Weil das AfD-Bashing selbst ihm zu weit ging: Bodo Ramelow (Linke) weist Journalisten in die Schranken

36

Bodo Ramelow macht Tilo Jung fertig! In einem kürzlich veröffentlichten Interview kanzelt ausgerechnet der linke Ministerpräsident Thüringens den linken Journalisten (Youtube: Jung & Naiv) ab, greift ihm ins Mikrofon, am Ende steht er auf und geht. Tilo Jung bleibt verdattert sitzen…

Was war passiert? Der Streit entbrennt über Jungs Frage, ob es besser sei, nicht zu wählen, als die AfD zu wählen. Ramelow weicht aus, weil er als Ministerpräsident die Chancengleichheit im politischen Wettbewerb wahren muss: „Es ist einfach gut, hinzugehen und wählen zu gehen.“ Doch Jung will unbedingt hören, dass die Thüringer die AfD nicht wählen dürfen und bedrängt den Linken-Politiker: „Auch AfD?“ Der aber spielt das Spiel nicht mit. „Sie [die Wähler]dafür (…) immer zu beschimpfen, dass sie falsch gewählt haben, halte ich für ein Riesenproblem, denn das bestätigt genau die Leute, die dann immer sagen, wir dürfen ja nicht sagen was wir wollen.“ Jung bohrt trotzdem weiter, legt Ramelow die Worte in den Mund. Er will, dass der Ministerpräsident sagt, dass eine „Partei, die die Demokratie abschaffen“ wolle, nicht wählbar sei. Daraufhin suggeriert Jung,  dass sein Interviewpartner der AfD nahe stehe.

Doch anstatt den Kotau zu vollziehen, geht der Ministerpräsident an die Decke: „Jetzt wird’s wirklich unfair“, sagt Ramelow. „Dass du mir unterstellen willst, weil ich das nicht sage, was du von mir erwartest, dass ich damit die AfD…“ Er kommt nicht zum Aussprechen. Am Ende erhitzen sich die Gemüter der beiden Linken so, dass Ramelow Jung sogar ins Mikrofon greift. „Hör auf!“ „Jetzt hast du bei mir eine Grenze überschritten, die ist nicht in Ordnung!“ Schließlich steht er abrupt auf und geht.

Ein Freund der AfD ist Ramelow freilich nicht. Mit seiner Weigerung, zum Boykott der Partei aufzurufen, kommt er lediglich seiner Neutralitätspflicht als Ministerpräsident nach, die er im Zusammenhang mit der NPD in der Vergangenheit bereits verletzt hatte. Auch mag man von dem linken Ministerpräsidenten halten, was man will – er hat sich schon zahlreiche Peinlichkeiten geleistet, zum Beispiel, als er Asylforderer am Saalfelder Bahnhof 2015 mit „Inshallah seid ihr da!“ begrüßte und „Das ist der schönste Tag meines Lebens!“ ins Megafon brüllte.

Unsere Edition „Schwarzbuch Lügenpresse“.

In diesem Fall jedoch gibt er ein Lehrstück, wie man freche Journalisten, die einem das Wort im Munde verdrehen wollen, richtig anfasst. Davon könnte sich auch mancher AfDler eine Scheibe abschneiden… Das Interview zeigt: Wenn selbst Spitzenpolitiker der Linkspartei beim AfD-Bashing nicht so weit gehen wollen wie die Presse, sagt das viel über deren Zustand aus. Die dreistesten Behauptungen des Erziehungs-Journalismus haben wir in unserem Standardwerk COMPACT-Edition „Schwarzbuch Lügenpresse“ zusammengefasst – eine starke Argumentationshilfe für alle, die unverschämten Reportern den Spiegel vorhalten wollen. Am besten gleich hier bestellen (Klick auf den Link)!

Am 27. Oktober. findet in Thüringen die Landtagswahl statt. Derzeit liegt die AfD in Prognosen bei bis zu 25 Prozent an zweiter Stelle hinter der Linken.

Über den Autor

Avatar

36 Kommentare

  1. Avatar

    “Skandal in Thüringen: Landesregierung schikaniert diesen Unternehmer, weil er Deutschen hilft
    Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und sein Innenminister Georg Maier (SPD) haben den Bau von Sozialwohnungen im Freistaat verhindert. Weil ein Bürger, der mit seiner politischen Meinung nicht in das linksgrüne Schema passt, sozial schwachen Landsleuten helfen wollte, strengte sich die Landesregierung an, dieses…” Quelle: AN

  2. Avatar
    Sachsendreier am

    Was jetzt, zumeist unter 35, in Journalistenmanier so herum läuft und sich für allwissend hält, löst bei allen Wesen mit gesundem Menschenverstand Unbehagen bis Widerwillen aus. Wenn gestern Menschen mit Lebenserfahrung diese links-grüne Katharina Nocun eine Weile ertragen mussten, dann bestand sogar die Gefahr für die Bildung eines Magengeschwürs. Bei den geistigen Ergüssen der jungen Frau können wohl nur gewisse ZDF-Vorzeigejournalisten mithalten, ansonsten muss man noch tiefer graben, bei Karl-Eduard oder Marx…

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Da sieht man mal was für ein Typ Journalisten die Unis verlassen der linke Siff hinterlässt eben seine Wirkung.

  3. Avatar
    Nur nette Fragen! am

    Mir tun die armen Politiker tatsächlich Leid.

    Außer Merkel, die darf die Fragen der unabhängigen Journalisten zum Glück vorher auf Zweckmäßigkeit prüfen. Das wünsche ich mir auch für die AFD. Wenn schon "Lügenpresse" dann für Alle.

  4. Avatar

    Polit- Influencer – Influencer im allgemeinen, sind überwiegend geistige Blindgänger!
    Saublöde Selbstdarsteller, unterwegs in der Funktion eines Provokateurs, auf der Suche nach Likes! Ignorieren!

  5. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Man sollte darauf verzichten, im Gegenzug zum Verteufeln der AfD ein Dämonisieren linker Politiker zu betreiben.

    Ramelow hatte es bewusst verhindert, sich von diesem Jung-Spund an den Nasenring legen zu lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht finden die Etablierten doch allmählich zu einer normalen Streitkultur mit den Blauen. Wenn nicht, wird es ihnen erst recht nichts nützen.

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Ich wusste es schon immer. Linke Politiker, allen voran Bahnhofsklatscher Ramelow (der schönste Tag in seinem Leben), sind die Schutzpatron*innen der Demokratie und Schwert und Schild der AFD.

      Es wird tatsächlich immer kurioser.

  6. Avatar

    Na ja, da hat er den Höcke gemacht. Einfach mal die Journaille stehen lassen, das bringt mehr Aufmerksamkeit als das eigentliche Interview. Im Prinzip ist das Guerillataktik, nutze die Stärken des anderen für dich selbst.
    Und ich frage mich, wie kommt der Jung darauf, das die AfD die Demokratie abschaffen will?
    Die wollen mit der direkten Demokratie sogar mehr Demokratie, sie sind damit die Partei, die eine Basisdemokratie will, was dem eigentlichen Grundgedanken der Demokratie am nächsten kommt. Für mich ist das eine satanistische Umkehrung. Der Jung gehört zum System und spielt nur seine vom System angedachte Rolle. Erbärmlich ist das falsche Wort, widerlich trifft es mehr.

    • Avatar
      Wahrheitspresse am

      Ganz genau,

      wenn die Fragen nicht passen, einfach stehen lassen.

      Sollten alle so machen, bis es alle Journalisten gelernt haben, so wie damals in der DDR.

    • Avatar
      Harald Münzhardt am

      Die AfD ist nicht die einzige Partei, die für Volksentscheide ist… bis auf die CDU! https://www.mehr-demokratie.de/themen/volksabstimmungen/positionen-der-parteien/

      Aber die AfD ist die einzige Partei, die Volksentscheide nach Schweizer Modell will UND VOR ALLEM
      die einzige Partei, die das glaubhaft vermittelt, denn Volksentscheide sind für Koalitionen
      NICHT verhandelbar!
      https://www.afd.de/grundsatzprogramm/ Pkt. 1.1. Ende

      Wo aber treiben denn Rot-Grüne Bündnisse (ohne CDU!), wie z.B. unter Führung von Herrn Ramelow, Bundesweite Volkentscheide voran?
      Oder wann haben die "Einheitsparteien" die Koalition mit der CDU verweigert, weil es ihnen ernst war mit Volkentscheiden?

      Anmerkung zu Herrn Tilo Jung/ jung&naiv:
      Herr Tilo Jung setzt Volksentscheide mit Demokratiefeindlichkeit gleich.
      Will er nur provozieren?
      Fragt er Systemtreu, um seinen Job zu sichern?
      Oder ignoriert er AfD-Programme infolge einer Ideologie-Blockade grundsätzlich?

      • Avatar
        Gesslers Hut am

        Wir brauchen derzeit unbeding Volksentscheide. Wird bestimmt alles viel intelligenter ausgehen als deutsche Wahlen. Vor allem ist direkte Demokratie derzeit das absolut Wichtigste überhaupt und stellt alles andere in den Schatten.

        1. geplante Volksbefragung: Soll die AFD verboten werden?
        2. geplante Volksbefragung: Soll A. Merkel auf Lebenszeit ernannt werden?
        3. geplante Volksbefragung: Soll der Verbrennungsmotor verboten werden?
        4. geplante Volksbefragung: Wollt ihr die totale Energiewende?
        5. geplante Volksbefragung: Wollt ihr mehr Weltoffenheit?

        Übrigens, die Schweizer stimmten erst kürzlich für den Erhalt von GEZ.

  7. Avatar
    Tutschi Tutschi armes Hascherl am

    Arme AFD, mobt man die schon wieder?

    Wo sie doch bald Regierungsfähig sein wollten und dachten, dass man sie bald lieb haben wird wenn sie nur genug kriechen.

    Geheimtip: Etwas tiefer bücken, dann klappt bestimmt!

  8. Avatar

    „Inshallah seid ihr da!“ Ramelow ist mir sehr gut in Erinnerung. Hier ist er im Wahlmodus und bekommt anscheinend kalte Fuesse.

    Ich sehe hier aber ein ganz anderes Problem: die ewige Duzerei heutzutage. Du sagst …..und der andere sagt Aber Du …..und bald geht die ganze Sache in Flammen auf. Es ist direkt kindisch wie diese Unterhaltung verlief. Selber schuld kann man da nur sagen. Es sind die Gruenen und Linken die diesen Quatsch erst in den Universaeten seit langem eingefuehrt haben. Alle sollen gleich sein. Man weiss wohin das gefuehrt hat. Die guten Manieren fallen gleich in den Abgrund wenn etwas falsch laeuft wie hier. Es muss ja so kommen denn Grenzen gibt es nicht mehr.

    Die grosse deutsche Sprache in ihrer Weisheit weiss warum sie auf das Siezen im taeglichen Leben besteht. Es ist eine Hoeflichkeitsform und sie setzt Respekt, Anstand und Kultiviertheit voraus. So einen Irrsinn wie bei Ramelow und dem Aktivist sollte nicht vorkommen wenn sie die Regeln der deutschen Sprachen einhalten und sich siezen wuerden. Alle koennen dabei nur gewinnen.

    Vor ein paar Jahren, ich war lange nicht mehr in Deutschland, wurde ich bei meinem ersten Gang in die Heimatstadt von einem Tuerken angepoebelt: Komm Du, kaufst Du …. oder so aehnlich. Ich dachte ich hoere nicht richtig. Es war fuer mich eine der ersten Eindruecke vom neuen Deutschland.

  9. Avatar

    Der Bodo will einfach nur, dass die geistig emotional Deutschen in dem System (BRD) bleiben, dass gerade dabei ist sie abzuschaffen.

    Bodo will nicht mehr Stimmen fuer die AfD, nein nein – aber noch mehr Angst hat er davor, dass mehr Deutsche erkennen, dass man den von den Eliten beschlossenen Genozid nicht abwaehlen kann.
    Er sprich ja auch davon, dass man den Leuten ein Gefuehl geben muss (dass die Sorgen ernst genommen werden).

    "Ein Gefuehl geben" bedeutet aber nicht, dass man an der Situation etwas veraendert. Das ist dem Bodo klar, dass kann er aber so nicht sagen.

    Ich sage auch, zu allen, geht waehlen, waehlt die AfD, aber die Veraenderung kann nur von uns selbst kommen. Wahlen allein sind zu wenig.
    Macht ein paar Kinder mehr. Entfernt Antifa Graffittis. Seid selbst die Veraenderung die ihr euch wuenscht!

    Es wird niemand kommen und uns die Arbeit abnehmen, die wir tun muessen.
    Dies muessen wir erkennen. Bodo will, dass wir es nicht erkennen, sondern denken, dass Wahlen allein etwas aendern.

    Wahlen koennen ein Meinungsklima etwas beeinflussen – aber sie werden uns nicht retten. Das muessen wir selbst tun.

    Danke Bodo, dass du uns das wieder einmal indirekt mit deiner Angst gezeigt hast!

  10. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die AfD Politiker sollten sich schärfer zur wehr setzen wenn sie von linken Schmierenjournalisten aufs Glatteis geführt werden sollen oder Dumm angemacht werden, lasst sie dumm sterben

  11. Avatar

    Vielleicht war es auch eine Inszenierung, um jetzt kurz vor den Wahlen landesväterliche Neutralität zur Schau zu stellen und Pluspunkte zu sammeln.

  12. Avatar
    Gesslers Hut am

    "Der Streit entbrennt über Jungs Frage, ob es besser sei, nicht zu wählen, als die AfD zu wählen."

    Eine sehr schlaue Frage, mit deren "wahrheitsmäßigen" Beantwortung sich Ramelow als das geoutet hätte was er tatsächlich ist.

    In alles und jedes reflexartig AFD-bashing reininterpretieren ist 1. Unsinn und 2. nicht hilfreich. Wäre es tatsächlich AFD-bashing, wäre Ramelow der Letzte, der den roten Faden nicht aufnehmen würde und Steilvorlagen links liegen lässt.

    Ramelow und Jung sind offensichtlich nicht mit übermäßiger Dummheit geschlagen. Sehr Schade, dass der Oberlinke den Braten gerochen hat. Auch schade, dass tatsächlich Hilfreiches nicht mehr erkannt und sogar ins Gegenteil verkehrt wird.

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Nicht hilfreich deshalb, weil man Ramelow als (wählbaren?) lupenreinen Demokraten anpreist. Morgen sind wir dann bestimmt alle auch Ramelow, weil niemand mehr in der Lage ist, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden!?

  13. Avatar
    Paul der Echte am

    Dem jungen, linksgedrehten Esel sollte Mal ordentlich ins Gemächte getreten werden.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Oder wie ein normaler Mensch das AngeberDigitalMikro im halbausgetrunkenen Maßkrug versenken (bei Ramelow wäre da aber Radler od. Spezi drin, hihi) und sagen: "uuups-ausgerutscht! Da hast 50 Mark-kaufst dir halt ein neues." Weil in der Zeit kann der kleine Lurch keine klebrigen Doofie-Interviews machen, hah!

  14. Avatar

    Diese widerwärtige Medienhure haben wir noch von dem Zersetzerinterview mit Andreas Kalbitz in Erinnerung. Dieses aus Zwangsgebühren fettgemästete grüne Miet- und Lügenmaul hat schon lange mal ne Ansage verdient!
    In dem Fall bin ich kurz auf Seiten Ramelows (obwohl ich den Stalinisten zutiefst verachte) genauso wie ich nach der Wahl 2017 am 27.09. noch einmal kurzfristig auf Seiten des AfD-Verräters Pretzell war, weil der die wirklich widerliche WDR-Schranze richtig abgewatscht hat wie es mit einer seltenen Deutlichkeit leider viel zu selten passiert. Was für eine WDR-Journutte!
    Auch ein Volltreffer wie Andreas Kalbitz den rbb-Journalumpen Andreas B. Hewel demaskiert und in die Schranken gewiesen hat.

    Die Merkelmedien und deren Hetzpersonal sind die Speerspitze von Lüge und Propaganda, sie müssen alle weg!

  15. Avatar

    Jetzt kommt’s aber knüppeldick.
    Verdammte Hacke, da hilft jetzt auch kein Netzwerkdurchsuchungsgesetz mehr.

    Epoch Times -Von Reinhard Werner16. Oktober 2019 Aktualisiert: 16. Oktober 2019 16:33 -AUSZUG-

    Erdoğan verhöhnt Maas als „arroganten Mann“ ohne Ahnung – und lehnt weiterhin Waffenruhe ab

    Wenig beeindruckt von der Ankündigung des deutschen Außenministers Heiko Maas, Waffenlieferungen an die Türkei aussetzen zu wollen, zeigt sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. Er beharrt auf einer Schutzzone entlang der Grenze zu Syrien.

  16. Avatar

    Das war vor der Wahl.
    Und wie sieht es danach aus?
    Denkt an Sachsen, Brandenburg.
    Die Zeiten des Sandmännchens sind vorüber.

  17. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Kann auch geskripted sein … um einen bestimmten Eindruck zu erwecken 😉

  18. Avatar

    In der Tat. Niemand verlangt das man die AfD mag oder gar deren Inhalte teilt. Insofern hat Ramelow genau das getan, was man von einem Ministerpräsidenten erwarten kann. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit…. in diesen Tagen muss man die Umsetzung der Neutralitätspflicht aber schon lobend hervorheben.

    Erleben wir hier jetzt einen vernüpftigen Umgang mit der AfD von Seiten der Linken?
    Ohne der Linken hier Wahltipps zu geben… aber am Ende ist ein sachlicher Umgang (ohne ständige Nazi-Behauptungen) für die Linke und andere Parteien dienlicher. Wer der AfD jetzt noch einräumt, hier und da auch mal recht zu haben und auch bereit ist eigene Fehler in der politischen Betrachtung einzugestehen, der gewinnt am Ende an Sympathie … und an Wählerstimmen. Wie gesagt.. ich will der Linken (und anderen Parteien) hier keine Tipps für Wahlen geben.

  19. Avatar

    two men good shit thrower at work .. no more and no less ..

    Zwei gute Scheiße Werfer bei der Arbeit ..nicht mehr und nicht weniger …

    • Avatar
      Mobbingbeauftragter am

      Die Werfer sind egal. Gab es immer, gibt es, wird es immer geben.

      Die die sich immer immer immer wieder treffen lassen sind die BLÖDEN!

  20. Avatar

    Maas, der zur Diskussion aufruft, Ramelow, der sich neutral verhält. Rückratlose Hunde, die nur ihren Vorteil suchen. Sie haben begriffen, dass man die AFD nicht durch Verleumdung und Ausgrenzung stoppen kann. Ergo einlullen, den Bürgern plötzlich wiedergefundenes Demokratieverständnis vorleben. Das Ziel bleibt gleich. AFD zerstören. Es kann keinen Konsens geben, weil sie ihn nicht wollen. Die Hunde haben Kreide gefressen. Liebe AFD bleibt eine unerbittliche Opposition.

    • Avatar

      Richtig bleibt richtig. Falsch bleibt falsch. Wie Ramelow reagiert hat war richtig. Es wird nicht dadurch falsch, das er sonst viel falsches macht oder falsches sagt. Einen Konsens braucht es schon, nämlich auf das republikanische Prinzip. Genau in dieser Frage muss die AfD die unerbittliche Opposition sein, da es die anderen Parteien sind, die das republikanische Prinzip immer und immer wieder brechen bzw. verraten. So wie Menschen auf Irrwege gelangen können, ist alles zu versuchen, sie wieder auf den rechten Weg zu führen. – Es sei denn, man will eine Form des Unrechts durch eine andere Form des Unrechts ersetzen. Aber das will hier doch keiner, oder?!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Na klar kurz vor den Wahlen hat Ramelow Kreide gefressen das AfD Bashing geht erst danach wieder los.

  21. Avatar
    brokendriver am

    Diese kindlichen Polit-Influencer im Internet sind schlichtweg dumm und niveaulos.

    Sie sind was sie schon immer waren: Digital paranoid….

    • Avatar

      Aber wenn Kalbitz dort rumlungert, dann geht das voll in Ordnung!?

      Euch, ist nicht mehr zu helfen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel