Wer ist ein Rassist? Ist Christchurch wirklich überall?

56

Bereits die Frage dürfte für beinahe jeden Leser wie eine Provokation wirken, auch wenn ich nicht wenigen unterstelle, dass sie sich nicht im Klaren sind, über was sie reden, wenn sie den Terminus anwenden. Thilo Sarrazins Bestseller „Deutschland schafft sich ab“, der Ende August 2010 in der DVA (Deutsche Verlagsanstalt) erschienen ist, wird gerne als Paradebeispiel für unterirdischen Rassismus begriffen. Stürme der Empörung rasten wie ein Feuerinferno übers Land.

Der intellektuellen Oberschicht angehörende Spezies, aber auch gewichtige Meinungsbildner und hochrangige Beamte droschen auf Thilo Sarrazin ein, als gelte es, ein faules Ei im eigenen Nest zu zerschlagen. Denn seiner Ansicht nach ergeben sich für Deutschland aus der Kombination von Geburtenrückgang, wachsender Unterschicht und Zuwanderung aus überwiegend islamisch geprägten Ländern erheblich negative Folgen. Nun sitzen jene Kritiker in besagtem Nest voller fauler Eier, die seit 2015 erst recht zum Himmel stinken. Nun tun genau jene ethikbeflissenen Schulmeister, als sei es ihre humanitäre Verpflichtung, nicht nur mit dem Gestank zu leben, sondern uns die Geruchsbelästigung als Rosenduft zu verkaufen. Höchst vorsorglich schicken sie ihre Kinder auf Privatschulen, um ihnen das unterirdische Niveau den Schulklassen mit hohem Ausländeranteil zu ersparen.

„Der Rassismus von Christchurch ist überall“, titelt die Deutsche Welle in ihrer heutigen Ausgabe. In seinem Artikel stellt Christoph Hasselbach die Thesen des australischen Attentäters von Neuseeland, Brenton Tarrant, in direktes Verhältnis zu der „Identitären Bewegung“ IB) in Deutschland und erweckt gleichzeitig den Eindruck der latenten Gefahr einer breiten Zustimmung in unserem Land. So erklärt er das Traktat des Massenmörders, das bei uns von Rassisten wie folgt verstanden würde: Die weiße Bevölkerung in Europa habe die Befürchtung, dass sie durch Zuwanderung von Menschen mit anderer Hautfarbe und deren höherer Geburtenrate „nach und nach ersetzt“ würde.

Der DW-Redakteur befürchtet, dass Tarrents Stichworte und Bilder wie „Umweltschutz“, „Recht und Ordnung“, „Schutz von Erbe und Kultur“ oder „Arbeiterrechte“ aus dem Zusammenhang gerissen werden könnten. Wahrscheinlich fühlt sich der Autor pädagogisch berufen, etwaig entstehende Sympathien oder Zustimmung für den Gewalttäter von Neuseeland im Keim zu ersticken. Man fragt sich allen Ernstes, was der Mann denkt, wenn er schreibt. Wenn man davon absieht, dass Hasselbach mit seinem verunglückten Artikel eine verdammt große „deutsche Welle“ vor sich herschiebt, indem er dem Terroristen unterstellt, er würde AfD-Politikern den Boden zu Gewalt gegen Fremde und Kulturverräter in den eigenen Reihen zu bereiten, sollte er lieber seine merkwürdigen Schlussfolgerungen hinterfragen. Noch schräger wird seine bezugnehmende Argumentation, dass in einem Bericht von Jugendschutz.net stehe, bei Instagram und Facebook würde ein „alternativer Lifestyle“ präsentiert, hinter dem sich „Rechtsextremismus“ als normaler Alltag verbirgt. Das Ziel sei, sich als eine Gruppe darzustellen, die man gut finden könne, ohne Gefahr zu laufen, als Neonazi zu gelten.

Bei solchen Vergleichen stockt jedem denkenden Leser der Atem. Wollen uns solche Schreiberlinge tatsächlich suggerieren, dass sich die These eines Attentäters hinter einem harmlos wirkenden Lifestyle von Millionen Usern in den Netzwerken verbirgt? Oder fühlt sich der Schreiber selbst als ethisch überlegener Gralshüter?

Zurück zu Sarrazin und seinen Thesen in seinen Büchern „Deutschland schafft sich ab“ und „Deutschland wird immer dümmer.“ Seine Behauptung, der gesamtdeutsche Intelligenzdurchschnitt sinke durch die Zuwanderung schlecht ausgebildeter Migranten, hatte zu wütenden Protesten geführt. „Zuwanderer aus der Türkei, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika“ wiesen weit weniger Bildung auf als Einwanderer aus anderen Ländern. Sie bekämen zudem mehr Kinder als Deutsche. Überdies gebe es eine unterschiedliche Vermehrung von Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlicher Intelligenz. Intelligenz werde von Eltern an Kinder weitergegeben, der Erbanteil liege bei fast 80 Prozent.“

Nun ja, nicht von ungefähr sorgt nicht nur die deutsche Intelligenzia, sondern auch der bessere Mittelstand dafür, dass ihr Nachwuchs in privaten Eliteschulen ausgebildet wird, auch wenn sie nach außen ihre verlogene Willkommenskultur wie eine Monstranz vor sich hertragen. Die Psychologen Detlef Rost und Heiner Rindermann, deren Werke Sarrazin als Quellen angegeben hatte, bestätigten kurz nach Buchveröffentlichung, dass sich Intelligenzunterschiede von Menschen – abhängig von deren Alter und den Umweltbedingungen – „zu fünfzig bis achtzig Prozent durch genetische Faktoren aufklären lassen“. Sie bewerteten „die von Sarrazin angeführten Zahlen“, die sich auf die „Bedeutung der Genetik für Intelligenzunterschiede“ beziehen würden, als „korrekt“. Sarrazins Thesen seien, „was die psychologischen Aspekte betrifft, im Großen und Ganzen mit dem Kenntnisstand der modernen psychologischen Forschung vereinbar“.

Wie sehr sich einige linke Koryphäen mit der Bewertung der „Sarrazinschen“ Thesen lächerlich gemacht haben, sei an meinem letzten Beispiel abzulesen. Nach Ansicht des Migrationsforschers Professor Klaus Jürgen Bade habe sich die von Sarrazin angestoßene Debatte um die Gefahren der Migration negativ auf die Stimmung der Einwanderer wie auch auf deren Optimismus ausgewirkt. So behauptete der Migrationsforscher, die Attraktivität Deutschlands nach außen habe durch die Äußerungen Sarrazins gelitten. In Umfragen sei zudem ein eklatanter Vertrauensverlust gegenüber Einwanderern zu diagnostizieren. Die 1,7 Millionen Einwanderer aus dem schwarzen Kontinent und die weiteren einwanderungsfreudigen Menschen, die an der afrikanischen Küste harren, sprechen eine ganz andere Sprache…

Über den Autor

Online-Autor

56 Kommentare

  1. Avatar
    Andreas Walter am

    Den 17 Minuten langen Film des Anschlags halte ich für authentisch, ebenso wie den Anschlag selbst. Kaliber 5,56 × 45 mm ist eben nicht das Gleiche wie das einer AK-47 (7,62 x 39). Da liegen Welten dazwischen, darum ja auch beim Gewicht der Munition.

    "Als Kleinkaliber wurden bis in die 1950er Jahre alle Patronen mit einem Geschossdurchmesser unter 7 mm bezeichnet."

    Über die Identität des Attentäters könnte man darum spekulieren, doch ich glaube nicht, dass auch Anders Breivik eigentlich frei herumläuft lediglich mit anderer Identität, also nur anscheinend im Gefängnis sitzt.

    Es sei denn, der Film wäre eine komplett auf einem Superrechner generierte CGI Animation. Also das Produkt aus einem extrem fortschrittlichen, geheimen Militärlabor. Undenkbar ist das grundsätzlich nicht wenn ich sehe, was heute auch schon bei Videospielen auf einem guten PC darzustellen möglich ist. Selbst "Hollywood" ist aber bis heute mit ihren Rechnern noch nicht in der Lage, so eine Authentizität über mehrere Minuten lang zu generieren. Dauert aber womöglich auch nicht mehr lange, was einem darum auch Kopfschmerzen bereiten kann. Die Zeit des "Sehen heisst glauben" ist darum auch schon bald vorbei.

  2. Avatar
    brokendriver am

    Deutschland ist nicht Christchurch.

    Wir sind MoslemChurch.

    Wir holen sogar unsere Moslem-Terroristen aus Syrien zurück.

    Damit auch kein zukünftiger Islam-Terroranschlag hierzulande versäumt wird.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wieviele Christchurche hat es eigentlich im Namen Allahs schon gegeben?

  4. Avatar

    Ein Rassist ist der, der die Existenz verschiedener Rassen leugnet.

    Dieser wird notwendigerweise glauben, dass die existierenden Rassen
    eine unreine Unterart seiner imaginären, bräunlichen Unisexrasse sind,
    die keine Existenzberechtigung haben und ausgezüchtet (neutralisiert)
    bzw. pigmentiert werden müssen. Deshalb das große Experiment.

    Wisset also, dass wir eigentlich alle kleine Negerlein sind, die auf dem langen
    Marsch von Südafrika nach Eurasien feuchtblaue Augen bekamen, schließlich
    ergilbten, erblondeten, erblassten und verblödeten. Die geistige Elite ist bereits
    dem Genderwahn (eine menschliche Variante des Rinderwahns) verfallen.
    Die Versuche einiger Menschinnen im Stehen zu urinieren beweisen es.

    Schuld sind die ersten Erbleichten und Erblondeten, die sich blauäugig mit den
    rothhaarigen Neandertaler kreuzten.

    Aber es gibt unerhoffte Hoffnung: Die globale Erwärmung bringt eitel Sonnenschein
    und dann bräunen wir von ganz allein.

  5. Avatar

    Na klar, die Schamfrist (?) war kurz, jetzt kommen erwartungsgemäß die Verschwörungsspinner und False-Flag -Phantasten aus ihren Löchern gekrochen.

    • Avatar

      Die Taubenschach spielenden linksgrünen Instrumentalisten
      waren offensichtlich schneller. Die kennen keine Scham und
      also auch keine Schamfrist.

  6. Avatar

    Ist Christchurch (Video) wirklich echt, so echt wie
    # James Foley: FBI bestätigt Enthauptungsvideo als authentisch … spiegel.de 20.08.2014
    oder

    # ISIS-„Enthauptungsvideo“ Fake?: Wurden David Haines, James Foley und Steven Sotloff wirklich enthauptet? Epoch Times 14. September 2014

    # Ist James Foleys Tod ein FAKE? Das ist verdächtig am Enthauptungs-Video von ISIS
    Epoch Times 21. August 2014

    # Attentat in Neuseeland Ist Anschlagsvideos teilen strafbar?
    Tagesschau 18.03.2019
    Machen sich auch Journalisten strafbar, die das Video zeigen?

    Ausdrücklich erlaubt ist eine Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte. Berufen sich Journalisten bei der Veröffentlichung eines Gewaltvideos darauf, dann muss die Veröffentlichung aber auch wirklich der Berichterstattung dienen. Die Berichterstattung darf nicht als Vorwand missbraucht werden. …
    Welche Strafen drohen?

    ….

    • Avatar

      …..
      Welche Strafen drohen?

      Nach Paragraf 131 StGB droht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe. Eine höhere Strafe – nämlich bis zu drei Jahre Gefängnis – droht, wenn deutlich wird, dass man die Taten billigt, also gutheißt. Dies kann sich zum Beispiel aus der Beschreibung des Videos im Youtube-Kanal oder aus selbst geschriebenen Begleittexten auf Facebook ergeben.

      Folglich können wir über das Geschehen berichten!
      Warum der dringende Verdacht, dass der Christchurch-Aktor per Neuro-Linguistisch Programmiert (kurz NLP) getriggert ist?
      Eine Auffälligkeit ist da wo die zweite Waffe die pulsende Taschenlampe verloren hat und der Täter/Spieler plötzlich Probleme mit der Motorik (Magazinwechsel bekommt).
      Wichtig ist auch der Waffenwechsel innerhalb des Geschehen …
      Da müssen wir dringend tiefer einsteigen wenn wir uns nicht wie Schafe/Kühe treiben lassen wollen!!!

      PS: grottenschlechte Qualität wie immer wenn "Staatsterrorismus" Inszenierung läuft.
      # Augenzeuge filmt aus Auto | Video zeigt Festnahme des Attentäters …
      Bild.de vor 1 Tag –

  7. Avatar

    Erst die monotheistischen Religionen mit Welteroberungsanspruch haben ihr "Herz" für die Unterschichten entdeckt, weil sie diese als "Soldaten Gottes" gut gebrauchen konnten! Vorher haben sich Menschen – wie alle Lebensformen – nach dem Muster der K- und R- Strateken verhalten, eben entweder mit Interligenz, wenig, dafür qualifizierten Nachwuchs oder eher viel Reproduktion bei der Menge die Verluste ausgleicht.
    Das hat über die Entwicklung von rund 2000 Jahren dazu geführt, daß sich die Dummen übermäßig vermehrt haben.
    Von dieser Warte aus gesehen waren die Nazis tatsächlich doe Einzigen, die versucht hatten, diese Entwicklung einzubremsen! Hatte man doch in der Zeit erstmalog versucht die Ausbreitung nachteiligen Erbgutes zu verhindern und solche Zusammenhänge zu erforschen. Weil dumme Menschen von vielen Herrschenden immer wieder gebraucht wurden, ist es diesen besonders unangenehm, wenn diese Schichten verschwänden. Das ist der eigendliche Grund, weshalb auf "Nazis" soviel Haß liegt!

    • Avatar

      2. Migration gab es schon in der Altsteinzeit. Wohl haben die Menschengruppen auch damals ihren überzäligen Nachwuchs "in die Welt" geschickt, doch haben das nur die interligenteren lange genug überlebt um neue Hochkulturen gründen zu können. Anders wären sie von den Ureinwohnern vernichtet worden, anstatt diese zu verdrängen. Die durch die Klimaverschlechterung (Abkühlung!) am Ende der Bronzezeit in den Mittelmeerraum eindringenden Migranten legten den Grundstein für spätere Hochkulturen.
      Heute wandern aber vor allem die Überzähligen der Subproletarier aus und (eigendlich verständlicherweise) will die keiner haben! Das heutige Migrationsproblem ist also eigendlich ein Problem der Schicht! Auf die Dummen und Unfähigen will aber keine Elite als nützliche Idioten verzichten!

  8. Avatar
    Gjergj Kastrioti am

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit dem Wort "Rassist" wenig anfangen kann. Was ist ein Rassist? Mir gefallen alle diese -ismus-Wörter nicht. Wenn ich als Personalchef einer Firma zwei Bewerber habe, einen Deutschen und einen andersrassigen Menschen, und ich stelle den Deutschen ein, obwohl der von den Noten und Referenzen der wäre, den ich abweisen müsste – dann ist das Diskriminierung aufgrund der Rasse. Mann kann auch einen Neger beleidigen, indem man üble Sachen gegen ihn sagt – dann ist das Beleidigung, aber ist das Rassismus?
    Und der Massenmörder von Christchurch? Das ist kein Rassist, sondern ein Hass-Mörder, der eben die "Religion" der Menschen in den Moscheen hasste…aber das hat nichts mit Rassismus zu tun; diese Keule wird von den Linksgrünen allzu häufig ausgepackt!

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Und der Massenmörder von Christchurch? Das ist kein Rassist, sondern ein Hass-Mörder, der eben die "Religion" der Menschen in den Moscheen hasste…"

      Zweifelhaft. Lesen Sie nur mal M. Mannheimers aktuellen Artikel "Von der Presse verschwiegen: Christchurch-Moschee rekrutierte Charly Hebdo-Attentäter" auf dem mannheimer-blog. Auch die Kommentare geben Hinweise ohne Ende auf eine False Flag-Operation.

      Passend dazu außerdem: Gerade hörte ich in den Nachrichten (Radio WDR 3), daß die Neuseeländische Regierung eine massive Verschärfung des Waffenrechtes beschlossen hat und alle Waffen, die vom Typ her denen entsprechen, die der – angebliche – Attentäter verwendete bis Mitte April abgegeben werden müssen. Sonst: Saftige Geldbuße(n) oder gleich Knast!

      Wenn das NICHT abgesprochen und geplant war … war Jürgen Elsässer auch niemals links!

  9. Avatar

    I
    Schon F.J. Strauss sagte, dass die Gruenen die Sprache enterten und es gilt diese zurueck zu holen. Wenn ich den linken Quatsch einiger Neuzugaenge hier lese, dann frage ich mich wann deren Hirnamputation stattgefunden hat. Um Sarrazins Themen bestaetigt zu finden benoetigt es keiner wissenschaftlichen Untermauerung. Dazu genuegt ein Spaziergang durch Deutschlands Grossstaedte, die Statistik der Neugeborenen und das primitive bis moerderische Auftreten der Hochverehrten. Aus Eroberung wird Miteinander, aus Krieg wird Frieden, aus Mord wird psychische Stoerung und aus Ausbeutung werden Selbstverstaendlichkeiten.
    Fruehere Voelker kaempften bis zum Letzten um ihren Untergang zu verhindern. Die linken Deutsch nicht. Sie lassen sich eine Geschichte ueberstuelpen die so bescheuert dargestellt wird, dass sie sie glauben. Sie glauben einer Bolschewistin, dass sie die Mutter der Demokratie ist und Idioten die noch nie etwas schulisches oder berufliches auf die Reihe brachten glauben sie, dass sie das Nonplusultra an Wissen sind. Die linken Deutsch lassen sich gerne von Paedos regieren und freiwillig ihre Kinder verschwulen und vergendern und lassen sie sogar ermorden.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Sie lassen sich eine Geschichte ueberstuelpen die so bescheuert dargestellt wird, dass sie sie glauben."

      Nein, sie lassen sich eine Geschichte IMMER NOCH überstülpen, die MITTLERWEILE ERKENNBAR so bescheuert dargestellt wird, daß man mindestens ebenso bescheuert sein muß, um sie überhaupt noch zu glauben.

      ‚Wir‘ (= meine Generation), die in den Siebzigern zur Schule gingen … hatten überhaupt keine Chance als dieses … Megaverbrechen an uns (!!!) zu glauben, denn wir hatten einfach keinerlei adäquate Vergleichsmöglichkeiten.

      Aber jeder linke Idiot von HEUTE könnte sich HEUTE jederzeit ein Dutzend Bücher zur Geschichte des 20. Jahrhunderts durchlesen, die widerlegen was wir zu glauben gezwungen wurden – freilich nicht wie in der DDR, sondern eben auf die perfide BRD-Art durch schleichende geistige Vergiftung … durchgeführt durch genau die selben BEGEISTERTEN linken Verbrecher wie sie in der grobstolligen Version auch in der DDR wirkten.

  10. Avatar

    II
    Sie lassen sich etwas von “Wirtschaftsweisen” erklaeren von dem diese Weisen keine Ahnung haben aber dies perfekt systemgerecht mit der Eroberung des Landes durch Leute, die in ihrer Heimat schon nichts zustande brachten, verknuepfen.
    Die linken Deutsch produzieren, kaufen und lesen Zeitschriften von denen sie genau wissen, dass sie belogen werden. Sie schauen gehirnaetzenden Fernsehmuell und verteidigen deren Bezahlung. Sie vergoettern Facebook, koennen wie Suechtige nicht loslassen, weil sie dort vom Ornanierer zum Frauenheld, vom Kalbfleischfresser zum Tierfreund, vom Plastikverbraucher zum Umweltaktivisten, vom Dummschwaetzer zum Politologen werden koennen, von einer haesslichen Pickelfresse zum Schwan und dann zu einem Mondgesicht namens Greta werden koennen, von einem Lutscher zum Antifaschisten mutieren, wenns nur ins System passt und man Anti-Deutsch sein kann.
    Das Linke ebenso Personal sind wie alle anderen in dieser BRiD halten sie fuer Quatsch. Sie halten sich fuer die Ausnahmeerscheinung die nicht vom Hochhaus gestuerzt wird. Sie halten sich fuer Neben-Deutsch. Deshalb sollen die “Anderen”, die Deutsch sind, keine Karnevalskostueme mehr tragen wie sie wollen, sollen nicht Neger sagen oder Zigeunerschnitzel, sollen keinen Diesel fahren, sollen Weihnachtsmarkt nur Wintermarkt nennen und sollen Moerdern am laufenden Band verzeihen. Auch den Moerdern ihrer Psyche.

  11. Avatar

    III
    Sie sollen Russland hassen und das verkommenste Land dieses Planeten lieben. Sie sollen Stadien fuellen und ihre Mannschaft nicht mehr beim Namen, sondern “Vielfalt” nennen, wobei die Vielfaltspieler vielfach noch nicht einmal Deutsch koennen. Sie sollen sich von Vereinspraesidenten beschimpfen und ausschliessen lassen wenn sie aufmucken und wer in einem Verein spielen will soll ein Geluebde auf Marx, Engels, Mao, Ho Chi Min und Stalin gleichzeitig ablegen. Wenn sie das getan haben muessen sie nach Birkenau um ihre ewige Schuld zu bezeugen, sonst wirds nichts mit der Karriere. Und wenn sie das nicht tun, dann werden sie geaechtet und sie sollen sich in dieser Aechtung suhlen. Linke schreiben Millionen Kommentare, dass die “Anderen” Geaechtete sind und sie selbst unverstandene Intelligenzbestien. Die Linken tun mir leid. Werden sie doch wie Vieh von einer Horde Bloedmaenner getrieben, die nichts koennen ausser Viehtreiben. Und so lassen sie sich nach Neuseeland, nach den USA, in die Ukraine, nach Venezuela und wieder zurueck nach Berlin treiben um kund zu tun, dass die Deutsch schuld sind. Ich finde auch, dass die Deutsch schuld sind. Schuld daran dieses linke Geschmeiss nicht schon laengst im Klo runtergespuelt zu haben.

  12. Avatar
    Andreas Walter am

    Die Frage ist doch eine ganz Andere. Warum schreibt er das?

    Wenn Deutschland angeblich Christchurch, Neuseeland, ist, und angeblich voller mörderischer, heimlicher Nazis und Rassisten, wieso sterben dann die Muslime hier in Deutschland bei Attentaten nicht wie die Fliegen?

    Neuseeland hat gerade mal 5 Millionen Einwohner, Australien 25 Millionen und Deutschland 83 Millionen (der Attentäter ist angeblich Australier).

    Hätte es da in Deutschland dann nicht schon mindestens etwa 3 solche Anschläge gegen Muslime geben müssen? Rein statistisch betrachtet?

    Wo es doch zudem hier in Deutschland sogar noch viel mehr Muslime gibt als dort? Neuseeland (wie auch die VSA) etwa 1%, Australien etwa 2% und Deutschland etwa 6%.

    Also sogar 10 Anschläge, mit insgesamt 500 Toten und 500 weitere Leicht- aber auch Schwerverletzte?

    (Auf Neuseeland gerechnet sogar 96 Anschläge, mit 4.800 Toten)

    Gab es aber nicht (und auch nicht in den VSA, gegen Muslime).

    Christoph Hasselbach ist daher ein Dummschwätzer oder ein antideutscher Propagandist (also ein Lügner).

    Fragt ihn doch einfach, warum er so einen Dreck schreibt.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "… wieso sterben dann die Muslime hier in Deutschland bei Attentaten nicht wie die Fliegen?"

      Tun sie doch! Tund sie doch!! Nur: Es wird VERSCHWIEGEN!! Von den RÄCHTEN Medien, die alle Macht inne haben – während nur einige, kleine verstreute linke Einzelkämpfer verzweifelt Wahrheitsviren ins rächte Lügenuniversum einzuschmuggeln versuchen. Jedenfalls … dürfte das so ungefähr ihrer Selbstwahrnehmung entsprechen…

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Gerade interressante Endeckung gemacht beim Länderspiel in Wolfsburg der DFB Elf bei der Hymne haben ausnamslos alle Spieler mitgesungen, auch die etwas dunkler geteinten.

  14. Avatar
    Marcus Junge am

    "Wenn Christchurch überall" wäre, dann hätten wir kein Problem mit der Umvolkung, leider ist dem ja gerade nicht so.

    • Avatar

      Da hat ARD Tagespropaganda etwas darüber warum das Video strafbar.

      Und da ist der Kern wie bei einer jeden guten Lüge sogar echt; denn das befürworten einer Straftat ist nicht in der Ordnung!

  15. Avatar

    Was ein Rassist ist ? Jemand der die Tatsache anerkennt,daß es Menschenrassen gibt und der darauf bestimmte Folgerungen (einen "Ismus") gründet. So wie Sokrates,z.B.
    Ob Christchurch (i.d. Christuskirche) überall ist? Im Prinzip ja,überall da,wo 2 der 3 in seinem Namen versammelt sind. Nur noch sehr dünn verstreut vorhanden.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      mmja-doch..also entscheidend ist, dass mensch irgendwie sagen kann : "du sprichst meine sprache" (quasi). konkret: ²schau mal, wie ich einst Gabi im Pudel-Club(?) Hmbg. kennenlernte..die Hanseaten sprechen ja besser britisch als äh mittelfränkisch oder so, hihi:

      ² [ Last Call with Vince Vaughn – SNL ]

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Ob es verschiedene menschliche Rassen nun tatsächlich gibt oder nicht … ist MIR letztlich völlig egal. Was für MICH zählt, ist meine Wahrnehmung! Und wenn ich in meinem Revier (!) plötzlich mit Menschen konfrontiert bin, die eine andere Hautfarbe haben als ich sie habe, OHNE daß ich gleichzeitig die Erfahrung empfände, daß ich diese Leute in mein Revier eingeladen hätte … dann identifiziere ich diese Leute als Bedrohung … als … Feinde!

      Wo dieser natürliche Orientierungsmechanismus – die Orientierung an der Empfindung, die die Konfrontation mit einem bestimmten Bild, z.B. einer fremden Hautfarbe – ausgehebelt worden ist – wie in der BRD (1 + 2) – orientieren sich die tatsächlichen Opfer eines Vernichtungskrieges, die vormaligen Deutschen, an Vorstellungen, die sich eben nicht aus dem Empfinden IHRER Erfahrung, sondern aus dem Empfinden eines fremdinduzierten und fremdbestimmten Erfahrungsmusters (codiert im sogenannten Grundgesetz) resultieren – ohne sich dieses Unterschiedes bewußt zu sein oder sich dessen bewußt werden zu können.

      Ergebnis: Glückliche – und zutiefst überzeugte -Selbstmörder!

  16. Avatar
    Jürg Rückert am

    Man sehe sich die Geburtenrate von Null bis fünf in Deutschland an. Wer dann noch den "Austausch" bezweifelt lügt. Deshalb kommen nun Sprechverbote auf.
    Nochmals, es war abzusehen: "Fukushima liegt in Deutschland!", das war der erfolgreiche Schlachtruf der Massenmedien anno 2011. Christchurch wird jetzt nach Deutschland verlegt wird. Die schaffen das!
    Wir waren es, egal was wo passiert. Keine Religion und keine Ideologie ohne Schuldgefühle.

    • Avatar

      "Schuldgefühle"
      Schuldkult Erbsünde, auch bei der neuen Feinstaub Kirche, und man erahnt von welcher Psychopathisch DNA Erblast der Wind weht.

  17. Avatar

    Herr Sarrazin und seine ausgewählten "Experten" …
    Ich sage dazu nur, dass in der psychologischen Intelligenzforschung so gut wie nichts "bewiesen" ist, schon deshalb, weil der Intelligenzbegriff weder übereinstimmend interpretiert noch allgemein akzeptiert wird. Aber Herr Sarrazin hat eine bemerkenswerte Fähigkeit, seine Thesen durch robuste Selektion "wissenschaftlich" zu "begründen". Das muss man ihm lassen, denn sowas braucht der expertenhörige deutsche Leser.

    Und was sein neuestes Buch betrifft – es ist absolut abenteuerlich, "den Islam" allein durch die Lektüre des Korans "zerlegen" zu wollen. Man muss kein Freund dieser Religion sein um zu sehen, dass diese Methode schlicht unwissenschaftlich ist.

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Für Marxisten müssen alle gleich sein. Dabei weiß auch jeder Grüner, dass es in der Natur eben keine Normwesen gibt, darum auch kein Ei dem Anderen gleicht.

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/einwanderer-auf-niveau-von-hauptschuelern/

      Marxisten identifizieren sich eben mit den Schwächeren, halten sich selbst dafür, und wollen aber trotzdem die gleichen Privilegien des Durchschnitts geniessen. Ihre Motivation ist daher die Gleiche wie bei den Kapitalisten: Gier. Nur eben unaufrichtig, unehrlich verpackt.

    • Avatar

      @ MICHAEL-B

      Also Wissenschaft und Religion in einem Satz zu vermengen
      ist nun auch nicht gerade wissenschaftlich.

      Übrigens: Religion soll irgendetwas mit Glauben zu tun haben
      und Wissenschaft immer nur mit Wissen oder wissen wollen.
      (Aber viele Wissenschaftler glauben auch nur etwas zu wissen.)
      Allerdings muss man kein Wissenschaftler oder Experte sein,
      um zu erkennen, dass der Glaubensbegriff sehr unterschiedlich
      interpretiert wird. Das hat aber, wie Sie richtig erkannt haben,
      mit psychologischer Intelligenzforschung nichts zu tun.
      Man muss es halt nur glauben wollen und schon wird man selig.
      (Ist das gleiche Prinzip wie in Merkels Staatspropaganda z.B. Hetzjagden.)

      Meine Empfehlung: Das Fliegende Spaghettimonster (Made in USA)

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Sie wollen doch nicht wirklich anzweifeln, dass Intelligenz vererbbar ist? Das ist absolut keine Neuigkeit von Sarrazin gewesen und schon gar keine Vermutung. Sowas basiert auf Fakten. Wissen Sie, wer auf dem Land groß wurde, also die Übersicht hatte in einem Dorf, der konnte sofort erklären, wieso der Nachwuchs vom Kantor und Doktor recht prima Noten hatte. Und auch der von der Schneider-Lies oder dem Brauer-Georg. Weil eben die Eltern auch Einser und Zweien heim gebracht hatten. Und wenn der Matthias vom Kohlen-Wolf mehr Vierer auf dem Zeugnis hatte, konnte der nicht viel dafür. Denn seine Mutter hatte die sogenannte Hilfsschule besucht und der Vater zwar Normalschule, jedoch mit Ach und Krach bestanden. Meine Güte, wo sind wir nur hingekommen, wenn man heute sogar die Vererbung bestreitet. Und auch Physikern nicht mehr glauben will, wenn die ausgerechnet haben, wie viel Strom 82 Millionen Bevölkerung benötigen und behaupten, dass der eben nicht ausreichend aus erneuerbaren Energien zu beschaffen ist. Herr, lasse Hirn regnen…

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Noch was. Nicht nur auf Sarrazin wurde kübelweise Verbaldreck ausgeschüttet, weil er es gewagt hatte, unliebsame Fakten zu veröffentlichen. Sarrazins Ehefrau hatte vor Jahren ebenfalls "die Frechheit" besessen, darauf hinzuweisen, dass die Anforderungen in Mathematik schleichend sinken würden. Es war ihr anhand des Lehrstoffes aufgefallen und aufgestoßen, da sie selbst etliche Jahre als Mathematik-Lehrerin tätig war. Sie hatte dafür als Beweis Mathematik-Bücher mehrerer Jahre vorgelegt, die ihre Aussage eindeutig untermauerten. Anstatt "Farbe zu bekennen" seitens der dafür Zuständigen, erfolgte ein regelrechter Shitstorm. Man kann ihn nur so erklären, dass der breiten Öffentlichkeit wohl lieber vermittelt werden sollte und soll, wie gestresst die Kinder in den Schulen sind und wie anstrengend sich der Unterricht gestaltet. Auch hier hat der Spruch, "Wer die Wahrheit spricht, sollte ein schnelles Pferd reiten", in der Jetztzeit erneut unheilvolle Bedeutung erhalten.

    • Avatar
      Hartmut Dehl am

      Es ist falsch, den Islam mit einer Religion zu verbinden. Der Islam ist eine mörderische Ideologie, keine Religion. Sarazzin hat in allen Punkten Recht. Das beweist leider der Alltag in Deutschland und Europa. Excessiv seit Merkel-September 2015.

      • Avatar
        brokendriver am

        Kluge und zutreffende Anmerkung. Der Koran-Islam ist
        eine totalitäre Terror-Ideologie, wie wir fast monatlich in
        Deutschland und anderswo in Europa erleben dürfen.
        Zuletzt hat eine Moslem-Islam-Dumpfbacke in Utrecht
        bestialisch Menschen in der Straßenbahn erschossen.

        Vorsicht Falle !

        Die Moslem-Mörder mit dem Koran unterm Arm sind
        weiterhin unter uns.

        Wen morden oder messern sie demnächst in diesem Kino ?

  18. Avatar
    brokendriver am

    Christchurch ist nicht in Deutschland.

    Hier ist es genau umgekehrt.

    Hier werden Deutsche und Christen seit der September-Invasion 2015

    getötet, ermordert oder mit dem Messer oder dem LKW bestialisch ins Jenseits befördert.

    • Avatar
      Hartmut Dehl am

      Und alles mit Wissen der "demokratisch" gewählten Blutkanzlerin – wenn man der Literatur und den Meldungen im Internet glauben schenkt.

      • Avatar
        brokendriver am

        Dennoch Vorsicht!

        Nicht ausrutschen auf der kilometerlangen Blutspur
        von Muslima-Merkel….

  19. Avatar

    Hmmmmm… an den Aussagen der Herren gibt es nichts auszusetzen. Ist doch alles hinterlegt. Vor allem den Bericht der Deutschen Welle kann man nachprüfen….alles ok.

    Da sollte man schon mit Fakten kommen um das anzugreifen…. kommen aber im gesamten Aufsatz keine.

    • Avatar

      Christchurch welche Fakten?
      Ja wer hat denn die Einfahrt mit dem Verkehrhütchen abgesperrt?
      Wer hat denn den Stuhl vor die Tür (zwote Einfahrt ) gestellt?
      Das Mysterium des Waffen wechseln …. und und und
      Ach ich vergaß, der NSU hat sich selbstverständlich selbst erschossen.

      • Avatar

        Und eine sitzt immer noch in U-Haft, obwohl
        man ihr nichts konkretes nachweisen kann,
        außer dass sie mit den "Verstorbenen" einst
        gemeinsam unter einem Dach lebte.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Ja Merkelpoller wie in unseren Innenstädten hätten Christchurch verhindert.

      • Avatar

        Die Monstranz der Merkelpoller ändert nichts daran, dass sowohl in Christchurch und Berlin ein Schneiderlein mit Steinen auf Riesen geworfen hat.
        Das müssen wir vertiefen —

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      》 an den Aussagen der Herren gibt es nichts auszusetzen. Ist doch alles hinterlegt. Vor allem den Bericht der Deutschen Welle kann man nachprüfen 《

      Welcher Herren? Was ist mit "hinterlegt" gemeint? Und natürlich ist der Bericht authentisch.

      》Da sollte man schon mit Fakten kommen um das anzugreifen…. kommen aber im gesamten Aufsatz keine.《

      Was anzugreifen?

      Für normal denkende Menschen reicht es, die Absurdität eines Textes darzustellen, wenn die absurden Implikationen und sinnlosen, gehaltlosen Schlussfolgerungen einfach aufgelistet werden. Das sind doch schon Fakten, wie oben von Ihnen angedeutet wurde.

      Um allerdings einen solchen "Aufsatz" zu kritisieren, sollte schon konkret Bezug genommen werden. Eine solch‘ schnoddrig dahingerotzte Ansammlung von Allgemeinplätzen und Andeutungen ist dabei eher kontraproduktiv und gibt sich selbst der Lächerlichkeit preis.

  20. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wenn es um und gegen die Deutschen geht, sind alle anderen -die- Rassisten !

    • Avatar

      Sich selbst mit einem Kommentar in einem Satz zu entlarven und blamieren…. das schon ne Leistung

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Ach ja … wer sich hier blamiert und entlarvt steht wohl außer Frage. Sie, geistig-minderbemittelter, linksextremer, Troll-Honk … ohne Hirn und Verstand !

      • Avatar
        heidi heidegger am

        jaja, es ist doch so: Rassisten oder Ideologen oder Hardliner sind immer die anderen! -> sagte mal in etwa so der Augstein zum Blome oder andersrum..weiss nimma.. 😕

      • Avatar

        Klar Klara Antideutsche sind per Definition keine Rassisten.
        Und "Deutschland verrecke " ist pure Toleranz.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "jaja, es ist doch so: Rassisten oder Ideologen oder Hardliner sind immer die anderen! -> sagte mal in etwa so der Augstein zum Blome oder andersrum..weiss nimma.. "

        jaja, und es doch auch so: Schwul ist immer der, der vorne steht! Sag ich jetzt mal so … LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @ey, Laïla Luxi am 21. März 2019 09:58

        du kommst aber bissi arg schwer runter von dem-diesem wie-soll-ich-etzala-sagen?->*homo-trip*?? ..was war da los, häh?-warst du wochenends in äh Hmbg. oder so??? LOL

    • Avatar
      Hartmut Dehl am

      Eine Gesellschaft, ein Parlament, daß sich eine Stasi-Kahane als Internet-Kontrollinstanz vor die Nase setzen lässt, ist verloren. Eine Bevölkerung, die es sich gefallen lässt, daß eine Merkel mit den Methoden eines Hitlers regiert, ist verloren. Ein Europa, daß sich von einem Trunkenbold und Steuerbetrüger anführen lässt, ist verloren. Eine Kirche, deren Vertreter dem Islam in den Hintern kriechen, ist verloren.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Äh, auf welche Methoden, mit denen Merkel regiert, beziehen Sie sich bei ihrem Hitler-Vergleich?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel