Während in Deutschland über die Rücknahme von dutzenden IS-Terroristen debattiert wird, zeigt London wie’s geht: Großbritannien entzieht einer rückehrwilligen IS-Braut den Pass.

    In Nordsyrien, der Türkei oder dem Irak sitzen tausende IS-Anhänger in Gefangenschaft. Viele von ihnen waren aus Europa ausgereist, um für das Kalifat zu kämpfen und zu töten. Nun ist der Islamische Staat militärisch besiegt, US-Präsident Trump zieht die amerikanischen Soldaten ab. Er fordert, Europa solle die Terrorhelfer zurücknehmen und in ihren „Heimatländern“ vor Gericht stellen. Das es auch anders geht, zeigt der Fall einer 19-jährigen Islamistin in Großbritannien: Die sitzt in einem syrischen Flüchtlingslager fest und „will zurückkommen ins Vereinigte Königreich und mich wieder integrieren und das ganze Zeug“ – doch London hat jetzt entschieden, der begalisch-stämmigen IS-Braut kurzerhand die Staatsangehörigkeit abzuerkennen.

    Terroristin fordert „Mitleid“

    Mit 15 Jahren war Schamina Begum direkt von der Schule in Ostlondon zum Flughafen gefahren, in die Türkei geflogen und hatte sich in den Islamischen Staat durchgeschlagen, um dort eine Terroristen-Frau zu werden. Ihre einzige Bitte an die IS-Verwaltung war damals, ihr einen englischsprechenden Ehemann zuzuweisen. Sie heiratete den aus den Niederlanden stammenden Konvertiten Yago Riedijk, der einen Terroranschlag in seiner Heimat vorbereitet haben soll und dort inzwischen im Gefängnis sitzt. Was sie in Rakka, der damaligen Hauptstadt des Terror-Staates erwartete, muss der jungen Immigrantin von Anfang an klar gewesen sein: Während jede Armee der Welt ihre Kriegsverbrechen zu vertuschen versucht, warb der Islamische Staat offen damit, stellte HD-Videos seiner Gräueltaten ins Internet. Begum hatte damit offenbar keine moralischen Schwierigkeiten, hielt dem IS bis zuletzt die Treue. So sagte sie in einem Interview mit Sky News über Morde und Enthauptungen: „Ich hatte damit keine Probleme, weil ich gehört hatte, dass es islamisch okay ist.“ Trotz ihrer ungebrochenen Sympathien für den Islamismus und ihrer wenig überzeugenden Integrationsbereitschaft will sie nun zurück nach England und fordert „Mitleid“ von der britischen Gesellschaft. Das Leben in den syrischen Flüchtlingslagern sei keine gute Zukunft für ihr neugeborenes Kind.

    Terror-Opfer: Bedrohung für das Land

    Die Mutter des mutmaßlich vom in Kuweit geborenen und in London aufgewachsenen IS-Kämpfers „Jihadi John“ ermordeten US-Journalisten James Foley kommentierte: „Wenn sie glaubt, dass man unschuldige Menschen einfach so enthaupten kann, dann hat sie offensichtlich eine Menge Probleme und könnte eine Bedrohung für ihr Land sein.“ Ähnlich sieht das auch die Regierung. Am Dienstagabend entschied der Innenminister mit Verweis auf die „Sicherheit Großbritanniens und seiner Bürger“, Bergum die Staatsangehörigkeit abzuerkennen. Nach britischem Recht möglich ist das nur (wie auch in Deutschland), weil ihre Mutter in Bangladesch geboren wurde, wo die 19-Jährige nach eigenen Angaben noch nie gewesen sein will. Ob der ostasiatische Staat die Terrorhelferin allerdings als Staatsangehörige anerkennen wird oder sie zur Staatenlosen wird, bleibt unklar. Der Anwalt der Familie, Mohammed Akunjee, sagte auf Twitter, die Familie sei „sehr enttäuscht“ und werde die Entscheidung mit allen rechtlichen Mitteln anfechten.

    Der Fall kann ein Beispiel sein für ein Dilemma, in dem sich derzeit zahlreiche europäische Staaten befinden: Wie soll mit den hunderten jungen Männern und Frauen – oftmals aus Einwandererfamilien – umgegangen werden, die nach Syrien reisten, um sich der islamischen Terrormiliz anzuschließen und nun zurückkehren wollen? Das Auswärtige Amt führt derzeit eine Liste mit 63 solcher Syrien-Ausreiser, die sich im Nahen Osten in Haft befinden. 42 von ihnen besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit, hinzu kommen dutzende Kinder, die oftmals in der Region geboren wurden. Derzeit laufen nur sehr wenige Ermittlungsverfahren, so das Bundesinnenministerium, auch liegen nur sehr wenige Haftbefehle vor. Ein ordentliches Verfahren gegen die Terroristen und ihre Helfer, die ihre Verbrechen im Irak und Syrien verübten, ist in Europa mangels Zeugen und Beweisführung kaum durchzuführen. Sie wären allzu oft nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß und brächten den Terror zurück nach Europa. Die Aberkennung der Staatsbürgerschaft ist daher die naheliegende Lösung.  Und im Falle deutscher Staatsangehöriger ohne Doppelpass ließe sich nach Verbüßung der Haft im jeweiligen Land, wo die Taten verübt wurden, immer noch weiter sehen.

    Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    48 Kommentare

    1. Rumpelstielz an

      VSA und IsReal wollen Assad beseitigen, erkennen die Vollpfostenstaaten nicht, dass der Christ Assad sich gegen den Affenstaat sorry IS-Kalifat wehrt. Wie soll man da sonst vorgehen – wie VSA in Vietnam oder gg uns – die sollen den Dreck vor Ihrer Türe kehren. Assad hat recht und unsere Solidarität verdient. Soll die BRD GmbH die in Israel für 1Mrd € geleaste Drohne in Syrien einsetzen um Terroristen in Spe zu identifizieren, und auf die Sperrliste zu setzen als Personen die nicht mehr einreisen dürfen in die BRD GmbH. [Satire aus].
      Wenn Assad fällt geht die Flucht erst richtig los. VSA raus aus Deutschland; Merkel hau ab und CDU verschwinde.

    2. Die Briten machen es vor, wie es sein sollte! Und als bald aus der EU Ausgetretene sind sie auch nicht mehr von Vorgaben aus Brüssel abhängig!
      Neulinks heiß nicht mehr für die Sache des Arbeiters einzutreten, sondern den Bodensatz der Gesellschaft zu seinem Hätschelkind zu machen – und da gehören Terroristen mal hinzu! Die USA hätte die auch nicht gerne als "Kolateralschaden" ihrer Eingriffe in gewisse Länder aufgenommen, außerdem ist Europa im Zweifelsfall Konkurrenz – Trumps Reaktion also verständlich!
      Und Jugend ist keine Ausrede für kriminelles Verhalten – im Gegenteil, je jünger, desto fanatischer!
      Ein eklatanter Fehler der heutigen Zeit ist, daß viele meinen das Schicksal des Einzelnen über das Gemeinwohl stellen zu müssen! Soetwas hat es in der Vergangenheit zu keiner Zeit gegeben! Warum wohl? Weil selbst der kleinste Indianerstamm weiß, das das langfristig nicht gut ausgeht!
      Der Wohlstand in den "Industrieländern" ist inzwischen so hoch, daß diese glauben, sich soetwas erlauben zu können …

    3. HERBERT WEISS an

      Man kann Trump schon verstehen. Denn irgendwo muss das Gelichter schließlich bleiben. Es wäre ein Grund mehr, sich die Leute sehr genau anzusehen, die man ins Land lässt, die bleiben dürfen und denen man schließlich den deutschen Pass überreicht. Doch bei den trüben Tassen, die uns regieren, ist Hopfen und Malz verloren.

      Gute Nacht, Deutschland!

    4. Sonnenfahrer Mike an

      Ich bin dafür, daß man allen Nichteuropäern sofort die deutsche und auch
      jede andere europäische Staatsbürgerschaft entziehen sollte und dies völlig
      unabhängig davon, wo sie geboren wurden und ob sie bereits schon einmal
      straffällig geworden sind und welcher Religion sie angehören oder eben
      auch nicht angehören. Darüber hinaus bin ich natürlich erst Recht dafür,
      daß man diesen Mitgliedern und Unterstützern des IS sowie Mitgliedern
      und Unterstützern anderer nichteuropäischer Terrororganisationen
      die deutsche Staatsbürgerschaft und auch jede andere europäische
      Staatsbürgerschaft sofort entzieht und diese außerdem zusätzlich
      noch mit einem lebenslangen Wiedereinreiseverbot für Deutschland,
      die EU und ganz Europa versieht. – Wie man überhaupt auf die Idee
      kommen kann, diese hier bei uns auch nur eventuell wieder einreisen
      zu lassen, ist mir schon völlig schleierhaft. Nein, natürlich nicht,
      das gebietet ja schon der gesunde Menschenverstand.

    5. Jeder hasst die Antifa an

      Warum schickt man sie nicht zu ihrem Propheten statt nach Deutschland.

      • brokendriver an

        Da will sie keiner und die blöden Deutschen sind schon ganz scharf drauf, auch dem letzten Koran-Islam-Terroristen einen warmen Arsch
        und Hartz-IV kostenlos zu schenken…

    6. Rechtsstaat-Radar an

      Denen ist nach einer entsprechenden Gesetzesänderung von Gesetzes wegen, also per se, die deutsche Staatsangehörigkeit zu entziehen. Bis dahin sind sie in einem Gefängnis eines beliebigen Shit-Hole States einzupferchen, mit dem Deutschland eigens zur Aufnahme dieses Humanmülls bis zu ihrer Entlassung, der Entlassung aus der evident unrichtigen Staatsangehörigkeit, einen Aufnahme und Einpferchungsvertrag zu schließen hat.

      Das Gefängnis muss auf einer isolierten Insel liegen, auf der ganzjährig 90 Prozent Luftfeuchtigkeit und 40 Grad im Schatten herrschen!

    7. ISIS ist seit spätestens der 5. Dynastie die Göttin der Geburt, der Wiedergeburt und der Magie, aber auch Totengöttin (Wikipedia). Isis wurde auch von den in Ägypten lebenden Griechen und Römern bis in die christliche Zeit hinein verehrt. In späthellenistischer bis nachchristlicher Zeit [aha!] gelangte der Isis-Kult über Griechenland bis nach Spanien. Schließlich wurde Isis Dikaiosyne Myrionýmos Euthenia Lóchia Outeira Invicta von den Islamisten für sich entdeckt. Heute trauert sie um ihren Osiris im Untergrund. Der Geist des Synkretismus weht, wo er will!

      • heidi heidegger an

        war ja klar, dass Osiris und Isis und Isthar? kommen mussten. nix! (Voltumna galt als oberster Gott der Etrusker *gähn*), Gabi. Bitte saug‘ dir mein USA-kritisches Irak-Video rein, denn Amerika hat(te schon) schuld unn dat -> die Hälfte d. E-Werke waren futschgebombt durch "US-Senator" McCain und Kohorten, in N-Vietnam schon bis ’68!! und zum knabbern gab’s auch nix für die Vietcong..Reisfelder zerbombt usw…achach..also hier (to excavate=ausbuddeln) das Irak-vid:

        [ Excavating the Exorcist (film analysis) ]

        • heidi heidegger an

          corr.: Ishtar/Ištar, babylonische und hethitische Göttin des Krieges und der geschlechtlichen Liebe.

        • Danke, Heidi, soweit versteh ich Italienisch auch. Ishtar kenn ich vor allem als die belgische Folkgruppe, die 2008 in Belgrad den 17. Platzt belegt hat, sechs Ränge vor No Angels mit Disappear und ein Jahr bevor Greta Thunbergs Mutti Platz 21 in Moskau holte:
          [ Eurosong 2008 Ishtar – O julissi na jalini ]

          2008 hatte ich meiner Heimatstadt die sechs Sarkophag-Skulpturen auf dem Heuberg spendiert, einem Dreieck mit hoher Aufenthaltsqualität für Touristen, Bürger und Werktätige. Bilder 4 ff.:
          [ Innenstadt Hohe Bleichen / Heuberg ]

          Unweit des Heuberges und der ehemaligen Leichentücherwäscherei steht auch ein 20 Jahre älterer 160-Tonnen-Granit vor einem US-Hotel. Damals war mir offenbar jemand zuvor gekommen:
          [ Granitstein als Wahrzeichen Hotel-Serie: Hamburg erster deutscher Marriott-Standort ]

          Leider ohne Abbildung im Netz. Muss wohl immer noch geheim sein. Auf deinen Filmtipp komm ich zurück, sobald mir mein Terminkalender wieder etwas Zeit lässt.

          LG

        • Um das mal klarzustellen hier:
          "Isis heiratete ihren BRUDER Osiris"
          Also noch Fragen…, ihr beiden Turteltäubchen?

          Oder ist damit – das für JEDEN Offensichtliche – endlich geklärt?

        • Doch, bei Flickr hatten sie noch eine, hier:
          [ Wahrzeichen des Marriott, aus Sardinien transportiert. Für den Transport musste der 160 Tonnen schwere Stein in vier Teile zerlegt werden. ]

        • Okay. Ich hab mich mal kurz durchgeklickt. Interessante Anmerkungen von Rob Ager. Das Wichtigste hat er aber nicht erkannt: Wenn das wirklich PAZUZU war, dann wollte er Regan beschützten. Vor Lamaštu, den Quacksalbern und den Jesuiten. Pazuzu würde Kindern nie Böses tun. Vor genau drei Jahren hab ich zu dem Thema hier schon mal einen wenig beachteten Leserbrief geschrieben unter:
          [ Rache der Sex-Sklavinnen Von Tino Perlick ]

          Louvre = Glaspyramide = Sicherheit!

          In Ägypten ist alles anders. Immer schönes Wetter, keine Winddämonen und Trinitätsprinzip: Der Pharao hat immer zwei GöttInnen bei sich. Platons Idealstaat!
          [ File:Ramesse II con Amon e Mut, Torino, Museo Egizio.JPG ]

          LG

        • heidi heidegger an

          @Gabi am 22. Februar 2019 02:30

          kursorisch kucken ist nix!, denn RA sagt genau d a s: Pazzi ist ein Schmutz- äh Schutzdämon vor böserereren Dämonen unn dat..tsstss

        • heidi heidegger an

          @Abwehrrecke am 21. Februar 2019 21:03

          three’s a crowd! und ja: *love birds* samma, wenns nach mimimir geht, hihi..grüßle+bussi (auch an dich – sí claro!)

        • heidi heidegger an

          @Jeder hasst die Antifa am 21. Februar 2019 19:37

          Flocky, unser Lieblingssöldner (der Liebe)? Logo! *as long as the price is right* (Dentastix und Gammelfleisch galore!, u know..) grüßle!

        • heidi heidegger an

          ämm, ISHTAR ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm mit Warren Beatty ("moi!") und Dustin Hoffman (DIE PARTEI/anm. hh) aus dem Jahr 1987, der sich in den Vereinigten Staaten als Flop des Jahres herausstellte.

          harhar

    8. Jeder hasst die Antifa an

      Wetten die landen alle in Deutschland und Messern und Bomben sich hier durchs Gut und Gerne Leben,und zum Dank wird noch eine Moschee gebaut.

      • Und ich dachte schon, jeder Politiker bekommt einen mit nach Hause! Es würde passen, denn dann sind die richtigen Verbrecher zusammen.

      • brokendriver an

        Zum Dank werden Deutsche getötet…

        Was ja nach den Buchstaben des Koran-Islam (Stichwort: Scharia) sogar
        ausdrücklich erwünscht und straffrei ist.

    9. heidi heidegger an

      Einem hammerharten Polit-Exorzismus unterziehen und bei Erfolg danach mit Liebe zuschütten. Ja-halt so ähnlich wie heidi "Gianna Naninininini" heidiggah in Richtung @Gabi hier gleich trällert/loströtet, hihi (ist doch Frühling!):

      ♫Con gli occhi neri e la tua bocca da baciare
      Mit deinen maronibraunen Augen und deinem Mund zum küssen
      Girano le stelle nella notte ed io
      Drehen sich die Sterne in der Nacht und Ich
      Ti penso forte forte e forte ti vorrei
      Denke fest an dich, fest und immer fester und ich begehre dich.
      Bello, bello e impossibile
      Schön schön und unmöglich
      Con gli occhi neri e il tuo sapor mediorientale
      Mit deinen schwarzen Augen und deinem halb orientalischem Duft..♪ ♫

      • heidi heidegger an

        OT: Und erneut will ich euch beläst äh belustigen und bedenken mit einem viralen *Mimon-Hammer*. Diemal sogar sein ²*Gesamtkunstwerk*, quasi. Wie immer sind die Kommis unterm Video ihr Geld wert (u get wot u pay for-also kriegen wir mal wieder nix, hihi, ausser halt von compact-online/LIEBE PUR dafür!!)

        ² da hat ein kommi-Schreiber schon bissi recht: "..illusionierte Ausschweifungen in spirituelle, okkulte und selbstverständlich real-physisch-gesellschaftliche Gebiete. All‘ das baut sich auf und endet im wichtigen Höhepunkt, der lauten Ankündigung Barakas, dass er alle holen kommen werde. Jeden einzelnen. Omega – für mich das Meisterwerk aus dem Hause des Spendengeldbetrügers67. Klar, Klassiker wie "Kami du Drecksau" oder seine Konvertierung zum Islam und wieder zurück sind nicht vergessen, aber hier ist das Gesamtkunstwerk einfach hervorragend.."

        [ Mimon Baraka – Omega ] /watch?v=MWpt399ee-8

    10. Den Kurden pro Stück 50 Euro Spesen und eine AK-47-Patrone für die unbürokratische Endlösung der IS-Frage in die Hand drücken. Und die Terrorbräute und die Terrorbrut nicht vergessen.
      Für solche Bestien gilt: Kurzer Prozeß.

      • Wenn das nicht geht bei den Richtern des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen auf Restlebenszeit einquartieren. Die wollten letzten Sommer den Bin-Laden-Leibwächter aus Tunesien zurückholen, die und ihre Frauen können Bereicherung gebrauchen!

        • @ Eckard
          Sehr gut, daran muss immer wieder erinnert werden, die Verursacher
          derartiger Zustände sollen ihre eigene Kost zu schmecken bekommen!
          Verdient haben sie es!

      • Befürwortung von Kindermord scheint nicht gegen die Kommentarregeln zu verstoßen. Anmerkungen zum zionistischen Einfluss in Europa aber schon.

      • Marques del Puerto an

        Wieso habt ihr FDGB Erholungsheim nicht ausgeschrieben Compactinos ????*g*

    11. Aberkennung der Staatsbürgerschaft- in Deutschland ist das schlicht unmöglich. Dazu muss man erst mal Herr im eigenen Land sein. Das ist bekanntermaßen Schnee von gestern.
      Man kann sich allenfalls verwundert die Augen reiben, woher Trump die Dreistigkeit nimmt, die Auslieferung von Kriminellen und Terroristen in sichere Drittstaaten zu verlangen. Wenn diese in z.B. Syrien wegen Straftaten festsitzen, dann haben die auch dort zu bleiben. Oder, wenn sie in Syrien in US amerikanischer Gewahrsam sitzen, dann hat der gute Donald die an das Staatsoberhaupt Syriens zu übergeben. Wenn also irgendjemand die Überstellung der Gefangenen verhandelt, dann ist das Assad. Ich habe nochmal recherchiert- Trump taucht nicht als Staatsoberhaupt Syriens auf. Er unterstützt allenfalls Terroristen, die die Assad Regierung stürzen wollen. Also keine gute Voraussetzung den grossen Umverteiler von Gefangenen zu spielen. Aber, wir haben ja den knallharten Heiko, der wird’s dem Trump schon klarmachen.
      Im Endeffekt tauchen die natürlich bei uns wieder auf, ist doch klar, sind doch unsere Landsleute. Aber von denen wird nicht ein einziger dingfest gemach werden. Dafür sorgen schon die fremdfinanzierten Anwälte der Linksbrut. Wir reden hier von den (voraussehbaren) Folgen eines umfassenden Kontrollverlustes. Alles geht seinen geplanten Gang.

    12. Was tun mit den Terror-Touristen?

      Ganz einfach, die sind brutal bis auf die Knochen und dürften die jetzt noch Schläger,- später wohl Killertruppen der Antifa, Merkels Büttel, bestens ergänzen …

      Die Grünen und SPD Stegner dürften sich vor Freude auf die Oberschenkel klatschen so etwas "kostenlos" zu bekommen.

      • brokendriver an

        Weiß doch eh kein Mensch mehr wie viele Merkel-Koran-Islam-Terroristen in Deutschland frei rumlaufen.

        Interessiert doch auch keinen mehr.

        Auf den einen oder anderen Bombenanschlag oder Messertod kommt es in Deutschland doch nicht mehr drauf an…

        Sie gehören zu Deutschland wie der Islam zu Merkel und der CDU.

        Hört auf von Deutschland zu träumen wie es einmal war.

        Muslima-Merkel hat unserer Deutschland im September 2015 zerstört.

        Wir leben in einem anderen Land, welches nicht mehr Deutschland
        ist…..

        Ist irgend so ein multikulturelles-Gender-Kalifat….

    13. DerSchnitter_Maxx an

      Dahin zurück-expedieren oder da lassen wo sie eh -nur- hingehören … ohne Wenn und Aber ! Deutschland braucht keinen Koran und keinen Islam, respektive keine Religionen … weil es ein überflüssiger, nutzloser, veralteter und abgenutzter Nonsens ist !

    14. brokendriver an

      Was tun mit den Terror-Touristen?

      Immer rein lassen und einfliegen lassen.

      Auf den einen Koran-Islam-Messermörder oder anderen LKW-Moslem-Terroristen

      kommt es jetzt im Merkel-Kalifat auch nicht mehr an.

      Ich bräuchte dringend einen für die Gartenarbeit und zur Wagenpflege.

      Deshalb mein Willkommensgruß und Einreise-Motto : "Einer geht noch…"

      Immer rein damit…

      • Prinzipiell Richtig. Aber zum arbeiten hat die deren Prophet nicht gemacht.
        5x am Tag Bückbeten…….. ja, aber sonst ?

      • Doris Mahlberg an

        @ Brokendriver
        Sie glauben doch wohl nicht allen Ernstes, daß diese Terroristen in Ihrem Garten auch nur einen Spatenstich tuen werden, und Ihren Wagen werden die ganz sicher nicht pflegen, sondern in die Luft jagen.

    15. Sophie Hamburg an

      Die Schlußfolgerung = "Und im Falle deutscher Staatsangehöriger ohne Doppelpass ließe sich nach Verbüßung der Haft im jeweiligen Land, wo die Taten verübt wurden, immer noch weiter sehen." ist völlig falsch und ungesetzlich, somit nicht umsetzbar.

      In Deutschland soll eine Verurteilung nicht gehen mangels der o.a. Angaben und die Verurteilung in den jeweiligen Ländern soll dann möglich sein ?! Somit auch das verbüßen der Haftstrafe. Was fürn Hirnriss.

      Rückführung nach Deutschland, dort vor eine ordentliches Gericht stellen. Dies ist die einzige rechtliche Möglichkeit die bleibt und auch eine welche eine geistig leicht eingeschränkte Person in den USA befriedigt.

      • @ Sophie :-)

        Endlich mal jemand hier der sein Hirn einsetzt und nicht stumpf jetzt.

    16. Wer sich aus einem Demokratischen Land, in ein Kriegsgebiet begibt und dort für Leid und Tod Eintritt, hat weder das Recht zurückkehren und noch weniger auf Mitleid zu hoffen.

      • Fischer's Fritz an

        @TIMO
        Noch ist die COMPACT-Kommentarspalte nicht verloren. Immerhin konzedieren Sie, im Gegensatz zu so manchem Kommentator hier, daß wir (noch ?) in einem demokratischen Land leben. :-)

        • Leider gibt es in Deutschland verschiedenartige Auslegungen bzw. Anwendungen von sogenanter Demokratie. Ist ja auch egal…. leider….

        • Alle seit den letzten 50 jahren verliehenen deutschen Staatsbürgerschaften gehören auf den Prüfstand,auch die vom braven Falafel-Bäcker,der seinen Nachwuchs studieren läßt und nur 1x im Jahr in die Moschee geht,wenn überhaupt. Aber ,das setzt ein revolutionäres Deutschland voraus. In der BRiD gilt: Art.16 GG: Satz 1 "Die deutsche Staatsbürgerschaft darf nicht entzogen werden". Satz 2 :"Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf [ also doch,redaktioneller Schwachsinn] nur aufgrund eines Gesetzes [kenne kein solches] und gegen den Willen des Betroffenen nur eintreten [sic!],WENN DER BETROFFENE DADURCH NICHT STAATENLOS WIRD." Deutsche Staatsbürger im Ausland haben einen Rechtsanspruch darauf,daß der BRD-Konsul ihnen die Heimreisekosten auslegt.

        • @ Fritze
          Saublöd dass Sie Ihren kritischen Kommentar hier ganz unten abgegeben
          haben…, ich aber habe ihn trotzdem entdeckt und fühle mich genötigt
          Ihnen zu antworten.
          Wer sagt "noch"? Das sagen nur Sie!
          Ich kann das nicht rauslesen aus Timos Beitrag…, aber wie ich sehe
          beziehen Sie sich ja auf "so manchen Kommentator", das ist geschickt,
          bloß keine direkte Kritik, und schon gar nicht konkret auf Themen
          eingehen.
          Sie müssen von der ARD sein…, und haben das "Framing" schon voll
          verinnerlicht.
          Mein Glückwunsch. :)
          Die Gehaltserhöhung ist Ihnen sicher.

        • Ja, und um diese unsere Demokratie zu schützen und zu wahren, mögen diese ideologisch Verseuchten, verbleiben wo sie gerade sind. Egal, ob weiblich oder männlicher Natur. Nun, wo ihr Kalifat mehr und mehr zerbricht, besinnt man sich wieder seines Herkunftslandes. Des herrlich bequemen sozialen Netzgefüges, und geht davon aus, alles sei vergeben und vergessen? Von jetzt auf gleich, mal eben so mutiert vom Saulus zum Paulus? Diese Terror – Brut hat hier ihr Aufenthalts- und Bleiberecht verwirkt. Gräueltaten grausamster Art und Weise wurden von eben diesen religiösen Fanatikern in die Tat umgesetzt, unterstützt, und befürwortet. Diese fundamental radikalen Islam – Fetischisten widern mich nur noch an! Alle wie sie da sind!

      • Völlig richtig Timo, genau so sieht es aus…, und nicht anders!

        Das sind Schlächter, Kriegsverbrecher, "Menschen" die schlimmste
        und unaussprechliche Greueltaten vollbracht haben.
        Wer glaubt denn dass derartige Individuen noch gesellschaftskompatibel
        sein könnten?
        Nur ein Schwachsinniger…., oder halt ein paar Grünlinge und
        gleichgesinntes rotes Unkraut.

        Die gehören nicht "zurück", die gehören in den Ländern verurteilt in denen
        sie ihre abscheulichen und widerlichen Taten begangen haben. Basta!