COMPACT war in Tröglitz

2

Unsere erste Veranstaltung in Sachsen-Anhalt: „Asyl- und Flüchtlingspolitik am Ende?“

70 Besucher in einem Dorf mit 3.000 Einwohnern – nicht schlecht, oder? Beleg dafür, wie hoch der Gesprächsbedarf war und wie sehr sich die Leute freuen, wenn sie Medienvertreter treffen, die sich wirklich für ihre Ansichten interessieren! Aber dafür ist COMPACT ja da…

Für mich als Vortragenden war gestern eine der interessantesten Veranstaltungen, die ich je miterlebt habe. Und zwar wegen der Beiträge aus dem Publikum: Einfache Bürger mit Herz und Verstand, die aus ihrem ganz persönlichen Erleben berichteten und eine Menge Details über die Asylpolitik in ihrem Landkreis beizusteuern wussten. Die Leute, die je ein Asylheim besucht haben, konnten feststellen: Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sind eine kleine Minderheit! Es kommen immer mehr Albaner oder Kosovoalbaner, die nur aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland strömen. Eindrücklich die Schilderung von Christian Bärthel, einem der Gastredner auf den Tröglitzer Kundgebungen, der öffentlich angeboten hatte, Flüchtlinge aus dem Irak oder Syrien persönlich bei sich zu Hause unterzubringen – und trotzdem in den Medien als Rechtsradikaler dargestellt wird. Oder der Bericht eines COMPACT-Lesers, der in der örtlichen Zeitung eine bezahlte (!) Kleinanzeige unterbringen wollte („Mitfahrgelegenheit nach Dresden zu PEGIDA gesucht, plus Telefonnummer“), was die Redaktion verboten hat.

Poggenburg (r.) beim Aushecken einer Verschwörung mit Elsässer (l.)

Poggenburg (r.) beim Aushecken einer Verschwörung mit Elsässer (l.)

Der besondere Dank von COMPACT geht, neben den engagierten Bürgern für ihre erfrischenden Redebeiträge, an den AfD-Landesvorsitzenden André Poggenburg, der trotz zu später Einladung von unserer Seite kurzfristig als Koreferent mit eingesprungen ist und sich couragiert mit den Tröglitzern solidarisierte.

Die gesamte Verandstaltung wird man in Kürze auf compact.tv sehen können – natürlich kostenlos. Wer unsere Arbeit – COMPACT-Live und COMPACT-TV – unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, ein Abonnement für unsere Druckausgabe, das monatliche COMPACT-Magazin, abzuschließen.

 

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

2 Kommentare

  1. Avatar
    waldgänger am

    Der von Brüssel vorgeschlagene Verteilungsschlüssel von Flüchtlingen auf die EU-Ländern sieht für Deutschland eine Aufnahmequote von 18,4 Prozent vor.
    .
    Damit würde sich Deutschland verpflichten, ganze Kontingente an Flüchtlingen aufzunehmen, ergo soll jetzt das Prinzip der Drittstaaten-Regelung aufgehoben werden.
    .
    Wieder eine vertragliche EU-Vereinbarung, die gebrochen wird, wie z.B. faktisch die Nichtbeistands-Klausel.
    .
    Mir scheint zudem, es geht gar nicht mehr darum, den Flüchtlingsstrom abzuwehren.
    .
    Also keine Einreisesperren, keine Rückführung, auch keine besondere Aufbauhilfe in den Herkunftsländern zur Vermeidung – nichts dergleichen.
    .
    Aber dem Großteil der Bürger scheint´s egal zu sein.

  2. Avatar
    Wahr-Sager am

    Ich bin schon sehr gespannt auf das Video!

    Warum richtet ihr nicht endlich einen SPENDEN-Button ein? Ich denke, es gibt viele Leute, die euch hin und wieder Geld zukommen lassen würden…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel