Das dümmste Gerücht: PEGIDA wird von den Eliten gelenkt

65

+++ Aus aktuellem Anlass: COMPACT Live jetzt am 22.01.2015 in Dresden: PEGIDA – Antwort auf die Krise der Nation?
Peter Feist liefert eine Analyse zur aktuellen Situation von Nation und Identität in unserem Land. Anmeldung und weitere Informationen hier! +++

 

Manche Leute können nicht recht begreifen, dass jeden Montag bei Wind und Wetter in Dresden Zehntausende – gestern waren es nach Zählungen von COMPACT-Lesern 30.000! – auf die Straße gehen. Das Misstrauen auch und gerade gebildeter Leute gegenüber den einfachen Menschen, die bei PEGIDA ihren Sorgen Luft machen, ist so groß, dass alle möglichen Verdächtigungen gestreut werden, und das ohne den Schatten eines Beweises. (Man nennt das auch die Jutta-Ditfurth-Methode…)

Untersuchen wir die vier verbreitetsten Falschmeldungen gegen PEGIDA.

1. Falschmeldung: PEGIDA, das sind allesamt oder hauptsächlich Rechtsradikale und Rassisten.

Richtig ist: PEGIDA richtet sich nicht gegen den Islam und nicht gegen das Asylrecht. PEGIDA will nur eine weitere Verschlechterung der Zustände in Deutschland verhindern (deswegen der Begriff Islam-isierung) und eine vernünftige Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik wie in Kanada durchsetzen. Beweis: Das sehr maßvolle Positionspapier von PEGIDA.

2. Falschmeldung: PEGIDA wird von der Springerpresse, besonders der Bild-Zeitung, gefördert. PEGIDA-Initiator Bachmann hat zugegeben, dass er mit Springer zusammenarbeitet.

Richtig ist: PEGIDA wird von der gesamten etablierten Medienwelt erbittert bekämpft. Am intensivsten von der Bild-Zeitung, die gestern auf ihrem Online-Portal den Protest gegen PEGIDA direkt organisiert hat: „So erheben Sie Ihre Stimme gegen PEGIDA,“ lautete die Anweisung der Springer-Leute an ihre Leser. Bachmann hat zwar als Inhaber einer Werbeagentur mit dem Springer-Konzern zusammengearbeitet, aber das war vor PEGIDA – und es war ein reiner Geschäftskontakt, so wie auch ein Autohändler mit Produzenten wie VW, Mercedes etc. zusammenarbeiten muss. Politisch sind Bachmann und Springer wie Feuer und Wasser. Beweis: Siehe dazu das Faksimile des Bild-Kommentars von F.J.Wagner mit der üblen Überschrift „Liebe PEGIDA-Idioten.“

3. Falschmeldung: Mit PEGIDA wollen die Eliten uns von den wirklichen Problemen, etwa der Finanzdiktatur, ablenken.

Richtig ist: Volksbewegungen entzünden sich selten an den grundlgenden Problemen der Ökonomie (“Finanzdiktatur”). Dazu ist Ökonomie viel zu trocken und akademisch. Mal ist es der Brotpreis, mal ist es die Polizeigewalt, manchmal die religiöse Unterdrückung (Iran 1979). Sofern Krieg Auslöser einer Volksbewegung oder gar einer Revolution (Oktober 1917) war, war es nicht der Krieg im allgemeinen oder der Krieg in fernen Ländern, sondern immer dass Sterben der eigenen Söhne. Kluge Leute, wie die Leser von COMPACT, sollten das Volk nicht arrogant dafür schelten, dass es sich nicht an den “wirklichen” Problemen/Problemursachen in Bewegung setzt (zumal es auch unter uns viele Ansichten darüber gibt, was die „wirklichen“ Probleme sind…), sondern mittun und auf allgemeinverständliche Weise vermitteln, wie das “mobilisierende Thema” (Einwanderung, Nationenzerstörung) mit den “ursächlichen Themen” (Geldsystem, Weltfinanzfianzdiktatur durch Wallstreet/City of London) zusammenhängt.

4. Falschmeldung: Mit PEGIDA werden die 99% Unterdrückten gespalten und Christen gegen Muslime aufgehetzt (“Teile und Herrsche”).

Richtig ist: Das “Teile und Herrsche” im Falle PEGIDA gibt es natürlich, aber es geht nicht von PEGIDA aus! Es ist nicht PEGIDA, die die Deutschen gegen die Muslime aufhetzen. Sondern es sind die Eliten, die anhand von PEGIDA die Muslime gegen die Deutschen aufhetzen. Die Eliten von Merkel bis Maas, von FAZ bis taz verbreiten wahrheitswidrig, bei PEGIDA handele es sich um Islamfresser, Rassisten und Nazis. So werden die etwa vier Millionen Muslime in Deutschland kirre gemacht und gegen Deutsche aufgehetzt! Die Antifa darf sich als bewaffneter Arm dieser Antideutschenhetze verstehen… In Wirklichkeit hat PEGIDA klipp und klar gemacht, dass es nicht gegen den Islam, sondern nur gegen die Islamisierung, nicht gegen Asyl, sondern nur gegen den Missbrauch des Asylrechts geht. (siehe oben) Vernünftige Bio-Deutsche und vernünftige Muslime müssten gegen den Salafismus zusammenkommen können – denn diese von den USA gesponserte Bewegung richtet sich gegen jeden vernünftigen Menschen egal welcher Religion. Beweis: Lesen Sie in der aktuellen COMPACT 1/2015 den Artikel eines Dresdner Muslims, der sich für PEGIDA ausspricht.

Es ist für die Zukunft freilich nicht auszuschließen, dass Eliten und Geheimdienste eine Unterwanderung von PEGIDA versuchen und tatsächlich Extremisten und Provokateure einschleußen. Die beste Vorkehrung dagegen ist, dass weiterb und immer mehr ganz gewöhnliche Menschen mitmachen und dafür sorgen, dass alles maßvoll und friedlich bleibt. PEGIDA ist die erste Volksbewegung seit 1989, die diesen Namen verdient. Wir sollten nicht zulassen, dass sie kaputtgemacht wird!

Mehr zum Thema PEGIDA in meinem Video zur Vorstellung der neuen Ausgabe compact 1/2015!

Anzeige

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

65 Kommentare

  1. Pegada statt Pegida, man versucht uns gegen die Muslime zu hetzen klar gibt es welche die radikal sind , aber das Problem ist und bleibt USA mit seinen Schergen!

  2. Was mich an der Pegida überaus irritiert, ist deren eigene Aussage, daß sie statt EU eine “United Staates of Europe” favorisiert. Also eine Verwaltungsform wie die der VSA. In wessen Interessen kann so etwas liegen???
    Schaut Euch dazu bitte folgendes kurze Video an, in welchem dieses mich sehr beunruhigende Statement offen zur Sprache kommt:

    https://www.youtube.com/watch?v=I1CBBWsrt10&feature=player_embedded

    und dann widerlegt mir bitte meinen persönlichen Eindruck, daß die Pegida zu einem trojanischen Pferd mutiert ist, das die Auflösung der europäischen Staaten favorisiert und der zionistischen NWO in die Hände spielt.

  3. Anna / Sachsen am

    Zu
    BILD-Bashing “Liebe PEGIDA-Idioten…” von BILD-Chefkommentator F.J.Wagner
    ———————————————————————————————————————-

    Lieber F. J. Wagner, Sie (ebenfalls) Vollidiot.
    Sie bezeichnen PEGIDA – Menschen, die Sie überhaupt nicht kennen, als Idioten, Nazis und Dumme??? Wieso? Waren Sie bei PEGIDA persönlich und haben es erlebt? Ich möchte gerne wissen, wieviel man Ihnen für diese schwachsinnigen Thesen bezahlt hat? Haben Sie sich mal selbst im Spiegel betrachtet? Und wie können Sie es wagen zu so vielen Menschen so persönlich zu werden, Sie Frechling?!
    Sie haben wohl vergessen, wer Ihnen Ihr Lebensstandart und den Chefsessel ermöglicht hat, Sie aufgeblasener arroganter Widerling der Westalliierten?! Das sind nämlich die Menschen Deutschlands, diese „Idioten“, das Volk. Diese Menschen kaufen/ten Ihre BILD Zeitung, lesen/lasen ihre Zeilen und bezahlen zwangsläufig die GEZ – Gebühren, damit Sie und Ihre Familie (falls Sie welche haben) ein schönes reiches Leben führen können, und Sie beleidigen und verspotten diese Menschen mit Ihren geistreichen Geschichten auf Übelste.
    Wer zu hoch fliegt, kann auch sehr tief fallen, vergessen Sie das NIE, Sie undankbarer F. J. Wagner 😉
    Und ich vergesse Ihre Zeilen nicht: „Ich liebe Amerika!“
    Schön. Vielleicht ist es an der Zeit darüber nachzudenken, ob Sie auch dort leben wollen? Bald müssen Sie es vielleicht zwangsläufig tun……… Also warum warten???

    Und ich liebe Deutschland F. J. Wagner! Damit Sie Bescheid wissen, Sie Verräter!….. 😉

    Ich hoffe, meine Meinung über Sie hat Ihnen gefallen….

  4. Ja, ich glaube auch, dass die allermeisten PEDIGA Demonstranten glaubwürdig, authentisch und mutig Ihren Unwillen kund tun. Das schließt aber nicht aus, dass von den Eliten oder wem auch immer und wie auch immer, für fremde Zwecke schon mal in die falsche Richtung gelenkt wird. Gerhard Wiznewskis Analyse scheint mir da plausibler

  5. Leider gibt es eben auch viel unqualifizierte, bornierte und unsachliche Beiträge hier: Klaus, was ist ein Sozi Minister? Wenn Merkel – eine Marionette- nicht mehr Kanzler ist, macht es ein anderer. Es sind nur Politikdarsteller, die Machthaber, Initiatoren und Geldgeber sitzen wo anders. Wenn bestimmte Personen weg sind, ändern sich dann was an den Hartz IV Gesetzen; an den Renten, an der Kriegshetze gegen Russland, an den Waffenexporten, an der Bankenrettung durch Steuergelder, die dann für Sozialleistungen fehlen? Nein , es ändert sich nichts. Strukturen , Gesetze müssen geändert werden und auch dazu braucht man seriöse Personen, nicht käufliche und verlässlich Leute. Die Pegida -Bewegung muss sich konsequent von Nazis lösen, sowie dem Argument, die Ausländer wären verantwortlich. Islamisierung? WO? Was sehen wir täglich, erleben wir täglich:
    Mc Donals, BürgerKing, Google, Amazon, Facebook, NSA, Amazon, Apple, Windows, ..und alle zahlen fast keine Steuern in D. , USA Basen in D, wo hin man schaut- die mit Drohnen Menschen ermorden, amerikanische Filme, Popmusik aus den USA, Werbung ohne Ende auf der Mattscheibe, Pharma, Banken, Versicherungen…., deutsche Sprache wird gegen englisch eingetauscht, TTIP , TISA machen die Amerikanisierung perfekt! Islamisierung Europas ? Das ist doch einfach nur lächerlich.
    Amerikanisierung – das erleben wir täglich. Und wozu? Umsatz, Macht- Profit- weil die USA eigentlich Pleite ist und die Gelder aus Europa zum Überleben braucht.
    Wir sind nur Arbeitssklaven, die sich untereinander bekriegen sollen. Christen gegen Juden, Islam gegen Deutsche, Ossis gegen Wessis, Alte gegen Junge, Angestellte gegen Selbständige….und dabei sind wir alles eins: Staatsbürger der BRD ! Dem Grundgesetz verpflichtet- dies muss nur eingehalten werden, wie GG Artikel 2o und 146 zum Bsp.
    Weiß hier jemand warum J. F. Kennedy erschossen wurde ….??? Wegen einem Gesetz, 110 …….. das ist die Ursache von Kriegen und Armut.
    Eberhard Stopp Rochlitz

    • >Was sehen wir täglich, erleben wir täglich:
      >Mc Donals, BürgerKing, Google, Amazon, Facebook, NSA, Amazon, Apple, Windows, ..und alle >zahlen fast keine Steuern in D. , USA Basen in D, wo hin man schaut- die mit Drohnen Menschen >ermorden, amerikanische Filme, Popmusik aus den USA, Werbung ohne Ende auf der >Mattscheibe, Pharma, Banken, Versicherungen…., deutsche Sprache wird gegen englisch >eingetauscht, TTIP , TISA machen die Amerikanisierung perfekt! Islamisierung Europas ? Das ist >doch einfach nur lächerlich.

      Wer könnte also Interesse daran haben, Pegida zu unterstützen?

  6. Nach dem Sozis Minister Maass kam nun auch Horst Seehofer auf die Idee diese Demos zumindest moralisch zu verbieten. Den feinen „Demokraten“ schein der „Arsch auf Grundeis“ zu gehen. Gut so.
    Auf nach Dresden am kommenden Montag. Agie weg demonstrieren bis sie flüchtet

    • Klaus, Angela Merkel wegzuputschen löst das Problem nicht. Der nächste Bundeskanzler muss das Selbe machen. Die BRD-Diktatur hat tiefere Wurzeln.

      • Theo hat recht! Die Deutschen selbst sind das Problem bzw. wurden zu sehr hirnmanipuliert von der alliierten Verwaltung.
        Demzufolge sind wir auch die Lösung des Problems!
        Wer seine „Wurzeln“ noch kennt (mind. bis 1913, rückblickend) und sie anhand von Geburtsurkunden der Ahnen nachweisen kann, ist eindeutig Staatsangehöriger nach dem immer noch gültigen RuStaG 1913, das ist das große Staatsgeheimnis! Mit Beantragen eines BRD-PERSONALausweis gibt jeder, ohne sich dessen bewußt zu sein, seine diesbezüglichen Rechte ab u. macht sich zum Leibeigenen der Besatzungsmächte u. ihrer Verwalter. Wer dann noch brav seinen Wohnsitz mit eben diesen falschen PERSONALIEN angibt, muß sich dann nicht wundern, wenn man Steuern nach einer ungültigen AO (§415) zu zahlen hat und die GEZ sich meldet.
        Schlussfolgerung daraus:
        Keinen PERSONALausweis mehr beantragen bzw. zurückgeben!
        Den Wohnsitz mit den „korrekten“ völkerrechtlich anerkannten Angaben zur Person tätigen, natürlich mit dem existenten deutschen Rechtsstaat und der dazugehörigen PLZ! Aufklärung diesbezüglich ist im Netz genug vorhanden, aber vorsicht, es tummeln sich viele falsche „deutsche Staaten“ im Netz!
        An ihren Zeichen werdet ihr sie erkennen! Leider hat Herr Elsässer den hinweisenden Link gelöscht, wahrscheinlich aus Rechtsgründen. Wer sucht, der findet!

  7. hermann de schreiber am

    Nichts geschieht durch Zufall, alles ist längst geplant. Zitat Roosevelt.
    Nicht der Islam hierzulande hängt Kreuze in Schulen und öffentlichen
    Einrichtungen ab, oder läßt nach Kirchenrenovierungen das Kreuz
    von der Turmspitze verschwinden. Hier ist der Antichrist am Werk
    als Handlanger satanischer Zirkeln.

  8. AufmerksamerLeser am

    Die Liste der Volksverräter

    „Subtil. Infam. Pegida“
    (Die Welt)

    „Chaoten“.
    (Bundespräsident Joachim Gauck)

    „Eine Schande für Deutschland“
    (Justizminister Heiko Mass)

    „üble Mischpoke mit niederen Instinkten“.
    (Cem Özdemir, GRÜNE, bei ZDF, Maybrit Illmer)

    „Das sind Nazis in Nadelstreifen.“
    „Da bin ich mir mit meinen CDU-Amtskollegen vollkommen einig. Wir müssen die Organisatoren von Pegida demaskieren.“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135316848/Subtil-Infam-Pegida.html
    (Ralf Jäger, SPD. Die Welt)

    »Wir sind das Volk: unverschämt, frech, geschmacklos und missbräuchlich«
    (Theologe Friedrich Schorlemmer)

    06.01.2015

    Helmut Schmidt sagte der „Bild“-Zeitung, die Proteste appellierten an „dumpfe Vorurteile, an Fremdenhass und Intoleranz“. 6.1.2015 Spiegelonline

    Wolfgang Schäuble (CDU, Finanzminister) schloss sich dem gemeinsamen „Appell gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz an.“

    Sigmar Gabriel (SPD, Wirtschaftsminister). Wer mit „diffusen Ängsten spielt oder Fremdenfeindlichkeit schürt, spricht nicht für die Mehrheit“.

    Frank-Walter Steinmeier (SPD, Außenminister) erklärte, Pegida schade nicht nur dem Land, es werfe auch ein „schlechtes Bild auf Deutschland im Ausland“.
    (In Wien will man im Februar auch demonstrieren.)

    Chef des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Ulrich Grillo.
    „Deutschland tut qualifizierte(?) Einwanderung richtig gut.“

    „So wie uns nach dem Zweiten Weltkrieg Millionen Flüchtlinge und Vertriebene beim Aufbau unseres Land genützt haben und später die Gastarbeiter, so brauchen wir auch heute Zuwanderung”, sagte Schäuble gegenüber BILD.
    (Schäuble bezeichnet die Vertreibung von 14 Mio. Deutsche, die ihrer Heimat beraubt wurden, als „nützlich“.)

    „Ein marxistisches System erkennt man daran,
    dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“
    (Alexander Solschenizin)

    Wir deutsche Mischpoke und Chaoten müssen tolerant sein und alle Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen, damit die in Arabien noch höhere Wolkenkratzer bauen können.

    Zitat: „Und wenn Hunderttausende neuer Flüchtlinge muslimischen Glaubens von den unmittelbar benachbarten, superreichen Golf-Emiraten und von Saudi-Arabien abgewiesen und stattdessen gezielt auf den gefährlichen Weg nach Europa geschickt werden – dann haben wir zwar die moralische und menschliche Aufgabe, den Notleidenden großzügig zu helfen. Aber eben auch eine Pflicht, die politische Dimension dieses Problems und seiner Folgen auf die Tagesordnung zu nehmen.“

    Massive fireworks in Dubai lights up Burj Khalifa to celebrate New Year 2014
    https://www.youtube.com/watch?v=v7Vr9FMzomM

    Dubai — World’s Most Luxurious Places To Visit (HD Full Documentary)
    https://www.youtube.com/watch?v=WipZtJJ4dgs

  9. Hallo Redaktion Compact,

    ich habe gestern einen Kommentar geschrieben und wundere mich warum er nicht abgedruckt worden ist. Ich kann nicht erkennen warum. Ich habe dort niemand beleidigt, ausser dass ich von Nato-Staatsterrorismus geschrieben habe, und vor der Duldung von faschistischen Kräften innerhalb einer Bewegung gewarnt habe.
    Ebenso hab ich Kritik am Namen PEGIDA geäußert.
    Bitte nennen sie mir die Gründe sonst muss ich schlussfolgern dass es sich um Zensur handelt, gegen die ihre Redaktion doch ansonsten sehr viel einzuwenden hat.
    Mit freundlichem Gruß
    Otto

  10. Seit 9.11 und „Kampf der Kulturen“
    ist der Islam unübersehbar Feindbild der Elite .

    Und PEGIDA bedient das Feindbild ,
    das von der Elite als Feindbild auserwählt wurde .

  11. Sos os…ihr nennt euch also Links….wen wollt ihr damit verarschen?

    ES GIBT KEINE LINKE IN DIESEM LANDE!! Und die NEUE RECHTE, DIE SEID DEN 80IGERN AKTIV IST HAT LINKE ARGUMENTATIONEN ÜBERNOMMEN.

    Ihr seid auch NUR AM GELD INTERESSIERT!!

    WO STEHEN KONKRETE FORDERUNGEN UND ALTERNATIVEN ZUR POLITIK BEI PEGIDA?!

    Leute, verarscht euch selber. Pegida ist gesteuert…aber vom RECHTEN RAND DER WIEDER KAISERZEITREN EINFÜHREN WILL!!

    ÄNDERT DIE STRUKTUREN UND SCHAFFT DAS GELDSYSTEM MIT SEINEN ZINSEN AB!! Wohlstand gibt es nur auf Kosten anderer. Deswegen wird die Oberschicht auch mit aller Macht ihre Privilegien schützen! Genauso wie das GG, die Geheimdienste das KPAITAL SCHÜTZEN!!

    WER Pegida ernst nimmt, ist NAZI!!!!!!! DER ISLAM IST POLITISCH INSTRUMENTALISIERT. DER KORAN IST NICHT ZU ÜBERSETZEN!!

    Und Compact ist genaus verlogen und will nur KAPITAL DARAUS SCHLAGEN!!

    Oder warum hat Compact denn keine konkreten Vorschläge für das „Volk“??

    Nennt die Mißstände beim Namen!! Dann-…und nur DANN KANN MAN PROTESTE ERNST NEHMEN!!

    • Ihr Kommentar enthält soviel Richtiges und so viel Falsches gleichzeitig! Wer Pegida ernst nimmt, ist Nazi. Der Satz stört mich am meisten. Er dient genau dem Teile und Herrsche-Prinzip. der Aufhetzung gegeneinander. 30 000 Nazis? Das wäre schlimm. Es mögen “ Nazis “ dabei sein, das sehe ich auch, trotzdem muss jeder Bürger, jeder Demokrat, jeder der Frieden will mit dem Pegida -Anhängern reden! So lange man geredet wird, wird nicht geschossen. An Pegida stört mich u.a. der Name und natürlich werden von Pegida nun Symptome erkannt, aber nicht die Ursachen.
      Und das Fehlen die konkreten Forderungen der Bewegung- richtig.
      Meine wären: Verstaatlichung der Banken-Abkopplung von USA; Weg mit HartzIV, weg mit der Rentenkürzung, Weg mit der Nato und der EU – in dieser Form, Asyl ja, Flüchtlinge menschenwürdig aufnehmen behandeln, ja- Kriminelle ausweisen. Verbot der Waffenliefrungen in Krisengebiete- ersetzt mit Hilfe zur Selbsthilfe( wer sein Öl nicht selbst fördern kann ist abhängig !) , Beachtung Grundgesetz Artikel 20 und 146. Gerechte Besteuerung, auch und vor allem aller ausländischen Konzernen -sieh Amazon. Auflösung des Pressemonopols bei F. Springer und L. Mohn, Auflösung Bertelsmannstiftung, Information über Mitgliedschaften von Politikern, Abgeordneten und Journalisten in amerikanischen Netzwerken wie Atlantik-Brücke, Bilderberger. Bei Wahlen niemals CDU; SPD, FDP, Grüne wählen- Niemals!! Das wären meine wesentlichen Forderung- und ich bin wohl ein Linker. Die Einladung des CDU Tillich als Stadtrat an der Gegen-Demo –zu Pegida habe ich abgelehnt, mit dieser Begründung: http://www.fair-makler.com/Aktuelles/102
      Eberhard Stopp Stadtrat in Rochlitz -parteilos – in der Fraktion die Linke

  12. Zu behaupten man ist nicht Rechts, im nächsten Satz aber zu behaupten, von Links kommt nichts Gutes. Sorry, dass verwirrt mich jetzt etwas.

  13. Guter Artikel! Der Hass der von „Links“ auf Pegida einschlägt ist galube ich auch ein Stück weit blanker Neid, das sie solche Massen nicht mobilisieren können. Aber natürlich auch der „antivölkische“ Beisreflex.

    En Mythos der zusätzlich noch aufgefahren wird, ist das jetzt ja keiner mehr für die wichtigen Themen mobilsiert werden kann. Als ob vor Pegida alle für wichtigere Themen auf die Straße gegangen wären.
    Aber einfach zu stumpfsinnigen Antipegidademos aufrufen und mobiliseren, anstatt gegen Kriegshetze etc. das ist natürlich wieder was anderes.
    Die typisch selbstgerechte Haltung der Gutmenschen. Links kann man die ja gar nicht mehr nennen, den mir fällt es schwer da ich damit mal was gutes in Verbindung gebracht habe.
    Übrigens lassen sich für die AntiPegidademos auch wieder mehr Menschen zusammenbringen als für die Montagsdemos. Die Massen lassen sich auf beiden Seiten wohl eher für einfacheres begeistern und bewegen.

  14. Das Chaos ist das Ziel! am

    Habe die Kommentare gelesen, darüber selbst nachgedacht und denke, so wird es mit PEGIDA weiter gehen:
    1. Die Montagsdemos waren gut, hatten konkrete Ziele und Aussagen, die kritisch für den Staat werden konnten, (TTIP, Krieg gegen Russland, Ukraine Konflikt etc.) aber keiner ist dort hingegangen.
    2. PEGIDA hat dann aufgesattelt. Der Name ist ultrasch…schlecht und zieht von daher den Protest schon an. (Das soll so sein!) Was sind die konkreten Ziele? O.k. Asylmissbrauch und Islamisierung. Das eigentliche Problem jedoch besteht darin, dass die Ursachen der Flüchtlingsströme in den Herkunftsländern weiterhin bestehen bleiben! Die Zuwanderung wird durch keiner der Punkte unterbunden. Auch der ausgeuferte Kapitalismus und die Globalisierung wird als Ursache nicht angegriffen. Das macht die Länder kaputt. Eigentlich braucht jetzt Frau Merkel nur in, ich sage mal 5 Punkten, einzulenken. Das wird sie aber nicht tun. Weil das Ziel ist das Chaos! Nur mal so nebenbei der Punkt 3: dezentrale Unterbringung heißt doch konkret, dass unsere Städte und Dörfer weiter überfremdet werden. Frage deshalb, wann verlassen den die Flüchtlinge unser Land wieder? Nur wenn sie straffällig geworden sind? Siehe Punkt 9.
    3. Ich glaube auch, dass es ein großer Fehler ist, egal welche Partei, mit in das Boot zu nehmen. http://youtu.be/mOxAGiJsi4w (unbedingt ansehen) Die AfD hatte die große Fresse vor der Wahl und danach keine Ideen zur Umsetzung und springt jetzt nur mit auf.
    4. Irgendwann werden Provokateure eingeschleust. Die machen dann Gewalt. Im Extremfall gehen Selbstmordattentäter hinein und sprengen sich in die Luft. Der „Wutbürger“ wird sich davon distanzieren, der Staat hat endlich einen konkreten Handlungsbedarf z.B. Verschärfung des Demonstrationsrechts, Überwachungsmaßnahmen, somit verpufft alles wieder – und es wird sehr lange dauern, bis sich wieder ein ähnlicher Widerstand formiert…

    • Ihr Beitrag scheint mir sehr realistisch zu sein. Ich glaube auch, dass Chaos das Ziel ist. Europa soll destabilisiert werden. Bloß, wie gehen wir dagegen vor? Fällt Ihnen dazu etwas ein? Mir leider nicht.

    • Demonstrationen sind eigentlich nicht der Ort, wo philosophische Grundsatzdiskussionen erörtert werden – und deshalb waren meiner Meinung nach die Montagsdemonstrationen bisher nicht so gut besucht wie z.B. Pegida-Kundgebungen.
      Die Leute gehen auf die Straße für das, was sie tatsächlich betrifft und beunruhigt. Und das ist auch berechtigt und schließt nicht aus, daß durch einen sinnvollen Umgang mit brennenden Problemen, auch wenn sie Symptome sind – auch eine Lösung der zugrundeliegenden Ursachen in Gang kommen kann!

  15. Dass PEGIDA von den „Eliten“ gesteuert wird, ist nicht sehr wahrscheinlich, aber, wie schon erwähnt, für das Teile-und-Herrsche – Prinzip spielen sie mittlerweile eine große Rolle. Dieses wird nämlich von den Medien angefeuert bis zum Erbrechen!
    Wenn ich Montagmorgens im NDR (!) schon regelmäßig höre, dass heute abend ja wieder PEGIDA ist, gleicht das einem staatlichen Demonstrationsaufruf…(;-)

    Nur, wie sollte man dagegen angehen?

    Die Vorgaben für den Umgang mit den Medien, Alk-Verbot etc. sind an sich schon optimal.
    Hoffen wir mal, dass es bei den Demos ruhig bleibt und noch mehr Dresdner aus dem Potte kommen, oder?

    • Am Montag ist in Dresden ein Schweigemarsch (Trauerzug) wegen den Ereignissen in Paris angesagt. Ich bin mir sicher, dass eine Woche später die Dresdner „keine Gewalt“ rufen werden so wie 1989.

  16. Peter Weinhold am

    Macht es echt Sinn, sich mit der Springer-Presse und deren Hauptschmieren-Blatt sich auseinander zu setzen? ich denke eher NICHT.
    Es (BILD) ist im Grunde eines der hauptsächlichsten Faktoren, weshalb Deutschland und Europa an der Vorstufe zu einem Krieg stehen. Es wäre an der Zeit, diese Schmierfinken vor Gericht zu bringen.
    Es erschließt sich mir absolut nicht, wie man dieses exorbitant gefährliche und kriegslüsterne Blatt nicht kontinental verbietet und die Mache desselben nicht endlich strafrechtlich verfolgt.

    Tausende Nachkommen des amerikanischenTerror-Bombardements 1945 mussten gestern via BILD erfahren, dass sie sich in einer Opferrolle gefallen, wo sie doch nur miserable Täter waren.

    Wir müssen aufstehen, wir müssen endlich Stellung beziehen gegen jene, die dieses Deutschland vor die Hunde gehen lassen. Wir müssen der permanenten Kriegsgefahr einer Nato, einer deutschen Bundesregierung, eines amerikanischen Präsidenten und der von ihnen hochgezüchteten IS entgegen treten: Nicht mit Weihnachtsliedern – sondern mit resoluter Konsequenz ! Im Sinne unserer Kinder und Enkel, die letztendlich dieses Desaster auszubaden haben!

    • Gärttner Siegfried am

      Werter Herr Weinhold,
      ich möchte mich bei Ihnen für die ebenso kurze wie zutreffende Analyse bedanken. Wenn dieses Protestieren überhaupt einen Sinn und für die Zukunft unseres Volkes von Nutzen sein soll, dann nur, wenn der Protest als Ziel und Ausgangspunkt die Wiederherstellung der nationalen Souveränität und die Befreiung aus der Fremdbestimmung hat.

    • Herr Weinhold, Ihr Beitrag bringt es auf den Punkt. Volle Zustimmung!
      Ich habe die Einladung von Tillich – CDU zur Pegida Gegendemo abgelehnt- siehe hier:
      http://www.fair-makler.com/Aktuelles/102 Denn die CDU deren Politikdarsteller ( Merkel , Gauck, Tillich Schäuble …gehören alle auf die Anklagbank ..) sind die Verursacher der Probleme in diesem Land. Und wenn der Kapitalist, heute die Banken, nicht mehr genügend Profitmöglichkeiten sehen, dann folgt: Krieg. Teile und Herrsche, Feindbilder schaffen – innen die Muslime, aussen die RUSSEN, das ist die Strategie. Bild , F. Springer und L Mohn Bertelsmann …sind die Einpeitscher bei der Presse und auch im öffentl. -rechtlichen Fernsehen. Denn eine Nachricht ist heute eine Ware wie alles andere, man sie bestellen, wie und was man braucht- es wird prompt geliefert. Man muss nur das nötige Kleingeld haben. Gegen Krieg im Inneren, wie nach Aussen. Für Solidarität. Kein Volk ist unser Feind. Aber die Regierenden und Ihre Handlanger sind es, es geht letztlich nur ums eins: Profit. Ich meine : Die Wirtschaft hat den Menschen zu dienen, nicht die Menschen der Wirtschaft. Eberhard Stopp Rochlitz

  17. Hanna Willimann am

    Ich bin mir einfach noch nicht sicher: Volksbewegungen entzünden sich auch – à la Maidan – durch Intervention von Geheimdiensten der Elite. Ich frage mich oft, ob die PEGIDA letztlich nicht doch eine Fals-Flag und die Rede Muttis nicht ein gekonnter Fake sein könnte: Die Toten von Paris würden dazu passen: Zu schnell fand man wieder den Pass des einen Mörders, als würden Attentäter immer den Pass dabei haben, wenn sie morden gehen (9/11). Dieses Attentat könnte inszeniert sein, um Pegida anzuheizen. Ich bleibe mal vorerst lieber skeptisch!

    • Hanna, ich glaube auch das dieses Attentat in Paris inszeniert ist. Das Ganze erinnert sehr an den NSU. In beiden Fällen sind die Beschuldigten tot und können nicht mehr befragt werden. Wie praktisch für die wirklichen Täter.

    • Einfach den eigenen Hausverstand und die Vernunft benutzen und nicht zuviel wilde Theorien konsumieren….
      Da sie während der Flucht mehrmals das Auto gewechselt und sich schließlich in der Nähe des Flughafens verschanzt haben kann man daraus schließen, daß sie vorhatten das Land zu verlassen. Im günstigsten Fall hätten sie es geschafft, noch bevor ihre Personalität bekannt war, dann wäre es doch dumm, wenn die Flucht am fehlenden Personalausweis gescheitert wäre. Zudem: die Attentäter haben mit der Presse gesprochen und ihre Motive erklärt. Sie haben einen eindeutig islamistischen Hintergrund. Es ist schwer vorstellbar, daß sie sich vom CIA für ein „Schein-Attentat“ anheuern hätten lassen.
      Pegida eine Fals-Flag – um Gesetze für den Umgang mit Flüchtlingen durchzubringen der Aufwand einer Volksbewegung oder wozu? Ob sie sich tatsächlich zur Gewalt aufhetzen lassen, falls dies das Ziel der false-flag sein sollte, muß man erst sehen – aus ihren Grundsätzen geht es erst mal nicht hervor – und dann: wer soll hier geputscht werden? Eine US-Marionette haben wir schon!

  18. Wer mordet mit Drohnen sogar von deutschem Boden aus? Wer betreibt Totalüberwachung, Folter und verbreitet einseitige Informationen über Transatlantik-Brücke und Springer-Verlag?
    Die Muslime doch nicht!
    Sorry, aber es wird mal Zeit kräftig Ami-Go-Home zu rufen!

  19. Herr G aus M am

    Natürlich nehmen an Pegida vollkommen normale Bürger teil, natürlich sind das keine Nazis.
    Aber wer hört den 80 Millionen Menschen ab, wer zieht 30 Mrd Euro Besatzungskosten ab, wer hat hier 60ooo Besatzungssoldaten? Wer verweigert uns ein souveränes Deutschland?

    Die Muslime doch nicht!

    Pegida lenkt von den wahren Feinden ab, darum ist Pegida ein divide et impera Instrument.

    Lauft nicht in die falsche Richtung.

    Pegida ebnet nicht den Weg zu einem freien, sozialem und souveränen Deutschland.

    • Doch PEGIDA ebnet den Weg zu einem freien, sozialen und souveränen Deutschland. Auch mit der absichtlich provokanten Überschrift. Wir sprechen dadurch endlich über die wesentlichen Dinge, wegen denen Ost und West bis heute aneinander vorbeireden. Die Massenmedien schaffen Feindschaft. Ihnen ist egal wer sich bekämpft, Hauptsache es entsteht ein Bürgerkrieg. Wen Zwei sich streiten freut sich der Dritte. Zur Verständigung ist es unumgänglich das uns die Assoziationen, welche bestimmte Worte bei uns auslösen, bewusst werden. Was hat das Wort „Abendland“ mit „rechts“ zu tun? Sind die 3 Weisen aus dem Morgenland dann „links“? Ist die Bibel „rechts“? Ich habe so einen Blödsinn noch nie gehört. Wieso soll ein Patriot „rechts“ sein? Ein Patriot ist ein mutiger, aufrechter Mensch und ein Souverän. Das Gegenteil von Patriot ist Duckmäuser und Arschkriecher. Wieso soll das Wort „Lügen-Presse“ rechts sein? Wo doch viele Artikel in den Massenmedien faschistische Züge tragen. Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge. PEGIDA will Frieden.

    • Wenn ich Zahnweh habe darf ich mich nicht um meine Lungenentzündung kümmern? Das wäre Ablenkung? Ich bin nicht der Meinung!

  20. schnauzeendgültigvoll am

    Von was, ja von was reden wir denn hier? Dieses Problem mit dem Islam gibt es doch nicht erst seit heute! Seit über 30!!!! Jahren hat die POLITIK geschlafen und hatte auch noch Zeit genug sich über 50!!!! Prozent sogenannte „Gutmenschen“ in die eigenen Reihen zu holen. Und nun? Ja was nun? Nun haben WIR DIE SCH…
    PEGIDA sollte EUCH DEUTSCHEN DIE EUCH MIT DEUTSCHLAND UND SEINER KULTUR VERBINDEN UND ERNÄHREN EIN VORBILD JA EIN VORBILD SEIN!!!!!!!!! MAN! Also erhebt endlich EURE faulen Ärsc…. Macht die Klößen auf geht durch EURE STADT EUER LAND UND WERDET VERFLUCHT ENDLUCH EINMAL IN EUREN LEBEN WACH!!!!!!!!

  21. Michael Koch am

    Die PEGIDA-Organisatoren (und Teilnehmer) sollten sich unbedingt davor hüten, sich von irgendeiner Partei vereinnahmen zu lassen – egal von welcher! Das wäre ein Holzweg direkt in den Parteien-Sumpf hinein. Darin kann man nur ersaufen oder man wird ein Teil dieses Sumpfes der alles Vernünftige und Konstruktive verschlingt! Der Begriff „Partei“ trägt schon das Teile-Und-Herrsche-System in sich, denn er leitet sich vom lateinischen Wort „pars“ (= Teil) ab. Dabei sind gerade die Parteien in der brd unser Problem! Sie sind volksfeindliche, spalterische, zersetzerische und nur ihre eigenen Interessen verfolgende Organisationen, die eben NICHT dem Wohle des deutschen Volkes dienen! – Im Gegenteil, diese Organisationen haben sich den Staat zur Beute gemacht und bilden im Grunde genommen eine Einheitsfront gegen unser Volk!

  22. chris brohm am

    Ob es organisch entstanden ist, oder ob sich die Medien ihr eigenes Frankenstein Monster gewollt oder ungewollt kreieren, die Erlaubnis, massiv Bericht erstatten zu dürfen, scheint zumindest erteilt worden zu sein. Man darf doch zu Recht zweifeln, ob bei einer Demo bspw. gegen Urangeschosse/Mininukes, Terminator Gen/Patente auf Lebewesen, Staatliches Zwangswährungsmonopol… genauso umfangreich und scheinbar ohne Ende bis heute weiter berichtet worden wäre.
    Die Pegida Demos und ihre Derivate hätten jedenfalls ohne die massive Establishment Presse nie solchen Zuwachs verzeichnet. Das wissen die Nachrichtendienste=Massenmedien besser als alle Anderen.
    Also generell auch die Ablenkungsmanöver, Teile und Herrsche Frage zu stellen finde ich angebracht. Was dann am Boden wirklich los ist, mag sich verselbstständigen. Aber allein schon die extrem intensive dauerhafte Berichterstattung aller Medien stinkt bis in den Orbit.

  23. PEGIDA ist mehr als nur eine Demo. Während man vor wenigen Jahren noch stolz darauf war im ZdF und Co. zu erscheinen, sagen heute ganz normale Bürger ob jung oder alt NEIN wir geben für Euch der Lügenpresse keine Interviews. Wenn die Lügen Propaganda versagt bricht irgendwann der ganze Haufen zusammen und ich bin froh das es compact gibt. Ihr seit nicht rechts oder links ihr steht ganz weit vorne.

  24. Du hast ja ein Ziel vor den Augen,
    damit du in der Welt dich nicht irrst,
    damit du weißt, was du machen sollst,
    damit du einmal besser leben wirst.
    Denn die Welt braucht dich genau wie du sie,
    die Welt kann ohne dich nicht sein.
    Das Leben ist eine schöne Melodie,
    Kamerad, Kamerad stimm ein!
    Allen die Welt und jedem die Sonne,
    fröhliche Herzen, strahlender Blick.
    Fassen die Hände Hammer und Spaten,
    wir sind Soldaten, Kämpfer fürs Glück.

    Dresden zeigt wie’s geht!

  25. Melanie Hardt am

    Ich kann grundsätzlich die PEGIDA-Bewegung verstehen, weil eine deutsch-muslimische Gesellschaft definitiv große Gefahren und Probleme birgt – wir sehen es tagtäglich und die Diskussionen flammen seit meiner Jugend immer wieder auf. ABER: mit dieser Bewegung sowie auch mit ähnlichen Bewegungen in anderen europäischen Staaten (heute wieder sehr schön in Paris zu sehen) sticht JEMAND genau in ein Nest, und m. E. mit dem guten Wissen jetzt richtig etwas loszutreten.

    Die Frage, die ich mir derzeit stelle ist, von was wir mit diesen Massenbewegungen gerade mal wieder abgelenkt werden sollen. Es wird wie immer ein Keil mitten in eine Gesellschaft geschlagen, zu einem Zeitpunkt, an dem sich alle Welt gegen die USA verbünden sollte. Ich kenne keinen Muslimen, der nicht die USA hasst. Und nun flammt ganz plötzlich eine Bewegung auf, die schon vor Jahren hätte aufflammen können – ist sie aber nie…. nicht mal nach 9/11 standen, wenn ich mich recht erinnere, soooo viele Menschen in Dresden auf der Straße!

    Ich sag nur: Seid wachsam Leute! Nichts gegen PEGIDA an sich, aber Nachtigall ick hör dir trapsen…..

  26. Seit heute steht PEGIDA endgültig vor dem Durchbruch!
    Waren im Dezember 2014 erst 77% aller Befragten nicht gegen PEGIDA (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/islam-pegida-fluechtlinge-deutschland-umfrage), so nähert sich im Januar auch der Rest immer mehr PEGIDA an:
    http://www.taz.de/Alice-Schwarzer-Pegida-und-Islamismus/!152390/
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-kubicki-zeigt-verstaendnis-fuer-demonstranten-a-1011286.html
    Selbst bei den letzten Ewiggestrigen kommt es zu selbstkritischen Denkprozessen („Mord eher nicht so gut“):
    http://www.titanic-magazin.de/news/liveticker-in-eigener-sache-7002/
    Schon bald wird sich niemand mahr an seine PEGIDA-Kritik, Lichtabschaltung oder Neujahrsansprache erinnern können. Ich war übrigens schon im Juli 2014 für PEGIDA!

  27. In Deutschland und Europa erzählt man uns das Märchen von den Kriegsflüchtlingen.
    Hier wird im Mittelmeer von kriminellen Schleusern eine Flüchtlingsindustrie auf Kosten der europäischen Staaten und Völker aufgebaut.
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/kritik-der-polizeigewerkschaft-europa-ueberlaesst-schleusern-das-ganze-mittelmeer/11180980.html

  28. PEGIDA hat mehr zulauf als die Friedensdemonstrationen. das liegt daran, daß die Islamisierung greifbar vor der eigenen Haustür stattfindet, der von den USA vorbereitete Krieg gegen Rußland hingegen ist für Otto Normalverbraucher nicht greifbar

  29. Ich denke Pegida sollte sich von ihrer Abkürzung „P-atriotische E-uropäer G-egen I-slamisierung D-es A-bendlandes“ so schnell wie möglich distanzieren. Pegida muss die „Islamkritik“ in >SYSTEMKRITIK<
    umwandeln.

    Die Masseneinwanderung und Überfremdung können wesentliche Punkte dieser Systemkritik sein.

    So mit dieser Abkürzung bilden sie eine viel zu grosse Angriffsfläche, das ist für die Medien wie ein gefundenes fressen.

    Das Wort Pegida sollte NICHT die Abkürzung für etwas sein, sondern einfach eine leere Worthülse, die mit Botschaften und Ideen gefüllt werden kann.

    Ich denke es gibt keine Abkürzung die für alle stimmig ist, aber der Name Pegida wie auch die Pegida-Bewegung sollten erhalten bleiben.

    • Bloß das nicht, dann wird sie genauso ein Sammelsurium für Ideen wie die Montagsmahnwachen, die jeder für seine Ziele zu vereinnahmen versucht. Es geht für die Leute, die Pegida unterstützen gegen den extremistischen Islam und deshalb sind sie dabei – und sie haben tatsächlich das Recht diese ihre freie Meinung zu äußern.

      Manche Leute meinen, jeder müßte und dürfte sich nur mit ihren Zielen auseinandersetzen – aber das ist nicht unbedingt der Sinn von Meinungsfreiheit.

  30. Michael Koch am

    Zitat aus der Süddeutschen Zeitung (http://www.sueddeutsche.de/politik/reaktion-auf-anti-islam-demos-altkanzler-schmidt-und-schroeder-stellen-sich-gegen-pegida-1.2291922 )

    „Schröder forderte im Gespräch mit dem Blatt erneut einen neuen ‚Aufstand der Anständigen’ gegen Fremdenfeindlichkeit. Dazu hatte Schröder im Jahr 2000 nach einem Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge aufgerufen. Einen neuen solchen Aufstand ‚brauchen wir auch heute’. Er lobte die Haltung von Parteien und Kirchen, die eine ‚klare Position gegen Pegida gefunden haben’“.

    Da erfrecht sich ein Ex-brd-Kanzler zu einem „Aufstand der Anständigen“ aufzurufen. Er bezieht sich dabei auf einen Anschlag auf die Synagoge in Düsseldorf aus dem Jahre 2000. Danach habe es einen „Aufstand der Anständigen“ gegen „Rechts“ gegeben. Einen solchen müsse man auch heute gegen die PEGIDA-Bewegung entfachen. Dieser feine Herr Gerhard Schröder hat recht. Diesen sogenannten „Aufstand der Anständigen“ hat es damals sofort gegeben – gegen „Rechts“ natürlich – übrigens noch bevor überhaupt klar war wer die Täter waren. Später stellte sich allerdings heraus, dass die Täter zwei Araber waren. Das hat der – inzwischen wohl etwas senile – Ex-Kanzler vergessen zu erwähnen! Oder rechnet er mit dem kurzen Gedächtnis der Deutschen? Mein Gedächtnis ist nicht so kurz, Herr Schröder! (siehe z.B.: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/duesseldorf-anschlag-auf-synagoge-geklaert-a-106612.html )
    Herr Schröder, sind Sie wirklich schon so senil, oder lügen Sie absichtlich! Dieser – von Ihnen geforderte – „Aufstand der Anständigen“ war damals schon verlogen, und er wird auch durch eine Wiederholung nicht viel besser! Genießen Sie doch besser Ihren unverdienten Ruhestand und halten Sie die Klappe! Sonst könnte es geschehen, dass man sie der Volksverhetzung beschuldigt!
    Ach ja, da fällt mir noch eine Ihrer Aussagen ein. Siehe z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=mxjFKCeAidU . Auch schon wieder vergessen? – Gut. – Mag sein. Volksverräter wie Sie vergessen eben schnell. Was interessiert Sie schon Ihr Geschwätz von gestern. – Hauptsache das Konto ist voll und Ihr Hintern ist warm und wohlig gebettet!
    Ich kann Ihnen gar nicht sagen wie sehr ich Menschen Ihrer Art verachte.

    Ich grüße Sie mit dem bekannten Satz des Götz von Berlichingen! Falls Sie diesen nicht kennen sollten, man nennt ihn auch den „Schwäbischen Gruß“. Notfalls hilft googeln.

    • Da der Freund von Schröder, Wladimir Putin, auch gegen eine Islamisierung Rußlands ist und alles dagegen unternimmt, könnte man in Umkehr der Forderung Schröders des „Aufstand der Anständigen“ feststellen, daß er Putin für einen „Un-Anständigen“ hält…- ich glaube, Wladi sollte ihn sich mal zur Brust nehmen. Abgesehen davon kann ich die Gemeinsamkeiten der beiden nicht so richtig erkennen. Zwar entstammen beide ärmlichen Verhältnissen, aber Putin würde im ganzen Leben nicht sein Vaterland verraten oder es islamisieren lassen. In Bezug darauf klaffen Welten zwischen diesen beiden Freunden!

      • Anja, wie kommst du darauf Wladimir Putin hätte was gegen den Islam? Mehrere Völker die zur Russischen Förderation gehören sind traditionell Moslems. Zusätzlich sind 6 GUS-Staaten islamistisch. Sie haben ein freundschaftliches Verhältnis zu Russland. Viele Tataren (Turkvolk) kehren in ihre alte Heimat auf die Krim zurück. Seit Wladimir Putin Präsident ist, hat sich die wirtschaftliche Zusammenarbeit Russlands mit dem Iran und der Türkei vervielfacht. Sie pflegen freundschaftliche Beziehungen. Wladimir Putin tritt sehr erfolgreich als Vermittler zwischen den Anrainer-Staaten des Persischen Golf auf und vieles mehr.

  31. s. kaube, chemnitz am

    mir ist das zustandekommen der zahl von 30.000 angeblichen teilnehmern schleierhaft. die polizei zählte 10.000 auf der cockerwiese zum zeitpunkt der abschlusskundgebung. ein grund, warum pegida gerade bei uns im osten so populär ist, hat mit den rechten parolen zu tun, die manhier desöfteren hört. gerade in chemnitz. seit der Wende hat Sachsen eine aktive Neonazi-Szene, die militanten Gruppen Skinheads Sächsische Schweiz und Sturm 34 machten regelrecht Hetzjagd auf Fremde und Andersdenkende. Auch die NSU fand hier Unterschlupf. Das alles hat auch damit zu tun, dass konservative Politiker in Sachsen Rechtsextremismus lang verharmlosten – und ihre Parolen gesellschaftsfähig machten.

  32. Haltet mich für dümmlich oder für einen Verschwörungstheoretiker, aber in meinen Augen wurden die Montagsdemos und Mahnwachen für Frieden mit dem ins Leben rufen von PEGIDA durch den Initiator Bachmann/?/Springer erfolgreich gestoppt. Die Springerpresse sieht es nämlich gar nicht gerne, wenn Mutti und die USA von Herrn Elsässer und anderen vorm Kanzleramt beschimpft werden.

    „1. Falschmeldung: PEGIDA, das sind allesamt oder hauptsächlich Rechtsradikale und Rassisten.“

    Nein, aber es reicht vollkommen aus, wenn nur wenige randalieren oder es am Rande Übergriffe mit Knüppeln auf Ausländer gibt. Diese noch wenigen Radikale werden durch den dümmlichen Namen PEGIDA angezogen.
    Prognose: Die Radikalen werden immer mehr und deren Übergriffe werden sich häufen, die friedlichen Demonstranten werden sich zurückziehen. Die Gegendemonstrationen werden an Zulauf gewinnen.

    „2. Falschmeldung: PEGIDA wird von der Springerpresse, besonders der Bild-Zeitung, gefördert. PEGIDA-Initiator Bachmann hat zugegeben, dass er mit Springer zusammenarbeitet.
    Richtig ist: PEGIDA wird von der gesamten etablierten Medienwelt erbittert bekämpft.“

    Ja natürlich, das ist doch der Sinn der Übung. Was hatten wir vor PEGIDA?!? Vor PEDIGA hatten wir seit April 2014 bundesweit zunehmende Montagsdemonstrationen und Mahnwachen für Frieden mit wichtigen Themen gegen Kriegstreiber und Medien wie Bild mit klugen Leuten und Rednern. Herr Elsässer Sie waren doch auch dabei! Dank PEGIDA ist diese Bewegung seit Oktober tot (siehe Montagsdemo.eu). Ziel erreicht und evtl. von den Eliten eingefädelt – siehe Drittens.

    „4. Falschmeldung: Mit PEGIDA werden die 99% Unterdrückten gespalten und Christen gegen Muslime aufgehetzt
    …In Wirklichkeit hat PEGIDA klipp und klar gemacht, dass es nicht gegen den Islam, sondern nur gegen die Islamisierung“
    Bei diesem Namen „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ können Sie sich die Mühe für Erklärungen sparen – es wird Ihnen niemand zuhören. Hier steckt die Hetze bereits im Namen.

    • Ralf Götz, PEGIDA will genau das Gleiche wie die Frieden-Demos. Warum erkennst du das nicht? Bist du ein Besserwessi? Warum siehst du eine Konkurrenz wo keine ist? Ich glaube in der BRD werden Menschen zu Einzelkämpfern erzogen, sie sind nicht teamfähig.

      • Günter Düsterhus am

        Vielleicht wurde Pegidia wirklich gegründet, um die Friedensdemos am Montag zu torpedieren und hat dann einen unvorhergesehenen Run entwickelt. Vielleicht habt ihr beide Recht , Ralf und Theo. Immerhin ist der kriminell politischen Kaste der Banker und Bonzen durch all zu viel Lüge das Schwert der Medien abhanden gekommen. Erinnern wir uns an die NSDAP, so wurde sie auch von der Hochfinanz gepempert und lief dann aus dem Ruder. Vielleicht nimmt Pegidia ja den anderen Weg des sozial ökonomischen Korrektors zur Macht der Konzerne und Banken. Immerhin geht es der gesamten politischen Kaste heute nicht um Führung und Entwicklung von besseren Lebensumständen, sondern ganz allein um Machterhalt und Futtertröge, die im Gegensatz zu den Arbeitern und Angestellten üppig gefüllt sind. Diesen Mastschweinen kann schon angst und bange werden, bei dem betrachten der Pegidia.

      • > PEGIDA will genau das Gleiche wie die Frieden-Demos.

        Mag sein, aber die rechtslastige Sprache der Protagonisten und Demonstranten lässt m.E. zu wünschen übrig. Es fehlt ein versierter Redner wie Jürgen. Bei den momentan benutzten Wörtern „Lügenpresse”, „Volksverräter” und „Überfremdung” gibt es einen klaren Bezug zur Sprache des Nationalsozialismus. Von dem 1922 erschienenen Hauptwerk „Der Untergang des Abendlandes” des Geschichtsphilosophen Oswald Spengler ist der Begriff Abendland unnötig ideologisch besetzt. Bei Spengler weist der Begriff klar antidemokratische Züge auf. Er war der Ansicht, dass die freiheitliche Demokratie eine Art Stadium auf dem Weg zum unausweichlichen Niedergang einer Kultur sei. Jemand wie Jürgen hätte das Zeug, auch eher links denkende Zeitgenossen, wie meine Wenigkeit, mit ins Boot zu holen. Von dem, was da an Rednern bislang am Start war, war ich nicht gerade begeistert. Da ist noch Luft nach oben.

      • Verrückt Ralf? Ganz im Gegenteil, Sie sind wohl der Einzige hier der selbständig denkt… nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle.
        Leider beherrschen Viele nicht das Denken der Psychophatenelite. PEGIDA ist beispielhaft dafür wie man es NICHT macht, allein schon Pariot impliziert Rechts ( in der heutigen Zeit ).
        Das alte venezianische Prinzip, erschleiche dir Vertrauen und die Schlafschafe werden dir folgen durch Wahrheiten die bekannt sind. Ich halte auch Snowden für ein Fake zur Verbreitung von Desinformation, die als solche nicht erkannt wird und vielleicht noch kommt. Warum lebt er sonst noch?

        Ich propagiere schon lang daß eine solche Bewegung kommen wird. Eine Demo kann uns nicht mehr retten, man ist darauf vorbereitet und provoziert sie sogar. Ab einer gewissen Menge wird es unweigerlich zu fremdgesteuerten Ausschreitungen kommen und die Gegenmaßnahmen werden alle verschrecken. ( Das sind die Vorbereitungen zum Maidan 2.0 – Destabilisierung der Gesellschaft ). Sollte es jemals 99% gegeben haben – es sind eher 5%, sind es jetzt 99(5)/2

        Nichts leichter als Rechte in einem „Recht“staat zu entsorgen nach so einem Elfmeter. Der einfache, schlafwandelnde Bürger wird es zustimmend begrüssen, game over, leider.

        @Theo, Sie glauben wohl immer noch, daß die 89er Demo in Leipzig vom Volk ausgegangen ist, oder?

      • Mag sein, dass PEGIDA und Friedens-Demos das Gleiche wollen.
        Gehen wir mal davon aus, beide würden das nächste Mal zu den gleichen Themen demonstrieren – ich schätze das Ergebnis wäre.

        Friedens-Demo: In vielen Städten Deutschland formiert sich ein Widerstand gegen religiöse Fanatiker, Atlantik-Presse, Ukraine-Politik, TTIP, CETA. Es finden sich keine rechtsradikalen Mitläufer oder Hooligans. Die Presse wird die Bewegung ignorieren oder zu den Themen berichten. Man bekommt bundesweit Zulauf ohne Gegendemonstrationen.

        PEGIDA: Durch die Fremdenfeindlichkeit allein im Namen ist der Zulauf von rechtsradikalen Mitläufer oder Hooligans gegeben. Die Themen stehen nicht mehr im Fokus der Presse oder sie werden nicht ernst genommen, weil sie aus Pressesicht von den „rechten Spinnern“ kommen. Gleichzeitig formiert sich bundesweit eine Gegenbewegung, die gegen rechtes Gedankengut ist. Der PEGIDA-Protest ist unverstanden und wir deutschen werden gegeneinander aufgehetzt.

        Das kann doch nicht im Sinne von PEGIDA sein!? Deshalb finde ich die Namensgebung einen fatalen Fehler! Für mich ist der Name PEGIDA wie Gift im Brunnen der Friedens-Demo. Und u.U. hat jemand den Namen bewusst platziert, damit genau das passiert.

    • Ich bin in Dresden doch einige Male am Anfang der Montagsmahnwachen dabei gewesen. Anfangs ging es tatsächlich um geopolitische und geostrategische Probleme, gerade im Blickpunkt auf das Geschehen in der Ukraine. Aber nach und nach veränderte sich die Themenlage. Da kamen dann TTIP,TISA, Monsanto, Fast Food und und und dazu. Heute bewegen sich die Themen hin bis verpackungslosem Konsum.
      Nachdem dann von Träumen auf grünen Wiesen und alle Menschen singen und tanzen und fassen sich an den Händen geredet wurde, war mir klar, hier geht nichts mehr. Diese Chance ist vertan. Meiner Überzeugung nach hat hier das linke Spektrum ganz gezielt eingegriffen und die Thematik verflacht.
      Nachdem ich jetzt weiß das dieses Jahr nach den britischen Panzern aus 2014, den aufgestockten Atomsprengköpfen in Europa, jetzt auch noch amerikanische Panzer kommen, ist PEGIDA meiner Meinung nach unsere einzige und, ich befürchte, letzte Chance noch etwas zu ändern.
      Jeder darf seine Meinung haben, aber bitte eine, die er sich auch selbst nach umfassender Information in alle Richtungen gebildet hat. Egal was dabei raus kommt, aber tut was.

  33. Ganz genau! Denkbar ist schon, daß eine Finanzelite FE versucht, eine soziale Bewegung SB zu übernehmen und deren Ziele Z1 durch ihre Eigenen Ziele Z2 zu ersetzen.
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/41D-nr2sqSL.jpg
    Das würde FE natürlich nicht sofort zugeben, sondern SB erst mal z.B. durch Hr. Wagner in der BILD angreifen lassen. SB wird dann versuchen, die Z2 von FE zu erkennen und FE heimlich ihre eigenen Z1 aufzuerlegen. Hierauf reagiert FE wieder entsprechend symmetrisch oder asymmetrisch usw. usf.
    Wissenschaftlich notiert man diese soziologischen Wechselwirkungen so:
    http://inspirehep.net/record/1082448/files/fig4.png
    Das Grundmuster wurde schon auf Pro7 allgemeinverständliche diskutiert und dürfte Hr. Wagner und den PEGIDA-Aktivisten bekannt sein. Bazinga!
    http://www.scienceandentertainmentexchange.org/sites/default/files/Feynman%201.jpg

    • So ist es? Das ist das Prinzip von Hegel. Die Bruderschaften nutzen das, um ihr Ziel umzusetzen.
      These: PEGIDA
      Antithese: Antifa und Gehetze der Medien (diesmal mit Terroranschlag)
      Synthese: Neue Gesetze
      Fazit: ALLE Feinde sind vernichtet!

  34. Bei genauer Betrachtung ist jeder Konflikt der auf der Strasse in Erscheinung tritt ein abgeleiteter Konflikt der Macht-Elite. Die gesellschaftlichen Strukturen entsprechen nicht mehr den Bedürfnissen der Zivilgesellschaft, deren gestaltende Teilhabe am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschehen immer deutlicher unterdrückt, umgedeutet, bevormundet und ideologisiert werden.
    Die Welt der Hochfinanz weist faschistische Strukturen auf, denn sie gliedert aus und überlässt Altlasten der Bevölkerung. Wer hier widerspricht bekommt keine Plattform um sich mitzuteilen, wird tot geschwiegen oder wird zu einer extremen Gruppe zugeordnet.
    Statt Auswege zu suchen und die gesellschaftliche Teilhabe zu unterstützen, werden extreme Positionen gefordert (mehr Kontrolle, härtere Gesetze, Bevormundung, Begriffsverwirrungen …) die zu einem hochexplosiven Gemisch sich verdichten. Die Leitmedien stützen ausschließlich den heutigen Status quo als den einzig gangbaren Weg und verdrängen neue Wege, die die Gesellschaft aus dem Dilemma führen. Fast jede Talkshow begrenzen einseitig Probleme, dass sie nicht mehr diskutabel sind. Ich befürchte, das der „point of no return“ schon (fast) erreicht ist und der Verlust sämtlicher menschlicher Tugenden zum Ist-Stand wird. Schon jetzt ist die Welt in Politik und Medien voll von Sprachverdrehern, Wertekillern, Besserwissern und durchgestylten Rattenfänger.

    • Wie immer die Demonstrationen der Pegidianer auch ausgehen mögen, vergeßt auf keinen Fall, wer sich von Politik und Medienlandschaft dagegen gestellt hat und laßt es sie bei der nächsten Wahl durch euer Kreuz an der entsprechenden Stelle bei der Stimmabgabe fühlen! Vor allem müssen möglichst viele von uns bei der Auszählung dabei sein, damit Manipulationen der Stimmauszählungen ausgeschlossen sind!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel