Linksgrüner Jugendwahn: Kein Wahlrecht mehr für Bürger über 60! – Die Alten als neues Hass- und Feindbild

71

Nach zunehmender Ausgrenzung ganzer Bevölkerungsgruppen (Konservative, Ostdeutsche, Gender- und Klimaskeptiker) durch „tolerante“ Pseudo-Linke stellt sich die Frage: Was ist die nächste Gruppierung? An Vorschlägen mangelt es nicht. Erst vorige Tage kamen sogar Schützenvereine“ in Verdacht „rechter“ Gesinnung. Aber das größte Feindbild, auch wenn bislang nicht offen zur Jagd aufgerufen wurde, sind die Alten. Jene, die aufgrund eigener Biographie wissen, dass die aktuelle Ideologie nicht alternativlos ist, dass es anders ging (und gehen könnte).

Für postmoderne Feministinnen ist der „alte weiße Mann“ der neue Todfeind. Ein Hassbild, das sowohl sexistische, rassistische und gerontophobe Stereotypen bedient. Selbstredend, dass sie es nicht bemerken. Die Entrechtung alter Menschen muss als Lösung sämtlicher Probleme herhalten: Wohnungsnot? Lösung: Rentner raus aus großen Wohnungen (COMPACT-Online berichtete). Armut aufgrund niedriger Rente? Interessiert keinen (COMPACT-Online berichtete). Einen neuen Vernichtungsschlag in linksgrün-faschistischem Stil versuchte die Taz in diesem Monat. Eine Autorin forderte in ihrer Kolumne: „Rentner, gebt das Wahlrecht ab! Und den Führerschein gleich mit. Denn für beides gilt: Die Alten gefährden die Jungen. Was wir brauchen, ist eine Epistokratie der Jugend.“

Parallel zum selbstgefälligen politischen Jugendkult, der allenfalls mit dem der HJ und dem BDM zu vergleichen ist, werden alte Bürger darin per se zu Untermenschen erklärt: Nach deren Brandmarkung als wandelnde Apokalyptiker des Straßenverkehrs bemerkt die Autorin außerdem, dass Menschen über 60 leider „falsch“ wählen: „Die Zustimmung für die Grünen – die bei den unter 60-Jährigen vorne lagen und bei den Erstwähler*innen so viele Stimmen holten wie Union und SPD zusammen – sank antiproportional zum Alter der Wählenden. Bei der CDU verhielt es sich genau andersherum.“

Natürlich weiß die Zeilenschinderin, warum das so ist: Den Alten fehlt das Klimabewusstsein: „Umso erschreckender ist die Deutlichkeit dieses Stimmungsbilds: Wer jung ist, wählt die Grünen, weil er*sie ein Bewusstsein für den Klimawandel überhaupt nur bei diesen sieht. Weil er*sie weiß, was auf dem Spiel steht.“ Was sie fordert ist eine Herrschaft der „Wissenden“. Denn wer sich im Besitz absoluter Wahrheiten glaubt, kann auf Demokratie pfeifen.

Dann wird es widersprüchlich: „Liebe Mitwählende über 60, wir unter 30 hätten ja auch gerne was von diesem Wohlstand, nicht zuletzt weil wir schon jetzt ärmer sind, als unsere Elterngeneration es je war, uns von Befristung zu Befristung hangeln und eigentlich nie so richtig freihaben, weil wir unsere Wochenenden damit verbringen, die letzte noch bezahlbare Wohnung zu finden (eure Renten finanzieren wir natürlich trotzdem gerne).“ Seltsam. Einerseits beneidet die Tazlerin ihre verhassten Alten um ihren angeblichen Reichtum (den die meisten Rentner gar nicht haben), obwohl – anderseits – dieser großzügige Lebensstil doch gerade das Klima vermurkst haben soll. Was denn nun? Aber unabhängig davon: Hartz-IV, das Peitschen in Billiglohnjobs plus neoliberale Entsolidarisierung stammen aus der Regierungszeit von SPD und Grünen (!), ist deren Werk. Bis heute haben beide Parteien keine ernsthaften Revisionsprogramme für ihren Wirtschaftsfaschismus anzubieten.

Es folgt ein, für Hasspamphlete typischer, Rundumschlag ohne Zusammenhang: „Leider habt ihr uns aber nicht nur eine prekäre Arbeitswelt hinterlassen und ein Europa mit kollektiver Identitätskrise und Nationalismusproblem, sondern auch den Planeten zugemüllt mit Kohlekraftwerken und Plastiktüten. Und ihr wollt über unsere Zukunft bestimmen?“ Alles von Menschen, die jetzt über 60 sind. Und daher ist eine kollektive Bestrafung unumgänglich: „Ich mach’s also kurz: Führerscheine sollte man im Alter abgeben. Warum nicht auch das Wahlrecht? Ja, ich weiß – ein Menschenrecht. Aber es sollte doch auch für uns Junge ein Menschenrecht darauf geben, mindestens Ende siebzig zu werden wie der durchschnittliche Mensch in Europa heute, und das, ohne abwechselnd von Sturmfluten und Waldbränden heimgesucht zu werden.“

Wenn dann noch Peter Taubers (CDU) Forderung nach Entzug der Grundrechte (und damit auch des Wahlrechts) für Kritiker von Merkels Asylpolitik hinzukommen, bleiben nur noch junge Grünen-Wähler. Demokratie pur. Für die alten Bürger gäbe es dann: Armut, Mini-Wohnraum, Diskriminierung und keinerlei Option, dieses Schicksal durch Wahlrecht zu ändern.

*** COMPACT-Magazin, Ausgabe Juli 2019: Nach der Umvolkung droht Deutschland jetzt die Dummvolkung, und wieder ist das bunte Partyvolk ganz vorne mit dabei. Die Schätzchen, die 2015 an den Bahnhöfen die selbst ernannten Syrer mit Teddybären willkommen hießen, leiden unter derselben Neurose wie die Herzchen, die 2019 Konsumverzicht zur Klimarettung fordern. Die Krankheit heißt nationaler Masochismus: Weil wir wegen Holocaust und Co. auf ewig als Tätervolk verdammt sind, müssen wir uns jetzt für die Rettung der Welt opfern, also halb Afrika bei uns aufnehmen und gleichzeitig die fossile Energieversorgung einstellen. Hier bestellen!***

Über den Autor

Avatar

71 Kommentare

  1. Avatar

    Wegen CO2: Bürger sollen mehr Steuern für Energie zahlen

    Umweltbundesamt fordert höhere Steuern auf Erdgas, Heizöl, Benzin und Diesel

    Das Umweltbundesamt will, dass die Bürger mehr Steuern auf Erdgas, Heizöl, Benzin und Diesel zahlen sollen. Man solle damit beginnen, Kohlendioxid (CO2) einen Preis zu geben, damit die Bürger zunehmend auf Elektroenergie umsteigen.

    Maria Krautzberger, die Präsidentin des Umweltbundesamtes ist, sagte gegenüber der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung«, dass man schnell damit beginnen müsse, »CO2 einen Preis zu geben«. Daher müsse ein CO2-Aufschlag her.

    Kommentar: DIESES AMT IST WIE VIELE ANDERE AUCH ZU SCHLIESSEN !!

  2. Avatar

    Jeder Vulkanausbruch erzeugt mehr CO2 als der Mensch, und das seit JAHRMILLIONEN

    Auch den Klimawandel gibt es ohne Mensch ebenfalls seit JAHRMILLIONEN.

    Das wird natürlich ausgeblendet, wie alles anderen Tatsachen die gegen diesen Wahn sprechen auch!

    Nur der böse böse Mensch ist Schuld an allem, sodass man sich fragen muss: Woher kommt nur dieser Masochismus??

    Das ganze artet in eine ÖKO-DIKTATUR aus, die mich an die NAZIS erinnert !!

  3. Avatar

    Das soll eine ÖKO-DIKATUR werden, mit größerem Ausmaß als damals die NAZIS, denn hier wird ein Zurück in die Steinzeit propagiert !

    • Avatar
      Brigitte Kanehl am

      Ganz genau, und die Alten, die alles aufgebaut haben, werden dann entsorgt, nämlich totgespritzt.

  4. Avatar
    Brigitte Kanehl am

    Das Problem ist doch das Mitte der 90er oder Anfang der Zweitausender Jahre Mann auf einmal die Kinder nicht mehr bestrafen durfte. Das was daraus jetzt folgt ist doch nur die Ernte der Aussaat. Wenn man Kinder nicht diszipliniert kennen die Kinder keine Grenzen. Das ist doch dann nur logisch, das so Parteien wie grüne oder die Piratenpartei, sich diesen kleinen und undisziplinierte Kindern, sich zunutze machen. Damit wir ausgetauscht werden. Die Umvolkung geschieht auch durch solche Gehirn gewaschenen Kleinen Terroristen.

  5. Avatar

    Ginge es nach Wunsch,hätten überhaupt nur erprobte Anhänger des Sokratismus Wahlrecht,

  6. Avatar

    Sommerloch, ein Drittel der After-Deutschen ist über 60 Jahre alt. Kein Wahlrecht für ein Drittel der Bevölkerung? Lachhaft.

  7. Avatar

    Da könnte man doch das alte 3-Klassen-Wahlrecht als 2-Klassen-Wahlrecht wieder einführen, das die alten Landtage der Kaiserzeit hatten. Damals richtete es sich nach dem Grundsatz wer die Musik bezahlte, also Szeuern, hatte auch mehr Stimmen. Den Adel brauchen wir dabei nicht mehr zu berücksichtigen.
    Also gibt es grundsätzlich Steuerzahler und Transferleistungsbezieher.
    Und wer Steuern zahlt, hat bei dem System mehr Stimmen als der Transferleistungsbezieher! Schließlich gibt es genug Leute, die auch nach dem 60.Lebensjahr arbeiten – was beiden gut bekommt: Dem der arbeitet und der Wirtschaft! Dafür um so mehr Leute, die in Jungen Jahren Transferleistungen beziehen oder von Papa unterhalten werden, die hätten dann auch nur eine Stimme wie der Hartz IV -Empfänger! Also eher alle Macht den Einzahlern als das vom Lebensalter abhängig zu machen, dies sagt nämlich eher garnichts über sonstige Eigenschaften des Menschen aus. Sonst müßten sich die meisten Politiker – auch bei den Grünen! – vom Wahlrecht verabschieden!
    Daß man Leute, die geistig nicht mehr oder nie eigenverantwortlich sein können, wie Früher von der Wahl ausschließt ist dagegen richtig; denn für sie wählt i.d.R. der Pfleger; das gilt aber auch für 16jährige! (Und dazu verurteilte Kriminelle!)

    • Avatar

      Na ja,bei konsequenter Anwendung Ihres letzten Satzes müßte man dann auch Atheisten von Wahlen ausschließen.Wäre Ich ganz dafür,s.o.

      • Avatar

        @ SOKRATES

        Und wie steht es um die gläubigen Anhänger
        des Fliegenden Spaghettimonsters?
        Sollen die, statt an demokratischen Wahlen
        teilzunehmen, künftig Schach mit Taube(r)n
        spielen?

        Ich wäre ganz dafür.

  8. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Die Altpolitiker und ihre Altparteien greifen zunehmend nach jedem Strohhalm, der ihnen ein politisches Überleben verspricht oder doch wenigstens nur ihren längst über-überfälligen Abgang verzögern könnte.

    Man muss es auch an dieser Stelle wieder festhalten:

    Das gesamte Verhalten aller Altpolitiker und erst recht die Politik der CDU/CSU/SPD-Regierung unter Angela Merkel sind so unerträglich undemokratisch, verstoßen in ganz offensichtlich absichtlicher Weise gegen geltendes Recht und die Verfassung und das seit Jahren inzwischen ununterbrochen und auch zukünftig, dass diese Parteien nicht mehr wählbar sein dürfen und sind!

    Die CDU kann niemals als Koalitionspartner für die AfD denkbar sein. Ebenso wenig würde die AfD mit der NPD koalieren können oder gar wollen. Die CDU ist eine kriminell Vereinigung aus durchweg deutschenfeindlichen Antidemokraten, denen es in und mit ihrer Institution CDU nur und zwar ausschließlich darum geht, ihren eigenen Unterhalt zu bestreiten und dabei dem deutschen Volk den größtmöglichen Schaden zuzufügen.

    Sollte sich die CDU von ihren gesamten ersten und zweiten Führungsreihe trennen und diese Leute durch ein Parteiausschlussverfahren chirurgisch gründlich und metasthasenfrei trennen, kann über eine mögliche Koalition nachgedacht werden. Vorher ist schon der Gedanke unzulässig.

    Man paktiert nicht mit Kriminellen!

    Man spuckt ihnen höchsten mitten ins antidemokratische Hochverräter-Gesicht!

  9. Avatar
    Brigitte Kanehl am

    Schlagt diese Bälger mit den eigenen Waffen. Mit sechs Jahren oder älter noch in den Windeln pinkeln, mit dreizehn Jahren von den Latte Macchiato Müttern in SUV’s den dicken Hintern in die Schule gefahren bekommen, aber zu blöde sein, um im Leben zurechtzukommen. Aber Greta Thunfisch anbeten, und das kleine Schnullermäulchen aufreißen. Kommt mir eines dieser kleinen, unerzogen, übergewichtigen Dönerpausbacken, Veggischietern zu nahe, dann werde ich mich als ehemalige Soldatin zu wehren wissen.

  10. Avatar
    Brigitte Kanehl am

    Zu erst werden Kinder zu glätten Götzen erklärt, jetzt auch noch die U 25. An alle Menschen über sechzig: enterbt diese neuen Götzen. Dann können diese mal sehen wie weit sie ohne Geld kommen. Ich bin Gott auf Knien dankbar, daß ich keine “Götzen“ als Nachkommen habe. Die Lieben Kinderchen sind eh alles kleine klugscheißende, unerzogene Rotznasen.

  11. Avatar

    Das 4. Gebot: Markus 7,10
    "Denn Mose hat gesagt: ‘Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren’ und: ‘Wer Vater oder Mutter flucht, der soll des Todes sterben.” Das Gebot Gottes betrifft die menschliche Moral. Das Gebot, unsere Eltern zu ehren, ist so wichtig, dass jeder, der Uebles ueber seine Eltern reden wuerde, sterben sollte. “Flucht” wird so erklaert: “.. dass Kinder ihren Eltern nicht nur höchste Wertschätzung entgegenzubringen haben, sondern ihnen durch Rede und Handlungen Respekt zollen und ihnen mit großer Freude gehorsam sein sollen. Ehren sollen sie die Eltern aber auch mit ihrem Vermögen und sie mit Nahrung, Kleidung und allem, was zum Leben nötig ist, versorgen, wenn sie dieser Dinge bedürfen. Dies ist lediglich ihre Pflicht und Schuldigkeit für all die Fürsorge, Ausgaben und Schwierigkeiten, die sie ihren Eltern bereiteten, während diese sie in der Welt großzogen.” (John Gill’s Exposition of the Entire Bible, Dr. John Gill, 1690-1771)

    • Avatar

      Bemerkenswert ist es besonders, dass das 4. Gebot von den Gruenen abgeschafft werden soll, aber im kommunistischen China, nach Buddhas Lehre mit fast gleichem Wortlaut, dieses Gebot streng eingehalten wird. So sind doch die Kommunisten im weitesten Sinne bessere Christen als die Gruene Jugend. Im Koran schreibt man von den Rechten der Eltern. Also eine Verschaerfung des von Gott gegebenen Gebotes. Der Gehorsam gegenueber Allahs Befehlen ist allumfassend und darf niemals gebrochen werden. Die Pflicht der Musllime ist es, ihre beiden Elternteile gleich zu behandeln. Dies betrifft alle Lebensumstaende. Essen, Obdach, Kleidung, Geschenke, Fuersorge allgemein.
      Somit handelt die Gruene Jugend nicht nur gegen das christliche 4. Gebot, sondern auch gegen die Vorgaben aus dem Koran und sogar gegen die Vorgaben aus der buddhistischen Lehre. Wie nennt man solch eine Jugend, die lediglich in Deutschland anzutreffen ist?
      Ich nenne sie gottloses Gesindel, welches seiner Strafe vielleicht im niedergehenden Christentum entgehen kann, aber den kommenden Islam nicht ueberleben wird.

  12. Avatar
    Archangela Gabriele am

    @Roswitha Ripke
    Die Alten, die Deutschland wieder aufgebaut haben, ohne Männer, sind inzwischen über 90 Jahre alt und haben größtenteils ihre Wahlstimme an ihre Pfleger oder ihre Kinder abgegeben, wenn sie noch genutzt wird. Aber die könnten die allgegenwärtigen Geschichtslügen noch aus eigener Erfahrung entlarven.
    Es geht wohl eher um die Kriegs- und Nachkriegskinder. Die Umerzogenen, die die "böse" Zeit nur noch vom Hörensagen kennen und nach guter deutscher Manier so arglos von anderen denken, wie sie selber sind.

    Die junge Generation könnte sich inzwischen alternativ informieren. Allerdings, ihrer jugendlichen Unerfahrenheit und ihrer deutschen Arglosigkeit geschuldet, sitzen sie (noch) den immer dreister werdenden Lügen der Manipulatoren auf.

    Je älter sie werden, desto mehr werden sie ihre Ansichten aus der Jugend und Kindheit verklären.
    Die Gnade der frühen Geburt ist die Verklärung durch selektive Erinnerung.

    Die Demagogen dieser Welt waren schon immer bestrebt, die Jugend für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Seit ca. 100 Jahren gezielt, um Uneinigkeit unter den besetzten, ähm befreiten, Völkern zu schüren.

    Spalte und herrsche!

    Gehen wir diesen Demagogen nicht mehr auf den Leim und solidarisieren uns über die Altersgrenzen hinaus. Das ist der einzige Weg, der uns noch helfen kann.

    Entlarven wir die Lügner und ihre Lügen.

  13. Avatar
    Gerontorentner am

    Frag‘ mich gerade, was aus solchen Typen wie H.C. Ströbele, W. Kretschmann, J. Fischer u.Ä. (und Ältere) werden wird? Wahrscheinlich müssen sie auf ihre klimaneutrale Exilfinca in Übersee flüchten. O weh.

  14. Avatar

    Einige Wirrköpfe im Bundes-Tag loten die Möglichkeiten aus für ein neues Gesetz der Ermächtigung.
    Herr Peter Tauber wird vor Gericht gebracht

  15. Avatar

    Herr Meissner, hören Sie auf, die heutige verblendete Jugend mit der HJ und dem BDM zu vergleichen. Offenbar ist Ihnen unbekannt, daß der NS die Volksgemeinschaft geschaffen hatte, den Gleichklang und die Achtung von Jugend und Alter inbegriffen. Mit solchen absurden Vergleichen (wem wollen Sie damit gefallen?) tut sich Compact wahrhaftig keinen Gefallen.

    @R.H.: Ich will überhaupt niemandem gefallen, aber der Revisionismus, auf den Sie, Sokrates und Paul, hier reinfallen & deshalb, aus purem Trotz, ein brutales Mordregime hochzujubeln, ist mir zuwider. Ignoranz hat mit Patriotismus nichts zu tun. K.M.

    • Avatar

      Meine Rede, daß was der Autor da geschrieben hat ist Blödsinn.
      Merke, auch beim Compact Autor bleibt von den Systemlügen immer was hängen.

  16. Avatar
    katzenellenbogen am

    Meinen die das eigentlich Ernst? Anscheinend schon! Es könnte schon stimmen, dass „der Schoß noch fruchtbar ist, aus dem das kroch", und dass die Deutschen, die schon einmal mit Mehrheitsentscheidung ein menschenverachtendes totalitäres Regime an die Macht gebracht haben, das auch wieder tun könnten. Nur gilt das nicht in Bezug auf die harmlose, kreuzbrave AfD, die an akuter Distanzerits von allem, was noch patriotisch ist, leidet, und die über jedes Stöckchen springt, das ihr vom grunzenden System hingehalten wird. Es gilt vielmehr für jene Bewegung, die aufgrund des Klima-Hoax das Momentum der Geschichte auf ihrer Seite zu haben glaubt.
    Für Mediävisten ist Robert der Teufel ein normannischer Herzog aus dem 11. Jahrhundert (und Vater von Wilhelm dem Eroberer). Zeitgeschichtler könnten diesen Namen wieder ausgraben und einer Zweitverwendung zuführen – geeignet für den Reichs-, äh, Bundeskanzler, der die Ökodiktatur in Deutschland, samt Endlösung der Alten-weißen-Männer-Frage, offensichtlich zu errichten gedenkt.

    • Avatar

      Nach "Klima Gate" oder Climate Gate" suchen, da steht alles Wichtige drinne. Gab es sogar im Focus zu lesen.

  17. Avatar
    Bernd Nowack am

    "Nach zunehmender Ausgrenzung ganzer Bevölkerungsgruppen (Konservative, Ostdeutsche, Gender- und Klimaskeptiker) durch „tolerante“ Pseudo-Linke !"

    Kleine Korrektur in punkto "Ostdeutsche"! Ostdeutsche Städte sind Breslau, Schneidemühl, Tilsit, Königsberg usw.! Wenn man die ehemalige DDR meint, dann sollte man korrekt "Mitteldeutschland" sagen.

    Ansonsten völlige Zustimmung zu dem Artikel: der grüne Faschismus zeigt immer häßlichere Fratzen!

    • Avatar

      Ein Wahlrecht dürften nur Menschen haben, die etwas produktives und finanzielles zum Wohle des Volkes beitragen. Politiker, Beamte und vom Staat alimentierte dürften nicht wählen, da sie diesen schlechten Zustand befürworten um an den Trögen zu bleiben!

  18. Avatar
    Sachsendreier am

    Was denn, junge Menschen sind jetzt die Wissenden? Bislang dachte ich immer, man wird mit zunehmender Lebenserfahrung klüger und im Alter weise. Ich frage mich, wo der Irrsinn enden wird, wenn die Jugend von immer mehr Schmierfinken als Goldenes Kalb beweihräuchert wird. In Talk-Sendungen wird eine junge Frau eingeladen, die sich dadurch "auszeichnet", ein Buch geschrieben zu haben, dass sich gegen die Meinungshoheit der alten weißen Männer richtet. Wer im Netz unterwegs ist, der weiß zudem um die Übermacht von Äußerungen junger, unbedarfter Menschen im links-grünen Tenor. Momentan werden Posts verbreitet, die die Rackete zur Heldin stilisieren. Und ab und an kommen Schübe fordernder Stimmen, die das Wahlrecht mit 16 fordern. Der Jugendvergottungswahn wird bewusst gesteuert durch die Anbeter des Mainstreams. Absurdistan eben, wie es leibt und lebt…

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Wo das enden wird? Es wird enden in der Umkehrung der Kolonialzeit, des Sklavenhandels. Nur diesmal werden die Sklaven weiss sein, und es geht Richtung Afrika. Eine ganze Generation wird derzeit zu willenlosen Ökotrotteln erzogen, hirnlos, gewaltlos, wehrlos. Es wird noch eine Weile dauern, bis die Figuren entsprechend auf dem Schachbrett verteilt sind. Dann geht’s los.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die dem Jugendwahn verfallenen werden sich noch umgucken wen sie in ein paar Jahren nicht von alten Weißen Männern regiert werden sondern von alten grauen Ajatollas regiert werden.dann ist Schluss mit Lustig und der Zivilisation

  19. Avatar

    Das alles sind keine Zufälle mehr, die wollen diesen Staat und seine Bürger aushebeln und sozialistisch oder gar kommunistisch einebnen und das kann man mit der Zersetzung der Strukturen und gleichzeitiger Zuwanderung erreichen und wenn sich wie heute der höchste Staatsdiener für eine Rechtsbrecherin in Italien stark macht, dann wissen wir ja wohin die Reise geht, hatte nicht der ehemalige Pontifex Maxismus erklärt, wenn sich die Mächtigen nicht mehr an Gesetze halten, gleichen sie einer Räuberbande und in diesem Stadium befinden wir uns schon seit geraumer Zeit und federführend ist die ehemalige Stasi-Zuträgerin in Zusammenarbeit mit den grünen Kommunisten und den Neokommunisten aus dem Osten und auch die Sozis sind aktiv daran beteiligt und sie wollen alles auf den Kopf stellen um vermutlich ohne Gegenwehr ihr eigenes Reich nach linksgestricktem Muster zu formen und daran beteilígen sich sogar noch Gesetzgebende Instanzen, die eigentlich Hüter dieser Gesetze sein sollten und Gefühle sind zwar zugelassen, aber das Recht steht über allem und das wird schmählich gebeugt und viele sehen ungerührt zu, bis sie schlußendlich merken wo sie gelandet sind und dann gibt es eben keine Rückkehr mehr und das ist das schicksalhafte an diesen ganzen Vorgängen.

  20. Avatar
    Frank Hubele am

    Die Verhältnisse an Kindergärten, Schulen und Unis sind das Kernproblem. Die Heranwachsenden werden von den weisungsgebundenen Mitarbeitern und Beamten nicht mehr zu kritischen, mündigen Bürgern erzogen. Sondern seit Jahren zu einer indoktrinierten, profillosen und gleichgeschalteten Anhängerschaft linksideologischer Schreihälse geformt. Meiner Auffassung nach spielt die Klimaproblematik eine untergeordnete Rolle. Es geht um die Migration. Im Sinne von Frau Merkel soll die Deutschen-feindlichste Partei Deutschlands, nämlich Bündnis90/die Grünen in die Regierung gepusht werden, um die kolossal verantwortungslose Migrationspolitik in den kommenden Jahren aufrecht erhalten zu können.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Das Thema Klima ist für die Grünen instrumental. Das benutzen die als Medium, um an die Stimmen der jungen Generation zu kommen (Gräte Thunfisch). Habeck hat selbst zugegeben, dass die Grünen das Thema Klima nutzen, um nicht zu sagen "benutzen".

    • Avatar
      Bernd Nowack am

      Durch die Einführung der Ganztagsschulen, hat man die Jugend voll im Griff: Indoktrination den ganzen Tag lang: Masse statt Individualität. Kein Wunder, daß die heutige Jugend so verblendet ist.

      Ganztagsschulen gehören abgeschafft, dann werden auch wieder freiheitlich denkende Menschen nachwachsen.

      • Avatar

        @ BERND NOWACK

        Und wenn die lieben Kinder nicht in der Schule sind,
        sitzen sie zu Hause vor dem Televisor oder dem PC
        und schauen Porno oder Rezo oder hängen individuell,
        mit Ihresgleichen sonst irgendwo rum.
        Ob so oder so, das Indoktrinationssystem ist omnipräsent.

        Übrigens; Auch die Ganztagsschule kann man schwänzen,
        wenn man das Klima retten will.

  21. Avatar

    Buchtipp: Schluss mit Lustig, von Andreas Tögel. Da steht drin, wie die vor dem Millenium Geborenen die Zukunft der danach Geborenen versaut haben. Inklusive deren Bildungschancen, denn wenn die das überreißen würden, wäre bald Schluss mit Lustig.
    Stattdessen wählen sie die Grünen, oder die Alternativen, jedenfalls brav die tiefsten Kommunisten.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die Grünen werden genau so erbärmlich scheitern wie die Kommunisten das Experiment ist mit den Kommunismus gescheitert ein weiteres grünes Experiment überlebt Deutschland nicht,aber teile der Deutschen sind wie die Lemminge sie stürzen sich gemeinsam in den Grünen Abgrund.

  22. Avatar

    Ich arbeite in einem deutschen Kundencenter und erlebe dort ach wie kompent doch dieser Nachwuchs (also jene so ab 1990 geborenen) ist:
    Einigen scheint schon schon das Prinzip bestellen-kaufen-bezahlen nicht bekannt zu sein. Manche können nicht mal eine Überweisung so ausfüllen, dass die Zahlung ordentlich verbucht werden kann.
    Und warum Allgemeine Geschäftsbestimmungen lesen – grnügt doch, wenn man den Haken setzt, das man’s gelesen hat. Und diese Generation, die nicht mal solch einfache Aufgaben managen kann, will den Planeten und das Klima retten, will anderen Menschen vorschreiben, wie diese zu leben, zu denken und was sie zu wählen haben?! Lächerlich!

    • Avatar

      @ ARMIN

      Die jetzt alt sind hatten das Glück ein erfülltes Leben
      gehabt zu haben, denn sonst wären sie nicht so alt
      geworden. Aber sie werden bald den Weg allen
      Fleisches gehen, denn sie haben ihre Mission erfüllt.

      Und dann wird’s finster. (Trotz Windkraftanlagen.)

      Viele Jüngere, die jetzt noch die Früchte der Arbeit ihrer
      Altvorderen genießen, haben keine Mission zu erfüllen,
      außer den Konsumidioten, den Gendertrottel, den Youtuber
      und den Moslem-Sklaven zu tanzen.

      Das wars.

      Sie werden, wenn sie nicht aufwachen, weder Planet,
      noch Klima, noch sich selbst retten, sondern frühzeitig
      den Weg allen Fleisches gehen müssen,
      wenn sie sich verbessern wollen.

      Das ist der Plan. – Halleluja!

  23. Avatar

    Wahlrecht ist nicht wichtig, aber ab 60 ohne Führerschein?
    Dann würde "Friday for Future"-Redner Frank Otto (61) aus Langeweile ja noch öfter nach Los Angeles fliegen:
    [ Flaschenwürfe, Randale, Festnahmen Krawall-Party in der Alster-Villa von Frank Otto ]

    Kompromissvorschlag: HN Driverless Car 7.0 auf Krankenschein für alle, ohne Anrechnung auf das bedingungslose Grundeinkommen!
    [ A27 bei Cuxhaven 85-Jähriger wendet auf Autobahn – "Ist ja nichts passiert" ]

    • Avatar
      heidi heidegger am

      gnadenloser Jugendkult. achach.. Mein Idol (mit gleicher heidi-Nase) FränkOtto macht da also auch mit, und die HN würde uns Alte doch am liebsten gleich alle verglasen; jibbet zu, Gabi (sieht selbst evtl. eh aus wie die Thai-Masseurin aufm Taxirücksitz aus dem Thai-Film)->Kunststück bei-mit die ägyptische Einbalsamierungs-Knowledge unn dat. ☠☠☠

  24. Avatar

    Auch ein Compakt Autor kann, wenn er den will etwas dazu lernen

    Die HJ war jedoch nicht, wie es heute mehrfach fälschlich dargestellt wird, eine vormilitärische Organisation, die die Jugend zu späteren Soldaten erziehen sollte.
    Diese Falschdarstellung betonte der Reichsjugendführer Baldur von Schirach in einem Gespräch mit Erwin Rommel mit den Worten:

    „Ich erziehe die deutsche Jugend für den Frieden, nicht für den Krieg.“

    Die Tätigkeiten in der Hitlerjugend waren zudem in den Jugendverbänden im Ausland ebenfalls anzutreffen. Im Jahr 1939 wurde die Jugendorganisation vom Führer zur Pflichtorganisation für alle jungen Deutschen erklärt. Im Zweiten Weltkrieg leistete die HJ polizeiliche und militärische Hilfsdienste.

  25. Avatar
    Nachdenker am

    Ich habe zwei meiner Enkeltöchter, die an der UNI auf LINKS gedeht wurden und mich beschimpften, ihr Erbe entzogen, was gespendet wurde. Sie wollen es so haben, also bekommen sie es genau so.

  26. Avatar
    Hans Adler am

    Steckt den Linken und Grünen Arbeitsscheuen und sonstigen Gierlappen nach anderer Leute hart Erarbeitetem nicht mehr soviel Kohle für’s staatlich alimentierte Faulenzen in die trägen und leistungsentwöhnten Ärsche und bringt sie mit Erreichen der Volljährigkeit endlich wieder in die Eigenverantwortung zum Selbsterhalt und den dafür notwendigen Broterwerb durch Arbeit. Wahrscheinlich sorgt man nur noch mit solchen Maßnahmen dafür, dass allen im Wohlstand verblödeten Küchenzeilen-Revoluzzerpussen keine Zeit mehr für einen derart billigen, generationsspaltenden Schwachsinn verbleibt.

    Festzustellen und nicht zu unterschätzen ist die traurige Tatsache, dass das Linke und Grüne Gesocks sich nicht scheut Alte und Junge durch auf tumben Neid basierende Hetzparolen und dreist verlogene Behauptungen gegeneinander aufzubringen und auszuspielen, eine gefährliche Gratwanderung die es mit allen Mitteln zu verhindern gilt.

  27. Avatar
    Irgendwehr am

    Sehr, sehr drastischer Fall von selektiver Wahrnehmung. Die Grünreaktionäre kommen mit sowas groteskem regelmässig als Testballone raus, wissend dass die Narrenfreiheit haben. Käme solch eine Idee von Seiten der AfD hätten die sofort die Wiederauferstehung des NS Regimes herbeialamiert. Denn derartige Forderungen klingen verdächtig aus dieser Ecke. Was wollen die Grünen als Nächstes, Vernichtungslager für Rentner? Die Rente, liebe Grüne, wurde angespart, als Anrecht auf die Altersvorsorge. Das ging auch so lange gut, bis Ihr, mit eurer Heiligen, Millionen von Schmarotzern ins Land gelassen habt, die sehr bald beim Rentenamt vorstellig werden. Und wenn nicht dort, beim Sozialamt. Der Rentner der Generation die schon länger hier leben, hat im Schnitt 500 000 Euro an Rentenbeiträgen abgeliefert, inkl. Anteil der Arbeitgeber bis die Antwartschaft erfüllt ist. Plus die Pflegerente. Was dabei hinten rauskommt ist bereits jetzt überaus dürftig. Wer es wagt, über der Armutsgrenze zu liegen, darf die Rente gleich wieder versteuern. Für die treue Ehefrau bleibt nach Ableben des Mannes so gut wie nichts mehr übrig. Rentner sozusagen als Schmarotzer hinzustellen, ist eine Dreistigkeit sondergleichen.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Der Wind weht eindeutig aus folgender Ecke: Die Reichenpartei Grüne will einfach nicht für die Pflege der Eltern aufkommen, was wiederum deren Ausgabenposten belasten kann. Am besten die Alten kneifen den Arsch zu, sobald die Enkelkinder alt genug sind auf sich selbst aufzupassen. Das Wahlvotum darf der trottelige Vater evt. noch an Sophie Lea vererben, damit sie dann damit doppelt grün wählen kann. Der Opportunistenverein Grün eV ist eine Schande für das Land, wer hat die bloss auf die Welt gebracht?

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      Tja, da ist wohl irgendwehr einem großen Bluff aufgesessen.

      Seit 1957 ist die Renten-"Versicherung" ein Kettenspiel, das nur noch mit immer neuen Mitzahlern und weil die seit Mitte der 80er ausblieben, mit massiver Unterstützung des Bundes aufrechterhalten werden kann.
      Rücklagen gibt es seit der Wiedervereinigung nicht mehr.

      Die sogenannte Witwenrente hat gar nichts mit der Rentenkasse zu tun und hat es auch noch nie gehabt.

      Die 500.000 sind schon lange ausgegeben.

      Willkommen in der Realität.

  28. Avatar
    DerGallier am

    Die Verbots- , Abschaffungsorgien und Horrormeldungen der grünen Weltverbesserer lassen sich über Jahre zurückverfolgen.

    Ob’s das Ozonloch war, der Borkenkäfer, die Vogel/ Schweinepest, Vogelgrippe, jetzt die Dieselverteuflung, SUV Abschaffung, Fahrverbote in der Innenstadt, Veggydays, CO2, Feinstaub, Abschaffung der Schützenvereine usw. und jetzt sind die Rentner dran.
    Am besten gleich auch noch enteignen.
    Und wer ist als nächstes dran?
    Die Palette der zu Quälenden wird endlos werden.
    Und immer dran denken, nicht alles was grün aussieht ist in Wirklichkeit auch grün.

  29. Avatar

    "Was sie fordert ist eine Herrschaft der „Wissenden"."
    Das wäre die Herrschaft der "Gläubigen" in Form von 1984, nur das der große Bruder Grün lackiert ist. Man stelle sich vor, die "fry day for future" Jugend würde andere Ziele verfolgen, zum Beispiel Völkermord. Für die Jugend und für unter 30jährige muss alles schick und angesagt sein. Die Schafe laufen der Herde hinterher, damit sie dazu gehören. Wer oder was die Leitbölker ausrufen, interessiert diese Generation nicht. So wollen und müssen dazu gehören, damit sie weiterhin sexuell aktiv und beruflich erfolgreich sein können. Sobald sich jemand in eine a) feste Beziehung befindet und b) aufgrund der Rente finanziell unabhängig ist, kommt die tatsächliche Lebenseinstellung zum Tragen. Wir müssen uns also Fragen. Ist unsere Gesellschaft so verlogen, das sich die Menschen nur dann trauen ihre wirkliche Gesinnung zu äußern, wenn sie sexuell und finanziell nicht mehr erpressbar sind?

    • Avatar
      Hans Adler am

      Die Links-, und Grün-beschwanzten Mädels wissen überhaupt nicht, zu welch üblen Gemeinheiten manch alte weiße Männer bei Bedarf und auch noch in den nächsten Jahren durchaus fähig sind, denn die wurden nicht zu weibischen Wohlstands-Waschlappen erzogen oder sind als gegenderte Heulsusen aufgewachsen, denen kleine Kinder in Entwicklungsländern das Lithium für die Akkus ihrer Smartphones aus den verseuchten Böden waschen. Im Übrigen wird einem aufrechten alten weißen Mann der ev. durch seine Wehrhaftigkeit oder Notwehr verursachte Aufenthalt im Knast fast genau so egal sein wie der in einem muffigen Seniorenheim, in beiden Einrichtungen hat er ein Zimmer (Zelle), etwas zu essen und ein Dach über den Kopf. Zumindest solange die Linke Nachkommenschaft der Mauermörder und Stasilanten das natürliche Ableben der Rentner und Alten nicht durch Euthanasie beschleunigen kann.

      Die "Herrschaft der Wissenden" ginge schon in Ordnung, wenn sie nur nicht von Linken Versager-Schmarotzern und Grünen Vollidioten angestrebt werden würde.

  30. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Kommt dieser Demokratievorschlag etwa wieder von Herrn Tauber,seine Deviese alles was seiner Dikdatorin im Wege ist wird beiseite geräumt. Vorwärts Genossen zum Parteitag der CDU es lebe der Sozialismus.

  31. Avatar

    Wahlrecht und Führerschein ab 40 wäre vernünftig.Bis zu diesem Alter können diese jungen Linksgrünen mit dem Tretroller zur Arbeit fahren.

  32. Avatar
    Roswitha Ripke am

    Das sollten man sich zweimal überlegen! Denn genau die Alten sind es die CDU,SPD also Parteien die Niemand braucht wählen. Von den Alten würde doch keiner die wählen die sie enteignen wollen, ihre Umwelt vergiften und Tiere töten . Und niemand von den Alten will Zuwanderung ohne Gegenleistung ,wo sie selbst Deutschland wieder aufbauen mussten und das ohne Hilfe der Männer die ja noch in Gefangenschaft waren. Aber naja nachdenken kann man von den jungen Leute , egal welcher Partei nicht mehr erwarten!!!!,,

    • Avatar
      DerGallier am

      Wo wir hingekommen sind zeigt der Epoch Times Beitrag vom 30.06.2019 -Auszug-
      Der Beitragsinhalt ist genauso unmöglich wie die politische Zustimmung für die freitäglichen Schulschwaenzer.

      Steinmeier verteidigt „Sea Watch“-Kapitänin
      Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die italienischen Behörden wegen der Festnahme der deutschen „Sea Watch“-Kapitänin Carola Rackete kritisiert.
      Es könne ja sein, dass es italienische Rechtsvorschriften gebe, wann ein Schiff einen Hafen anlaufen dürfe, sagte Steinmeier im Sommerinterview des ZDF. Aber Italien sei nicht irgendein Staat, sondern inmitten der Europäischen Union. Und deshalb dürfe man erwarten, dass das Land mit einem solchen Fall anders umgeht.

      • Avatar

        Nun, der ist ja schließlich eingetragener Geschäftsführer dieses Saftladens und muß Profit machen. Und am Besten geht das mit Sklavenhandel

  33. Avatar
    Querdenker der echte am

    Was sie fordert ist eine Herrschaft der „Wissenden“.
    ??????????????????????
    Meint sie damit etwa sich selbst und die Grünlinge??
    In welcher Partei gibt es die meisten "unfertig Ausgebildeten" und Studienabbrecher, bzw. abgebrochen Wordende??
    Ich befürworte, wenn schon denn schon, nicht erst die ab 60 Jahre zu enteignen und offenbar zu eliminieren. Nein, die Gefahr für Widerborstigkeit besteht schon ab 30 Jahren. Also weg mit diesen "unsicheren Kantonisten"! Dann sind diese bis 30 jährigen " (UN)– Wissenden " unter sich . Und endlich, endlich begreifen sie dann hoffentlich das Kartoffel, Gemüse, Kaffee und so weiter NICHT im Supermarkt wächst!!
    Und der beste Effekt: Die 9- 17 jährigen meist arbeitsunwilligen Schnösel, vom Elternhaus verwöhnt , sind endlich gezwungen für den EIGENEN Lebensunterhalt und den der Grünlinge und den der altkommunistischen Maurmörderpartei, zu ARBEITEN!! Und baut für den oben genannten Personenkreis auch tüchtig SUV- Dieselautos!!– Ich prophezeie heute schon, der Rot- Grüne Spuk der Klimapfaffen ist über Nacht vorbei!!

  34. Avatar

    Die Ansätze zum Hass und einer neuen T4 Aktion unterer anderen Vorrausetzungen .
    Die Abartigen lassen grüßen.
    Die Grünen sind auf dem Weg dorthin.

    • Avatar
      Jürg Rückert am

      Sie fanden deutliche Worte. So grob wird es nicht abgehen. In einem "alten Zukunftsfilm" wurde eine Stadt gezeigt, in der gutes Leben und Überfluss existierten. Aber die Bürgerzahl war streng beschränkt und mit 40 Jahren stieg man dann in einem großen Theater zum Himmel auf, um oben zu verglühen.
      Euthanasie für Alte, das könnte der nächste Geistesblitz der Grünen werden, in einigen Jahren dann.

  35. Avatar

    Liebe 30 jährige, das dumme an der Sache ist nur: Ihr werdet auch älter und irgendwann ü60, wenn Ihr bis dahin nicht vergewaltigt oder kopfab seid. Wem werdet Ihr dann die Schuld an allem geben? Im übrigen finde ich, dass Leute mit solchen Ideen ein Fall für den Verfassungsschutz sind.

  36. Avatar
    Lothar Liss am

    Menschen über 60 Jahre, also Menschen die Altersrente bekommen, sind schon immer der Feind im deutschen Sozialsystem. Denn warum bekommen sie eine Rente, die kleiner 50% ihres bisherigen Verdienstes ist und dann noch versteuert und Soziabgabenpflichtig ist. Wenn man die heutige Abgabenlast zu Grunde legt, dann bleiben bei einer Nettorente/Monat von 1300 Euro ca: 1165 Euro bei einen Eintrittsjahr von 2027. Da man weiter mit einen Grünfaschistischen Irrsinn rechnen kann, wird es noch weniger, denn die Goldstücke (Ca. 400 Millionen) welche an der Nordafrikaküste bereitstehen brauchen viel Geld, was aus dem offiziellen Geldsystem entzogen wird.

  37. Avatar

    Man sollte nicht ueber jedes Stoeckchen springen, dass man von den Gruenen und deren Jugend vorgelegt bekommt. Bei der gruenen Jugend, so mein Eindruck, wurden die Nachgeburten grossgezogen. Ich bin guter Hoffnung, dass wenn Oma und Opa von den Plaenen ihrer Enkel erfahren und sie auch begreifen, zu Feiertagen so manche Tuer vor der Nase der gruenen Geldabholer zuknallt.

  38. Avatar
    Thomas Walde am

    Wie viele lesen solchen Mist, wie TAZ und ähnliches?
    Soll doch die Schreiberin mal versuchen ohne die Hinterlassenschaften ihrer Altvorderen zu recht zu kommen. Ja nicht einmal ein Fahrrad hätte sie, um damit in die Steuergeld gestützte Schreibstube zu kommen. Eine Druckmaschine zu bauen sind auch nur intelligente Leute in der Lage. Und wo kommt in der lauen Sommernacht bei Windstille der Strom her? Am Tage pennt diese Sorte Helden ja ihren Rausch aus. Einfach lächerlich – oder eben links-grün.

  39. Avatar

    Cut the Bullshit
    Hinter der Fassade des Wahnsinns verbirgt sich die Ideologie der Eugeniker.
    Wer es nicht kapiert wird es lernen

  40. Avatar

    Eine grundlegende politische Wende durch Wahlen zu erreichen ist wie der Glaube an den Weihnachtsmann.

  41. Avatar
    UliLübeck am

    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wahlrecht erst ab 25 – nachdem Schule und Studium abgeschlossen sind und der Jundspund erste Steuern gezahlt hat und erste Erfahrungen mit produktiver Arbeit gesammelt hat. In der Regel verlässt das links-grün indoktrinierte Jungvolk dann ganz schnell ihr Wolkenkuckucksheim und reift dann auch politisch.
    Dumm-naiven Kiddies schon mit 16 das Wahlrecht zuzugestehen, ist fahrlässig und verantwortungslos unserem Land gegenüber.

    • Avatar
      Harald Münzhardt am

      "Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wahlrecht erst ab 25"
      @UliLübeck

      Jugendliche sollen sich verwirklichen können, über Ihren Lebensraum
      mitbestimmen können.

      Etwas anderes ist die Wahl von Parteien.
      Wenn auch der Einfluss über Wahlen begrenzt ist, so stellen "Links-Grüne" und Globalisierungs-Ziele, wie auch von BK Merkel vorangetrieben, eine immer größere Gefahr für das Funktionieren des Nationalstaates dar.
      Die "Nationale Kraftanstrengung" zur Abschiebung von BK Merkel bedeutete für sie im Gegenteil das Hinarbeiten auf den Migrationspakt, aufgedeckt durch die einzige noch für den Nationalstaat opponierende Partei, die AfD!

      Der Greta-Hype demonstriert ganz aktuell, wie Jugendliche der Propaganda erliegen.
      Wahlrecht ab 25 scheint durchaus angebracht.

      Ein anderes Kriterium könnte eine mindestens 5-Jährige Berufserfahrung/Selbständigkeit sein.
      Darüber sollte durchaus diskutiert werden.

      Quelle: „Von wegen „Nationale Kraftanstrengung“ Merkels Luftnummer mit der Abschiebung“ bild.de

  42. Avatar
    Nachdenker am

    Ich war vor kurzem mit meinem kleinen Hund am Rhein.
    Mir kam eine junge Frau mit einem mittelgroßen Hund entgegen.
    Was sie für eine war, war schon vom weitem zu sehen. Eine Mischung aus LINKS / GRÜN, feministisch.
    Ich sah, dass sie immer hart an der Leine zerrte.
    Dann schlug sie den Hund. Ich habe ihr, nicht gerade freundlich, gesagt, sie soll damit aufhören.
    Die Antwort war, mit einer frechen Schnautze, ich soll mich um meine Angelegenheit kümmern.
    Noch einmal Mädchen und ich schlage die die Zähne raus.
    Ruhe und weg war sie. Geht doch.

    • Avatar

      Denken Sie noch mal nach. Es gibt verschiedene Arten des "Schlagens" 1.sinnloses,unangemessenes Prügeln im unbeherrschten Zorn.2. angemessene,angebrachte Züchtigung für Fehlverhalten. Allenfalls im 1. Fall war Ihre Einmischung vielleicht berechtigt,obwohl auch dann problematisch,immer noch eine Einmischung.Im 2. Fall nicht. Es gibt Idioten,die Hunde ,Kinder und Frauen "gewaltlos erziehen wollen.Von denen lasse Ich mir nicht dreinquasseln, wenn ich meinem Hund einen notwendigen Wink gebe,wer das Kommando hat. Jeder Schläger hält sich für unbesiegbar und jeder Schläger wird irgendwann über das Gegenteil belehrt.

  43. Avatar
    Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

    Der Vergleich mit dem NS hinkt. Den damals Jungen wurde zwar gesagt, daß sie die Zukunft Deutschlands seien, allerdings mit jeder Menge Pflichten. Wie viele aus dieser Jugend mußten dann auch Leben und Gesundheit lassen?! Heute sollen die Jungen von den Alten Opfer fordern.

    • Avatar

      Danke, für die Klarstellung
      aber sie mussten ihr Leben in einen Deutschland aufgezwungen Krieg lassen

      • Avatar
        Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

        Ja, compact Geschichte greift ja auch diese heißen Eisen an. Wer will, kann sich informieren. Ich wollte aber keine Geschichtsdiskussion beginnen, schon um nicht gegen die Kommentarregeln zu verstoßen. Liebe Grüße.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel