Globale Umfrage: USA sind die gefährlichste Nation der Welt!

12

Einer aktuellen internationalen Umfrage zufolge, betrachtet die Mehrheit der Weltbevölkerung Amerika als größere Bedrohung für den Weltfrieden als Russland oder China.

Schon 2013 fragte das Meinungsforschungsinstitut WIN/Gallup International 67.806 Menschen in 65 Ländern: „Welches Land halten Sie heute für die größte Bedrohung für Frieden auf Welt?“ 24 % der Befragten hievten die Vereinigten Staaten von Amerika auf den ersten Platz – vor Pakistan (8%), China (6%), Nordkorea, Israel und dem Iran (5%).

Seit 1977 hatte WIN/Gallup die Welt jährlich zu allerhand Befindlichkeiten befragt. Die Frage, welches Land die größte Bedrohung für den Weltfrieden darstelle, tauchte in der 2013er Erhebung erstmals als Einsendung aus der britischen Zivilbevölkerung auf. Nach dem für das Establishment offenbar überraschenden Ergebnis wurde sie nie wieder gestellt.

Bis jetzt. Das renommierte Pew Research Center veröffentlichte kürzlich Ergebnisse seiner Befragung von Menschen aus 30 Nationen. Die Formulierung ist weniger eindeutig, aber im Prinzip meint sie das Gleiche: „Glauben Sie, dass Macht und Einfluss der Vereinigten Staaten eine wesentliche Bedrohung, eine nebensächliche Bedrohung oder gar keine Bedrohung für [das befragte Land] darstellen?“ Dieselbe Frage wurde auch für China und Russland gestellt.

35 % der Antworten identifizieren die USA als „wesentliche Bedrohung“. Jeweils 31 % schreiben diese Rolle Russland und China zu. Wie man jedoch auf den Seiten 23 und 24 der Studie sieht, sind alle befragten Nationen mit der Ausnahme von Venezuela US-Verbündete. Dennoch zählt Washington als gefährlichster Kandidat!

Quelle: Pew Research Venter

Die Meinungsforscher fragten unter anderem auch, wie besorgt die Menschen wegen „einer großen Anzahl Flüchtlinge aus Ländern wie dem Irak und Syrien“ seien. In diesem Punkt sind die Griechen und Ungarn am meisten auf der Hut. 67 beziehungsweise 66 % deuten die „Flüchtlingskrise“ als „wesentliche Bedrohung“.

In Deutschland teilten diese Ansicht hingegen 28 %– das ist zwar mehr als jeder Vierte, aber weniger als im geschützten Australien (33%).

Stärken Sie COMPACT-Magazin, die stärkste Stimme für Volkssouveränität und Frieden: hier abonnieren.

Anzeige

Über den Autor

Max Z. Kowalsky, Jahrgang 1979, bestreitet sein Dasein als Privatdozent im schönen Genf. Seit 2015 schreibt der studierte Slavist für COMPACT.

12 Kommentare

  1. KritischeStimme am

    Unberechenbare Politiker (Trump)+hoerige Politiker (Merkel) sind eine gefaehrliche Kombination fuer Europa.
    Das ist eine passende Gelegenheit diese gefaehrlichen Atombomben aus dem dichtbesiedelten Europa zu entfernen. Ueber den Einsatz von US-Atombomben entscheiden nur Amerikaner,und die haben mit allen Kriegen i/d Welt bewiesen das die nur auf USA Belange achten.Aus diesem Grund muss eine Stationierung in Europa abgewiesen werden.Nur wenn Europa das Sagen hat koennen US-Atombomben gelagert werden. Abgeordneter Voigt hat Recht,jetzt entscheidet die US ob Atombomben in Europa eingesetzt werden. Die Moeglichkeit das Atombomben zum Einsatz kommen in Europa,mit grossen verstrahlten Gebieten fuer die naechsten 1000 Jahre,wird mit jedem Agressionsakt seitens Nato/USA groesser.Das Wissen das explodierende Atombomben in Deutschland Merkels CDU NatoPolitik zuzuschreiben sind,wird uns dann nicht viel mehr nutzen
    «Der geheime Staatsvertrag von 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter ‹Strengste Vertraulichkeit› eingestuft.
    In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte. Danach wurde einmal der «Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum Jahr 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, dass jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die sogenannte ‹Kanzlerakte› zu unterschreiben hatte.

  2. Hanlonsrazor am

    "[…] Einer aktuellen internationalen Umfrage zufolge, betrachtet die Mehrheit der Weltbevölkerung Amerika als größere Bedrohung für den Weltfrieden als Russland oder China. […]"

    ​Es ist nicht ganz neu, dass der "Demokratiebringer", die übelste Nation dieser Welt ist a- das hat sie ja immer und immer wieder bewiesen – ber was lernen wir aus diesem Umstand?​ China ist durchaus eine Gefahr, die Chinesen werden von den Yankees aber auch provoziert und antworten leider nicht so besonnen, wie es Russland tut! China pariert die üblen Provokationen dieses Drecklandes sehr "eindeutig", aber eine Gefahr für den Weltfrieden vermag ich auch Russlands – Putins – Politik nicht erkennen! Sehr wohl aber aus der amerikanischen!

    Und dann denken NUR 35 % der Weltbevölkerung so klar, dass sie inzwischen begriffen haben, wer – ganz überwiegend – für das Leid auf der Welt verantwortlich ist?! Die Propaganda wirkt leider noch…

  3. Volker Spielmann am

    Stehen die VSA heute ähnlich schlecht da wie England Anno 1920?

    Bevor Sterne sterben, dehnen sie sich noch einmal aus, um dann in sich zusammen zu fallen, dies scheint bisweilen auch auf Weltreiche zuzutreffen. Namentlich auf das Englische, welches Anno 1920 seine größte Ausdehnung erreicht hatte, aber kurze Zeit später sang- und klanglos in sich zusammengefallen ist, weil es sich wirtschaftlich und politisch in die Abhängigkeit von den VSA begeben hat. Nach dem Sieg über Rußland im Kalten Krieg erreichten nun auch die VSA die bisher größte Ausdehnung ihrer Macht und so wie England bei ihnen zuvor, scheinen sich nun die VSA selbst in die wirtschaftliche Abhängigkeit von China begeben zu haben. Es könnte also durchaus sein, daß die VS-amerikanische Vorherrschaft in der Welt ähnlich hohl ist. Aber sicher ist dies nicht, denn die VSA mögen ihre Industrie nach China verlegt haben, ihre Konzerne sind aber in Bereichen wie der EDV, dem Öl oder der Waffenherstellung noch immer führend, so wie auch ihre Banken und Börsen große Macht haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  4. die schon immer hier sind am

    Wer ist zur Zeit die gefährlichste Person auf dieser Welt die Irre Kanzlerin aus Deutschland das Land wird zur Zeit voneiner Psychopatin Regiert die im glauben ist die Welt retten zu müssen in dem sie ihr Land mit der Masseneinwanderung von Invasoren und Schatzsuchenden der Vernichtung preis giebt.

  5. Eugen Kohler am

    Ok, da könnte schon was dran sein.

    Aber wer sagt eigentlich, der Großteil der Welt sei besonders moralisch, damit wir eine solche Umfrage moralisch ernst nehmen sollen?

    Fast die ganze Welt besteht aus Diktaturen, sozialistischen Unrechtsstaaten, Königreichen, Theokratien, Failed-States oder korrupten Demokratien.

  6. So lange wie der Heizölpeis in der Bananenrepublik unter 1,50€ ist juckt das keine Sau. Da steht Ego vor Öko und außerdem wird den Ländern ja geholfen und es werden keine Rohstoffe weg gefunden, nein die werden nur für die Hilfe in Zahlung genommen. Deutsches Volk, warum bist du so doof?

  7. Typisch Compact! Da werden zwei Themen aus einer wesentlich umfangreicheren Befragung herausgerissen. Die USA wird als gefährlichste Nation gebrandmarkt, ohne weitere Kommentierung purer Antiamerikanismus. Darüberhinaus wird ein Compact Lieblingsthema, die Flüchtlingskrise, herausgegriffen.

    Unerwähnt bleibt, das binnen Jahresfrist die Zahlen für die US-Bedrohung in vielen Ländern um mehrere Prozentpunkte gestiegen ist (z.B. Deutschland +10, 2016: 25%, 2017: 35%). Dieser Anstieg hat einen Namen: Donald Trump!
    Unerwähnt bleibt, das die unmittelbaren Nachbarn Chinas dieses Land als grösste Bedrohung sehen (Japan 64%, Vietnam 80%, Südkorea 83%). Das Russland für Polen (65%) die grösste Bedrohung darstellt, braucht nicht näher erwähnt zu werden.

    Unerwähnt bleibt auch, das die Flüchtlingskrise ausschliesslich in Ungarn (66%) das Topthema ist. Denn selbst für die meisten Menschen in Griechenland sind Wirtschaft (88%), IS (79%) und Klimawandel (79%) wichtigere Themen.

  8. EX-SPD Mitglied am

    USA sind die gefährlichste Nation der Welt.

    Dafür brauchts doch keine Globale Umfrage.

    Die haben versucht meine Urgroßmutter, Großmutter, Mutter, Großtanten und Tanten auszulöschen mit einem Bomben-Holocaus ähh Bombenteppichen. Das Wort Holocaus habe ja schon andere für sich exlusiv geparkt.

    Bei Lügipedia muss man echt lange nach unten rollen, so lang ist die Liste der Kriege angezettelt von den US-Massenmördern!

  9. Soros verfolgt eine ganz eigene Agenda, die vor allem darauf gerichtet ist, sein Vermögen zu mehren. Damit dies jedoch nicht allzu offensichtlich ist, hängt er sich den Mantel des Menschenfreundes um,- eine ganz perverse Art des Missbrauches hehrer Begriffe.

    Er wurde nicht reich, weil er etwas Geniales erfand oder kluge Erfinder rechtzeitig unterstützte, sondern weil er wettet. Gegen den Rubel wettete er einst und stürzte das russische Volk in eine schwere Krise. Es liegt ferner nahe, dass seine Stiftung in den entsprechenden Ländern alles dafür tut, dass seine Wetten auch aufgehen. Daher auch sein Kampf gegen Trump und gegen den Brexit,- in völliger Missachtung des Wählerwillens, der Demokratie.

    Seine "White Helmets" begehen Verbrechen in Syrien und al-Assad soll wohl nur deshalb gestürzt werden, damit er auch dort gut verdienen kann…

    Das "Recherchenetzwerk Correctiv", eine Spielart der Zensur, finanziert er maßgeblich. Die Wahrheit mag nicht jeder…

    Während auch der Wahlmaschinenhersteller Smartmatic Venezuela Wahlfälschung vorwirft, bestätigte eine internationale Beobachtervereinigung die Echtheit der Ergebnisse. Gleichzeitig wird bekannt, dass Smartmatic Verbindungen zur Open Society-Stiftung von George Soros aufweist.

    Horrormeldungen aus Italien
    + Massenaufstände in Neapel. Straßenschlachten zwischen Afrikanern und Polizei/ Militär. Grund: Refugees aus Afrika wollen keine Gebühren bezahlen, wenn sie mit „Money Gram“ Geld in ihre Herkunftsländer überweisen! Täglich werden alleine im Raum Neapel, ca. 3 Millionen Euro nach Afrika transferiert (TÄGLICH)

    + Doku aus Afrika: mit den erhalten Geldern starten ganze Familienclans in Konvois mit Reisebussen in Richtung Mittelmeerküste! Aus Kongo, Nigeria, Kenia, Somalia unter anderen

    + Sizilien ist für Flüchtlinge seit heute geschlossen, angeblich wegen Waldbrände… deshalb werden Flüchtlinge direkt aufs Festland nach Italien transportiert.

    + Riesige Konvois, tausende, mit Bussen, Bahn, zu Fuß, sind auf dem Weg nach Norden…. Richtung Österreich und Schweiz, Frankreich hat jetzt die Grenzen zu Italien geschlossen.

    + Camorra in Neapel hat seit Januar 117 Afrikaner liquidiert…

    • Marc, der Germane am

      Da gebe ich Ihnen zu 100% Recht

      Soros verdient sein Geld durch Spekulation und Wetten. Was er in Russland machte, versuchte er sogar mit dem britischen Pfund. Es gab meines Wissens sogar Ermittlungen gegen uhn, jedoch weiß ich nicht, was daraus wurde. In einem ostasiatischen Land – ich glaube es war Malaysia – kann er sich nicht mehr blicken lassen. Er würde sofort verhaftet und in den Knast gesteckt werden. Er hatte dort durch Spekulationen und dem gleichzeitigen, intriganten Einsatz seiner NGO´s die Währung fast gänzlich kaputt gemacht und das Volk in die Krise gestürzt, mit allem, was dazu gehört – Hunger, Wirtschaftskrise, Aufstände, Tote – der feine "Menschenfreund". Er hatte vorher noch fleißig gegen die Währung des Landes gewettet, der ach so gute Herr Soros.
      Das was er jetzt durch seine "Hilfe" für die "Flüchtlinge" unter dem Deckmantel eines Schafspelzes macht, indem er über NGO´s Schlepperei von illegalen, ungebildeten und inkompatiblen Verbrecherbanden nach Europa betreibt, dient dem selben Zweck. Der destabilisierung der Euro-Zone und der Währung. Er schlägt damit drei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits biedert er sich damit dem Deep-State der VSA an, denen ein geeinigtes Europa mit einer Währung die stärker ist als der Dollar und diesen als Leitwährung abzulösen droht, ein Dorn im Auge ist an. Wahrscheinlich fragt deshalb von Seiten der Justiz in den USA keiner nach seinen verbrecherischen Machenschaften. Er wird geschützt. Gleichzeitig verdient er Unsummen von Geld, indem er gegen den Euro wettet.
      Dieses Geld schanzt der verlogene und selbsternannte "Philantrop" den NGO´s zu, mit welchem diese dann die Schlepperei der illegalen und für die Wirtschaft nutzlosen, weil völlig ungebildeten und kulturell gänzlich inkompatiblen "Flüchtlinge" und/oder Dschihadisten in möglichst großer Anzahl nach Europa finanzieren, damit diese die Sozialsysteme bis zu deren Zusammenbruch destabilisieren. Die Folge sind dann Unruhen bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen, dem teilweisen oder gar gänzlichen Zusammenbruch der Wirtschaft und somit dem Fall des Euros. Eine Art Schneeballsystem zur Vernichtung der europäischen Kulturen und Völker,ihrer Wirtschaft und ganz besonders aber Deutschlands und dem deutschen Volk. Das hasst er aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in Verbindung mit der Familiengeschichte natürlich ganz besonders. Er setzt quasi den Vernichtungs-Plan gegen Deutschland um und verdient dabei noch ne schöne Stange Geld.
      Er befriedigt also seinen Hass gegen uns, seinen Durst nach tödlicher Rache am deutschen Volk und seine perverse Gier nach immer mehr Geld, Geld, Geld und nochmal Geld.
      Man kann also sagen, das George Soros ein Individuum ist, das von den NIEDERSTEN der menschlichen INSTINKTE getrieben ist – VON HASS UND GIER!

      Wie gesagt, drei Fliegen:
      1. Schutz vor Strafverfolgung
      2. Befriedigung seiner Gier
      3. Befriedigung seines Hasses

      Dieses verkommene Subjekt, dieses fleischgewordene Schandmal der Menschheit ekelt mich so dermaßen an, das ich trotz aller Mühe kein passendes Narrativ mehr finde, welches meinen Ekel trefflich und adäquat zu beschreiben im Stande wäre.

      Man möge doch mal ein Bild des "Imperators " aus der Starwars-Saga mit dem Bild des George Soros vergleichen. Die Ähnlichkeit ist frappierend wie bezeichnend!

      Mit freundlichem Gruße

      Marc, der Germane

  10. DerSchnitter_Maxx am

    Bei einem Militär-Etat von ca. 611 Milliarden US-Dollar (im Jahr 2016) … muss und sollte man sich, darüber, nicht wundern. Zum Vergleich: Russland ca. 69,2 Milliarden und China ca. 215 Milliarden ! (Quelle: statista.com)

    • Michael Höntschel am

      DERSCHNITTER_MAXX, genau einzig diese Zahlen belegen objektiv das Bedrohungspotential.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel