Neon-Lettern, Tron-Optik und ein roter Sportwagen, der zu elektronischer Musik über den Daten-Highway rauscht: Die Ästhetik der Achtziger ist wieder da, aber jetzt surft auch die Neue Rechte geschickt auf dieser Welle. _ Daniell Pföhringer Den Brit-Rockern von Muse gelingt das Kunststück, sich immer wieder neu zu erfinden. In ihrer Anfangszeit oft als Kopie der Alternative-Band Radiohead verspottet, haben sie ihr Repertoire durch andere Elemente wie pinkfloydigen Prog-Rock, epische Bombast-Balladen im Stile von Queens «Bohemian
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.