Über zehn Jahre lang war er für den Bundesnachrichtendienst in aller Welt unterwegs, traf Terroristen und Waffenhändler, Diktatoren und Gotteskrieger. Die türkischen Agenten auf deutschem Boden sieht er als besonderes Problem – und unsere Sicherheitsbehörden nicht in besonders guter Verfassung. _ Marc Dassen im Gespräch mit Wilhelm Dietl Herr Dietl, Sie blicken auf eine aufregende Agenten-Karriere zurück. Wie sind Sie zum BND gekommen? Mein Leben war sehr turbulent, in der Tat. Die ersten zehn Jahre
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.