George Soros und sein 7-Punkte-Plan für den Volksaustausch

58

Es gibt mal wieder Post von George Soros. Der gefürchtete Investor und Hedgefondsmanager, der sich in Teilzeit um die Finanzierung bunter Revolutionen und Umstürze im Nahen Osten und in der Ukraine kümmert, hat jetzt einen Gastbeitrag für Die Welt verfasst und stellt darin ungeniert die Agenda des Volksaustausches vor.

_von Marc Dassen

In der Einleitung von Soros Propagandapamphlet wird erneut der Mythos der demographischen Katastrophe beschworen: „Auch wenn Populisten anderes behaupten: Angesichts der alternden Bevölkerung in Europa überwiegen die mit der Migration verbundenen Vorteile die Kosten der Integration deutlich.“ Woher der „Starinvestor“ und Vorsitzende der Open Society Foundation das wissen will? Wieso er trotz vieler widersprechender Stimmen an diesem Glaubenssatz festhält? Die Antwort ist einfach: Soros fordert, was ihm nützt. Als Vertreter der neuen, neoliberalen Weltordnung sind ihm die Einfuhr von Billiglohnsklaven und die Anheizung sozialer Spannungen zulasten der Nationalstaaten besondere Anliegen. Die globale Ordnung entsteht aus dem Asylchaos.

Soros kritisiert die EU-Staaten deshalb auch, dass sie „Grenzzäune errichten“, wie Ungarn es vor nicht allzu langer Zeit getan hat. Mit solchen Aktionen beweisen die Nationen, dass sie „eine eigennützige Migrationspolitik zulasten ihrer Nachbarn“ verfolgen, heißt es. Eine ziemlich durchsichtige Unwahrheit, denn erstens verpflichtet das Schengen-Abkommen Länder an den Außengrenzen gesetzlich zum Schutz der Grenzen und zweitens: Wenn man den Ländern der EU vor ihrem Eintritt in die Europäische Union mitgeteilt hätte, dass sie in Zukunft keine „eigennützige“ (sprich: souveräne) Einwanderungspolitik mehr machen dürfen, hätte so mancher Staatschef wohl nochmal gut nachgedacht. Selbst Großbritannien ist nach dem Brexit gewillt, die Migration intelligent zu steuern und zu kontrollieren. Ungarn versucht dasselbe.

Soros Argumentation weist darauf hin, dass eine nationale Einwanderungspolitik „zulasten ihrer Nachbarn“ gehen würde. Auch das ist schlicht unwahr, da es nicht die vermeintlich egoistischen nationalen Parlamente sind, die durch ihre mögliche Verweigerungshaltung in Sachen Migration andere Staaten belasten. Die nationalen Regierungen haben eben den Auftrag, die bestmöglichen Entscheidungen für ihr Land zu treffen – ob es Herrn Soros passt oder nicht. In Wahrheit ist es aber die Europäische Kommission, die eine vermeintlich faire Verteilung von Migranten auf dem europäischen Kontinent fordert – ob die Mitgliedsstaaten damit einverstanden sind, scheint egal.
Nachdem Merkel in diktatorischer Weise entschieden hat, dass wir Deutschen die Flutung mit Armutsmigranten unbedingt wollen, ging sie dazu über, auch andere europäische Nationen zur selben Harakiri-Politik zu drängen. Das ist gemeint, wenn alle Nase lang von einer europäischen Lösung in der Flüchtlingskrise schwadroniert wird. Sie bedeutet nichts anderes, als die nationale Selbstbestimmung in der Einwanderungspolitik abzuschaffen und die Entscheidungsgewalt an die EU-Kommissare und -Funktionäre abzutreten. (Was die vorhaben, dürfte spätestens seit den Aussagen des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans klar sein. (1)

Zurück zu Soros 7-Punkte Plan. Seine Aussagen sprechen eigentlich für sich und werden hier deshalb nur behutsam kommentiert:

1. „Erstens muss die EU eine beträchtliche Anzahl von Flüchtlingen direkt aus den Frontstaaten aufnehmen, und zwar auf sichere und geordnete Weise.“ (Man beachte das Wort „muss“)

2. „Zweitens muss die EU die Kontrolle über ihre Grenzen zurückgewinnen. Es gibt kaum etwas, das die Öffentlichkeit stärker verprellt und ängstigt als Szenen des Chaos.“ (Mit Kontrolle über die Grenzen ist bei Soros natürlich keine Abweisung von Migranten gemeint. Es sollen lediglich chaotische Szenen vermeiden und eine geordnete Einwanderung sichergestellt werden.)

3. „Drittens muss die EU ausreichende finanzielle Mittel auftun, um eine umfassende Migrationspolitik zu finanzieren. Laut Schätzungen werden hierzu für eine Anzahl von Jahren mindestens 30 Milliarden Euro jährlich benötigt.“ (Auch hier wieder das Wörtchen „muss“. Frage: Ob die Verschuldung unserer europäischen Nationen im Zuge der Flüchtlingskrise dem Spekulant Soros und seinen Freunden von der Hochfinanz wohl nützt?)

4. „Viertens muss die EU gemeinsame Mechanismen zum Schutz der Grenzen, zur Entscheidung von Asylanträgen und zur Umsiedlung von Flüchtlingen entwickeln.“ (Hier bitte besonderes Augenmerk auf die Formulierung „Umsiedlung“ legen. Soros sieht in den Neuankömmlingen nämlich keine Flüchtlinge oder Asylanten, die nach dem Ende des Konflikts in ihre Heimatländer zurückkehren sollen. Er will sie auf dem europäischen Kontinent ansiedeln – für immer.)

5. „Fünftens bedarf es eines freiwilligen Abstimmungsmechanismus für die Umsiedlung der Flüchtlinge. Die EU kann die Mitgliedstaaten nicht zwingen, Flüchtlinge zu akzeptieren, die sie nicht wollen, und sie kann die Flüchtlinge nicht zwingen, an Orte zu gehen, wo sie unerwünscht sind.“ (Die Betonung der Freiwilligkeit ist wohl ein schlechter Scherz, denn: Die Umsiedlung ist für Soros beschlossene Sache. Durch den erwähnten Abstimmungsmechanismus soll der faktische Zwang zur Aufnahme von Flüchtlingen in ein demokratisches Mäntelchen gekleidet werden.)

6. „Sechstens muss die EU Länder, die Flüchtlinge aufnehmen, deutlich stärker unterstützen, und sie muss in ihrem Ansatz gegenüber Afrika großzügiger sein. Statt Entwicklungshilfegelder so einzusetzen, dass sie ihren eigenen Bedürfnissen zugutekommen, sollte die EU eine echte „große Lösung“ anbieten, die sich auf die Bedürfnisse der Empfängerländer konzentriert.“ (Was Soros hier meint: Es sollen finanzielle Anreize für die Aufnahme von Flüchtlingen gesetzt werden, um den Volksaustausch lukrativ zu machen. Was aber mit der „großen Lösung“ gemeint ist, bleibt offen.)

7. „Die letzte Säule ist die langfristige Schaffung eines einladenden Umfeldes für Wirtschaftsmigranten. Angesichts der alternden Bevölkerung in Europa überwiegen die mit der Migration verbundenen Vorteile die Kosten der Integration der Migranten deutlich.“

Ja, Sie haben richtig gehört. Auch Wirtschaftsmigranten sollen nach Europa eingeladen werden. Und selbst wenn diese nur aus dem Grund in die EU kamen, um hier von den sozialen Sicherungssystemen zu profitieren, sollte kein Land der EU dies kritisieren, da wir ja ohne die vielen Migranten bald aussterben werden. Diese Ehrlichkeit ist durchaus erfrischend, allerdings ebenso kritikwürdig. Was vor einiger Zeit noch als Verschwörungstheorie angesehen wurde – nämlich die Behauptung, dass ultrareiche Globalisten wie der Clinton-Unterstützer George Soros die Massenmigration fordern und herbeisehnen –, ist nach diesen Aussagen wohl nicht mehr zu bezweifeln.

COMPACT wird dieser irrwitzigen und zerstörerischen Agenda erbitterten Widerstand leisten. Nicht nur deshalb, weil die Pläne eines Herrn Soros unser Deutschland und alle anderen europäischen Nationen in ihrer Existenz bedrohen, sondern auch weil die von ihm geforderte Bevölkerungstransformation der zentrale Auslöser für die gefährlichen Flüchtlingsmärsche ins gelobte Europa ist. Menschen sterben bei dem Versuch, sich auf den Kontinent durchzukämpfen, skrupellose Schlepper verdienen ein Vermögen mit der Verzweiflung dieser Menschen und am Schluss werden auch die Herkunftsländer ganz besonders unter dem Schwund ihrer fähigsten und jüngsten Einwohner leiden. Das kann nicht die Lösung sein! Für eine Welt der Vaterländer – gegen den Wahn der Multikulti-Ideologen!

Wenn auch Sie ein Interesse daran haben, dass der Plan der globalen Elite nicht aufgeht, unterstützen Sie bitte unsere Arbeit mit einem Abonnement der Monatsausgabe. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen – Abo hier abschließen

(1) https://www.youtube.com/watch?v=by_qX8BxSOM)


Über den Autor

Marc Dassen

Marc Dassen wurde 1989 in Aachen geboren und hat Anfang 2015 sein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad abgeschlossen. Seither arbeitet er als Journalist für COMPACT-Magazin.

58 Kommentare

  1. Walter Gerhartz am

    Merkel ist zusammen mit den USA die Zerstörerin Deutschlands und Europas.

    Im Auftrag der USA sucht sie die Gegnerschaft zu Russland und China und bringt uns somit um unsere wirtschaftlich Zukunft der aufstrebenden Staaten wie Russland, China und Indien…..die USA sind schon lange auf dem absteigenden Ast mit 49 Mill. Arbeitslosen und 220 Billionen unbezahlbaren Schulden.

    Im Auftrag von Soros und den USA sollen Deutschland und Europa mittels Migration von Arabern und Afrikanern geneitsch vernichtet werden.

    Die USA wollen die Vernichtung unserer Arbeitsamkein und Erfindergaben…wir sollen in ein DRITTEWELTLAND umgewandelt werden !!!

    Merkel und alle ihre Helfer und Mitmacher sind Schuldige im Sinne des Volksverrates und übler Kriegsverbrechen in der Ukraine sowie in Syrien und im ganzen Nahen Osten.

  2. Bärbel Witzel am

    Angela Merkel, die willige Vollstreckerin des Multi-Kulti könnte schon bald fallen gelassen werden. Und Soros, der Hochstapler spekuliert gegen Pleitestaaten. Das monetäre verzinste Geld-System, das Scheingeld-System ist auf das eigene Scheitern ausgerichtet. Es nähert sich langsam dem Ende.

    https://michael-mannheimer.net/2016/10/06/die-usa-lassen-merkel-fallen/

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/staatsrechtler-sehen-bundeskanzlerin-merkel-als-verfassungsbrecherin.html

    https://www.youtube.com/watch?v=BFITUfP4-zM

  3. http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2016/luegen-glaubt-man-ihnen-die-wahrheit-nicht/

    George Orwell hat es vorausgesehen: Lügen glaubt man ihnen – die Wahrheit nicht!

    https://www.youtube.com/watch?v=FmIRYvJQeHM

    Hillary Clinton – „Wir haben Al Qaida geschaffen“

    „Unsere Raketen, auch wenn es Marschflugkörper sind – wir werden unsere Piloten keinen Risiken aussetzen – werden viele Syrer töten“, räumte Clinton ein.

    Clinton sagte außerdem aus, dass sie den Ratschlag zu Syrien vernahm – von wem geht nicht hervor, dass die USA in Syrien „sich alle gegenseitig töten lassen sollen, bis sie erschöpft sind. Dann werden wir auswendig machen, mit welchen Resten wir es zu tun haben“. Dieses Zitat soll beim Dinner des „Jewish United Fund“ 2013 gefallen sein.

    http://noch.info/2016/10/was-ist-nun-los-in-deutschland-so-werden-wir-belogen-benutzt-und-immer-noch-von-der-usa-regiert-und-besetzt/

  4. Ihr schreibt, dass Soros einen Gastbeitrag in der Welt geschrieben hätte.
    Vielleicht wäre es nicht schlecht, solche Quellen auch mal zu verlinken, danke.
    Denn wie viele andere vertraue auch ich schon lange nicht mehr auf die Aussage von nur einer Quelle.

  5. Nixglauberix am

    Soros hat mit Sicherheit einen oder mehrere Kronprinzen, die sein "Werk" weiterführen. Wer immer noch glaubt, daß das "rechte Hetzerblatt" Compact wilde Verschwörungstheorien in die Welt setzt, sollte einmal das Buch "Deutschland in Gefahr", von Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschenschaft Polizeigewerkschaft, lesen. Wendt ist nicht "irgendwer", auch nicht Vaclav Klaus, studierter Wirstschaftswissenschaftler u. zuletzt Staatspräsident von Tschechien, der schon einige Bücher, u.a. über die CO2-Lüge und auch zuletzt "Völkerwanderung" schrieb. Darin skizziert er die Hintergründe und kommt zum Ergebnis, daß die verantwortlichen Personen in Europa hauptsächlich Junker und Merkel sind, von denen eine Flutung des Kontinents mit Migranten ausgeht. Sie handeln bewußt, obwohl sie nur die Marionetten sind. Die Schäden sind bereits irreparabel. Niemand nimmt Hunderttausende, die keine Pässe haben in "sein Land" zurück.
    Die Verantwortlichen gehören in Den Haag vor Gericht gestellt und abgeurteilt. Hoffe, daß ich das zumindest noch erleben kann, auch wenn es unserer Nation nicht mehr hilft

    • An Den Haag snd wir schon dran – siehe Freistaat Preußen world unter Bekanntmachungen vom 6. Oktober. Um Gehör vor allen Ländern zu erlangen, sind wir leider noch zu wenig – aus dem einzigen Grund, weil sich die "Verschwörungstheoretiker" in rund hundert Gruppen aufteilen, was jede einzelne schwächt… Nur der Freistaat Preußen als größter Gliedstaat des ZWEITEN Deutschen Reiches hat jedoch den geschichtlichen Hintergrund, tatsächlichen Weltfrieden zu erreichen… Fünf weitere Gliedstaat sind bereits ratifiziert, informieren Sie sich in Ihrem Bereich, es finden laufend unverbindliche Infoabende statt. Wir sind KEINE Reichsbürger und KEINE Nazis!!! Wir brauchen jeden einzelnen "Verschwörungstheoretiker", bevor die Verschwörungspraktiker unser schönes Land vollends zerstört und verschenkt haben…

  6. Umlandt Gerhard am

    7-Punkte-Plan

    1. Merkel weg
    2. Seehofer weg
    3. Gauck weg
    4. Maas weg
    5. Özdemir weg
    6. Roth weg
    7. Altmaier weg

    Nein! Nicht was Sie gleich wieder
    denken! Nix machi toti! Bloss durch
    Neger und Zigeuner ersetzen. Sofort!

  7. Die gesetzliche Grundlage für die Einwanderung ist das Asylrecht. Nehmen wir das Beispiel Syrien: Die Mehrheit der nach Europa geflüchteten Syrer (aber auch aus anderen Ländern) sind alleinstehende Muslims und haben oft nicht wenig an Schleuser gezahlt. Die am stärksten verfolgten Jesiden und Christen (von radikalen Islamisten nicht vom Assad-Regime) für die unser Asylrecht eigentlich greifen sollte, verfügen meist gar nicht über die Mittel um zu flüchten und sind den grausamen Islamisten oft schutzlos ausgeliefert. Wenn sie nicht noch Schutz in vom Regime Assad beherschten Gebieten gefunden haben, dessen Regierung diese christlichen Minderheiten auch bisher schon geschützt hatte.

    Der Islam "produziert" seit Beginn seiner Geschichte durch die Möglichkeit der Wohlhabenden eine Ehe mit mehreren Frauen einzugehen, einen Überschuß an jungen Männern, die er bisher in Kriegen gegen Ungläubige oder vermeintlich Andersgläubige innerhalb des Islam (u.a. Sunniten Schiiten) eingesetzt hat und damit, so zynisch es klingen mag das Gleichgewicht in den islamischen Ländern meist wieder hergestellt wurde.

    Den "moralischen" oder noch schlimmer "religiösen" Unterbau liefern seit Alters die 79 Verse im Koran, die zum töten von Ungläubigen mehr oder weniger direkt aufrufen.

    Wie da von einer Integration aber auch überhaupt von einer Lösung in Form von Migration gesprochen werden kann oder ob es Herren wie Soros und seiner Hintermännern am Genfer See und der Londoner City nicht um einen langsamen aber nachhaltigen Austausch unserer europäischen und vor allem deutschen Bevölkerung geht (siehe erste Ziele des "Optimum Population Trust") .

  8. Plündern, morden, rauben, nennen sie mit falschem Namen "Imperium",
    und wo sie eine Wüste schaffen nennen sie es Frieden!
    Tacitus.
    Besser kann das US Imperium nicht beschrieben werden!

  9. ….. es bei dieser Migrationswelle und alle anderen Konflikten im Nahen Osten, Nordafrika, Ukraine, Irakt etc. etc. geht einzig allein um die Weltherrschaft von usa und dessen Großkapital. Es geht um den Wachstumszwang aus diesen Schuldgeldsystem. Um dieses Wachstumszwang weiter zuführen muss die Herrschaft über die Länder erreicht werden. dafür ist dem Kapital jedes, wirklich jedes Mittel recht. Kriege sind geplant und passieren nicht von selbst. Bei all den Geschehnissen auf dieser Welt, kann und soll man immer die Frage stellen: wem nutzt das? Damit erkennt man leicht den Verursacher!
    Unverständlich für micht ist, dass sich die Menschen bei uns und in der Welt sich immer von ihren Herrschern und Peiniger ständig missbrauchen lassen. Wir bekämpfen uns gegenseitig, statt den Kampf aufzunehmen gegen die Oberen/Herrscher

    • Foxxi,sehr gut analysiert! Warum erkennen das nicht unsere Oberen.Weil sie ein Lakai der USA sind.

    • Meine Rede – bei ALLEM immer erst fragen: Wem nützt das??? Das betrifft s ä m t l i c h e Themen des täglichen Lebens, es ist die wichtigste Frage überhaupt…! Nur leider stellen die Schlafschafe sie so gut wie n i e … Deren Lieblingsspruch: "Da kann man nichts machen, das war schon immer so…" Das gegenseitige Bekämpfen ist von oben gewollt und gesteuert – das Herrsche und Teile-Prinzip funktioniert seit Jahrtausenden… Deshalb mein großes Anliegen für den Weltfrieden: Findet euch zusammen beim Freistaat Preußen world, je mehr wir sind, desto größer ist die Chance, das Ruder noch herum zu reißen! Informiert euch darüber, besucht die aufschlussreichen Infoabende fast überall in Deutschland! JETZT!!!

  10. General der Rheinarmee am

    Demenzkranker, alter Narr. Will noch aus lauter Gier sich weiter bereichern, obwohl er keinen Tag sicher ist, wenn er seinen Sarg braucht. Hinweg mit dieser wandelnden Leiche.

  11. Ja, Vernichtung der deutschen . und viele deutsche machen da selber mit! Meist aber nur die kinderlosen linksideologen.

    • Was soll diese Spaltung in links und rechts, grün, rot, scharz, gelb oder bunt kariert??? Damit machst du genau das, was die "Oberen" seit Jahrtausenden betreiben – spalten, wo´s nur geht, damit nur ja keine große, starke, f r i e d l i c h e Gemeinschaft entsteht… Es ist sch….egal, welche politische, religiöse oder "herkünftliche" Richtung Jemand hat – NUR so lange er alle anderen akzeptiert und toleriert, können wir in Frieden leben…!!! Schlimm hingegen sind immer die Hetzer, die Extremisten, die "Jeden-Überzeuger", das fängt schon im Kindergarten und in einer Zweierbeziehung an… Werdet euch dessen mal b e w u s s t !!! Und dann lasst es einfach sein…

  12. Brockenteufel am

    "….am Schluss werden auch die Herkunftsländer ganz besonders unter dem Schwund ihrer fähigsten und jüngsten Einwohner leiden."

    Also doch nur Ingenieure, Ärzte und Raketenforscher, die da kommen??"!!

    Nein, diese Länder sind froh einen Teil ihres "Abschaums" loszuwerden! Deswegen nehmen sie auch ihre "Leute" nicht zurück, einen wichtigen Mitbürger nimmt man gern zurück!!

    • Andy Poppenberg am

      Nein, das trifft nur bedingt zu, beim dritten oder vierten Kind und in den geburtenstarken Regionen Afrikas, aber da ists auch nicht der Abschaum, sondern junge, kräftige und mit allen Mitteln durch ihre Familien ausgestattete Glücksritter. In Syrien gehts ganz klar um die Schwächung der syrischen Armee, die 2011 noch 300000 Soldaten stark war und jetzt nur noch 80000 Männer umfaßt. Ist ja klar, daß die nicht alle im Kampf gegen 40000 Kopfabschneider gefallen sind und auch, daß sie problemlos mit denen hätten fertig werden können müssen nach so langer Zeit. Die sind aber nun alle bei uns, hergelockt durch falsche Versprechungen durch Soros Broschüren.

      Dasselbe in Eritrea, das seit 30 Jahren unabhängig von der internationalen Hochfinanz ist, den IWF rausgeschmissen hat und sich ständig gegen von der Hochfinanz angestachelte Kriege durch Ätiopien wehrt. Wir erkennen hier die staatliche Strafe für Wehrdienstverweigerer als Asylgrund an, damit davon möglichst viele das Land verlassen und die eritreische Wehrkraft schwächen, damit im nächsten Versuch seitens Ätiopien Eritrea wieder seine Unabhängigkeit verliert.

      Die Migrationswaffe wirkt in beide Richtungen und es ist eine moderne Kriegswaffe, wo die Economic Hitmen versagt haben und ein heißer Kriegs fürs Imperium zu teuer würde.

  13. Nach dem Merkel nach dem 05.09.2016, dem Tag der größten politischen Fehlentscheidung seit über 7Jahrzehnte, monatelang davon schwafelte, sie habe einen Plan für die Flüchtlingsinvasion, ohne der deutschen Bevölkerung irgendetwas mitzuteilen, was denn ihr Plan zu den unfassbaren Vorgängen sei, wird nun klar: Merkel ist der hörige Lakai von Soros.

    Soros ist 86 Jahre und hat angeblich ein Reinvermögen von 24,9 Milliarden. Warum investiert er das Geld, welches er ja in Kürze wohl nicht mitnehmen kann, nicht in Afrika, wenn ihm an dem afrikanischen Volk gelegen ist. Vielleicht, weil es ihm nicht um die afrikanische Bevölkerung, sondern um die Zerstörung europäischer Strukturen geht. Und seine ihm hörige deutsche Staatsbedienstete tut alles, was in ihrer Macht steht, um SEINEN Plan durchzusetzen

  14. Andy Poppenberg am

    "…der Clinton-Unterstützer George Soros" ist die falsche Perspektive. Wenn man das vom Kopf auf die Füße stellt heißt es die Soros bzw. Hochfinanz-Unterstützer bzw. Umsetzer Clinton, Merkel, Hollande, EU usw.

    https://www.youtube.com/watch?v=_fsfVGDA3xM

  15. Manfred aus München am

    Bei diesem Herrn fühle ich mich genötigt die sachliche Ebene zu verlassen. Blickt diesem Individuum ins Antlitz und sagt mir was Ihr seht. Ich sage Euch was ich sehe … oder besser, was ich nicht sehe … da ist keine Lebensfreude, der Blick ist kalt und nichtssagend … ein Stück Fels hat mehr Charisma … das ist der lebende Tod. Und mehr ist von diesem Subjekt auch nicht zu erwarten.

  16. DER DURCHSCHNITTSDEUTSCHE am

    Meine zwischenzeitliche Lethargie habe ich nunmehr überwunden: Mich interessieren diese Menschen, die zu uns kommen, einfach nicht.

    Das Ausmaß des deutschen Leids – Kinderarmut, Obdachlosigkeit – liegt mir nahe. Mehr nicht.

    Es ist so wunderbar zu sehen, wie der Volkswille sich dieser Tage durchzusetzen beginnt. Dresden am 3. Oktober war zwar längst noch kein Schneeball, der die Lawine zum Rollen bringt. Aber auch ein bescheidenes Schneeflöcken reicht aus, weil es wiederum den Kern allen Großen, das danach kommt, bildet.

    Ergötzt habe ich mich dieser Tage an dem Erschrecken und der Angst der illegitimen Staatsspitze: Sie ahnt, dass eine neue Zeit angebrochen ist. Eine Zeit, die sie aus ihren Ämtern verjagen wird. Eine Zeit, die ihnen ihre Pfründe versagen wird.

    Das Volk ist DER SOUVERÄN!

    Ich betone noch einmal: Das Grundgesetz ist keine Bibel, weil ausschließlich von Menschenhand gemacht. Und Gauck, Lammers sowie Merkel sind nicht das Mensch gewordene Abbild der heiligen Dreifaltigkeit!

    Es gibt eine Nation, deren Angehörige den Staat bilden. Wären die Milliarden von Euro, die nun kultur- und artfremden Elementen schlicht und einfach kosten, deutschen Familien in den letzten drei Jahren zur Verfügung gestellt worden, hätte die Feinde des Deutschen Volkes noch nicht einmal die Chance, das Argument der Demographie zur Legitimation ihrer Politik anzuführen.

    Mehr noch: Es existierte eine ganz andere politische Führung, weil sich das Deutsche Volk revitalisiert hätte!

    Volk, völkisch, Volksdeutscher – wie angenehm, diese Begriffe wieder zu hören. Nation, Nationalstolz, Heimat, Patriotismus!

    Die Knechte des oben beschriebenen Verbrechers zittern: 30 Millionen indigene Deutsche, die sich körperlich und seelisch noch aktiv wehren können, stehen im Idealfall bereit.

    Jeder Artikel des COMPACT Magazins, in dem die Lügen und Machenschaften unserer Sklaventreiber aufgedeckt werden, und zwar in bester aufklärerischer Manier, sprengt eine weitere Fessel an und in uns. Es ist so wohltuend, dass sich endlich nun unsere deutsche Volksseele befreit, erholt, erstarkt.

    »Maasgeblich« ist gar nichts, denn Maas ist nicht ohne Grund der verhassteste Politikers Deutschlands. Maßgeblich ist der Souverän!

    Der Heilungsprozess ist physisch spürbar. Wunden schließen sich. Ist es nicht das, wonach wir uns allesamt gesehnt haben?!

    Lasst uns aufstehen, Deutsche!

  17. Ich_weiblich am

    Interessant ist, dass jetzt überhaupt nicht mehr mit dem Grund argumentiert wird, den man vor 8 Jahren publiziert hat: mit dem angeblichen Fachkräftemangel:
    http://www.denken-macht-frei.info/geheimer-plan-sieht-bereits-2008-vor-50-millionen-afrikaner-in-die-eu-zu-holen/
    http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

    Hier auch noch ein umfassender Bericht von Eva Hermann:
    http://www.wissensmanufaktur.net/einwanderungs-chaos

    Wäre dem so, dass uns junge Menschen fehlen, dann stellt sich die Frage, warum man diese Millionen von EURO nicht in eine familienfreundliche Politik investiert hat, die dazu geführt hätte, dass in Deutschland mehr Kinder geboren werden???!!!!!! Kostenfreie Kindertagesstätten z. B. – wie in Frankreich, mehr Sozialwohnungen für Familien, mehr Geld für die Bildung – es wäre möglich gewesen!
    Aber das war eben nicht wirklich der Plan.
    Neben dem billigen "Menschenmaterial" aus Afrika habe sich die Schöpfer der Europakrise auch noch einen hübschen Nebeneffekt ausgemalt: Zieht man die jungen, arbeitsfähigen Männer ab aus Afrika und den arabischen Staaten, lassen sich diese Länder viel besser fremd beherrschen. Sie können eines Tages in Windeseile eingenommen werden, mitsamt ihrer Rohstoffe. So hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen – man schwächt Europa UND gleichzeitig Afrika und den Orient. Blieben noch Asien und Russland als größere Hürde bis zur absoluten Weltherrschaft.

  18. Oje, der Himmel möge uns beistehen! Ich hätte niemals gedacht, dass ich mich im Jahr 2016 ernsthaft mit der Frage auseinandersetzen muß, ob ich in Deutschland noch alt werden und meine Kinder aufwachsen sehen will. Widerstand ist schön und aller Ehren wert, aber ich befürchte, dass er nichts mehr bringt. Wir haben schon verloren, denn – und das muß man hier mal glasklar sagen – friedlicher Protest mit geschliffenen Reden, gepfefferten Transparenten und schrillen Trillerpfeifen bringt nichts und hat auch noch nie etwas gebracht. Schon gar nicht bei so essenziellen Fragen wie der, was aus unserem Land, unserer Kultur, den Menschen und natürlich auch aus unseren zahlreichen guten europäischen Nachbarn werden soll. Hier sind die Interessen solcher NWO-Anhänger und der Finanzelite einfach zu immanent, als dass sie sich ihr Umgestaltungsprojekt von einem demonstrierenden “Pöbel“ aus der Hand nehmen lassen. Das wir schon verloren haben, sehen wir an Merkel höchstselbst: diese unsägliche Person ist immer noch im Amt und sie wird auch morgen und übermorgen noch im Amt sein. Sie ist ob der medialen und politischen Gleichschaltung unantastbar geworden und nun sogar vollkommen frei in ihrem Handeln, einen jahrtausendealten Kontinent mit großartiger Kultur binnen weniger Jahre zu zerstören. Es ist zum Heulen.

    • Manfred aus München am

      ja, das sagt auch meine sehr belesene, inzwischen 85jährige Tante "die einzigen Revolutionen die wirklich vom Volke ausgegangen sind und auch zu Umstürzen geführt haben, waren immer blutig"
      Das, was uns hier an der Leine führt, wird nicht freiwillig gehen … und sich auch nicht abwählen lassen.

  19. Volksaustausch, Umvolkung, Völkermord, ….
    In der Fachsprache der Chemie heißt es Ethnomorphose:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ethnomorphose

    Außerdem ist Angela Merkel bei den Deutschen wieder beliebter:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/ard-deutschlandtrend-angela-merkel-ist-wieder-beliebter/14654756.html

    Nächstes Jahr klappt es auch mit dem Friedensnobelpreis!
    http://www.sueddeutsche.de/politik/friedensnobelpreis-angela-merkel-haette-den-friedensnobelpreis-verdient-1.3193380

    • Manfred aus München am

      nein, Gabi, den Friedensnobelpreis gibt es erst ab 1 Million Kills … aber wenn die geschätzten 6 Millionen Migranten, die sie eingeschleust hat, noch heuer über uns herfallen, könnte es für eine Nominierung nächstes Jahr reichen.

  20. Karl Brenner am

    Die Aktivitäten des George Sorros sind eine Kriegserklärung an Europa und die Deutschen.

    Wo bleibt der Haftbefehl?

    Und wo bleibt die Distanzierung von den USA, welche einen solchen Terroristen beherbergt und walten lässt?

  21. Graf von Stauffenberg am

    Jede Katastrophe hat auch Gewinner. Es sind Investoren, die auf den Verfall einer Währung oder den Untergang einer Nation oder eines ganzen Erdteils setzen. Es gibt viele Gründe für einen im fernen Amerika lebenden Großinvestor, Europa als Wirtschaftsmacht und damit als lästigen Konkurrenten auszuschalten. Es macht mir Gänsehaut, wie kaltschnäuzig dieser Milliardär über Leichen (leider im wörtlichen Sinn!) geht, nur um sein Milliardenvermögen um noch ein paar weitere Milliarden zu bereichern.

  22. Versteh das irgendwie nicht. Man muß sich den Mann nur einmal genauer anschauen. Alles, was er beschwört, wird, falls es eintreffen sollte, sich erst dann abspielen, wenn er mit dem Runzelpopo schon unter der Erde liegt. Was soll`s also???

  23. Es ist unfassbar, welch perfides Spiel hier gespielt wird.

    Man sollte sich auf allen Ebenen wappnen. Auch spirtuell.

  24. Anmaßend, irrsinnig und unverschämt!
    War nicht das Volk der Souverän? Und das soll gegen seinen Willen ausgetauscht werden?

  25. Karl Blomquist am

    Der Fall der USA hat begonnen
    Chinesische Staatszeitung Global Times nennt USA "IMPLODIERENDE MACHT"
    Sturz der USA hilft Deutschland

    Man denke an die Niederlage der USA im südchinesischen Meer, die Gleichgewicht in Asien zugunsten Chinas verschiebt.
    Und nun spaltet ein "9/11-Opfer-Gesetz" die saudischen Ölgötzen von den USA ab:
    US-Amerikaner dürfen die Saudis auf Schadenersatz verklagen.
    Saudische Ölgötzen drohen mit Verkauf von US-Regierungsbonds, iHv 750 Mrd. US-Dollar.
    Das von den USA losgetretene Chaos richtet sich nun gegen die Urheber:

    "9/11 victims bill further divides US, Saudi"
    "The US is imploding amid the country’s declining clout in the world. …
    Saudi Arabia is a leading power among the Gulf countries. The changing Washington-Riyadh dynamic and Saudi Arabia’s domestic instability may have domino effects on the Gulf. The aftereffects of the Iraq war and the "Arab Spring" on the Middle East are still fermenting. The Middle East upheaval has been more profound than was expected, and is out of control.

    With less dependency on Gulf oil, the White House is turning its attention from the Middle East to the Asia-Pacific region, yet the former is now the main battlefield to combat terrorism. Obama has strong will to end the war on terror and is attempting to direct Americans‘ attention to Washington’s imagined enemy, but the recent terror attacks and refugee influx are in turn bombarding Europe, challenging Obama’s rebalancing policy to the Asia-Pacific region.
    How the US will now handle the effects of the 9/11 bill on the Middle East is worth high attention."
    http://www.globaltimes.cn/content/1009289.shtml

    Der Fall der USA hat begonnen:
    Wichtig vor allem für Deutschland, für welches der baldige Sturz der USA und die sich damit eröffnende Möglichkeit, die mohammedanischen Invasoren hinauszuwerfen, eine Frage von Sein oder Nichtsein ist.
    Wie die chinesische Staatszeitung schreibt, die Angelenheit ist es wert, weiter beobachtet zu werden.

    Merkel muss weg.

  26. Mag. Günther Katzlberger am

    NWO Neusprech vom Feinsten. Warum schreibt kein Medium, daß in Fatwas Muslimen, die bei der Überfahrt nach Europa ums Leben kommen den Märtyrerstatus zugesprochen wird.
    Ihr Tod im Dienste der Eroberung Europas wird genau so gewürdigt, wie der Tod der Muslime, die sich unter uns in die Luft sprengen.

    Aber über all diese Dinge erfährt man nichts in den Leitmedien. Die bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Unterscheidung zwischen Gläubigen und Ungläubigen, der Missionsauftrag des Islam, der Dhimmistatus für Schriftbesitzer (Juden und Christen),……..
    Lieber gar nicht erwähnen ist das Motto. Erbärmlich. Und es kostet unsere Sicherheit. Es kostet unsere Leben. Bataclan und Brüssel werden sich wiederholen. Soros, Merkel, Hollande, Renzi tragen die Mitverantwortung.

  27. Ich hab als ehemaliger DDR-Bürger die Arroganz und Dekadenz im Westen kennenlernen dürfen, über 25 Jahre nach der Wende sind meine ostdeutschen Landsleute da sehr gut nachgezogen. Ich möchte nun nicht behaupten, das es in Osteuropa, wo ich jetzt wohne menschlich viel besser ist. Aber was speziell über die BRD kommt weine ich dem keine Träne nach ! Sie sollen essen von den Früchten ihres Wandels und satt werden an ihren eigenen (hochmütigen) Ratschlägen.
    Denen aber welche Gott den Vater und den Herrn Jesus lieben und nachfolgen ist alles zum Besten, auch wenn es harte Prüfungen sind. Amen

  28. Die wahre Motivation hinter diesen Nationen zerstörenden Machenschaften ist gegenwärtige katastrophale Zustand der USA. Die USA hat seit vielen Jahren über ihre Verhältnisse gelebt. Die mehrere Billionen Dollar schwere Staatsverschuldung sind ein untrüglicher Beleg für gefährliche Lage, in der sich die USA heute befindet.
    Nicht nur China als stetig wachsender Hauptkonkurrent bereitet den Amerikanern großes Kopfzerbrechen, sondern ganz offensichtlich die EU und hier insbesondere Deutschland als die mit Abstand stärkste Wirtschaftskraft in Europa.
    Seit 1945 haben US-Amerikaner gut von den deutschen Patenten und Innovationen gelebt und hiermit ihre Weltmachtposition sichern können. Anfänglich begnügten sie sich nicht mit dem Patentklau, sondern eigneten sich auch gleichzeitig die klügsten Köpfe Deutschlands unter einem freiwilligen Zwang an.
    Es gelang auch danach noch kluge Köpfe bis in die heutige Zeit abzuwerben, doch irgendwie versiegte diese Quelle des Reichtums gegen Ende des letzten Jahrzehnts des 20. Jahrhunderts.
    Die Gründe hierfür liegen einerseits in dem demographischen Wandel, der besonders in Deutschland gravierende Auswüchse annimmt und der offensichtlich zunehmenden Fähigkeit deutscher Unternehmen, ihre Ideen und Erfindungen besser zu schützen und selbst zu vermarkten, trotz einer amerikanischen Vasallenregierung im eigenen Land, die die jetzige Bundesregierung zweifellos immer wieder zu erkennen gegeben hat.

    Ich hatte vor Jahren bereits in meinen Kommentaren auf die verzweifelte Situation der Amerikaner hingewiesen
    Dort hatte ich aber auch auf eine mögliche Strategie hingewiesen, wie die USA dem chinesischen Expansionsdrank auf dem Gebiet der Wirtschaft möglicherweise erfolgreich begegnen können:
    Mit Deutschland können sie es vielleicht schaffen, gegen Deutschland ganz sicher nicht!

    Doch nun steht einem solchen partnerschaftlichen Bündnis eine offenbar grundsätzliche angelsächsische Seeräuber-Mentalität im Weg:
    Ein ganz wesentliches, vertrauensbildendes Grundelement einer Partnerschaft, das "Teilen".
    Die Amerikaner wollen daher alles und eine totale Kontrolle in ihrem Sinn.
    Deshalb wollen sie insbesondere Deutschland als den eigentlich wirtschaftlichen Motor schwächen und die geistige Elite aus unserem Land hinaustreiben, um so einen lästigen Wirtschaftskonkurrenten endgültig für alle Zeiten auszuschalten. Deutschland ist wirtschaftlich immer noch eine ernst zunehmende Wirtschaftsmacht ersten Ranges, machtpolitisch jedoch ein unbedeutender, schwächelnder Zwerg

    Trotz dem Umstand, dass Deutschland ein enger Verbündeter der USA ist, hält die US-Amerikaner nicht davon ab, diese Schwäche Deutschlands gnadenlos auszunutzen. Hierbei wird die ganze Dummheit und Kurzsichtigkeit der bisherigen deutschen Politik deutlich, die sich mit der ebenfalls auf andere Weise kurzsichtigen und dummen Politik der USA paart.
    In ihrer grenzenlosen Gier zerstören sie lieber das Land, dass ihnen am ehesten gegen die Vormachtstellung der Chinesen helfen und dazu auch ein wirkungsvoller Vermittler zwischen diesen beiden Mächten sein könnte.

    Der in Deutschland vorangetriebene Verdrängungsprozess gegen die eigenen Bürger, der am Ende auf einen schleichenden und gewollten Austausch hinausläuft, kann nur als ein moderner (weicher) Genozid gewertet werden, der ein großes Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu sehen ist.
    Alle Indizien weisen darauf hin, dass Frau Merkel und Co. nicht dem deutschen Souverän dienlich sein wollen, wie es ihre gesetzliche Pflicht wäre, sondern eben unterwürfig diesen intriganten, allerdings sehr einfältigen us-amerikanischen Machthabern, die sich selbst hierdurch um ihre letzte Chance in dem geostrategischen Machtspiel bringen.
    Es bleibt also zu hoffen, dass der US-Präsidentschaftskandidat Trump das Rennen um das Weiße Haus gewinnt und hier eine vernunftsorientiertere, pragmatische Politik anstrebt und somit einen irreparablen Schaden von Deutschland und den USA abwendet, damit unsere beiden Länder nicht in einer Katastrophe enden.

  29. Steffen Meise am

    Was hängt sich dieser dä…Ami in die Europapolitik rein.Der soll hinterm großem Teich bleiben.Das geht ihn gar nichts an, was wir machen.Der kann gut und gerne die ganzen Zuwanderer zu sich holen.

    • Er tut dieses, weil er ganz offensichtlich die Macht und den Einfluss und nicht zuletzt viele bereitwillige Helfer und Helfershelfer hat.
      Damit dieser Mann gestoppt wird, bedarf es wohl eines Trumps. In Deutschland können wir nur seine Wasserträger in Schach halten und auf die wachsende Einsicht der Bürger hoffen, die weiterhin über die Zusammenhänge aufgeklärt werden müssen, damit sich endlich auch die letzten Gutgläubigen ihrer eigenen Situation, in diesem verwerflichen Spiel, bewusst werden und Merkel & Co. ein nicht unwesentlicher Teil dieses Problems ist.
      Ohne Merkel & Co. wird auch kein "Austausch" mehr stattfinden, wenn es dann eine bürgerliche Mehrheit im Parlament gibt! Die große Gefahr für unser Land droht daher nach wie vor von links.

  30. Man muss sehen, dass dieser Mann und die dahinterstehende Clique willige Helfershelfer in Deutschland und Europa haben! Und zwar in Politik und Medien!
    Ich nenne mal Namen von Transatlantikern: Merkel, Elmar Brok, Rebecca Harms, Norbert Röttgen, Claus Kleber, Ingo Zamperoni. Aber auch etliche weitere Politiker(innen) von CDU und (!) den Grünen!

    • Die Liste ist sehr,sehr viel länger.Vermutlich stehen die alle auf Gehaltslisten von offiziellen Soros foundations hinter denen jedoch ganz andere Kreise stehen. Das sollte Compact mal aufdecken.

  31. Werner Wolff am

    Das Thema „Volksaustausch“ lässt sich nur wirklich vor einem dialektischen Hintergrund verstehen.

    West-Europa = These
    Afrika = Antithese
    Eurafrika = Synthese = rassische Durchmischung: Ergebnis: der „neue Mensch“.

    Schlussfolgerung: Irgendwer hat West-Europa zum Labor für die Schaffung des „neuen Menschen“ auserkoren; irgendjemand spielt „Schöpfer“ mit uns, irgendjemand „spielt“ hier Gott. Soros ist es sicher nicht. Er ist auch nur ein Agierender, ein „Strohmann“, aber er ist keiner von „Denen“, er dient ihnen nur.

    Eines sollte inzwischen klar sein: Die Migranten sind nur das scheinbare Problem und der Schein trügt immer. Unser wirkliches Problem ist der oder sind die „Schöpfer“ des scheinbaren Problems.

    Vor diesem Hintergrund ergibt sogar der Brexit einen Sinn. Hier verlässt jemand das "Schiff", bevor es sinkt. Einen Sinn ergibt damit auch, dass die Frau Merkel das Schließen der Balkanroute kritisiert. Schlussfolgerung: Sie kann gar nicht genug „frisches genetisches Material“ bekommen. Ein Witz? Mitnichten! War es nicht unser aller Bundesfinanzminister, der die europäische Inzucht beklagte? Ja, genau das tat er. Was muss man sonst noch Wesentliches zum Thema "sinkendes Schiff" Deutschland/Europa wissen?

    Schlussfolgerung aus dem Gesagten: Etwas Besseres, als uns gegen die Migranten aufzubringen, kann den derzeit Regierenden doch gar nicht passieren.(Und wieder: These-Antithese-Synthese.) Deshalb sind die Migranten die absolut falsche Adresse von durchaus verstehbarem Unmut in wachsendem Maße. Aber sie sind nicht die wirklichen Urheber der gegenwärtigen Entwicklung. Im Gegenteil, sie sind der „Schöpfer“ Opfer wie wir es sind, nur, sie wissen es nicht, aber wir wissen es.

    Sinnvoll dagegen wäre es also, den „Schöpfern“ nicht weiter in die Hände zu spielen. Wir sollten nicht länger einer Fata Morgana nachlaufen und Ursache und Wirkung verwechseln, wenn das „Experiment“ beendet werden soll. Andernfalls wird es ungebremst so weitergehen wie bisher.

    Dass es ausgerechnet in der überwiegenden Zahl Muslime sind, die nach West-Euorpa gelenkt werden, hat auch einen Grund: Eine totalitärere Herrschaftsform als der Koran-Islam ist zurzeit nicht im Angebot. Totalitäre Herrschaft, das ist es, wovon Herrscher zu allen geträumt haben. Dieser (Alp)Traum soll nun wahr werden und mittels des „technotronischen Zeitalters“ (Brzezinski) rückt dieses begehrte Ziel tatsächlich in greifbare Nähe. Wie war das doch gleich: Wir hätten keinen Rechtsanspruch auf Demokratie für alle Zeit (Merkel)? – Auch dieser Spruch offenbart nun seinen Sinn.

    So offenbart die ganze Entwicklung bei etwas genauerem Hinsehen doch tatsächlich ihren Zweck.

    • Es geht in erster Linie um Bevölkerungsaustausch, um die europäische/abendländische Kultur zu schwächen und letztendlich zu verdrängen bzw. bastardisieren.

      Sind unsere Völker dementsprechend demoralisiert, verabschieden sie sich von all dem, was ihre Kultur ausmacht: Traditionen, Moral und vom religiösen Fundament, das jahrhundertelang für den Zusammenhalt gesorgt hat. Dies ist ohnehin z.g.T. bereits geschehen. Dagegen sind die Invasoren zutiefst religiös und achten auf die Bewahrung ihrer eigenen Traditionen. So trifft eine prämoderne Gesellschaft auf ein geschwächtes, postmodernes Europa, das sich nur noch an Reichtum, Konsum und Vergnügen orientiert. Hinzu kommt das allgemeine "Dumbing Down", da die Durchschnittsintelligenz der Bevölkerung langfristig verringert wird (Durchschnitts IQ aus den "Einwanderungsländern" liegt bei ca. 80-90) Das Resultat: ein träges, unterwürfiges und wehrloses Mischvolk, das von Technokraten und politischen Eliten umso leichter dominiert werden kann und sich umso leichter ausbeuten läßt.

    • War bei Hegel These Antithese Synthese noch zwangsläufiges Geschehen des zu entwickelnden Weltgeistes, haben Elitäre wie Soros auf Konflikten ein einträgliches Geschäft in Hinterzimmern errichtet, das der Menschheit diktiert, wie sie zu spuren hat.

    • Sie schreiben vom neuen Menschen und da frage ich mich wie soll das denn passieren. Diese jungen Männer sind sicher nicht gewillt, wie auch unsere jungen Frauen, für Nachwuchs zu sorgen. Ich meine regulär nicht durch Ver-
      gewaltigung. Also so einfach ist das nicht, ohne Zwang geht das nicht, aber das
      traue ich unseren Politikern auch noch zu.

      • Den jungen Männern wurde ihr Sexualtrieb noch nicht gänzlich entfernt und wenn man sich anschaut, was passiert wenn Frau sexualisierte Gewalt/Vergewaltigung vorwirft – gerade gegenüber Neubürgern – was wurde man dadurch nicht alles als Nazi und Rechtsradikal und sonstwas beschimpft -siehe auch den Fall des Berliner Mädchens ()- der Fall Lohfink ist mit 250.000 Euro Verleumdungsklage nur der logische Schluss und die Spitze des Eisberges. Hunderte andere Vergewaltigungsfälle wurden mit "alles ausgedacht", "rechtsradikale Propaganda", etc. gecovert. Letztes Jahr Karneval, die zwei realen Vergewaltigungen waren innerhalb von nem halben Tag aus Googel verschwunden – mit zwei angeblichen ausgedachten Vergewaltigungen auf allen Nachrichtenportalen überdeckt.
        Auch in den Monaten zuvor – mit jeder solchen Sache (und ich hatte dummerweise zuhause auch einen Gast – der das Gastrecht GANZ anders interpretiert hat. Kultureller Unterschied… na ja. In seiner Heimat hätte man ihn dafür gleich gesteinigt, hier muss man sich ja jeden sch… gefallen lassen) – wurde jede solche Tat als rechtsradikale Propaganda gesehen. So oder so ist das Opfer der Neubürger, weil, er, arm, traumatisiert von der drei Tages-Busreise hierher – kann ja nix dafür. Aber es stimmt auch, die Frauen sollten anhand des kulturellen Bewusstseins unserer Neubürger ein wenig mehr auf sich aufpassen.
        Für die ist viele Einladung/Bereitschaft zum Sex signalisieren, was es für uns nicht wäre. So z.B. unverheiratet sein, sich als Frau mit einem Mann unterhalten, etc.
        Ich behaupte: KEINE Frau(/oder auch Mann) kann mehr irgendetwas gegen sexualisierte Gewalt/Vergewaltigung durch Neubürger sagen ohne nicht als rechtsradikale Lügnerin dazustehen.

    • Manfred aus München am

      Bei diesem Beitrag unterschreibe ich jede Zeile, was selten vorkommt. Aber diese totalitäre Herrschaft bekommen sie nur über meine Leiche.

      L-I-V-E F-R-E-E O-R D-I-E

    • Ich stimme Ihren Aussagen im Wesentlichen zu, doch ein Problem bleibt, selbst noch nachdem man den "Schöpfern" das Handwerk gelegt hat: die vielen Millionen kulturell inkompatiblen Einwanderer, die sich schon hier befinden und die, die vor den Toren Europas stehen. Dass man diese Leute zurückschicken bzw. abweisen muss, ist klar, klar ist aber auch, dass das Ganze auf keinen Fall ohne Gewalt ablaufen wird. Angesichts der sich schon in unseren Ländern befindlichen Millionenheere (GB ist da wirklich alles andere als eine Ausnahme, auch wenn man dort derzeit manches nach langer Zeit wieder richtiger macht.) kann man mittlerweile von bürgerkriegsartigen Unruhen ausgehen, wenn es zu einer ernsten Umsetzung einer Rückführungspolitik kommt. Angesichts dessen ist das Konzentrieren auf die "Schöpfer" beim Abwehrkampf und das gleichzeitige Betrachten der Migranten als Opfer nur ein frommer Wunsch und wird sich so nicht umsetzen lassen. Eines ist klar, selbst bei günstigstem Verlauf werden wir nicht mehr "sauber" aus der Sache herauskommen.

    • Sicherungbrennt am

      "Im Gegenteil, sie sind der „Schöpfer“ Opfer wie wir es sind, nur, sie wissen es nicht, aber wir wissen es."

      Da irren Sie sich leider. Ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung weiß es nicht. Und das ist tödlich.

    • Carlos Schneider am

      "Sinnvoll dagegen wäre es also, den „Schöpfern“ nicht weiter in die Hände zu spielen. Wir sollten nicht länger einer Fata Morgana nachlaufen und Ursache und Wirkung verwechseln, wenn das „Experiment“ beendet werden soll."

      Gut, und was schlagen Sie vor? Was soll Michel machen, um nicht in die Hände zu spielen? Welche Fata Morgana meinen Sie?
      Ihr Beitrag ist zwar vollkommen richtig, ich unterstreiche jedes Wort, aber ohne konkrete Vorschläge – verzeihen Sie mir bitte – wertlos.

      Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen. Es existieren Aussagen im Netz, daß bereits knapp 20 Mio. Menschen mit Migrationshintergrund auf deutschem Boden leben. 2015 kamen rd. 1,5 Mio. überwiegend dunkelhäutige Menschen mit Islamhintergrund, 2016 bis jetzt geschätzt knappe 1 Mio. Das sind 2,5 Mio. Menschen, die geschätzte 8 Mio. per Familiennachzug nachholen werden. Wem die Zahl spanisch vorkommt – sie erklärt sich aus der Zuwanderung überwiegend alleinstehender junger Afrikaner sowie arabischen Männern mit mehreren Ehefrauen und entsprechend vielen Kindern.
      Dieser Situation, die inzwischen in ganz Nord-, West- und Südeuropa aufzufinden ist, kann leider nicht mehr gewaltlos begegnet werden. Entweder wir ertragen das klaglos und gehen in dem neuen Menschentyp auf (bzw. unsere Kinder und Enkelkinder) oder aber wir wehren uns dagegen. Die Gutmenschen werden dann mit Blumen und Teddybären ihren neuen Nachbarn mitzuteilen versuchen, sie möchten sich doch bitte integrieren, die Nichtgutmenschen werden sich, soweit nicht schon bereits geschehen, bewaffnen und militarisieren mit der Empfehlung an die neuen Nachbarn, schleunigst wieder zu verschwinden. Noch sind die indigenen Völker in der Überzahl. Wenn der Kessel explodiert, möchte ich weder Moslem noch Neger sein, aber auch kein Erfüllungsgehilfe bei EUROGENDFOR. Deutsche Schützenvereine und die Jägerschaft sollte man nicht unterschätzen, und die Älteren unter uns waren fast alle in der Armee.

      Es gibt m.E. nur einen Weg, der die Gewalt in Grenzen halten könnte und dem Soros-Plan ein jähes Ende bereitet – dem System muß das Geld entzogen werden. Als Erstes gilt es zu begreifen, daß Deutschland nicht souverän und weiterhin von den Alliierten besetzt ist, was die Angloamerikaner schamlos für ihre weltweiten Kriege ausnutzen. Ferner muß jedem klar werden, daß die Trulla aus der Uckermark eine Marionette gewisser Leute wie Soros & Co. ist.
      Würde sich jeder Einzelne mit Gleichgesinnten vernetzen, daheim Nahrungsvorräte anlegen, für persönlichen Schutz vorsorgen, alle Werte von der Bank abheben, die steuerpflichtige Arbeit einstellen, statt z.B. Industrie-Joghurt/Quark sich das Ganze aus frischen Früchten selbst zuzubereiten, die Einweckgläser Auferstehung feiern lassen usw. usf., dann wäre für das System in wenigen Wochen Feierabend. Wenn es dann nichts mehr abzugreifen gäbe und auch Ficki-Ficki (ich bitte um Vergebung) plötzlich schwerst bestraft werden würde, dann gäbe es eine Rückreisewelle ohnegleichen.
      Wer davon träumt, daß das unblutig vonstatten geht, dem kann ich leider nicht mehr helfen, der möchte sich bitte freiwillig für die eurasisch-negroide Mischrasse melden.

      Ich persönlich handel genau nach diesem Muster, denn wir gehen schweren Zeiten entgegen, aber – WIR SCHAFFEN DAS!

  32. Dieser vom Geld verblödete Skavenhändler will doppelt abkassieren und das auf unser Kosten. Man sollte den Kerl mal arbeiten lassen z.B. im Bausektor dann kann er selbst fühlen wie es ist ein Sklave zu sein!

  33. The PetSchmi am

    Man sollte noch darauf hinweisen, dass der Soros auch nur der Laufbursche des Rothschild-Clans ist.

  34. Da fragt man sich doch, was György Schwartz, so sein Geburtsname, davon hat. Was treibt diesen Mann an? Für sich selber kann der 86-jährige doch eigentlich keine großen Pläne mehr haben.
    Wenn all diese Pläne durch seine jetzige Offenheit keine Verschwörungs-Theorie mehr sein können, wer hat sich denn dann in praxi verschworen?
    Da fällt mir ein Satz der Bibel ein (Epheser 6,12): "Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel."

    Gute Nacht Freunde…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel