Widerstand in Görlitz, Cottbus, Greifswald – Bürger gehen auf die Straße! COMPACT ist dabei!

43

Damit unser schönes Deutschland nicht vor die Hunde geht: Bürger gehen auf auf die Straße!

Der Krieg gegen unser Volk hat nun auch den Osten erfasst – aber da gibt es Gottseidank genug aufgeweckte Bürger, die Widerstand leisten! drei aktuelle Beispiele.

* Cottbus ist von Merkels Gästen zum Aufmarschgebiet erklärt worden. Zwei Schandtaten erschütterten innerhalb weniger Tage die Lausitz-Metropole: Am Freitag vergangener Woche war ein deutsches Ehepaar im Blechen Carré von drei sogenannten Jugendlichen angegriffen und mit einem Messer bedroht worden. Sie, die ungebetenen Gäste aus dem Morgenland, verlangten von den Einheimischen „Respekt“. Das ist das Verhalten von Eroberern, nicht von Flüchtlingen! Einer der dabei beteiligten Syrer war am Mittwoch dieser Woche bereits wieder im Einsatz: An einer Tramhaltestelle ebenfalls vor dem Blechen Carré stach er auf einen 16-jährigen Deutschen ein: in die Hand, ins rechte Bein und tief in die Wange. Beinahe hätte das Messer die Halsschlagader aufgerissen. Das war ein Mordanschlag!! Der Kumpel des Mörders hatte ein deutsches Mädchen bereits zuvor sexuell belästigt und mit dem Tod bedroht – der 16-Jährige wollte sie verteidigen, als der Rapefugee ihr wieder zu nahe kam… Die Bürgerinitiative „Zukunft Heimat“, die bereits in der Vergangenheit schon über tausend Leute auf die Straße gebracht hat, ruft für den 20. Januar zum Protest auf: um 13.30 Uhr vor dem Tatort Blechen Carré. COMPACT bittet seine Leser aus der Lausitz: Geht hin! Verteidigt Eure Heimat, Eure Frauen und Kinder  gegen Gewalttäter!

 * In Greifswald wird ein Krieg gegen unser kulturelles Erbe geführt: Der Senat der Universität Greifswald hat den Namenszusatz der Universität, Ernst-Moritz Arndt, gestrichen! Obwohl die Entscheidungsgremien der Stadt, das Kultusministerium und die Mehrheit der Uniangehörigen in einer Abstimmung für den großen deutschen Volksdichter votiert haben! Also ein Putsch gegen die Demokratie… Selbst Innenminister Lorenz Caffier (CDU) attackierte die Entscheidung als „Ergebnis von linksgrüner Meinungsmache“ und warnte vor einer „groß angelegten Namensbereinigungswelle oder gar Kulturrevolution“. Hintergrund: Senat und Professorenschaft der Uni werden von antideutschen Wessis dominiert, die vom Osten keine Ahnung haben! Sie sehen Ernst Moritz Arndt als bösen Rechtsradikalen, obwohl die Uni sogar in der DDR dessen Namen trug. Doch die Bürger der traditionsreichen Stadt geben nicht klein bei: 700 Menschen aus allen Schichten demonstrierten. COMPACT hat über den Kampf der Greifswalder Bürger berichtet und sagt: Dranbleiben, Ihr Aufrechten!

* Am 19. Januar wehrten sich die Görlitzer. Die Stadt ist Schauplatz des Kampfes zur Vernichtung der deutschen Industrie: Das Siemens-Werk soll geschlossen werden. 7000 demonstrierten unter den Fahnden der IG-Metall, aber auch AfD- und Pegida-Farben waren zu sehen und COMPACTeros mit dem Plakat „Patrioten und Proletarier, vereinigt Euch!“ (siehe Foto oben) Hintergrund: Aufgrund der idiotischen Energiewende sind die Turbinen von Siemens für konventionelle Kraftwerke gegenüber den hochsubventierten Windrädern nicht mehr konkurrenzfähig. Politischer Wahnsinn killt wirtschaftliche Vernunft, zerstört unsere Industrie, vernichtet Tausende von Arbeitsplätzen, die Existenz von Männern, Frauen und Familien im ohnedies strukturschwachen Osten. Wo soll das enden?

In der aktuellen COMPACT-Ausgabe vom Januar haben wir die Siemens-Misere unter der  Überschrift „Windräder fressen Arbeitsplätze“ behandelt und die soziale Frage als Aufgabe für Patrioten definiert. In einem Beitrag kündigt Björn Höcke an, die „Arbeiterbewegung gegen zerstörerische Kräfte des Raubtierkapitalismus zu verteidigen“. In einem weiteren Artikel ruft Daimler-Betriebsrat Oliver Hilburger zu patriotischen Alternativkandidaturen bei den Betriebsratswahlen in diesem Frühjahr auf. In mittlerweile zehn Großbetrieben stehen die oppositionellen Listen schon, unter anderem bei BMW Leipzig. (Hier die Artikel lesen) COMPACT ist glücklich, dass unsere große Souveränitätskonferenz im November den Startschuss zu dieser Kampagne gegeben hat. Tatsächlich geht es um die nationale UND soziale Befreiung des deutschen Volkes, deshalb der Slogan: Patrioten und Proletarier, vereinigt Euch.

Die Beispiele zeigen: COMPACT ist mehr als ein gut gemachtes Magazin. Wir Redakteure sitzen nicht nur am Schreibtisch, wir gehen auch raus – dahin, wo’s brennt! Wir sind das wichtigste Sprachrohr der Opposition – wir unterstützen den Widerstand im Parlament ebenso wie auf der Straße und jetzt auch in den Betrieben! Es geht um Deutschland: Damit wir sicher leben können, damit unsere Kultur erhalten bleibt, damit unsere Industrie nicht zerstört wird.

In diesem Kampf, liebe Leser, brauchen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit bei der Verbreitung von COMPACT, abonnieren Sie unser Magazin oder verschenken Sie ein Abo!

Werbebanner-Abo

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

43 Kommentare

  1. Avatar
    Herbert Weiss am

    Vor einigen Jahren hatte der Siemens-Vorstand beschlossen, die Instandhaltung des Familiengrabes der Firmengründer am südwestlichen Rand Berlins (ganz in meiner Nähe) nicht mehr zu finanzieren. Die aktuelle Situation ist mir allerdings nicht bekannt, vielleicht hat die Friedhofsverwaltung in stiller Diplomatie doch noch etwas erreichen können. Die Verbrüderung der Politik mit solchen vaterlandslosen Gesellen ist allerdings symptomatisch.

    Warum man sich nicht dazu aufraffen konnte oder wollte, zur Umbenennung der Greifswalder Universität eine Einwohnerbefragung durchzuführen, dürfte klar sein. Willy Brandt war mal mit der Forderung angetreten: "Mehr Demokratie wagen!" Also, das wäre doch ein zu großes Wagnis …

    Gute Nacht, Deutschland!

  2. Avatar

    Widerstand,

    werdet aktiv!
    Nutzt Eure Persönlichkeit, gemeinsam sind wir stark!

    Demo bis die Schwarte kracht….Widerstand!

    Selbst die Medien müssen ab einer gewissen Größe dieses an den Leser bringen, dieses nach Deutschland tragen!!!
    Wir werden siegen!

  3. Avatar

    Wo das enden soll? Im bedingungslosen Grundeinkommen für alle.Oder alternativ in völliger Enteignung des Kapitals und Verstaatlichung von Grund und Boden (was mir persönlich lieber wäre); das bedingungslose Grundeinkommen kommt dann danach, als Gegenleistung dafür,daß der Staat ja auch verlangt,im Verteidigungsfall Leben und Gesundheit zu opfern. Es hat den Vorzug "unmarxistisch" zu sein,der Ausdruck "Proletarier" ist es dagegen nicht.Ersollte vermieden werden,denn der Marxismus -Leninismus ist Schuld,daß die Frage der angemessenen Verteilung von Volkseinkommen und Vermögen nicht gelöst ist.Und viele Nachkommen (lat.Proles) haben die Besitzlosen ja auch nicht mehr,weshalb das Kapital sie mit dem Import zeugungsfreudiger Orientalen bestraft.

  4. Avatar

    Friedrichshafen. Die Firma GOOGLE hat das "Negerbad" in Friedrichshafen von der Landkarte gestrichen. Sie ersetzte den nach dem Volksmund benannten Ort durch "Naturstrand Manzell". Ein solcher Name ist jedoch nicht bekannt…

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Neukunde,

      "Google" nutze ich seit Jahren nicht mehr, auch die Suchmaschine nicht. Es gibt sehr gute Alternativen. Wer noch Google benutzt, hat selbst Schuld. Wer mich schamlos ausspäht und meine Daten für Profitmaximiererung unerlaubt nutzt, den unterstütze ich nicht in dem ich sie mit meinen persönlichen Daten füttere. Versuchs mal mit DuckDuckGo oder Xquick, die speichern und sammeln nichts. Eine gute Proxy oder ein VPN-Tool der die IP verschleiert und gute Verschlüsselung soll auch sehr hilfreich sein. Allerdings und das muss auch ehrlich gesagt werden, 100%tige Sicherheit im Netz gibt es noch nicht. Es lohnt sich aber, solchen Betreibern, die Arbeit des Ausspähens und Spionieren unatraktiv und so schwer wie möglich zu machen.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        @Neukunde,

        Oftmals hilft auch das Aufsetzen eines sicheren Betriebssystem wie es zum Beispiel Linux ist, für den Fall, dass die Firma in dem man arbeitet, nicht auf Microsoft oder anderen propitären Betriebssystemen angewiesen ist. Kein Mensch ist gezwungen, trotz Microsoft oder Googlemonopols solches zu nutzen. So Alternativlos wie die Kanzlerin, ist die Welt auch gar nicht.

  5. Avatar
    brokendriver am

    Fragen an angeblich minderjährige Syrer in Cottbus:

    Warum betrügt ihr den deutschen Sozialstaat mit falschen
    Altersangaben ?

    Warum greift ihr Deutsche in Einkaufszentren mit dem Messer an ?

    Warum haltet ihr Euch als Muslime nicht an Recht und Gesetz und greift Deutsche mit dem Messer an ?

    Warum geht ihr als Schutzsuchende unkontrolliert mit Messern auf Deutsche los ? Ist das so üblich in Syrien ?

    Ihr angeblich kindlichen Jugendlichen aus Syrien: Warum tragt ihr auf öffentlichen Plätzen in Cottbus Messer in der Tasche, obwohl ihr nicht im Besitz der "kleinen Waffenbesitzkarte" seid ?

    Warum mißbraucht ihr die deutsche Gastfreundschaft so schändlich ?

    Schämt ihr euch nicht abgrundtief ?

    • Avatar

      @Brokendriver: Die Fragen sind berechtigt aber aus Moslem Perpektive trotzdem belanglos. Die Belanglosigkeit liegt darin begruendet das die Moslems als ‚Eroberer‘ fuer den Islam in dieses Land gekommen sind und sich als erstrangig geenueber den Eingeborenen waehnen. Eine Chance fuer alle moslemischen Analphabeten mit krimineller Energie sich reinzuwaschen und Meriten fuer den Islam zu erwerben. Der Eroberungswille des Islam besteht seit dessen Gruendung, in Uebereinstimmung mit der islamischen Lehre. Unglaeubige sind Kuffar und muessen zur Konvertierung gezwungen werden, und das Gelang in der Vergangenheit stets duch Gewalt und Eroberung. Alles andere folgt daraus. Fragen sie doch jugendliche Moslems ‚Warum tut ihr das?‘ und sie wuerden vermutlich Gelaechter und Hohn als Antwort erhalten. Die Umvolkung ist im Gange und am Ende , d.h. in den kommenden Zeiten des wirtschaftlichen Niedergangs, zaehlt nur wer der Staerkere ist und wer den groessern Willen zur Behauptung hat.

    • Avatar
      0ptimist und Querdenker am

      Gut gefragt, aber sinnlos denn dieser Abfall will nur Stress für uns und dafür ist er zu uns von Soros & Co. eingeführt worden, dank der Raute!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @brokendriver,

      spätestens nach Ende der Fragen, findet wahrscheinlich sich ein Messer im Balg des Fragenden wieder. Fragen hilft nicht, handeln muss man. Das geht nur durch gnadenlose Abschiebung in deren Heimatländer. Dort greift die Scharia und bei solchen Verbrechen, findet manch einer seinen Kopf neben sich liegen. Wer sich nicht in seinem Gastland anständig benehmen kann, raus. In ihren Heimatländern dürfen die auch nicht so ohne weiteres Menschen wahllos und strafbefreiend aus Gründen der Nichtvolljährigkeit abschlachten.

  6. Avatar

    Es tut sich was im Lande, aber der Wendepunkt ist noch lange nicht erreicht. Die Geschwindigkeit und Wirkung der Zersetzung, wie beispielsweise der Umvolkungsprogramme durch Moslem Import, der GEZ Agitation und Gehirnwaesche, der ferngesteuerten Pressetituierten ‚Fake News‘ in den Globalisierungs Medien und der Deindustralisierungsprogramme Deutschlands durch Energiewende und Russland-Embargos, ist immer noch uebermaechtig.
    Solange die Westdeutschen nicht auf die Strasse gehen werden sich nach meiner Ansicht die ferngesteuerten Altparteien Politikdarsteller zu nichts bewegen lassen. Das Hemd ist denen naeher als die Hose, schliesslich bekommen diese Status, Macht und eventuell spaeter auch Asyl nicht vom Sovereign (dem deutschen Volk), sondern von ihren Puppenspielern in den Logen (Netzwerken) und Geheimdiensten. Und leider, leider, werden die gehirngewaschenen und aengstlichen Westdeutschen in der Masse erst dann auf die Strasse gehen und sich artikulieren wenn Not und Chaos herrschen, was nun doch noch – trotz Befoerderung dieses Chaos durch die NWO Globalisierer und deren Anhaengsel in Politik und EU – noch einige Jahre dauern duerfte.

    • Avatar

      Was sollen sie auf der Straße? Das Ergebnis friedlicher,von tausenden Polizisten eingerahmter Latsch-Demos ist = 0.Der wöchentliche Pegida -Aufmarsch geht dem System vollständig am Axxch vorbei .Solange wir noch (einigermaßen) freie Wahlen haben,brauchten die Deutschen ja nur den Wahlzettel richtig anzukreuzen, selbst dazu sind sie, seit mehr als einem halben Jahrhundert, unfähig,obwohl es immer Alternativen gegeben hat. Allenfalls nützlich wären Streifen und kleinere Demos direkt auf die "Neubürger" gezielt,damit sie merken,daß sie noch nicht ganz die Herren des öffentlichen Raumes sind. Dazu braucht es junge Männer, das in einem Volk,welches zu zwei Dritteln älter als 40 Jahre ist.

  7. Avatar
    brokendriver am

    Der Widerstand gegen CDU-Merkels Prinzen aus Afrika und dem Nahen Osten wird sich in Zukunft nicht nur auf Kandel,Görlitz, Cottbus, Greifswald und anderswo beschränken.

    Die millionenfache Muslimisierung unserer Heimat gefährdet den sozialen Frieden im Lande.

    Die Leidtragenden von CDU-Merkels krimineller Flüchtlings-Invasions-Politik
    sind und bleiben Menschen in ihrer deutschen Heimat, die die FDJ-Uckermark-Schönheit in ihrem gepanzerten Audi A8.

    Warum ?

    Weil die Menschen vor Ort tatenlos mit ansehen müssen, wie in ihrer Gemeinde, ihrem Dorf oder ihrer kleinen Stadt kulturfremde und muslimische Parallelgesellschaften, Ghettos sowie Zentren der Gewalt wie Pilze aus dem Boden entstehen.

    Ob wie jüngst in Cottbus oder Regensburg, wo ein Polizist angegriffen wurde:

    Die Gefahr muslimischer Wutbürger mit dem Messer
    statt dem Koran in der Hand ist realer denn je.

    In der Fußgängerzone,

    Beim Diebstahl im Supermarkt,

    Des Nachts vor der Disco oder im Park,…

    Diese Tatsache kann langsam aber sicher auch die bundesdeutsche Lügenpresse mit ihren gleichgeschalteten Regional-Gazetten dem deutschen Leser-Publikum nicht länger verschweigen….

  8. Avatar
    Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    an der Stelle möchte ich mich nur über Görlitz öffnen . Die Umsätze der Siemens AG sind stabiler den je. Umsatz ist natürlich nicht reiner Gewinn, aber wenn ich seit über 20 Jahren im Jahr 2017 das beste Geschäftsjahr habe, muss ich doch keinem den Bären aufbinden was die Produktion von Gasturbinen angeht !?
    Es müsste keinen Arbeitsplatzabbau geben wenn es nicht so speziell gewollt wäre. Meine Waren könnte ich sehr gut und mit wachsender Begeisterung in Richtung Osten verkaufen, mal davon abgesehen wie es um die Windkraftanlagen subventioniert steht. Die Görlitzer dürfen sich bei der Angelegenheit nicht nur an freundlich in der Chefetage bei Siemens bedanken, sondern auch in Richtung Berlin.
    Deutscher Arbeitsplatzabbau und somit systematische Vernichtung von Existenzen hat einen Namen, sogar zwei! Wirtschaftsembargo Russland und der zweite euch bekannte und hoch geschätzte, ja Muttchen Murksel ganz genau !
    Hier geht es nicht um Unwirtschaftlichkeit , hier geht es um Bestrafung , hier geht es darum die Aufständigen, die Dunkeldeutschen klein zu bekommen.
    Asche auf das Haupt vom dem der denkt das wäre wie im Feudalismus, aber das waren um ehrlich zu sein meiner ersten Gedanken.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Wenn die Türen und Tore dort geschlossen werden und noch eine weitere Industriebrache entsteht ,stirbt das Land dort unten aus !
      Schon jetzt sind dort Immobilien die billigsten in ganz Deutschland. Für manche Objekte bekommt man sogar noch Geld dazu außer man möchte eine Familien Ruine zurück haben, dann stehen harte Taler zur Debatte mit Hunderten von Auflagen.
      In, s tiefe Sachsen wir kein abgerockter Wirtschaftsminister kommen und versuchen den Untergang etwas hinaus zu schieben.
      Da kommt auch nicht Deutschlands bester Eurokrat und Arbeiterführer Schulze ,einer geht noch rein‘ vorbei oder der Dicke aus Goslar der schon in Dresden ehrenvoll empfangen wurde.
      Und selbst wenn, die scheinheilige Heuchelei würdet ihr schnell durchschauen und im Netto fleißig Obst und Gemüse zur Begrüßung kaufen.
      Seht es so wie es ist, es geht darum um euch klein zu bekommen, Mundtot…!
      Um so wichtiger ist es jetzt echte Patrioten, Freunde und Kampfes-Brüder zu finden und einigen. Nur gemeinsam sind wir stark. 1989 ist noch nicht so lange her und viele wissen noch was VIELE bewirken können bei den da oben .

      Mit besten Grüssen
      Ihr Marques

    • Avatar

      Mal langsam,durchlauchtigster Markgraf. Es schadet garnichts, wenn die Industrie Leine zieht.Deutschland hat Jahrhunderte als Agrarland existiert und könnte es wieder,natürlich nur mit deutlich reduzierter Bevölkerung, der Ausleseprozeß wäre wie ein Jungbrunnen und die Infiltranten würden freiwillig wieder verschwinden. Letztlich war die Industrialisierung der Anfang von allem Übel

    • Avatar
      Karl Blomquist am

      @Marques
      So ist es. Und nicht zu vergessen: Die Deutschland AG wurde ab 1990 von der angloamerikanischen Hochfinanz feindlich übernommen und zerschlagen. Und dieselbe Hochfinanz/NWO ist es, die den Großen Austausch will, und die die FDJ-Agitprop-Sekretärin anweist, die Grenzen aufzugeben. Und da der Widerstand in Sachsen am größten ist, will man die Sachsen nun bestrafen. Aber, wie gesagt, das Spiel geht nicht mehr lange, 2020 gibt es keine BRD mehr, weil die USA unbedingt ihren Krieg gegen China haben wollen. Sich zu unterwerfen, bringt also nichts mehr.

    • Avatar
      Roger Chanton de Montreux am

      @ MARQUES DEL PUERTO am 20. JANUAR 2018 13:36

      Es MUSS ! ….heissen: SOROS-HURE MERKEL……und NICHT !…..MUTTCHEN MURKSEL !!!!!!

      Denn sonst bildet sich diese SOROS-HURE ..und STATSI-FRATZE MERKEL

      noch ein….Wir !!…. die MATHEMATIK-KUNDIGEN …lernen ihr NOCH ..das 1×1=? der …….logischen MATHEMATIK …dass diese STASI-DIKTATORIN
      MERKEL ….noch NIEMALS gelernt hat….und auch NIEMALS……lernt !!!!!!

      Ein Veteran v. 17.JUNI 1953

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Marques del Puerto,

      Feudalismus gibt es heute noch. Nur moderner. Wir sitzen alle in einem Boot, die einen paddeln und die anderen machen sich auf Knochen des Paddlers ein schönes und üppiges Leben. Der eine malocht und sorgt für die Produktion, der andere streicht sich den Produktionsgewinn ein und speist den anderen mit Hungerlöhnen und prekäerer Beschäftigung ab. Es gibt dünne Menschen es gibt fette Menschen. Diesen neuen Feudalismus nennt man auch Raubtierkapitalismus. Und dieser ist seit Schröder, Müntefering, Fischer und andere Steinewerfern in Deutschland verschärft eingeführt worden. Wäre ich Kanzler, würde ich anfangen in den Chefetagen aufzuräumen, würde all Lobbysten finanziell den Garaus machen und sie zur ehrlicher Arbeit zwingen.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Bezugnehmend auf meinen Kommentar, es war nur ein Traum. Träumen wird der Mensch wohl noch dürfen, oder?

  9. Avatar

    an Compact:
    Kann es sein das der Demokalender nicht mehr aktiv ist. Beziehungsweise wo soll ich mich hier anmelden um einen Termin einzutragen? Finde nichts.

    Naja, vielleicht könnt ihr ja mal auf folgende Demo aufmerksam machen:

    Demonstration der AfD Thüringen in Erfurt – Für ein sicheres und soziales Deutschland!
    Januar 28 @ 15:00 – 17:30 auf dem Domplatz

  10. Avatar
    brokendriver am

    In West- und Ostdeutschland wächst der Widerstand auf der Straße gegen gewalttätige und den Tod bringende Merkel-Prinzen.

    Und es gilt mal wieder der Satz: "

    Wer mit dem Teufel speist,braucht einen langen Löffel."

    In den Städten wird der Widerstand gegen unsere Merkel-Prinzen immer offensichtlicher.

    Das Volk muß seit zwei Jahren das ausbaden, was CDU-Merkel und ihr Beischlafpartner SPD ab dem 4. September 2015 angerichtet haben.

    Wer als Gast in Deutschland das Gefühl hat, er sei der neue Herrenmensch
    von Merkels Gnaden und dürfe sich alles erlauben, irrt gewaltig.

    Auch 20-Zentimeter-Küchenmesser, geklaut in einem Lager, verlieren
    irgend wann einmal ihre durchstechende Argumentationskraft.

    Ohne CDU-Merkel hätten wir weiter in Frieden und Freiheit mit Sicherheit auf den Straßen leben können.

    Was wir jetzt erleben, ist teilweise schon der partielle Ist-Zustand des Bürgerkriegs….

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Wer den Teufel ruft muss damit rechnen, dass dieser prompt da ist, wenn er gerufen wird.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es geht -wohl- los … und die LLS-Medien werden es nicht -mehr- ignorieren können … aber, mit an Sicherheit grenzfreier Wahrscheinlichkeit – nicht objektiv, negativ und verzerrt darüber berichten ! Fremdenfeindliche Nazis und Rassisten … aus Dunkel-Deutschland halt – nicht wahr ? … und die, angeheuerten, nichtsnutzigen, ANTIFA-Zecken-Brigaden, kriechen schon, geladen mit, schizophrenen, antideutschem, Hass … aus ihren ShitHoles hervor…

  12. Avatar

    Im Osten kann man sehen, dass selbt ein kommunistisches Regime kein Interesse hatte, den Patriotismus zu zerstören. Bei uns Wessis tat man dies durch die 68er Verräter gründlich und durchgeifend. Diese Verräter sitzen nun in den Schaltstellen und tun alles, um das Land im Sinne ihrer kruden und menschenfeindlichen Ideologie umzuvergewaltigen. Die Rettung Deutschland kann nur aus dem Osten kommen!

    • Avatar

      Absurd,das "kommunistische System",d.h. die von den Sowjets gezupften Marionetten,hatten versucht,den Patriotismus für ihre separatistischen Zwecke einzuspannen.Natürlich erfolglos, Separatismus und Patiotismus gehen nun mal nicht zusammen, so wenig wie man gleichzeitig stehen und liegen kann.

    • Avatar

      Falsch,

      die Rettung Deutschlands ist eine nationalistische, heist gesamtdeutsche Aufgabe.

      Nicht nur eine Ostdeutsche!

      Wir haben schon Generationen-weise bluten müssen.

      Jetzt sollte der Westdeutsche auch seine gesamte Kraft, natürlich zusammen mit den Ostdeutschen, in die Verteidigung Deutschlands aufwenden.
      Nur so gelinge es!

      PS: Bitte die Kirche aus dem Staat!

  13. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es geht los … und die LLS-Medien werden es nicht -mehr- ignorieren können … werden aber, mit an Sicherheit grenzfreier Wahrscheinlichkeit – nicht objektiv, negativ und verzerrt darüber berichten ! Fremdenfeindliche Nazis und Rassisten … aus Dunkel-Deutschland halt – nicht wahr ? … und die, angeheuerten, nichtsnutzigen, ANTIFA-Zecken-Brigaden, kriechen schon, geladen mit, schizophrenen, antideutschem, Hass … aus ihren ShitHoles hervor…

  14. Avatar

    Es tut einfach gut zu lesen, dass COMPACT die Sorge und Nöte der arbeitenden Bevölkerung versteht. Das ist der echte Journalismus. Er schreibt nicht dem Volke nach dem Maul, aber er schaut dem Volke aufs Maul und berichtet was ist. Und was im Artikel geschrieben steht, das ist gerade. Leute verdienen hart ihr Brot und werden dafür noch von den linksgrünen Nichtsnutzen beschimpft und verächtlich gemacht, nur weil es Deutsche sind. Und die Altparteien fluten derweil das Land mit noch mehr Gewalttätern und völlig Kulturfremden. Mit Leuten, die Gewalt gegen Frauen, Jugendliche und Kinder ausüben. Mit Leuten, die nie etwas in die Kassen einzahlen, sondern nur nehmen. Was für eine furchtbare Zeit.

    Widerstand!

  15. Avatar
    Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

    Die "antideutschen Wessis" lasse ich nicht auf mir sitzen! Zugegeben, die Wessis kapieren es nicht ganz so schnell, wie die Ossis, was da abläuft, aber es ist nur eine kleine lautstarke Minderheit, die im Westen linke Parolen wie "Deutschalnd verrecke" gröhlt.

    Ein ganz wichtiger Termin ist die Frauendemo am 4. März in Bottrop, an dem auch Männer kommen können. Bringt aber euren 40-Köpfigen weiblichen Familiennachzug mit!

    • Avatar

      "… aber es ist nur eine kleine lautstarke Minderheit, die im Westen linke Parolen wie "Deutschalnd verrecke" gröhlt."

      es sind immer die Minderheiten die laut rumgröhlen. Das erregt Aufmerksamkeit und Politik und Medien springen drauf an als ob’s keine wichtigeren Problem gäbe. So wird dann Politik für Minderheiten gemacht. Bestes Beispiel ist die Homoehe.
      Die dumpfe breite Masse lässt alles mit sich machen, nur ja nicht auffallen.

      was "die antideutschen Wessis" angeht, da betrachte man nur mal das Wahlergebnis der Grünen. Im Osten wären diese Ökostalinisten an der 5-Prozent-Hürde gescheitert. Dank dem Westen sitzen sie im Parlament. Bestes Ergebnis kommt sogar aus Bayern mit 21,2 Prozent in Freiburg. In München erstmals an der SPD vorbei und mit 16,9 Prozent zweitstärkste Kraft hinter der CSU. Irre!

      • Avatar
        Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

        Sowohl Wessis als auch Ossis sind auf den Etikettenschwindel der Linksaußen-Parteien reingefallen. Bei den Grünen steht Boris Palmer drauf und Göring-Eckardt ist drin. Bei den Linken steht Sarah Wagenknecht drauf und Ramelow ist drin.

      • Avatar
        Direkter Demokrat am

        Richtig! Nur werden die Protestler im Osten (Durchschnittsalter 45) auch bald weg sein. Die Jugend ist auch im Osten dank Smartphone eingenordet worden. Natürlich gibt es Ausnahmen. Doch die Deutschen sind in der Altersklasse 20 schon bald in der Minderheit.

      • Avatar

        Wer denn die Wahlergebnisse nicht in Frage stellt bzw. anzweifelt, glaubt eben auch, dass sie diese Prozente erhalten haben. Da war doch mehr als Wahlbetrug drin, hat nur niemand kontrolliert.

      • Avatar

        Als Wessi mit nahezu 36 Jahren BRD-Erfahrung auf dem Buckel, allerdings mit Ostblock-Hintergrund, muß ich Ihnen beiden auf gewisse Art rechtgeben.
        Es ist sicherlich nicht zweckdienlich, die Wessis per se als "antideutsch" zu diffamieren, die Wahlergebnisse lassen allerdings keine andere Deutung zu, als daß im Westen noch viel Afklärung nötig sein wird. Zwar stoße ich in meinem Bekanntenkreis sehr oft an Kritik der Zustände, doch es geht den Leuten im Endeffekt immer noch zu gut, um dieser Kritik auch Nachdruck zu verleihen. Leider ist die Schmerz- und Leidensgrenze unseres Volkes noch lange nicht erreicht. Wie lange wird es wohl dauern, bis auch der letzte anständige Deutsche erkennt, daß es sich nicht mehr um Parteiegeplänkel, Koalitionen oder Posten handelt, sondern um das biologische Überleben des deutschen Volkes, ja aller Völker Europas handelt.

      • Avatar

        Nur am Rande: Freiburg liegt tief in Baden-Württemberg. Was die Aussage an sich natürlich nicht besser macht.

  16. Avatar

    Ich hoffe es gehen möglichst viele Bürger hin und das dies auf andere Städte übergreift.

    • Avatar
      brokendriver am

      Wenn der bezahlbare Wohnraum und Arbeitsplätze immer knapper und noch mehr Menschen mit Küchenmessern bedroht und getötet werden,weil Merkels Prinzen schneller waren, wird diese Hoffnung sich mittelfristig erfüllen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel