aus dieser Zeit und die Geschichtsverfaelschung kann noch nicht zu 100 Prozent durchgezogen werden…."

        Sie trauen sich was, werter +60 Ossi. Das wollen doch die Hardcore-Antikommunisten unter den Kommentatoren hier nicht hören, denen jegliche Fakten über die DDR als kommunistische Propaganda vorkommen, die bekämpft werden muß. Da werden dann gleich mal in blindem Hass ehemalige Bürgerrechtler als SED-Leute betitelt, die verschwinden sollen.

        Also, sehen Sie sich vor, Fakten wollen selbsternannte Antikommunisten nicht lesen.

      • +60 Ossi

        sehr richtig. Gab mal einen TV Bericht über Ferien in der DDR , wo es auch um Ferienlager ging.
        Als nicht DDRler hätte man geglaubt man war im Straflager.
        Derweil war es die schönste Zeit in unserem Leben .
        Das für wenig Geld, meine Mutter hat uns alleine durchgebracht.
        Geschichtsverfälschung , Lügen ohne Ende.

  23. Ist doch prima am

    Ist doch toll. Wenn nun BuKa mit Kopftuch oder Fez, Sunnit, Verteidigung Kopftuch oder Fez, Schiit, Arbeitsminister, Kopftuch oder Fez, Alawit, BuPrae Fez, Sunnit, werden die Wahlergebnisse der trotteligen CDU/CSU-, SPD-, Gruenen- u. LINKENWAEHLER Realitaet. ALLUHA AKBA.

  24. Stefan Schultz am

    Das Problem dieses Bevölkerungsaustauschs ist jenes, dass es so langsam und kontinuierlich geschieht. Dadurch merkt die einheimische Bevölkerung nicht unmittelbar, wie sie langsam aber sicher ersetzt wird. Das ist analog zu dem Krebs, der behutsam im Kochtopf auf Temperatur gebracht wird. Anfangs ist noch alles schön und ehe er sich versieht, kocht das Wasser und er ist tot.

    Die europäische Prolitik hat beim Thema Migration völlig die Kontrolle verloren! Die schauen seelenruhig zu, wie immer mehr Personen aus Afrika und der Welt den Kontinent überrennen. Und die EU mit dem grenzenlosen Schengenraum beschleunigt diesen Prozess.

    Ein unglaubliches Politikversagen, welches den europäischen Kontinent seiner Identität berauben wird. Wenn es nicht gelingt alsbald das Ruder herumzureißen, wird es zu spät sein. Europa wird islamisiert und mit Afrikanern überschwemmt. Die ganze europäische Kultur wird verloren gehen und ersetzt durch einen Multikulturalismus ohne Identität und ohne Wurzeln.

    • @ Stefan Schultz
      Ein Versagen der Politik kann ich nicht feststellen. Die Zuwanderung wird von allen etablierten Parteien gefördert oder zumindest toleriert, weil sie im Interesse der Politiker ist. Das Versagen liegt bei den Staatsbürgern, schließlich gehen die weiterhin treudoof ihrer Arbeit und ihren Pflichten nach, obwohl Politik und Staat Recht brechen und das gegen die Interessen der Einheimischen.
      Wer an seinem Untergang aktiv mitwirkt, hat keinen Anlass, sich über das Versagen Anderer zu beschweren. Er ist selbst der größte Versager.

      • Marlene Ott am

        ab und zu zippe ich durch die fernsehkanäle und überfliege teletext, es ist schon interessant zu sehen, wie verkniffene moderatoren immer mehr die schuldkarte der deutschen zücken und nicht so sehr die willkommenskultur streicheln, offensichtlich scheint sich wirklich etwas zu ändern

      • @ Marlene
        Ändern wird sich in jedem Fall etwas und das ist vor allem der Umgang mit der Wahrheit. Gerade Journalisten stehen in der Nahrungskette sehr weit hinten und neigen deshalb dazu, anderen aus der Hand zu fressen. Je früher sie begreifen, dass ihre derzeitigen Wirte selbst nur Parasiten sind, um so mehr besteht ihre Überlebenschance darin, sich den wirklichen Leistungsträgern wieder anzunähern.

    • "Dadurch merkt die einheimische Bevölkerung nicht unmittelbar, wie sie langsam aber sicher ersetzt wird."

      Ein ‚Ersatz‘ f#nde statt, wenn die Alten des selben Volkes durch Junge des selben Volkes ‚ersetzt‘ würden. Was hier stattfindet ist eine VERNICHTUNG durch VERDRÄNGUNG! Beispiel: Sie haben ein Einmachglas voll eingemachter Bohnen (aus ihrem eigenen Garten). Das Glas machen Sie auf und essen die Bohnen. Und füllen das Glas wieder mit neuen Bohnen aus der diesjährigen Ernte. DAS wäre ein ERSATZ.

      Was hier und heute geschieht, ist dagegen folgendes: Jemand öffnet IHR Glas Bohnen, schüttet die Bohnen weg … und füllt etwas ganz anderes in das selbe Glas. Erbsen, Möhren, Schwarzwurzeln … ganz egal, in jedem Fall aber keine Bohnen. Die Aufschrift ‚Bohnen‘ auf dem Einmachglas … die läßt er aber drauf! Betont vielleicht sogar noch "Alles das selbe … alles genau wie vorher!"

      Was hier vor unseren Augen abläuft ist – zumindest der offenkundigen Absicht nach – Völkermord UND Rassenmord wie es ihn in der uns bekannten Welt- oder Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben hat. Und auch, daß die Opfer FREIWILLIG auch noch begeistert mitmachen … DAS ist wirklich von einer Dimension, zu der mir noch das Philosophenwort "Wovon man nicht reden kann … davon muß man schweigen!" einfällt.

  25. Hoffe daß die im Reichstag zuerst aussterben. Die Völker
    Europas können sehr schnell Angstzustände bei den
    oberen Zehntausend und ihren Schergen auslösen.

    Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    P.S. Jeder politische Zustand lässt sich umkehren !
    P.P.S. Nach dem 1 Dreißiger sah es schlimmer aus,
    und das deutsche Volk hat sich erholt, nur nicht die
    Esskultur.

    • Marlene Ott am

      raubautz danke für die aufmunternden worte und auch an der esskultur können wir arbeiten

    • @Raubautz

      "P.S. Jeder politische Zustand lässt sich umkehren !"
      "P.P.S. Nach dem 1 Dreißiger sah es schlimmer aus, und das deutsche Volk hat sich erholt …"
      Sehr richtig: Erst wer sich selbst aufgibt, ist wirklich verloren.

      Wir haben nicht mehr viel Zeit.

      Die Wahlen im September werden nichts an der tatsächlichen Situation ändern. Falls aber, den "Umfrage"ergebnissen zum Trotz, doch ein größerer Teil der Wählerschaft nicht die Einheitsblockparteien wählen sollte und tatsächlich einigermaßen richtig ausgezählt werden sollte, könnten die noch vorhandenen selbst-bewußten Deutschen ungefähr ihre Stärke abschätzen und danach vorgehen.

      Ansonsten: Jeder hat Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen.

      Auch wenn der Aufgewachten nur wenige sein sollten, so kann doch jeder von uns sein Teil beitragen, daß mit uns und unseren Nachkommen auch die deutsche Kultur und damit die deutsche Identität überlebt.

      Dabei sollte Pflege und Erhalt der deutschen Sprache oberste Priorität haben, denn sie ist der Schlüssel zu unserer Kultur.
      Jeder sollte sich möglichst viel Wissen und breitgefächerte praktische Kenntnisse aneignen und weitergeben.
      Das Wissen muß in dauerhafter, materieller Form für folgende Generationen bewahrt werden, auch um "verlorene" Generationen überbrücken zu können. (Am dauerhaftesten ist in Stein Gemeißeltes; in der Realität sollten Bücher, Bilder, Gegenstände usw. gesammelt und sicher aufbewahrt werden; elektronische oder digitale Medien sind untauglich für stromlose Zeiten)

      Deutschland ist rohstoffarm: hier können sich nur fleißige, intelligente und innovative Leute auf Dauer erhalten: wir sind in einem jahrtausendelangen Prozeß zu dem geworden, was wir sind. Wir können hier leben. Die derzeitigen Zuwanderer jedoch erfüllen diese Kriterien größtenteils nicht und werden auf Alimentierung durch die Deutschen angewiesen bleiben. Bleibt diese aus, so wird es für uns brenzlig werden. Ebenso, wenn die Infrastruktur des Landes ausfällt und niemand mehr etwas reparieren kann.
      Man sollte sich also vorbereiten um auch längere schlechte Zeiten überdauern zu können.

      Rest-Deutschland in seiner jetzigen Größe kann die derzeitige Bevölkerung (ca. 80 Millionen) nicht mit seiner Ackerfläche ernähren. Eine autarke, nachhaltige und naturschonende Existenz wäre nur mit einer kleineren Bevölkerung möglich.
      Das sollten wir Deutsche sein. Es ist unser Land.

  26. Ethnische Säuberung oder religiös motivierte Säuberung (englisch ethnic cleansing oder religious cleansing) bezeichnet das Entfernen einer ethnischen oder religiösen Gruppe aus einem bestimmten Territorium. Dies erfolgt zumeist durch gewaltsame Vertreibung, UMSIEDLUNG, Deportation oder Mord. Der Begriff wurde seit 1992 häufiger verwendet, um Vorgänge während der Jugoslawienkriege zu beschreiben und wurde in Folge für ähnliche Geschehnisse weltweit benutzt.

    Eine „ethnische Entmischung“ kann auch durch einen geplanten und organisierten Bevölkerungsaustausch stattfinden. Wikipedia

    Völkermord:
    Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der nicht verjährt. Der Begriff Genozid setzt sich zusammen aus dem griechischen Wort γένος (génos „Herkunft, Abstammung, Geschlecht, Rasse“; im weiteren Sinne auch „das Volk“) sowie dem lateinischen caedere „morden, metzeln“.

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Wikipedia

    Wer wählt solche Politiker die dies herbeiführen und fördern?

    • "Wer wählt solche Politiker die dies herbeiführen und fördern?"

      Die, die von diesen Politikern umgebracht werden: ihre Opfer! Genau DIE wählen ihre Mörder!!

    • Das heißt auf gut Deutsch: Die UN betreiben Genozid, also Völkermord am Deutschen Volk. Dafür wurden sie ja auch gegründet. Die Feindstaatenklausel belegt es, die allerdings je nach politischen Vorlieben verschieden aus- und zurechtgelegt wird:
      1. https://de.wikipedia.org/wiki/Feindstaatenklausel oder
      2. http://de.metapedia.org/wiki/Feindstaatenklauseln

      Und der geplante UN-Genozid an den Deutschen und den anderen Völkern Europas steht hier:
      https://endofeurope.com/2016/09/07/un-bevoelkerungsaustausch/

  27. brokendriver am

    Muslime und Afro-Invasoren kommen da doch zur rechten Zeit….

    Europa platt machen und islamisieren wie in Afrika und Syrien und

    anderswo…

    Rom brannte auch einem Tag ab…..

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel