Wahnsinn: 20.000 in London fordern Freilassung von Islam-Kritiker Tommy Robinson

24

Tommy Robinson, der bekannte Islam-Kritiker im Vereinigten Königreich und schon oft Redner bei Pegida, sitzt seit 25. Mai im Gefängnis, nachdem er mit einem Video über einen mutmaßlich moslemischen Vergewaltigungsring berichtet hatte. Er wurde in einem Schnellverfahren abgeurteilt und soll 13 Monate hinter Gittern bleiben!

_ von Werner Fuchs

Doch in Großbritannien wächst der Protest gegen diese Willkür in lange nicht mehr gesehenen Dimensionen an: 20.000 zogen gestern unter dem Slogan #FreeTommy nach Downing Street No. 10, zum Sitz der Premierministerin. Auf der Großdemonstration sprachen unter anderem die niederländischen Politiker Geert Wilders und Filip Dewinter. Anderen Freunden von Tommy Robinson wie Martin Sellner (Identitäre Bewegung) und Lutz Bachmann (Pegida) war schon in den Vormonaten die Einreise nach Großbritannien verweigert worden. Die Stimmung war kämpferisch, wie das Video zeigt.

Mit der Inhaftierung Tommy Robinsons hat sich die britische Regierung und Justiz wahrscheinlich das größte Eigentor seit dem Volksaufstand von 1642 geschossen. Folgten Stephen Christopher Yaxley-
Lennon (so sein bürgerlicher Name) über die vergangenen Jahre immer nur einige hundert bis maximal 1.500 Patrioten bei Demonstrationen, entwickelt sich derzeit eine Lawine gegen dieses Unrecht.
Die Menschen fragen sich, zurecht, was es für die einstmalige Wiege der westlichen
Demokratie bedeutet, wenn ein Mann wegen der Berichterstattung über bestialische
Verbrechen inhaftiert werden kann, während jene, die Jahre, ja Jahrzehnte wegschauten, weiter
auf warmen Stühlen in Freiheit sitzen dürfen.

Mittlerweile kommen nicht mehr Hunderte oder Tausende, zusammen, nein, 13 Tage nach der Inhaftierung waren es am gestrigen 9. Juni 2018 über 20.000 Briten, die Freiheit für Tommy Robinson auf Londons Straßen forderten. Aus einem Schneeball wurde eine Lawine. Und das ist verdammt noch mal gut so! Der Protest schwillt an, nicht nur in London! Leeds, Manchester und viele andere Städte waren vorher schon mit
Tausenden auf der Straße. Millionen folgen den Demonstrationen an den Bildschirmen. Und die
Weigerung, auch der deutschen Presselandschaft, über das Unrecht zu berichten, weiter alles
in rosarotem Glanz zu präsentieren, macht das Wort Lügen- oder Lückenpresse umso wahrer.

Die Folgen werden schwer wiegen. Die Spaltung unserer Gesellschaft wird nicht durch
unangenehme Wahrheiten vorangetrieben, sondern durch die Weigerung diese zu benennen
und das Unrecht zu beseitigen.

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Die Briten sind ein rebellisches Volk. Wenn einem der ihren erhebliches Unrecht angetan wird, dann lassen sie nicht eher Ruhe
einkehren, bis das Unrecht beseitigt ist, die Schuldigen bestraft wurden und das Recht wieder
hergestellt wurde. Die Regierung May hat allen Grund zur Sorge. Auch wenn die Britische
Presse sich noch an das Verbot der Berichterstattung hält, so ist doch der Tag abzusehen, an
dem sich dieses Verbot nicht mehr aufrechterhalten läßt.

zensur spezial09

Wie schlimm es um die Meinungsfreiheit in unserem Land steht, zeigt Ihnen das COMPACT-Spezial 9: Zensur in der BRD.

Es ist im 21sten Jahrhundert für niemanden mehr nachvollziehbar, dass man einerseits auf Staaten wie Russland, Polen und die Türkei mit dem Finger zeigt und die Wahrung der Presse- und Redefreiheit einfordert, andererseits aber selbige in Form von drastischen Maßnahmen unterbindet. Präsidentensohn Eric Trump sagte kürzlich, direkt nach der Inhaftierung Tommy Robinsons: „Das ist der Grund, warum es gut war, uns 1776 vom Königreich zu trennen!“

So etwas treibt die Leute auf die Straße. Jedenfalls in Britannien. In Deutschland sind wir weit
davon entfernt. Hierzulande akzeptiert man weiterhin die Einschränkung der
„Meinungsäußerungsfreiheit“ auf einen „demokratischen Rahmen“. Soll heißen: Wir lassen es
zu, dass das Grundgesetz, die Freiheit der Lehre, Rede und Presse, durch das Strafrecht
eingeschränkt werden. Wie lange noch? Wer die Meinungsäußerungsfreiheit gesetzlich
reglementiert, der schafft sie ab. Punkt. Da gibt es nichts zu beschönigen, das ist ein Fakt.

Meinungsäußerungsfreiheit ist wohl die unangenehmste Sache, mit der sich eine Regierung
auseinandersetzen muss. Und genau dies ist der Grund für deren Einschränkung. Mit dem
Versuch der Verhaftung Oliver Cromwells hat die britische Regierung 1642 eine Reihe von
Bürgeraufständen und Bürgerkriegen hervorgerufen. Wer die Geschichte kennt, der sollte alte
Fehler vermeiden!

Um es mit Theodor Körner zu sagen: Nun Volk, steh auf und Sturm brich los!

*** COMPACT, die scharfe Waffe der Unterdrückten, steht immer an der Seite des Volkes. Hier unterstützen! ***


Über den Autor

Online-Autor

24 Kommentare

  1. Michael Höntschel am

    Es ist eine Schande, was aus dem Land der freien Rede geworden ist. Da bekommen Lügner eine wohlwollende Presse und Patrioten verschwinden im Tower.

  2. Nur mal so am Rande: In Viersen (NRW) hat vor ca. 4 Stunden 12:20 wieder "ein Mann" in einem Park eine junge Frau abgestochen – die Polizei sucht dringend den Täter "mit nordafrikanischem Aussehen"

  3. Nachdem bekannt geworden ist, dass der heilige Patrick von Irland gar kein richtiger Ire war, avanciert Tommy Robinson durch seine Heldentaten auf einen Schlag zum drittpopulärsten Iren nach Patrick McGoohan und Captain Gallagher!

  4. Compact wird die neue Religion anerkennnen müssen sonst sitzen sie in der Zelle.

  5. heidi heidegger am

    OT: thema zukunft der talkshows

    ->unerhörtes musste die heidi in der welt.de da lesen: der ARD-chefredakteur ist im urlaub nicht im dienst (pfui!) und der osten (Illner) wird schon wieder abgewickelt und durch den ²dünnen Jungen aus ämm Bagdad ersetzt?

    bitte denkt alle daran, dem ZDF eine schöne email dafür zu senden, gell? wanns ihr wollt, als vorschlag und so..

    >> WELT: Und wie steht es um neue Gesichter? Das ZDF setzt zunehmend auf ²Dunja (anm. hh: Dünn-ja (Petra "dünn wie ein gerstenkorn im auge" Gerster / Dick-nein) Hayali. Wen hat die ARD in der Hinterhand?
    Becker: Im Moment arbeiten wir mit den bewährten Moderatorinnen und Moderatoren.
    WELT: Sie fahren jetzt in den Urlaub. Und schauen alle Talkshows trotzdem an?
    Becker: Im Urlaub nicht, nein. <<

  6. Gerhard Kaiser am

    +++ EILMELDUNG +++

    Ermittlungen: Busfahrerin soll verhüllter Frau Hitlergruß gezeigt haben – Abendblatt.de
    https://www.abendblatt.de/vermischtes/article214528575/Busfahrerin-soll-verhuellter-Frau-Hitlergruss-gezeigt-haben.html

    Fährt eine Kollegin von euch Bus?

    • heidi heidegger am

      kalter kaffee. wer erinnert den Wiener Bim-Fahrdienstleiter Ing. Dingens, der den Touristen eine launige Ansage machte dereinst, häh? nur die ganz alten heidi-fäns?? achach..soll ich nochmal posten? dann saget: ja-bitte *flehentlich* (altes W. Eggert-forums-bon mot). LOL

      • heidi heidegger am

        und eh klar, und leicht verspätet, dass an TOMMY rausgeht: *LIEBE PUR*..It isn’t nice to block the doorway
        It isn’t nice to go to jail
        There are nicer ways to do it
        But the nice ways always fail
        It isn’t nice, it isn’t nice
        You told us once, you told us twice
        But if that is freedom’s price
        We don’t mind (Barbra Dane & Chamber Bros.)

    • Aristoteles am

      Ach, echt mal: ‚Naazi?‘
      Meinen Sie ‚Teufel‘?
      Meinen Sie ‚Ist jemand vom Teufel besessen?‘
      ‚Brauchen Sie einen BRD-Soziologen als Exorzisten?‘

  7. Friedrich von Steubendorf am

    20.000 demonstrieren für die Freilassung des politischen Gefangenen Tommy Robinson in London.

    Und das war Herrn Maccharoni und der linksextremen Redaktion von den Tagesthemen in "Hamborch" (der selbsternannt "schöjnSTen STaTT der Welt") exakt "0" Berichterstattung wert.

    Aber was soll man von Maccharoni erwarten, der doch offen in den giftgrünen Tagesthemen für seine italienische Nationalmannschaft Partei ergriff. Maccharoni, wir werden Ihnen nicht nur das niemals vergessen und verzeihen!

  8. Mit der #Lügenpresse sind wir anscheinend nicht allein, denn in der britischen Mainstream-Presse ist nur von "hundreds of protesters" die Rede. Die Veranstaltung wurde für die dortigen Schreiberlinge überhaupt erst interessant, als es dort am Ende zu Scharmützeln mit der Polizei kam, über die dann natürlich mit ausführlichen Bilderstrecken "informiert" wurde.

  9. Da in England Fälle von Raub, Mord und Sexualdelikte an einem Crown Court verhandelt werden, an denen eine Jury ein Urteil spricht, sind die Regeln besonders streng, wenn es um eine mögliche Vorverurteilung von Verdächtigen geht. Details wie Namen, auch von Anklägern und Anwälten dürfen nicht genannt, Fotos der Angeklagten – insbesondere von Minderjährigen – nicht gezeigt werden.

    Und gegen genau diese Vorschriften hat Robinson mehrfach verstoßen: Er filmte im Gerichtssaal minderjährige Angeklagte. Am 25. Mai dann streamte er bei Facebook ein Live-Video der Angeklagten beim Betreten des Gerichts, trotz der Bewährungsstrafe. Nach etwa einer Stunde wurde er von Polizisten festgenommen und im Schnellverfahren zu 13 Monaten Gefängnis verurteilt.

    Dazu war er Bewährung draußen. Ihr huldigt hier einem mehrfach verurteilen Betrüger und Gewalttäter.

    • Manfred aus München am

      für euch Linke ist Robinson ein rotes Tuch, und ihr lasst nichts unversucht ihn zu diffamieren … und du solltest uns nicht unterschätzen … wir wissen, dass er kein Waisenknabe ist, aber er ist einer der wenigen, wenn nicht der einzige, der gegen diesen Pädoring aufgestanden ist, recherchiert und berichtet hat , während alle anderen den Kopf einziehen … und mir ist es sch****egal welcher Drecks-Court da drüben alles unter den Teppich kehrt, die Pädos in höchsten Kreisen laufen lässt, aber einen Aktivisten einbunkert. Dir scheint nicht klar zu sein, dass solch eine Willkürjustiz vor niemandem halt macht, auch nicht vor Linken.

    • Prinzipiell ist Ihr Einwand richtig, wobei hier aber die Verhältnismäßigkeit bei der drakonischen Haftstrafe nicht mehr gewahrt wird.
      Allerdings würde das für funktionierende Rechtsstaaten gelten, die es aber n.m.M. nicht mehr gibt, wenn permanent mit zweierlei Maß geurteilt wird. Während der Normalbürger, soweit die Political Correctness dem nicht entgegensteht, unerbittlich und oft mit aller Härte zur Rechenschaft gezogen wird, kann der Staat mit einer dienstbaren Gesinnungsjustiz selbst Recht und Gesetz nach Belieben brechen und die Großen laufen lassen. Stichworte GB: Skripal-Vorwürfe ohne Beweise, völkerrechtswidrige Syrien-Angriffe, de-facto Freiheitsberaubung bei Julian Assange, illegale Massenausspähung/Tempora GCHQ. Stichworte D: €-Bailouts, illegale Rüstungsexporte in Krisengebiete, BAMF-Asylbetrug, Abgasbetrug, Massenausspähung. Stichworte USA: Drohnenmorde, Geheim-Foltergefängnisse, Angriffskriege, Massenausspähung NSA, Vertragsbrüchigkeit. Sie huldigen also Betrügern und Gewalttätern von einem ganz anderen Kaliber und einem Phantom, namens Rechtsstaat und machen sich dadurch zum Gespött der Eliten.

    • Zur Klarstellung 1. Bewährung: Die vordergründige Rechtfertigung für Robinsons Verhaftung war, dass er unter Bewährung stand. Im Mai letzten Jahres wurde er in Gewahrsam genommen, als er von außerhalb eines Gerichtsgebäudes in Kent berichtete, wo eine weitere Gruppe muslimischer Angeklagter verhandelt wurde, ebenfalls wegen "Grooming". Auch jene Verhaftung war ungerechtfertigt, da es nur verboten ist innerhalb eines Gerichtsgebäudes zu berichten, was er nachweislich nicht tat. 2. Verhaftung: Britische Polizisten zogen Robinson von der Straße in Leeds, wo er in seiner Rolle als Bürgerjournalist ein Facebook-Video von außerhalb eines Gerichtsgebäudes livestreamte (Verhandlungsparteien waren schon im Gerichtsgebäude). 3. Verurteilung: Ohne Zugang zu seinem eigenen Anwalt wurde Robinson summarisch zu 13 Monaten Haft verurteilt. In Großbritannien haben Vergewaltiger das Recht auf ein vollständiges und faires Verfahren, das Recht auf die Rechtsvertretung ihrer Wahl, das Recht, genügend Zeit zur Vorbereitung ihrer Fälle zu haben, und das Recht, zwischen den Sitzungen ihres Verfahrens gegen Kaution nach Hause zu gehen.

      • RONALD = alles falsch was sie schreiben. =

        "Auch jene Verhaftung war ungerechtfertigt, da es nur verboten ist innerhalb eines Gerichtsgebäudes zu berichten, was er nachweislich nicht tat."

        Falsch !!! Innerhalb oder Außerhalb spielt keine Rolle hierbei. Machen sie sich schlau bevor sie so etwas schreiben. Es ist IMMER und ÜBERALL strafbar weil der die Daten/Namen der OPFER und Täter öffentlich im Stream angab.

        "Ohne Zugang zu seinem eigenen Anwalt wurde Robinson summarisch zu 13 Monaten Haft verurteilt. "

        Auch falsch. Er stand bereits unter Bewährung. Da bedarf es nur der aktivierung des Urteils und der Verhaftung

  10. Aristoteles am

    "die letzten Jahre immer nur einige hundert bis maximal 1.500 Patrioten bei Demonstrationen, entwickelt sich derzeit eine Lawine gegen dieses Unrecht"

    So funktioniert Dialektik.
    Wissen natürlich die Strippenzieher, aber mir soll’s recht sein.
    Schöne Bilder aus London.
    (Natürlich nicht von den Müllstrommedien erwähnt.)

    In Dresden waren die Deutschen kurz davor, 40.000 zu werden,
    da kam die Spaltung, die Bombendrohung, das mediale Trommelfeuer,
    die forcierte Hetze der BRD gegen Deutsche.

    Im Unterschied zu GB gibt es in der BRD allerdings ein Perpetuum mobile,
    das scheinbar immer funktioniert und mit der man die Menschen dauerparalysiert,
    den ewigen ‚Nazi‘,
    der dafür gesorgt hat, dass in Deutschland 12 Jahre nur im Stechschritt gegangen wurde,
    alles in Schwarz-Weiß-Bildern ablief und die Deutschen den rechten Arm nicht mehr runterbekamen
    und den sogar Intellektuelle immer wieder bemühen,
    um ihrem Leben einen Sinn zu geben,
    und mit dem sich das Imperium das eigene Grab geschaufelt hat.

    • Manfred aus München am

      die Deutschen erkennen den Faschismus nicht, egal in welchem Lager er aus der Taufe gehoben wird … das ist das Traurige … sie orientieren sich nur an Etiketten … hirnlose Lemminge!

  11. Ich schlage vor das Cover der nächsten Compact mit einem Bild von Tommy zu verzieren.
    Und aus "Compact – Magazin für Souveränität" wird ein "Robinson – Magazin der Solidarität".

    • "Magazin der Solidarität"." …mit einem mehrfach wegen Betrugs und Gewaltdelikten verurteilten Straftäter ???
      Welcher jetzt nur im Knast sitzt weil seine Bewährungsstrafe aufgrund der Straftat vor dem Crown Court in Vollzug gesetzt wurde ???

      Ne sorry, da fehlt mir jedes Verständnis für…

  12. Katzenvater am

    Stimmt, es ist sympthomatisch, dass die hiesige Presse dazu schweigt. Auf der anderen Seite ist es wahrscheinlich auch besser so, denn wie solche Berichte aussehen würden, kann man bei den BRD-Medien leicht erahnen. Allerdings ist es leider mittlerweile auch sympthomatisch, dass Compact nicht vom Qudstag in Berlin berichtet. Passt wohl nicht in die einseitige, antiislamische Ausrichtung. Es gibt eben Unterschiede beim Islam, wie bei Patrioten, deshalb kritisiere ich auch GB im Kontext zu der Behandlung von Robinson…

  13. Viola Heyer am

    Entweder die europäische Aufklärung sitzt tief genug in der europäischen Kultur, um den Islam genauso zu säkularisieren, wie sie es mit dem Christentum gemacht hat. Dann wird auch der Islam ebenso unpolitisch wie bedeutungslos. Oder der Poststrukturalismus hat in den letzten 50 Jahren die aufklärerischen Kräfte bereits so weit dezimiert, daß sich der Islam durchsetzt. Dann wird die Aufklärung zerstört und Europa verliert 300 Jahre kulturelle Entwicklung. Entschieden wird das in einem Bürgerkrieg, denn der Islam ist eine menschenverachtende Religion. Die Situation ist auch nicht mit der der USA vereinbar, denn die Mexikaner waren erstens bereits katholisch und zweitens müssen sie in den USA arbeiten, um zu überleben, was eine minimale Integration nach sich zieht. Hier wird der Staat geplündert und die Bildung von Parallelkulturen gefördert. Ich kann sagen, wann das stattfindet: Wenn der islamische Anteil an der Bevölkerung 10-15% beträgt. Vorher bereits wird Chaos herrschen wie jetzt in Schweden – aber noch kein Bürgerkrieg.

    • Manfred aus München am

      @Viola Heyer
      saubere Analyse, da gibts nix dran zu rütteln … sie wird sich aber nur 5% der BRD-Bürger offenbaren … denn die anderen 95% Hirntoten sitzen entweder vor einem Computermonitor und spielen einen Egoshooter (immerhin, da können sie schon mal für den kommenden Bürgerkrieg üben, diese Vollpfosten), oder vorm Fernseher, um sich weiter konditionieren zu lassen. Diesem Volk bleibt nur eine Option: "Lernen durch Schmerzen" … alles andere schafft es nicht über die Wahrnehmungsschwelle. Sie werden es schon lernen, auf die harte Tour … wieder mal.

  14. Bravo, Hut ab vor den Demonstranten. Jeder Schmierenfink bekommt ganz grosses Kino von Politik und Medien, wenn er nur für die "richtige" Sache einsitzt, und natürlich nicht Karl Schulze heisst. Tommy könnte, wenn es nach denen ging, im Knast verrotten. Zum Glück gibt es noch wache Köpfe auf der Insel.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel