Fuck Trump! Der Typ ist irre geworden!

152

Zu den US-Luftschlägen gegen Syrien

Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte. Fuck Trump! Die Luftschläge gegen syrische Ziele – damit hat er gemacht, was sich nicht mal Obama getraut hat! Damit hat er seine eigenen außenpolitischen Grundsätze verraten! Damit provoziert er eine direkte Konfrontation mit Russland! Damit vollzieht er den Schulterschluss mit Neocons und Israel-Lobby, mit Erdogan und Merkel und all den anderen Aggressoren!

Im August 2013, als Obama nach einem – ebenfalls inszenierten – Chemiewaffen-Angriff mit Luftschlägen drohte, hat Trump diese Aggression noch explizit kritisiert. Und jetzt macht er dasselbe!

Ist er verrückt geworden? Ja! Weil er sich gegen seine inneren Widersacher – der tiefe Staat, die CIA, die Globalisten – nicht durchsetzen konnte und wollte (da fehlte der Mumm), versucht er jetzt außenpolitisch zu punkten und seine Widersacher mit ins Boot zu nehmen. Ein weiterer Wählerverrat, wie wir ihn von vielen US-Präsidenten kennen. Ich sage nur F.D. Roosevelt: Als Antikriegspräsident gewählt – und nach Pearl Harbour mit beiden Beinen voraus in den Krieg gesprungen…

Jetzt ist auch klar, dass die Personalentscheidungen der letzten Wochen – das Rauskegeln vom Putin-Versteher Flynn und des Antiglobalisten Bannon aus dem inneren Kreis – keine Zufälle waren. Trump hat sich gegen diese Richtung und für den Schulterschluss mit den Neocons in seiner Familie (Kushner) und in der Partei (McCain) entschieden.

Nun ist Gefahr im Verzug!! Die Luftraumabsprachen USA-Russland am Himmel über Syrien wurden ausgesetzt – jetzt kann jederzeit ein Zwischenfall passieren. Dann Gnade uns Gott!

Die Hoffnungen auf ein Kondominium Putin-Trump sind von den Yankees zerschossen worden. Alle Hoffnungen der souveränen Nationen liegen jetzt wieder allein beim russischen Präsidenten.

COMPACT – das Magazin für Souveränität. Wir bleiben wachsam un lassen uns nicht bescheissen! Unterstützt uns durch ein Abonnement!

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten!
Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!


Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

152 Kommentare

  1. mette sorgas (swe) am

    @Jürgen Elsässer

    Als ich die ersten Tickermeldungen gesehen und gelesen habe, konnte ich, ähnlich wie Sie, kaum glauben was da geschrieben stand.

    Im Gegensatz zu Ihnen und fast allen Kommentatoren auf dieser Seite, bin ich nicht auf die Lügenpresse hereingefallen.

    Zwischenzeitlich werden Sie den Angriff auf den syrischen Schrottplatz auch anders sehen und Ihren Artikel so nicht mehr schreiben. Sie haben zu schnell reagiert und zu wenig nachgedacht. Das passiert in der Hitze des Gefechts, zeigt aber auch, dass Sie emotional und nicht nur intellektuel/pekuniär bei der Sache sind.

    Meine Empfehlung an Sie, revidieren Sie Ihren obigen Beitrag. Gestehen Sie einfach Ihren Fehler ein. Das wird Ihnen Sympathien einbringen.

  2. Hat wirklich irgendjemand etwas anders erwartet? Wenn die Welt irgendetwas nicht braucht, dann Politiket und Regierungen.

  3. heidi heidegger am

    nur leicht OT:

    hoffentlich sind wenigstens die tornado-aufklärer über syrien auf zack, denn die truppe wirkt zerstreut und ist also nur sehr bedingt abwehrbereit m. e.

    als alter troupier bin ich etwas empört. der laden ist kein einheitlicher killer-block, sondern bunt wie das volk. ja-hier, der eine zahlt als reichi keine steuern, wie die fr-online meldet, der andere kreischt *aaadolf* bzw. ihm rutscht schon mal ein *ja heil* raus usw.

    zucht!-muß ich anmahnen, wofür zahl ich eigentlich steuern wie hund. *istdochwahr-schnaub!*

    http://www.fr.de/politik/bundeswehr-hakenkreuz-auf-der-feldjacke-a-1257551

  4. Sehr geehrte Leser,interessenten und Souveräne,

    na klar war das meine erste Frage :" Wie hat sich D.Trump mit der Freimaurerei arrangiert" ?

    Jetzt wissen wir es .

    Vermutlich hat er dafür viel Kohle zur Verfügung bekommen…
    und leider ist der Mann dem Establishment (das er vorher vorgab zu bekämpfen..) unterlegen.
    Leider ist die Wahrheit aber noch viel entsetzlicher…
    "er war vorher schon Freimaurer"…und nur deswegen durfte er Präsident werden.
    ( Oder hat man wirklich gedacht, er wäre jetzt der Präsident der gegen "das Establishment"
    aufbegehren würde !?)

    Leider ist es nicht so.
    Und,aber ein Gutes hat es aber doch : Denn das Deutsche Reich hat verbittert gegen diese
    üble Macht namens USA in zwei Weltkriegen vergeblich gekämpft !
    Und,was ist heute ?
    Heute sind die USA eine ebenso eine gleich wie damals eine entsetzliche Militärmacht
    die immer mit irgendjemand Krieg geführt hat,
    aber niemals (!) hat die USA sich für die Interessen der Gerechtigkeit eingesetzt,
    sondern stets für die Interessen des Establishments.
    Ich persönlich bin böse über die US-Wähler,die einer solchen Figur nachlaufen,
    anstatt einen eigenen Kandidaten zu haben,der "in sich die seelische Kraft" besitzt,
    und mit den Mitteln des Neustartes eine neue Zeit einläutet.

    Egal wie wir auch meckern,schreien und fauchen,
    die USA sind derzeit die stärkste Militärmacht weltweit und niemand wagt es aus
    eigenen Stücken,der USA die Stirn zu bieten ! Alle haben Angst.
    Und diese Angst ist berechtigt, denn die USA wird von der geistesgestörten
    Freimaurerei ( eben dem establishment !) angeführt und sie besitzt immerhin
    einen Apparat vonjährlich 600 Milliarden US-Dollar (!!!) und hat etwa 15 000 Flugzeuge,
    hunderte von Kriegsschiffe,Millionen von hochtechnisierten Soldaten,
    und ist jeder anderen Militärmacht auf der Welt gewachsen.

    Das wissen natürlich die Freimaurer !!
    Das weiß auch Putin (der ja möglicherweise selber Freimaurer ist und nur die böse
    Seite darstellen soll ?!).
    Auch China weiß das !
    Über den Iran reden wir nicht,auch nicht über Nordkorea, die sind zu schwach !!
    Auch die Türkei ist viel zu schwach,um nur erwähnt zu werden !

    Bei dem Krieg gegen Assad geht es nur um dieses Gasgeschäft ! Billionengewinne,
    die einer der beiden Projekte winken,wenn sie sich durchsetzen.
    d.h. es geht hier nur ums Geld,ums Geschäft (das dürfen wir in unserer Wut jetzt
    nicht vergessen !)

    Und in diesem Riesengeschäft ist Assad im Wege.
    Deswegen diese Angriffe auf ihn ( die ja aus den USA,aus Saudi-Arabien,aus der EU,
    aus der Türkei, und aus jedem Lande kommt,wo das Saudi-Gasgeschäft angeschlossen ist !).

    Dennoch stoßen mir die Erinnerungen auf : nämlich,dass China sich in diesen Konflikt an
    die Seite Rußlands,gegen die USA stellen könnten !!
    Die Strategie wäre in diesem Falle klar: Man versucht die USA von der EU zu trennen,obwohl
    sie mit der Nato verbunden ist.
    Käme es
    zu einer Trennung innerhalb der Nato zwischen EU und USA,dann würde ich Chancen für
    Rußland und China sehen ! Denn "alleine" würden die USA niemals gegen Rußland und
    China kämpfen ! (Deswegen hat Trump sich bei der EU insbesondere Deutschland, versichert !!!)

    d.h. wir stehen jetzt in dem grausamen Dilemma der Manieren : Einerseits sind wir Deutschen in
    einem Militärbündnis mit den USA andererseits stoßen uns diese Angriffe gegen Assad übel auf,
    denn er ist anscheinend im Recht.

    ( Jetzt wissen sie auch,warum ich nach wie vor ,für eine eigene Politik bin,in der wir Deutschen
    unsere eigene Politik machen sollen ! Denn nur so können wir uns selber heraushalten und
    dadurch jeder Gefahr aus dem Wege gehen ! Nun aber ist es leider so,dass wir ganz übel
    vertraglich "verhaftet" sind und sofort Bündnistreu sein müssen sobald die USA Krieg gegen
    Rußland und China (u.a.) starten würde, d.h. WELTKRIEG für uns Deutsches Volk !!!)

    Ist das nicht übel ?

  5. Ach wie gern würde ich jetzt Mäuschen bei putin spielen. Da er hat er keine Kosten und Mühen geschaut um die Wahl von Trump zu unterstützen, Hacker Angriffe, die Trump Berater zu nutten und Champagner eingeladen, alle Kreml hörigen Medien haben täglich Lobes Hymnen auf Donald gesungen, ihr seid das beste Beispiel und nun….wird es wohl genau dieser Trump sein der den Höhenflug des russischen Waschbären stoppt.. schon ironisch oder?

    Auf jeden Fall ist es sehr amüsant zu beobachten….ehrlich gesagt würde ich an eurer stelle die Finger von Politik lassen….mit der afd klappt es ja auch nicht ….es wirkt sehr lächerlich

    Möchte man aufzeigen, dass Compact nur Quatsch ist….legt man einfach die Artikel zu einem Thema der vergangenen Jahre neben einander….naja meine Freunde, lächerlich ist noch Untertreibung

    • Dann legen Sie doch auch gleich die Artikel der Systempresse nebeneinander. Unterschied: seitdem er am Krieg mit Russland zündelt, wird Trump plötzlich von ihr gelobt. Sie Quatschkopf…

      • Fischer's Fritze am

        Hobellied:
        "Da streiten sich die Leut‘ herum
        oft um den Wert des Glücks;
        der eine heißt den andern dumm;
        am End‘ weiß keiner nix…" 🙂

    • NICF-Nettie am

      Ein (Mainstream)-Medien Opfer möchte alternativen Medien Ratschläge erteilen. Das ist schon lustig. Sie werden zu denen gehören, die Trump bis vor kurzem noch hassten, Clinton bewunderte, und für den Syrien-Angriff Trump nun lieben. Das ist das eigentlich Verwerfliche, was Ihnen nicht einmal bewusst ist und Verschwörungstheorien oder besser Fake News Meldungen dieser Massen-Medien aufsitzen.

      Ich unterstütze derzeit eher eine andere These als vielleicht Compact was Trump angeht, siehe meinen anderen Kommentar, aber wie sagte Voltaire schon?: „Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.“ dies tun die Massen Medien inzwischen nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt, damit es so wirkt. Siehe T-Online und andere, wo man zu "sensiblen Themen" die Kommentarfunktion gleich ganz auslässt. Bei Compact ist das anders.

      Ich verachte aber Kriege jeder Art, ausser zu echten Verteidigungszwecken innerhalb des eigenen Landes, das ist das was Assad gewzungen ist derzeit zu tun. Die USA sind einer der MIttäter des ganzen Terrors. Sie sollten dafür beten das niemand Russland irgendwie versucht zu stoppen, denn dann wäre das Gleichgewicht völlig gestört und wir hätten die Eine Weltregierung, also die Diktatur, da, fragt man sich welche Gesinnung Sie womöglich haben? Russland hat dieselben Rechte wie jedes andere Land der Welt auch.

      Das Putin etwas mit dem Wahlkmapf von Trump zu tun gehabt haben soll, diesen Beweis bleiben Sie schuldig. Das aber Typen wie Busch in den USA Wahlkämpfe manipulieren ist jedoch nachgewiesen, siehe "Fahrenheit 9/11" von Michael Moore, Moore eher dem linken Mainstream zugeordnet werden kann. Den orchestrierten Regime-Change über die CIA in vielen unzähligen Staaten der Welt vieler Jahrzehnte nicht zu vergessen. Ich möchte Ihnen dringend ein Video eines Professors für bestimmte Bildungslücken nahelegen:

      https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

      Sie befassen sich lieber oberflächlich mit Putin, dessen Land von der Nato widerrechtlich umzingelt ist. Ost-Erweiterung der Nato: Was versprach Genscher einst? Alles gebrochen. Aber Versprechen hin oder her, es ist ein aggressiver wie provozierender Akt. Putin bleibt jedoch ruhig, das wäre Stahlin nie gewesen.

      Auf der verzweifelten und schon absurden Suche nach Nazis (also Adersdenkende) das schon viele Opfer forderte, vergessen solche Narren das sie längst im Linksfaschismus leben, die wiederum einzig und allein der Agenda der Neue Weltordnung dient. Denn wo die Zensur vielerorts angekommen ist und sich geschwind weiter ausbreitet, haben wir den Faschismus. Suchen Sie nicht Rechts sondern Links.

      Wo Trump nun tatsächlich steht, werden wir noch sehen.

      Die Angst vor dem Russen steht ihnen jedenfalls zur Gesicht, denn Sie tun Putin zuviel der Ehre, im Land der NSA einen Wahlkampf beeinflussen zu können.

  6. Karl Blomquist am

    Trump: hurra, hurra, hurra – Die Wahl unter falscher Flagge

    „Wieso hat man die Wahl nicht zu Gunsten Hillary Clintons manipuliert, wenn das ohnehin das übliche Prozedere ist? ….
    Wie würde man … die bestehenden Strukturen fortführen können, wenn sich die Mehrheit des Volkes nicht länger mittels Propaganda einen illegalen Krieg nach dem nächsten verkaufen lässt? Die Antwort auf viele Probleme der Elite wäre ein Trojanisches Pferd im Weißen Haus. …
    Was wäre besser geeignet als ein US Präsident unter der Federführung der Elite, aber gewählt und bejubelt vom kritischen Teil des Volkes, welches nicht länger auf die Propaganda reinzufallen glaubt?“

    Seine Ankündigungen:
    „Er wollte Hillary hinter Gitter bringen. Hurra!
    Er wollte mit Putin zusammen die Terroristen in Syrien ausrotten, die von Obama und Hillary herangezüchtet wurden. Hurra!
    Er wollte die USA aus der NATO holen. Hurra!
    Er wollte nicht, dass die USA länger den Weltpolizisten spielt und er kündigte an, viele Militärbasen zu schließen, die nur Geld kosten. Hurra!
    Den korrupten Sumpf in Washington wollte er trockenlegen. Hurra!
    Die kaputten Straßen, Brücken, Flugplätze und Häfen sollten repariert und erneuert werden. Das schafft Arbeitsplätze. Hurra! Hurra! Hurra!“

    Frank Höfer, 23. November 2016 https://nuoviso.tv/home/magazin/die-trumpkarte-wahl-unter-falscher-flagge/

    Resumee: Trump ist Fake von Anfang an.

    „Vizepräsident Mike Pence … Hardcore-Globalist und hat in allen wichtigen Punkten genau die gegenteilige Auffassung von Trump.“
    Dachten wir.

    „Er ist für TPP und TTIP, er ist gegen Putin und Assad, ist für eine no-fly-Zone in Syrien, was Krieg mit Russland bedeutet. Sollte Trump während seiner Amtszeit irgendetwas „zustoßen“, dann hätten wir es von jetzt auf gleich mit Mike Pence im Amt des US-Präsidenten zu tun.“

    Doppelt abgesichert. Aber gar nicht nötig, denn Trump ist wie gesagt Fake von Anfang an. Der muss nicht erst zu irgendwas gezwungen werden.

    „Finanzminister soll Stephen Mnuchin werden. Der ehemalige Investmentbanker bei Goldman Sachs ist Mitglied der okkulten Politsekte „Skull & Bones“ und war lange für George Soros für das Soros Fund Management tätig.“
    Companie Soros&Trump. Passt.

    „Ein kooperatives Verhältnis mit Israel sollte mit einem Präsident Trump schon aufgrund seiner drei jüdischen Enkelkinder die Politik der USA bestimmen.“
    „Dass der Iran tatsächlich das neue große Feinbild der Trump-Regierung werden könnte, lässt alleine schon das enge Verhältnis zwischen Trump und seinem Schwiegersohn Jared Kushner erahnen. … Außerdem hat er beste Kontakte zum AIPAC und verehrt die Führer apokalyptischer Endzeitsekten, wie sein Besuch mit seiner jüdisch konvertierten Frau Ivanka am Grab des Chabad Lubavitsch Rebbes Ohel nur wenige Tage vor der Wahl zeigt. Der Einfluss solcher zionistisch geprägten Endzeitsekten in der Politik der USA, aber auch in Russland und anderen Großmächten darf keinesfalls unterschätzt werden!“

    Die einzige unabhängige Großmacht ist China.

    „Als Multimilliardär ist Trump jedenfalls nicht der Präsident der kleinen Leute … Dafür bringt er allerdings etwas mit ins Amt, was der politischen Elite wiederrum in die Hände spielen dürfte – Spaltpotenzial.“

    Eine grandiose Schmierenkomödie, perfekte Inszenierung.
    F.H. Falscher Hase. Natürlich!
    Haben Sie das nicht gewusst?

  7. DEUTSCHNATIONALER am

    Sehr verehrter Herr Elsässer,
    ich lese Ihre Kommentare immer besonders gern,weil Sie kein Blatt vor den Mund nehmen und die Fähigkeit besitzen,mit wenigen Sätzen den Nagel auf den Kopf zu treffen.
    In diesem Fall bin ich aber,auch wenn ich mich gegen den Großteil der Kommentatoren stelle,anderer Meinung.
    Ich bin der Auffassung,daß das was Trump im Wahlkampf vertreten hat,oder was er in seinem Buch "Great Again!" geschrieben hat,ehrlich gemeint war.Schon aus dem Grund weil er ja wirklich gegen das Establishment
    angetreten war und eben dieses seine Wahl mit allen Mitteln zu verhindern versucht hat. Gut informierte Leute(und darunter zähle ich mich) wissen aber das gerade US-Präsidenten nicht die mächtigsten Männer sondern die mächtigsten Marionetten diser Welt sind.

    Auch ein F.D. Roosevel,ist möglicherweise mit den besten Absichten angetreten.
    Aber für die,die seit mehrerren hundert Jahren die Geschicke dieser Welt leiten und die für grauenvolle Kriege und Revolutionen mit Millionen von Toten verantwortlich sind(wir nennen sie Establishment oder Finanzimperium),ist es ein leichtes Präsidenten und Regierungen nach belieben zu steuern.
    Das zu vertiefen würde hier zu weit führen und dürfte eh nicht veröffentlicht werden. Ich fürchte sowieso,daß ich schon wieder zu direkt geworden bin.
    Für mich ist jedenfalls klar,daß Donald Trump unter Druck gesetzt wurde um einen anderen außenpolitischen Kurs zu fahren.
    George Soros(ursprünglich György Schwartz/Ungarisch),hat ja bekanntlich einen Millionenfond gegründet um diesen ungeliebten Präsidenten offiziell aus dem Amt zu heben.
    Was da alles an Schmutz hinter den Kulissen läuft werden wir wohl nie erfahren.
    Eines ist aber sicher,sie werden nicht zulassen,daß Trump das macht was er angekündigt hat.
    Denn das ist das was 90% der Menschen auf dieser Erde wollen.
    Ein Leben in Freiheit,Frieden,Sicherheit und einigermaßen Wohlstand.

  8. Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat für ihre Arbeit den Nobelpreis bekommen und war auch für die Vernichtung syrischen Chemiewaffen zuständig. Syrien ist übrigens der Chemiewaffenkonvention (CWK) beigetreten. Nur vier Staaten haben die Chemiewaffenkonvention nicht unterzeichnet bzw. noch nicht ratifiziert: Ägypten, Israel, Nordkorea und der Südsudan.

  9. NICF-Nettie am

    Es gibt eine sehr interessante These über Trumps Verhalten, die auch Sinn macht:

    http://www.voltairenet.org/article195899.html

    Thierry Meyssan war schon immer ein kluger Kopf.

    Hagen Grell machte sich auch ein paar Recherche-Gedanken in dieser Richtung dazu:

    siehe ab Zeitfenster: 37:35 Min: https://www.youtube.com/watch?v=cFJMaszLgX0

    Was das "Giftgas" angeht, sollte man sich einmal Gedanken darüber machen, wie es im Umgang mit diesem Gift ausschaut:

    https://www.youtube.com/watch?v=q5h5bo5yqHw

    Bezüglich Meldungen aus dem westlichem Raum hinsichtlich Syrien wissen wir, das wir nur belogen und mit Fake News überzogen werden:

    Weisshelme:

    https://www.youtube.com/watch?v=GfwMGHkBIqk
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=z60-rmIUNDI
    https://www.youtube.com/watch?v=9NMK-btIb9g

    Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte:

    https://deutsch.rt.com/33394/international/interview-verweigert-syrische-beobachtungsstelle-fuer-menschenrechte-will-sich-selbst-nicht-beobachten-lassen/

    https://www.youtube.com/watch?v=CU4FV5pX0UM

    Fazit:
    Womöglich können wir Trump noch eine Chance geben.
    Denn was wurde bombardiert? Ein evakuierter Flugplatz, den die russischen und überlegenen Störer-Abwehrwaffen gar nicht verteidigen wollten, der Angriff wurde angekündigt, was unüblich ist.

    Jetzt mal von der Logik. Wenn man diese Basis angreifen wolle wegen des Giftgases, täte man desselbe was man Assad vordergründig unterstellt. Es würde zu einer Verbreitung führen und ebenso Zivilisten treffen. Dann die erst positive Entwicklung zwischen Trump und Assad wie Russland. Das Assad sein eigenes Volk mit Giftgas überziehen würde, dürfte jeden Klardenker als Nonsens erscheinen. Hat er A nichts von und B wäre es die Munition gegen ihn, auf die der Westen und seiner fragwürdigen Verbündeten nur wartet.

    Ob es diesen Giftgas-Angriff überhaupt gab, muss man ja auch bezweifeln im Umgang mit diesem Gift bei dem "Opfern". Wäre es zudem wenn, auch eher die Handschrift der Islamisten.

    Daher besteht doch noch Anlass zur Hoffnung was Trump angeht. Man darf nicht vergessen unter welchen Druck er unter den NeoCons steht. Womöglich täuscht er sie alle in Zusammenarbeit mit den angeblichen Feind? Diese These kann natürlich ein Irrtum sein, aber wäre doch schön, wenn sie so zuträfe oder? Erst dann ergeben einige seltsame Handlungen auch einen Sinn.

  10. Karl Blomquist am

    Steve Bannon muss sich die Frage gefallen lassen:
    Warum bleibt er in der Fake-Regierung Trump als machtloses Aushängeschild?

    Es ist bei den Globalisten und ihren Organisationen und Regierungen natürlich schon so wie bei der Drogenmafia: Wenn man da einmal drin ist, kommt man nicht mehr raus. Siehe den Transatlantiker Philipp Missfelder, der auf einmal mit Schröder in Moskau Geburtstag feierte und die deutschen Goldreserven in New York sehen wollte. Dann Lungenembolie mit 35 – und das Krankenhaus verweigert die Herausgabe der Krankenakte an die Familie.
    Trotzdem kann Bannon nicht einfach so tun als wär nichts. Soll er sich halt was ausdenken.

  11. Karl Blomquist am

    FAKE: FALSCHER HASE!
    Man sehe sich mal wieder die lustige Komödie Schtonk an, wo Uwe Ochsenknecht auch faket was das Zeug hält. Wie bei Trump, nur bei dem halt halt im großen Stil, Think Big.
    F.H.
    Nicht "Führers Hund", noch "Führer Hitler".
    FALSCHER HASE!
    Natürlich! Haben Sie das nicht gewusst?

    Wenn man sich dagegen ein Bild der Lage machen will, höre man sich die Rede Kaiser Wilhelms II vom 1. August 1914
    an. Aber doch nicht von Trump.

    • Karl Blomquist am

      PS. Noch nicht mal auf eine wirklich gute Rede von Dönitz darf man in der BRD verweisen? Dann gute Nacht

  12. Karl Blomquist am

    Trump macht das wofür er eingesetzt wurde
    Das ist alles.
    F.H.
    Nicht "Führers Hund", auch nicht "Führer Hitler".
    FALSCHER HASE!
    Haben Sie das nicht gewusst?

  13. Werden Trump und die EU für den Anschlag von Stockholm auch "nachvollziehbare" Vergeltung üben? Wann?

    Warum ist der IS noch nicht längst besiegt in seinem militärischen und – vor allem – ideologischen Zentrum? Ist eine NATO nicht moralisch obsolet, wenn sie sich nicht um den Schutz ihrer Bürger, sondern lieber um die Beseitigung von Assad kümmert? Ich weiß nicht, warum uns Bürgern die Beseitigung Assads wichtiger sein sollte als dass endlich diese Kopfabschneider-Banden in ihrem ideologischen Zentrum vernichtet werden.

    P.S. Mit mehr Videoüberwachung und Gesichtserkennung in Deutschland kann man den IS nicht in seinem ideologischen Zentrum in Syrien und dem Irak besiegen.

  14. Viele alternative Medien in Deutschland hatten doch Hoffnung auf Trump gesetzt – nicht nur compact, jeder weiß das, woher jetzt die Aufregung!

    Der einzige wahre Partner für Deutschland und Europa kann nur Russland sein und auch China.
    Wenn wir für die nächsten Generationen der Menschheit diesen Planet weiter erhalten wollen, müssen wir
    aus der Kriegstreiberei der Vormachtstellung der USA in der Welt herauskommen.

    Amerikas Vormachtkriege in der Welt sind nicht in den Griff zu bekommen.
    Der Deep State in Amerika ist zu mächtig, wird alles dafür tun, das es so bleibt – siehe jetzt Syrien und der Ergas-Konflikt.

  15. Wilhelm Kramer am

    Wer in einer solchen Situation, in der unser gemeinsamer Held gegen die übermächtige Verbrecher-Elite sowie den sonstigen Abschaum der gesamten Welt extrem überlegte Schachzüge unternehmen muss, die uns auf Anhieb aus unserem Sessel heraus vielleicht nicht 100%ig zusagen, diesen heldenhaften Menschen wie eine heiße Kartoffel fallen lassen würde, wäre selber ein Verräter und keinen Deut besser als der gesamte Abschaum, der hoffentlich bald im triefenden Kloaken-Mainstream Richtung Abort gespült wird.

  16. Direkter Demokrat am

    Vielleicht ist und war Trump eine gelungene Täuschung des Systems. Man hat Clinton als systemtreue Kandiatin aufgebaut und Trump in gleicher Weise diffamiert. So haben sich viele für den Underdog Trump entschieden. Clinton war nur Mittel zum Zweck. Jetzt hat das System beschlossen endlich die Wahrheit zu zeigen, die da lautet: Trump ist und war unser Kandiat. Wie gesagt, vielleicht.

    • Wir werden es nie wissen, was da hinter den Kulissen läuft. Fest steht, Obama hatte vor seiner Wahl auch alles mögliche versprochen, was er hinterher nicht einhielt.

  17. Nur so als Info am

    Es gibt eine interessante Theorie auf Breitbart zu dem Thema. http://www.epochtimes.de/politik/welt/syrien-trump-luftschlag-traf-die-cia-putin-wurde-vorgewarnt-und-aktivierte-die-luftabwehr-nicht-a2091668.html?meistgelesen=1
    Das würde in meinen Augen am meisten Sinn ergeben. Also nicht gleich verteufeln, sondern erstmal abwarten.

  18. heidi heidegger am

    absolut OT: Fuck Petry! Das ²Baby wird (k)ein Schmock!

    titelt die der heidi nachschwarwenzelnden titanic. was hab‘ ich uns geschrieben in’s poesiealbum, häh? fast hätte der nette @treets mit mir schluß gemacht deshalb, hihi! achach, die profetin gilt nix im eigenen forum. *BLINGG!! der konvektomat ruft..cu later!*

    ² http://www.titanic-magazin.de/

  19. Wolfgang Stallbaum am

    Immer wieder machen Europäer die Erfahrung: Die USA sind anders, und zwar völlig anders. Von der genetischen und volklichen Grundlage her sind die US-Bürger eine Selbstselektion von Auswanderern, die in ihren unterschiedlichen Herkunftsheimaten irgendwie exzentrisch waren, z.B. positiv unternehmungslustig oder negativ kriminell. Hinzu kommen die Überlebenden des christlichen Völkermordes an den Indianern und die "ersatzweise" verschleppten Afrikaner. Der soziogenetische sog. Schmelztiegel ist nur teilweise gelungen und weist tiefe Sprünge auf. Wie dem auch sei: Aus nationalistisch-pazifistischer Sicht geht es uns nichts an, was jenseits des Atlantiks und Pazifiks geschieht.

    Aber: Einen Nationalismus im wörtlichen Sinne von Geburtlichkeit mit der Bedeutung von gewachsener, aus sich selbst wirkender Solidarität gibt es drüben nur innerhalb der einzelnen Milieus, aber nicht als volksgemeinschaftlichen Zusammenhalt. Was nicht passt, klammert der faschistoide Law-and-Order-Staat künstlich zusammen. Aggressionen werden nach innen unterdrückt durch die global höchste Gefangenenrate und nach außen projiziert per globalistischer Einmischung, welche "die Weltordnung" stiften will. Das kann nur misslingen: erstens weil der US-Imperialismus wie angedeutet eine kollektivpsychische Müllentsorgung darstellt und zweitens weil andere Völker anders sind, wobei sie, bei aller unterschiedlichen Eigenursprünglichkeit, zumindest von der künstlichen fremden Sheriff-Mentalität angewidert sind.

    Von "the world" zu sprechen ist typisch für US-Imperialismus. Die übrige Menschheit lebt in je eigenen Welten (Mehrzahl) und will sich nicht "die Welt" aufzwingen lassen. Eine Trennung der vielfältigen natürlich-nationalen Welten von der künstlichen Möchtegern-Welt ist geboten. Kategorial wäre dies der Ethnopluralismus anstelle des gleichschalterischen Globalismus. Aber wie teilt man das den entscheidenden Leuten da drüben freundlich und überzeugend mit? Und wie heilt man die vielen hiesigen von induzierter Entfremdung besessenen Kollaborateure?

  20. Kluge Entscheidung von A. Gauland, der Frauke Petry die Spitzenkandidatur zu überlassen.

    Er wird wissen, dass das der einzig gangbare Weg für einen möglichen guten Wahlerfolg der AfD ist.

    Obwohl der AfD in den letzten Monaten schon richtig schwere Brocken in den Weg geworfen wurden – von den eigenen politischen Leuten – besteht nun die Chance, sich wieder davon zu erholen. Aber es wird schwer.

  21. Schwarz und Weiß denken. Ich finde es natürlich schlecht Trump nun zu 100% schlecht zu finden nach dem Raketenangriff. 10% Vertrauensverlust wäre bei mir eher gerechtfertigt!

    • Nowitzki Karsten am

      Entschuldige, wenn ich zu hart bin. Hast Du eine Macke ,dass auch noch gut zu finden?
      Die haben in diesem Land nichts,gar nichts zu suchen! Ich gehe doch auch nicht in Deinen Garten .

    • @ALEXANDER (der Kleine)

      Wenn eine der guten amerikanischen Raketen dein Domizil getroffen hätten,
      dann würdest Du, wenn Du noch könntest, 100%ig anders denken.

      Im Übrigen war es nur eine erneute Maßnahme der amerikanischen
      Doppel-Moralapostel den Flüchtlingsstrom nach Deutschland wieder
      anzuschieben.

      Marionette Merkel ist auch begeistert.

    • Vielleicht hatte er ja Besuch, welcher ihm sagte, erinnere dich an John (Kennedy) und Robert (Kennedy).

      • André 90 DD am

        Die Vermutung teile ich inzwischen auch. Das schnelle Rückrudern von unangenehmen Leuten, die in der Zeit häufiger vorkommen, ist immer auffälliger werdend.
        Habe die Vermutung, dass die AfD mit ähnlichen Problemen belegt wird. Während Schulz schon im Wahlkampf ist, fällt der AfD plötzlich ein sich intern aufzulösen.
        Trump mutiert zum Kriegstreiber, den man in Frau Clinton vermutet hatte. Heute machten sich zudem ein paar US-Schiffe Richtung Nordkorea auf.
        Man sollte sich langsam auch auf gepackte Koffer setzen, den bald ist die halbe Welt auf der Flucht.

  22. Karl Blomquist am

    Donald Trump: ein Fake von Anfang an

    Flynn: offenbar echt => Rauswurf
    Steve Bannon: echt => Entmachtung
    Schwiegersohn Jared Kushner: Lubawitscher Endzeitseite, steuert Trump
    Ivanka Trump: übergetreten

    Der Verdacht erhärtet sich (Entmachtung Bannons nach Streit mit Kushner), dass Trump wegen des Schwiegersohns, der ihm die Weisungen der Lubawitscher übermittelt, auf den Präsidentenstuhl gesetzt wurde. Was das für Krieg und Frieden bedeutet, werden wir noch sehen.

    Bannon weiß, er kann unter dem Fake-Präsidenten Trump keinen Blumentopf mehr gewinnen. Bannon erweist den Amerikanern einen Bärendienst, wenn er wider besseres Wissen als machtloses Aushängeschild in Trumps Fake-Regierung bleibt.

    Wie gesagt, Trump ist ein Globalisten-Fake, und zwar von Anfang an.
    Nix "Lernprozess", nix "nachträglich umgedreht".
    Völlig wurscht, was dieser personifizierte Fake sagt.
    Es zählt nur was er macht.

    • Nowitzki Karsten am

      Und Du wirst sehen, dass die Etablierten Medien jetzt ganz groß loben werden.
      Das ist jetzt kein Unhold mehr. Merkel begrüßt die Toten auch noch!

    • @ Karl Blomquist
      Wenn Sie einen Vertrauten bei der Konkurrenz oder bei den falschen Freunden einschleusen wollen, wie würden Sie vorgehen? Sehr förderlich wäre dazu doch, wenn dieser Schnüffler beispielsweise zum Schein öffentlich in Ungnade fällt. Dann holen ihn die Zielobjekte quasi vor der eigenen Haustür ab.

      • Karl Blomquist am

        @merxdunix
        Genau das ist hier passiert. Trump wurde auf den Thron gesetzt, um den volksfeindlichen Globalismus Clinton’s, Bush’s und Obamas fortzusetzen und den grossen Krieg auszulösen – und gleichzeitig zu versprechen, die USA wieder aufzubauen und wieder great zu machen. Clinton ist auch nicht besser, aber die war durchschaut und man hätte den Bürgerkrieg im eigenen Land gehabt. Deshalb der "glaubwürdige" Fake Trump.

  23. die schon immer hier sind am

    Man kann nur hoffen da Putin die richtige Antwort parat hat und sich nicht einschüchtern lässt.

    • Wie sollte die Antwort von Putin Ihrer Meinung nach denn tatsächlich aussehen?

    • Marl Kocnik am

      NEIN, NICHT TRUMP IST IRRE GEWORDEN, er ist nur der Schauspieler zum Drehbuch der Sink-Tanks, denn irre geworden sind sie, nicht er!
      *
      Wir speichelleckerischen Europäer und Asiaten bekommen nur das "Fett ab" dafür, daß wir Jahrzehntelang unsere Fähigsten nach Uibersee gehen liessen, damit sie dort deren Technologien hoch entwickeln und sie so in den Stand setzen, dumme Ideen zu verfolgen.
      Unsere Besten müssen die besten Gehälter bekommen, damit sie hier bleiben und wir bauen uns stantipede eine eigene Rüstung zum Selbstschutz.

      • @ MARL KOCNIK

        Und dann könnten wir auch wieder Weltmeister
        im Waffenexport werden
        und die schlechten Gehälter und Boni der Bosse
        aufbessern.

        Tolle Idee!
        Sink Ju, werri Matsch!

  24. Ich lehne die Angriffe der USA auf Syrien, den aggressiven US-Globalismus und die Blut-für-Öl-Politik des Westens seit Jahren ab. Gestern war Wut auf Trump war meine erste Reaktion. Aber Vorsicht! Was steckt wirklich dahinter? Der Blogger xxxxxxx meint, Trump könne zum Angriff gezwungen gewesen sein, um nicht selber gestürzt zu werden; Trump habe habe ein militärstrategisch gesehen wenig bedeutsames Ziel gewählt.
    Sollen wir bisherigen Trumpfreunde gegen Trump aufgehetzt werden? Es gibt zudem im Netz sog. Kampagnenplattformen wie avaaz org , welche dieser Tage grob einseitig und plump effekthascherisch die Position der Kriegshetzer verbreiten (die syrische Regierung sei schuld) und ihre Newsletterclientel zum "Protest" in "Europa" aufstacheln.

  25. Vielleicht war es wieder mal der berüchtigte Wahrnehmungsfilter um Trump, der Ihn dazu ermutigte, Raketen auf Syrien abzufeuern. Vielleicht kann es aber auch ein Wahrnehmungsfilter gewesen sein, der sich um die Compact-Redaktion gelegt hat, um absurde Tänze im Kreis für Trump aufzuführen. Die Werbung hier für diese Person in allen Lebenslagen war offensichtlich, da beißt die Maus kein Faden ab.

    -Was für ein unnötiger Unfug, den Sie hier verzapfen. Die Redaktion bittet um Mäßigung oder zumindest um eine Begründung? Der Chefredakteur hat wenigstens Prinzipien! Die verrät er auch nicht, um an seinen Hoffnungen auf Trump festzuhalten.-

    Mit einem einfachen "Wir haben uns in Bezug auf Trump geirrt" ist es aber nicht getan. Das würde ich Euch auch nicht abnehmen. Dafür seit Ihr einfach zu eloquent unterwegs. Eine anständige Recherche zum Thema Trump & Umfeld hätten ausgereicht, Werbung für Trump schon im Ansatz oder Frühstadium zu unterbinden, eigene Prinzipien und Wertvorstellungen einzubringen, die diesen Unfug im Normalfall verhindert hätten. Stattdessen wurde auf den emotionalen Wellen der Unzufriedenheit von Bevölkerungsschichten gegen das System gesurft, fette Möhren für die Esel im Volk hochgehalten und wichtige Zeit vergeudet, zu Lasten der Glaubwürdigkeit gewisser Aktionen.

    Wie sieht es mit Eurer hauseigenen Begründung zum Thema Trump tatsächlich aus?
    Das würde mich jetzt mal interessieren!

    • eine Rechtfertigung oder die Erkenntnis falsch gelegen zu haben, werden Sie hier nicht finden. Genauso wenig wie tiefgründige Reportagen…das Studium von zwei Internet Seiten gehört nicht dazu

      Es wird wahrscheinlich wieder alles tot geschwiegen und schnell ein anderes Thema gesucht. Mit ein bisschen Glück gibt es irgendwo einen Anschlag

      Am besten Sie schauen sich an was der Kreml sagt, das lesen Sie dann später hier. Putin bleibt im Moment sehr ruhig, also vermute ich es werden auch bald versöhnlichere Stimmen zu Trump hier folgen

      • @MATHIAS
        Vielen Dank für Ihre Einschätzung zu dem Thema Trump, Compact und Prinzipien.

        -Putin bleibt im Moment sehr ruhig, also vermute ich es werden auch bald versöhnlichere Stimmen zu Trump hier folgen-

        In der Tat würde ich dieses Ereignis dann als prinzpienlos markieren, um Prinzipienlosigkeit als vollwertigen Anteil eines Gesamtprinzip anzuerkennen.

  26. Sonnenfahrer Mike am

    Trump ist neben Petry & Co. die größte Enttäuschung für alle echten
    deutschen und europäischen Patrioten.

    Er hatte Frieden und Annäherung mit Russland versprochen und jetzt das.

    Man könnte glatt jede Hoffnung und jeden Mut verlieren. Erst dieser
    Tiefschlag von Petry & Co. gegen uns und jetzt auch das noch.

    • Manfred aus München am

      ja, Mike, nur noch Lüge und Verrat auf dieser Kugel … der ganze Dreck kommt nach oben. Ich würde es inzwischen begrüßen, wenn das jüngsten Gericht über die Menschheit käme, sie verdient es nicht besser; dann aber bitte über alle, nicht dass sich noch die schlimmsten unter uns in ihre DUBS verkriechen. Ich hab so die Schnauze voll von der eigenen Spezies … eine einzige evolutionäre Fehlentwicklung.
      Wirklich leid tun mir nur die unschuldigen Kinder dieser Welt. Aber man sorgt schon dafür, dass sie nicht unschuldig bleiben und konditioniert sie rechtzeitig. So sehe ich heute Morgen meinen 11-jährigen Neffen mit einer Nerf Gun rumrennen, die aussieht wie ein M16, natürlich mit 2-Bein, auf dem Weg zu einem Battle mit Kumpels, wie er meinte … da könnte "ich" kotzen.
      Ich war lange genug in der Armee um zu wissen, was diese Waffen anrichten, auch mit der Psyche der Menschen anstellen. Diese Welt ist nicht zu retten.

      • Das stimmt Manfred, Wasser- und Schaumstoffgewehre sind seit je her die Geisel der Menschheit

  27. Hatte gehofft, daß Trump es schafft.
    Es wäre für den Weltfrieden dringend erforderlich gewesen.
    Aber die nationalen und internationalen Seilschaften sind zu mächtig.
    Diese brauchen und wollen einen Gutmenschkrieg.
    Wahrscheinlich hat er nun überlegt: sich erschießen zu lassen, oder zurück zutreten, oder einen Befreiungsschlag zu machen.
    Er machte einen Befreiungsschlag, ohne die weltbrandstifterischen Folgen kontrollieren zu können – und die "Gutmenschen" heben in hoch, hoch, hoch.
    Wenn Dummblödheit wiehern würde, wäre in den Parlamenten nur noch ein Gewieher zu hören.
    Maas, würde sofort ein scharfes Gesetz mit harten Strafen, gegen das Wiehern kreieren.

    • Kniepecks-Tsange am

      Der frühere dt. Staatssekr. für Verteidigung sagte doch, daß
      "die da drüben mit dem Frieden, nichts, rein gar nichts anfangen können…"
      Wozu sich daher larmoyant aufzuregen?

  28. Es kann nur so gewesen sein: Trump hat geglaubt was seine Berater im erzählt ( vorgelogen ) haben und hat daraufhin die Entscheidung zum Angriff getroffen.

    • @KARLTHEO: nein-kein vernünftiger Mensch glaubt mehr an diese ausgelutschten (Irak-)Schauermärchen,auch Trump nicht. Vielmehr hat wohl auch hier der Geheimdienst kompromitierende
      Fakten, die ihm das Amt kosten würde,sollte er nicht spuren. Man denke nur an die Clinton-Blowjobaffäre.
      Es ist leider so, wie ich bereits bei der Amtseinführung hier schrieb: Die Lok Trump steht unter Dampf – aber die Weichen stellen andere…

  29. Sehr gteehrter Herr Elsässer, ich pflichte Ihnen vollkommen bei. Meine Freunde und ich sind furchtbar enttäuscht von Trump, welchem ich vor ein paar Wochen noch geschrieben habe um mich zu entschuldigen für das Mainstreambashing in Europa. Und immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Politiker jedweder Couleur nur mit Vorsicht zu betrachten sind. Sie ändern innerhalb weniger Sekunden ihre zuvor geäußerten Statements innehalb von 180 Grad. Wie man auf Breitbart sehen konnte, fühlen sich auch die Wähler von Trump sichtlich verarscht. Die fast täglichen Nachrichten aus dem weißen Haus, wandern jedenfalls jetzt im Spamordner.

  30. Bärbel Witzel am

    Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft lautet ein Zitat. Aber die Vernunft stellt sich zur Zeit bei den Globalplayern nicht ein, eine Entblödung findet also nicht statt.

    Der Angriff fand jedoch ohne die Zustimmung des US-Kongresses so wie es die Verfassung vorsieht, statt, heißt es auf Watergate.TV

    http://www.watergate.tv/2017/04/07/jane-simpson-assad-trump-raketen-dritter-weltkrieg/

    http://endzeitbotschaft.de/?s=Die+3+Weltkriege

    Der geplante 3. Weltkrieg:
    „Der Dritte Weltkrieg muss eingeleitet werden, indem die Differenzen zwischen den politischen Zionisten und den Führern der islamischen Welt ausgenutzt werden, die von den „Agenten“ der „Illuminati“ aufgebaut werden müssen. Der Krieg muss so gelenkt werden, dass sich der Islam (die muslimische arabische Welt) und der politische Zionismus (der Staat Israel) gegenseitig vernichten. Gleichzeitig werden die anderen Nationen gezwungen sein, über die dadurch ausgelöste Spaltung sich gegenseitig so zu bekämpfen, bis sie körperlich (physisch), moralisch, geistig und wirtschaftlich völlig verausgabt sind.“

    http://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/donald-trumps-wahl-fuers-pentagon-und-die-nahostpolitik/

    Der 45. US-Präsident Donald Trump, der am 21.01.2017 dieses Amt antrat, ist noch keine 100 Tage im Amt, am 01.05.2017 werden es genau 100 Tage.

    Was manche vielleicht nicht wissen: Ein US-Präsident kann innerhalb der ersten 100 Tage im Amt (Ermächtigungs-) Gesetze ohne Zustimmung des US-Kongresses erlassen, danach wird es schwieriger. Das weiß ich von meiner Bekannten, die öfters in die USA reist, um ihre Kinder dort zu besuchen.

    Ich erinnere hier auch an Angela Merkels eigenmächtigem Beschluß der unkontrollierten Einreise von Migranten.

    https://www.pi-news.net/2017/04/paul-craig-roberts-merkel-washingtons-hure/

    Von der Einreise- zur Abschiebkanzlerin (das Teile- und-Herrsche-Spiel):
    http://cicero.de/berliner-republik/angela-merkel-die-abschiebekanzlerin-

    • BRD-GmbH III am

      "Ich erinnere hier auch an Angela Merkels eigenmächtigem Beschluß der unkontrollierten Einreise von Migranten."
      Das war aber weit nach Ihren ersten 100 Tagen eigenmächtig ohne Zustimmung von irgendwem!

  31. Von Ihnen, Herr Elsässer, hätte ich allerdings eine Einschätzung über den Tellerrand erwartet. Ihr Beitrag hier ist von einem Tunnelblick geprägt und leider sehr einseitig. Jetzt lassen Sie mich an dieser Stelle doch mal einige, für mich wichtige Meldungen von Ereignissen im Laufe dieser Woche aufzählen:
    03.04.17 – ST. Petersburg – Anschlag auf Metro.
    04.04.17 – Syrien – Giftgasanschlag.
    05.04.17 – "Die rote Linie überschritten" überall in den Medien. Der Westen überdenkt seine Position zu Assad
    05.04.17 – erste Zweifel an der Schuld Assads am Gasangriff werden laut. Aus "Assads Giftgasangriff" wurde allmählich "Bei den Kampfhandlungen kam Gas zum Einsatz", "Es trat Gas aus" usw.
    05.04.17 – "Geberkonferenz" Gabriel sagt zu: 1,169 Milliarden Euro zusätzlich zu den zusätzlich zu den bereits beschlossenen 2,3 Milliarden für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs.
    06.04.17 – 120 Tonnen radioaktives Wasser in Fukushima ausgetreten.
    07.04.17 – Trump greift in Syrien ein. 59 Tomahawk Marschflugkörper auf Militärbasis in Syrien.
    07.04.17 – islamistischer LKW Anschlag in Stockholm.
    07.04.17 – Putin hebt Luftsicherheitsvereinbarung mit USA aufgrund des Angriffs auf

    Nun kann man sicher den einen oder anderen Punkt als unwichtig im Zusammenhang mit Ihrer Einschätzung betrachten. Für mich sieht das allerdings folgendermaßen aus. Nichts in diesen Dimensionen ist Zufall.
    Im Moment sind die Fronten aufgrund der mehr als unrühmlichen Vorregierung der USA nebst ihren Beiklatschern in der EU so verhärtet, daß weder Trump noch Putin auf diplomatischer Ebene näherkommen können. In den eigenen Reihen sind zuviele Gegner oder argwöhnisch Beobachtende, die einen Regierenden schonmal vom Rednerpult oder offenen Wagen schießen können.
    Meist braucht es Opfer und kriegerische Handlungen um politisch an Ziele zu kommen. Das ist historisch belegt.

    Ich fragte mich gestern, als ich ein Bild von der angegriffenen Militärbasis sah, folgendes:
    – Haben die überhaupt was wichtiges getroffen?
    – Ein paar Flugzeuge offensichtlich sehr historischen Alters stehen unbeschädigt rum
    – Warum kommt mir das eher wie ein schon lange verlassener Flugplatz vor
    – wie hoch ist eigentlich die Auswirkung eines einschlagenden Tomahawk Marschflugkörpers
    – wie müßte die "wichtigste Militärbasis" eigentlich aussehen wenn 59 dieser Höllenfinger einschlagen
    – warum hat Putin seinen Raketenabwehrschirm in Syrien ausgeschaltet
    – wieso werden nur 9 zivile Opfer angegeben usw.

    Für mich sieht es nach klarer Absprache aus. Trump – Putin – Assad werden wohl im Vorfeld einen heißen Draht gehabt haben. Eine wertlose verlassene Wüstenbasis wurde mit was auch immer angegriffen.
    Trump hat auf einmal Freunde, die vorher Feinde waren. Die erschrocken aufschreienden Freunde werden sich schnell wieder beruhigen, da Trump noch vor deren Beendigung der Schockstarre mit weiteren Überraschungen in gewohnt zügiger Arbeitsweise aufwarten wird. Wenn man dem Gegner ein Häppchen aus der Kalten anbietet ist er so erschrocken und angenehm überrascht, daß sich wichtige Dinge schnell absegnen lassen, die sonst nicht durchführbar gewesen wären. Vielleicht klappts ja jetzt mit Obamacare oder diversen Einreisestopps.

    Kommen wir kurz zu Putin. Sollte es nun nach dem Metroanschlag zu einer Annäherung mit dem Westen kommen? Ich jedenfalls vermute in den nächsten Tagen eine positive westliche Reaktion. Zumal Putin außer diplomatische Statements zu machen nicht in Syrien eingreifen wird.

    Und was Assad betrifft…nun, ich denke er wird überleben und nicht gepfählt und geschunden werden wie all die Anderen, die ihre primitiven und kampfeslustigen Bevölkerungsanteile im Zaum gehalten hatten und den Westen vor der Überflutung mit Verbrechern und Psychopaten schützten. Ich hoffe zumindest, daß ihm ein solcher westlicher Dank erspart wird.

    Nun, Herr Elsässer, sollten Sie bis hierher bzw. überhaupt gelesen haben, so ist meine Hoffnung noch nicht verloren, daß Ihr Beitrag nur in emotioneller Anspannung zustande gekommen ist und gewissermaßen ein Schnellschuss war. Allerdings sehr ähnlich den Trump bisher feindlich gegenüberstehenden Authoren, die ihn auf einmal frenetisch feiern. Diese Art Reaktion allerdings lässt mich als gelernten Ossi misstrauisch werden.

  32. Es ist schon interessant zu sehen, mit welcher Geradlinigkeit ein mittlerweile erwartbarer Wandel derjenigen einhergeht, die ersteinmal als Hoffnungsträger der Bevölkerungen gewählt wurden.

    Für mich ein Indiz für die Existenz einer enorm mächtigen Allianz, die im dunklen Hintergund wirkt.

    Anders erklärt es sich für mich auch nicht.

    Die Gretchenfrage aber ist doch: Wie kommt man denen bei ?

  33. Waldprediger am

    P.S.: Wird oder wurde das Giftgas Sarin nicht in Deutschland produziert?

    • Es wird sich schon bei Gelegenheit irgendein Nachweis finden lassen, und sei es ein an den Haaren herbeigezogener, dass letztendlich Deutschland die Hauptschuld an allem Überl trägt.

      Ist doch immer so, wer kennt das nicht.

  34. Waldprediger am

    Vielleicht ist das ein Ausdruck dafür, daß die "Staaten" selber am Kippen sind. Möglicherweise sind die Probleme viel größer als wir ahnen. Die Sowjetunion war seinerzeit auch um ein Vielfaches maroder, als man ahnen und wissen konnte. Geschweige denn die DDR. Der Zyklus ist wieder erreicht. Ich denke, wir stehen kurz vor einem Weltwährungsbankrott. Das kann nur noch ein Weltkrieg "regulieren" – oder ganz ganz viele ganz ganz Reiche sind in Kürze PLEITE.

  35. Ich hatte bei Trump auch so eine gewisse Hoffnung gehabt.
    Jedoch erhöte er den ohne hin schon hohen Militäretat der USA.
    Will über die Nato uns und andere auch dazu zwingen.
    Er hatte schon den Jemen mehr als Obama bebomben lassen. Darüber hatte kaum einer berichtet.
    Jetzt wird Syrien ohne jeden Beweis "bestraft"
    Und oben drauf wird jetzt sogar Russland noch mit rein gezogen. Es soll geprüft werden ob sie mit daran beteiligt waren!!! Klingt schon wie eine Drohung gegen Russland.

    Aber machen wir uns nichts vor Killary wäre kein Stück besser gewesen.
    Die US Präsidentschaftswahl ist eine Farce!

    Eigentlich hatte schon Kennedy die "natürlichen" Grenzen eines Präsidenten aufgezeigt. Wer sich als Präsident gegen die wahren Herren richtet stirbt und ich glaube Trump hängt an seinem Leben!

  36. Matthias Harth am

    Wen wundert’s? In den Industrienationen – allen voran den VSA, aber inzwischen auch mehr und mehr bei uns – ist eine steigende Anzahl der sogenannten "Leistungsträger" permanent auf bewusstseinsverändernden sogenannten "Medikamenten" – diese traurigen, in ihrem Urteilsvermögen stark eingeschränkten Figuren sind für uns alle eine tickende Zeitbombe…

    Eine besonders unselige Rolle scheinen dabei übrigens die Frauen zu spielen: Ich sage nur UN-Botschafterin Nikki Haley – Kotz, Würg…

  37. Ok, wer etwas nachdenkt, weiß dass alles Polittheater ist. Egal was aufgeführt wird, ob in Deutschland den USA oder sonstwo im "freien Westen"! Das System steht durch das exponenzielle Geldsystem vor dem Zusammenbruch. Die Strippenzieher in London, New-York, Tel-Aviv oder Jerusalem wissen das lange.
    Das dumme Volk muss halt denken es wird Poltik gemacht abhängig wie gewählt wurde,(lol)
    Nun muss es doch eigentlich der Letzte begreifen, dass alle Politiker welche executive, formelle Macht ausüben abgesegnete Marijonetten des Systems sind.
    Die AFD wurde doch auch nur geschaffen, um dem immer frustrierteren Volk ein Ventil zum Dampf ablassen zu schaffen. Natürlich haben sie in dem Teilbereich Recht, dass es ein Verbrechen ist, einem Volk ungefragt seine Identität zu nehmen.
    Aber der dumme, deutsche Michel wehrt sich ja auch nicht. Das verkommene Schulsystem und diese infantilen Lügenmedien haben halt ganze Arbeit geleistet.
    Wenn die Mehrheit halt so wählt, hat es dieses Volk auch nicht anders verdient, als in der globalen Masse der Arbeitsklaven unterzugehen!
    Leider habe ich z.B. von der AFD nie etwas über das Gründübel dieses Finanzsystems gehört.
    Der Westen braucht einfach Krieg um dieses Finanzsystem noch eine Weile am Laufen zu halten.
    Natürlich war es nicht Assad, der wäre ja völlig mit dem Klammebeutel gepudert!
    CIA, türkischer Geheimdienst, Mossad garantiert!!!
    Mal sehen, wann sie Michael Lüders abschießen. Also vernünftige Äußerungen habe ich bisher nur von der deutschen Mitte und Christoph Hörstel gehört.
    Eines wissen die Strippenzieher halt nicht genau, was passsiert, wenn das globale Finanzsystem crasht!
    Davor haben auch die einen riesen Schiss, darum versuchen sie es so lange wie möglich am laufen zu halten.
    Ich persönlich bin heilfroh, dass der Russe eine Menge Atomwaffen hat und Putin so besonnen ist.
    Jedoch können sie sich halt nicht alles gefallen lassen, wie in der Ukraine und in Syrien.
    Ohne Atomwaffen hätten wir längst wieder einen dritten Weltkrieg und ehrlich gesagt ist es mir egal, ob ich durch eine konventionelle oder eine Atomwaffe sterbe.
    Sollten die Amis und die Zionisten doch so verrückt sein, gehen sie wenigstens mit unter!

  38. Auch für die Einschätzung von Trumps Charakter gilt: Zeige mir Dein Haus und ich sage Dir, wer Du bist. Das bescheidene Interieur von Trumps Bleibe im gleichnamigen Tower weist erschreckende Ähnlichkeiten zu
    Erdowahns Palatzo Protzo auf. Wer sich in solchen Hütten wohlfühlt, neigt vermutlich in jeglicher Hinsicht zu Größenwahn und Selbstüberschätzung.

  39. Andreas Walter am

    Lieber Jürgen,

    lass‘ dich bitte nicht bange machen. Das kann alles auch fake, austesten bzw. false flag sein.

    Denk‘ daran, wer alles auch die Presse kontrolliert (mittlerweile in Echtzeit, weil Echtzeit-Feedback über’s Netz).

    Oder erinnere dich an die USS Liberty. Sehr gute Schachspieler können bis zu 7 Schritte im voraus denken, wie viele dann wohl erst ein Grossrechner.

    Wir wissen nicht einmal, von wem die Admiräle (tatsächlich) ihre Befehle erhalten haben. Denn auch das läuft heute alles digital. Doch würde das Trump dann zugeben, dass er womöglich die Befehlsgewalt über seine Armee, womöglich sogar Atomraketen verloren hat? So etwas ist nicht unmöglich, will ich damit nur sagen.

    Oder ein verdeckter Putschversuch in den VSA?

    Also cool bleiben and don’t panic. Nichts ist wie es scheint.

  40. Sprechen wir es ruhig aus: Auch Trump hat sich letzten Endes als Jeruralems Marionette erwiesen.

  41. Jetzt erst recht! am

    Na jetzt bin ich mal gespannt auf die Windrichtung der Mainstream Presse…
    Man sehe und staune ob sich hier auch eine "Anpassung" anbahnen wird.

  42. Andreas Krause am

    Wie wir lange vermutet haben….Jemand der nach außen hin alle Regeln bricht – vermutet nicht einschätzbar – als Chaot verschrien – unter Umständen die beste Tarnung um: zu tun was man gerade will – wir beobachten weiter

  43. Simplicius am

    Vielleicht sieht das ganze Ge"Trump"ele in Syrien ja doch nicht so schlimm aus. Das meint jedenfalls der renommierte Thierry Meyssan, Betreiber von Voltairenet, auch schon Gast bei einer Compact-Veranstaltung in Berlin:
    http://www.voltairenet.org/article195899.html

  44. Sechs alte Flugzeuge in einer Reparaturhalle beschädigt bei 61% Blindgängern. In einem richtigen Krieg wären das noch viel mehr Blingänger, wegen der Komplexeren Abläufe:
    http://de.sputniknews.com/politik/20170407315231942-usa-raketen-syrien-basis

    Das Vertrauen der Welt in die MAD-basierte Sicherheitsarchitektur ist dahin. Trump wird signifikant nachbessern müssen. 54 Milliarden sind doch ein schlechter Witz!
    http://www.watson.ch/International/USA/723787601-%C2%ABWir-m%C3%BCssen-wieder-Kriege-gewinnen%C2%BB–Trump-will-Milit%C3%A4rausgaben-um-54-Milliarden-erh%C3%B6hen

    • heidi heidegger am

      ich glaube die *patriots* hatten das haltbarkeitsdatum überschritten (würde mir bei meim bier nich passieren *bäuerchenmach-sorry*) und nun bekommt trumpytrump eh paar fabrikneue für "schmalet jeld" wie MHK (mein Alfred "MAD" E. Neumän) sagen würde, hehe.

      https://en.wikipedia.org/wiki/Alfred_E._Neuman

  45. Er will sich positionieren, um zu zeigen dass er die dicksten Eier hat und alle sollen sich hinter ihn stellen. Hat ja auch super geklappt. Nun weiß jeder, dass mit ihm zu rechnen ist und jeder muss bei US Anweisungen immer mit einen schnellen Militärschlag rechnen. Selbst wenn das unberechenbare Folgen haben kann, das nennt sich Cowboy Diplomatie.

  46. Die VSA sind als Kriegstreiber wieder zurück auf der Weltbühne.
    Kriegsführung als Staatsräson besteht weiter.
    Und das hinterlistige Murksel jubelt noch über den Überfall auf Syrien.

  47. Wie sollen wir diese Typen nennen , die sich für eine volkspolitik wählen lassen und kurz nach dem Wahlsieg die Politik ihrer Gegner betreiben?? Zipras, Trump: Trumpras oder Zimp? In GB wurde ja um Glück kein eu-ausstiegspolitiker gewählt, sondern der Ausstieg selbst: ja oder nein. Deshalb ist die direkte Demokratie so wichtig, deshalb die AFD so wichtig. Weitermachen!

  48. Deutscher Michel am

    Hier wächst zusammen, was zusammengehört

    Trump, Merkel, ISIS, Saudis, Brüssel und Israel vereint im jubelnden Blutrausch.

    Entweder wir werden diese Dämonen los oder die uns – darauf läufts hinaus.

    Die Chancen stehen nicht gut – für uns.

    • Para Bellum am

      Michel, Recht haste.
      Die von Dir aufgeführte Koalition der Wahnsinnigen wird es schon noch schaffen das wir WK 3 feiern dürfen.
      Alle nichts dazugelernt…

  49. Die Kloaktion von Trump ist der größte Fehler! Durch ein erfundenen Giftgasangriff der wahrscheinlicher die IS Terroristen gemacht haben. Entweder die jüdischen Lobby oder Pressedruck wie "warum macht keiner was"…. hat ihn dazu gebracht! Die USA waren nie unsere Freunde! Danke Obama für mehrere Millionen "Flüchtlinge" Fuck USA!

  50. Es hat nicht lange gedauert und wieder wird das Völkerrecht gebrochen. Obama schaffte es auf 72 Bomben am Tag. Vielleicht schafft es Trump damit auch zum Friedensnobelpreisträger. Entweder mit UN oder ohne. Völkerrecht interessiert sie nicht. Das Imperium USA hat keine Feinde oder Repressionen mit ihrem gigantischen Rüstungsetat zu fürchten. Hauptsache die Moslems und der Russe sind böse. Kabarettist Volker Pispers, Nahostexperte Michael Lüders oder Friedensforscher Daniele Ganser sollten zur Pflichtlektüre europäischer Politiker werden (übrigens für alle friedliebenden Menschen), damit sie nicht jeden Angriff willfährig absegnen oder teilweise noch mitmachen. Sanktionen gegen die USA? Nein! Gegen Russland! Bush wird nicht als Kriegsverbrecher für den Angriff gegen den Irak verurteilt. Die werden sogar noch ausgezeichnet. Verkehrte westliche Welt!

    • hubi stendahl am

      Vorsicht, die Schlussfolgerungen des Artikel sind verfrüht. ich war nie ein Trump Fan, aber die Sachlage derzeit beweist gar nichts. Was wissen wir denn?

      Es hat einen Angriff auf einen Militärflughafen in Syrien gegeben, der ohne UN Mandat und ohne Beweise eines Giftgas-Angriffs stattfand. Daraus lassen sich 2 Szenarien ableiten:

      Das erste ist das im Artikel erwähnte, das zweite eine false flag Aktion der Trump Administration.

      Trump saß nicht mehr fest im Sattel. Ein Impeachment Verfahren war im Prinzip eine Frage der Zeit. Der tiefe Staat in den USA ist nicht so einfach durch eine Wahl aus den Angeln zu heben.
      Schaut man sich das Video über die Schäden am Flughafen an, so hat es wahrlich nicht den Eindruck, dass hier 23 Marshflugkörper eingeschlagen sind. Eher sieht es nach Handgranaten aus. Der Protest der Russen kommt auch wenig überzeugend. Keine harte Auseinandersetzung, statt dessen ein ruhiger Termin des Sicherheitsrats, der ohnehin nichts bringt.

      Der IS bedankt sich bei Trump. Die Neocons feiern, die Hochelsitungspresse einschl. GEZ sind zufrieden mit Trump.

      Hier kann es genauso gut um einen Befreiungsschlag Trumps gegangen sein. Dieser "Held" der im Brennpunkt der ARD soeben gefeiert wurde als endlich entschlussfreudiger als das Weiichei Obama, ist der Wunschpräsident., So schnell geht das.

      Jetzt bleibt erst mal abzuwarten wie die Trump-Administration weiter verfährt. Auf jeden Fall hat er den Neocons den -Wind aus den Segeln genommen, eil man einem "Helden" keine Amstenthebung mehr anhängen kann.v Das macht die Bevölkerung nicht mit. Amerikaner lieben ihre "Helden".

      Im zweiten Fall werden wir in Kürze sehen, ob es Verhandlungen mit RUS auf Augenhöhe gibt und er spielte über Bande, im ersten Fall wünsche ich jedem einen tiefen Keller.

  51. Ein Griff ins Klo macht selten froh.

    Jetzt ist klar, was hier eigentlich gespielt wird. Die Hochrechnungen am Wahlabend im Blöd – TV waren utopisch daneben. Und warum? Hätte man im Vorfeld realistisch über einen Wahlsieg von Trump berichtet, wäre die Glaubwürdigkeit der Wahl enorm tiefer gewesen. Die Entrüstung über das Ergebnis hat das Tagesthema bestimmt und diese Fakeshow von Wahl erst richtig legitimiert. Der Kunde ist zwar Präsident der USA, aber das Geld hat eben der VSA bzw. die FED, und ohne Moos nix los. Entweder wurde Trump schon vom Finanzsystem aufgesaugt und passend gemacht, oder es war der Plan. Ich denke zweiteres. USrael hat die Pläne schon viele Jahre lang fertig und hier lediglich wieder eine neue Stufe gezündet. Die NWO ist das Ziel und das wird gnadenlos vollendet. Meine Meinung, der Trump wurde auf den Schemel gehoben, weil er in Wirklichkeit ein williges Schwein ist und für angebliche Demokraten dieser Job zu dreckig gewesen wäre. Den Joystick haben Soros und Kumpane in der Hand und auch endlich einen gefunden der mitspielt.
    Ich selbst, bin der Sache auch voll auf den Leim gegangen und hoffe das ich nur spinne, ansonsten könnte es mal eng für uns werden.

    • Karl Blomquist am

      @BRDGMBH
      Wir sind in guter Gesellschaft
      Selbst Putin ist zuerst auf den Yankee reingefallen. Hat Willi Wimmer eigentlich inzwischen bemerkt, dass Trump ein Fake von Anfang an ist?

    • Und nach der Wahl ist ja bekanntlich vor der Wahl. Jetzt lässt das Establishment die Muskeln spielen. Wollen wir doch mal sehen, wer demnächst in Frankreich noch dagegen anstinkt und Le Pen wählt.

    • @compact
      Hut ab und Danke! Das nennt man Größe.
      Mich hätte allerdings interessiert, warum die Bezeichnung nicht so gewollt war.
      Danke und schönes WE.

  52. Ich habe mein Trump Desktop Bild wieder gegen das von Putin getauscht… So wie ich es geahnt habe. Der tiefe Staat in den USA ist schlicht zu mächtig. Das zeigt dieses Szenario eindeutig. Nun haben wir wieder eine lahme Ente, die nach der Pfeife der Leute tanzt, "who do not have your good in mind" Armes Amerika, arme Welt.

  53. Volker Spielmann am

    Wie der Donald Trumpf wohl seine doch recht ehrgeizigen Pläne bezahlen will?

    Der Donald Trumpf will ja sehr unterschiedliche und zum Teil auch widersprüchliche Dinge tun. So will er etwa die Rüstungsausgaben der VSA noch einmal bedeutend steigern, sich selbst mit einer Mauer an der mexikanischen Grenze verewigen und auch noch die recht heruntergekommene VS-amerikanische Infrastruktur wieder instand setzen, also alles Dinge, die vor allem eins brauchen, nämlich Geld. Doch will der Donald zugleich auch die Steuern deutlich senken. Mag auch der Donald ein Anhänger der nordamerikanischen Marktspinnerei sein und glauben, daß der Staat durch das Senken von Steuern letztendlich mehr Geld einnehmen wird – was wohl auch nicht ganz falsch ist, aber mit Sicherheit nicht in der kurzen Zeitspanne von vier Jahren zum Tragen kommt. Es bleibt dem Donald eigentlich nur das klassische Gelddrucken, wobei allerdings die dortige Privatzentralbank mitspielen müßte. Eine andere Möglichkeit wäre die Ausquetschung der VS-amerikanischen Vasallen, namentlich der europäischen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Karl Blomquist am

      @Volker Spielmann
      Das Ausquetschen der VS-amerikanischen Vasallen ist ja schon angelaufen

      Namentlich die von der CIA angeworbene, in die Kohlregierung eingeschleuste, an die Spitze der CDU geputschte und mittels einer Farbenrevolution, Variante BRD, ins Kanzleramt gesetzte Schleuserin Merkel hat ja ihrem Chef Donald Trump sofort eilfertigst und ergebenst zugesagt. Aber das wird nicht reichen. Die jetzt schon untragbaren Militärlasten nochmals um ein Beträchtliches zu erhöhen macht nun einmal die Reconstruction und Sanierung der USA unmöglich. => Das ist demnach gar nicht das Ziel. Was ist es dann?
      Vielleicht das: In einem einmaligen Kraftakt nochmal alles rauszuholen was rauszuholen ist – um den Gegner kurzfistig niederzuwerfen? Wer das ist, ist klar: der Haupthandelskonkurrent China. Russland ist nur Testlauf. Gibt es eine bessere Erklärung?

    • – Sie werden das zahlen, und ich, und alle deutschen Melkkühe ! – Wer denn sonst ?

  54. heidi heidegger am

    nun, auch die heidi kann *wargames*: w e n n Trump bodentruppen schickt, dann hat JE ("irre") wieder mal in allem recht. aber so: der russe wurde auf reaktionsfähigkeit hin getestet, der saudi+israeli gibt/geben sich evtl. hochzufrieden und Trump zeigte, daß er (als einziger) carrier hat, die was *taugen*. und die beiden großen parteien scharen sich nun um ihn und singen das altbekannte lied : *all hail to the chief* okay: der russe bekam evtl. zu wenig vorlaufzeit, um seine flieger vom flugplatz zu schieben, bevor es knallte. aber: ging ja nochmal *gut*. uff!

    • JE hatte wieder mal in allem recht“ (???)
      Heidilein, liest Du bei Deinen Aktivitäten, auf dem Elsässer Blog, auch ab und zu mal seine Artikel? Von Trump- Skepsis konnte man bei Elsässer, in den vergangenen Monaten, wirklich nicht reden. Jetzt dieser Artikel??? Was ist denn überhaupt noch glaubwürdig, an Elsässer und Compact?

      • heidi heidegger am

        servus @peterle, ja-so in etwa wie marcdassen das sagt: hi hopes und dann die ent-täuschung, dann ist die täuschung weg. so!

      • heidi heidegger am

        "Was ist denn überhaupt noch glaubwürdig, an Elsässer und Compact?"

        ich will nicht ablenken oder verwirren mit *heidi-girlanden*, komme aber nicht umhin zu schreiben: glaubwürdig durch&durch war, ist und wird sein(?) dies‘ gewisse-sehr spezielle "dem volke dienen"..sehr selten zu finden, nowadays,..sind ja schließlich nicht mehr im ämm Chemie-Arbeiterstreik 1971, hehe.

  55. Es kommt mir aber eher so vor dass jetzt einige ehemalige Trump-Fans verrückt werden weil sie merken das ihr Püppchen nicht so tanzt wie sie das gerne wollen. Glauben die wirklich dass der amerikanische Wähler sich darum schert ob Trump jetzt in Syrien so weitermacht wie Obama oder ob er den Russen in den Arsch kriecht? Bei aller hochachtung für Putin man muss doch auch sehen dass Russland auch keine echte Demokratie ist – wie die BRD. Somit hat Russland auch kein Recht die Moral zu diktieren und zu entscheiden ob Assad an der Macht bleibt oder nicht. Hier geht es doch in Wahrheit nur um militärische Vormacht. Die Russen wollen Assad weil er ihnen den strategischen Vorteil verschaffen kann. In Wahrheit sind doch weder Assad noch seine Gegner würdig Syrien zu regieren. Alle Kriegsparteien haben sich mit ihren Greueltaten disqualifiziert. Man kann also nicht für Assad oder für seine Gegner sein ohne einen Verbrecher damit zu unterstützen. Ich glaube nicht das Trump verrückt ist ich glaube er hat abgewogen was wichtiger ist – Linientreue oder Wiederwahl. Wäre er Linientreu geblieben hätte er verloren. Trump ist nicht verrückt, er ist intelligent.

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Bax:
      Also wenn das Trumpeltier nicht crazy und hochgradig schizo ist, was soll er sonst sein?
      Überhaupt die gesamte Machthaber-"Elite" des US-Terrorstaates und des Zio-Schurkenstaates gehört in die Geschlossene, denn was sie hier billigend in Kauf nehmen, ist die Vernichtung der Menschheit!!! Es sind menschenverachtende Massenmörder! Das westlich-transatlantische Autokratie- und Oligarchenpack muss schleunigst entmachtet werden!!!

    • Elias Altmann am

      Ich habe mal jetzt nur 2 Sätze gelesen, weil da genug zu erwiderndes steht.
      1. die außenpolitisch-militärische Konfrontation mit Russland und Rumgebombe in ungenehmen Staaten sind nicht nur ein Detail an dem rumgemäkelt wird, es ist wesentlich.
      2. der Mehrheit der US-Wähler ist es vielleicht nicht so wichtig, ob Die USA bomben oder nicht. Ihnen reicht das gute Gefühl auf moralisch manipulierende Fotos durch Aktionismus erleichtert zu sein. Die Mehrheit der Trump-Wähler und besonders die intellektuelle davon, hat auch deswegen das alte Establishment abgewählt.

      Außerdem gehört alles mit allem zusammen: Geldmengenausweitung, Unterwerfungskriege, Militärhaushalt usw – dadurch kein Geld für Infrastruktur und Gesellschaftsentwicklung und starke Inflation und Marktverwerfungen, die nur den Oligarchen und ihre Untergebenen nutzen, die Mittelschicht aber verarmen lassen.
      Außerdem eine moralische Korruption wegen der Kriegsschuld und z.T gesellschaftlichen Dramen.

      Diesen Teufelskreis zu unterbrechen hat Trump versprochen. Mit dem gestrigen 59fachen Raketenangriff auf die syrische Armee an der Front gegen den IS hat er das Versprechen gebrochen. Und es ist leider auch ein Symbol des Abkehrens von einer alternativen Politik.

  56. So wahnsinnig überraschend ist das Ganze nun nicht.

    Man konnte sicherlich nicht lange vorher voraussehen, daß Trump ausgerechnet gegen Syrien losschlagen würde. Daß er aber im Sinne Israels im Nahen Osten einen Krieg heraufbeschwören würde, daran hat er nie einen Zweifel gelassen. Man muß nur an seine Reden im Mayflower Hotel und vor der AIPAC Anfang des letzten Jahres denken. Damals brachte er unmißverständlich zum Ausdruck, daß seine wichtigsten außenpolitischen Ziele die Eindämmung Chinas und die Zerschlagung der Verteidigungsfähigkeit des Iranes sein. Es war auch völlig offensichtlich, daß er die politischen Interessen des Volkes, dem sein Schwiegersohn angehört (oder zumindest der Sekte, welcher jener angehört), als heilig betrachtet.

    Er macht zwar durchaus seit seiner Amtsübernahme mehr den Eindruck eines Getriebenen denn eines planmäßig handelnden Politikers, weshalb es durchaus sein kann, daß sein Handeln ein Taktieren mit Zugeständnissen ist. Wenn man aber bedenkt, daß er unverbrüchlich die Interessen Israels verteidigen will und die islamischen Rebellen in Syrien nichts anderes sind, als der verlängerte Arm des Mossad, so verwundert es überhaupt nicht, wenn er nun deren Geschäft betreibt.

    Daß dies schwerlich mit dem vereinbar ist, was er im Wahlkampf über das Bekämpfen des Terrors sagte, hat er elegant umschifft, indem er erst behauptete, selbstverständlich wolle man an Assad nicht mehr rütteln, während wenige Tage später ihm der Kriegsgrund angeblich von Assad selbst auf dem Silbertablett serviert wird. Diese Art der Vorgehensweise kennen wir ja bereits aus zwei Weltkriegen und sämtlichen Kriegen danach. Also auch hier wieder keine grundlegenden Überraschungen.

    Wenn er im Wahlkampf auch immer wieder von einer gewissen Verläßlichkeit in den außenpolitischen Beziehungen sprach, so war einer seiner Kernsätze zugleich: "We have to be totally unpredictable!"

    • Angeblich soll Trump abends immer fernsehen, dabei soll ihm spontan die Idee gekommen sein: " Jetzt muss ich eingreifen." Dem unvoreingenommenen Betrachter stellt sich jedoch die Frage, warum der Donald den fake news diesmal geglaubt hat.

  57. brokendriver am

    Einfach mal einen Dritten Weltkrieg vom Zaun brechen…Der letzte liegt ja schon

    soooo laaaaaaaange zurück…..lautet die Devise auf dieser Welt….

  58. Vor wenigen Tagen schrieb ich zum Artikel https://www.compact-online.de/aussenpolitische-wende-usa-am-sturz-von-assad-nicht-mehr-interessiert/

    "Das öffentlich verkündete Abrücken von vormaligen Forderungen, könnte möglicherweise auch nur eine Finte der Globalisten sein. Diese Leute sind mit allen Wassern gewaschen."

    Das sich meine Vermutung aber so schnell bestätigt, hätte ich natürlich auch nicht gedacht.

    Die Politik der USA und damit die Weltpolitik wird von der Wall Street gemacht.
    Dennoch war Trump eine Hoffnung. Diese Hoffnung hat sich inzwischen verflüchtigt.
    Er ist in ein guter Schauspieler, mehr leider nicht.

  59. Putin ist noch der einzige in dem Konflikt, der sich an geltendes Völkerrecht der Vereinten Nationen hält. Die Vereinten Nationen haben meines Wissens noch keine (bewusst) falschen Entscheidungen getroffen.

    • Es geht hier nicht ums Völkerrecht, das ist dehnbar, zumal eine Assad-Diktatur von 10% Alawiten auch nicht gerade Legitimation ausstrahlt, sondern primär immer darum, was anständig, gerecht und korrekt ist.

      Putin hat für die Lösung dieses Konfliktes, für das Ende des Abschlachtens nichts getan, er will auch nur seine imperialen Interessen dort sichern. Und Assad wäre längst weg, der hat sich militärisch nur erholt durch die Truppen aus dem Iran, Rußland und der libanesischen Hezbollah-Terroristen! Nicht gerade die angenehmste, überzeugendste Gruppe!!

      Es spielen da viele Interessen und Spieler mit, das ist kaum lösbar. Es wäre Pflicht von USA und Rußland längst gewesen, sich dort auf einen tragfähigen Kompromiß zu einigen wie: Konföderative Kantonalisierung des Landes nach Bevölkerungsgruppen!!

  60. Raubautz 4 am

    Die politische Lage ist sehr verworren, aus solchen Situationen
    entstehen Kriege, Trump sollte die Pädogate-Karte ausspielen
    und hart draufhauen, wenn aus dieser Handlung ein Bürger-
    krieg in den USA entsteht, Pech ! Wenn nicht herrscht erstmal
    Windstille. Der Luftangriff in Syrien hat gezeigt wie schnell
    sich eine Lage ändern kann, deshalb sind die Russen so vorsichtig
    und zurückhaltend. Wichtig ist für die Russen und China den
    Dollar auf den Grund zu schicken, schnellstmöglich, dies erhöht
    den Druck im Inneren der USA, spaltet die Interessen, entmachtet,
    und bietet die Möglichkeiten zu entmachten. Es wird wohl ein
    heißer Sommer werden !

    Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    • Karl Blomquist am

      @Raubautz 4
      Wie gesagt, Trump ist Fake von Anfang an
      Gegen das Establishment spielt er daher nicht.
      Die Globalisten haben ihn ja gerade deswegen auf den Thron gesetzt, um an der Heimatfront Ruhe zu haben, mit der unpopulären Clinton hätten sie den Bürgerkrieg zu hause gehabt. Die USA sind ihre Machtbasis, ihre Zähne.

      Ein heißer Sommer kann es allerdings werden!

  61. Trump… oh Trump. Eine weitere Figur im Spiel der großen mächtigen, namenlosen Geistesgestörten, welche die Welt einfach nur brennen und mit verkohlten Körpern überhäuft sehen will. Können die Amis bitte Neuwahlen abhalten? Hillary wäre jetzt genauso "friedlich" wie Trump. Ernsthaft, das macht momentan keinen Unterschied… oder gibt uns Obama zurück, der hatte zumindest noch einen Funken Respekt vor anderen Ländern und evtl. Folgen kriegerischer Handlungen (zumind. Russland und China gegenüber).

    Milo Yiannopoulos, Lauren Southern, Stefan Molyneux, Paul Joseph Watson, Ann Coulter – das sind Namen von medial sehr bekannten, bisherigen Unterstützern Trumps, die sich nun ALLE mehr als zurecht gegen ihn stellen. Genauso auch Farage und Le Pen.

    Lob für den Angriff bekommt er dagegen von

    – Hillary Clinton
    – John McCain
    – ISIS
    – Al-Qaida
    – Von der Leyen & Merkel
    und Mainstream-Medien

    Gesellschaft, die wir doch alle gern hätten, oder etwa nicht?

    Wenn die, pardon, behinderten amerikanischen Eliten es nicht raffen, dann sollen doch bitte endlich die Russen, China und der Iran offiziell sagen:
    "Noch einmal so ein Angriff, und es war der letzte"

    Da startet Trump doch glatt 100 Jahre auf den Tag genau, an dem sich die USA am 1. Weltkrieg beteiligte, einfach mal möglicherweise den dritten. Super. Ich kann nicht so viel essen wie ich… ihr wisst schon.

  62. Herr Elsässer,

    leider – muss man sagen – haben sie vollkommen Recht. So sieht es wenigstens derzeit aus, und so wird es höchstwahrscheinlich auch sein.

    @Andreas Weissenbacher am 7. April 2017 13:07:
    "war auch meine erste reaktion
    aber abwarten da steckt sicher was dahinter"

    Ich habe vor einigen Minuten auch ein paar Gedankenspiele diesbzgl. angestellt, und es gibt ein paar denkbare Möglichkeiten, aber das ist wahrscheinlich wohl doch eher das berühmte Klammern am letzten Strohhalm. Ich hoffe, dass ich mich irre, aber man sollte sich hier auch keinen Selbstäuschungen hingeben.

    • Raubautz 4 am

      Der Herr Trump steht unter sehr hohem Druck !
      Es ist ihm nicht möglich sich freizumachen, er sollte
      sich freischlagen, sicher versucht er mit diesem Manöver
      Zeit zu gewinnen.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

  63. Andy Poppenberg am

    Irre geworden, manipulierbar, steuerbar, aber trotzdem hat er den Verstand verloren, den er 2013 und vor der Wahl noch hatte. Dieser Schritt torpediert alle Vorsätze und Aussagen zum gutem Umgang mit Russland, zur Anerkennung, daß der Einstieg in den Irakkrieg unter dem Vorwand von Massenvernichtungswaffen, ein Riesenfehler war, daß dadurch der IS erst geschaffen wurde und daß man mit Assad auskommen muß, um die Region zu stabilisieren. Das hätten wir auch mit Clinton haben können…

  64. Karl Blomquist am

    An Wolfgang Eggert

    Betreff:
    Donald Trump: Fake von Anfang an
    Flynn: offenbar echt
    Steve Bannon: echt
    Schwiegersohn Jared Kushner: Lubawitscher Endzeitseite

    Trump wirft Bannon aus US-Sicherheitsrat raus
    „Als Gründe nennt das Magazin Politico einen Streit zwischen Trumps Chefberater und Schwiegersohn Jared Kushner und Bannon. Dem Vernehmen nach hat sich Kushner an Bannons populistischem Politikansatz gestört. Klar ist: Im Kampf zwischen dem eher liberalen Kushner und dem rechten Haudegen Bannon steht es 1:0 für Kushner. Angeblich konnte Bannon nur von einer ihm nahestehenden republikanischen Großspenderin überredet werden, nicht sofort seinen Hut zu nehmen und das Weiße Haus zu verlassen.
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/etappensieg-des-establishments/

    Hallo Herr Eggert,
    Wie Sie vor kurzem sagten, Kushner übermittelt die Weisungen der Lubawitscher an Trump. Mit dem Rauswurf Bannons steht fest: Kushner war mächtiger als Bannon. Stellt sich die Frage, ob er auch höher steht als Trump. Der Verdacht erhärtet sich damit, dass Trump wegen des Lubawitscher Schwiegersohns auf den Präsidentenstuhl gesetzt wurde. Was das für Krieg und Frieden bedeutet, wissen Sie.

    Bannon hat erkannt, dass er unter dem Fake-Präsidenten Trump keinen Blumentopf mehr gewinnen kann. Bannon erweist den Amerikanern allerdings einen Bärendienst, wenn er wider besseres Wissen als Aushängeschild ohne reale Macht in dieser Globalisten-Regierung verbleibt.

  65. Deutscher Michel am

    Der Unterschied zwischen Clinton und Trump ist nun herausgearbeitet.

    Sie kassiert pro Auftritt 200.000 Dolares

    Er kassiert pro Auftritt ein Wahlversprechen.

    Was die Blutgier betrifft, gibt es keine Unterschiede.

  66. Jetzt bin ich aber ein wenig schockiert. Verstehen Sie diese Fäkalsprache als Journalismus? Da wundert es mich nicht, dass Compact keinen guten Ruf genießt.

    Man musste doch kein Hellseher sein um zu wissen das Trump unberechenbar ist. Und trotzdem haben Sie ihn vor der Wahl zum Heilsbringer erklärt. Sie sollten lieber den eigenen Fehler einräumen anstatt so etwas hier von sich zu geben. Vielleicht auch etwas daraus lernen und nicht nur blind irgendwelchen Leuten hinter her zu rennen. Putin ist genauso wenig ein Heiliger. Die Toten in Syrien sind real…und auch dem russischen volk geht es alles andere als blendend.

    Wenn weiter hier so ein Niveau an den Tag gelegt wird, wird es schwer für Compact. Sehr schade

    • Sie riskieren hier, in ihren paar Zeilen, eine dicke Lippe – haben aber noch nicht bewiesen, was sonst so in Ihnen steckt —- na dann legen sie mal los, ich warte….?
      Was haben Sie vorzuweisen, dass es der Menschheit oder Gesellschaft einen grossen Nutzen bringen könnte?

      ich, für meinen Teil, habe viel (!) durch Jürgen Elsässer gelernt und viele andere auch.
      Sie können das anders sehen und hier Gift und Galle versprühen – sie machen sich damit
      selbst nur lächerlich.

      • Ich versprühe Gift und Galle? Haben Sie den Artikel oben gelesen?

        Ich bin nun seit fast einem halben Jahr Compact Leser. Und immer öfter schaue ich auch auf dieser Seite hier vorbei. Was mich dabei aber ins Grübeln kommen lässt, ist die Tatsache, dass andere Meinungen nicht akzeptiert werden und man sich hin und wieder pöbeleien ausgesetzt sieht. Ist dass Ihr Verständnis von Demokratie? Auch Redakteure können sich irren, und manchmal sind die herangezogen Fakten eher dünn. Dann sollte man auch dazu stehen. Wie steht ganz oben geschrieben, Mut zur Wahrheit

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Gerhard:
      Gerhard, der Schwachmat, redet wirres Zeug. Denn Fakt ist:
      Compact genießt einen ausgezeichneten Ruf und ist eine der wenigen in dieser BRD noch lesbaren Zeitschriften! Ich liebe die Compact!!
      Zum Trumpeltier:
      Wir waren Optimisten, was Trumps Charakter und politische Ausrichtung betrifft. Nun sind wir arg enttäuscht worden und ziehen unsere Schlußfolgerungen. Es bestätigt sich wieder einmal wie so oft:
      Der verschlagene, hinterhältige US-Satan ist eine der schändlichsten, abscheulichsten, gierigsten, geizigsten, blutdurstigsten, lüsternsten und teuflischsten Nationen, welche je die Seiten der menschlichen Geschichte besudelt haben!

    • heidi heidegger am

      IMMER GEGEN KRIEG (wie @?(name gerade entfallen) das mal prima postete im anderen forum). da ist der Alte eigen (*oigah* auf bd.-wttmbg.isch) und langt publizistisch kräftig hin. mussu nicht gleich so ein (giftgas)faß aufmachen. gell!

    • Ich gebe es ja zu, ich war auch über diesen Artikel erstaunt, aber ich würde das nicht als Fäkalsprache benennen. Ich würde sage, im Gegensatz zu anderen Berichten, empfinde ich diesen Artikel sogar als eine ehrliche Erfrischung. Warum sollen wir oder Herr Elsässer nicht mal ganz ehrlich das ausdrücken: den Ärger über den amerikanischen Angriff ?
      Manche andere schreiben drüber, das wird nur einmalig bleiben und es wurden dabei keine Zivilisten getötet…….abwarten, Tee trinken !
      Es ist etwas schon einbißchen verwunderlich, dass Trump so schnell seine Haltung gegenüber Syrien ändert. Aber tja, er ist anscheinend auch nur eine Marionette. Oder wird er mit irgendetwas erpresst ? man weiß es nicht. Oder sollte dieser amerikanische Angriff auf Syrien von etwas anderem ablenken ?
      Wir sollen besser verschiedene Quellen im Internet (keine Mainstreammedien) durchlesen.
      Wie gesagt, auch über diesen Angriff wird verschiedenes im Internet berichtet.
      Manchmal habe ich den Eindruck, diese Unterhaltung (denn es ist keine Berichterstattung mehr) ist eigentlich der Krieg an uns oder für uns……..alles vor uns verschleiern……was wollen "die" damit bezwecken ? wie lange wollen "sie" uns verdummen ? von was wollen "sie" uns fernhalten ? …..ich wundere mich inzwischen drüber………es dauert noch ein bißchen und vielleicht machen dann ein Paar Menschen die Augen mehr auf und manche machen erstmal ein Auge auf ……..
      lassen Sie uns mal hoffen, dass Putin nicht zu diesem Spiel gehört…….

  67. Karl Blomquist am

    Herr Elsässer, Sie sind im Irrtum
    Trump ist Fake von Anfang an

    Wie ich am 5. April 2017 10:17 schrieb:
    "FALSE FLAG: Natürlich wieder ein Unternehmen unter falscher Flagge
    Je eher man begreift, dass auch Trump nur ein Teil der Globalisten-Show ist, desto besser
    Trumps Ankündigungen besagen nichts,
    Werdegang und Amtshandlungen schon

    Ankündigung:
    Reconstruction und Sanierung der bankrotten USA => Nur möglich bei drastischer Kürzung der riesigen und nicht mehr tragbaren Militärlasten.

    Herkunft und Werdegang:
    Großvater mit Bordellen für Goldsucher reich geworden, Vater gehörte zur New Yorker Bau-Mafia, Trump Donald betreibt Spielhöllen und Hotels in Atlantic City und Las Vegas. Casinos vier mal pleite. Wurde jedesmal von New Yorker Finanzoligarchie gerettet, diesen Leuten ist er verpflichtet. Auf Show versteht er sich.

    Amtshandlung:
    Das US-Imperium inklusive Vasallen erhöht (!) die jetzt schon untragbaren Militärlasten nochmals um ein Beträchtliches
    => Reconstruction und Sanierung der USA somit nicht möglich
    => ist demnach gar nicht das Ziel.

    Was ist es dann?
    Vielleicht das: In einem einmaligen Kraftakt nochmal alles rauszuholen was rauszuholen ist – um den Gegner kurzfistig niederzuwerfen? Wer das ist, ist klar: der Haupthandelskonkurrent China. Russland ist nur Testlauf.
    Gibt es eine bessere Erklärung?
    Wenn nein – dann ist es nur eine Frage der Zeit:
    Wann schlägt Trump also los?"

    Jetzt hat er losgeschlagen.

      • Karl Blomquist am

        … denn diese nochmals erhöhten gigantischen Militärlasten sind nur kurzfristig durchzuhalten.

      • heidi heidegger am

        kein wunder, bei dem (film)charakter: ²Antonschierwürg has been perceived as a "modern equivalent of Death from Ingmar Bergman’s 1957 film The Seventh Seal.

        steht hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Anton_Chigurh

        ² ..nennt der die heidi sowas wie *bastard*..bin vielleicht ein bastard von der abstammung her, wofür ich nix könnte (bin ich aber gar nicht, obwohl mich GABI für eine findelheidi hält, hihi..), doch er ist einer vom charakter her. so!

    • Marc Dassen am

      Was für ein unnötiger Unfug, den Sie hier verzapfen. Die Redaktion bittet um Mäßigung oder zumindest um eine Begründung? Der Chefredakteur hat wenigstens Prinzipien! Die verrät er auch nicht, um an seinen Hoffnungen auf Trump festzuhalten.

    • Frage, warum liest du dann hier?

      Wenn ich Merkel scheiße finde, verschwende ich nicht meine Zeit, ihre Webseite zu lesen, nur um mich hinterher wieder aufregen zu können…

      ziemlich unlogisches Verhalten…

  68. Meinungsfreiheit kurz vor dem Crash am

    Trump hat damit seine Sympathien nun global verloren.

    Er wird bald gestürzt werden.
    So ungefähr – eine vorsichtige Einschätzung.

    Die USA wollen zwar Krieg in Übersee verorten –
    aber die USA wollen keinen Krieg im eigenen Land.

    Dieses fortgesetzte Kriegs-Verhalten wird Amerika innerlich zerreißen.

    Die deutschen Befürworter von Trump – zeigen wie immer,
    dass sie keinerlei Profil besitzen und genau das Gegenteil dessen
    von sich geben – als was sie vor der Wahl gegen Trump herummotzten.

    Für Deutschland gilt wie immer – Nach der Wahl ist nicht gleich Vor der Wahl.

    Vor der Wahl machten Gabriel und Merkel gegen Trump mobil.
    Jetzt wird das Gegenteil gezeigt.

    Wundert heute kaum jemanden ???

    • Genau so verhält es sich mit den Trump Befürwortern hier im Forum…erst heiliger nun teufel

      Merken Sie was?

      • Meinungsfreiheit kurz vor dem Crash am

        @Gerhard

        Ja – ich dachte zuerst auch – jetzt kommt ein Sonderling – der die Verhältnisse umkehrt.

        Aber leider nein – wieder eine Niete gezogen.

    • "Die deutschen Befürworter von Trump – zeigen wie immer,
      dass sie keinerlei Profil besitzen und genau das Gegenteil dessen
      von sich geben – als was sie vor der Wahl gegen Trump herummotzten."

      "kein profil besitzen" – ok

      wie ist das gemeint: "die deutschen befürworter von trump (…) und genau das gegenteil dessen von sich geben – als was sie vor der wahl gegen trump herummotzten"?

      • An dieser Stelle verstehe ich unter "deutschen Beführwortern" die Trulla aus der Uckermark und ihr Gesindel, die haben ja an Trump, als er noch ein Hoffnungsträger für viele war, herumgemotzt, jetzt aber wo er dabei ist einen euen Weltkrieg anzuzetteln, heben sie ihn für seinen terroristischen Überfall in den Himmel.

    • Trump wird nicht so rasch gestürzt, denn der Angriff ist genau das, was den Strippenziehern schmeckt.

      • Meinungsfreiheit kurz vor dem Crash am

        @ Arbeiter

        Trump wurde von Kriegsgegnern gewählt;
        nun macht er eine 180 Grad Drehung;

        die "Wahl" Trump´s war eine Wackelpartie,
        und seine Gegner vor der Wahl waren allein von seiner Person angewidert;
        (Trump´s Sicht von Frauen… usw. – kann man wortwörtlich nicht nachzitieren)

        diese Leute werden ihre Meinung auch durch den Syrien-Schlag nicht ändern;

        hingegen springen nun mind.90% der Trump Wähler ab;

        Heißt im Klartext – Trump hat jetzt 95% aller Amerikaner gegen sich;

        und die in einem Land – wo man Sturmgewehre im Drogerie-Markt kaufen kann.

        Trump liegt jetzt voll daneben.
        Wäre er ein Schachspieler – so stünde er jetzt schon im Schäfermatt.

  69. Gerrit Bäumer am

    Es ist wirklich unfassbar! Ernüchternd, erschreckend, frustrierend…! Wieder einmal zeigt sich das (zu mindestens 95%) Lobbyisten, Banker und Witschaftsmogule die Politiker lenken und in der Hand haben. Auch wenn Putin und Assad beileibe keine Engel sind schäme ich mich für den Umgang mit Ihnen. Wer weiß was sich aus diesem Wahnsinn noch entwickeln wird? Wie kurz wir vor einem neuen Weltkrieg stehen? Es ist nur noch deprimierend… Gnade uns Gott.

  70. Ein Hoffnung kaum geboren stirbt und entpuppt sich als Freund der Zionisten und sonstger Kriegstreiber.

    Das Muksel und die fette Gabi sind voll des Lobes – pfui Teufel!

  71. Lieber Herr Elsässer,

    ich poche nicht gerne auf einer "Rechthaberei", nur einen Wendehals können Sie mir nun wirklich nicht vorhalten.

    Ich schrieb immer über meine Skepsis zu Trump, gegen jede Euphorie. So mache ich das auch in der Frage um die Führung der AfD.

    Gesunde Skepsis ist immer angebracht und erneut schreibe ich an dieser Stelle, überdenken Sie bitte Ihre Einstellung zu Petry, denn ich weiß das ich auch hier richtig liege. Frau Petry braucht in jeder Hinsicht unsere Unterstützung.

    Unser Land und da sollten wir alle uns einig sein, braucht den Change, ach was, diese ganze Welt. So darf es nicht mehr weiter gehen und wir müssen diesen Politikern ein Stoppsignal geben. Sie sind Antidemokraten geworden im Wahn der Rechtfertigung ihrer dummen Politik.

    Diesen Change erreichen wir aber nur in Einheit, das heisst, alle und die Mitte der Gesellschaft muss zur AfD stehen.

    Ich hoffe Sie haben mich verstanden.

    Danke Ihnen.

    • Wenn Sie glauben ,durch Wahlen würde sich etwas ändern, dann haben Sie noch nichts verstanden.

    • Marc Dassen am

      Lieber Gerd,

      1. Off-Topic.

      2. Interessante Feststellung, dass sie offenbar immer Recht haben.

      3. Niemand – vor allem COMPACT nicht – hat jemals versucht, die Einheit der AfD zu torpedieren. Das tat und tut ganz alleine die Petry-Pretzell-Fraktion. Eindeutig, oder nicht?

      mfG

      Die Redaktion

      • @Marc Dassen
        Der gute Mann ist offenbar Hellseher.
        Wenn nicht, dann wenigstens Besserwisser.
        Ansonsten, bitte weniger Denglisch.

      • Söderstrup am

        Kann man denn überhaupt noch von einer "Petry-Pretzell-Fraktion" sprechen angesichts dessen?:
        http://ef-magazin.de/2017/04/07/10814-eine-raspelkurze-anmerkung-zu-herrn-marcus-pretzell-von-einem-betroffenen-der-afd-saubermann-aus-nrw

      • Nein, klare Antwort.

        Petry Pretzell Fraktion, so man sie so nennen soll, liegt richtig in jeder Hinsicht.

        Die Spalter müssen raus und sie dürfen nie wieder Aufnahme finden in der Partei.

        Nur durch die Spalter verliert die AfD Zustimmung und Wählerstimmen im Volk, die sie aber braucht.

        Sie nennen sich Patrioten und sind nur
        Idioten.

        Beweise: NPD u. Reps

        Merkmale: weit überzogene Forderungen die der Wähler aus der Mitte nie annehmen wird.

        Schaden: an der ganzen Partei, manchmal sogar mit voller Absicht.

      • @ Marc Dassen am 7. April 2017 15:02

        Zu 3. Demnach definieren Sie und COMPACT die Einheit der AfD ? Interessant.

      • @ Marc Dassen am 7. April 2017 15:02

        Zu 2. Das hat @Gerd nicht festgestellt, lesen Sie nach. Weshalb unterstellen Sie es ihm dann ?

    • Nee, die Mitte steht so eher nicht zur Afd, denn Frau Petry kopiert mit ihrem Stil die anderen Parteien.

      Wo ist das Alleinstellungsmerkmal?

      Ich sehe keines, nur Anpassung.

      Die Petry will eine Koalition, und hat den politischen Betrieb der bürgerlichen Demokratie nicht verstanden. Das ist bei allen rechten Parteien, die einfach keinen Marx kennen.

      Jeder Vergleich mit der FDP hinkt. Die konnte als Kleinstpartei Kohls Regierung beeinflussen, da hinter ihr die neoliberalen Eliten standen.

      Die Afd wird unter der CDU absinken und null bewirken.

      Viel Spaß dabei !

  72. Karlfriedrich am

    Nein, irre geworden ist Trump nicht. Er ist als Sprücheklopfer gestartet (man hoffte da immer auf etwas Substanz) und als Bettvorleger gelandet. Seine inzwischen mehr als naiven Sprüche zu "seiner" Politik beweisen, dass er nur noch der Hampelmann seiner Umgebung ist. Die Wortwahl, die Strategie, die politische Richtung bestimmen längst andere. Und für die ist Trump eine viel bequemere Fassade, als es Obama je war. Hinter seiner Show und seiner Selbstverliebtheit ist es leichtes regieren.
    Das kann schon große Sorge bereiten.

    • Stimmt, Trump ist nicht irre geworden, er war es vorher schon. Wer in seinem Alter, in seiner Position und bei seinem Vermögen auch noch unbedingt US-Präsident werden will, neigt zum Größenwahn. Solche Leute kriegt man nur endgültig wieder los, indem man sie voll gegen ihre eigene Wand laufen lässt.

  73. andreas Weissenbacher am

    war auch meine erste reaktion
    aber abwarten da steckt sicher was dahinter

    • Kann mir leider nichr vorstellen, was, außer Bruch des Völkerrechts, da dahinter stecken sollte.
      Der Mann hat sich ein für alle mal bei allen friedliebenden Menschen disqualifiziert.
      Jürgen Elsässer hat Recht, Putin ist unsere letzte Hoffnung!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel