Was nun, Alice? In Bayern haben außer den Grünen alle verloren, auch die AfD

124

Erste Thesen nach der Bayernkatastrophe:

1) Die SPD ist der Hauptverlierer, die CSU hat ihren Absturz im letzten Moment gebremst.

2) Die SPD wird zum puren Selbsterhalt die GroKo verlassen. Damit sind vorgezogene Bundestagswahlen programmiert.

3) Nach der vorgezogenen Bundestagswahl kommt es zu Schwarz-Grün. Ob mit oder ohne Merkel wird das eine Verschärfung von Linkswende und Volksaustausch bringen.

4) Mut zur Wahrheit: Das Ergebnis der AfD ist schwach. Gegenüber der Bundestagswahl gingen massiv Wähler und Prozente verloren.

5) Die Verluste der AfD erklären sich nicht durch die Repression von Staat und Medien, denn die gab es bei den Bundestagswahlen ebenso. Vielmehr hat sich die Partei „nach Chemnitz“ durch ihre ängstliche Abgrenzung von allem und jedem selbst eines Teils ihrer Attraktivität beraubt. Für den wenig Informierten gab es keinen Unterschied zu den Freien Wählern.

6) Bayern ist für den Befreiunskampf verloren und damit der gesamte Westen. Nun müssen mit aller Kraft die Bastionen im Osten verteidigt werden. Dort ist die AfD auf besserem Weg, denn sie hat das Image von Volksopposition und Bewegungspartei.

7) Gibt es im Osten AfD-regierte Länder, können diese Leuchttürme auf den Westen ausstrahlen und es beginnt eine neue Runde im Kampf.

*** Alles zum vorhersehbaren Debakel der CSU in der aktuellen Ausgabe COMPACT-Magazin 10/2018.***

8) Die Lage ist düster.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

124 Kommentare

  1. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Zukünftige Schulklassen werden in hoffentlich nicht mehr allzu ferner Zukunft an den Breitscheidplatz neben die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche nach Berlin, nach Kandel, nach Wiesbaden und an andere Orte des von CDU-Merkel und ihrer "Regierung" über uns gebrachten Grauens fahren, der Opfer gedenken und Verachtung für CDU, CSU, SPD und die sog. "Grünen" empfinden. Sie werden an die Außengrenze Deutschlands fahren, wo wir in großen Plakaten die Flutung Deutschlands mit den Millionen Muslimmännern als Gedenk- und Erinnerungsstätte für diesen Hochverrat, wo wir in einem technisch aufbereiteten Multiaktionsraum die mediale Propaganda der BRD-Medien festhalten werden. Auch Unterbringungsstätten für sog. "Flüchtlinge" sollten besucht und dort mit Informationen über den Missbrauch unserer Gastfreundschaft, über den Hochverrat von Merkel und den übrigen Verbrechern der Regierung und des Buntestags aufbereitet und dargestellt werden

    Das "Konrad-Adenauer-Haus wird gesprengt und an seiner Stelle ein Mahnmal für die durch die Merkel-Gäste ermordeten Deutschen und die ausländischen Besucher unseres Landes errichtet.

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Wer, wie die AfD sich nur auf ein Thema reduzieren lässt wird leicht Opfer von demagogen denen es gelingt das Thema wegzureden.
    AfD muss sein:
    Gegen den Rundfunkgebührenwahn – weg mit GEZ
    Gegen die Sozialabkommen mit Drittstaaten – das kostet, bringt aber keinerlei Vorteile
    Gegen den Ausverkauf an irgenwelche kriminellen Clan´s – Wie in den VSA abschieben bei unbelehrbaren Kriminellen
    Für die Sammelklage, damit Bürger sich gegen Staatswillkür gemeinsam zur Wehr setzen können. Nicht diesen Müll den man uns als Ersatz verkauft.
    Weg mit die fiesen Verbänden und Abzockervereinen. Schornsteinfegerbezirke; Handwerkerschaften; Industrie und Handelskammern; Berufsgenossenschaften. Alles ÖR – NGO´s weg damit.
    Kriminelle Vereine wie diesen Schwarzen Block die 5te Kolonne der Grünen müssen viel intensiver bekämpft werden. Es muss die Zwangsarbeit her.
    Für Flüchtilanten nur noch Sachleistungen, Geld gibt es nur für Arbeit.
    USW; USW.

  3. Avatar

    Unter Punkt 6: " Befreiunskampf " – was ist das genau?
    Wer soll uns befreien und wer kämpft da überhaupt? Müssen wir vielleicht sogar auf unsere Befreiung warten?

  4. Avatar

    Was kann die AfD nun tun? Weitere Leute wie Curio oder vom Typ Salvini, auch weitere engagierte Frauen finden, für jedes Bundesland mindestens eine solche Person. Weiteres Feilen am Parteiprogramm. Überzeugendes, häufig wiederholtes Brandmarken der vielen von UNO, EU, NATO und in Vasallenfunktion von der BRD-Regierung erzeugten Probleme in unmißverständlicher Sprache, allen voran die illegale, gesteuerte Massenimmigration und ihre vorauszusehenden, desaströsen Auswirkungen, die völkerrechtswidrige, deutsche Teilnahme an illegalen Kriegen, die fahrlässige Finanzpolitik, das so kostpielige Anhängen an falschen Dogmen wie „Klima- / CO2-Lüge“, aber auch Anprangern der Gender-Ideologie etc. pp. Striktes Vermeiden mißverständlicher Formulierungen wie „Fliegenschiß“ – so etwas schädigt („U-Boot“?). Empörtes und wiederholtes Zurückweisen der „Nazi-Keule“. Kein ängstliches, anpasserisches, sondern die Rechte einforderndes Auftreten.

  5. Avatar

    Die Anti-AfD-Hetze war diesmal noch ausgeprägter. AfD-Kandidaten fanden schon kaum einen Raum für einen Auftritt, stets organisierte Gegenproteste, in größeren Orten unterstützt durch Antifa, Wahlplakat-Zerstörung, in Zeitungen nur negative Artikel. Gleichzeitig fand ein systematisches Hochjubeln der Grünen statt, z.B. in Zeitungen ganzseitige, positive Berichte mit Ausklammerung der anti-deutschen Positionen der Grünen, durchwegs positive Wahlvoraussagen, die einzige Fernsehdiskussion mit Söder fand NUR mit dem Grünen-Spitzenkandidaten Hartmann statt, andere Parteien (die SPD war immerhin noch zweitstärkste Partei) waren ausgeschlossen, mußten an einem späteren Termin unter sich bleiben.

    Zudem konnte die AfD kaum wirklich mitreißende Spitzenkandidaten aufbringen, die obendrein eher ängstlich agierten, wohl auch wegen der angedrohten Geheimdienst-Überwachung. Was nervende Querelen innerhalb der AfD und „dumme Äußerungen“ angeht, so müßte wohl auch an „U-Boote“ gedacht werden.

  6. Avatar
    Lügen haben kurze Beine am

    Wahlen einführen, wo nicht jeder selbst bestimmt, welche Stimmzettel ungültig sind. Jeder deutsche Arbeitslosenabhängige wird strenger überwacht. Selbst diese Autobahngebühren klappen besser.
    Es hat sich nichts geändert : Merkel ist weg.
    Bayern mit Plastik zumüllen, 100 Prozent Fleischverzehranstieg, Biolabel boykottieren und wieder zurück zum Marlboro Cowboy, Tauben füttern… ist verboten, Windräder von Hunden anpissen. Ansonsten, Arbeiter genießt die Kleinigkeiten im Alltag, das Bier, Currywurst, Nutella , den Nicht Biowein und den Sex mit eurer Ehefrau oder Ehemann, die Zigarette, das Schweineschnitzel.
    Die arbeitende Klasse hatte schon immer mehr Vergnügen am Sex zwischen Mann und Frau. Ich liebe nackte, weiße Haut und die deutsche Sprache, besonders im Bett.
    Wir geben Deutschland nicht auf und flüchten schon mal gar nicht in das Ausland und lassen unsere Landsleute im Stich! Wir waren schon immer da und bleiben.

  7. Avatar

    Mittelerde ist nur vor dem Bösen und all den frühgeilen Hinterwäldlern zu retten, wenn die Rückabwicklung durch den Zauberer, den Juden und den Zwerg gelingt. Da hat mir dieser perverse Film heute die Augen geöffnet:
    [ SOUTHPARK.de: Die Rückkehr der Gefährten des Rings zu den zwei Türmen ]

    Doch welche hirnrissigen Idioten haben "backdoor sluts" mit "spielende Scheiden" übersetzt? Die deutsche Synchronisierbranche ist doch krank. Blöde Wichser. Aber kann man so einen Film einfach zurückstreamen? Und will man das überhaupt? Mein Schatz?

  8. Avatar

    Die Schwachköpfe von der Zeit schreiben, dass man versuchen wird, die AFD Wähler wierder zurück zu gewinnen.
    Das schreiben sie, obwohl heute wiedermal am Hauptbahnhof in Köln junge Frauen durch diese verfluchten zu Schaden gekommen sind.
    Ich kann nur hoffen, dass diese elenden Schreiberlinge der Schlag trifft.

  9. Avatar
    Harald Münzhardt am

    @Compact
    1) Wenn kritischer Journalismus mit seinen Fakten wirklich politischen Einfluss hätte, wäre er schon längst verboten
    2) Wenn eine kritische Alternative Partei politisch zu mächtig wird, läuft sie ernsthaft Gefahr verboten zu werden.
    3) Um Bundesweite Volksentscheide nach Schweizer Modell ins Grundgesetz zu bringen, der Schlüssel zu wirklicher Demokratie, braucht Compact, braucht das Volk die AfD
    4) Wenn Kritik an der AfD: Immer konstruktive!
    5) Und eines gilt weiter:
    Es muss schlimmer werden, damit es besser werden kann,
    denn noch geht es einem Teil gut,
    so dass dieser den „Grünen Sorglos-Teletubbies“ auf den Leim geht. Und so lange muss die AfD sich leider mit Beschrängungen vor Verleumdungen schützen.
    6) Bundesweite Volksentscheide werden auf alle Parteien korrigierend wirken, auch auf die AfD!
    ————
    youtube: Terry, Jan und Ska: Die Grünen-Tubbies aus dem Europa-Parlament

  10. Avatar

    Also,wenn die AfD schon nach Wählerstimmen fischt,dann hätte sie sich auch was anderes als diese Landesvorsitzende leisten sollen. Agesehen davon,daß schon zuviele Weibsbilder in der Politik herumhoppeln, diese Blechstimme+ Gestus eines wütenden Volkstribuns mit Magengeschwüren,…,also nee…

  11. Avatar

    Noch mal in einfacher Sprache: Es hat z.Z. gar keinen Zweck, darauf zu lauschen was die Wähler wollen und dann nach ihrer Pfeife zu tanzen. Es braucht erst mal eine kleine Gruppe,die weiß wo es langehen muß und dies der Masse sagen kann :"Seht her,da geht es lang". Wenn die dann darauf nicht hören will,so soll sie halt zum Teufel gehen.Was sie dann auch tun wird.

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @SOKRATES
      Jawoll, brauner Grieche, Diktatur und Führerprinzip. Die Leute müssen zu ihrem Glück gezwungen werden, Gehorsam oder Untergang! 🙂

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Warum ist denn die AfD im Osten so erfolgreich, gerade wegen Leuten wie Höcke, Poggenburg ,Kalbitz und Gauland, darum werden sie von den untergehenden Parteien bis aufs Messer bekämpft weil sie die Massen begeistern können und sich nicht von Patriotischen Bewegungen wie Pegida distanzieren,und sie reissen der etablierten Parteienbrut die heuchlerische Maske vom Gesicht,

    • Avatar

      Du sagst es. All das wurde im letzten Halbjahr geopfert. Warum ist es den Linken moeglich 250.000 Leute auf die Strasse zu bringen und den Patrioten nicht? Fuehlen sich die patriotischen Parteien, Organisationen und Multiplikatoren unter der Nazikeule so wohl? Alles nur Schwafelvereine? Was organisieren die Linken besser?

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Mit dem Unterschied die Linken Biotope werden vom Staat alimentiert und politisch vom den etablierten Parteien hofiert,während die patriotischen Parteien und Organisationen von den Etablierten Versagerparteien mit allen Undemokratischen ja terroristischen Mitteln bekämpft werden.

  13. Avatar
    katzenellenbogen am

    Das darf doch wohl nicht wahr sein! Ausgerechnet die bösartigste, perverseste, widerwärtigste und unappetitlichste aller Parteien gewinnt derart dazu und erreicht Platz Zwo. (Ab in den Zoo!) Die Kombination von jahrzehntelanger westallierter (&zionistischer?) Gehirnwäsche und literweise Gerstensaft aus Maßkrügen zeitigt offenbar katastrophale Folgen! Ich bete Frauen an, beim Anblick der lächelnden Gesichter der Stewardessen auf den Reklamefotos der EVA Air schmelze ich wie Wachs, aber bei Katharina Schulze kann sogar ich den misogynen Sager „Never trust a pretty face" nicht unterdrücken. Gäbe es ein Comic „Asterix bei den Bajuwaren", würde sich Obelix darin heftig an die Schläfen tippen und verzweifelt rufen: „Die spinnen, die Bajuwaren! "

  14. Avatar

    Alles,was man über das Ergebnis der Bayern-Wahl sagen kann,hätte man auch über das der letzten BT-Wahl sagen können. Man muß es einfach mal zur Kenntnis :Die Masse ist z.Z nicht revolutionär gestimmt,sie will keinen Systemwechsel. Und das bleibt so,solange es aureichend Brot,Öl,Zwiebeln und Schnaps gibt.Grundbedingung jeder historischen Revolution war,daß der Masse selbst diese 4 Grundnahrungsmittel fehlten. Das einzig Sinnvolle, was man bis dahin tun könnte,wäre in kleinen Zirkeln die geistigen Grundlagen zu schaffen. Das geschieht bis jetzt nicht mal ansatzweise,Stattdessen spingt man immer wieder als Löwe und landet als Bettvorleger,ohne zu begreifen warum. Man kann nicht mit Erfolg innerhalb des Systems das bekämpfen,was gerade dieses System hervorbringt.

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @SOKRATES
      "… und das bleibt so, solange es ausreichend Brot, Öl, Zwiebeln und Schnaps gibt…"

      Von wegen, brauner Grieche, was haben Sie nur für einen primitiven Lebensstandard?
      Es müssen noch Wurst, Kuchen, schnelle Autos, Luxusreisen, willige Weiber u.v.m. dazu kommen.
      Und Sie sollten vor allem weniger Schnaps und Zwiebeln konsumieren. Schnaps geht auf die Birne und Zwiebeln führen zu übel riechenden Blähungen, die Sie ständig ablassen. 🙂

  15. Avatar

    "No blood for oil!" ruft die US-amerikanische Friedensbewegung seit Beginn der heißen Golfkriege in den frühen 1990er Jahren. Und was sagt die AfD? Sie hat immerhin im Bundestag am 12.12.2017 gegen den Syrienkrieg gestimmt, wie auch die Linke. Aber was macht die AfD daraus? Nichts! Warum wirbt sie nicht mit der Forderung nach Frieden und Aussöhnung mit dem Orient, sondern stellt den Orient als Aggressor hin, obwohl der einzige Aggressor der Finanzkapitalfaschismus ist, mit Sitz v.a. in GB und USA?

    Die Kriegsparteien (Christen, Sozialdemokraten) haben viele Anhänger verloren, was die Friedfertigkeit vieler Deutscher belegt. Die AfD nützt ihre Chancen nicht, sondern verschleudert sie an die "Grünen", welche außenpolitisch von Transatlantikern (C.Özedemir, R.Harms, M.-L. Beck) gesteuert werden und damals als Regierungsbeteiligte die Kriege gegen den Orient vorangetrieben haben. Krieg aus niederen Motiven (Öl) ist maximal ausländerfeindlich.

    • Avatar

      Fritze, Einigkeit um jeden, wirklich jeden Preis?
      Demokratie bedeutet auch, dass Jeder auch blödsinnigen Vorstellungen anhängen kann, und den falschen Fuffzigern nachläuft.
      ("die haben / die verteilen ja das Geld", glaubt Michel…, dass die ganze Chose noch einen Riesenschuldschein hat…)
      Konsequent wäre dann aber, wenn die Falschabbieger auch die Folgen ihres Murkses klaglos selber tragen.
      Tun die das aber auch wirklich? Nee, absolut nicht!
      Also, Sokrates liegt da richtig.
      Die AfD muss konsequenter ihre Ziele vertreten, darf sich nicht von jedem Hanswurst in’s Bockshorn jagen lassen. Und Kritik "von außen" (Etablierte) ist seehhr kritisch zu betrachten!
      Die – Etablierten- stehen nebenbei mit ihrer Glaubwürdigkeit selbst gewaltig auf Kriegsfuss. Chemnitz und das ganze Drumherum sind doch ein einziger Offenbarungseid für CDU, SPD, Grüne und die Restguten. Wer sehen WOLLTE, konnte sehen. Und dann noch die "Enthüllungen" von einer Putschtruppe, mit Luftgewehr!! Tunlichst vermeiden sollte die AfD die Fokussierung auf neoliberale Wirtschaftsmodelle, mit einer sparsameren und angepassten sozialen Marktwirtschaft fahren 75%-85% der Wähler besser, erst recht bei den Folgen und Nebenwirkungen von Industrie 4.0!

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @IMRE
        "Fritze, Einigkeit um jeden, wirklich jeden Preis?"

        Nö, natürlich nicht. Habe ich das denn behauptet? Oder meinten Sie einen anderen Fritz?

  16. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die AfD Leuchttürme im Osten werden nicht viel nützen,wenn man die Bayernwahl ansieht weis man das die dekadenten Lemminge sich selbst aufgegeben haben wer solch eine Verbrecher Partei wie den Grünen Deutschandabschaffern zu solch einen Wahlergebniss verhilft ist für die Demokratie verloren.

  17. Avatar
    Paul Johannes am

    Der Artikel ist etwas sehr pessimistisch.
    Die AFD schaffte aus dem Stand über 10 Prozent…also von 0 auf 10.
    Andere Parteien haben weniger hinzugewonnen!
    Besonderheit:
    In Bayern gibt es die Freien Wähler…also eine CSU"light".
    Die fischen auch im bürgerlichen Lager.Sie haben lediglich 2 Prozent dazugewonnen.Werden aber neben den Grünen als Wahlgewinner in den Medien bejubelt…naja.
    Wenn man jetzt CSU, FDP,Freie Wähler und Afd zusammenzählt, dann ist das alte "bürgerliche Lager" nach wie vor vorhanden nur eben leider aufgesplittert.
    Und im Übrigen haben SPD und Grünen nur ihre Plätze getauscht,Ich kann nicht erkennen ,daß linksgrün irgendwie zugewonnen hat.

    • Avatar

      Das sehe ich sehr ähnlich. Jedoch sind die Freien Wähler nach meinem Dafürhalten eine frühe rechte Abspaltung aus der CSU. Die Freien Wähler haben mehr mit der AfD gemeinsam als andere Perteien. Im Prinzip können diese beiden Parteien auch addiert werden. Wenn man das bedenkt, sind 10% für die AfD eine anständige Leistung.
      Wegen der in Hessen nicht vorhandenen Freien Wähler (und hofentlich auch weniger Zerissenheit in der Landes-AfD) wird das Ergebnis dort vsl. deutlich besser ausfallen.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Ja die SPD, die Grünen und die Linken muss man als einen Block sehen, sprich
      der fanatisch anti-deutsche Hardcour-Multikulti-Gender-Massenüberfremdungs-Block
      hat keine einzige Stimme dazu gewonnen, es kam lediglich zu einer Umschichtung
      innerhalb dieses Blockes von der SPD zu den Grünen.
      Allerdings hat die AfD auch ganz deutlich an Zustimmung verloren, wenn man ihr
      Wahlergebnis mit dem der Bundestagswahl (BW) vergleicht. Zugegeben, die Freien
      Wähler (FW) spielten bei der BW keine so große Rolle und daher mag auch manch
      einer jetzt die FW und bei der kommenden BW wieder die AfD wählen.
      Aber Elsässer hat verdammt Recht damit, daß die AfD sich und vor allem damit uns
      allen durch ihre erneute Distanzer- und Ausschließerrits keinen großen Gefallen tut
      und ein ziemlich jämmerliches Bild abgibt angesichts der angekündigten jetzt sogar
      offiziellen Beobachtung durch die Stasi / den Verfassungsschutz.
      Würde sich die AfD unbeeindruckt von der angekündigten Beobachtung zeigen und
      nicht jedes mal wie ein pawlowscher Hund reagieren, wenn die Linken "Nazi" rufen,
      dann hätte die Beobachtung durch die Stasi / den Verfassungsschutz schon längst
      an Schrecken verloren und damit an Wirkung verloren und die AfD würde wesentlich
      attraktiver wirken. Und durch die Aufnahme von Nichteuropäern in die AfD und
      die Gründung eines besonderen Clubs eben dieser innerhalb der AfD hat sich
      die AfD auch keinen Gefallen getan.

  18. Avatar

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    mit Vorhersagen sollte sorgsam haushalten. Wie sagte doch mein Professor für Theoretische Physik immer: „Lieber Herr HvH, die meiste Theorie ist nicht nur grau, sondern auch noch falsch.“ 🙂

    Zu 1: Woher wissen Sie, dass der Niedergang der CSU nicht einfach weiter gegangen wäre?

    Zu 2: Gewagte These. Warum sollte Nahles auf Neuwahlen pochen und mit der Hälfte der SPD-Abgeordneten in den 20. Deutschen Bundestag einziehen? Unwahrscheinlich! Auch CDU und CSU haben kein Interesse an dem Verlust weiterer Mandate. Auch der Bundespräsident, SPD, will keine Neuwahlen.

    Zu 3: Bei vorgezogenen Neuwahlen ist es keinesfalls sicher, dass es für schwarz/grün zur absoluten Mehrheit reichen wird. Die Wirtschaftskrise ist im Anmarsch und wird die grünen Tag-Träumer im Süden Deutschlands erheblich dezimieren. Die AfD professionalisiert sich organisatorisch und wird für immer mehr Bürger aus dem Reservoir der Nichtwähler und der bürgerlichen Mitte wählbar.

    Zu 4: Das Ergebnis der AfD ist in der Tat schwach, aber erklärbar. Kein Spitzenkandidat, zerstritten, in den Städten nicht präsent und mit einer Konkurrenz der FW, die die Unzufriedenen binden konnte. Für die Wechselwähler der SPD waren nur die Linke und die Grünen wählbar. Es gingen keine Wähler verloren, sondern es konnten aus obigen Gründen nur weniger gewonnen werden.

    Zu 5: Hier stimme ich zu.

    • Avatar

      Zu 6: Falsch. Ohne den Westen kann der Osten keinen Blumentopf gewinnen. Aber der Osten hat Vorbildfunktion, weil der Westen den Glauben an sich verloren hat. Es ist daher entscheidend, dass im Osten schnellstmöglich ein AfD Ministerpräsident in Amt und Würden gewählt wird. Ein derartiges Signal kann den Funken auf den Westen überspringen lassen. Zudem muss die AfD die Bäckerei fordern und nicht eine schmähliche „Teilhabe“. Ideal wäre ein Björn Höcke, der das begriffen hat und zudem kein Opportunist ist. Höcke wird man schwerlich mit einem Amt oder Privilegien bestechen können.

      Zu 7: Zu spät gelesen (siehe Punkt 6).

      Grüsse,

      HvH

      • Avatar

        Höcke sollte übrigens möglichst schnell einen Intensivkurs in Staatsrecht bei Herrn Schachtschneider nehmen. Sein Rentenkonzept ist zwar gut gemeint, aber schlecht gemacht. Absolut nicht umsetzbar. Hier muss man mit intelligenter Gesetzgebung zu besseren Ergebnissen für die arbeitenden Bevölkerung kommen.

        Zudem könnte Höcke und Weidel viel voneinander lernen. Vermutlich beides Idealisten.

        Insgesamt sollte man die AfD auch mehr als erste gesamtdeutsche Erfolgsgeschichte verkaufen, als weiterhin den Ost-/West-Konflikt zu pflegen. Einigkeit und Recht und Freiheit.

        Viele Grüsse

        HvH

      • Avatar

        HvH. Ein Intensivkurs in ( Staatsrecht-) Recht könnte jedem nur gut tun.(Man würde dann auch lernen,daß z.B. Rentenrecht nicht Staatsrecht ist.) Man könnte übrigens das Grundmuster unseres Rechtssystems und der juristischen Arbeitsweise tatsächlich in wenigen Monaten kinderleicht erlernen, der Rest ist weitgehend sinnlose Stoffanhäufung . Aber möglichst nicht bei Herrn Schachtschneider.Dessen Rechtsansichten sind,soweit in der Öffentlichkeit bekannt,ziemlich….äh…abenteuerlich.

      • Avatar
        Michael.Zunger am

        Zu Höckes Rentenkonzept: Ausländische Staatsangehörige, die während ihres Berufs- und Erwerbslebens in deutschen Ländern vergleichbare Leistungen erbringen wie RuStaG-Deutsche, dürfen im Rentenbezug nicht einen Deut schlechtergestellt sein. Sollte dies nicht angestrebt werden, so sehe ich dies als nicht kompatibel an mit deutschen Werten und Kultur – und ist in diesem Sinne für mich nicht patriotisch.

      • Avatar

        @Sokrates

        Wer im Rentenrecht fordert, dass ein Deutscher aufgrund seiner Herkunft, einen Betrag X mehr bekommt, verstößt gegen das höhere Rechtsgut der Gleichbehandlung, was nach meinen bescheidenen Rechtskenntnissen aus dem Staatsrecht bzw. dem GG ableitbar ist. Daher mein Bezug von Höckes Rentenvorschlag zum Staatsrecht.

        Aber ich bin kein Jurist.

        Ihre abwertende Beurteilung von Herrn Schachtschneider lasse ich zunächst unkommentiert stehen. Ich kann das nicht beurteilen. Seine Vorträge sind immer etwas langatmig, aber klingen plausibel.

        Gruss

        HvH

  19. Avatar
    Bernd Nowack am

    Erst einmal, großes Lob für Jürgen Elsässer zu seiner absolut zutreffenden Einschätzung der Bayern-Wahl!!!

    Was man heute überalle lesen konnte, das verschlug mir den Atem: Da verlangte Alice Weidel den Rausschmiß von Dr. Gedeon (MdL) aus der AfD. Das kam von der gleichen Weidel, die vor nicht allzu langer Zeit schon den Rausschmiß von Höcke verlangte.

    Weshalb Dr. Gedeon? Nur weil er Kritik an der neuen Arbeitsgemeinschaft der Juden in der AfD geäußert hat, da er einen noch stärkeren israelfreundlichen Kurs der AfD befürchtete? Soll jetzt jedem AfD-Mitglied der Muind verboten werden? Noch nicht einmal die SPD hat Sarrazin aus der Partei geschmissen, aber die AfD will die Freiheit des Wortes verbieten?

    Dr. Gedeon ist den neoliberalen Kapitalismusanhängern in der AfD ein Dorn im Auge. Als die Weidel noch in der Vermögensverwaltung von Goldman Sachs arbeitete, da versorgte der Arzt Dr. Gedeon in Gelsenkirchen Obdachlose und mittellose Arbeiter, unentgeltlich. Die meisten Küppersbusch-Arbeiter gingen zu Gedeon. Und er war aktiv in der Friedensbewegung. Er war auch Vereinsarzt von der ASG (Arbeiter-Sport-Gemeinschaft) und er war Mitglied der national ausgerichteten KPD/ML, was bis heute den Kapitalismus-Anhängern in der AfD nicht paßt.

    • Avatar

      Sehr interesante Informationen. KPD-AO hätte man durchgehen lassen können,aber bei KPD/ML ist wohl eine Vorladung zur Inquisition (deutsch= Befragung) unvermeidlich.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm wir von der LSDAP-AO (Flocky, moi und ehren-CEO GABI und noch paar andere "heidis") haben die schnellsten fferde (beim jiddn/fferdehändler gekauft, ätsch). die reiten wir notfalls auf der flucht zuschanden und essen sie dann auf und gehen noch meilenweit dann weiter-uneinholbar!-hihi..wie die Apatschään-indianer. und: wat für Küppersbusch, häh? der altsatiriker vom fernsehen, wohl?!

        zacknweg

      • Avatar
        heidi heidegger am

        unmoralinsauer will ich mal sagen: a.semitismus ist nicht verbotään, aber kein gutes vorbild für die kinderchen unn dat. ist wie hillbilly-heroin (oxycodinhydrodingens)/schadet mehr, als es/er nützt–der dokta seltsam kennt bestimmt besseres zeuxx-hähä

  20. Avatar

    Der linke Flügel in Bayern stemmt doch zusammen nicht mal ein Drittel. Die AfD schnitt zwar nicht so gut ab wie erwartet, man darf aber nicht die Freien Wähler vergessen, die ebenfalls für eine restriktive Zuwanderungs- politik sind. Und zusammen kommen die auf über 20 Prozent. Noch dazu bekam die AfD gerade von jüngeren Wählern relativ viel Zuspruch. Also nicht den Kopf in den Sand stecken.
    Mit kämpferischen Grüssen.

    • Avatar

      @ATTILLA

      Richtig, man kann es auch anders sehen : CSU, Freie Wähler, AfD und FDP erhielten gemeinsam 64,1 Prozent. Grüne, SPD und Linke vereinigen mit 30,4 Prozent nicht einmal ein Drittel der Stimmen auf sich. Und es könnte aus Sicht der Grünen noch schlimmer kommen, schreibt z.B. journalistenwatch.com : Sollte sich die CDU nach dem bevorstehenden Abgang von Angela Merkel zur AfD hin öffnen, scheinen Regierungsbeteiligungen für die Öko-Partei so gut wie unmöglich. Insofern birgt der vermeintliche Sieg in Bayern bittere Erkenntnisse. In Wahrheit ist er eine Niederlage.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Das sehe ich auch so. Es wurde zu schwarz gemalt. Man muss ja froh sein, dass die AfD sich in diesem Land überhaupt so etablieren konnte. Man darf nicht vergessen, dass die Freien Wähler ehemalige CSU-Mitglieder und -Sympathisanten auffangen und deren Grundwerte und Ziele mittig gelagert sind. Die Linken spielen auch keine Rolle, was in vielen Bundesländern anders ist. Dass die Grünen jetzt punkten konnten, muss nicht so bleiben. Die werden bald zum "normalen" Trott zurück finden, also wieder ihre Ausländervergottung betreiben, die sie clever vor den Wahlen zurück fuhren. Dazu werden die ihre Endlos-Leier anstimmen für Diesel-Fahrverbote und der von Kohle und Atomstrom. Wer realistisch denkt und weiß, dass dies dem Abnehmer enorm teuer kommt, wird bald die Nase voll haben von den grün angestrichenen Roten.

  21. Avatar

    Für alle, die rätseln,warum die Grünen soviel dazugewonnen haben: Der Gewinn ist der Verlust der SPD. Viele SPDler waren ja gegen eine neue GroKo. Das ist alles.

    • Avatar

      Ganz so einfach ist es wohl nicht, wenn man sich die Wanderungsbewegungen ansieht.
      Aber im Prinzip bleibt das linke Lager in Bayern bei < 1/3 (langjähriges Mittel (d.h. über Jahrzehnte)), wie Hr. Gauweiler (CSU) gestern auch schon treffend festgestellt hat. In Summe ist die Größe der politischen Lager unverändert. Das wäre alles unkritisch, wenn die CSU nicht so weit nach links driften würde.

  22. Avatar

    Die Medien die ein großes Publikum erreichen sind Globalistisch und nicht National orientiert. Und da hat eine Partei wie die AfD die mehr National denkt natürlich große Probleme gegen anzukommen. Die Globalistenparteien, besonders die Grünen, bekommen von diesen Medien Wahlhilfe, während bei der AfD nur das Negative gesucht wird.

  23. Avatar

    zu 5) Die Angst vor dem Ausgegrenztwerden
    sowie die psychostrategischen Kriegstechniken der Vergangenheit,
    diese Angst in der Gesellschaft zu installieren, sind im Westen ungleich größer als in Mitteldeutschland.
    zu 6) Ja. Thüringen-Sachsen-Preußen-Brandenburg gibt Deutschland nicht verloren.
    zu 7) Nein (zumindest nicht für die nächsten 2 Jahrhunderte): Die Mauer muss her.

  24. Avatar

    Die AfD ist noch jung und doch schon alt. Echte Revoluzer, die fuer helle Begeisterung sorgten, kann man heute mit der Lupe suchen. Man distanziert sich. Natuerlich kann ich 7/8 im BT ihre Fehler vorwerfen. Aber nuetzt es? Ebenso in den LT. “Die AfD wird die anderen Parteien vor sich hertreiben”. Ich habe noch in keinem BT-oder LTL-Video gesehen, dass durch das “Vorsichhertreiben” ein Entschluss der anderen Parteien infrage gestellt wurde. Die AfD ist viel zu weich, wird-windschluepfriger. Man erfindet innerhalb der Partei neue Gruppen und Grueppchen als Heilsbringer, will sich einschleimen und zeigen, dass sie die anderen furchtbar lieb haben. Die Deutschen; bleiben wieder einmal auf der Strecke. Die Hessen-Wahl wird die Verabschiedung der AfD in West-D einlaeuten. Dabei waere es so einfach die Gruenen gaenzlich untergehen zu lassen. Es braucht aber Mutige. Mutige, die sagen, dass Hofreiter Orangentrueffel isst, waehrend dt. Rentner in Muelltonnen wuehlen. Die fragen warum KGE das Studium geschmissen hat. Und Hessen? Ein paar AfD Groessen sollen einmal durchs Frankfurter Bahnhofsviertel gehen. Wenn sie ohne Verletzungen durchkommen, gibts jede Menge Wahlkampfstoff. Hier schrieb mal ein Kommentator, dass er froh ist kein AfD-Mitglied geworden zu sein. Ich auch. Bei Weicheiern fuehle ich mich nicht wohl.

  25. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,

    das Ergebnis in Bayern ist nicht der große Wurf aber dennoch von 0 rein in,s Rennen ist eine gute Leistung der AfD.
    Die Bayern haben erkannt das SPD, FDP und Linke nichts Halbes und nichts Ganzes für Ihr Land sind. Jetzt stellt sich natürlich ganz zweifellos die Frage und was ist mit Grün ?
    Grün ist das Gift was unser Land infiziert hat. Dieses Grün wird egal wo den kleinsten der Kleinen schon wohltuend untergejubelt. Grün ist toll und vorallem steht es für den Umweltschutz. In den Schulen geht es weiter, in den FHs. und Unis überall verankert.
    Eines muss man den Grünen lassen, ihre Hausaufgaben über Jahre haben sie gemacht, aber den Schulranzen trägt der kleine Mann. Bayern war eine reine Protest Wahl und somit hat das grüne Wunder seinen Lauf genommen. AfD Themen sind zu wenig, ich kann nicht nur zu 70% auf den Migrationsirrsinn pochen. Damit kann ich in Bayern keine 20% holen. Ausserdem fehlt es auch an echte Zugpferde in der Bayrischen AfD. Im Osten sind diese vorhanden. Alice Weidel war unten und hat ihr Bestes gegeben, Poggi alle am Start um Gas zu geben was auch richtig war.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Die AfD muß geschlossen zusammen auftreten, Themen haben, Lösungen spendieren und dies an die Bürger weiter reichen. Die Grünen haben es geschafft von einer gegen alles Partei zu einer echten Gefahr für Deutschland zu werden.
      Merkel muß weg das stimmt, aber ich möchte nicht erleben das Claudia Roth Kanzlerin wird, nicht in diesem Leben und im nächsten auch nicht !

      Mit besten Grüssen
      Ihr Marques

    • Avatar
      heidi heidegger am

      oh nein! ich kann ²nicht lassen von diesem streuobstwiesen-land..in’s eis geh‘ ich nur mit JE, um eisbären zu kuscheln, hihi.

      ² so wie JE nicht lassen kann von diesem volk. und ich so dann (im geiste unn dat) immer: "ach Jürgen, lass-ett und geniesse das leben!" aber nein..achach

  26. Avatar
    Bernd Nowack am

    Jens Pivit:
    „Die AfD nimmt keine Ehemaligen der NPD und der DVU auf. Doch ehemalige Grüne oder CDUler??? – Gerne….“

    Schlimm diese Abgrenzungsmanie der AfD, wo sie selbst als rechtsradikal beschimpft wird, da paßt das gar nicht, zumal die DVU nun wirklich keine Nazi-Partei war. Ganz im Gegenteil, als die verbrecherischen Hartzgesetze verabschiedet wurden, da kämpfte die DVU dagegen, was die vorlksfeindlichen Parteien Grüne und CDU nicht taten.

    • Avatar
      Willi Montag am

      …."zumal die DVU nun wirklich keine Nazi-Partei war. "… Ne wirklich nicht 😀 Und mein Nutella jeden morgen ist absolut nicht braun…. wer so was behauptet schwingt schon wieder die Nazi-Keule^^

      • Avatar

        Neee,das war sie nicht,dazu reichte es hinten und vorn nicht. Ist auch nicht wahrscheinlich,daß dieses vergammelte Volk sowas noch mal hervorbringen kann;Parteien fallen nicht vom Himmel.Schade. Nutella !Wer jeden Morgens solchen Dreck frißt,….. na ja,kein Wunder.

    • Avatar

      Wieso sollte man sich nicht von Leuten distanzieren, von denen man sich abhebt? Klar ist das immer eine Gradwanderung, jedoch sollte man nicht blauäugig an die Sache herangehen. Die AfD wird eh nur in engen Grenzen etwas gegen den Volksaustausch machen können, überschreitet sie diese, dann wird sie verboten, noch bevor sie je mitregiert. So ist es nunmal.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Solange die Linken ,Grünen und Jusos Hand in Hand mit der Verbrecherorganisation Antifa und deren radikalen Anhängseln marschieren hat die AfD keinen Grund zur Distanzeritis von Irgend einenem Mitglied und Anhängern

  27. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    zu Ihrem interessanten Kommentar habe ich folgende Anmerkungen:-

    Ich denke immerzu an Bismarck. Der sagte einst sinngemäß, dass er sich um Deutschland nicht ernsthaft Sorgen machen müsste. Dieser Klumpen in der Mitte Europas sei einfach zu groß, als dass er sich nicht immer wieder eines Tages irgendwie zusammensetzen würde.

    Wenn man bedenkt, wie erfolgreich die westlichen Alliierten, vorweg die USA und die Briten bei der Charakterwäsche und Umerziehung der Deutschen in den von ihnen besetzen Gebieten Westdeutschlands waren, könnte man es mit der Angst zu tun bekommen. In Westdeutschland wurde der Kern des deutschen Volkscharakters geschändet, wurde das dortige deutsche Volk neurotisiert, wurde seine moralische Kraft gebrochen. Den Kern dieses in der Weltgeschichte einmaligen Verbrechens bildet die immerwährende Vermittlung einer auf die 12 Jahre begrenzten Geschichte, die zudem noch massiv verfälscht und zielorientiert aufbereitet worden ist.
    ……..

  28. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    …..
    Diese massive Falschdarstellung der deutschen Geschichte, das völlige Verschweigen der Mordtaten anderer Nationen an uns Deutschen ab 1919-1939 und ab 1944-1955, verbunden mit dem von der BRD ebenso fortwährend geübten Schuldkult haben bewirkt, dass der einfache Westdeutsche die perfide Arbeit der Westalliierten inzwischen selbst übernommen und sich der Erziehung und Kleinhaltung seiner Kinder und Kindes‘ Kinder gewidmet hat. Damit dies nicht zufällig stocken und womöglich rückabgewickelt werden könnte, wird die Umerziehung aus vollen Rohren von den Altparteien (Schulstoff, Schuldkult, Gedenkexzesse, Mahnexzesse, "Gerade-wir-Deutsche-Rede", KZ-Besuche, Namensnennung ("Anne-Frank-Schule") ihren Schergen (FC-Bayern-Ex-Knasti Uli Hoeneß, Philipp Lahm, Schauspieler, Künstler, Philosophen, Journalisten etc.) usw.) und dem von ihnen gesteuerten Propagandaapparat des öffentlich-rechtswidrigen Rundfunks und der Oligopol-Presse per Dauerdeckungsfeuer geschützt.

    Das ist das Hauptproblem im Westen Deutschlands! Ganze Jahrgänge der deutschen Bevölkerung wurden diese Art dermaßen lange vergewaltigt und belogen, dass sie moralisch-charakterlich am Ende sind und machen, was ihnen dieser antideutsche Komplex befiehlt.
    …..

    • Avatar

      Dem ist nichts hinzuzufügen.Ich denke es ist Zeit ,langsam darüber nachzudenken das Land zu verlassen,so wie es die Reichen und schlauen Leute ,welche es sich leisten können, gerade tun. Das deutsche Volk wird erst durch sehr schmerzhafte Erfahrungen aufwachen. Es ist sinnlos gegen einen Feind zu kämpfen, der aus den eigenen Reihen kommt. Deutschland ist verloren .Rette sich wer kann !

      • Avatar
        Rechtsstaat-Radar am

        Nein, auch die freien German mussten erst sehen, welche Gräueltaten die Römer an den Germanen in ihrem Einflussgebiet und dem angrenzenden freien Germanien verübten und immer wieder nachholten. Erst watend im Blut germanischer Brüder und Schwestern begriffen sie, dass sie zusammengehören und sich erheben mussten, um der römischen Willkür, um der römischen Knechtschaft zu entgehen.

        Sie akzeptierten die Führung Hermanns bzw. Arminius‘ und griffen die römischen Legionen eben nicht in einer offenen Feldschlacht an, wo sie ihnen taktisch überlegen waren, sondern in einem langen Tal. Dort wurden die Römer im Nahkampf Mann gegen Mann von unseren Vorfahren bis auf den letzten Römer getötet.

        Deutschland zu verlassen ist keine Option, darf niemals eine Option sein.

        Sie wurden erfolgreich umerzogen!

  29. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    ….
    Der Osten hingegen war unter der Knute der Russen. Dass die uns mehr angetan haben, als wir ihnen, war jedem im Osten klar. Dass sie Verbrecher und Besatzer, keinesfalls aber "Befreier" waren, war ebenfalls jedem klar. Deshalb verfehlte deren Propaganda von vorne herein das Ziel. Die Bevölkerung Mitteldeutschlands, also der DDR, behielt im Kern Ihren deutschen Volkcharakter und auch die moralische Kraft, die uns beide gegenüber anderen Völkern häufig überlegen macht. Bismarck hatte Recht. Deutschland war zu groß, als dass nur ein Alliierter es hätte im Würgegriff halten können. Andere wollten auch was ab haben.

    Und so wird und muss Westdeutschland seine deutschen Wurzeln, muss es seine moralische Kraft von den ostdeutschen Landsleuten zurückerlangen.
    ….

  30. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    ….
    Der heutige deutsche Osten geht voran, das neurotisierte und undeutsche Westdeutschland braucht noch ein Weilchen. Ich nicht, dass die Westdeutschen erst durch Blut waten müssen, bis sie sich ihrer deutschen Art, unseres Volkscharakters, unserer enormen moralischen Kraft und Stärk erinnern werden. ich hoffe, dass sie dies vorher tun werden, nämlich dann, wenn sie im Osten sehen, welche Politik die AfD dort machen und wie groß die von der AfD zum Guten hin bewirkten Änderungen sein werden. Dann wollen auch nicht mehr die Probleme Marxlohs, Essens, Neuköllns, Wilhelmsburgs usw. haben.

    Wenn wir die mediale Macht erlangt haben, werden wir uns unser Deutschland mit Lichtgeschwindigkeit zurückholen und all die vielen Verbrecher am deutschen Volk aus ihren Ämtern, Schulen und Stuben jagen. Dann werden wir Deutschland retten und seine Feinde, die heute noch überall an den Hebeln der Macht sitzen und ihr Zerstörungswerk verrichten können, der ihnen gebührenden dauerhaften Lösung zuführen!

    Es gilt ab dann der Leitspruch: "Wer Deutschland nicht liebt, WIRD Deutschland verlassen!"

    Mit freundlichen patriotischen Grüßen in das nordwestliche Umland Berlins

    Ihr Rechtsstaat-Radar

    • Avatar

      Wer sein Leben liebt WIRD Deutschland schon bald verlassen. Ansonsten bin ich der gleichen Meinung. Ein Land das seine Grenzen nicht schützen kann, ist kein Land ,sondern ein Territorium. Wir sind verraten und verkauft worden und wie die Wahlen in Bayern gezeigt haben,besteht keine Hoffnung auf Erneuerung. In Baden Württemberg haben die Grünen 31 % bekommen….schon vergessen ?

      • Avatar
        Rechtsstaat-Radar am

        Nein, Deutschland zu verlassen, ist keine Option und darf es nicht! Niemals!

        Wenn es losgeht, kann jeder Deutsche schon rein am Phänotyp und der Physiognomie sehen, wer Freund, wer Feind ist. Dann geht es ab. Schwarzhaarige, die erkennbar Muslim sind, werden es dann nicht mehr durch Europa bis in die schützende Türkei schaffen….. :-))

  31. Avatar

    Leider wieder 4 wertvolle Jahre verloren bis zu den nächsten Wahlen. Das System gibt offen zu, sich bis dahin den ausländischen Neuwählern zuzuwenden. Die werden jetzt heran gezüchtet. Spezialgebiet der grünen, die sich erfahrungsgemäss die Kultusministerien krallen, und in den Schulen ihren Virus pflanzen. Der Deutsche merkt davon nichts, da schlichtweg verblödet.
    Sollte bis dahin der Durchschnittsdeutsche zu Sinnen gekommen sein, ist der Zug bereits abgefahren. Wir werden allenfalls eine Situation wie in Frankreich bekommen, damit ist die Decke für die AfD bei 30% aber schon erreicht. Die einzige Hoffnung bleiben (noch) die Landtage, wobei Bayern leider wie Berlin schon verloren ist. Trotzdem, die AfD im Westen abzuschreiben halte ich für verfrüht. Ein "weiter so" ist vorbei. Die Gangart in den Regierungszentren wird härter werden. Der Weg für die AfD wird ebenfalls ein langer und harter werden.

  32. Avatar

    Angesichts der Zustände, die in diesem Land herrschen, hätte ich wenigstens 20% für die AfD erwartet.

    Aber fast 18% für die grüne Pädopartei, nach dem Auftritt von Schulze in München….
    (Der IQ dieser Frau dürfte wohl nicht höher als ihr Alter sein)
    Eine Partei, die sogar offen zugibt, daß sie auf das eigene Volk scheißt.

    Ich als Ur-Bayer schäme mich für meine Mitbürger!

    Für mich war das die letzte Wahl…sowieso für’n Arsch :((

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Wer diese Grünen Zombis wählt sollte mal seinen IQ überprüfen lassen-Die sich für Bayerns Bürger schämen,sind die vernüftigen Patrioten,

  33. Avatar
    Daniel Knight am

    Die AfD hat in Chemnitz alles richtig gemacht! Nur glauben noch zu viele die Lügen der Medien die AfD wäre mit Nazis marschiert. Und die FW haben der AfD MINDESTENS 3-4% gekostet. CSU+FW+AfD ca. 60% Grüne+SPD+Linke ca. 30% Also immerhin etwas….

    • Avatar
      Willi Montag am

      …"wäre mit Nazis marschiert. "…. Wieso wäre ?! Haben sie die Bilder nicht gesehen ?! Die AfD IST in Chemnitz mit Nazis marschiert. !

      • Avatar

        "Die AfD IST in Chemnitz mit Nazis marschiert."
        Willi, Sie meinen die Leute von der roten sozialistischen Partei, die
        Ende der 30er bis Mitte der 40er Jahre des letzten Jahrhunderts
        durch Deutschland marschiert sind?

        Nö, DIE sind mit großer Sicherheit NICHT mit der AfD mitgelaufen!

        Wenn Sie aber deren Ableger/Nachfolger suchen…, dann empfehle
        ich ihnen einen Blick auf die andere Straßenseite: Es sind immer
        noch die roten Sozialisten, mit den gleichen Methoden und dem
        selben düsteren Ansinnen wie auch dereinst ihre Brüder im Geiste.

      • Avatar

        @willi montag
        Sie meinen die Bilder mit Hitlergruss wo sich aber herausstellte, dass es Antifaleute waren mit Verbündeten des Verfassungschutzes (die dürfen dass offiziel machen)

    • Avatar
      Gerd Walther am

      Mensch, sagen Sie mal, begreifen Sie das nicht? Die CSU ist doch genauso deutschfeindlich wie die SPD!!!

  34. Avatar

    Jetzt kommen die Wahlen in Hessen. Die Kandidaten der AfD kommen bei den Wählern nicht an. Keiner mit Charisma. Allesamt abgehängte Verlierer, denen das Interesse an der vorzüglichen Versorgung des Mandats ins Gesicht geschrieben steht. Kein Kandidat der Hessen AfD hatte in seinem Leben wirtschaftlichen Erfolg, der einer Versorgung durch den Landtag gleichkommt. Das gilt auch für die Bundestagsabgeordneten der AfD Hessen. Allesamt ohne wesentliche Erfolge oder brauchbare Intelligenz. Wenn die AfD in Hessen die 5 % Hürde nehmen sollte, wäre das ein Achtungserfolg. Die Hessen kennen ihre Pappenheimer.

  35. Avatar

    Die GroKo hofft jetzt auf die Hessen-Wahl. Alle werden nun ihr Zeug in die Wahlschale werfen.

    Derzeitige Sitzverteilung im Hessischen Landtag (19. Legislaturperiode):
    Partei Prozent der Stimmen Sitze
    CDU 38,3 % 47
    SPD 30,7 % 37
    Grüne 11,1 % 14
    Die Linke 5,2 % 6
    AfD Null % Null

    Wenn die SPD einstellig wird, dann ist die GroKo weg vom Fenster. Insbesondere dann, wenn die CDU auch um die 10% verliert.
    Bleibt die Linke drin? Kommt die FDP rein? Kommt die AfD aus dem Stand auf über 5%, vielleicht sogar auf über 10%? Schaffen die Grünen die 20%-Marke?
    Es wird interessant. Die SPD hofft freilich, keine hohe Verluste in Hessen zu haben, damit ihr "Spitzenpersonal" im Amt und "Würden" bleibt.

    Die AfD muß jetzt alle ihre Kräfte sammeln und darf sich keine Fehler erlauben. Hoffen wir das Beste. Ich drücke der AfD die Daumen.

  36. Avatar
    Andreas Ettrich am

    Ja, auch ich habe gedachte AfD würde mehr Prozente holen. Hat sie auch und zwar in Ländlichen Gebieten. In den Städten wohnen halt viele junge, zum Teil Studenten und die haben da abgeräumt. Nee, es ist keine Schade das es nur knapp über 10% waren. Jetzt muss eine starke Fraktion im Bayrischen Landtag eine gute Arbeit abliefern und dann sieht es beim nächstem mal ganz anders aus.
    In einem gebe ich dem Schreiber des Artikels recht, man versucht wirklich noch zu oft über die Nazistöckchen der anderen zu springen.

  37. Avatar

    in 2013 wurde die Landtagswahl durchgeführt. In 2015 geschah die Migrationsinvasion. Die wichtigste politische Diskussion seitdem ist das Ja oder Nein zur Einwanderung in vielen Ländern: Schweden, Grossbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland, Ungarn, usw. und es spaltet die Menschen wie selten etwas davor. Die Befürworter sind links und die Gegner konservativ/rechts. Jetzt in 2018 hatten die konservativen Wähler die Möglichkeit entsprechende Parteien abzuwählen. Bayern war konservativ seit Jahrzenten, weshalb die CSU auch immer die absolute Mehrheit besass. Da die CSU und SPD heute grenzenlos links sind, also Befürworter, haben sie nun massiv Stimmen verloren und diese haben hauptsächlich neu zur AfD und zu den Freien Wählern gewechselt, die die Einwanderung ablehnen. Sehr erstaunlich ist aber, dass die Grünen 10% zugelegt haben, das macht irgendwie gar keinen Sinn und ist unlogisch. Es erinnert mich an die van der Bellen Wahl und so gerne würde ich die Wahlzettel sehen.

    • Avatar

      Lesen Sie, was ich unter Ihrem Artikel geschrieben habe.
      Leider findet das keine Beachtung.

  38. Avatar

    Die AFD hat keine Fehler gemacht.
    Es ist schlicht und einfach das Wetter, bzw, dieser Sommer, der ja noch anhält.
    Das die Klimaveränderung kommt, ist wohl auch in Bayern angekommen.
    Das es keinen Sinn mehr macht jetzt die Grünen zu wählen, verstehen die Menschen nicht, da die Angst vorherrscht, dass die Nahrung bald weniger werden wird.
    Wie widersprüchlich die Grünen sind, sieht man daran, dass sie weiter die Genzen offen halten wollen und gleichzeitig verbreiten, dass der Klimawandel kommt.
    Bedeutet also: Klimawandel, weniger Nahrung und mehr Menschen, vor allem junge Männer aus Ländern wo ein Menschenleben nichts zählt.
    Die Kerle wissen wie sie an Nahrung kommen. Handy Männchen auch ?
    Diese einfachen gedanklichen Zusammenhänge vestehen die Grünen Wähler nicht. Scheint schwer zu sein.
    Hier am Rhein hat es schon wieder seit Wochen nicht geregnet.
    Gestern habe ich das Erste mal mitte Oktober meine Bäume wässern müssen.
    Und die Hessen Wahl wird ähnlich verlaufen.
    Und die gutverdiehnenden Grünen Wähler werden weiterhin mit ihren SUV,s zum Biomarkt um die Ecke fahren. Wetten.

  39. Avatar
    Christlich Frei denkend am

    Für Deutschland gegenwärtiges und zukünftiges normales Wahlergebnis. Exemplarisch.

  40. Avatar

    Seehofers Geständnis: „Die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

    Horst Seehofer bestätigt bei Erwin Pelzig das, was ich als überzeugter Nichtwähler bei „Menschen bei Maischberger“ einem Millionenpublikum kurz vor der letzten Bundestagswahl sagen durfte.

    Horst Seehofer sagt: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“…ALLES LESEN !!!

  41. Avatar

    Schon wird deutlich: “Der Plan der Freimaurerin Merkel ist tatsächlich der Soros-Plan

    Der Merkel-Plan

    Hinter dem Merkel-Plan (Masseneinwanderung von Muslimen in die EU) steht ein Netzwerk von pro-NATO-Denkfabriken. Der investigative Journalist F. William Engdahl hat herausgefunden:

    Was die neu-selbstbewusste deutsche Bundeskanzlerin ihren Zuschauern nicht sagte, war, dass ihr “ihr” Plan nur vier Tage zuvor, am 4. Oktober, in einem Dokument, das bereits mit dem Merkel-Plan betitelt war, gegeben wurde, und zwar von einer neu geschaffenen und offensichtlich gut finanzierten internationalen Denkfabrik, der European Stability Initiative oderESI. Die ESI-Website zeigte, dass sie Büros in Berlin, Brüssel und in Istanbul, Türkei, unterhielt.

    Zusätzlich zu bereits mehr als einer Million Flüchtlingen im Jahr 2015 sollte Deutschland “zustimmen, 500.000 syrischen Flüchtlingen, die in der Türkei registriert sind, in den nächsten 12 Monaten Asyl zu gewähren.”

  42. Avatar

    AfD untersucht Verbindungen zwischen Merkel-Regierung und George Soros

    Der Außenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag Petr Bystron hat heute zwei Kleine Anfragen an die Bundesregierung eingereicht, die auf die Verflechtungen des SPD-geführten Auswärtigen Amtes mit dem Milliardär und Politaktivisten George Soros eingehen.

    von Collin McMahon

    Der UKIP-EU-Abgeordnete Nigel Farage hat im EU-Parlament darauf hingewiesen, dass die Open Society Foundation von George Soros ein Brevier von 226 „zuverlässigen Verbündeten“ im EU-Parlament veröffentlicht hat – darunter SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz – und sich brüstet, letztes Jahr 43 Treffen mit der demokratisch nicht legitimierten EU-Kommission gehabt zu haben. Farage nannte Soros am 1.3.2018 im EU-Parlament „den gefährlichsten Mann der Welt.“…ALLES LESEN !!!

  43. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Ziemlich realistische Einschätzung von "Ritter Jürgen".

    Aber solange sich die AfD solche Deppen, wie Andreas Winhart -mit seiner unsäglich peinlichen Rede über die "Krankheiten der Neger"- als Landtagskandidaten leistet, bleibt’s schwierig.

    • Avatar

      "Unsäglich peinlich"?

      Der schwarze Mann schleppt hier Krankheiten ein, die wir entweder nicht kannten,
      oder aber weitesgehend unter Kontrolle waren…., wollen Sie das etwa bestreiten?
      Natürlich kann er das anders ausdrücken…, allein es hätte nichts genützt, der
      Vorwurf wäre der gleiche geblieben: Rassist!

      Dass er den Mut hatte diese Tatsache anzusprechen und somit zum Thema zu
      machen…., ist aller Ehren wert. Ein anderer hat es ja bis jetzt noch nicht getan!

      Also, bitte nicht bloß den Ton kritisieren…, sondern eher den Inhalt auf seinen
      Wahrheitsgehalt überprüfen – und vielleicht noch die Dringlichkeit mit einbeziehen.

      Und in beiden Punkten hat Herr Winhard absolut recht.

      • Avatar
        Christlich Frei denkend am

        Das Herr Winhard sich diese Dinge wie Krankheiten ausgedacht (erlogen) hat hat das Gesundheitsamt doch schon bestätigt. Die Studie und die Zahlen welche er aufführt existiert nicht.

        Der Anstieg der Anzahl an Krankheiten würde ausdrücklich als erlogen dargestellt. Und seine Wortwahl dazu ist wiederlich.

      • Avatar

        Oha "frei denkend" hat mal wieder "Grippe"
        "Das Gesundheitsamt hat bestätigt…"
        Mann so verblendet/verblödet wie Sie kann man doch gar nicht sein!
        Die eingeschleppten Krätzefälle in den Asylheimen sind längst Tatsache,
        TBC-Ansteckung durch Flüchtilanten die ohne Untersuchung in Kindergärten
        rein- und rausspazieren konnten wie sie wollten. Hepatites A, B und C sind
        rasant auf dem Vormarsch, HIV-Infektionen nehmen im bedenklichen
        Ausmaß zu. Ich empfehle Ihnen den Artikel "Mit den ‚Flüchtlingen‘ kommen
        die Krankheiten" auf youwatch zur weiteren Sammlung von Informationen.
        In Griechenland übrigens grassiert das West-Nil-Fieber (130 Tote).
        Aber "widerlich" an der ganzen Geschichte ist natürlich die Wortwahl…,
        klar, wer die Wahrheit sagt, braucht eben ein schnelles Pferd, nicht wahr!?

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @ABWEHRRECKE
        "…Und in beiden Punkten hat Herr Winhard absolut recht."

        Das sieht die AfD-Spitze (u.a. Meuthen In der letzten Will-Talkshow) aber absolut anderst: "Äußerungen nicht akzeptabel". Weidel war bei Winhart’s Rede zwar vorne in der ersten Reihe anwesend, will diese Passage aber ursprünglich überhört haben, da angeblich durch ein Gespräch abgelenkt. Ha, ha..

  44. Avatar
    Jürgen Damm am

    Diese Frau ist mit Ihren Äußerungen zur Asylpolitik (Islam) Gift für die Partei.
    Und man sollte das vor der nächsten Wahl genau beobachten.

    • Avatar

      @ JÜRGEN DAMM

      Sie meinen sicherlich, diese Frau ist, wegen der Äußerungen zur
      verheerenden Asylpolitik der Kanzlerin, Gift für die Altparteien,
      die bekanntermaßen nicht genug von den Sozialschmarotzer
      ins Land holen können. (Familien(clan)nachzug, Nafris u.d.gl.)
      Oder habe ich Sie etwa falsch verstanden?

      Übrigens braucht der Staatssicherheitsdienst die nicht beobachten.
      Die sagt in aller Öffentlichkeit die Wahrheit und das sowohl vor,
      als auch nach den Wahlen.
      Leider wollen Deutschlands linksgrüne Deppen die Wahrheit
      nicht hören.

  45. Avatar

    Die Grünen haben nicht gewonnen – sie wurden gewonnen.
    Die Staatsmedien haben den Michel wochenlang mit gefakten Umfragewerten darauf vorbereitet und getrimmt. Psychologische Beeinflussung beherrschen die medialen Strategen. Und im Westen (diesmal Süden) funktioniert es ja auch bereits blendend.
    Clever gemacht und das Ergebnis zeigt, dass die Strategie im Sinne der Machthaber dieses Landes aufgegangen ist.
    Während das Ergebnis der Grünen aber auch bei der AfD bei den Bundestagswahlen vielleicht die tatsächlichen Stimmabgeben widerspiegelte, war man dieses Mal vorgewarnt und konnte sich entsprechend vorbereiten.
    Die SPD ist erledigt, da kann man nichts mehr "nach oben schwindeln". Auf einen vorzeitigen Ausstieg der SPD aus der Koalition setze ich allerdings nicht. Das wird die CDU zu verhindern wissen, denn die sind nicht vorbereitet. Oder sollte dann wieder Merkel als Spitzenkandidat herhalten? Wohl kaum.
    Egal, wie es kommt, es wird sowieso eine linke Einheitsfront aufgebaut. Sollte die AfD bei den kommenden Bundestagswahlen 48 oder 49 % holen, gibt es eine Regenbogenkoalition aus CDU, CSU, SPD, Linke, Grüne und FDP. Soweit wird es aber nie kommen, weil siehe oben.

  46. Avatar

    Und wenn es bei der Hessenwahl für die AFD genau so dünn ausgeht, sollte die Führung sich einige Gedanken über die Performance und die politischen Themen der Partei machen und diese im rechtlichen Rahmen offensiver gestalten.

    Sonst geht es ganz schnell wieder bergab mit den %.

  47. Avatar

    Die AfD nimmt keine Ehemaligen der NPD und der DVU auf. Doch ehemalige Grüne oder CDUler??? – Gerne. Verfassungsfeindlich, blõde und lau.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      sogar wenn die ehemaligen dann zwischenzeitlich (verjährt quasi, oder?) bei der CDU waren 20 jahre lang..klingt einigerMaaßen irre, aber so hörte ich es gestern im laufe d. tages..tia!

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Kommst du gerade vom Oktoberfest und hast ein paar Maaßen getrunken?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        [Jeder hasst die Antifa am 15. Oktober 2018 21:15Kommst du gerade vom Oktoberfest und hast ein paar Maaßen getrunken?]

        ist der papst katholisch? / kackt der eisbär in‘ wald? / ist der himmel blau, häh? hast DU wieder getrunkkkään, LallHeinz äh KallHainz alias @antif alias @daviddelnose alias @schwabbelratte alias.. LOL.. D U mit deim rosa opel ascona combi mit duisburger kennzeichäään!

  48. Avatar
    El Cid Germanica am

    Die Analyse bzgl. Chemnitz und der "Angst" ist komplett falsch. Alle unentschlossenen die ich kenne, würden sofort die FW wählen, falls hier verfügbar. Je mehr sich die AFD "radikalisiert" umso mehr Wähler wird sie verlieren, resp. umso unwahrscheinlicher kommen neue hinzu.
    Was ist bitteschön daran falsch oder "ängstlich", sich von Radikalen zu distanzieren? Die AFD benötigt eine kleine Kurskorrektur weg von zu weit rechts, DANN wird sie Volkspartei, nicht umgekehrt!

    • Avatar

      Seh ich genauso. Mit diesem radikalen Ton, wie wir ihn u. a. von Poggenburg kennen, kann man bestimmte Wähler erreichen und halten. Aber wie soll’s weitergehen? Die AfD muss ihre Vorgehensweise komplett ändern, wenn sie noch mehr Wähler der Mitte erreichen will, denn das Potential wäre da. Gleichzeit muss der Normalbürger und vor allem die junge Generation über die grüne Agenda aufgeklärt werden. Die freien Medien sind gefragt, denn die Aktivisten der Mainstream Medien werden jetzt auf grün setzen.

    • Avatar
      Bernd Nowack am

      Das ist doch typisch für jemanden der einen Systemwechsel ablehnt. Nur!!! Eine AfD-light, die braucht Deutschland nicht, einen etwas konservativeren FDP-Abklatsch schon gar nicht. So eine AfD braucht Deutschland nicht! Und was heißt hier, daß die AfD sich radikalisiert hat? Etwa die paar richtigen Reden von Höcke und Poggenburg, die dem Volk aufs Maul schauten und den Nerv genau trafen. Nein umgedreht wird ein Schuh draus, die AfD sollte sich von den Leisetretern trennen, mit denen kann man keine Wende machen.

      Ich habe einen Bekannten in Bayern, der eigentlich AfD wählen wollte, hat er aber nicht. Der Grund: das Interview mit der Spitzenkandidatin der AfD in Bayern, die im Fernsehen von sich gab, die Erbschaftssteuer abschaffen zu wollen und auf Nachfrage, daß damit doch die Millionäre und Milliardäre am meisten profitieren würden, sagte, daß die AfD für alle Bürger da wäre, auch für Reiche. Abstoßend!

      Wäre ein Höcke, der sozialer Volksfreund ist, Spitzenkandidat in Bayern gewesen, hätte mein Bekannter die AfD gewählt, aber so eine unsoziale Volksfeindin eben nicht, was ich voll verstehen kann.

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      EL CID GERMANICA, na ihr Name scheint ja Programm zu sein. Kleiner Hinweis, sie verwechseln "konsequent" mit "radikal".

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Genau … und ich bin auch nicht rechtsradikal, aber ich habe radikal recht … 😉

      • Avatar

        Nee Michel,selbst wenn es nicht eindeutig Synonyme sind,"konsequent" und radikal sind im Sinnzusammenhang.Ich bin radikal und muß es wissen. Und woran dieses unser Volk krankt ist u.a.,daß zu wenige radikal sind.Die Lauen werden die Karre nicht aus dem Dreck ziehen.

    • Avatar

      @EL CID GERMANICA

      Was heißt hier Kurskorrektur weg von zu weit rechts?
      Was ist rechts und was ist links und was ist radikal?

      Haben Sie schon das Wahlprogramm der AfD oder FW
      und der anderen "Altparteien" gelesen?
      Wahlen sind immer hohe Zeiten für oberschlaue Kaffeesatzleser.
      Denen geht gar nicht um Inhalte, sondern um das Abwägen,
      Beurteilen und Verurteilen von Klischees, die ihnen von den
      linkspopulistischen Propagandamedien eingebläut wurden.

      Wie wäre es mit einer Kurskorrektur der CSU/CDU von zu weit links?

      Es geht doch nicht um das Wohl und Wehe irgendwelcher Parteien,
      sondern um das Wohl des Deutschen Volkes.
      Und genau das haben die (Alt) Politiker längst vergessen und/oder
      diffamieren es sogar als rechtes, nationalistisches Gedankengut.

      Pfui Teufel.

    • Avatar
      Peterchens Mondfahrt am

      Nicht die AfD hat sich in den letzten Monaten radikalisiert, die Blockparteien waren es:

      der Außenminister wirbt für Antifa- und Islamisten Demos,
      der Bundespräsident für linksextreme Konzerte,
      die Kanzlerin befördert "Antifa-Zeckenbiß" de facto zum Staatsmedium,
      die FDP beteiligt sich an gewalttätigen linksextremen Demos.

      Die Leute, die der Hauptstrom als "radikal" bezeichnet, sind meistens nur normale Menschen,
      welche nicht dem Konformitätsdruck in den Linksextremismus gefolgt sind.

  49. Avatar

    Alles Heulen nützt nichts. Die AfD hat üble strategische Fehler gemacht. Wenn man über jedes, aber auch das noch so abwegige Nazi-Stöckchen springt, das einem Kommunisten, Berufslose und Schmarotzer an Steuern hinhalten, geschieht genau das: Angst fressen Seele auf.
    So gewinnt man keine Wahlen gegen ein Konglomerat von Lügnern, Täuschern und Kriminellen, denen es nur um ihre Pfründe geht. Wer für alles + jeden often ist, ist nicht mehr ganz dicht. So sieht das unsereins ( Wähler ) und bei solchen Ergebnissen muss es einfach in der Birne mal klingeln. Die Ergebnisse in Sachsen zeigen doch, klare Kante gewinnt. Also lernen aus Fehlern ist angesagt. Aggressiv in Hessen dem Fresser Paroli bieten und dumme Sprüche entlarven.

  50. Avatar
    heidi heidegger am

    Alice in Bayernländ: von null auf knapp elf(?) ist nicht soo schlecht. ich sage: hauptsache die SPD überholt (leider ohne oder doch kielgeholt-lol), hah! ja-mann: kiel-holen, ach dann fragt halt hanseaten-GABI, tsstss..

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: SPD-Nahles (im rahmen äh seiner möglichkeitäään) in höxxtform, gerade auf fönix–*begriffshegemonisch unn dat*–was kommt nach hartz4? hmm, hartz6, oder?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      hab‘ ich recht, oder doch?— [Die neue Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland (AfD) wird bei der bayerischen Landtagswahl 2013 nicht antreten.Das beschloss die AfD-Landesversammlung am Samstag in Ingolstadt, wie die Partei am Samstag auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. Gegen die Kandidatur bei der Landtagswahl am 15. September sprach sich demnach auch der eigens angereiste Bundessprecher Bernd Lucke aus.
      Alternative für Deutschland: "Misserfolg wäre schlechtes Signal"Ein Misserfolg wäre aus seiner Sicht ein schlechtes Signal für die Bundestagswahl nur eine Woche später. Hauptthema der Partei solle außerdem der Euro sein – und das sei kein Bayern-Thema.]

      aber JE hat auch recht, sogar äh "rechter", denn "programmierte neuwahlen" sind saublöd momentans, weil diese (gelöscht) GRÜNEn denken, sie könntäään..pfui!

  51. Avatar

    1/2

    Ich glaube eher, dass die Medien ganze Arbeit geleistet haben. Viele Wähler der Mitte waren eher von der AfD abgeschreckt, nachdem ihnen eingetrichtert wurde, die AfD würde mit Neonazis gemeinsame Sache machen. Die anderen Parteien haben diese Fake-News natürlich dankbar in ihren Wahlkampf aufgenommen, insbesondere die Grünen. Wüsste gern, wie viele dieser Hitlergruß-Zeiger V-Männer waren.

    Dass die BRD nicht mehr zu retten ist, dürfte mittlerweile jedem klar sein, der sich nicht vollkommen der Realität verweigert. Andernfalls hat man wohl noch ein naiv großes Vertrauen in die Vernunft der Deutschen. Aber ich dachte, dass mit einer starken AfD der Untergang wenigstens für mich ausreichend hinausgezögert werden kann, da manche Parteien Teile des AfD-Wahlprogramms kopieren, um nicht noch mehr konservative Wähler zu verlieren.

    • Avatar

      2/2
      Doch was, wenn die AfD ihr Wählerpotential längst aufgebraucht hat? Die CSU dürfte erkannt haben, dass sie als billiger Abklatsch der AfD mehr Wähler verliert als gewinnt. Einen Rechtsruck sehe ich also nicht. Ich glaube, die AfD hat sich die Wähler der Altparteien geholt, die sie sich holen konnte. Auch wenn sie sich nächstes Jahr im Osten nochmal ganz gute Ergebnisse holen wird, kann die AfD in absehbarer Zeit nur noch Wähler verlieren, insbesondere im Westen. Dazu kommt noch die Gefahr einer Überwachung durch den VS. Die Veränderung wird nicht kommen, jedenfalls nicht zum Guten.

      Die Menschen, die zunehmend ihre Erfahrungen mit den "Schutzsuchenden" machen, werden auch nichts ändern. Denn die kommenden Erstwähler werden vor allem die Grünen wählen. Jetzt noch mehr als noch vor zwei Wochen. Denn von dieser Landtagswahl geht ein starkes Signal aus. Die Grünen wirken jetzt jung, frisch, attraktiv, CDU & SPD angeschlagen und altbacken. Zusätzlich setzt man den Erstwählern noch junge, hübsche Gesichter wie Katharina Schulze vor, die vor allem auf Gefühle setzen, was bei jungen, von Schule & Medien indoktrinierten Wählern besonders gut fruchtet.

  52. Avatar
    Marc Hofmann am

    Die AfD ist mit 10% in den Bayerischen Landtag eingezogen. Und zwar unter verschärften Bedingungen = Freie Wähler…die schon vor der AfD in Bayern eine Alternative zur selbstherrlichen CSU war. Die FW sind so zu sagen das Fleisch aus dem Fleische von der CSU.
    Somit hat der konservative Bodenständige in Bayern gewonnen…mit den FW und jetzt der AfD hat die CSU zwei Alternativen vor die Nase gesetzt bekommen…und das Grün-Sozialistische Lager ist in Bayern weiter geschrumpft…liegen unter 30%.
    Die AfD wird in der Oppisiton die CSU vor sich hertreiben. So wie es die AfD schon in den anderen Landtagen mit der CDU und SPD macht. Der Gegenspieler der AfD (der Konservativen Patrioten) sind die Grünen. Und die Grünen kommen in Bayern nicht mehr über 20%. Das ist gut so. Vor allen weil die Grünen die SPD geschrumpft haben…die Sozialisten…die Kommunisten als sich selbst die Stimmen abgejagt haben.

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      MARC HOFMANN, kann da nur Herrn Elsässer zustimmen. Übrigens finde ich 20% für "Grüne" absolut nicht gut. Gleich wie man das Ergebnis bewertet, es ist eine weitere Schwächung der Patrioten und ein weiterer Sargnagel für die Zukunft eines Landes, was einst Deutschland war.

      • Avatar
        Marc Hofmann am

        @Michael Höntschel
        Mit dem Kopf durch die Wand geht immer schief bzw. hat noch nie etwas bewirkt. Der CSU Tanker wurde doch mit der Gründung der Freien Wähler in Bayern das erste mal beschossen (dieses Leck hat die CSU in ihren Tanker)…jetzt wurde der CSU Tanker mit dem Einzug der AfD das zweite mal beschossen…zweites Leck also im CSU Tanker.
        Freie Wähler sowie die AfD sind zum Großteil das Fleisch vom Fleische der Union (CDU/CSU)…..Konservativ-Patriotisch….somit wird sich die CSU in Zukunft genau überlegen ob sie den grün-sozialistischen Merkel Kurs weiter mitgeht oder endlich anfängt die Merkel und ihre Grünen Sozialisten abzusägen.
        Eines ist klar…wenn die CSU jetzt weiter auf die Grünen zugeht…also Merkel weiter stützt, dann wird dies dazu führen, dass die zwei Anschusslöcher (FW und AfD) im Tanker CSU nur noch größer werden….die CSU ist also gut beraten diese Einschusslöcher klein zu halten ,wenn der Tanker CSU in Zukunft nicht komplett absaufen will.

  53. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wer GrüneGülle wählt, wählt-e pädophile, ideologisch-geistesgestörte, Deutschland Verrecke-Kreischer !

    • Avatar

      … und noch viele andere unappetitliche Sachen. Wenn man die hier aufschreibt, hagelt es Punkte statt Buchstaben. Und dabei hat man sich noch nicht mit dem mit Bildungsreichtum strozenden Personal befasst.

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        "… pädophile, ideologisch-geistesgestörte, Deutschland Verrecke-Kreische…."

        Hätte wirklich nicht gedacht das es soooo viele pädophile, ideologisch-Geistesgestörte gibt!!

    • Avatar
      Willi Montag am

      Immer mit der Ruhe Brauner Schnitter MAX *brrrrr^^… "GrüneGülle" geifern ,,,,, Nimm erst man dein braunes Nutella Brot. Du bist nicht du wenn du hungrig bist 😀

      • Avatar
        heidi heidegger am

        sei-ma bessa leise! @maxxxx ist kult unn dat und wohlgelittäään. tia!-isso!!!

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Du kleiner linker Willi Analyst … kannst mir nicht Gülle als Wasser verkaufen … trink ma schön dein Glas GrüneGülle … kleena Troll, dann wächst de vielleicht noch als SuperGrüner Unkrautvernichter, irgendwo auf den Rieselfeldern … in Puffghanistan, heran 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel