COMPACT-Live: Leben unter Unrecht (Video-Mitschnitt)

41

„Nicht der Flüchtling ist unser Feind, sondern die Regierung, die die Leute massenhaft nach Deutschland holt“, sagt der Philosoph Peter Feist in einer von rund 170 Zuschauern besuchten COMPACT-Veranstaltung in der Oberlausitz. Angesichts des permanenten Rechtsbruchs durch die Einladungspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel fragt er: Wie organisiert man den Widerstand?

Unterstütze die Produktion von COMPACT-TV mit einem Abonnenement der monatlichen Heftausgabe

Über den Autor

COMPACT-TV

41 Kommentare

  1. Hallo,

    ich wollte nur darauf aufmerksam machen das ich Informationen habe das die Merkelanten nach wie vor eine große Anzahl von undokumentieren Menschen mit der Hilfe von Bahnen und privaten Busunternehmern nach Deutschland einschmuggeln. Es werden Busfahrern und anderen Angestellten besondere Prämien für diese Art von Schleusungen versprochen. Ich halte es somit für erforderlich das sich Hacker die für den Rechtsstaat sind, aufmachen und möglicherweise ein Liste der Unternehmen innerhalb Europas zu bekommen die sich an solchen illegalen Schleusungen eine goldene Nase verdienen möchten. Wie ich schon vorher in einem Post zum Ausdruck gebracht habe, sind das solche Nacht und Nebel Aktionen auf Kosten des Gemeinwohls der Menschen in Europa die hier heimisch sind gehen. Der Bevölkerungsaustausch des internationalen Finanzkapitals in Europa muß ein Ende nehmen durch einen solidarischen Zusammenhalt, denn Heimat ist etwas wertvolles es ist ein Paradies, also schützen wir es alle gemeinsam. Solche Praktiken von Unternehmern sind schonungslos offenzulegen, und es ist auch darauf hinzuweisen das dies auch eine Beihilfe zum Hochverrat ist wenn man undokumentierte Menschen hier bei uns einschleust. Ich hoffe das solche Leute bei einem Regierungswechsel einer erheblichen Bestrafung zugeführt werden, denn was die hier wissentlich tun ist kein Kavaliersdelikt. Ich kann nur jedem Unternehmer und Angestellten empfehlen von solchen Dingen Abstand zu nehmen, denn es gibt auch Soldaten die haben nur in einer Stube im Konzentrationslager gearbeitet und werden jetzt noch im hohen Alter wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, denn jedem ist in Europa mittlerweile klar wer hinter dieser ganzen Völkerwanderung steckt. Auch werden die Grenzen im Moment definitiv nicht überwacht, weil das Personal nicht ausreicht. Im Grenzgebiet aufgegriffene Flüchtliche werden nicht wie illegale Grenzübertreter behandelt, weil die Polizei Angst davor hat gemaßregelt zu werden. Die Affäre der beiden gemaßregelten Jenaer Polizisten für Compact lesen ist ein weiterer trauriger Höhepunkt dieser ekelhaften Merkel Plutokratie.

  2. Wolfgang Thomsen am

    Europäer aufgepaßt: TTIP bedeutet Armut und Knechtschaft ! !

    http://www.bund-gegen-anpassung.com/download/de/Flugblaetter/2015.08.TTIP.pdf

  3. Wolfgang Thomsen am

    Europäer aufgepaßt: TTIP bedeutet Armut und Knechtschaft !

    http://www.bund-gegen-anpassung.com/download/de/Flugblaetter/2015.08.TTIP.pdf

  4. Wir müssen jetzt damit anfangen,uns darauf einzurichten,dass wir die Volksspaltenden Parteien,
    die lügnerischen Parteien (SPD,CDU,GRÜNE,LINKE ) so eine Abfuhr geben müssen,dass überall
    das große Heulen beginnt. Das würde diesen Volksparteilügnern mal guttun !

    An sich geht es nur noch um das Deutsche Volk und unserer Zukunft !
    Da ist kein Platz mehr für "linke oder grüne " Grüppchenbildnerei !
    Und auch die großen Fehler einer rechten Gewaltverherrlichung müssen wir nicht mitmachen.

    Wir sollen einfach uns als Deutsches Volk einig werden, zusammengehen,
    und auf dieser Grundlage uns befreien,d.h. vollständig souverän werden
    indem wir eine Regierung errichten,die allein diese Ziele anstrebt !

    Gruß Vafti

  5. Karl Blomquist am

    Türkei: Kritische Zeitung ZAMAN ist jetzt auf Regierungslinie,
    meldet die bundesdeutsche Presse.

    ZAMAN, da war doch was?
    Richtig, am 29. Februar 2012, hier:
    http://www.sezession.de/30663/die-rituale-der-globalistischen-religion.html

    "Im Netz kursierende Fundstücke wie dieses, erschienen im Dezember 2009 auf der Seite Turkishpress.de, sorgen für weitere Irritationen. Die entscheidende Passage sei hier in voller Länge zitiert:

    Dem Bericht der Zeitung „ZAMAN“ vom Oktober 2007 zufolge, hatte das türkische Landeskriminalamt Ihre Ermittlungsergebnisse über die Döner-Morde an die ermittelnden Behörden in Deutschland übermittelt. In der Zusammenfassung dieses Berichts des türkischen Landeskriminalamts (KOM) an das Bundeskriminalamt in Deutschland, sah man einen Zusammenhang zwischen den „Döner-Morden“ sowie dem Drogenmillieu in Europa, mit einem Familienclan aus Diyarbakir. Dem Bericht zufolge wurden die 8 Opfer der „Döner-Morde“ zu Verteilern im Drogenmillieu gezählt. Die Opfer sollen zudem Schutzgelder an die PKK in Europa und dem Familienclan in Diyarbakir gezahlt haben.

    Das Landeskriminalamt in der Türkei hatte damals ermittelt, dass ein Familienclan in Diyarbakir einen Drogenring in Europa aufbauen wollte. Als die erhofften Erlöse aus dem Drogenmillieu ausblieben, die PKK den neuen Verteilerring erpresste, soll die Familie die Morde beauftragt haben. Die Kaltblütigkeit mit der die Opfer am helligten Tage ermordet wurden, ließen schon zuvor vermuten, das nur professionelle Täter in Frage kommen. Das BKA und die Nürnberger Kripo tappten zunächst im dunkeln, da es keine Zeugen und Hinweise gab. Alle Morde wurden dem Bericht nach, mit drei verschiedenen Pistolen der tschechischen Marke Ceska (7.65mm.) begangen. Der Bericht wurde damals über das BKA an den Nürnberger Kripo-Chef Wolfgang Geier übermittelt.

    Der Bericht der KOM ging dabei auf die 8 Opfer ein, die demnach Drogenverteiler gewesen sein sollen. Dabei soll die Terrororganisation PKK, Schutzgelder von den Opfern genommen und so das Millieu versucht haben zu übernehmen. Die erfolgreichen Ermittlungen im Drogenmillieu in der Türkei und Festnahmen hätten dem Bericht zufolge, die Drogenverteilung sowie die Einnahmen der Terrororganisation seit längerer Zeit massiv gestört. In dieser Phase habe der Familienclan in Europa Fuß fassen wollen und einen neuen Drogenring aufgebaut, Schutzgelder erpresst.

    Die ermittelnden türkischen Behörden gingen deshalb davon aus, dass dabei ein Drogenkrieg zwischen der PKK und dem Familienclan ausbrach und die Drogenverteiler in diesem Drogenkrieg getötet wurden. Die Ermittler gaben an, dass für die Morde ein 5-köpfiges Mordkommando vom Familienclan beauftragt wurde. Die Morde selbst wurden immer von einem Täter dieses Teams mit drei verschiedenen Pistolen der Marke Ceska begangen. In dem Bericht wurden die Täter sowie der Familienclan namentlich aufgeschlüsselt und die Nürnberger Kripo davon unterrichtet."

    Kam das eigentlich im Münchner Schauprozess oder in irgendeinem der vielen Untersuchungsausschüsse irgendwann einmal zur Sprache?

  6. Und wenn man keine Argumente hat………

    Wir haben bald Wahlen und die Flüchtlingsbefürworter haben keinerlei Argumente auf Ihrer Seite.
    Straftaten von Migranten werden verharmlost und relativiert. Straftaten von Deutschen gegen Mirgranten werden genusvoll ausgeschlachtet und füllen Abendtalkshows. So schlimm auch diese Straftaten sind, so richtet sich der mediale Scheinwerfer ausschließlich gegen den Deutschen, der aus der Geschichte anscheinend nichts gelernt hat.
    Das die Realität eine andere ist, werden viele einfache Bürger im Einzelgespräch (aber auch nur dort) bestätigen.
    So ist es kein Wunder das die AfD immer mehr Zulauf erhält. Und was die politische Antwort der etablierten Parteien….. nichts. Es wird über Rechtspopulismus schwadroniert oder über die vermeindliche "Kälte in den Herzen".
    Man hofft auf die noch genügend vorhandenen Dummen in der Bevölkerung, die man mit eigenen Parolen davon abhalten will die "Schmuddelkinder" der AfD zu wählen. Natürlich geht es alleine um den eigenen Machterhalt. Und so werden wieder viele ihre Kreuzchen bei CDU, SPD, Grüne usw. machen, weil man das schon immer so gemacht hat.
    Viele Deutsche sind am Ende politisch die uninteressiertesten Menschen, weil sie sich ihr politisches Weltbild von "Experten" darlegen lassen. Sie sind passive Empfänger von Informationen, anstatt sich das Wissen aktiv anzueignen. Insoweit hat sich der Deutsche in seinem Verhalten geschichtlich kaum weiterentwickelt. Er braucht immer noch einen, der seine Meinung mit einem Gütesiegel bestätigt, dass er dieses oder jenes so denken darf. Weicht seine Meinung also vom Mainstream ab, so fehlt dieses Gütesiegel und er schweifelt an sich selbst. Am Ende ist das "was der Nachbar von einem denken könnte" für den Deutschen wesentlich entscheidener als ein gefestigter Standpunkt den man vertritt. So schaut der Deutsche zunächst schüchtern in die Runde ob seine Meinung auch aktzeptiert werden könnte. Zu groß ist die Angst in der Runde unangenehm aufzufallen. So ist der Deutsche ein farbloser Jedermann, eingepresst in einer Rolle die man zu spielen hat. Er braucht klare Regeln und Normen.
    Geht man einmal ins Kino oder ins Theater in dem noch viele leere Plätze vorhanden sind, so kann man beobachten (auch an sich selbst), dass man eher auf dem zugewiesenen Platz sitzen bleibt, anstatt sich einfach auf einen leeren Platz zu setzen, bei dem die Sicht besser wäre.
    Ein Ausbrechen aus den Normen ist für den Deutschen sehr schwer. Dafür braucht es nicht mal ein Regime.
    Der Deutsche kontrolliert sich gegenseitig und Abweichler werden nachbarschaftlich schon auf Linie gebracht.
    Auch das es erst eine alternative Partei bedarf um die Bandbreite zu verlassen, zeigt uns wie es um den Deutschen bestellt ist. Wieder schaut er zunächst auf den anderen, ob er denn auch so denken könnte und wagt sich langsam ein wenig hervor, schaut vorsichtig aus der Tür raus und fragt sich ob er mit den "Schmuddelkinder" von nebenan spielen darf. Was wohl die anderen dann denken?

  7. Sehr geehrter Herr Feist,

    2% von 1 Millionen Menschen sind bei mir 20’000 Menschen. 2 aus Tausend, also 2 Promille somit 2’000 Menschen. Die Bundeswehr hat rund 180’000 aktive Soldaten.

    Ich persönlich halte aber die Annahme von mindestens 2% für realistisch. Sind 2% kriminelle Straftäter bzw. potentielle Kämpfer einer Guerilla-Armee, so wäre das aber schon Divisionsstärke. Das reicht um ein Land signifikant zu destabilisieren bzw. eine Gesellschaft zu spalten und zu radikalisieren.

    Gehen wir davon aus, dass im Frühling der Zug illegaler Einwanderung wieder an Fahrt aufnimmt und der Familiennachzug sein Übriges tun wird, so kann man von rund 3-4 Mio. Illegalen ausgehen, die Potenzial für 3-4 Divisionen von Kämpfern bieten.

    Na ja, ich bin mal gespannt, wann die ersten Wählerinnen der Grünen unter den Opfern zu verzeichnen sind. Die Emanzipation wird für die Unterschicht in riesigen Schritten zurückgedreht werden. Für die Mittelschicht bleibt die fehlende innere Sicherheit ein Problem. Ich möchte in diesen Tagen keine Frau zwischen 12 und 25 Jahren in Deutschland sein.

    Gruss,

    HvH

  8. Karl Blomquist am

    Durch die Zurückweisung der Verfassungsbeschwerde der BRD-Regimekritiker gegen Merkels Invasionspolitik gibt das Regime zu, dass es sich selbst im Unrecht sieht

    Denn wenn es sich nach den Maßstäben des Grundgesetzes im Recht sähe, könnte das Regime es ja auf die Klage der Regimekritiker ankommen lassen. So aber gibt es damit zu, dass es sich keine Chancen ausrechnet, den Prozess zu gewinnen.

  9. Karl Blomquist am

    BRASILIEN
    VSA erhöhen Tribute im Hinterhof

    Gerade wurde das Haus von Ex-Präsident Lula durchsucht. Was steckt dahinter?
    Es geht um Öl, um Petrobras, die große Ölgesellschaft, und um Schweizer Konten und Schmiergelder, in einer allerdings für lateinamerikanische Verhältnisse nicht außergewöhnlichen Höhe. Stellt sich die Frage, woher weiß die Presse von diesen Konten? Von den Schweizern bestimmt nicht …

    Und schließlich hat doch gerade Lula immer mit dem Hegemon VSA kooperiert, was man von seiner Nachfolgerin Dilma nicht sagen kann, die sich weigert, Brasiliens Öl und Rohstoffe an die VSA herauszurücken. Man versucht es mit einem "Impeachment", einem Amtsenthebungsverfahren gegen sie, dem aber kaum Chancen eingeräumt werden, da man ihr einfach nichts anhängen kann.

    Also spielt man über Bande, über Lula, obwohl dieser immer kooperiert hat, er bekommt nun seinen Lohn von den VSA. Mit dem Ziel, dadurch irgendwie Dilma zu schwächen und zu Fall zu bringen.

    Es ist klar, die VSA setzen nach dem Nahen Osten gerade Europa in Brand mit einer mohammedanischen Invasion, was natürlich Auswirkungen auf die Höhe der europäischen Tribute haben wird. Man wendet sich daher nun wieder intensiver dem eigenen Hinterhof zu.

  10. Manfred Redel am

    "Der Präsident des BND, Porzer erklärte gegenüber dem Untersuchungsausschuß: "…also die Beobachtung der Organe des Staats- und Parteienapparats in der früheren DDR – war Auftrag des Bundesnachrichtendienstes. Dieser umfaßte selbstverständlich auch die SED, MfS, NVA – also die Nationale Volksarmee -, FDJ, FDGB, den Bereich KoKo und die Blockparteien.""

    "Die Preußische Allgemeine Zeitung war die erste Europas, die schon vor Jahren meldete, dass die deutsche Geliebte des damaligen KGB-Oberst Wladimir Putin in Dresden jahrelang in BND-Diensten stand. In der Deutschland-Abteilung des KGB-Hauptquartiers im südöstlich von Moskau gelegenen Jasenewo glück­te Oberst Leonid Kutergin die rechtzeitige Flucht. 16 Jahre lang war er für den Bundesnachrichtendienst tätig gewesen. Auch im sowjetischen Außenministerium hatte dieser seine „Quellen“. Im Juni 1989 wusste Pullach, dass Michail Gorbatschow Honecker längst deutlich gemacht hatte, er könne bei Unruhen in seinem Staat nicht mehr auf sowjetische Panzer hoffen. Das beste Bild hatte man über die DDR-Armee, die Zahl der heimlichen Augen und Ohren in höchsten Offizierskreisen dürfte sehr hoch gewesen sein."

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/war-die-wiedervereinigung-vorhersehbar.html

    Bringt doch mal einen echten Hammer? Besorgt euch Quellenmaterial zum Schalck-Untersuchungsausschuß – das der Grünen ist besorgnisrerregend und echt interessant – und dann stellt Fragen, die im Zuge des Wiedervereinigungstaumels untergegangen sind?

    "Bundesfinanzminister Theo Waigel behauptete ebenso realitätsfremd, die Wiedervereinigung „mit der Portokasse bezahlen“ zu können. Hätten sie doch nur die ihnen vorliegenden Analysen des Bundesnachrichtendienstes gelesen und damit die Wahrheit über die riesengroßen Schulden Ost-Berlins erfahren. Ein Bericht von 1988 aus Pullach stellte fest: „Moskau ist nicht mehr in der Lage, die DDR finanziell zu unterstützen.“ Diese sei am Ende"

    "Für den Bundesnachrichtendienst arbeiteten von 1946 bis 1990 mehr als 10000 Männer und Frauen als Spione, viele nur mit kurzfristigen Aufträgen, während andere jahrelang tätig waren. Über 4000 von ihnen haben ihren Einsatz mit hohen Zuchthausstrafen, oft mit schweren Gesundheitsschäden, nicht selten mit ihrem Leben bezahlen müssen. Vermerkt werden sollte aber auch, dass das heutige Deutschland sie längst vergessen hat."

    Komisch an der Sache ist, daß es geheimdienstliche Aktionen des BND auch im Bereich der FDJ gab. Viele Akten sind im Schalck-Untersuchungsausschuß auf Antrag der Grünen nicht offen gelegt worden.

    Skandale muß man nicht den Parteien überlassen vornehmlich nicht vor wichtigen Wahlen.

  11. Die Verfassungsbeschwerde ist ja nun in die Hosen gegangen. Es hat mir einen Schlag in die Magengrube versetzt.
    Ich gebe zu, dass ich große Hoffnungen hatte. Andererseits war unterschwellig doch die Befürchtung, dass es so kommt, wie es gekommen ist.
    Gut Besoldete beißen nicht die Hand,die sie füttert.

    Wir sind in so einem polit. Sumpf, dass mit Gesetz und Vernunft wohl nichts mehr zu erreichen ist.

    Insbesondere im Westen lebt eine unflexible, zähe träge Masse, die es nicht wahrnimmt, geschweige denn zu begreifen scheint. So lange die ihr Säck’l noch voll haben wachen die nicht auf.
    Wenn ich könnte, wäre ich längst zurück im Brandenburgischen. Das würde zwar nichts ändern, aber ich fühlte mich wieder zu Hause.

    • Ach Ana, Sinn und Zweck des Berliner Experiments ist es doch gerade, Europa vor dem Äußersten zu bewahren:
      http://www.krone.at/Welt/Massive_US-Munitionstransporte_nach_Europa-NATO_ruestet_auf-Story-497201

      Dagegen ist der Trick mit den "Flüchtlingen" und unserer "Willkommenskultur" ein ideales Mittel, um hiesige Überkapazitäten der Hinterlandlogistik abzubauen:
      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/05/angela-merkel-hinterlaesst-europa-als-scherbenhaufen

      Als Plan B könnte man höchstens noch Elbe und Weser über Jahre für den Wahrenverkehr sperren, indem man (z.B. durch GPS-Störung, vgl. [1]) ein paar besonders dicke Pötte in der Fahrrinnen versenkt:
      http://www.tageblatt.de/lokales/aktuelle-meldungen_artikel,-Sandnes-vor-Neuenfelde-auf-Grund-gelaufen-_arid,1198943.html

      Das wäre aber noch illegaler als alles Dagewesene, was die in Karlsruhe natürlich auch wissen. Und glaub mir, solange Du und deine Nachbarschafts-Ini eure Wohnungen nicht bis unter die Decke mit Trinkwasser, Schieberware und automatischen Waffen vollgepackt habt, wollt ihr das nicht!

      [1] http://www.focus.de/politik/ausland/us-experten-spielen-das-horrorszenario-durch-russland-laesst-konflikt-eskalieren-so-wuerde-ein-dritter-weltkrieg-beginnen_id_5332821.html

    • Hallo Ana,

      das die Verfassungsbeschwerde noch nicht einmal zur Verhandlung angenommen wurde, ist wirklich bedenklich. Aber der Rechtsweg ist natürlich nur ein formaler Akt, der auch viel zu lange dauert und im konkreten Fall nicht viel bewirkt. Veränderungen kommen nur durch den Widerstand der Strasse, Wahlen und zivilen Ungehorsam.

      Die Stammwähler der CDU/SPD wachen langsam auf, da es ihnen ans Geld geht. Im Moment versenden die privaten Krankenversicherungen saftige Prämienerhöhungen. Das trifft vor allem das gutverdienende Bürgertum. Diese Schicht ist auch von der nun fast 8 Jahre währenden Nullzinspolitik der EZB betroffen. Sparbücher, Staatsanleihen, Kapitallebensversicherungen – alle diese Anlagevehikel werfen seit Jahren kaum noch Erträge bzw. Wertsteigerungen ab. Viele Immobilien werden massiv an Wert verlieren, da Unterkünfte für die illegalen Einwanderer flächendeckend in jeder Gemeinde und Stadt entstehen. Sie wurden aber zu Höchstpreisen gekauft, weil die Nullzinspolitik billige Darlehn ermöglichte. D.h. reiche Bürger haben keine Erträge mehr auf Sparvermögen und jüngere Gutverdiener sind bis über beide Ohren verschuldet. Des Weiteren werden überall die Hebesätze für die Grundsteuern erhöht. Dazu kommt die Erhöhung der Grunderwerbssteuern, genauso wie Gebühren für Wasser, Abwasser und Müll.

      Ich bin gespannt wie das endet – vor allem wenn sich die Zinsen nur um 1-2% erhöhen.

      Gruss,

      HvH

  12. Volker Spielmann am

    Gebunden und geknebelt liefert der Liberalismus die europäischen Völker den mohammedanischen Henkersknechten aus!

    Keime verderblichere Staatslehre gab es wohl bisher auf Erden als den Liberalismus im Abendland, der in Verbindung mit der allmächtigen Staatsgewalt, dem leidigen Pazifismus und Sittenverfall sowie der gänzlichen Entwaffnung der europäischen Völkerschaften diese allesamt gebunden und geknebelt an die mohammedanischen Henkersknechte ausliefert. Daß der Liberalismus hier die einzige Ursache ist, steht völlig außer Zweifel: Das betont nicht liberale Zarenreich Rußland hat nämlich im XIX. Jahrhundert Griechenland und Bulgarien vom mohammedanischen Joch im Namen der östlichen Christenheit befreit, während die erzliberalen Großmächte England und Welschenland, sich sogar mit der Türkei gegen Rußland im Krimkrieg verbündet haben. Heute verwendet der Liberalismus die europäischen Polizisten, Gerichte und Behörden, um jeden Widerstand gegen die mohammedanische Unterwanderung und Unterwerfung des Abendlandes zu ersticken. Wobei freilich hinter dieser Teufelei auch die VSA stecken könnten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Marcus Junge am

      Was Sie als "Liberalismus" ausgeben, hat damit nicht viel zu tun. Würden hier liberal Grundsätze gelten, dann würde folgendes nicht geschehen.

      Unser Geld würde nicht an Fremde verteilt, außer jemand gibt es freiwillig dafür. Grundregel Jeder, auch Fremde, zahlen alles selber, wenn sie zu uns kommen.

      Die Eigentümer Deutschlands / des Landes / der Gemeinde (wir echten Deutschen, nicht die wertlose BRD-Papiere "Plusdeutschen", würden darüber entscheiden, wer bei uns überhaupt einziehen darf, von denen, die da ankommen und rein wollen.

      Wer gegen unsere Regeln verstößt, der wird gegangen, mit näherungsweise Lichtgeschwindigkeit.

      Was Sie unter liberal verstehen, ist eine böswillige Totalverdrehung des Inhaltes von Liberalität. Man kennt das auch als Neusprech.

      • Volker Spielmann am

        @Marcus Junge

        Ich fürchte nicht oder um es mit Oswald Spengler zu sagen: „Die Engländer haben als erste unter dem Namen Nationalökonomie die Theorie ihrer, der ausbeutenden Weltwirtschaft geschrieben. Als Händler waren sie klug genug, um die Macht der Feder über die Menschen der büchergläubigsten aller Kulturen zu kennen. Sie redeten ihnen ein, daß die Interessen ihres Piratenvolkes die der Menschheit seien. Sie wickelten die Idee des Freihandels in die der Freiheit ein. Diese praktische Klugheit fehlte dem dritten und letzten, wieder einem echt soldatischen Volke.“

    • Welcher Liberalismus? Im Bundestag und in den Landtagen befindet sich keine einzige liberale Partei.

      Ich bin ganz anderer Meinung. Das Fehlen von Liberalismus hat zu diesen Zuständen geführt, weil inkompetente Ideologen und Sozialisten dafür gesorgt haben, dass die Menschen die Verantwortung für ihr eigenes Leben und ihres sozialen Umfeldes kategorisch ablehnen. Eigenverantwortung wurde durch eine naive Staatsgläubigkeit ersetzt.

      Gruss,

      HvH

      • Volker Spielmann am

        @HvH

        Als notorische Liberale haben die nordamerikanischen Wilden nach dem Sechsjährigen Krieg aber nur liberale Parteien lizenziert und zur scheinbaren Machtausübung zugelassen… man denke hier etwa an die formelle Abkehr der roten Heuschreckenpartei vom „Sozialismus“ Anno 1959; es gibt also gegenwärtig nur liberale Parteien an der Macht. Und selbst beim Marxismusüberrest redet man mittlerweile von der Marktwirtschaft, um vielleicht doch einmal in Berlin mitregieren zu dürfen…

  13. Karl Blomquist am

    Die vom BRD-Regimekritiker Karl Albrecht Schachtschneider eingereichte Verfassungsbeschwerde gegen Merkels Invasionspolitik wurde ohne Begründung abgewiesen

    "Das Bundesverfassungsgericht hat die von der Bürgerinitiative „Ein Prozent“ geführte Verfassungsbeschwerde gegen die Einwanderungspolitik des Kabinetts Merkel III nicht zur Entscheidung angenommen, sondern begründungslos zurückgewiesen."
    http://www.sezession.de/53449/verfassungsbeschwerde-abgewiesen-gespraech-mit-schachtschneider-zur-lage.html

    Die Einreichung der Klage war trotzdem sinnvoll und ein notwendiger Schritt.
    So wissen wir jetzt, dass wir vom Verfassungsgericht keine Hilfe gegen das Regime und die Invasion erwarten können und machen uns wenigstens keine Illusionen mehr.

    • Marcus Junge am

      "So wissen wir jetzt, dass wir vom Verfassungsgericht keine Hilfe gegen das Regime und die Invasion erwarten können und machen uns wenigstens keine Illusionen mehr."

      Dafür brauchte es diese Klage nicht. Dieses Wissen MUSSTE JEDER schon davor haben. Jeder Deutsche, der die Rechtsbrechung durch das Verfassungsgericht (ohne Verfassung) verfolgte, letzten 10 Jahre reichen, wußte vorher, was mit der Klage passiert. Was könnte man da so anführen?

      – EUdSSR-Verfassung, durch Hintertür zugelassen.
      – §130 – als politisches Strafrecht bewertet, aber zugelassen.
      – Euro"rettung" + Gierland"rettung" zugelassen, mag Schachtschneider auch noch so darauf pochen, er habe da halbe Siege errungen und noch schlimmeres verhindert. Auch so kostet es Billionen (am langen Ende).
      – Der neue Rundfunkstaatsvertrag. Der eine Ex-Verfassungsrichter erarbeitet das Ding, sein Bruder, aktiver Verfassungsrichter, entscheidet dann, der Vertrag sei ne saubere Sache und gültig.
      – Berufung von Susanne Baer als Verfassungsrichter (und allgemein die Postenbesetzung nach Parteibuch und Parteiproporz). Die Frau ist absolut männerfeindlich und zu 100% feminismusirrsinnig.
      – "Soldaten sind Mörder"-Urteil (auch wenn es älter als 10 Jahre ist, gehört zwingend hier her).
      – Finde jeder weitere Beispiele.

  14. Ohne gültige Dokumente nach Italien

    Die Polizeiquästur von Rom teilte auf Anfrage von UT24 mit: Ein europäischer Staatsbürger der nach Italien ohne Personalausweis oder Reisepass einreist, muss bei einer Kontrolle umgehend in sein Herkunftsland zurückkehren“. Auch hier gilt: Andere Dokumente wie beispielsweise der Führerschein, sind nicht gleichbedeutend wie der Personalausweis.

    In Lampedusa ankommende Invasoren werden vom italienischen Staat 500 Euro in die Hand gedrückt, dass sie nach Deutschland weiter reisen.
    http://www.unsertirol24.com/2016/02/25/ohne-ausweis-ueber-die-grenze-diese-strafen-bluehen-euch/

  15. Manfred Redel am

    Ich glaube, der erste türkische Gastarbeiter ist 1968 von VW begrüßt worden.

    Anfang der 70er Jahre gab es in Deutschland 250.000 Arbeitslose. Das tolle Wirtschaftswunder war auf dem Gipfelpunkt angelangt und die nimmersatten Bosse und Parteihanseln kamen natürlich nicht auf den Gedanken, Produktionsstätten in die Türkei auszulagern, es mußte Industriefutter her.
    Als die Arbeitslosigkeit wieder anzog, holte die Politik immer mehr Ausländer ins Land und mehr und mehr und mehr, was schon zeigt, daß es bereits damals einen gehörigen Dachschaden im Parlament gab.

    Nun wird gerne argumentiert, viel Arbeitslosigkeit schaffe einen Markt für Dumpinglöhne. Mehr Arbeitslose, mehr Staatskosten, höhere Steuern, Lebenshaltungskosten usw. Selbsttragend ist der Dumpingmarkt nicht? Da kann also irgendwas nicht stimmen?

    Die deutsche Industrie hätte über die Auslagerung neue Märkte erschließen können wie ein Imperator und zu bombastischer Größe wachsen können.

    Bosse und Rechnen – das Schulsystem hat versagt.

    Die Reibungsverluste durch die Zuwanderung sind immens. Nicht nur ist der soziale Kitt aus der Gesellschaft raus, die Staaten zerfallen in Windeseile und selbst die EU-Oberen warnen fast täglich vor einem Auseinanderbrechen der EU.

    In Baden-Württemberg kommen die sog. Volksparteien nun auch unter die Räder und wie es ausschaut, machen die Grünen das Rennen. Das wäre nun wirklich ein guter Grund, Angst zu haben.
    Auf der anderen Seite machen die Anreiner die verlogene deutsche Politik schon nicht mehr mit. Nun gerade die Grünen zu wählen, damit die den Karren alleine gegen die Wand fahren, wäre auch ein Husarenstück.

    Was man tun kann, konnte, hätte tun müssen, habe ich an andere Stelle geschrieben. Ob das jetzt noch funktionieren kann, da bin ich mir allerdings auch nicht mehr sicher. Man hat sich ohne Not selber in die Ecke gestellt und wenn man da nun nicht mehr heraus kommt, wem will man da die Schuld geben?

    Auch der Waffenhandel hätte auf die Tagesordnung gehört, die IG Farben, Kohls korrupter Lebenslauf, Merkels verfassungsfeindliche Unterstützung des Irak-Kriegs. Und einiges mehr. Gestrichen gehörte die BRD GmbH, die NWO, der Vasallenstaat.

    Ich glaube, der erste türkische Gastarbeiter ist 1968 von VW begrüßt worden.

    Anfang der 70er Jahre gab es in Deutschland 250.000 Arbeitslose. Das tolle Wirtschaftswunder war auf dem Gipfelpunkt angelangt und die nimmersatten Bosse und Parteihanseln kamen natürlich nicht auf den Gedanken, Produktionsstätten in die Türkei auszulagern, es mußte Industriefutter her.
    Als die Arbeitslosigkeit wieder anzog, holte die Politik immer mehr Ausländer ins Land und mehr und mehr und mehr, was schon zeigt, daß es bereits damals einen gehörigen Dachschaden im Parlament gab.

    Nun wird gerne argumentiert, viel Arbeitslosigkeit schaffe einen Markt für Dumpinglöhne. Mehr Arbeitslose, mehr Staatskosten, höhere Steuern, Lebenshaltungskosten usw. Selbsttragend ist der Dumpingmarkt nicht? Da kann also irgendwas nicht stimmen?

    Die deutsche Industrie hätte über die Auslagerung neue Märkte erschließen können wie ein Imperator und zu bombastischer Größe wachsen können.

    Bosse und Rechnen – das Schulsystem hat versagt.

    Die Reibungsverluste durch die Zuwanderung sind immens. Nicht nur ist der soziale Kitt aus der Gesellschaft raus, die Staaten zerfallen in Windeseile und selbst die EU-Oberen warnen fast täglich vor einem Auseinanderbrechen der EU.

    In Baden-Württemberg kommen die sog. Volksparteien nun auch unter die Räder und wie es ausschaut, machen die Grünen das Rennen. Das wäre nun wirklich ein guter Grund, Angst zu haben.
    Auf der anderen Seite machen die Anreiner die verlogene deutsche Politik schon nicht mehr mit. Nun gerade die Grünen zu wählen, damit die den Karren alleine gegen die Wand fahren, wäre auch ein Husarenstück.

    Was man tun kann, konnte, hätte tun müssen, habe ich an andere Stelle geschrieben. Ob das jetzt noch funktionieren kann, da bin ich mir allerdings auch nicht mehr sicher. Man hat sich ohne Not selber in die Ecke gestellt und wenn man da nun nicht mehr heraus kommt, wem will man da die Schuld geben?

    Auch der Waffenhandel hätte auf die Tagesordnung gehört, die IG Farben, Kohls korrupter Lebenslauf, Merkels verfassungsfeindliche Unterstützung des Irak-Kriegs. Und einiges mehr. Gestrichen gehörte die BRD GmbH, die NWO, der Vasallenstaat, wir sind nicht souverän, haben keine Verfassung, dieser ganze rechte Blödsinn!

    http://www.dfg-vk-bonn-rhein-sieg.de/

    Würden man daran arbeiten, alle Bürgerinitiativen gegen Fracking, Autobahnbau, Steuerverschwendung, Waffenhandel, Genkritiker, Gegner der Massentierhaltung, von Genderwahn und Frühsexualisierung, TTIP, Kriegspolitik, Kopfbahnhof und Flughafenlärm, Privatisierung, Windwahn, Atomkraft und und und unter das Dach einer "Demokratiebewegung" zu bringen, hätten die Bürger mit einem Schlag die Mehrheit im Land und könnten 100 Tausende Menschen auf die Straße bringen. Links- und Rechtspopulisten, Parteien, Christen ja, Kirchen blieben natürlich draußen. Vom Prinzip bräuchte man nur drauf zu achten, daß Initiativen aufgenommen werden, die sich das Mitspracherecht im Lebensumfeld sichern wollen und mindestens 1 Jahr existieren.

    Mit einer APO (Friedens- und Demokratiebewegung) käme der Frieden von innen und bräuchte nicht im Außen herbeigebetet zu werden. Regionalpolitik und Dezentralisierung verscheuchten die bösen Geister wie von selbst: Global denken, lokal handeln!

    • Manfred Redel am

      Fürs Auslagern von Produktionsstätten kann man noch immer werben!

      Außerdem wäre es an der Zeit, den Glauben in den Privatbereich zu verdrängen. Wir alle bezahlen die Gehälter der "Geistlichen", die kirchlichen Kindertagesstätten und Protzbauten (z.B. den Kölner Dom), trotzdem betrachtet die Kirchen alles als ihr Eigentum!
      In diesem Fahrwasser kommen auch die Moslems angeschippert. Jetzt zahlen wir nicht nur die Kirche, die über die Maßen finanziell gut ausgestattet ist, sondern auch noch die Moscheen! Die Sonderrechte für die Kirche müssen weg! Die ist nicht nur der größte Großgrundbesitzer in Deutschland, sondern auch der größte Immobilienbesitzer! Wer weiß, ob wir uns nicht in eine Immobilie der Kirche eingemietet haben?

      "Vergelt’s Gott! Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche" YT-Video von der ARD!

    • Manfred Redel am

      Mir ist ein Teil 2 x hineingerutscht. Das Zweite von "Ich glaube, der erste türkische Gastarbeiter .." bis vor den DFG-VK-Link gehörte eigentlich gelöscht!

      Überlesen – oder herausschneiden. Bitte an den Moderator?

    • Marcus Junge am

      "Ich glaube, der erste türkische Gastarbeiter ist 1968 von VW begrüßt worden.

      Anfang der 70er Jahre gab es in Deutschland 250.000 Arbeitslose. Das tolle Wirtschaftswunder war auf dem Gipfelpunkt angelangt"

      Die Türken wurden ab 1961 angeworben, für 2 Jahre, dann sollten sie zurück und neue "Fachkräfte" kommen. Wäre seltsam, daß VW erst 1968 da eingestiegen sein soll.

      Das WirtschaftsWUNDER war 1970 schon ganz lange beendet, es gab Wirtschaftswachstum, aber wenn das alleine schon ein Wunder sein soll, dann stimmt was mit der Definition von Wunder nicht. Ne, das Wunder war schon vorbei, als die ersten Türken kamen. Oder würden Sie heute von einem Wirtschaftswunder in China sprechen? Doch sicherlich nicht.

  16. Volker Spielmann am

    Leicht wird die Abschüttelung der VS-amerikanischen Fremdherrschaft indes nicht

    Zwar erscheinen die VS-Amerikaner im Vergleich zu den alten Römern und den Welschen unter Bonaparte in der Tat mehr wie eine Belustigung als ein ernsthafter Feind, aber auch die Heutigen gleichen durchaus nicht den Altvorderen an Weisheit, Tugend und Kraft. Wobei für den Kampf gegen die VS-amerikanische Fremdherrschaft zuerst einmal die geistigen Voraussetzungen geschaffen werden müssen, sprich deren Umerziehungsteufelei und die Selbstständigkeitskomödie ihrer hiesigen Handpuppen, der Parteiengecken, müssen zunichte gemacht werden, ehe man auf den Pfaden Hermanns des Cheruskers und Scharnhorsts wandeln kann. Und so wie die VSA den deutschen Rumpfstaat nicht freiwillig räumen werden, so wenig werden sie ihren Rauswurf nicht ohne weiteres hinnehmen. Dient ihnen der deutsche Rumpfstaat doch als Herzstück der geplanten Vereinigten Staaten von Europa und obendrein müßten die Finanzheuschrecken Konkurs anmelden, wenn sie ihre Forderungen gegen Deutschland nicht mehr geltend machen können.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Ich finde es wird alles noch viel schlimmer. Die Deutsche Bank wurde in den vergangen 20 Jahren systematisch geschwächt und wird nun durch Herrn Cryan in der Endphase vollständig anglo-amerikanisiert. Er soll auch die Geschäftsbeziehungen zu Russland nachhaltig zerstören.

      In diesem Kontext ist auch die Fusion Deutsche Börse und London Stock Exchange zu verstehen.

      Genauso wie die drakonischen Strafen gegen die BNP Paribas wegen angeblicher Verstösse gegen US Sanktionen.

      In der Schweiz passiert dasselbe. Die UBS und die CS werden nach und nach vom schweizerischen Management befreit und bekommen US Manager verpasst, die die nationale Identität dieser Banken bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln sollen. Das Bankgeheimnis wurde ja bereits abgeschafft. Viele schweizerische Privatbanken verschwinden durch die Abschaffung des Bankgeheimnisses, die Nullzinspolitik und die Kosten der US Regulierung nach und nach vom Markt oder sind schon Pleite.

      Kontinentaleuropa ist auf direktem Weg zur US Knechtschaft.

      Gruss,

      HvH

      • Volker Spielmann am

        @HvH

        Die privatwirtschaftliche Ausbeutung Deutschlands entspricht derjenigen Indiens: Es wäre närrisch zu glauben, daß der VS-amerikanische Landfeind nach dem Sechsjährigen Krieg im deutschen Rumpfstaat nicht ebenso die Volkswirtschaft eingesackt hätte wie der russische Landfeind in Ostelbien. Doch zeigten sich die VS-Amerikaner hierbei recht geschickt, während sich nämlich die englischen Finanzheuschrecken in Indien zu einer Firma zusammengeschlossen, der berühmt-berüchtigten Ostindien-Gesellschaft, haben, agieren die nordamerikanischen Finanzheuschrecken einzeln im deutschen Rumpfstaat. Zudem sind dessen wichtige Unternehmen als Aktiengesellschaften organisiert, deren Anteile formal allen möglichen Leuten gehören, faktisch aber den Banken, dank deren sogenannten Depotstimmrecht. Beliebt ist auch die Vergabe von Lizenzen an scheinselbstständige Unternehmer in Deutschland. Würde man die Summe des so der deutschen Volkswirtschaft geraubten Geldes berechnen, so entspreche diese wohl mindestens dem Prozentsatz, den die Engländer aus Indien alljährlich gestohlen haben.

  17. Eine Kritik an der Seite. Wenn der Kameramann immer wieder versucht die Personen die da sprechen mit den Schriftzug von Compact in einem Bild zu bringen, sieht dies der gestellt aus. Bitte unterlasst diesen Versuch, es wirkt nicht glaubhaft es wird suggeriert und wahrgenommen das nur massive aufdringliche Werbung für diese Zeitschrift gemacht wird. Jeder Mensch der sich diese Sendung ansieht weiß das es Comact ist, also warum die ständigen, übrigens viel zu große, Bildeinblendungen von der aktuellen Zeitschrift.
    Also in Zukunft bitte mehr feinsinniges Gespür seitens Kameraführung. Priorität soll der Diskussionsinhalt sein und Werbung im Hintergrund behalten.
    Danke.

  18. Marcus Junge am

    Im Video noch großartig verkündet, diese 1% Initiative und deren Klage, heute ist diese von Freisler und Benjamin in Karlsruhe abgeschmettert worden.

    • Kennen Sie die entsprechenden Quelle des Bundesverfassungsgerichts, wo man das nachlesen kann?

      Danke und Gruss,

      HvH

  19. Gutmannsdörfer am

    Wenn Herr Feist 2-3 % der Eindringlinge mit echtem Asylgrund plus 65 % angeblich
    echter Kriegsflüchtlinge ins / im Land lassen möchte, wären das schon knapp 70 %
    der Hereingekommenen. Dann kann ich auch Merkel wählen.

  20. Marcus Junge am

    Herr Feist redet wieder viel und leider auch wieder "Unsinn".

    "Wir bei Compact verteidigen das Asylrecht," bla bla bla, "Verfolgung durch einen Staat, wegen sexueller Orientierung". Diesen Irrsinn haben die linken Verräterparteien erst kürzlich aufgenommen ins Asylrecht, schon damals war mir klar, dies ist noch nicht mal mehr Gummi (von Gummiparagraph). Soll mir also Herr Feist mal vormachen, wie er die sexuelle Orientierung prüft und herausfindet, daß diese Person deshalb verfolgt wurde. Vielleicht würde sich ja Volker Beck als Testsubjekt anbieten?

    Dann geht es weiter mit dem subsidiären Schutz der armen Kriegsflüchtlinge, die durch 10 sichere Drittstaaten flüchten müssen, um bei uns zu landen. Der Fluchtgrund entfällt im ersten sicheren Drittstaat, diese Leute haben keinen Anspruch darauf hier zu sein, sie brauchen keinen Schutz mehr, wenn sie aus Österreich bei uns einfallen.

    Und dann so richtig Elfenbeinturm, wenn er von den Schutzbedürftigen fabuliert, die ja wieder GEHEN, wenn der Krieg vorbei ist. Dann sollen erstmal die Balkanesen rausgeworfen werden, seit 1995 / 1999 gibt es da keinen Krieg mehr, trotzdem wollen die hunderttausendfach einfach nicht gehen. Nein, die wurden / werden massenhaft eingebürgert, dafür sorgen schon die Systemverbrecher. Und da kommt Herr Feist an, mit die Syrer gehen ja wieder.

    Aus seinen "lächelnden" 2 bis 3 Prozent werden ganz schnell 8 bis 12 Prozent, sobald die Familie (Faktor 4) nachgeholt wird. Bei 1 Millionen Invasoren sind 2% = 20.000 + 20.000 x 4 = 100.000 geliebte Moslemfachkräfte, minimal. Und das jedes Jahr, na Prost Mahlzeit.

    63 bis 68 Prozent der Invasoren 2015 sollen Schutzbedürftige gewesen sein, also (Milchmädchen) 650.000 + Familiennachzug, demnächst. Puh, na dann. Wie lange dauert wohl so ein Krieg in einem Failed State? Somalia läuft schon 25+ Jahre ohne Unterbrechung, Afghanistan bald 40, Ende nicht in Sicht. Könnte etwas dauern mit der Rückkehr, sollten Somalier kommen oder gar Afghanen. Ach ja, eine so riesig hohe Anerkennungsquote (besagte 63 bis 68%), die an sich ja schon illegal ist, gibt es sonst nirgendwo, außer in der BRD.

    Was "menschenunwürdig" ist, da dürften die Meinungen auseinandergehen. Ungebetene kriminelle Invasoren sollten froh sein überhaupt untergebracht zu werden. Ansonsten könnte man auch einfach die Unterbringung wie nach 1945 vornehmen, da war es wesentlich enger, dreckiger, kälter, nasser, im Keller des ausgebomten Hauses. Einfach in ein anderes Land einfallen, nachdem man 10 andere Länder passiert hat, und dann meinen Anspruch auf was zu haben, ja geht’s noch? Eine Runde Mitleid Herr Feist für die Invasoren und den folgenden Rat, auch Mosleminvasoren müssen selber wissen, was sie tun. Oder wie würden wohl 1Mio Deutsche in Algerien, Türkei (Staat hier einfügen) untergebracht, wenn die demnächst vor der friedlichen Herzlichkeit des Islam aus dem Bürgerkriegsgebiet BRD fliehen werden? Würden die überhaupt untergebracht? Oder ins Land gelassen?

    Und wo wollen sie die Invasoren sonst unterbringen? Noch mehr Hotels anmieten oder Zwangseinquartierung bei uns oder Neu-Aleppo bis zum Sommer bauen? Ach ja, Soldaten kann man problemlos so unterbringen, echte Flüchtlinge konnte man früher so auch unterbringen, nur die Invasoren, da geht es nicht. Könnte es an den Invasoren liegen?

    "2 von 1000 Invasoren sind IS". Umgerechnet 1.000.000 Invasoren zu 2.000 IS. Herr Feist, dies ist nicht "mehr als die Buntewehr" – 170000 Soldaten.

    Dann kommt der übliche Unsinn mit den USA. Dann hätten die Invasoren aber direkt nach der Zerstörung ihrer Länder kommen müssen und nicht 5 Jahre später. So eine lange Leitung haben die in Südland dann doch nicht. Auch würden nicht plötzlich die Afghanen jetzt massenhaft kommen (80.000 sollen pro TAG sich auf den Weg machen) und die Syrer würden nicht aus den Lagern in den Nachbarländern aufbrechen, plötzlich seit Mitte 2015. USA = Flüchtlinge ist und bleibt eine Milchmädchenrechnung, in der Sie wesentliche Dinge "vergessen" und weite Teile der Erde unterschlagen, aus denen die Invasoren auch kommen, obwohl die USA da nichts machen.

    Wenn Sie schon die Grundlagen zitieren und das Machwerk der UNO bringen, dann aber auch Genosse Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, Vorvater der EUdSSR, von dieser bis heute gefeiert und geehrt, mit seiner negroide Mischrasse für Europa + Hooton Plan. Da dürfen Sie gerne auch nachforschen und dann schlicht rausfinden, daß dies Fakten sind. Und das zufällig das absehbare Ergebnis der derzeitigen Entwicklung genau dem entspricht, was Coudenhove-Kalergi + Hooton wollten.

    1Millionen "Zuwanderer" sagen Sie, womit Sie selber sagen, die gehen niemals, die bleiben.

    1 Millionen Invasoren sind "keine große, aber eine merkliche Änderung" der Zusammensetzung des Staatsvolkes. Ist eine weitere Fehlbeurteilung. Es gibt etwa 10Mio Deutsche im Alter 20 bis 35 = 5Mio Männer darunter. Die Invasoren sind fast nur Männer und die sind fast alle unter 35. Nimmt man jetzt noch die unregistriert eingefallen Invasoren hinzu, 300.000 bis 500.000 weitere (Sigmar "Das Pack") + 1,1Mio registrierte, dann ist man mit 1 Mio junger Männer sehr gut dabei. 5 Mio dt. junge Männer vs. 1 Mio junge Invasorenmänner, das ist eine riesige Änderung am Staatsvolk, insbesondere wenn da die Familien nachkommen. Was über 35 ist hat kaum mehr Kinder uns stirbt einfach weg, was unter 35 ist hat die Zukunft.

  21. Deutscher Patriot Lederstrumpf am

    Jeder Einzelne hat schon gewisse Möglichkeiten friedlichen greifenden Widerstand zu tun :
    1. Konsumrausch soweit einstellen und dem System die Finanzenergie entziehen !
    2. Alles an Guthaben von der Bank in Bargeld abholen !
    3. Alles nur in Bargeld bezahlen !
    4. Die GEZ Gebühr Nicht mehr bezahlen ! Einfach mal 3 Monate alle Deutschen Nicht bezahlen !
    5.Sich einen deutschen echten Staatsangehörigkeitsausweis mit RuStag vor 1914 ausstellen lassen .
    (Wie ? -> Souveräne reaktivierte Gemeinde Neuhaus in Westfalen informiert ) um in einen besseren Rechtskreis
    als Deutscher Einwohner zu gelangen !
    6.Sich an Friedensmahnwachen und Friedensdemonstrationen in seiner Region beteiligen.
    7.Die korrupten Altparteien der EU-Finanzkriegsmafia : SPD,CDU,Grüne,FDP,Linke NICHT mehr als Deutscher wählen ! Den neuen Volksparteivertretern : Freie Wähler , ÖDP, AfD eher vertrauen und diese nur wählen !
    8. Aus der Söldnertruppe "Bundeswehr" als Berufssoldat austreten !
    9.Tauschgeschäfte auch ohne Euro mit regionalen Ersatzwährungen unterstützen und tun.
    10. Montags mit Streik beginnen und Nicht arbeiten !
    11. Ein Friedenslicht in der Kirche vor einem Heiligenbild (MARIA mit JESUS-Kind) entzünden (Gebet) .
    12. Fernsehen abschalten und auf Internetfernsehen : Klagemauer TV und Compact TV wechseln !
    13. Konferenzen von Compact besuchen und sich als Wahlkontrolleur in Sachsen-Anhalt zu einem Wahllokal
    einfinden und die Stimmenauszählung nachzählen !
    Danke für Ihre Aufmerksamkeit
    und für Ihren nun wollenden Vorsatz
    Ihr Deutscher Patriot Lederstrumpf

    • So ist es. Das sind viele hilfreiche Massnahmen, die jeder Bürger sofort umsetzen kann. Besonders das massenhafte Abheben von Spareinlagen würde eine sofortige Reaktion auslösen. Der beste Schutze vor negativen Zinsen ist der Kauf von physischen Edelmetallen und deren Verwahrung ausserhalb des Bankensystems. Das ist auch der Grund für die Diffamierung von Bargeld. Negative Zinsen sind natürlich für den Endkunden nur mit Bargeldverbot durchsetzbar.

      Gruss,

      HvH

  22. Markus Bucher am

    Beim Aufrufen Ihrer Seite compact-online.de kam der Hinweis, Es handle sich um keine sichere Seite. Ich habe dann auf Grün öffnen getippt. Da ich Die Seite regelmäßig öffne. Ein anderes mal, vor wenigen Tagen, ging die Seite auch nicht auf. Dies ist nur meine Info. Ich denke, dass möglicherweise die Mainstreamzensur um sich greift. Mit freundlichen Grüßen Markus Bucher

    • Sicherungbrennt am

      Bei mir auch. http// erscheint in rot und dann der Verweis, es sei eine unsichere Seite.
      Da ist was im Busch.
      Ich komme nur rein, wenn ich über eine Suchmaschine direkt neu eingebe. Mitunter auch nicht beim ersten Versuch.
      WIE MICH DIESES GESCHMEISS ANÖDET!!!!!!!!!!!!!!

      • Compact Online hat die Server und damit auch die IP Adressen geändert. Bis die IP Adressänderungen und Zuweisung zur URL www.compact-online.de auf allen DNS Servern aktualisiert werden, vergehen manchmal 1-2 Tage. Offensichtlich ist das auf ihrem Primary DNS, den ihr Service Provider benutzt noch nicht geschehen. Wenn sie mit der manuellen Konfiguration ihres TCP/IP Netzwerkes vertraut sind, können Sie einfach Primary und Secondary DNS Server setzten, auf denen die Umstellung schon passiert ist.

        Die Einstellungen ihrer aktuellen Netzwerkverbindungen können sie wie folgt aufrufen.
        1. Öffenen der Command Shell mit cmd.exe
        2. Eingabe des Befehls ipconfig -all

        Gruss,

        HvH

    • Marcus Junge am

      Der gleiche Mist passiert mit Norton Internet Security immer mal wieder bei PI.News und zig anderen Seiten, wenn das Zensur sein soll, dann müssen die Zensoren höllisch unfähig sein, weil es nur jede 2. Woche mal passiert und am betreffenden Tag auch nur zeitweise auftritt.

      Manchmal ist die einfache Antwort dann wohl doch die glaubhaftere, dämliche Software oder externe Angriffe auf die Seiten, fallen mir da ein.

  23. Keiner sieht den aufkeimenden Antisemitismus zwischen Arabern und Juden. Keiner sieht wie unsere Kanzlerin dafür sorgt das zwischen den Zuwanderern und unseren jüdischen Mitbürgern der Hass aufkeimt. Das entlarvt sie einzig schon und diese Gefahr, sie geht nicht aus von den kleinen Gruppen Ewiggestrigen, sie ist Programm im politischen Wahn. So bedient diese unsere Kanzlerin nur ihre Lobby. Die da ist, die Kanzlerflüsterer welche durch den Hintereingang im Bundestag zu tausenden Einfluß auf die Politik nehmen, die politischen Treiber aus ehemaligen Fernsehjournalisten und sogenannten Politdidakten. Sie alle haben nur einen Fehler, sie möchten ihre Lobby bedienen zum Lohndumping und Sozialabbau für Steuerhöhungen und Staatsaufrüstung, aber die Gefahr blenden sie aus. Die Gefahr das genau durch die Spaltung der Gesellschaft und dem anwachsenden Antisemitismus zwischen Arabern und Juden, der Holocoust wieder Wirklichkeit wird. deshalb sind alle Parolen, alle Warnungen gegen Rechts, nur ein scheinheiliges Spiel und eine Lüge. Der Terrorismus ist dabei noch nicht einmal berührt.

    Diese unsere Kanzlerin und ihre Flüsterer mit ihrer Taktik, sie sorgen dafür das Deutschland wieder im Jahr 1933 endet. Alle ihre Warnungen gegen Rechts treiben sie höchst selber schon par excellenz.

    Wenn es nicht gelingt diese politische mafiöse Struktur zu unterbinden, haben alle Menschen in Deutschland verloren. Sie haben verloren durch Inflation und Wohnungsverknappung, durch Sozialabbau Lohndumping und Steuerhöhungen und nicht zuletzt an Demokratie.

    Deshalb ist die Politik unserer Kanzlerin eine einzige grosse Lüge, die nicht Humanität als Grundlage hat sondern ihre eigene Vormachtsstellung.

Antworten

↑ Nach Oben