„Was nicht passt, wird sofort zensiert!“ – Beschuldigte WDR-Redakteurin zeigt Kabarettisten an

40

Der Komiker Serdar Somuncu wird von einer WDR-Mitarbeiterin wegen „schwerer Beleidigung“ angezeigt. Zuvor hatte er die systematische Zensur in der deutschen Medienlandschaft offengelegt.

Ende 2015 packte der Kabarettist Serdar Somuncu bei einer Veranstaltung der Körber-Stiftung alles auf den Tisch: „Die Medien, Fernsehsender, Redaktionen, Produktionsfirmen, aber auch Zeitungen, Magazine verstoßen heute in einer fatalen Art gegen ein Grundrecht unserer demokratischen Konstitution: Sie zensieren!“

Somuncu weiter: „Kein Redakteur der Welt – und ich kann Ihnen versichern, von den Sendern, die Sie noch für seriös halten – ist so frei in seinem Kopf, dass er sagt, ‘Komm wir winken das durch, ist doch Kunst. Das Publikum kann selbst entscheiden ob gut oder schlecht.’“

Immer wieder hätten die Redaktionen Somuncus Bühnenprogramm daher nur in geschnittener Fassung ausgestrahlt. Ausnahme: Stefan Raab. Der Rotstift der Redakteure sei wie eine Waffe: „Sobald auch nur ein Ansatz von inkonformem [sic]Wort fällt, oder eine Andeutung, dass man den Verdacht erzeugen könnte, dass man etwas riskiert – Zack! wird gestrichen.“

„Sie verbieten Meinung!“ so der 48-Jährige. „Und das tun sie an der Öffentlichkeit vorbei. Sie existieren nur deswegen, weil die Menschen nicht mitbekommen, was sie mit dem tun, was die Künstler ihnen als Rohware einfach so liefern. Und sie treiben damit ein Schindluder, dass sich Dir die Haare sträuben, wenn ich Dir das erzähle.“

Kollegen hätten nichts gesagt, „weil sie Schiss hatten, dass sie auf RTL nicht mehr funktionieren“. Unter den „schlimmsten Knallchargen“ habe sich neben Thomas Hermanns („Quatsch Comedy Club“) auch die WDR-Redakteurin Elke Thommessen befunden, „eine Redaktion, die Leute hinrichtet (…) und diese Arschlöcher nehmen sich raus, im Namen der Gebührenzahler, uns zu zensieren. Und das war für mich die Keimzelle des Faschismus.”

Wie der WDR am Dienstag mitteilte, geht Thommessen nun gerichtlich gegen Somuncu vor: „Wir unterstützen sie dabei, da wir nicht dulden, dass unsere Mitarbeiterin öffentlich als „Keimzelle des Faschismus“ oder „Arschloch“ bezeichnet wird“, heißt in einer Pressemitteilung. (1)

Auf eine Anfrage der Berliner Zeitung äußerte sich WDR-Sprecherin Ingrid Schmitz wie folgt zu der Sache: „Wir können uns gerne auf Podiumsdiskussionen kritisch über unsere Arbeit und Programme austauschen, aber bitte in einer konstruktiven und respektvollen Art und Weise. Wir wissen gar nicht, was uns Herr Somuncu vorwirft. Wenn wir Sendungen haben, begleiten unsere Redakteure die Sendungen nach unseren Programm-Grundsätzen.” (2)

Auf Facebook schrieb Somuncu selbst zu der Sache: „Es ist bezeichnend für das Selbstverständnis und die mangelnde Kritikfähigkeit einer gebührenfinanzierten Anstalt, sich unbequemen Wahrheiten nicht stellen zu wollen. Erst recht nicht darf man sich davon einschüchtern lassen. Mittlerweile wurde das Video von einem aufmerksamen Menschen kopiert und wieder hochgeladen. So funktioniert Demokratie!” (LINK AM ENDE DES TEXTS)

Somuncu hatte 1996 eine sechs Jahre andauernde szenische Lesereise mit Hitlers „Mein Kampf“ angetreten. Mit mehr als 1.500 Auftritten vor über einer halben Million Zuschauern wurde er europaweit bekannt. Wie er in dem Gespräch sagt, hätten sich die Fernsehanstalten damals auf ihn geworfen, „weil sie gierig waren nach diesem Bild, der Türke der Hitler liest“.

In der Vergangenheit fiel der in Istanbul geborene Komiker mit AfD-Verunglimpfungen auf. Seinen Kollegen Caroline Kebekus, Jan Böhmermann und Co. ist er dennoch Lichtjahre voraus. In einem Interview mit der Rheinischen Post sagte Somuncu im Mai 2016: „Es ist ja nicht komplett falsch, was die von AfD und Pegida sagen. Man muss sich das so vorstellen: Da kommt ein Bus voll Flüchtlingen in ein ostdeutsches 5000-Seelen-Dorf, das praktisch noch nie Ausländer gesehen hat. Die Leute da sind überfordert. Als Angela Merkel damals sagte „Wir schaffen das“, tat sie das ihrer Popularität wegen.“ Somuncu tritt 2017 für die Satirepartei „Die Partei“ als Kanzlerkandidat an.

Die Ansicht von COMPACT ist bekannt: Das Recht auf freie Meinungsäußerung wird nur ganz oder gar nicht verteidigt und beschränkt sich nicht nur auf die Ansichten, denen man zustimmt.

COMPACT-Spezial Nr. 9: ZENSUR IN DER BRD – DIE SCHWARZE LISTE DER VERBOTENEN AUTOREN!“ Hier bestellen!

Somuncus Äußerungen ab 01:25:00: https://www.youtube.com/watch?v=Zq3OAiM9P_o

(1) http://www.presseportal.de/pm/7899/3531723

(2) http://www.berliner-zeitung.de/25515606

(3) http://www.rp-online.de/politik/deutschland/serdar-somuncu-ich-bin-die-bessere-frauke-petry-aid-1.5957540

Anzeige



Über den Autor

Tino Perlick, Jahrgang 1982, studierte Kulturwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Polen und den USA. Einem zweijährigen Intermezzo in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre folgte 2016 die Anstellung als Korrespondent bei COMPACT.

40 Kommentare

  1. Stimmt nun nicht ganz, SZ Spiegel NDR etc haben bezüglich NSA und Panama einiges an Daten aufbereitet!
    Der NDR auch den Snowden Film begleitet ! Und auch andere Filme,…
    Jedoch fehlen auch da wichtige Daten zum Schutz unserer Firmen !
    zB Hardware Hacks etc… Wie ist denn die Hardware über die Asia Hersteller gesichert ?
    Wie vorgegeben ? Backdoors etc ?

    Der Guardian meinte Anfangs mal : Er könne nicht alles rausgeben ,das wäre eine "Katastrophe" bzw too much !
    Ich gehe davon aus ,dass dann auch Spiegel und SZ viel zensierten oder technisch gar nicht verstanden haben…

    Leider gibt es noch immer ca 4 grosse Panama ähnliche Konstrukte.
    Fairerweise wäre es dann aber auch nett ,dass Compact auch einen Fall berichten darf.

    Die SZ schrieb ja Bücher dazu , bzw der Bastian 1+2 und erst darin konnte man lesen ,dass
    Mossack praktisch als Ex-Nazi umfunktioniert wurde um das Geld weiterhin aus diversen Ländern einzusammeln ….und alle machten schön mit.

    Dass Bund und Bafin das hätten sehen müssten, schon lange vor dem Leak ,gehe ich davon aus.
    Ob die SZ das zuvor wusste ? Mh …. ein guter Historiker evtl schon.
    Aber so Junghasen sicher nicht.

    Aber auch Netzpolitik hat wesentlich mehr Daten und will nicht alles rausgeben.
    Zensur wird überall betrieben.Leider….

    Und leider sind aber Bücher oft nur Meinungen und viele Fakten nicht/wenig belegt oder nachgeprüft.
    Leider hat aber auch eine schweizer Behörde schon jahrelang Wikipedia manipuliert.
    Auch das schreckt vor Informationen enorm ab ! Man sieht dass ein Kampf von Parteien auch
    auf Infoplattformen stattfindet.

    Eine Sauerei ist jedoch ,wenn interne Facebookdaten von Benutzern an die SZ gelangen!
    Das geht ja gar nicht !

  2. Werner Bernshausen am

    Wer ist Somuncu? Wer braucht Somuncu? Ich persönlich muss mich immer selber kitzeln, wenn er, der sogenannte Kabarettist, seine "Schenkelklopfer" raushaut. Seine Kritik an den Medien haben schon ganz andere Kaliber als er geäußert. Übrigens, er schwimmt (schwamm?) immer hervorragend auf Mainstream-Themen (Hitler-Tagebücher – da wagt keiner seine Stimme zu erheben, AfD-Bashing – wie alle, die von GEZ-Geldern leben, Anti Rechts-Geschwafel, alles Deutsche ist schlecht, Flüchtlinge sind toll). Die politischen Ungereimtheiten der Heimat seiner Vorfahren lässt er natürlich vornehm aus, Einprügeln auf Deutsche und Deutschland ist medienwirksamer und ohne Risiko. Der "blöde" WDR wertet Somuncu mit der Anzeige nur auf, mehr nicht. Jetzt bekommt er noch das Image eines Widerstandskämpfers. Vielleicht klappt es ja noch mal als Experte für Nichts und Spezialist fürs Allgemeine bei einer Hart aber Fair Sendung.

  3. Steffen Lehninger am

    Es kommt immer öfter vor, das Akteure aus dem sogenannten Linken Umfeld über ihre eigenen Füße und Regeln stolpern .
    Es wäre gut wenn der eine oder andere daraus etwas lernt .

  4. Ein Türke der mein Kampf liest holt doch höchstens das Publikum von Guido Knopp hinterm Sofa hervor…gäähhhnnn. Dieser möchte gern intellektuelle "Deutschtürke" heult auf sehr hohem Niveau in der Gegend rum, spricht von Zensur und fehlender Solidarität… Der sollte sich mal ein beispiel an Akif Pirincci nehmen dessen Existenz diese Gutmenschfaschisten wirklich zerstört haben und nicht so selbstmitleidig rumheult…mmiiimmiiimmiii!!!

  5. Der Herr Somuncu, jaja. Für mich ist dieser Mann ein Paradebeispiel für die heutige linke Einfältigkeit: Mit dem einen, klaren Feindbild ausgestatten, (NS) analysieren sie die Welt wie durch einen Filter. Was sich regelmäßig daraus ergibt ist, dass diese Leute natürlich überall die Wiederkehr des Faschismus entdecken. Da spricht ein R.D. Precht von Sloterdijks "Nazijargon", für J. Ditfurth ist die halbe Esotherikszene faschistisch und S. Somuncu erblödet sich zur Aussage, die Türken wären die neuen Juden für Deutsche ( ist ja nur Kabaret, na klar). Mal im Ernst. "Zensur ist die Keimzelle des Faschismus", sagt Somuncu? Ich finde Zensur scheiße, aber mit der gleichen Logik können Linke dann sagen: "Gruppendenken/Militarär/Bürokratie/Autobahnen/Familien/Identität/oder (falsche) Musik hören seien Keimzellen des Faschismus. Was sie nicht merken: Das Wort Faschismus kann man austauschen gegen Begriffe wie (historischen) Sozialsimus/Liberalismus/Monarchismus und andere politische Systeme, die es gab. Ihre eigene politische Haltung, egal ob sie (international-) sozialistisch oder liberal-globalistisch ist, wird dabei gar nicht mehr auf den Prüfstand gehoben. Denn, so ihre Annahme, nur ihre Ideologie könne die Gefahr bannen, dass der Faschismus wiederkommt. Das aber gerade durch diese unreflektierte Blindheit der eigenen Ideologie gegenüber Extremismus wächst, das verdrängen sie. Was z.B. die EU heute mit den Nationalstaaten macht, (ich sag nur U. Guerot) das IST extremistisch. Und wenn es so weiter geht, dann könnte es irgendwann auch faschistische Züge annehmen. Für mich eine viel realere Gefahr als das, was Somuncu und Co an Gefahren zeichnen.

  6. „Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“ Zitat von irgendjemandem, aber wohl nicht von Voltaires wie gerne behauptet.

  7. Ist natürlich von Compact eine faire Geste Somuncu Verständnis entgegen zu bringen. Der Mangel an Kritikfähigkeit, den er beklagt, kriegen Regierungskritiker täglich zu spüren. Nur, denen will Somuncu nicht die Stange halten. Ganz im Gegenteil. Ihm geht es noch nicht doll genug zu mit der Geschmacksgrenze nach unten, gegenüber denjenigen, welche sich gegen den täglichen Asylwahnsinn aufregen. Er möchte viel lieber noch stärker gegen uns wettern. Der WDR musste da wohl passen. Dass er nun mal erfährt wie es sich anfühlt zensiert zu werden, ist für mich ausgleichende Gerechtigkeit. Mein Mitleid für seine verletzten Gefühle rangiert gleich unter dem welches ich für Böhmermann empfinde. Diese Typen sehen sich als falsch verstandene Systemfanatiker, die doch nur wollen, was Mama Merkel auch will, man sie aber nicht läßt. Als Stammpersonal bei der Heute Show können Unverbesserliche ihn dann auch bewundern, wenn er sich auf heroische Weise über Andersdenkende hermacht unter dem Beifall der Ochsen die da laut muhen.

  8. Lügenpresse!
    Sie können noch so laut, im Einklang mit der Polit-Clique über diese treffende Bezeichnung schreien sie ist kennzeichnend.
    Sie manipulieren die Bürger, in der von ihnen "erkannten" Richtung.
    Der deutsche Bürger ist zu dumm sich seine eigene Meinung, an Hand von Informationen, bilden zu können, wir müssen ihn auf die "richtige" Meinung hinbringen, manipulieren. Allgemeine, umfassende Informationen, sind da nur störend.

  9. Florian Hohenwarter am

    Ein Fall für COMPACT:

    Was in den Medien wieder mal klein gehalten wird:

    Die Polizeiführung schönt auf dreiste Weise die Einbruchszahlen!!!!!!!!!!!!!!

    +++Jetzt stellt sich aber überraschend heraus: Die Oberhausener Polizeiführung hat den Bürgern gar nicht die kompletten Fallzahlen präsentiert, sondern nur einen kleinen Ausschnitt. Besonders fatal ist dies bei den oft diskutierten Einbrüchen im Stadtgebiet. Die Zahl der Einbrüche ist fast doppelt so hoch wie es die offiziell präsentierte Kriminalitätsstatistik der Oberhausener Polizei ausweist.+++

    https://www.waz.de/staedte/oberhausen/polizei-in-oberhausen-nennt-nicht-alle-einbruchszahlen-id209233631.html

  10. Sabine Schubert am

    Der WDR faselt von respektvoller Art und Weise des Austausches. Genau! So wie der WDR auch voller Respekt über Trump, Putin, die AFD, Hofer, Brexit-Gegner und LePen berichtet hat. Es ist nur noch lächerlich, wie die Systemmedien argumentieren. Zu Somuncu: überschätzt, selbstherrlich, gossenhaft und zu nah am mainstream, aber ab und an findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn.

  11. DerSchnitter_Maxx am

    ARD ZDF Fake News Propaganda aus Washington AfD 2017 besiegt Merkel – https://www.youtube.com/watch?v=2zA4lbnP9_U

  12. Sicherungbrennt am

    Hat der Systemnarr einmal zu viel Scheiße gesagt??? Tja, am besten wieder rein in den Haufen, dann riecht man die Verwesung nicht mehr.
    Er glaubt doch, dass er neunmalklug ist. Wahre Erkenntnis gibt es erst ab zehnmal.

  13. Florian Geyer am

    Das Regime kann zwar zensieren, aber eins kann es nicht:
    Die täglich größer werdende Diskrepanz seiner Lügen uund seiner Desinformation wieder in Einklang mit der täglichen Lebenswirklichkeit bringen.
    Das sollte Erika am besten von allen wissen, sie ist da schon mal gescheitert.

  14. brokendriver am

    WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung. Dieser Lügenpresse-Verbund ist die Speerspitze der Lügenpresse.

    SPARGEL, ZEIT und BLÖD-Zeitung können da schon lange nicht mehr mithalten…..

    Zum Glück sinken die Auflagen der deutschen Lügenpresse immer weiter nach unten.

    Es läßt hoffen…dass die "fünfte Kolonne" langsam untergeht wie die Titanic…..

    Einfach mehr COMPACT lesen, wenn es um Fakten und Wahrheit geht…

  15. Es geht doch vordergründig nich um verschiedene Beleidigung, zumal dieses geheuchelt sein wird. So schieben sich die Herrschaften in der Medien – Landschaft gegenseitig unterschiedliche lustige Beleidigungen zu. Die man vermutlich schon als "Guten Ton" bezeichnen könnte. Schließlich ist Medien – Landschaft eine große
    Familie und lustiger Haufen. Da klopfen sich
    die Herrschaften schon ganz andere Dinge
    gegenseitig gegen Kopf. Daraus dann eine
    Ehrverletzung nach Paragraph 185 StGB
    (Beleidigung) abzuleiten wird schwierig
    werden. Vielmehr geht es um die möglichen Hintergründe. Die vermutlich von dem GEZ –
    Zahler zurecht als Lügen – Medien oder Presse
    betrachtet wird. Da diese Medien – Landschaft
    und Presse den Auftrag hat gemäss der
    "political correctness" schließlich zu
    zensieren. Ob scheinbar diese Zensur so in
    Deutschland so vermutlich Verfassungswidrig ist spielt dabei keine Rolle. Es spielt vielmehr die Rolle, dass diese mögliche vorsätzlich verfassungswidrige Zensur an die
    Öffentlichkeit kommt. Eine Staatlische Zensur
    ist grundsätzlich Verfassungswidrig. Ein
    Integrationsvertrag von der EU der vermutlich den Medien und die Presse zur Zensur auffordert, untergräbt scheinbar die
    Souveränität und die Rechtsstaatlichkeit des
    Bundesbürger oder Landesbürger dieses zum
    Thema Artikel 5 Abs.1 GG ( Die freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit ). Ein EU Intigrationsvertrag steht vermutlich nicht
    höher als die Länderverfassung oder höher
    als das Grundgesetz. Auch wenn es möglicherweise die Befürworter der "EU – Wirtschaftsgemeinschaft" auch so gerne hätten.

  16. Erst profitieren, dann wenn man draussen ist sich darüber beschweren dass man nicht mehr profitieren darf weil niemand mehr sein geschwätz hören will. Das der Idiot als "Kanzler" antreten will zeigt doch schon das der keine Ahnung hat was auf der Welt und in seinem eigenen Kopf, los ist. Ich habe kein Mitleid mit solchen Leuten. Der hat von Anfang an gewußt welchen Hyänen er sich freiwillig wegen des Geldes "Buhuuuhu, ich habs nur wegen des Geldes getan, heul…" zum Fraß vorgeworfen hat. Jetzt darüber jammern zeigt nur welch Schwacher Geist in ihm wohnt ! Solche Charakteschwachen Systemlinge kennt man zuhauf.

  17. Der ganze Staat BuReDe ist zensiert …….

    Alter deutscher Kontrollwahnsinn der Parteienapparatschiks ….. ZENSUR UND KONTROLLE …
    Kontrolle muss sein ….. es lebe die gesunde Demokratie.ohne Noergler,Demokratie Gefaehrder . .
    Islam Gefaehrder waren gestern, Anti Merkel System Gefaehrder ist heute auf der Tagesordnung ….
    Zwei Fliegen mit einer Klappe …… In einer Misere wurden maasvolle Gesetze erfunden

    Es muss alles eine gruene bluehende Landschaft sein…..,wenn nicht wird gruen gepinselt, wer farbenblind ist ,wird sehend gemacht…..

    Nach der Fussfessel kommt die Maulfessel ….,reicht das nicht mehr , wir haben kluge Denker ,die erfinden etwas neues um die Gene schon unter Kontrolle zu bringen….

  18. Dietrich Jahnke am

    Die Gesinnungsdiktatur hat er am eigenen Leibe zu spüren bekommen und regt sich darüber auf.
    Gut so.
    Aber seine sonstigen Meinungen (z.B. über AfD, Pegida, Ostdeutschland) sind sowas von flach – oje, oje …
    Nicht mein Mann!

  19. ÖR Stire ist heute zum weinen am

    Die großen Satiresendungen vom ÖRechtlichen schaue ich mir schon lange nicht mehr an.
    Die Typen haben fast alle den gleichen Textschreiber der eine Schere im Kopf hat ja eventuell selbst von Anfang an ein Linksgrüner ist.

  20. Torben Danske am

    Die widerwärtige Polit-Propaganda des Staates ekelt mich an!

    Lasst uns, meine lieben Deutschen, zusammenhalten und gemeinsam für die Postulate

    EINIGKEIT und RECHT und FREIHEIT

    kämpfen!

    Das sind wir unseren Vorfahren schuldig!

    Mit heimatlichem Gruß

    T. D.

  21. Direkter Demokrat am

    Mein Kommentar richtet sich natürlich gegen solche "Künstler" wie kebekus, Nuhr usw.
    Serdar Somuncu scheint eine der wenigen Ausnahmen zu sein.

  22. Direkter Demokrat am

    Genau deshalb plädiere ich dafür, dass man solche "Künstler" boykottiert. Das geht ganz einfach. Keine Karten mehr kaufen und die Glotze auslassen, wenn solche Barden auftreten. Basta!

  23. Karl Blomquist am

    Verbidungen zur Merkeljugend:
    auch der Bettvorleger-Rundfunk dabei

    "Verboten! GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über den Bayerischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus vor"

    "Der Dokumentarfilm mit dem Titel: Der Links-Staat – Die kommunalen Netzwerke, zitiert Heigls Äußerung, die Landeshauptstadt München arbeite in einem breiten gesellschaftlichen Netzwerk auch mit der linksextremen Antifa zusammen und das sei unheimlich schön. Ebenso gezeigt wird die von Heigl bestätigte Feststellung des BR-Moderators, da würden wohl alle an einem Strang und in dieselbe Richtung ziehen.
    Zudem wird der allzu unkritische Umgang des BR mit Linksextremisten aufgezeigt. Diesen bietet der BR als »Rechtsextremismusexperten« eine Bühne, um sich kritisch und denunzierend über Mitbürger zu äußern, die nicht ihre linken Ideologien teilen."

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-jung/verboten-gez-sender-geht-juristisch-gegen-kritischen-film-ueber-den-bayerischen-rundfunk-und-dessen.html

  24. Marita schmidt am

    Dieter Hallervorden hat in einem Radiointerview vor einigen Jahren schon gesagt, dass er seine Sendungen im Fernsehen eingestellt habe weil er zensiert wurde.

  25. willy-winzig am

    Wieso muß der WDR eine Sendung "begleiten"?
    Das kenn ich noch von der Schule. Anfang der 1970er Jahre wurden Schüler mit der "falschen" Meinung "an der Hand genommen" und auf den "richtigen" Weg gebracht. Heute würde man so etwas Psycho-Terror nennen, was man damals mit "an der Hand nehmen" umschrieben hat.
    Ich habe in den 1960ziger-1989 als Kind und Jugendlicher, viel DDR fernsehen geschaut. Unser heutiges Fersehen erinnert mich sehr stark an die Sendungen des DDR Fernsehen. Die Nachrichtensendungen ähneln irgentwie der damaligen aktuellen Kamera und die Politmagazine ähneln alle sehr denm Schwarzen Kanal! Immer endet das in einer wüsten beschimpfung der AfD, PEGIDA oder anderen Andersdenkenden. Nur der Schnitzler war lustiger, fand ich.
    Jeder der nicht dem offiziellen Kurz folgt ist der Klassenfein, und die Partei hat immer recht!!!
    Fehlt nur nur der 5 Jahresplan in der Wirtschaft…

  26. heidi heidegger am

    meine meinung/haltung kennt ihr: satire-spaßpartei ist die FDP (ausschliesslich!) und an geraden tagen wähl‘ ich diepartei und an ungeraden AfD. kleinstparteien wie SPD und korantreue dingens wie *fearless iranians from hell die for allah* kommen nicht in die tüte äh den hipster-jute-beutel, pardon, den plattenteller:

    ² https://www.youtube.com/watch?v=jN94UoKyFxQ

  27. Marcus Junge am

    Serdar Somuncu

    Einer der genehmen Haus- und Hofnarren der GEZ, da macht also genau die richtige Kuh ein lautes "MUHHH". Der steckt selbst bis über beide Ohren im Arsch der Lügensender und hat dort willig das geboten, was die Junta haben wollte, über Jahrzehnte. Wäre doch mal interessant zu erfahren, was ihm genau verboten wurde. Über die AfD, "Dunkeldeutsche", Identitäre, Pegida, "Ossis", "Nazi" herziehen, wird es wohl nicht gewesen sein.

    "Da kommt ein Bus voll Flüchtlingen in ein ostdeutsches 5000-Seelen-Dorf, das praktisch noch nie Ausländer gesehen hat. Die Leute da sind überfordert."

    Dekodieren wir das mal.

    Klar, "Ängst" (fehlt zwar, liegt aber nahe und wird ansonsten ja immer gebracht) und "Überforderung". Nur nicht Fakten, Daten, Zahlen, Vergleichswerte aus schon umgevolkten Gebieten und keine 1400 Jahre Geschichte des Islam. Ne, die idiotischen "Ossis" (Mitteldeutschen) sind "überfordert". Und wenn man sie "entfordert" hat (also erfolgreich umerzogen, so wie den Westen nach 71,5 Jahren), dann kann man auch 100 Busse schicken, ohne Gegenwehr befürchten zu müssen.

    Hört endlich auf euch von irgendwelchen "vorzeige" Ausländern ("Südländern") erzählen zu lassen, was die Preußen, Sachsen, Bayern, Hessen, … in IHREN EIGENEN Ländern dürfen / sollen / müssen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind die alle für die Umvolkung, mehr oder weniger schnell ausgeführt. Dafür muß man sich deren Äußerungen nur ansehen.

  28. DerSchnitter_Maxx am

    Oder auch: "Was nicht passt, wird sofort verdreht dargestellt !"

    Danke ARD – die 3 besten Lügen im Identitären – Tatort – https://www.youtube.com/watch?v=u61YM4B30KA

  29. Somuncu ist trotzdem ein … Jetzt, wo sich der Wind dreht, ist es billig, sich den Naaazis in dieser Sache zumindest anzuschließen. Bisher hat sich der "Hassprediger" von den ÖR ja auch gut aushalten lassen.

    • Und die betreibt das Geschäft mit der "Vergangenheitsbewältigung" wunderbar:

      https://www.youtube.com/watch?v=Zk227q94AgM

  30. Es müssten nur alle die GEZ-Zahlung einstellen, dann können die sich keine Klagen, Gebühreneintreiber und Manipulationssendungen mehr leisten und die ewige Spukveranstaltung hätte ein Ende.

  31. Wer sich den Jahresrückblick 2016 von Herrn Nuhr anschaut, wird bestätigt. Der dient sich dem Mainstream an und wird dafür gut bezahlt. Ich rate jedem, der es noch nicht getan hat, eben dies zu tun. Erklärungen zu dem Vorwurf sind dann nicht weiter erforderlich. Selbst die Kebekus handelt nach diesem Motto in ihrer WDR Show. Beide prostituieren sich entgegen ihrer eigenen Überzeugung, um einen gefüllten Kühlschrank zu haben. Das ist verständlich und verächtlich zugleich.

    • Ich schaue mir schon lange keine Kabarett-Sendungen mehr an.

      Im Windschatten des Zeitgeistes ist es wohlfeil zu ´kritisieren´; als Aushängeschild lebt es sich aber gut.

      Ausnehmend Volker Pisper.

      • Bernhard Pilz am

        @Treets,
        ich verfahre genauso…………warum ?

        Wenn ich sehe wie das Puplikum an Stellen abklatscht wo es eigentlich vor Scham im Erdboden versinken sollte………………der Brechreiz ist für mich unerträglich. Auch ein Pispers ist für da no go auf Youtube.
        Noch eine Anmerkung generell:
        Wer bitteschön ist "Kebekuss"??????,
        Ist das etwa dieser schreiende Derwisch,der besser in einer Glaszerkleinerungsanlage aufgehoben ist als auf einer Bühne???

      • @Bernhard Pilz

        Stimmt schon, auch ein Pispers ist nur noch bedingt anzusehen. Aber ein paar gute Bonmots bringt er schon noch.

    • Für einen "gefüllten Kühlschrank" würde ich nix sagen denn das bedeutet sie machen es um zu überleben. Dem ist nicht so denn ein Redakteur verdient schon mehr als genug für seinen Kühlschrank und Typen wie Nuhr haben dicke Bankkonten, da gehts um eine grössere Villa oder das nächste Ferienhaus, Porsche für die Gespielin und so weiter.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel