ARD-Film: Deutsches Kind, islamische Pflegeeltern? – Die spinnen, die GEZ-Verblöder!

24

Ein ARD-Fernsehfilm sorgt für Aufregung: Schon wieder wird der Zuschauer mit der Schönfärbung des Islam und kuscheliger Gutmenschenpropaganda eingeseift. Die Frage lautet: Wie lange wollen sich die Beitragszahler sowas noch gefallen lassen?

Es beschleicht einen so langsam der Verdacht, dass hinter den immer wiederkehrenden Provokationen aus dem GEZ-Fernsehen eine ausgeklügelte Methode steckt. Da die gebührenfinanzierten Sender auf Einschaltquoten pfeifen können, (unsere Kohle bekommen Sie ja trotzdem) ist ein volkspädagogisches Begehren zu vermuten: Die Normalisierung von Multikulti und  die totale Toleranz gegenüber islamischer Zuwanderung sind das Ziel.

Und damit dieses Ziel nicht verfehlt wird, belästigt man den deutschen Durchschnitsszuschauer jetzt regelmäßig mit nicht gerade subtilen Erzeugnisse. Womit wir beim Thema wären. Der ARD-Film trägt den Titel „Das deutsche Kind“ und soll in Hannover spielen, also ausgerechnet in der Stadt, die als eines der Zentren für die Salafistenszene in Deutschland gilt! Der Plot: Die sechsjährige Pia soll nach dem Tod ihrer leiblichen Mutter bei einer islamischen Pflegefamilie unterkommen. Damit haben allerdings die Großeltern des Mädchens ein Problem (Drecksrassisten, hust!). Das Allerschärfste: Raten Sie mal, warum Pias Mama nicht mehr ist! Sie wurde – Achtung, festhalten! – die Frau wurde von einem LKW überfahren… Huiiuiiuii…Breitscheidplatz lässt grüßen…

Die Jugendorganisation der AfD – Junge Alternative – ist sichtlich begeistert von der Propaganda der ARD. Bild: Screenshot Twitter

Was die ARD mit dem Film bezweckt, nämlich politisch korrekte Volkserziehung, wird überhaupt nicht mehr verschleiert oder kaschiert. So schreibt auch Die Welt auf Ihrer Webseite zusammenfassend:

„Die ARD-Produktion will das Thema Integration jenseits von Extremismus behandeln.“

Beim Tagesspiegel jubelt man noch lauter über die Stoßrichtung des Machwerks:

„Würden Sie für den Fall Ihres Ablebens eine Sorgerechts-Verfügung aufsetzen, dass Ihr Kind zu den türkischen Nachbarn kommt, nicht zu den deutschen Großeltern? Die Fragen, die der Fernsehfilm „Das deutsche Kind“ stellt, sind vor dem Hintergrund des Islamstreits hochaktuell. Man könnte auch sagen, das ist der richtige Film zur richtigen Zeit, der Film zur Seehofer-These, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört.“

Und wie könnte es anders sein, auch in diesem Streifen sind die Rollen klar verteilt: Die deutschen Großeltern werden als knorrige, ewiggestrige, latent rassistische Erzchristen dargestellt, die islamische Pflegefamilie dagegen als ein Familienbund, der mit viel Ungerechtigkeit und Problemen zu kämpfen hat, obwohl er doch so wunderbar großherzig seine Hilfe anbietet und sich um das kleine Mädchen bestens kümmert. Die Welt schreibt:

„Oma und Opa, die voller Argwohn sind und keinen Konflikt scheuen, machen dem Mädchen großzügige Geschenke und lassen sie taufen – auch um sie vor der anderen Religion abzugrenzen.“

Der Autor des Drehbuchs, Paul Salisbury, habe die anfängliche Idee, die Geschichte aus der Perspektive der Großeltern zu erzählen verworfen, so die Welt. Warum?

„Das ist nicht mein Ansatz gewesen. Ich wollte von der Mehrheit der Muslime erzählen, jenseits des dauerpräsenten Themas Extremismus.“

Soll heißen: Er wollte einen Ideal-Islam portraitieren, der mit nichts etwas zu tun hat, vor allem nicht mit der Gewalt, die im Namen Allahs weltweit praktiziert wird. Warum das? Na, damit endlich diese bösen Vorurteile gegen die Religion des Friedens abgebaut werden und die Deutschen endlich kapieren, dass alle Vorurteile und Vorbehalte gegen Mohammedaner völlig irrational sind.

Erwähnenswert ist noch, dass die Regie des Films ein Herr namens Umut Dag übernahm, ein Kurde, der sich ganz offensichtlich schwer tat, die islamische Familie nicht zu sehr zu idealisieren.

Wer sich den Streifen antun will, hier gehts zur Mediathek der ARD!

COMPACT – Alles, außer Mainstream!

Für mehr Informationen einfach auf das Banner klicken!

 

GEZ-Propaganda, so weit das Auge reicht!

Falls Sie dachten, dass das jüngste Beispiel von Scharia-Marketing in der ARD ein Ausrutscher war: weit gefehlt. Schon der Kinderkanal (!) stellte kürzlich die Unterdrückung eines minderjährigen deutschen Mädchens durch einen ebenso vollbärtigen wie volljährigen syrischen Macho als „normal“ dar. (COMPACT berichtete) Wenige Tage später waren die Programmverantwortlichen ausgewählten Jung-Migranten beim Öffnen von BH’s behilflich: Damit es auch klappt mit den Mädels. TV-Skandale, die zu recht für Unmut sorgten und in Zeiten von Messerattacken, Vergewaltigungen und Morden durch Zuwanderer an jungen Frauen nicht einfach unter der Überschrift „mangelnde Sensibilität“ abgebucht werden können. Der Wahnsinn hat System. Konsequent forderte dementsprechend AfD-Spitzenpolitikerin Alice Weidel, man möge den KiKa sofort vom Netz nehmen und damit die Steuergeldverschwendung für die Hirnwäsche von Kindern einstellen. (COMPACT berichtete)

Ähnliche pro-islamische und anti-deutsche Berieselung findet sich in ARD und ZDF seit einigen Monaten immer wieder. So wird etwa bei der ehemalig beliebten Krimi-Reihe Tatort immer öfter ein „böser“ Deutscher einem Vorzeigeflüchtling oder Edel-Migranten entgegengestellt. (COMPACT berichtete) Der Täter hat in jedem Fall immer eine Kartoffel zu sein, so scheint es jedenfalls. Manipulativ? Ach, wo! Dass vor Kurzem sogar COMPACT und Chefredakteur Jürgen Elsässer in einem der widerlichsten Tatort-Drehbücher aller Zeiten extrem verzerrte Hauptrollen einnehmen durften, hat uns ebenfalls nicht gerade amüsiert. COMPACT berichtete auch hierüber ausführlich.

Vor wenigen Wochen bot die ARD in ihrem Programm abermals eine Schnulze (Hotel Heidelberg) mit geradezu grotesk überzeichnetem, volkspädagogischen Anspruch an. Das Motiv ist immer das gleiche: Böser Deutscher, böser Nazi, gute und mutige „Rebellen“ gegen die braune Brut! Ein Leser schickte uns dazu einen sehr lesenswerten Kommentar, den Sie hier nochmal genießen können!

Islam-Propaganda in der Lindenstraße:

 

COMPACT – Alles, außer Mainstream!

Für mehr Informationen einfach auf das Banner klicken!

 

Anzeige


Über den Autor

24 Kommentare

  1. brokendriver am

    Die deutsche Sozialdemokratie, besser bekannt als Flüchtlilanten- und Hartz-IV-Erfinderpartei, will den bedingungslosen Familiennachzug für ihre zukünftigen muslimischen Neuwähler aus Afrika und Syrien, damit sie bei den nächsten Wahlen mehr Prozente bekommt als meine Flasche Rum…

    CDU und SPD sind eine Gefahr für unsere Heimat. Sie machen sich den Staat zur Beute und füllen ihn mit Suren-Söhnen auf….

    So kann man das Demographie-Problem auch angehen…

    Nur, wo bleiben wir Deutsche dabei ? Auf der Strecke….

  2. naja Merkel und Maas wollen Goebbels eben in nichts nachstehen. Jud Süß und Olymia sind mittlerweile weltberühmte Propagandaklassiker und werden auch schon mal im Schulunterricht behandelt.

    Vielleicht wird dasselbe in 20 Jahren mit der Filmkunst aus der Zeit des Merkelregimes passieren.

  3. Islamisierungslügen für GEZ-Zwangsabgaben am

    Der größte Betrug dieses Streifens zeigt sich in der Szene, in der der Imam sachlich falsch behauptet: „Ich will den Kids einfach nur zeigen, dass unser Gott im Koran Mitgefühl und Nächstenliebe fordert.“ Der Satan bzw. vermeintliche „Gott“ des Korans ist aber eine dämonisch-böse Kraft, die Mord, Kindesmissbrauch, Krieg, Folter, Verstümmelung, Perversion, Lüge, das Ende von Geistesfreiheit sowie kriegerische Unterjochung aller Nochnichtunterworfenen fordert. Insbesondere die Ausbeutung und Versklavung der Nichtmuslime durch Krieg, Entrechtung, Zwangssteuern, Kindesentführung, wirtschaftliche sowie kulturelle Unterdrückung sind dem Verkünder dieser Terrorlehre und seinem Gegengott ein Anliegen. Das Hassbüchlein Koran besteht hauptsächlich aus den sehr irdischen, aber umso schrecklicheren Vorstellungen eines brutalen und egomanischen Kamelhändlers aus dem 6. Jahrhundert, des Halsabschneiders, späteren Sklavenhalters und Kinderschänders Mohammeds, der sich durch Raubüberfälle und jihadistische Angriffe zum Herrscher der arabischen Halbinsel und militärisch erfolgreichsten falschen Propheten der Geschichte emporschwang.

  4. Die Vorschau reichte mir, es mir keinesfalls anzusehen. Wenn ich den Eindruck gewinne, ich soll manipuliert werden, reagiere ich.
    Aus diesem Grunde, kann ich nicht mitreden, aber in der letzten Zeit gewinne ich vermehrt den Eindruck, viele Sendungen und Filme dienen ausschließlich der Meinungsmanipulation in der gewünschten Richtung und nicht der Information oder Unterhaltung.
    Die "freie Medien" haben sich selbst aufgegeben und lassen sich selbstbeklatschend, als Werkzeug der "Gutmenschen" benutzen.

  5. Erstens: Zum Glück wird noch keiner zum Glotzen gezwungen!!! Also Abschalten!!! Und die Zwangsabgabe unter Kopfsteuer verbuchen! Nicht alles, was man (unfreiwillig) zahlen muß, sollte man auch konsumieren. Genau mit dieser Einstellung hat die Elite gerechnet und sieht so ihren Manipulationsauftrag erfüllt!
    Also: entweder Gerät entsorgen oder als Computermonitor anschließen, so es geht. In jedem Fall Empfangsteile rauswerfen bzw. Kabelanschluß kündigen (spart auch Geld).
    Ansonsten droht uns soetwas bei der derzeitigen Entwicklung sowieso! Die Familienangehörigen wohnen i.d.R. ganz woanders, die Großfamilie ist in D. längst abgeschafft, die Wohnungen dem Jugendamt zu klein (Orientalen haben das Problem nicht) die Großeltern zu alt (das ist die beste Diskriminierungsbasis) oder beide Berufstätig. Am "besten" als Fernpendler, denn die Kröte muß man schlucken, um als Älterer überhaupt noch einen Job zu kriegen.

  6. Rumpelstielz am

    Black People´s das wärs gewesen aber so, aber da fehlt der GEZ – Lügenmafia der Mut.
    Dazu gehört, dass im Propagandafunk offenbar in fast jeder Sendung Farbige in honoriger Position eingesetzt werden. So wird jeder an den kommenden Zustand gewöhnt, damit dies allgemein akzeptiert wird.
    Es gibt Fördertöpfe wenn Exoten in der Werbung eingesetzt werden.
    Da sollten die Leute von Compact mal nachfragen, um diese Wirklichkeit nachzuweisen.
    Man muss auch hier kein Prophet oder Mathematikgenie sein, um die kommende Katastrophe vorauszuberechnen. Im Orient ist nämlich die Viel-Ehe durchaus erlaubt und auch üblich, das heißt, Männer dürfen mehrere Frauen heiraten. Hier sind es halt uneheliche Kinder mit fürstlicher staatlicher Alimentierung. Weil eine staatliche Alimentierung erfolgt ohne Grenzen. Niemand soll sagen, Er sei nicht gewarnt worden.
    Wie schrecklich ist es recht zu behalten, wider aller Hoffnung.
    Im übrigen bin ich der Meinung dass der Propagandafunk zerschlagen werden muss.

  7. Vor einiger Zeit im Abendprogramm gesehen, wie der deutschen Frau in einer Modesendung erklärt wird, wie schön muslimische Kleidung und wie toll so ein Kopftuch ist. Deutsche Frauen sollen auch so etwas tragen, war die Empfehlung. So weit sind wir schon.

  8. Pegidianer am

    Gegenüber dem heutigen Merkel-Antifa-Staatsfunk ARD/ZDF war ja das DDR-Fernsehen beinahe objektiv. Die DDR-Propagandasendung der "Schwarze Kanal" mit dem Genossen K. E. Göring… äh, K. E. von Schnitzler, hätten die heutigen Intendanten von ARD/ZDF wahrscheinlich als zu "rechtspopulistisch" abgesetzt.

    Das islamkommunistische Umerziehungsfernsehen ARD/ZDF muss so schnell wie möglich geschlossen werden. Zum Glück schaue ich mir diesen Schwachfug gar nicht mehr an. Lese in den alternativen Medien nur immer wieder von den neusten Ideologiepirouetten der Merkelsprecher. Also Honecker wäre begeistert über die Hörigkeit und Parteilichkeit des ARD/ZDF gewesen!

  9. Humbug.ARD , ZDF und andere Gottlose rufen niemals zum Islam auf,sondern immer nur zu Gottlosigkeit .Mit einer Erfolgsquote von 90% in der deutschen Bevölkerung.

  10. So wie die Frage gestellt ist,ist sie doch völlig unrealistisch.Natürlich gehört ein verwaistes Kind zu seinen Großeltern. Interessanter,weil echtes Kopfzerbrechen bereitend,wäre doch die Frage :Soll eine deutsche Waise besser einer gottlosen,deutschen,nicht verwandten Pflegefamilie oder einer orientalischen,islamischen übergeben werden (wobei man noch, ziemlich realitätsfern,unterstellen müßte,daß es nur diese beiden Alternativen gibt). Schwierig,schwierg. Aber nur im akademischen Modell,in der Realität dürfte doch klar sein,daß man deutsche Waisen weder zu Orientalen noch zu Atheisten gibt.

  11. Islamisierung mit GEZ-Zwangsbeiträgen am

    Knabenlese im Staatsfunk Merkeldeutschlands

    Multikulti- und Islamisierungspropaganda des regierungsnahen Staatsfunks ARD: Ein deutsches, christliches Kind wird von seinen eigenen Verwandten getrennt und zu vorzeigmuslimischen Nachbarn verbracht, die in der ARD ja grundsätzlich als edel, herzlich und über den dummen und charakterschwachen, einheimischen Deutschen stehend protraitiert werden. Dies ist die osmanische Knabenlesedenkfigur auf das sich unterwerfende Merkeldeutschland umgemünzt, der Raub von christlichen Kindern aus ihrer Ursprungsfamilie zur islamischen Indoktrination bei mohammedgläubigen Eroberern. Kindesraub zur mohammedanischen Umerziehung war in der Tat schon immer Teil des Programms der menschenverachtenden Eroberungs- und Kriegslehre namens "Unterwerfung". Nach dem Völkermord an den Armeniern in der Türkei während des 1. Weltkrieges wurden unzählige christliche Kinder zu türkisch-sunnitischen Familien zur Umerziehung, Turkifizierung und Islamisierung übergeben. Die ARD propagiert dies nun auch für Deutschland, wo sich Millionen Türken eine Staatsbürgerschaft beschafft haben, obwohl dies weder nach Staatsangehörigkeitsrecht noch nach dem Anwerbeabkommen von 1961 hätte möglich sein sollen.

  12. Thüringer am

    Ich hab’s mir immer und immer wieder angeguckt ! Ich habe dabei herzzerreißend geweint, daß nun endlich auch eine hübsche blonde deutsche Frau im GEZ Fernsehen endlich zum Islam gefunden hat und ab sofort auf die Fresse von ihrem "Herrscher" bekommen und zu einer Gebärmaschine umfunktioniert wird, welche endlich die Geburtenrate in den nächsten Jahren, bei zu erwartenden eigenen 8 bis 10 Kindern, in diesem ekelhaften Staat (Allgemeinwesen) erhöht.

    Wenn das meine Tochter wäre, dann würde ich lieber eines machen … und danach eben … na, ihr wißt schon …

    Was wird uns denn noch alles als Gehirnwäsche jeden Tag so aufgetischt ???

  13. Als "gelernter DDR Bürger" bekommt man fast nostalgische Gefühle , bei der ganzen Propaganda . :-)))

  14. EinSteuerzahler am

    Wenn man diesen Filmausschnitt sieht, wird es einem schlecht. Das schlimme ist, dass ich diesen Dreck auch noch mit meinem sauer verdienten Geld zwangsfinanzieren muss. Wie kann man nur solchen Schwachsinn produzieren!!!! Das ist Rückentwicklung ins Mittelalter. Schlimm ist auch noch, dass das einem großen Teil der Jugend (wenn man das bis zu einem Alter von 30 so bezeichnen darf) egal ist, da es ihnen ja sooo gut geht. (musste ich mir schon von meinen KIndern anhören) . Diskussionen über das, was um uns herum passiert und was auf uns zukommen wird, werden strikt abgelehnt, da hierdurch vermute ich , ihre Comfort- Zone angekratzt wird. Ja, wenn es unangenehm wird, versteckt man sich hinter dem Sauf- und Fresstrog, der ja von der sooo guten Merkel serviert wird. Leider. Das Erwachen wird um so grausamer und das kommt.

    • Manfred aus München am

      @EinSteuerzahler
      Den gleichen Schmarrn durfte ich mir auch schon am Stammtisch anhören "was willst Du eigentlich, uns geht’s doch allen gut". So ist das wenn in einem Vasallenststaat die Umerziehung zum devoten Materialisten abgeschlossen ist. An dieser Aussage erkennt man, wo die Prioritäten jetzt liegen. Dass man ihnen in Salamitaktik ihre Freiheit, ihre Identität, ihre Kultur und ihre Heimat nimmt, registrieren diese kleinen Amerikaner gar nicht. Sie erkennen noch nicht mal, dass sie im eigenen Land zu Menschen ditter Klasse abgestempelt wurden, rechtlos sind. Aber ich kann Sie beruhigen … das Gelaber müssen Sie sich nicht mehr lange anhören, die Weichen sind längst Richtung Untergang gestellt, und der Wohlstand der diesen Leuten wichtiger ist als ihre Selbstbestimmung wird sich bald in Luft auflösen und einem gnadenlosen Überlebenskampf weichen. Wenn sich diese Charaktere dann beschweren, dürfen Sie gerne ein paar Watschen verteilen, auch bei den eigenen Kindern, die sind dringend nötig. In anderen Kulturkreisen hört man auf die Alten, weil sie einfachmehr Lebenserfahrung haben, aber diese Küken mit ihren 20 Jahren glauven heute die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, weil sie gerade das Abi geschafft haben. Die Reue kommt noch … to be continued …

    • Ich finanziere so etwas nicht. Ich verstehe nicht das die Mehrzahl so etwas finanziert und dann rumjammert

  15. Mitte der Gesellschaft am

    Machtvolle Demonstrationen brauchen wir landesweit gegen dieses Merkelsystem, nicht nur mit 3.000 sondern mit 30.000 oder besser 300.000 Teilnehmern!

    Altparteien abwählen, CDU/CSU ersetzen!

    X AfD

  16. Jaa…natürlich, "DAS LETZTE" mal wieder.- wer tut sich Fernsehen noch an???

  17. Es hat etwas von "Sesamstraße für Erwachsene".
    Wie läuft das eigentlich hinter der Bühne ab?
    Man schaut was der Pöbel aktuell so sagt….. Da muss man schnell mal korrektiv tätig werden und bastelt sich eine Story zusammen.
    Man brauchte sich den Film gar nicht ansehen, da absehbar war, welchen Erziehungscharakter dieser Film haben würde.

  18. Südsachse am

    Es wird in Absurdistan wohl überall nach dem Motto verfahren, "Wir probieren es aus und wenn sich keine Proteste regen, machen wir munter weiter". Anders ist es nicht zu erklären, was man uns zumutet. Da macht halt die Filmbranche keine Ausnahme! Man darf auch nicht vergessen, die absurdesten Machwerke erhalten eben deshalb Förderung und, ein offenes Geheimnis, nach tollen Kritiken der Gutmenschenmafia nach der Premiere zusätzlich Auszeichnungen. Die Migrantenregisseure kriegen eh für jeden Quas Beifall von den Medien. Obwohl es immer noch erstrebenswerter für die Gutmenschen-Regisseure ist, im Öffentlich-Rechtlichen Willkommenspropaganda zu verbreiten, als Kinofilme zu riskieren, die keinen Zulauf haben. Denn ehrlich – wie viele Zuschauer hätte "Das deutsche Kind" denn in die Kinosäle gelockt? Eventuell paar Vertreter der Prominenz, Migranten und links-grün Gestrickte. Bei den heutigen Preisen muss man schon abwägen, für welchen Film man sein Geld ausgibt, oder?

  19. Sachsendreier am

    Solche Machwerke tue ich mir absolut nicht an, denn da steigt der Frustpegel zu sehr an! Mich wundert hinsichtlich des Blödschaffens unserer Regisseure schon lange nichts mehr. Die stehen scheinbar seit Jahren im Wettbewerb für den utopischsten Streifen! Man musste sich erst letztens einen Film antun, in dem Bürger eines bayerischen Dorfes gemeinsam gemordet hatten. Obwohl es mal nicht um Migrationsbelange ging – der Zweck war erkennbar – der Verriss bürgerlichen Dorflebens… Ach, es gab so viele Krimis mit erstaunlichen Zusammenhängen! Habe ich schon mehrmals geschildert; der Kopf der Mädchenhändlerbande ist ein Deutscher(!), der (deutsche) Polizist ist letztendlich der Bombenleger, die Türkdeutschen natürlich nicht, der solide Chef der Mordkommission ist ein Schwarzer, ansonsten ein deutscher Psychopath, usw… Wirklich, die Mehrzahl der heutigen Krimis ist total realitätsfremd, wie auch die Vorabendserien nur so strotzen vor Zuschauerverblödung…

  20. brokendriver am

    ARD und ZDF samt Lügenpresse wollen den totalen CDU-SPD-Merkel-Staat.

    Totaler als er jemals seit dem 4. September 2015 war….

    Doch der Widerstand gegen die Moslemisierung unserer Heimat wächst.

    Noch gelten und Grundgesetz und deutsches Recht und nicht Scharia, Allah, Koran und Islam.

    Warum bekommen nicht mal ARD und ZDF eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung ?

    Die GEZ-Diktatur ist unerträglich geworden…..

    Der Merkel-Staat ist eine Gefahr für den gesunden Menschenverstand…

  21. Aristoteles am

    Man könnte meinen, dass die Sendeanstalten sich selbst in ihrer Propagandarolle nicht mehr richtig ernst nehmen und dass die ARD- und ZDF-Bonzen heimlich in der Ecke schmunzeln und abwarten, ob vielleicht nicht mehr jeder Zuschauer auf den Unflat hereinfällt, den sie ihm auftischen.
    Sie können sich aber auf vielfältigen Buntesbunzel ruhigen Gewissens verlassen:
    Er glaubt’s (v.a. Studenten).

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel