Hass im Netz? Kein Wunder: Für Asylanten neue Häuser – für Deutsche Wohnungsnot

34

Verdreckte Toiletten, keine Duschen, kein warmes Wasser, vergammeltes Mobiliar, keine abschließbaren Türen: Die Zustände in Unterkünften für Obdachlose – bis zu zwölf in einem Raum – sind vielfach skandalös. Ein neues Haus, komplett möbliert, die Schränke mit Geschirr bestückt, die Betten frisch bezogen, ein Geschwader aus Personal wie Sozialarbeiter, Psychologe, Hauswirtschafts-Mitarbeiter und Hausmeister sowie Beschäftigungsangebote wie Näh-, Deutsch- und Integratonskurse samt Dolmetscher: Das bietet Deutschland seinen Neubürgern. 

Deren Unterkunft an der Lankwitzer Leonorenstraße in Steglitz wurde jetzt eröffnet. 200 Bäume mussten dafür gefällt werden. Denkbar, dass die sich wahrscheinlich eh nicht sonderlicher Sympathie erfreut hätten bei vereinzelten der neuen Bewohnern, denn sie standen in dem Park, den der Mediziner James Fraenkel (1859–1935), ein Jude, im Jahr 1907 angelegt hatte. Er musste den Gebäuden mit 216 Wohneinheiten, Innenhof und Spielplatz für ausschließlich sogenannte Flüchtlinge weichen. Die können nun glücklich in ihre Heimat funken: „Es stimmt, sie bauen tatsächlich Häuser für uns!“ – komplett möbliert und eingerichtet bis hin zu Besen und Schrubber. Ob sie von letzterem Gebrauch machen müssen, sei dahingestellt; immerhin gibt es entsprechendes Personal, das sich auf künftig 16 Stellen verteilt.

Und während altbürgerliche Obdachlose auf Bänken und unter Brücken frieren, wenn sie sich nicht in die für sie vorgesehenen Massenunterkünfte um Schlafplätze auch mit den zahlreichen osteuropäischen Eingewanderten prügeln wollen, ihren Hund ohnehin draußen lassen müssen und Gefahr laufen, um ihr armseliges Besitztum bestohlen zu werden, reißen die Gemeinden Deutschlands sich ein Bein aus und die Kassen auf für Migranten. In München, der Stadt mit (kaltem) Herz und rund 10.000 Wohnungslosen, wurden Anfang des Jahres 13 Camps von Obdachlosen plattgemacht. In Berlin haben Hausbesitzer Spikes in den Gehweg montiert, um sie zu vertreiben. Vor einem Gebäude in einer der schickeren Einkaufsstraßen Berlins waren Stacheln auf die windgeschützte Fläche vor einem Ladeneingang montiert. In einigen U-Bahnhöfen, die im Winter zum Aufwärmen geöffnet bleiben, sind die Sitze von Bänken zweigeteilt, dass sich niemand hinlegen kann – „Dauerbrenner“ in fast jeder deutschen Stadt.

In Hamburg sind die Bänke in den windgeschützten Bushäuschen so gestaltet, dass sie ein längeres Verweilen oder gar Schlafen unmöglich machen. In Dresden verhindern Sandsteinriegel das Ausrollen einer Isomatte an witterungsgeschütztem Ort. Vielerorts vertreiben Wassersprinkler über den Gittern der warme Abluft ausstrahlenden Klimaanlagen vor Kaufhäusern, Geschäften und öffentlichen Plätzen die Schlafsuchenden. Firmen und Städte lassen sich zudem immer Neues einfallen, um Obdachlose von öffentlichen Plätzen fernzuhalten. Die müssen in Dortmund gar 20 Euro Bußgeld zahlen, wenn sie beim Schlafen auf öffentlichen Straßen erwischt werden…

Foto: Srdjan Randjelovic, Shutterstock.com

Waren es vor elf Jahren noch rund 227.000, im Jahr 2016 auf etwa 860.000 Menschen angestiegen, so konkurrieren laut Matthias Günther vom Pestel-Forschungsinstituts inzwischen Millionen arme Menschen um günstigen Wohnraum. Die Bundesregierung stützt sich einzig auf Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, da sie nicht weiß, wie viele Obdachlose es tatsächlich im Land gibt. Es existiere „keine bundesweite amtliche Statistik zum Umfang der Wohnungslosigkeit“, heißt es in einer Antwort des Bundesbauministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, die der Passauer Neuen Presse (PNN) vorliegt. Dieses Desinteresse ist ein Skandal.

Und während es für vorgenannte Vertreibungsschikanen von Städten und Gemeinden sogar den Fachbegriff „Defensive Architektur“ gibt, kann die für die neuen Bürger nicht luxuriös genug sein. Auch in Bielefeld entstanden 13 neue Wohnungen sowie an drei weiteren Standorten gar neue Häuser durch eine städtische Baubeteiligungsgesellschaft (!). Zusätzlich sind umfassende Integrationsmaßnahmen geplant – für „nachhaltiges Wohnen“, wie Sozialdezernent Ingo Nürnberger (SPD) gegenüber der Neuen Westfälischen erläutert. Kritische Stimmen, die sich wegen des Bauens für Flüchtlings-Häuser zulasten von deutschen Bedürfnissen und nicht zuletzt Kinderbetreuung beschweren, wischt er mit „das ist Quatsch“ vom Tisch. Wenn das mal kein Gift ist für das soziale Klima, wenn eine überschuldete Stadt mit akuter Wohnungsnot Häuser einzig für Flüchtlinge errichtet. Steuerlich finanzierter Flüchtlingsboom…

Für jeden, der ab sofort etwas in unserem Online-Shop bestellt, gibt es die spannende Spezialausgabe „Politische Morde. Die Blutspur der letzten 100 Jahre“ gratis obendrauf. Auch für alle, die sich oder anderen ein COMPACT-Abo zu Ostern schenken! Achtung: Aktion ist bis Dienstag, 16.4, 24 Uhr befristet.

Doch da steht die Stadt nicht auf einsamem Posten: Erst im Februar konnten zwei Flüchtlings-Familien ihr schickes Neubau-Doppelhaus im niedersächsischen Burgwedel in Beschlag nehmen – gebaut für fast eine halbe Million Euro, die Grundstückskosten nicht eingerechnet. Was Haz-Leserin „Si Mal“ auf Facebook folgendermaßen kommentiert: „Es handelt sich hier nicht um eine profane Wohnung! Es handelt sich hier um 2 Doppelhaushälften mit 110 qm [für zwei syrische Familien mit je vier Kindern; Anm. d. Red.]! Dafür muss eine Familie fast 30 Jahre abbezahlen, um sich sowas leisten zu können! Und es kann einfach nicht sein, dass Flüchtlinge in so eine Immobilie ziehen und der Staat noch die horrende Miete bezahlt, denn selbst werden die diese wohl nicht aufbringen können! Es muss sich keiner wundern, dass der Zustrom der ,Flüchtlinge‘ nicht abreißt, wenn denen tatsächlich ganze Häuser gebaut werden und alles finanziert wird!“

Und HAZ-Leserin Janine F. ist die Bevorzugung von Migranten ebenfalls nicht entgangen: „Bei uns in Kleinburgwedel wurde ein Bauprojekt für 1 Mio. € umgesetzt, finanziert durch Steuergelder. Dort sind derzeit Flüchtlingsfamilien untergebracht. Leider gibt es beim Großteil der Bewohner keinerlei Wertschätzung. Müll fliegt auf dem Gelände und zwangsläufig auch in den Nachbargärten rum (…), Essensreste in den Garten geschmissen, Sofas auf der Terrasse. Die Haustüren stehen auch im Winter offen und werden von den Jüngeren teils mit dem Fuß aufgetreten. (…) Möbelspenden wurden teils abgelehnt, weil sie den Ansprüchen nicht gerecht wurden. Ich war auch total unvoreingenommen, aber inzwischen macht es mich stocksauer.“

In ganz Deutschland neue Häuser für „Geflüchtete“ von Steuern derjenigen, die keine finden. 

Ob Regensburg mit gleich neun Einfamilienhäusern mit Terrasse, Garten und Garage, ob Ulm, Wiblingen, Böfingen, Waakirchen, Willich, Neersen, Schiefbahn, um nur einige wenige zu nennen: In ganz Deutschland entstehen neue Wohnungen und Häuser ausschließlich für „Geflüchtete“, die von den Steuern derjenigen gezahlt werden, die keine finden. Der geschäftsführende Direktor des kommunalen Spitzenverbandes, Karl-Christian Schelzke  (SPD) sagt dazu: Den durch die Zuwanderung entstandenen Belastungen stünden erhebliche Leistungen zugunsten von Flüchtlingen und Asylbewerbern entgegen, die der einheimischen Bevölkerung nur schwer zu vermitteln seien. „Es besteht die Gefahr einer gefühlten und teilweise auch realen Benachteiligung.“

Mit einem COMPACT-Abo erfahren Sie Monat für Monat brisante Dinge, die Ihnen die Mainstreampresse verschweigt. Mut zur Wahrheit – Mut zum Abo. Hier informieren.

HAZ-Kommentator Udo J. fasst zusammen, was viele Deutsche umtreibt: „Wir sind doch ein Sozialstaat… Aber nicht für uns Deutsche, wir sind nur gut zum Melken. Und die armen Leute müssen ja irgend wo wohnen. Also nur das Beste. Willst du eine 3 Zimmer Wohnung haben, bekommst du ein dunkles Loch (…).“ Für solcherart Bürgerreaktionen fand nicht zuletzt Burgwedels Bürgermeister Axel Düker (SPD) ganz eigene Worte: „fürchterliches Gerede, übelster Trash“. Hass im Netz? Kein Wunder bei Äußerungen wie seinen…

Über den Autor

Iris N. Masson

34 Kommentare

  1. Avatar
    Dietmar Wolf am

    Ich komm aus dem Lachanfall nicht mehr raus!
    Die Unterwuerfigkeit der verbloedeten sog. Deutschen ist mittlerweile so unerhoert, dass kann ich meinen Mitmenschen hier in meiner Wahlheimat garnicht plausibel machen! Aber da selbst noch Ueberbleibsel meiner Familie in der BRiD unwillig sind, ihre hoffnungslose Situation zu erkennen, habe ich keinerlei Mitgefuehl mehr mit Menschen, die sich ohne Gegenwehr von kulturfremden ihr Recht auf Heimat nehmen lassen!

  2. Avatar

    Ein Oberbürgermeister zu einem deutschen Wohnungssuchenden: "Ich bin gesetzlich verpflichtet, für die Flüchlinge Wohnraum bereitzustellen, für Sie als Deutschen gilt das nicht."

  3. Avatar
    Bix Beiderbecke am

    Ja, aber dafür sind die Deutschen keine Nazis, Rassisten oder schlechte Menschen. Ihnen geht’s zwar scheisse aber was soll’s. 87% waren für solche Zustände laut letzter Bundestagswahl. Wie bestellt so geliefert. Hat jetzt zwar schon einen Bart die Aussage aber ist umso wahrer. Und so lang sich keiner traut das Maul aufzumachen,machen die mit euch was sie wollen.

  4. Avatar

    Studie: Armutsrisiko für Familien mit Kindern steigt – Steuerbelastung zu hoch

    Je mehr Kinder eine Familie hat, desto größer wird das Armutsrisiko. Grund dafür sei die hohe Steuerbelastung, die selbst für Familien mit einem mittleren Jahreseinkommen zwischen 30.000 bis 50.000 Euro brutto schon relativ hoch, heißt es in einer neuen Studie.

    So sieht das aus für uns Deutsche….die Goldstücke fressen uns auf !!

  5. Avatar
    hubi stendahl am

    Es ist Dekadenz, mit der man die Vorgänge in Mitteleuropa zusammenfassen kann und unter der verwöhnte naive Jugendliche auf die Straße geschickt werden, um für Luftschlösser zu demonstrieren. Das "schwedische Mongo" ist nur der lancierte Ausdruck, der Spiegel einer Gesellschaft, die den Kompass verloren hat. In einer Gesellschaft, in der aufgrund einer negativen Bewegung keine Gegenbewegung mehr stattfindet, sondern einer elitären Agenda gefolgt wird, ist nicht mehr zu retten. Die Deindustrialisierung, das eigentliche Ziel der Protagonisten aus Finanz- und Konzerneliten, ist in vollem Gange und die Generation X glaubt, dass Geld auf Apfelbäumchen wächst und über das Smartphone vermehrt wird.

    Man wird sich zwangsläufig Gedanken darüber machen müssen, ob man als gelernter Heizungsbauer, als Fliesenleger oder Systementwickler nicht besser das Weite sucht. Es gibt sie noch die Staaten, in denen Leistung eine Gegenleistung erzeugt.

  6. Avatar
    heidi heidegger am

    2 Punkte zum Thema hätte ich uns anzubieten:

    — (wohn)Eigentum verpflichtet zur Ausbeu äh Verantwortung: @Gabi, bitte rücke Deine steuerbegünstigten Einliegerwohnungen mit seperatem Eingang+Treppenhaus in Deinen Büro-Pyramiden heraus, für die *homeless people*. danke.

    — Kircheneigentum an aber a l l e m was das Bürger(tums)herz begehrt…wollen wir da nicht mal so ganz langsam *französisch* herangehen, häh? -> Christlich teilen und so, hähäh?

  7. Avatar

    Eins muss man jetzt mal ganz klar ansprechen:

    Ich bin deutscher (Türkisch stämmig) und diene meinem Land seit 14 Jahren. Ich habe meine kleine Tochter ( deutscher Vorname) vor ihrer Geburt für alle Kindergärten meiner Kleinstadt angemeldet und bekam gestern meine letzte Absage. Als ich mich mit Uniform zum besagten Kindergarten gegangen bin, bekam ich rotzfrech die Antwort: Viele Plätze sind nun mal für Flüchtlingskinder belegt, sie werden ihr Kind woanders anmelden müssen. Flüchtlingskinder haben erstmal Priorität. Tut uns leid

    Ich warte leider immernoch auf einen kindergartenplatz. Sehr wütend bin ich ebenso auch wenn ich oft nicht eurer Meinung bin

    • Avatar

      @SELE
      Wenn Du ein türkischstämmiger Deutscher bist der anderen nicht seine Religion, politische Gesinnung, Kultur und Lebensgewohnheiten aufzwingen möchte, unverschämte Sonderrechte einfordert und Deutschland nicht in einen muslimischen Staat verwandeln will, so bist Du hier bestimmt auch gern gesehen. Der mittlerweile unerträgliche Rest aber, der genau das will, soll wieder dort hingehen oder dort verbleiben, wo er diese Verhältnisse vorfindet und seine Vorstellungen ausleben kann. Sorry SELE, wenn Du ein Moslem sein solltest lebe friedlich Deine Religion und mach Dein Ding, aber der Islam taugt nicht für eine demokratische und fortschrittliche Gesellschaftsordnung und gehört daher auch nicht und niemals zu Deutschland.
      Das mit dem Kindergartenplatz rechtfertigt Deine Wut absolut und zeigt wieder einmal die Unfähigkeit der hier regierenden Polit-Mischpoke, die sich auf unsere Kosten und Knochen amüsiert und was diesen verkommenen und verlogenen Stümpern das eigene Volk noch wert ist.

  8. Avatar

    Ich möchte mal daran erinnern, daß Haß kein Verbrechen, sondern Notwehr ist.
    Der Zeitpunkt wird kommen, daß das Volk zurückschlägt. Wie in Hoyerswerda, als die Stadt monatelang von Zigeunern terrorisiert wurde.
    Und ich warne die hier mitlesenden Stasispitzel Haldenwangs: Wenn das Volk sich erhebt und Vergeltung üben wird, dann wird es sich von Staatsschergen nicht beeindrucken lassen, sondern kurzen Prozeß. Meine ganz persönliche Prognose und, nein: Kein Mitleid!

    • Avatar
      Bix Beiderbecke am

      Ehrlich gesagt davor hab ich Angst, wenn das deutsche Blödschaf merkt das es jahrelang verarscht wurde. Kracht’s, aber gewaltig wahrscheinlich dann zu gewaltig. Dann werden die Sachen auch noch zusammengeschlagen die ihnen nützen könnten. Hat irgendein Weizsäcker in einem Buch von 1985 gescchrieben.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wenn für diese Bande solche Luxushütten hingesetzt werden, für Leute die in Erdhöhlen gehaust haben ,dann kann man nach einem Jahr ein Abbruchunternehmen bestellen.

  10. Avatar

    Gleiche Rechte für Migranten und Deutsche! – mlpd

    Rentnerin klaut aus Hunger – "Oma Ingrid" kämpft vor Gericht gegen …
    waz.de › Panorama
    vor 4 Tagen · Die Rentnerin Ingrid W. klaute mehrfach – aus Hunger, wie sie selbst sagte. Nun hofft sie …

  11. Avatar

    Soll man wirklich noch ein Volk dämlicher Masochisten und Kriecher bedauern, dass sich steuergeldalimentiertes, höchstgradig asoziales und hyperparasitäres Geschmeiss in Politik und Amtsstuben leistet während Rentner Pfandflaschen sammeln und über Kinderarmut diskutiert wird? Oder eine Regierung besetzt mit abgehobenen, moralisch verkommenen Lügnern und Penner/innen erwählt, die als vollkommen verbrüderte Einheit des volksschädlichen Grauens eine in sich total verschmolzene, LinksGrün verschwulte Schmarotzer-Allianzpest bildet und dem einst gutgemeinten Gedanken der Schutzfunktion einer parlamentarischen Demokratie dreist dreckig ins Antlitz kackt?
    In einem solchen zum Einparteien-System verquirten Saxhaufen gilt nur noch: ein Jeder sei sich selbst der Nächste, nehme sich was noch zu nehmen geht und rette sich wer kann. Denn das Land wird regiert vom übelsten, unfähigsten und volksfeindlichstem Gesocks, das die politische Vor-, und Nachkriegsgeschichte jemals hervorgebracht hat.

  12. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Wenn man das liest kommen einen fast die Tränen.
    Wir Deutsche sollen ein Leben lang am besten bis zum Umfallen arbeiten.
    Der Staat lässt uns keinen Cent zu viel, verlangt Unterlagen ohne Ende von uns,
    wenn er einen von uns ganz normalen Ur-Deutschen mal in Not gerät und der
    Staat helfen soll. Lässt mindestens die Hälfe von uns Ur-Deutschen im Alter
    unter der Armutsgrenze leben und hilft unseren eigenen jungen Leuten nicht
    bei der Familiengründung, aber für die Invasoren hat er alles und dies sofort
    in Hülle und Fülle und in aller höchster Qualität. Warum sehen das nur so
    wenige von uns? Warum wehren sich nur so wenige von uns gegen diese
    zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit? Was ist nur los mit unserem Volk,
    dass die große Masse keine Solidarität mit den eigenen Brüdern und
    Schwestern und noch nicht einmal mit den eigenen Kindern und
    Kindeskindern kennt, aber für die nichteuropäischen Invasoren
    alles tut und unternimmt?

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Und es geht noch weiter, denn während die Grünen wegen jeden Käfer und jedem Vogel
      uns Deutschen den Eigenheimbauen auf der grünen Wiese am liebsten ganz verbieten
      wollten, schreddern heute ihre Windräder Vögel und Insekten in Tonnen pro Jahr und
      die Planierrauben machen ganze Wälder und Parkanlagen platt, damit ihre Goldstücke
      zu Abermillionen in unserer Land einströmen und in Luxushäusern und -wohnungen
      mit Rundum-Vollservice bei viel Freizeit und reichlich Taschengeld untergebracht
      werden können. Und im Bereich der Justiz schaut es nicht anders aus, während man
      uns Ur-Deutsche mit jeder Menge Personal und Aufwand schon für die kleinsten
      Vergehen verfolgt und sogar friedliche Aktivisten wie Martin Sellner in Österreich
      verfolgt, können die Invasoren und die Linksextremisten von der Antifa hier machen,
      was sie wollen und ihnen geschieht überhaupt nichts oder aber sie werden mit
      absolut lächerlichen Strafen als bald wieder auf freien Fuß gesetzt.
      Im Bereich der medizinischen Versorgung läuft es nicht anders, die Invasoren
      bekommen alles umsonst und nur vom Besten und aller feinsten, während
      wir ganz normalen Ur-Deutschen für eine Brille oder einen Zahnarztbesuch
      sparen müssen. Und so könnte ich immer weiter machen, kostenloses
      Benutzen von öffentlichen Verkehrsmittel und Handynetzen für die einen
      und Kosten tragen die anderen, usw.

  13. Avatar
    brokendriver am

    Deutsche Arbeitslose und Obdachlose werden schikaniert und wie der letzte Dreck behandelt.

    Kommen Merkel-Moslems aus Syrien, Irak oder Schwarz-Afrika….gibt es alles für sie.

    Sogar Taschengeld: Zur Zeit 150 Euro im Monat.

    Hat schon mal jemand einen deutschen Obdachlosen gefragt wann er 150 Euro Taschengeld

    im Monat bekommt ???

    Oder einen deutschen Hartz-IV-Empfänger, ob ihm die SPD-Spezialdemokraten 150 Euro Taschengeld

    im Monat bezahlen ???

    Deutsche sind Menschen zweiter Klasse wenn sie in Not geraten im Vergleich zu den heiligen

    Merkel-Moslems (sic !)

    Die bekommen alles..sogar Sex-Kurse wie sie mit deutschen Frauen den politisch korrekten

    Geschlechtsverkehr haben !!!

  14. Avatar

    # Berlin-Kreuzberg: Von 370 Schülern nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch – Unterricht in Türkisch — Epoch Times
    (Der eine wird sich sicherlich gut Integrieren!)
    # 370 Schüler. Ein Kind mit Muttersprache Deutsch — welt.de

    Alles Verschwörungstheorie Verschwörungstheorie Verschwörungstheorie Tante Zeit weiß es besser:
    # Verschwörungstheoretiker: Das geheime Dahinter | ZEIT ONLINE

    Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg noch besser
    # Verschwörungstheorien erkennen und entlarven

    • Avatar

      Die "politische Bildung" der BRD unterscheidet sich in nichts mehr von der DDR-"Staatsbürgerkunde"! Und die bunzeldeutsche GEZ-Journaillie nicht von der Hetze des "Schwarzen Kanals" von DDR-Dreckschleuder Sudel-Ede alias Karl-Eduard von Schnitzler. In Foren nennen sich Dissidenten bereits Karl-Eduard von Kleber eingedenk der Russenhetze des schmierigen Merkelpropagandisten Claus 600000€ Kleber.

      Wir sollten die DDR-Namen für die BRD-Institutionen verwenden, vielleicht wachen dann ein paar mehr oder schneller auf!

  15. Avatar

    # Berlin-Kreuzberg: Von 370 Schülern nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch – Unterricht in Türkisch — Epoch Times
    (dDer eine wird sich sicherlich gut Integrieren
    # 370 Schüler. Ein Kind mit Muttersprache Deutsch — welt.de

    Alles Verschwörungstheorie Verschwörungstheorie Verschwörungstheorie Tante Zeit weiß es besser:
    # Verschwörungstheoretiker: Das geheime Dahinter | ZEIT ONLINE

    Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg noch besser
    # Verschwörungstheorien erkennen und entlarven

  16. Avatar
    Brokendreiver am

    Nach knapp einem Jahr sind die meisten Migranten eh in einem Beschäftigungsverhältnis im ersten Arbeitsmarkt. Von daher sind das nur Übergangswohnungen 🙂

  17. Avatar

    Ich habe kein Hass oder Neid auf diese goldigen Fachkräfte, aber ich bin äusserst Angewidert wie arme Deutsche asozial behandelt werden von den armseeligen Politdarstellern und deren Bürokraten , vorallem alte Damen und Herren die die BRiD aufgebaut haben !

  18. Avatar

    Und wie man hört, ist das alles noch kein Grund für etliche Kommunen, laut ‚Hier‘ zu schreien, wenn es darum geht, wer noch mehr Abenteurer aufnehmen kann. Notfalls auch unter Aushebelung der ‚atmenden‘ Seehofer-Obergrenze von 200.000 im Jahr.

    Entweder diesen Kommunen geht es finanziell immer noch nicht schlecht genug, oder sie spekulieren auf Geld vom Bund. Aber wer bezahlt am Ende, egal ob das Geld vom Bund kommt oder nicht? Die Antwort kennen wir alle.

    Und wenn so ein innerstädtischer Park – immerhin auch ein Stück Lebensqualität – abgeholzt wird, ist das nur ein kleines Symptom eines größeren Grundproblems. Die Frage lautet: wieweit wollen wir unser dichtbesiedeltes Land noch zubetonieren? Alles schreit jetzt danach, auf Deubel komm raus Wohnungen zu bauen, um der Wohnungsnot zu entkommen. Selbst wenn Deutsche einziehen würden: mit jedem weiteren Haus verschwindet ein Stück Landschaft und Natur. Von den Industrie- und Shopping-Arealen, die das nach sich zieht, ganz zu schweigen.

    • Avatar

      "… kein Grund, n i c h t laut ‚Hier‘ zu schreien" muß es natürlich heißen. Sorry!

  19. Avatar

    Daß der millionenfache Einwanderungsstrom zu einer Wohnungsnot führen wird, war von Anfang klar. Und da der Zustrom nicht aufhört, wird sich das Problem weiter verschärfen. Ausländer rein in unser Land, Deutsche raus aus ihren Wohnungen. Das ist die Tendenz.

    Wer profitiert davon? Immobilienbesitzer, Bauunternehmen, Wohnungsausstatter und alle, die mit der Einrichtung von Wohnungen und der Versorgung von Migranten zu tun haben.

    Doch warum stoppt niemand den Irrsinn?

    Die einen gehören zu den LinksGrünIdeologen und die finden das ganz toll, wenn Deutschland sich so abschafft. Woher sie die Knete dann bekommen, um über die Runden zu kommen, wollen sie nicht nachdenken. Die anderen sind schon so alt und denen ist alles egal. Ihr nächster Wohnraum liegt unter der Erde und der braucht keine Heizung. Und die anderen wählen das, was sie immer gewählt haben: Altparteien. Ihre Tageslektüre besteht aus Bild, FAZ, Spiegel, Focus. Da wundert einem gar nichts mehr.

    • Avatar

      Das stimmt für die Alten nur zum Teil, denn wer als schon länger hier Lebender Kinder und Enkelkinder hat will für diese kein religiös vollkommen verdämeltes Muselgeschiss, keinen verstunkenen Koranmist, keine protzigen Moscheen als Zeichen der Eroberung und Unterwerfung und schon gar kein verdrecktes Scharia-Kalifat für geistig unterbelichtete Möchtegern-Herrenmenschen, das sich die rückständigen und überwiegend nicht integrierbaren Teppichlecker und ihre wurffreudigen Kopftuch-Leibeigenen per Geburtenüberhang und dem Geld ihrer Dhimmis herbeivögeln möchten. Schaut man in die Länder aus denen sie sich schleunigst verpixxen, dann weiß man was dieses Land in Zukunft erwartet. Der Islam gehört genau so wenig hier hin wie der Abfall der muselunterwürfigen Propagandisten, die muselarsxxkriechend ihren geistig degenerierten Müll über das mittlerweile entmündigte und widerstandsunwillige Volk auskübeln.

  20. Avatar

    Es ist einfach beschämend wie es in der BRD 2019 zugeht.
    Hier zeigt sich die Fratze des (Kap….) GUTMENSCHEN besonders deutlich.

  21. Avatar

    Dann können die Städte und Gemeinden ja als grossmütige Geste den Obdachlosen die frei gewordenen Asylunterkünfte überlassen. D.h. wenn die überhaupt nochmal frei werden. Denn der Familiennachzug muss ja auch irgendwo wohnen, bis ihre Wohnungen fertiggestellt sind.

  22. Avatar

    Danke für das update in puncto sozialer Benachteiligung deutscher Bürger zugunsten von Merkels Neubürgern! Ihr seid so ziemlich das einzige Medium, dass solche Informationen publiziert. Diese Infos lesen ein paar 1000 Leute, die gegenüber dem Tagesschau-guckenden Otto Normalmichel eh einen Informationsvorspung haben.
    Was aber kann unserein gegen diese brutale Diskriminierung der Deutschen unternehmen?
    Leute, rafft Euch endlich auf, zieht die Gelbwesten an und zeigt dem kriminellen Pack in den Parlamenten, wo der Hammer hängt! Es ist 5 vor 12, denn in zwei Jahren ist die Zensur in Deutschland so weit perfektioniert, das die Organisation von Demos unmöglich sein wird. Bald ist es zu spät….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel