Die Halbinsel Krim war, wie das gesamte Gebiet der heutigen Ukraine, durch die Jahrhunderte ein Zankapfel. Die blühenden Landschaften, die Zarin Katharina die Große schuf, wurden durch die Gewaltpolitik von Stalin und Hitler verwüstet. _ von Jan von Flocken Als vor 60 Jahren, im April 1954, die Halbinsel Krim plötzlich nicht mehr zur russischen Sowjetrepublik gehörte, sondern in den Besitz der Ukrainischen Sowjetrepublik überging, blieb dieser spektakuläre Besitzwechsel von der nationalen wie internationalen Öffentlichkeit nahezu
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.