Endlich: Tunesien und Marokko zu sicheren Staaten erklärt – die Grünen laufen Amok

26

Exakt zwei Jahre ist es her, dass Merkel eine „nationale Kraftanstrengung“ versprochen hatte, um Migranten ohne Bleiberecht raschest möglich abzuschieben. Stattdessen besteht ihre „Kraftanstrengung“ einzig darin, der ganzen Welt bei jeder Gelegenheit die ewig währende Schuld der Nation unter die Nase zu reiben, sie der moralischen Überlegenheit anderer Staaten auszuliefern. Von Ausweisungen Illegaler, nicht Asylberechtigter und Krimineller weiterhin aber kaum die Spur.

Nicht zuletzt anlässlich der Unterzeichnung des Migrationspaktes in Marokko ging die Kanzlerin wieder einmal hausieren mit dem Bild des „Schuldbeladenen“ – auch wenn der bis auf vereinzelte Ausnahmen längst ausgestorben ist. Da beschwor sie indirekt einmal mehr das Bild des „hässlichen“ Teutonen, der sich nie und nimmer reinwaschen kann, auch wenn er seine Schuld längst getilgt hat und es noch immer tut.

Deutsche Steuerzahler finanzieren Sanierung von Moscheen in Marokko

Und nur zu gern streckt die Welt ihre Finger aus nach des Deutschen Schatulle, die die Staatsratsvorsitzende ohnehin freigiebig öffnet – ausschließlich für Nichtdeutsche, versteht sich. Nur ein Beispiel: Mit fünf Millionen Euro lässt sich das Ausrichterland des kriminellen Paktes sein Projekt „Grüne Moscheen“ – die Ausstattung seiner Gebetshäuser mit LED-Beleuchtung, Photovoltaiksystemen und Solarthermie-Anlagen für die Warmwasseraufbereitung für die rituellen Waschungen – bis Jahresende von der Bundesregierung (sprich dem Steuerzahler) subventionieren.

Blockade der Grünen

Was die Rechte der Förderer des Wohlergehens für Millionen von Migranten und sämtliche Staaten außerhalb des eigenen anbelangt, hat die GroKo bislang nichts, aber auch gar nichts geliefert. Nicht einmal den Funken von Anstrengung, die innere Sicherheit beziehungsweise die der Bürger zu gewährleisten. Ein Grund, wer hätte das gedacht: die Blockade der Grünen!

Zwar hat nun endlich am Donnerstag der Bundestag mit großer Mehrheit dafür gestimmt, Georgien, Algerien sowie die bei Deutschen beliebten Urlaubsziele Tunesien und Marokko zu „sicheren Herkunftsstaaten“ zu erklären, um Asylbewerber aus diesen Ländern schneller zurückschicken zu können. Doch auch dies wird Wunschdenken bleiben, denn prompt legte die Partei der giftgrünen Realitätsverweigerer im Bundesrat ihr Veto ein. Da ist´s auch vergebliche Müh‘, wenn CDU-Innenexperte Matthias Middelberg fordert, dass die Ökos endlich die Fakten anerkennen, dass „über 95 Prozent der Antragsteller“ aus genannten Ländern „kein Asyl“ bekommt.

Die dunklen Geheimnisse der Grünen  (c) COMPACT Spezial 12. Hier erhältlich

Absichtlich scheinen die Grünen den verbrieften Anspruch der Asylanten auf individuelle Prüfung ihres Falles zugunsten ihres verqueren Dogmas auszulegen und sich der Unterscheidung zwischen Flüchtlingen und Migranten in mehr als verantwortungsloser Weise zu widersetzen. Für die Regenbogen-Rabauken ist schließlich kein Mensch illegal – ob Terrorist, Vergewaltiger, Messerstecher oder Krimineller. Nicht einmal der jetzt trotz Einreisverbotes „heim“ gekehrte abgelehnte Alassa Mfouapon aus Kamerun. Im Juni war er nach Italien abgeschoben worden, nachdem er Ende April in der Landeserstaufnahme-Einrichtung (LEA) in Ellwangen rund 150 Asybewerber zu aggressivem Widerstand gegen die Polizei aufgewiegelt hatte, wie die BILD schreibt, bei dem zwölf Menschen, darunter ein Beamter, verletzt wurden. Nun hat er in Stuttgart erneut einen Asylantrag gestellt, was rechtens sei aus Behördensicht.

Und was wurde ansonsten aus dem 16-Punkte-Plan der Kanzlerin? Die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geforderten Anker-Zentren zur schnellen Entscheidung und Rückführung existieren bislang nur in Bayern, Sachsen und dem Saarland, Rücknahmeabkommen mit mehreren afrikanischen Staaten sind zwar geschlossen, doch die Fälle oder Ausweise werden verschleppt. Und Tausende von Ausreisepflichtigen können nach wie vor nicht abgeschoben werden, weil Pässe fehlen, Verfahren anhängig sind, weil sie medizinische Atteste vorlegen, weil sie untertauchen – darunter Straftäter, Terrorverdächtige! Es kommt aber auch vor hierzulande, dass nachweisliche IS-Unterstützer gar wieder unter großer finanzieller Kraftanstrengung aus dem Land zurückgeholt werden, in das sie abgeschoben wurden…

Das einzige, was im sogenannten Asylkompromiss der GroKo vom vergangenen Sommer zustande kam, ist die Zurückweisung von Migranten an der deutsch-österreichischen Grenze, wenn sie zuvor einen Asylantrag in einem anderen EU-Land gestellt haben. Ansonsten geht´s munter weiter wie gehabt! Und unbewachte grüne Grenzen gibt´s zuhauf…

Über den Autor

Iris N. Masson

26 Kommentare

  1. Die Grünen schäumem doch immer wenn es um deren geliebte Klientel geht!
    Deutschland hat noch nicht genug Verbrecher ins Land gelassen.

  2. DerSchnitter_Maxx am

    Alle Länder sind sicher … sicher oder unsicher – aber wie auch immer … es geht und ginge niemanden etwas an – egal wie es ist. Und kümmert Euch gefälligst um euren eigenen -produzierten- Dreck, ihr dummdämlichen Polit-Luschen. Jeder ist seines eigenen Glückes oder Unglückes Schmied – man nennt es auch … natürliche Auslese ! 😉 so ist das nun mal . . . ALSO … Asylrecht abschaffen !

    • DerSchnitter_Maxx am

      … und sowieso geht es nie um Humanität oder Hilfe … sondern auschließlich um (geostrategische) Interessen, Bodenschätze, Geschäftsmodelle und Profite … und nichts anderes ! 😉 Menschen sind, unendliche, unerscherschöpfliche, Ressource … und Humanität, allenfalls … nur ein Deckmäntelchen für Profite und Interessen !!!

  3. Ist das Volk schwach, ist der Staat stark. Deshalb tut der Staat alles, um das Volk zu schwächen. Aber das Volk ist schon so schwach, dass es selbst mit großer Mehrheit darum bettelt, endlich gemessert zu werden.
    Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl, zwei Jahre nach Beginn der großen illegalen Einwanderung von kulturfremden "Goldstücken und Bereicherern", 76,2% !!
    Und die Einwanderung geht, wie bestellt, in großem Stil weiter!

  4. Michael Theren am

    unter den Strich sind auch Tunesier und Marokkaner (insbesondere Berber) Weiße und Weiße sind nun einmal Geschöpfe des Satans, die hier niemand haben will oder braucht, nur "People of Colour" werden in der EUDSSR eine Zukunft haben….
    Als Türöffner für die Einwanderung waren die Südländer schon richtig, aber nun laßt ´mal die Mohren ´ran….

  5. Die haben doch fast alle irgendwo eine Stelle als Kellner oder Döner-Verkäufer oder Bademeister
    mit Zusatzstellen, die für ihre Cousins und Großcousins schon bereitstehen.
    Außerdem braucht die BRD doch Krankenpfleger,
    da werden diese Cousins ganz schnell legal
    und überhaupt Rentenbeiträge
    und Pipi Langstrumpf.

    • brokendriver am

      Krankenpfleger oder Altenpfleger werden Merkels Moslems und

      ihre Suren-Söhne garantiert nicht.

      Der Koran-islam verbietet ihnen Frauen anzufassen.

      Glaubt irgend jemand in diesem Land, ein Merkel-Moslem oder

      einer der Millionen Suren-Söhne hilft einer alten auf dem Sterbebett in

      einem Pflegeheim ???

      Wer das glaubt, zieht sich die Hose mit der Kneifzange an.

      Frauen sind Dreck und "unrein" (Koran-Sure) für Merkels Suren-Söhne.

      laut Koran-Islam…

  6. Michael Höntschel am

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ändert das gar nichts. Die Herren müssen jetzt nur vorgeben Arbeit suchen zu wollen und können dann bleiben.

  7. Geschwätzt haben wir in den letzten Monaten viel und dieses Geschwätz medienwirksam verkauft, nur suche ich unterm Strich die Ergebnisse.

    Ausser einer schwarzen Null ist nichts zu finden.

    Gibt’s in diesen Ländern keine Eisdielen, wo man mal schnell hinfliegen oder ne Wandertour machen kann?

    • brokendriver am

      G 20 -Olaf von den Spezialdemokraten ist auch ohne die Farbe Schwarz eine Null…

  8. brokendriver am

    Endlich: Tunesien und Marokko zu sicheren Staaten erklärt …

    Dann können die Giftgrünen dahin abgeshcoben werden.

    Den Flug für Claudia Roth zahle ich….

    • Ich nehme sie beim Wort und wenn sie den Flug für sie bestellt haben winke ich ihr zu. Ok?

    • Jeder hasst die Antifa am

      Für die Grünen gibt es keine sicheren Länder ,die sind überall verhasst,außer in Deutschland würde man sie überall rausprügeln.

      • brokendriver am

        Na ja, der Hass auf die Giftgrünen zwischen Rügen und Dresden ist schon erheblich.
        Hier bekommen Claudia Roth und Waltraud Habeck dieses Jahr so richtig eins in
        "die Fresse" (O-Ton Bätschi-Nahles)…

        Wer freut sich nicht darauf ?

        Bleibt die viel wichtigere Frage:

        Wie lange gehört der westliche Teil Deutschlands noch zu Deutschland ???

  9. Und der größte Irrsinn ist eigentlich, daß tausende Deutsche in diesen ach so gefährlichen Ländern ihren Urlaub verbringen.

    • ….und die deutschen Touris mit einem aus Deutschland spottbillig geschnappten Mercedes-Diesel zum Strand gefahren werden.

    • brokendriver am

      …das sind doch alles Gutmenschen und grüne Claudia-Roth-Fetischisten…

      Ob das Irrsinnige sind ?

      Das weiß ich nicht,

      weil ich kein Interesse habe´, einen davon kennzulernen.

  10. Jeder hasst die Antifa am

    Solange der grüne Ungeist und dessen Idiologien dieses Land umklammert wird es immer mehr zerfallen die Politik des Irrsinns und der Idiotie zerstört die Wirtschaft, den Zusammenhalt und den Wohlstand.die größte Gefahr für dieses Land kommt von Links und Grün und nicht von Rechts.

    • Doris Mahlberg am

      @Jeder hasst die Antifa (ich auch!)
      "Der grüne Ungeist" und "die Politik des Irrsinns und der Idiotie", wie Sie es nennen, wurde erst vor 4 Monaten bei den Landtagswahlen in Bayern mit großer Mehrheit gewählt. Glaubt man den letzten Umfragewerten von Insa, Forsa und wie die alle heißen, würde heute jeder Dritte in Deutschland die Grünen wählen und Habeck hätte Aussichten auf die Kanzlerschaft- oder Vize-
      kanzlerschaft. Die Dummheit der Grünen und ihrer Anhänger auch nur ansatzweise zu beschreiben, ist mir leider nicht möglich, denn das Adjektiv müßte erst noch erfunden werden.

      Die Wahrheit ist manchmal bitter : Angela Merkel alleine hätte dieses Land nicht zerstören können. Gegen 80 Millionen Deutsche hätte sie nichts ausrichten können. Tatsächlich aber hat ein großer Prozentsatz der Deutschen ihr tatkräftig mitgeholfen dieses Land zu vernichten und sie tun es bis heute.

      Doris Mahlberg

      • @ DORIS MAHLBERG

        Leider haben Sie recht. Ist aber kein Wunder, denn
        das sogenannte Bildungssystem wurde vorsätzlich
        in ein Volksverdummungssystem umgestaltet und
        wird von der sogenannten freien Presse (Lügenmedien)
        und dem gesamten Propagandaapparat des
        D eutschen D emokratischen R echtsstaates unterstützt.

        Hinzu kommt noch der Genderwahn mit nachfolgender
        Zerstörung der Familien. Virtueller Cybersex, Digitalisierung
        und sogenannte künstliche Intelligenz werden der natürlichen
        Intelligenz und der gesunden Gefühlswelt des ehemaligen
        Volkes der Dichter und Denker den Rest geben.
        Ex-FDJ Sekretärin Merkel sagte ausdrücklich: "Wir schaffen das."
        und nicht "Ich schaffe das."
        Der Same des "grünen Ungeistes" und "politischen Idiotie"
        fällt jetzt auf fruchtbaren Boden, weil er eben entsprechend
        aufbereitet wurde.

    • heidi heidegger am

      Du bist auf dem gelben Auge blind, mei-Libba! Ich meine, kuck dir mal das unfaire Laissez-faire-Lindi an. Ein hochgefährlicher Polit-Lurch m. E.

  11. brokendriver am

    Wäre schön, wenn die Giftgrünen Amok laufen würden. Dann wären sie weg.
    Deportiert nach Tunesien oder Syrien ins Paradies.

    Die Griftgrünen lehnen im Bundesrat diesen Bundestagsbeschluss ab und
    der Import von Koran-Islamen aus Schwarz-Afrika und anderswoher geht
    munter weiter.

    Zum Glück haben wir in Deutschland offene Grenzen, so das es nicht zu
    Schubsereien am Grenzübergang kommt.

    Wir heißen Schwarz-Afrika und Syrien auch weiterhin millionenfach willkommen.

    Einer geht noch..einer kann immer noch rein….

    Dann werden Sodomie (Vielweiberei) und Zwangsheirat von minderjährigen
    Mädchen endlich Verfassungswirklichkeit in unserem Kalifat.

    Alles, im Namen des Islam…..schöne, neue Welt….

    • Jeder hasst die Antifa am

      Die CDU Neukanzlerin heißt nicht umsonst AKK, Afrika Kann Kommen.

      • brokendriver am

        Geniale Abkürzung "AKK – Afrika kann kommen."

        Aber, ist der schwarze Kontinent nicht längst schon vollzählig in Deutschland
        und Europa angekommen ?

  12. Als ob die C. Roht nicht genug Geld bekommt um zum MAFRI Beschäler fliegen zu können.

    • brokendriver am

      Etwa 20.000 Euro montalich kostet den deutschen Steuerzahler so eine Claudia Roth.

      Davon können Millionen Arbeitnehmer nur träumen im Monat.

      Aber, mal ehrlich:

      Der Hartz-IV-Regelsatz ist vollkommen ausreichend für so eine Claudia Roth….

      Wer gibt schon freiwillig 20.000 Euro für eine Claudia Roth aus ?

      Da greift man doch lieber zu einem gepflegten Gebrauchtwagen – oder etwa nicht ???

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel