Überfall auf AfD-Politiker Magnitz – Tatvideo wirft neue Fragen auf: Gab es doch eine Schlagwaffe?

119

Nach dem brutalen Angriff auf den Bremer Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz (AfD) hat die Polizei Videoaufnahmen der Tat veröffentlicht. Die AfD hatte vermutet, Magnitz sei mit einem Kantholz oder einem ähnlichen Gegenstand attackiert worden, die Ermittler hatten widersprochen – das Video wirft neue Fragen auf.

Zu sehen ist, wie Magnitz in der dunklen St.-Pauli-Passage im Bremer „Viertel“ unbemerkt von drei Männern verfolgt wird. Die Angreifer vermummen sich und rennen auf den 66-Jährigen zu, der nichtsahnend die Hände in den Taschen hält. Einer schlägt Magnitz aus der Bewegung mit einem rechten Ellenbogenschlag auf den Hinterkopf nieder: eine „Flying Elbow“ genannte Technik aus dem Thaiboxen, die gefährliche Verletzungen verursachen kann. Als Magnitz fällt, scheint er nochmal auszuholen.

Sequenz aus dem Video: Was hat der Täter in der linken Hand? Eine Schlagwaffe? (Ausschnittvergrößerung von Adrienne Schwanner, Facebook)

 

 

 

Unklar ist aufgrund der schlechten Videoqualität, ob der Täter ein weiteres Mal zuschlägt. Zumindest scheint er auszuholen, seine Hand bewegt sich undeutlich in Richtung von Magnitz’ Gesicht. Im Wegrennen scheint der Schläger seinem Komplizen wie ein Staffelläufer etwas in die Hand zu drücken. Etwa doch eine Tatwaffe? Das würde zumindest Magnitz’ Verletzungen erklären. Fotos zeigen den Politiker mit einer großen Platzwunde auf der Stirn, die vom Sturz herrühren dürfte, aber darüber hinaus auch mit einem Hämatom am rechten Auge. Gesichert ist aber, dass es keine Tritte am Boden gegeben hat, wie die AfD anfangs verlauten ließ.

 

 

 

 

 

 

Unzweifelhaft dürfte unterdessen sein, dass der Angriff politisch motiviert war. Interessant ist auch, dass es eine Art Muster zu geben scheint. Mehrere Opfer von linker Gewalt in Bremen berichten über den gleichen Hergang: Ein Angriff von hinten, etwa auf dem Weg zum Auto, immer sind es drei Täter, zum Einsatz kommen Thaibox-Techniken wie Ellenbogenschläge und Tritte mit dem Knie. In die öffentliche Berichterstattung schaffen es solche Fälle allerdings selten, weil die Opfer aus Angst keine Anzeige erstatten oder der politische Hintergrund bestritten wird. In Bremen gibt es eine besonders aktive Antifa-Szene mit Verbindungen zu gewalttätigen Fußball-Ultras. Das „Viertel“, wie Ostertor und Steintor hier genannt werden, ist als Szenekiez bekannt.

Die Polizei nimmt Hinweise unter folgender Nummer entgegen: 0421 3623888

Über den Autor

Avatar

119 Kommentare

  1. Avatar

    ganz unabhängig vom "Video" und die Frage wer dort die handelnden Personen, es hat eine "Qualität" wie das James Foleys Enthauptungsvideo

    und zum Foto:

    # Frank Magnitz zum Zweiten / „Ist das echt?“ « bumi bahagia …

  2. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Hier ein kleiner Hinweis für alle, die es interessiert. Herr Prof. Meuthen hat in Riesa eine Rede gehalten, in der er detailliert auf den Mordanschlag in Bremen eingeht und außerdem noch mitteilt, daß eine Parteikollegin in der AfD eine Nachricht erhielt, in der man ihr androht, sie mit einem aufgesetzem Kopfschuss zu töten. Das Video ist auf youtube unter dem Titel "Dies ist mein Land und ich liebe es " abrufbar.

    Grüße an alle Patrioten,
    Doris Mahlberg

  3. Avatar

    Die Verlautbarungen der AfD zu diesem Vorfall beruhen auf den Aussagen des Zeugen. (Der sich vielleicht auch als Retter wichtig tun wollte, und daher möglicherweise etwas hinzugedichtet hat.) Geht ja auch nicht anders: Es war ja sonst niemand dabei und Magnitz ist nachvollziehbarerweise sofort bewusstlos gegangen.
    Aber unsere kreative "Qualitäts"journaille stellt es so dar, dass die AfD bewusst einen falschen Tathergang verbreitet hätte.

    • Avatar

      TV-Fälscher Born

      # Ich habe weltweit rund 200 TV-Fälschungen … – The European

      "Was den KKK-Film betrifft: Gegen Nazis ist mir jedes Mittel recht."

      Alles NAZI ausser Mutti!

  4. Avatar
    Beobachterin am

    Die Qualität des Videos ist dermaßen schlecht, dass man sich fragen muss, wie so etwas 2019 überhaupt noch möglich ist.

    • Avatar

      So ist es, selbst wenn im TV alte Fälle mit VHS-Überwachungs-Video gezeigt werden ist das besser und zweitens warum fehlt der Zeitstempel?

    • Avatar

      @ BEOBACHTERIN

      So schlecht ist das Video auch wieder nicht.
      Habe es noch einmal angeschaut und festgestellt,
      der der niedergeschlagene Mann schon vorher eine
      strahlend weiße Kompresse auf der Stirn trug.

      Oder war etwa seine Stirn Chakra, wegen des
      nahenden Ereignisses, besonders aktiv?

      Hier stimmt irgend etwas nicht.

      • Avatar

        Übrigens: Als der nicht identifizierbare Mann am Boden liegt
        und sich auf die Seite dreht, leuchtet dort, wo die klaffende
        Wunde ist, immer noch ein kleiner weißer Fleck.
        Ist doch recht ungewöhnlich, oder?
        Das sind jedenfalls keine Spiegelungen der Straßenlampe.

        Liebe Leute, schaut noch einmal genau hin.
        Ich kann mich irren, aber viele Augen sehen mehr.

        Hier stimmt etwas nicht.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Jetzt dichtet die Lügenpresse Magnitz noch untreueverdacht an,wenn man einigen Linken Spinnern in diesem Forum zuhört hat Herr Magnitz wegen Untreue einen Selbsmord versuch begangen,sie wollen es nicht wahrhaben es war ein Mordversuch des Antifaverbrecherpacks und die Palarmentarische Linksmeute ist Mitschuld.

  6. Avatar
    armin_ulrich am

    Selbst wenn die Täter*In keine Waffe in der linken Hand hatte:
    die Staatsanwaltschaft erzählte uns, daß die Verletzungen alleine aus dem Sturz herrühren.

  7. Avatar
    armin_ulrich am

    Eine Schlagwaffe müßte eindeutige Wunden auf dem Hinterkopf des Opfers hinterlassen haben.
    Leider sind wir seit dem Kennedy in Umständen, daß
    * Wunden am Kopf eines Opfers nicht ornungsgemäß erfaßt werden von den Ermittlungsbehörden
    * der Bevölkerung dieses ziemlich egal ist -es sei denn, es ist der eigene Kopf.

    • Avatar

      @ ARMIN ULRICH

      Könnte es nicht auch sein, dass dem Opfer
      auf den Vorderkopf (Stirn) geschlagen wurde?

      Übrigens: Wunden im Kopf, also dort wo
      normalerweise das Gehirn sitzt, werden von
      Ermittlungsbehörden überhaupt nicht erfasst.
      Dafür sind bestimmte Ärzte zuständig.

  8. Avatar
    Florian Hohenwarter am

    Wer weiß, was in dem linksversifften Bremen von der Polizei schon an dem Video gedreht wurde. Zeit genug hatten sie ja. Für mich sieht das so aus, als hätte der Angreifer in der Linken Hand einen Gegenstand, welchen er dann der anderen Person übergibt. Auf jeden Fall waren das hinterhältige feige Linksfaschisten.
    Und wie sich die Medien jetzt alle auf das fehlende Kantholz stürzen und den feigen Angriff herunterspielen ist nur noch zum Kotzen.

  9. Avatar

    "Gesichert ist aber, dass es keine Tritte am Boden gegeben hat, wie die AfD anfangs verlauten ließ." … Problem ist die Frage woher wann welche Aussagen und Schlussfolgerungen stammen.

    Und aus eigenem Erleben, mindestens eine Sekunde vor einem Schock (Unfall) ist nicht gespeichert da das Hirn wohl mit anderen Dingen beschäftigt.

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      ups2009, ich habe sowohl gefühlsmäßige Erfahrungen mit Springerstiefeln als auch mit diversen "Schlaghilfen". Heute haben ja die meisten jungen Menschen, zum Glück, noch nicht einmal einen Klaps mit der flachen Hand bekommen. Ich kann ihnen also aus eigener Erfahrung sagen, mir war es egal ob meine Knochen durch Tritte oder Schläge brachen. Es tat immer sehr weh und das Eine wie das Andere kann zum Tod führen.

      • Avatar

        Das hat jetzt was mit meiner Antwort zu tun?

        MarcoM am 12. Januar 2019 14:15 sagt

        "Die Verlautbarungen der AfD zu diesem Vorfall beruhen auf den Aussagen des Zeugen …" und darum dreht der MSM am Rad.

  10. Avatar

    Bei NTV lief gesten im Streifen, dass man das Video veröffentlich hat.
    Direkt dahinter kam die Nachricht, dass man gegen Herrn Magnitz wegen Veruntreuung ermittelt.
    Wie war das, mit allen Mitteln.

    • Avatar

      Beim schmeissen mit Dreck bleibt halt immer was kleben. Das ist Absicht und gute linke Sitte. War schon immer so. Zitat" ich habe nie behauptet dass dein Vater schwul sei."

      • Avatar

        PISSLAM
        Zitat
        So einfach lassen sich Gehirne Manipulieren. Vor allem die Deutschen. Aber immer weniger.

    • Avatar

      @ NACHDENKER

      Veruntreuung?

      Da haben die Propagandamaschinisten endlich den Grund gefunden,
      warum der Herr Magnitz, wie er selbst zugab, schon seit Wochen auf
      den Überfall gewartet hat.
      Die sich selbst erfüllende Prophezeiung ist wahr geworden. Warum?
      Er hat aber überlebt und muss nun auf seinen Prozess warten.

      Erlittenes Unrecht löscht selbst begangenes nicht aus, werden die Antifanten
      und die gutmenschlichen Demokratiewächter der Altparteien hämisch rufen.

      Kampf gegen Rechts, jetzt erst recht. (mit allen Mitteln)

      • Avatar

        Veruntreuung II

        Könnte aber auch sein, dass die Propagandamaschinisten
        die Frage in die rothgrün blühende Medien-Landschaft stellen,
        ob das vermeintliche Opfer die Übeltäter nicht selbst bestellt
        haben könnte, um so seinem Veruntreuungsprozess zu entgehen.
        (Er konnte ja nicht wissen, dass er überleben würde.)

        In diesem Falle würden die ideologisch geschulten Ermittler wegen
        aktiver, wenn auch misslungener, Sterbehilfe in alle rechten
        Richtungen weiter ermitteln. Wäre auch ein willkommener Anlass
        die AfD nun doch vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

  11. Avatar
    Michael Höntschel am

    Neue Medienversion (Raubüberfall ade, es wurde ja gar kein Versuch gemacht etwas zu rauben) – Magnitz soll Geld veruntreut haben. Die Möglichkeit, dass Magnitz Geld veruntreut haben könnte wurde bisher gar nicht in Erwägung gezogen. Es soll ja professionelle Geldeintreiber-Banden geben, die im Auftrag von Gläubigern dem Schuldner auch schon mal den Finger brechen. Aber von Schädel einschlagen habe ich noch nicht gehört. Ich kenne mich da etwas aus , das waren mit Sicherheit professionelle Killer, die sicher einen Kubotan benutzten. Zu Nazizeiten nannte man so etwas "Totschläger", was ja auch treffend den Einsatzzweck beschreibt, man wollte Magnitz tot schlagen.

    • Avatar

      Genau richtig, dieser bewegliche Totschläger hat vorne einen Schwerpunkt, der wurde ihm über den Kopf geschlagen.
      Durch die Abfederung traf die Kugel oder das gewichtige Teil dann die Stirn.
      So sieht man auch die Verletzung im Verlauf.
      Es war mit großer Sicherheit eine solche Waffe Gegenstand der Tat.
      Die wurde auch mit dem rechten Arm geführt!

  12. Avatar

    Sehr "Scharf" das Video … aber da gilt wohl der berümte Satz aus der „Faurisson-Affäre“ der besagt "Man darf sich nicht fragen, …."

    La menace négationniste. Clio Texte
    ***//clio-texte.clionautes.org/la-menace-negationniste.html

    Chacun est libre de se référer à tel ou tel type d’explication, chacun est libre à la limite, d’imaginer ou de rêver que ces faits monstrueux n’ont pas eu lieu. Ils ont malheureusement eu lieu et personne ne peut en nier l’existence sans outrager la vérité. Il ne faut pas se demander comment techniquement un tel meurtre de masse a été possible. Il a été possible techniquement puisqu’il a eu lieu

    Und bevor jemand die Antisemitismuskeule schwingt

    12.01.2018
    Angst essen Israelkritik auf: Antisemitismus, Meinungshygiene und die Selbstzerstörung Israels
    Von: David Goeßmann

    Die Antisemitismuskeule wird immer heftiger und infamer geschwungen. Eine Universitätslehrerin in Hildesheim verlor vor gut einem Jahr im Zuge von Unterstellungen ihre Seminartätigkeit. Auch eine Politik-Dozentin an der FU Berlin wurde vorläufig von der Lehre entfernt. Beide wurden wegen ihrer Israelkritik als antisemitisch diffamiert.

  13. Avatar

    Jeder, der etwas von Kampfsport versteht weis, das man nicht mit der nackten Faust auf den Kopf schlägt, weil man gute Chancen hat, sich selbst die Hand zu brechen. Ich denke auch, dass eine Schlagwaffe im Spiel war. Der Mann war KO bevor er auf dem Boden aufschlug.

  14. Avatar
    Deutsche Meinung am

    Schon erstaunlich das bei einem Steuerzahler finanzierten Online überwachten Mordkommando sich KEIN Täter oder Waffe und schon gar nicht versuch eines Mordes zu finden ist…ABER….wen es um Freischaltung von internen Daten oder Adressen von Anti-deutschen-Anti-volksparteien fett-gefressenen korrupten Alt-Politikbonzen geht …DAUERT ES KEINE 24 STUNDEN…WIR DAS VOLK….(das deutsche alt heimische herkunfts..VOLK) …freuen uns auf den Tag und dieser ist NICHT mehr fern wo wir xxxxxxxxxxxxxxxxxx

  15. Avatar

    Der Angreifer hat in der rechten Hand einen beweglichen kurzen Gegenstand. Vielleicht einen sogenannten Totschläger, den er ihm von hinten über den Kopf schlägt.

    Diesen Gegenstand gibt er auch mit der rechten Hand dann ab.

    Das ist völlig klar zu sehen!

  16. Avatar
    Vorsokratiker am

    diese unterirdische Videoqualität ist eindeutig künstlich hervorgerufen. Sowas gibt es sonst heute nicht mehr.
    Ein lächerlicher Verwischungsversuch.
    Keiner ist zu erkennen. Diese Bilder können sonstwen zeigen. Außerdem läßt sich unten links eine abgedeckte Dateneinblendung gerade noch erkennen. Und bei Sekunde 27 sieht es doch sehr nach Schnitt aus. Mal abgesehen vom Schlägergehampel.
    An diese Halb-Techniker von der Polizei: schärfer bitte!

  17. Avatar

    Fragen über Fragen, angefangen mit der Rolle der Journalisten.
    Zur Täteridentifikation taugt das Video überhaupt nicht. Es setzt über dem zu spät ein, ausserdem ist es nicht hoch auflösend. Ich hatte hier bereits in einem anderen Beitrag angemerkt, dass der Gegenstand von der rechten in die linke Hand gewechselt wurde. Das Video muss entsprechend langsam abgespielt werden. Warum gibt es in dieser Gasse überhaupt 2 CCTV’s, was ist die Brisanz an diesem Ort??? Sowas von Video Abdeckung kennt man sonst nur aus England.
    Nochmal: Der Täter wechselt blitzschnell den Gegenstand erst von rechts, dann nach links, nachdem er sich im Gesichtsfeld des Opfers zu schaffen gemacht hat, das war ein Profi so schnell wie das ging. Ich habe mir das wieder und wieder angeschaut. Mir sieht der Gegenstand fast wie ein Tapeziermesser aus. Könnte auch eine etwas stumpfere Klinge gewesen sein um die Narbe zu vergrössern. Bei 0:26 ablaufen lassen, da sieht man’s.
    Höchstverwunderlich, dass kein Rechtsmediziner die Wunde begutachtet haben sollte um die Tatwaffe zu bestimmen.

    • Avatar

      Ich glaube nicht, dass die Trottel von der Antifa zu solch einer Blitzattacke die nötigen skills haben. Vermutlich haben die die Drecksarbeit an drei ihrer Gummiboot- Zöglinge ausgelagert. Jetzt ist die Spur kalt, die Aufnahmen unbrauchbar und man kann nur spekulieren. Wozu die Aufnahmen jedoch dienen ist der Beweis, dass es sich nicht um einen Raubüberfall gehandelt haben kann, anders als wohl von BLÖD dargestellt. So sieht kein Raubüberfall aus. Die waren nicht auf seine Geldbörse aus, sondern wollten auf perfide Art eine bleibende Nachricht hinterlassen. Ich glaube an keinen Mordanschlag, sonst hätten die Täter gleich und ungehindert, von hinten ein Messer in seine Lunge gesteckt.

  18. Avatar

    Es gab einen Angriff, ein Raubüberfall oder Unfall war es jedenfalls nicht. Wie der Angriff ausgesehen hat, dürfte dabei keine Rolle spielen, der Staatsanwalt und das der ganze Apparat muss also ermitteln. Allerdings scheinen die Handwerker etwas dick aufgetragen zu haben, die habe ich nämlich nicht gesehen. Vermutlich haben sie nicht damit gerechnet, das es Überwachungsaufnahmen gegeben hat. Dem Opfer kann man beim Tathergang (also der AfD) keinen Vorwurf machen, da dieses Bewußtlos war und sich auf die Zeugenaussagen verlassen hat.

    Da stellt sich für mich noch eine andere Frage. War das öffentlicher Raum, wurde die Überwachung gekennzeichnet? Sind die Aufnahmen also Legal und vor Gericht verwertbar?

  19. Avatar
    Backwoods Economist am

    Korrigierte Fassung :

    Die Tat geschah in einem 26 Meter langen, überdachtem Teil der "St. Pauli Passage" Die erste Kamera filmt nach Norden und ist vorne an der Stahlkonstruktion befestigt. Die zweite Kamera filmt nach Süden, in etwa 8 Metern Entfernung vom Südausgang der Konstruktion. Von einer lückenlosen Aufnahme des Geschehens kann also keine Rede sein. Knapp 20 Meter werden durch die Videoüberwachung nicht abgedeckt. Die Kameras stehen eben nicht "Rücken an Rücken".

    • Avatar

      Das ist eine gute Information. Besonders das mit der 20m Grauzone ist wichtig. Kann sogar sein, dass der Angriff so geplant war, dass er genau in dieser Zone stattfand, aber durch den Passanten am Auto mussten die improvisieren.
      Gibt es ein Video mit der Zeitsignatur? Ich glaube nicht, dass an dem Video manipuliert wurde.

  20. Avatar
    Backwoods Economist am

    Die Tat geschah in einem 26 Meter langen, überdachtem Teil der "St. Pauli Passage" Die erste Kamera filmt nach Norden und ist vorne an der Stahlkonstruktion befestigt. Die zweite Kamera filmt nach Süden, in etwa Meter Entfernung vom Südausgang der Konstruktion. Von einer lückenlosen Aufnahme des Geschehens kann also keine Rede sein. Knapp 20 Meter werden durch die Videoüberwachung nicht abgedeckt. Die Kameras stehen eben nicht "Rücken an Rücken".

  21. Avatar

    Hier nun noch die überlieferten Worte von „Veronika Kracher“ mit all ihren Fehlern! Sorry! Hatte den Rotstift nicht zur Hand. 😉
    Eine freiberufliche Journalistin, die nicht umhin kam folgende Sätze zu posten.
    Dass # Maknitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größtmöglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen.
    Deshalb mit allen Mitteln.

    • Avatar

      Ich frag mich warum Magnitz kurz davor in die kamera schaut. Er guckt für eine Sekunde kurz nach links oben….als wenn er wüsste das es gleich passiert.
      Das ist doch inszinierter Mist.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Du erzählst hier auch nur Mist wer ist eigentlich dein Irrenarzt?

  22. Avatar

    Durchaus möglich, daß dieses Video manipuliert wurde. Es sieht auch deutlich danach aus, als würde ein kleiner handlicher Schlaggegenstand übergeben, an die linke Person. Dem Video ist jedenfalls nicht zweifelsfrei zu trauen.

    Das Merkel-Regime braucht Verstärkung. Meldung: "Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater". Daran sieht man, wie eng verzahnt die Mainstream-Medien mit dem Merkel-Regime sind.

    • Avatar

      Danke Pedro!
      Denn: auch ich bin Deiner Meinung!
      Wiederholt habe ich mir in Zeitlupe explizit diese Film Sequenz angesehen. Und auch ich komme zu dem Schluss, dass der Angreifer in der linken Hand einen glänzenden Gegenstand hält. Und: Diesen, dem anderen Typen noch während des davon Laufens übergibt. Erinnert an einen Staffellauf.
      Etwas Metallenes, schmal und nicht lang. Es blitzt sogar kurz auf. Der Täter holt mit dem linken Arm aus, und durch die Beugung des linken Arms ist er in dem Moment des Schlags, in der Höhe der Stirn von Frank Maknitz. Deshalb auch diese tiefe längliche Platzwunde am Kopf!
      Und wie es der Zufall will, ermittelt nun die Bremer Staatsanwaltschaft wegen Unterschlagung gegen Frank Maknitz. Ein Schelm, der dabei böses denkt!

      • Avatar

        Warum gerade jetzt die Staatsanwalt ermittelt? Soll wohl heißen, es hat hier den richtigen Mann getroffen, der seine Strafe bekommen hat. Also kein Mitleid mit ihm haben. So einer wird nicht nur von Linksradikalen verfolgt und bestraft, sondern auch vom Staat.

  23. Avatar

    Auch wenn man selbst nicht zwingend AFD Anhänger ist, ist diese mediale Berichterstattung eine Unverschämtheit, sondergleichen! Wie enorm war da der mediale, politische und gesellschaftliche Aufschrei, bei der sogenannten Hetzjagd von Asylbewerbern. Jenes Video, wo ganz bewusst der Beginn der Aufnahme geschnitten wurde.
    Auffällig bei diesem Überfall auf F. Maknitz: sein Gesicht, sprich: Augen, Mund und Nase. Diese sind auf dem Video viel deutlicher zu sehen. Wohingegen, die Gesichter der Angreifer erkennbar verfremdet wurden! In sämtlichen Nachrichten, wird diese körperliche Attacke relativiert und runtergespielt. Und bald jedesmal explizit darauf hingewiesen, dass weder ein Kantholz noch von Seiten der Täter nach getreten wurde. Heißt auf gut Deutsch: alles nicht so schlimm, war eh nur ein AFDler! Passt schon! Nicht auszudenken, hätte es sich hierbei um einen Grünen gehandelt.

    • Avatar

      Das kommt irgendwann. Hier wird penetrant ein Bürgerkrieg aufgezwungen, falls die Leute nicht aufpassen. Die Regierung läßt dem Islam freien Lauf, der Einheimische zahlt, geht arbeiten und wird ab und zu einfach abgestochen. Beispiel Dresden Moscheebombe (Polenböller ohne Hyperwirkung) 9 Jahre für den Deutschen. Bombe vor der AFD Zentrale (LInksantifa) geht irgendwann im "Ermittlungsdschungel" unter, 0 Jahre. Messerstecher werden in Kürze freigelassen und haben Sonderboni. Einwände dagegen sind Naziparolen. Das System ist am Ende und will die Massen selbstzerfleischen. Denn die ganze Wut auf diese Scheinpolitik würde das Politpack hinwegfegen und das ist ja nicht gewollt.

  24. Avatar

    Das Video beweist jetzt nichts mehr,denn es war genügend Zeit, dasselbe zu manipulieren. Ich verstehe nichts von Technik,bin mir aber ziemlich sicher ,daß digitales Zeug von Profis so manipuliert werden kann,daß andere Profis die Manipulation nicht bemerken. Was Ich aber nach zahlreichen Stürzen beim Sport und vom Pferd sicher sagen kann: Ein Mensch,der noch bei Bewußtsein ist,klatscht nicht wie ein schlaffer Sack auf den Boden wie hier im Video, sondern wird immer reflexartig den Aufprall abschwächen,mit den Armen,durch Streckung usw. Herr Magnitz war demnach schon bewußtlos,als er auf den Boden schlug,er ist nicht einfach "geschubst" worden.

    • Avatar

      Sokrates, er hatte beide Hände in der Jackentasche! Man sieht es deutlich auf dem Video. Da ist nichts mit reflexartig die Hände zum abstützen benutzen.
      Diese miesen Feiglinge von linken Faschos, haben mit dieser Tat wiedermal bewiesen, dass sie nichts anderes sind, als hinterhältige Kreaturen ohne Charakter!

  25. Avatar

    die Polizei kommt bei diesem Video in Erklärungsnot. Man sieht doch ganz deutlich dass der Typ mit der schwarzen Hose zuerst mit der rechten Hand zuschlägt und in der linken Hand etwas hell glänzendes hat, dass er Herrn Magnitz in’s Gesicht schlägt und beim Weglaufen seinem links von ihm Laufenden in die Hand drückt. Das kann man doch nicht übersehen, außer man muß es übersehen. Feiges Gesindel welches sich zumidest geistig der Unterstützung einiger Politiker sicher sein kann.

    • Avatar
      Drei gegen einen am

      Im Mittelalter gab es eine furchtbare Waffe, Namens Morgenstern.
      In der Neuzeit gibt es allerdings ähnlich gefährliches für den Nahkampf, nennt sich Schlagring oder auch Totschläger, mit unterschiedlich bestückten Aufsätzen. Hat man einen Handschuh darüber, ziemlich unsichtbar.
      Der Täter hält von hinten den Kopf mit der rechten Hand, und schlägt mit der linken-Schlagring-zu. Herr Magnitz hatte noch Glück, er hätte tot sein können.
      Soviel zu hingefallen.

  26. Avatar

    Stegner, was ist mit diesem Herrn.
    Sein Aufruf war glatter Aufruf zur Gewalt, mit folgen.
    Soweit ich weis, ist sowas strafbar.
    Oder gelten diese Gesezte nur noch gegen anderdenkende.

    • Avatar

      Eins möchte ich Herrn Magnitz vorwerfen.
      Wer so gefährdet ist wie er und andere, kann so verträumt nicht mehr herumlaufen.
      In meinem Umfeld bin ich für meine Meinung bekannt und die Blicke sprechen Bände.
      Da mein Gartenwerkzeug ganzjährig draußen steht, wissen sie was auf sie zukommt und ich bin jederzeit wachsam. Das wissen sie. dass signalisiere ich.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Da Stegners Sohn auch der Verbrecherorganisaton Antifa angehört wäre es nicht unwahrschein das dieses Früchtchen bezeiligt war, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

      • Avatar

        Seid ihr noch gescheit? Der Magnitz hockt schon wieder putzmunter in Interviews rum und ihr konstruiert hier die irrsten Horrorstories? Lustig wäre, wenn am Ende rauskäme, es waren angesäuerte Parteifreunde. Würde mich nicht wundern.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Na klar du linker Spinner er ist ja auch nur Mit rosa Wattebällchen beworfen wurden und deine Antifakumpels sind alles Chorknaben.

  27. Avatar

    Jetzt holt man für Magnitz auch noch den Untreueverdacht aus der Mottenkiste; nach dem Motto "so einer kann ruhig in die Fresse kriegen". Was werden sie schreiben, wenn der erste AfD Politiker erschossen wird? "Er hat ohnehin in letzter Zeit schon so schlecht ausgesehen"?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Frau Nahles hat es schon voraus gesagt,jetzt kriegen sie auf die Fresse,bloss damals hat keiner geahnt wen sie meinte.

      • Avatar

        Also Ihr "Jeder hasst die antifa" ist Quatsch.
        Ich hasse die Antifa nicht. Immer diese Verallgemeinerung…..Schlimm.

        Zum Video……warum guckt er kurz vorm überfall nach links oben in die kamera?
        War das etwa insziniert?
        Der afd traue ich alles zu. Und soooo schlimm war die Kopfverletzung nun auch nicht.

  28. Avatar

    Kein Kantholz, kein Nachtreten, keine Ellenbogen. Das war eine Eishockey-Technik, mit Auspendeln der Arme, um sich nicht selber hinzulegen. Im Muay Thai würde der Ringrichter sagen: คำเตือนครั้งแรกโปรดอย่าผลักดันครับ!

    Den kriegen sie.

  29. Avatar
    Michael Theren am

    die echten alten Nazis hätten Herrn Magnitz nun zum Märtyrer der Bewegung gemacht, einen Wahlkampf darum aufgebaut ihn ständig ins Gespräch gebracht usw..
    Die "die nicht grün wählen" dagegen verstecken den Mann, spielen es selbst ´runter und lenken sich und andere mit Poggenburg (der selten dämlich (petryesk) agiert, mag er inhaltlich noch so sehr recht haben) ab und gehen stillschweigend zur Tagesordnung über…
    Ich hoffe wenigstens auf dem Parteitag bekommt er 20 min. stehende Ovationen….

    Zumindest ist nun eindeutig belegt, daß der AfD nicht Nazi ist, solche Dummheit ist durch und durch bürgerlich…

    • Avatar

      Die Videoaufnahmen sind so schlecht und verschwommen, dass man kaum etwas erkennt! !!!
      Also mein altes Händy macht bessere Videos!!! 😉
      Was uns gezeigt wird kann natürlich auch eine nachgestellte Szene sein, diese Aufnahmen erklären nicht die schweren Kopfverletzungen!
      Ist das original Video vielleicht gelöscht wurden???
      Den Links-Grünen Geheimdiensten traue ich mittlerweile alles zu! (bezahlt von den Globalisten, die jeden Staat zerstören wollen)
      Die Schläger die Magnitz schwer verletzt haben, wussten ganz genau wo und wie sie zuschlagen !
      Jedenfalls ist hier etwas oberfaul in diesem Staat, wenn man es denn überhaupt noch Staat nennen kann!
      Denn wir haben keine Grenzen mehr, kein Staatsvolk, kein Staatsgebiet und keine Staatsgewalt.
      Es gibt nicht einmal in der BRiD ein gesetzlichen Geltungsbereich für Gesetze!
      Armes Deutschland, was ist aus dir geworden unter den Linksfaschisten, ein Land der Kriminalität, ein Siedlungsgebiet für jeden, ein Land des Terrors und des Wahnsinns!
      Gruß von Q

      • Avatar
        Michael Theren am

        die RAF und Co. wollten durch Terror eine revolutionäre Situation erschaffen, um dann das Paradies der killing fields und Gulags zu errichten…

        Nun sind ihre Genossen an der Macht (Merkel, Steinmeier, Kretschmann usw.), liegt der Gedanke sofern, daß sie weiterhin eine revolutionäre Situation erschaffen wollen, um dann ihr Paradies auf den Knochen der Milliarden Toten zu errichten?

        Zerstörung der Wirtschaft, bei gleichzeitiger millionenfacher Armutseinwanderung, Schulen in denen das lineare Denken abgeschafft wird, ein medizinisch-industrieller Komplex der mit der Effizienz einer Pandemie das ganze Volk erkranken läßt, G 5, Zuchtprogramme zur Verdummung usw.

    • Avatar

      Die echten NAZIS sitzen in der Regierung!
      Deutschland wurde nie befreit!
      Wir sind immernoch unter der Knechtschaft der NAzionalZionisten!
      DASS Sind die Nazis!
      Q1

      • Avatar
        Albert Leo Schlageter am

        Nationalzionisten? Ernsthaft? Auf welcher Verschwörungsseite findet man denn das?
        Laut ihrer Meinung müsste es korrekt Nasozis heißen nicht wahr? Klingt aber auch bescheuert.
        Und die Nationalsozialisten sitzen im Bundestag?
        War der Grundpfeiler des Nationalsozialismus nicht die Rassenfrage? Bemerken sie ihren Fehler ? die

  30. Avatar
    Sascha Michel am

    Das Video wurde mit Sicherheit nachträglich bearbeitet, wie soll sonst eine so tiefe Kopfverletzung zustande kommen…Der Typ mit der schwarzen Hose hat etwas in der Hand, nur scheint es wegretuschiert worden zu sein. So sieht es nicht so brutal aus.

    • Avatar

      einfach, nach Sichtung der Sequenz ist deutlich zu erkennen, das der rechte Typ mit etwas, einem Werkzeug, eher noch einen Ziegelstein in der linken Hand, mehrfach zuschlägt, und dann das Werkzeug dem linken Läufer in der Hand übergibt. Im Anschluss sieht man die linke Hand des rechten Typi, leer.
      Dazu passt auch das langsame Hantieren der linken Hand, ähnlich, wie etwas schweres sich darin befindet. Wenn man das Terrain vor dem Durchgang näher beleuchtet, wird man auch die Stelle erkennen, wo der Stein herkommt.
      Und nur das passt zu den massiven keilförmigen Verletzungen der Derma am Schädel von Magnitz.

      PS: die Kirche aus dem Staat!

  31. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Interessant im Hintergrund, etwas weiter zurückhängend, ohne ersichtliche Bindung zu den drei Tätern, u.a. eine weitere, vierte Person, die zwar nicht in das Geschehen eingreift, an dem bereits am Boden liegenden Magnitz ohne besondere Beachtung und ohne Hilfe zu leisten vorbeigeht und dann unmittelbar, etwa auf gleicher auf Höhe von Magnitz ebenfalls zu rennen beginnt. Evtl. ein weiterer Komplize, der die drei anderen nach hinten abschirmt, ohne selbst aktiv "tätig" zu werden?

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      Fischer’s Fritz sehe ich genauso, die Figuren im Hintergrund passen vom "Stil" dazu und verhalten sich auch entsprechend. Damit ist glaube ich auch die Mär vom spontanen Überfall zusammengebrochen. Die Sache sieht gut geplant und professionell ausgeführt aus. Wenn das keine Menschenjagd war. Sicher hat man Magnitz noch etwas zugeflüstert, zumindest deute ich sein Reaktion nach dem "Unfall" so, falls von den Medien korrekt wiedergegeben.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Habe heute morgen irgendwo gelesen, die Antifa hätte sich ausdrücklich zu der Tat bekannt, um Magnitz ‚das faschistische Gedankengut auszutreiben‘ – wenn dieses Bekenntnis echt sein sollte … handelte es sich wohl kaum um eine spontane Tat.

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Das ist der dritte Mann, den Sie da beschreiben (die Rückraumdeckung). Die anderen gehören glaube ich nicht dazu, weiß aber welche Sie meinen.

  32. Avatar
    Michael Höntschel am

    Ich bin nur ambitionierter Laie. Ladet euch das Video in höchstmöglicher Qualität herunter. Und schaut im Einzelbildmodus. Ich habe selten eine solch miese Manipulation? gesehen. Obwohl die Bilder nach dem "unglücklichen Umschnitt" "verwaschen" (an der brissanten Stelle weichgezeichnet wurden?) ist deutlich zu sehen, der Täter schlägt erst von hinten rechtshändig mit einem ca. 20cm langen Gegenstand zu der (möglicherweise durch das Infrorotlicht) hell erscheint. Dann überläuft er den fallenden Magnitz, der Gegenstand wechselt in die linke Hand und trifft Magnitz erneut. Anschließend wird der Gegenstand einer zweiten Person übergeben, die sich schnell entfernt. Sieht mir ziemlich professionell aus. Die Taschen von Magnitz werden nicht durchsucht, ergo kein Raubüberfall! Versucht das Verfahren nachzuvollziehen, möglicherweise kommt ihr zu einem anderen Ergebnis. Entscheidend ist die Schnittstelle, die ersten Bilder sind "verwaschen". Das der Umschnitt eigentlich viel zu spät kommt wird jedem auffallen.

      • Avatar
        Andreas Walter am

        Nein. Eher ein kurzer Knüppel oder Totschläger, aus hellem Holz, Kunstoff oder eben auch Metall. Denken Sie dabei auch an die Wunde. Längliche Platzwunde eher längs. Wie wollen Sie einen Kubotan halten, damit so eine Wunde entsteht? Werfen? Darum schliesse ich auch einen Schlagring aus. Ein Hammer war es deswegen aber garantiert und zum Glück auch nicht, doch auch mit einem Fischtöter kann man einem Menschen den Schädel einschlagen.

        Was meiner Meinung nach auch das Ziel war, denn zusammengetreten oder verprügelt wurde er ja nicht. Die Tat war fast genau so geplant, wie sie dann auch durchgeführt wurde. Darum auch keine Handlung im Affekt. Premeditated sagen die Angelsachsen dazu, vorsätzlich.

        Wäre er dabei oder kurz später dadurch gestorben wäre es darum vorsätzlicher Mord. So ist es in meinen Augen ein Mordversuch. Darum ist ja auch immer das Finden der Waffe so wichtig. Ihre Art sagt auch viel über die Absicht des Täters aus. Das wussten auch diese nur zu gut. Klassische Totschläger sind darum nach dem Waffengesetz auch verboten. Der Unterschied liegt im Gewicht des vorderen Bereichs. Hat was mit Physik und "Hebelwirkung" zu tun (Rotation). Noch wirkungsvoller mit elastischem Zwischenstück. Kann man sich aber auch selbst basteln. Findet man alles in Netz.

  33. Avatar
    wolfgang eggert am

    der eigentliche punkt ist, daß die linksversiffte beamtenschaft in bremen das video geschnitten(!) hat. und ich meine nicht den umschnitt von einer kamera zur nächsten. sondern die ersten frames, die im "2. durchgang" fehlen. wäre interessant zu wissen, was da ausradiert wurde (z.b. erste schläge)
    die afd stellt sich hier hinterwäldlerisch an. die bauarbeitenden augenzeugen beizubringen und zu befragen ist nun wirklich keine große nummer.

    • Avatar
      wolfgang eggert am

      die qualität von dem video ist grottig und weit unterhalb von dem was handys zu leisten imstande sind. wozu werden überhaupt u-cams installiert, wenn man darauf eh nichts sieht? man sollte den hersteller verklagen!
      was mich ebenfalls überrascht ist die studioszenerie mit dem frontal gestellten bühnenausleuchter. das mag durchaus echt sein, aber ich denke die meisten von uns hätten da ein anders setting (platz, strasse, tiefgarage) erwartet.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        für Dich, "babe"..ebenso grottich, aber: alterswerk oder? as good as it gets/is, ey? grüßle!

        [ Motörhead | It’s a Long Way to the Top | AC/DC Cover | HD ]

    • Avatar
      wolfgang kismaz am

      Das Video sieht aus, als hätten die 3 Totschläger den Vorgang routiniert abgespult incl. Übergabe der Tatwaffe; dogmatisch Linke führen die klaffende Kopfwunde auf einen Bordsteinsturz zurück. Wo dieser? auf einem anderen Video ist besser zu erkennen, das der Täter extrem schnell 2x zuschlägt, auch das Augentrauma des zweiten Schlages mit der linken Hand ist erheblich; Herr Magnitz wurde absolut hinterhältig angegriffen; bei Kampfausbildung (das ganze sieht total routiniert aus)hätte die Staatsanwaltschaft auf bedingten Mordvorsatz erkennen müssen. Deshalb: so wohl deutsche als auch türkische Geheimdienste helfen den USA, einen Bürgerkrieg pünktlich 2020 zu kreieren, Antifa sind eher Kinder. naütlich würde die Bremer Polizei auch die nicht "finden"; sie werden aber gar nichts finden

  34. Avatar

    Auch ich habe NICHT wenig Erfahrung mit Angriffen & Verteidigungen…. Mal vom hinterhältigen Sprung und sehr schlecht ausgeführten Ellbogen schlag abgesehen…IST ES FAKT UND FUER JEDEN EINDEUTIG SICHTBAR DAS EIN SCHLAGRING IM SPIEL WAR…der schnell wie üblich bei linken Verbrecher Abschaum abgegeben wurde um das der erste schnellst möglich mit der MORD-TAT WAFFE zu fluechten….. des weiteren….nach genaueren hinschauen sehe ich eine politische und strategisch viel zu gut organisiertes vorgehen… diese Unnützen Lebensformen-Männer … Haben diesen versuch eines offensichtlich gezielten Abfangen und Mordes…sehr sehr genau geplant …das erklärt auch den dritten, der normalerweise den Gnadenstoß verpasst… diese offensichtlich mehrfach vorbestraften hatten eindeutig den finanzierten Auftrag und sehr viel Übung in der Ausführung und wussten eindeutig, dass eine Kamera da ist…das zeigt schon alleine die Vermummung… diese Verbrecher müssten mit einer Großfahndung gesucht werden …da es EINDEUTIG mehrfach Täter sind evtl. bezahlte Mörder …was auch das Verhalten der Politik und der Merkel Propaganda erklären wurde..

    • Avatar
      Konrad Kugler am

      Wer hat Kirsten Heisig in den Wald gehängt und die beiden Uwe erschossen?

      Seit wann sind Linke (Sozialisten) edlere Menschen als Konservative?

  35. Avatar

    Genau wie in Ruanda,Kongo,ect.
    Die Qualitätsmedien von Merkel sind noch schlimmer wie der ,Ostgoebels, der Baron
    ,Sudel-ede.

  36. Avatar

    Wenn ich das Video bei 8 facher Verlangsamung richtig interpretiere, schägt Täter 1 mit der linken Hand, in der er einen hellen Gegenstand hat, von links (Linkshändler?) oben auf den Kopf des Geschädigten bei 0,18. Der Ellbogenkick, ein potentiell letaler Angriff, gegen die linke Aorta des Geschädigten erfolgte zuvor mit dem rechten Elbogen bei 0,16, so das ggf. der Geschädigte o,18 schon im Zusammensacken befindlich erscheint. Der ´Gegenstand` wurde bei 0,19 an den Täter 2 deutlich sichtbar wohl weitergereicht. Der Täter 3 sichert den Rückraum.
    Der Ablauf erweckt den Eindruck eine wohl eintrainierten Kinematik.

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      Iwan Grosny, wenn man Einzelbilder abspielt sieht man, dass zuerst mit dem Gegenstand (möglicherweise verchromter Kubaton) rechtshändig zugeschlagen wird, dann wechselt das Teil in die linke Hand (Magnitz ist schon fast am Boden). Der Schlag gegen die Stirn wird sicher mit links ausgeführt, der erste Schlag muss den Hinterkopf getroffen haben. Die Waffe wird dann an den linken Komplitzen übergeben. Den Schlag mit rechts sieht man nur unmittelbar nach dem Kamerawechsel im Einzelbildmodus, weil der Anfang fehlt und die ersten Bilder verschwommen sind.

  37. Avatar
    GruppenfeuerNNO am

    Der merkelaffine, neobolschewistische, verfassungsfeindliche Menschenmüll mit latenter Bückbeter-Connection gehört in flagrante delicto erschossen.
    Wenn das meinen Angehörigen geschähe und ich würde dessen Gewahr, dann nähmen sich – gegen die sodann konkludent folgende physiognomische Verunstaltung dieser linksbraunseitig alimentierten Genomdefekte- die völkerrechtswidrigen Maßnahmen des NS-Regimes aus wie eine Wellnesswoche im Kauai Marriot Ressort

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "… wie eine Wellnesswoche im Kauai Marriot Ressort"

      Ist das so etwas wie der ‚King Kameamea-Club‘ aus … ach, vergessen … so eine US-Detektivserie von früher mit so einem schnauzbärtigen, Ferrari fahrenden Detektiv auf … Hawaii glaube ich.

  38. Avatar

    Was für eine feige Attacke.
    Sie ist Teil des Krieges der BRD gegen die Restdeutschen,
    was allein schon daraus hervorgeht,
    wie die Systempresse (Teil der BRD-Mediendiktatur) den Vorgang herunterspielt
    und bald schon unter den Teppich gekehrt haben wird.

    Selbstverständlich war das ein Mordanschlag,
    denn der Kopf kann so auf den Boden schlagen,
    dass die Sache tödlich endet.

    Ich möchte nicht wissen, ob sich der Vater von Marcus Hempel
    (Opfer des Syrers, der scheinbar immer noch frei herumläuft)
    solche Bilder anschauen kann.

  39. Avatar

    @ Hugo

    Also stellt jeder Schlag prinzipiell einen Mordversuch dar ?!

    Na dann sind wir ein Volk von 80 Millionen Intensiv-Tätern…

    • Avatar

      …der Tag wird kommen und wir koennen es kaum erwarten ..wo wir euch linken langsam das machen ….was in uns seit 80 jahren brennt…

    • Avatar

      @T.Ende: Nicht jeder Schlag,nicht z.B. wenn sie ihrer Frau ein blaues Auge schlagen,es kommt auf die Tötungsabsicht beim Schlag an ( nicht auf eine "Kampfsportausbildung").

      • Avatar

        Ihre Mutter hat Sie sicher unter erschwerten Bedingungen, in die doch so böse Welt, geboren. Augenscheinlich hat da irgend etwas nicht ganz der Norm entsprochen.
        Sei es die finale Schädelquetschung, oder auch ein Sauerstoffmangel käme hier in Frage.
        Fragen Sie sie doch einfach mal, denn sicher ist eines:
        Ihre dumpfen Anmachen gehören ins Repertoire einer betreuten Einheit. umgangssprachlich: " Klapse "

        Sokrates, Sie brauchen Hilfe. Das ist sicher.
        Gönnen Sie sich weinigstens dies, denn so fliegen Sie überall nur raus!

        PS: die Kirche aus dem Staat!

  40. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Kann es sein, daß der Haupttäter etwas weißes in der Hand hält, was er dann im Weglaufen an seinen Kumpel weitergibt ? Es kann auch ein Schlagring gewesen sein, den der Täter benutzt hat. Außerdem kann man ein Video auch manipulieren und nach Wunsch zurechtschneiden. Auf jeden Fall verursacht ein solcher Sturz keine so tief-klaffende Wunde, wie Herr Magnitz sie davongetragen hat. Ich bin auch schon gestürzt und hatte ein paar Schürfwunden und Hämatome. Inzwischen hat es ja ein neues Opfer in Kiel gegeben. Auch dort wurde ein AfD-Symphatisant von 4 Tätern niedergeschlagen und mußte im Krankenhaus notbehandelt werden.
    Ich glaube nicht, daß der kriminelle rote Filz in Bremen auch nur das geringste Interesse hat, die Tat ehrlich aufzuklären. Sollte es doch zu einer Anklage kommen, wird eine Gewerkschaft teure Anwälte stellen und ein linksversiffter Staatsanwalt für Straffreiheit sorgen. Dieser Täterabschaum hat das gesamte Establishment hinter sich, sie wissen, daß ihnen nichts passieren kann. Die Bürger in Bremen wählen es so, die Bürger in Bremen wollen es so und zwar seit Jahrzehnten.

    Doris Mahlberg

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @DORIS MAHLBERG
      "Kann es sein, daß der Haupttäter etwas weißes in der Hand hält, was er dann im Weglaufen an seinen Kumpel weitergibt ? …"
      Gut beobachtet, sehe ich auch so.

    • Avatar

      Die D. Mahlberg hat recht. Ich habe ein Bild von mir nach einem Sturz auf einen Gehweg. Die Stirn ist eine große Schürfwunde aber keine solche tiefe Kerbe. Da müsste Hr. Magnitz einen Purzelbaum geschlagen haben, damit die Kerbe so weit oben auf seinem Kopf liegen kann. Das ganze Video ist stark bearbeitet, so wie man es eben haben will. Die Bremer Verantwortlichen meinen wohl, mit einer solch plumpen Fälschung können sie die Sachlage auf den "Kopf" stellen? Ja so sind sie und die Gutmenschen glauben ihnen das sogar.

  41. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Feige, hinterfotzige, linke Schweinehunde ! Man kann jedenfalls sehr gut erkennen, dass der feige Schweinehund 2 x zuschlägt … mit dem rechten Ellbogen und mit der linken Hand, in welcher ein Gegenstand zu erkennen ist – vlt. ein Pflasterstein oder ähnliches … ?!

    • Avatar

      Das Video kann nachgestellt sein, wie es Geheimdienste in der Regel machen, um ja nichts erkennen zu können!!!
      Dieses Video erklärt nicht die schweren Verletzungen von Magnitz!!!
      Mein altes Handy macht bessere Aufnahmen! ;-))
      Q

  42. Avatar
    heidi heidegger am

    und wo hat die Polente das Video m. W. zuerst lanciert, häh? *tataaa* im ollen BKA-Blättchen S. -in der "BILD am Montag" also- war ja eh klar..

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Also eine Dachlatte aus deinem Ziegenstall war es nicht aber einen Gegenstand hatte der Täter seinen Kumpan übergeben mit dem hatte er zugeschlagen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        medical dectivesse heidi sagt: nein! Magnificienzes Platzwunde ist über dem Auge! und am Hinterkopf hatta nix gehabt mW..

        oder war der Gegenstand etwa ein äh Stück Starkstromkabel mit angelötetem Morgenstern an einem Ende, ey?

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Äh … Sie sprechen … kryptisch, Herr/Frau HeideggerIX. Könnten Sie sich eines Unwissenden erbarmen und mir einfach den Namen dieses ‚BKA-Blättchens‘ nennen? Also SO nennen, daß selbst ich ihn verstehen kann??

      • Avatar
        Peter Masantschek am

        ……….also den Gefallen wird dir Heidi nicht tun, sonst würde ja seine "Originalität" verloren gehen, wenn er Klartext schreiben würde.
        Capice?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "BILD am Montag" nannten wir post-68er den SPIEGEL

        ..Loide! macht Hausaufgabäään(hilfe) mit @antif..LOL 🙂

  43. Avatar

    Als Kampfsportler weiß ich, dass ein einziger Schlag tödlich sein kann. Daher halte ich solche Angriffe grundsätzlich für Mordversuche. Es ist auch unerheblich, ob nun eine Waffe eingesetzt wurde oder nicht. Es ist widerlich, wie die Systempresse den Fall Magnitz erst heruntergeschrieben hat, um ihn nun dem Vergessen anheim zu geben.

    • Avatar
      Doris Mahlberg am

      @ Hugo
      Sie haben völlig recht. Man ist nur noch angeekelt von soviel Verlogenheit. Nigel Farage von der UKIP hat es im EU-Parlament auf den Punkt gebracht, als er zu den linken Parteivertretern sagte :
      " You are nothing but common criminels."

      Doris Mahlberg

    • Avatar
      heidi heidegger am

      jein. zwei gespreizte Finger gegen den Kehlkopf impulsiv "gestupst" und man hat noch tagelang aua-aua..also: je länger man z. B. Wing Tsun äh betreibt, desto weniger will man kämpfen, denn medizinisch gesehen ist das Menschlein an sich hochempfinderlich (insb. am Schädel), da hat @Hugo sehr recht. Andererseits hält z. B. der Brustkorb dann doch immens viel aus, hmm..wie-auch-immer:

      nur das schwert, das in der scheide bleibt, ist ein gutes schwert, sagt heidi "Sanjuro" heidigga

      Chúnjié de ài 纯洁的爱

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "nur das schwert, das in der scheide bleibt, ist ein gutes schwert, sagt heidi "Sanjuro" heidigga"

        Wir wollen doch nicht vergessen, daß es das Schwert ist, das das Schwert in der Scheide hält!

        (Moltke)
        ((der Ältere))

      • Avatar
        Peter Masantschek am

        …………..willst wohl den Eindruck erwecken, daß du "Überall" zuhause und Experte bist. Naja, wers glaubt.
        Dein Peterle aus Böhmen

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "Maurer"-²Moltke / sympathischer Herr eigentlich..hatte doch von äh Tantra-Sex (drinlassäään!) nicht soo den plan, oder?

        zur Loge d. Eintracht(frankfurt) oder so..auf jeden Fall Maurer, ätsch!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Peterle, oeconomie&geopolitik überlasse ich dir. ansonsten sah ichichich schon alles im kino, super-ätsch+hihi

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: @Peterle(2), mein Späher glüht, wanns Du mir so nette Dinge schreiben tust. tia-isso! drum und etzala vazoi ich Dir was über Architektur: *wie wir heute arbeiten, so werden wir morgen wohnen*/quelle: faz.net / Gehobener Durchschnitt ohne Vielfalt / Riedberg ist ein entstehender Stadtbezirk in Frankfurt am Main, der bis 2020 fertiggestellt sein soll. LOL

    • Avatar

      Durch den Sucker-Punsh hat er nicht nur billigend in Kauf genommen das Opfer zu verletzen.

      Er wollte das Opfer verletzen, mit Vorsatz und heimtückisch.

      Nach der gängigen Definition handelt heimtückisch, wer die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers bewusst zur Tat ausnutzt.

      Aber Steuerfinanzierte Straftäter werden in der BRD ganz selten geschnappt und verurteilt.

      Dann würde der Staat ja nackt da stehen!

      Und die Systempresse schreibt den den Fall selbstverständlich Magnitz devot runter.

      Würde Claudia Roth oder dem dicken Altmayer die Fresse poliert, dann bekämen wir das noch in 100 Jahren um die Ohren gehauen.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Nach der gängigen Definition handelt heimtückisch, wer die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers bewusst zur Tat ausnutzt."

        Aber nicht in der ‚Freien und häßlichen Hansestadt Bremen’…

      • Avatar

        Außerdem wurde das Video geschnitten. Es fehlen ein paar Sekunden. Warum?

        Man sieht das an der Stelle, wo die drei plötzlich da sind. Sie laufen nicht etwa langsam herein.

        Hoffentlich werden die drei Straftäter gefasst und verurteilt!
        Und dann noch Angriff von hinten! Zu dritt! Feige!

    • Avatar

      Nun, mein altes Handy macht bessere Aufnahmen als dieses verschwommene Video, wo man nichts genaues erkennt, oder soll man nichts erkennen !???
      Es kann auch eine nachgestellte Szene sein durch die Geheimdienste!
      Jedenfalls wussten die 3 Schläger ganz genau, wo und wann sie zuschlagen mussten, die wussten genau dass es der AfD Vorsitzende von Bremen ist!
      Jedenfalls dieses Video erklärt nicht die schweren Verletzungen am Kopf von Magnitz, von diesen 3 Typen!
      Ich kenne mich auch etwas aus in der Materie.
      Armes Deutschland, was ist aus Dir geworden!???
      Wache auf Deutschland, Du wirst zerstört!!!!

      • Avatar

        @ Q1 Ja es stinkt gewaltig!

        Schon das Foto mit den Verletzungen des Herrn Magnitz, ein Geschmäckle nach Andreas Hollstein Bürgermeister von Altena & dem Attentat auf Henriette Reker??!

        "Jemand (mächtige Kräfte, es sind globalistische) erhöht systematisch die Spannungen in unserer Gesellschaft.
        Wir sind NICHT Zeuge von Zufällen." (8. Januar 2019 opablog)

        # Schluss mit politischer Gewalt! | Ceiberweiber (8. Januar 2019)

        "Gerne wird verharmlost im Stil von „Vorfall“ oder „verprügelt„, und viele fragen sich, was wäre, wenn ein Grüner so schwer verletzt worden wäre. Linke verurteilen Gewalt, aber aus taktischen Gründen oder haben gewisses Verständnis dafür. So kann man die Situation vereinfachend zusammenfassen, aber es ist besser, den Dingen auf den Grund zu gehen. Frank Magnitz war einst bei der DKP (laut Wikipedia) und ist mit einer türkischstaemmigen Frau verheiratet (laut AfD-Watch), mit anderen Worten also der Rechtsradikale, wie er im Buche steht, auf den man #NazisRaus anwenden kann. Zunehmende Gewalt gegen die AfD wird indirekt gerechtfertigt, wenn sie nur deshalb abgelehnt wird, weil sie Angegriffene stärkt. "

        Soviel zur Biografie des Opfers oder nur Opfer-Darsteller?

        Aber wie Hadmut Danisch so schön sagt » Eine Korrelation ist keine Kausalität

    • Avatar

      Hugo, das war kein Mordversuch. Ich will nicht ausschliessen, dass Magnitz durch die Aktion den Tod gefunden haben könnte. Sein Tod wurde also billigend in Kauf genommen. das ist aber kein Mordversuch. So profimässig wie die vorgegangen sind, wäre der Mann jetzt tot, wenn sie das gewollt hätten. Ich bezweifele ganz stark, dass da überhaupt ein Aufklärungswille besteht. Schmeiss mal einen Knaller vor eine Moschee Türe, ratzfatz ist der Täter gefasst. Hier stehen 2 Videocams und alles legen die Hände in den Schoss.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel