COMPACT-Geschichtskonferenz am 9. Juni: Frühbucherrabatt endet heute (Mi), 24 Uhr!

49

Den günstigen Frühbucherrabatt für die Konferenz gibt es nur noch wenige Stunden! Hier geht’s zur Anmeldung für die Konferenz „Freispruch für Deutschland!“

Unser Motor zum COMPACT-Magazin ist: Mut zur Wahrheit. Mut zur Wahrheit muss sich natürlich auch in der Geschichtsdiskussion widerspiegeln. Wir sind unfreiwillig in die Situation geraten, dass wir jetzt als Zeitschrift eine Rolle spielen müssen, die eigentlich vor allem die AfD spielen sollte. Aber leider hat sich die Partei ein bisschen von der Geschichtsdebatte zurückgezogen, nachdem sie ja eigentlich einen sehr guten Auftritt hatte. Sie erinnern sich, 2017 im Januar hatten wir die fulminante Rede von Björn Höcke in Dresden, von der leider nur das Diktum „Denkmal der Schande“ im Mainstream übermittelt wurde. Im Sommer 2018 dann die Rede von Gauland, von der der Ausdruck „Vogelschiss“ hängenblieb.

COMPACT-Geschichtskonferenz 2019

Das waren provozierende Vorstöße, die der AfD auch gar nicht geschadet haben. Zumal man sowohl im Fall von Höcke als auch im Fall von Gauland ganz klar sagen muss, dass das keine Leute sind, die den Holocaust oder die deutschen Kriegsverbrechen leugnen. Aber sie haben eben darauf aufmerksam gemacht, dass man diese zwölf Jahre in geschichtlichen Kontext stellen muss. Und dieser geschichtliche Kontext beträgt im Fall des deutschen Volkes mindestens 1000 Jahre. Das auf die nationalsozialistische Diktatur zusammenzuschrumpfen, wird dem deutschen Volk nicht gerecht. Und wenn wir über besagtes Denkmal sprechen, wofür Höcke den Ausdruck „Denkmal der Schande“ verwendet hat, dann ist ja nicht infrage zu stellen, dass ein Volk seiner eigenen Vergehen und Verbrechen gedenkt, sondern warum es die anderen nicht tun. Warum gibt es kein Denkmal für die ermordeten Indianer in Washington? Oder für die ermordeten Armenier in Istanbul? Oder ein Denkmal für die ermordeten Dresdner in London? Die Deutschen werden als das Tätervolk par excellence stigmatisiert. Und das kann nicht das Ende der Debatte sein.

Sayn-Wittgenstein, Elsässer, Bießmann auf der Konferenz „Alternativ bleiben“ am 9.2.2019. Foto: Marcus

Wenn wir über eine Alternative im politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben reden, dann müssen diese Fragen einfach mitbehandelt werden. Aber was wir leider im Augenblick bei der AfD erleben, ist eine große Ängstlichkeit. Das zeigt sich etwa im Parteiausschlussverfahren gegen die Landtagsabgeordnete von Schleswig Holstein, Frau Sayn-Wittgenstein. Ihr wird zum Verhängnis, dass sie einen Geschichtsverein unterstützt hat, aus Zeiten vor der AfD, der sich um deutsche Kriegsopfer kümmert. Dieser Geschichtsverein ist wohl in den 90er Jahren von einer gewissen Ursula Haverbeck gegründet worden. Damals gab es die AfD noch nicht. Da war die Frau Haverbeck auch noch nicht wegen Holocaustleugnung verurteilt. Deshalb soll Frau Sayn-Wittgenstein nun aus der AfD  ausgeschlossen werden… Die Zurückweisung des Ausschlussantrages durch das Landesschiedsgericht war leider nur eine Atempause. Nun soll, auf Antrag des Bundesvorstandes, die Farce vor dem Bundesschiedsgericht weitergehen. Deswegen freuen wir uns besonders, Frau Sayn-Wittgenstein als eine der Hauptrednerinnen auf der COMPACT-Geschichtskonferenz am 9. Juni in Magdeburg begrüßen zu können!

Auf der COMPACT-Geschichtskonferenz „Freispruch für Deutschland!“ referieren weiter:

Jürgen Elsässer, COMPACT-Chefredakteur:
Und nicht unter und nicht über andern Völkern wolln wir sein

 

 

Jan von Flocken, Historiker, Autor mehrerer Ausgaben von COMPACT-Geschichte
1000 Jahre Deutsches Reich: Unsere Leistungen, unsere Helden, unser Stolz

 

 

 

Wolfgang Effenberger, Buchautor (u.a. zusammen mit Willy Wimmer „Wiederkehr der Hasardeure“)
Das Diktat von Versailles: Krönung der antideutschen Strategie

 

 

 

 

Gerd Schultze-Rhonhof, ehem. Bundeswehrgeneral und Autor von COMPACT-Geschichte „Der Krieg, der viele Väter hatte“)
1936 bis 1939: Die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges

 

 

 

Doris von Sayn-Wittgenstein, MdL AfD
Meinungsfreiheit und Geschichtsdebatte

 

 

 

Den supergünstigen Frühbucherrabatt für die Konferenz gibt es nur noch bis heute, 15. Mai, 24 Uhr! Hier geht’s zur Anmeldung für die Konferenz „Freispruch für Deutschland!“

Oder Sie nutzen gleich das Anmeldeformular hier:

 

 

 

 

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

49 Kommentare

  1. Avatar
    neunter zweiter zweitausendsieben am

    „Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“ Die herrschende Geschichtsschreibung ist die Geschichtsschreibung der Herrschenden.

    Und wenn ein Bundesferkel in der Farm der Tiere wie Superman fliegen kann, bitte sehr und gerne:
    „Man darf sich nicht fragen, wie ein solcher Flug technisch möglich ist. Er war und ist technisch möglich, weil er stattgefunden hat.”

    Zum Mutti-Tag und dem täglich "Zwei Minuten Hass" darf und muss Mutti fliegen. Ob da viele Double verbraucht werden?

  2. Avatar

    Es ist gut, dass JE mit Compact solche Veranstaltungen macht. Ich hoffe, dass sich sehr viele Leute einfinden. Und ich hoffe, dass tatsaechlich Ross und Reiter genannt werden. Napoleon z.B. loeste das Roemische Reich deutscher Nationen auf und hinterliess einen Kleinstaatenteppich zurueck.
    Von Bismarck, der Macher des neuen Grossdeutschland sagte einmal: “„Ich habe einen Pakt mit dem Teufel gemacht.“ Was er meinte beschrieb Nikolai Starikov, einer der angesehenen politischen Schriftsteller Russlands. Starikov erklaerte die Hintergruende der Taten von Bismarcks, der ein Agent Rothschilds wurde, da sein engster Berater Gerson von Bleichroeder (auch Rothschilds Berater) auf von Bismarck angesetzt wurde. Dort ist der Anfang fuer mich. Am Ende stehen 100 Millionen Tote und ein Land, das kein Staat sein darf und Deutsche die Freiwild sind.

  3. Avatar

    Zitiert aus einen Brief an den AfD Vorstand

    „Sehr geehrte Frau Dr. Weidel, sehr geehrte Frau von Storch, sehr geehrter Herr Dr. Gauland, sehr geehrter Herr Höcke,

    mit Fassungslosigkeit und Unverständnis habe ich zur Kenntnis genommen, dass Frau von Sayn-Wittgenstein aus der Fraktion in Kiel ausgeschlossen wurde, weil sie Werbung für den Verein Gedächtnisstätte gemacht haben soll.
    Der Verein setzt sich für das Gedenken an die Millionen Toten durch die Vertreibung ein, was lange, lange überfällig war und es ist ungeheuer, dass in diesem Land ein solches Gedenken als rechtsextrem eingestuft wird. (Von wem eigentlich? Von der Antifa? Die Kieler Fraktion sollte sich schämen!)

    • Avatar

      Die Gedächtnisstätte e. V. ist ein deutscher Verein, der sich dem Gedenken der 12 Millionen zivilen deutschen Toten des Zweiten Weltkrieges und der unmittelbaren Folgezeit verpflichtet sieht. Polemische Behauptungen, u. a. der Linkspartei, der Verein sei eine Nachfolgerorganisation des verbotenen Collegiums Humanum, entbehren jeder Grundlage und sind frei erfunden.

      Vorsitz
      • Ursula Haverbeck-Wetzel (1992–2003)
      • Klaus-Wolfram Schiedewitz (seit 2003)
      o Dr. Paul Latussek, Schatzmeister
      Ursula Haverbeck ist eine über 90 Jahre alte Greisin die wegen der Holocaust“Leugnung“ inhaftiert wurde.
      Eine Gesinnungsdiktatur in Reikultur

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Betreff Collegium Humanum! Verboten ja, ändert aber nichts daran, dass auch diese Organisation aus Dt. Sicht korrekt war; genau deshalb wurden die Schlingel verboten.

        Die Gedächtnisstätte ist höchst ehrenwert; sie tut das, welches das antideutsche Berliner Regime nicht tut, da die Toten des Dt. Volkes diesem Regime keine Träne wert sind. Im Gegenteil: Es jubelt, wenn Deutsche grauenvoll sterben.

        Dazu kommt: Wer hat denn genaugenommen z.B. Dresden vernichtet? Waren das – metapolitisch gesehen – nicht genau dienigen, die jetzt in Deutschland die Herrschaft innehaben im Rahmen ihrer Bestrebungen, hier an die Macht zu kommen bzw. die vorhergehende Ordnung zu beseitigen?
        Wäre etwas viel verlangt, zu fordern, sie sollten der von ihnen selbst ermordeten Deutschen gedenken, oder?

        Wäre die AfD nur halb das, was viele gerne hätten, würden sie die Gedächtnisstätte würdigen und alle Mitglieder dem Förderverein beitreten. Stattdessen – wie üblich – "Damit haben wir niiiiiichts zu tun, kennen wir nicht!!!!".
        Eines Tages, sofern die Linksbrut es fordert, distanziert man sich von sich selbst.

        Es ist Krieg! Und es wird Zeit, dass ALLE dorthin gehen. Frontal!

      • Avatar

        Gut gemacht Paul. Weiter so… Entweder begreifen die bei der AfD endlich was die Mehrheit des deutschen Volkes will und handelt dementsprechend oder sie halten ihren Kurs weiter, dann wissen wir wem wir unsere Stimme nicht geben.

      • Avatar

        Was die Kontaktschuld zu Frau Ursula Haverbeck angeht, fehlt mir die nachvollziehbarkeit.
        Was Frau Ursula Haverbeck hier auf der von der ARD bereiteten Bühne macht …
        # Video "Wohltäter Hitler: Besuch bei Auschwitz-Leugnern" – Panorama Das Erste
        … stellt sich zwangsläufig die Frage, warum gewähren die Systemmedien?

        Ähnliches Spiel bei Henry Hafenmayer der mit seinem Blog trotz über zwei Jahre alten Selbstanzeige immer noch online.
        Wo Selbstanzeigen bekanntermaßen fruchtlos.

        Richt für mich nach V-Mann bzw. V-Frau meinethalben Honigtopf / Aushorchzelle.

        „Man darf sich nicht fragen, wie ein solcher Massenmord technisch möglich
        war. Er war technisch möglich, weil er stattgefunden hat.” (Le Monde, 21. Februar 1979.)
        „Il ne faut pas se demander comment techniquement un tel meurtre de masse
        a été possible. Il a été techniquement possible puisqu’il a eu lieu.”

    • Avatar
      neunter zweiter zweitausendsieben am

      Wenn die Geschichte doch so "Unfassbar, unbegreiflich" einige Textstellen sprechen gar von "Unfassbar, unbegreiflich, unglaublich" (Unfassbar, unbegreiflich, unglaublich. Die Baupläne von Auschwitz ( Die Welt vom 16.02.2009 )) kann ggf. die PRAXIS gemäß marxistischer Erkenntnistheorie helfen.

      • Avatar

        Als ob Antideutsche die Geschichte durch Nachstellen in Gedenkveranstaltungen fassbar, begreiflich machen würden.

    • Avatar

      "BROKENDRIEVER – Gehirn Vollwaschgang ??
      Nee, totale Amputation nachfolgender Implantierung der Siegergeschichtsschreibung

  4. Avatar
    Jürg Rückert am

    Ob Sellner oder SW:
    Das Humanizid "Kontaktschuld" vergiftet zunehmend ähnlich dem früheren PCB in Holzschutzmitteln unsere staatliche Innenraumluft. Was beim Hausbau verboten, wird das nun mit "grünem Engel" vermarktet?

  5. Avatar

    Die immer wiederkehrenden Apologieversuche langweilen mich. Die Dekadenz der Deutschen ist nicht durch "Schuldgefühle" begründet. So zart ist das Gewissen des Bunzelbürgers nicht. Der Schuldkult ist die Ausrede,der scheinbar noble Grund,nicht deutsch sein zu müssen,aber mit gutem Grund Überläufer und Kollaborateur zu sein.Diese Vorwand werden sie sich nicht nehmen lassen,von niemandem. Deutschland ist nicht makellos, ich kann damit leben,dieanderen sind es noch weniger.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        So unrecht hat der Meckerfritze nicht!

        Die meisten Bunzelbürger benutzen die Geschichtspropaganda zum Zwecke der Desertion aus dem eigenen Volke und der eigenen Nation. Und für ein Leben in Hedonismus, Selbstsucht und Verantwortungslosigkeit gegenüber Familie, Kind und Volk.
        Das zeigt aber auch gut, um was für ein Gesindel es sich meist handelt; was aus den Deutschen geworden ist bzw. gemacht wurde.
        Viele Patrioten/Nationalisten verschliessen sich vor dieser Tatsache.

        Oder glauben Sie ernsthaft, dass diese 80 – 90% der Deutschstämmigen ernsthaft diese ungeschichtliche theologisch-frömmelnd-sakral anmutende Moral-Ethik-Humanitätsschmiere, mit der die Staats- und Gesellschaftssekte hausieren geht, für bare Münze nehmen?
        Dann wäre gleichzeitig zu fragen, warum das Pack dieselben Gewissensprobleme genau dann nicht hat, wenn es um metapolitische/politische/völkisch-nationale/nationalstaatliche Kräfte geht, auf deren Seite sie heute stehen? Also je nach Geschmack der Ami, der Türke, der Israeli, der Demokrat, der Sozialist, der Christ, der Moslem usf.
        Meeennnsssccchhhllliiiichkeit ist immer nur dann angesagt, wenn es um den Michel in Geschichte und Gegenwart geht. Natürlich mit der Ausrede "Wir als Deutsche…."; und das von denjenigen, die in Wirklichkeit einen Identitätsaustausch vollzogen haben und gar nicht als Deutsche denken und fühlen, sondern im Rahmen der Fremdidentität.

      • Avatar

        Ja und? Stets beflissen abnickende Schablonenschwätzer wie Antif u. Brokendriver haben wir schließlich genug. Wem das immer wiederkehrende,ewig gleiche Rechtfertigungsgeschwätz,welches an der Sache sowieso vorbeigeht (siehe o.) nicht in den Ohren klingelt,der hat vielleicht wirklich Schuldgefühle.Ein gutes Gewissen wird davon genervt,wie gesagt.

      • Avatar

        Yamashita- San hat immerhin grundsätzlich begriffen,welcher Mechanismus dem Schuldkult zugrunde liegt. Für einen Nihon-Jin schreibt er allerdings zu gut deutsch (und ist auch zu unhöflich), für einen Deutschen allerdings noch nicht gut genug. Feilen!

  6. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Ich leugne auch die Hetzjagd von Chemnitz werde ich da auch von der AfD nicht aufgenommen Herrn Maaßen hat es ja den Job gekostet.den Holocaust wird kein normaler Mensch leugnen vor allem kein gebildeter Mensch und ich nehme an Frau von Wittgenstein wird das auch nicht getan haben.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Der Holocaust (Propagandabegriff; Spielberg) wird auch von den sogenannten Leugnern nicht geleugnet!!!
      In Wirklichkeit geht es meist darum, was sich konkret damals zugetragen hat. Es geht also nicht darum, ob es das gegeben hat, sondern WIE es gewesen ist.
      Das wird durch die heutigen Machthaber zu Lasten der Geschichtsdissidenten falsch herübergebracht.

      Außerdem ist das Thema zu einem Politikum verkommen.

      Und hören Sie auf mit Geschwafel wie NORMAL oder GEBILDET. Diesen Müll nehmen alle Seiten für sich in Anspruch. Was heißt das schon????
      Normal bedeutet nichts als Norm. Und das ist NICHT positiv!
      Bildung? Macht man sich selbst ein Bild? Auf WELCHER Grundlage mit WELCHEN Quellen; wer stellt sie bereit? Die Machthaber von 45?
      WIRD man gebildet???? Durch und von wem? Auf der Grundlage von was? Machthaber und deren Quellen???
      Denken Sie mal darüber nach?

  7. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Ein sehr guter Artikel, der mir die Hoffnung zurück gibt, daß der Widerstand noch lebt,
    wenn gleich die Bundesspitze der AfD leider im Moment von den absolut falschen
    Leuten besetzt wurde, von Leuten, denen es leider mehr um ein Zurück zum alten
    Status quo der Bundesrepublik unter Helmut Kohl mit absoluter Westbindung und
    totaler Unterordnung unter die Interessen der USA und leider
    so überhaupt nicht um einen wirklichen patriotischen Neuanfang für uns Deutsche
    und alle anderen Europäer mit echter und wirklicher Meinungsfreiheit sowie mit
    Volksentscheiden als Ergänzung und Korrektiv zur parlamentarischen Demokratie
    auf allen politischen Ebenen geht.
    Nicht der politische Gegner hat die AfD in ihrem Siegeszug aufgehalten und zu
    einem Schatten ihrer selbst gemacht, sondern die jetzige Führungsspitze der AfD,
    namentlich Leute wie: Meuthen, Pazderski, Fest, Junge und von Storch, etc.
    Und nicht ganz unwesentlich beteiligt an dieser verheerenden und absolut
    demoralisierenden Entwicklung waren und sind leider auch Alice Weidel und ich
    muss es einfach sagen, auch und ganz besonders Alexander Gauland, von dem
    ich mittlerweile ganz besonders enttäuscht bin, gerade weil er einst eher eine
    vermittelnde Rolle zwischen den verschieden Lagern und Strömungen
    eingenommen hatte. Nur für die Abschaffung des Euro bekommt mich
    jedenfalls keiner hinter dem Ofen vor.

  8. Avatar
    Mathias Szymanski am

    Die Kirche ist zugleich der mystische Leib Christi, daher ist sie die unfehlbare, irrtumsfreie Trägerin der Wahrheit.
    Alle Linken und Antifanten sind Diener und Verfechter der römischen katholischen Glaubenslehre! Wissen tun sie darüber wenig bis nichts, aber die großen Veränderungen, im Sinne der Tyrannen und des Pontifex, werden mit den verstreuten Glaubenssätzen der Kirche umgesetzt, die in den Gehirnen der Linken auf fruchtbaren Boden stoßen!

  9. Avatar
    heidi heidegger am

    Sein ("Heidigga") und Wittgenstein: ein uralt und superwichtiches Geschlecht quasi. dochdoch..schön, dass JE da "trüffelt" = einen Riecher für hat politisch usw.

    aber: meiner ist auch supi. hier, für alle und für meinen "Musterschüler" @antif:

    [ Mimon’s random thursday Folge 5 – Caput Mortuum Extrem ] /watch?v=ZQK3ZS5Cdbs

    ..ganz frisch reingekommen..121 Stunden alt ca.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Meddl Loide, gleich werde ich wieder äh seriös, aber Minute 00:16 ff ist d e r virale Hammer im Mimon-Video, oder? doch! *schnattergacker*

  10. Avatar
    Mathias Szymanski am

    Wenn die Lügner angeblich tolerant sind, dann kann ein Flugzeug auch in ein Haus aus Eisen fliegen, wie, als wenn ein Messer Butter schneidet.

  11. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Der aktuelle psychisch kranke Zustand des deutschen Volkes ist vorwiegend auf eine bösartige Verfälschung der historischen Tatsachen und deren ritualisierten jahrzehntelangen Missbrauch zurückzuführen. Die in umerzieherischer Absicht bösartig grob verfälschte deutsche Geschichte wurde und wird unserem Volk schließlich in einem nie dagewesenen Ausmaß von Missbrauch auf allen Kanälen und ununterbrochen indoktriniert. In der Schule, im Geschichtsunterricht, im Religions- und Ethikunterricht, im Fach Deutsch, in nahezu allen schulischen Fächern wird immer und immer wieder der Bogengespannt und wird dann zuverlässig die bösartige verfälschte deutsche Geschichte zur Erzeugung von Selbsthass und Selbstaufgabe mit der Brechstangenmethode (seltener auch subtil) in die Köpfe schon der Kleinsten hineingelogen.

    All die "Deutschland verrecke", die "Refugees welcome" und "Bomber Harris do it again" Schreier und die heute noch SPD, CDU/CSU und "Grüne" Wählenden wurde in ihrer Psyche absichtlich von den Altparteien und dem mit ihnen verwobenen politmedialen Komplex schwer krank gemacht.

    • Avatar

      Tut mir leid,aber was Sie als Ursache der deutschen Dekadenz angeben,ist einfach falsch. 1.sind die anderen europäischen Völker genau so dekadent,wenn nicht noch mehr. 2 ist es doch naiv zu glauben, die Masse,der gemeine,rotnackige Bunzelproll würde auch nur einen Pfifferling auf Ereignisse geben,die lange vor seiner Geburt geschahen. Die ersten Symptome des geistigen Zusammenbruchs Europas traten schließlich schon Mitte des 19.Jahrhuderts auf, 100 Jahre vor jeder Schuldpropaganda.

  12. Avatar

    Vorschau auf das HN-Symposium im Mai:

    * Klonierung eines Homo Luzonensis aus Zahn-DNA gelungen². Phänotypische und behaviorale Einflüsse des Australopithecus bestätigt?

    * Erste Bilder von der Rückseite Schwarzer Löcher. Urknall näher als vermutet?

    * HN-Zeitreisen-Leserservice:
    – Safari vor dem Klimawandel: Mit Giraffen und Elefanten durch die Sahara.
    – Schöner wohnen im Neolithikum: Glockenbecher oder Trichterbecher?
    – HN-Interventionen: Strategische Hinweise an Karthago und Rom im Gepäck³.
    – Nach der Schlacht: Arminius-Interview aus dem Teutoburger Wald.

    * Klinische Studie: "Was lief noch mal gestern Abend im Fernsehen?"

    Viele weitere Vorträge und Diskussionsgruppen. Die Eintrittskarten gehen in den kommenden Tagen an die Vorbesteller raus.

    ²Das Exemplar kann nach dem Vortrag im Foyer adoptiert werden.
    ³Wir warten noch auf das zweite Team (Stand 14.04.19).

  13. Avatar
    Drachentoeter am

    Wie Höcke einst schon sagte : Bettnässer Politik, kein Wunder bei dem Führungsduo. Bleibt nur zu hoffen das bei der AfD mal Leute übernehmen welche die Massen begeistern können

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      # Beobachter

      Völkischer Beobachter? Oder doch lieber ‚Migrantischer Beobachter‘??

  14. Avatar

    Brokendreiver, du bist zu jung um über den Holocaust zu schwätzen, es sei denn du bist ein Zeitzeuge. Alles andere ist nachgeplappert.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      iCH war dabei! Oder doch nicht?? Muß mal den Elie Wiesel fragen – der beispielsweise war selber dabei – und hat seine direkt erlebten Erlebnisse in Buchform gefaßt mit dem Titel ‚Nacht‘. Ja, da kann man aus erster Hand erfahren wie das war … mit dem Holocaust….

      • Avatar

        Ja der Wiesel, ich lese seine Geschichten sehr gern, gleich nach Grimms Märchen.

      • Avatar

        Wiesel war einer der groessten Luegner, noch vor Eugen Kogon. Moegen beide zerhackt in der Hoelle schmoren.

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    In der Geschichtschreibung … (nicht nur) bezüglich der Weltkriege … wurde und wird gelogen und verbogen auf Teufel komm raus – Klitterung ohne Ende ! Es ist leicht den Besiegten als das Böse zu stilisieren, aber das durchtriebene Böse … kann man -eigentlich- nicht besiegen – denn letztendlich siegt immer … das cold blooded Bösere … 😉

  16. Avatar
    Brokendreiver am

    Zitat Elsässer = "Ich bin nicht Mitglied der Partei. Wir sind unabhängige Journalisten. Wir haben uns den Mut zur Wahrheit aufs Panier geschrieben.

    😀 😀 😀

    Mehr muss man dazu nicht schreiben 😀

    Und dazu noch das Interview mit einer Holocaust Leugnerin….

    (Kommentar Elsässer:Wir haben nie eine Holocaust-Leugnerin interviewt.)

    • Avatar

      Wo hat sie den Holocaust geleugnet? Aber wie auch immer, ich halte Leute wie Wittgenstein für eine unnötige Belastung für die AfD. Auf dem Minenfeld Geschichtsschreibung ist nichts zu gewinnen, zumindest für eine Partei wie die AfD. Und wenn man schon unter verdacht steht Holocaustleugnern nahe zu stehen, ja kann man sich dann nciht einfach mal zurückhalten in Sachen Geschichtsschreibung? Muss man wirklich auf einem Kongress Namens "Freispruch für Deutschland!" referieren?

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Leugnen verboten ?! Warum ?

        "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt … die Wahrheit steht von alleine aufrecht" (T. Jefferson)

      • Avatar

        Wollow,Ich halte Leute wie Wollow für eine Belastung der AfD.Denn die wollen daraus eine Arschkriecherpartei machen. "Freispruch für Deutschland" halte Ich allerdings auch für unnötig,da die Causa längst verjährt ist.Sie fand vor meiner Geburt statt und dafür zahle Ich keinen roten Heller.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Muss man wirklich auf einem Kongress Namens "Freispruch für Deutschland!" referieren?"

        Nein. Muß man nicht. Aber man kann. Man kann natürlich auch auf einem Kongreß "Schuldspruch für Deutschland" referieren. Muß man allerdings auch nicht.

      • Avatar

        @WOLLOW. Ich glaube schon, dass man einen Konkress fuer den Freispruch Deutschlands einberufen soll. Der von Compact einberufene ist meines Erachtens viel zu klein. Wenn ich in D waere, wuerde ich fuer solch eine Veranstaltung eine Konkresshalle mit wenigstens 2000 Sitzplaetzen mieten. Ich wuerde sogar ein Zentrum wie in der Schweiz finanziell unterstuetzen, damit dort staendig Redner ueber laengere Zeit zu Wort kommen. Ausser Holokaustleugnung ist in der BRD nichts verboten. Folglich kann die gesamte Geschichte wahrheitsgemaess aufgearbeitet werden. Und wenn manche Leute das hoeren und belegt sehen wuerden, dann wuerden sie ohnmaechtig. Hier ein Beispiel wie man agieren kann:
        Youtube: 12. AZK – Die Flut – so wird Deutschland abgeschafft – Jürgen Elsässer

    • Avatar

      Was ist eine Holocaustleugnerin?
      Auf Ihre Definition sind bestimmt alle gespannt – also los, hau rein Säckel.

      • Avatar

        Das ist die Negierung eines gleichnamigen Films mit Phantasiepersonen von Spielberg. Hollywood-Propaganda gegen alles Deutsche. Aehnlich wie Ilja Ehrenburg, nur bischen moderner.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel