10.000 € mehr für Juncker: Eurokraten erhöhen ihren Sold

26

Für 55.000 EU-Bedienstete wird die Lohntüte dicker. Kommissionspräsident Juncker sahnt dann fast doppelt so viel ab wie Theresa May. Nigel Farage: „Da werden Leute für’s Versagen belohnt.“ …

„Ja, ist denn heut schon Weihnachten?” mögen 55.000 Bedienstete der Europäischen Union angesichts einer bevorstehenden Solderhöhung gedacht haben. Bis Juli 2016 sechs Monate rückwirkend, dürfte die Gehaltszulage von 3,3 Prozent den Technokraten die bevorstehenden Feiertage besonders versüßen.

Laut britischer Daily Mail streicht Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zukünftig fast doppelt so viel ein wie Premierministerin Theresa May. Sein Jahresgehalt erhöhe sich um 10.362 Euro auf 324.377 Euro – Wohnzuschuss und weitere Extras mitgerechnet, steige seine zweifelhafte Vergütung sogar auf 390.051 Euro. Eine satte Beute angesichts Ergebnissen, wie dem Brexit und der Spaltung des Blocks durch die Masseneinwanderung. Selbst die Königin der Schlepper, Angela Merkel, schafft es trotz voller Kanzler- und halber Abgeordnetendiät auf ‚nur‘ 300.000 Euro pro Jahr.

Im Alter von 65 Jahren stehe Juncker, der als Finanz- und Premierminister Luxemburg in eine Steueroase für Großkonzerne verwandelt hatte, dann eine Jahrespension in Höhe von 69.336 Euro zu. Zudem erhalte er nach Ablauf seiner Amtszeit einmalig 416.284 Euro zum Zwecke der „Transition“.

UKIP-Chef Nigel Farage kommentierte: „Noch eine fette Lohnerhöhung für Juncker und seine Eurokratenkumpel in Brüssel. Die EU ist das Gegenteil der Meritokratie. Da werden Leute für’s Versagen belohnt.“ Der 52-Jährige glaubt, die EU gehe „so schnell den Bach runter, wenn Großbritannien sich nicht schnell verzieht, wird nichts mehr zum Austreten übrig sein.“

Schon kommenden Sonntag könnte mit Norber Hofer (FPÖ) ein ausgesprochener EU-Kritiker Präsident von Österreich werden. Am selben Tag stimmen die Italiener über die Quasi-Abschaffung ihres Senats ab. Im Falle einer Niederlage hat Ministerpräsident Matteo Renzi bereits seinen Rücktritt angekündigt. Bei Neuwahlen könnte die populäre Anti-Establishment-Bewegung MoVimento 5 Stelle von Beppe Grillo punkten – der Italexit wäre greifbar nah.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3976214/Nice-work-EU-Jean-Claude-Juncker-scoops-extra-9-000-Eurocrats-handed-bumper-pay-hike.html

Über den Autor

Avatar

Katja Wolters ist bekennende Lipstick-Feministin, selbstbewusst und betont weiblich zugleich. Die zweifache Mutter und freie Journalistin lebte lange in England. Die Abwesenheit schärfte ihren Blick auf die Heimat. Denkverbote kennt sie nicht, Probleme nennt sie sofort beim Namen. Dafür lieben wir sie.

26 Kommentare

  1. Avatar

    ..macht endlich die Europäische Union platt…überflüssig wie ein Krebsgeschwür….

  2. Avatar

    Selber fressen macht fett. Das wussten schon die Neandertaler.
    Könnte es sein, dass diese Wild-Menschenart gar nicht ausgestorben ist?
    Man schaue sich nur die feisten Gesichter an.

    • Avatar

      Nichts gegen den Homo sapiens neanderthalensis!

      Sollten Sie Europäer oder Asiate sein, tragen auch Sie
      einen geringen Prozentsatz Neanderthaler-Gene mit sich herum.
      Lediglich Schwarzafrikaner sind also "reine" Homo sapiens.
      Das hat man an der Uni in Leipzig herausgefunden.

      Ich bin jedenfalls nicht unstolz auf meine "Vorfahren aus Mettmann".
      Das waren harte Burschen und nicht weniger intelligent als die
      damaligen Invasoren aus Afrika. Nur eben nicht soviele.

      PS: Übrigens versuchen die Chinesen mit dem Peking-Menschen
      eine Sonderrolle in der Menschwerdung einzunehmen.
      Das Thema wird bei uns nicht kolportiert, ist aber nicht uninteressant.

  3. Avatar

    Um Entwicklungen (kommen) zu sehen, soll man ja in die Geschichte sehen – also schauen wir mal:
    Im Mittelalter war der Spruch geläufig: "Wer das Kreuz hat, segnet sich zunächst selber!" und "Je näher das Kloster, desto ärmer der Bauer!"
    Als in Folge einer Klimaverschlechterung (Abkühlung!) die Ernten und damit auch die Wirtschaftsleistungen in der Renecancezeit zurückgingen, hielt es den (sehr jungen) Erzbischof von Augsburg nicht davon ab, die Praxis des bezahlten Sündenablasses insofern zu erweitern, daß man auch für die Seelen der (längst) verstorbenen Ahnen Ablaß zahlen konnte, um den Kauf seines Amtes bezahlen zu können! DAS rief dann genau Luther auf den Plan, was langfristig zur Spaltung der europäischen Kirche, damit Europas und schließlich den 30jrg. Krieg ermöglichte – mit all seinen Folgen für Europa und die Welt bis heute.

    Diese Entwicklung hat dazu auch noch der (nicht weniger gierige) Kaiser befeuert, der kein Deutsch sprach, aber dessen Beuteschiffe Europa mit geraubtem Edelmetall überfluteten, sodaß es mit einer Geldentwertung überrollt wurde, die nur sein wirkliches Heimatland, Spanien, das dabei immer reicher wurde, ohne Not überstand!

    Schon viel früher worde der bekannte Kaiser Nero gestürzt, weil er für seine Bauvorhaben die Staatskasse geplündert hatte, damit anfing, das Silbereld mit Blei strecken zu lassen (Geldvermehrung durch Entwertung = Inflation). Und auch im Altertum gab es in Kleinasien einen Statthalter ("Fünf Jahre hast Du Zeit um reich zu werden!"), der, weil er das letzte Hemd aus seiner Provinz rausgeholt hatte, von den erbosten Untertanen flüssiges Gold in den Hals geschüttet bekam – von daher stammt der Spruch: "Der Hals nicht voll bekommen können!"

    … ich frage mich bloß, wenn die EU sich auflöst, wer dann die unverschämten Pensionsforderungen dieser Herrschaften bezahlt! Da war die Regelung im alten Rom schon besser: Solche Vögel durften unter Zurücklassung ihres gesamten Vermögens ausfliegen und woanders, nur mit der Tunika auf dem Leib, versuchen, ihr Glück zu finden! – Vielleicht nehmen die USA ja ihre Marionetten gütig auf – unter Trump auch vielleicht eher nicht, aber die Clintonstiftung oder die open society Soros´ tut es …

    Anläßlich der Tatsache, daß die junge BRD auch die Pensionen der Nazigrößen und ihrer Hinterbliebenen übernommen hat – und wie war das 40 Jahre später mit den SED-Funktionären? …. schwant einem da Böses….

  4. Avatar

    Ja, der Jean-Claude, für soviel Kohle würde ich auch den größten Mist erzählen.
    Als deutscher normal Rentner, gerade mal soviel Kohle, wie ein "Bereicherer" hier nachgeschmissen bekommt,
    und, mich wundert, daß ich noch so fröhlich bin, weil ich, bekennender AfD-Fan, es nach fast 40 Arbeitsjahren
    als Veraschung betrachte, mit Menschen, die hier keinen Cent eingezahlt haben, wie sie behandelt werde.
    Grünen Politiker, die noch nie irgendetwas eingezahlt haben, schöpfen großzügigst vom deutschen Steuerzahler ab,
    ja, und alle findens gut!

  5. Avatar

    Wie lange können wir uns diese Drecksäcke noch leisten ?
    Back to the roots….eine EWG nach altem Muster würde vollkommen reichen ! Ich zeige gern meinen Ausweis an der Grenze…. ich habe einen…..

  6. Avatar

    Junker ist eine politische Nullnummer.

    Junker sollte Null Euro bekommen.

    Aber, frei nach dem Motto "Hast Du einen Opa, schick´ihn nach Europa"….

    bedienen sich die Europapolitiker wie in einem Selbstbedienungsladen nach Belieben ohne Kontrolle.

    Weg mit dem ganzen Europa……war immer schon eine politische Tot-Geburt….

  7. Avatar

    Staat sowie Banken clerus sind das größte Leid der Menschheit und dienen einzig und allein dem Zweck die
    Menschheit zu versklaven!!!
    Ohne die würden wir im Paradies leben.

  8. Avatar

    Mehr Sold für was?

    Vielleicht für eine neue Rayban-Brille, oder doch eher eine neue Minibar?

    Wie dem auch sei, sie sind und bleiben Schmarotzer!

  9. Avatar

    Eurokraten haben uns verraten..sich selbst die Taschen mit Millionen Steuergeldern vollstopfen
    und das Europa-Volk bluten lassen…Schon heute sind über 25 Millionen Europäer ARBEITSLOS….

  10. Avatar

    Man kann garnicht soviel essen,wie man kotzen könnt.Diese verdammte Verbrecherbande.Aber um es mit den Worten von Theodor Körner zusagen:Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten,vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott,doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,dann richtet das Volk und es Gnade euch Gott.

  11. Avatar
    Volker Spielmann am

    Mit dem Johannes-Claudius steckt der EU-Moloch in der Klemme

    Entweder ist dem Brüsseler EU-Moloch seine Außenwirkung herzlich egal oder aber er muß ziemlich dringend fachkundige Leute für seine Öffentlichkeitsarbeit anheuern. Schon allein die Wahl des Johannes-Claudius war ein ziemlicher Griff ins Klo, denn dieser steht mit seiner Überheblichkeit und Verlogenheit, wie kaum ein anderer, für den EU-Moloch, jenes despotische Völkergefängnis nach dem Muster der marxistischen Usurpation in Rußland. Doch nun wurde es ruchbar, daß der Johannes-Claudius, in seiner Zeit als Luxemburger Regierungschef, den üblichen Konzerndelinquenten dabei geholfen hat ordentlich Steuern zu hinterziehen. Im Zuge des allgemeinen Halalis auf die Steuerhinterzieher muß dies natürlich aufgeklärt werden. Daher ist der Johannes-Claudius nun untragbar geworden, da er als Chef der EU-Moloch-Kommission gegen sich selbst ermitteln müßte. Ein solcher Vorgang ist natürlich unerhört und macht einen denkbar schlechten Eindruck bei den europäischen Völkern.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  12. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Jetzt begreift wohl hoffentlich auch der Letzte das diese EU abgeschafft werden muß!

  13. Avatar
    Karlfriedrich am

    Nigel F: … Weniger für das Versagen entlohnt, als für’s geschickte Betrügen.

    Im übrigen – was wollen wir denn? Die Rentner haben ja auch 2,75€mehr gekriegt.

    • Avatar
      Sirko Karsten am

      Was, so viel? Das faule Pack! 2,75€, bei den Massen an arbeitsscheuen Pensionären, ist es ja kein Wunder, dass die Brüsseler Akkordeliete auch mal was bekommen will.

  14. Avatar
    Graf von Stauffenberg am

    … und eine arme Rentnerin kommt ins Gefängnis, wenn sie ihre 17,50 Euro Zwangsabgabe fürs Propaganda-Fernsehen nicht bezahlt

    • Avatar

      Arme Rentner (also mit Grundsicherung) können sich doch aber einfach von der GEZ befreien lassen.

      Bezieht sich Ihre Aussage auf einen bestimmten Fall?

      • Avatar

        @ GARRULOUS

        Also wenn sich arme Rentner von der GEZ befreien lassen können, dann ist das ja alles gar nicht so schlimm.

        Wer hätte das gedacht!

  15. Avatar
    Judith Hirsch am

    Es verbittert mich zutiefst, dass ich mit meinen Steuern solche Verbrecher finanzieren muß. Europa war noch nie so gespalten seit Kriegsende wie heute und diese Gauner erhöhen sich die Diäten, während immer mehr Europäer von 2 Jobs nicht leben können. Der Totalversager Schulz wird in unserer irren Republik sogar als Kanzlerkandidat gehandelt. Juncker bejubelt den Mörder und Folterknecht Castro, der aus Kuba ein Gefängnis und zugleich ein Paradies für pädophileTouristen machte, als Helden.

    • Avatar

      Hinterzimmerbürokrat Schulz als Kanzler….Gott bewahre uns davor.
      Immerhin, die müssen ganz schön verzweifelt sein, wenn sie den zum Kanzlerkandidaten machen.

    • Avatar

      Hallo Judith Hirsch,
      teile ihre Meinug bis zur der Stelle wo sie über F. Castro stigmatisieren und pauschalisieren. Ich habe da andere Informationen. Z.B. die hier: "http://www.nachdenkseiten.de/?p=36039"
      Bitte lesen sie diesen Kommentar und denken sie noch mal neu nach………….oder ignorieren sie meinen Einwand.
      Zum Thema…….die "EU" müßte sofort aufgelöst werden und solche Figuren wie Junkers gehören in den "Knast"!!

  16. Avatar
    Graf von Stauffenberg am

    Die EU-Mafia sollte zerschlagen werden, bevor sie mit ihrem grotesk überzogenen Gehalt eine Privatarmee aufstellt, die für ihren Selbsterhalt kämpft.

    • Avatar
      Direkter Demokrat am

      Diese Armee gibt es bereits. Nennt sich Gladio. Soll vor allem im Inland bei Unruhen eingesetzt werden. Der Maidan läßt grüßen!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel