Klimakonferenz in Paris: Der Gipfel des Wahnsinns

82

In Paris haben sich größenwahnsinnige Politiker und Bürokraten getroffen, um Gott zu spielen. Sie wollen die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzen und meinen das auch noch ernst. .

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

_von Oliver Janich

Paris, Anfang Dezember. Es ist kalt. Während der Klimakonferenz schwankten die Außentemperaturen zwischen drei und zwölf Grad Celsius. Im Juli oszillierten die Temperaturen noch zwischen fünfzehn und vierzig Grad Celsius. Wir leben schon lange in einer Zeit, in der Satire nicht mehr von echten Nachrichten zu unterscheiden ist. Und so heißt es in einem Bericht der ARD auf ihrer Webseite:

“Es ist viel geredet worden über zwei Grad maximale Erwärmung oder doch sogar 1,5 Grad? Zuerst waren es nur die vom Klimawandel am meisten betroffenen Inselstaaten, die darauf bestanden. Andere signalisierten zumindest Unterstützung. Aber die Zahl ist nur das eine. Wichtiger ist, wie stark sich die Staaten am Ende auf ein solches Ziel festlegen. Nur als Hausnummer oder als eine klare Grenze.“

Da befinden sich die Politiker, Bürokraten und Journalisten also an einem Ort, an dem die Temperaturen innerhalb eines einzigen Tages locker um mehr als 15 Grad schwanken können ohne, dass irgendein Mensch oder eine Pflanze zu Schaden kommt, und diese Gehirnakrobaten machen sich tatsächlich Gedanken darüber, ob man per Beschluss die Erhöhung der mittleren Erdtemperatur auf 1,5 oder zwei Grad begrenzen könne. Alleine die Tatsache, dass sich Mensch und Natur seit ihrer Existenz jeden einzelnen Tag stärkeren Temperaturschwankungen als 1,5 oder zwei Grad ausgesetzt sehen, ohne die geringsten Anpassungsprobleme zu haben, zeigt den ganzen Irrsinn dieses Vorhabens.

Es gab in der Vergangenheit schon viel höhere Temperaturen bei niedrigen CO2-Konzentrationen und viel niedrigere Temperaturen bei hohen CO2-Konzentrationen. Derzeit ist die CO2-Konzentration auf dem niedrigsten Stand seit mehr als 250 Millionen Jahren. Das Optimum für Pflanzen liegt je nach Pflanzenart beim zehn- bis hundertfachen der heutigen 0,038 Prozent. Das ist der Grund dafür, warum Gärtner Kohlendioxid in die Gewächshäuser leiten. Der angebliche Treibhauseffekt, der von einem Chemiker namens Svante Arrhenius tatsächlich nach der Beobachtung solcher Gewächshäuser benannt wurde, wurde von Professor Robert Woods bereits 1909, also vor über hundert Jahren widerlegt. Treibhäuser erwärmen sich wegen der eingeschlossen Luft und nicht aufgrund des CO2-Gehaltes.

Seit mittlerweile fast zwei Jahrzehnten Jahren wird es kälter, wie die Satellitenmessungen der NASA zeigen. Die deutschen Winter haben sich seit 1998 um ein halbes Grad abgekühlt. Das Eis in der Antarktis ist auf dem höchsten Stand seit bald drei Jahrzehnten, wie man ebenfalls auf Satellitenbildern der NASA erkennen kann. Das steht in völligem Widerspruch zu den Prognosemodellen der „Klimaforscher“. Und so lässt man sich allerhand Ausreden einfallen, warum die Erderwärmung nur eine „Pause einlegt“. Die Erderwärmung sei schuld, dass es kälter würde, entblödet sich die Lügenpresse nicht zu schreiben.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Deutsche „Klimaforscher“ wie Stefan Rahmstorf formulieren das in der Schweizer Weltwoche so: „Die eisfreien Gebiete des Ozeans funktionieren wie ein Heizkörper, da das Wasser wärmer ist als die arktische Luft darüber. Dies begünstigt die Bildung eines Hochdrucksystems, das kalte Luft nach Europa steuert.“ Seltsam nur, dass man uns jede außergewöhnlich warme Periode als Folge der Erderwärmung verkauft und jede Kältezeit als Ausnahme oder gar Folge der Erwärmung. Und wenn es tatsächlich durch die Erderwärmung kälter wird, sollten wir dann nicht noch mehr CO2 in die Luft blasen? Angeblich ist Wärme ja schlecht. In Wirklichkeit leben wir noch in einer Eiszeit die sich durch die Vereisung der Polkappen definiert. Die Menschen sind stets vor der Kälte nicht vor der Wärme geflohen. Das wesentlich wärmere Mittelalter wurde bis vor kurzem in Schulbüchern noch als „Klima-Optimum“ gefeiert. Besser kann man wohl kaum demonstrieren, dass wir in einer Orwellschen Zeit leben.

Da sich die „Wissenschaftler ein ums andere mal blamieren, weil sich das Klima nicht an ihre Vorgaben halten will und bis heute noch kein einziges Experiment vorliegt, das den angeblichen Treibhauseffekt beweist, müssen Prominente zu Propagandazwecken herhalten. Nach Paris wurden eigens Leonard di Caprio und Oscarpreisträger Robert Redford eingeflogen. Die Fähigkeit, glaubwürdig andere Menschen zu spielen und daher ohne mit den Wimpern zu zucken, lügen zu können, ist in der Tat hilfreich, wenn man den Menschen vorgaukeln will, sie hätten Einfluss auf die Naturgewalten.

Da immer weniger Menschen an das Klimamärchen glauben, werden harte Geschütze aufgefahren. Korrupte Politiker und die Lügenpresse entblöden sich nicht, den angeblich menschengemachten Klimawandel für Krieg und Terror verantwortlich zu machen. Nigerias Präsident Mohammadu Buhari warb beispielsweise in Paris dafür, einige Flüsse ins Tschad Becken umzuleiten um den geschrumpften See wieder aufzufüllen. Das würde bei der Anpassung an den Klimawandel und der Bekämpfung der Terrortruppe Boko Haram helfen. John Kerry, US Außenminister von Skull & Bones Gnaden, nannte die Erderwärmung „eine ernste Bedrohung der nationalen Sicherheit.“ Wenn US-Politiker eine Bedrohung der nationalen Sicherheit sehen, horcht der geübte Beobachter auf. Denn in so einem Fall schreckt das Imperium vor nichts zurück.

In der Tat ist es möglich, dass es einer Terrortruppe in die Hände spielt, wenn es die Politiker eines Landes nicht schaffen, ihre Bevölkerung mit Wasser zu versorgen, was wie Hungersnöte in aller Regel die Folge fehlender Eigentumsrechte ist, wie das Fraser Institut in ihrem jährlichen Report „Economic Freedom of the World“ nachweist. Aber selbst wenn in einem Einzelfall tatsächlich das Klima schuld wäre, ist damit ja nicht bewiesen, dass der Mensch etwas mit dieser Veränderung zu tun hat.

Mittlerweile gibt es 450 wissenschaftliche, gegengeprüfte (peer reviewed, http://wattsupwiththat.com/2009/11/15/reference-450-skeptical-peer-reviewed-papers/) Studien, die der offiziell verbreiteten Theorie des „Weltklimarates“ widersprechen. Über 600 Klimaforscher haben sich in einem nicht von Regierungen, also vom Steuervieh bezahlten, Klimarat (NIPCC) zusammengeschlossen und sie kommen wie die über 30000 Wissenschaftler aus allen möglichen Disziplinen, die die Oregon-Petition unterschrieben haben, zu dem Schluss, dass der Mensch keinen messbaren Einfluss auf das Klima hat. Darüber hinaus weisen sie zurecht daraufhin, dass mehr CO2 gut für die Pflanzen ist ist, weil sie es für die Photosynthese brauchen. Ein echter Grüner wäre also dafür, mehr Kohlendioxid in die Luft zu blasen und nicht weniger.

Unter den „Klimaskeptikern“ sind Nobelpreisträger wie Ivar Giaever, der von der Lügenpresse als verwirrter alter Mann dargestellt wird. In der Tat sind es häufig schon emeritierte Professoren, die der offiziellen Linie widersprechen, weil sie keine Sanktionen mehr aus dem Polit-Apparat mehr zu befürchten haben. Es ist den Massenverblödungsmedien gelungen, den Weltklimarat als „wissenschaftliches Gremium“ darzustellen. Nichts könnte ferner von der Wahrheit sein. Es handelt sich um ein rein politisches Werkzeug. Das IPCC ist dazu da, nur Meinungen zuzulassen, die ihrer Doktrin entsprechen. Die kanadische Journalistin Donna Laframboise hat einmal die Lebensläufe der sogenannten „Leitautoren“ des IPCC unter die Lupe genommen. Ergebnis: Unter den „leading authors“ waren Leute, die erst Jahre später, zum Teil über ein Jahrzehnt – nachdem sie für das IPCC geschrieben haben, ihren Doktortitel bekommen haben. Der langjährige Vorsitzende des IPCC, Rajendra Pachauri, der kürzlich wegen einem Sex-Skandals zurücktreten musste, ist Ökonom und Eisenbahningenieur, nicht etwa Atmosphärenphysiker, wie zu erwarten wäre.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Aber inzwischen sind natürlich alle Stellen an Klimaforschungsinstituten von Leuten besetzt, die auf Linie sind. Oder glauben Sie, Sie bekämen einen Job an einem Klimaforschungsinstitut wenn sie im Bewerbungsgespräch Zweifel an der These äußern würden? Es handelt sich schlicht und ergreifend um politische Wissenschaften wie im Kommunismus oder Nationalsozialismus üblich. Alles hat sich der verordneten Parteilinie unterzuordnen. Der Beweis, dass wir längst gleichgeschaltete Parteien haben, liegt in der Tatsache, dass alle Parteien die Klimalüge vertreten, obwohl es dafür keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis gibt. Wenn es einen gäbe, würde kein einziger Nobelpreisträger und kein einziger Wissenschaftler dieser These widersprechen. Es zweifelt auch niemand die Newtonschen Gesetze an.

Es bleibt die Frage, was das Ziel dieser Lüge ist. Es ist nicht nur Geld. Natürlich profitieren bestimmte Konzerne und die Banken – etwa über das Handeln mit Klimazertifikaten und „Nachhaltigkeitsfonds“ – von dem Märchen. Aber das Geld hält die Lüge nur am Laufen. Die Gründe liegen tiefer. In meinem 2010 erschienen Buch „Das Kapitalismus-Komplott“ habe ich behauptet, Menschen wie Bill Gates, dessen Vater eine bekannter Eugeniker war, wollten einen weltweiten Sozialismus einführen und die Menschheit dezimieren. Das ist genau das, was Bill Gates kurz vor dem Pariser Gipfel in einem Interview mit der Zeitschrift „The Atlantic“ gefordert hat: Die Demokratie und freie Märkte könnten dieses globale Problem nicht lösen, was im Umkehrschluss heißt, dass man eine totalitäre, sozialistische Weltregierung braucht, indem wohl am Besten jeder einen Chip trägt, auf dem der CO2-Fußabdruck gespeichert ist. Ausatmen – was CO2 produziert – nur nach Genehmigung.

Ironische Wendung: In Paris wurden linksgrüne Demonstranten, die nur ihre Recht auf Redefreiheit ausübten, von Sicherheitskräften verhaftet, die aussahen wie von der Gestapo – mit schwarzweiß-roten Armbändern! Die Demonstranten forderten noch mehr Kontrolle durch die Regierung. Georg Orwell lacht schallend in seinem Grab.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Über den Autor

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

82 Kommentare

  1. Axel Klitzke interpretiert den Maya Kalender und bringt das mit der “ angeblichen Klimaveränderung “ in Zusammenhang.

    Von Pluto bis Merkur steigen die Temperaturen. Eine große Plasmawolke 30 Lichtjahre groß, streift unser Sonnensystem. Die Pole von Jupiter, Mars, Venus , Saturn schmelzen, die Russen und die Nasa wissen es, auf gar keinen Fall kann dies von Menschen und Fabriken , CO2 – Lüge, fabriziert worden sein.
    Er spricht vom Einatmen und Ausatmen des Universums….. gut möglich das bald eiskalt werden könnte.

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/921-den-mayakalender-richtig-interpretiert

  2. Bernhard Betz am

    Es ist bemerkenswert, daß es praktisch die Gleichen sind die die Gesellschaft verändern wollen die auch das Klima verändern wollen.

    Der Versuch das Klima zu verändern wird bei weitem nicht so katastrophale Folgen haben wie der Versuch die Gesellschaft zu verändern.

    Der Versuch die Völker durch Umvolkung zu zersetzen und ein One World Government zu errichten wird zum globalen Bürgerkrieg führen.

    Sowohl für die Gesellschafts- wie auch die Klimaveränderung muß die individuelle Freiheit beseitigt, das Individuum vernichtet und ein totalitäres System eingerichtet werden.

    Davon träumen die Linken seit Jahrzehnten. Klimaschutz gibt denen endlich die Möglichkeit zur globalen Diktatur.

    Beim Klimaschutz ist zum Glück der günstigste Fall der wahrscheinlichste, daß nämlich durch CO2 Reduzierung gar nix passiert.

    OK, die CO2 Reduzierung hat Nebenwirkung.

    Es kommt zu massiven Geldtransfers in Entwicklungsländer damit die keine Industrie aufbauen, womit die korrupte, herrschende Klasse dort gemästet wird.

    Die westlichen Industrieländer werden deindustrialisiert und verarmen. Technologischer Fortschritt wird verhindert, denn der ist ja schlecht für die Umwelt. Es bildet sich eine globale rot-grüne Funktionärskaste, die die Menschen unterdrückt und ausbeutet, wie einst im real existierenden Sozialismus. Die globale Finanzindustrie gewinnt und die Superreichen und Einflußreichen werden noch reicher und mächtiger.

    Das ist aber gar nix im Vergleich zu der Katastrophe die passieren würde wenn es wirklich gelänge durch CO2 Verminderung die globale Temperatur zu senken.

    Zu den den Dingen die die korrupten „Klimaforscher“ und Diskussionswissenschaftler auch nicht verstehen gehört Automatisierungstechnik. Die wollen das Weltklima auf zehntel Grade feinregulieren, wissen aber nicht wie eine Regelkreis funktioniert.

    Was passieren würde wenn die Folgen der CO2 Reduzierung über das Ziel hinausschießen, haben schon 1991 Larry Niven, Jerry Pournelle und Michael Flynn in ihrem preisgekrönten dystopischen Roman Fallen Angels beschrieben.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Fallen_Angels_%28science_fiction_novel%29

    the object of a massive manhunt by the United States government.

    That government, dedicated to saving the environment from the evils of technology, had been voted into power because everybody knew that the Green House Effect had to be controlled, whatever the cost. But who would have thought that the cost of ending pollution would include not only total government control of day-to-day life, but the onset of a new Ice Age?

    Stranded in the anti-technological heartland of America,

    http://www.baenebooks.com/chapters/067172052X/067172052X_toc.htm

    http://www.baenebooks.com/chapters/067172052X/067172052X___1.htm

    http://www.baenebooks.com/chapters/067172052X/067172052X__c_.htm

    • @ Bernhard Betz

      Folgender Versuchsaufbau!

      Sie befinden sich auf dem Mond. Auf dem Mond gibt es keine Atmosphäre und folglich auch keine Diffusion, weil es dort kein Medium geschweige zwei verschiedene Medien/Stoffe/Gase gibt die sich mischen könnten.

      Die Temperatur auf der Mondoberfläche steigt tagsüber auf 130°C an und fällt des nachts auf -160°C. Ich habe die Daten von Wikipedia genommen, weil bisher hatte ich noch keine Gelegenheit diese persönlich vor Ort nachzumessen und die Astronauten, die damals auf dem Mond gewesen sein wollen, hatten vergessen das Thermometer mitzunehmen, geschweige wenn sie überhaupt dort gewesen sind).

      Sie befinden sich immernoch auf dem Mond. Unmittelbar vor Ihnen steht ein großer Tisch. Auf diesem Tisch befindet sich eine Tischdecke in der Farbe hellweiß (4300°K).

      Auf dem Tisch stehen drei hermetisch abgeschlossene baugleiche Glas-Aquarien mit jeweils identischen Rauminhalt.

      Die Diffusion spielt immer noch keine Rolle, nicht weil auf dem Mond keine Atmosphäre vorhanden ist/wäre, sondern weil jedes Aquarium bereits mit einem unterschiedlichen Gas befüllt worden ist.

      Im 1. Aquarium befinden sich 1 kg CO2 im gasförmigen Zustand.
      Im 2. Aquarium befinden sich 1 kg Wasserdampf.
      Im 3. Aquarium befinden sich 1 kg Wasserstoff im gasförmigen Zustand.

      Die Sonne auf dem Mond steht im Zenith.

      Frage a) In welchem der drei o.g. Aquarien ist die Innenraumtemperatur am höchsten und warum?

      Frage b) In welchem der drei o.g. Aquarien ist die Innenraumtemperatur am niedrigsten und warum?

      Frage c) Wie hoch ist die Innenraumtemperatur in Grad Celsius, beim 1. Aquarium, beim 2. Aquarium und beim 3. Aquarium, wenn die Sonne auf dem Mond seit genau 2 Minuten untergegangen ist ?

      Frage d) In welchem Aquarium ist die Innenraumtemperatur am höchsten, wenn die Sonne auf dem Mond seit genau 2 Minuten untergegangen ist und warum ist das so?

  3. N E W S - FLASH am

    Artikel: “ „CO2-Imperialismus“: Indien bezeichnet Klimadebatte als „Geld gesteuerten“ Unsinn vom Westen“ :

    http://de.sott.net/article/20579-CO2-Imperialismus-Indien-bezeichnet-Klimadebatte-als-Geld-gesteuerten-Unsinn-vom-Westen

  4. Wir leben in einem Paradies der Lügner. der Artikel beschreibt die Problematik bezogen auf das Klima sehr gut. Hoffen wir auf zunehmenden Gegenwind, zumal die Lügner immer mehr unter Druck stehen. Auch die wahrscheinlich größte Lüge, die mit dem Globus, ist inzwischen gefährdet, weil immere mehr Menschen schnallen, daß auch da etwas nicht stimmt. Das UN-Logo (der Freimaurerclique) gibt einen ersten Hinweis. danach wird es spannend.

  5. Linke wollen (unbegrenzt) Migranten ins Land lassen und Rechte kämpfen gegen Umwelt-und Naturschutz ohne den sie nicht mal überleben könnten. Beide Seiten mit jeweils einem dicken Brett vor dem Kopf. Das werde ich nie verstehen. Die obigen „Argumente“ sind die von US-Öl-Multis wie z. B. Exxon Mobil die für ihre Lügen gefälschte Studien bezahlen, weil deren Geschäftsmodell – die Förderung/Verbrennung fossiler Brennstoffe gefährdet ist.

    Kalter Kaffee wie die „kalte Sonne“ von Fritz Fahrenholt (SPD). Alles widerlegt. Z. B. in der Sendung über die Sonne bei Physiker Harald Lesch zu sehen. Komisch, Niemals früher hatte ich im Januar 15° C. Niemals früher hatte ich im Dezember 20° C. Nie habe ich in deutschen Innenstädten ausgetrocknete Flussbetten gesehen:http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/wissen/Deutschland-leidet-unter-Duerre-article15713066.html

    Wenn das alles eine „Lüge“ sein soll, dann sind für den Autor chinesische Verhältnisse auch ja kein Problem, wo über 300 Mio. Leute Atemschutzmasken wegen der quecksilbervergifteten Luft und desFeinstaubs aus Kohlekraftwerken tragen müssen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/china-stoesst-weitaus-mehr-co2-aus-als-bekannt-a-1061018.html und hier: http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article145236429/4000-Tote-taeglich-in-China-durch-hohe-Luftverschmutzung.html
    Täglich über 4000 Tote durch die Luftverschmutzung in China, das muss ja eine Lüge von Klimafaschisten sein.

    • Bernhard Betz am

      @ FRANK

      Das werde ich nie verstehen.

      Ist mir völlig klar.

      Da Sie gar nix verstehen werden Sie natürlich das auch nicht verstehen.

    • „Rechte kämpfen gegen Umwelt-und Naturschutz ohne den sie nicht mal überleben könnten“

      Hallo @ FRANK,

      das halte ich für ein Gerücht, bestenfalls für tragische Fehlinformation Ihrerseits. Gehen Sie mal auf die Seiten der Neuen Rechten „Sezession im Netz“, dann lernen Sie auch mal wahre rechte Meinungen kennen.

      Frohe Weihnachten!

  6. Bernhard Betz am

    Nobelpreisträger Svante Arrhenius von dem die Theorie der Erwärmung der Troposphäre durch CO2 stammt hat nicht nur dafür gesorgt, daß seine Kumpels und Gesinnungsgenossen, Wilhelm Ostwald und Jacobus Henricus van’t Hoff ebenfalls den Nobelpreis für Chemie bekamen sondern er war auch der Meinung, daß diese Erwärmung der Welt gut tut.

    Das Werden der Welten, 1907.

    http://www.amazon.de/Das-Werden-Welten-Svante-Arrhenius/dp/3864446783

    Er ging davon aus, daß mehr CO2 eine Eiszeit verhindern könnte. Damals glaubte die Leute um Arrhenius noch, daß ein Mangel an CO2 die Eiszeit auf der Nordhalbkugel ausgelöst hatte.

    Kritik an an Arrhenius gab es damals auch schon reichlich.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Svante_Arrhenius

    Es ist den „Wissenschaftlern“ bisher auch noch nicht gelungen ein gültiges Modell für CO2 in der Atmosphäre und Temperatur zu erstellen. Statt dessen korreliert man die CO2 Konzentration an einem Meßpunkt auf einem Vulkan seit 1958 mit der vermeintlichen globalen Temperatur, die aber erst seit ca. 1980 von Satelliten mit IR Radiometern und Spektrometern gemessen werden kann.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Thermal_infrared_spectroscopy

    https://en.wikipedia.org/wiki/Remote_sensing

    https://www.itc.nl/research/products/sensordb/AllSensors.aspx

    Die „Klimaforscher“ versuchen aus einer Korrelation eine Kausalität zu basteln.

    Da die nicht mal das überschaubare und leicht überprüfbare Phänomen El Niño vorhersagen können, halte ich die ganze nicht ergebnisoffene Klimaforschung für Scharlatanerie.

    Während es in Deutschland nur ein Abnickparlament, hieß früher Volkskammer, jetzt Bundestag, gibt und die Lügenpresse eine Gehirnwäsche macht wie sonst nur in Nordkorea,

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/nachhaltige-wahrheiten-vs-luegenpresse/

    gibt es im Land der Freiheit, den USA, massiven Widerstand gegen den von den Globalisten verordneten Klimawahn.

    Der Republikaner Lamar S. Smith, Vetreter des 21. Wahldistriktes in Texas droht die steuerfinanzierte National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) zu verklagen, wenn die nicht die Rohdaten und internen emails rausrücken.

    https://www.washingtonpost.com/news/energy-environment/wp/2015/10/23/congressional-skeptic-on-global-warming-demands-records-from-u-s-climate-scientists/

  7. Heute 24 Grad in Almeria und Murcia (spanische Mittelmeerküste):
    http://www.ideal.es/almeria/201512/15/grados-almeria-diciembre-20151215160657.html?ns_campaign=WC_MS

    Auch in Deutschland stehen weiße Weihnachten an:
    http://www.wetteronline.de/fotostrecken/2015-12-08-bb?part=single

    Damit dürften die Klimaziele von Paris um ca. 10 Grad scheitern. Dahinter steckt der IS.
    Die Russen kommen mit der Neutralisierung der illegalen Treibhausgase kaum nach:
    http://de.sputniknews.com/militar/20151216/306519039/russland-luftwaffe-syrien.html

    • Bernhard Betz am

      @ GABI

      Die Russen kommen mit der Neutralisierung der illegalen Treibhausgase kaum nach:

      Ich bin schockiert, daß gerade Sie so wenig naturwissenschaftliches Verständnis haben.

      Durch die von Ihnen zitierte und von den Russen initiierte Verbrennung von Kohlewasserstoffen entsteht nur unwesentlich weniger CO2, weil die Verbrennung nicht optimal erfolgt, wie es in Wärmekraftmaschinen erfolgen sollte. Bei den von den Russen eingeleiteten, unkontrollierten Verbrennung entsteht mehr Ruß. Jetzt können Sie theoretisieren ob mehr Ruß in der Troposphäre die Temperatur, erhöht, verringert oder gar keine Auswirkung hat.

      Aber sonst haben Sie recht. ISIS muß auch in den Zertifikate-Handel eingebunden werden.

      Hatte ISIS auch eine Delegation in Paris?

      Oder sonst, durch welches Land wurden die da vertreten?

  8. @Aufgewachter und Bernhard Betz

    Frauenlogik
    Was will die grüne Elite verhindern?
    Das die Temperatur steigt.
    Nur warum?
    I

    Nun ist das CO2 eine große Ablenkung, ich denke da sind Sie sich auch einig.

    Fündig bin ich bei Walter Russell geworden, in seinem Buch „Das Todesprinzip in der Natur – Radioaktivität“
    steht folgendes:

    Im Hinterkopf bitte die Erwärmung haben.
    „Strahlung ist das Todesprinzip. Alles in der Natur stirbt normalerweise, indem es allmählich seine Wärme abstrahlt.
    Radioaktivität ist das schnelle explosive Todesprinzip……..““
    Die Erde, wie auch die Inuit berichten, sich erwärmt, jetzt z. B 2 Stunden Sonne haben, von sonst einer Stunde und das die Sterne andere Positionen einnehmen.

    Dehnt die Erde sich aus? Weil zuviel Radioaktivität, zuviel Alphastrahlung sich breit macht? Und wer wirft Uranmunition auf Menschen?

    • Bernhard Betz am

      @ EVELINE

      Frauenlogik

      Nur in diesem Punkt kann ich Ihrem Beitrag zustimmen.

      die Inuit

      Lassen Sie die von den Linken aufgezwungene political correctness!

      Die Linken wollen durch Sprachmanipulation Einfluß auf das Denken gewinnen.

      Sagen Sie Eskimo!

  9. Wettervorhersagen und Temperaturmessungen sind Chefsache, das lassen die Behörden sich nicht aus der Hand nehmen. Es gibt berühmte Vorbilder:

    Ceausescu hatte jahrelang die Wetterberichte fälschen lassen. Niemals durften die „offiziellen” Temperaturen unter minus 15 Grad Celsius fallen. Wie ein führender Meteorologe Rumäniens gegenüber der Londoner „Times” sagte, stammten diese Anweisungen aus dem Winter 1985/86, als zwei Monate lang das Thermometer selten mehr als minus 20 Grad anzeigte … (aus „Neues Deutschland“ Archiv)

  10. Bernhard Betz am

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/nachhaltige-wahrheiten-vs-luegenpresse/

  11. Klimakonferenz in Paris: Der Gipfel des Wahnsinns, oder auch Jubel für politischen Autismus!

    Ferkel will nun auch noch wie Gott das Weltklima „gestalten“!

    „Wir wollen die Erderwärmung um 2 Grad begrenzen“

    Wenn ich das mache holen mich die Häscher ab um mich in eine Gummizelle zu stecken!

    Das Spitzel Merkel erinnert mich immer mehr an die stalinischtischen Präsidenten von Nord-Korea!

    Mord und Terror ist ihr Geschäft!

    • Den Gipfel des Wahnsinns gibt es jetzt auch als Foto!

      http://cdn2.img.de.sputniknews.com/images/30625/14/306251403.jpg

      Ausbruch des Vulkans Kalbuko in Chile am 22. April 2015 beim munteren CO²-Ausstoss, der mehr als 42 Jahre „schlief“

      Es gibt nur eine natürliche Methode, wie das schwere CO² in die höhere Erdatmosphäre gelangen kann. Nämlich durch Vulkanausbrüche.

      Quelle : http://de.sputniknews.com/bilder/20151212/306249808/associated-press-bilder-nachrichtenfotos.html#ixzz3uPBUTboo

  12. Die Klimaerwärmung durch „Kohle“ bzw. CO^2 soll urspünglich die eiserne Lady Maggy Thatcher in´s Rennen gebracht haben, um u.a. auf der Grundlage dieser Theorie von der Kohleabhängigkeit Großbritanniens loszukommen, weil häufige Streiks der Kumpel, die Energieversorgung des Landes gefährdeten.
    Inzwischen ist daraus eine Religion geworden, die das Ziel verfolgt, die gewachsenen Industrien und vor allem das technische Wissen, das in den Bevölkerungen der Industrieländer (besonders Deutschlands) noch vorhanden ist, zu eliminieren. Es ist also eine politische Veranstaltung als einer der Knüppel der USA, die Neue Weltordnung durchzusetzen. Unsere Elitephysikerin macht befehlsgemäß natürlich bei allem wider besseren physikalischen Wissens mit, was das Land im Interesse der angloamerikanischen Eliten an den Abgrund bringt.
    Wer etwas Ahnung von Naturwissenschaften hat (ich meine Physik und Mathematik – nicht Theaterwissenschaft, Theologie oder Nullberuf), weiß (auch Frau Merkel weiß das ganz sicher!), daß Wetter und damit Klima als nichtlineares chaotisches System nicht berechenbar ist und zwar aus prinzipiellen Gründen. Die Wetterfritzen beweisen dasl, wenn sie (zumindest in den Medien) postulieren, daß ein Schmetterlingsschlag in Afrika der Ausgangspunkt für einen Zyklon in der Karibik sein könne. Auf dieser Grundlage stritten sich die „wissenschaftlichen Eliten“ – u.a. auch unsere Klimapäpste vom Potsdam Institut für Klimaforschung – in Paris um Zehntelgrade in hundert Jahren?!
    Man könnte mit Einstein sagen:“Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
    Aber das ist nicht so, denn u.a. mit dem Klimaspektakel soll die Menschheit gefügig gemacht werden für die Neue Weltordnung.
    Übrigens hat es schon immer Klimaänderungen gegeben. In den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts haben uns die gleichen Leute einreden wollen, daß die nächste Eiszeit unmittelbar vor der Tür stehe.

  13. Wissenschaft ist Religion der Empiristen, als solche der Macht dienstbar. Wissenschaftliche statements fürs Volk sprechen denn immer öfter den Jargon der Werbesprache; einfache Bilder und Schlussfolgerungen für Einfältige. 1989 wurde das cold fusion project politisch beerdigt; es gibt Grund zur Annahme, aber nicht wirklich, siehe 911. Damit wäre die Lösung des selbst konventionell fraglichen Energieproblems längst da, nur in falschen Händen. Wer darüber verfügt, stört nur die fossile Methode.

  14. Zu den 450 Studien, die im Widerspruch zum Alarmismus stehen: Die Zahl ist veraltet (Stand 2009).
    Es sind mittlerweile über 1350:

    http://www.populartechnology.net/2009/10/peer-reviewed-papers-supporting.html

  15. Video: „Klima-Lüge auch im MDR aufgedeckt“ :
    https://www.youtube.com/watch?v=hOmfLyw-bRs

    Video: „Die große „CO2-Lüge“ in 3 Minuten einfach und verständlich erklärt „:
    https://www.youtube.com/watch?v=PzFxPzuub30

    Video: „Klimalüge – Der wahre Grund! Die CIA und das CO2 „:
    https://www.youtube.com/watch?v=4UDjb1a-Vac

    Video: „Herkunft von Erdöl, Co2 -Lüge, von Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl „:
    https://www.youtube.com/watch?v=4_xv27MKBmg

  16. Video :
    „LÜCKENLOS entlarvt – Klimawandel – Klimaschwindel – Lehrfilm über die Treibhauseffekt- und CO2-Lüge “ :

    https://www.youtube.com/watch?v=4xep6MvyUT8

    Video: „IPCC zensiert Klimawissenschaftler – Klimaschwindel“ :
    https://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY

  17. Artikel : „Dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem“ :

    „Dieser dreiteilige Artikel skizziert ein neues, hyperdimensionales Modell unseres Sonnensystems und zeigt anhand aller Planeten und ihrer Trabanten, dass zur Zeit das ganze Sonnensystem – und nicht nur unser kleiner Planet – gravierende, nie zuvor gesehene physikalische Veränderungen erfährt. “ :
    siehe:
    Teil 1 : http://www.nexus-magazin.de/artikel/drucken/dramatische-veraenderungen-in-unserem-sonnensystem-teil-1

    “ NASA-Studien und offizielle Publikationen zeigen: Im gesamten Sonnensystem findet derzeit ein nie dagewesener Wandel statt. Dieser Artikel versucht zu erklären, welche Kräfte hinter den Veränderungen wirken und erläutert das Modell einer hyperdimensionalen Physik. …“ :
    siehe:
    Teil 2 : http://www.nexus-magazin.de/artikel/drucken/dramatische-veraenderungen-in-unserem-sonnensystem-teil-2

    “ Der „interplanetarische Klimawandel“ schwächt sich in den äußeren Bereichen des Sonnensystems nicht etwa ab – im Gegenteil. Gerade Uranus, Neptun und Pluto sind Musterbeispiele der gegenwärtigen Veränderungen und des vorgelegten hyperdimensionalen Modells. … “ :
    siehe:
    Teil 3 : http://www.nexus-magazin.de/artikel/drucken/dramatische-veraenderungen-in-unserem-sonnensystem-teil-3

  18. Artikel: „Erderwärmung widerlegt: NASA-Studie bestätigt, dass CO2 die Atmosphäre in Wirklichkeit abkühlt“ :

    http://www.propagandafront.de/1170780/erderwarmung-widerlegt-nasa-studie-bestatigt-dass-co2-die-atmosphare-in-wirklichkeit-abkuhlt.html

  19. Jeder mensch sollte wissen, dass wolken nachts die abkühlung mindern. In klaren nächten ist es kälter.

    Und was macht das co2? das co2 ermöglicht es, auf diesem planeten in der jetzigen form zu leben. Punkt.

    Zum meeresspiegel:
    wieso bauen die menschen in singapur wolkenkratzer direkt am meer? weil die alle dumm sind?

    mit hilfe des angeblich steigenden meeresspiegels sichern sich die alarmisten die stimmen von vielen kleinen nationen, die darauf hoffen, vom grossen kuchen der almosen profitieren zu können. Profitieren wird jedoch die gilde der korrupten politiker.

    Der sinn dieses projekts ist die machterhaltung. Wenn jeder staat genügend energie hätte, dann wäre die vormachtstellung des so genannten westens bald geschichte.

    Warum die russen da mitmachen wird mir wohl ein rätsel bleiben.

    • Sabine Daschner am

      Danke Piwi!
      Ich denke, dass die russischen Politiker mitmachen, weil sie genau so korrupt sind wie fast alle Politiker auf der ganzen Welt!!
      Wären keine korrupten Politiker an der Macht, würde es Energie zum Nulltarif geben! Denn Erfinder wie z.B. H. Tesla haben schon vor Jahrzehnten die Energiegewinnung durch die unendliche kosmische Energie bewiesen. Dies wurde jedoch von den durch die Energielobbyisten beeinflußten Politikern abgeblockt. Sogar vor Mord an diesen Erfindern wurde nicht zurückgeschreckt!
      Ich weiß sicher, dass in Zukunft alle „Wahrheiten“ ans Licht kommen. Dass ich das noch erlebe ist mein größter Wunsch!
      Liebe Mitbürger, wählt also niemals eine Partei oder einen Politiker der etablierten Parteien! Mit denen werden wir gnaz sicher in den nächsten Jahren enteignet!! Ihr wisst nicht mehr wen Ihr wählen sollt? Dann wählt lieber „ungültig“, statt gar nicht!
      Aber bitte geht zum Wählen. Das ist ganz wichtig!!

  20. Dem Thema Klima habe ich bisher eher stifmütterlich bis gar nicht meine Aufmerksamkeit geschenkt (vielleicht sollte ich dieses mal ändern). Als wissenschaftlich geschulter Mensch weiß ich aber, dass Klima a) hochkomplex ist und b) dass Vorhersagen über das Verhalten komplexer Systeme grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen sind (insbesondere wenn mit stark vereinfachten Modellen gearbeitet wird). Von daher stehe ich dem sogenannten Klimawandel bisher neutral gegenüber.

    Der Hinweis auf die 450 wissenschaftlichen Studien, die ganz direkt der offiziellen (politischen) Klimatheorie widersprechen, ist ein gutes Argument, um sich den Reihen der (sogenannten) Klimaskeptiker anzuschließen.

    Aber kleiner Hinweis an den Autor:

    „… obwohl es dafür keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis gibt. Wenn es einen gäbe, würde kein einziger Nobelpreisträger und kein einziger Wissenschaftler dieser These widersprechen. Es zweifelt auch niemand die Newtonschen Gesetze an.“

    Hier wäre es besser zu schreiben: Es zweifelt ja auch niemand an, dass die Newtonsche Mechanik innerhalb eines großen Gültigkeitsbereiches hervorragende und absolut ausreichende Vorhersagen erlaubt.“

    (Soll heißen: Die Newtonschen Gesetze sind nicht die Wirklichkeit, sondern nur ein Modell zur Beschreibung der Wirklichkeit. Ein gutes Modell, aber in relativistischen oder quantenmechanischen Bereichen ist die Newtonsche Mechanik ja nicht anwendbar.)

    Ansonsten vielleicht bessere Beispiele wählen, z.B.: Es zweifelt auch niemand an, dass die Erde sich um die Sonne dreht.

  21. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! am

    „Dr. Wolfgang Thüne – Ansprache an Frau Merkel“ :
    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=hnCY-MQSQaY

    „Die Klima-Lüge“ Dr. Wolfgang Thüne, Hartmut Bachmann“ :
    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=9U1I1w-PNx4

  22. „NOAA-Wettersatellit auf mysteriöse Weise zerstört: Wurden Klimadaten manipuliert?“
    Artikel:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/l-j-devon/noaa-wettersatellit-auf-mysterioese-weise-zerstoert-wurden-klimadaten-manipuliert-.html

    • Bernhard Betz am

      Wurden Klimadaten manipuliert?“

      Ja!

      Dazu braucht man aber keinen NOAA Satelliten abzuschießen sondern nur den email server der Scharlatane, die sich „Klimaforscher“ nennen, zu hacken. Schon kommt die Wahrheit in die Öffentlichkeit wie climategate zeigt:

      http://www.telegraph.co.uk/comment/columnists/christopherbooker/6679082/Climate-change-this-is-the-worst-scientific-scandal-of-our-generation.html

      http://www.amazon.com/The-Real-Global-Warming-Disaster/dp/1441110526/

  23. Klima-Wandel-Leugner können bald bis zu 5 Jahren ins Gefängnis gehen

    Germany: Climate Change Deniers To Face Up To Five Years in Jail
    http://worldnewsdailyreport.com/germany-climate-change-deniers-to-face-up-to-five-years-in-jail/

    • Video: „Systemkritische Bürger landen in der Psychiatrie“ :

      https://www.youtube.com/watch?v=QYW0UJiHf-0

      • Bernhard Betz am

        @ GESICHTSPALME

        Das hier ist aber leider keine Satire:

        We must renounce destructive narcissism and oblivious denial, embrace generativity, and face up to our apocalyptic anxiety before it is too late for the safety of future generations. President Obama brought tears to my eyes when, in his acceptance speech at the DNC, he contended that climate change and the threat it poses to human life on planet earth are not illusions. He was right, and we must not turn away!

        https://www.psychologytoday.com/blog/feeling-relating-existing/201210/climate-change-narcissism-denial-apocalypse

        Es ist zwar unwahrscheinlich, daß Sie als Klimaleugner in den Knast kommen, aber in die Psychiatrie ist dann doch nicht auszuschließen. Irgendwann werden Sie da auch wieder entlassen wie der Fall Gustl Mollath ja gezeigt hat.

        Es ist also gar nicht so schlimm.

      • Also so ähnlich, wie hier …

        Microsoft´s Word 2016 benachrichtigt bei politisch nicht korrekten Wörtern sofort die NSA
        https://aufgewachter.wordpress.com/2015/10/29/microsofts-word-2016-benachrichtigt-bei-politisch-nicht-korrekten-woertern-sofort-die-nsa/

  24. Manfred Redel am

    Wahrscheinlich gibt es auch keine antrophogene Umweltzerstörung? Die Bäume in den Urwäldern fallen selber um, die Aeodrome sind Gesteinsformationen, Kondensstreifen und graumehlierte Schleierwolken Bewußtseinstrübungen und der Planet versiegelt sich alleine mit Beton, damit wir besser Auto fahren können?

    Der Witzbold Einstein wird hochgelobt, Urknall und Raumkrümmung sind unumstößlich, aber das komplexe Klimamodell, das verstehen alle? Es existieren auch Meßreihen?

    Wahrscheinlich ist den Klimaauguren das Klima sowieso wurst. Greifen die USA den Nahen Osten an, weil sie die Dattelplantagen besetzen wollen?
    Beim Klimagipfel geht’s um fossile Brennstoffe, die nach aller Wahrscheinlichkeit ihre besten Zeiten gesehen haben. Man will weg vom Öl. Warum wohl? Weil man davon weg will, bevor es weg ist. Aber bestimmt befinden sich unter den Klimaskeptikern auch hochrangige Geologen?

    Ich würde lieber mitmachen, statt mich auf die Hinterbeine zu stellen. Sonst kriegt man von Merkel die regenerative Energie als Globalprojekt aufgehalst. Und das wird garantiert teuer.

  25. Die Klimakonferenzen sind mit gemeinsam mit der Mär des Fachkräftemangels das verlogenste, was mir einfällt. Da werden Zertifikate gekauft von Industriestaaten, damit die weiterhin ungezügelt CO2 in die Welt pusten können. Und das von Ländern die angeblich wenig Dreck produzieren, ausgerechnet wie Brasilien? Wo sich der Müllschaum aus den Gullideckeln den Weg auf die Strassen frei macht? Dann das so saubere Indien, welches angeblich nur 10% vom deutschen CO2 Anteil produziert. Ich habe Filme über die Stahlindustrie, Autoindustrie, Gerbereien, Textilindustrie in Indien gesehen. Man fühlt sich echt in die Steinzeit zurückversetzt. Und dann sitzt Deutschland da in der Konferenz mit bedrücktem Gewissen, und lassen sich klein machen, weil sie soooo viel CO2 produzieren und geloben eifrig nickend Besserung. Na, wenn ich die sog. UN Klimaforscher sehe, wundert mich garnichts mehr. 1997 mussten sich die Forscher anhören, wie umprofessionell der Report erstellt wurde, die Rechnung stimmte vorn und hinten nicht. Sozusagen wurden die Ergebnisse an den Haaren herbei gezogen. Wie belastbar diese alljährliche talk show ist, beweist ja schon der Umstand, dass die sich jedes Jahr wieder treffen müssen, um was Neues auszuhandeln, weil irgend so eine Bananeninsel sich in seinem Wirtschaftswachstum beeinträchtigt sieht. Wenn die Sesselfurzer der Welt was Gutes tun wollen und CO2 Ausstoss wirklich vermeiden wollen, dann sollten die einfach daheim bleiben und was fettfreies essen.

    • Bernhard Betz am

      @ MIKE

      Und dann sitzt Deutschland da in der Konferenz

      Es sitzt nicht Deutschland in der Konferenz sondern vom deutschen Steuerzahler bezahlte Globalisten. Diese Globalisten vertreten nicht die Interessen Deutschlands sondern die einer marxistischen Elite. Diese Linken wollen weltweit gleiche Lebensverhältnisse. Der climate hoax bietet ihnen dafür eine willkommene Gelegenheit zur globalen Umverteilung. Das internationale Finanzkapital profitiert davon. Linke und Finanzindustrie, mit der Klimahysterie wächst zusammen was zusammengehört.

      • Hm, also Bärbel Höhn ist Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im deutschen Bundestag.

    • Bernhard Betz am

      https://www.compact-online.de/klimakonferenz-in-paris-der-gipfel-des-wahnsinns/#comment-139514

      @ MIKE

      im deutschen Bundestag

      Seit wann werden da die Interessen des Deutschen Volkes vertreten?

      Sie lesen zuviel Lügenpresse!

      Die Grüne Bärbel Höhn ist eine Globalisten ersten Ranges. Der deutsche Steuerzahler muß auch noch bezahlen, daß er von denen verraten und verkauft wird.

  26. „Besonders interessant ist die britisch-imperiale Ideologie des sog. menschengemachten Klimawandels, laut dem die rasante technologisch-wirtschaftliche Entwicklung der Menschheit und die daraus resultierende „Bevölkerungsexplosion“ für die Zerstörung des Planeten verantwortlich sind. Die Pläne für einen neuen globalen Universalfaschismus mit massiver Bevölkerungsreduktion laufen mit der Vorbereitung für den Pariser UN-Klimagipfel gegenwärtig auf Hochtouren. Und dies umso hektischer, als mit der BRICS-Allianz eine klare Alternative zu Chaos, Flüchtlingsströmen, Hunger und Elend des bankrotten Spekulationscasino der City of London und Wall Street existiert.“

    http://www.bueso.de/node/8113

    • Sabine Daschner am

      Danke Ultreia!
      Ich gebe noch eins drauf!
      Wenn die sogenannte „Klimakonferenz“ für uns wichtig gewesen wäre, hätten die Teilnehmer sich für die „freie Energie“ entschieden, die im Universum kostenlos zur Verfügung steht!
      Diese Energie ist jedem Menschen zugänglich und kostet nur einmal etwas. Und zwar für einen sogenannten „Empfänger“!! Dieser „Empfänger“ kostet je nach Material zwischen 200,00 € und 800,00 €. Dafür habe jeder aber kostenlose Energie bis zu einer evtl. Reperatur des „Empfängers.
      Diese Form der Energie für alle gibt es schon seit mindestens 250 Jahren. Sie konnte sich nie durchsetzen, weil sonst sämtliche Energieriesen leer ausgehen!
      Wenn als jemals ein Politiker für sein Volk eingetreten wäre, hätten wir diese kostenlose Energie längst! Denen geht es aber nicht ums Volk, sondern um ihren eigenen Geldbeutel!
      Ich fordere von meiner Regierung , dass die universelle Enerie endlich mit den vorhandenen Mitteln angezapft, kostenlos weitergegeben und darauf aufgebaut wird!! Egal was die von uns unfreiwillig gesponserten Energiefirmen dazu sagen!!

  27. Bernhard Betz am

    von der deutschen Delegation stark favorisierte Langfristziel „Dekarbonisierung“ im Vertrag auftaucht.

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/klimagipfel-die-formel-fuer-die-globale-energiewende-13962397.html

    Was für Henry Morgenthau, Jr. nur ein Plan war, die nachhaltige Vernichtung Deutschlands durch Deindustrialisierung, vollstrecken die debilen Deutschen jetzt gegen sich selbst.

    Deutschland schafft sich ab.

  28. Volker Spielmann am

    Der Ölpreissturz dürfte durchaus künstlicher Natur sein

    Die Mundstücke, Sophisten und Strategiekoryphäen der VSA lassen wenig Zweifel aufkommen, daß der gegenwärtige Ölpreissturz künstlich herbeigeführt wurde und keinesfalls von Dauer sein wird: Zwei bis drei Jahre nennt man als Zeitraum. Sinn und Zweck der Übung scheint der Sturz der Regierungen in den unbotmäßigen Ölländern – Rußland, Persien und Venezuela – zu sein, wobei mancher Begleitschaden wie etwa Nigeria gerne in Kauf genommen wird. Der vorgeschützte Grund, wonach die saudischen Ölgötzen mit dem Ölpreissturz die Bohrlochfragmentierungen bei den nordamerikanischen Wilden ruinieren wollten, klingt wenig glaubhaft. Da die Saudis von ihrem Öl noch lange leben müssen und diese daher an einer möglichst geringen Förderungen bei einem hohen Ölpreis interessiert sind. Zudem sind diese ganz und gar von der Gnade der VSA abhängig und würden daher niemals wagen deren mächtige Ölindustrie und die dahinterstehenden Banken derart in die Parade zu fahren. So fest stehen die Saudis nämlich nicht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  29. Volker Spielmann am

    Wahn ist der Klimawahn fürwahr

    Der Klimawahn ist wahrlich eine Komödie zum totlachen: Um den Menschenkindern fortan Kohlenstoffsteuern und Klimaablässe auferlegen zu können, machen sich die Finanzheuschrecken und ihre Sophisten zum Affen. Zeigt doch ein Blick auf die Erdgeschichte, daß sich das Klima stets sehr stark zu verändern pflegte und dies schon lange Zeit bevor überhaupt Menschen auf Erden wandelten: Zwei Mal war das Erdenrund vollständig eisfrei, vor 10,000 Jahren bedeckte Mitteleuropa ein Eispanzer und im Mittelalter nannten die Wikinger Grönland durchaus nicht ironisch Grünland. Lange Rede kurzer Sinn: Der Glaube, daß die Menschenkinder durch den Ausstoß eines Spurengases die Erdtemperatur verändern können wirklich reichlich albern, wenn man die gewaltigen Kräfte der Sonnentätigkeit oder der Erddrehung dagegen hält. Mit Mühe und Not mag der Mensch die Temperatur in seinen Behausungen steuern können, aber die Lufthülle der Erde ist dann doch ein wenig zu groß. Es geht also allein ums liebe Geld.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Sabine Daschner am

      Jahwollllllllll!
      Wer das noch nicht weiß, weil er sich nur von einschlägigen Medien betuteln läßt, spendet weiterhin viel Geld das er sich vielleicht schwer erarbeitet hat.
      Mensch denk endlich nach und lese nach!! Wir werden alle verarscht von Menschen die es nur auf unser Geld abgesehen haben.
      Seit Jahrzehnten wird fleißig gespendet. In Milliardenhöhe. Hat sich etwas geändert? Nein!!
      Wird sich auch nicht, denn der Einfluss der jeweiligen Industrien die nur auf den Gewinn schauen ist viel zu stark!
      Erst wenn unsere Politiker keinen Gewinn mehr aus der Ausbeutung von Mensch, Natur und Tier erwarten dürfen, wird sich etwas zum Guten ändern!
      Also auf zu mehr Gerechtigkeit auf dieser Erde!
      Bis 2017 habt ihr alle es noch in der Hand. Wählt ihr die etablierten Parteien wird es noch schlimmer für uns Bürger! Wenn ihr nicht mehr wisst wen ihr wählen sollt, dann streicht eueren Stimmzettel durch! Aber bitte geht wählen!!!

      • Volker Spielmann am

        @Sabine Daschner

        Was seit der Erfindung der Religion und der Medizin in der Tat zu den Grundübeln der menschlichen Zivilisation zu gehören scheint; oder wie Nietzsche sagen würde „In diesem Sinne leben wir noch im Mittelalter, ist Historie immer noch eine verkappte Theologie: wie ebenfalls die Ehrfurcht, mit welcher der unwissenschaftliche Laie die wissenschaftliche Kaste behandelt, eine vom Klerus her vererbte Ehrfurcht ist. Was man früher der Kirche gab, das gibt man jetzt, obzwar spärlicher, der Wissenschaft: daß man aber gibt, hat einstmals die Kirche ausgewirkt, nicht aber erst der moderne Geist, der vielmehr, bei seinen anderen guten Eigenschaften, bekanntlich etwas Knauseriges hat und in der vornehmen Tugend der Freigiebigkeit ein Stümper ist.“ Und so wenig wie der mittelalterliche Mensch den Scholastiker die christliche Gottheit widerlegen konnte, so wenig kann der heutige Mensch den Wissenschaftlern den Klimawahn widerlegen und zahlt daher lieber, bevor noch die Welt untergeht, ganz so wie der mittelalterliche Menschen sich doch lieber einen Sündenablass gekauft hat, ehe er für den Ehebruch noch auf immerdar im Höllenfeuer brennen muß.

  30. Pingback: Klimakonferenz in Paris: Der Gipfel des Wahnsinns › COMPACT - allved - Alternatives News-Portal

  31. Video: „Greenpeace-Aktivistin wird mit dem Klimaschwindel konfrontiert“ :

    http://www.politaia.org/chemtrails/greenpeace-aktivistin-wird-mit-dem-klimaschwindel-konfrontiert/

  32. Mit dem Hinweis, daß im Mittelalter Ackerbau und Viehzucht auf Grönland möglich war, heute nicht, wiederlege ich ganz schnell jeden Anhänger einer menschengemachten Klimaerwärmung. Auch mit Industrialisierung und der Steigerung der Bevölkerung in den letzten 2000 Jahren ist der Mensch für das Klima viel zu unbedeutend, um das zu bewerkstelligen. (Dazu ist die Entwicklung ja genau gegenläufig)
    In der römischen Warmzeit, die etwas vor 300 vor der Zeitrechnung einsetzte, war es erheblich wärmer als heute! Vom Klimaoptimum zu Anfang der Bronzezeit muß ich da garnicht erst reden!!!
    Zivilisatorische Niedergänge gab es stets bei Abkühlungen, die in historischer Zeit gewöhnlich auf `atomare Winter´nach großen Vulkaneruptionen oder Meteoreinschlägen stattfanden.
    ( Um 400v.d.Zr. Einschlag in Niederbayern, um 500 Vulkanausbruch in Mittelamerika, zu Ende der Bronzezeit Ausbruch des Nebenvulkans des Vesuvs nahe Neapel – um einige Beispiele zu nennen.)
    Das Ende der mittelalterlichen Warmzeit setzte im 13.Jh. ein und ging mit Überschwemmungskathastrophen (z.B. Große Mannestränke in SWH und Helgoland, ganz Niederbayern unter Wasser…) , Hungersnöten durch den Ausfall von Ernten bedingt, und Pestepedemieen einher. Der Kältehöhepunkt war im 17.Jh. und mit ein Grund dafür, daß der 30jrg. Krieg sich totlief und die Bevölkerungsverluste in der Epoche so hoch waren.

    Warme Luft nimmt nämlich viel Feuchtigkeit auf, die bei Abkühlung schneller abregnet, als sie an den Polkappen oder Gletschern sich als Eis absetzen könnte. Deshalb heißt es bei Abkühlung ` Land unter´, nicht bei Erwärmung. Und da die Luft trockener ist, dehnen sich auch bei Abkühlung die Wüsten aus.
    Die Veränderung der Klimazonen hängt außerdem mit dem `eiern´der Erdachse zusammen (Präzesion), die einen Zyklus von über 26 000 Jahren durchläuft. ( Die Sahara war bis vor 8000 Jahren tropisch – naß und dürfte es in 5000 Jahren wieder sein!) Dazu dürfte die Sonne beim Klima ein gewaltiges Wort mitreden.
    Also erst mal Geschichte und Erdgeschichte ansehen, ehe man sich von solchen Leuten vergackeiern läßt!

    • Super Kenntnisse. Mehr (u.A. paläo) gebildete braucht das Land. Was bei uns überall von Politik
      und Medien (absichtlich oder politisch gewollt?) an verlogenes Schrottwissen über das Volk ausgegossen wird, geht auf keine Kuhhaut, eher denn in eine Jauchegrube. Wenn ich Heute
      Abiturienten dezent nach deren MINT-Wissen befrage, dann sträuben sich mir schon die Haare.
      Und Hauptschüler erst…….. Mein Gott, Tilo Sarazin hat recht, Deutschland schafft sich wirklich ab.

  33. Bernhard Betz am

    @ Oliver Janic

    Das Optimum für Pflanzen liegt je nach Pflanzenart beim zehn- bis hundertfachen der heutigen 0,038 Prozent.

    Der CO2 Gehalt wird in einem vulkanischen Reinluftgebiet auf Hawaii seit ca. 55 gemessen. Dort gibt es kaum Vegetation. Da wo es Vegetation gibt ist vor allem Nachts der CO2 Gehalt um Größenordnungen höher.

    Erst seit etwas über einem halben Jahrhundert wird also erst der CO2 Gehalt der Troposphäre gemessen. Der CO2 Gehalt in der Luft für frühere Jahrtausende ist Spekulation.

    Das Albedo von Planet Erde kann erst seit Ende der 70er Jahre gemessen werden.

    Die Höhe des Meeresspiegel kann auch erst seit wenigen Jahrzehnten global gemessen werden. Die Meßdaten der unterschiedlichen Erderkundungssatelliten weichen stark von einander ab.

    usw.

    Fragen die ich zu diesem Thema per email an Institute oder Universitäten gestellt hatte wurden nicht beantwortet.

    Es sollte sich endlich mal eine Lobby für Pflanzen bilden. Nicht nur Tierrechte, nein vor allem Pflanzenrechte brauchen wir.

    Stoppt den Hunger der Pflanzen! Mehr CO2 für Pflanzen!

    ob man per Beschluss die Erhöhung der mittleren Erdtemperatur auf 1,5 oder zwei Grad begrenzen könne.

    Allein die Tatsache, daß die Politiker die Erdtemperatur feinregulieren wollen (die Erdtemperatur, nach welchem Model wird die überhaupt gemessen?) zeigt, daß die westliche Zivilisation die Werte der Aufklärung verlassen hat.

    Druiden, Schamanen, oder Medizinmänner von Naturvölkern handeln im Vergleich zu Klimaforschern rational wenn sie durch Opfergaben das Wetter beeinflußen wollen.

    Klimaforscher sind seit über 20 Jahren nicht in der Lage das sehr überschaubare Klimaphänomen El Niño vorherzusagen. Da kann man die Richtigkeit deren Prognosen jedes Jahr überprüfen, bei der globalen Temperatur müßte man über 50 Jahre warten.

    Natürlich profitieren bestimmte Konzerne und die Banken – etwa über das Handeln mit Klimazertifikaten und „Nachhaltigkeitsfonds“ – von dem Märchen.

    Eine der treibenden Kräfte der Klimalüge und Leiter der US-Delegation ist Todd Stern. Todd Stern ist bestens mit Obama, den Clintons und dem Center for American Progress (CAP) vernetzt. CAP unterstützt wiederum progressive Politiker wie Obama und die Clintons. CAP ist eine NGO die äußerst zurückhaltend ist ihre Sponsoren zu veröffentlichen. Es wurde bekannt, daß George Soros für CAP spendet.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Center_for_American_Progress

    By the way. What is the carbon footprint of the UN Climate Change Conference?

    • Nur mit CO², Licht und Wasser / Riesen-Eukalyptus wächst 132 Meter hoch der Sonne entgegen
      https://aufgewachter.wordpress.com/2015/02/28/nur-mit-co%C2%B2-licht-und-wasser-riesen-eukalyptus-wachst-132-meter-hoch-der-sonne-entgegen/

  34. http://quer-denken.tv/index.php/1915-kima-wissen-die-aeltesten-der-inuit-was-wir-nicht-wissen

    Auch die Inuit glauben nicht dass das CO2 am „Treibhaus“ Schuld sei,
    Aber beobachtet haben sie doch, das der Lauf der Sonne sich verändert hat und die Stellung der Sterne , sie sagen, die Achsen müsse sich verschoben haben.
    Somit ist die Sonneneinstrahlung länger, – bis zu zwei Stunden und sie steht auch höher.
    Welches dann wieder zu schmelzenden Gletscher führt.

    Vielleicht richtet sich die Erde auf… kommt sozusagen aus dem Kreuz.

  35. Bernhard Betz am

    @ AUFGEWACHTER

    Kohlendioxid (CO2) ist mit einer Dichte von 1.98 kg/m³ schwerer als unsere Luft mit 1.29 kg/m³ und könnte niemals in die Erdatmosphäre aufsteigen.

    Wollen Sie UN-Klimaforscher werden?

    Oder warum verbreiten Sie sonst so einen naturwissenschaftlichen Schwachsinn?

    • @ Bernhard Betz

      Wo drückt der Schuh?

      Außerdem eignet sich Wasserdampf, als Treibgas mindestens doppelt so gut, wie das böse Kohlendioxid. Wasserdampf kann nämlich mehr als das Doppelte, der Energie speichern, als Kohlendioxid.

      spezifische Wärmekapazität Kohlendioxid 0,846 kJ/(kg x K)

      spezifische Wärmekapazität Wasserdampf 1,85 kJ/(kg x K)

      Ergo : Würde unsere Erde auf der Venus-Umlaufbahn um die Sonne kreisen, hätten wir mit unserer Wasserdampf-Atmosphäre mehr Probleme, als mit dem bösen Kohlendioxid. Ganz besonders dann, wenn sich die Erde genauso langsam um sich selbst drehen würde, wie die Venus.

      Denn nicht vergessen …

      Würde die Erde für eine Eigenrotation statt 1 Tag die 243 Tage der Venus benötigen, hätten wir hier auch Dampfsauna mit >500°C also nix mit Treibhaus-Effekt durch Kohlendioxid (CO²)
      https://aufgewachter.wordpress.com/2014/11/20/wurde-die-erde-fur-eine-eigenrotation-statt-1-tag-die-243-tage-der-venus-benotigen-hatten-wir-hier-auch-dampfsauna-mit-500c-also-nix-mit-treibhaus-effekt-durch-kohlendioxid-co%c2%b2/

      • Bernhard Betz am

        @ AUFGEWACHTER

        Wo drückt der Schuh?

        Hier:

        könnte niemals in die Erdatmosphäre aufsteigen.

        Das ist naturwissenschaftlicher Schwachsinn auf dem Niveau der „Klimaforscher“.

      • Bernhard Betz am

        https://www.compact-online.de/klimakonferenz-in-paris-der-gipfel-des-wahnsinns/#comment-139349

        @ AUFGEWACHTER

        Sondern? Wie muß es richtig heißen?

        Diesen Satz einfach weglassen.

        Gase habe keine Oberfläche und sind in jedem Verhältnis miteinander mischbar. Gase durchmischen sich von selbst durch Diffusion, je höher die Temperatur um so schneller.

        https://en.wikipedia.org/wiki/Diffusion

        In der Troposphäre kommt dann noch die Konvektion dazu.

      • @ Bernhard Betz

        Schwere Gase also mit hoher spezifischen Dichte lagern sich gravitationsbedingt unten ab, und leichtere Gase oben. Das ist auch bei Flüssigkeiten so. Besonders gut zu sehen am Latte macchiato.

        Im deutschsprachigen Raum wird der Latte macchiato üblicherweise in einem hohen, schmalen Glas serviert und besteht aus drei Schichten, die sich nur wenig miteinander vermischen sollten. Die unterste Schicht bildet heiße Milch. Dann folgt eine Schicht bestehend aus einem Espresso. Die oberste Schicht besteht aus Milchschaum. Der Espresso hat eine geringere Dichte als die Milchzucker-haltige Milch und bleibt deswegen darüber. Der Schaum, der wiederum aus denaturierten Eiweiß-Anteilen der Milch besteht und viel Luft enthält, bleibt über dem Espresso. Bei pflanzlicher Milch fördern daher erhöhte Hefe- und Sojaanteile die Schäum- und Schwimmfähigkeit.

        http://www.melitta.de/portal/pics/rezepte/21415_Kaffeespezialitaeten_h.png

        Doch zurück zu den Gasen. Momentan gibt es nur ein natürliches Phänomen, wie Kohlendioxid in höhere Schichten der Erdatmosphäre gelangt. Nämlich : Vulkanausbrüche. Die andere Methode ist weniger natürlich. Nämlich : Der weltweite Flugverkehr von 40.000 Flügen pro Tag.

        Bei der Verbrennung von 1 Kilogramm [kg] Kerosin entsteht laut UBA-Forschungsbericht 296 41 838

        Kohlendioxid (CO2) = 3150 Gramm
        Wasserdampf (H2o) = 1240 Gramm
        Stickoxide (NOx) = 6 bis 16 Gramm
        Kohlenmonoxid (CO) = 0,7 bis 2,5 Gramm
        Kohlenwasserstoffe (HC) = 0,1 bis 0,7 Gramm
        Schwefeldioxid (SO2) = 0,418 Gramm
        Rußpartikel = 0,038 Gramm

        Basierend auf obigen Verhältniszahlen emittiert ein Airbus A380-800 mit einem Treibstoff-Fassungsvermögen von 324.540 Liter (243.405 Kilogramm) Kerosin der Sorte Jet A1 folgende Mengen chemischer Substanzen während eines einzigen Fluges :

        Kohlendioxid (CO2) = 766,726 Tonnen
        Wasserdampf (H2o) = 301,822 Tonnen
        Stickoxide (NOx) = 3,895 Tonnen
        Kohlenmonoxid (CO) = 0,609 Tonnen
        Kohlenwasserstoffe (HC) = 0,170 Tonnen
        Schwefeldioxid (SO2) = 0,102 Tonnen
        Rußpartikel = 9,25 Kilogramm

        Flugzeugabgase bestehen nicht nur aus Kondensstreifen
        https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/20/flugzeugabgase-bestehen-nicht-nur-aus-kondensstreifen/

      • Bernhard Betz am

        @ AUFGEWACHTER

        spezifische Wärmekapazität Kohlendioxid 0,846 kJ/(kg x K)

        spezifische Wärmekapazität Wasserdampf 1,85 kJ/(kg x K)

        Ist ebenfalls irrelevant.

        Die Wärmekapazität der Atmosphäre ist vernachlässigbar zumal Luftströmungen viel intensiver als Meeresströmungen sind.

        Wenn man dem offiziellen narrative zum greenhouse effect glaubt soll das so funktionieren:

        http://www3.epa.gov/climatechange/kids/basics/today/greenhouse-effect.html

        Die elektromagnetischen Strahlung der Sonne heizt die Erdoberfläche auf. Die Erdoberfläche als schwarzer Strahler gibt die Wärme als langwelliges Infrarot wieder ans Weltall ab. Auf dem Weg dahin werden diese IR Wellen vom CO2 zurückgehalten und erwärmen so die Troposphäre.

        Hier ist nicht der Platz um auf die Details und vor allem die Widersprüche dieser Theorie einzugehen.

      • Bernhard Betz am

        @ AUFGEWACHTER

        https://www.compact-online.de/klimakonferenz-in-paris-der-gipfel-des-wahnsinns/#comment-139409

        Schwere Gase also mit hoher spezifischen Dichte lagern sich gravitationsbedingt unten ab, und leichtere Gase oben.

        Lesen Sie erst mal meine link zu Difussion und beschäftigen Sie sich mit den Grundlagen der Physik. Dann werden Sie erkennen welcher Quatsch Ihre Behauptung ist.

        Das ist auch bei Flüssigkeiten so.

        Das ist auch bei mischbaren Flüßigkeiten nicht so. Weil Gase in jeden Verhältnis miteinander mischbar sind ist es bei Gasen nie so.

        Zudem kommt noch die Konvektion wie ich in einem vorherigen Post schon schrieb.

        https://www.compact-online.de/klimakonferenz-in-paris-der-gipfel-des-wahnsinns/#comment-139425

        Für welche These ist was irrelevant?

        Ihre Aufstellung der spezifischen Wärmekapazität ist für die Erklärung des vermeintlichen greenhouse effect irrelevant.

        Der Begriff greenhouse effect alleine ist schon irreführend, denn dort geht es nach verbreiteter Lehrmeinung nicht um das verhindern von Konvektion wie in einem greenhouse, sondern um die Absorbtion von IR im 10 micrometer Bereich durch greenhouse gases

        Ein Schwarzer Körper emittiert bei einer Temperatur von 300 K (das entspricht einer Temperatur von ca. 27 °C) pro Quadratmeter Oberfläche eine Strahlungsleistung von etwa 460 Watt.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_K%C3%B6rpe

      • @ Bernhard Betz

        Füllen Sie mal einen Luftballon mit CO²-Gas und den anderen Luftballon meinetwegen mit Helium-Gas oder besser noch Wasserstoff-Gas und lassen beide Ballons los. Dann werden Sie sehen, daß das CO²-Gas eben nicht in die höhere Erdatmosphäre aufsteigen wird. Kinder werden an einem CO²-Gas gefüllten Luftballon keine Freude haben.

        Nur Feuerwehrmänner werden an Ihrem CO²-Gas Freude haben, weil man damit nämlich Brände in tiefen Kellern löschen kann, weil das Gas sobald es aus der Flasche ist, sofort nach unten will, dabei den Sauerstoff verdrängt und das Feuer erlischt.

        https://www.bueromarkt-ag.de/feuerloescher_gloria_ks_5_se_5_kg,p-18210000,l-google-prd,pd-b2c.html

      • @ Bernhard Betz

        Um die Temperatur auf einem Planeten infolge Sonneneinstrahlung zu bestimmen ist natürlich wichtig die verschiedenen spezifischen Wärmekapazitäten der jeweils vorherrschenden Massen auf dem Planeten zu berücksichtigen.

        Gehen Sie mal mit einer nur mit heißer Luft gefüllten Wärmeflasche ins Bett und zum Vergleich mal mit einer mit heißem Wasser gefüllten Wärmeflasche in Bett.

        Daher sind die spezifischen Wärmekapazitäten eben nicht irrelevant, wie Sie schreiben, sondern vom höchsten Maße relevant.

      • @ Bernhard Betz

        Vor allem verstößt der Treibhaus-Effekt/Greenhouse effect nicht nur gegen den gesunden logischen Menschenverstand, sondern angeblich auch gegen den zweiten Hauptsatz der Thermondynamik.

        Wo genau in der Erdatmosphäre liegt denn eigentlich Ihre CO²-Schicht? Mag man Ihren Worten Glauben schenken, muß sie irgendwo zwischen Erdoberfläche und Weltraum liegen.

        Wenn Ihre Infrarot-Wellen von Ihrer CO²-Schicht zurückgehalten werden ins Weltall abzustrahlen, wieso müssen wir dann im Winter heizen?

        Antwort weil eine CO²-Konzentration von 0,0385 Prozent der Atmosphäre oder 385 ppm eben nicht ausreichen, um den Planeten vor Auskühlung zu schützen. Das hat schon auf dem Mars mit einer CO²-Konzentration von 95 Prozent nicht hingehauen.

        Nachttemperatur des Mars trotz 95%iger Kohlendioxid-Atmosphäre bei -133°C also nix mit Treibhaus-Effekt durch Kohlendioxid (CO²)
        https://aufgewachter.wordpress.com/2014/11/22/nachttemperatur-des-mars-trotz-95iger-kohlendioxid-atmosphare-bei-133c-also-nix-mit-treibhaus-effekt-durch-kohlendioxid-co%C2%B2/

    • Das weiß und nutzt jeder Kleingärtner…. im Frühjahr in seinem Treibhaus., denn Pflanzen lieben CO2.

      • Der Landwirt hat das Treibhaus so genannt, weil seine Pflanzen-Zöglinge bei erhöhter Temperatur und optional zugeführtem CO2 schneller wachsen.

        Und die CO2-Klima-Erwärmungs-Sekten-Zöglinge haben gedacht, daß ihre CO2-Zertifikate an der Börse schneller gedeihen bei optional herbei gelogener Erderwärmung infolge CO2-Emission.

        Nicht alle Bauern-Regeln sind verwertbar …

  36. Kohlendioxid (CO2) ist mit einer Dichte von 1.98 kg/m³ schwerer als unsere Luft mit 1.29 kg/m³ und könnte niemals in die Erdatmosphäre aufsteigen. Allerdings entsteht bei der Verbrennung von Energieträgern durch den Menschen unweigerlich Wärmestrahlung, die jedoch auf unserem Planeten nicht lange festgehalten werden kann und durch unsere Erdatmosphäre hindurch in das Weltall abstrahlt.

    Es gibt auch keine Gase in der Erdatmosphäre, welche von der Sonne eintreffende Wärmestrahlung erst durchlassen, um dann vom Erdboden zurück reflektierte Wärmestrahlung zu blockieren und so daran hindern in das Weltall abzustrahlen. So etwas ist totaler Blödsinn. Die Erde ist doch keine Thermoskanne. Wäre es tatsächlich so, dann bräuchten wir überhaupt nicht mehr heizen und es wäre im Winter schön warm und mollig. Ein wirtschaftlicher Alptraum für alle Energieversorgungsunternehmen.

    Vergesst den Blödsinn von der angeblich durch CO²-Emission bedingten vermeintlichen anthropogenen globalen Erderwärmung durch den Treibhaus-Effekt, der übrigens widerlegt worden ist. Die Landwirte bauen Treibhäuser, weil es den Treibhaus-Effekt in der freien Natur nicht gibt.

    Würde unsere Sonne von jetzt auf gleich ihre Aktivität einstellen also keine Wärmestrahlung mehr aussenden, dann wäre die Temperatur auf der Erdoberfläche innerhalb weniger Stunden auf den absoluten Nullpunkt (–273 Grad Celsius) gefallen. Wieso fällt die Temperatur des Nachts denn, wenn uns eine CO2-Schicht angeblich vor Auskühlung schützen sollte?

    Es gibt nur drei Methoden, wie es auf der Erde nachhaltig wärmer werden kann. Vergleicht man die Erde mit einem Döner-Spieß wird es einem sofort klar

    a) Der Döner-Spieß muß sich langsamer drehen, um schneller gar zu werden
    b) Der Döner-Spieß muß näher zum Grill geschoben werden, um schneller gar zu werden
    c) Der Grill muß auf die stärkste Stufe eingestellt werden, um den Döner-Spieß schneller zu garen

    a) Die Erde muß sich langsamer um sich selbst drehen
    b) Die Erde verkürzt ihren Abstand zur Sonne
    c) Die Sonne verstärkt ihre Aktivität

    Anthropogene globale Erderwärmung gibt es nicht / Auch nicht durch Kohlendioxid (CO2)
    https://aufgewachter.wordpress.com/2012/10/17/anthropogene-globale-erderwarmung-gibt-es-nicht-auch-nicht-durch-kohlendioxid-co2/

    • Bernhard Betz am

      @ AUFGEWACHTER

      Es gibt auch keine Gase in der Erdatmosphäre, welche von der Sonne eintreffende Wärmestrahlung erst durchlassen, um dann vom Erdboden zurück reflektierte Wärmestrahlung zu blockieren und so daran hindern in das Weltall abzustrahlen. So etwas ist totaler Blödsinn.

      Sie schreiben, so wie auch fast wortgleich auf Ihrer website viel Unsinn. Deshalb ist das als Klimakatastrophenkritiker kontraproduktiv was Sie machen.

      Schauen Sie sich die Absorptionsspektren hier an:

      http://www.ces.fau.edu/nasa/module-2/how-greenhouse-effect-works.php

      http://www.barrettbellamyclimate.com/page15.htm

      http://www.sas.rochester.edu/ees/fehnlab/ees215/fig16_5.jpg

      Die Sonne hat als Schwarzer Körper (Schwarzer Strahler, planckscher Strahler) eine Oberflächentemperatur (in der Fotografie nennt man das auch Farbtemperatur) von 5800K und dann eine Strahlungsleistung von 64 MW/m².

      Dabei liegt das Maximum des Spektrums im Bereich des sichtbaren Lichtes.

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0e/BlackbodySpectrum_loglog_150dpi_de.png/660px-BlackbodySpectrum_loglog_150dpi_de.png

      Bitte beachten Sie den doppelt logarithmischen Maßstab dieser graphic.

      Die Erdoberfläche wird von der Sonnenstrahlung auf ca. 300K erwärmt und strahlt dann mit einer Strahlungsleistung von ca. 460 W/m² ins Weltall zurück. Dabei liegt das Maximum des Spektrums im Bereich von IR mit 10 micrometer Wellenlänge.

      Nun gibt es Gase in der Atmosphäre die gerade bei 10 micrometer ein Absorptionslinie haben. Das ist aber nicht Kohlendioxid sondern molekularer Sauerstoff und Ozon, wie Sie aus der Darstellung zu den Absorbtionspektren sehen können.

      • @ Bernhard Betz

        Die von Ihnen angegebenen Links beinhalten zwar schöne bunte Computergrafiken, haben aber mit Realität aber auch gar nichts gemein. Denn nach diesen Grafiken müßte es auf der Erde im tiefsten Winter und zwischen Mitternacht und Sonnenaufgang schön mollig warm sein. Ist es aber keinesfalls. Also sind die Grafiken, die Sie hier verlinken totaler Humbug und stellen ideologische Propaganda statt Wissenschaft dar.

      • @ Bernhard Betz

        Nach der Verschwörungstheorie, die Sie hier ständig, wie ein gelehriger NWO-Schüler zum besten repeaten, bräuchten wir alle, wie im Song, nur ganz viel CO² ausatmen, dann wird es wärmer!

        Vielleicht behält der IPCC und die Kirche ja Recht und wir brauchen im Jahre 2050 alle nicht mehr heizen. Aber wenn wir nicht mehr heizen brauchen, wieso will man es dann noch verbieten? Das hat schon seit über 100 Jahren nicht funktioniert!

        Beschluss des Klimakirchentags der CO2-Sekte: Ab 2050 ist das Heizen verboten
        http://www.crash-news.com/2015/12/14/beschluss-des-klimakirchentags-der-co2-sekte-ab-2050-ist-das-heizen-verboten/

        MP3 Song „Ganz viel CO2 ausatmen – Dann wird es wärmer!“ (2 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)
        https://aufgewachter.wordpress.com/2014/05/15/erfrischender-mp3-song-ganz-viel-co2-ausatmen-dann-wird-es-warmer-2-min-best-of-detlev-remix-wake-news-radio/

      • Eine Methode, wie das schwere CO² dennoch, wenn auch künstlich und nicht natürlich, in die höhere Erdatmosphäre gelangen kann, sehen wir hier auf diesen beiden Fotos (auf´s Bild klicken für volle Vergrößerung)

        Airbus A380-861 / Emirates / A6-EOA
        https://www.flickr.com/photos/95463173@N03/16308297744/in/faves-121582612@N02/

        Airbus A380-861 / Emirates / A6-EOE
        https://www.flickr.com/photos/95463173@N03/17000208162/in/faves-121582612@N02/

        Bei der Verbrennung von 1 Kilogramm [kg] Kerosin entsteht laut UBA-Forschungsbericht 296 41 838 eine Menge von 3150 Gramm Kohlendioxid (CO2)

        Flugzeugabgase bestehen nicht nur aus Kondensstreifen
        https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/20/flugzeugabgase-bestehen-nicht-nur-aus-kondensstreifen/

    • Bernhard Betz am

      @ AUFGEWACHTER

      Füllen Sie mal einen Luftballon mit CO²-Gas und den anderen Luftballon meinetwegen mit Helium-Gas oder besser noch Wasserstoff-Gas und lassen beide Ballons los. Dann werden Sie sehen, daß das CO²-Gas eben nicht in die höhere Erdatmosphäre aufsteigen wird.

      Die von Ihnen angegebenen Links beinhalten zwar schöne bunte Computergrafiken, haben aber mit Realität aber auch gar nichts gemein.

      Nach der Verschwörungstheorie, die Sie hier ständig, wie ein gelehriger NWO-Schüler zum besten repeaten, …

      Sie haben kein naturwissenschaftliches Verständnis, deshalb lassen Sie es einfach etwas zu naturwissenschaftlichen Themen zu veröffentlichen. Sie blamieren sich nur damit.

      Sie kapieren u.a. nicht was Diffusion ist, was Absorptionsspektren sind, was ein Schwarzer Strahler ist und das die Wärmekapazität von Spurengasen in der Troposphäre für die Betrachtung des postulierten greenhouse effect irrelavant ist.

      Was Sie machen ist kontraproduktiv. Wenn ich Verschwörungstheoretiker wäre, dann würden ich Sie als einen Agenten der NWO sehen mit der Aufgabe Klimaskeptiker zu zersetzen.

      Aber ich sehe Sie lediglich als ignorant.

      • @ Bernhard Betz

        „Früher machte Bildung gebildet und Studium wissend. Heute macht Bildung eingebildet und Studium gläubig.“

        Georg Schramm würde es vielleicht so beschreiben :

        „Wissenschaft machen Interessenverbände, die die Fäden ziehen, an denen wirtschaftliche Hampelmänner hängen, die uns dann an der Universitäts-Puppenkiste Wissenschaft vorspielen dürfen. Diese gekauften Professoren dürfen in den öffentlich-rechtlichen Universitäts-Gehirnwaschanlagen und Klima-Instituten ihre Sprechblasen entleeren. Und wenn sie da ihre intellektuelle Notdurft verrichtet haben, so wie Sie und es tröpfelt nach, dann können Sie sich im Internet an der emotionalen Pissrinne auch noch unter’s Volk mischen.“

        Es ist schon einfach faszinierend, wie sehr Sie an diesen theoretischen Themen hängen, die sich aber auch rein gar nicht mit der alltäglichen Praxis unter einen Hut bekommen lassen.

      • Bernhard Betz am

        https://www.compact-online.de/klimakonferenz-in-paris-der-gipfel-des-wahnsinns/#comment-139589

        @ AUFGEWACHTER

        Es ist schon einfach faszinierend, wie sehr Sie an diesen theoretischen Themen hängen, die sich aber auch rein gar nicht mit der alltäglichen Praxis unter einen Hut bekommen lassen.

        Lesen Sie erst mal Einführung in die Physik für Anfänger ohne Vorkenntnisse. Wenn Sie kapiert haben was da drin steht können wir uns weiter unterhalten.

        https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/nawi.inst.251/Didactics/quantenchemie/html/schwK-F.html

        http://www.spektrum.de/lexikon/physik/diffusion/3068

        https://de.wikipedia.org/wiki/Absorptionsbande

      • @ Bernhard Betz

        Folgender Versuchsaufbau!

        Sie befinden sich auf dem Mond. Auf dem Mond gibt es keine Atmosphäre und folglich auch keine Diffusion, weil es dort kein Medium geschweige zwei verschiedene Medien/Stoffe/Gase gibt die sich mischen könnten.

        Die Temperatur auf der Mondoberfläche steigt tagsüber auf 130°C an und fällt des nachts auf -160°C. Ich habe die Daten von Wikipedia genommen, weil bisher hatte ich noch keine Gelegenheit diese persönlich vor Ort nachzumessen und die Astronauten, die damals auf dem Mond gewesen sein wollen, hatten vergessen das Thermometer mitzunehmen, geschweige wenn sie überhaupt dort gewesen sind).

        Sie befinden sich immernoch auf dem Mond. Unmittelbar vor Ihnen steht ein großer Tisch. Auf diesem Tisch befindet sich eine Tischdecke in der Farbe hellweiß (4300°K).

        Auf dem Tisch stehen drei hermetisch abgeschlossene baugleiche Glas-Aquarien mit jeweils identischen Rauminhalt.

        Die Diffusion spielt immer noch keine Rolle, nicht weil auf dem Mond keine Atmosphäre vorhanden ist/wäre, sondern weil jedes Aquarium bereits mit einem unterschiedlichen Gas befüllt worden ist.

        Im 1. Aquarium befinden sich 1 kg CO2 im gasförmigen Zustand.
        Im 2. Aquarium befinden sich 1 kg Wasserdampf.
        Im 3. Aquarium befinden sich 1 kg Wasserstoff im gasförmigen Zustand.

        Die Sonne auf dem Mond steht im Zenith.

        Frage a) In welchem der drei o.g. Aquarien ist die Innenraumtemperatur am höchsten und warum?

        Frage b) In welchem der drei o.g. Aquarien ist die Innenraumtemperatur am niedrigsten und warum?

        Frage c) Wie hoch ist die Innenraumtemperatur in Grad Celsius, beim 1. Aquarium, beim 2. Aquarium und beim 3. Aquarium, wenn die Sonne auf dem Mond seit genau 2 Minuten untergegangen ist ?

        Frage d) In welchem Aquarium ist die Innenraumtemperatur am höchsten, wenn die Sonne auf dem Mond seit genau 2 Minuten untergegangen ist und warum ist das so?

        Sicherlich hätte man den Versuchsaufbau unter einer starken Lampe im Labor auf der Erde simulieren können, jedoch finde ich dieses Beispiel viel anschaulicher und spannender.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

COMPACT-Abonnement mit Buchprämie "Nie zweimal in denselben Fluss"Button Jetzt abonnieren

Empfehlen Sie diesen Artikel