Geschichtskonferenz 2019

Freispruch für Deutschland. 1. Geschichtskonferenz von COMPACT

Die erste Geschichtskonferenz von COMPACT-Magazin am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019,
in Magdeburg (Halle halber85, Halberstädter Str. 85, 39112 Magdeburg).
Mit Doris von Sayn-Wittgenstein, Gerd Schultze-Rhonhof, Jan von Flocken, Wolfgang Effenberger und Jürgen Elsässer. Restkarten an der Tageskasse!

In diesem Jahr blicken wir zurück auf 1.100 Jahre deutsche Geschichte: Im Jahr 919 wurde mit Heinrich I. der erste König des Heiligen Römischen Reiches gekrönt. Für die in Politik und Medien tonangebenden Eliten ist das kein Anlass zum Feiern, denn sie wollen unser Volk austauschen, unseren Staat in der EU auflösen – dafür müssen die historischen und kulturellen Wurzeln ausgerissen werden.

COMPACT dagegen kämpft für die Anerkennung der Leistungen der Deutschen in den vergangenen Jahrhunderten – und auch in der Gegenwart. Deswegen laden wir in diesem Jubiläumsjahr erstmals zu einer Geschichtskonferenz ein. Unser Thema ist zugleich Motto: Freispruch für Deutschland!

* Schluss mit der Dämonisierung der Deutschen zum „Tätervolk“ (Goldhagen).
* Schluss mit der Kollektivschuldlüge, die alle Deutschen für die Verbrechen der Nationalsozialisten in Geiselhaft nimmt – und sogar noch die Nachgeborenen ins Büßerhemd zwingt.
* Schluss mit der Verkürzung unserer 1.100-jährigen Geschichte und Kulturleistung auf 12 finstere Jahre.
* „Und nicht über und nicht unter andern Völkern woll’n wir sein“ (Bertolt Brecht): Wir leugnen die Gräuel der Naziherrschaft nicht und betrauern die jüdischen, russischen, polnischen und alle anderen Opfer. Aber es sei uns gestattet, auch um unsere Toten in Dresden und anderswo zu weinen. Über den Gräbern reichen wir uns die Hände – für eine Welt der freien Völker und souveränen Nationen.

Auf der COMPACT-Geschichtskonferenz „Freispruch für Deutschland!“ referieren:

Jürgen Elsässer, COMPACT-Chefredakteur:
Gerechtigkeit für Deutschland: Vermächtnis der Vergangenheit, Verpflichtung für die Zukunft

 

 

Jan von Flocken, Historiker, Autor mehrerer Ausgaben von COMPACT-Geschichte
1000 Jahre Deutsches Reich: Unsere Leistungen, unsere Helden, unser Stolz

 

 

 

Wolfgang Effenberger, Buchautor (u.a. zusammen mit Willy Wimmer „Wiederkehr der Hasardeure“)
Das Diktat von Versailles: Krönung der antideutschen Strategie

 

 

 

Gerd Schultze-Rhonhof, ehem. Bundeswehrgeneral und Autor von COMPACT-Geschichte „Der Krieg, der viele Väter hatte“)
1936 bis 1939: Die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges

 

 

 

Sayn-Wittgenstein auf dem Bundesparteitag der AfD in Hannover, 2.12.2017. Foto: Webseite der Abgeordneten

 

Doris von Sayn-Wittgenstein, MdL AfD
Meinungsfreiheit und Geschichtspolitik

 

 

 

Wann: Pfingstsonntag, 9. Juni, 12 Uhr bis 17 Uhr (Einlass ab 11 Uhr)

Wo: Veranstaltungshalle Halber85, Halberstädter Str. 85, 39112 Magdeburg

Konferenzablauf
 
12.00 bis 12.15 Uhr: Begrüßung durch Lisa Lehmann
12.15 Uhr bis 13.00 Uhr: 1000 Jahre Deutsches Reich, Jan von Flocken
13.00 bis 13.15 Uhr: Flocken/Elsässer: Diskussion dazu
13.15 Uhr bis 14.00 Uhr: Versailler Vertrag, Wolfgang Effenberger
14:00 Uhr bis 14.15: Effenberger/Elsässer: Diskussion dazu
14:15 Uhr bis 15:00 Uhr: Gerd Schultze Rhonhof, Der Krieg, der viele Väter hatte
15:00 Uhr bis 15:15 Uhr: Schultze-Rhonhof/Elsässer: Diskussion dazu
15:15 Uhr bis 16:00 Uhr: Doris v. Sayn-Wittgenstein, Meinungsfreiheit und Geschichtspolitik
16:00 Uhr bis 16:15 Uhr: Sayn-Wittgenstein/Elsässer: Diskussion dazu
16:15 Uhr bis 16:45 Uhr: Jürgen Elsässer, Nicht über und nicht unter andern Völkern
16:45 Uhr bis 17:15 Uhr: Abschlussdiskussion mit allen Referenten
 
ab 17:15: Gemütlicher Ausklang bei Speis und Trank. Es gibt auch einen Innenhof zum schattigen Beisammensitzen!

 

Als COMPACT-Abonnent zahlen Sie nur die Hälfte für die Eintrittskarte! Jetzt abonnieren!

 

Empfehlen Sie diesen Artikel