Der Verfassungsschutz als Inquisitionstribunal

28

Die jüngste Pressekonferenz des Präsidenten des Verfassungsschutzes zu „Prüfung“ und eventueller „Beobachtung“ der AfD gemahnt an das mittelalterliche Sprachdogma der katholischen Kirche. Damals gab es für alle philosophischen und religiösen Fachbegriffe Definitionen, über die der Klerus streng wachte. Damit war eine Weiterentwicklung von Religion und Philosophie praktisch unmöglich. Wer an der Deutungshoheit rüttelte, wurde schnell zum Ketzer erklärt. Ihm drohte der Scheiterhaufen.

_ von Dr. Hartmut Grebe

Nun ist dem Verfassungsschutz die Aufgabe zugewiesen worden, die Grenze zwischen „verfassungskonform“ und „verfassungsfeindlich“ zu definieren. Was ist „Menschenwürde“ – und was ist „Verstoß gegen die Menschenwürde“? Der Islam ist definiert durch den Koran. Dieser schreibt vor, er könne als das unmittelbare Wort Gottes nicht ausgelegt, verändert oder übersetzt werden. Er gilt wörtlich, unumstößlich und ewig. Das hat den Islam philosophisch eingemauert und eine Entfaltung vergleichbar der Aufklärung und Renaissance verhindert. Eine „Weiterentwicklung“ wie in Europa mit Bibelexegese, neuen religiösen und philosophischen Richtungen und schließlich in den Naturwissenschaften mündend hat es im Islam nicht gegeben. Würde der Verfassungsschutz einen Absatz wie den letzten nun noch zulassen? Oder ist dieser bereits eine Herabwürdigung des Islam, also verfassungsfeindlich, so dass ich beobachtet werden muss?

Meister Eckhart | Foto: Wikimedia.commons

Mit dem Dominikanermönch Meister Eckhart nahm die Emanzipation von der katholischen Kirche bereits im 13. Jahrhundert ihren Anfang. Seine mystische Philosophie trug zur Weiterentwicklung des christlichen Gedankenguts bei. Eckhart löste das Problem der „Beobachtung“ durch die Inquisition, indem er eine neue Sprache schuf: das Hochdeutsche. Für seine Predigten ersann er ein Amalgam aus den hochdeutschen Dialekten – den Dialekten des süddeutschen Raums. Dieses Hochdeutsch wurde über regionale Mundarten hinweg verstanden und verdrängte schließlich die niederdeutschen. Die Intelligenzija indes sprach weiterhin Latein und konnte sich nicht vorstellen, dass man philosophisches Gedankengut in einem dieser Dialekte ausdrücken könne. Oder umgekehrt: Was in diesen Dialekten ausgedrückt wurde, konnte nichts Ernstzunehmendes sein.

Dennoch wuchs Meister Eckharts Zuhörerschaft und breitete sich aus. Als sein Orden hinter sein „Treiben“ kam, erteilte er ihm Redeverbot. Da aber hatte der Philosoph und Theologe bereits nachhaltige Berühmtheit erlangt. Seine Spuren hat er unauslöschlich in der deutschen Sprache hinterlassen: Ausdrücke wie „in sich gehen“, „aus sich herausgehen“, „zu sich kommen“ oder „Gelassenheit“ stammen von dem einflussreichen Dominikaner.

Inquisitionstribunal im Mittelalter | Foto: Everett Historica, Shutterstock.com

Die Emanzipierung der Europäer von der (ursprünglich) katholischen Kirche hat sich dennoch über fast ein Jahrtausend hingezogen. Sie hat heute einen recht stabilen Endpunkt erreicht. Es herrscht zwar kein Frieden, aber ein akzeptabler Waffenstillstand. Niemand muss sich über eine Bestrafung durch die eine oder andere christliche Kirche Gedanken machen: Man kann freimütig über Religion sprechen – oder fluchen, wenn man will.

Von dieser Seite geht heute kein Machtanspruch mehr aus. Dafür aber ist im politischen Bereich eine „korrekte Sprache“ entstanden, die immer rigoroser durchgesetzt wird. Nun wird das in der Vergangenheit der deutschen Parteiengeschichte erfolgreich erprobte Mittel der „Beobachtung durch den Verfassungsschutz“ in Stellung gebracht. Der Präsident des Verfassungsschutzes hat also die „Prüfung“ der AfD – eine Vorstufe der „Beobachtung“ – verkündet und angedeutet, wie die Sprachverbote aussehen werden.

Die schweigende Mehrheit kann die Verhältnisse zum Guten wenden, wenn sie ihre Stimme wiederfindet. COMPACT ist ihr Lautsprecher: Weil wir drucken und verbreiten, was andere nicht zu schreiben wagen. Mit einem COMPACT-Abo erfahren Sie Monat für Monat brisante Dinge, die Ihnen die Mainstreampresse gern verschwiegen hätte. Mit nur 59,40 €/Jahr unterstützen Sie unseren Einsatz für Meinungsfreiheit und ehrlichen Journalismus – und sichern sich zugleich exklusive Vorteile. Ihr Abo macht uns stark – und Sie ebenfalls!

Von daher bräuchte die AfD nunmehr eine andere Sprache, um sich frei und unmissverständlich ausdrücken zu können. Soll sie vorübergehend auf Englisch ausweichen? Nein, wir sollten uns Meister Eckhart in abgewandelter Form zum Vorbild nehmen. Die AfD sollte ein Wörterbuch anlegen, in dem alle vom Verfassungsschutz inkriminierten Wörter und Ausdrücke erfasst werden. Jedem dieser Ausdrücke sollte ein alternativer, allgemein verständlicher Ausdruck zugeordnet werden, ohne Gefahr zu laufen, als „rechtsextrem“ diskreditiert zu werden. Für die Begriffe „Ausländer“ und „Flüchtlinge“ etwa bieten sich „Facharbeiter“, „Gäste“ oder „Neudeutsche“ an. Unweigerlich müsste der Verfassungsschutz mitziehen, könnte manche Ausdrücke nicht mehr kriminalisieren, und es wird einen Wettbewerb für Neologismen geben. Er käme kaum nach…

COMPACT-Autor Dr. Hartmut Grebe hat 20 Jahre lang in den USA gelebt, an Universitäten geforscht und im Silicon Valley gearbeitet. Außerdem betreibt er die Webseite www.lebensschmiede.com

Über den Autor

Online-Autor

28 Kommentare

  1. Avatar

    Analysiert man Merkels Gipfelgeleiere , so kann man den Eindruck nicht los werden,się will die Weltherrschaft ,nicht nur mit dem franzoesischen Schwarzfusshaeuptling die alleinige EU Macht. Das alte Marschlied der Deutschen – Heute Deutschland und morgen die ganze Welt.

    Hitler wollte ueber Leichen hinweg dieses Ziel erreichen , Merkel das vollkommene Gegenteil , die benutzt den Verdummungsweg Humanitaet ,Friede Freude Eierkuchen….. Mutter hat noch Milch in der ausgetrockneten Brust fuer alle.

    Damit dieser Weg geschuetzt wird,haben wir den Verfassungsschutz ,dessen Hauptaufgabe darin besteht.das Volk von einer Verfassung abzuhalten,also vor einer VOLKSVerfassung zu schuetzen….
    Eine idiotische Definition -aber treffend.

  2. Avatar

    Der Name dieser Behoerde an sich ist schon Taeuschung ……….. eine Verfassung ausgehehend von der Behoerdenbezeichnung gibt es nicht – nur eine gesetzesverordnete Nachkriegshausordnung . Eine Verfassung wird von den Buergern festgelegt und bestaetigt,was in Deutschland bis heute nicht gewaehrt wurde ,weil ein Gesetzeswerk den regierenden Antidemokraten besser gefaellt. Deshalb ist dieses Organ keine Schutzinstitution einer vom Volke gegebenen Verfassung ,sondern die Gesetzesvollstrecker einer Hausordnung die von den Regierenden gewollt ist. Auch wenn się lamentieren ,dass das Grundgesetz eine Verfassung ist , was es aber nicht ist – so ist diese Behoerde eine Verfassungsverhinderungsbehoerde,weil się logischerweise nicht vom Volke durch eine Verfassung bestaetigt sind.

    • Avatar

      Deutschland ist ein Staat ,der von Parteien regiert wird,die ihre Stammtischdeligierten in die Funktion von Parlamentarier des Bundestages einbrachten. Rhetoriker ,Schoenredner und ungebildete hocken in diesem hohen Hause Deutschlands ,reden fuer ihre persoenlichen Beduerftnisse der Obrigkeit zumunde.Nichts ist zu merken von Volkes Wille….,

      Das Volk wird zwangsvertreten durch Parteien ,die von einem NAZIPACK gegruendet wurden ,zum Zwecke der Einflussnahme auf Macht und Politik. Bis heute beanspruchen diese Altparteien die Macht,verarschen das Volk mit einer Scheindemokratie. Was beschliessen diese Parteien …… ,am meisten das Thema Kriegsbeteiligungen,und Weltherrschaft neben den Amerikanern ,wo derzeitig ein etwas anderer Wind weht,aber auf Pfiff von Herrchen alle wieder in einer Reihe marschieren zum Zwecke der Demokratisierung der Welt,die Raubritter nannten es mal Christianisierung.

    • Avatar

      Deshalb ja, eine Inquisitionsbehoerde ,die Andersdenkende, einer nicht vorhandenen Verfassung verfolgt.

  3. Avatar

    Ich erkenne hier nur ein einziges denunziantisches Spiel der Altparteien, ohne Schnörkel und Wissen, wie es weiter geht.
    Nur haut drauf, mit allem, was uns heilig, oder eben nicht heilig ist.
    Ob das nun Verfassungsschutz gegenüber der AfD heist,
    oder die mittlerweile aus dem Ruder laufenden verbalen Freundschaftsanfragen der Grünen, christlichen Parteien, oder auch der Sozis und Linken, selbst Frau Raute kann neuerdings die Ostdeutschen verstehen.

    Das Zeitfenster ist vorhanden: 01.September bis 27.Oktober 2019 unumstößlich, wie übrigens auch der Brexit…

    Bis dahin werden wir noch massive Versprechen bekommen, siehe Kohleausstieg, siehe zusätzliche Mittel zur Verwendung der Länder, wie in Sachsen ect.
    oder auch die drastischen Verblödungsbildungen in den Schulen, auf der Straße, in den Verbänden. Was hier gegenwärtig für politisch motivierte finanzielle Aufwendungen getätigt werden, ich kann die NGO´s schon nicht mehr zählen!

    Resümee:

    Alles nur, um die
    AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD AfD
    zu reduzieren!

    Was muß diese Partei haben, das sämtliche Altparteien sooo eine Angst schieben.

    Klar, niemals darf eine AfD stärste Kraft in einem Landtag werden.

    Ergo, also, was müssen wir tun?

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    PS: die Kirche aus dem Staat, wäre auch schon ein Anfang.

    • Avatar

      Korrektur: Klar, niemals darf eine AfD stärkste Kraft in einem Landtag werden.
      ——————————————————————————————————————

      Doch!, nur das ist das einzigste demokratisch legitime Mittel. !!!
      Wir haben es in der Hand.

      Ein Weiter so…, ist mit allen zur Verfügung stehendem Potential zu verhindern!

  4. Avatar

    Der Autor lobt die Aufklärung. Die Folge der Aufklärung war die Französische Revolution, war Adorno, waren die 68er also all das Grünversiffte, das wir hier beklagen.
    Meister Eckhart war ein Mystiker, die Aufklärung hätte ihn sofort unter die Guillotine geschickt.
    Der Autor behauptet, der Islam bringt es nicht zu einer Aufklärung. Unter den Umayyaden und Abbasiden war der Islam viel aufgeklärter als Europa. Ohne die Übersetzungen der Abbasiden hätten wir keinen Aristoteles mehr, die griechischen Texte waren verloren, hätten wir keine Zahlen, die von den Abbasiden aus Indien nach Europa weitergereicht wurden, auch, wenn die Europäer 300 Jahre gebraucht haben, um zu verstehen, wozu man sie gebrauchen kann.
    Der moderne Steinzeit-Islam nimmt seinen Ausgang bei den Wahabiten in Riyad. Spätestens mit der Gründung von Aramco gibt es ein Bündnis der USA mit den Saudis. Die USA zahlen Dollar für Öl und die Saudis finanzieren Steinzeit-Islamisten, wo immer man sie braucht. Kein islamisches Land will diese Terroristen, weder Afghanistan noch Syrien. Natürlich fliehen diese Terroristen, wenn das jeweilige Land wieder Kontrolle gewinnt und landen dann in Europa.
    So ergibt das Ganze einen Sinn und nicht, indem man nach "Aufklärung" schreit.

  5. Avatar
    Andreas Walter am

    Die Inquisition hat es so wie heute immer noch gerne beschrieben nie gegeben, Herr Dr. Grebe.

    Das meiste davon sind Schauermärchen, die auch politisch motiviert schon immer gerne verbreitet wurden.

    Damals wie heute. Mit der Druckerpresse, aber eben auch Lügenpresse, fing es nämlich an, das Lügen wie gedruckt (Gutenberg-Presse, etwa ab Mitte des 15. Jahrhunderts).

    "Timewatch – The Myth of the Spanish Inquisition (BBC 1994)", auf YouTube (eine Dokumentation der BBC)

    • Avatar

      Der Autor ist Opfer der protestantischen Geschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts, in der die katholische Kirche das absolut Böse ist und mit Gutenberg, Luther und der Aufklärung endlich Europa befreit wird. Er müßte nur einmal hochrechnen, wie viele Hexen und Ketzer die katholische Kirche verbrannt hat und wie viele die Calvinisten in Genf und die Puritaner in Neuengland.

  6. Avatar

    Die Frage von dem Wörterbuch für die AfD ist sicherlich provokant gemeint, trotz bestehenden Hangs zur Realität. Da sollte die AfD zurück blicken und evaluieren, wohin ihre Anpassungsversuche geführt haben. Es gibt kein Wörterbuch welches die AfD akzeptierbar für die Systemparteien macht. Die Grenzen sind vordefiniert. Es gibt Links, Mitte und Rechts, soweit es die CSU zu sein vorgibt. Alles was darüber hinaus geht kriegt es mit Merkels Kettenhunden zu tun. Und was aus unserem Rechtssystem geworden ist, lässt sich tagtäglich aus Gerichtsurteilen ersehen.
    Nur massive Wählerzuströme in entsprechende Parteien könnten das alte System aufbrechen.

  7. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wurde vor einem beinahe leeren Bundestag in 87 Sekunden durchgepeitscht und war somit geltendes Recht. Wo war da der VS ? Die SPD fordert Abtreibung bis zum 9. Schwangerschaftsmonat, das ist Mord. Wo ,bitte, ist da der VS ? Die diversen Rechtsbrüche einer Angela Merkel und die illegale Grenzöffnung gegen den Willen des Volkes haben den VS auch nicht gekümmert. Oder habe ich da was verpasst ? Und was ist denn mit unserer mehr als fragwürdigen Justiz, die die übelsten Migrantenmörder- und Messerstecher einfach mal so von jeglicher Schuld freispricht ? Man beugt die Paragraphen und das Recht so lange hin und her, bis es eben passt. Wo ist da der VS ???

    Genau genommen ist der VS nicht mehr als ein Karnevalsverein. Er taugt nur noch dazu, die kriminellen Altparteien zu schützen, nicht aber die Verfassung und das Recht und somit hat er eigentlich jede Daseinsberechtigung verloren. Würde der VS seiner Aufgabe nachkommen, säße Merkel schon längst im Knast und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wäre ungültig.

    Doris Mahlberg

  8. Avatar

    Habe Ich nicht immer gesagt, daß ein Doktortitel keine Garantie gibt,daß der Träger kein Depp ist? Schließlich war auch der Erzketzer Luther ein Doktor. Der diskutierte mit seinem Kumpan Zwingli auf Lateinisch .Nicht nur,weil sie ihre grauenhaften Dialekte (Sächisch/ Schwyzerdütsch) gegenseitig kaum verstanden,sondern auch,weil die ("diutesce") Volkssprache die notwendigen Worte nicht enthielt. Was aus Europa und Deutschland geworden ist,seit die heilige Inquisition ihre Arbeit einstellen musste,weil die Bösen überhand nahmen, wird hier täglich wortreich beklagt. An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen, die "emanzipierten Aufgeklärten".

    • Avatar

      Was erzählst du denn da ,zu Luthers Zeiten warst du doch schon lange im Jenseits

  9. Avatar
    Deutsche Beobachtungsstelle am

    Glückwunsch zu diesem wunderbaren und brillant-analytischen Artikel, Herr Greve! D’accord!

    Ja, das Mittelalter und die Barbarei kehren wieder – diesmal rot-grün lackiert!
    Was werden wir unseren Enkeln später einmal berichten? Wie haben wir uns in dieser Lage, auf nahezu verlorenem Posten, verhalten? Anders als mit einer Sezession Mittel-Ost-Deutschlands wird es wohl nicht mehr gehen.

    Grüße aus Brandenburg-Preußen!

    • Avatar

      Meine gute Beobachtungsstelle, die Kältewelle hat Sie wohl verwirrt.1. ist der Artikel nicht wunderbar und brilliant-analytisch,sondern strotzt vor Dummheit und Unwissen.2 War das Mittelalter strahlend hell,es kehrt nicht wieder,weil wir jetzt die Barbarei haben. 3.Sezession,also rechtmäßiges Verlassen ,kann es nicht geben,nur verbrecherischen Separatismus. Selbstmord aus Angst vor dem Sterben,sozusagen.

  10. Avatar

    Nun wird klar, weshalb der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes, Maaßen entlassen wurde…
    Herr Maaßen hat selbst die AFD nicht beobachten können / wollen, weil es da gar nichts zu beobachten gibt!
    (Er hatte wohl schon monatelang die AFD OHNE belastendes Ergebniss geprüft).

    Deswegen mußte Maaßen gehen und ein Merkel-Nomenklatura Parteigenosse kommen, der die AFD unbedingt benachtet!

    P.S. Herr Massen sollte gegen seine Entlassung klagen, denn er ist durch Rufmord und unlautere Fake-News der Bundesregierung entlassen worden!
    Ein einmaliger Vorgang in der mittlerweile zur Links-Grünen Gesinnungsdiktatur VERÄNDERTEN BRD!

    Das Fake Video welches zu Maaßens Entlassung missbraucht wurde, wurde von der Antifa "Zeckenbiss" in Chemnitz verbreitet. (Roland Tichy hat die Fake News Video Urheber gefunden und inzwischen sogar interviewt).

    Siehe auch AFD Pressekonferenz zum "Prüffall"

    www.youtube.com/watch?v=GVSZ7byS_fs

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wer (selbst) die Regeln festlegt, kontrolliert das Spiel ! Spracheinschränkungen, Verbote von Sprachgebräuchen oder Sprachgewohnheiten ist Unterdrückung – und macht diese Welt keineswegs besser. Besser wird die-se Welt nur … wenn man der, nimmersatten, gierigen, geistesgestörten, "Elite" … samt deren, korrupten, politischen, Helfershelfern, Speichelleckern, Arschkriechern und Marionetten, den Gar ausmacht ! 😉

  12. Avatar
    Franz Schroeder am

    Jan Hus war Hauptperson beim religiösen Grillfest am 6. Juli 1415 bei uns in Konstanz, weil er ausgesprochen hat, was nicht ausgesprochen werden durfte.
    Wann gibt es also die ersten merkelschen Grillfeste in Deutschland, wo das Grillgut aus AFD Politikern besteht?

    Die Spitzel sitzen vermutlich schon an allen Stammtischen in diesem Land und bei allen AFD Veranstaltungen.

    …….und wann bekommen AFD Mitglieder einen blauen Kreis auf den Ärmel gestickt?

    Merken die Etablierten eigentlich noch, was sie anrichten.

    • Avatar

      Ja,der Jan Hus. Leider konnte man mit Luther nicht genau so verfahren,weil Kaiser Karl sein Wort hielt,anders als Kaiser Ferdinand. Woraus sich die Frage ergibt,ob es manchmal sittlich gerechtfertigt sein kann,sein Wort zu brechen.

  13. Avatar

    Immer wieder und hier nochmals: Verfassungsfeinde sind de facto und der jure die etablierten Parteien von Grünen über spd bis zur csuduspd! Sie alle würden vom BVerfG weit über 1000 Mal belastet, verfassungs-feindliche Gesetze verbrochen zu haben. Diese Parteien haben ohne dasVolk um Erlaubnis zu fragen, wie es ein Erdogan jedoch tat, ausländische Verbrecher ins deutsche Land gelassen.

  14. Avatar

    Auf einer Versammlung von Patrioten hörte ich einmal über die Freimaurer sagen:
    ‚Warum arbeiten die denn im Verborgenen?
    Warum sprechen die nicht gerade heraus die Wahrheit?‘ usw.

    Tja, jetzt haben die Patrioten wohl eine Ahnung davon,
    wie das ist, wenn freies Reden nicht mehr möglich ist.

    Und auch wenn insbesondere die Deutschen durch die Freimaurerei im 20. Jahrhundert sehr zu leiden hatten, so ist dennoch fast alles zu begrüßen, was sie dazu beiträgt, den katholischen und islamischen Dogmatismus zu zertrümmern.

    Was nun das verbale ‚Lauf-weg-und-Hasch-mich‘-Spiel angeht,
    so wäre es einerseits typisch deutsch-träg und ein Zeichen von Untergangsbereitschaft,
    wenn man sich nicht darauf einließe und nicht geistig rege bliebe.
    Der Kampf ist aufzunehmen.
    Andererseits ist natürlich darauf zu achten, dass man nicht die Begriffe wählt,
    die der Unterdrückungsapparat ohnehin gerne hören will wie "Neudeutsche",
    denn Deutsch kann kein Fremder werden,
    höchstens sein Kind mit einer Deutschen,
    wenn man das Fremde nicht äußerlich wahrnehmbar ist
    und ein Bekenntnis des Kindes zum Deutschtum stattfindet.

    • Avatar

      "Gast" trifft vielleicht auf manche schon eher zu,
      doch zeigt die Geschichte der "Gastarbeiter",
      dass es die Volksausrotter wenig kümmert,
      ob die "Gastarbeiter" anfangs so bezeichnet werden,
      wenn sie nicht durchgängig als solche bezeichnet werden,
      sondern irgendwann eben "Neudeutsche" werden.

      Zu empfehlen ist allemal –
      denn der ethnische Völkermord an den Deutschen ist das Hauptziel der BRD-Politik –
      zu sagen, man sei GEGEN den (ethnischen) Völkermord an den Deutschen
      (physisch, demographisch, semantisch).

    • Avatar

      Aristotl, Sokrates ist nicht Sissiphos, deshalb wird er auf Ihre Dummheiten nicht mehr inhaltlich eingehen,sie werden in einem unerschöpflichen Strom täglich neu geboren.

  15. Avatar

    <i>"…ohne Gefahr zu laufen, als „rechtsextrem“ diskreditiert zu werden."</i>

    Was genau bedeutet "rechtsextrem"?

    • Avatar

      Vo: Bedeutet gar nichts ist ein inhaltlich unbestimmter politischer Kampfbegriff,wie selbst da? Bundes Verfassungsgericht einmal erkannte. Besagt nur "der gehört nicht dazu".

  16. Avatar

    Der Mielke
    Ein Stasiverbrecher könnte noch etwas
    Lernen von der Regierung der Altparteien.
    Hier in der BRD gibt es mehr politische
    Sprachverbote als in der DDR.
    Das ist mein Kommentar,als ehemaliger politischer Haeftling des DDR Verbrecherregiem. Das ist keine Demokratie sondern politischer Terror.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel