Germany – der 51. US-Bundesstaat – Offener Brief von Rolf Hochhuth an die Bundeskanzlerin

51

Das Pentagon untersagt Siemens, den ICE für Russland zu bauen.

Vorab die erschreckende Frage: Endete jemals ein Krieg in Europa mit der Tatsache, dass sein Verlierer 25 Prozent seines Territoriums abtreten musste und ungefähr 12 Millionen seiner Bürger aus ihrer Heimat vertrieben wurden?

Ich verstehe natürlich die Erklärung aller betroffenen Ausländer: Es hat auch noch nie ein Volk gegeben, das 6 Millionen Menschen ermordet hat, mit der einzigen „Begründung“, dass die als Juden zur Welt gekommen sind.

Wir können uns ja nicht damit herausreden, dass der befehlende Massenmörder ein Ausländer war: Deutsche haben ihn gewählt, Hitler wurde durchaus legal Reichskanzler in Berlin…

Jetzt abonnieren, um COMPACT immer vor allen anderen und dazu zwei attraktive Prämien zu erhalten!

Ich selber habe 75 Jahre gebraucht – am 1. April 1945 war ich 14 geworden, am 3. haben die Amerikaner für meine hessische Heimat den Krieg beendet –, um endlich zu begreifen: Wir sind noch heute nicht souverän, denn für souverän kann sich keine Nation halten, die wie die deutsche kein Mitspracherecht über ihr Militär hat – oder will etwa jemand den beiden Damen Merkel und von der Leyen unterstellen, sie hätten  f r e i w i l l i g  das deutsche NATO-Kontingent in Litauen garnisoniert?

D i e  zweifellos irrsinnigste Provokation des Kremls durch Deutsche seit dem 21.6.1941!

Nein, ich bin überzeugt, diesen zwei Deutschen wurde der Befehl dazu vom Pentagon auferlegt!

(Pentagon ist übrigens das Reimwort auf Armageddon, Offenbarung des Johannes, 16:16; Ort der „endzeitlichen Entscheidungsschlacht“)

Hier ist anzuerkennen, Herr Schäuble ist der einzige deutsche Minister der Gegenwart, der öffentlich eingestanden hat: „Deutschland war zu keiner Zeit seit 1945 souverän.“

Diese höchst bedrohliche Tatsache – oder wüsste wer von einer noch schlimmeren Gefahr für Restdeutschland? – wird von der deutschen Einheitspresse, in der Ostzone gab es die Einheits p a r t e i, heute hier die Einheits p r e s s e, belegt durch den Vorsatz der USA, bis 2019 nach Büchel bei Koblenz 40 Atomraketen zu stellen, eine auf Moskau gerichtet, 39 auf Industriezentren und weitere Städte Russlands!

Drei Fragen dazu:

Stellten die Amerikaner nach dem durch Überflüssigkeit erfolgten Ende des Warschauer Pakts noch in einem a n d e r e n  NATO-Staat, zum Beispiel auf dem Balkan, Atomraketen?

Zweitens: Haben sie das Einverständnis der BRD-Regierung dazu eingeholt? Wenn nicht, wie zu vermuten, ist die erste Behauptung dieses Essays, Deutschland sei nicht souverän –  b e l e g t.

Drittens: Gibt es eine Reaktion des Pentagons oder des Berliner Verteidigungsministeriums auf die Androhung von Kreml-Chef Putin im Jahr 2015, er müsse seine „atomaren Streitkräfte in Bereitschaft setzen“?

Meines Wissens hat damit zum ersten Mal seit Hiroshima ein Staatsoberhaupt mit Atomwaffen gedroht, sogar als Ziel B e r l i n  genannt, als einzige Stadt neben Washington.

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem Abo.

Direkte Fragen an die Frau Bundeskanzlerin: Halten Sie es nicht für Ihre erstrangige Pflicht, Frau Dr. Merkel, Deutschland von dieser Bedrohung zu befreien, die zweifellos die furchtbarste ist, seit der spätere Auschwitzer sich zum Oberbefehlshaber der Wehrmacht ernannt hat, indem er Blomberg hinauswarf?

Zweitens: Ist es nicht noch Bundeskanzler Schmidt geglückt, die Amerikaner zum Abzug ihrer Atomminen an der Zonengrenze zu überreden?

Drittens: Haben Sie mit Herrn Putin wenigstens  e i n m a l  über seine Drohung gesprochen, zu der er sich hinreißen ließ, als Washington seine 40 Atomraketen nach Büchel stellte?

Viertens: Der Siemens-Chef Herr Dr. Kaeser schrieb mir persönlich, es gäbe angeblich keine direkte Anweisung, sein Konzern solle den Auftrag Herrn Putins ablehnen, für Russland den ICE zu bauen. Doch hat ja Siemens zugunsten Chinas diesen Auftrag des Kremls ablehnen müssen!

Da es aber doch keineswegs im Sinne Deutschlands ist – erlauben Sie meine Frage,  w e r  in den USA hat Sie, Frau Dr. Merkel, dazu gezwungen, Herrn Kaeser zu bitten, Putins Auftrag an China abzutreten?

Und mit welcher „Begründung“?

Und  d u r f t e  irgendwer auf der Welt sich das anmaßen?

Mir Normalverbrauchtem, wie zweifellos jedem anderen Deutschen, ist kein Fall bekannt, seit 1945, dass eine Firma derart unter Kuratel gestellt wurde – wie hier Siemens durch die eigene Regierung! Irre ich da?

Ihnen dankbar, Frau Bundeskanzlerin, für jede Antwort

Ihr Ihnen sehr ergebener Rolf Hochhuth

Wir widmen unsere Arbeit dem Frieden, vor allem in Europa! Unterstütze COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

 

Über den Autor

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

51 Kommentare

  1. Harald Kaufmann am

    Sehr geehrter Herr Rolf Hochhuth,

    glauben Sie allen Ernstes, dass Ihnen die Kanzlerin auf Ihre berechtigtigten Fragen eine ehrliche Antwort geben würde?

    Glauben Sie tatsächlich, dass Ihr offener Brief an die Kanzlerin aufmerksam gelesen wird und dieser nicht achtlos in den Papierkorb geworfen wird?

    Sie haben in Ihrem Schreiben in allen Facetten recht und bewundere Ihren Mut, dass Sie offen und ehrlich Ihre Meinung vertreten.

    Von Menschen Ihres Schlages wie Sie es sind, gibt es leider nur noch sehr wenige.

    Der deutsche Wahlbürger, lässt sich genauso verdummen und beeinflussen, wie zu jener Zeit als die Nazis an die Macht kamen. Dieses wusste auch zu jener Zeit unser ehrenwerter und leider verstorbene Altkanzler Helmut Schmidt, der sich sinngemäss hierzu mal geäussert hatte.

    Und beim nächsten grossen Kriege der geführt wird, wird wieder bei der Proklamation des totalen Krieges alles Hurra und Heil schreien und wenn Deutschland wieder in Trümmer liegt, will niemand etwas davon gewusst haben und dem deutschen Volke würde allsdann auch wieder eine gefühlte 1000jährige Kollektivschuld von den Siegermächten auferlegt.

  2. heinrich v. weyde. am

    DIE GANZE WELT WIRD ZUR ZEIT VOM TEUFEL GERITTEN, und was hat ein teufel so an sich? er lügt und alles was er sagt muss man als das gegenteil verstehen, spricht er von frieden und demokratie meint er das gegenteil und spricht er von freiheit und gerechtigkeit spricht lügt er auch.
    mit vielen weitern lügen manipoliert der teufel auch die menscheit zur instabilitæt und uneinigkeit welches die satanische welteltite dazu befugt kriege wann und wo es ihnen gefællt abzuhalten.
    www.ami go home tommy go home

    • Harald Kaufmann am

      @heinrich v. weyde

      "DIE GANZE WELT WIRD ZUR ZEIT VOM TEUFEL GERITTEN". Das wird sie, ganz ohne Zweifel. Die Welt ist total bekloppt geworden.

  3. Florian Geyer am

    Der Status als 51 Bundesstaat hätte für die BRD- Unsassen nur Vorteile.

    Eine echte Staatsbürgerschaft
    Eine echte Verfassung
    Wirklich garantierte Grundrechte.
    Unabhängige Justiz und Exekutive, die auch vor Präsidenten nicht halt macht

    Tatsächlich ist die BRD lediglich Überseegebiet, mit einer Selbstverwaltung, wie etwa Guam oder Puert Rico.

    • Harald Kaufmann am

      @Florian Geyer

      Nichts anderes als eine überseeische Kolonie der USA, die man schamlos ausnutzen und ausbeuten kann.

      Deutschland hat noch nicht einmal wie Guam eine Selbstverwaltung.

      Die Fäden ziehen immer noch die USA und unsere "Regierung" sind nichts anderes alls willenlosen Befehlsempfänger der US-Administration.

      Davon sollten sich die Deutschen mal befreien.

      Nicht durch Gewalt, da würden wir verlieren, weil Deutschlland nicht über militärische Mittel darüber verfügt aber mit passiven Widerstand des Volkes wie nach dem ersten Weltkrieg, als der Franzmann das Rheinland und das Ruhrgebiet besetzt hielten.

      Dieses würde dann vielleichtzum Erfolg führen.

      Mit einer Bundesregierung unter Merkel ist dieses wohl leider nicht zu machen. Da muss das Volk gegen die eigene Regierung einschreiten, so wie es ein Artikel des Grundgesetzes auch vorsieht.

      Davon sind wir aber Lichtjahre weit entfernt, denn politisch gesehen ist die Bundesregierung ein Kollborateur der Amis.

  4. Genau Litauen war mal deutsch und jetzt sind wieder deutsche Soldaten da müsste ja Herrn Hochhuth freuen
    Grossungarn gab es auch einmal das war ein vielfaaches seiner jetzigen Flächen und jetzt !!!

  5. brokendriver am

    ich schäme mich für CDU-Merkel-Deutschland….

    Wir leben in einem anderen Land…

    Wo ist unsere deutsche Heimat geblieben ???

  6. Jürg Rückert am

    Der Vorwurf Hochhuths richtet sich im Kern gegen die kaum noch überbietbare Mietlinghaftigkeit der Merkel und ihres Schwarmes, einschließlich der kirchlichen Obrigkeiten . Die Pastorentochter zeigt zuverlässig die Windrichtung an. Bei allen Entscheidungen sorgte sie sich nur darum, wie sie gleich einem Fettauge auf der Brühe obenauf schwimmen konnte.

    Und wenn die Welt zu Bruche geht
    Die Merkel auf den Trümmern steht
    Mit frecher Stirn und frommem Blick
    Der Teufel hat sie im Genick.

    • Jürg Rückert am

      Das Gedicht ist Satire! So erwirbt man sich die Lizenz dazu: Einfach oft das Schandmaul auf!
      Na ja, vor Gericht wäre dann entscheidend, welche Mafia oder Triade hinter einem steht.

  7. Jürg Rückert am

    Das hatten wir schon mal, da hatte einer "mit letzter Tinte" warnende Worte geschrieben.

    Das schlimmste, bis ins Kleinste sorgfältig vorbereitete Gedankenverbrechen ist ein atomarer Schlagabtausch zwischen Russland und den USA: "Wir können euch 300 mal total vernichten", eine jeweils gegenseitige Drohbotschaft seit den 60iger Jahren.
    Die USA hat es bisher immer geschafft, ihre Kriege außerhalb ihres Territoriums führen zu können.
    Es müsste das drängenste Anliegen einer deutschen Regierung sein, unser Land vor einem Stellvertreterkrieg zu bewahren. Das Gegenteil ist der Fall! Und das angeblich mündige Volk verhält sich wie unter einer Diktatur.
    Weltweit sind die USA wenig an Win-Win- Situationen interessiert. Sie wollen unverhohlen die Alfa-Stellung.
    Nach den Gesetzen der Schwerkraft fällt uns schließlich der Himmel auf den Kopf. Keiner soll dann klagen, man habe es nicht kommen sehen.
    Bereits eine konventionelle Kriegsführung reichte aus, um uns großteils zu entvölkern. Welche Kampfstoffe jenseits von "konventionell" noch gelagert werden und ggf. auch über Drohenschwärme zum Einsatz kämen, weiß vermutlich unsere Regierung nicht. Sie will es auch nicht wissen!
    Wir sind ein Protektorat der USA und kennen nicht mal unseren Pilatus!

    • Hilmar Hohenstein am

      Aber bestimmt gibt es doch hie und da mal eine hübsche Anerkennung.
      Vielleicht eine beschauliche Finta in Paraguay oder auch nur mal als Titelbild
      auf einem bekannten USA-Magazin glänzen und als "Frau der Welt" (lautes
      Gelächter um mich herum) hochgejubelt.
      Bliebe nur noch abzuwarten,ob man der Raute rechtzeitig vor dem großen
      Schlag Bescheid gibt,damit sie noch unversehrt die Finta erreichen kann…..

  8. Klabauterpapa am

    Um die erste Frage zu beantworten:
    laut Wikipedia hat das Kaisertum Österreich um 1800 herum eine Fläche von knapp 700 000 Qudratkilometern. Österreich heute hat eine Fläche von etwa 80 000 Quadratkilometern. Das entspricht einem Verlust von mehr als 80 Prozent.

  9. Interessanter Beitrag.
    Allerdings neigen Theaterleute im allgemeinen und Dramatiker im besonderen zum Dramatisieren.
    Sie leben (vom Steuerzahler ausgehalten) in einer schönen Scheinwelt und betrachten die Wirklichkeit,
    als wäre sie ein Theaterstück.

    Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied. Der Bösewicht auf der Bühne ist möglicherweise in Wirklichkeit ein ganz lieber Mensch und der positive Theater- Held im wirklichen Leben möglicherweise ein ausgemachtes Aschrolch (gute Schauspieler können so etwas spielen). Der Ermordete auf der Bühne ist am Ende der erste, der vor dem Vorhang den Applaus des Publikums genießt.

    Die Toten im wirklichen Leben stehen nicht wieder auf. Und wenn der ehrenwerte Herr Hochhuth schreibt, dass seit Hiroshima, dieser Putin als erstes Staatsoberhaupt wieder mit Atombomben gedroht hat, dann muss man dem begabten Dramatiker sagen, dass er das offizielle Russenfeindbild schon verinnerlicht hat.
    Peinlich, peinlich, peinlich.

    Die Amis haben in Hiroshima nicht gedroht, sondern als erste und einzige Atombomben auf absolut unschuldige Zivilisten abgeworfen, obwohl eine "militärisch Notwendigkeit" gar nicht gegeben war.
    Diesen Fakt darf man nicht relativieren, auch wenn der, inzwischen eliminierte, Saddam Hussein auch
    schon mit Atomraketen gedroht hatte, obwohl er gar kein hatte.

    Die Russen haben sich (Atomraketen inklusive) etwa 1000 KM in Richtung Osten zurück gezogen.
    Die Amis blieben und allein die Existenz und Stationierung ihrer Atomwaffen in Deutschland ist eine Bedrohung für Berlin, Deutschland und ganz Europa, egal wo das konkrete Ziel russischer Raketen ist.

    Dem Putin jetzt den Schwarzen Peter zu zuschieben ist eigentlich unter dem Niveau des Dramatikers.
    Das hätte die Bildzeitung sicherlich besser gekonnt.

    Der ehrenwerte Herr Hochhuth hätte die Ex-FDJ Sekretärin und jetzige Bundeskanzlerin lieber fragen sollen,
    warum sie das makabre Spiel der scheinheiligen Amis und deren NATO-Vasallen mitmacht.

    • Harald Kaufmann am

      @Andor

      Putin droht nur mit A-Bomben. Die USA warfen 2 davon überraschend auf japanische Städte ab. Die USA, sind derzeit, die einzige Macht der Welt, die diese Kriegsverbrechen begangen hat. Wo blieb da das Nürnbürger Tribunal?

      Putins Russland, sieht sich von allen Seiten der Welt vom Westen eingekreist und bedoht.

      Nicht Russland ist der wahre Agressor, sondern der Ami mit seinen Vasallen und Verbündeten.

  10. Raubautz 4 am

    Zu 51. Bundesstaat, die Personalausweisnummer, der Grüne,
    mal zum Spaß in einen USA SSN Decoder eingeben,Steve Morse
    SSN, also meine Nummer geht auf den ersten Blick als SSN
    Nummer Staat New York durch.

    Viel Spaß !

    Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    • Harald Kaufmann am

      @Raubautz 4,

      Sehr interessant, nur was ändert dieses alles?

  11. Herr Hochhuth hat mit seinen kritischen Fragen gleichzeitig die Antwort darauf gegeben, warum die AfD keinen Erfolg in Deutschland haben darf. Denn diese Fragen waren gleich der Büchse der Pandora bis dato fest verschlossen, und die AfD will sie aufmachen.

    • Harald Kaufmann am

      @MIKE,

      ich bin mir immer noch nicht sicher, ob die AfD wirklich das Gelbe vom Ei sein kann. Den erhofften Messias, wird diese Partei sehr wahrscheinlich auch nicht bringen. Deshalb wähle ich diese Mode- und Protestpartei nicht. Da muss Überzeugung her und dieses bringt meiner Ansicht die AfD nicht.

  12. EIN BESORGTER MIT IDENTITÄT ! am

    Souveränität der Deutschen wird es wohl leider nicht mehr geben. Das Geld hat uns verdorben und jeder denkt nur noch daran, diesen Verlockungen hinterher zu Hecheln! Jeder hat auf jeden Hass und ist sich auch spinnefeind! Im Gegensatz zu manch anderen Krisen in der deutschen Geschichte, erwischt es uns jetzt richtig hart, da wir jetzt einen gemeinschaftlichen Suizid begehen, in den wir unsere Nationalen Werte und unsere Identität wegwerfen! Das war es leider…..! Halt verweichlicht und umerzogen, ja willig gemacht, mit Geld gelockt für die Globalen Machtinteressen!

    • “Das Geld hat uns verdorben und jeder denkt nur noch daran, diesen Verlockungen hinterher zu hecheln! Jeder hat auf jeden Hass und ist sich auch spinnefeind.”

      Das ist – Sie beschreiben es völlig richtig – eine der verheerenden psychosozialen Konsequenzen des kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystems – eine unter sehr vielen!!

      Der Kapitalismus lebt von der Vereinzelung der Menschen und vom Kampf aller gegen alle. Besdonders hieraus erklären sich wahrscheinlich auch diese wahnhaften Egalitarismen der politisch-korrekten Ideologie, die heute ihre absurden und extremistischen Blüten treibt, sei es inbezug auf die Geschlechter und auf “sexuelle Identitäten”, sei es inbezug auf Nationalitäten und vieles andere mehr. Sie, die politisch-korrekte Ideologie, ist eine extremistische und krankhafte Reaktion auf ein degenerierendes, zutiefst dekadentes und kaputtes Gesellschaftssystem. Leider haben das ausgerechnet diese Leute nicht im geringsten verstanden.

    • Harald Kaufmann am

      @EIN BESORGTER MIT IDENTITÄT !

      Sie haben recht. Mit vollgefressenen Bauch kann man schlecht kämpfen. Ist wie bei Garfield, dick, faul und gefräßig.

      Den Deutschen geht es noch viel zu gut.

      Ansonsten, würden die sich mal gegen Unrecht im völkerrechtlichen Sinne einmal wehren und den Bundesgenossen und Hegemonial USA mal Paroli bieten.

  13. Der Maidan-Putsch war eine sehr bewusste und gezielte Provokation Russlands – das weiß jeder, der noch etwas mehr als nur Stroh oder primitiven Hass im Kopf hat. Und das war nicht die erste Provokation, denkt man an die “Osterweiterung” der NATO als unverschämt dreistem Bruch aller heuchlerischen Versprechen, die man einst dem Herrn Gorbatschow gegeben hatte. Die sog. “Farbrevolutionen”, die völkerrechtswidrige Zerschlagung Jugoslawiens und vieles andere – all das ging bekanntlich dem vom Westen organisierten und unterstützten Terror in der Ukraine voraus, dem Terror gegen einen demokratisch gewählten Präsidenten, dem Terror von faschistischen Banden mit einer hohen Affinität zur nationalsozialistischen Ideologie.

    Die gebildeten, anständigen und friedliebenden Bürger wissen all das. Und sie wissen auch, dass die Krim ein großzügiges Geschenk Chruschtschows gewesen war. Nach all dem, was die deutsche Wehrmacht dem russischen Volk angetan hatte, nach all den Opfern, die die rote Armee bei der Befreiung Nazi-Deutschlands zu beklagen hatte, und nach all den antirussischen Provokationen der letzten Jahre und Jahrzehnte – nach all diesem politischen und militärischen Terror des Westens maßen sich die Schweine der imperialistischen Globalisierung nun auch noch an, Russland wegen einer angeblichen “Annexion” zu sanktionieren und zu demütigen?? Und das nach einem demokratischen Referendum?? Ein absolut ungeheuerlicher Vorgang von hemmungsloser Brutalität und Ignoranz!!

    Aber so sind sie, die Schergen der Finanzoligarchien, die Apologeten des westlichen Schweinesystems: im heuchlerischen Gewande von “Menschenrechten”, “Freiheit” und “Demokratie” kommen sie daher, um sich die ganze Welt zu unterwerfen. Liebes Russland, bleib standhaft und verteidige deine Rechte!!

    Und was ist mit den Menschen, die hierzulande und anderswo mit russophober Propaganda der ordinärsten Art überzogen werden? Die politisch Gebildeten verstehen, was da läuft, aber es gibt immer noch allzu viele, die zu primitiv sind für moralisches Denken in der Politik, und die so dumm sind zu glauben, dass das “westliche Wertesystem” mehr sei als eine strategische Waffe gegen alle, die die Weltherrschaft des globalen Finanzkapitals anstreben.

    Wie man die Naiven und die Ungebildeten immunisieren kann gegen die Propaganda der Hasserfüllten und der brutalen Ideologen – darum wird und darum muss es gehen in den politischen Kämpfen der Zukunft!

    • @Michael. Korrekt. Wenn die EU ein Iota an Hirn gehabt hätte, dann wäre das Angebot der Osterweiterung an Russland gegangen. Damit hätte sich Kapitel Ukraine von allein erledigt. Das hat die EU nicht getan, was ein Beweis dafür ist, dass mit dem Kooperationsabkommen mit der Ukraine, Russland provoziert werden sollte. Politik von billigster Qualität.

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Michael_B:
      Daumen hoch für Deinen guten Beitrag! Volle Zustimmung meinerseits!
      Leider gibt es immer noch zu wenig anständige, gebildete, nicht indoktrinierte Menschen in dieser BRD – siehe die Länderwahlen in den letzten Monaten.
      Aber: Etiam si omnes, ego non. (Auch wenn alle mitmachen, ich nicht.)

    • Danke, liebe Leute. Eine kleine Fehlerkorrektur – es sollte natürlich heißen: "… die so dumm sind zu glauben, dass das ‚westliche Wertesystem‘ mehr sei als eine strategische Waffe gegen alle, die sich mit der Weltherrschaft des globalen Finanzkapitals nicht abfinden wollen".

      Die zuletzt erwähnte Immunisierung gegen westliche Propaganda muss vor allem über das "Glaubwürdigkeitsthema" laufen. Solange der Bürger nicht erkennt, dass nahezu alle "Informationen" (ganz besonders die außenpolitischen) extrem interessensgefiltert sind und wenig bis gar nichts mit politischer Wirklichkeit zu tun haben, solange wird sich nichts Grundlegendes ändern. Erst die fundamentale Distanz gegenüber den politischen Botschaften in Rundfunk, Fernsehen und Printmedien wird deren Propaganda ins Leere laufen lassen, mehr noch, sie wird dann als Bumerang auf sie zurückfallen. Insofern haben Begriffe wie die der "Lügenpresse" usw. einen hohen strategischen Wert! Nicht von ohneher folgte dann die absurde und hysterische Retourkutsche mit den sogenannten "Fake-News". Und auch die gilt es mit klarem analytischen Verstand als ausschließlich interessensgeleitete Konstruktion purer Scheinwahrheiten zu begreifen. All dies muss den noch naiven Bürgern nahegebracht werden.

      Packen wir’s an! Noch ist die Welt nicht verloren, noch kann den globalistischen Finanzoligarchien und dem militärisch-industriellen Komplex – kurzum: den Feinden der Menschheit – der Sauerstoff abgedreht werden!

    • Harald Kaufmann am

      @Michael_b,

      "Der Maidan-Putsch war eine sehr bewusste und gezielte Provokation Russlands –…..".

      Auf welch fernen Planeten leben Sie eigentlich?

      • Haben Sie mich verstanden? Der Putsch war keine Provokation durch Russland, sondern eine Provokation gegenüber Russland. Lebe ich da auf einem fernen Planeten, oder haben Sie Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache?

    • Harald Kaufmann am

      @Michael_b,

      Dann hätten Sie es verständlich und korrekt schreiben müssen.

      Ich habe nur Ihren eigenen Satz kopiert.

      "….Der Maidan-Putsch war eine sehr bewusste und gezielte Provokation Russlands –…."

      Sie hätten schreiben müssen: "…..Der Maidan-Putsch war eine sehr bewusste und gezielte Provokation gegen Russlands – ", um Missverständnisse ausschliessen zu können.

      Nicht ich habe Probleme mit der deutschen Sprache, sondern wohl eher Sie.

  14. Kersti Wolnow am

    Lieber Herr Hochut, Hut ab vor Ihnen und Ihrem Brief. Es freut mich sehr, daß die ersten "Promis" anfangen, dieser Scheinregierung Fragen zu stellen. Wir tun das schon jahrelang, die Medien verschweigen alles, vertuschen, lügen, aber so ist das mit der Wahrheit: Man kann sie zubetonieren, aber eines Tages sprießt sie als grüner Halm doch wieder hervor. Unser gesamtes Leben war eine einzige Lüge, egal, ob DDR- oder BRD-Insasse. Wir wissen schon lange, daß wir keine Regierung haben, die unsere Interessen vertritt, im Gegenteil, alles, was wir hatten, wird mit viel Einsatz und blumigen, aber inhaltslosen oder ins Gegenteil verkehrten Parolen, wie Gerechtigkeit, Humanität, Menschenwürde, heruntergewirtschaftet, ob Bildung, Bundeswehr, Straßen, Sprache, Kultur und Wohlstand. Mit diesem dämlichen Rechts/Links-Ost/West-Feindbild hat man uns 72 Jahre beschäftigt, ich finde, daß es reicht. Glückwunsch, daß Sie den Weg zu uns gefunden haben.

  15. Volker Spielmann am

    Schwer zu erkennen ist die VS-amerikanische Fremdherrschaft für das Volk

    Drei Dinge verbergen die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat vor dem Volk: Die Umerziehung, gemeinhin auch Autobahndauerberieselung genannt, im Rahmen dieser Form der psychologischen Kriegsführung wird dem Volk nämlich ununterbrochen eingetrichtert, daß es von Unmenschen und Menschenfressern abstamme und daß die Fremdlinge, die sein Land besetzt haben, es befreit hätten. Dies führt dazu, daß die Anwesenheit fremdländischer Truppen auf der heiligen deutschen Erde keinen Anstoß beim Volk erregt. Dann die liberale Selbstständigkeitskomödie der Parteiengecken, die dem Volk vorgaukeln es hätte etwas zu sagen, während der deutsche Rumpfstaat in Wahrheit der privatwirtschaftlichen Ausbeutung durch die VS-amerikanischen Banken und Konzerne unterworfen ist. Und zuletzt ist es der verhältnismäßige Wohlstand, der das Volk den gegenwärtigen Zustand ertragen läßt. Davor warnte übrigens schon Fichte in der Welschenzeit, da jeder Rechner die Sklaverei erträglich gestalten würde.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      D’accord, Volker!
      Raus mit den unsäglichen Besatzern und Umvolkungsdrahtziehern!
      Für das EXISTENZRECHT eines souveränen Deutschlands!
      Warum sollte eigentlich nur der Levanteengel ein Existenzrecht für sich beanspruchen dürfen!

  16. Sonnenfahrer Mike am

    Selbst wenn wir machen müssen, was immer bestimmte Kreise in den USA von uns
    verlangen, so sollten wir doch wenigstens Politiker an der Spitze unseres Staates
    haben, die zumindest versuchen:
    a) den USA unsere vitalen deutschen Interessen immer wieder vor Augen zu halten
    und die USA immer wieder darum bitten, zumindest etwas Rücksicht auf diese,
    unsere vitalen Grundinteressen zu nehmen.
    b) offenen Widerstand gegen Anweisungen aus den USA zu leisten, die unseren
    deutschen Grundinteressen massiv zu wider laufen, wo immer es möglich
    und zumindest annähernd erfolgreich scheint und
    c) wenigstens heimlich und verdeckt, aber spürbar, für Linderung/Mäßigung
    an der einen oder anderen Stelle sorgen.

    Aber nein, wir haben auch noch Politiker und Parteien, die im vorauseilenden Gehorsam
    und mit aller Macht ohne Rücksicht auf uns Deutsche und unsere deutschen Interessen
    alles unternehmen, um den interessierten Kreisen in den USA und in Israel genau das
    zu erfüllen, was sie verlangt haben und obendrein auch noch das zu geben und zu
    ermöglichen, an was diese selbst überhaupt noch nicht gedacht haben und vielleicht
    nie von selbst von uns Deutschen so verlangt hätten.

    Das Schlimmst an allem aber ist, daß immer noch so viele von uns Deutschen
    diese anti-deutschen, anti-europäischen, rot-rot-grünen, schwarz-schwarz-gelben
    Multi-Kulti-Gender-Politiker und Parteien wählen und damit auch noch all das
    legitimieren, statt endlich nachzudenken, aufzuwachen und andere Politiker
    und Parteien zu wählen.

    Eine dringende Warnung noch: Wenn Politiker plötzlich anfangen ganz, ganz
    anders zu reden und zu handeln, als zuvor, dann sind sie höchstwahrscheinlich
    bestochen und/oder unter massiven Druck gesetzt wurden und gehören so
    schnell, wie nur möglich von ihren Posten und Ämtern abgesetzt.
    (Auch ein AfD-Politiker oder eine AfD-Politikerin oder gleich eine ganze Riege
    von AfD-Politikern kann davon erfasst werden bzw. schon betroffen sein und
    muss im Zweifel sofort abgelöst werden, bevor die gesammte AfD Schaden
    nimmt und auch unwählbar für uns allewird. Ich sage nur: "Petry". Mag sich
    jeder selber denken, was er will, aber normal ist der Wandel, den diese Frau
    gemacht hat nicht. Und selbst solch große Hoffnungsträger und grundehrliche,
    aufrechte Männer, wie z.B. unser Björn Höcke und unser Andre Poggenburg,
    dennen wir jetzt schon so vieles zu verdanken haben, müßten sofort abgelöst
    werden, wenn sie eines Tages auch so einen Wandel machen würden, wie
    ihn Petry und einige andere leider schon gemacht haben.)

    • Guido Westerwelle hat den Widerstand gewagt, sein Veto gegen den Krieg in Irak (glaube ich) und die Antwort darauf: er erkrankte an Leukämie (kein Zufall) und die FDP schaffte es nicht mehr in die Regierung. Also ist die Mutti ziemlich feige, genau wie die anderen. "Warum soll ich darauf gehen ? Ich lasse die anderen (es sind ja genug da), die Drecksarbeit machen !" – so denken heutzutage die Politiker, die sich an USA verkaufen.
      Frau Petry ist schwanger, das ist heutzutage ein Nachteil in Politik. Dazu hat sie schon noch 4 Kindern, genau wie von der Leyen. Also ihre Angst um ihre Kinder ist begründet. Dann sollte man aber zurücktreten oder etwas wagen, genau für die Zukunft anderer Kinder und Generationen. Aber einer Mutter kann man das nicht verdenken, einer kinderlosen Frau schon.

    • Harald Kaufmann am

      @Sonnenfahrer Mike

      "und mit aller Macht ohne Rücksicht auf uns Deutsche und unsere deutschen Interessen
      alles unternehmen, um den interessierten Kreisen in den USA und in Israel genau das
      zu erfüllen, was sie verlangt haben ….."

      USA schon, nur was Israel damit zu tun?

  17. Direkter Demokrat am

    Die Chance jemals souverän zu werden ist gering, da die Hochfinanzclique die Deutschen haßt und sie "unten halten" möchte. Das friedliche Volk der Dichter und Denker war zum Feind der "Heuschrecken" der Wall Street geworden und ist es bis heute. Und warum? Zitat Churchill: "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte." Noch Fragen?

  18. Unsere Nachkriegspolitiker hielten das aber auch für richtig, das waren Rheinbündler, also nach Westen orientierte:
    1. Stalinnote von 1952!
    2. Wiederbewaffung im Sinne der USA.
    3. US-Besatzung ist als einzige noch im Land!
    4. Amerikanisierung (Der Amerikaner exportiert zuerst seine Lebensart, dann seine Ware – anders will die Waren nämlich kaum einer haben.)
    5. Anglisierung der deutschen Sprache und Musik.

    • Harald Kaufmann am

      @Livia

      "5. Anglisierung der deutschen Sprache und Musik."

      Womit mit der denglisierungund verschandeölung unserer Muttersprache keine Grenzen gesetzt werden.5. Anglisierung der deutschen Sprache und Musik.

      Und der deutsche Bürger macht da auch noch freiwillig mit. Ist doch "cool" nicht wahr, dieses Wrighley-Kaugummikauderwelsch?

      Deutsche Schlager hört man sowieso ganz selten und meisten dann nur Schmalz mit Liebe und Mondenschein. Nichts orginelles und musikalisch gesehen purer Dreck und Müll.

      Und immerzu nur noch englisch-amerikanisches Geplärre.

      • Harald Kaufmann am

        Korrektur: Womit mit der denglisierung und verschandelung…… sollte es heissen.

  19. Menschen auf Deutschland sollen die Multikulturalismus und Jihad-Invasion zurückkämpfen.

  20. Katarina Freitag am

    Ich habe schon immer gesagt Deutschland ist eine USA Kolonie ! Deutschland hat das zu machen was die USA will! Und nichts andres! Nur leider Begreifen das die Dummen Wähler nicht!

    • Ja , Katarina, wir wissen das alle. Besorgen Sie sich die Staatsbürgerurkunde(Gelber Schein) . Damit haben Sie alles getan.
      Und damit fühlen Sie sich auch besser.
      LG

      • Harald Kaufmann am

        @Bunnyman,Bunnyman
        Bunnyman
        diesen gelben Schein, kann man getrost in die Tonne kloppen. Auch wenn sich der eine oder andere hierdurch besser fühlen mag. Dieser Schein ist absolut wertlos.

        Liebe Katarina, lassen Sie sich nicht eine sogenannte "Reichsbürgerschaft" aufschwatzen.

    • Sehr geehrter Herr Hochhuth, ich bin mir sicher Ihr Brief hat im Kanzleramt im moment höchste Priorität. Doch da die Kanzlerin auch noch ein zwei andere Kleinigkeiten zu erledigen hat, möchte ich Ihnen die ein oder andere frage beantworten:

      Siemens ist einer chinesischen Firma unterlegen. Einer chinesischen bedeutet nicht einer amerikanischen….Sie kennen die Geopolitik und wissen warum man sich in Moskau lieber für chinesische als für deutsche Schnellzüge entscheidet oder??

      Ja die Bundesregierung hat mehrfach versucht mit putin über dessen aktuelle Politik gesprochen. Aber sicherlich kennen Sie den Grundsatz der Diplomatie….vertrauen….putin hat leider weder bei dem einmarsch in die Krim, noch bei deren annektion irgendjemanden gesprochen, sondern egoistisch gehandelt. So etwas verspielt vertrauen und man sollte sich nicht wundern, wenn putin isoliert da steht

      Herr Hochhuth um ehrlich zu sein, ist dieser Artikel Ihrem intellekt nicht würdig….Pentagon reimt sich auf armagedon, mag sein, aber auch auf pantheon oder jedes andere Wort, was mit on endet…das ist leider genauso wie der Inhalt, große Thesen, Aber aus dem nichts konstruiert….für nichts

      Ihr ergebener Erich

      • Otto nagel am

        @Erich
        Ich bin wieder mal erstaunt über Ihr Negieren historischer Tatsachen. Ihnen wurde schon bei früherer Gelegenheit empfohlen, die Geschichte der Krim zu studieren, zumindestens ab 1783 ! Da Sie weiterhin Propaganda mit Fakten verwechseln, muß ich da an Ihrem IQ zweifeln ?
        Mit Ihrere Art der Argumentation müßte die Rückgabe des Saarlandes an Frankreich oder die Rückgabe der spanischen Enklaven an Marokko oder Gibraltar an Spanien ebenfalls gefordert werden ! Und daß in der Krim ein wochenlang öffentlich geforderter Volksentscheid stattfand, ist Ihnen das entgangen oder beziehen Sie Ihr Wissen nur aus dem "Mainstream" ?

      • Erich, ist das mit der Krim Ihr Ernst?
        Sie sollten sich mal besser informieren. falls zu schwierig, informieren Sie sich über die geostrategische Bedeutung der Krim- und der Schwarzmeerflotte – dann sollte auch Ihnen ein Licht auf gehen…
        Und wie war das mit der Nichtausdehnung der NATO nach Osten?! Und der gezielten Revolte in Kiew mit US-Unterstützung? Die Bezahlung der Demonstranten für deren Zoffdurch Soros, Nuland usw.? Janukowisch war rechtmäßig gewählt!
        Eigenes Unvermögen, oder gezielte Desinformation?
        Und, Jahre nach der "Maidan-Revolution, gibt es Demokratie in der Ukraine, die Korruption beseitigt, womöglich gar durch die Oligarchen selbst, das Land aufgebaut?! Oder haben nicht Millionen das Land verlassen, der nächste Schub wohl auf dem Sprung zu uns.
        Haben Sie sich mal die Frage gestellt, zu was für Anlässen alles die Amis in andere Länder einfallen? Wenn z.B. US-Bürger "bedroht" werden, könnten aber auch CIA-Leute sein. Und warum wollen Sie die Unterstützung der Russen ggü. den angegriffenen "Rebellen" in der Ostukraine verurteilen?!

      • Hilmar Hohenstein am

        Volle Zustimmung an OTTO NAGEL und vor allem an IMRE !
        Ja,ja,der Zankapfel KRIM! Würde die Krim irgendwo hinten in Sibirien
        liegen,hätte sich kein Schwein drum geschert.
        Aber bei dieser hochbrisanten geografischen Lage wurden eben leider
        weniger die ukrainischen,als vielmehr die amerikanischen Russland-
        Einkesselungs-Interessen berührt.Und das geht nun gar nicht.
        Deshalb muß Deutschland Sanktionen gegen Russland verhängen,
        die mehr der deutschen Wirtschaft schaden,als Russland selbst.
        Aber im Büro der Raute hängt vermutlich der Spruch: Ami befiehl,
        ich folge dir….

    • Harald Kaufmann am

      @Katarina Freitag,

      die begreifen es sehr wohl. Nur tun sie nichts dagegen. Das Volk wählt immerzu den gleichen Dreck

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel