Insider: „BILD-Auflage stürzt ins Bodenlose“

139

Kai Diekmanns „Refugee-Welcome-Kurs“ vertreibt die Kunden scharenweise. Weihnachtsfeier für Belegschaft abgesagt.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Abo-2016-03

Hurra, es steht schlimm um die Lügenpresse! Ein doppeltes Hurra, weil es noch schlimmer um die Bild-Zeitung steht als angenommen! Ein Insider wendete sich dieser Tage mit brisanten Informationen an COMPACT-Magazin. Nach seinen Angaben sind die Verluste des führenden Boulevardblattes dramatisch.

Seit Kai Diekmann die Chefredaktion übernommen hat (2001), ist die verkaufte Auflage von 4,2 Millionen am Tag auf 1,5 Millionen abgestürzt. Die Verkufsverluste bei der Printausgabe werden durch die Online-Angebote nicht wettgemacht. Hält der Trend an, wird die Bild-Zeitung im nächsten Jahr sage und schreibe 100 Millionen Euro weniger verdienen – also nicht Umsatzverlust, sondern Gewinnverlust. Ein Desaster! Die Lage ist so prekär, dass sogar die Weihnachtsfeier für die Belegschaft in der Berliner Zentrale gestrichen werden musste. Als die Nachricht durchsickerte, dementierte die Konzernspitze heftig. Jetzt wird die Weihnachtsfeier tatsächlich stattfinden: aber nicht in einem schönen Hotel mit Big Band und Büffett, sondern dezentral, in den Redaktionsressorts aufm Gang, wahrscheinlich mit Stullen und Konservenmusik.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Edition_LuegenpresseWie sich Bild zum führenden Lügen-Medium entwickelt hat, kann man in der COMPACT-Edition „Schwarzbuch Lügenpresse“ en detail nachlesen – und zwar im Originalton Bild-Zeitung! Wer seriös informiert werden will, abonniert am besten COMPACT-Magazin!

Unsere Quelle sagt: „Das ist das Resultat davon, dass sich Bild in der Asylpolitik an die Linken rangeschmissen hat. Damit hat man die Stammleser vergrault, ohne dass man die Linken gewinnen konnte.“ Wir können diese Informationen nicht überprüfen und bestätigen. Aber was verbürgt ist: Unser Informant ist ein Top-Insider. Nun ist die Bild-Zentrale am Zug, das alles glaubhaft zu dementieren – was wir gerne auch veröffentlichen werden.

Die Leser danken uns den „Mut zur Wahrheit“: Die COMPACT-Auflage wird von Jahresanfang 2015 bis Jahresende 2015 (Ausgabe 1/2016) um 100 Prozent gestiegen sein – von 35.000 auf 70.000. Wer jetzt COMPACT abonniert, kann das „Schwarzbuch Lügenpresse“ als Gratis-Prämie dazubekommen!

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

139 Kommentare

  1. Avatar
    Manfred Redel am

    Springer-Presse – halt die Fresse! – Die 68er kommen scheint’s doch noch zu ihrem Erfolg?

    Wahrscheinlich ist das nützliche Tool „Axel-Springer-Blocker“ für den Chrome und Firefox doch von einem Alt68er entwickelt worden, um damit den Sack zu zu machen?

    Springer-Presse – auf die Fresse; so kann man sich auch motivieren.

    • Avatar
      Adolf Hiller am

      Die Bildzeitung ist zum Sprachrohr der CDU geworden – im Chat werden Leute gesperrt, die
      gegen die Regierung und Merkel agieren. Das wird der Tod der Zeitung.
      Wo bleibt die starke Opposition gegen Merkel ? Gegen Griechenland, gegen ihre
      Flüchtlingspolitik ? Der Schmusekurs mit der CDU kommt der Bildzeitung teuer zu stehen.
      Wie Merkel ist auch die Bildzeitung out of Order.

  2. Avatar

    Das ist doch mal eine gute Botschaft, ich lese diese Bild auch nicht mehr, obwohl ich die Aufmachung so ganz gut fand, jedoch ist sie schon lange nicht mehr unparteilich. Ich möchte eine einfache Zeitung lesen, mit nicht viel Kommentaren aber ruhig vielen Bilder, die nicht gewertet werden sollten. Man kann doch informieren ohne jede Nachricht mit einer persönlichen Note zu versehen. Ich will einfach nur Infos und ein bischen Unterhaltung, ja sogar Satiere, vielleicht kommt ja mal eine neue Zeitung auf den Markt, das wäre dann aber das entgültige Aus für die Bild.

    • Avatar
      Wolfgang Hofer am

      Super Kommentar!
      Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.
      Ich persönlich wünsche mir nichts sehnlicher, als das endgültige Aus dieses Blattes.
      Es wäre kein Verlust im Gegenteil, sie Presselandschaft würde insgesamt dadurch an Qualität gewinnen.

    • Avatar

      Hier hat wieder jemand nicht zuende gedacht – selbst wenn es in einer anderen Zeitung nur Bilder wären, sind diese genau so wertend wie Text.

      Nehmen wir doch mal die Migrationskrise als Beispiel:
      Bild 1: Syrische Familie kommt mit Freudentränen über Grenze
      Bild 2: Männliche Syrer kommen im Pulk über Grenze

      Überleg doch mal, wie die Auswahl der Bilder deine Auffassung beeinflusst. Genau so, wie man nicht nicht kommunizieren kann (Paul Watzlawick), kann man auch nicht nicht werten.

      • Avatar

        Nix Satire suchen sie via Google umfrage+entwicklung bild zeitung von de.statistia da wirds deutlich

  3. Avatar

    Aber die Lügenpresse hat schon eine neue Idee: Man möchte eine Art GEZ für Zeitungen.

    Dann können die Superreichen Besitzer die Blattlinie halten, und der verarschte Bürger muss für die Lügen, welche ihm dan täglich serviert werden, bezahlen

    Wie bei den öffentlich-rechtlichen Dreckschleudern ARD & ZDF (8 Millarden Euro)

    http://www.civilpetition.de/kampagne/printmedien/startseite/

    • Avatar

      Jeder normale Manager in der Privatwirtschaft wäre schon längst geschasst worden aber einen Diekmann lässt man bis zum bitteren Ende weitermachen. Da fällt mir nur eines ein: „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich! “
      Es lässt einen aber natürlich schon nachdenklich werden, wenn ein psychisch Gestörter solche Positionen ausfüllen darf. Da fragt man sich schon, was hinter den geschlossenen Gardinen der Elite so alles ausgebrütet wird. Aber eines ist sicher: Es ist nichts Gutes! Wann endlich fängt der Michel an, sich zu wehren. Es ist 15 nach 12!

  4. Avatar
    Ottogeorg Ludwig am

    BRD, das vergewaltigte Deutschland, Opfer der Unkontollierten, chaotischen Flutung passlosen Heerscharen an 70% jungen, wehrfähigen alleinstehenden Moslemen, ca 30% Familien u. Kinder ebenfalls Mosleme !
    Turnhallen, öffentl. Gebäuden, Kasernen, ungenutzte Industriehallen, schnell errichtete Container-Siedlungen, Großzelte, ect reichen nicht aus bei täglich ca 10.000 mosl. Flüchtlinge aufzunehmen – bei guter Rundumversorgung, mit Sicherheisleuten, Sozialarbeiern, Freiwilligen, Polizeieisätze rund um die Uhr, Putz–kolonnen ect. Hauptsache die Einströmenden fühlen sich wohl – Geld spielt Keine Rolle für BRD-Politikern, dem Dt. Wertätigen werden bei der Bezahlung der Kosten die Augen übergehen!- voraussichtl nach den Landtagswahlen! Zu den IST-Kosten kommen noch FOLGEKOSTEN: Familien-Nachzüge, Harz4 , Kindergeld, GKV,, 100.000 tsde neue ausreichende Neubauten in Stadtnähe ect.Gut leben i.d. BRD mit Harz4, Kindergeld u- weiteren Wohltaten bis das Geld verbraucht ist – danach malochen auch wenns schwer fällt! Die Deutschen habens Euch vorgemacht, die werden politisch gewollt von EUCH verdrängt u. schaffen sich ab!

  5. Avatar

    Wenn es nur um die Flüchtlingspolitik gehen würde. Bei der Bild gibt es viele Themengebiete welche vor Populismus nur so triefen. Dabei geht es nicht immer nur um zentrale politische Themen. Erst heute wieder sah ich eine bekannte Fußballrunde im TV, in der es nicht um Politik geht. Hier erlebe ich es schon des längeren, dass gerade die Sportbild Reporter sich einseitig über einige Vereine im Fußball auslassen. Auch in diesem Bereich lässt sich ein Lobbyismus der Bild Angestellten immer wieder erahnen. Aber dieses nur mal am Rande.
    Insgesamt ist Bild ein sehr manipulierendes Blatt. Viel mehr „liest“ sich dieses Blatt eher wie die Musterbeispiel für Marketing. Nein es geht nicht um Informationsweitergabe, sondern um gezielte Hirnwäsche, um politische oder auch wirtschaftliche Steuerung seiner Konsumenten.
    In der Tat aggiert man so, wie die Werbung die wir jede Woche aus unserem Postfach entfernen. Plakativ unterscheiden sich beide Produkte voneinander nicht. In beiden Fällen werden vermutlich die gleichen Mechanismen im Gehirn genutzt um Waren anzupreisen. In beiden Fällen nutzt man die Suggestion um den Konsumenten zu steuern.
    Wer Informationen der Bild für bare Münze hält, der ist in meinen Augen verloren. Aber selbst der kritische Leser muss aufpassen. Hier kann jeder einmal einen Selbstversuch starten. Einfach mal an einem Kaufregal mit der Bild vorbei gehen und nur mal auf die erste Seite schauen (natürlich nicht kaufen). Selbst ein aufgeklärter Mensch wird feststellen, dass er im ersten Moment ein wenig gefesselt ist. Warum? Bild aktiviert durch seine Aufmachung das Interesse, weil bestimmte Bereiche im Gehirn stimuliert werden. Das Gehirn kürzt gerne einmal Vorgänge ab. Diesen Vorgang nehmen wir oft nicht bewusst war. D.h. wir werden von unserem Gehirn überlistet. Dieses nutzt der Werbefachmach, aber auch die Bild für sich aus.

    Beispiel: Am Motag lief es auf der Abreit nicht so gut.

    Trotz der Fehler im Wort kann man das Wort dennoch verständlich lesen. Nur die markanten Stellen werden durch unser Gehirn gelesen und der Rest wird automatisch korregiert. Weil wir das Wort kennen (oder glauben zu kennen) und unser Gehirn die Lücken und Fehler korregiert.
    Nur mal ein Beispiel, wie das Gehirn funktioniert.

  6. Avatar
    Andreas Jensen am

    Statt sich als Staatspropagandist zu betätigen, sollte Herr Diekmann sich lieber auf seine Kernkompetenz besinnen: sich in den Exkrementen der Promis wälzen.

  7. Avatar
    Viva Franconia am

    Würde dieses Schmierblatt endlich verschwinden, das wäre wie Ostern und Weihnachten am selben Tag: Wunderschön 🙂
    Fort mit der Lügenpresse! Die Lügenpresse ist eine Waffe. Eine Waffe gegen die eigene Bevölkerung. Sie sollen uns nur manipulieren, sonst nichts.

  8. Avatar

    Ein HURRA stellt sich nicht bei mir ein.

    Die Bild war nie ein intellektuelles Blatt, eher eine NATO-Postille, die im Mainstream für Schlagzeilen und eine Portion SEX gesorgt hat. (Bei Compact sehe ich nur hängende Rautenoptik.)

    Bekloppt sind die Kollegen aus der Redaktion sicherlich auch nicht. Hier werden die Falschen verhöhnt –
    Die Autoren sind zwar nicht eures Gleichen, aber es sind Berufskollegen. Traurig genug, taugen sie euch nicht einmal als Sparringspartner im politischen Dissens…. HURRA finde ich das jetzt auch nicht.

    Gönnt ihnen wenigstens einige Tässchen Glühwein und ein paar Tannennadel im Bett. Irgendwie so, einfach mal großherzig sein.

    • Avatar

      „Gönnt ihnen wenigstens einige Tässchen Glühwein und ein paar Tannennadel im Bett. Irgendwie so, einfach mal großherzig sein.“ Wo steht denn, dass wir das nicht tun?

      • Avatar

        Das finde ich jetzt wirklich „spitzfindig“ –

        Da fällt mir bestimmt noch etwas für den Tannenbaum der Compact-Redaktion ein …

  9. Avatar

    kai Diekmanns „Refugee-Welcome-Kurs“ vertreibt die Kunden scharenweise.

    …und eine neue Klientel ist nicht in Sicht, da mag der intervallbärtige Dicke sich äusserlich noch so sehr anpassen und die Refutschiis noch so sehr willkommen heissen. Die werden den Umsatz des Blättchens sicher nicht erhöhen. Und das ist gut so!
    Man darf also gespannt darauf warten, dass die sogenannten Qualitätsjournalisten arbeitslos werden.
    Es kommt schon. Keine Sorge.

  10. Avatar

    „Die Lage ist so prekär, dass sogar die Weihnachtsfeier für die Belegschaft in der Berliner Zentrale gestrichen werden musste. Als die Nachricht durchsickerte, dementierte die Konzernspitze heftig.“

    Heißt: Es war keine „Nachricht“. Es war eine Ente, eine Falschbehauptung. Warum räumt Herr Elsässer seinen Fehler nicht ein?

    Diese Methoden kenne ich eigentlich nur von der Bild-Zeitung.

    • Avatar

      @Geert H: Der Text geht nach Zitat-Ende aber noch weiter: „Jetzt wird die Weihnachtsfeier tatsächlich stattfinden: aber nicht in einem schönen Hotel mit Big Band und Büffett, sondern dezentral, in den Redaktionsressorts aufm Gang, wahrscheinlich mit Stullen und Konservenmusik.“ Solche Methode des selektiven Zitierens, um dann einen Vorwurf starten zu können, kennen wir eigentlich nur aus der Bild-Zeitung und anderen Erzeugnissen der Lügenpresse.

      • Avatar

        Sehr gute Antwort, Compact !

        Allmählich hat man den Eindruck, dass mit der erfreulicherweise steigenden Auflage von Compact sich hier auf der Webseite immer mehr Lügenpresse-UnGEZiefer-Trolle rumtreiben, um die Leute hier absichtlich aufzumischen bzw. in spaltende (diabolische) Diskussionen zu verwickeln…

    • Avatar
      Politintetesse am

      Ich kenne es nicht von Bild, dass die im Artikel herausstellen, dass es eine nicht verifizierte Insider-Quelle ist und eine Gegendarstellung am Ende des Artikels willkommen heißen.

      Denken Sie nochmal nach!

  11. Avatar

    Es wäre schön, wenn die Zahlen stimmen würden. Aber die Bild hat eine Auflage von 2,2 Millionen. Herr Elsässer, da haben Sie sich für dumm verkaufen lassen. Zudem steigt die Reichweite von bild.de ständig. Ob es uns passt oder nicht.

    Und sogar die Weihnachtsfeier von Bild findet statt. Ihr Text ist leider ein ziemlicher Reinfall. Aber Hauptsache, Sie lassen sich hier feiern wie ein Guru.

    • Avatar

      @Walter F.: Bezüglich der Auflagenhöhe: Es handelt sich, wie im Text unschwer zu erkennen, um die Aussage eines Internen, nicht um die offizielle Statistik.
      Weihnachtsfeier: Dass die stattfindet, wenn auch im wesentlich kleineren Rahmen, steht ebenfalls im Text. Ihre Kritik ist leider ein totaler Reinfall. Hauptsache, Sie produzieren Sie sich hier als sachverständiger Kritiker. Erst mal Text-Lektüre lernen.

      • Avatar

        Warum sollen wir einem Insider mehr glauben als der offiziellen IVW-Statistik? Und was sagen Sie über die Reichweite von bild.de?

        Ich wäre ja froh, wenn die Bild weniger Leser finden würde. Aber es stimmt einfach nicht. Mit falschen Behauptungen werden wir sie nicht aus der Welt schaffen.

      • Avatar

        @Geert H: Sie schreiben: „Mit falschen Behauptungen werden wir sie nicht aus der Welt schaffen.“ Woher aber wissen Sie, dass die Behauptungen des Textes falsch sind?!? Zumal der Autor viel vorsichtiger ist als Sie, wenn er schreibt: „Wir können diese Informationen nicht überprüfen und bestätigen. Aber was verbürgt ist: Unser Informant ist ein Top-Insider.“ Sie machen das, was Sie dem Text zu Unrecht vorwerfen, in schlimmerer Form selber!

      • Avatar

        Ich habe jahrzehntelang in der Branche gearbeitet und ich kenne die Mechanismen der Manipulation zur Genüge. Und ich weiß auch, wie man die gute alte Tante IVW beschummeln kann. Daher betrachte ich die veröffentlichten Daten immer kritiach und mit Vorsicht.

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      @ WALTER F.

      Wie der Springer Konzern die Daten zu seiner Auflage fälscht:

      Gesamt-Interview mit Rainer Zablocki zum Millionen-Betrug des Springer-Verlages

      https://www.youtube.com/watch?v=4NPk_359aDc

      • Avatar

        Hier die IVW-Statistik (muss man sich durchklicken, gibt keinen Permalink):
        http://ausweisung.ivw-online.de/index.php

        Bild hatte im Oktober 2015 über 2 Milliarden PIs (inkl. mobil und App). Erstmals. Und stetig steigend. Die Digitalstrategie von Springer scheint aufzugehen. Zu sagen, die Bild verliert Leser, stimmt nicht. Daher bleibt es eine falsche Behauptung.

      • Avatar

        Ja, das ist hier wohl Methode, dass man kritische Nachfrager disst. Aber was sagen Sie denn zu der ständig steigenden Reichweite von bild.de? Warum antwortet niemand? Weil einem der Fakt, der ihr zugrunde liegt, nicht passt?

    • Avatar
      Politintetesse am

      Zu der 2,2 Mio-Auflage empfehle ich das Buch Lügenpresse von Ulfkotte. Da beschreibt er den Unterschied von gedruckt und zum vollen Preis verkauft.

      Außerdem sollten Sie sich besonders den Ausgangswert von 4,5 Mio ansehen, bevor Sie im Interesse von Bild um 700.000 feilschen.

      • Avatar

        Wer feilscht denn hier um 700.000? Herr Elsässer und sein Insider oder ich?

        Ja, die Auflage der gedruckten Bild geht runter. Und das ist auch gut so. Aber das liegt halt auch am Internet.

        Hier sind die Zahlen von 1998-2012:
        http://www.bildblog.de/40669/abwaerts/

      • Avatar

        Und noch was vom Bildblogger Niggemeier (oder ist der hier auch Lügenpresse?:

        http://www.stefan-niggemeier.de/blog/19612/udo-ulfkotte-wie-die-faz-mich-aus-den-faengen-des-bnd-rettete/

        https://krautreporter.de/46–die-wahrheit-uber-die-lugen-der-journalisten

        Diese Texte sind aus Sicht von manchen hier sicher Blasphemie.

      • Avatar

        „Im Interesse von Bild“? Sie irren sich. Oder unterstellen mir was. Mir geht es nicht um Bild. Diese Zeitung ist eine Schande für Deutschland.

        Mir geht es um Fakten und Belege. Ich hoffe, ich bin hier nicht alleine mit diesem Anliegen.

  12. Avatar
    Tobias Müller am

    BILD = Friede Springer = Beste Freundin zu Mutti
    Das sagt doch alles, oder.
    Jetzt berichtet das linke Blättchen schon vom“Camp der Schande“.
    Wahrscheinlich sind wir Deutschen jetzt wieder schuld, dass ein paar wenige Flüchtlinge momentan nicht von Griechenland nach Mazedonien gelassen werden und sich deshalb den Mund zunähen.
    Soll doch Friede diese Menschen an der Grenze abholen und bei sich aufnehmen.
    Nie im Leben gebe ich einen Cent für diese linke Blättchen aus.

  13. Pingback: BILD am Ende, Millionen versemmelt, Kai Diekmann auf der Flucht « Weltpolitik und Gartenzwerge

  14. Avatar

    Das war die Hochrechnung des Trends vor kurzem: http://s18.postimg.org/6pnnu2jnt/bild.png

    Wenn’s schneller gehen sollte, dass am Ende nur noch die Hanseln im Bundestag das Blatt kaufen: um so besser.

    🙂

    • Avatar
      Friedrich Thomas am

      Die Grünen glauben, dieses Ziel sei schon erreicht.
      Zitat Evelyn Hecht-Galinski: „Die unappetitliche Zeitschrift Compact liegt an jeder Supermarktkasse.“

      Solche Worte aus dem Munde einer grünen Quotenfrau sind in Merkels Blockparteiendiktatur ein starkes Indiz für echten Qualitätsjournalismus. Bis die NWO ihr Ende gefunden hat, die Migranten wieder den Heimweg angetreten haben, die öffentlich-rechtiche Propaganda, die Lehrer keine linken Parolen in die Köpfe der Kinder klopfen, der Genderfaschismus unsere Staatsreligion ist und die Mitgllieder der Blockparteien die Schäden vollständig bezahlt haben, werde ich nur noch in Supermärkten einkaufen, die Compact auch vorrätig halten. Edeka ist hiermit von meiner Liste gestrichen

  15. Avatar

    Diese Lügenpresseblätter, wie auch FAZ, Welt, etc gehören alle direkt oder indirekt den Reichen.
    Und die werden ihre Propagandainstrumente notfalls mit ihren ganzen Vermögen am Leben erhalten.
    Dann sonst würde es vorbei sein, mit dem Zinseszins und der Manipulationd der Wähler und er Politik.

  16. Avatar

    An die Linken sich angenähert? Ehrlich, da fehlt mir aber doch ein schlüssiger Beweis. Eher an “ Muttis“ Kurs sich strikkt angelehnt, alles ist alternativlos und wir schaffen das. Wer ist denn WIR? Das Volk oder die Politiker?
    Und die Kehrseite von der Medaille ist, unsere Schulkinder und teilweise auch die Vereine werden immer öfter aus den Turn-und Sporthallen verdrängt wegen einer verfehlten Politik.
    Geht diese Zeitung baden, nun kaum ein Mensch wird ihr nachweinen, so meine Meinung.

  17. Avatar

    Gratulation zum Erfolg. Der Aufstieg von COMPACT und der nahende Untergang von BILD zeigt, das sich das lesende Volk nicht für dumm verkaufen läßt. Diekmann wird wohl bald der einzig verbliebene BILD-Leser sein…

    Hintergund
    Der „Verlinkung“ der CDU durch das Merkel-Regime muß natürlich auch die regimetreue Lügenpresse folgen. Somit bedient auch BILD bzw. die Springerpresse nicht mehr die nationalkonservativ eingestellten Leser bzw. Wähler, sie fühlen sich jetzt alleingelassen. Ich behaupte sogar, das die Wahlen manipuliert wurden und auch wieder werden. Der wahre Stimmenanteil der CDU untertrifft sogar noch den der SPD! Nach derzeitigen, ehrlichen Umfragen könnte die AfD sogar die Regierung stellen. Da braucht es dann auch niemanden mehr wundern, wenn die AfD so massiv angefeindet wird. Das Merkel-Regime steht in der Defensive und braucht Lügenblätter wie BILD, um seinen Machtanspruch zu legitimieren. Damit opfert der Springerverlag auch seine führende Rolle in der Presselandschaft, denn mit einem hoffentlich baldigen Sturz des Merkelregimes würde auch die gesamte Lügenpresse unter die Räder kommen und das ist gut so.

    Die Zukunft gehört Magazinen wie COMPACT.

    Willi Winzig (COMPACT-Abonnent)

    • Avatar

      Ich behaupte sogar, das die Wahlen manipuliert wurden und auch wieder werden. Der wahre Stimmenanteil der CDU untertrifft sogar noch den der SPD!

      Bedauerlicher Weise muss ich mich dieser Meinung anschließen.

      Die letzte Wahl war wie die letzte Volkskammerwahl Mai 1989.

      Merkel war Siegerin und alle schauten sich an und fragten sich: Wer hat die gewählt? Ich war es nicht.

  18. Avatar

    Umsatzrückgang. Hä,na und ? Das wird durch andere Publikationen aufgefangen,z.B. Computer-B,Sport-B,Auto-B usw.! Was haben die noch?
    Erst wenn alle Blätter aus dem Hause
    boykotiert werden gehts ans Eingemachte!
    Dann ist die Kaka wirklich am dampfen und die Aktionäre werden murren, bis Diekmann und seine Sklaven weg sind

  19. Avatar

    https://www.axelspringer.de/dl/19209217/Geschaeftsbericht_2014.pdf

    Bitte erstmal den Geschäftsbericht lesen. Die meisten Leser hier, denken Bild (Axel Springer) wäre dem Untergang geweiht.
    Wer finanziell so gut aufgestellt ist, den wirft mal ein Jahr mit weniger Auflagen nicht aus der Bahn. Zumal nächstes Jahr 1 Mio. Flüchtlinge dann die Bildzeitung kaufen ^^

  20. Avatar

    Schwein ertrank im Bodensee!!!

    Willst Du das Zeitgescheh’n erfassen,
    dich bestens unterrichten lassen,
    dann kauf Dir statt ’ner Chesterfield,
    lieber „Fünfzig Pfennig“-Bild.

    Menschenmord im Schneegestöber,
    Rattengift in Gänseleber
    Flugzeugabsturz – 13 Tote,
    Rabe war der Unglücksbote.
    Einbruchsdiebstahl im WC,
    Schwein ertrank im Bodensee,
    Untermieter totgeschlagen,
    Täter floh im Kinderwagen.

    Zweieinhalb – Millionen Leser,
    von der Donau bis zu Weser,
    Vater, Mutter, Greis und Knabe
    warten auf die Bildauflage.
    Hund biss Kind aus Eifersucht,
    Raubmörder ergriff die Flucht,
    Greis ein Auge ausgeschlagen,
    Helmut Kohl, der hat’s am Magen,
    Polizei verfolgt Sadist,
    Bauernlümmel warf mit Mist,
    Riesensummen unterschlagen,
    Kronjuwel im Mantelkragen.

    Hat der Leser dies erfahren,
    schlägt es ihm gleich auf den Magen
    jene Dinge die passieren,
    bringen ihn zum Phantasieren,
    hinter Zäunen, hinter Mauern,
    sind die Mörder die da lauern,
    um mit Messern, Dolch, Pistolen,
    ihn ins Traumland abzuholen;
    Doch am nächsten Morgen dann,
    schafft er Bild sich wieder an.

    Kind im Walde ausgesetzt,
    Amokläufer wird gehetzt,
    Liebespärchen nicht mehr sicher,
    aus dem Grabe kam Gekicher,

    Drohbrief an die Tür geklebt,
    nach dem Tode noch gelebt.
    Faruk nicht mehr aktuell,
    Ehedrama im Tunnel.
    Englands Frauen sind gut dran,
    kriegen Kinder ohne Mann;
    Von der Zeitung tropft das Blut,
    aber dennoch:

    Bild ist gut!

      • Avatar

        das Gedicht las ich erstmals in den 60iger Jahren.
        Mittlerweile gibt es mehrere Varianten.
        Die älteste ist scheinbar von 1959:
        http://www.rationalgalerie.de/home/danke-danke-danke.html

      • Avatar

        @ Brnno Wagner:Faruk wae König von Ägypten, bevor er von Nasser gestürzt und ins Exil getrieben wurde. Er war bei der Boulevard-Presse etwa so beliebt wie später der Schah von Persien. Ihm wurden viele Liebschaften nachgesagt.

  21. Avatar
    Sicherungbrennt am

    Man braucht es lange, um bis zum Kommentarschreibfeld runter zu scrollen!!! Das hat wohl anderen auch so wie mir den Abend versüßt!
    Ich seh die Herrschaften förmlich vor mir, mit der Leberwurststulle und dem Pappbecher Coke in der Hand. Merry Christmas, Ihr Weihnachtsmänner*innen aus der Tiefflieger-Abteilung der Schreibzunft!
    Kabelt doch mal zu Soros, vielleicht rückt der noch nen Truthahn raus, den ihr euch dann über nem Teelicht rösten könnt!
    Und nen supidupi Weihnachtswichtel habt ihr ja schon. DEN DIEKMANN!!!
    Andere Firmen müssen dafür erst noch den Weihnachtsmännerservice buchen.
    Also Kopf hoch, BLÖD, ihr schafft das!

    Danke, Compact, für meinen gelungenen Abend!
    (Ton aus. War das jetzt schadenfroh?) JAAAAAAAAAAAA

    • Avatar

      Da würde ich mich mal nicht zu früh freuen.

      Die Bild-Zeitung wurde von der CIA gegründet.

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/daniel-prinz/-bild-zeitung-wurde-von-der-cia-gegruendet-.html

      Ein Anruft beim Gründer in den USA und BILD hat keine Geldsorgen mehr.

      Der CIA wird ja so ein dolles Propaganda-Organ des Kapitalismus innerhalb der Besatzungzone BRD GmbH nicht einfach verwelken lassen.

      BILD ist wie eine US-NGO. Die kann nicht pleite gehen!

      Deswegen kommen die auch schon seit 1952 mit jeder noch so dicken Lüge davon.

      Immer schön geschütz von ganz oben wird das Gift verspritzt, nach meiner Meinung.

  22. Avatar

    Interview mit der ehemaligen israelischen Ministerin Shulamit Aloni:
    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=uW3a1bw5XlE

    • Avatar

      Älterer Artikel – aber dennoch wichtig zu wissen:

      “ Ehrung für den Vorstandschef der Axel Springer SE (u.a. BILD, WELT), Mathias Döpfner (51): Bei einem Festakt erhielt er am Dienstagabend den renommierten europäischen „Award of Merit 2014“ des jüdischen Ordens B‘nai B‘rith (dt: „Söhne des Bundes“). “

      siehe:
      http://www.bild.de/politik/inland/mathias-doepfner/award-of-merit-axel-springer-chef-ausgezeichnet-36335500.bild.html

      • Avatar

        Wikipedia-Artikel zu B’nai B’rith :

        https://de.wikipedia.org/wiki/B%E2%80%99nai_B%E2%80%99rith

  23. Avatar

    Das sind aber keine schönen Nachrichten für den STÜRMER, äh, ich meine für die BILD.

    Ich hätte da eine Idee, wie man die Auflage wieder hochbringen kann. Die Springer-Leute sollen doch das Blättchen auf ganz weiches, flauscheliges Papier drucken. Dann kann man das Schmierblatt wenigstens noch für einen anderen Zweck verwenden – dual use auf Neu-Deutsch sozusagen…

  24. Avatar

    Axel Springer’s „Grundsätze und Leitlinien“ sehen auch das Eintreten für die „soziale Marktwirtschaft“ vor.
    Nun, den sinn dieser Leitlinien können die Herrschaften der Axel-Springer-Gruppe in ihrer maßlossen Selbstherrlichkeit wohl nicht erfassen.

    Der Rundfunkbeitrag, eine Wettbewerbsverzerrung übelster Art, hätte von der BILD-Zeitung in entsprechnder Weise thematisiert werden müssen.
    Jetzt zahlen die Diekmanns und Döpfners eben den Preis für ihre Unachtsamkeit.

    Mit dem Abgang der BILD geht mehr als ein Schmuddel-Blatt verloren.
    Am meisten werde ich den unnachahmlichen Humor vermissen.

    Übrigens: „Ostzonen-Suppenwürfel bringen Krebs“

  25. Avatar

    Artikel : „Nach Abschuss von russischem Kampfjet: ARD und BILD verdrehen bewusst die Fakten “ :
    siehe:

    https://deutsch.rt.com/inland/35726-nach-abschuss-von-russischem-kampfjet/

  26. Avatar

    > Unser Informant ist ein Top-Insider.
    Entweder Broder („Welt“) oder Matussek (Ex-„Welt“).

  27. Avatar
    karlfriedrich am

    Das ständig fortschreitende Zeitgeschehen bestätigt es:

    „Putin attakiert Türkei“ – so die BILD nach dem Abschuss des russischen Kampjets. So herum also muss man’s sehen – das ist so plump und klumpig, mehr geht nimmer. Offenbar pfeift das Blatt auf dem letzten Loch, um irgendwie an Leser und Käufer zu kommen. So geht es halt, wenn man nicht von den fetten Einnahmen der GEZ zehren kann.

    Nein, im Grunde genommen sei es der BILD nachgesehen und dazu die kostenlose Empfehlung gegeben, einmal völlig andere Standpunkte aufzutun und zu vertreten. Vielleicht würden die schneller wieder die 2-Mio-Grenze erreichen, als ihnen lieb ist.

    Nein, die Gefahr geht von den immmer noch für seriös gehaltenen öffentlich-rechtlichen (!!! – da knickt doch jeder Zuschauer ein) Medien, die mit perfider Auswahl und Zusammensetzung der Nachrichten und hinterhältiger Wortwahl die tägliche Stimmung unter den Menschen bestimmen.

    Wenn da nicht angesetzt wird, kann es nur noch schlimmer werden.

  28. Avatar

    Wichtiger Artikel zur „Bild“ und zum Tod von RAIMUND HARMSTORF :

    http://www.guenter-wallraff.com/5schicksale.html

    • Avatar

      Morgen JO,
      also das hat mir das Wasser in die Augäpfel getrieben von dem Seewolf Harmsdorf. Ich hatte keine Ahnung was mt dem passiert ist, nur gewundert das man nichts mehr von ihm hörte!

  29. Avatar

    1,5 Millionen gedruckte „Bild“- Exemplare sind GENAU 1,5 Millionen ZUVIEL.

    Stattdessen braucht unser Land 1,5 Millionen Exemplare COMPACT.

  30. Avatar

    Sorry Leute,

    enschuldigt bitte meine Ausdrucksweise, aber es fällt mir nichts anderes ein.
    Ich hoffe das diese Drecksblatt pleite geht und sämtliche verantwortlichen Redakteure zur Rechenschaft gezogen werden. Bis zu langjährigen Haftstrafen. Ich mußt auch gerade stehen für meinen kleinen Handwerksbetrieb.
    ich weiß ein Hirngespinnst aber ich darf ja mal träumen dürfen.

    • Avatar

      Wladimir Putin ist ein Verlierer, und zwar für immer. Der heutige Tag markiert das Ende des Systems Putin. Deustchland hat vom Putin-Rußland auch nichts mehr zu erwarten – leider.

  31. Avatar
    Annabella v.Suki am

    Tja, Herr Diekmann, das kommt davon, wenn man Facebook Nutzer an der Pranger stellt und unerwünschte Hausbesuche macht. Diese Aktion ist nämlich gar nicht gut angekommen. Unabhängig davon, habe ich die „Bild“ noch nie gekauft, dafür war mir mein Geld zu schade.

  32. Avatar
    Bernhard Betz am

    Klaut die BILD-Zeitung nicht!

    Klaut die BILD-Zeitung nicht bei anständigen, konservativen oder rechten Kioskbetreibern.

  33. Avatar

    Man sollte sich auch fragen, welche Schlüsse man aus der Tatsache ziehen kann, dass gerade BILD auf einmal ihr Herz für Flüchtlinge entdeckt hat: eine zentrale Steuerung oder doch „nur“ Selbstgleichschaltung? Wurde in den transatlantischen Netzwerken wie der Atlantik Brücke (Diekmann ist langjähriges Mitglied) der Kurs der medialen Berichterstattung in dieser Fragen schon vorher vorgegeben (wie in so vielen anderen Fragen auch)?

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      @ MARCOM

      Warum machen Sie da das ? Fragezeichen hin?

      Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft

      Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.

      https://www.axelspringer.de/artikel/Grundsaetze-und-Leitlinien_40218.html

      Wobei mit Wertgemeinschaft die Gemeinschaft mit einer Elite gemeint ist, die vor allem an der US amerikanischen Ostküste konzentriert ist.

  34. Avatar

    Herrlich!

    Es gibt auch noch wirklich gute Nachrichten!!!

    Dazu hat auch das Compact-Magazin beigetragen!

    Ein schöner Grund, die Sektkorken mal knallen zu lassen!!

  35. Avatar
    karlfriedrich am

    Das „Hurra“ sollte leise ausfallen. Je mehr die gedruckte Presse, die m.E. sowieso keine Zukunft hat, an Bedeutung verliert, desto mehr werden die TV-Medien an Bedeutung gewinnen. Vor allem die GEZ-Programme, mit ihrem Kleber und all den anderen Wortkünstlern, die die tägliche Propaganda feindosiert betreiben. Dagegen habe ich die Springer-Presse als „beinahe“ harmlos empfunden.

    Die – egal was passiert – immer gleichen Ergebnisse bei Meinungsumfragen und Wahlen zeigen, dass überhaupt nichts gewonnen ist. Erst wenn der Bürger sich aus den Fangarmen der GEZ befreien kann und dadurch der Propaganda die finanzielle Basis nimmt, ist eine positive Änderung möglich. Möglich, nicht sicher. Wo ist die Partei, die solches auf ihre Fahnen, oder in ihr Parteiprogramm schreibt?

    Letztendlich nutzt es überhaupt nichts, wenn sich bei irgendwelchen Auflagen, aber nicht in den Köpfen der Wähler etwas ändert.

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      @ KARLFRIEDRICH

      Der GEZ-Spuk wäre auch ruck-zuck vorbei wenn die GEZ-Feindsender von dem leben müßten was die zahlen und die das gucken wollen.

      • Avatar

        Morgen KARLFRIEDRICH;
        herrlich Deine Einschätzung und so trefflich ! Wenn´s nicht Einigen aufgefallen wäre hätten Seh u. Hörgeschädigte auch zahlen sollen / müssen!

  36. Avatar

    Da kommt noch eine ganz andere Entwicklung als Erklärung hinzu: Früher hieß es: „Was ist das Werkzeug eines Bauarbeiters? – Ein Kasten Bier und die Bildzeitung!“
    Inzwischen ist der Hauptschulabsolvent sogar mit den großen Buchstaben überfordert oder er liest sowieso eher den Hürriet in Muttersprache. Auch das Mobiltelefon mit vielen Funktionen hat das Zeitungslesen bei den Jüngeren abgelöst.
    Der starke Einbruch kommt wahrscheinlich dadurch, daß sowohl die -pro amerikanische – Kriegshetze UND die Einstellung zur Flüchtlingsinvasion die älteren Stammleser vergrault hat. Ohne diesen Effekt hätte es wahrscheinlich nur länger gedauert und wäre langsamer gegangen. Da die Älteren in – subjektiv – unsischern Zeiten wie diesen auch Angst haben, daß ihr Geld immer weniger wert wird, die Rente nicht sicher ist, wird erst einmal gespart – und das kann man dann am ehesten bei der Zeitung, die erstens nicht mehr so wirklich auf meiner Linie ist und deren Nachrichten man sowieso per TV – das man bezahlen muß – ins Haus bekommt.

  37. Avatar

    Ich lese schon seid 20 Jahren keine Bildzeitung mehr. Grade letztens vor ein Paar Wochen sah ich die Werbung an einer Tankstelle ,Werbung mit einer Titelseite „Die lautet Kampfhund Biss Kind mehrmals …….“ Eine schreckliche Hetze gegen diese Armen Hunde. Kein Hund ist ein Kampfhund das ist und bleibt Unsinn

    • Avatar

      Ich habe jetzt schon mein 2. American Stafford, und noch nie hatte ich Probleme, es ist wirklich so, es liegt an der Halter wenn was schief geht, an der Erziehung, nicht an der Hund. Mein erste Staff hatte ich in Holland (bin Niederländer) mein zweite jetzt hier in Duisburg. Sie hat mit mir und meine Frau sofrt ihre VT-Test bestanden, von daher haben wir eine Leinen und Maulkorb befreiung. Aber leider ja, wenn was passiert wird eine Hetze gemacht durch die Presse, nur leider nicht nur durch Bild-Zeitung alleine, der WAZ macht auch mit (leider). Ich gehe auch immer gerne auf Mensche zu die interessiert sind an meine Amy und erklare sie die wahrheid über American Staffords und bekomme dann nur positive Feedback.

      Meine Amy können sie sehen auf: https://www.facebook.com/Amstaff.Amy

  38. Avatar
    Katrin Moriat am

    Ich schließe mich der Kritik von kiwi an. Sollte Bild aber wirklich dicht machen – ich werde sie sicher nicht vermissen. Zudem scheint sie ja, was den Sensationalismus angeht in compact erinnern würdigen Nachfolger gefunden zu haben 😉

  39. Avatar

    Ich finde es etwas daneben das man den Umstieg auf eine pro Flüchtlingspolitik als massiven Umsatzeibruch nimmt. Die Umsatzeinbußen fingen an als die Bild Kriegstreiberei unterstützt hat. Und aktuell brechen die massiv durch ihre aggressive *keine übertriebene Werbung, keine Bild* Politik ein! Man muss Bild nicht mögen aber zu suggerieren das die wegen ihrer pro Flüchtlingspolitk keinen Absatz haben, der ist ebenso nur auf Bild Niveau!

    • Avatar

      Kerberos, heisst ja nicht dass es FALSCH wäre. Aber der Gedanke, dass man damit STAMMLESER vergrault hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Den typischen Bildzeitungsleser habe ich durchaus als einen sehr Deutschen Typen vor meinen Augen. Die Bild hat doch auch keine Gelegenheit ausgelassen Gegen Ausländer, Arbeitslose – und irgendwie alle Minderheiten zu wettern.
      Auch wenn mir persönlich die Bild – dadurch, dass sie plötzlich ihr Herz für Flüchtlinge entdeckt hat, einen Tick sympathischer wird: Ich kaufe denen das einfach nicht ab! Es bestätigt im Grunde nur, was für ein verlogenes Drecksblatt das Ding ist.
      Seit der Adblocker-Sperre ist für mich die Bild zum Glück aus dem Netz verschwunden. Das war die einzig wirklich positive Aktion!

      • Avatar

        Auf ABP und dann auf „überall deaktivieren“ klicken. Schon läuft Bild wieder. Bild-Plus nur 99 Cent:
        http://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/musik/xavier-naidoo/darum-flog-er-wirklich-beim-esc-43519544,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

      • Avatar

        Will man das, Gabi?
        Ich bin ganz froh darüber, dass Bild weg ist!
        Die letzten 2 Geschichten über die ich mich nach einem Bild-bericht total aufgeregt hatte, waren erstunken und erlogen wie sich später herausstellte. Darauf kann ich verzichten.
        Ich nehme es als Geschenkt, dass der Mist raus ist. Warum sollte ich da den Adblocker deaktivieren? Jetzt GERADE! Bild-Filter für Lau! Ist doch gut!

      • Avatar

        Waren in dem Konkreten Fall etwa vor ziemlich genau einem Jahr zum Einen die Sache mit dem angeblichen Weihnachtsmark der zum „Wintermarkt“ werden sollte, hier bei uns in Berlin und kurz darauf verkündete die Bild noch dass in christlichen Kirchen Muslimische Lieder gesungen werden sollten. Hätte irgend n Politiker angeregt der aber schon Stunden später auf Facebook dementierte, die Bild hätte ihn in einem Telefoninterview einfach komplett reingelegt dass sich die Aussage so ergibt.
        Also beides Propaganda gegen den Islam.
        Brauchen wir sowas? ICH NICHT.

      • Avatar

        Ach das. Nein, der Weihnachtsmarkt in Kreuzberg war wirklich zum Wintermarkt umbenannt worden:
        http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/adventszeit-unchristlich-13304391.html

        Da hat BILD also nicht gelogen. Und das mit den Islam-Liedern im Weihnachts-Gottesdienst stimmt auch:
        http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/als-zeichen-gegen-pegida-muslimische-lieder-im-gottesdienst-13336584.html

        BILD hatte nur vergessen, daß Nouripour als Vergeltung auch Weihnachtslieder in der Moschee vorgesehen hatte. Vielleicht war diese Nachricht für einen Folgeartikel geplant gewesen. Es gibt also keinen Grund, BILD der Lüge zu bezichtigen und per Adblocker auszusperren!

        Ich schätze BILD wegen ihrer ergebnisoffenen Berichterstattung:
        http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/wladimir-putin/raetsel-um-abschuss-des-russischen-kampfjet-43550208,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

        Hoffentlich können sie bald wieder neue Leser hinzu gewinnen!
        http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-titelseite-der-sonderausgabe-48331915-42930316/2,w=559,c=0.bild.jpg

      • Avatar

        Gabi ich wünsche Dir wirklich, dass Du einen ehrlichen Job findest, wenn Die Bild dich entlassen hat.
        Mir ist das Thema jetzt nicht wichtig genug Dir die Gegenbeweise herauszusuchen.
        Es beweist mir aber nur die Dreistigkeit dieses Blattes wenn die Gratwanderung an der Grenze zur Wahrheit als Fakt verkauft wird mit dem einzigen Ziel Hass und Missgunst zwischen Kulturen zu sähen die seit 40 Jahren friedlich miteinander leben. Ich komme zufälligerweise aus Kreuzberg.
        Ich freue mich vor allem für unseren Youtuber Toby, dem es gelungen war innerhalb weniger Stunden das Geld zusammenzubringen um eine negative Feststellungsklage in Sachen Adblocker gegen die Bild anstreben zu können. Dem interessierten Leser sei daszu „Sempervideo“ empfohlen.
        ICH persönlich wünsche dem Blatt den Baldigen Gnadenschuss und verweise an der Stelle noch auf bildblog.de für Information über weitere permanente Lügenkampagnen der Bild.

      • Avatar

        Ich zitiere zum Thema Weihnachtsmarkt aus Bildblog.de – und ich kann es als Kreuzberger eben einfach bestätigen, DASS es so ist.

        Für die andere Geschichte sei auf die Facebookseite des Politikers verwiesen der den Mist mit dem Weihnachtsliedern laut Bild verzaft haben soll: Kurzum – auch alles reine Phantasie eines Bild-Lohnschreibers.
        Eigentlich doch traurig mit welchen billigen und fiesen Mitteln dieses Blatt Stimmung machen muss gegen ein friedliches Zusammenleben von Kulturen. Also wenn so ein MIst schon erfunden werden muss, kann es mit den Differenzen zwischen den Kulturen so schlimm ja nicht stehen.

        Hier der Originaltext zum Thema „Wintermarkt:

        […] Und um gleich zum Punkt zu kommen: Das ist alles Quatsch. Kein Kreuzberger Weihnachts- oder Wintermarkt musste sich umbenennen, und es hat sich auch keiner umbenannt. Es gibt auch keine Vorschriften oder Regeln dafür. Ob „Winter“ oder „Weihnacht“, ist den Behörden völlig wurscht. Jeder Markt heißt so, wie er will, und neu ist das alles auch nicht.

        Das „Winterfest am Mehringplatz“ gibt es schon seit 2012 und heißt seitdem so — ganz freiwillig, wie uns das Quartiersmanagement auf Nachfrage mitteilte.

        Auch die Sprecherin des „Kreuzberger Wintermarkts“, der in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet, erklärte uns, dass der Name uns das Konzept aus freien Stücken gewählt wurden. So steht es auch extra auf der Website […]

      • Avatar

        @Uli: Vielleicht solltest Du lieber mal die Quellen heranziehen, als blindlings dem „Bildblog“ zu glauben. Ich hab das BILD-Originaldokument zum Weihnachtsmarkt-Streit jetzt für dich rausgesucht:
        http://www.bild.de/news/inland/weihnachtsmarkt/haben-wir-nicht-alle-lichter-am-baum-38772108.bild.html

        Ein Musterbeispiel ausgewogener Publizistik, woran sich sogar manch ein COMPACT-Artikel noch ein Beispiel nehmen könnte. Bei drei Autoren (Jonas, Christian und Volker) aber auch kein Wunder. Und wenn Dir einige Formulierungen immer noch nicht gefallen sollten, dann kann ich nur sagen, Du bist ganz schön arrogant, eine Zeitung wegen zweier Artikel in einem Jahr zu beurteilen!

        Übrigens: Wenn mich BILD entlassen hätte, würde ich sie wohl kaum hier verteidigen, oder?

      • Avatar

        Sorry Gabi, Ausser einer Aufforderung meine Adblocker auszuschalten kann ich da nix sehen. Und das ist gut so!
        Der Service, das Internet von diesem Schmierblatt frei zu halten, wäre mir sogar ein monatlicher Obulus wert.
        Ach wo sind nur die guten alten Zeiten hin, als noch jeder einen „Bild Lügt“-Aufkleber auf dem Auto hatte und irgendwie jeder das Ding nur „wegen dem Sport“ mitnahm. Und das soll ja OK sein – aber guten Journalismus überlass mal den anderen meinetwegen gerne dem Bildblog und natürlich unsere Compact. Die Bildzeitung damit in Zusammenhang zu bringen treibt mir Tränen in die Augen.

        In Sachen „Wintermarkt“ hatte sich das Blatt definitiv zu weit aus dem Fenster gelegt. Auch wenn das Ding aufgrund juristischer Feinheiten meinetwegen nicht zu beantstanden war (vielleicht hätte es ja jemand darauf ankommen lassen sollen – Dreist genug war es): Ich hab sehr genau verfolgt wie das beim Leser ankam. Schätze genau im Sinne des Blattes, und hatte meine liebe Not ner verstörter Menschen zu versichern, dass die vermeintliche „Islamisierung“ tatsächlich noch nicht ein solches Ausmaß erreicht hat wie die BILD das versucht darzustellen, dass es in Berlin nicht „EINEN Weichnachtsmarkt“ gibt der nun aufgrund einer übergeordneter Instanz umbenannt werden musste sonderen dass es an jeder Ecke einen Weihnachtsmarkt gibt, EINER schon länger als „Wintermarkt“ bekannt ist und ein neuer nun eben auch als „Wintermarkt“ an den Start geht. Ebenfalls ohne jede Anweisung.
        Und das weiss ich eben in erster Linie NICHT „blind aus dem Bildblog“ sondern weil ich Kreuzberg sehr gut kenne.

        Wie es funktioniert hast Du hier ja selbst demonstriert: Du beweist einen Bildartikel mit einem FAZ-Bericht der sich auf die Bild bezieht.

        Wie gesagt gehe ich stark davon aus, dass Du für diese Diskussion bezahlt wirst – ICH leider nicht, weshalb es das für mich gewesen sein soll.

      • Avatar

        Das ist ja wirklich Kreuzberger Lokalpatriotismus pur, Uli. Ich würde dir gern aus Solidarität die Hälfte meiner Bezahlung abgeben …

      • Avatar

        Danke 🙂 Ja, wohne aktuell leider im Osten und vermisse mein Multikulti-Kiez wie Sau! Es mag mein Fehler sein – aber mir sind die Leute hier viel fremder als jeder Türke oder Araber aus meiner alten Gegend.
        Abgeben brauchst mir aber nix, nur dass ich halt meine Brötchen halt als Elektroniker verdiene und das Internet da oft eher hinderlich ist.
        War auch garnicht als Beleidigung gemeint sondern brachte vielmehr mein Erstaunen über soviel Loyalität zu einem Blatt zum Ausdruck, das zu dem Intellekt der Person einfach nicht passt 🙂

      • Avatar

        „Loyalität“ wäre auch zu viel gesagt, aber BILD und COMPACT überschneiden sich thematisch nun mal ziemlich oft:
        http://www.bild.de/politik/inland/isis/wie-gefaehrlich-wird-der-bundeswehreinsatz-in-syrien-43569696.bild.html

        Und solange es noch kein COMPACT-PLUS gibt, muß ich eben manchmal auf BILD zurückgreifen:
        www.bild.de/bild-plus/news/inland/waffenhandel/waffenhandel-darknet-tor-43570900

        Vielleicht hat BILD einfach ein Problem mit seinen Lokalbeilagen?
        Schon mal BZ probiert?

      • Avatar

        Ja, mit BZ liegst Du garnicht so falsch. Die ist schon ganz OK.
        Und klar – im Grunde wünsche ich NIEMANDEN, dass es ihm „schlecht geht“ – auch der Bild nicht und ich würde mir wünschen, dass die Situation als Chance gesehen wird etwas vielleicht grundlegendes zu ändern.
        Vielleicht ist der Leser – eben auch durch das Angebot im Internet mündiger geworden. Grosse, vielversprechende Schlagzeilen mit wenig Text dazu mag ein Erfolgsmodell gewesen sein das inzwischen aber kaum noch zieht. Wir kriegen derartige Schlagzeilen doch auf Wunsch im Minutentakt kostenlos auf’s Smartphone geklatscht dass man eben wirklich schon tools braucht, es zu unterbinden.
        Ich denke nicht, dass die alternativen Medien schon so weit sind, die großen Leitmedien zu ersetzen. Sie zwingen sie aber durchaus dazu, ihre Rolle möglicherweise neu zu definieren. Ob die Bild dazu bereit ist, weiss ich nicht. Gerade bei der Bild habe ich immer das Gefühl, sie verfolgen einen Auftrag. Sie versuchen durch die Auswahl der Beiträge, den Leser zu lenken. Möglicherweise sind das aber auch nur einzelne Leute, die sich innerhalb des Verlages eine gewisse Macht erarbeitet haben und diese missbrauchen, ihre eigene Ideologie zu predigen. Wenn ein Herr Broder zum Beispiel fordert man solle bei muslimischen Straftätern die Religion in allen Fällen mit angeben und man weiss, dass er selbst Jude ist, dann hat das ein „G’schmäckle“ wie wir Schwaben das nennen (bin in Berlin nur zugezogen 🙂 Würde ich nun fordern es bei Juden auch zu nennen, wäre ich ein Antisemit. Schwachsinn ist es natürlich in beiden Fällen (außer eben die Religionszugehörigkeit hat unmittelbar mit der Straftat zu tun – dann ist es natürlich wiederum in allen Fällen selbstverständlich von Belang).

        Gute Leute haben die zweifellos und damit auch das Potential neu durchzustarten.
        Die 4. Macht im Staat ist eine mächtige Verantwortung. Wichtig wären Medien die sich wirklich auf die Seite der Bevölkerung stellen. Diese eben nicht manipulieren, sondern ihre Interessen widerspiegeln. Schade dass unsere Medien die Totalüberwachung derart selbstverständlich hinnehmen. Da würde ich mir Medien wünschen die immer wieder Salz in die Wunde streuen. Geschichten die belegen, dass es eben rein GARNICHTS bringt (wir haben ja nicht weniger Kriminalität seit wir auf Schritt und tritt wie Ratten im Labor überwacht werden).
        Tatsächlich habe ich eher das gegenteilige Gefühl und erinnere an die Kampagne gegen Präsident Wulff. Begonnen hat das alles unmittelbar nach seiner Lindauer Rede auf der klar wurde, dass er den ESM nicht unterschrieben hätte.
        Aber wie gesagt – möglicherweise sind da nur wenige faule Eier, die aber durch die ganze Küche stinken und es ist mir unerklärlich wie man die über Jahre gewähren lässt. Hat nicht ein ehemaliger Bild-Mensch inzwischen auch den Spiegel heruntergewirtschaftet? Einzelne Typen die dann nicht zuletzt auch eine Menge Arbeitsplätze auf dem Gewissen haben die verloren gehen.
        Einen schönen Sonntag wünsch‘ ick Dir 🙂

      • Avatar

        Aus Schwaben, so so. Dann muß Berlin ja ein echter Kulturschock gewesen sein:
        http://www.muenster.de/~c-s/aldikarte.gif

        Die Alternativmedien haben grundsätzlich ihre Vorteile …
        http://www.spiegel.de/fotostrecke/spam-beste-bilder-6-fotostrecke-132352-18.html
        … und Nachteile:
        http://www.watson.ch/Digital%20&%20Games/Wissen/852678578-4-Gramm-CO%E2%82%82–Jedes-Mail–das-du-verschickst–w%C3%A4rmt-die-Erde-auf

        Du kannst die Erderwärmung auf BILD übrigens im Wetterbericht nachvollziehen, trotz Addblocker!
        http://www.bild.de
        Auch einen schönen Sonntag!

  40. Avatar

    Heißen Altpapierwaagen heute beschönigend „Scanner“?

    Remissions-Aufleger (m/w) in VZ f. d. Auflegen v. Zeitungen u. Zeitschriften an Scannerplätzen ab sofort gesucht, 5 T./Wo., Mü.Freimann […] Bewerbungen bitte an E-Mail: […]

  41. Avatar

    Na Endlich, wird ja auch mal Zeit…
    Seit mehr als 10 Jahren boykottiere ich schon die Bild…. Weiter so!!!! Bin richtig stolz auf euch alle… Kuss ihr seit klasse!!!

  42. Avatar

    Ein fettes Grinsen kann ich mir nicht verkneifen! Herzliche Gratulation!

    Nach all den Lügen der letzten 101 Jahre erkläre ich, Hans Kolpak, die Auflösung des gegenwärtigen Systems. Damit werden im europäischen Kontext folgende Entwicklungen erwartet:

    1. Politische Parteien sind unglaubwürdig und zu teuer.
    2. Parlamente sind unglaubwürdig und zu teuer.
    3. Politische Korrektheit ist unglaubwürdig und zu teuer.
    4. Die im Deutschen Kaiserreich praktizierte Gewaltenteilung zwischen Regierung, Parlament und Rechtsprechung wird wieder eingeführt.
    5. Die Umverteilungsbürokratie für Subventionen, Steuervorteile und Wahlgeschenke entfällt ersatzlos.
    6. Die Freiheit der Bürger, das Recht, nach eigener Fasson selig zu werden, wird wieder eingeführt.
    7. Der Staat, widmet sich hoheitlichen Aufgaben und überlässt alles andere privaten Organisationen.
    8. Gold und Silber als Geld, die Monarchie als Staatsform, die Rückbesinnung auf das eigene Volk, Verlässlichkeit, Familie und Bildung werden wieder eingeführt.
    9. Das Einfache funktioniert, wird von allen verstanden und bedarf keiner Umerziehung.
    10. Staatstragende Theorien sind nur durch „strenges Denken“ zu ermitteln.

    http://www.dzig.de/Perspektiven-fuer-Deutschland

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    • Avatar
      Manfred Redel am

      Ich finde, daß Sie auf Ihrer Seite zu klischeehaft argumentieren. Die DDR war bis zum Schluß zahlungsfähig, die Aussenverschuldung belief sich auf 19,8 Milliarden Valutamark. Die BRD war zum gleichen Zeitpunkt mit 1 Billion DM verschuldet.

      Während der Westen auf schnelle Rotation des Konsums gesetzt hat, war die DDR auf Grund der Ressourcenknappheit gezwungen, einen nachhaltigen Kurs einzuschlagen. Kühlschränke mußten 25 Jahre halten, Glühbirnen 50.000 Stunden.

      Was die Revolte in der DDR angetrieben hat, war der Wunsch nach Teilhabe am westlichen Konsumterror. Und der rast wie ein Formel 1 Pilot ohne Bremspedal unweigerlich gegen die Wand. Der Planet läßt sich nicht bis in alle Ewigkeit ausplündern.
      Wir erleben die Endphase der Ölkultur. Die war nur 150 Jahre lang, aber verantwortlich für die größte Verwüstung der Menschheitsgeschichte.
      Fürs Öl gibt es keinen Ersatzstoff. Deshalb führt der Westen im Orient die vielen Kriege. Er muß den Wohlstand aufrecht erhalten, um nicht von innen zerstört zu werden.

      Es gibt keine größere Sünde als viele Wünsche.
      Es gibt kein größeres Übel als kein Genüge kennen.
      Es gibt keinen größeren Fehler als haben wollen.
      Laotze

      Nach dem Wirtschafts-Crash werden wir alle ziemlich dumm aus der Wäsche schauen. Einen interessanten Vergleich lieferte ein Kritiker der Ölindustrie: Der Wunsch, auf dem Mond zu landen, war im Bereich des Möglichen. Wenn Kennedy gefordert hätte, in 10 Jahren sollen 100.000 Menschen in Bungalows auf dem Pluto leben, dann hätten die USA das wohl nicht erreicht. Und an diesem Punkt stehen wir heute: wir sind in keiner Weise auf das Kommende vorbereitet. Das hätten wir vor 50 oder 80 Jahren schon bedenken müssen, mit der Industriealisierung und dem Raubbau an der Natur wird das nicht lange weiter gehen. 10, vielleicht 20 Jahre sind viel zu eng. Selbstbeschränkung wäre angesagt. Und die müßte unglaublich ausfallen.

    • Avatar

      Alles ok außer das wir einen Kaiser brauchen. Der ist genau so korrupt wie seine Kollegen in den herrschenden Monarchien.

      • Avatar

        Wen es interessiert: Die Jahre Wilhelms II. waren in puncto Wohlstand und Wohlfahrt weder vorher noch nachher erreicht. Die BRD ist nämlich ein Pleitestaat und eine Bananenrepublik, die DDR ein Rohrkrepierer im internationalen Sozialismus. Lediglich die fleissigen und tugendhaften Menschen in den [jetzt noch] „neuen Bundesländern“ haben die DDR zur Nummer 1 im Warschauer Pakt gemacht. Die Macht von Sozialismus ist BEGRENZT.

        Deutschlands großer Sprung nach vorn – Das vergessene Goldene Zeitalter: Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur im Deutschen Kaiserreich

        Im Kaiserreich unter Wilhelm II. erlebte Deutschland eine Glanzzeit; sie endete erst 1914 jäh mit Beginn des 1. Weltkrieges. Bis dahin gab es bahnbrechende Erfolge in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur – und Deutschland wurde zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht der Welt. Heute verbinden wir mit diesem sprichwörtlich Goldenen Zeitalter in erster Linie Militarismus und Untertanengeist – ein leichtfertiges und grotesk eindimensionales Urteil, wie die folgenden Fakten zeigen.

        Links zu den Quellen sind auf meiner Internetseite

        ZUR KORRUPTION:
        Besser ist ein Staat mit Selbstverwaltung und mit bürgerlichen Freiheiten. Die allgegenwärtige Einmischung in alle Lebensbereiche durch Juristen, Parteien und Bürokraten hat nichts mit dem kumulierten Willen einer Nation zu tun, sondern kennzeichnet eine Massengesellschaft, der sich der Einzelne unterzuordnen hat. Das ist totalitär.

        Beleg dafür ist die Staatsquote von 50 bis 80 Prozent. Die Überlegungen hierzu weichen voneinander ab. 5 bis 10 Prozent wären menschengerecht und reichen für einen Nationalstaat aus, der sich einigen wenigen hoheitlichen Aufgaben widmet und alles andere privaten Organisationen der ZivilGesellschaft überlässt. Er braucht kein Geld mehr für Wahlgeschenke, weil es keine Parteien, Lobbyisten und Stiftungen mehr gibt, die eine politische Richtung gestalten.

        Die heutigen Doppelbesetzungen durch fachliche und politische Führungskräfte sind ein selten dämliches Schandmal und einer freien Gesellschaft nicht würdig. Nun, lieber Leser, überlege bitte mal vor dem Einschlafen, welche sinnvollen Regierungsformen überhaupt in Frage kommen.

        Die „guten“ Monarchien hatten alle Selbstverwaltung – auch in China. Ein anständiger Kaiser kümmert sich zuallererst um die Staatsgrenzen, damit es seinem Volk gut geht und er wegen Demenz zurücktreten kann. Die „schlechten“ glichen eher einer Ausbeuterorganisation wie der BRD, und deren Kaiser legten sich vorzeitig zu ihren Vätern. Auch bei den Diktaturen gibt es Qualitätsunterschiede. Demokratie ist Lobbyismus in Reinkultur auf Kosten des Volkes. Man gibt seine Stimme in der Urne ab, sagt Ja und Amen zur Mutter der Nation und schweigt wie auf einem Friedhof.

        UN-Statistik – Zuwanderer auf dem Weg nach Europa:
        Animation mit den einströmenden Menschenmassen
        http://www.dzig.de/Zuwanderer

        Hans Kolpak
        Goldige Zeiten

  43. Avatar
    Bernhard Betz am

    Wie sich Bild zum führenden Lügen-Medium entwickelt hat,

    Ich verstehe diesen Satz nicht.

    Welche Entwicklung? BILD war doch nie was anderes als das führende Lügen-Medium. Das ist Springer, der Name bürgt für diese Qualität.

    Springers Die Welt fährt ja einen ähnlichen Schlingerkurs. Einerseits will sie konservative Kunden ansprechen und ist antiislamisch. Andererseits ist sie auch voll vom Willkommensjounalismus der übelsten Sorte. Nur hat Die Welt nie für Profit im Springer Konzern gesorgt.

    Hoffen wir, daß diese gute Nachricht zu BILD auch am Markt ankommt.

    https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/chart.html?timeSpan=5Y&ID_NOTATION=144485#timeSpan=SE&e&

  44. Avatar

    Es gab ja schon zum 5. Nov. die Meldung das Kai Diekmann abgelöst wird von Tanit Koch. Herr Diekmann bleibt aber als Herausgeber und speziell für die Markensteuerung der Bild Angebote tätig. Heisst eigentlich, in der Werbung kann man ihn gebrauchen ! Hier der Artikel..http://www.welt.de/kultur/medien/article148464788/Bild-Zeitung-wird-erstmals-von-einer-Frau-gefuehrt.html

    Mag sein das Tanit Koch einen besseren Kurs vorgibt, wenn sie denn erst tätig wird. Aber, wir glauben doch auch an den Weihnachtsmann. Mit dem Anspruch führender Digital-Anbieter zu werden, da muss aber noch enorm gearbeitet werden, so wie bisher wird das nichts ! Ich hoffe das sie unsere Frau Merkel in Kritik nimmt und nicht dieses Einerlei aus Ei ei ei übernimmt. Wir werden sehen und lesen.

  45. Avatar
    Andrea Lowitsch am

    Psychologie „unterste Schublade“ scheint sich halt LOBENSWERTERWEISE immer mehr zum „Ladenhüter“ zu entwickeln! – WEITER SO, BLÖÖÖD!!!

  46. Avatar

    Lieber Jürgen, wo ist mein Kommentar zum Thema. Ich hoffe nicht es beginnt wie in der Bild. Lach !

  47. Avatar

    Da braucht es keinen Salafistenbart um die Richtung vorzugeben. Politisch zieht die Bild genau so wie unsere grün rot schwarze Regierung an einem Strang. In vielen Artikeln erkennt jeder sofort was suggeriert werden soll. Heute ganz groß, unsere Frau Merkel bekam „Standing Ovations“ und ein klick weiter „Flüchtlinge nähen sich den Mund zu“ ! Die Botschaft ist täglich völlig klar, pro Merkel und ihrer Politik, gleich was die eben macht. Ich konterte bei einem anderen Artikel, weil ja zu diesen Artikeln immer keine Kommentare zugelassen werden. Ich schrieb bei einem Artikel an anderer Stelle,..“ die Botschaft ist nur zu klar und das sie doch noch an ihrer politischen Einstellung arbeiten sollen oder die -Axel spring vom Hochhaus Möglichkeit anwenden sollten“. Mein Leserkommentar wird sicherlich gelöscht radiert oder mein Username wieder einmal gesperrt. ja das geht nämlich immer so, wenn man wohlformulierte Kritik an unserer Bundesregierung in der Bild schreibt. Da fragt man sich nicht mehr, wie es möglich ist das auf die Menschen so offensichtlich eingewirkt werden kann, da ist man sprachlos ! Wenn aber Demokratie zu einer Farce wird, dann setzt das Grundgesetz Artikel 20 Abs. 4 schon an nämlich das Widerstandsrecht für jeden Demokraten.

  48. Avatar

    Kannt mir einer verraten wer die Bild als informationsquelle nutzt? Wer ist so blöd? Die Bild hat seit Jahren nichts mehr mit seriösem Journalismus zu tun. Wer es heute noch nicht gerafft hatder mache mal die Augen auf! Was sieht man dann auf der Internetpräsenz der BILD? Erotische Inhalte gegen Bezahlung!!!!!!!! DAS IST DIE BILD!!!
    Mehr als die hälfte der BEiträge die durch Bildplus gesperrt sind haben erotischen Inhalt!

    • Avatar

      Hallo Maximabose,

      das ist eine gefährliche Unterschätzung der Reichweite und der Meinungsbildung durch dieses Medium. In der Propaganda, in der kommerziellen Ausprägung Werbung genannt, geht es darum unterbewusst Inhalte und Meinungen zu transportieren. Ein wichtiges Element ist dabei die permanente Wiederholung, wie z.B. durch die Tagesschau, heute oder die Aktuelle Kamera. Ich empfehle dazu das Buch „Propaganda – Die Kunst der Public Relations“ von Edward Bernays.

      Viele Grüsse,

      HvH

  49. Avatar
    Amancian Syndjenshmaith am

    Dieckmann für BILDungsresistente: „Wir sind Schwanz!“
    MAULHUREN-LÜGENPRESSE halt die Fresse!
    Bistu Voll-BILD!
    http://www.taz.de/uploads/images/684×342/schwanz.jpg

  50. Avatar

    Liebes COMPACT Magazin Team,

    die Steigerung der Auflage von über 100% auf rund 70’000 Exemplare ist sensationell! Sie glauben gar nicht wie sehr mich das freut – für sie, aber auch für die deutsche Öffentlichkeit. Ich möchte Ihnen von ganzen Herzen zu diesem grandiosen Erfolg gratulieren.

    Wer an der diesjährigen Freiheitskonferenz in Berlin teilgenommen hat, kann erahnen, welches Arbeitspensum die ganze Belegschaft des COMPACT Magazins in den vergangenen Wochen zu stemmen hatte. Die Konferenz mit über 1’000 Teilnehmern, die reguläre Monatsausgabe „Endstation Bürgerkrieg“, die Spezial-Ausgabe „Asyl. Die Flut“, Compact TV, die Webpräsenz, die Bearbeitung der Abo-Aufträge – das alles war sicherlich ein personeller Kraftakt, der an die Substanz ging. Dafür mein herzliches Dankeschön an das ganze Team – großartige Arbeit!

    Mein Dank gilt aber auch an die Referenten der Freiheitskonferenz und die Hoteliers, die sich nicht haben einschüchtern lassen und zum Teil persönlich attakiert wurden. Hier denke ich an Frau Susanne Winter von der FPÖ und den Spitzenkandidaten der AfD in Sachsen-Anhalt André Poggenburg, dessen Betrieb und Wohnhaus während der Teilnahme an der Konferenz verwüstet wurde, weil er demokratische Grundrechte wahrnahm.

    http://www.alternativefuer.de/2015/10/26/betrieb-und-wohnhaus-von-afd-vorstandsmitglied-poggenburg-verwuestet-brandanschlag-auf-das-auto-von-afd-stellvertreterin-von-storch-veruebt/

    Diese Anstrengungen haben sich aber gelohnt. Mit einer Auflage von 70’000 Exemplaren – zum Vergleich, die taz hat 53’000 und EMMA rund 43’000 – wird es immer schwieriger werden die Wahrheit tot zu schweigen und die dreiste Regierungs-Propaganda aufrecht zu erhalten. Vielleicht wird das COMPACT Magazin dann bald auch etwas prominenter am Kiosk platziert, denn auf meinem Rückflug von Berlin in meine Heimatstadt habe ich im Zeitschriftenladen am Flughafen Tegel Ausschau nach dem COMPACT Magazin gehalten. Ich bin fündig geworden – in der Schmuddelecke ganz hinten im Laden direkt unter dem Playboy. Da musste ich herzhaft lachen. Dazu hätte die Schlagzeile „Die neue Freizügigkeit in der politischen Berichterstattung“ gut gepasst.

    Viele Grüsse,

    HvH

  51. Avatar
    Wolferl der Viennator am

    Freunde aus Italien haben mich heute drauf angesprochen, was denn in diesem verrückten Deutschland los sei und … wer ist eigentlich dieser Elsässer, über den ich schon öfters erzählt habe? Ich konnte mich nicht für eine Antwort entscheiden, und beschrieb ich ihn dreigeteilt – in der Überzeugung, dass jede einzelne Betitelung ihn treffend charakterisiert, aber keine eine vollständige Beschreibung zu geben vermag.

    Jürgen E. ist der wichtigste deutschsprachige Publizist.
    Jürgen E. ist ein deutscher Revolutionsführer.
    Jürgen E. ist dermassen links, dass die sich links dünkenden Linken überfordert sind, sich dessen gewahr zu werden.

    Fazit: Jürgen E. schreibt Geschichte. Ich weiss es, und er auch, so wie ich ihn kenne.

  52. Avatar

    Da kommt noch mehr:
    SPIEGEL kann demnächst die Miete von € 42,00 / m² Nutzfläche monatlich nicht mehr zahlen, die mit der Robert Vogel KG für den maßgeschneiderten Neubau an der Ericusspitze in der Hamburger Hafencity vereinbart wurden.
    Mal sehen, wer nachschießt. Die sonst probate Drohung mit Insolvenz und Auszug dürfte sich wohl verbieten.

    • Avatar

      Vielleicht gibt’s ja eine kleine Finanzspritze von den U.S. Freunden für die nachhaltige U.S. A.kriecherberichterstattung des Spiegels.

  53. Avatar

    >So ist die Auflage der Bild unter Chefredakteur Kai Diekmann von 4,2 Mio auf 1,5 Mio Exemplare abgestürzt.

    Wow, was für eine brisante Info! Das sind die offiziellen IVW-Zahlen, komplett öffentlich.

    >Die Bild hat nicht mal mehr Geld für die Weihnachtsfeier der Belegschaft.

    Vielleicht sollte der Informant oder „Compact“ mal vorher googeln: http://meedia.de/2015/10/22/auch-vorstaende-sind-menschen-weihnachtsfeier-bei-axel-springer-findet-nun-doch-statt/

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      @ STEPHAN DÖRNER

      „Vielleicht sollte der Informant oder „Compact“ mal vorher googeln:“

      Vielleicht sollten Sie diesen Compact Artikel mal vorher komplett durchlesen sollen. Denn das steht da drin:

      Jetzt wird die Weihnachtsfeier tatsächlich stattfinden: aber nicht in einem schönen Hotel mit Big Band und Büffett

    • Avatar

      Lieber Forist Stefan Dörner: Im Artikel steht auch nichts anderes drin. Die Weihnachtsfeier wurde – nach das BIlD-Management kalte Füße gekriegt hat – wieder terminiert.
      Allerdings nur mehr in einer Spar-Version auf dem Flur.

      Wer lesen kann, ist manchmal echt im Vorteil…….

  54. Avatar

    jeder von uns sollte wenn er im supermarkt ist die bild-zeitungen verstecken zb. unter anderen zeitungen legen oder ganz wo anders hin , mache ich auch schon

  55. Avatar
    Volker Spielmann am

    Die hiesige Lizenzpresse wird sich wohl bis zum bitteren Ende für die Scheinflüchtlinge begeistern

    Das würdelose Betragen der hiesigen Lizenzpresse erinnert stark an das der marxistischen Presse in Mitteldeutschland während der letzten Wochen und Monate vor dem Sturz der marxistischen Tyrannenknilche. Diese nämlich hörte nicht auf sich für den sogenannten Aufbau des Marxismus zu begeistern, den marxistischen Klassenkampf zu verkünden und die Widersacher der marxistischen Tyrannenknilche mit allerlei schlimmen Namen und bösen Worten zu belegen, während die Anmaßung ihre Meister um sie herum zusammenbrach. So nun auch die Lizenzpresse: Unermüdlich trommelt diese für die Aufnahme der Scheinflüchtlinge, versucht dem Volk einzureden, daß man Einwanderung brauche und beschimpft die Gegner der Scheinflüchtlingsschwemme auf jede erdenkliche Weise, während die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat immer mehr zusammenbricht, sich das Volk scharenweise von der Lizenzpresse abwendet und die Parteiengecken ihren Abgang vorbereiten (die Pfarrerstochter soll ja nach Paraguay fliehen wollen).

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  56. Avatar

    Selbst die Weihnachtsfeier wurde gestrichen? Oder heisst es mittlerweile nicht gar „Winterfeier“? Sachen gibt´s! Alu Akku

    • Avatar

      Nein, das heißt nicht „Winterfeier“, sondern Jahresendfeier!
      So ist es schön korrekt und Mutti Merkel freut sich.

  57. Avatar

    diese Bild gegen die BILD ist doch selbst ein Lügenbild. Es wird 100 Mio Verlust angepriesen, was sich im Artikel als 100 Mio weniger Gewinn herausstellt – ein deutlicher Unterschied.
    Hier wettert das compact-Magazin gegen die BILD und macht im selben Zug mit der gleichen dummen Masche Werbung für sich selbst.
    Aufmerksamkeit um jeden Preis, auch wenn man dafür seine Seele verkauft.
    „Seit 2001 ist die verkaufte Auflage von 4,2 Millionen am Tag auf 1,5 Millionen abgestürzt.“
    glaube die meisten Zeitungen haben deutlich mehr Rücklauf in den letzten 14(!!!) Jahren erlebt – und daran ist nicht die Lügenpresse, sondern das Internet und Smartphones schuld.
    2001 hat sicher noch keiner „refugee welcome“ gerufen oder geschrieben

    • Avatar

      Kann ich nachvollziehen was Du sagst. Trotzdem denke ich, dass ich nicht der Einzige bin, der die Zahl instinktiv richtig interpretiert hat – auch wenn Betriebswirtschaftlich vielleicht falsch ausgedrückt.
      Okay, Kritik ist wichtig und vielleicht kommt ja an, was Du sagst. Es sind ja in der Tat genau NICHT die reißerischen Überschriften (mit oft nix dahinter) die wir brauchen. Da stimme ich Dir zu.
      Lass es uns sarkastischen Seitenhieb eben genau auf die Bild interpretieren, die so ihre eigene Medizin zu schlucken bekommt und uns einfach mal ne Runde freuen.
      In der Tat brauchen wir in der aktuellen Situation – mit dem Wissen von seinen vermeintlich Verbündeten Totalüberwacht zu werden wie eine Ratte im Labor – doch sicher kein Blatt das meines Wissens nicht negativ über die USA berichten darf sondern Medien die auch in diese Wunde maximal Salz streuen.

  58. Avatar
    Andreas KandiS am

    Da war doch von Anfang an klar !
    Ein linker kauft sich doch nicht die Bild Zeitung,der ist genauso irre wie die Kanzlerin.
    Erst hetz man gegen Griechenland mit den dritten Hilfspaket und dann gegen die sogenannten “ Rechten “ , so das man hier am besten Kai Diekmann an den Prnger stellen sollte.
    Wäre schön wenn sich der selbsternannte Stürmer endlich den Todestoß gibt.
    Dann mache ich einen Artikel auf,…. “ KandiS sprach zuerst mit der Bild Zeitung “ * mmmhhhuuuuuaaaaa *

    • Avatar

      Sorry, aber mit „Links“ oder „Rechts“ hat das alles wenig zu tun:
      Die Bild hetzt grundsätzlich gegen jeden und alles – und zuletzt nun halt auch gegen die eigenen Kunden. chapeau!

  59. Avatar

    Doppelten Glückwunsch! Für die Verdoppelung der Auflage als auch für die Versenkung von BILD! (:

    Das ich das noch erleben darf.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel