Der Greta-Sprössling, das unbekannte Wesen. Ihn jenseits polemischer Schlammschlachten zu erfassen, versuchte jetzt die 18. Shell-Jugendstudie. Dazu wurden in der Zeit zwischen Januar und März 2019 über 2500 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 25 Jahren befragt. Das Ergebnis zeigt sich deutlich: Die Klima-Propaganda war ein voller Erfolg.

    Auf die Frage “Was macht mir Angst?” antworteten 65 Prozent mit Klimawandel, getoppt durch Terroranschläge (66 Prozent) und Angst vor Umweltverschmutzung (71 Prozent). Dagegen haben nur 39 Prozent Angst vor Arbeitslosigkeit. Das Schlusslicht bildet Zuwanderung mit 33 Prozent. Als Informationsquellen dienen den jungen Leuten weitreichend die Propaganda-Medien, also TV und Tageszeitung (in Westdeutschland mit 82 Prozent, in Ostdeutschland mit 68 Prozent.) Angeblich wird das Internet als Quelle von News von nur 20 Prozent genutzt.

    Das scheint zweifelhaft, wenn man berücksichtigt, dass  laut derselben Shell-Studie 99 Prozent der Mädchen und 97 Prozent der Jungs ein Smartphone besitzen. Und Gebrauch von den Surf-Optionen machen sie reichlich: Waren Jugendliche im Jahr 2015 noch 2,5 Stunden pro Tag im Internet, so sind es jetzt im Durchschnitt 3,7 Stunden. Dass sie damit einen extrem hohen Energieverbrauch und damit auch hohe CO2-Produktion zu verantworten haben, scheint erfolgreich verdrängt zu sein.

    Die Aufnahme von Flüchtlingen wird von 57 Prozent der Befragten befürwortet, aber 68 Prozent bemängeln in diesem Punkt die Meinungsdikatur: “In Deutschland darf man nichts Schlechtes über Ausländer sagen, ohne gleich als Rassist beschimpft zu werden.” Angeblich genießt die EU bei der deutschen Jugend ein hohes Ansehen. Über die Hälfte bewerteten sie als positiv (oder eher positiv), nur zehn Prozent hätten ihr gegenüber eine negative oder sehr negative Haltung. Mit ihr wird vor allem Reisefreiheit und Mobilität verbunden (mit dem Flugzeug?) sowie Frieden, Demokratie und ökonomischer Wohlstand.

    Mehr zum Thema bei COMPACT Online

    Jetzt den Widerstand gegen den grünen Irrsinn organisieren: Die COMPACT-Konferenz “Gegen den Klimawahn” am 16.11. in Magdeburg zeigt auf, “wie wir unsere Autos, sichere Energieversorgung und unsere Freiheit verlieren, wenn wir Bürger nicht selbst aktiv werden. Hier anmelden.

    29 Kommentare

    1. Gesslers Hut an

      #####
      "Die Aufnahme von Flüchtlingen wird von 57 Prozent der Befragten befürwortet, aber 68 Prozent bemängeln in diesem Punkt die Meinungsdikatur: „In Deutschland darf man nichts Schlechtes über Ausländer sagen, ohne gleich als Rassist beschimpft zu werden.“
      #####

      Spannende Aussage, denn die 57% "Beführworter" wissen mit Sicherheit auch was 68% von 100% Wissenden (noch offiziell) verkünden.

      Auch in der DDR lernten Kinder sehr schnell, dass man nicht immer alles Gedachte sagen darf. Vor allem nicht im Staatsbürgerkundeunterricht. Heute ist es mit Sicherheit nicht viel anders.

      Ich werte die FFF-Mülltage als einen etwas anderen Protest. Kein tatsächlich überzeugter Jungpionier wäre mit schmutzigem Pioniertuch zum Fahnenappell erschienen. Die große Masse passte sich an, solange sie unter Beobachtung stand. Viele erlagen auch einer Art von Stockholmsyndrom.

    2. Sachsendreier an

      Hätte man 99 im Osten eine Umfrage bei Jugendlichen gemacht, hätten 80 Prozent Angst vor Arbeitslosigkeit angegeben. Doch heutzutage rangiert diese Angst an letzter Stelle, denn es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, Geld zu erhalten, ohne sich groß anzustrengen. Wer halbwegs mitkommt in der Schule, strebt ein Studium an. Und wird das nichts, geht man in eine Organisation oder Partei. Ein geringer Anteil will nach der Schule gleich hartzen, denn der hat bei den Eltern und Geschwistern nie was anderes gesehen, als Dauerarbeitslosigkeit. Und nicht zu vergessen – einige Glückliche schaffen es sogar, von zu Hause aus reich zu werden, indem sie sich ständig filmen Wie da Greta behaupten kann, die Jugend hätte keine Zukunft mehr?

    3. Rumpelstielz an

      SPD Oberbürgermeister Demmer in einem Brandbrief an den Innenminister des Saarlandes, Klaus Bouillon (CDU)
      „Schmerzliche Erfahrungen mussten wir an unserem größten Fest, der Emmes, in diesem Jahr machen. In der angrenzenden Altstadt kam es in den frühen Morgenstunden der Festtage immer wieder zu massiven Problemen mit Jugendbanden, die allesamt Migrationshintergrund haben. In einem Fall musste die Polizei den ,geordneten Rückzug’ antreten, da das polizeiliche Gegenüber derart in der Überzahl war, dass die Unversehrtheit der Beamtinnen und Beamten gefährdet war. Und das, obwohl die eingesetzten Kräfte Angehörige der Operativen Einheit (OpE) waren. Was dies auf die Bürgerinnen und Bürger, die das Ganze mitbekommen haben, für einen Eindruck macht, braucht nicht extra erwähnt zu werden.“
      22.07.2019 Saarlouis Heer von gewalttätigen Migranten schlägt Sondereinsatzkräfte in die Flucht.

      Pumperl gsund macht nur Sachen die uns Deutsche schadet, dazu gehört Migration als auch der erwünschte Klimawahn, statt die Kriminellen Klimaerpresser regelmäßig zu bestrafen – wg. Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug – auch den Blödfunk mit seinen überbezahlten Pseudowissenschaftlern und Klimascharlatanen.

    4. Querdenker der echte an

      " 30 % der Jugendlichen in Deutschland haben bereits einen Migrationshintergrund. UND DABEI HABE ICH DIE OSSIS NOCH GAR NICHT MITGEZÄHLT!"

      Sagt Frau Göring Eckhardt!
      Sind alle Ostdeutschen jetzt Migranten????
      Wer einen solchen "Geistesblitz! als seinen Fraktionsvorsitzenden im Buntentag wählt und duldet, bei dem kann es mit der Bildung NUR Noch schlechter sein!!
      OSSIS sagt sie? Bei derer ihrer Bildung liegt ihr Geb. Ort FRIEDRICHRODA dem zu folge hinter der Oder- Neiße- Grenze! – Wieder was gelernt!! Aber was soll es! Ihre große Dienstherrin hat ja auch in aller Öffentlichkeit MOSKAU auf der Insel Rügen verortet. Was für Intelligenz Bolzen!!

      • Jeder hasst die Antifa an

        Das diese Person die Dummheit auf zwei Beinen ist müsste sich bei jedem Bürger mit Denkvermögen inzwischen rumgesprochen haben.

    5. Querdenker der echte an

      Nach unbestätigten Berichten soll die NASA die nächsten 20 Marsraketen für Greta und ihre Sektenanhänger reserviert und startklar gemacht haben. Grund? Dem Mars muss unbedingt geholfen werden. Seit Monaten steigt dort die Temperatur kontinuierlich an. Nach der Pseudowissenschaft kann die Ursache nur an einer Erhöhung des Co2 liegen! Deshalb müssen die Greta Jünglinge sofort dorthin und den Marsmännchen ihre Tabakpfeifen aus dem Mund schlagen! Ich hoffe allerdings das sich die Marsmännchen nicht so vor deren Karren spannen lässt wie die Dummdödel in Deutschland!! Satire aus,, bis auf den tatsächlichen Temperaturanstieg auf dem Mars!

    6. Nur 39% der Jugendlichen haben vor Arbeitslosigkeit!!! Ist ja auch vollkommen klar, hier in Deutschland braucht man nicht arbeiten, das Geld, Krankenversorgung, Kindergeld etc. bezahlt der arbeitende Michel. Die Politik der Grünen, SPD und CDU trägt Früchte!

    7. Heinrich Wilhelm an

      Jetzt verstehe ich die Ursache für die Prognose, dass es irgendwann einmal keine Rente mehr gibt.
      Bei solchen Grundeinstellungen der "Jugend" eigentlich zwangsläufig…

    8. “Da die Bolschewisten absichtlich Chaos und Konfusion säten, die sie zu ihrem eigenen Nutzen auszuschlachten gedachten, besässen sie allein jederzeit einen Oberblick über die Entwicklung, die nach folgendem Leitmotiv orchestriert wurde: Das Chaos herbeiführen, um auf dessen Trümmern eine neue Ordnung zu schaffen. Somit hing die Macht der Bolschewisten anfangs ganz von ihrer Fähigkeit ab, die Massen einschliesslich eines gewissen Teils der Armee aufzuwiegeln und auf die Strassen zu bringen. Diese Fähigkeit konnten sie fast nach Belieben unter Beweis stellen; erstens verfügten sie bereits über ein weitverzweigtes Netzwerk geschulter und erfahrener subversiver Aktivisten, und zweitens hatten sie das Druckgewerbe inklusive der Zeitungen weitgehend unter Kontrolle.” Quelle: Robert Wiltons und die Dokumente des Sokolow- Archivs
      Noch Fragen? Damals ging es um Russland, heute um Europa.

    9. Daß die Studie gerade von Shell in Auftrag gegeben wurde,ist kein Zufall. Schließlich würden die Mineralölkonzerne die Verlierer sein, wenn die Verbrennungsmotoren verschwinden.Offenbar tobt gerade ein Kampf zwischen verschiedenen Fraktionen des Kapitals. Da sollte man keinesfalls Partei ergreifen.

      • Kritischer Rationalist aus Hessen an

        Warum finanzieren die Mineralölkonzerne die grünen Ökofaschisten samt NGOs mit Millionenbeträgen ? Warum sollten sich DIE FAMILIEN gegenseitig bekämpfen ? Warum sollten Die, die immer mit allen Seiten zusammenspielen verlieren ? Warum sollte man Partei ergreifen für Psychopathen ?

    10. Na ja, wer sinnlose,überflüssige Arbeit und Ausbeutung nicht kennt,der hat auch keine Angst davor. Und den Schulstreß hält man für eine vorübergehende Angelegenheit. Weit gefehlt.

      • Ich würde aufgrund des durch die Pisa-Studie belegten Bildungsstandes auf die Shell Studie nicht viel geben,

        Und wer ist schon Greta?
        Was hat sie persönlich ohne ihre Einfluesterer erreicht?
        Und vor allem, welche Auswirkungen hat der durch den Gretahype erzeugte Gruppenzwang auf diese Studie?
        Denn Andersdenkende sind Ausgestoßene.
        .

    11. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      Shell-Studie. Perfekt. Wenn 65% der befragten Jugendlichen Angst vor etwas haben. was überhaupt kein Problem ist,sondern etwas vorteilhaftes und völlig natürliches,dann ist das doch eine gute Nachricht. Auch, dass bereits 35% der Befragten,diese Tatsache kennen und daher keine Angst vor der Natur haben,ist ebenfalls bergüßenswert. Das 66% Angst vor dem unausweichlichen islamistischen Terror haben ist positiv zu bewerten. Das 97-99% ein Smartphone haben und nutzen, dass ist eine sehr erfreuliche Nachricht nicht nur für die Transhumanisten, sondern auch für "die Programmierer" und die Stromkonzerne.

    12. Jeder hasst die Antifa .. ich kann Ihre Aussage nur unterstützen, diese MC doof Kids, welche nur den Blick nach unten kennen, zum Display, die D Sprache ein no go ist und die Clique es ober cool findet, durch die Führerschein Prüfung zu fallen, der Umwelt zu liebe, aber !!! Klamotten aus Asien tragen, welche den Weg geschwommen sind bis germany.
      Diese Blödkids werden dann wach, wenn das Taschengeld weg fällt .. oder woher kommt die Aussage ??? ..
      " 39 Prozent Angst vor Arbeitslosigkeit" .. wer weiß denn von diesen Goldlöffel Nachläufern, was arbeiten ist??
      die Strompreise sind für nächstes Jahr anberaumt, ein Pers. Haushalt 120€ mehr … wir brauchen mehr Arbeitslose, mehr Elend in D .. es geht denen noch viel zu gut… Das Rentnerniveau, ist noch nicht erreicht, Schande für diese Generation.

      • Jeder hasst die Antifa an

        Energiepreise marschieren durch die Decke, auf erspartes bald Minuszinsen die Wirtschaft marschiert auf eine Resenzion zu, die von Ihnen beschriebenen Szenarios werden bald Wirklichkeit und die von Grünen Schuldemagogen verblödeten Kinder demonstrieren weiter für ihren Untergang.

    13. Jeder hasst die Antifa an

      Diese verblödete Jugend ist wirklich bedroht aber nicht durch das Klima sondern durch die Unfähigkeit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten Von Demos kann man keinen Lebensunterhalt bestreiten und wer für die Vernichtung seiner Arbeitsplätze demonstriert und denkt der Staat wird ihn schon ernähren der wacht in der Steinzeit auf.

      • heidi heidegger an

        Nicht unbedingt in der Steinzeit, sondern 1599: Soki (ständig auf der Suche nach Feuerholz für den nächsten Schei äh das nächste Barbecue) peitscht auf Galileo Galilei ein mit einer Schwanenfeder (schimpfend!), hihi.

        • Jeder hasst die Antifa an

          Na da kommt der Beruf Ziegenhirt ja bald wieder in Mode besonders begehrt von den Grünen,da kannst du dich über Personalmangel nicht beklagen.hihi

      • Entsprechend der Oberschicht im römischen Reich des 3./4. Jhs. leben die Jugendlichen heutzutage vom Vermögen / Einkommen ihrer Eltern und machen sich keine Sorgen um ihr (zukünftiges) Einkommen.
        Die Mittelschicht, die sich vor allem um Einkommen und zukünftige Karriere sorgte ist ohnehin im (ökonomischem) Verschwinden und wegen Kinderlosigkeit im Aussterben begriffen. Ihre wenige (wirtschaftlich) erfolgreiche Jugend wandert vorzugsweise aus.
        Also bleiben neben den Reichen die Unterschichtler, die aber durch den Sozialstaat – noch! – sehr gut ausgehalten werden.
        Wirtschaftlich erfolgreiche Zuwanderer der 2. bis n.ten Generation bilden ihre eigenen Gesellschaften / Wirtschaftskreise aus. (Paralellgesellschaften)

    14. Diese Shell-Studien fungieren seit Jahren zu den selbsterfüllenden Prophezeiungen im Mainstream.
      Wobei Shell ja bububöse Verbrenner und CO2-Klimanazis sind, gell, Gretl???

    15. Peter Aschbacher an

      In Österreich macht die bei den Österreichern beliebteste PORNO-Tageszeitung "Die Krone" gerade eine ähnliche Umfrage, nachdem der Bundesparteiobmann der FPÖ Norbert Hofer vor einer Regierungsbeteiligung der grünen "WELTUNTERGANGSSEKTE" warnte.

      Dabei ist es klar, dass die Bezeichnung der Greta-Grünen als Weltuntergangssekte im DOPPELTEN Sinne richtig ist:

      1. Weil die grüne Sekte den Weltuntergang predigt.

      2. Weil die grüne Sekte in Österreich den Weltuntergang herbeiführen wird, wenn man sie an die Schalthebel der Macht lässt.

      • Wenn die Regieren, dann gibt es den Untergang, weil sie eben nicht arbeiten können. Nur mit ewigen Demonstrationen und Gendergaga kann man den Magen nicht füllen!

    16. Paul, der Echte an

      Nun, wer wie die kleinen Kinderchen jeden Tag in der Glotze, in gedruckten Lügenmedien und in der Schule diesen Blödsinn als die Wahrheit verabreicht bekommt, der verblödet sukzessive.

      Ist auch das Elternhaus enthirnt, dann trifft den kleinen Bälgern keine Schuld.

      • Als Meisterbetriebe oder Unis sagten, daß die Jugendlichen nicht ausbildungsfähig seien, meckerte ich damals auf Industrie und eben Unis. Nun aber sehe ich selber an den eigenen Enkeln, daß das absolut stimmt.
        Deutschland fährt mit Karacho gegen die Wand und dann hat ein Herr Morgenthau, dank Merkels Hilfe, seine kranken Pläne für Deutschland doch noch umsetzen können.
        Die Pläne von Herrn Hooton sind kurz vor ihrer "Fertigstellung" …

    17. Tja, Verblödung beginnt eben am Anfang.
      Wenn die kritische Jugend ins Internet geht, dann informiert sie sich zunächst einmal bei Google, Web.de, Yahoo oder sonsteinem duopolfaschistoiden Idiotisierungsprogramm.
      Währenddessen erzählen ihnen die Eltern von ihren tollen früheren Wackersdorf-Demos, doppelt gemoppelt hält besser.
      Dass die EU besonders im deutschsprachigen Tollhaus als toll empfunden wird, zeigt nicht nur, dass die antideutsche Propaganda bestens funktioniert, sondern auch, dass der Hauptzweck der EU vollauf erfüllt wird: Einhegung Deutschlands und Entführung der Volksdeutschen in die Babylonische Gefangenschaft.

      • Das wurde schon 1914 begonnen. Diesen Krieg hat man uns aufgebrummt, da es Deutschland schon damals zu "GUT" ging! Das war insbesondere dem Engländer und dem Franzosen ein Dorn im Auge!