Asyl-Tsunami 2.0: Syrische Türkei-Migranten planen Sturm auf Europa

66

Mitte des Monats soll es losgehen: Unter dem Stichwort „Karawane der Hoffnung“ verabreden sich in einer Gruppe des Messengers Telegram derzeit Tausende von syrischen Migranten, um die Einreise nach Europa zu erzwingen.

_ von Sven Reuth

Am 29. Februar 2016 setzten Hunderte von illegal eingereisten Migranten in der Nähe der nordgriechischen Stadt Idomeni zum Sturm auf die Grenze ins Nachbarland Mazedonien an. Die dortige Polizei setzte Tränengas ein, um die eigenen Staatsgrenzen zu schützen. Viele Beobachter glaubten, dass die Grenzsicherung nicht lange halten und bald Zehntausende von Asylbewerbern vor der südösterreichischen Grenze stehen würden.

Doch das entschlossene Vorgehen der mazedonischen Polizei verfehlte seine Wirkung nicht. Die Balkanroute blieb bis auf weiteres dicht. Das war insbesondere auch das Verdienst des damaligen österreichischen Außenministers Sebastian Kurz. Er hatte am 24. Februar 2016 die Innen- und Außenminister der Region zu einer Westbalkankonferenz zusammengetrommelt, um der ungebremsten Völkerwanderung aus dem Nahen Osten ein Ende zu setzen. Besonders wichtig war, dass die Polizeichefs Mazedoniens, Serbiens, Kroatiens, Sloweniens und Österreichs sich zuvor schon in einem Hotel in Zagreb auf den Einsatz robuster Mittel zum Grenzschutz geeinigt hatten.

„Europa für diejenigen, die mitgehen wollen“

Drohen in Zukunft wieder ähnliche Bilder? Auf dem Netz- und Nachrichtenportal des einflussreichen syrischen Journalisten Hadi Al Abdullah wird jedenfalls die Bildung einer „Karawane der Hoffnung“ unter der Überschrift „Europa, für diejenigen die mitgehen wollen“ angekündigt. Als erstes Zwischenziel wurde Griechenland anvisiert, die Gruppe will sich über den Messenger-Dienst Telegram in einer Gruppe mit dem Titel „Caravan of Hope“ koordinieren.

In dem Text wird über die „mangelnden Beschäftigungsmöglichkeiten“ für Syrer in der Türkei geklagt, deswegen würden „Tausende von Menschen – Frauen, Kinder und Jugendliche – die Türkei Mitte März Richtung Griechenland verlassen“. Der Konvoi will weiter in den „Norden Europas“ ziehen. Nach Angaben der Koordinatoren des Zugs, die alle zivilgesellschaftlichen NGO-Gruppen und sonstige Helfer zur Unterstützung ihrer Aktion aufforderten, hätten sich bisher schon 6.000 Fluchtwillige gemeldet.

COMPACT-Spezial 18 Volksaustausch: Geburtenabsturz und Überfremdung

COMPACT-Spezial 18 Volksaustausch“ . Zur Bestellung auf das Bild klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der genaue Ausgangs- und Sammelpunkt des Zuges soll erst am 10. März bekanntgegeben werden, die Reise selbst könne dann bis zu zehn Tagen in Anspruch nehmen. Angekündigt wird ferner, dass die Leitung des Konvois einer internationalen humanitären Organisation obliege und dieser von internationalen medizinischen Organisationen begleitet werden wird.

Es sieht also ganz danach aus, als würde die seit langem angekündigte Sicherung der EU-Außengrenzen einem harten Realitätstest unterzogen. Dem Journalisten David Berger gelang es, sich in der Telegram-Gruppe registrieren zu lassen, nach seinen Angaben hat sich dort mittlerweile eine Personengruppe in fünfstelliger Höhe zusammengefunden, um an der „Karawane der Hoffnung“ teilzunehmen.

Donald Trump zeigte, wie es geht

Die Aktion erinnert an die Migrantenkarawane, die sich im Oktober vergangenen Jahres von den zentralamerikanischen Staaten El Salvador, Guatemala und Honduras aus auf den Weg an die mexikanisch/US-amerikanische Grenze machte. Nach Fußmärschen und Busfahrten über fast 5.000 Kilometer strandete sie in der Grenzstadt Tijuana. Hier war aber Endstation, da der US-Grenzschutz Tränengas einsetzte, als 500 Männer der Migrantenkarawane den Versuch unternahmen, die Grenzanlagen zu stürmen.

Aber auch Mexiko kündigte damals, im Dezember vergangenen Jahres, sofort an, alle an dieser gewaltsamen Aktion beteiligten Personen seinerseits abzuschieben. US-Präsident Donald Trump teilte der mexikanischen Regierung damals über den Kurznachrichtendienst Twitter mit: „Macht es mit dem Flugzeug, macht es mit dem Bus, macht es, wie ihr wollt, aber sie kommen NICHT in die USA.“ Außerdem schrieb der US-Präsident, dass sich in der Migrantenkarawane auch „eiskalte Verbrecher“ befänden.

Es ist zu bezweifeln, dass die EU ähnlich entschlossen auf die geplante „Karawane der Hoffnung“ reagieren wird.

Über den Autor

Online-Autor

66 Kommentare

  1. Avatar

    Warum mussten die Syrer überhaupt aus ihrer Heimat fliehen?

    Welchen Anteil hat daran das Morden durch einen IS in Syrien?

    Ja, "Donald Trump zeigte, wie es geht" – aber nicht durch den beabsichtigten Bau einer Mauer, sondern als er die Nato für obsolet hielt, nicht weil die Staaten die 2 % nicht aufbringen, sondern weil sie sich nicht um den Terror kümmern.

    Wer Syrer nicht zu Flüchtlingen macht, der muss sich auch nicht durch eine Mauer vor ihnen schützen.

    Warum wollte die Bundeswehr den IS nicht besiegen? Warum gab es keine Generalmobilmachung gegen den IS? Warum wurden Flüchtlingshilfsorganisationen die Mittel vor Ort gestrichen? Deutschland setzt seit Jahren alles daran, damit Syrer überall hinkommen, aber nur nicht in ihrer Heimat Syrien bleiben. Oder warum sollte das Geld eines sog. Merkel-Erdogan-Paktes in die Türkei, aber nicht nach Syrien fließen?

    PS: Noch ein Wort zum "Volksaustausch": Die Umvolkung Deutschlands ist nur das Beiwerk der beabsichtigten Entvolkung Syriens. Irgendwo müssen die Syrer ja hin. Und warum? Damit eine Bevolkung Groß-Israels bis zum syrischen Euphrat erfolgen kann (vgl. 1. Mose 15,18). Oder sind Pläne von einem Groß-Israel vom Tisch? Den syrischen Golan hat Israel schon völkerrechtswidrig annektiert (vgl. nur S/RES/497) . Warum ist das kein öffentliches Thema? Ist jedenfalls aktueller als uralte, inflationär einseitige und deshalb langweilige Nazi-Geschichten.

  2. Avatar

    Wir alle – jede(r) Einzelne – kann m. E. etwas tun, um dieses immer noch bewahrenswerte Deutschland gegen die geplante totale Vereinnahmung durch den Islam zu schützen! Der Übernahmekampf findet auch im Kleinen statt! Das Haus, in dem ich als Miteigentümer wohne, ist ein Beispielsfall dafür. Hier versuchen Türken und ihre syrischen Mieter, alimentiert durch das Jobcenter, das die Miete für die Syrer an die Türken zahlt, sich ein Haus zu kapern, mit Provokationen und Einschüchterungsversuchen. Ich habe mich für Gegenwehr entschieden, anstatt die Wohnung einfach zu verkaufen. Wenn ich auf diese Weise auch nur einem einzigen Syrer und seinem "in den Startlöchern" wartenden Nachzugs-Clan klar machen kann, dass unser Land zu schade dafür ist, es freiwillig und kampflos zugunsten des Islam mit allen seinen Unterwerfungsabsichten aufzugeben, war mein Widerstand nicht gänzlich ‚für die Katz‘.

    Grüße an alle Gerne-Deutschen!

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das Fegefeuer wurde/wird … neben dem Pulverfass-Lager …. gelegt, gehegt, gepflegt, angefacht und geschürt … ! 😉

  4. Avatar

    Auch Trumps Mauer wird wirken, hat doch seit Jahrtausenden es kein Mexikaner geschafft die chinesische Mauer zu überwinden…

  5. Avatar

    Bitte "back to the roots", sonst ist eine vernünftige Aufarbeitung der kompletten Misere nicht möglich.

  6. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Wenn die Vaterlandsverräter von CDU/CSU und SPD wieder eine Großflutung wie 2015 ermöglichen bzw. in die Wege leiten, dann werden weite Teile des deutschen Volkes von dem grundgesetzlich gewährten Widerstandsrecht Gebrauch.

    • Avatar
      Thüringer am

      Das weite Teile des "deutschen Volkes" von dem grundsätzlich gewährten Widerstandsrecht Gebrauch machen würden, darf belacht werden. Ein Großteil dieser Deppen würde wahrscheinlich auch noch seine Ehefrau, wenn es sein müßte, irgendwelchen hier eingefallenen Negern,um deren
      "Druck" abzulassen, zur Verfügung stellen, denn schließlich ist man ja kein Rassist und man muß ja schließlich die "armen Schweine " ja auch mal verstehen, denn wer will denn schon eine Beschnittene aus der eigenen Kultur fi…
      Das hat mir auf einer Ägyptenreise einst selber ein einheimischer Reiseführer gesagt.

  7. Avatar

    OT Netzfund »gefühlten Wahrheit« …

    "Im weltweiten Westen wächst nun schon etwa die zweite Generation von Menschen auf, die das Konzept der »gefühlten Wahrheit« so sehr verinnerlicht haben, dass sie kaum noch in der Lage sind, tatsächliche Fakten und Zusammenhänge von ihren gefühlten Wunschfakten zu unterscheiden.
    Die Generation gefühlte Wahrheit wird bedient von einer Zahl von Medienhäusern. Diese versuchen oft einen Spagat zwischen gefühlter und überprüfbarer Realität, etwa indem sie aus 1.000 Flüchtlingen die 2 Familien zeigen, und damit implizieren, es wären alles Familien, et cetera –manchmal überschreiten sie die Grenze und erfinden geradeheraus die für die Generation gefühlte Wahrheit notwendigen Fakten – Claas Relotius wurde dabei erwischt."

  8. Avatar
    AndreDresden am

    Bis zum Untergang. Es sollte sich schnell etwas an den Geldern für Asylis ändern. Die Motivation muss genommen werden!

  9. Avatar
    Lila Luxemburg am

    Heinricht Severloh – samt allen Enkeln – käme in dem was heute als ‚Deutschland‘ bezeichnet wird in eine ausbruchsichere psychiatrische Heilanstalt (real: Klapse) – und zwar ohne jede Verhandlung … einfach schon ob der ‚Offenkundigkeit’…

    Oh tempora … oh mores …

  10. Avatar
    Lila Luxemburg am

    Und WAS paßt dazu wie … der ARSCH AUF DEN EIMER? Genau! Der ‚UN-Menschenrechtsrat‘ hat – heute oder so – verkündet, daß ‚eine Rückkehr nach Syrien derzeit unter keine Umständne möglich sei, weil … rechtsstaatliche Verhältnisse noch lange nicht ÜBERALL im Lande gewährleistet seien (ich dachte der redet von D-D-D-Diesem La-la-land…). Ja, was täten wir bloß, wenn wie den UN-Menschenrechts(un)rat nicht hätten? Richtig: Wir täten uns einen basteln … denn der Masochist (und nicht nur der Maoist) braucht halt sein Spielzeug zum Glücklichsein …

    • Avatar
      Thüringer am

      Wie viele dieser Syrer leben denn eigentlich noch in deren eigenen Land und wie viele schmarotzen sich in anderen Ländern, auf Kosten deren Bevölkerung, durchs Leben ???

  11. Avatar

    Das ist das selbe Spiel wie mit der von Soros gesteuerten südamerikanischen Karawane in Richtung USA, über Mexiko. Dieser Irre muß wie Trump es schon artikulierte als internationaler Terrorist geächtet und verurteilt werden. Die Gelder gehören eingefroren und die NGO´s bei Strafe verboten. Dann wird auch den Grünen der Dünger entzogen.

  12. Avatar

    Warum diese Schwarzmalerei? Es gibt doch wohl zwischen Grenzen, die offen sind wie Scheunentore und dem Feuern aus MG-Stellungen noch einige Zwischenlösungen! Und wir haben die Fachleute dafür, die sowas verantwortlich regeln könnten. Nicht einmal Trump setzt Maschinengewehrfeuer ein.

    • Avatar

      Ähm. Das war eigentlich als Antwort gedacht auf einen Beitrag, der jetzt verschwunden ist.

      COMPACT: Im Stress kann es vorkommen, dass Beitträge freigeschaltet werden, die eigentlich wegen Verstoß gegen die Kommentarregeln nicht raus dürften. Ihre Erwiderung hat die Admins. auf diesen Fehler hingewiesen und er wurde nachträglich korrigiert. Merci, und ja, stimmt, Ihre Erwiderung ist dadurch freilich unverständlich gworden. Sorry und Grüße!

  13. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Da helfen keine gelben Westen, keine Proteste und keine Wahlen mehr … das ist unbestreitbarer, knallharter, Fakt – und wird sich nicht -mehr- in Wohlgefallen auflösen … erst recht nicht in naher Zukunft – anderes zu hoffen, zu glauben oder zu denken … wäre naiv und dumm !

  14. Avatar

    Hallo Redaktion, das Bild zum Tema zeigt Migranten, viele Kinder und Frauen, ist das richtig?
    Sollte man nicht nachforschen wer sich da auf den Weg macht? Hauptsächlich Männer, die Kinder und Frauen bleiben da wo sie sind, sicher in der Türkei. Richtig? Zum gewaltsamen Grenzübertritt braucht es mutige oder besser kampferfahrene Männer. Das Titelbild verharmlost.

  15. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Und auch die hiesigen radikalislamistischen Moscheen-Vereine und
    Islamistengangs sowie die vielen unzähligen Ausländercommunities,
    die sich hier in Deutschland schon fest etabliert und nicht nur die Polizei,
    die Bundeswehr, die Behörden sowie die Politik völlig unterwandert und
    komplett durchdrungen haben und geradezu mit unseren Steuergeldern
    und mit Geldern aus Saudi-Arabien und von der Ostküste her bestens
    versorgt und völlig straffrei gehalten werden warten schon auf ihre
    Brüder um Deutschland und ganz Westeuropa endlich fest und
    endgültig komplett zu übernehmen. Und dies alles vor dem
    Hintergrund, das ganz Syrien schon komplett befriedet ist und
    das keinem einzigen Rückkehrer nach Syrien ein Harr gekrümmt
    wird, es sei denn, er oder sie hat sich an aller schlimmsten
    Verbrechen beteiligt.

  16. Avatar

    Mit Transit Zonen:
    … Zone 1083 Kalorien zugeteilt, in der britischen Zone 1 050 Kalorien und in der französischen Zone nur 900 Kalorien. …
    Und gleichzeitig beteiligen am Aufbau einer stabilen jeweils lokalen Wirtschaft … aber da sei paneuropäischer Politik Adel vor.

  17. Avatar
    brokendriver am

    Wir haben keinen Grenzschutz und keinen Schießbefehl mehr in Deutschland.

    • Avatar

      "keinen Schießbefehl mehr in Deutschland" … na dann kletterte mal über Merkel seinen Gartenzaun

    • Avatar

      Hallo xxxx! Dafür haben wir Morde und Vergewaltigung! Alles Einzelfälle.
      Es kann nur noch schöner und friedlicher werden.

  18. Avatar
    brokendriver am

    Deutschland braucht keine Syrer mehr…

    Wir haben mehr als genug von diesen Judenhassern und Antisemiten.

    • Avatar
      Thüringer am

      Wie wäre es denn mal mit einer zünftigen Demonstration vor der syrischen Botschaft wegen der ganzen Verbrechen, welche deren Landsleute hier bei uns getan haben um denen die Ölaugen zu öffnen ? Die müssen hier Angst bekommen und sich nicht in der westlichen Fettlebe hier ahlen und fette deutsche Autos fahren !
      Ich persönlich könnte solche ekelhaften Typen einfach mal ein bißchen verdreschen … grins !

    • Avatar

      "Wir haben mehr als genug von diesen Judenhassern und Antisemiten." … das sieht Merkel aber ganz anders, ich hatte schon mal mit anderen Worten… so geht’s möglicherweise an der Zensur vorbei.

  19. Avatar
    DerGallier am

    Nachdem der Schindler vom BND und Maaßen vom vom Verfassungsschutz parteipolitisch freigesetzt wurden, wird Romann, der Chef der Bundespolizei als letzter der letzten Aufrechten von 2015 an der Reihe sein.

    Dann rollt die Karawane wieder.

  20. Avatar
    brokendriver am

    Wieso jetzt das ?

    Sind nicht längst alle Syrer in Deutschland ?

    Es ist in unserer Heimat doch längst egal, scheiss-egal,

    ob 2 oder 3 Millionen Syrer unser Land okkupieren.

    Die Wanne ist doch längst voll…

    und 4 oder 5 Millionen Syrer in Deutschland sind uns doch stets willkommen…

    Einer geht noch..und noch einer geht….

    Es bleibt die Frage:

    Haben wir für unsere Neu-Deutschen-Merkel-Moslems genügend Koran-Islam-

    Büchlein für ein paar schöne Stunden auf dem Gebetsteppich am Freitag-

    Nachmittag ???

  21. Avatar
    Thüringer am

    An Redaktion,

    könnt ihr nich endlich einmal die ekelhaft dreckigen Füße auf dem Bild weglassen. Das ist ja schon pervers !
    Wessen Latschen sind das denn ?

      • Avatar
        Merkels neue Kleider am

        Und was Soros, Merkel, Macron ärgert … der Björn Höcke

        Nochmal zum Frontalangriff der „Jungen Freiheit“ gegen Björn Höcke, was ja Paneuropa Zivilreligion Umvolkung und Gedenkkultur betrifft … DIE machen sich schon Gedanken …

        Josef Schuster: Josef Schuster: Erinnern ohne Zeugen – Über die Zukunft der Gedenkkultur.
        compass-infodienst.de … 31.01.2018

        Esther Bejerano: "Niemals vergessen!" | Das Erste – Panorama
        Je mehr Zeitzeugen sterben, desto wichtiger seien Gedenkstätten, meint die Auschwitz-Überlebende Esther Bejerano. "Wenn wir dann nicht mehr da sind, muss man doch Plätze haben, wo die jungen Leute sich informieren können, was damals geschah".
        22.03.2018 21:45 Uhr

        Also an den Stellen wo die Klima-Feinstaub-Skeptiker & Co. mit ihrem Verstand bislang verzweifelten die Zeitzeugen beim Wort nehmen und zur Gedenkkultur wortwörtlich nachvollziehen, da kann das Establishment nichts dagegen haben.

      • Avatar

        die Araber
        die Moslems
        die Christen
        die Buddhisten
        die Juden

        bloß nicht differenzieren?!!!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Ich meine, aus dem "Sturm auf Europa" wird nix, denn (wie sagt Mimon, häh?) -> "NWO is watsching juh, massafakkahs!!"

        [ Deutschland erwache – 21.01.2019 – Mimon Baraka ] ab Minute 01:40 voll lustich, ey! 😕

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        … Menschen sind alle gleich !? – Stammzellen der Ethnien (Rassen) verschieden? (Auf Tube)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *ääärghs* anonühm-"Lawrence" am 1. März 2019 20:07, *watt-biste-wieder-am-bellen-wohl, häh?*: Sohlen zeigen und Schuhe werfen ist süper-haram in Arabia. und nur dort. so!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ausserdem ist "Zeigt her eure Füsslein-Zeigt her eure Schuh" ein feststehender Begriff aus dem Anime äh Enemy(lol)&Manga-Bereich, hihi..tut jedenfalls Mimon meinen, irgendwie:

        [ Mimon Baraka – Volksverhetzung! – (20.07.18) ]

      • Avatar

        "Zeitzeugen beim Wort nehmen" … na wenn da nicht wer Rassismus schreit

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Wessen Latschen sind das denn ?"

      Die des letzten aufRECHTEN Doitschen. Aber … Schwamm drüber … es ist schon länger her….

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Sei froh, dass auf diesem Weg nur Text und Bild übertragen und Deine Gerucchsnerven geschont werden!

  22. Avatar
    Thüringer am

    Was Soros, Merkel, Knaus, Macron und wie die Verbrecher alle heißen veranstalten, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und diese Leute solten daher auch die gleiche Strafe bekommen wie ein Ceaușescu. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen !

    Bei JF, also Steins JF gibt es eibnen Drecksack, geschickt wahrscheinlich von Merkels Umfels, der nennt sich Hartmut Krentz, eine ganz üble Ratte aber man sieht, wie die Herrschenden Lumpenhunde, die für Geld alles machen, überall einschleust um gute Leute ans Messer zu liefern.

    • Avatar

      "Was Soros, Merkel, Knaus, Macron und …" … schreit schon wieder jemand HC?

      Netanjahu droht dem Iran mit Krieg – Handelsblatt

      14.02.2019 · Naher Osten Israels Ministerpräsident Netanjahu droht Iran mit Krieg … Pence Teheran, einen „neuen Holocaust“ vorzubereiten.

      Die Universale Super Plus Begründung!

    • Avatar

      Sehr schön gesagt. Doch wo ist Ceausescu jetzt? Im Himmel oder in der Hölle? Be prepared.

  23. Avatar
    Ursula Kranz am

    In Syrien ist doch weitgehend Frieden. Warum gehen die Menschen dann nicht in ihre Heimat um beim Wiederaufbau zu helfen?

    • Avatar
      brokendriver am

      Weil sie keinen Bock auf ihr zerbombtes xxxx haben….

      Hartz-IV und Heizungsgeld in Deutschland ist für die Leben im Luxus.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Eben. Bevor diese Frage offiziell aufgeworfen wird, wollen die schon in Europa sein. Syrien können andere aufbauen. Denen geht es nicht um den Mangel an Beschäftigungsmöglichkeiten in der Türkei, sondern um die Bezahlung einer Beschäftigungslosigkeit in Deutschland.

    • Avatar

      …weil sie vom deutschen Michel gepampert werden !
      Es wird bei uns gebaut und nachverdichtet auf Teufel komm raus-doch wohl nicht in erster Linie für Deutsche-oder hatten wir kürzlich solch enormen Geburtenüberschuss in der angestammten Bevölkerung ???

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Genau das müsste sich diese ganze Bessermenschenliga auch fragen. Von denen jedoch sicherlich einige bereits von dieser Karawanen-Aktion Kenntnis haben und total begeistert sind. Sich Links-Grüne längst Gedanken machen, Unterstützung zu leisten. Irgendwie humanitär… Die Doofen sterben ja nie aus; wir zitierten in vergangenen Zeiten immer den Spruch, "Mit jedem Zug kommt ein Dummer". Heutzutage sind die sehr Naiven leider bedeutend mehr geworden. Liegt vielleicht auch an der enormen Erderwärmung? Ironie aus. Wir wären inmitten des Erzgebirges recht froh, wenn sich die Durchschnittstemperatur um 2 Grad erhöhen würde, noch mehr, wenn es 5 Grad würden.
      Jedenfalls ahnt der mündige Bürger Schlimmes angesichts dieser Karawanen-Aktion. Während in Hamburg der Naiven-Nachwuchs nebst Wohlstandslinken und Restbeständen der Alt-Achtundsechziger auf der Straße die Feinstaub-Greta anhimmeln. Ehrlich, nicht mal in der SED-Diktatur kam der (des Denkens fähige) Sachse so oft in die Versuchung, zu beten, "Herr lasse Hirn regnen", wie in den letzten vier Jahren. MfG

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Vor allem die Minderjährigen Messerkünstler sollte man wenn sie Volljährig geworden sind sofort wieder in ihre Heimat verfrachten.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Habe ich weiter unten bereits ausgeführt: Weil der UN-Menschenrechts(un)rat eine Rückkehr derzeit für unmöglich erklärt hat, da in weitern Teilen des Landes ‚rechtsstaatliche Verhältnisse‘ nicht gewährleistet seien…

    • Avatar

      Warum sollen sie dort arbeiten, wenn sie hier
      ohne Arbeit ein besseres Leben haben können.

  24. Avatar
    heidi heidegger am

    "Der genaue Ausgangs- und Sammelpunkt des Zuges soll erst am 10. März bekanntgegeben werden,.." ähem, Razzia (von arabisch غزوة ghazwa ‚Kriegszug, Raubzug, Angriffsschlacht‘) ante portas??

    mir reicht’s! bzw. JETZT REICHT ES! (zit. MimonB) ..werde mich in den Glockenturm von Notre-Dame zruggziehen und nur noch rauskommen wenn Gabi äh Esmeralda auf dem Kirchplatz tänzelt..ämm

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Was für ein Zug, die sollen die nächste U-Bahn nach Istanbul nehmen

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hehe, Als erste Station von (Martin) Kippenbergers Metro-Net wurde 1993 auf der griechischen Kykladeninsel Syros ein Treppenabgang aus Beton errichtet. Der untere Zugang war jedoch mit einer schmiedeeisernen Tür versperrt, die das Signet der Lord Jim Loge trug. Ein aus Holz gefertigter U-Bahn-Ausgang kam im August 1995 in Dawson und ein weiterer Ausgang 1997 auf dem Gelände der Leipziger Messe hinzu. wiki

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "… und nur noch rauskommen wenn Gabi äh Esmeralda auf dem Kirchplatz tänzelt..ämm"

      Und? Darf ich DANN wenigstens deinen Buckel streicheln (ich mag exotische Gefühle…), Esmeralda Heidegger??

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm.. "Buckel" streicheln?? bist-Du-sicher? D u zahlst dann aber die Reinigung meiner Versace-Jeans, heast?!

        zacknweg

  25. Avatar

    Ein Musterbeispiel dafür, wie solche ‚Ereignisse‘ gezielt geplant und durchorganisiert werden. Und natürlich unter maßgeblicher Beteiligung irgendwelcher pseudohumanitärer NGOs.

    Dass diese Leute in der Türkei keine Perspektive sehen, ist nachvollziehbar, aber mit Sicherheit kein Grund für die Aufnahme in einem europäischen Land. Jetzt in der Endphase des Syrienkonflikts wäre eine gute Perspektive gegeben: in Syrien! Dort könnten sie sich beim Wiederaufbau nützlich machen.

    Europa wird sie wahrscheinlich aufnehmen, aber aus ganz anderen als humanitären Gründen. Nämlich, um sie Assad zu entziehen und ihn damit zu schwächen. Dass der noch nicht gestürzt ist, wurmt ja einige im Gefolge der Amis am allermeisten.

    • Avatar
      Thüringer am

      Wer seine Heimat liebt, ist an deeren Aufbau mehr als interessiert ! Damals in Deutschland, die Männer waren entweder tot, in Gefangenschaft oder so alt, daß man sie nicht mehr zum Wiederaufbau einsetzen konnte und trotzdem hatten sich sehr sehr viel daran beteiligt. Aufgebaut haben in erster Linie das Land wieder die deutschen Frauen und nicht irgendwelche Dreckstürken, denn die kamen erst, als hier alles schon wiedrer aufgebaut war. Die kamen, weil die in ihren Hinteranatolien nichts zu fressen hatten und hier für ein paar DM alles gemacht haben. Das ehrt sie aber was ist denn mit denen in der dritten, vierten Generation los ? Gangster, Drogendealer, Islamisten, Bescheißer, Abschaum, weiter nichts !
      Ich will die hier nicht mehr haben und ich fühle mich über die extrem vielen Kopftuchweiber mehr als beleidigt, vor allem aber mehr als belästigt !

      • Avatar
        brokendriver am

        Syrer lieben wohl ihre Heimat nicht….?

        Sie machen lieber aus Deutschland Syrien 2.0

        und stecken uns Deutsche in Reservate….

        wie die Amis die Indianer in Reservate abgeschoben haben….

      • Avatar

        Lieber Thüringer,

        das mit dem Aufbau sehe ich ganz genau so. Hätten sie bei uns nicht gutes Geld verdienen können, hätten die Türken nicht im Traum daran gedacht, ihren Allerwertesten hierher zu bewegen. Da war dann auch egal, dass es hier weder Moscheen noch Muezzins usw. gab. Wie heißt es doch so schön: erst kommt das Fressen, dann die Moral.

        Um so schlimmer, wenn eine Claudia Roth und sogar ein Sigmar Gabriel (dem ich noch einen Funken mehr Intelligenz zugetraut hätte) davon schwadronieren, dass Deutschland nach dem Krieg von den Türken wieder aufgebaut worden wäre. Das ist eine schwere Beleidigung unserer Altvorderen, die diese Leistung vollbracht haben, nachdem sie zuvor im Krieg schwer gebeutelt worden waren (auch die, die an der ‚Heimatfront‘ ausharren oder später fliehen mussten)!

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Die kamen, weil die in ihren Hinteranatolien nichts zu fressen hatten und hier für ein paar DM alles gemacht haben. Das ehrt sie aber was ist denn mit denen in der dritten, vierten Generation los ? "

        Die machen halt nicht mehr ‚für ein paar DM", sondern ‚für ein paar Euro mehr" so ungefähr alles … was definitiv nicht als irgendwie ‚rechtschaffen‘ bezeichnet werden kann.

      • Avatar

        Thüringer, Du sprichst mir dermaßen aus der Seele, dass es nichts mehr hinzuzufügen gibt!
        Außer, dass ich diese ganze muslimische Bagage, ebenfalls nicht mehr ertragen kann. Von den Schwarzafrikanern ganz zu schweigen! Was uns die Politik, im Besonderen: Merkel, die Grünen, die Linke, neben diesen selten dämlichen Gutmenschen zumuten, ist eine einzige Katastrophe.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Dass diese Leute in der Türkei keine Perspektive sehen, ist nachvollziehbar, …"

      Das trifft sich gut, denn: Ich seh auch keine Perspektive in der Türkei. Allerdings auch nicht mehr in Doisselaahn. Gut, das ist nicht ganz richtig, denn: Ich seh schon eine Perspektive. Aber … na ja, keine, die ich sehen möchte … brrrr

    • Avatar

      Diese Typen, die jetzt kommen, wollen nicht beim Wiederaufbau mitwirken, weil sie im Schlaraffenland D. in die soziale Hängematte fallen und bei Straftaten und Nichtintegration keine Folgen befürchten müssen. Es kommen Tagediebe, auf die wir uns freuen können! Kurz und Trump haben gezeigt, dass nicht mal der Einsatz von MPs an unserer Grenze nötig ist, der immer als Totschlagsargument dient. Es fehlt am politischen Willen der Raute mit ihren Linksgrünversifften, die an den Regierungssesseln kleben und bestens davon leben, ohne sich für die Deutschen einzusetzen. Sie haben dieselbe niedere Gesinnung wie das Gesindel, das sich vor dem Wiederaufbau drückt..

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel