Kaum ist die italienische Querfront-Regierung zwischen der Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung zerbrochen, umwirbt die Partito Democratico (PD) die “Populisten”, um durch eine Koalition wieder an die Macht zu kommen. Ein Wählerbetrug.

    Kommt da zusammen, was nicht zusammen gehört? Nach dem Bruch der Querfront-Regierung Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung am 08. August, in deren Folge Innenminister Matteo Salvini Neuwahlen gefordert hatte, biedert sich die sozialdemokratische PD an die Fünf-Sterne-Bewegung an, obwohl beide – wie ein Zitatenbrevier in der FAZ zeigt – bislang kein gutes Wort füreinander gefunden haben. Fünf-Sterne-Chef Luigi di Maio hatte die Unvereinbarkeit beider Positionen herausgeschält: “Die Fünf-Sterne-Bewegung ist als Gegenreaktion zum PD und zu dessen Politikmodell entstanden. Wir vertreten einen neuen, einen radikal anderen Politikstil. Es kann keine politische Annäherung an den PD und keine Zusammenarbeit in Sachthemen geben.”

    Da scheint sich Ex-PD-Chef und einstiger Ministerpräsident Matteo Renzi nicht ganz so sicher: Kaum war die Fünf-Sterne-/Lega-Koalition zerplatzt, machte er bereits ein Koalitionsangebot an die gegnerischen Populisten. Dabei wurde gerade Renzi von Fünf-Sterne-Gründer Beppe Grillo als “verwundetes Ferkel”, “Würstchen aus Florenz” und “kriechender Aasgeier” beschimpft. Auch die stellvertretende Senatspräsidentin Paola Taverna ließ es bei der Beurteilung von PD-Politikern an Deutlichkeit nicht fehlen, bezeichnete sie als “Mafiosi”, “Ekelpakete” und “nichts als Scheiße”.

    Selbst PD-Parteichef Nicola Zingaretti ist nicht gerade begeistert von dem potentiellen Koalitionspartner, bezeichnete Di Maio seinerseits  als “notorischen Lügner” und “obszönen Schakal auf Stimmenfang”, von dem er sich nicht als “Vertreter des Establishment” beschimpfen lassen müsse. Vor diesem Hass im Hintergrund und Di Maios erwähnter Unmöglichkeit einer Zusammenarbeit in Sachfragen ist jede Behauptung einer Koalitionsfähigkeit schlichtweg Betrug am Wähler. Auf welches Regierungsprogramm sollten sich beide Parteien nach der Wahl einigen? Die “Koalition” wäre beendet, bevor sie starten kann.

    Innenminister Matteo Salvini hegt noch eine zusätzliche Befürchtung: Eine Regierungskoalition zwischen Fünf Sterne und PD würde “Italien sogleich an Angela Merkel verkaufen”. Ohnehin gehe die Idee einer Links-links-Koalition auf Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron zurück.

    Anzeige

    COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Zehn Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit zehn unserer geilsten Titelbilder – Merkel mit Kopftuch, mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen 664 Seiten, für unschlagbare 9.95 Euro (statt 49,50 Euro). Unsere Merkel-Chronik liefert die Beweise: Diese Kanzlerin muss vor Gericht. Sichern Sie sich jetzt unser Merkel-Paket – eine einzige Anklageschrift. Hier bestellen – nur solange der Vorrat reicht!

    27 Kommentare

    1. Jeder hasst die Antifa an

      Die Systempresse überschlägt sich wieder in Jubelarien über den Sturz von Salvini da weis man was jetzt auf Italien und Europa zukommt ,ich hoffe nur das bei den nächsten Wahlen und die werden sehr bald kommen dieses linke Bündnis abgewählt wird, Deutschland braucht Italien als Schutzwall gegen NGO Schlepperbanden.

    2. *ROFL* COMPACT so: Stephan E. ist unschuldig… aber dass Salvini die Koalition womöglich platzen ließ, weil ihm dafür ein hübsches Sümmchen geboten wurde – auf die Idee kommt ein Eggert nicht. Salvini, was er auch sagt und tut, ist für COMPACT sakrosankt. Warum eigentlich?

      • Bullshit!!!

        Ansonsten hätte das Sümmchen sicher auch gereicht (und er hätte es dann sicher auch genommen), damit er durchwinken würde.

    3. Erlauben wir uns einen geschichtlichen Gesamtüberblick. Mit dem 8. Mai 1945 haben die Feinde des Deutschen Reiches die Vernichtung Europas, die gegenwärtig offenbar vor ihrem unrevidierbaren Abschluß steht, eingeläutet. Ob ihnen das heute bewußt wird? Wohl kaum. Denn sie waren und sind genauso vertrottelt wie die von ihnen eingesetzten Sachwalter des BRD-Systems.

    4. stefanie heuwagen an

      > Wählerbetrug: Italiens Sozialdemokraten wollen
      > Koalition mit Fünf-Sterne-Bewegung

      Jetzt auch noch schlechte Verlierer. Hey, COMPACT, was seid ihr nur für dünnhäutige snowflakes. Ihr klagt ständig darüber, der politische gegner betrüge. reden wir mal von euren politischen freunden. dass trump betrog (die mauer wird nur ein zaun; bezahlen muss ihn der us-steuerzahler, nicht mexiko), kommt euch nicht über die lippen. weil ihr den orangenen rassisten liebt. die italienischen sozialdemokraten haben sich lange genug den irren salvini angeguckt. renzi hat daraufhin beschlossen, dem kerl den saft abzudrehen. nennt man realpolitik, die auf sicht fährt. nix wahlbetrug.

      • STEFANIE
        Jetzt weis ich, dass Heuwägelchen eine Frau ist. War auch nicht anders zu erwarten.
        14 – 18 war ein Mann, dass war wieder zu beheben
        39 – 45 war ein Mann, dass war wieder zu beheben.
        2015 war eine und mehrere Frauen, das ist nicht mehr zu beheben.
        Steffi, haben Sie Kinder. Ich hoffe. Denn die werden einen schönen Bach auf xxxxx machen.

      • Warum sollte COMPACT Verlierer sein? Elsässer ist Journalist und kein Politiker. Der gewinnt mit jeder Schlagzeile und Bewegung so wie Politiker an solch dummen Menschen wie dir verdienen, weil sie nicht viel wissen und deshalb alles glauben. Hoffentlich arbeitest du den vollgefressenen Politik-Millionären nicht (neben Steuern zahlen) auch noch unentgeldlich in deiner Freizeit zu, du looser.

    5. Archangela Gabriele an

      Auch in Italien kommt es wie überall sonst.
      Die Anderen machen lieber nichts, als die Rechten (wieder) an die Macht zu lassen. Übetall große Koalitionen, ohne Konzept und Ziel, außer "gegen Rechts".

      Salvini hat völlig ohne Not die Macht aus den Händen gegeben. Jetzt kann er zusehen, wie sein Vermächtnis mit Füßen getreten wird und einige Scheinerfolge so aufgebauscht werden, bis das Volk wieder in Spur wählt.

      Niederlande, Frankreich und Österreich haben es vorgemacht, Griechenland ist im eigenen Saft der Feigheit verschmort und in Deutschland zerfleddert sich die AfD gleich selber.

      Patrioten aller Länder packt ein und wandert aus.

      Der Drops ist gelutscht.

      Europa ist sturmreif für die Invasion der Koran-Jünger. Und niemand hält sie mehr auf.

      • Archangela Gabriele an

        Wenn es einen Gott gibt, dann ist er ein zahnloser Papiertiger geworden, der nur noch auf seine eigenen Leute eindrischt.

        … oder sein Name ist doch Allah

        • Drischt er auf Leute wie Gabriele ein,sind das ja nicht "seine eigenen Leute". Wer Gott verlässt,bekommt dafür die Koran-Jünger,verdient.

        • Alla Makkakka an

          Erzähl deine Weisheiten den ermordeten Christen (auch den verbrannten)!

          Sozialistisches Christentum, zu komisch. Bist bestimmt auch Merkelfan. Ihr Pappa konnte beides supi unter einen Hut bringen.

          PS
          Die dreckigsten Flüsse entstehen nun mal im Sozialismus. Das eine was man will, das Andere was man muss.

      • ARCHANGELA
        Die, ZEIT, hat geschrieben, dass die Deutschen immer glücklicher werden, Ich weis garnicht, was Sie wollen. Und hier in meinem Umfeld sind fast alle Grün versifft. Mein Gegenüber bringt gerade seiner kleinen Tochter dass Radfahren bei. Die Dame des Hauses ist wieder Schwanger. Es wird gegrillt, was die Kohle hergibt.
        So wie es hier aussieht, hat die ZEIT, recht.
        Das es in NRW in diesem Jahr ca.2.900 Messerangriffe gegeben hat, interessert sie nicht.
        Migration ist in Ordnung, da Merkel beschlossen hat, dass es ein Menschenrecht ist.
        Wenn ich das so sehe, denke ich mir, für diese Verräter mache ich mir Gedanken, sollen sie doch verrecken.

      • Schon Scheiße, dass Salvini dich nicht als strategischen Berater hatte. Nun müssen wir alle sterben, schnief.. :-(

    6. Jeder hasst die Antifa an

      Wenn in Italien die Kommunisten die Macht wieder übernehmen ist das als hätte man die Staumauer einer Talsperre gesprengt und die schwarze Flut überspült Europa.man kann nur hoffen das Salvini die nächsten Wahlen mit großen Vorsprung gewinnt.

    7. Querdenker der echte an

      Warten wir ab. Die Regierungen in Italien hatten oft nur die Halbwertzeit eines Kinder- Luftballon! Und hatten die nicht mal ca. 2 Jahre keine Regierung? Und haben es auch überstanden!!

    8. Ein ausgesprochen kluger Schachzug Salvinis.

      Vorführung seiner politischen Gegner durch "machen lassen" und aufbauen des italinischen Volkszorns. Abwarten bis die Festung sturmreif ist ist schlauer, als sich blindwütig umsonst den Kopf einzurennen! Abwarten können bedeutet Stärke! Salvini will die Taube, nicht den sinnlosen deutschen Beruhigungsspatz!

      Kluger Mann, anders als die Deppen in Deutschland und Österreich! Es ist geradezu lächerlich, aus dieser Position heraus über Salvini zu schimpfen.

      Nach der Wahl ist vor der Wahl. Zurücklehnen und die show genießen. 1000x spannender als hiesige Trauerspiele.

      • Stolzer Anhaltiner an

        > Ein ausgesprochen kluger Schachzug Salvinis.

        Nee, is klar. Und Peter Altmaiers Blutfettwerte sind unbedenklich.

        *Facepalm*

      • Heinrich Wilhelm an

        Trotzdem: Merkel connte ganz gut mit Conte.
        Und nun sehen wir, was bei der ganzen unschönen Geschichte, zumindest kurzfristig, herauskommt.
        Mag ja sein, dass Salvini mittelfristig wieder punkten kann.
        Bis dahin aber sind die Schleusen wieder bedingungslos offen…

      • Was würdet ihr nur schreiben, wenn Conte hätte seine "Wunschkoalition" platzen lassen? Schon klar, wäre NIE passiert. Völlig undenkbar. Niemand hatte die Absicht…

        Ihr seid schon Schlaumeier. :-)

    9. Querdenker der echte an

      Seit Jahrzehnten haben es die Sozen immer wieder bewiesen:

      "Wer hat, uns (Euch) verraten? Sozialdemokraten!!

      Und das gilt für ALLE Sozen in der Welt!!

    10. Schulze Schulze an

      Der Schuss ging gewaltig nach hinten los! Italiens Grenzen werden der NWO kein Hindernis mehr sein!

    11. Wurde nicht auch der linke griechische Rebell Tsipras, der per Volksabstimmung sogar den Austritt aus der ‘Euro’-Zone wählen ließ ("Ouxi"), ganz schnell von der EU gezähmt mit der Hoffnung auf deutsche (Reparations-)Zahlungen?
      Ähnlich gibt ja auch in der Partei ‘Die Linke’ der Deutschen-Hasser Gysi, der sich über ihre Nicht-Vermehrung freut, den eigentlichen Ton an und würde wohl immer für einen EU-Kurs sorgen.