Wiederholungstäter: AfD stimmt im Europaparlament für EU-Assoziierung der Ukraine

67

Was sind die Wahlerfolge wert, wenn die AfD-Führung sie nicht für den Aufbau einer Opposition nutzt?

Das nennt man Chuzpe: Parteichef Bernd Lucke hat erneut der Parteilinie getrotzt und im Europaparlament (EP) mit seinen Getreuen die Aggressionspolitik von EU und NATO gegen Russland unterstützt. Bei der aktuellen Abstimmung für die EU-Assoziierung der Ukraine votierten neben Lucke Hans-Olaf Henkel, Bernd Kölmel, Joachim Starbatty und Ulrike Trebesius mit Ja. Beatrix von Storch und Marcus Pretzell votierten dagegen.

(Foto: Wahlsieger Gauland tritt, anders als Lucke,  für die Verständigung mit Russland ein)

*** Video: Elsässer spricht bei der AfD ****

In einer EP-Abstimmung Mitte Juli hatte die Mehrheit der AfD-Abgeordneten EU-Sanktionen gegen Russland unterstützt. Damals hatte es vier Ja-Stimmen gegeben ( Lucke, Henkel, Kölmel, Starbatty), eine Nein-Stimme (Pretzell), eine Enthaltung (Trebesius) und eine Abwesenheit (von Storch). Nachdem COMPACT-Magazin das Stimmverhalten breit publik gemacht hatte, war es parteiintern zu einem Proteststurm gekommen – allerdings vor allem im Internet. In den Parteigremien gab es keine Rüge für das Stimmverhalten gegeben, das in klarem Widerspruch zur Beschlusslage des Erfurter Parteitages vom April steht.

Dort war von einer erdrückenden Mehrheit beschlossen worden: „In dieser instabilen Lage ist es von größter Bedeutung, keine Sanktionen zu verhängen, und keine weiteren Maßnahmen der Eingliederung der Ukraine oder Teilen davon in die EU oder in die Russische Föderation zu betreiben.“ In einer Erklärung zum aktuellen Stimmverhalten versucht Lucke, die EU-Assoziierung der Ukraine NICHT als „Maßnahme der Eingliederung der Ukraine in die EU“ erscheinen zu lassen. Damit kann er jedoch nur Gutgläubige täuschen: Jeder halbwegs informiertte Zeitgenosse weiß, dass das EU-Assoziierungsabkommen im letzten November der Zündfunke war, der den Protest in Kiew zur Explosion brachte? Diese Assoziierung reisst die Ukraine aus der Brückenfunktion zwischen West und Ost heraus und zieht sie einseitig als Frontstaat in die westliche Allianz.

Der neuerliche Verrat am Parteitagsbeschluss durch Lucke und Co. zeigt, dass der gutgemeinte Versuch der Parteimehrheit, den Ukraine-Streit vor den Landtagswahlen nicht weiter anzuheizen, um keine Wähler zu verunsichern, nicht gefruchtet hat. Lucke hat das Angebot zur Deeskalation und Klärung auf einem späteren Parteitag nicht angenommen, sondern provoziert munter weiter. Das ist umso unverfrorener, als die Wahlerfolge in Sachsen, Thrüngen und Brandenburg von AfD-Landesverbänden errungen wurden, die einen betont russlandfreundlichen Wahlkampf führten.

Was sind die schönen Wahlerfolge im Osten wert, wenn die AfD-Führung– vorzugsweise Wessis! –  sie nicht für den Aufbau einer Opposition nutzt, sondern den Schulterschluss mit den Etablierten sucht?

Anzeige


Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

67 Kommentare

  1. Ihr vergesst alle ein oberstes Ziel der AfD, nämlich dieses “weiter so” innerhalb dieser “Wahnsinn`s EU- Politik” zu unterbinden. Eine Alternative muss zuerst einmal installiert und bekräftigt sein, um überhaupt etwas zu erreichen. “Schritt für Schritt sonst geht keiner mit” !
    Ihr gebt dieser Alternative ja bereits zu Anfang schon keine Chance. Sicher könnt ihr sein, sollte der Stimmenfang von links und eine “künstlich geschaffene” Partei das Ziel von den Altparteien gewesen sein, so werden wir Mitglieder schon geeignete Schritte unternehmen. Bisher gibt es keinerlei Anlaß Herrn Lucke oder auch Herrn Henckel diesbezüglich zu beschmutzen. Wer daß nämlich macht, der schüttet das Kind mit dem Bade aus und verfolgt ganz andere Ziele !

    Nachtrag: Die AfD in diesem Stadium abzulehnen, das ist, ihr mögt mir jetzt diese Worte entschuldigen, das ist dumm.
    Auch so mancher Vorschlag nicht mehr zu wählen, ist gelinde gesagt, erst recht dumm. Also, ich kann so manche Diskussion hier nicht nachvollziehen.
    Ihr müsst doch erst einmal diese Alternative arbeiten lassen, sollten dann Erkenntnisse sein, welche die Annahme und Vermutung rechtfertigen, das eine Absicht zum Stimmenfang von Links gegeben war, dann werden wir schon als Mitglieder etwas tun. Es gibt weder gegen Herrn Henkel noch gegen Herrn Lucke auch nur den geringsten Verdacht mit einer glaubhaften Begründung und einem Beweis. Im Gegenteil der Schmutz und diese ungeheuerliche Hetze nach Rechts, der Altparteien, zeigt doch das diese Partei glaubhaft ist.
    Was bitte soll den mit „Zeter und Mordio“ erreicht werden, das es so weiter geht ? Da halte ich lieber meine Mitgliedschaft hoch und versuche etwas innerhalb der AfD zu erreichen.

    • @ Gerd,
      Sie schreiben:
      „Im Gegenteil der Schmutz und diese ungeheuerliche Hetze nach Rechts, der Altparteien, zeigt doch das diese Partei glaubhaft ist.“

      Wie naiv sind Sie denn eigentlich?
      Die Bestimmung der AfD ist es, Proteststimmen vom linken bis zum rechten polit. Rand einzusammeln.
      Natürlich wird die AfD von den Altparteien verteufelt, denn wenn sie jetzt schon um die AfD buhlen würden,
      dann würden sie diese Bestimmung konterkarieren.
      Sobald diese Partei aber erst einmal bundesweit etabliert ist, (und nicht nur in 3 östl. Bundesländern)
      dann werden Sie merken wie schnell sich der Ton gegenüber der AfD auch ändert.

      Das System hat die AfD als FDP Nachfolgepartei vorgesehen. Wenn Sie sich in der alten FDP wohlgefühlt
      haben, dann wird es Ihnen auch sicher in der AfD gefallen. Henkel hat sich bereits eindeutig pro TTIP
      positioniert und was im Rahmen dieses Freihandelsabkommens auf Deutschland zukommt, dagegen ist
      alles andere ein Kindergeburtstag.

      Henkel, Lucke und viele andere in der Parteiführung sind reine Transatlantiker. Glauben Sie wirklich,
      dass sich diese Leute gegen NATO- Imperialismus, gegen zionistische Interessen, für ein souveränes
      Deutschland und letztlich auch für den Weltfrieden einsetzen werden?

      • @Peter
        Peter, das ist doch schon wieder eine Behauptung die so nicht stimmt. Henkel hat sich klar geäußert das zum jetzigen Zeitpunkt eine Positionierung zu TTIP nicht möglich ist. Erstens werden weitgehend alle Beschlüsse dazu hinter verschlossenen Türen vereinbart und zweitens kann sich niemand Positionieren über ein Wirtschaftsabkommen, das noch gar keiner kennt.
        Innerhalb der AfD gibt es Mitglieder welche ihre eigene Sichtweise gerne als Maßstab hätten, was zu einem Problem und letztlich zu einem Schaden für die Partei werden kann. Deshalb gilt es gerade jetzt, im Aufbaustadium, eine Einheit zu bilden und nicht den Parteivorsitzenden in den Rücken zu fallen, nur weil man gehört hat, annimmt oder vermutet !
        Das ist die Problematik welche innerhalb der AfD besteht. Hier ist zwingend eine Einheit gefordert.
        Henkel wie auch Lucke haben sich für die Wirtschaft positioniert, aber nicht zu einem TTIP das noch keiner kennt.
        Also bitte nicht kommentieren was nicht stimmt.

      • @ Gerd,

        Henkel und TTIP siehe hier: (im Video ab ca.19:00)

        www.youtube.com/watch?v=Ns4t68mlfwA#t=1190

      • @ Gerd

        Zumindest ist das, was man derzeit über TTIP weiß ausreichend, um es grundlegend abzulehnen. Beispiel: Geheimgerichte, verharmlosend Schiedsgerichte genannt, bar jeglicher staatlichen Kontrolle, aber ausgestattet mit einem Absolutheitsanspruch in der Wirkung.
        (Die Kombination mit anderen Sonderrechten für die Wirtschaftselite innerhalb TTIP und in Verbindung mit CETA etc. eröffnet so richtig den Untergang unserer alten europäischen Wertewelt)

        Ergo könnten Henkel & Gefolge sehr wohl dagegen Position beziehen, wenn sie denn wollten, denn sie wissen und verstehen davon mehr, als der Durchschnittsdeutsche es je tun wird. Und hier liegt auch deren persönliche Verantwortung für die Folgen.

        Deshalb darf ich Sie bitten, selbst einmal die eigene Position zu prüfen; scheint, Sie verrennen sich.

      • @Waldgänger
        Gerne versuche ich verständlich zu machen, was Herr Henkel zum Freihandelsabkommen geäußert hat. Ab Minute 19.10, des Videos sagte er, das er ein Befürworter des früheren angedachten Freihandelsabkommens Namens TAFTA gewesen sei. Weil alle Beschränkungen wie Zollgebühren usw., für einen europäischen Außenhandel und für unsere Wirtschaft eben nicht gut sind.
        Sollte jedoch ein TTIP ein überwiegendes Abkommen für Amerika darstellen, sollten wir Gespräche darüber sofort abbrechen. Das waren Herrn Henkels Worte !

        In diesem Interview erkenne ich nur eine grundsätzliche Offenheit zu einem Freihandelsabkommen, was aber nichts negatives darstellt. Die Gründe welche Sie oben anführen, sie sind wieder Annahmen Vermutungen und Theorie, weil noch nichts über das Freihandelsabkommen im einzelnen bekannt ist.

        Ergo, verrenne nicht ich mich sondern andere, welche eine eigene Theorie zum Wissen und zur Tatsache machen möchten.

        Ich will Sie nicht angreifen, sondern versuchen Ihnen die Fehler in Ihrer Denkweise aufzuzeigen.

  2. Werte Kritiker der Alternative,
    wie ich oben schon kommentiert habe gebt ihr der AfD schon am Anfang keine Chance. Ihr schreibt das es womöglich ein Ziel war Wählerstimmen zu kanalisieren. Ich frage euch, was hätte den eine CDU davon ? Was bitte hätte die AfD davon später ? Nein, mir gehen eure Verschwörungstheorien etwas zu weit und ich gebe der AfD die Chance welche sie braucht. Sollte uns Mitgliedern später erkennbar werden, das unsere Partei ein künstlich gewolltes Produkt war, so seid sicher das wir dann unsere Verpflichtung wahrnehmen.
    Es sind einige „ewig gestrige“ zu Anfang zur AfD gekommen, ebenso wie absichtlich installierte Mitglieder anderer Parteien. Vor so einer „Unterwanderung“ ist nichts und niemand geschützt, aber das hier Schritte unternommen werden sollte euch auch klar sein. Ihr seid enttäuscht über eine Abstimmung zur Europapolitik und habt deshalb völlig das Ziel aus den Augen verloren. Ihr kritisiert Lucke und Henkel und beachtet nicht das zu jeder Politik, auch ein kluges taktieren gehört, will man etwas erreichen.
    Dann wird vorgeworfen wirtschaftliche Vorteile zu wollen und mehr. Leute, es geht nun einmal nicht ohne Geld, ohne Plakate und ohne eine gewisse Absicherung für Mandats-träger.
    Gebt der AfD die Chance welche sie braucht und gebt ihr später dann die Kritik, dafür ist jetzt noch nicht die Zeit auch wenn euch so manche Entscheidung nicht passt. Es gibt sie jetzt, die wirkliche Alternative zu dieser Politik des „weiter so“, macht sie nicht kaputt, nur weil euch am Anfang einzelne personenbezogene Entscheidungen nicht klar sind !

    • @ Gerd

      1. Können Sie den Zeitrahmen eingrenzen, ab wann folgenreiche Kritik genehm ist ?

      2. Könnte es sein, dass der Forderung *Zeit gewähren* hier das Wesentliche fehlt: Zeit ?

      Fragen über Fragen, und kein Ende in Sicht.

      • @waldgänger
        Wir werden sehen wie sich die Dinge nach der nächsten Bundestagswahl entwickeln. Wir werden auch sehen, wie die Positionen zur CDU/CSU sind. Noch kann keiner Stellung hierzu beziehen.
        Zeit ist das geringste Problem, sie gibt einem wenigstens immer Möglichkeiten, die man ohne sie nicht hätte.
        Fragen hast Du, dann stell sie ganz einfach.

      • @ Gerd

        Das kumpelhafte *DU* ist unangebracht, diese Nähe zueinander besitzen wir nicht.

        Aller Voraussicht nach gibt es die nächsten Bundestagswahlen im Herbst 2017.

        Mag sein, die AfD meint hier Zeit zu haben, aber wurde sie dafür gewählt, erst nach der nächsten Bundestagswahl aktiv zu werden ?

        Ich meine mitbekommen zu haben, dass der Wähler der AfD der Auffassung ist, es wäre höchste Zeit, und zwar jetzt.
        Hat er, der AfD-Wähler, sich geirrt, und die AfD-Führung korrigiert dies nun ?

    • Auch ich möchte einwenden, daß die AfD ihre Chance sehr wohl hatte, denn nicht ohne Grund hatte sie trotz allem (recht bescheidene Wahlbeteiligung) ein so gutes Ergebnis zuletzt in Brandenburg unf Thüringen. Auch davor waren die Ergebnisse durchaus vorzeigbar für eine vollkommen neue Partei in diesem System. Dieses System ist auch der Grund, warum ich keiner einzigen Partei vertraue. Denn in diesem System sind Politiker für ihre Handlungen nicht zur Rechenschaft zu ziehen, wenngleich sie die Entscheidungsgewalt über eine sehr große Menge von Menschen (hier: Personal der BRD) innehaben. Des weiteren möchte ich dazu auffordern (ja, auch Sie lieber frank hermes / wiesbaden) ruhig mal den Mut zu haben und aus dem Gesamtbild „herauszuzoomen“. Betrachten Sie einen größeren Ausschnitt des Bildes und haben Sie den Mut, in Erwägung zu ziehen, daß diejenigen, die sagen, daß die Dinge hier deutlich anders gelagert sind, evtl. auch Recht haben könnten! Sogar der Gysi sagte es im Bundestag, ob man nicht langsam mal den Besatzungszustand abschaffen könnte und noch einige andere aus diesen Kreisen?! Wie deutlich brauchen es manche denn noch?
      Nein, manche laufen hier mit dem „Reichsdeppenstempel“ rum und beschimpfen wüst diejenigen, die auch kritisch sind, als krude und ewig gestrige und was weiß ich noch alles, zugleich selbst keine brauchbare Antwort anbietend…

      Was, wenn die Absicht der AfD vollkommen im Sinne ihrer Wähler ist, was ja auch so sein kann, aber sie kann dennoch nichts ausrichten, weil eben immernoch diverse Kräfte einen immernoch nicht belegten Friedensvertrag aktiv verhindern und in dieser Folge die Hauptsiegermacht USA eben keine Kriegserklärungen brauchen, um auf diesem Planeten tun und lassen zu können, was sie will? Was wenn es genau so ist- und vieles, sehr vieles spricht dafür! Warum werden solche wichtigen Fragen nicht beantwortet von Vertretern des Systems, sondern es kommen Verfluchungen und Beschimpfungen, obgleich man ja die Flagge der Demokratie stolz in den Wind hält?

      Ich habe nichts gegen die AfD. Ich sage, sie kann nichts bewirken. Wenn sie Übergewicht bekommt, dann werden Kräfte aktiv, die die AfD „auf Kurs“ bringen…Einnorden, wie man so sagt. Wie die Grünen, wie die Piraten… (Stell Dir vor, Du gehst wählen und es ändert sich was) All jene Streiter für die AfD mögen für die gute Sache sein, daran habe ich keinen Zweifel. Ich habe aber Zweifel, wenn ich auf einem Wahlplakat das EU- Zeichen im Deutschlandschriftzug eingebettet sehe. Freunde, damit macht ihr euch keine Freunde. Niemand will diesen Schwachsinn mit der EU. Jeder (außer manche Buchhalter mit Stempel und Schubladen vielleicht) sieht den Wahnsinn, der da aus Brüssel über die Menschen hereinbricht. Da kommt die AfD daher und bettet das Zeichen dieses unheiligen Bündnisses in das Wort Deutschland. Vielleicht ja nicht wissend, daß das Unterbewußtsein mit Bildern arbeitet und sowas eben hängen bleibt.

      Aber gut, „Alternative“ alleine sagt nichts über die Absicht und Richtung besagter aus. Die kann wie auch immer geartet sein, wahrscheinlich weiß Herr Lucke bescheid darüber, aber man sollte nicht erst den Leuten was versprechen, wo man genau weiß, daß man da viele Stimmen bekommt, z.B. beim Thema „Euro“. Ich bin überzeugt, daß die Politikdarsteller genau wissen, was die Leute bewegt- um dann doch das Gegenteil von dem zu tun, sehr auch zum Leidwesen all jener, die reinen Herzens sind in der AfD. Ja, ein Schlag ins Gesicht.

      Meinetwegen möge man die braune Keule schwingen, mit „Reichsdeppenstempeln“ herumfuchteln, beschimpfen… Ewig gestrig ist man dadurch genau eben selbst. Denkt mal drüber nach- ich weiß, das sagt ihr auch immer:-) Aber wer mit dem Finger auf andere zeigt, zeigt mit dreien immer auf sich selbst.

      Guten Abend.

  3. Vielleicht sollte mal jemand Herrn Lucke und Kollegen darauf hinweisen, was das Regime in Kiew, welches vom Europäischen Parlament mit großer Begeisterung unterstützt wird, mit den Menschen macht, welche sich der Diktatur der US-Marionetten nicht fügen wollen.

    Hier ein winziger Ausschnitt aus der Vielzahl an Verbrechen der EU-Freunde:

    rusvesna.su: In den geräumten Lagern der Nationalgarde machen die Volksmilizen immer neue grausame Entdeckungen von gefolterten und verstümmelten Leichen. Die Kämpfer faschistischer Bataillone haben zur Zeit ihres Aufenthaltes nicht nur geraubt und geplündert, sondern auch Zivilisten, meist junge Mädchen oder Frauen, hier gefangen gehalten, vergewaltigt und dann grausam getötet.
    Quelle: http://alternativepresseschau.wordpress.com/2014/09/24/presseschau-vom-23-09-2014/

  4. so langsam sollte klar sein, daß ein umfassenderer wahlboykott von nöten ist, um dem system den spiegel vor zu halten.

    UND: die menschen müssen deutlich politischer werden und politik als das begreifen, was es ist: mitwirken am gestalten – das kann auch außerparlamentarisch geschehen:

    volksinitiativen und vollmachten zu politischem wirken – vorteil ist, der bevollmächtigte kann die macht nicht missbrauchen und die „wähler“ belügen, denn diese haben lediglich ihr einverständnis erklärt, in bestimmter sache auf bestimmte definierte weise zu wirken.

    eine mio. stimmen hinter sich, auf diese art, wäre schon politisches gewicht.

    der widerstand gegen diese parteienoligarchie (-diktatur) MUSS außerparlamentarisch geschehen – dafür sind die bürger aber noch viel zu fett in deutschland.

  5. Vieles, was auf dieser Welt, in diesem Weltsystem abläuft ist eigentlich nicht mehr nachvollziehbar.
    Doch wenn man die vermuteten Hintergründe betrachtet, wird einem eigentlich das ganze unfassbare
    Geschehen auf dieser Erde vielleicht verständlicher. Der Begriff Illuminaten, sagt Dir sicher etwas. Der
    geistige Vater dieser Idee war eigentlich Adam Bulthaupt. Aber da solltest Du Dich einmal informieren. Auch was unser aller Zukunft angeht Die EU ist eine Inzenierung von Rothschild, Rockefeller , Windsor & Cie., gegenwärtig auch Gates u.a. Dieser hat es überhaupt möglich gemacht, daß wir künftig einer Total Control
    mit Hilfe von RFiD Chips unterliegen werden es existieren bereits in der EU (Alle Paßformen, Bankkarten und ganz bes. zu beachten die Gesundheitskarte; und da kommt noch jede Menge unbemerkt zu!!!). Also ob nun B. Lücke oder wer auch immer in der AFD agiert, dürfte von sehr unwesentlicher Bedeutung sein. Sondern die Tatsache, daß jene Satanisten , also Illuminati,
    wirklich jeden einzelnen Politiker der EU, Afrik Union,USA Verbund… etc… antanzen lassen und dann offenlegen, was zu tun ist und nicht anders. Ich habe auch die AFD gewählt und zunächst gedacht, kann ja nicht falsch sein, Merkel & Co. einmal eins auszuwischen. Inzwischen sehe ich die Sache wesentlich distanzierter an. Ich gehöre nun einmal zu den für diese Welt dummen Nachfolgern Christi , und gerade durch die Tatsache, das es diesen Luzifers Clan realistisch gibt ist mir selbst unumstößlich klargeworden, dann gibt es selbstverständlich auch den Schöpfer Gott den Vater und seinen Sohn Jesus Christus !
    Jene den Freimauern, Skull & Bones and others angeschlossenen Politikern/innen, die sich untereinander mit spektakulären Gesten und Fingerzeichen verständigen, übrigens unabhängig jeglicher Parteizugehörigkeit. Das ist heute auch besonders, wie mir bekannt wurde z.B. im Austria Parlament üblich. Die Wähler werden förmlich verarscht und alle Parteien sind
    sich unheimlich einig in dem was die dem dummen Volk antun, nämlich ins Verderben zu schicken. In diesem Zusammengang empfehle ich Euch Allen sich einmal über den USA Satanisten
    Albert Pike zu informieren. Es könnte sein, daß Euch Schuppen von den Augen fallen.
    Übrigens die Tatsache, daß ich inzwischen konsequent dem wunderbaren Herrn Jesus Christus folge, liegt ganz klar darin begründet, daß man sich doch sagen muß: Wenn diese Satanisten sich den Widersacher Gottes, also Luzifer, der bekanntlich für uns und jene auch Tod bedeutet zu einem Gott machen, dann gibt es für mich keine Zweifel, dass unser wunderbarer Herr Jesus Christus, Sohn Gottes uns aus dieser Zwinge befreien wird. Denn das Blut des Herrn, welches geflossen ist , um den zu überwinden, der seit Jahrtausenden diese Erde beherrscht, begründet den unbeschreiblichen Zorn Satans auf uns die wir Christus folgen. Beoachtet einmal die Verfolgung, die gegenwärtig läuft! Das hat es in dieser Form
    in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben. Da waren die bekannten Verfolgungen in Rom
    erst ein winzig kleiner Anfang. Diese Verfolgung wird auch auf Europa und den Rest der Welt übergreifen, weil
    diese Lakaien Satans es halt so wollen, denn mehr sind das nicht, selbst wenn sie meinen, Die Götter dieser Erde zu sein. Die kratzen alle ab, allerdings ohne jegliche Hoffnung , siehe Psalm 90V 9… das Leben währet 70, wenn es hoch wird 80, meinetwegen auch 120, aber dann ist Schluss. Die welche dem Herrn folgen leben in dem Vertrauen auf den Herrn und wir sollten diesem auch unser leben anvertrauen. Aber da liegt halt das Problem des Glaubens an das Unsichtbare! Aber Christus ist historisch und Wahrhaftig wie es auch General Wallace erkennen musste, der bekanntlich als überzeugter Atheist und eigentlich eine nicht historische Identität des Herrn beweisen wollte und nach Abschluss seines Werkes der Weltliteratur Ben HUR förmlich auf die Knie gefallen ist und man glaubt es nicht, zum Gebet auf die Knie gefallen ist.
    Mein Epilog: Also ich kann keinem Politiker mehr vertrauen, da die Situation einmal so wie oben geschildert ist. Klartext, die Politiker werden zu Arschleckern gemacht und gehen dabei selbst über Leichen!
    Wenn es Dich oder Euch interessiert, informiert Euch bitte über RFiD, es gibt da ein gutes aufschlussreiches PDF Dokument. oder lest einmal* Die Medizin Mafia von Gh. Lanctot. Es gibt auch eine simultan übersetzte
    Version von Gh. L auf You Tube. Think Twice, Think it over, Think Twice !
    Wir steuern auf eine totale Versklavung und Überwachung mit einer nicht zu fassenden, gewollten Dezimierung der Weltbevökerung……. zu ! Das läuft dann unter den Begriffen New Age oder NWO
    Und Alles eine nicht mehr zu definierende konspirative Machenschaft !
    M a r a n a t h a

    • so, jetzt schön mal in die tüte atmen und beruhigen.

      tipp: nicht jede tatsachenbehauptung von irgendwem – und sei sie vom papst und/oder geschrieben – ist DIE wahrheit.

      wissen erwächst – zumindest die form von wissen, die der wahrheit am nächsten kommt – aus ERKENNTNIS.

      die nächste form wissen, die uns der wahrheit ggf. näher kommen lässt, ist eine behauptung die möglichst HINREICHEND belegt ist, oder aber aus diversen VERTRAUENSWÜRDIGEN, möglichst nicht ideologisch verblendeten und konträr zueinander stehenden positionen (von verschiedenen gesichtspunkten aus betrachtet) stammt.

      also:

      entweder ERKENNTNIS durch eigene erfahrung (zeitzeuge sein, beteilgter..)

      oder

      behauptungen, die (möglichst gut belegt sind / ideal: hinreichend) aus verschiedenen gesichtspunkten (von verschiedenen möglichst glaubwürdigen und sachkundigen leuten stammen, die ggf. sogar verschiedene absichten haben und zu übereinkommenden schlüssen kommen) sind welche, die von wert sind.

      daß inhalte, wie du sie hier beschrieben hast, von verschiedenen seiten her im netz quasi WORTWÖRTLICH herumschwirren, lässt deren gehalt in obig genannter hinsicht, nicht gerade groß erscheinen.

      die quellen sind auch zumeist nicht besonders sachkundig und glaubwürdig.

      vg

      frank hermes

      ps. frohes „erwachen“ wünsche ich.

  6. Was soll das gezeter der Fans? Sind doch alles Fussballvereine. Da die FDP aus der Oberliga fiel, so wie schon Möllemann vorab, wurde nur die Lücke mit Lucke und Team gefüllt. Ein ganz normaler, politisch charakterloser, Vorgang. Kein Grund zur Sorge. Die Spiele gehen doch weiter. Mit all den schön bunten Fahnen und Symbolen. Da ist für jeden Stammtisch was dabei… im rausgerotzten Einheitsbrei. Wichtig ist immer demokratisch überzeugt zu jubeln und zahlen und jubeln und wählen und zahlen und jubeln und wählen…
    Idiotendomino von Idioten für Idioten… 😉

    3374aB210#

  7. Moment mal, weshalb behauptet Hr. Lucke, er hätte mit „Nein“ zur Ukraine Resolution gestimmt ?

    Ich finde auf der Webseite des europäischen Parlaments folgenden Text zur Resolution vom 17.9.2014
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=MOTION&reference=P8-RC-2014-0118&language=DE

    Über diesen Text wurde am 18.9.2014 abgestimmt und für „JA“ haben folgende AfD Leute im EP gestimmt:
    1. Beatrix von Storch
    2. Bernd Kölmel
    3. Bernd Lucke
    4. Joachim Starbatty
    5. Markus Pretzell
    6. Ulrike Trebesius

    Entweder diese Website, welche das Abstimmungsverhalten bei namentlichen Abstimmungen dokumentiert,
    liegt falsch oder Lucke bezieht sich auf eine andere Abstimmung (welche ? ).

    Wer sich den Text der Resolution durchliest, wird feststellen, dass fast jeder Satz darin gelogen ist.

    Die AfD muss diese EU-Parlamentarier aus der Partei schmeissen.
    Sonst ist die AfD eine weitere System-Kriegshetzer Partei.

    http://www.votewatch.eu/en/term8-situation-in-ukraine-and-state-of-play-of-eu-russia-relations-joint-motions-for-a-resolution-after-p.html#/##vote-tabs-list-4

    • Danke, Franz Hall, für die gute Recherche!

      Das ist ja wohl eine absolute Frechheit der AFD-EP-Abgeordneten und Betrug am AfD-Wähler!

      Dieser GEMEINSAMER ENTSCHLIESSUNGSANTRAG vom 17.09.2014 im Europaparlament, denen, bis auf den abwesenden Olaf Henkel alle(!) AfD’ler im EP lt. VoteWatchEurope (http://tinyurl.com/owbsxha -> als Filter: ECR, Germany) zugestimmt haben sollen, enthält u.a. folgende Passagen, die im völligen Widerspruch zum AfD-Wahlprogramm und zum Erfurter Beschluss stehen und zeigen, dass in der EU klar Kriegshetzer am Werk sind!

      10. befürwortet die Restriktionsmaßnahmen, die infolge der fortdauernden Aggression Russlands von der EU im Sommer gegen Russland beschlossen wurden

      18. ….nimmt zur Kenntnis, dass die Mitgliedstaaten die Ukraine auf bilateraler Ebene mit den notwendigen Waffen sowie der erforderlichen Technologie und dem benötigten Know-how in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung versorgen können;

      20. vertritt nachdrücklich die Auffassung, dass die einzig praktikable Reaktion der EU auf die Bedrohung durch Russland darin besteht, Einigkeit zu zeigen und geschlossen aufzutreten; ist der Ansicht, dass die EU ihre Beziehungen zu Russland überdenken, das Konzept der strategischen Partnerschaft mit Russland aufgeben und einen neuen, einheitlichen Ansatz gegenüber Russland ausarbeiten muss;

      34. bekräftigt in diesem Zusammenhang seine Auffassung, dass mit dem Assoziierungsabkommen noch nicht die letzte mögliche Ausbaustufe in den Beziehungen zwischen der EU und der Ukraine erreicht ist; weist außerdem darauf hin, dass die Ukraine – wie jeder andere europäische Staat – gemäß Artikel 49 EUV eine europäische Perspektive hat und die Mitgliedschaft in der Europäischen Union beantragen kann, sofern sie sich an die Grundsätze der Demokratie hält, die Grundfreiheiten, die Menschen- und die Minderheitenrechte achtet und die Rechtstaatlichkeit gewährleistet;

      ——————————-
      AfD-Versprechen:

      ###

      Die Ukraine-Resolution wurde auf dem Mitgliederparteitag in Erfurt (22. und 23.3.2014) von den Mitgliedern diskutiert, formuliert und verabschiedet. (http://www.alternativefuer.de/programm-hintergrund/hintergrundinformationen/aussenpolitik/ukraine-resolution-der-afd/)

      Ukraine-Resolution

      In dieser instabilen Lage ist es von größter Bedeutung, keine Sanktionen zu verhängen, und keine weiteren Maßnahmen der Eingliederung der Ukraine oder Teilen davon in die EU oder in die Russische Föderation zu betreiben.

      ###

      AfD-EU-Wahlprogramm 2014: „Die AfD wird sich dafür einsetzen, dass die Aufnahme weiterer Länder Europas in die EU erst nach Erfüllung aller Aufnahmekriterien sowie nach einer Konsolidierung der EU in ihrer heutigen Gestalt in Erwägung gezogen werden kann. Voraussetzung ist jeweils eine Volksabstimmung in Deutschland.“

      • @Swimmy,
        ich bin mir echt nicht sicher, ob meine Vermutung bezüglich der Abstimmung korrekt ist.
        Auf der votewatch-Seite finden Sie mehrere Abstimmungen, es geht um „Amendments“, die nummeriert sind.
        Zu jedem Amendment finden Sie die Namen der Abgeordneten und sehen, wer für JA oder für NEIN gestimmt oder sich enthalten hat.

        Auf der offiziellen Webseite des EU-Parlaments, wo die Texte zu finden sind, ist nicht zu erkennen,
        wer nun für was genau abgestimmt hat.
        Deshalb habe ich an die dortige Kontaktadresse eine e-mail geschrieben, worin ich um Hilfe und Aufklärung bat. Es kam keine Antwort. Diese teuer bezahlten Steuergeldverschwender halten es nicht für nötig, die Untertanen, die um Hilfe betteln, über ihre Machenschaften aufzuklären.

        Herr Lucke behauptet, er hätte mit NEIN gestimmt. Das verwirrt mich.

        Wenn jemand mehr Klarheit in der Sache hat, bitte ich um Aufklärung.

        Nun zu einem anderen Thema, das mich bewegt:
        Es wird immer wieder gefordert, dem System die Unterstützung zu entziehen, indem man nicht mehr wählen geht.

        Diese Meinung teile ich überhaupt nicht.
        Nichtwähler sind im heutigen System die Garanten für den Machterhalt der Systemparteien.

        Nehmen wir mal Sachsen oder Brandenburg.
        Hätten die Nichtwähler alle die AfD gewählt, hätte die AfD mehr als 50 % aller Wählerstimmen und würde alleine in beiden Ländern regieren.

        Dasselbe im Bund.
        Hätten die Nichtwähler die AfD gewählt, wäre die AfD mit Abstand die stärkste Partei und würde
        die Regierung bilden, eventuell sogar ohne die CDU.

        Da aber immer wieder dazu aufgerufen wird, trotzig zu sein und dem System seine Verachtung durch Nichtwählen zu zeigen (erinnert an Kindergartenlogik), regieren die Systemparteien fröhlich weiter.

      • @Swimmy,
        noch einmal zum Abstimmungsverhalten der AfD-Leute im Europäischen Parlament.

        Wider Erwarten bekam ich nun doch eine Antwort vom Europäischen Parlament (kurz EP).

        Zitat Anfang
        Sehr geehrter Herr Hall,
        Die Entschließung wurde per Handzeichen abgestimmt – keine namentliche Abstimmung also.
        Viele Grüße
        Armin Wisdorff
        Zitat Ende

        Das war es.
        Kurz und knapp.
        Die Antwort gibt mir noch mehr Rätsel auf.
        Der nette Herr hat sich nicht die Mühe gemacht, auf meine präzisen Fragen einzugehen.
        Ich habe ihm umgehend wieder geschrieben und ihn um Aufklärung über diese 5 Amendments gebeten.

        Was nun ?
        Da wurde also über 5 „Amendments“ namentlich abgestimmt, das Stimmverhalten von Lucke und Kollegen können wir hier sehen:
        http://www.votewatch.eu/en/term8-situation-in-ukraine-and-state-of-play-of-eu-russia-relations-joint-motions-for-a-resolution-after-p.html#/##vote-tabs-list-4

        An die Texte, „Amendments“ genannt, ist bei bestem Willen nicht heranzukommen.
        Amendment heist übersetzt: Änderung, Abänderung, Novelle, Ergänzung, Zusatz, Berichtigung, Zusatzantrag.

        Mich interessieren aber diese Texte, weil ich dann sehen kann, wofür oder wogegen Lucke und Co. gestimmt haben.

        Der Knüller ist dann meines Erachtens, dass über die gesamte Resolution nicht namentlich, sondern per Handzeichen, abgestimmt wurde.
        Ich verlasse mich dabei auf die Auskunft, die ich direkt vom EP bekommen habe.

        Für mich ist diese anonyme Abstimmung ein Skandal.

        Um nun nachprüfen zu können, wie Lucke und Kollegen tatsächlich abgestimmt haben, bräuchten wir eine Fernsehaufzeichnung, wo die Kamera genau auf die AfD-Leute gerichtet war. Mir ist nicht bekannt, ob es so etwas gibt.
        Oder wir müssen Herrn Lucke vertrauen, wenn er behauptet, er hätte mit NEIN gestimmt.

        Dieses EP ist für mich ein Sauhaufen, der nichts anderes macht, als sich Geld in die Taschen zu stopfen und große Reden über „Demokratie“ und „Freiheit“ zu schwingen, damit die Dummschafe nicht auf die Idee kommen, den Saustall zu schliessen und sich das Geld für diese Abzockerbande zu sparen.

      • karlfriedrich14 am

        Es ist nicht nur für Sie ein Sauhaufen, mitsamt dem Wasserkopf, der ihm übergestülpt ist. Der Umgang mit Ihrer Anfrage zeigt wieder einmal, dass wir in Beziehung auf die Distanz zwischen Volk und Regierenden längst in der Nähe diktatorischer Regimes geraten sind – oder haben wir sie schon erreicht?

        Ich begrüße Ihre Intervention und die präzise Berichterstattung darüber. Nur auf diese Weise können die wirklich an Änderung Interessierten Wirkung erzielen. Mit Heulen oder Schimpfen allein in den bekannten Internetnischen ist es nicht getan. Bei den Nachrichtensendungen der ÖRM lassen sich ja erste, kleine Erfolge erkennen. Die sind aber wohl kaum von der Bereitschaft getragen, in Zukunft grundsätzlich bessere Arbeit abzuliefern, sondern nur von der Sorge vor einem neuen shitstorm der betrogenen Verbraucher!
        Bleiben wir also dran.

      • @Franz Hall
        Ich habe Herrn Lucke vor mehreren Tagen über seine EP-Mailadresse (bernd.lucke@europarl.europa.eu) wegen des Widerspruchs zu VoteWatch hin angeschrieben. Bislang keine Antwort!
        Entscheidend ist letztendlich bezüglich der AfD: Solange die AfD zum Thema Ukraine/Rußland keine Klarheit im Sinne ihrer früheren Wahlaussagen & des Erfurter Parteitagsbeschlusses schafft (schaffen will?), bleibt sie für mich unwählbar.

        Ihre Einschätzung zu Brüssel teile ich: Ein gigantischer Selbstbedienungsladen auf unser aller Kosten, wobei die ‚Kosten‘ noch der geringste Preis dieses Molochs ‚EUDSSR‘ sind: Völlig intransparant & unübersichtlich, was beabsichtigt scheint (um Kontrolle zu verhindern), sowie tendenziell undemokratisch & selbstherrlich (allen voran, Herr Barroso, als Symbolfigur hierfür).
        Vermutlich gibt es bei diesem Bürokratiemonster EU irgendeine völlig versteckte Stelle, bei der man das exakt dokumentierte EP-Abstimmungsverhalten erfragen könnte. Nur muss man, vergleichbar mit den EU-Fördertöpfen, diese Stelle erstmal kennen und wahrscheinlich bei der Anfrage auch noch irgendwelche Formalien exakt einhalten. Absurdes Theater, bei dem man sich fragen sollte, ob man sich überhaupt auf dieses zeitraubende, wie zwecklose Spielchen noch einlassen soll. Das politische Europa muss komplett neu aufgezogen werden – und zwar völlig anders aus Sicht der Menschen in Europa selbst, die bislang nur Statisten in diesem Projekt „Europa“ sind.

      • Über den EU-Saustall sind wir uns einig.

        Eine Antwort bekam ich nicht mehr auf meinen letzten Brief an den zuständigen Angestellten des EU-Parlaments.

        Wer weiss, vielleicht ist er unterbezahlt ?

        Ich stelle fest, dass diese Steuergeld-Verschwendungs-Maschine namens „EU-Parlament“ kein Interesse daran hat, dass die Bürger erfahren, was die hochbezahlten Abgeordneten so treiben.

        Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der normale EU-Abgeordnete um die 8000 Euro monatlich einsackt (brutto oder netto ? weiss ich nicht, es war allerdings von minimalen Steuern die Rede).
        Wenn er allerdings alle legalen Möglichkeiten nutzt, zusätzlich Kohle abzugreifen, kommt er auf 17.000 Euro monatlich.

        Ich finde, im EU-Haushalt sollte folgender Posten eingestellt werden:
        Lehrgang für neue EU-Abgeordnete zum Erlernen des optimalen Abgreifens von Zusatzeinkommen.

        Es ist doch irgendwie diskriminierend, wenn die Schlauen und Eingeweihten sich 17.000 Euro monatlich reinziehen, während die Unwissenden mit mageren 8000 Euro monatlich am Hungertuch nagen müssen. Das ist unsozial und unsolidarisch und sollte europaweit zu Demonstrationen führen.
        Gleiches Abzocker-Einkommen für alle. So sieht gelebte europäische Solidarität aus, oder etwa nicht ?

        Zynismus aus:
        Ich bin der Meinung, dass dieser Sauhaufen sofort abgeschafft gehört.
        Es wäre ein Segen für Europa.

        Raus aus der NATO.
        Raus aus der EU.
        Raus aus dem Euro (gemäss dem Vorschlag von Wilhelm Hankel = zurück zu nationalen Währungen, der Euro wird als Verrechnungseinheit und als Sparanlage behalten, damit wäre die EZB entmachtet und der Euro stabiler als Gold).
        Ami go home.

  8. Heute hat Bernd Lucke zu einer weiteren Entscheidung im EU-Parlament Stellung genommen. Demnach habe er zwar gegen weitere Punkte gestimmt, Russland zu schwächen, andererseits hat er vorab klar gemacht, dass er den „Angriff Russlands auf die Ukraine“ und die „Annektion der Krim“ scharf verurteilt. Kein Wort verlor er über die Unterstützung des Westens von Nazis und Nationalisten, von Geheimdienstaktionen (Orangene Revolution 2.0 – diesmal erfolgreich) und den Massakern vom Maidan, von Odessa oder MH17. Damit folgt Lucke der Sprachregelung der Propaganda und Desinforamtion der Atlantiker in Politik und Medien, und verfolgt offensichtlich ausschließllich wirtschaftliche Interessenen. Mit Verlaub – langsam wird mir wird übel.

    Seine Stellungnahme finden Sie hier:
    https://www.facebook.com/video.php?v=797253080297948&set=vb.751083248248265&type=2&theater

  9. Opposition geht in Deutschland halt doch nur von links…..die LINKE ist was EU und Nato betrifft deutlich kritischer……..man denke nur an die Rede von Gregor Gisy…im Bundestag bezüglich des Regierungsturzes von Janukowitsch….

    Die LINKE wird allerdings auch schon unterwandert….einige wichtige Auschüsse sind schon von Nato freundlichen Parteimitgliedern besetzt……

    • Das ist ja leider das Problem. Es gibt zwei Möglichkeiten:

      Mitspielen (mit dem atlantischen Haufen) und dann punkten und aufsteigen, Geld machen und …

      oder Meutern und Streiken und dafür eine schlechte Propagandapresse gegen sich zu haben, die dem Volk so dermaßen Lötzinn verzapft, dass die Linke keine Stimmen mehr zusammen bekommt.

  10. Die sieben größten Herausforderungen für die Russen:
    1. Ebola
    2. der nächste Winter
    3. (geheim)
    4. NATO
    5. EU
    6. AfD
    7. Ukraine
    http://en.ria.ru/russia/20140917/193034627/Russias-Strategic-Missile-Troops-Training-to-Find-Ebola.html

  11. Ich kenne einige Ukrainer persönlich. ALLE waren übereinstimmend der Meinung, dass die Regierung in Kiev korrupt ist und keinesfalls die Interessen des Volkes, sondern nur ihre eigenen vertritt. Das heißt letztlich, dass die dortigen Machthaber nur darauf aus sind, ihre Taschen zu füllen. – Sonst nichts! Dass EU – Gelder nach Südeuropa fließen, mag irgendwie noch verständlich sein. (Für viele, insbesondere der AfD, nicht.) Das ist hinlänglich bekannt.

    Insofern ist das Votum von Herrn Lucke und seinen „Pfödchenhebern“ (sorry, anders kann ich Koalitionszwang nicht bezeichnen) nicht ganz nachvollziehbar. Um es mal ganz dezent auszudrücken.
    Und: Ein Grund mehr, sich der Partei der Nichtwähler anzuschließen.

  12. Wir müssen nun leider erkennen, dass die AfD nicht die große Hoffnung ist, für die wir – die wir von den etablierten Parteien die Nase voll haben – sie gehalten haben. Angesichts der kontraproduktiven, ja gefährlichen atlantischen Propaganda und der Desinformation, die derzeit von Politik und Medien gegen Russland gefahren wird, ist das Votum ein Skandal. Die Partei zeigt sich zerissen. Ein kleiner, wenn auch nicht sehr glaubwürdiger Trost ist, dass sich Lucke gegen Sanktionen (warum hat er ihnen dann zugestimmt?) und für Selbstbestimmung der Ukraine-Russen ausgesprochen hat. Trotz allem sollte man die AfD nicht abschreiben. Sie ist immernoch ein gutes Mittel, die etablierten Parteien zu ärgern und das Leichentuch der Political Correctness, das über Deutschlands Geistesleben liegt, zu lüften.

  13. Es war von Anfang an deutlich zu erkennen, daß die AfD, ähnlich wie viele „rechte“ Parteien in Deutschland zuvor, lediglich zur Vera……. der noch normal denkenden Menschen in Deutschland inszeniert worden ist.

    • Richtig,
      Die Schachspieler unter uns, sollten gewusst haben, dass das Imperium mit der Inszenierung der AfD nur den „Wind aus den Segeln“ der „frei Denkende“ genommen hat, in der weissen Voraussicht, das es bald politischen Gegenwind zum Imperium geben könnte. So viel zur „Neu-Partei“ AfD, da ist das noch einfach, umzusetzen.

      Schwieriger sieht es da schon mit der mittlerweile etapplierten Linken aus, aber womit sollten sich das Imperium denn sonst am besten auskennen, wenn nicht mit Unterwanderung?

      Und bals sitzen wir im Schachmatt, weil es niemand wirklich erreicht, ohne vom Imperium bedrängt zu werden, Widerstand zu leisten.

      Ich bin dann mal weg!!!

    • @Martin
      Deine Behauptung ist doch dummes Zeug, das ich Dir widerlege. Die AfD hat grundlegende andere Positionen zu Europa und zum Euro, wenigstens dass kannst Du doch nicht abstreiten ?
      Wenn sie denn ein „künstliches absichtliches Produkt“ ist, gehen die Grundsatzfragen aber generell weit auseinander.
      Also wo bitte erkennst Du die Verars……, wie Du schreibst ? Wo soll die denn sein ?
      Alleine schon deshalb sind alle Angriffe hier widerlegt.
      Im weiteren, warum bitte gehen ehemalige CDU Mitglieder nacheinander wieder aus der AfD, davon habe ich sogar selbst Kenntnis und mich überzeugen können ? Sie wollen der Partei schaden, deshalb.
      Die AfD unternimmt erhebliche Schritte sich auch klar von den äußerst Rechten zu distanzieren, dass dies alles nicht von Heute auf Morgen geschehen kann, sollte jeden klar sein. Wie diese Alternative bekämpft wird, derzeit von Herrn Schäuble, das ist Dir auch nicht entgangen oder ?
      Ergo, wo ist auch nur ein Ansatz für Deinen Kommentar ?

  14. Lederstrumpf AfD am

    Herr Lucke hat von mir Keine Rückendeckung für solche Alleingänge !!!
    Er sollte überprüft (Schmiergeldzahlungen in Brüssel von US Konzern Monsanto und deren Kriegstreiber ? )
    werden von dem Partei AfD Schiedsgericht !
    Zwei Beispiele der widersprüchlichen Aktivitäten des Herrn Lucke zu seinen Aussagen :
    1. Es hieß am Anfang Seiner Laufbahn als Vorsitzender in der AfD :“ Die AfD ist eine Partei für die Ausgegrenzten und am Rande stehenden Leute in Deutschland . “ Das war Luckes Aussgae im Jahr 2013 !
    Davon ist praktisch Nichts zu merken mit Seiner Haltung gegen einen gerechten Mindestlohn in angemessener Höhe in allen Branchen zu sein ! Ein Mindestlohn verhindert die Ausbeutung der Arbeitgeber
    auch in einer Notlage der arbeitslosen betroffenen Familien und Alleinstehenden !
    Ein Mindestlohn schafft für alle Unternehmen und Unternehmer die gleichen Rahmenbedingungen sich nicht
    gegenseitig durch Dumpinglöhne (Konkurrenz) kaputt zu machen und die Vielfalt der Unternehmen damit zu zerstören !
    Denn der Bedarfsmarkt in der Gesellschaft muß immer gesättigt werden ! Deswegen ist auch das Argument der CDU Arbeitsplätze würden verloren gehen völliger Blödsinn und logischer Unfug !
    2. Herr Lucke hat die Brisanz der USA Kriegsvorbereitungen gegen Rußland über die gekaufte EU nicht
    verstanden ! Außerdem ging Er kuriose Alleingänge als Professor Hankel Ihm im Interesse vieler AfDler
    die geniale Idee von Parallelwährungen zum Euro (NDM neue deutsche D-Mark) vorschlug . Da streubte Er sich erst und wollte nicht die sanfte Abschaffung des Euro (durch die Deutschen) mit einer deutschen
    nationalen Parallelwährung ! Professor Hankel erklärte Ihm den praktischen sanften einzigen logischen Weg um aus der sogenannten Euro Krise (Ausbeutungskrise der Hatchfonds gegen die Bevölkerung ) mit einer
    parallel eingeführten deutschen Währung real ohne Caos und Crash herais zu kommen !

    Ich bin in der AfD dafür dass Herr Lucke für seine praktische widersprüchliche Haltung bei den nächsten
    Vorstandswahlen überprüft und von den Mitgliedern der AfD abgewählt wird ! Herr Gauland ist kompetenter was die soziale reale Frage und die Völkerverständigung mit Rußland angeht !
    Herr Lucke scheint das Völkerrecht auch nicht zu kennen !!! Denn die Krim wurde NICHT von Rußland
    anektiert !!! Professor Schachtschneider (Staatsrechtler / Völkerrechtler) hat eindeutig in dem Beispiel
    den legitimen Volksentscheid auf der Krim anhand des Saarlandes erklärt ! Damals nach dem Krieg stimmte das Saarland ab ob es zu Frankreich oder Deutschland gehören wollte ! Es entschied sich für Deutschland
    und Frankreich machte auch keine Sanktionen oder drohte mit militärischem Aufmarsch wie die NATO es
    getarnt und offen in der Ost- Ukraine nun tut .
    Die NATO ist zu einem krimminellen bezahlten General Haufen der mächtigen Privatbanken aus New York geworden !
    Gruß Lederstrumpf AfD Deutschland

  15. Haha, ich lach mich tot… Vielleicht sollte man bei der AfD in Erwägung ziehen, es den Aldi Brüdern gleichzutun und evtl eine West-AfD und eine Ost-AfD zu machen…

    Und an alle, die nun immernoch glauben, wir lebten in einer Demokratie: Bitteschön, da haben Sie’s. Selbst bei der Potentiellen Opposition wird der Wille des Wählers in den Staub getreten…Lug und Trug wohin man sieht bei den Parteien. Diese Personen werden sich niemals um das Wohl des Volkes kümmern, sondern immer zuerst um das eigene. Naja, ist ja auch ein Luckerativer Job:-)

  16. Das kann doch nicht wahr sein, dass die Vertreter der EU-kritischen Partei, die die bisherige wahnsinnige Verschuldungspolitik der EU hartnäckig anprangerten, und auch den vom Westen finanzierten Putsch auf dem Maidan in Kiew ursprünglich scharf verurteilten, jetzt das Assozieirungsabkommen gemeinsam mit den Einheitsparteien der EU befürworten.
    Dieses Abkommen schadet laut Wirtschaftsfachleuten bekanntlich der EU, der Ukraine und Russland; wo soll denn da ein Gewinn herkommen.? Oder gibt es einen unwiderstehlichen Zwang, dem alle Politiker ausgesetzt sind?

  17. http://dpfw.eu/

    Für eine uneingeschränkte Souveränität Deutschlands, in den Grenzen welche das Völkerrecht gebietet.

  18. Ach Leute – hat hier wirklich irgend jemand geglaubt, dass es eine Opposition in Deutschland geben kann?
    Gleich welche Partei, wenn sie Morgenluft schnuppern, sprich Geld und Einfluss, dann sind die Wähler und die Wahlversprechen vergessen. Jede Partei ist Volksverar……. – Ihr solltet das doch wissen.
    Das war bei den Grünen so, erst immer Opposition und kaum durften sie mitreden, schon war die Deutsch Armee im Auslandseinsatz. Und, jede Wette, auch wenn die Linke oder die AfD noch ein paar Stimmchen mehr bekommen, dann vergessen Sie die die sie gewählt haben…
    Darum sollte niemand mehr seine Stimme an der Wahlurne abgeben, behaltet sollte man sie und so laut es geht rufen, wenn man Unrecht, Korruption oder Kriegshetze sieh.

  19. Ich denke, dass Lucke und die anderen Zustimmer sich in der ECR-Gastfraktion nicht allzu unbeliebt machen wollen.

  20. Die AFD ist halt der gleiche Nullinger wie die anderen Parteien auch. Keine von da oben! Die Grünen waren auch mal „Revolutionär“. Was sind die heute? Sobald die Linke zu nah der Macht rückt, wird sich diese auch schlagartig drehen. So ist des halt.

  21. Also bitte, ich schreibe es dreimal und viermal und immer wieder: Man schaue auf die AfD-Personage! Sie stammt maßgeblich von den alten etablierten Versagerparteien. Die AfD ist eine Mogelpackung, sie ist Steigbügelhalter für die Merkel-Partei.

    • Ihr vergesst alle ein oberstes Ziel der AfD, nämlich dieses „weiter so“ innerhalb dieser „Wahnsinn`s EU- Politik“ zu unterbinden. Eine Alternative muss zuerst einmal installiert und bekräftigt sein, um überhaupt etwas zu erreichen. „Schritt für Schritt sonst geht keiner mit“ !
      Ihr gebt dieser Alternative ja bereits zu Anfang schon keine Chance. Sicher könnt ihr sein, sollte der Stimmenfang von links und eine „künstlich geschaffene“ Partei das Ziel von den Altparteien gewesen sein, so werden wir Mitglieder schon geeignete Schritte unternehmen. Bisher gibt es keinerlei Anlaß Herrn Lucke oder auch Herrn Henckel diesbezüglich zu beschmutzen. Wer daß nämlich macht, der schüttet das Kind mit dem Bade aus und verfolgt ganz andere Ziele !

  22. Hatte diese Ulrike Trebesius nicht nach den Protesten steif & fest, wie beschwichtigend behauptet, dass sie im Nachhinein nun anders als im Juli abstimmen würde und jetzt hat sie sich aus meiner Sicht doch wieder opportun an Lucke & Co. orientiert! Beschämend!
    Meine Einschätzung & Prognose:
    Während Frau Trebesius sich bereits angepasst hat oder immer schon war, wird Herr Gauland sich noch anpassen (und damit selbst belügen) und Beatrix von Storch und Marcus Pretzell werden die AfD verlassen, wenn sie nicht vorher, mit den guten Wahlergebnissen im Rücken, von Lucke rausgeekelt werden.
    Luckes Ziel scheint zu sein, das Projekt AfD als Korrektivfaktor für ’seine‘ CDU einzusetzten (sprich: Koalition mit der CDU bzw. dem EU-Pendant). Da ist dann kein Platz mehr für all die zu Beginn des AfD-Projektes nützlichen Verschwörungstheoretiker und Systemkritiker.

  23. Diese Vorgehensweise scheint tatsächlich zu beweisen, daß einige Leute mit ihrer Vermutung recht haben, die AfD sei ein „Westprodukt“, um die kritischen Stimmen in der BRD gezielt in Bahnen zu lenken, die von den Westmächten erschaffen und kontrolliert werden. Zumindestens die führenden Leute in der AfD wie Lucke etc. hängen offensichtlich an der Leine der USA/NATO.

  24. Lieber Herr Elsässer,
    jetzt geben Sie dieser jungen Partei doch noch ein bisschen Zeit, damit sie ihr Profil finden kann. Sie können nach knapp 1,5 Jahren nicht verlangen, dass sich die Parteiführung darüber im Klaren ist, ob es sich hier um eine konservative, progressive, systemtreue oder vielleicht sogar um eine Protestpartei handelt. Der Begriff Alternative für Deutschland ist wohl eher so gemeint, dass am rechten polit. Rand Stimmen eingesammelt werden, um sie dem Mainstream zuzuführen.

    Es ist auch nicht so dass uns die Zeit davonläuft und wenn nach ein oder zwei Legislaturperioden
    sich die AfD als Systempartei herausgestellt hat, dann können wir immer noch eine neue Partei gründen. Der jiddische Begriff „Chuzpe“ ist hier gar nicht so falsch gewählt.

    Wenn die Parteibasis es nicht schafft sich klar von ihrer Führung zu distanzieren, dann ist die AfD für mich Geschichte. Die Frage bleibt offen, welche demokratischen Mittel es noch gibt, um den Blockparteien eine wirkliche Opposition entgegenzustellen.

    • Oh, das kann ich Ihnen ad hoc sagen: Die einzig wirkliche echte Alternative ist, sich ein für allemal von diesem Schmierentheater zu verabschieden! Ja genau, von ALLEN „Parteien“ denen man seine Stimme geben soll. Dabei will ich garnicht bestreiten, daß es ehrliche Seelen gibt, die wirklich was bewirken wollen- die gibt es. Aber die bringen es nicht weit, denn allzu offen vorgegangen werden solche Leute schnell eingebremst oder gekauft oder entfernt.
      Verabschieden wir uns doch von dem Gedanken, daß es in der BRD eine Demokratie gibt. Gibt es nicht. Ja, nicht einmal Deutschland ist in der EU, sondern die BRD, die ja bekanntermaßen gar kein Staat ist, geschweige denn ein Mitgliedsstaat der EU. Klingelt da was? Deutschland ist nicht die BRD, aber die BRD gibt sich ständig als Deutschland aus…
      Ehrlich, ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum hier die Leute immernoch so tun, als gebe es einen Volkswillen, der durch diese Politikdarsteller vertreten wird…Compact inbegriffen!

      Es gibt einen Willen des Volkes, absolut, nur muß noch gründlicher begriffen werden, daß man von Politikdarstellern, die stringent der vorgegeben Order folgen, rein garnichts außer massivem Schaden zu erwarten hat. Da hilft es auch nichts, wenn einem die liebe Frau Lengsfeld mit ihrer direkten Demokratie immer Mails schickt, daß man jetzt diesen und dann wieder jenen Politiker anschreibt, um einen Volksentscheid zu erwirken. Wenn man dann wissen möchte, um welchen Volksentscheid es denn geht, was da entschieden werden soll, bekommt man (wie immer) keine Antwort. DAS wäre dann doch direkte Demokratie, wenn ich mal ne Antwort auf meine Frage bekommen würde- Pustekuchen, gibts nicht.
      Sie selbst scheint vergessen zu haben, daß diese Leute (im Bundestag) Volksvertreter sind- also sie vertreten das Volk oder geben vor, das zu tun. Man braucht von diesen Leuten also garkeinen Volksentscheid zu erbetteln- das Volk muß sich nur zusammenfinden. Und es wird zusammenfinden, spätestens wenn es weh genug tut. Bis dahin tun diese Verblender, ja auch Herr Lucke ist damit gemeint, was sie am Besten können: die Leute in die Irre führen, bis man komplett konfus ist.
      Ich messe es immer daran, daß niemand von denen die wirklichen Ursachen angeht, wo der Schuh wirklich drückt: z.B. die viel zitierte Staatenlosigkeit von uns allen und das, was sie unternehmen um es jenen so schwer wie möglich zu machen, die ihre echte Staatsangehörigkeit zurückzuerlangen möchten und viel Geld zu den Standesämtern geschleppt haben, um ihre Abstammungsurkunden zu holen. Hier zeigt sich die wahre Denokratie, liebe Leute, die wahre Rechtsstaatlichkeit. Man kann es aber auch als sportliche Herausforderung sehen. Die echte Staatsangehörigkeit wird einem in der Regel verweigert, also die vor der WR! Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen… Der Hausmeister (BRD) erfrecht sich, Gesetze zu machen, wozu er nicht ansatzweise das Recht hat und dann verweigert er den Leuten ihre Wurzeln… Na dann viel Spaß weiterhin an der Wahlurne! Echt, nie zuvor gab es eine Zeit, in der es wirklich auf jeden einzelnen so sehr ankommt, wie heute. Zugriff auf alle Infos und die Leute verblöden immer mehr- aber wer hat auch gesagt, daß es einfach werden würde, ne?

      • Dem kann ich nur zustimmen. Leider scheint das die Realität. Doch was ist dann die Lösung? Eine direkte Demokratie ist heute schon eigentlich undenkar. Zu dumm ist die breite Masse und zu leicht zu lenken durch BLÖD und andere Schmierblätter.

        Zuvor müsste man die Presselandschaft komplett neu sortieren. Nur sind wir dann noch eine Demokratie, wenn der Staat derart eingreifen würde? (was er aber tun müsste!!!)

      • Ich pflege stets zu sagen, es gibt das Gesetz der Resonanz und somit das Gesetz der Anziehung. Funktioniert immer. Ich spreche das nur an, weil Sie die Veränderung der Presselandschaft ansprachen. Diese regelt sich von selbst, wenn genügend Leute ihre Aufmerksamkeit davon abziehen, dauerhaft. Gewiß, es gibt ja diese Politikdarsteller im Bundestag, die ja immernoch ihr Unwesen treiben und Regierung spielen…das meine ich vollkommen ernst. Es ist Unwesen und schlimmste Betrügerei! Nichts stimmt an diesem Laden, nichts ist echt. Nur ist es so, daß die sich einen dicken Polizeipanzer um sich herum geschaffen haben, weil sie Angst haben. Wüßten die, daß sie nichts zu befürchten haben, würden die das ja garnicht machen. Aber die Leute- und zugegeben, ich auch nicht- haben keinen Bock diese verkommene Bande von Verbrechern aus dem Bundestag zu schmeißen. Zuviel Uneinigkeit ist schon gestiftet worden, zuviel Spielzeug beschäftigt die Hände der Leute, als daß sie sich der Situation bewußt werden.
        Meiner Ansicht nach müßte es so sein, daß man sich schlicht neu organisiert. Das wird ja oft genug angesprochen auf den Demos. Apropos Demo, es ist klar, daß sich der Speichelsaufende Inhalt des Bundestages nicht für die Demos interessiert- warum auch. Auf den Demos verknüpfen sich die Leute zu einem festen Netz- und das ist sowas von gut!
        Es sollte auch so sein, daß, wenn man Kontakt mit denen hat, man die auf die brennenden Themen ansprechen sollte und zwar immer wieder, bis es denen aus den Ohren wieder rauskommt. Das bringt zwar nichts, aber es zeigt denen, daß den normalen Leuten ihr Land nicht egal ist. Mir kommt schlicht die kalte Kotze hoch, wenn ich im Radio höre, wie bereits Begriffe wie „Nationalität“ kriminalisiert werden und in schlechtes Licht gestellt werden. Menschen, die sich für ihr Lebensumfeld interessieren, weil es ihre Lebensgrundlage ist, die sie selbstverständlich behalten wollen, sind Separatisten…zumindest in den MSM.

        Aber was ich meine ist, zieht eure Aufmerksamkeit ab von dem, was nicht sein soll und richtet sie auf das, was sein soll. Das gilt überall im Leben.

      • die brd kein staat?

        so ein bullshit ^^ ..

        wieso sollte die brd kein staat sein?

        kommen sie mir jetzt bitte nicht mit einem solch unreflektierten müll ala „finanzagentur GmbH“, das wäre eine intellektuelle beleidigung.

        recherchieren sie die fakten und lösen sie sich von ihrem queren weltbild.

        bevor sie mir hier mit d.u.n.s.-nummern kommen: schauen sie bitte in den faq der deutschen d&b-seite nach, WER alles diese nummern bekommen kann und bekommt.

        ich kann diese ganzen „beweise“ langsam nicht mehr hören und sie kotzen mich an, weil hier gute leute, die wissen wollen – aber nur bedingt können – an der nase herumgeführt werden – und das geht mir gehörig auf den zeiger.

        merkwürdigerweise rücken die verbreiter von diesen „beweisen“ keinen mm ab, wenn man sie widerlegt – sie „tauchen ab“ und bagatellisieren dann auf einmal deren bedeutung – wenn überhaupt – das ist doch irgendwie äußerst merkwürdig.

        die „rechtsauffassung“, daß bei wiedervereinigung und brd-gründung alles nicht ganz sauber – schwammig – lief, der fall deutschland ein recht spezieller in der geschichte war/ist, daß der gesetzgeber teilweise echt merkwürdig herumschlampt, über all das kann und soll man reden und diskutieren, jedoch ist es mit auf falschen beweisen basierenden wirklich queren theorien nicht getan, es sei denn, man hat handfeste interessen, die eine gläubigerschaar gut ausnutzen kann – dann macht das verbreiten von solch einem üblen mist tatsächlich sinn.

        noch etwas:

        infos, die man nicht überprüfen kann (HINREICHEND) sind keine wahrheiten!

        nur annahmen, die auf infos basieren, die man nicht hinreichend geprüft hat, bzw. welche sich nicht (mehr) hinreichend prüfen lassen.

        viele „wissenden“ sind daher auch nur gläubige – welche die davon überzeugt sind, sie wüssten – das ist bescheuert.

        weigern sie sich, quellen auf herz und nieren zu prüfen und glauben weiter diesen unfug, rate ich ihnen, ihre „patientenverfügung“ griffbereit zu halten – sie könnten sie demnächst häufiger brauchen.

        mfg und gute genesung

        frank hermes / wiesbaden

      • @ frank hermes

        Ein Einwand im Grundsätzlichen:

        Nicht jede Information, die man zum Beleg braucht, wird einem auch zugänglich gemacht, ergo kann man manchmal nur (bedingt) herleiten.

        Im Übrigen empfinde auch ich die Diskussion, ob die BRD tatsächlich die Rechtsnachfolgerin des DR ist, als müßig. Realitäten lassen sich nicht wegdiskutieren.

        Nur will ich nicht denen im Weg stehen, die solche Diskussionen als erstrebenswert erachten, schaden sie doch keinem wirklich.

        Einzig, solche Diskussionen kleistern andere, zeitgemäße Probleme zu.

      • Wenn ich hinzufügen darf, solche Diskussionen sind ja garnicht schlecht, wenn der eine oder andere auch mal was beisteuert und nicht nur auf einem Bierdeckel herumtanzt. Gut, das Netz ist ja für solche Dinge da, daß man auch mal seine Meinung anbringen kann oder auch mal sich den Frust von der Seele schreiben kann.

        Ich selbst bin der Ansicht, daß die BRD eine Nichtregierungs Organisation ist, welche im Firmenregister eingetragen ist. Das wurde nun von so vielen Aktivisten aufgezeigt und gut belegt, daß die Diskutanten das hier nicht unbedingt belegen müssen. Ein Blick auf die Seite gelberschein.info ist da sehr aufschlußreich. Belege ohne Ende… und doch für manch einen nicht hinreichend. Da fragt man sich- welche Beweise sind denn dann hinreichend? Selbst was bringen? Fehlanzeige! Andere Schulmeistern? Volles Rohr!

        Aber bei dieser Diskussion geht es ja auch um etwas tiefergehendes, als nur um das Wissen darum, daß die BRD eine NGO ist. Als Firma darf die BRD- Verwaltung des DR nämlich keine Gesetze machen- freilich hält man sich nicht an diese Tatsache… Deutlich zu sehen. Sie darf auch sonst keine Hoheitlichen Dinge tun, die nur echte Staaten dürfen, z.B. um bei den Strafzetteln zu bleiben oder Urteile fällen.

        Als Firma macht diese NGO nur Geschäftsangebote, die man annehmen kann, aber nicht muß. Jetzt möchte ich den Blick doch noch mal auf die GEZ lenken. Das ist ein solches Angebot. Die GEZ pocht dabei auf einen sog. „Rundfunkstaatsvertrag“. Mit wem haben die den denn gemacht? Mit mir jedenfalls nicht! Aber ich bezahle diesen Quark ja auch nicht. Oder jetzt ganz Brandheiß: Die PKW- Maut. Die sog. „Infrastrukturabgabe“. Ein Astreines Angebot einer NGO, die keine Befugnis hat, Gesetze oder auch nur Verordnungen zu machen. Verordnungen machen die aber auch ganz oft. Naja. Jedenfalls will dieser Dobrindt jedem KfZ- Halter einen Brief nach Hause schicken und dann soll man das bezahlen. Tja, wie wäre es mit Zurückweisung? Wenn ich einen solchen Brief bekomme, schicke ich einfach zurück, habe ich nicht bestellt, bezahle ich auch nicht. Das ist allerdings ein Zeitgemäßes Problem und die Protagonisten der BRD- Verwaltung WISSEN sehr genau, welche Rolle ihnen zusteht! Denn sie beantworten, wie einige Schreiberlinge hier, keine Fragen.

        Ich muß es wissen, denn ich habe es getan: Ich habe mir den Rat Andreas Clauss‘ zu Herzen genommen, weil ich ihm nicht geglaubt habe, die BRD sei eine Firma, die ihre Legitimität als Staat nicht erbringen kann, weil sie keine hat! Also habe ich Flugs meiner Gemeinde ein Brieflein geschrieben und nach den Floskeln die drei einfachen Fragen gestellt: Wie heißt der Staat, in dem Sie und ich leben? Können Sie dazu die Legitimität zu diesem Staat erbringen? Und wo bekomme ich zu diesem Staat entsprechende Ausweisdokumente, denn DEUTSCH habe ich im Atlas nicht gefunden.

        WENN die BRD ein rechtmäßiger Staat ist, bei der UN angemeldet usw., dann bekomme ich eine positive Antwort und endlich meinen Personenausweis, auf dem meine richtige Nationalität steht.

        Die Antwort kam dann doch noch nach einer Weile (in meinem Freiumschlag) und die Rechtsabteilung der Gemeinde hat in etwa so geantwortet, als daß man die Sache hiermit auf sich beruhen lasse. Also man ist in keinster Weise auf meine Fragen eingegangen! In der Folge habe ich erneut geschrieben, daß man meine Frage nicht mal ansatzweise angerissen hat, aber hierauf erhielt ich dann nichts mehr. Klar auch, weil die nichts haben!!!! Weil die nichts sind, außer der lausige Hausmeister in unserer Heimat- die Zurückerlangung selbiger ständig Verhindernd! Auf wessen Geheiß? Möchte frank hermes / wiesbaden evtl. mal konstruktiv antworten?

  25. Bernd Lucke ist kein ‚Parteityp‘. Er wird irgendwann als parteiloser Abgeordneter im EU-Parlament sitzen.

    Lucke hat vermutlich die Nase voll von der Fahrt in der Parteikutsche und den stetigen Zuschreibungen einer Gesinnungslage am Rechten Rand. Er ist es nicht gewohnt, dass seine Mitstreiter ständig in andere Richtungen ziehen, als in die, die er und sein engerer Kreis für den richtigen Politikweg halten.

    Ich würde es ihm zutrauen, dass er froh ist, wenn er aus der Nummer raus ist und als parteiloser wirken und Verbindungen knüpfen kann. Die AfD war sein Taxi, mit dem er gut in die Öffentlichkeit gefahren und in Brüssel angekommen ist.

    Jetzt ist er bekannt – auch in Brüssel. Die Administration dort ist genau der richtige Job für den eher politikscheuen Professor. Die Bühne ist nicht sein Programm und DIE PARTEIARBEIT HAT ER ALTERNATIVLOS BESTRITTEN!

  26. Also ist die Vermutung, welche bereits im Vorjahr geäußert wurde, hinsichtlich „gesteuerte Opposition“ gar nicht so abwegig. In den USA, sind mittlerweile „handfestere“ Hinweise bezüglich der „Tea-Party“ aufgetaucht.
    Ich will aber nicht „Tea-Party“ und AfD gleich setzen. Aber als Partei ist die AfD eben nur eine Partei, im kranken sogenannten „demokratischen“ Parteiensystem.

  27. Es war schon kurz nach der Gründung dieser AfD klar, als die plötzlich in allen Medien auftauchten und in Talkshows mit drin saßen, daß hier wieder einmal eine Pseudo-Opposition zum kontrollierten Proteststimmenabfischen aufgebaut wurde (diesmal „was Rechtes“).

    Spätestens beim Erscheinen des Olaf Henkel in der Parteispitze hätte das auch dem letzten Trottel auffallen müssen.

  28. Lucke hat den Parteivorsitz sofort niederzulegen.
    Er schadet mit seinen Abstimmungen in Brüssel der Partei und hilft ihren Gegnern.
    Nicht vergessen, 10 Prozent Wählerstimmer sind nicht für die Ewigkeit!!!
    Der Wähler kann auch anders wenn dieser Professor nicht in die Schranken gewiesen wird.
    In meinen Augen ist Lucke ein Verräter.

  29. Ihr werdet es wahrscheinlich selbst schon eingesehen haben: COMPACT war ein wenig
    voreilig, als es sich entschloss, die AFD publizistisch zu unterstützen.
    Kann natürlich passieren, zumal ja die dringende Notwendigkeit besteht, endlich eine
    Alternative zu dem bestehenden Parteiensumpf zu etablieren.

    Die Linkspartei kann man inzwischen abschreiben, zu deutlich ist deren Geilheit darauf,
    endlich Teilnehmerin dieser faktischen Allparteienkoalition zu werden. Wem dies
    bisher nicht klar war, mußte sich spätestens seit dem schäbigen Verhalten der Links-
    partei – Ausnahme der fabelhafte Diether Dehm – gegenüber den Montagsmahn-
    wachen von allen Hoffnungen verabschieden.

    Denn was wir gar nicht brauchen: Die alten Koofmichs durch neue Koofmichs zu er-
    setzen.

    Im Grunde genommen ist die Masche der AFD doch bereits seit hundert Jahren
    durch SPD, dann die Grünen, dann die Linkspartei und jetzt eben die AFD,
    bekannt: Stimmungen des Volkes aufgreifen, in einer Partei kanalisieren, um –
    falls man gewählt wird – dann das Gegenteil zu tun von dem, für das man ge-
    wählt wurde.

  30. Ich hatte immer den Verdacht dass diese Afd keine wirkliche Alternative zum widerwaertigen, bundesdeutschen Politik-Zirkus ist. Diesen ‘Himmel und Hoelle Huepfern’ geht es letztenendes nur um Parlamentssessel und Spesen. Da ist kein Unterschied zu den anderen Austausch-Parteien, richtungslos und wahrscheinlich ebenso korrupt – eine typisch deutsche Jein-Sagertruppe.

    Es wird oft recht abfaellig ueber ‚Putin-Versteher‘ gesappelt, aber zumindest verfolgt der Mann eine klare, politische Linie. Die Weitsicht und die Fuehrunsstaerke ist es was diesen Menschen, nicht nur den Russen, so sympatisch macht. Leider gibt es im Westen, ganz besonders in der deutschen US-Kolonie, keine aehnlichen Persoenlichkeiten.

    Wenn nun die Afd ebenfalls ein Flop ist, kann man wieder ruhig weiter diskutieren und diskutieren, bis die Kuehe nach Hause kommen und am naechsten Tag, weiter diskutieren. Viel Spass dabei!

  31. China kritisiert AfD-Verrat:
    http://kurier.at/politik/ausland/chinesischer-experte-weltkrieg-nicht-unmoeglich/85.978.547

  32. Seit dem mir bekannt wurde, dass sich Lucke nur politisch salonfähig präsentieren wollte, um einigermaßen vom parteiübergreifenden Mainstream doch noch akzeptiert zu werden, indem er sich u.a. für Sanktionen gegen Russland aussprach, ist er für mich gestorben. Widerwärtige Verräter braucht die AfD ebenso wenig wie Deutschland überhaupt.

    Danke übrigens für die mutigen und echt wahrheitsgemäßen Berichterstattungen bei „Compact“. Schade, dass ich jetzt Hetz-Kleber und Konsorten nicht k….sehe, falls diese Leute den Inhalt z.B. bei „Compact“ intellektuell schnallen sollten. Tröstend, nicht nur für mich, ist die Tatsache, dass diese kriegslüsternen Mainstreammedien ARD, ZDF & Co, NATO – WELT etc.) schwindende Umsätze haben. Die FAZ löst sich bald selbst auf, und viele ehrliche Journalisten stehen vor der Frage: weiterlügen, weiter manipulieren für viel Geld oder im Interesse des Friedens das Gewissen wieder einschalten. Ich wünsche der „Compact“ Redaktion weiterhin viel Erfolg und Standhaftigkeit!

  33. Wer wiederholt gegen Parteitagsbeschlüsse verstößt (gerade in solch fundametalen Fragen), gegen den sollte man ein Parteiordnungsverfahren (Parteiausschlußverfahren) einleiten. Ausschlußgrund: vorsätzlich parteischädigendes Verhalten, fortgesetzte vorsätzliche Mißachtung von Parteitagsbeschlüssen. Der Bundesparteitag ist das oberste Organ der Partei, wer gegen Beschlüsse des Bundesparteitages vorsätzlich, wiederholt und fundamental verstößt, der fügt der Partei einen schweren Schaden (Glaubwürdigkeit nach außen, innerparteilicher Frieden, Ordnung der Partei) zu.
    Ein Parteiausschluß ist zwar nicht so einfach, aber nicht unmöglich. Außerdem gibt es noch weitere Möglichkeiten die betreffenden Parteimitglieder zur Räson zu bringen. Siehe Satzung der AfD, bzw. Parteiengesetz.

    Parteiengesetz § 10 Rechte der Mitglieder
    (4) Ein Mitglied kann nur dann aus der Partei ausgeschlossen werden, wenn es vorsätzlich gegen die Satzung oder erheblich gegen Grundsätze oder Ordnung der Partei verstößt und ihr damit schweren Schaden zufügt.

  34. @ J. Elsässer

    Es ist bedauerlich, dass Sie erst jetzt so langsam das Hintergründige der AfD zu verstehen scheinen.

    Den gleichen Fehler machten auch die Chefredakteure anderer in der gesellschaftlichen Opposition befindlichen Wochen/Monatszeitschriften.

    Die AfD wurde nicht gegründet, um als Opposition zu den etablierten Parteien zu wirken, sondern um das durch die etablierte Politik entstandene Wählerpotential der Enttäuschten einzufangen.

    Zu wessen Vorteil überlasse ich der Deutung des geneigten Lesers, also auch Ihnen.

    • Ich befürchte Sie haben recht. Traurig aber wahr. Und selbst, wenn Sie nicht recht haben würden, dann kommt umgehend der nächste Kasus Knacktus: Die Partei würde bei zuviel Erfolg:

      a) soviel Negativschlagzeilen von unserer „freien“ Presse einfangen, dass die aufpassen müssten, sich nicht direkt in Luft auflösen zu müssen. Man sollte es nicht glauben, aber so ist das.
      b) es würde der Führung entweder Geld geboten werden … (wer kann da schon nein sagen)
      c) oder man würde drohen (und …

      spätestens dann trennt sich die Spreu vom Weizen und man weiß ja, wie das mit Gutmenschen der Partei dann läuft –__ oder wie es mit Schlechtmenschen und deren Partei dann läuft. _/–

      • @ RudiD

        Es gibt ein Grundmuster, und es ist erkennbar, schauen Sie nach Frankreich und den *Neustart* von Nicolas Sarkozy.

        Lesen Sie den beigefügten Link, sehen und verstehen Sie:

        http://www.welt.de/politik/ausland/article132424772/Fuers-Comeback-plant-Sarkozy-eine-neue-Bewegung.html

        Nicolas Sarkozy bemüht sich hier sehr darum, ein *gewisses* Wählerpotential abzuschöpfen—zum Nachteil von Marine Le Pen.

        In Frankreich stehen im nächsten Jahr die nicht unwichtigen Kantonswahlen an, und bis jetzt ist die Front National mit Marine Le Pen die klare Favoritin, mangels Alternative.

        Und da kam —Tusch/Trommelwirbel– Nicolas Sarkozy !!!

        An was erinnert Sie das ??

      • @ RudiD

        Zur frz. Kantonswahl 2015 sei gesagt: Die Gebietsreform läßt es möglich erscheinen, dass diese Wahlen erst 2016 stattfinden könnten; ändert aber nichts an der Sache.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel