Extinction Rebellion: Militante Klima-Apokalyptiker legen heute Großstädte lahm

61

Mit dabei: Schlepper-Kapitänin Carol Rackete. Wie irre muss eine Klima-Sekte sein, die selbst Jutta Ditfurth zu irre ist?

Heute früh begann die Gruppe Extinction Rebellion (XR) mit Blockadeaktionen in Berlin. 1000 Teilnehmer haben den Verkehrsknotenpunkt „Großer Stern“ an der Siegessäule besetzt. Der sogenannte Klimaaktivismus mit Verkehrsbehinderungen soll eine Woche fortgesetzt werden. Noch schlimmer als in Berlin soll es in London werden. Auch anderswo rund um den Globus wird randaliert. SPD-Übergangschefin Malu Dreyer unterstützte den angekündigten Gesetzesbruch. Merkels Kanzleramtschef Helge Braun moserte ein bisschen. Es sei in Ordnung, für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. „Aber wenn man gefährliche Angriffe in den Straßenverkehr ankündigt, das geht natürlich gar nicht“, sagte er im ZDF-Morgenmagazin. Natürlich sind das nur Worte. Das Merkel-Regime hat sich so eng mit der Klimabewegung liiert, dass ein ernsthaftes Vorgehen gegen die Militanten  gar nicht mehr vorstellbar ist. Welch‘ Überraschung: Am Mittag (12:05 Uhr) soll die Asyl-Schlepperin Carola Rackete an der Siegessäule sprechen.

COMPACT-Aufkleber  bestellen unter: compact-shop.de

Wer oder was ist „Extinction Rebellion“? Wörtlich übersetzt heißt das „Auslöschungsrebellion“. Wen oder was wollen die Leute auslöschen? Angeblich wollen nicht sie auslöschen, sondern die Auslöschung der Menschheit sei das Ergebnis des menschengemachten Klimawandels, sie würden dagegen rebellieren. Nur: Dann müsste die Gruppe „rebellion against extinction“ heißen.  Jedenfalls: XR ist der militante Flügel der Klimabewegung. Greta Thuenberg oder Luisa Neubauer sollen schon mit XR-Shirts gesehen worden sein, Abgrenzung gibt es also nicht.

Mehr als 150.000 Unterstützer zählt XR weltweit. „Aus dem Häuflein, das sich im Frühjahr 2018 unter diesem Namen zusammengeschlossen hat, ist eine schlagkräftige Organisation geworden mit einer Zentrale im Ostlondoner Stadtteil Bethnal Green“, kann man der FAZ von heute entnehmen. Als Führungsfigur gilt der Sozialwissenschaftler Roger Hallam. Der 53-Jährige  verbreitet eine Weltuntergangs-Psychose: „Die Jugendlichen von heute würden im Laufe ihres Lebens Zeuge werden, wie sechs Milliarden Menschen an den Folgen des Klimawandels zugrunde gingen, behauptete er“, so die FAZ . Wer so tickt, muss natürlich zu allen Mitteln greifen, um die Apokalypse zu verhindern… „Hallam will die vollständige Vermeidung von Treibhausgasen, welche die britische Regierung für das Jahr 2050 anstrebt, im Laufe der kommenden fünf Jahre erreichen. Als ihm die BBC vorhielt, dass die Bürger dann nicht mehr Auto fahren, fliegen und heizen dürften, reagierte Hallam mit einem Achselzucken.“

Jetzt den Widerstand gegen den grünen Irrsinn organisieren: Die COMPACT-Konferenz „Gegen den Klimawahn“ am 16.11. in Magdeburg zeigt auf, „wie wir unsere Autos, sichere Energieversorgung und unsere Freiheit verlieren, wenn wir Bürger nicht selbst aktiv werden. Hier anmelden.

Selbst Jutta Ditfurth, über die an dieser Stelle nichts mehr gesagt werden muss, hält Extinction Rebellion für gefährlich. Auf Facebook schreibt Sie [Gender-Rechtschreibung in ihrem Original]:

(Ziatatauszug Ditfurth Anfang) „Ich rate davon ab, mit Extinction Rebellion zusammenzuarbeiten und an den Aktionen von Extinction Rebellion (XR) am 7.10. in Berlin teilzunehmen. (…)

Die Basis meiner Einschätzung sind Texte und Reden von Mitgründer*innen und Vertreter*innen von XR in deutsch und englisch, Bücher, Flugblätter und Berichte aus XR-Gruppen.

Gründe (Auswahl):

1. XR ist keine »gewaltfreie Klimabewegung« sondern eine religiöse-gewaltfreie esoterische Sekte, welche an die Apokalypse der baldigen »Auslöschung der Menschheit« glaubt und »Selbstaufopferung« empfiehlt.

2. XR schürt Emotionen, die den Verstand vernebeln, wenn sie z.B. behaupten »Wir sind die letzte Generation der Menschheit vor der Auslöschung«. (…)

4. XR ist keine Graswurzelbewegung, sondern ein getarnt hierarchisches Modell. Gegründet wurde XR in England. In Deutschland wurden viele Gruppen von Anleiter*innen aufgebaut, zum Teil in der Manier esoterischer Sekten.

5. XR kooperiert und wird finanziert von Kapitalfraktionen, die ein Interesse an einer manipulierbaren Klimabewegung haben, die bei der PR, der Vermarktung und der gesellschaftlichen Durchsetzung vermeintlich umweltfreundlicher Produktionslinien und politischer Projekte nützlich ist.

6. XR will nicht aufklären sondern Stimmung schaffen. XR setzt auf Hyperemotionalisierung und ist intellektuellenfeindlich. Dafür wird gemeinsam geweint und meditiert.

7. XR zielt vor allem auf junge Leute und emotionalisiert sie. XR versucht rauschhafte Ängste vor der Zukunft zu erzeugen und spricht von der Bereitschaft der »Selbstaufopferung«. (…)“ (Ziatauszug Ditfurth Ende)

Für mehr Informationen auf das Cover klicken.

Grundlagenwissen zur Klimadebatte – für den kühlen Kopf in heißen Zeiten. Mit Beitragen von Vaclav klaus, Gerhard Wisnewski, EIKE-Institut u.v.m. Hier bestellen.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

61 Kommentare

  1. Avatar

    6Mio Menschen weggkriegen schafft man wahrscheinlich nur, wenn morgen irgendwo der Atomkrieg ausbricht! Das ist die Neuerung in der technisierten Geschichte – Krieg verdrängt Seuche! Während im "Westen" alle dabei sind das Klima zu retten, geht es beispielsweise zwischen Indien und Pakistan los …

    Konsumverzischt ist schon sinnvoll, um die Ressourchen auch für später noch stehen zu lassen. Das derzeit Ressourchen- und Energieverschwendenste Gerät ist das I-Telefon. Verzichtet nur ein einziger der Demonstranten auf so ein Gerät?!? Die Dinger gabs vor 30 Jahren noch nicht und ein Leben ohne ist (noch) ganz einfach. Wenn sich eine Technik erst mal über Jahre eingewöhnt hat – wie z.B. Auto – ist die Infrastruktur für den Fußlaufbereich weg und die Entwöhnung wird schwierig. Kann z.B. nicht beim Endverbraucher angefangen werden, sondern bei Rückänderung der Struktur.
    In den 1980er Jahren waren die Umsätze in den Westlichen Ländern den Großkapitalisten schon zu wenig. Deshalb hat man da angefangen, die Leute zu unsinnigem Konsum zu animieren!

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Autofahrer in Berlin welche ihren Berufsleben nachgehen müssen, sollten immer eine Packung verfaulte Eier dabei haben um sich ihren Fahrtweg frei zu schießen,verfaultes Pack mit verfaulten Eiern bekämpfen.

  3. Avatar
    stefanie heuwagen am

    Prinz Frédéric von Anhalt verteidigt Greta Thunberg gegen Puff-Daddy Bert Wollersheim – EXPRESS.de

    Weil der Prinz schon einmal in Düsseldorf ist, teilt er auch gleich einmal gegen einen Düsseldorfer aus. Nämlich gegen Bert Wollersheim, der zuletzt gegen die Klimaschützerin Greta Thunberg ätzte, sie als „Chucky, die Mörderpuppe" bezeixchnet hatte. „Der sieht doch selbst aus, wie eine Klimakatastrophe", bekommt der ehemalige Rotlicht-König vom Prinz sein Fett weg. „Der soll sich gar nicht erst anmaßen, darüber zu reden."

    https://www.express.de/duesseldorf/nach-harter-kritik-an-greta-fr%C3%A9d%C3%A9ric-von-anhalt-schiesst-gegen-bert-wollersheim-33265136

    Danke, Prinz Frédéric von Anhalt!

  4. Avatar

    In Limburg hat ein LKW die Kontrolle verloren und ist in die Menge gefahren, nicht ganz unabsichlich.
    Der Fahrer hatte vorher den LKW gestohlen und seinen Gott gepriesen.
    Man sollte aber nicht spekulieren, sagt die Polizei.
    Die Polizei hat recht, hier braucht man wirklich nicht zu spekulieren, ob es nicht doch der Michael war.

  5. Avatar

    Die Angst vor der Auslöschung ist sehr berechtigt. Die Menschheit soll auf 500 Mio. Körper reduziert und konstant gehalten werden.
    Für die Jugendlichen bedeutet das: von 14 Menschen werden 13 verschwinden.
    Darüber hinaus wird mit technologischen Neuerungen die Lebensgrundlage Lohnarbeit verloren gehen.
    Der noch unterentwickelte Verstand kann hier kein rationales Urteil finden. Desshalb wohl der verzweifelte Kamikaze-Kurs.

    Frau Dittfurt konstruiert ein Spiegelbild der wahnsinng gewordenen Bundesregierung.
    Gut gemacht, Frau Dittfurt.

  6. Avatar

    Es gibt für Nationalrevolutionäre hier gar keinen Grund, eine einseitige Gegenposition zu beziehen. Immerhin stimmt bei denen ja eines durchaus: Das Grundgefühl,daß am Bestehenden etwas sehr nicht in Ordnung ist. Das sollte man anerkennen und nicht bekämpfen wollen. Vorläufig ist die Bewegung systemkonform,denn sie wenden sich ja immer an die aktuellen Machthaber:"Tut dies,tut das,laßt jenes…. " ohne die Idee und den Willen,selbst die Macht zu übernehmen und eine neue Ordnung zu schaffen. Ohne diesen Willen ist es aber keine echte Bewegung und zum Scheitern verurteilt,wie die Gelbwesten in Fronkroisch.

    • Avatar

      # Matthias Matussek Merkel, Mao und die jungen Klima-Garden (und es ist vieles gesagt)

      Es sind Mao-Pimpfe die der von oben gesteuert an "Die Welle" (Die Klima-Welle) der INGSOC teilnehmen.

      Da hilft nur noch Überidentifikation (Überidentifizierung) … nicht nur Babys, esst Flüchtlinge sofoer; blockiert die Tageszeitungen diese CO2 Schleudern … undviele weitere Satiere-Aktionen

      PS: „hinterfotziges Arschloch“ muss sich Matthias Matussek titulieren lassen, da ist doch das Auskunftsbegehren einer Frau K. wirklich extrem Kühn ….

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da fragt man sich für was die Polizei Wasserwerfer und Tränengas hat um diesen Dreck von der Straße zu Spülen oder wollen die den Ökoterroristen beim Blumengießen helfen.

    • Avatar

      Wasserwerfer nur gäägen Rääächts wenn der auf seiner Geburtstagsfeier nicht 1000 Rapefugees als Partycrasher durchfüttern will.

  8. Avatar

    Solch ‚kompetenten‘ Nachwuchs kenne ich aus meiner eigenen Arbeit:Kaum in der Lage, sich eine Stunde auf die Arbeit zu konzentrieren, Zusammenhänge zu erkennen oder drei gerade Sätze zu schreiben, weil alle paar Minuten ins Smartphone geglotzt werden muss. Denen kann man natürlich dann auch was von Klimarettung erzählen!

  9. Avatar

    Wenn es die "Qualitätsmedien" inzwischen selbst feststellen: "XR-Apokalyptiker in Berlin –
    Dieser Protest sucht nur den Konflikt", dann muss es auch für diese Leute langsam dämmern – oder?
    Randale und Destruktion als einzige Motivation. So etwas ist bisher immer gescheitert.
    Muttis Lieblinge: Kein Stein auf den anderen packen können, aber kaputt machen, das geht immer.
    Dazu braucht man ja auch NULL HIRN:

    • Avatar

      “We Jews, we, the destroyers, will remain the destroyers for ever. Nothing that you will do will meet our needs and demands. We will for ever destroy because we need a world of our own…”

      – Maurice Samuels, You Gentiles. 1942.

    • Avatar
      Michael Theren am

      p.s. auch Sportbootkapitänin Rackete agiert unter dem Banner des Stundenglases und ich dachte immer Einwanderung steht für das Leben….(zumindest der Sieger)

  10. Avatar

    In Italien zeigt sich jetzt Gegenwehr. Greta Thunfisch wurde an einer Brücke gehängt meldet Epochtimes. Also genauer gesagt eine Puppe der Klimagretl. Angesichts des Klimaterrors ist zu hoffen, daß das Volk gegen diese Irren aufsteht und sich den Weg freiräumt.
    Aug um Auge, Zahn um Zahn

      • Avatar

        Eckard hat sich bereits gewünscht, dass Merkel im Urlaub in Österreich umgebracht wird. Der Typ dreht völlig am Rad.

    • Avatar

      Der x-te Aufruf (zumindest offene Zustimmung) zur Gewalt gegen eine 16 jährige. Mehr muss man über die Nationale-Rechte eigentlich nicht wissen..

  11. Avatar

    Was die wohl alles verbrennen, wenn im Winter ein Blackout ist? Dann ist plötzlich alles egal. Aber das wird dann erst der Anfang sein. Um das Problem mit dem demografischen Faktor zu lösen, ist das der einfachste Weg. Der Mensch wird zum Tier und schon sind wir in der Offenbarung und der Entrückung.
    Dabei bin ich gar kein Christ!
    Deshalb geht meine Reise vermutlich nicht nach oben. Naja, da ist es zumindest schön warm.

    • Avatar

      Kleiner Nachtrag!
      Das Malzeichen des Tieres ist nicht 666 oder ein Chip, das ist ein X im Kreis.

  12. Avatar
    Preußen1871 am

    Wehe es wird falsch geparkt oder die Geschwindigkeit um 6 km/h übertreten, dann ist Schluß mit lustig. Da wird hart durchgegriffen. Gefährlicher Eingrriff in den Straßenverkehr ist legitim. Da kann man wichtige Straßen besetzten, Rettungswege versperren, alles ist erlaubt, hauptsache das Demonstrationnrecht wird eingehalten. Ich werde an meinem Fahrzeug ein Schild anbringen "Ich demonstriere". Sollte dann ein Knöllchenkellner oder Polizist meinen er muss wieder mal abstrafen, dann werde ich mich auf mein Demonstrationsrecht berufen.

  13. Avatar

    Religiöser Wahn!

    Da sollten die lieber in producing emission-free energy machen:

    “Your Future Is In Their Legs”
    RefuGreEnergy

    • Avatar

      Ganz mein reden anonym, nur im Stil der Yes-Men-Performance besteht überhaupt die Möglichkeit die Filterblasen der Elite zu durchdringen.

      # Re: Streiken fürs Klima
      da macht jemand auch die gekreuzten Arme der INGSOC

      Sollte man das Symbol von Extinction Rebellion mit dem Symbol von "Der Welle" verbinden zur Klimawelle, damit jerder erkennt woran man ist?
      Übrigens das Symbol von Extinction Rebellion, erkenne ich da nicht auch Hakenkreuz?

      Da war doch noch: Nato Symbol Hakenkreuz

  14. Avatar

    Es geht gar nicht um diese Klima-Lebensrettungs-Aktionen, es geht darum durch diese Aktionen die bestehende Ordnung kaputt zu machen. Weltweit. Das beginnt mit Regime-Changes und mündet bei ein paar Bekloppten die sich rund um die Seule setzen. Hauptsache Chaos um die, die da noch nicht durchblicken zu verängstigen und um dann eine rettende neue Ordnung zu etablieren . Wer kann das von Berlin aus weltweit organisieren? Wer hat in den Städten wo "protestiert" wird Büros? Richtig…

  15. Avatar

    Diese Sekte Extinction Rebellion ist der Nachkomme der Weltuntergangssekte Zeugen Jehovas. Jahrelang haben wir über deren Anhänger gespottet und gelächelt, jetzt lassen wir unsere Kinder die selben Sprüche auf der Strasse rufen. Deutschland ist schon ein merkwürdiges Volk. Einfach nur noch hirnlos…

  16. Avatar
    Rumpelstielz am

    Diese Klimaspinner fühlen sich als Vollstrecker ihrer Ideologie und als Gewaltherrscher über Ohnmächtige.“ Während Ihrer Aktion sind sie vorgehendes emotionsloses Wesen ohne Mitgefühl. "Die Ziele dieser CO2 Irren, so verrückt oder psychopathisch und unsinnig es ist, werden denen von Ihrer Denkstruktur vorgegeben"
    Massenterror und diese Klimaapokalyptiker lehnen sich zurück und genießen wie diese Vollstrecker vernichten was andere geschaffen haben.
    Wir lernen besser vom Selbstmord Amerikas, Englands, Hollands und Deutschlands, wenn wir als Nation überleben wollen. Die russischen Traditionen und Bräuche sind nicht kompatibel mit dem Mangel an Kultur oder den primitiven Möglichkeiten der meisten Minderheiten. Wenn dieses ehrbare Haus daran denkt neue Gesetze zu schaffen, sollte es im Auge haben die nationalen Interessen zuerst zu beachten, bedenkend, dass die Minderheiten keine Russen sind.“
    Vladimir Putin.

    Hämisch wie die Drecksmedien – allem vorran der Lügenfunk Werbung für die Kriminellen Klimaspinner macht.

  17. Avatar

    schickt die trottel auf die felder um dieselbetriebene fahrzeuge zu ersetzen.
    und schon sind alle weg.

    besser diesel 4x teurer machen dann ist auch unschädlich fürs klima…juhuu beifall allen kasperles.

  18. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    Aha. Nicht Thunberg und Neubauer sollen mit XR-Shirts gesehen worden sein, sondern Thunberg ODER Neubauer. Also wahrscheinlich nur eine von beiden und das auch nicht gesichtert, sondern nur angeblich. Aber nehmen wir einmal an, eine von ihnen ist wirklich "mit XR-Shirts gesehen worden", dann müssten davon doch längst Fotos durch die Medien gegangen sein, zu denen mittlerweile auch Facebook, Instagram & Co. gehören. Warum liest man hier nichts davon? Warum zieht es Herr Elsässer vor, auf jedes Gerücht anzuspringen?

  19. Avatar

    Wieso sind diese Großmäuler eigentlich vorwiegend Mädchen? Machen die Jungs da eigentlich nicht mit beim Krakeelen? Viele von denen haben sehr gut betuchte Eltern, denen es wahrscheinlich zu viel war, ihre Bälger zu brauchbaren Menschen zu erziehen. Das haben sie den linksgrün-versifften Kindergärten und Schulen überlassen. Der Erfolg ist jetzt auf unseren Strassen zu sehen – tolle Zukunft, viel Spaß!

    • Avatar

      Das sind durchweg Mädels, einige von ihnen mit Damenbart. Betrachtet man das Bild dieser verweichlichten Heulsusen so fällt sofort auf, dass von denen wohl kaum jemand das Wort Arbeit buchstabieren kann.

  20. Avatar

    Die Zukunft der deutschen, von Pisa geschwängerten Intelligenz wird derzeit in den hochschulischen Baumhäusern des Hambacher Forstes geboren , wo auch die Wiege des zukünftigen deutschen Bruttosozialproduktes liegt.

  21. Avatar
    Peter Aschbacher am

    Im vorigen Jahr schrieb der "Focus": "Die Menschheit wird immer dümmer – und jetzt gibt es einen wissenschaftlichen Beweis dafür … Die Leistung bei IQ-Tests hat in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich abgenommen. Forscher fürchten einen weiteren Niedergang".

    Es fällt leicht, diese kollektiv-degenerative Erscheinung als INFANTILISIERUNG im Zuge der immer stärkeren "VERHAUSSCHWEINUNG" des Menschen zu betrachten. Aber können die solcherart Degenerierten und geistig zurückgebliebenen Mitglieder der KLIMASEKTE diese Tatsache reflektieren und rational verarbeiten?

    Die Erfahrung mit historischen Sekten (etwa die AUM-Sekte, die mit einem Giftgas-Anschlag den 3. Weltkrieg auslösen wollte) bezeugt, dass diese Sekten so etwas wie Krebstumore im Nervensystem der Menschheit darstellen. Und es ist eine ebensolche Tatsache, dass die "Grünen" heute den Präkursor eines solchen Menschheits-Krebstumors bilden.

  22. Avatar
    Kurt Gerstein am

    Es geht um die Schaffung einer neuen Ersatzreligion & Zivilreligion.

    Aber auch für diese Scheihälse gilt der Schuldkult Holocaust-Religion, darum 2 Sunden 49 Minuten in einen geschlossenen 60 Liter Plastbeutel Hyperventilieren, das beruhigt gewaltig.
    Auch diese "Kinderchen" haben die Identifikation mit der herrschenden Geschichtsschreibung nötig!

  23. Avatar

    Wozu die Aufregung? Die Autofahrer scheint’s nicht zu stören.Sie warten geduldig ab bis sie passieren dürfen.

      • Avatar

        Paul, ich würde die Denkverbote beiseite legen und eine Wette wagen:
        Wetten, die springen beiseite und laufen wie die Hasen, wenn ihnen genug PS Beine machen?

      • Avatar

        Paul der Echte

        Aber mit Gummigeschossen auseinandertreiben das XXX was sich Aktivisten nennt ginge schon und was machen die Bullen, tragen diesen Abfall noch von der Straße und nennen das Räumung!!

  24. Avatar

    Extinction Rebellion ist eine satanistisch geprägte aufgeblasene fremdfinanzierte instrumentalisierte Unter-Sekte unter vielen anderen Sekten, die eine Auslöschung der Menschheit unter Zuhilfenahme totalitärer Strukturen zum vereinbarten Gemeinsinn erklärt haben. Respekt…jahrelange Planspiele tragen ihre Früchte. Das Anstinken wird schwer werden, ist aber nicht ganz unmöglich.

  25. Avatar

    Die oben stehende Abbildung zeigt einen Aufmarsch der Antifa in Leipzig im Nov. ’17. Mit ‚Extinction Rebellion‘ oder anderen Umweltschutzorganisationen hat das also überhaupt nichts zu tun. Dies soll lediglich in manipulativer Absicht ‚Bedrohung‘ assoziieren. Soviel zu ihrer journalistischen Integrität.

    • Avatar

      @ CDK

      Worin bitteschön besteht der Unterschied zwischen den abgebildeten Linksfaschistenzecken und dem gehirnlosen Geschmeiß, was ganze Städte lahmlegt??

  26. Avatar
    Gesslers Hut am

    Ditfurth sinngemäß: Die Geister die ich rief.

    Die Symbolik von XR ist spannend. Leicht abgewandelt…

    • Avatar

      Und die Gutmenschen, die elitäre Weltelite steht klatschend Spalier.

      Irgendwer ist wieder einmal zum eigenen Vorteil und zum Nachteil des arbeitenden Volkes am Zocken und die "Aktivisten" merken es nicht.

  27. Avatar

    Da kommen Menschen aus Polen Dänemark und Schweden um das Recht zu brechen.
    Warum sind die polen nicht im eigenen Land demonstrieren ?
    Das gleich gilt für die Dänen und Schweden.
    Alle Nichtdeutschen erfassen und ausweisen.

  28. Avatar

    Doch die LVZ steht mit ihren Schreibstörungen in den Redaktionsstuben nicht allein. Bei Funk und Fernsehen kommen noch Sprachprobleme bei Worten wie links, linksextrem oder linksradikal hinzu. Auch die Hauptnachrichtensendung des ZDF „heute“ berichtete am 11. Juli 2017 um 19 Uhr nur von „G-20-Krawallen“ und „Chaoten“. Die „linke“ Gewaltszene wurde mit keinem Wort erwähnt.

    Das gehört bei ARD und ZDF schließlich zur Grundhaltung in der ersten Reihe. Schließlich tangiert die selbst ernannten öffentlich-rechtlichen Aufklärer die militant linke Szene nur äußerst peripher bis gar nicht – wie jetzt in Leipzig mit ihren Anschlägen zum Tag der deutschen Einheit. Und was ist mit Berichten über die außer Kontrolle geratene linksradikale Szene in Leipzig bei den Enthüllungsmagazinen Panorama, Monitor, Kontraste der ARD oder gar beim ZDF mit Frontal 21? Im Prinzip Fehlzeige. Zu sehr sind diese Journalisten mit ihrem Kampf gegen Rechts beschäftigt..

  29. Avatar

    Wie gefährlich sind eigentlich Behörden,
    sie solche "Demos" genehmigen?

    Diese global vernetzten Chaoten stören
    nicht nur die öffentliche Ordnung schlechthin,
    sondern behindern den Verkehr und nötigen
    die Verkehrsteilnehmer Umwege zu fahren und
    den CO² Ausstoß zu erhöhen.
    (siehe StGB § 240, auch § 130 Volksverhetzung)

    Vorschlag: Alle Chaoten erkennungsdienstlich
    erfassen und zugereiste "Demonstranten" sofort
    ausweisen, möglichst in die Slums von Afrika,
    (Mumbai geht auch) den Rest ins Arbeitslager
    (z.B, Kobalt-Minen in Afrika und die grünen Kobolde
    gleich mit.).
    Bitte keinen Wellnessurlaub im deutschen Knast
    auf Kosten der Steuerzahler.

    • Avatar

      Bekämpfen Sie das System nicht mit dem gleichen System, das diese theatralischen Kräfte aus der Gosse in das eigene System integriert hat. Sie sind bereits ein fester Bestandteil. Genauso schnell wird das System und ich nenne es mal Matrix, das eigene System zur Umstrukurierung preisgeben (das Programm ist aktiv geschaltet), wenn der Ballast zu schwer, zu groß wird und damit den eigenen Interessen widerläuft/widerspricht. Aus Täter können Opfer werden. Nur bis zum nächsten Paragraphen zu denken ist verständlich, reicht aber nicht aus. Ziehen Sie Ihre Rückschlüsse.

  30. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die einzige Katastrophe … sind all diese, dummdämlichen, nutzlosen, dummerzogenen, Besser-Armleuchter 😉

  31. Avatar
    Theodor Stahlberg am

    Warum kommt mir beim Lesen dieses Horrorberichts immer wieder der Name Pinochet in den Sinn? Kann ich Euch verraten: Gegen die Wahnsinnigen muss durchgegriffen werden – mit den Mitteln einer Militärdiktatur. Damit sie eine klare klare Vorstellung erhalten, was Extinction wirklich bedeutet. Was geschieht, wenn die bei klarem Verstand Gebliebenen beschließen sollten, sich mit allen Mitteln gegen den Irrsinn zu wehren.

  32. Avatar

    Es ist ein Unding. Alles auf dem Rücken der Menschen, welche jeden Tag wertschöpfend unterwegs sind und es überhaupt erst ermöglichen, dass diese Spinner sich so einen "Demotag" leisten können. Ohne die autofahrenden Arbeitnehmer würden sich diese "Aktivisten" umgucken. Dann gibt es nähmlich keinen Wohlstand welcher hier großzügig verteilt werden kann. Ein Schlag in das Gesicht für alle Menschen, welche sich morgens aus dem Bett bemühen müssen um für diese Abzocker mitzuarbeiten.

  33. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die gestalten im obigen Foto tragen meist Brillen, sie leiden wahrscheinlich unter politischer Kurzsichtigkeit.

    • Avatar

      Gehen die "Aktivisten" arbeiten oder wer finanziert denen das Berufsdemonstrieren?

      Wer entfernt den Müll nach Demoende?

      • Avatar

        Interessant, wie sich die Klimabewegung selbst zerfrisst. Diese Prophezeiungen werden nach 20 Jahren haltlos sein. Vielleicht werden sie, wie Jehovas Zeugen noch zweimal verlängern und dann auf den Sankt Nimmerleinstag warten. Aber dann werden sie keinen Gläubigen mehr hinterm Ofen hervorlocken. Auch mit dem Verkauf des "Windrads" werden sie keinen mehr überzeugen, wenn es in den nächsten Jahren wieder empfindlich kälter wird.

        Wenn es kälter wird, dann bekommen wir das Problem, die Menschen zu ernähren, wie die Geschichte zeigt. Jetzt, mit genügend CO2 und Wärme, haben wir noch keine Probleme. Die nächste Hungersnot wird kommen, wenn die Wärme wieder einmal aussetzen wird.

        Zur Katastrophe kann es aber auch schon früher kommen, wenn hier nur zwei Wochen der Strom ausfällt.

        Dann bricht hier alles zusammen: es gibt kein Geld mehr, kein Telefon, keinen Sprit, keine Heizung und keine Nahrungsversorgung. Lass das im Winter passieren, dann sitzt hier jeder, der keinen Kamin hat, keine eigene Wasserversorgung, keine Vorräte und keine Waffen hat, dass man sich verteidigen kann, oder Andere ausplündern, auf dem Trockenen und ist nach diesen zwei Wochen nur noch Speise für die Würmer.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel