„Hetzjagden“ in Chemnitz – Die Entstehung einer Medienlüge

50

Von der Bundeskanzlerin bis zu den Mainstreammedien: Alle behaupten, in Chemnitz habe es Hetzjagden auf Migranten gegeben. Der Beweis: Ein fragwürdiges Video von der Antifa.

Bundeskanzlerin Merkel sprach in ihrer Rede zu Chemnitz von „Hetzjagden“ auf Migranten. Wörtlich: „Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, Zusammenrottungen“. Damit wiederholte sie eine Behauptung, die von Mainstreammedien schon seit vorletztem Sonntag (26.08.2018) verbreitet wurde. Auf besagte Videoaufnahmen hatte bereits Regierungssreicher Steffen Seibert hingewiesen:

„Was gestern in Chemnitz zu sehen war und stellenweise auf Video festgehalten wurde (…), das hat in unserem Rechtsstaat keinen Platz. Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens und anderer Herkunft“ werde man nicht hinnehmen. Um welche Videos handelt es sich? Zunächst einmal verweisen alle Spuren nur auf EIN Video und das stammt von der Organisation „Antifa Zeckeniss“. Zumindest ist es das einzige, dass von der ARD als Beweismaterial ausgestrahlt wurde:

Darauf sind locker zusammenstehende Männer zu sehen; einer rennt drohend auf einen Passanten zu, schreit etwas von „Kanaken“. Der Bedrohte flieht. Eine Frau ist mit dem Satz zu hören: „Hase, du bleibst hier… Du bleibst hier.“ Eine widerliche Pöbelei. Aber von Gröhl-Hanseln verscheucht zu werden, die dem Beschimpften weder hinterlaufen noch auf ihn einprügeln – das lässt sich nicht unter „Hetzjagd“ subsumieren.

Außerdem stellt sich die Frage nach der Echtheit des Videos. Wenn es ein Antifa-Video war, sollte etwa ein Antifant sich dermaßen nah an „Rechtsextreme“ herangetraut haben, dass er so nah filmen konnte? Sollten die Pöbeler sich von einem Antifanten in Ruhe filmen lassen, während sie eine Straftat begehen? Waren die Männer auf dem Video überhaupot „Rechtsextreme“ oder auch nur „Rechte“? Gehörten sie in irgendeiner Weise zu den Protestlern in Chemnitz? Man könnte die Fragenkette noch verlängern.

Unter den 800 Demonstranten am 26.08. in Chmenitz ließen sich zwar ca. 50 gewaltbereite, rechtsextreme Hooligans ausmachen, dennoch ist keinerlei Hetzjagd dokumentiert. Hinzu kommen weitere Fragen: Wieso ist an diesem Tag kein einziger durch Hetzjagd verletzter Migrant in der Unfallstation eines Krankenhauses aufgetaucht? Zumindest gibt es darüber keinerlei Meldung.

Nachdem die Mainstream-Medien, gestützt auf das „Antifa Zeckebbiss“-Video, kräftig Rufmord an den Protestkundgebungen betrieben haben, kamen zwei gewichtige Gegenstimmen zu Wort:

Unabhängigen Journalismus unterstützen – Abo abschließen – Prämie kassieren

Wolfgang Klein, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen, erklärte auf Anfrage von Publico schlicht und ergreifend: „Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“. Gleiches sagt Torsten Kleditzsch, Chefredakteur der Freien Presse, der mehrere Reporter an diesem Sonntag vor Ort hatte: „Eine ,Hetzjagd‘, in dem Sinne, dass Menschen andere Menschen über längere Zeit und Distanz vor sich hertreiben, haben wir aber nicht beobachtet. Wir kennen auch kein Video, das solch eine Szene dokumentiert.“ Nichts anderes berichtet auch die Polizei von Chemnitz. Aber die Mainstream-Propaganda vertraut lieber den Antifa-Medien. Und die Bundeskanzlerin tut es ihnen gleich.

Über den Autor

50 Kommentare

  1. DerSchnitter_Maxx am

    Das Regime und die Regime-Medien haben fertig … ERBÄRMLICH – ARMSELIG – VERLOGEN – GEISTESGESTÖRT ! Der innere Feind, mit seinen stetig gleichen Methoden die Deutschen zu verunglimpfen … und stets mit manipulierten Bildern, in die böse rechte Ecke zu stellen … zeigen auf, dass dieses elendige Gelumpe keinen Hauch von Menschlichkeit oder Mitgefühl besitzen … und Hass bei jeder Gelegenheit gegen die Deutschen säen – ABARTIGER geht’s nicht !!!

  2. Die ganze Luege ist der Staat BRD ………….. von Anfang an begleiteten braune Faschisten bis spaet Anfang der 70-iger Jahre dieses Lumpengebilde der Amerikaner,die ja willfaehrige Helfer brauchten fuer ihre Hausordnung ,in der noch bis heute die Pleiteamerikaner volle Hausherrenrechte haben.

    Heute sind sie alle Demokraten wettern auf braun ……. Praktizieren aber selbst schon diktatorische Strukturen….. beluegen,betruegen das Volk,das angeblich alle Herrschaft hat. Mit Merkel haben sie eine willfaehrige Diktatorin gefunden,die Erfahrung und Charisma fuer diese Aufgabe mitbringt.

    • DerSchnitter_Maxx am

      Charisma ..? Herrje … vieleicht Talent und verlogene Übung … aber kein Charisma …

  3. Moin zusammen,

    hört bitte mit diesen unsäglichen Einteilungen in Ossi und Wessi auf, ihr macht euch damit nur lächerlich!

    Ihr seid ein Volk! Verstanden? Diese Ausgrenzungen mußte ich auch lange von meinen türkischen Landsleuten über mich ergehen lassen, die die Qualität und den Charakter eines Menschen an der jeweiligen Region bzw. Religion festmachen!

    In diesen Zeiten ist es doch um so wichtiger zusammen zu stehen, eine Einheit zu bilden und dem Unheil die Stirn zu bieten! Wie soll das funktionieren, wenn wir uns ständig auseinander dividieren lassen?

    Ein treffendes Zitat des Tschechischen Präsidenten Milos Zeman:

    "Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.‘‘

  4. Selbst wenn es Hetzjagden einzelner Täter gegeben haben sollte, so soll sich der Rechtstaat darum kümmern. Was allerdings seitens der Regierungsclique und gleichgeschalteten Medien geschieht, ist die unzulässige politische Instrumentalisierung solcher Taten (die Polizei vermerkt 37 Straftaten bei 8000 Teilnehmern) die bisher juristisch unbewiesen sind, zur Diffamierung des grundgesetzlichen Rechts der Meinungsfreiheit und des Versammlungsrechts aller Deutschen, von 8000 Teilnehmern die friedlich ihr Grundrecht wahrnahmen, der Diffamierung des politischen Gegners, einer Partei die in demokratischen Wahlen im Bundestag vertreten ist, bis hin zu Aufrufen den politischen Gegner mit Hilfe der Staatsmacht (Verfassungsschutz) mundtot zu machen.
    Das sind Methoden wie sie in jeder Diktatur üblich sind und insofern ein Bestreben gegen die freiheitliche Grundordnung und die müssen daher ein Ziel der Beobachtung durch den Verfassungsschutz sein.

  5. Es wird wohl dabei bleiben. Die Einzigen,die in diesem Volk noch Eier in der Hose haben,sind die Fußball-Hooligans. Die haben zum Ausgleich kein Hirn im Kopf. Der Rest sind die Nachkommen von Leuten,die 1918 die Gewehre wegwarfen und "nie wieder Krieg "schrien. Mit diesem bis heute gültigen Programm ist man natürlich kriegsgewohnten Invasoren hilflos ausgeliefert. Pazifisten bekommen jetzt,was sie verdienen.

  6. Die Linken diskutierten in den 60ern des vorigen Jahrhunderts die Frage,ob Gewalt gegen Sachen legitim wäre, gegen Sachen, wohlgemerkt. Inzwischen ist die Diskussion beendet,heute ruft sie ganz selbstverständlich zu Totschlag und Körperverletzung usw. auf und praktiziert diese auch. Nun, nicht alle Linken,aber doch deren Aventgarde, mit stillschweigender Billigung der anderen. – Jetzt,wo zum ersten Mal in Afterdeutschland politische Entwicklungen der Rechten die gleiche Debatte aufzwingen, ist dieses Forum sinnlos,wenn diese Debatte von vornherein abgewürgt wird.

  7. Das wirklich erschreckende ist wie höcke pegida und co ein Verbrechen ausschlachten. Man bekommt das Gefühl nicht los sie hätten nur drauf gewartet

    Die Angehörigen Haben sich deutlich davon distanziert und möchten nicht dass ein paar Knallkörper dies für ihre Zwecke nutzen….zumal das Opfer halb Kubaner Also Nachkomme eines Immigranten ist wogegen hier dauernd Stimmung gemacht wird und wurde….erkundigen Sie sich doch mal bei seiner Familie wie es ihm manchmal mit den deutschen ergangen ist

    Es spielt keine Rolle ob links rechts oder oben und unten aber was sie den Angehörigen und den Opfern antun ist erbärmlich

    Kein Wunder dass sich die Masse der deutschen nur angeekelt von ihnen abwendet….so wird auch hiervon nicht viel übrig bleiben

    • Nopasaran, Nomen est Omen, und es könnte für sie nicht schlechter sein,denn sie sind schließlich doch durchgekommen und die Schöpfer dieser großspurigen Parole standen ohne Hosen da.

    • @ NOPASARAN

      Stellen Sie bitt Ihr Weltbild einmal vom Kopf auf die Füße.
      Es sind doch Merkels Propagandamedien, die dieses Verbrechen
      ausschlachten, als hätten sie nur darauf gewartet.

      Das bestürzende daran ist, dass der Mord gar nicht
      mehr interessiert, sondern nur die Reaktion darauf.
      (Bitte Ursache und Wirkung nicht verwechseln!)

      Alles passt so gut zusammen, dass man von einer geplanten,
      konzertierten Aktion von Gemeindienst und Propagandaapparat
      ausgehen kann.
      Es kommt der Tag, an dem diese Wahrheit offenbart wird.

      Es spielt keine Rolle, ob links oder rechts, was die amtierenden
      Politkaskadeure und deren Propaganda-Blödelbarden den Hinterbliebenen
      und dem ganzen Volk gegenwärtig antun ist mehr als erbärmlich.
      Das ist Volksverhetzung von seiner schäbigsten Seite.

      Bitte nutzen Sie ihr Hirn zum Denken und nicht zum Nachplappern
      der "offiziellen Lehrmeinung".

  8. Jeder hasst die Antifa am

    Schlimmer als die Linksversifften heutigen Gazetten hätte Göbbels Stürmer auch nicht berichtet.

  9. Die ausländischen Mitbürger am

    Hetzjagd oder Jagdszenen?

    Tatsächlich ist die Verwendung des Begriffs strittig. Die AfD kann dabei auf die größte regionale Zeitung in Chemnitz, die "Freie Presse", verweisen. Deren Chefredakteur Torsten Kleditzsch hatte vergangene Woche einen Text verfasst, in dem er den Lesern ausführlich begründete, warum seine Zeitung den Begriff Hetzjagd nicht verwendet. "Es gab aus der Demonstration heraus Angriffe auf Migranten, Linke und Polizisten. So wurde Menschen über kurze Distanz nachgestellt. Insofern wäre der Begriff ‚Jagdszene‘ noch gerechtfertigt. Eine ‚Hetzjagd‘, in dem Sinne, dass Menschen andere Menschen über längere Zeit und Distanz vor sich hertreiben, haben wir aber nicht beobachtet. Wir kennen auch kein Video, das solch eine Szene dokumentiert", so der Chefredakteur. Kleditzsch schrieb aber auch: "Der offen zu Tage getretene Hass, der die Proteste auf den Straßen in Chemnitz am Sonntag begleitet hat, war schrecklich genug. Er bedarf keiner Dramatisierung."

  10. Jeder hasst die Antifa am

    WIe Merkel einst die deutsche Fahne weggeschmissen hat so schmeißt sie auch ihr Volk weg.

  11. Früher nannte man sowas unseriöse Berichterstattung. Heute gibt es nichts anderes mehr. Wir werden regiert von Opportunisten und Rechtsverbiegern. Gehen Sie mal mit Ihrer Dashcam Aufzeichnung zur Polizei und legen sie die Aufnahme zu irgendeiner Beweissicherung vor. Oh, oh, das geht garnicht. Schutz der Privatsphäre. Wenn aber Systemmedien einem eine Kamera direkt ins Gesicht halten, Pech gehabt, Das ist in Stein gemeisselt. Ab in den Äther damit und eine Stunde später sieht man seinen Allerwertesten in der Tagesschau, oder gar gleich nochmal kurz darauf in der Heuteshow. Die Medien haben sich so oft in die eigenen Füsse geschossen, dass sie bald die einzigen sind, die sich diese Lügengeflechte noch ansehen. Ich jedenfalls verschwende keine Minute mehr daran.

    • Jeder hasst die Antifa am

      Sie haben sich so oft in die eigenen Füsse geschossen das diese nur noch aus Lügenlöchern bestehen.

  12. Michael Höntschel am

    Wenn ich den Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft richtig verstanden habe, gab es weder eine Menschenjagt noch deren Mehrzahl. Ist es an dem machen Medien und alle die dies behaupten sich wegen Volksverhetzung strafbar.

    • @ MICHAEL HÖNTSCHEL

      Naja, die Sachsen im ehemaligen Tal der Ahnungslosen sind auch nicht mehr das,
      was sie einmal waren. Sie werden langsam wach und wollen nicht mehr alles glauben,
      was Merkels Propagandamedien ihnen so erzählen. Ignoranten!

      Also wenn es keine Jagd gegeben hat, wie die Dresdener Staatsanwaltschaft behauptet,
      so hätte es doch eine geben können, so wie am Sonntag, im ehemaligen, verwesenden goldenen Westen (nahe Esslingen).
      Unidentifizierbare junge Männer sollen dort einen schon identifizierten Mann
      niedergestochen haben. Ob er vorher gejagt wurde ist allerdings noch nicht bekannt.
      Video-Aufnahmen gibt es nicht. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, gibt aber mit
      Rücksicht auf die Persönlichkeitsschutzrechte der mutmaßlichen Täter keine Auskunft.
      Das vermeintliche Opfer lebt noch, ist aber nicht vernehmungsfähig.

      Deutschland, einig Narrenland.

  13. Na klar doch! Die Antifucker werden doch von der antideutschen brd-Regierung finanziell massiv unterstützt. Oder glaubt hier irgendein Leser, das faule antifaschistische Gemenge würde für seine volksfeindliche Unsache arbeiten gehen?

    • Sachsendreier am

      Wenn das bei RTL läuft, dann ist die Schande etwas geringer, als beim MDR. Was sich dieser Sender, für Sachsen der Regionalsender, bislang an falscher Berichterstattung und Hertzkampagnen geleistet hat, ist sogar dem ZDF würdig. Man fragt sich, welche Nestbeschmutzer hier tätig sind? Doch ist es wohl so, dass man vorwiegend aus den Altbundesländern "eingeführte" Mitarbeiter beschäftigt. Hinsichtlich Sachsens größter Tageszeitung ist bekannt, dass der Leserobmann(!) keinerlei Bezug hat zur ansässigen Leserschaft. Genau das wird ja seit Jahren angestrebt, angeregt durch die Brüsseler Wasserköpfe, das Modell des allzeit austauschbaren EU-Bürgers, der nirgends daheim ist, eine willfährige Marionette seiner Arbeitgeber.
      Gallier, ich vermeide es mehr und mehr, Nachrichtensendungen zu schauen. Es reichen schon die überschäumenden Wutkampagnen auf uns Sachsen, die man nebenbei mit bekommt, wenn man die Rotfunk-Anstalten für den Wetterbericht einschaltet. MfG

  14. Es ist einfach unfassbar was uns die Main Stream Medien hier auftischen.
    Nie im Leben hätte ich gedacht, dass wir jemals wieder in so eine Situation wie vor der Grenzöffnung geraten.

    Hier ein Link zu einem Pakistaner der bei den Protesten in Chemnitz dabei war:
    https://www.youtube.com/watch?v=txmicRksWm0

    Sehr, sehr Interessant…

    • Andreas Walter am

      Ja, das habe ich heute auch gesehen, das Video. Der Hammer!

      Hat bei mir eine richtige kognitive Dissonanz ausgelöst, obwohl ich sogar weiß, dass die Regierung und die Medien lügen wie gedruckt.

      Doch ich habe jetzt auch schon genug Filme von den Demos gesehen. Es gibt dort keinen rechten "Nazi-Mob". Das ist genauso eine Erfindung wie dass die Deutschen den Krieg angefangen haben.

      Die Wahrheit ist, dass die Marxisten ganz Europa unter ihre Gewalt bekommen wollten, wie auch schon Russland, ein grosser Teil der Europäer das aber nicht wollten.

      Ähnlich wie jetzt also, wo ein Teil Multikulti haben und auch alle Grenzen deswegen abschaffen will, weite Teile Europas das aber eben nicht wollen. Wäre Deutschland nicht komplett 70 Jahre lang umerzogen worden, Reeducation (im Westen amerikanisch liberalistisch, im Osten marxistisch), dann wären hier auch viel mehr Leute dagegen, vor allem im Westen. Die Leute im Westen Europas haben aber eben den sch**** Kommunismus nicht selbst miterlebt, träumen darum immer noch von einer Utopie. Doch auch der Rassismus in den VSA und Südafrika sprechen Bände, warum Rassenkriege und ein gespaltenes Volk nur wenigen zugute kommt.

      "Doku-Reihe – Operation Wunderland – Ein Volk wird umerzogen – Teil 1 von 3", auf YouTube

      • @ ANDREAS WALTER

        Das Problem ist nur, die im Westen haben sich bereitwillig
        amerikanisieren und verblöden lassen und sind auch noch
        stolz drauf.
        Die im Osten ließen alles widerwillig geschehen, denn sie
        hatten keine Wahl, aber sie blieben Deutsch.
        Nur die liebe Erika fuhr freiwillig zur Russisch-Olympiade.

        Und deshalb haben wir jetzt Deutschland, einig Narrenland.

        Halleluja!

        Aber es werden im Osten immer mehr, die langsam begreifen,
        dass wir 1989 vom Regen in die Traufe gekommen sind.

        Und wenn die Alten, die seinerzeit auf die Straße gingen, nicht
        schon gestorben wären, dann wäre der Protest in Chemnitz und
        im übrigen Land noch viel stärker.
        Die eigentliche Umerziehung (im kommunistischen Sinne) hat doch
        erst mit der feindlichen Übernahme anno 1990 richtig begonnen.

        Margot Honecker, "Ministerin für Volksbildung", wäre heute begeistert.

  15. Und noch so eine mediale Sauerei.

    Junge Freiheit vom 03.09.2018 -AUSZUG-

    HAMBURG. Die „Tagesthemen“ haben sich für eine fehlerhafte Berichterstattung über die Demonstrationen am Sonnabend in Chemnitz entschuldigt. „Bei der Berichterstattung über die Kundgebungen in Chemnitz in den ‘Tagesthemen’ gestern (Sonnabend der 1. September. Anm. d. Red.) haben wir irrtümlich Bilder von der Demonstration vom vergangenen Montag verwendet, ohne dies kenntlich zu machen. Wir bitten, dies zu entschuldigen“, sagte „Tagesthemen“-Moderatorin Caren Miosga in der Sendung am späten Sonntag abend.

    In einem Beitrag über den Trauermarsch von AfD und Pegida war am Samstag ein kurzer Ausschnitt eines Demonstrationszuges gezeigt worden, aus dem heraus Teilnehmer skandierten: „Wir sind die Fans! Adolf Hitler Hooligans!“. Die „Tagesthemen“ erweckten so den Eindruck, es habe sich dabei um Demonstranten von AfD und Pegida an diesem Tag in Chemnitz gehandelt.

    Tatsächlich stammte der Ausschnitt jedoch von der Demonstration am Montag zuvor, für die weder AfD noch Pegida verantwortlich waren. Vielmehr handelte es sich bei den Demonstranten um gewaltbereite Fußballanhänger. Mehrere Medien, darunter die Welt, hatten bereits vor dem vergangenen Wochenende über den Vorfall berichtet.

  16. Vielleicht sollte man Alihassan Sarfaraz direkt fragen. Seit 2017 in Deutschland, Afghane, hat 3 Tage später Anzeige erstattet – seine deutsche Freundin soll nach 3 Faustschlägen ins Gesicht im Krankenhaus gelandet sein. Das soll sich kurz zuvor abgespielt haben, wurde aber nicht gefilmt.

    Ich sehe keine Freundin! Wer hat ihr ins Gesicht geschlagen? Rechte Rassisten …. unlogisch.

  17. Linksradikalismus wird von SPD und Bündnisgrünen/die Pädophilen offen unterstützt – nicht nur in Chemnitz oder Kandel.

    Es zeigt sich immer wieder, daß Giftgrüne und Sozis mit großen Schritten sich auf den deutschen Linksextremismus zubewegen.

    Sozis und Giftgrüne bewegen sich schon lange nicht mehr auf dem Bodensatz des Gruns(d)gesetzes.

    Der blanke Hass gegen Deutsche wie etwa in Chemnitz wird von CDU, SPD und Giftgrünen nachhaltig unterstützt.

    Merkel-Moslems, die mit Macheten und Messern durch deutsche Innenstädte ziehen und Deutsche mit Messern morden und deutsche Frauen und Mädchen (siehe die Stadt Kandel) vergewaltigen und abstechen,

    sind den Sozen und den Giftgrünen nicht mal eine Fußnote wert..

    Pfui Teufel..dieses rot-grüne CDU-SPD-Regime….

  18. Und noch so eine Geschichte der deutschen Märchenmedien.
    Wohl noch nichts von Artikel 13 GG und vom Strafbestand des Hausfriedensbruchs Paragr. 123 StGB gehört?
    Oder steht die Presse Jetzt über allem?

    Youwatch vom 3. September 2018 -AUSZUG-

    Chemnitz: MDR-Team filmt in Privatwohnung und wird unsanft „hinausbefördert“

    Chemnitz – Ein Filmteam des öffentlich-rechtlichen Senders MDR verschaffte sich Zugang zu einer Privatwohnung um vom dortigen Balkon aus den Demonstrationszug am Samstag in Chemnitz zu filmen. Das Team wird jedoch unsanft durch einen Anwohner aus der Privatwohnung hinaus befördert. Der Vorfall wird durch die Polizei untersucht.

    Der MDR spricht von einer „Attacke“ und einem Angriff auf zwei erfahrene Reporter, wobei einer verletzt wurde, so der Spiegel. Am Samstag habe das MDR-Team bei Anwohner in Chemnitz geklingelt und gefragt, ob sie von einem Balkon aus den Demonstrationszug filmen dürfen.

    Ein Jugendlicher habe die Tür geöffnet und den Weg zu einem Balkon in einer Privatwohnung gewiesen. Das Team betrat wohl – ohne bei einem Erwachsenen nachzufragen, ob dieser die Erlaubnis erteile – die Wohnung und filmten. Man habe sich ja beim Jugendlichen ordnungsgemäß vorgestellt, so der MDR.

    .

  19. Ich finde diese mediale Hetzjagd nach allem Rechten wird immer weiter auf die Spitze getrieben, ohne Rücksicht auf Mitgefühl & Nachsicht für die Opfer und deren Familien!

    Eine riesen Schande ist es, mit welchem Nachdruck auch dem letzten Dumm Michel eingetrichtert werden soll, dass wir gefälligst grenzenlos solidarisch und tolerant zu sein haben, auch wenn dies zu unserem eigenen Untergang führen wird! Nein, liebe Gutmenschen, wir müssen gar nix tun was dem gesunden Menschenverstand widerspricht! Ist doch nicht so schwer zu verstehen, Kollege oder?

    Daher an alle echten Patrioten, Vernunftbegabten, Rechte, Linke, Dünne, Dicke usw. usf.

    Liebe Deutsche,

    Seid endlich mal grade, habt keine Scheu allen zu vermitteln:

    Das hier ist UNSER Land, wir helfen gerne, aber wir lassen uns nicht ausnutzen!

    Benehmt euch oder verpisst euch! Nur diese Sprache werden sie verstehen! Es ist nicht die Zeit für Appeasement-Politik und blumige Worte!

    Lieben Gruß Epiktet (ein Migrantenkind)

    • Das rot-grün-versiffte CDU-SPD-Regime hat auf Angriff gegen das Volk geschaltet.

      Merkels-Moslems sind das Grundübel ….das vergessen viele

      In Deutschland laufen immer mehr von Merkels Moslem-Goldstücken frei rum…

      Wer weiß denn schon, wann sie das nächste Mal das Messer oder die Machete aus der
      Hosentasche ziehen ???

      CDU-Merkel und ihre 2015er-Moslems: Go home…..nach Syrien oder Schwarz-Afrika…

      Ach ja,..unsere lieben schwarzen Afghanen nicht zu vergessen…

  20. Tja. So biegt man sich das Weltbild hin das es auch passt.
    Während wir auf der einen Seite eine klare Auffälligkeit von Gewalt erkennen können, spricht man dort wie selbst verständlich, von sogenannten Einzelfällen…. man dürfe auf keinen Fall pauschalisieren… wer das tut sei ein Nazi… etc. etc. etc.
    Ticken aber ein paar Deutsche aus (auch das sollte man jetzt nicht herunter spielen), dann wird hier dermaßen pauschalisiert und dermaßen übertrieben, dass sich die Balken biegen. Eine ganze Stadt wird zur braunen Brut deklariert. So als würde "der Führer" wieder auferstanden sein. Die üblichen Sprüche Schallen durchs Land. Rassismus? Sie haben es immer noch nicht verstanden. Die Leute haben doch keine Probleme mit Koranern, Chinesen, Japanern, Russen, Indern, Mexikanern, Peruanern, Mongolen, Kasachen….. Es geht hier nicht um irgendeine Hautfarbe, sondern einzig um eine gewalttätige Kultur und Religion welche ins Land gelassen wurde. D.h. "Rasse" ist doch hier gar nicht das Gesprächsthema.

    • Wenn Sie glauben,Rasse beschränkt sich auf die Hautfarbe,glauben Sie genau das,was das System uns seit Jahrzehnten weismachen will.

  21. Theoretisch kann besagter Clip von einem Passanten gefilmt worden sein, der nicht direkt zum Antifanten-Spektrum gehört, aber zu deren Sympathisanten (so Marke Soziolge an der Uni, der optisch nicht wie ein neulinker postmodernist aussieht). wie gesagt, theoretisch… wie dem aber auch sei: Hätte es wirklich hetzjagden gegeben, dann hätten wir auch Bilder davon, mehrere aufnahmen und nicht nur einen Clip. Nicht so aus der Nähe, eher von weitem, nämlich von Polzei, Presse und Passanten.

  22. Unglaublich, was so alles in Chemnitz passiert. Aber es geht noch schlimmer.
    In Saspow, beispielshalber, einem Vorort von Cottbus soll sich am Wochenende
    eine Gruppe junger Männer aufgehalten haben, die den Hitlergruß gezeigt
    und Sieg Heil gerufen haben sollen.
    Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen. Erste Fahndungserfolge liegen vor.

    Die eigentlich unidentifizierbaren Männer sollen tatsächlich Syrer gewesen sein.

    Halleluja!

    Das passt ja nun gar nicht ins Konzept der merkelschen Propagandamedien.
    Aber wenn sie den Vorfall nicht mehr totschweigen können, finden sie vielleicht
    noch heraus, dass die AfD schuld daran ist.
    Sie werden ja nicht ohne Grund "Qualitätsmedien" genannt.

    Alles ein Frage des Blickwinkels.

    • Marques del Puerto am

      Halleluja!, du kriegst die Tür nicht zu und es ist kein Stuhl da…

      äääähm für den Onkel Addi Gruß können nur Deutsche verurteilt werden keine Gäste ( Syrer )
      Bei den Brüdern ist das nur ein Selfi, ob mit oder ohne Smartis in der Pfote spielt keine Rolle….

      Wie GEIL ! *g*

    • HERBERT WEISS am

      1992/93 hatten wir in unserem Heim einen Rumänen, der andere zum Hitler-Gruß zwang, jedenfalls solche, mit denen er das machen konnte. Sprach gut Deutsch, ansonsten ein echter Stinkstiefel. Hatte ihm mal geraten, vorsichtshalber seine Knochen zu numerieren, als er meine Kollegin verbal bedrohte. Etwas später wurde er wegen einiger krummer Dinger eingebuchtet.

  23. Querdenker der echte am

    Da sieht man es wieder:

    Lügen haben K U R Z E Beine!!

    Allen voran sind nun Merkel, MAAS und Andere, erneut der Lüge überführt worden! Wie lange muss sich das Deutsche Volk noch von solchen xxxxxxx (Platz für persönliche Titulierung) belügen und betrügen lassen??
    Und wer hat nun Fake News erfunden und verbreitet?? Und wie viele willfährige Mietmäuler haben sie Land auf Land ab genüsslich verbreitet?? Wann erfolgen die Entschuldigungen von Denen? Merkel und Maas brauchen sich nicht mehr zu entschuldigen- sie sind sowie so unglaubwürdig und würden in ihrem Hass auf das Deutsche Volk Morgen wieder genau so handeln!!

    • @ QUERDENKER DER ECHTE

      Übrigens: Arschloch darf man sagen. Das Wort kommt in gewissen
      TV-Serien für Bildungsferne und künftige CDU Wähler, in jedem
      Dialog mindestens 2x vor.
      Die Typen da oben müssen sich nicht entschuldigen, die müssen froh
      sein, dass sie noch nicht in Zwangsjacken abgeführt worden sind.
      Die leben zur Zeit noch im offen Vollzug, denn ohne Begleitschutz
      können die sich nicht mehr auf die Straße wagen.

    • Den Hass auf das deutsche Volk müssen wir dem CDU-SPD-Regime einfach austreiben.
      Dann klappt es auch mit der Volksdemokratie…

  24. DerSchnitter_Maxx am

    Es wird den Deutschen, aus jeder Kleinigkeit … ein Strick gedreht, dass ist an Armseligkeit nicht zu übertreffen !

    • High Noon….Strick und Galgen sind für jeden da..nicht nur für Deutsche….

      Denn nach dem Gruns(d)gesetz sind wir alle gleich….oder etwa nicht?

      Hat sich da was verändert seit der 2015er-Moslem-Invasion ?

  25. Bei Asterix finden auch immer Hetzjagden statt.

    Die ethnisch bunte Truppe der Piraten wird immer von den Nazi-Galliern gehetzt, verkloppt und versenkt. Wenn sie sich aus Angst vor den Nazi-Galliern nicht schon vorher selber versenken.

    Chemnitz ist überall!

    Und, oh Gott, dem afrikanischen Ausguck Baba hat der Nazis-Zeichner dicke Lippen und einen exzentrischen Sprachfehler verpaßt. Voll rassistisch und alles!

    Wo bleibt Frau Knobloch? Menschenjagd und Rassismus im Asterix-Häftchen, an jedem Kiosk erhältlich neben dem schmuddeligen Compact-Heft, dass geht doch nicht!

    Asterix, der Stürmer unter den Comix!

    Jürgen E. von Compact hat früher bestimmt heimlich rassitische Asterix Hefte gelesen. Da kommt seine Gesinnung her!

    Wir müssen nun alle unsere Hetzjagd-Nazi-Asterix-Hefte verbrennen und uns vor den Augen von Frau Knobloch im Staub wälzen.

    • In Chemnitz finden Hetzjagden gegen Deutsche und Chemnitzer statt.

      Das CDU-SPD-Regime macht das so zusammen mit der Lügenpresse…

      Einen Lichtblick gibt es:

      Es soll keine SPD-Fähnchen mehr in Chemnitz geben….

      Wozu auch? Diese Volksverräter wählt eh keine Sau (Entschuldigung) mehr…

  26. Jeder hasst die Antifa am

    Wenn es je Hetzjagden gab dann die der vermummten Antifa gegen die demonstrierenden Bürger laut Polizei vier Verletzte und wie viele Verletzte bei der angeblichen Menschenjagt Rechter,laut Polizeibericht keiner.

  27. Was haben die illegalen Fremden am Rande der ‚Demo für Deutsche‘ gemacht?
    Haben Sie wie die Antifa nach dem Messermord gerufen: "Das Volk muss weg"?
    Haben Sie wie einige andere Fremde zu den Demonstrationsteilnehmern gerufen "Nazis raus"?
    Haben sie vielleicht auch noch mit entsprechenden Gesten provoziert?
    All das ist auf dem Video, das angeblich die Antifa (!) veröffentlicht hat, nicht zu sehen.
    Neigen die antideutschen BRD-Hetz- und Hassmedien zu PAUSCHALISIERUNGEN?

    Würde ein Freund meiner Familie von einem Fremden ermordet
    und würde tags darauf von Hassern gerufen: "Deine Familie muss weg",
    ich hätte auch Probleme mich zu beherrschen,
    hätte wohl auch Verständnis für einen Arschtritt
    und weiß nicht einmal, ob ich zu einem potentiellen Arschtreter sagen würde:
    ‚Hasi, du bleibst hier.‘

    Jedenfalls ist es nicht einmal zu einem Arschtritt gekommen,
    anders als tags zuvor, als ein Mob von Fremden sich zusammenrottete,
    um einen Messermord zu begehen. Da floss tödliches Blut.

  28. Gähn! Hetzjagd! Sie liegen auch noch semantisch falsch!!

    Als Hetzjagd wird eine Jagdart von Beutegreifern und Menschen bezeichnet.

    Es ist von Hasi die Rede nicht vom Beutegreifer.

    Wer mal eine echte "Menschen-Hetzjagd" ohne Beutegreifer sehen möchte kann ja mal zu den geschniegelten Antirassismus-Veranstaltungen des honorigen DFB fahren. Dort gibt es garantiert jedes Wochenende bei den Bundesliga-Spielen "Menschen-Hetzjagden".

    Und die Bundeskanzlerin gesucht schon mal die Gewinner in der Kabine, wärend draußen die "Menschen-Hetzjagd" statt finden.

    Das Abschlachten der drei Opfer sollte schön gebetet werden, damit Mehr-Kill weiter an ihrem Ruf als Pattex-Kanzlerin arbeiten kann.

    Ich finde es ausgesprochen geschmacklos, einer ist tot, zwei verletzt und die feiern mit den Toten Hosen eine Party die im Zusammenhang steht mit dem Mord.

    Jede Mutter würde weinen wenn der Tot ihres Kindes jolend und biersehlig mit den Toten Hosen zelebriert wird.

    Was sollen die Kinder denken. Der Vatter ist tot und die feiern Tote Hosen Party mit Alkohol.

    Die Witwe geht sicherlich auch nicht zu der Toten Hosen Party um fröhlich ein Bierchen zu zischen!

    Die Witwe sitzt im Wohnzimmer und weint! Stiefmutti Ferkel wird sie nicht trösten!

    • Muslima Merkel ist keine "Stiefmutter"…die Alte ist eiskalt, machtgeil und geht seit ihrer

      Moslem-Invasion über Leichen….Stichwort: Berlin, Kandel, Chemnitz und andere Merkel-Tote….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel