Zschäpe zu lebenslänglich verurteilt. AfD-Abgeordnete kritisieren Urteil

68

Der wichtigste politische Prozess des angehenden 21. Jahrhunderts ist zu Ende gegangen. Das Urteil kann sich nicht auf Beweise stützen und muss deswegen als rein ideologisch motiviert abgelehnt werden: Im Kampf gegen rechts ist offensichtlich juristisch alles erlaubt.

Beate Zschäpe wurde wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, wegen schwerer Brandstiftung und besonders wegen zehnfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht stellte eine besondere Schwere der Schuld fest, das macht die übliche Haftentlassung nach 15 Jahren unwahrscheinlich. Der angebliche Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben wird für zehn Jahre hinter Gitter geschickt, die angeblichen Unterstützer Holger G. und André E. für drei Jahre beziehungsweise zwei Jahre und sechs Monate. Carsten S. erhielt drei Jahre wegen Beihilfe zum Mord. Er dürfte als Kronzeuge der Anklage – mit erwiesenermaßen völlig widersprüchlichen Angaben zur Waffenbeschaffung – bei Anrechnung der U-Haft am schnellsten frei kommen.

Die Faktenlage

Vor allem die Verurteilung Zschäpes wegen zehnfachen Mordes ist empörend. Die heute 43-Jährige wurde nicht nur an keinem einzigen der Tatorte von Zeugen gesehen. Mehr noch: Es gibt auch keine DNA-Spuren von ihr, bei keinem einzigen der Verbrechen (auch nicht bei den Banküberfällen und Sprengstoffattentaten). Der zweite Untersuchungsausschuss des Bundestages zog in seinem 1.798 Seiten starken Abschlussbericht vom 27. Juni 2017 die Bilanz nach hunderten Zeugenaussagen und tausenden ausgewerteten Hinweisen: „An keinem einzigen der 27 Tatorte der dem NSU zugerechneten vielen Straftaten – sowohl bezogen auf die Sprengstoffanschläge, die Ceska-Morde und den Polizistenmord als auch bezogen auf die noch vorhandenen Asservate der begangenen Banküberfälle – wurde eine DNA-Spur gesichert, die beim Abgleich Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos oder Beate Zschäpe zugeordnet werden konnte. Auch an den bei den Morden verwendeten Tatwaffen, die im Brandschutt der Wohnung in Zwickau aufgefunden wurden, konnte keine DNA der drei festgestellt werden.“

Selbst der frühere grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele, eine Galionsfigur im Kampf gegen rechts und Mitglied des parlamentarischen NSU-Untersuchungsausschusses, räumte in der Taz im November 2014 ein: „Wir wissen aber auch nicht mit Sicherheit, ob Böhnhardt oder Mundlos immer die Täter waren. Es gibt Indizien, dass sie sehr eng damit zu tun hatten. Aber dass sie am Abzug waren, das ist in allen Fällen bis heute nicht erwiesen.“ Man bedenke: Er sprach nur über die beiden Uwes, die Lebensgefährten der Zschäpe. Sie selbst erwähnte er noch nicht einmal.

AfD-Abgeordnete kritisieren das Urteil

In ersten Stellungnahmen äußerten sich AfD-Landtagsabgeordnete, die in ihrem Bundesland den parlamentarischen NSU-Untersuchungsausschüssen angehören, gegenüber COMPACT. So sagte Christina Baum, MdL in Baden-Württemberg: „Der Prozess hat trotz aufwändiger Arbeit kein Licht ins Dunkel gebracht. Die Bevölkerung muss sich wohl damit abfinden, dass die volle Wahrheit im Verborgenen bleiben wird. Umso unverständlicher ist diese Verurteilung als Ergebnis eines reinen Indizienprozesses. Das Prinzip ,Im Zweifel für den Angeklagten‘ – und Zweifel sind mehr als genug geblieben – wurde meiner Meinung nach aus rein politischen Gründen missachtet. Der Eindruck drängt sich auf, dass Frau Zschäpe stellvertretend für einen unfähigen und zur vollständigen Aufklärung nicht bereiten Staatsapparat verurteilt wurde.“

Andreas Galau, MdL in Brandenburg, äußerte sich gegenüber COMPACT: „Es sollte offensichtlich ein Exempel gegenüber Frau Zschäpe statuiert werden. Das Urteil ist durch die unzulängliche Beweislage nicht gedeckt. Alleine schon die Morde in Heilbronn und Kassel lassen Zweifel an der Täterschaft des NSU aufkommen. Eine Überprüfung des Urteils durch den Bundesgerichtshof ist unverzichtbar.“

COMPACT legt NSU-Geheimakten vor

In einer Sonderedition hat COMPACT erstmals Originaldokumente aus den NSU-Untersuchungsausschüssen des Bundestages und verschiedener Landtage vorgelegt. Daraus ergeben sich – über das Fehlen der DNA-Spuren an den Tatorten hinaus – fünf Widersprüche, von denen jeder einzelne Anlass sein sollte, das Verfahren völlig neu aufzurollen und – in dubio pro reo – Frau Zschäpe freizulassen.

1) Die Behauptung vom angeblichen Doppelselbstmord von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt wird durch die kriminaltechnische Untersuchung nicht gestützt. Wichtige Spuren weisen auf Mord durch eine dritte Person hin. Polizei-Einsatzleiter Michael Menzel hat Beweisdokumente, unter anderem eine Kamera der Feuerwehr mit Aufnahmen vom Tatort, verschwinden lassen. (Vergleiche COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“, S. 10 bis 28)

2) Die Behauptung, Frau Zschäpe habe Bekennervideos verschickt (ein wesentlicher Grund der Bundesanwaltschaft, sie als Mörderin anzuklagen) wird durch Zeugenaussagen und durch die Auswertung des Briefkasteninhalts widerlegt. (Vergleiche COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“, S. 30/31)

3) Beim Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter am 25.4.2007 in Heilbronn wurden mindestens fünf V-Leute von Polizei und Verfassungsschutz in Tatortnähe gesichtet – aber nicht Böhnhardt, Mundlos oder Zschäpe. Die DNA-Spuren am Tatort stammen von einer unbekannten Person, nicht von den Dreien. Hinweise auf einen islamistischen Täter sowie einen türkischen Doppelagenten in einem Bericht des US-Militärgeheimdienstes DIA beschäftigten das Bundessicherheitskabinett im Dezember 2011 und sind bis 2071 unter Verschluss. Drei Zeugen, die der NSU-Täterschaft widersprachen, starben durch mysteriöse Selbstmorde beziehungsweise einen Unfall. (Vergleiche COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“, Seite 39 bis 48)

4) Der Mord an Halit Yozgat in einem Internetcafé in Kassel am 6.4.2006: Bestätigt ist die Anwesenheit des Verfassungsschutz-Agenten Andreas Temme am Tatort zumindest bis wenige Sekunden vor den tödlichen Schüssen. Er telefonierte mit einem islamistischen V-Mann am Vormittag der Tat und 20 Minuten danach. Die entsprechenden Akten sind bis ins Jahr 2134 (!) unter Verschluss. Verantwortlich: der heutige Ministerpräsident und damalige Innenminister Hessens, Volker Bouffier (CDU). (Vergleiche COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“, Seite 61 bis 74)

5) Die Herkunft der Mordwaffe Ceska ist völlig unklar. Der im Prozess behauptete Bezug aus der Schweiz basiert nur auf dünnen Indizien, das LKA Bayern hat der These des BKA lange wiedersprochen. Der Fund der angeblichen Tatwaffe im Brandschutt der Wohnung des Zwickauer Trios ist in den polizeilichen Akten nicht korrekt ausgewiesen. Der Verdacht: Die Ceska wurde nachträglich platziert. (Vergleiche COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“, Seite 75 bis 82)

In der Besprechung der ersten Ausgabe der COMPACT-Sonderausgabe zum NSU urteilte die Thüringer Allgemeine: „Elsässer stellt durchaus legitime Fragen, die in einer demokratischen Gesellschaft nicht nur gestellt werden dürfen, sondern im Interesse der Wahrheitsfindung und aus Respekt vor den Opfern sogar gestellt werden müssen.“

COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“ kann man hier bestellen.

COMPACT berichtete seit Anfang 2012 regelmäßig über das NSU-Verfahren, vor allem in unserem Monatsmagazin (unten die Ausgabe 5/2013). Als einziges Medium widersprachen wir schon frühzeitig der Vorverurteilung von Frau Zschäpe. Die Recherchen flossen in unsere COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten“) ein.

 

 

 

 

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

68 Kommentare

  1. Direkter Demokrat am

    Nun ist der Schauprozeß, der eigentlich ein Politischer war, zu Ende. Das Urteil stand sicherlich schon lange vorher fest. So sicher, wie der Heilig Abend immer auf den 24. Dezember fällt, so sicher ist es, daß das "NSU-Trio" keinen der Morde begangen hat. Der Mord an der Politistin M. Kiesewetter zeigt dies überdeutlich. Die Mörder sind im Drogenmilieu, im organisierten Verbrechen und in den Geheimdiensten zu suchen. Aber Untersuchungen in diese Richtung kann und darf die gelenkte BRD-Justiz nicht zulassen.

  2. Was soll das denn nun wieder? "Du schreibst Kommentare zu schnell,bitte etwas langsamer". Und dann gleich Kommentar,Name ,Email-Adresse weg. Pfui!.

    • Christian Schwochert
      Christian Schwochert am

      Dabei handelt es sich um eine automatische Funktion. Wir bitten um Entschuldigung.

    • heidi heidegger am

      @POLI, servus! Du schreibst die kommis zu schlecht,bitte etwas besser! LOL+grüßle!

  3. Interessante Einblicke durch COMPACT. Trotzdem will ich mir kein Urteil anmaßen und auch nicht die Opfer herabwürdigen. Was ich aber sagen will ist:

    Es brechen traurige Zeiten an für Politik und Medien. Der ganze schöne NSU-Prozeß ist zu Ende, nachdem man ihn 5 Jahre genüsslich auswalzen konnte. Allein die gestrige Urteilsverkündung war ein Hochamt für alle Anhänger des Nazi-Schuldkults. Eine bessere Teufelstruppe als Verkörperung von Neonazis wird man lange nicht mehr finden.

    Da darf es natürlich auch nicht zu einer Situation kommen, in der ein wirklicher Schlußstrich gezogen werden könnte. Wo kämen wir da hin? Bloß nicht vergessen, das ist Gebot Nr. 1 der Hohepriester des Kults. So werden wir nach 5 Jahren, nach 10 Jahren usw. garantiert Reminiszenzen an die Geschehnisse erleben.

    Werden wir solche Reminiszenzen auch an die Opfer vom Breitscheidplatz, an Maria aus Freiburg, Mia aus Kandel und all die anderen erleben?????????? Man darf gespannt sein.

  4. Rumpelstielz am

    NSU-Prozess: Die Pleite des Kronzeugen
    Gerhard Wisnewski

    Er sollte der Bundesanwaltschaft den Durchbruch bringen: der Kronzeuge Carsten S. will dem NSU-Trio die Tatwaffe geliefert haben, mit der Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe (als Helferin) mehrere Menschen erschossen haben sollen. Doch leider sind S.‘ Aussagen vollkommen unglaubwürdig. So will er Böhnhardt und Mundlos in einem Café getroffen haben, das es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab…

    Was soll man sagen… Legal; illegal; sche..egal…

  5. Die Bundesrepublik Deutschland hat mit diesem Urteil den ersten politischen Gefangenen sich geschaffen ……. ,auch wenn man die Sache ins kriminelle aburteilen wollte. Der Haupttenor des Urteils ist aber,die immer sich wiederholende Anklage politisch NSU motiviert ……

    Alle Rechte des Angeklagten sind in diesem Prozess zwar fuer die Oeffentlichkeit gewahrt ,aber das Urteil spricht eindeutig die Sprache eines vorbestimmten nicht rechtskonformen Urteils. Die Richter waren durch Politik,Politiker,Medien in ihrer Rechtssprechung gebeugt.

    Selbst die Revision wird versagt bleiben ,denn das oberste Gericht kann dieses polilitsiche Urteil nicht anfechten,die Bundesrepublik ist zu sehr in eine Diktatur bereits abgeglitten .

    Da die Proteste der Nebenvertreter eine weitere Aufklaerung fordern,kann es eventuell fuer die Verurteilte positiv sein,wenn man erkennt beim obersten Gericht und den politischen Instanzen,dass die Ermittlungsarbeiten und die Gerichtsbewertung schlecht war , und es zur Einziehung des Urteils kommt mit Neubearbeitung der Rechtssache .

    Waere Amri vor ein Gericht gestellt worden ,haette er nach Jugendrecht nur 10 Jahre bekommen …..fuer Mord …geplant.

    Die Menschenrechte werden systematisch ausgehebelt. Langsam aber sicher, folgen wir dem Erdogan. Merkels Mumienkanzlerschaft ist vorprogrammiert ….. Die AfD hat dagegen auch keine Chance,weil vom Staat her , die Partei der AfD als faschistisch bekaempft wird.

  6. Die Linken freuen sich über ihre Propagandawolke, die sie geschaffen haben.

    Festzuhalten bleibt: in der BRD wirst du für Mord verurteilt, auch wenn dir niemand einen Mord nachweisen kann. Das nennt sich dieser Tage Rechtsstaat…

    Denn: das BRD-Regime will Schuldige vorweisen, um die Schuld zumindest nach außen hin zu sühnen. Das BRD-Regime muss so tun als ob und greift zum Mittel eines Scheinprozesses und einem anschließenden Fakeurteil.

    Aber die Linken freuen sich über ihren Propagandaerfolg gegen Räächts. Und lauscht
    man den Interviews, lässt sich vorstellen wie es weitergeht. Von "keinen Schlussstrich ziehen" ist die Rede. Dass keine biologischen Spuren der auserkorenen Täter gefunden wurden ist öffentlich bekannt und es bleibt der BRD nichts anderes übrig als dies öffentlich zu verkünden. Nun wird an der Story weiter gezimmert…das Storyboard verfasst: wenn keine DNA der Täter am Tatort gefunden worden ist, gewisse örtliche Kenntnisse für eine Terrorzelle in Zwickau hier und da von Nöten gewesen wären, weil sonst die Taten nicht vollzogen hätten können, müsse es sich um ein umspannen des deutschlandweites räächtes Terrornetzwerk handeln (Helfershelfer). Und die Linken freut’s im Sinne von "never forget"… eine neue "Hole(ohh)story".

    • Marques del Puerto am

      @ Elmar, och das sind nicht nur die Linken die sich freuen, die Zwickauer Oberbürgermeisterin Pia Findeiss vermochte ihre Freude über das rechtsstaatliche Urteil zugleich kundtun in ihrem sweety Sachsendialekt und sie war wirklich erleichtert das die 10 fache Mörderin für immer hinter Schloß und Riegel sitzt.
      Da wurde gestern Abend sicher eine Flasche Honeckerbrause rose dafür geköpft zur Feier des Tages.
      Was mich persönlich schockiert ist die Tatsache, das man sich nicht mal Mühe gegeben hat die Angelegenheit richtig sauber zu vertuschen. Zumindestens so, das der dumme Steuerzahler ohne Zweifel die komplette Räuberpistole glaubt. Da sind ja letztendlich mehr Fragen offen wie überhaupt in 5 Jahren beantwortet wurden. Sehe jetzt schon in jeder Stadt ab 20.000 Einwohner ein Denkmal stehen von einem der größten Richter den die Nachkriegsgeschichte zu bieten hat. Der 11.07. wird dann zum Manfred Götzl Tag, der schwarze Ritter ohne Pferd der sich vor den linksversifften Eselskarren spannen lassen hat.

      Mit besten Grüssen

  7. Michael Höntschel am

    Wie im Artikel bemerkt, halte auch ich das Urteil für politisch, ideologisch motiviert. Man bedenke, ein der Beweislage entsprechendes Urteil hätte unter den Türken sicher einen Aufstand ausgelöst. Ich glaube allerdings, die Kläger werden sich, so nicht großzügig entschädigt, nicht mit dem Urteil zufrieden geben. Sie ahnen auch, dass Zschäpe nur ein Bauernopfer ist. Dieses Urteil und einige andere extrem hohe Strafen für Eingeborene in letzter Zeit, sollen sicher politischen Gegnern die unbegrenzte Macht des Systems aufzeigen. Ich bin gespannt, ob wir bald aus den Medien erfahren, dass Frau Zschäpe sich, im Bewusstsein ihrer trostlosen Zukunft, das Leben nahm. Das würde auch das Problem mit der Revision regeln. Möglicherweise wäre dies sogar ausgleichende Gerechtigkeit, denn da sind ja noch die 2 Uwes, wo keiner weiß, wer sie umbrachte.

  8. Daniel Hermsdorf am

    Das Zschäpe-Urteil könnte ein Dokument sein, wie das Verständnis gesetzlicher Grundlagen zunehmend verunklärt und sinnverfälschend angewendet wird. Mein ausführlicher Beitrag "Seit #Zschäpe-Urteil im #NSU-Prozess nun Beihilfe = Mord?" auf filmdenken setzt das an den einzelnen Paragraphen auseinander.

  9. Jürgen Graf am

    Jürgen Elsässer und seine Kollegen verdienen hohes Lob dafür, dass sie den Finger immer wieder auf diese eiternde Wunde legen. Andere rechte Portale, PI z.B., rühren das Thema nicht an, weil ihnen dazu der Mut fehlt. Der Prozess war ein unfassbarer Skandal. Hoffentlich gelingt der Gerechtigkeit irgendwann der Durchbruch.

  10. Lügen haben kurze Beine am

    Die AfD kritisiert???? Für wessen Interessen? Rentner bekommen mehr Geld. liebe AfD. DIE AfD "wirkt". Nur nicht die DEUTSCHEN RENTNER, sondern die Überlebenden, der "einzigen Demokratie in Osten". Mal so eben von 75 auf 480 Millionen!! !!!!!Die Bundesregierung hat schon für Millionen Drohnen geleast, auch aus Israel. Bezahlt, die Dinger bleiben aber in Israel.

    SITZT DIE AfD IM BUNDESTAG IN BERLIN????? Über andere lästern, dass die ihre Arbeit in einem EU Ausschuss nicht machen, aber selbst schweigen, wenn die Kosten nicht gegen Flüchtlinge verwendet werden können, sondern Israel Kosten in Höhe von Millionen verursacht. Die sind bestimmt höher als alle Flüchtlingskosten zusammen.
    AfD "einzige patriotische Partei im Westen". Ein Fake für Arme und Normalverdiener.

  11. Archangela Gabriele am

    Politische Gefangene werden in der Regel bei einem Umsturz des Systems freigelassen.

    Bleibt die Frage, wie lange die Merkel-Junta noch die machthabende bleiben kann.

    Hoffen wir, dass die Akten bis zum Ende des Bürgerkriegs unversehrt bleiben.

    …und einige andere auch…

    • Mielkes Schreder haben sie noch …. im Falle des Falles haben sie Muellverbrennungsanlagen…

  12. Eisenbeißer am

    Das Urteil ist genau so wie Viele es erwartet haben, ein politisches Exempel.Immer wieder wurde vom NSU-Märchen gesprochen, was vollends zutrifft, wenn man sich mit all den Ungereimtheiten beschäftigt hat. Rechtsbruch ist hier an der Tagesordnung. Sehr interessant "Manfred Götzl Albaner" auch das spricht eine deutliche Sprache, in welchem (Un) rechtssystem wir angekommen sind. Mit diesen Urteilen wird klar ausgedrückt, wir müssen uns abschlachten lassen.
    Ab zurück zum Thema: Kürzlich konnte man Artikel z.B. in der Welt lesen, dass Taliban nicht abgeschoben werden können, da ihnen in Ihrer Heimat die Todesstrafe droht. Komisch Kopfabschlagen ist ja etwas anderes.
    Auch wenn Frau Zschäpe mit Revision scheitern sollte, wird sie nicht die volle Strafe absitzen müssen, da vermutlich dieses kranke System weit vorher zusammenbricht. Der Vernichtungsfeldzug der Berliner Parasiten gegen uns läuft auf Hochtouren. Allerdings wählten die dummen Kälber zum 3. mal ihren Metzger selber.

    • Die Mumie Merkel wird noch alternativlos uns Deutsche aus dem Mausoleum regieren ,und die CDU Blockfloeten vor dem Maustotobjekt Mahnwache halten …..

  13. Lothar Schulte am

    Bauernopfer im Geheimdienstspiel. Wir wissen es, Jürgen Elsässer weiß es, die wahren Täter werden massiv gedeckt. Siehe Vernichtung der Akten und vieles mehr. Einfach nur der dunkle Staat!

  14. Verwicklungen der Staatsorgane in diese Sache NSU…….

    So wie es bei der Freiwilligen Feuerwehr Brandstifter gibt aus Langeweile ,gibt es auch Grundgesetzschuetzer,die aus Jobsicherung etwas die Aktivitaeten beleben…… Auch bei diesen Vereinen ist die Jagt nach Befoerderung und ein kleines Medaillchen normal…. Wer in so einem Gesangsverein beruflich seine Ohren hochstellen muss,will nicht immer nur mit den Spitztueten durch die Gegend hecheln…… So ein feiner Job mit pieckfeiner Verkleidung,Geld in der Tasche ,kommandieren ,Intrigen schmieden Macht geniessen – das ist der richtige Orgasmus ….

    • Mielke beglueckwunscht den Verfassungsschutz fuer die hervorragende Arbeit ….. der Haufen bekommt auf die Fahne gestickt ,Ein Tschekist hat immer saubere Haende….

  15. Das Verfahren gegen Frau Zschäpe kann ich nicht bewerten, weil ich es kaum beobachtet habe. Falls denn die 10 Morde von Frau Zschäpe begangen worden sind, bleibt festzustellen: Die maximalen Ausländerhasser und Ausländermörder sitzen im sog. Bundestag und stellen dort eine mehrere hundert Diätenempfängerinnen und Diätenempfänger umfassende Mehrheit dar. Den Russen gönnen sie nicht, wie Russen zu wirtschaften und zu leben, am wenigsten den Russen auf der Krim, gegen die sich vorgenannte "Abgeordnete" (Vom wem abgeordnet? Vom Volk kaum, denn sie hassen es.) erdreisten, deren Demokratie mit Füßen zu treten. Den Syrern gönnen sie ihren Staat nicht, ohnehin wie der Irak eine französisch-britische Diabolie, die wegen ihrer künstlichen Multikulturalität schwierig zu verwalten ist, aber dennoch den Bürgern dort lieber ist als der schier endlose grenzenlose Propaganda-, Sanktions- und Bombenterror seitens der Westmächte. Dem mehrheitlich mehrfach völkermörderisch gewordenen BRD-Parlament steht es nicht zu, über fremde Völker und über die deutsche Vergangenheit zu urteilen.

  16. Jeder hasst die Antifa am

    Ob da alles mit rechten Dingen zugegangen ist mag man stark bezweifeln das Urteil ist unter dem Zwang der Kläger und der Öffentlichkeit zustand gekommen die Richter konnten gar nicht anders als die Höchststrafe zu verhängen

    • Die konnten anders ,aber ein Richter ist auch nur ein Mensch ,der vom Geld lebt und nicht H4……
      Haette die ein anderes Urteil gefaellt, wuerde sofort der Haufen der Nebenklaeger Revisionsantrag stellen. Gestern habe ich die Pressekonferenz der Opfer gesehen….. , die haben sich schoen tuerkisch gegen Merkel und das deutsche Wesen ,Justiz und Polizei ausgelassen. Die scheinen nicht mit der Opferkasse zufrieden zu sein,wollen mehr Kasse. Die wollten ,so konnte man denken, Zschaepe in die Tuerkei haben zur Hinrichtung.
      Das Urteil ist eine einzige Verdrehung,Unterschlagung von Beweisen gegen die Behoerden……
      Das was man da zusammen geschustert hat ,entbehrt in vielen Dingen der Realitaet und der Beweisbarkeit.Im Zweifel fuer den Angeklagten wurde zu keiner Zeit in Betracht gezogen.

  17. Ptolemaios am

    Der Verfassungsschutz dient doch nur dazu, zu verhindern, daß sich Parteien bilden, die im Bundestag ganz verfassungsgemäß die Verfassung zu ändern: Volksbefragungen und Volksentscheide auf Bundesebene (Verbleib in der NATO oder EU) und Direktwahl des Bundespräsidenten (womit wir endlich wieder eine demokratisch legitimierte Exekutive hätten, bislang holt sich der Chef der Legislative ja seine Befehle entweder in Washington oder Brüssel ab). Das war von den West-Allierten so gewollt, anders hätten wir gar kein Grundgesetz bekommen. Hin und wieder muß dieser "Verfassungsschutz" eben eine "Gefahr" konstruieren, um sich selber zu legitimieren. Als etwas anderes kann ich den NSU nicht sehen.

  18. Peter Töpfer am

    Kann den Romanik-Artikel von Rüdiger Lenhoff nicht vor Ort kommentieren, deshalb hier: Sehr schöner Artikel!
    (Der hier natürlich auch, weniger schön als COMPACT.)

  19. Aristoteles am

    Die vielen Ungereimtheiten, besonders auch der Tod der vielen Zeugen kurz vor ihrer Aussage, weisen eindeutig darauf hin, dass Zschäpe den Sündenbock abgeben muss – wie in tiefen mittelalterlichen Zeiten.
    All die In-Dubio-pro-Reo-Philosphie, zu der wir in den BRD-Schulen erzogen wurden, tritt außer Kraft, wenn es darum geht, das Bild vom bösen Deutschen in die Köpfe der Buntesbürger zu hämmern.
    Die BRD-Lumpen-Medien, die dieses hässliche Spiel mitgespielt haben, gehören mindestens ebenso bestraft wie Beate Zschäpe, denn sie lenken mit dem Nazi-Braut-Gebrülle bewusst von den BRD-Verstrickungen ab, die letztendlich dafür sorgen sollen, dass der patriotische Widerstand gegen babylonischen EU-Faschismus gebrochen wird.
    Sie werden aber vor dem Richterstuhl Gottes nicht bestehen.

  20. Kommunistische Schauprozesse werden immer pompös inszeniert. Und Medial ausgeschlachtet man denke an den Typen der das Poster geklaut hat in Nordkorea! Und danach gehts ins Arbeitslager bis in alle Ewigkeit.

  21. Sachsendreier am

    Bernybär, sicher wirst du gut entlohnt… Ich sehe es durchaus so, dass für mich der Spruch zutreffend ist, "Kein Rauch ohne Feuer". Und ich durchaus finde, dass die Zschäpe bestraft werden sollte. Nun ist es jedoch so, dass kein Mensch damals dabei war, als diese Migranten umgebracht wurden und man lange nur von den "Döner-Morden" sprach. Und dies durchaus die bereits toten Mitglieder des Trios allein gewesen sein können. Bis auf die Brandstiftung ist also alles in der Schwebe – es existieren wohl keine Augenzeugen-Berichte darüber, wie die Zschäpe abgedrückt hat, oder? Somit ist für mich das Lebenslänglich hoch genug, auch noch, wenn die bereits abgesessene Zeit angerechnet wird. Denn ich mag mir eine so lange Haft nicht vorstellen – das muss doch schrecklich sein! Schaut man auf die Angehörigen der Opfer, zieht man Vergleiche zu denen "normaler" Mordopfer – die sollten mehr als zufrieden sein mit dem Handeln des Staates. Abfindungen, jahrzehntelange Anwaltszahlungen, Ehrungen und Gedenkstätten – was wollen die bloß immer noch, herum stehend mit ihren Türkei-Fahnen?

  22. Lassen wir mal dahingestellt, ob die wahrscheinliche Vertuschung von schwersten Straftaten aus "idiologischen " Gründen geschieht. "politisch " war der Prozeß insofern,weil das offensichtliche Ausklammern aufklärungsbedürftiger Umstände politisch motiviert war.Das Land darf ums Verrecken nicht eine Bananenrepublik mit mordenden Geheimdiensten sein. Nach Us-Amerikanischem Recht wäre die schon wegen der massiven, beispiellosen Vorverurteilung in der Öffentlichkeit freizusprechen gewesen

  23. Ach Bennybär,
    du bist ein Opfer der LeidMedien (BILD, ARD,ZDF, SAT1, Pro7, usw.) und merkst es noch nicht einmal !
    Da haben die bei dir vollen Erfolg gehabt mit der Gehirnwäsche.
    Aber sei nicht Traurig, es gibt noch mehr Verblendete und Unwissende.
    Und die findest du bei den LeidMedien, da kannst du dich in den Meinungsdiktatur-Foren wohl fühlen und brauchst nicht deine sinnlose Energie hier ablassen.
    Ist das nicht ein guter Kompromis ?

  24. Iris N. Masson am

    Bernybär, der sich nur unter einem Pseudonym getraut, hier zu pöbeln, wird jetzt dem Spam zugeführt. Kritik ist jederzeit willkommen, belebt die Diskussion; wir kämen nie auf die Idee, sie zu löschen – es sei denn, es handelt sich um Rassismus, Hetze oder persönliche Angriffe. Beschimpfungen und Beleidigungen aber, wie es sich dieser Troll diverse Male zueigen machte, nehmen wir nicht länger hin! Und Tschüss!

    • KönigKurt am

      ihr seid schon der brüller…..quatscht irgendetwas von meinungsfreiheit, aber jeder der nicht eurer meinung ist, wird gleich als troll beschimpft

      zum artikel…..lassen wir mal den ganzen verschwörungsblödsinn weg, glauben sie wirklich beate war nur ein kleines braves mädel was zufälliger weise mit ein paar mördern im untergrund zusammengewohnt hat? und die arme wusste natürlich von nichts? falsche identitäten, ein haus in die luft jagen, noch schnell die katzen wegbringen und dann nochmal bei der mama anrufen hat sie nur gemacht weil….warum eigentlich???? sie wusste ja von nix

      und warum hat sie dann so ein schmierentheater die ganze zeit vor gericht aufgeführt? hätte sie doch gleich ausgesagt wie es wirklich war

      • Ich hoffe nicht, dass sie am 24.12. nachts nervös ums Haus stapfem oder vor dem Kamin eine Kamera aufhängen.

      • Abwehrrecke am

        @ Königkurt
        Wie Sie sehen werden – gerade hier – auch Äußerungen zugelassen die
        nicht den Ansichten der Redaktion entsprechen.

        Was nur immer wieder auffällt und unheimlich nervt, ist die Tatsache,
        dass Leute wie Sie Meinungsfreiheit einfordern, diese auch bekommen,
        und dann davon einfach keinen Gebrauch machen.

        Ihre Analyse zum Artikel ist so sinnlos wie nur was.
        Wenn man Fakten nicht mit Gegenargumenten begegnen kann, dann
        nennt diese einfach "Verschwörungsblödsinn" und unterstellt dem
        Gegenüber eine gewisse Naivität……

        Luft ablassen, die Redaktion angehen und falsche Behauptungen
        aufstellen.

        NIEMAND wird hier "gleich als Troll beschimpft" und gelöscht.
        Haben Sie die Begründung eigentlich gelesen?

        Tragen Sie etwas konstruktives zum Forum bei, und jammern hier nicht
        rum wie ein kleines Mädchen.

      • Marques del Puerto am

        Kurt bist duuus ? Der Sachsenkönig Bienenkopf, Boris würde sagen ääähhh Biedenkopf natürlich *g*
        Also Kurti wenn dus bist ja, dann biste ja sowas wien Jurist und nicht son Teilzeitstümper wie ich, dann weeste och das man in Normalfall keinen verurteilen kann für Dinge die man nicht beweisen kann. Frau Zschäpe ist mit Sicherheit nicht die heilige Jungfrau, aber was man beweisen kann und was an den Haaren oder in der Crystal- Meth Kugel gesichtet wurde, das sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe. Das die Ihre Bretterbude angesteckt hat, 100% konnte das auch erst ihr zugeordent werden als sie es zugegeben hat. Dabei lustig anzumerken, findet man einen 5 Liter Kanister in Zwickau und eine heile unversehrte Tankrechnung von 5 Liter Benzin im abgebrannten Wohnmobil der beiden Uwes. Mensch mach Sachen wat es doch für Zufälle gibt im Leben. Beides Uwes erleichtern die Sparkasse um schlanke 72 Schleifen und gefunden wird nur noch ein Bündel Restgeld. Wo ist das andere Geld hin? Weggelaufen von ganz alleine weils gebrant hat, oder in die Tasche von Menzel gesprungen ? Möglich auch, haben sich beide Top-Terroristen unterwegs noch davon 3000 Kästen Sternburger gekauft ?

      • Marques del Puerto am

        Der Feuerwehrhauptmann sieht keine Bleiknispeln dort rumliegen im Wohnmobil und wie durch Zauberei sind dann später welche zu finden. Und das Beste daran, die Räuberpistole von der Kiesewetter lag da auch noch rum. Komisch blos die haben die beides Üwchen nie benutzt für ihre Beute und Mordserien. Und noch geiler ist der Rucksack mit den CD s mit Paule dem Panther, erst keiner da, dann doch wieder.
        Welch Wunder tut sich da auf, ohne Worte. Aber der Oberkracher war aber, als man versuchte den Mord an der kleinen Peggy Knobloch damit irgenwie reinzupacken. Damit auch der letzte Zweifler erkennen kann was für Bestien der Rechtsstaat endlich zur Strecke bringt. Im übrigen hat sich der selbst gerne so bezeichnete Rechtsstaat schon damals bewiesen wie genau es es mit dem Recht und Gerechtigkeit nimmt. Ein Behinderter, Ulfi K. der schon 6 Jahre für abgesessen nur weil ein Staatsanwalt Druck ausübte und schnell zu Ergebnissen kommen wollte. Mein Gott Karriere ist alles und der Rubel rollt dann rollt eben. Was kümmert mich da son geistiger Tiefflieger wie Ulfi.
        Also Kurti, das Fazit ist in dem Fall, hier sind wesentlich mehr Fragen offen wie beantwortet werden konnten.
        So und jetzt mache ich Schluss, meine rumänische Pflegedienstleiterin ist mit ihren Freundinnen zu Gast im Schlafgemach…. haha pennen von wegen*g*

      • Frau Zschaepe hat einiges ausgesagt,was man real als Straftat werten kann…
        Brandstiftung, Mitwisserschaft ……

        Ohne Kaffeesatzleserei ,kann man aber feststellen der Staat hat schmutzige Behoerden,die an den Geschehenissen mitgewirkt haben…..

        Warum verschwinden in Haenden von Behoerden Akten mit Aufklaerungsbeweisen ,Polizeibeamte vor Ermittlung schon wissen ,wer die getoeteten im Wohnmobil sind …. Warum werden Dokumente der Anklage unter Staatsgeheimnis gestellt ??? Man verwehrt damit die umfassende Akteneinsicht der Verteidiger – kassiert dem Angeklagten das Recht auf Verteidigung und Kenntnis aller belastenden Beweise. Hier wurden von staatlicher Seite her schwere Straftaten begangen ,die aus Brisanzgruenden verheimlicht ,kassiert wurden. Ist das eine demokratische Aufklaerungsarbeit ???? Eine demokratische Justizarbeit ??????

    • heidi heidegger am

      hehe, ist noch platz in der spämfleischdose? für alle heidi-fäns, die schreiben, dass ichichich mrkls-nichtsekretärin bin oder COMPACT desavouieren würde irgendwie, obwohl die heidi gar keine ämm pauschalistin oder so bei COMPACT ist. LOL

      • heidi heidegger am

        nun, in einem reinen indizienprozess ist es die aufgabe des anwalts, zweifel zu streuen (darin ichichich supi!, übrigens..)

        sachen wie: wo sind die alibis der 3???, häh? warum wurde einseitig ermittelt, in der hinsicht, dass keine belohnung auf entlastungs-alibis ausgelobt wurde? warum waren-wurden keine privatdetektive involviert-engagiert? wo blieben die gutachten aus dem neutralen ausland? oder zumindest die beobachter? sehr verdächtich das ganze.

      • Marques del Puerto am

        Jetzt rechts Heidi, bitte schreib endlich so das ich in meinem Zustand das noch lesen und verstehen kann. Ich habe echt Angst das ich so Ende wie du *g*
        Du weest doch der Mensch issne Gewohnheitstür.

        IRIS N. MASSON ick will meinen Hagibär wieder zurück . Oiso net spamen sonst sorge ich dafür das Sie ihren Job loswerden bei Compact und nur noch eine Stelle finden als Friteuse um Anton Hofreiter seine schmalzigen Locken zu kämen und die A***haare die er selber als Bart bezeichnet zu kraulen. Oder noch viel Schlimmer, Sie bekommen einen Job bei der Bunten und müssen berichten wann Prinz Harry auf den Thron geht und wie viele gebügelte Blätter er von der Times benötigt um das Prinzen Gesäß sauber zu putzen.
        Oder sie bleiben so wie Sie sind, kann ich a mit leben *g*

        Mit besten Grüssen
        Ihr Marques

      • heidi heidegger am

        @Politikos am 12. Juli 2018 11:13

        bitte schau‘ CARLITOS WAY (den film, oder lies in wiki darüber..) mit Al Pacino und seinem *korruptkoksendenarschlochanwalt* Dings-kongenial gespielt-dargestellt von Sean Penn. dann weisst-siehst Du, dass ich f-wissenschaftlerin bin und nicht "Sean Penner". LOL

    • Marques del Puerto am

      O büüdde nicht, habe mich auf Hagibär immer so gefreut wenn der hier was geschreibselt hat.
      Denkt bitte über das best of nach, das wird geiler wie der Eulenspiegel und die Anstalt zusammen.

      • heidi heidegger am

        @Marques del Puerto am 11. Juli 2018 23:00

        etzala reicht’s. mit GABI u n d "meiner Herrin" flirtäään?! würde Dir so passen, aber mir nicht! LOL+grüßle!

  25. Merke: kein Terroranschlag geschieht nicht ohne Kenntnis, Steuerung, Finanzierung und logistische Unterstützung durch die Geheimdienste.
    Der Faschismus an der Macht ist ….die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals (Georgi Dimitroff 1935).

    • 1.Satz:völliger Blödsinn. 2.Satz: volliger Stuß, wie von der Roten Socke Dimitroff nicht anders zu erwarten.

    • Querdenker der echte am

      „Der Prozess hat trotz aufwändiger Arbeit kein Licht ins Dunkel gebracht. Die Bevölkerung muss sich wohl damit abfinden, dass die volle Wahrheit im Verborgenen bleiben wird. ""

      Es soll auch KEIN Licht in das Dunkel gebracht werden!! Die Akten werden bis zum Sankt Nimmerleins Tag im Bunker "vergraben!"!

      Zwangsläufig fühlt man sich in die Zeiten des Volksgerichtshofes Leipzig zurückversetzt! Nur 2 Unterschiede gibt es zu damals: 1. Der Richter hieß Freissler und nicht Manfred Götzl!
      2. Van de Lubbe wurde damals zum Tode verurteilt und hingerichtet- Frau Tschäpe hat ""nur"" Lebenslänglich mit keiner Aussicht auf vorzeitiger Entlassung erhalten. (Ob sie eine Chance hat bis an ihr Lebensende den Systemkerker zu überleben ist äußerst fraglich!)
      Und an den Politikos, hinsichtlich seiner weiter unten geäußerten Bedenken, gerichtet; Wir werden uns zusätzlich auch diese Namen des Volksgerichtshofes 2.0 merken können!

    • Lenin bekam schon vom deutschen Reich Geld fuer seinen Auftrag im Interesse Deutschlands,nur der Hand Deutschland schoen gerollt und die Kasse fuer die Revolution gegen die Interessen Deutschlands verballert.

      Walesa bekam von Amerika Geld Polen zu destabilisieren ……. war auch ein doppelter Kostgaenger…..,sonst haette der polnische SB den auch auf eine Wasserreise geschickt wie den Pfaffen,der Solidarnosc unterstuetzte.

      Tusk Ratspraesident …….. bekam Geld von der Stasi und eine Auszeichnung auf dem Papier fuer Informationen …..

  26. Jens Pivit am

    Dieses Unrecht an einer unschuldigen Frau bricht mir das Herz und fordert mich auf, Widerstand gegen das verfaulte BRD – Establishment zu leisten.

    • Harald Kaufmann am

      Na,na, so ganz unschuldig ist Beate Schäpe ganz sicher nicht. Fatal ist nur, dass ihr kein einziger Mord wirklich nachgewiesen worden ist. Dafür Lebenslänglich mit Sicherungsverwahrung? Nichtsdestotrotz, Zweifel an einem deutschen Rechtsstaat hatte ich schon ab dem Zeitpunkt, als Merkel, den Altkanzler Schröder ablöste. Diese Frau ist mir unheimlich, diese Frau lügt das Blaue vom Himmel herunter, agitiert ganz nach SED-Kader-Art und richtete fast unbemerkt eine Diktatur in Deutschland ein. Sie richtete mit ihrer Politik nur Unheil an und fährt unser Land total vor die Wand. Und niemand springt zur Seite, ganz im Gegenteil. Der deutsche Bürger gab ihr mit ihrer CDU/CSU auch noch ausreichend genug Stimmen so das diese Frau schadlos und ungehindert weiter machen kann, wie bisher. Schlimm ist, dass die sogenannten "etablierten Parteien", da auch noch mitmachen. Es wird, so fürchte ich, für uns alle noch ein schlimmes Ende nehmen. Merkel ist nicht die mächtigste Frau der Welt, nein Frau Merkel ist die gefährlichste Frau der Welt. Es ist 5 nach 12 und diese Frau, hätte schon längst von ihrem Amt entfernt werden müssen. Hinter vorgehaltener Hand spricht der Bürger von Erich Honeckers Rache. Wie wahr doch dieser Spruch ist. Es hat sogar sehr wahrscheinlich eine Gleichschaltung der Justiz in Deutschland stattgefunden. Wer hätte das gedacht?

  27. Michael Theren am

    bleibt zu hoffen, das diese "Zecke" wenigstens ein abschreckendes Beispiel für andere "Vertrauensmänner- und Frauen" abgibt, die im Staatsauftrag gegen echte Patrioten hetzen und Provokationen produzieren und ihrerseits kaum noch Vertrauen zum Dienstherrn haben dürften.

    Unabhängig davon haben sie und die Uwes mit diesen Verbrechen sicher nichts zu schaffen, ich meine den "Braunen Sumpf auf Staatskosten" den sie abgezogen haben….

    Ansonsten Glauben hier doch einmal wikipedia – Terror ist immer staatliches Handeln, nie privates (dann wäre es kein Terror) :

    Terror war ursprünglich bei den alten Vordenkern der Aufklärung eine dem Staat zugeschriebene legitime Aktion. Für Thomas Hobbes war der „Schrecken gesetzlicher Bestrafung“ (terror of legal punishment) eine notwendige Voraussetzung eines Staatswesens, dem auf der anderen Seite „der Schrecken der Macht“ (the terror of some power) entsprach.

  28. heidi heidegger am

    "medical detectivesse"-heidi sagt: die DNA-"spurensuche" führte doch zu dieser ohrenstäbchenfabrikarbeiterin, oder.? was ein konstrukt! pfui! wurden die "schlamperten" spurensicherungsbeamten degradiert oder befördert, häh? oder ist dieser bereich etwa bereits (teil)privatisiert? mich wundert da langsam nix mehr, tsstss..

    • armin_ulrich am

      Ja Zufälle gibt’s …..
      der NSU-Komplex ist tatsächlich mit Wattestäbchenverunreiniger*?/Innen behaftet:
      das weiß sogar das ehemalige Nachrichtenmagazin SPIEGEL:
      Einmal im Wohnmobil, neben den toten Uwe’s:

      "Die Spuren gehen auf Beate Zschäpe zurück und auf einen unbekannten Mann, "P46". Ein Abgleich mit der DNA-Analyse-Datei führte die Beamten zu Kriminalfällen, die für den NSU untypisch gewesen wären, darunter ein Autodiebstahl in Berlin. Das BKA nimmt das als ein weiteres Indiz dafür, dass die DNA von "P46" möglicherweise bei der Herstellung oder Verwendung an die Wattestäbchen kam."
      Einmal beim Polizist*?/Innenmord:
      "Es wäre nicht das erste Mal, dass so etwas passiert: Nach dem Mord des NSU an der Polizistin Michèle Kiesewetter hatte die Polizei am Tatort die DNA einer Unbekannten gefunden. Sie jagte das "Phantom" zwei Jahre lang, stellte an insgesamt 40 verschiedenen Tatorten Spuren sicher – bis sich herausstellte, dass die Frau, der die DNA gehörte, beim Hersteller der Polizei-Wattestäbchen arbeitete. Die Ermittler hatten die Spur also immer selbst zu den Tatorten getragen. "
      Man spricht von Pannen …..

  29. Güntherode am

    Die Inquisition ist zurück. Der Rechtsstaat beerdigt. Wann werden die ersten Hexen weder auf dem Scheiterhaufen verbrannt? Kann nur noch eine Frage der Zeit sein.

    • Humbug,Sie verstehen weder was Inquisition war,noch was von Hexen oder was Rechtsstaat bedeutet.

      • heidi heidegger am

        rechtsstaat bedeutet nicht, dass du recht bekommst, aber dass du mit geld (oder dem DGB im rücken oderoder) um dein recht kämpfen d a r f s t, aber nicht kannst ohne geld. voilà! der dritte/letzte advokat, den ich "feuerte" innerhalb von ca. zwei jahren, wollte für seine dienstleistung (fünf minuten gespräch) schlappe -190-€ im voraus.

      • Marques del Puerto am

        Amigo POLITIKOS,

        Sie waren wohl noch nie verheiratet ? Also klar, Hexen gibts nicht überall aber Ehedrachen schon. *g*
        Von wegen nicht so schwarz sehen, Sie sehen doch meine Prognose von Beate Zschäpe war richtig und falsch war Ihre Einlassung.
        Was ein Rechtsstaat ist wird Günni wohl schon wissen, was wir hier haben das ist aber manchmal durchaus was anderes. Aber stimmt schon, das Schwert von der blinden Schwester mit der Waage in der Pfote schwingt zu beiden Seiten.
        Sie wissen doch, hohe See und vor Gericht, da liegt man in Gottes Hand oder Är*** lecken ist angesagt.
        Mit besten Gegrüsse

      • heidi heidegger am

        bei rechtsstaat-richtern fällt mir manchmal(!) eine szene aus *reservoir dogs/Q. Tarantino ein"..einem polizisten wird ein ohr abgeschnitten und zuvor sagt der ämm etwas andere "richter" mit dem scharfen schwert/rasierklinge zum "angeklagt-gefangen-gebundenen-ausgelieferten : "egal was du mir erzählst, ich bringe dich so oder so um!"

  30. Den Namen dieses willfährigen System-"Richters" sollte man sich merken.

    Manfred Götzl

    • DerSchnitter_Maxx am

      … der ist auch nur ein kleines Rädchen … In diesem, dumpfbirnigen, linksversifften, Bücklings- und Kuscher-Staat !

      • armin_ulrich am

        Aber er hat eine ziemlich große Macht für so ein kleines Rädchen.

    • Es gibt (nur) rd. 20.000 Richter in "Germany". Wollen Sie sich 19.000 Namen merken?

      • Politikos,
        der Paul hat nur von einem Richter geschrieben und nicht von 20.000 !
        Warum sind Sieso am sinnlosen provozieren ?
        Stänkern ist reine Provokation und komplett Sinnlos !
        Naja, vielleicht haben Sie auch nur ein schlechten Tag gehabt, da kann man schonmal daneben liegen mit den Kommentaren, ist ja auch Menschlich.

      • Querdenker der echte am

        Wenn es sein muss, noch VIEL, VIEL meh!! Und dazu noch 500,000 Systemstützen, Axxxkriecher, Schleuser, Denunzianten usw.!!!

    • armin_ulrich am

      Den sollte man sich schon aus anderen Gründen merken:
      Googlen Sie einmal "Manfred Götzl Albaner" …..

    • Marques del Puerto am

      Paule, der Mani geht doch bald in Rente, da wachsen dann 4 Schleifen im Monat rüber und er freut sich in seiner hauseigenen Bibliothek ( 4 x 4 Meter ) darüber das er Recht gesprochen hat und dem Staat und guter Knecht äääh Diener war.
      Sorry habe mich verschieben, wollte Knecht nicht schreiben.
      Niedlich ist ja, das der kleine Rauschebart Engel Matze Grasel in Revision gehen will und er der Meinung ist der BGH hebt das Urteil auf.
      Ja Mathias da vertelle ich dir mal was, nein das werden die nicht. Wenn versuche wenigstens die besondere Schwere der Schuld zu entkräften und die Katzenmutti nach 12 Jahren aus dem Bunker zu holen. Das wäre ja mal dann eine Leistung. Aber das wird ne echte Hausnummer, da musste beide Arschbacken mal zamm kneifen und nicht nur hoffen auf Verfahrensfehler.

      Mit besten Grüssen

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel