Wir, die Terroristen?

30

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (VS) ist der deutsche Inlandsgeheimdienst, dessen Ziel es ist, die eigene Bevölkerung zu überwachen, um Bestrebungen gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu unterbinden. Das Amt hat offiziell 3.100 Bedienstete und ein Budget von rund 307 Millionen Euro (Stand 2017). Die Überwachung des eigenen Volks wirkt auf den ersten Blick bereits per se problematisch. Doch die Bevölkerung kann, das zeigen viele Beispiele, immer von ausländischen Agenten infiltriert werden, und jede Staatsform, auch und gerade eine, die viel individuelle Freiheit zulässt, muss «Gefahren aus dem Innern» abwehren.

Es folgt ein Artikel aus COMPACT 12/2018 – hier bestellen

Es ist ein Teufelskreis, in welchen man die AfD und das gesamte patriotische Lager treiben will.

Konkret sollte der VS den Extremismus rechter, linker und religiöser Gruppen beobachten, um das Entstehen von Terrorismus zu verhindern. Die Intention ist: Im freien, demokratischen Diskurs setzen sich auf Dauer die Vernünftigen durch. Marginale Randgruppen mit irren Ideen bleiben unbedeutend und könnten aus Frust versuchen, ihre Ziele mit Gewalt zu erzwingen. Davor und vor den totalitären Folgen soll der VS das Volk beschützen. Aber was ist, wenn er missbraucht wird? Was, wenn er nicht mehr dem Schutz der Mehrheit dient, sondern selbst Werkzeug einer ideologischen Minderheit geworden ist?

Sehen so Verfassungsfeinde und Extremisten aus? Demo der Identitären am 17. Juni 2017 in Berlin. Foto: picture alliance / REUTERS

Auch in der DDR und im Dritten Reich gab es Inlandsgeheimdienste, die zeigen, wie eine solche Zerrform aussieht. Ziel war nicht mehr der Schutz des freien Diskurses, sondern das Auffinden und Eliminieren von Gegner der herrschenden Lehre. Dabei wurden von subtilem Psychoterror und schleichender Existenzvernichtung bis hin zu Folter und Exekution alle Mittel angewandt.

Und heute? Wer es wagt, die herrschende Lehre – also: «Vielfalt ist gut», «Einwanderung ist obergrenzenlose Bereicherung», «Deutsche haben eine Erbschuld» und so weiter – öffentlich zu kritisieren, gerät ins Visier des Amts. Wie konnte es so weit kommen? Auch der Verfassungsschutz war der Wühlarbeit der Achtundsechziger unterworfen. In ihrem langen Marsch durch die Institutionen wurden «Experten» installiert, welche die Behörde manipulierten. Während linker Extremismus weitgehend geduldet und ignoriert wird, fängt Rechtsextremismus heute bereits bei friedlichem Nationalstolz und sachlicher Einwanderungskritik an.

Die effektive Maschinerie des Inlandsgeheimdienstes wurde so zum Instrument der Multikulti-Ideologie, das gegen den politischen Mitbewerber und sein Vorfeld eingesetzt wird. Als COMPACT-Leser, der gerade eine Kolumne eines identitären Aktivisten liest, bist auch Du im Visier! Daher musst Du wissen, worum es den Strategen der Stasi 2.0 geht: Sie sind interessiert daran, ein ideologisches Ghetto zu schaffen, das von der Bevölkerung isoliert und damit leicht zu beobachten und zu kontrollieren ist. Die Taktik, Extremisten als V-Leute in diesem Ghetto anzuwerben oder in dieses einzuschleusen, gibt ihnen die Möglichkeit zur kontrollierten Radikalisierung, was wiederum mehr Beobachtung und Repression ermöglicht.

Es ist ein Teufelskreis, in welchen man die AfD und das gesamte patriotische Lager treiben will. Du sollst dabei zum Werkzeug gemacht werden! Indem man Patrioten von politischer Mitwirkung und vom Erwerbsleben ausschließt, sie medial demütigt und mit Repressionen aller Art triezt, will man sie in Rage treiben. Und das nur, um danach sagen zu können: «Seht Ihr, so radikal, extrem und militant sind diese Patrioten wirklich!» Wir dürfen ihnen nicht auf den Leim gehen. Ziehen wir durch in die Mitte der Gesellschaft! Bleiben wir auf unserem friedlichen und rechtsstaatlichen Weg zur politischen Macht und grenzen Extremisten konsequent aus. Dann fällt die Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes auf unsere Gegner zurück.

Die Dezember-Ausgabe von COMPACT mit allen Hintergründen zum Migrationspakt. Jetzt an jedem guten Kiosk oder besser gleich per Abo keine Ausgabe mehr verpassen!

Starten Sie mit COMPACT 12/2018 ihr Abonnement: Sie erhalten monatlich die Printausgabe ins Haus und haben bereits eine Woche vor ihrem Erscheinen Zugang zur Digitalversion des Magazins. Klicken Sie dazu einfach auf das obere Banner.

Über den Autor

COMPACT-Magazin

30 Kommentare

  1. Avatar
    Harald Kaufmann am

    "Mühldorf – Somalier in einer Stunde zwei Mal festgenommen".

    Nun ja, alle guten Dinge sind drei. Ein Wurf hat der Somalier noch. Ob das für unsere Behörden wohl reicht? Ich weiss es leider nicht.

  2. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Die Staatsanwaltschaft kann die Post und die Telekommunikation eines Verdächtigen
    von der Polizei, kontrollieren und aufzeichnen lassen, Verdächtige beschatten und ihre
    Gespräche mit Dritten per Richtmikrophon abhören und dokumentieren lassen,
    allerdings nur, wenn ein Untersuchungsrichter diesen Maßnahmen auf Antrag
    der StA zugestimmt hat. Und all dies folgt den Regeln der StPO, muss in öffentlichen
    Akten vermerkt und dem Verdächtigen bzw. dessen Verteidiger nach einer gewissen
    Frist bekannt gegeben werden, damit dieser die Rechtmäßigkeit dieser Behandlung
    gerichtlich überprüfen bzw. ihr widersprechen und auf künftige Unterlassung klagen
    kann. Und dies sollte auch für alle Angehörige unseres Volkes als äußerste Maßnahme
    des Rechtstaates gelten und völlig ausreichen.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Wozu also eine Stasi / einen Verfassungsschutz gegen das eigene Volk, der seine
      Maßnahmen weder den Betroffenen gegenüber irgendwann offenlegen muss,
      noch den Regeln der StPO und des StGB unterworfen ist und dessen Tun und
      Wirken durch kein Gericht auf Rechtmäßigkeit überprüft werden kann?
      Und sollte ein waschechter Bio-Deutscher für eine fremde Macht gegen uns alle
      als Volk und unseren Staat arbeiten, dann wird er ja hoffentlich automatisch
      vom Auslandsgeheimdienst miterfasst und kontrolliert. Also was soll das mit
      dem Inlandsgeheimdienst gegen das eigene Volk? Eine echte und wahrhafte
      Demokratie mit Wahlen und Volksabstimmungen auf allen politischen Ebenen
      sowie echter Meinungsfreiheit für alle Angehörigen des eigenen Volkes hat
      dies überhaupt nicht nötig und sollte auch tunlichst die Hände davon lassen,
      denn selbst in der besten Volksbewegung und in der besten Partei im Sinne
      des eigenen Volkes können sich theoretisch früher oder später abgrundtief
      schlechte Charakter und Verräter bis an die Spitze durchsetzen und dieses
      Instrument dann gegen uns alle verwenden und einsetzen.
      Also mein absolutes Nein zu jeder Form eines Inlandsgeheimdienstes
      gegen Angehörige unseres eigenen Volkes.

  3. Avatar
    Jürg Rückert am

    Heute gelten die "Sellners" als das "Heidelberger Patientenkollektiv". Das Untere ist unser Oberes geworden!
    Die Kernelemente unsere Verfassung (wie Volk, Familie …) wurden klammheimlich ausgetauscht, das Gold durch Katzengold ersetzt.
    Der VS schützt heute das, wovor er uns bewahren sollte!
    Ein Junki sagte mal: Wir sind diejenigen, vor denen uns unsere Eltern immer warnten.

  4. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Man hat Maaßen abgesägt um ihn durch einen willigen Merkelhandlanger zu ersetzen seine erste Aufgabe die AfD abschaffen und alle Oppositionen gegen das Altparteienkartell beseitigen.

  5. Avatar
    Überraschter am

    ". Als COMPACT-Leser, der gerade eine Kolumne eines identitären Aktivisten liest, bist auch Du im Visier!"

    Aha und wie viele Compact Leser oder Redakteure sitzen Gefängnis???? Was für ein Quatsch sich hier zum Opfer zu stilisieren….Wenn jemand gegen die Verfassung arbeitet gerät er ins Visir, und das tun die IB nunmal

    Obwohl sie sich immer als Greenpeace für Minderbemittelte darstellen, sind sie nichts weiter als ein Haufen Antidemokraten die sich in Rassismus flüchten weil sonst niemand mit Ihnen spielen will

    Ich würde einfach wieder mal ne Bootstour empfehlen, die letzte lief ja super und vielleicht verfahren sie sich diesmal so sehr, damit wir die Spinner los haben

  6. Avatar

    Ei siehe da,in einem kurzen Tagesbefehl die Grundprämisse des U-Bootes Sellner und seiner Unterstützer : "Denkt und handelt so,wie der "Verfassungsschutz" es wünscht,damit der brave Bürger Euch akzeptiert". Nach seiner Einschätzung des Auftrages des sog. VS wäre es nur logisch,wenn Selner selbst für diesen arbeiten würde. Man beachte die Möglichkeitsform,Ich kann nicht wissen ob S. das tatsächlich bewußt und subjektiv gewollt tut,es ist ja eben ein Geheimdienst,aber objektiv tut er das,wenn er suggeriert, Oppositionelle sollten sich auf einen Kurs begeben,an dem die West-Stasi (und somit ihre Auftraggeber) nichts auszusetzen hat. Dann wäre deren Ziel erreicht.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      was sollen diese dusseligen Verschwörungstheorien für geistige Tiefflieger.

    • Avatar

      Lieber zehn Martin Sellners
      als e i n Nachwuchs verachtender Grobian und Apostel des Todes,
      der das eigene Vaterland für vernichtet erklärt.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Schlimmer noch, die AfD-Bundesführung unter Meuthen und so manche Vorstände
      von so einigen Landesverbänden der AfD, wie z.B. Pazderski, haben längst damit
      begonnen, den Job des Verfassungsschutzes und der Staatsmedien willfährig zu
      übernehmen. Ich sage nur: politische Korrektheit und Geschichtsleugnung bzw.
      Verdrehung jetzt auch in der AfD gepaart mit massiver Ausschließer- und
      Ausgrenzerrits, etc. Und selbst Martin Sellner vor dem ich lange Zeit aller höchste
      Hochachtung und aller größten Respekt hatte und der für uns alle schon so viel
      Gutes, Wichtiges und Dringendes angestoßen und getan hat, beginnt, obwohl er
      und die IB selbst zensiert und ausgegrenzt wurden und werden und obwohl er
      und die IB von der AfD immer noch als Person bzw. Organisation non grata geführt
      wird, neuerdings damit, seinerseits unter seinen Videos zu zensieren und
      konsequenter und weiter denkende Patrioten als Aussätzige zu behandeln.
      Also mein persönliches Vertrauen in einige Personen innerhalb der AfD sowie
      innerhalb der patriotischen Szene ist damit mehr als gründlich erschüttert.
      Und ob die Angst vor der Beobachtung durch den Verfassungsschutz nun echt
      oder nur vorgespielt und damit nur Mittel zum Zweck ist, das frage ich mich
      nun auch schon etwas länger und immer intensiver.

    • Avatar

      Hallo Sokrates,
      ich lese schon eine Weile Ihre dumpfen, von Anachronismus strotzenden und z.T. auch zersetzenden, geschmacklosen Bemerkungen.
      Ihre Aufgabe ist es scheinbar, hier, zudem ist anzumerken, trotz schon kräftiger Watschen anderer Forenteilnehmer, mit undifferenzierten Platitüten, das Forum und deren Teilnehmer zu diskreditieren.
      Sie haben augenscheinlich kein Schmerzempfinden.
      Bei Kritik, oder an Sie gerichtete Schmähungen verteidigen Sie sich mit unflätigen Bemerkungen, totalitäre Behauptungen, um dabei noch eine weitere Dümmlichkeit von sich zu geben.
      Eines muß man Ihnen lassen, eine gewisse Lernresistenz ist erkennbar, oder wird absichtlich hofiert.
      Sicher ist bei Compact auch nicht alles stimmig, dafür sind wir Menschen. Aber Sie brauchen wir hier auch nicht.
      Eine Bitte zum Abschluss, höflich, aber bestimmt:
      Beehren Sie andere Foren, sollte es noch eines geben, wo Sie nicht auch schon rausgeflogen sind!

  7. Avatar

    "soll der VS das Volk beschützen"

    Unabhängig davon, wie man die DDR und das Deutsche Reich bewertet,
    so haben diese Staaten tatsächlich ein Volk (in ihrem Sinn) beschützt.
    Der BRD-VS bekämpft hingegen das einheimische Volk.

    Gut zu sehen u.a., dass ‚I love Volkstod‘, ‚Deutschland verrecke‘, ‚Bio-Deutsche raus‘-Parolen
    nicht nur nicht geahndet werden,
    sondern fast schon zum normalen Ton gehören
    und von der Bunzel-Bevölkerung apathisch übergangen werden.

    Interessant auch, wie die Psyops es geschafft haben,
    die Be-Völkerung zur Selbst-Stasi zu erziehen,
    denn es wird allgemein für gut befunden, Deutsche zu bespitzeln,
    wohingegen die das Grundgesetz brechende CDU
    nicht vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Auch hier spielen die Mediendiktatoren fleißig mit,
    die fast eine Woche eine ‚Nazi‘-Kuh durch’s Radio- und TV-Dorf treiben,
    wenn sie auf die demographischen Verhältnisse in Afrika und Europa aufmerksam macht.
    linksradikale Forderungen der SPD aber,
    "Programm UND Personal der AfD zu attackieren" unter den Teppich kehrt.

    • Avatar

      Was das eigene Verhalten angeht,
      so scheint es zwar wenig zu nützen, sich ständig von Gewalt zu distanzieren,
      um nicht vom VS bespitzelt zu werden
      (Aufrufe der Antifa zur Gewalt werden von den BRD-Medien gar nicht thematisiert!)
      ist aber unabdingbar,
      auch wenn manche Großmaul-Foristen ständig herumplärren.

      Der VS ist ja selbst in viele Mordtaten verstrickt, s. NSU.

      Was ich aber nicht nachvollziehen kann, ist,
      dass sich Patrioten von Leuten distanzieren oder diese sogar ausschließen,
      nur weil sie mal mit jemandem gesprochen haben,
      der als radikal eingestuft wird.

      Mir sagte mal eine Frau am SPD-Stand,
      sie fände die Waffenlieferungen an Saudi-Arabien zwar auch nicht gut,
      das sei für sie aber noch lange kein Grund,
      bei anderen Themen nicht für die SPD zu werben
      oder Sigmar Gabriel gar ausschließen zu wollen
      (für den der Völkermord-Ideologe Deniz Yüzel bekanntlich ein "deutscher Patriot" ist).

      • Avatar
        Nationalliberaler am

        Gewalt niemals eine Lösung?
        Als implizites Druckmittel, als Nothilfe, als Tyrannenmord?
        Ihre Anspruch ist hehres Ziel und muß den Kindern so gelehrt werden.
        Gewalt ist dennoch immer ultima ratio innerhalb hochentwickelten Kulturformen. Die Aufklärung bestimmt lediglich Motivation und Verhältismäßigkeit. Die "Philosophia Perennis" sagt m.E. nicht grundsätzlich etwas anderes; wenn der kat. Imperativ aufgekündigt, der liebende, romantische Dreifaltige perversen, rezessiv-archaischen Mordbrennern vorgezogen wird und der Feind im Innern die Strukturprinzipien
        der Republik und die Bürgerlichkeit der Bürger in Frage stellt, darf geschossen werden.
        Sellner ist rechtsschützender, christlicher Pragmatiker, aber kein Schaf.

        Ich stimmte Ihnen am Liebsten zu, doch habe ich Angst um so vieles, was mir lieb und teuer ist…

    • Avatar

      Aristotl,der Spezialist für Irrlehren aller Art. Die "DDR" (die nicht Deutsch war, und auch nicht demokratisch,aber das war ihr geringster Fehler) war ein Gefängnis in dem ein Teil des Deutschen Volkes (kein "Volk") gefangen gehalten wurde,nicht "beschützt",und dies im Dienst einer fremden,feindlichen Macht. %&?§$ !!!

      • Avatar

        Blödsinn, nix verstanden.
        Dieser Beitrag von Ihnen ist nun wieder einmal die wahre Größe von Sokrates, dem Schwätzer.

        Nur ein Ziel, größt möglichen Schaden in der Diskussionskultur anrichten!
        Substanzlos, und dumm.

  8. Avatar

    Wozu brauchen wir einen Verfassungsschutz ….alle Mitglieder und Symphatisanten der beliebten Volksparteien sind doch ohnehin IMs…..

  9. Avatar

    Stasivereine sind und bleiben Stasivereine
    Die Kundschafter am heimischen Herd …..
    Wir lieben doch alle Buerger ……

    Verfassungsschutz ……. welche Verfassung ? Die von den Amerikanern erlaubte Hausordnung , die den Amerikanern Hausrechte bis in die Atomwueste erlaubt ? Merkels Grundgesetzbrueche ,die gegen das Volk gerichtet sind grosszuegig nicht sehen ????

    • Avatar

      Die "Mitte" ist nichts anderes, als ein schwarzes Loch in dem man für immer verschwindet.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      So etwas wie eine Mitte gibt es schon. Im Vergleich zum menschlichen Körper fällt mir das Rückgrat ein. Aber auch das, was darunter liegt. Muss ich noch deutlicher werden?

  10. Avatar
    katzenellenbogen am

    Hoffentlich geht die Taktik des Systems nicht auf! Durch die konzentrierte Propaganda- und Gehirnwäschehetze in Tateinheit mit staatlicher Einschüchterung werden manche Wechselwähler, die ihren ganzen Mut zusammen genommen und einmal AfD gewählt oder ein COMPACT gekauft haben, sich doch wieder die Schneid abkaufen lassen.
    Denn unser Kampf, mein liebes Kind:
    Ein Marathon ist’s, und kein Sprint!

  11. Avatar

    Der Verfassungsschutz scheint nur noch EU richtlinien umzusetzen – von daher ist unser Land, also DEUTSCHLAND, ohne eigenen Verfassungsschutz im Sinne eines Deutschen Staates mit seinem Volk.
    Ebenso wird nur im Sinne der EU in unserem Land Regiert (ohne Verstand)

  12. Avatar
    Nationalliberaler am

    Fürwahr.
    Dennoch darf man – von legtimer, legaler Warte her beleuchtet – Linke (also schwarzrotgrüngelbe Republikfeinde) adäquat rechtsschützend behandeln, sollte diese marxistisch-postdemokratische Ausschus sich einst in der Wahl der Mittel ostentativ vergreifen…
    Physische Gewalt, auch willfäriger behördlicher Art, muß in jedem Falle gespiegelt werden!

  13. Avatar

    "Was, wenn er nicht mehr dem Schutz der Mehrheit dient, sondern selbst Werkzeug einer ideologischen Minderheit geworden ist?" Das ist natürlich eine ganz böse Frage. Was, wenn der Schutz der Verfassung zum Schutz der Regierungsparteien wird? Wenn Oppositionsparteien vom gleichen Beschützer zerlegt werden? Man könnte natürlich kurzen Prozess mit unbequemen Deutschen machen. Aber da existiert wohl noch eine Art Restskrupel. Den blöden Steuerzahler schlechter zu behandeln, als den messerschwingenden Kulturbereicherer. Dazu darf man es natürlich nicht übertreiben, denn am Ende des Tages muss der Wahnsinn finanziert werden, und da kommt wieder der mündige Staatsbürger ins Spiel. Noch schluckt man die Kröte, aber keiner weiss wie lange noch.

  14. Avatar
    Jürg Rückert am

    Viele Tierschützer sind Radikale. Wer oft genug die Mistgabel des Bauern unter die Nase bekam, wenn er dessen dahinsiechende Kätzlein beklagte oder auch nur abnehmen und behandeln lassen wollte, der gibt auf oder wird grob.
    Das ist in der Politik ebenso.
    Ein neuer diskriminierender Begriff ist dabei Karriere zu machen: "völkisch". Die Grünen streuen ihn aus wie Rattengift. Alles was deutsch ist steht unter Verdacht oder ist direkt toxisch. Wer noch eine deutsche Leitkultur wünscht ist völkisch und damit zumindest im Dunstkreis von Nazi.
    Dazu gehört der massiv praktizierte Selbsthass. Aktuell: Ein Attentäter habe sich in einem deutschen Gefängnis radikalisiert – aha, wir waren es! Egal was passiert, der Reflex "wir waren es!" stellt sich ein. Die christlichen Großkirchen sind ganz groß dabei! Wer mich in meinem Lande verleugnet, dessen Häuser werde ich nicht schützen, wenn der Tag der "göttlichen Gerechtigkeit" anbricht!
    Früher wollten die Grünen den VS abschaffen. Warum wollen sie das heute nicht mehr?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      die Grünis wollen am liebsten in jedem mistkübel (wienerisch für abfalleimer) schnüffeln (lassen) zwecks wg. abfalltrennung und den VS höchstprogressiv umbenennen und evtl. sogar vergrössern und uns also verarschen wie stets. das hat die SPD aber winkeladvokatisch auch voll drauf: siehe §218a

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Ich gehöre zu den Tierschützern und behaupte einmal, dass ich nicht radikal bin. Wer keine Tiere liebt, der liebt auch keine Menschen. Wenn ich Sie falsch verstanden habe, so lassen Sie es mich bitte wissen. Mir ist bisher auch niemand bekannt geworden, der vom Bauern eine Mistgabel unter die Nase bekam.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel