„Trotz EM–Quali: Maue Stimmung rund um die Nationalelf wird immer frappierender“,​ ​so titelt heute der Focus über einen Erfolg in einem Volkssport, der auf nationaler Ebene keine Begeisterung mehr bewirken will.​

    Weiter lesen wir:​ „Das DFB-Team macht gegen Weißrussland die EM-Qualifikation perfekt, bleibt aber eine Mannschaft, die nicht genau weiß, wo und wofür sie momentan steht – und wo es 2020 hingehen kann. Immer deutlicher fällt die maue Stimmung im Umfeld auf.​ Dass Leon Goretzka, Schütze des zweiten Tores (49. Minute), hinterher „keinen Grund zum Eskalieren“ konstatierte, mögen die einen auf generalstabsmäßiges Erreichen einer Minimalanforderung zurückführen – und die anderen als atmosphärisches Abbild der Großwetterlage deuten.​

    Die Nicht-Stimmung auf den Rängen war beinahe bedrückend. Von 46.000 Tickets wurden karge 33.164 abgesetzt, ganze Blöcke blieben leer, und in der ersten Hälfte musizierte eine Blaskapelle (!) munter vor sich hin. Das wirkte bizarr, vor allem aber: künstlich und konstruiert. Später verstummte der Chor.​ Gewissermaßen symbolisieren solche Geschichten die Sinnsuche einer Nationalelf, die nicht genau weiß, wo und wofür sie eigentlich steht…“​

    Soweit der Focus.​

    Dass die Stadien leer werden sollte eigentlich logisch erscheinen.​ Früher stand die Nationalmannschaft für ihr Land, sie kämpfte dafür, die Spieler sagten das. Auf dem Platz standen Deutsche, sie sprachen wie Deutsche und sie sahen Deutsch aus.​ All das ist vorbei.​ Über die einstige Klarheit und Schärfe ziehen Geld&postengeile Wischiwaschifunktionäre auf Befehl von Wischewaschipolitikern Weichfilter und WirSindAlleEins-Blablas.​ Dass geistig oft eher dürftige Bundesliga-Heroen sowas ab einem bestimmten Verspulungsgrad kaum mehr kommentieren können, liegt auf der Hand, dass die Zuschauer sich mit Grausen abwenden, ebenfalls.​

    Aus letzterem Kreis finden etliche Focus-Leser im Kommentarbereich unter dem Artikel deutliche Worte:​ Die Mannschaft? Die mit uns und unserer Nationalhymne nichts anzufangen weiß? Würde ich keine fünf Minuten zusehen! Sobald wir wieder eine Nationalmannschaft haben, guck ich auch wieder zu!​

    „,Die Mannschaft ‚… Zu viel Politik und Übermoralisierung. Übertriebene Multikulti und Vielfaltskampagnen. Die Entnationalisierung in Begriffen (Die Mannschaft) und Trikots (ja keine Deutschlandfarben).Verantwortungsloser und peinlicher Umgang mit der Gündoga/Özil Affäre. Der Identifikationverlust fing bei vielen schon seit Jahren an, aber der DFB machte weiter und jetzt kommt die Rechnung dafür. Selbst Schuld DFB!​“

    „Wahnsinn war es die Nationalmannschaft in die Mannschaft umzubenennen. Damit raubt man einer Nationalmannschaft ihre Identität. Um warum sollen Fans noch für sie Begeisterung empfinden wenn sie doch nur die oder irgendeine Mannschaft ist?“​

    „Wer nur eine Mannschaft sein möchte, aber keine Nationalmannschaft, der braucht sich über fehlende Emotionen nicht wundern. Eine Multikulti Weltauswahl kann bei Benefizspielen antreten, aber nicht bei EM und WM.​“

    „Löw ein sehr guter Unterstützer von Merkel, hat aus der Nationalmannschaft die Mannschaft gemacht.Sie steht für Garnichts mehr,es könnte auch Traktor Kleinkleckersdorf sein oder Barfuß Nigeria. Sie ist gewollt gesichtslos gemacht worden. Was diese viel gepriesenen bunten „Nationalspieler“ wirklich von der deutschen Nation halten zeigt das Beispiel Özil. Wenn sie mal keine Leistung bringen sind die anderen rassistisch. Das muss ich mir nicht noch für teuer Geld antun.​“

    Soweit eine kleine Auswahl von Betrachtungen vermeintlicher Amateure, die erheblich weiter sehen, als es überbezahlten Vereinsfunktionären und politverblendeten Sport-Moderatoren erlaubt ist. Da Posten- und Geldgeilheit mit Sachverstand wenig zu tun haben wird diese Malaise von Bundesliga aufwärts vermutlich noch lange anhalten dürfen.​

    ​Wer hätte das gedacht? COMPACT kann auch Fußball! Nicht nur dass Chefredakteur Jürgen Elsässer einst selbst in der Fußballjugend kickte, auch die anderen Redakteure sind fit. COMPACT-Spezial: Nationalsport Fußball – Herzschlag einer deutschen Leidenschaft. Mehr Infos und Bestelloption: auf das untere Banner klicken.

    Kommentare sind deaktiviert.