Die „Öko-Diktatur“ droht – Interview mit dem Visionär, der sie schon 1993 in seinem gleichnamigen Roman vorhergesehen hat

19

1993 veröffentlichte Dirk C. Fleck mit seinem Buch „Go! Die Ökodiktatur“ eine dystopische Vision einer totalitären Gesellschaft. Heute meint er: Die Realität holt diese Utopie mehr und mehr ein. Im COMPACT-Studio erklärt Fleck, wie die Diktatur Wirklichkeit werden könnte und weshalb die Grünen den ökologischen Gedanken verraten haben.

Nicht entgehen lassen: Die COMPACT-Konferenz gegen Öko-Diktatur und Klimawahn: 16. November, 12 bis 18 Uhr (Einlass ab 11 Uhr), Veranstaltungshalle Halber85, Halberstädter Str. 85, 39112 Magdeburg. Hier anmelden. 

Die COMPACT-Konferenz widmet sich dem Thema, das neben der Asylinvasion die zweite Riesengefahr für unser Deutschland bildet: der drohenden Klima-Diktatur mit der immer schlimmer werdenden Einschränkung unserer individuellen Freiheitsrechte und dem Kahlschlag unserer Industrie. Die Grünen als typische Verbotspartei treiben mit ihren jugendlichen Sturmtruppen die Altparteien vor sich her und setzen schon vor ihrer Machtübernahme immer mehr von ihrem Programm um. Während viele sich mit dem neuen Totalitarismus arrangieren und sein zentrales Dogma, die Klimalüge, übernehmen, hält COMPACT standhaft dagegen. Auf unserer Konferenz werden wir der Frage nachgehen, „wie wir unsere Autos, unsere Energieversorgung und unsere Freiheit verlieren“, so der Untertitel.

Es referieren:

Michael Limburg (EIKE-Institut): Klimwandel – wissenschaftliche Fakten gegen Panikmache

Öko-Ikone Holger Strohm: Klimaschutz ist aus ökologischer Sicht reine Beutelschneiderei

Daimler-Betriebsrat Oliver Hilburger: Wie der Krieg gegen das Auto unsere Arbeitsplätze gefährdet

AfD-Verkehrsexperten und Bundestagsabgeordneter Dirk Spaniel: Nach dem Diesel soll auch der Benziner sterben

Bestsellerautor Gerhard Wisnewski: Hysterie und Fanatismus – von der Mao-Jugend zur Greta-Jugend

Jürgen Elsässer: Öko-Diktatur – der neue Morgenthau-Plan gegen die deutsche Industrie

Hier gleich anmelden:

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

19 Kommentare

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    d-d-die Gürtelschnalle! Ich sehe darauf 2 gekreuzte Kavallerie-Säbel und am Gürtel eine Patronentasche mit einem Karl Wieden Sturm-Benzinfeuerzeug (2. WELTKRIEG Wehrmacht) darin! Dazu das "antigrüne" Bunker-Setting: stahlgraublaue Wände und nirgends ein Blümchen oder ein Tischdeckchen im Gefechtsstand. Nur der helle Tisch (aus besserem Holz als der frühere schwarze MonolithenTisch, hihi) ist ein Blickfang, hergestellt evtl. von: Behr Einrichtung in Wendlingen und Stuttgart ist seit über 100 Jahren die feine … also alles sehr stilsicher, Ei masst say!

    Zum 70. Geburtstag bekommt Elsässer eine Gürtelschnalle (zum wechseln) von mimimir: der gefallene Engel (Led Zeppelin Logo ihres Plattenlabels "Swan song") aus Stahl und Email..herrlich! 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2: In Phaidon erklärt Sokrates den besonders eindrucksvollen und fröhlichen Gesang der Schwäne vor ihrem Tod mit deren Vorkenntnis des Guten in der Unterwelt.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: ein kleines virales Special *Der Osten leuchtääät!* für alle Flocky-Freunde hätte ich anzubieten. Es geht um Sangerhausen in Sachsen-Anhalt an der Grenze zu Thüringen, und Flocky *RIP* stellt es uns vor:

        [ Stadtrunde Sangerhausen ] /watch?v=Grj-8Djroyc

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Steht auf deiner Gürtelschnalle auch noch Gott mit uns oder hast du das schon rausgefeilt.herrlich

      • Avatar
        Paul, der Echte am

        Nee, da steht "Ziegen an die Macht"
        ob es sich um Vierbeiner oder die grünen Zweibeiner handelt, hat er, schlau wie er ist, offen gelassen 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *für oder gegen Elsässer, häh?* kann da nur druffstehen wohl..ditt LedZep Dingens hatte ich in den end70ern wirglisch! Müsste mal im Keller danach kramen, hihi.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Die Ziegen sind schon an der Macht sie tragen Hosenanzüge und im bunten Tag Meckern sie bei jedem AfD Redner.Es wirdZeit das du sie von Flocky wieder mal verbellen läst.

  2. Avatar

    OT: Aus aktuellem Anlass will ich auf diesen Artikel aufmerksam machen: "Paukenschlag vor Landtagswahl: Thüringer Linken-Chef Ramelow versinkt im Stasi-Sumpf". Zu lesen bei AN. Ramelow will keine Öko-Diktatur, er will den Bolschewismus. Zuerst Thüringen dann New York…

  3. Avatar
    HERBERT WEISS am

    (2) Zwar muss niemand in den GO!-Staaten (Global Observer) hungern, niemand ist ohne Arbeit und Wohnung. Ansonsten bietet das Leben aber nur noch wenig Annehmlichkeiten. Wer nicht sparsam mit seinem Stromkontingent umgeht, sitzt abends im Dunkeln.

    Bereits vor 18 Jahren erschien dieses Buch – diese düstere Zukunftsvision erscheint aus heutiger Sicht aber nur noch realistischer.

    GO! – Die Öko-Diktatur
    Dirk C. Fleck
    Rasch und Röhring Verlag, Hamburg 1993

    Herbert Weiß (2011)

  4. Avatar
    HERBERT WEISS am

    (1) Der Buchtipp

    2040 – wenn fast nichts mehr geht

    "Wenn wir weitermachen wie bisher, wird nichts so bleiben wie es ist!" – Seit einigen Jahrzehnten sind wir gewarnt. Der Autor führt uns in das Jahr 2040: Man hat so weitergemacht. Die Umwelt ist ziemlich am Ende, die Rohstoffe sind weitgehend verpulvert. Wirbelstürme verteilen Giftmüll-Staub, fruchtbare Böden werden durch Überschwemmungen hinweggespült und in den tropischen Regionen vernichtet die harte UV-Strahlung den meisten Pflanzenwuchs.

    In den westlichen Industriestaaten versucht ein ökologischer Umsturz die letzten Lebensgrundlagen der Menschheit zu retten. Die Konzerne werden zerschlagen, Schlachthöfe und Zoos dichtgemacht. Das private Autofahren und die Errichtung neuer Bauwerke sind verboten. "Sie hatten gar keine andere Wahl. Diese Revolution wurde ihnen von der röchelnden Natur aufgezwungen…Weite Teile dieses Planeten gleichen einem Friedhof" – begründet Informationsminister Martin Heiland die drastischen Maßnahmen.

  5. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Jürgen Elsässer: Öko-Diktatur – der neue Morgenthau-Plan gegen die deutsche Industrie"

    Wie ‚der neue…‘? Ist der alte denn schon beendet??

    • Avatar
      heidi heidegger am

      den hat Stalin vereitelt, quasi. Wir sehen: Geschichte kann s o gehen – wenn die falschen Loide aus den falschen Gründen das Richtige tun, hmm..ausserdem wurde&wird der M-Plan über- und falschbewertet fast ständig..achach

  6. Avatar

    Heike Makatsch hat Ihren Text diesmal selbst geschrieben.
    Sie würde auch Unbequemlichkeiten für das Klima in Kauf nehmen.
    Müssen wir auch, im Sommer ist es heiss, im Winter Kalt.
    Das hält man kaum aus ohne Heizung und Klimaanlage.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Heike Makatsch würde Unbequemlichkeiten fürs Klima in Kauf nehmen?? Donnerwetter … hätte ich jetzt nicht erwartet…

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Fragt sich bloss in was sich die Unbequemlichkeit erschöpft, eventuell keine Kosmetik mehr mit Microplastik oder verzicht auf SUV fahrten im Rotweingürtel.

  7. Avatar

    Gesetze,die ein (zwar korruptes,aber fast) frei gewähltes Parlament erläßt,kann man auch bei größter sprachlicher Unbekümmertheit wirklich nicht als "Diktatur" bezeichnen. Tut man aber trotzdem,billige Effekthascherei,"Diktatur" ,da läuft es so schön kalt den Rücken der Doofen hinunter,nicht?

  8. Avatar

    Roland Baader war schneller.
    Nachzulesen auf:
    http://www.roland-baader(Punkt)de/wp-content/uploads/Kreide-fuer-den-Wolf_Roland-Baader2.pdf
    Geschrieben 1991.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel