Entsetzen über Christchurch – Schweigen bei Attentaten auf Christen: Ein Vergleich

100

Horrormeldungen aus Neuseeland: Bei Anschlägen auf zwei Moscheen in der Innenstadt von Christchurch, Neuseeland, kamen gestern 49 Muslime ums Leben, 48 wurden zum Teil schwer verletzt: ein unfassbares, hinterhältiges Massaker an unschuldigen Menschen, an Kindern.

Nach Augenzeugenberichten hat ein Mann mit einer automatischen Schnellfeuerwaffe auf die etwa 300 Menschen geschossen, die sich zur Mittagsstunde zum Freitagsgebet versammelt hatten. Er habe einen Helm und eine kugelsichere Weste getragen, seine abscheuliche Tat mit einer Bodycam gefilmt und das 17-minütige Video live auf Facebook eingestellt. Entsetzen herrscht vor in der rund 375.000 Einwohner zählenden Stadt an der Ostküste der Südinsel, bekannt für ihr britisches Flair. Allein in der Al-Noor-Moschee kamen um die 40 Menschen ums Leben. Etwas später fielen dann auch in der Linwood-Avenue-Moschee Schüsse, denen sieben Menschen zum Opfer fielen; zwei weitere wurden vor dem Gebäude tödlich getroffen.

Laut Neue Zürcher Zeitung hat die Polizei als mutmaßlichen Haupttäter den Australier Brenton Tarrant (28) 30 Minuten später in seinem Auto festgenommen, in dem sich mehrere Waffen befanden – darunter zwei halbautomatische und zwei umgebaute Gewehre. Allem Anschein nach wollte er seine Mordanschläge anderswo fortsetzen. Heute wurde er dem Richter vorgeführt und offiziell des Mordes angeklagt. Zudem sind zwei weitere Personen, die bislang der Polizei nicht negativ aufgefallen waren, verhaftet worden: An ihren Fahrzeugen wurden mehrere Sprengkörper entdeckt. Nachbarn und ehemalige Mitarbeiter von Tarrant schilderten ihn gegenüber dem australischen Sender ABC als einen netten jungen Mann, der als Fitnesstrainer arbeitete, als sehr fleißig und engagiert bekannt war, Kindern kostenloses Training gab, aus einer angesehenen Familie stammt.

Sie dürften ihre positive Meinung über ihn zwischenzeitlich revidiert haben. Wie jetzt bekannt wurde, galt seine Bewunderung dem norwegischen Massenmörder Anders Breivik, dessen rechtsterroristischem Anschlag am 22. Juli 2011 in Oslo und auf der Insel Utøya 77 Jugendliche zum Opfer fielen. Der habe ihn zu seiner Tat inspiriert, heißt es. Es gehe ihm, verlautete Tarrant in Sozialen Medien, bei seinem Kampf gegen Immigranten um das Überleben der Weißen. Im Internet kursiert der Tagesschau zufolge zudem eine Art Manifest, überschrieben mit „The Great Replacement“ (Der große Austausch) – eine „rechtsextreme Verschwörungstheorie, wonach die Bevölkerung in Europa durch Zuwanderer ersetzt werden soll“…

Es gibt wohl nicht ein einziges Presseorgan, das nicht nahezu rund um die Uhr über den Anschlag auf die Muslime von Neuseeland informiert. An dieser Stelle sei auch an die ausführliche Berichterstattung zu den Angriffen auf die Rohingya, die muslimische Minderheit in Myanmar, erinnert. Tragisch ist in diesem Zusammenhang, dass den offiziellen Medien die unzähligen Attentate auf Christen hingegen absolut gleichgültig sind. Von den von Verfolgung, Misshandlung oder Tod bedrohten rund 100 Millionen Christen in vielen islamischen Staaten (Quelle: Christliches Hilfswerk Open Doors) spricht kein Mensch. Massimo Introvigne, Beauftragter für Religionsfreiheit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, schätzt, dass weltweit alle fünf Minuten ein Christ wegen seines Glaubens ermordet wird. Auch die Kirchen schweigen dazu.

„Viele Tote sind inzwischen zu beklagen, Hunderte Verletzte. Ein Teil unserer Medien sucht zumindest die Mitschuld im Westen selbst, der Moderator des ZDF-Magazins, Claus Kleber, gehört dazu, auch die Süddeutsche Zeitung und einige andere“, schreibt die Welt im September 2012. Die Beleidigung ihrer Religion scheine für viele Muslims ein todeswürdiges Verbrechen zu sein, für das ganze Gesellschaften, Staaten, eine komplette Hemisphäre in Haftung genommen werde. Unvergessen sind an dieser Stelle die wütenden Attacken gegen den Westen nach der Veröffentlichung von „Mohammed-Karikaturen“ in Dänemark im Jahr 2006: Etwa 100 Todesopfer waren die Folge. Satirische Beleidigung – ein todeswürdiges Verbrechen. „In Nigeria, Somalia, auch im Iran gilt es nicht einmal als Kavaliersdelikt, einen Christen zu erschießen, zu erdolchen oder zu erschlagen. Handelt es sich um einen konvertierten Muslim, gilt es oft geradezu als Pflicht“, führt die Welt aus.

Verfolgte Christen | Foto: leolintang, Shutterstock.com

Unumstritten ist, dass Christen heute zu der am stärksten verfolgten Glaubensgemeinschaft zählen. Besonders betroffen ist das Christentum in Ägypten, das vor der Islamisierung im 7. Jahrhundert die dominierende Religion war. Heute bezeichnen sich je nach Quellen zwischen sechs und zwölf Prozent der Bevölkerung dort als Christen. So wurden bei einem Bombenanschlag auf eine Kirche in Alexandria am Neujahrstag 2011 mindestens 21 Menschen getötet. Am 7. April 2013 kam es am Sitz des koptisch-orthodoxen Patriarchen zu Übergriffen mit Steinen und Molotow-Cocktails auf koptische Christen, die ihre tags zuvor in Khasus nahe Kairo ums Leben gekommenen Glaubensbrüder zu Grabe trugen. Zwischen 2012 und 2013 waren die Muslimbrüder mit Präsident Mohammed Mursi an der Macht, und die Christen wurden zu Fremden im eigenen Land. Auch unter Präsidentschaft von Abd al-Fattah as-Sisi gehen die Anschläge weiter: Bei einem Attentat auf die koptisch-orthodoxe Kirche St. Peter und Paul in Kairo starben 28 Menschen, 35 wurden verletzt.

Am 26. Februar wurden in Nigeria drei Christen getötet und Dutzende verletzt, als in der nördlichen Stadt Jos neben einer Kirche eine Autobombe explodierte. Im vergangenen Jahr starben mindestens 500 Menschen durch Angriffe der gewalttätigen islamistischen Boko Haram. Deren Miliz verübte am 24. Januar einen Angriff auf zwei Dörfer im äußersten Norden Kameruns. Dabei brannten sie zwei Kirchen nieder, zerstörten fast 200 Häuser der zumeist christlichen und animistischen Bevölkerung. Hinzu kommen unzählige Übergriffe auf katholische Gemeinden, Pfarreien: Gebäude und Kirchen werden niedergebrannt, Zivilisten brutal getötet. Allein im Jahr 2018 wurden in der Zentralafrikanischen Republik fünf Priester ermordet. Bei einem Angriff auf die bischöfliche Residenz in Alindao ermordeten ehemalige Seleka-Rebellen der UPS (Unité pour la Paix und Centrafrique) mindestens 60 Christen.

Foto: Bruce Rolff, Shutterstock.com

Selbst im oberflächlich betrachtet liberal-muslimischen Indonesien waren Christen erst vor einer Dekade jahrelangen Pogromen mit Tausenden von Toten ausgesetzt. Da ist der Anschlag auf einen Gottesdienst in einer katholischen Kirche in Manila (Philippinen) vom 27. Januar 2019 mit mindestens 20 getöteten und mehr als 110 verletzten Menschen bei zwei aufeinanderfolgenden Bombenattentaten noch vergleichsweise harmlos. Im ostafrikanischen Sudan wurden 700.000 Christen ein Ultimatum gestellt, den Norden des Landes zu verlassen. In Eritrea waren 2012 bis zu 3000 Christen inhaftiert, viele wurden gefoltert. Der gefährlichste Ort für Christen allerdings war und ist der Nahe Osten. Mit erschreckender Regelmäßigkeit werden sie angegriffen und schikaniert. Open Doors bezeichnet Länder mit muslimischer Mehrheitsbevölkerung wie Afghanistan, Saudi-Arabien und sogar die Malediven als die weltweit schlimmsten Übeltäter, um nur einige wenige und nicht chronologisch geordnete Beispiele zu nennen. Ganz zu schweigen von den islamisch motivierten Terrorakten gegen die christlichen Wertegemeinschaften in Berlin, Essen, Paris, Nizza, Toulouse, Carcassonne, Brüssel, London, Manchester, Stockholm, Kopenhagen, Barcelona, Mailand, St. Petersburg, Moskau…

COMPACT-Spezial 12 | Nie wieder Grüne!An diesem Wochenende beschenkt Sie COMPACT: Sie erhalten gratis COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne. Porträt einer gefährlichen Partei“ – wenn Sie bis Sonntag, 17. März, 24 Uhr, irgendetwas in unserem Online-Shop bestellen.

Trotz der Schwere dieser anti-christlichen Gewalt ist die Ignoranz gegenüber dem Los christlicher Gruppen ein Skandal. Eine besonders miese Rolle nehmen hier die deutschen Medien ein, die dem weltweiten Krieg gegen Christen in muslimischen Ländern gleichgültig gegenüber stehen. Ebenso abstoßend wie die gewalttätige Intoleranz gegen christliche Gemeinschaften ist das Schweigen der internationalen Gemeinschaft, der Europäischen Union, der USA und anderer Demokratien der Welt. Zwar ersuchen einige wenige christliche Nichtregierungsorganisationen um Aufmerksamkeit für das Thema, dennoch verweigern auch die großen Menschenrechtsorganisationen entsprechende Aktionen und Konsequenzen. Sie alle hätten die Möglichkeit, das Problem religiöser Verfolgungen auf die Tagesordnung zu setzen. Doch es fehlt ihnen schlichtweg der Wille dazu – außer, es handelt sich um Übergriffe gegen Muslime.

Kein Volk. Kein Recht. Kein Diesel: COMPACT 3/2019

Ökoterror, Deindustriealisierung, Verbote, Vorschriften. Die Grünen sind das Schreckgespenst, das diesem Land den Garaus machen wird. Warum, können Sie in der März-Ausgabe von COMPACT-Magazin erfahren. Also keinesfalls verpassen – auch nicht unterwegs: Besorgen Sie sich unbedingt Ihren Digitalpass!

Das schreckliche Verbrechen von Christchurch soll durch diese Gegenüberstellung keineswegs verifiziert oder marginalisiert werden, auch wenn es jetzt für die „One-World-Vision“-Propaganda und gegen Grenzsicherungen sowie weitere unlautere Ziele von bestimmten Kreisen instrumentalisiert werden wird. Denn schon wird in den Sozialen Netzen gegen die AfD, gegen jegliche nationale und kulturelle Identität gehetzt. Was im Raum steht, ist, sich von solchen wahnsinnigen, unmenschlichen, verabscheuungswürdigen Taten zu distanzieren – egal von welcher Seite verübt. Ob in Neuseeland, Deutschland, Europa oder dem Rest der Welt: Die Gleichgültigkeit der Regierungen gegenüber den verheerenden Auswirkungen des forcierten ethnischen Wandels in Paarung mit der Missachtung traditioneller Werte und Gepflogenheiten gebiert nur Unheil. Ebenso die Überbewertung von Religionen, ihre Einmischung in Gesellschaft und Politik. Solange diese fundamentalistisch und somit dogmatisch besetzt sind, ist das Leben in einer freiheitlichen und friedlichen Demokratie unmöglich.

„Schwarzbuch Lügenpresse“: Das Gegengift zur Lügenpresse! Hier bestellen!

Wie einseitig und systemerhaltend, wie subjektiv und ungerecht, wie dogmatisch und manipulativ die Medien berichten, lesen Sie in der COMPACT Edition „Schwarzbuch Lügenpresse“

Inhaltsverzeichnis

  • Die Lügenklassiker: Die Entdeckung der vermeintlichen Hitler-Tagebücher – das war vermutlich die größte Blamage für ein deutsches Presseorgan nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch es gab noch andere legendäre Peinlichkeiten.
  • Die Multikulti-Märchen: Ein helles Deutschland kann es nur mit offenen Grenzen geben – und wer dagegen ist, kann nur ein Brandstifter aus Dunkeldeutschland sein. Das wollten uns, inspiriert von Bundespräsident  Joachim Gauck, führende Journalisten noch im August 2015 weismachen.
  • Lügen gegen Russland: Ein österreichisches Magazin schoss den Vogel ab – aber auch sonst sparten die westlichen Medien nicht mit Schuldzuweisungen: Im Kreml sitzt der neue Hitler, säuft ukrainisches Blut und frisst kleine Kinder.
  • Hitlertainment: Adolf geht immer: Passt ein x-beliebiger Politiker der NATO nicht ins Konzept, entdecken die einschlägigen Medien Konzentrationslager oder Autobahnen und trommeln zum antifaschistischen Krieg. Das wäre zum Totlachen, wenn deswegen nicht Menschen sterben müssten.
  • Alles Nazis außer Mutti: Die wichtigste Regel in der neuen deutschen Linksschreibung: Wer als erster Auschwitz sagt, hat gewonnen. Und je größer der zeitliche Abstand zum Nationalsozialismus wird, umso hässlicher wird der Deutsche in der Optik dieser Medien.
  • Liebesgrüße nach Mekka: Die Märchen vom Wulff und den sieben Geißlein erfreuen sich steigender Beliebtheit. Großmutter, warum hast Du denn so ein großes Maul, fragen die Rotkäppchen. Damit ich Dich besser küssen kann, antwortet der Dschihadist in der Multikulti-Journaille.
  • Kriegslügen: Wenn es darum geht, einen Schurkenstaat in Schutt und Asche zu legen, um dort die Menschenrechte durchzusetzen, treiben notgeile Journalisten manchmal sogar die Politiker vor sich her: Jugoslawien, zwei Mal Irak, Libyen, Syrien – Leichen pflastern ihren Weg.
  • Der Euro-Schwindel: Der Euro ist so sicher wie unsere Rente – und wenn das Gegenteil allzu offensichtlich wird, sind wahlweise die faulen Griechen oder die geizigen Deutschen daran schuld. Wer anderes behauptet, ist ein Rechtspopulist oder Schlimmeres.
  • Klima-Wahn und Öko-Hysterie: Und täglich grüßt das Murmeltier: Die Lügenpresse liebt die Apokalypse – jedenfalls, wenn sie den Bürger und seine bösen Konsumgewohnheiten dafür verantwortlich machen kann. Wer mit Kohle heizt, Steaks futtert und sich nicht gegen Schweinegrippen impfen lässt, vernichtet die Menschheit.
  • Fack ju, Gender!: Männlein und Weiblein – das ist doch Conchita-Wurst-egal! Heute gibt es Dutzende von Geschlechtern, und jeder darf sich beliebig eines heraussuchen – und es auch wieder wechseln. Natürlich müssen das auch die Kleinsten schon in der Schule lernen.
  • Heil Amerika!: Das gelobte Land liegt jenseits des großen Teiches. Ohne die Hilfe des großen Bruders würden wir in Deutschland noch immer auf Bäumen leben. Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP sichert Wohlstand und Arbeitsplätze.
  • Kontrollfreaks: Edward Snowden ist böse – die NSA ist gut. Nur wer etwas zu verbergen hat, muss die Überwachung fürchten. Und dass die Amerikaner selbst das Handy der Kanzlerin anzapfen, ist doch eigentlich in unser aller Interesse.
  • Politikerweisheiten: Ich gebe ihnen mein Ehrenwort, sagte der CDU-Politiker Uwe Barschel, kurz bevor er erselbstmordet wurde. Andere Politiker lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage und werden noch heute in Ehren gehalten, obwohl sie aus ihrem Herzen eine Mördergrube machten.
  • Verschwörungstheoretiker: Ein Netzwerk von Putin bis Pegida, eine Querfront von Gestapo und Hanuta – das ist die Horrorvorstellung der etablierten Medien. In ihren Alpträumen marschieren Putins Trolle, dirigiert von COMPACT  & Co., vom Kreml auf den Kyffhäuser – oder umgekehrt.
  • Entlarvt: Die Lügenpresse: Wer hätte das gedacht: Das böse L-Wort wurde nicht von Pegida erfunden – kluge Analysen über die Verkommenheit der Massenmedien gibt es schon seit über hundert Jahren. Auch die Linke hat die Medien des Gegners gerne so betitelt.

Über den Autor

Iris N. Masson

100 Kommentare

  1. Avatar
    brokendriver am

    Ursachen dieses Massakers liegen auch darin begründet, daß der Koran-Islamismus
    Gewalt mit den Buchstaben von Koran-Suren immer noch rechtfertigt und wir Christen
    als "Ungläubige" und damit im Sinne des Islams als Menschen mit minderen Rechten
    einzustufen sind.

    Auch der weltweite Islam-Terrorismus in den letzten vier Jahren hat gezeigt, daß hier eine
    scheinbare Überlegenheitsideologie am Werk ist, die kein friedliches Miteinander anstrebt,
    sondern nichts weniger als die Weltherrschaft und uns "Ungläubigen" nur ein eingeschränktes
    Existenzrecht zugesteht.

    Der Hass auf Christen und die christlich-abendländischen Werte und Traditonen wird wohl
    auch weiterhin eine Antriebsfeder für Konflikte, Mord und Totschlag bleiben in aller Welt sein.

    Nur wenn dieser Resonanzraum geschlossen bleibt, könnten derartige Massaker ausbleiben.

  2. Avatar
    Archangela Gabriele am

    Ein geisteskranker Einzelzäter, der hoffentlich nicht für populistische Propagandazwecke instrumentalisiert wird, komplizierte politische Sachverhalte mit einfachen politischen Gesetzen lösen zu wollen.

    Eine Aufrechnung tat mal not, um das Messen mit verschiedenen Maßen hervorzuheben.

    Für unser Land sehe ich nur eine schmerzhafte Möglichkeit, der Intention der Väter (und Mütter) des Grundgesetzes gerecht zu werden.
    Staat und Religion müssen komplett entflochten werden. In der jetzigen Eine-Krähe-hackt-der-anderen-kein-Auge aus-Manier ist der Korruption Tür und Tor geöffnet. Nach und nach kann sich der kulturfremde Islam dieselben Rechte und Privilegien erstreiten, wie die anderen mit dem Staat verwobenen Religionsgemeinschaften, oder besser Ideologien.

    Eine völlige Trennung von Kirche und Staat könnte, im Rahmen des gesetzlich Zugelassenen, Religionsfreiheit gewähren, ohne Konflikte mit der offensichtlichen Bevorzugung einzelner einflussreicher Gruppen fürchten zu müssen.

    Einer Aufweichung unserer Rechtsnormen durch Schariaisierung, Genitalverstümmelung oder Kindesmissbrauch wäre nur so Einhalt zu gebieten.

  3. Avatar

    Interessant, sehr kontroverse Diskussionen hier zu dem Thema im Forum. Da sieht man, wie sehr das Land, ich denke mal zwischen Ost und West gespalten ist. Da schreckt man in allem Eifer nicht zurück, mich zum Beispiel als Kreatur, Pervers etc. zu beleidigen ohne zu denken mal meine Beiträge richtig gelesen zu haben.
    Wahrscheinlich würden die Gaby und die Heidi mir am Liebsten an die Gurgel gehen. Wie gesagt, ich kann die westdeutschen Frauen einfach nicht verstehen, sich sich für diese doch zu Hauf hier eingefallenen ehemaligen, jetzt wohl IS Schläfer (es sollen laut PI ja über 11.000 sein), einsetzen und herum heulen wenn es nun auch einmal die Anhänger dieser sogenannten Religion (Lebensauffassung), getroffen hat.

    ICH MÖCHTE NOCH EINMAL BETONEN, JEDER TOTE, DER EINEM RELIGIÖSEN WAHN ZUM OPFER WURDE, IST EINER ZUVIEL ! Und trotzdem bin ich ein To… eind des Islam …

  4. Avatar

    China erklärt Islam zur „ansteckenden Krankheit“ – rund 1 Mio. Moslems kommen in Umerziehungslager

    China lässt sich von der muslimischen Minderheit im eigenen Land nicht länger auf der Nase herumtanzen und greift hart durch. Die regierende Kommunistische Partei hat den Islam jetzt offiziell zur „ansteckenden“ ideologischen Krankheit erklärt und damit verbunden rund eine Million Moslems zur Umerziehung in spezielle Lager gesteckt.

    Von Marco Maier

    In der Volksrepublik China gilt das marxistische Dogma, wonach Religion Opium fürs Volk ist und deshalb nur unter der strengen Aufsicht der führenden Kommunistischen Partei zelebriert werden darf. Das gilt sowohl für die Buddhisten als auch für die Christen und Muslime im ansonsten mehrheitlich atheistischen Land.

    Angesichts dessen, dass offiziell 91 Prozent der chinesischen Bevölkerung Han-Chinesen sind, die politisch, wirtschaftlich und kulturell die Richtung vorgeben, ist es auch klar, dass diese weitestgehende ethnische Homogenität und die daraus entstehende soziale Kraft zu den Kernpfeilern der Stärke der Kommunistischen Partei gehört.

  5. Avatar

    II)
    “Der süßeste Klang, den ich kenne, ist der muslimische Gebetsruf” – Barack Hussein Obama

    Angela Merkel „Moscheen etwa werden stärker als früher ein Teil unseres Stadtbildes sein

    Merkel hat schon kondoliert. Wenn Deutsche Opfer eines Islams-Anschlags werden, braucht die gefühlte acht Wochen, bis sie mit demonstrativer Lustlosigkeit drei dürre Beileidssätze rausfurzt.
    Angehörige trifft sie, wenn überhaupt, nach ca. einen bis zwei Jahren.
    Aber wenn Merkel will, kann sie schnell sein.
    Bei deutschen Opfern will sie einfach nicht.

    Der Mazyek bläst sich natürlich wieder zum Ochsenfrosch auf, aber beim täglichen Morden seiner Glaubensgenossen an uns ist er still wie ein Mäuschen.

    Aber es ist doch nur ein Einzelfall eines Psychopathen.
    Wir dürfen nicht zulassen, daß wir dadurch unser Leben ändern.
    Wir müssen nur hoffnungsfroh sein.
    Ihr müßt einfach mehr Schalmei oder auf der Flöte spielen und mehr Islamliedchen jodeln….
    Nicht instrumentalisieren lassen….

    Na? Kommt uns doch bekannt vor.

  6. Avatar

    I)

    Jede neue Schandtat wird gebetsmühlenartig zum Einzelfall kleingeredet, der nicht “instrumentalisiert” werden dürfe – um in Wirklichkeit nur ja nicht die Frage nach den politisch Verantwortlichen aufkommen zu lassen. Ruhe und Abstumpfung sind die neuen Bürgertugenden. Vergleichbar zur “mürrischen Indifferenz”, die Merkels Haus- und Hofpolitologe Herfried Münkler anlässlich islamischer Terrorakte dreist einfordert.
    Erdogan 1998:
    „Die Moscheen sind unsere Kasernen,
    die Minarette unsere Bajonette,
    die Kuppeln unsere Helme und
    die Gläubigen unsere Soldaten“.

  7. Avatar

    Man lese doch mal auch die JÜDISCHE RUNDSCHAU, den Artikel: Der Koran hat nichts mit dem Islam zu tun!

  8. Avatar

    Gewalt ist erst in die Religion hineingekommen als man monotheistische Religionen mit Alleinvertrtungsanspruch und Missionsbefehl erfunden hat! Vorher hat der volkseigene Kriegsgott allenfalls einen Feldzug seines Volkes moralisch unterstützt, aber es ist nie jemand hingegangen und hat einen Feind dazu gezwungen, die Religion zu wechseln!
    Das könnte man nur verhindern indem man mittels einer Zeitreise den aufsucht, der als 1. dieser blöde Idee hatte und ihn / sie aus der Geschichte entfernt. 1 Tote/r gegen 100 000de in der Zukunft!
    Wenn die (Schnaps-) idee erst mal in der Welt ist, ginge das nur, wenn wirklich ALLE die Erkenntnis haben, das das keine gute Idee ist. Und das ist offensichtlich nicht möglich, wie man heute sieht!
    Selbst Bildung schützt vor Glaube nicht! Und es gab und gibt immer schon Einige, die ihren privaten Nutzen daraus ziehen – und das nicht zu knapp!

  9. Avatar

    Natürlich lese ich auch die Kommentare der Tofu-Gemeinde, die "Wolf, Wolf!!!" Schreier, die in jeder Abwehrreaktion einen Rechtsextremen sehen. So pazifistisch sind ja nicht alle, wenn man sich den Faschistenclub Antifa anschaut. Aber das ist "gute" Gewalt. Gewalt gegen "Rechts"… Fanatismus ist auch in deren Fall kein guter Berater eine Reaktion abzuleiten, die langsam aber sicher das Fass zum überlaufen gebracht hat. Ich verabscheue gewaltsamen Tod. Ich glaube auch nicht daran, dass es sich bei Terror-Opfern grundsätzlich um Christen handelt. Denn wie liesse sich sonst die hohe Zahl der muslimischen Terroropfer erklären. Den Islamisten ist es vollkommen egal, wer welcher Religion angehört. Die sind einfach gegen Alle. Gegen alle die anders sind als ihre Steinzeitreligion es verlangt. Alle Ziele der Islamisten waren Unschuldige! Glaubt etwa jemand, der Abu Sayaf Schlächter hätte die Kanadische Geisel nach seiner Religion gefragt, bevor er sie auf den Philippinen enthauptet hat? Oder dem französischen Polizisten, dem auf offener Strasse die Kehle durchgeschnitten wurde. D

    • Avatar

      Die Islamisten haben es so weit getrieben, das Gleiches mit Gleichem vergolten wird. Finde ich ausdrücklich falsch, denn das ist der Weg zum Bürgerkrieg. Aber die ganz Grossen haben es doch vorgemacht. Ich sage nur 9/11. Eine Terrortat war so gravierend, dass sie den USA mehrere Kriege wert war, die seit 2001 andauern. Kriege gegen Menschen, die absolut nichts mit Anschlag gegen das WTC am Hut hatten und haben.
      Auch wir sind Opfer. Opfer einer Politik, die über die Köpfe der Bürger hinweg Entscheidungen trifft, die den Bürger kulturell entwurzeln. Aus diesem Stoff werden Kriege gemacht. Wer so böse ist, dass es genug ist, dem wird Widerstand geboten. Dazu braucht es anscheinend nicht unbedingt Gesetze.

      • Avatar

        So ist es.
        Die eigene Medizin schmeckt bekanntlich immer bitter.
        Die Kinder tun mir leid, sofern man ausschließen kann, daß sie später mal keine Bomben am Leib tragen.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Sorry, Sie mögen ja in vielen Sachen Recht haben. Doch sieht man selbst in Frankreich einem Polizisten an, ob er ein "richtiger" Franzose ist, oder ein Migrantenfranzose. Zudem praktizierende Muslime sicher auch im Staatsdienst nicht auf ihre Barttracht verzichten. Verheiratet im Islam – Vollbart; ganz einfach. Wie eine kanadische Geisel einfach anders aussieht, als eine türkische oder arabische. Die Klimaprägung der Kontinente hat nun mal verschiedenes Aussehen hervor gebracht. Nun, Blinden können grün-linke Sozialphantasten tatsächlich glaubhaft machen, dass alle Menschen gleich sind und man mit richtiger Herzensbildung auch äußerlich einfach keinen Unterschied feststellen kann. Ich bin zwar sehr brünett, doch würde ein Chinese, Afrikaner oder Araber mich trotzdem sofort als Mitteleuropäer erkennen.

  10. Avatar

    Bundeskanzlerin Merkel auf Platz 1 der Todesliste des Attentäters

    Die neuseeländische Anti-Terror-Polizei erläuterte, dass Brenton T., der bereits morgen vor Gericht wegen Mordes angeklagt werden soll, nach eigener Darstellung das Attentat begangen haben soll, um "direkt die Einwanderungsraten in europäischen Ländern zu reduzieren".

    Unter der Überschrift "Kill High Profile Enemies" nennt der Attentäter zudem mehrere hochrangige Politiker, die getötet werden sollten. Auf Platz 1 des Attentäters steht Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Diese bezeichnet er als "Mutter alles Anti-Weißen und Anti-Deutschen". Auf der Liste befinden sich ebenfalls der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und der Londoner Bürgermeiter Sadiq Khan.

  11. Avatar

    Ich bin mir sicher, daß auch hier Soros seine Pfoten da drin hatte.

    Einen Irren zu finden und den ein Massaker anrichten zu lassen, das ist nicht schwer.

    Und zu 100% ist genau deshalb auch Merkel auch als Terrorziel erwähnt worden um einen Mitleidseffekt auszulösen !!

    Man konnte nicht "schon wieder" einen "Anschlag" am Breitscheidplatz "verüben", weshalb man nach Christchurch – ausgewichen – ist !

    Die – internationale – LÜGEN-PRESSE macht die "Welt" schließlich zu einem "Dorf"….

    Die Europawahl steht an und das "Volk" muß zum Islam bekehrt werden beziehungsweise doch die Einheitsparteien CDU / SPD / GRÜNE wählen…

  12. Avatar

    Swasan Chebli (islamische SPD-Sprechpuppe) schreibt

    Schwarzer Tag…30 Tode bei dem Terrorangriff auf Muslime…Diese Menschen sind nicht Opfer eines einzelnen Mörders…Sie sind Opfer dwe weltweiten Stimmungmache gegen den Islam u. Muslime…Meine Gedanken sind bei den Menschen.

    Meine Antwort

    „Dein Ernst Sawsan? Tagtäglich werden Christen abgeschlachtet. Tägliche Stimmungsmache gegen Nicht-Muslime scheint aber okay zu sein?!“

    „Muslime sind natürlich immer Opfer und nie Täter und selbst wenn sie Täter sind, ist es immer noch die Schuld des Westens. Und Frieden gibt es erst, wenn alle sich dem Islam unterworfen haben…“

    „Schwarzer Tag ? Täglich werden Menschen erschossen, zerstückelt oder in die Luft gejagt. Da höre ich nie Ihr verlogenes Gejammer ‼Sparen Sie sich doch bitte Ihre durchschaubare Stimmungsmache“

    „Wenn das Täter-Opfer-Verhältnis umgekehrt ist, hat es nie etwas mit dem Islam zu tun. Merkwürdig…“

    „Bei Muslimen hat es nichts mit dem Islam zu tun, ergo hat es bei Rechtsextremen nichts mit Rechtsextremismus zu tun.“

    „Haben Sie eigentlich auch mal die schwarzen Tage in Deutschland gezählt? Durch die Verbrechen von Muslime?? Oder geht ihr nerviges Gejammer immer nur in eine Richtung?“

  13. Avatar

    Wie sagte Frau Nahles gestern "wer Muslime angreift greift UNS !!!!! an"

    Und was sagt Frau Nahles dazu, dass…

    1. alle 24 Stunden weltweit ca. 300 !! Christen TÄGLICH abgeschlachtet werden, macht lächerliche 105.000 pro Jahr !!

    2. weltweit 700.000.000 !! Millionen Christen wegen ihrem Glauben verfolgt werden !!

    3. z.B. NUR in Nigeria mal so eben in einem Jahr 16.000 Christen abgeschlachtet wurden (die Schlächter leben seit 2015 fürstlich im deutschen Sozialsystem auf Kosten der Steuerzahler)

    Was sagt Frau Nahles denn wenn die Muslime den Anschlag rächen ???…..sagt sie dann wer Christen angreift greift uns an ???

    • Avatar
      Werner Kröll am

      Frau Nahles, das Trampel aus der Eifel, sollte man nicht so ernst nehmen. Die Frau ist bald nur noch ein eine Fußnote in der deutschen Parteiengeschichte.

  14. Avatar

    Die Tat des Mr. Brenton Tarrant (oder so ähnlich) ist politisch kontraproduktiv und wird vom System ausgeschlachtet werden. Sie dient der Selbstinzenierung eine Herostraten und verfehlt den Zweck, dem sie vermeintlich dient. Die Moslems können sich auf die Schulter klopfen, weil "ihre" Attentäter dabei sterben und zu Märtyrern werden, die Ungläubigen das aber nicht schaffen. Ungläubig war der tatsächlich, denn Christen schießen nicht auf betende Menschen, nicht mal Moslems. Und sie laufen auch nicht mit einem linksdrehenden Sonnenrad auf dem Rucksack herum.

  15. Avatar

    Man drückt sich hier bis auf sehr wenige Ausnahmen um den wesentlichen Punkt herum. Kann man sich täglich in Hetze gegen den Islam ergehen, um dann, wenn jemand zur Tat schreitet, diese Tat aber verurteilen? Da steckt doch ein Stück Feigheit,Verlogenheit und Inkosequenz drin.

  16. Avatar

    Die Massaker von Brabant gehen auf eine Gruppe mit Pensionsansprüchen zurück, die eine Serie gewalttätiger Angriffe, die sie zwischen 1982 und 1985 in der belgischen Provinz Brabant beginen und 28 Todesopfer und über 20 Verletzte forderten.

    Eine gelungene Falsche Flagge Aktion in NZ.

    Es lebe das Beamtentum. Morden, Metzeln, Schlachten und Zerfetzen, alles ohne Reue und mit schädderiger Pension als Behlohnung. hinten dran,

    Die beamteten Stricher des Systems morden für eine Hand voll Euro.

    Der schlimmste Feind eines Jeden Volkes ist immer sein Staat!

  17. Avatar

    Lieber Thüringer!
    #vergewaltige Frauen in Deutschland durch männliche Flüchtlinge
    Ich sage nur Weltfrauentag – Demonstration in der Frankfurter City! Ich war dabei.
    Heidi Mund hat sich die Seele aus dem Leibe geschrien, wegen all dieser sexuellen Übergriffe in den letzten Jahren.
    Deutsche Frauen, gemeinsam mit Frauen und Mädchen mit migrantischem Hintergrund, kreischten und trillerten ohne Unterlass. Das war Denen ganz offensichtlich völlig egal, wie viele Frauen und Mädchen hier bisher vergewaltigt und getötet wurden! Dieses ganze versiffte Linkenpack zeigte weder Empathie noch Mitgefühl. Inklusive spukende muslimische Männer, die sich nur in Fäkalsprache zu äußern vermochten. Dad war einfach nur widerlich! Soviel dazu!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Sie haben recht wenn man in Frankfurt diese Empathilosen kreischrenden linken Fot….. gesehen hat und deren Eingewandertes Reefutschis Klieentel wie sie diese mutigen Frauen niedergemacht haben,dann bleibt mir jede Emphatie für die Musels erspart.

    • Avatar

      Liebe(r) IMPERIA,

      ungeheuerlich was in den Köpfen so manch linksgrüner Weiber, ja, Weiber, vorgeht !
      Ich kann deren Handeln einfach nicht begreifen. Was ist nur hier in diesem Land aus den Menschen geworden ?

      Trotzdem wünsche ich allen einen schönen "gewaltfreien" Sonntag …

  18. Avatar

    I
    Die Prostitution der christlichen Politiker, so wie der politikmachenden Kirchenfuersten mit ihrem Jesuitenanfuehrer in Rom fordern und foerdern den Hass zwischen den Glaubensgruppen. Wenn der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm und Erzbischof Kardinal Marx in Jerusalem ihre christlichen Kreuze aus „Respekt gegenueber dem muslimischen Gastgeber, der das so gewuenscht habe“ ablegen (die Behauptung war nachweislich eine Luege), dann sind das verheerende Signale fuer glaeubige Christen. Und wenn dann die Christen, denen das nicht gefaellt von der Kanzel herab als Nazis veschimpft werden, wenn Glocken laeuten um Reden zu verhindern, wenn bei Kirche und Dom die Beleuchtung abgeschaltet wird, geht den glaeubigen Christen jeglicher Rueckhalt verloren, was am Ende ein Mosaikstein ist, der solche Taten wie in Christchurch zu einem Gesamtbild werden laesst.
    Wenn es in einem Staat moeglich ist, dass unter Beifall der christlichen Kirchen Gesetze verabschiedet werden, wonach der Mord im Mutterbauch legalisiert wird, dann setzen sich die Kirchenfuersten an die Spitze der Volksausrotter.

  19. Avatar

    II
    Wenn die Ev.Kirche in Berlin-Brandenburg keine Mitglieder mehr in die Gemeindevorstaende waehlen lassen will die “rechtslastig” sind, dann ist die Ev. Kirche in Berlin-Brandenburg eine Spalterkirche die sich ermaechtigt und erdreistet Menschen in Gut und Boese einzuteilen. Mit Unterstuetzung der Linken Presse.
    Und wenn 100e Frauen und Maedchen geschlagen, vergewaltigt und ermordet werden ohne das dies fuer diese Schlaeger, Vergewaltiger und Moerder gesetzeskonforme Konsequenzen hat, wenn 1000e Straftaten muslimischer Eroberer mithilfe der Linken Presse einfach unter den Teppich gekehrt werden, wenn Statistiken saemtlich gefaelscht werden um am Ende doch noch die deutschen Christen als Nazis und das Ueber-Uebel darzustellen, dann wird ein Saatkorn nach den anderen in den Acker des Hasses gelegt. Den Vater, dessen Tochter ein Opfer dieser “Goldstuecke” wurde und keine Mordgedanken hat, den muss man mir einmal zeigen. Letztendlich wird dies alles von der kommunistischen Regierung Deutschlands unter Merkel und ihrer stalinistisch geschulten Stiefellecker gefoerdert. Gefoerdert mit Steuergeldern derer, die vernichtet werden sollen.

  20. Avatar

    III
    Egal in welchem Teil dieses Planeten etwas geschieht, ob in den USA, in Israel, in Schweden, in Neuseeland, in Japan, in Brasilien oder in Suedafrika, alles und jedes wird von den Kommunisten in Deutschalnd auf das eigene Land und die Deutschen projeziert. Selbstredent das die Deutschen die das nicht gut heissen alle Nazis sind.
    Die Deutschen fuehren Kriege von denen sie noch nicht einmal ahnen, dass sie dabei sind. Das nennt man gute Propaganda. Da fragt sich der Laie, von wem wurden diese “Regierungs”-und Kirchen-Herrschaften gekauft um das zu tun? Wo ist der Fachmann, der uns wahrheitsgemaess sagt was vor der Tat wirklich in Neuseeland geschah? Geschah dort aehnliches wie in China, worauf sich die Regierung entschloss 1 Million Muslime in Umerziehungslager zu stecken? Die westliche Welt wird von idiotisch gemachten Vollhonks regiert die ganze Voelker in Kriege dirigieren die kein vernuenftiger Mensch will.
    Glaubens-, Hunger-, Medikamenten-, Oel-, Klima- und Atomkriege. Die Voelker, speziell das deutsche Volk muss den Glaubenskriegern, egal welchen Glaubens, die Grenzen aufzeigen, denn wer hat, der will mehr.

  21. Avatar

    IV
    “..Egal was ihr fuer uns tut, ihr werdet uns nie zufrieden stellen koennen!” Diese Aussage treffen alle Religionsfuehrer. Der christliche Glaube ist auf Unterdrueckung aufgebaut, wobei die Glaeubigen vergessen, dass ein Stueck Feld oder ein Hunderter in die Opferbuechse keinen Platz im Himmel garantiert. Genau so wenig wie die Muslime eine Schar Jungfrauen erwartet und die Juden auf direktem Weg zum Lieben Gott kommen. Warum schweigt ihr wenn ihr von der Kanzel herab beschimpft werdet? Warum nickt ihr wenn ihr belogen werdet? Warum geht ihr dort hin? Diese Fragen stelle ich allen Glaeubigen aller Konfessionen. Solange ihr euch von dem Irrsinn der Kirchenvertreter indoktrinieren lasst, solange wird es Opfer geben. Auf allen Seiten.
    Um das zu verhindern oder wenigstens stark einzuschraenken muss es in Deutschland zu einem Rechtsruck kommen der derart spuerbar ist, dass sich die Gesellschaft wieder in der Mitte wiederfindet. Die Linke Politik einschliesslich Linker Kirchenpolitik ist Deutschlands Untergang.
    Danke fuer die Veroeffentlichung. PS: Frau Masson-sehr guter Artikel!

    • Avatar

      Ihr Gottesabtrünnigen seid die Ursache für das,was ihr verhindern wollt, für Umvolkung und "Islamisierung".

      • Avatar

        Die Gottesabtruennigen sind in Rom und in den Bischofsstuehlen Deutschlands zu suchen. YouTuben sie mal nach dem Jesuitenpapst. Teufelsanbeter alle miteinander.

      • Avatar
        Archangela Gabriele am

        Nein, nicht das Pferd von hinten aufzäumen.

        IHR Gotteskrieger seid seit jeher das Übel der Welt. Satan hat mit Abraham begonnen, seinem Jünger, der in seinem Wahn, "Gott" zu "dienen" auch vor Mord seines eigenen Kindes nicht zurückschreckte, den Klerus an sich zu binden und die Welt in "gut" und "böse" zu spalten.
        Böse sind immer alle Anderen, alle "Ungläubigen".
        Lass ab vom "Fürsten der Lüge", vom "Verkläger der Brüder", und du wirst wirklichen Frieden finden.

  22. Avatar

    Bekämpft die Juden und Christen,
    bis sie ihren Tribut in Demut entrichten
    und sich unterwerfen.
    Koran Sure 9 Vers 29

    Es sprechen die Juden:
    Esra ist Allah’s Sohn.
    Es sprechen die Christen:
    Der Messias ist Allah’s Sohn.

    ALLAH SCHLAG SIE TOT!
    Koran über Juden und Christen!

    Koran
    Sure 9 Vers 30

    Klar doch, der Islam ist die Friedfertigste Religion!

    • Avatar

      Nur die Gottlosen haben die fixe Idee,daß eine Religion immer und nach allen Seiten "friedlich" zu sein hat.

      • Avatar
        Archangela Gabriele am

        Die Gotteskrieger jeder Couleur hingegen haben die fixe Idee, dass Gott, der "die Liebe" ist, in seiner Allwissenheit aus pädagogischer Fürsorge Menschen dazu anstiftet, andere Menschen in seinem Namen zu töten, ja ganze Völker auszurotten.
        Welch Schizophrenie. Wie China sollten wir nicht nur den Islam, sondern jede Religion als Geisteskrankheit einstufen.

  23. Avatar

    Die Christenverfolgung an den Rändern der Zivilistion ist nicht so wichtig,wie die Autorin meint. Wer getötet wird,weil er Christ ist und bis in den Tod getreu war,wird dadurch Märtyrer und hat so unendlichen Gewinn ( auch wenn er das im kritischen Augenblick nicht ganz so empfindet). Viel schlimmer ist die Christenverfolgung hier, die darin besteht,daß man als Christ in System-Medien lesen muß, daß "die Überbewertung von Religionen,ihre Einmischung in Politik und Gesellschaft " nur Unheil gebären. Nur ein Beispiel, was öffentlich, angefangen beim "Spiegel", täglich an Ungeheuerlichkeiten produziert wird. Religion kann man nicht über bewerten, weil sie das wichtigste im Leben, ja das einzige wirklich Wichtige überhaupt ist. Kein einzelner Mensch hat das Recht,sich Gott und seinem Willen zu entziehen, folglich hat ein Staat ,nur eine Summe von Menschen, dieses Recht auch nicht. Ein Christentum, daß nicht politisch ist, ist nichts wert.

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      》Wer getötet wird,weil er Christ ist und bis in den Tod getreu war,wird dadurch Märtyrer und hat so unendlichen Gewinn 《

      Also noch mehr als 72 Jungfrauen, die nach jeder Vergewaltigung immer wieder zuwachsen? Für Katholiken wahrscheinlich 144 Kinder von 4 bis 13 Jahren, die ihnen zu Eillen sind.

      Konfusius, lass ab von Deinem Glauben an den frevelhaften Fürsten dieser Welt, der Dir eine Zukunft für Deinen heutigen Hass verspricht, in einer Welt, die er nicht mehr beeinflussen kann.

  24. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Anders Breivik hat einen würdigen Nachahmer gefunden. Niemand soll den Islam mögen müssen. Oder die Linken, Aber es ist wieder einmal ein sinnloser Massenmord an friedlichen Menschen, der aufs Neue irgendwelchen Kleingeistern einen willkommenen Vorwand liefert, verbal auf alles irgendwie Rechte einzudreschen. Und er dient den Finsterlingen von IS und Konsorten als Argument bei der Gehirnwäsche von Nachwuchs-Dschihadisten.

    Ein simples Aufrechnen gegen die weltweite Verfolgung von Christen wäre zwar Unfug, dennoch muss auch dieses Übel in diesem Zusammenhang angeführt werden. Ebenso das hartnäckige Beschweigen durch zahlreiche Führungskräfte in der Politik und in den beiden großen Kirchen.

  25. Avatar

    Jeder Musel ist ein potentieller Mörder. Allah sagt "töte die Ungläubigen". Also werden sie es machen, wenn sie die Möglichkeit haben. Eine private und stille Ausübung dieses Glaubens gibt es letztendlich nicht. Es geht ihnen nur darum, die Ungläubigen – solange die Musels in der Minderheit sind – zu täuschen. Letztlich geht es um die oder wir.

    • Avatar

      Christen sind gemäß Koran keine Ungläubigen. Sagt die jeder Moslem. Christen sind Gläubige.

      • Avatar

        @ Heidi

        Sicherlich haben sie recht, ist aber für extrem gläubige Moslems
        kein Grund, gemäß Koran, gläubige Christen nicht abzuschlachten
        wie die bösen Atheisten.
        Übrigens Gevatter Tod unterscheidet nicht zwischen Gläubigen
        und Ungläubigen. (Der Schwachsinn allerdings auch nicht.)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Depp! Jude oder Christ zu sein, war einst ne sehr teure Angelegenheit im Kalifat: Zwangsabgaben ohne Ende usw.

        -> asch-Schāfiʿī († 820) sieht bei Religionswechsel (Apostasie) eines Christen zum Zoroastrismus oder beim Übertritt eines Zoroastriers zum Christentum keine Strafe vor: „wir fordern diese Person zur Reue nicht auf und töten sie auch nicht, denn sie verließ Unglauben (kufr) und trat (einem anderen) Unglauben bei“.

        Dieses Verständnis von kufr, durch Koranzitate und durch die Rechtslehre belegt, wird für die Gegenwart durch die Enzyklopädie des islamischen Rechts. herausgegeben vom Ministerium für Waqf und islamische Angelegenheiten (Kuwait 1995, Band 35, S. 14–29) bestätigt.

    • Avatar

      Erst verstehen dann kommentieren bitte.

      https://www.deutschlandfunk.de/sure-2-vers-191-193-die-sogenannten-skandalverse.2395.de.html?dram:article_id=315447

  26. Avatar

    Gegenwehr von Seiten eines Christen hatten die Globalisten und Islamisten wohl nie auf dem Schirm. Und genau davor hat die eine-Welt Faktion einen Riesenschiss. Geahnt haben sie es eventuell, aber die Welt ist nicht Deutschland. Nicht allen Nationen wurden über 70 Jahre systematisch die Eier abgeschnürt. Was haben die denn geglaubt? Dass die Dominanzversuche durch den Islam für alle Zeiten hingenommen wird? Westliche Opfer gut- östliche Opfer böse? Endlose Toleranz gegenüber islamistischen Anschlägen, das nimmt man mittlerweile so hin, kennt man ja nicht anders, die sind so… Halten wir halt die andere Wange hin. Lichterketten und Teddybären regeln das. Mal sehen, wie die Reaktion des Australiers nun politisch ausgeschlachtet wird. Jede Wette, die Grünen werden posaunen "jetzt erst recht" die Islamisierung Deutschlands geht noch viel zu langsam daher. Die Linken werden mehr Druck machen, um den Sack für Deutschland endgültig zu schliessen. Berlin- Islamisches Hauptquartier Europa- klingt doch gut.

  27. Avatar
    Marcus Junge am

    Welches "schrecklich Verbrechen" – Das ist eine der ganz wenigen, rühmlichen Ausnahmen von echter Gegenwehr, während alle anderen meinen mit Friedenstänzen und Zettelvoodoo ("Wahlen", wo man immer nur System wählen kann, auch diese "A"fD) zu siegen. Ihr hätte das mal Karl Martell 732, den Wienern 1683, 1529, den Venezianern 1571 oder den Byzantinern 1453, … sagen sollen, daß man Invasoren nicht bekämpfen darf, sondern mit Voodoo wegzaubert, dann wäre hier alles längst islamisch und wir "hätten keine Probleme".

    Wenn hinterher, nach dem Sieg des Islam, dann die Jammerer ankommen "Wie konnte das nur passieren, wir haben doch immer soooo tapfer Frieden gerufen und unsere Zettel in die Wahlurnen geworfen", komme ich jedenfalls nichts zum Kotzen vorbei.

  28. Avatar
    Duis Libero am

    Schuld ist immer (!) individuell. Sie entsteht nicht allein durch Hineingeborensein in eine Religionsgemeinschaft – mag sie eine noch so gefährliche sein. Die allermeisten Opfer in Christchurch waren Unschuldige. Jenseits der Religion Männer wie du und ich, Frauen wie du und ich, Kinder wie du und ich. Ihre Schmerzen sind unsere Schmerzen. Es geht darum, die Islamisierung Europas aufzuhalten und rückzudrehen. Es geht nicht darum, Menschen zu ermorden. Die Tat ist im höchstem Maß verachtenswert. Und sie schadet unserem Kampf. Möge Allah, so rufen sie Gott, der Toten Seelen gnädig sein.

  29. Avatar
    brokendriver am

    Wenn es um den Koran-Islam in der Welt geht, gibt es seit Jahrtausenden
    Mord und Totschlag…und immer fließt Blut.

    Für eine angebliche "Religion" ein Armutszeugnis.

    Warum will der Koran-Islam eigentlich die Weltherrschaft seit Jahrtausenden ???

    Als CDU-Merkels-Neubürger noch nicht hier waren vor dem September 2015

    hatten wir weniger tote Christen in unserer Heimat zu beklagen….

    rein statistisch betrachtet….

  30. Avatar
    Sachsendreier am

    Den ganzen Tag lang wurden gebetsmühlenartig die gleichen Meldungen gezeigt. Von allen Sendern, wobei natürlich die beiden Staatssender "die Nase vorn" hatten. Das ZDF hat zudem abends eine Sondersendung angesetzt. Nun ist es erschütternd, dass in Kirchen umher geschossen wird. Eine Moschee ist ja eine Kirche für Muslime. Wir erinnern uns, dass in Frankreich während des Gottesdienstes einem Pfarrer die Kehle durchgeschnitten wurde von einem Salafisten. Da war man auch so betroffen – was für eine abscheuliche Bluttat! Doch kam die Meldung nur kurz in unseren Nachrichten. Sicher, es gab keine vielen Toten, wie im Falle des Anschlags in Neuseeland. Aber es war beinahe nebenan, also immerhin in Europa. Ach, da fällt mir ein, dass ich bis heute gar nicht wusste, dass es auch in Neuseeland Moscheen gibt. Ich hörte mal von dessen Aufnahmeverbot für Bootsflüchtlinge und glaubte bislang, dort gäbe es deshalb kaum Muslime.
    Warum nun ausgerechnet ein Australier in Neuseeland einen brutalen Anschlag auf Muslime unternimmt, aber irgendwie damit auch die Methoden von Salafisten kopiert, ist mehr als makaber. Wäre es in Frankreich passiert, hätte man noch einen Bezug herstellen können auf den Anschlag im Bataclan. Doch im fernen Christchurch in Neuseeland? Die Welt ist aus den Fugen geraten.

  31. Avatar

    Erstaunlich, dass sich hier jetzt keiner findet, der die Tat kommentiert. Wo sind die Sprüche "Blut gegen Blut", "Jetzt wird zurückgeschossen" ……

    • Avatar

      @ NEUGIERIG

      Sind Sie jetzt enttäuscht, weil hier niemand zurück schießen will?
      Klingt jedenfalls so.

      Wie wäre es, wenn Sie einmal die vielen Terrorakte gegen
      rechtschaffende Christen und Atheisten in aller Welt
      kommentieren würden?

      Dazu reichts wohl nicht?

      Macht nichts, die offiziellen christlichen Kirchen scheinen
      es ja auch zu ignorieren.

      Tipp: Lesen Sie bitte noch einmal obigen Beitrag intensiv
      und üben sich hernach in andachtsvollem Schweigen.

      • Avatar

        Sie machen Witze ! Wo auf der Welt gibt es "Terrorakte" gegen Atheisten? Diese sind es, die Terror verüben, alleine schon durch ihr bloße Existenz.

      • Avatar

        Andor

        Sie finden hier genügend Kommentare die sich freuen das endlich "zurück geschossen wird" Bitter und pervers! Aber das so etwas auch noch freigeschaltet bedeutet die Perversion auch noch zu steigern….

    • Avatar

      @ Neugierig: Berechtigte Frage. Hier bringen einige die Konsequenz ihrer eigenen Sprüche nicht auf.

  32. Avatar

    Der bislang dritttödlichste Anschlag in 2019 nach den 142 Toten am 11.02 in Nigeria/Kaduna durch Fulani- und Adara-Kämpfer, den 129 Toten am 21.01 in Afgahnistan/Wardak durch die Taliban und den 60 Toten am 29.01 in Nigeria/Borno durch Boko Haram. Da sind offizielle Militätaktionen natürlich noch nicht inkludiert. Sobald Pharao die vierte Zwischenzeit beendet hat, wird Aton alle falschen Ansichten tilgen und die Weltgaue neu aufteilen!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      pah! Echnaton kam doch nie aus seinem Kaff raus. Was hat d e r schon von der Welt gesehen, häh? Memphis vielleicht..naja, war ja auch was. Aber hier, die(se) Feek-HEIDI ist urarg! Bitte lass‘ nen HN2020-8Max Prototyp auf diese Lurchin los oder schick‘ sie gleich in’s digitale Duat. danke

      • Avatar

        Bitte nicht unreflektiert mit Ägyptologismen durch die Gegend werfen, Heidi. Der moderne Pharaonismus hat natürlich ganz andere Möglichkeiten, als der klassische. Woran würdest du zum Beispiel erkennen, wer von den vier Typen hier in Wirklichkeit Illu … äh, Milliardär ist? Das Internetgenie, der Hiphopper, der Rollstuhlfahrer oder der Einzelhändler?
        [ Secret Billionaire – Saturday Night Live ]

        Leider lösen sie nicht auf und ich weiß nicht, ob es Stacey geschafft hat.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        LOL ..Stacey: "Uh, the hand is cool!" – Host: "I know.."

        zur Belohnung jibbett wieder was (sex)politisches oder so:

        [ Kissing Video Game Characters – SNL ]

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Uh-(Gabi)Baby, das geht doch wieder gegen Amerika äh Donald Trump’s zwei Söhnchen..oo-oo:

      [ Escorts – SNL ] /watch?v=OkwAttkRao4

  33. Avatar

    Massaker AN ,nicht AUF . An "unschuldigen Menschen". Aber diese "unschuldigen" Menschen hingen doch einer "faschistischen Ideologie " namens Islam an ? So jedenfalls bis gestern die Lesart, nicht ? Faschistisch und unschuldig geht zusammen,wußte Ich schon immer, aber von anderer Seite überrascht das.

    • Iris N. Masson
      Iris N. Masson am

      Sokrates, danke für den Hinweis; die falsche Proposition war zuvor anderen Bezeichnungen geschuldet. Aber da Sie sich so hervortun mit Ihren angeblichen Rechtschreibkenntnissen: "wusste" wird NICHT mit ß geschrieben, zwischen Satzzeichen kommen keine Leerzeichen. Und wenn ich Sie auf all IHRE Fehler hinweisen würde, käme ich nicht mehr zum Schreiben! Selbstverständlich sind die Menschen, die es getroffen hat, unschuldig. Das hat zunächst einmal nichts mit der Ideologie zu tun, der sie anhängen. Die Lesart ist dennoch weiterhin Kritik am ISLAM, am politischen Islam, der durchaus faschistisch ist, nicht an den Menschen, wenn sie ihn privat und still für sich betreiben.

      • Avatar

        LIebe Iris N. Masson,

        wieso ist mein Kommentar noch nicht freigeschalten worden ???
        Andere haben doch ähnlich kommentiert.

  34. Avatar

    Wie wird jetzt auf eine solche Tat reagiert? Persönlich kann ich natürlich meinen Abscheu kundtun und mein Mitgefühl mit den Opfern.

    Aber welche politische Reaktionen werden wir hören? Klarer Fall, dafür kennen wir doch bereits Vorbilder. Also wir werden hören: Einzelfall, bloß nicht verallgemeinern, Rechte nicht unter Generalverdacht stellen!

    Äh, seltsam. Irgendwie klingen die Texte in den Nachrichten anders.

  35. Avatar

    Auch seltsam, dass es keine pädophile Imame und Rabbiner gibt. Die sind nur unter katholischen Priestern zu finden.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Dieser merkwürdige themenfremde Kommentar beweist, dass immer noch viel zu wenig Wissen unter den Menschen ist. Wie es mit Rabbinern bestellt ist, kann ich nicht beurteilen. Doch was nachweislich unter vielen Muslimen leider hinlänglich üblich ist, davor dürften einige Imame auch nicht gefeit sein…

      • Avatar

        @ Sachsendreier
        In den Systemmedien wurde aber niemals von Missbrauchsfälle durch Imame berichtet und schon gleich gar nicht über pädophile Rabbiner. Jedoch sind durchschnittlich 0,4% der Weltbevölkerung abartig pädophil veranlagt, und in der BRD gibt es jede Menge Moscheen und Synagogen, aber die sind bestimmt alle ganz brav, gelle … … …
        Apropos themenfremd, die Artikelüberschrift heißt: "Entsetzen über Christchurch (…) EIN VERGLEICH"

  36. Avatar

    Typisch Linksextreme: Die Instrumentalisierung ist in vollem Gang! Tausende Atheisten, Christen etc. werden abgeschlachtet, Linke interessiert es nicht. Aber einmal, nur einmal schlägt das Pendel in die andere Richtung schon hyperventilieren sie.
    Nüchtern betrachtet werden die 49 Moslems von der "Umma" in Minuten nachproduziert. Geht durch die Stadt und nehmt zur Kenntnis, wieviele Dschihadisten in der Röhre sind oder durch die Stadt gekarrt werden. Der estnische Geheimdienst stellt fest, daß in der Merkel-BRD schon 11000 Dschihadisten installiert wurden.
    Da hält sich mein Bedauern anläßlich Neuseeland in sehr sehr engen Grenzen!

    • Avatar
      Karl-Heinz Groenewald am

      Mit Ihrem menschenverachtenden Kommentar bringen Sie ja deutlich zum Ausdruck, dass Sie Verständnis für die Tat eines rechtsradikalen Massenmörders aufbringen. Wie tief kann ein Mensch nur sinken.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Ich warte auf die Verurteilung der Menschenverachtenden Muslimischen IS Mörderbanden in ihrem Kommentar und ihre Empörung über die ermordeten und Missbrauchten Frauen in Deutschland, sie linker Heuchler

      • Avatar

        @ Karl – Heinz Groenewald
        Die Tat selbst ist natürlich zu verachten!

        Doch wer hat’s erfunden?
        Und: wer genau hat damit begonnen?
        Und das Weltweit.
        Und: wer zwingt uns mit aller Gewalt, und das im wahrsten Sinne des Wortes, seine religiöse Weltanschauung auf? Die, nichts anderes ist, als eine fundamental fanatische Ideologie.
        Und das auch nicht erst seit 2015.
        Im Grunde war es doch nur eine Frage der Zeit, bis bei irgendeinem weiteren Menschen die Sicherung durch knallt. Angesichts der unzähligen Gräueltaten der letzten Jahrzehnte.
        Aktion gleich Reaktion!
        Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.
        Apropos: bin Laden‘s Sohn steht auch schon in den Startlöchern, und scharrt mit den Füßen, via Video Botschaft gegen die Ungläubigen!
        Und Michael Stürzenberger wird nicht selten bei seinen öffentlichen Auftritten von Männern mit migrantischem Hintergrund angedroht, man würde ihm den Kopf abschneiden.
        Und… und…. und…..
        Yes Sir, da kommt wahrlich Freude auf.

      • Avatar

        Man stelle sich vor, es wären mal wieder ein Haufen unschuldiger "Nichtmuslime" abgemetzelt worden, Sie glauben doch nicht allen Ernstes daran, daß das irgendeinen Moslem gejuckt hätte ?
        Die Staatsmedien hätten vielleicht von einem bedauerlichen Einzelfall berichtet, denn bei so einer Masse hätte man schon mal was dazu sagen müssen und die Regierenden hätten den üblichen hohlen Spruch des bedauern aufgesagt, das wars dann aber auch schon.
        Ic h muß mich nur wundern, daß hier einige wohl hysterische Frauen so eine Partei für den Islam einnehmen und denen anscheinend hier das Schicksal ihrer Geschlechtsgenossinnen völlig am … vorbei geht.

      • Avatar

        @Karl-Heinz: Um es mit dem Sprachgebrauch den Qualitätsmedien auszudrücken: Es war ein psychisch labiler Einzeltäter, der fehlgeleitet wurde. Eine fehlende Mutter, der strenge Vater in der Schule ein Außenseiter. Dann das kulturelle Umfeld: zu viele rückständige weiße Männer.
        Nun bleibt zu hoffen, dass der Täter entsprechende Unterstützung bekommt, um seine Defizite aufzuarbeiten. Er wird sicher die ganze Härte der Justiz zu spüren bekommen.

  37. Avatar
    Andreas Walter am

    Kann den ganzen S. in der deutschen Lügen- und Lückenpresse über die angeblich "finsteren Rechten" auch nicht mehr hören.

    Bei einem fast identischen Fall hat 2016 ein Mohammedaner in den VSA (Orlando, Florida) auch mit einer AR-15 fast 50 Schwule erschossen und ebenso viele noch mal verletzt.

    Omar Mateen, Wikipedia

    Sein Vater "Seddique Mateen was a secret informant for the FBI at times between January 2005 and June 2016.[15]"

    Doch auch unsere bekloppte deutsche Regierung (schon unter Schröder und Fischer) musste ja unbedingt wieder mit Krieg anfangen (Kosovo, Afghanistan, Afrika, Syrien) und darum haben auch wir jetzt eben Krieg.

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Jetzt ist er halt da, der Krieg, auch auf unseren Straßen, doch auch ich weiß ganz genau, wer uns da reingezogen hat. Die AfD mit Sicherheit nicht, denn die gab es 1999 noch nicht. Auch nicht 2001 (Afganistan), usw..

      Deutsche Beteiligung am Krieg in Afghanistan, Wikipedia

      Bundeswehreinsatz in Syrien, Wikipedia

      Auslandseinsätze der Bundeswehr, Wikipedia

      "Bei der Bundestagswahl 2017[!] hatte die AfD mit 12,6 % der Stimmen erstmals die Fünf-Prozent-Hürde übersprungen und war mit 94 Abgeordneten in den 19. Deutschen Bundestag eingezogen."

      AfD-Bundestagsfraktion, Wikipedia

      Schröder und Fischer, später Merkel und Co., aber auch die Bundespräsidenten Steinmeier, Gauck, Wulff, Köhler, Rau und Herzog sind daher für die ganze S. verantwortlich, nicht die "böse" AfD und "die Rechten".

      Die Neuen Rechten wollen lediglich jetzt noch schlimmeres verhindern, sind die Reaktion auf diese ganze idiotische, antideutsche Politik der letzten 20 Jahre.

      • Avatar

        @ ANDREAS WALTER

        Völlig richtig, aber Tatsachen und sachliche Argumente interessieren
        die linken Ökofaschisten und Hirnprothesenträger nicht.

  38. Avatar
    brokendriver am

    Seit der September-Invasion von Merkel-Moslems ab 2015 sind auch in Deutschland viele Frauen, Mädchen
    und andere Todesopfer hierzulande zu beklagen.

    Vergewaltigt, mit dem LKW auf dem Weihnachtsmarkt tot gefahren oder immer öfter mit einem
    einfachen Küchenmesser bestialisch erstochen wie jüngst in Worms, Kandel oder Chemnitz.

    Die Anteilnahme für diese Mordopfer halten sich dabei gerade seitens des CDU-SPD-Regime arg in Grenzen.

    Wenn CDU-Merkels Neubürger hierzulande morden, interessiert es wenige und die Beileidsbekundungen

    bleiben oftmals aus….

  39. Avatar
    Jürg Rückert am

    "Fukushima liegt in Deutschland!", das war der erfolgreiche Schlachtruf der Massenmedien anno 2011. Ich wette, dass Chistchurch nun nach Deutschland verlegt wird. Die schaffen das!
    Kardinal Marx, Frau Merkel und die taz, the Big Three, sind einstimmig der Meinung, die AfD müsse nach dem Anschlag in Christchurch verboten werden. Man müsse derem Treiben endgültig ein Ende setzen, ein zwingender Beitrag zur internationalen Klimahygiene.

  40. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Nur ein Einzelfall … man muss schauen und darauf achten … das die Linkspopulisten es nicht instrumentalisieren ! 😉

  41. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Es wundert einen schon das diese Scheißreligion es schon bis Neuseeland geschafft hat und dort ihre Machtanspruchsbuden errichtet hat.um die menschlichen Opfer tut es einen Leid,aber nicht für die Scheißreligion,Unsere Lügenmedien versuchen nun verzweifelt diesen Abnschlag zu Instrumentalisieren und natürlich war der Täter Rechtsextrem und damit ist die AfD und alle die gegen die Islamisierung Deutschlands sind schuldig aber der Täter war ein linker Ökofaschist

    • Avatar
      Karl-Heinz Groenewald am

      Warum verdrehen Sie hier die Tatsachen. Es ist eindeutig bewiesen, dass dieser unfassbare Massenmord von einem rechtsextremistischen Täter begangen wurde. Die Hauptgründe seiner rechtsradikalen Gesinnung standen ganz klar beschrieben in seinem verfassten Manifest. Warum verschweigen Sie diese und geben nur als Grund an, er sei ein Ökoaktivist? Das die AfD durch ihre Hetzerei gegen Muslime, Menschen anderer Hautfarbe, Ausländer usw. dazu beiträgt solche kranken Individuen hevorzubringen, dürfte jedem normal denkenden Menschen klar sein.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Das ist doch klar das in ihrer Fake-Blase nur ein rechter in Frage kommt.das passt so schön in ihr linkes Weltbild da kann man wieder so schön gegen die Hetzen welche gegen die Islamisierung sind, wer betrauert eigentlich die Millionen Christen welch durch diese unfassbare Hassreligion umgekommen sind?

      • Avatar

        @ KARL-HEINZ …

        Anstatt hier gegen eine demokratische Partei zu hetzen,
        sollten Sie lieber Beweise dafür liefern, dass die AfD gegen
        Ausländer, Muslime und pigmentierte Menschen hetzt.

        Nur ein krankes Individuum kann behaupten, dass
        das demokratische Wirken der AfD in Deutschland
        solche Massenmörder in Neuseeland hervorbringt.

        Dass hier einige Kommentare nicht vom Feinsten sind,
        kann man nicht bestreiten, doch Ihrer ist der schlimmste.
        Das dürfte jedem klar denkenden Menschen klar sein.

        Schämen Sie sich.

      • Avatar

        @Karl-Heinz Groenewald

        Völlig richtig. In ihrem kurzen Kommentar präzise zusammen gefasst.

      • Avatar

        Karl-Heinzi, ließ Deine Blöd Zeitung oder den SPEIGEL für den etwas gehobeneren Dummkopf.
        Letztlich bleiben aber diese Konsumenten des betreuten Denkens dumm und keineswgs normal denkend.

        Wenn es Dir besser geht schreib mal was Vernünftiges.

        Alles klar Heinzelmann?

      • Avatar

        @Karl-Heinz: Nun ist die AfD auch Schuld an dem Massenmord in Neuseeland? Bald wird diese Partei auch die Verantwortung für die Kreuzigung von Jesus übernehmen müssen. Hauptsache der Moslem ist gut und der Islam eine friedliche Religion.

  42. Avatar

    Nun ja, mein Mitgefühl mit den getöteten Musels hält sich absolut in Grenzen, auch wenn das vielleicht so hier einem befremdlich vorkommen muß.
    Jetzt wird weltweit ein Zinnober um diese Muselmanen , die es inzwischen wohl auch noch ans Ende der Welt, um ihre sogenannte Religion auch da noch durchzusetzen, verschlagen hat, gemacht.
    Das Gebrüll ist groß NUR hier werden tagtäglich deutsche Frauen durch Moslems vergewaltigt, getötet, auch die deutschen Männer bleiben von denen nicht verschont und ich habe aber noch niemals gelesen oder in den Nachrichten gehört, daß sich irgendeiner der vielen Zentralräte hier, egal ob Rabbi, Imam, deutsche Politiker, muselmanische Vereine, deutsche Medien jemals daran gestört hätten und durch deren Reihen ein Entsetzen ging. Zitat Merkel, daran müssen wir uns halt gewöhnen …
    Nun ja, in dem Kampfbuch der Musels, genannt Koran, steht ja auch geschrieben, nachzulesen (!!!) daß man unsereins ungestraft töten und betrügen darf und so etwas wird hier und in Europa hofiert, unfaßbar !!!
    Und alles blökt, wegen der Handlung eines wohl Verzweifelten Australiers. Man darf auch das nicht vergessen ohne diese Tat zu beschönigen.

    • Avatar

      Einfach nur ekelerregend was für Kreaturen in Deutschland herumlaufen und auch noch kommentieren dürfen….

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Ja Heidi dann mach dich auf die Reise damit du nicht mehr in Deutschland rumlaufen musst. am besten nach Nordkorea oder Saudi Arabien dort darfst du frei kommentieren.

      • Avatar

        Meinen Text ordentlich lesen, hauptsächlich den letzten Satz und bitte keine persönlichen Beleidigungen !!!

      • Avatar

        Das war aber nun wirklich nicht nötig, eine Kreatur bist Du wohl, aber sicher eine, die auf zwei Gehfäden sich fortbewegt 😉

      • Avatar

        @Heidi: Welchen Vorschlag hätten Sie für den Umgang mit den "Kreaturen" in diesem Forum? Ist es unwertes Leben? In den 30iger und 40iger Jahren des letzten Jahrhunderts gab es Lösungen. Wünschen Sie sich diese Zeit zurück?

      • Avatar

        Was kann man anderes erwarten an dieser Stelle als das Insistieren, dass das wirkliche Opfer wir sind und nicht die anderen.

    • Avatar

      Ekelig das so ein Hasskommentar wie der von dem Thüringer hier unkommentiert und sogar freigeschaltet wird.

      Voller Haß und völlig falsch auch noch. Nur eins = Christen sind gemäß Koran Gläubige! Ungläubige sind gem Koran Menschen ohne Glauben. Jesus wird im Koran sogar als gläubiger Prophet und Lehrer der Glaubenslehre erwähnt.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Also bist du ein Ungläubiger,dann ab mit dir nach IS Land um dort deine Erfahrungen zu machen.

      • Avatar

        Kein Haß, nur Tatsachen ! Und Jesus wird im Koran als Isa bezeichnet, falls Sie das noch nicht wissen sollten. Ich habe der Heidi schon aufgrund der wüsten beschimpfung mir gegenüber geschrieben, daß sie meinen Text erst einmal richtig lesen soll.
        Und im Islam ist alles ungläubig, was nicht deren Religion angenommen hat.
        Ihnen scheint es aber offensichtlich egal zu sein, daß eben hier tagtäglich nichtmuslimische Frauen vergewaltigt und getötet werden, na ja, man spricht ja offiziell auch nicht darüber. Sind ja immer nur alles "Einzelfälle".
        Richtig ist aber, daß ich den Islam, wie so viele Andere hier auch, nicht mag.

      • Avatar

        Dumm bist Du auch noch, unglaublich was für BRiD Schafsnasen sich hier tummeln

        😉 😉 😉

      • Avatar

        @Gaby: Ich wünsche Ihnen eine ähnliche Klarheit bei den Hasskommentaren im ÖR, wenn es gegen die AfD geht. Ja, da Christen als Gläubige gelten, droht Ihnen "nur" die Versklavungen, es sei denn sie können sich freikaufen. Ob das Leben als Sklavin bei einem Moslem Ihrem Lebensplan entgegenkommt, wage ich zu bezweifeln. Buddhisten, Atheistischen u.a. werden dann gleich getötet. Wie das dann kaufen könnte, war sehr beeindruckend zu sehen in dem Video, was die Schächtung der beiden Frauen aus Skandinavien zeigt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel