Im Frühjahr 1923 exekutierten französische Besatzungstruppen im Rheinland einen deutschen Patrioten und schufen damit einen Märtyrer, der in allen politischen Lagern geachtet wurde. Doch aus dem kollektiven Gedächtnis der Nation ist er verschwunden. _ von Rüdiger Lenhoff «Grüßen Sie meine Eltern, meine Geschwister und mein Deutschland! Auf Wiedersehen!» – Das soll Albert Leo Schlageter in den Morgenstunden des 26. Mai 1923 gerufen haben, bevor er auf der Golzheimer Heide bei Düsseldorf erschossen wurde. Mit seinen
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.