Wahlbeben in Thüringen: Die Woche COMPACT

5

Die AfD nun auch in Thüringen klar über 20 Prozent, Rot-Rot-Grün ohne Mehrheit und auch ein Verliererbündnis aus CDU, SPD, Grünen und FDP kann nicht regieren. Die Thüringer haben die Altparteien an diesem Sonntag klar abgestraft. Die Woche COMPACT hat für diese Sondersendung unter anderem ein Familienfest der AfD besucht und exklusiv mit Spitzenkandidat Björn Höcke gesprochen. Wir blicken zurück auf die Wahlen des Jahres 2019. Und wir fragen: Weshalb hat ein Terroranschlag auf eine Synagoge eine Kampagne gegen die AfD ausgelöst, während ein anderer Anschlag vertuscht wird.

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!

Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an IBAN: DE74 1605 0000 1000 9090 49. Kennwort Compact TV. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.




5 Kommentare

  1. Avatar

    In der Nachlese zu der gestrigen Landtagswahl von Thüringen hörte ich im GEZ-Rundfunk am Montag von den Altparteien nur: Man müsse sich neue Modelle der politischen Zusammenarbeit überlegen. Von einer neuen Politik war jedoch nicht die Rede. Auch interessant: Ob WDR 5 oder Deutschlandradio- Es wurde mit fast allen Vetretern der Parteien (CDU, SPD; FDP, Linke,Grüne) Interviews geführt. Nur mit einem(r) AfD-Mann / Frau wurde nicht gesprochen.

  2. Avatar

    In der Wahlsendung des GEZ-Deutschlandfunkes zur Thüringer Landtagswahl am Sonntagabend von 17:55 Uhr bis 20:00 Uhr wurden in den sozialen Netzwerken vermeintlich rechte ,verächtliche verfasste Kommentare zur Landtagswahl in Thüringen pauschal als asozial diffamiert, ohne konkrete Beispiele zitiert zu haben. Diese Kommentare seien angeblich nicht zitierfähig.
    Werden die nicht zitiert, weil sich der Sender selbst angesprochen und ertappt fühlt? Der Deutschlandfunk wird seiner Rolle nicht gerecht, wenn er das „Eintreten für die Demokratie“ gleichsetzt mit dem „Kampf gegen die AfD“. Zum Eintreten für die Demokratie gehört nämlich auch die vorbildliche Befolgung jener Regeln, von deren fragloser Geltung das Funktionieren von Demokratie abhängt. Es befolgt diese Regeln aber gerade nicht, wer Berichterstattung und Kommentierung vermengt.– Deren Reportagen scheinen sich mehr an politisch erwünschten Aussagen als an den Tatsachen zu orientieren.

    • Avatar

      Die Chefredakteure, Intendanten, Moderatoren und kleinen Redakteure wissen heute wie selbstverständlich, was von ihnen erwartet wird. Sie kennen die Haltung der Regierung, die sie zu verteidigen haben und die Positionen der Kritiker, die es zu belächeln gilt. Eine oppositionelle Haltung soll nicht verbreitet werden.

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    Klimahysterie jibbet in Thüringen nur bei 4 od. 5 grünen Bankdrückern nun im Landtag..ehklichehklich..und die 5 gelben Lurche, die da nun ebenso sinnlos und gut bezahlt rumgammeln sind genau so doof..*würg*

    Aber über all dem thront unser Wahlsieger (drr Elsässer): und lange schallts im Thüringerwald noch; unser Elsässer lebe hoch! 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      corr.: und lange schallts im Thüringerwalde noch; unser Elsässer lebe hoch! S o wird eine äh Parole daraus, hihi.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel